30.11.2019

20:00 | sputnik: Die AfD hat gewählt: Das ist Gaulands Nachfolger

Am Samstagnachmittag haben die Delegierten auf dem AfD-Bundesparteitag in Braunschweig ihre neuen Bundessprecher gewählt. Nachdem Jörg Meuthen im Amt wiederbestätigt wurde, wählten sie kurz darauf den Nachfolger von Alexander Gauland, der als Bundesvorsitzender nicht mehr antreten und wohl Ehren-Vorsitzender wird.

18:48 | focus: SPD-Mitglieder stimmen für Walter-Borjans und Esken als neue Vorsitzende

Die GroKo-Kritiker Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken sollen nach dem Willen der Parteimitglieder Vorsitzende der SPD werden. Wie die Partei am Samstag mitteilte, bekam das Duo in der Stichwahl 53,06 Prozent der Stimmen. Der Parteitag in der kommenden Woche muss sie noch offiziell wählen.

Kommentar des Einsenders
Hier können die Genossen von der SPÖ viel lernen. Obwohl, die haben ihren Niedergang selbst gut im Griff.

Das seh' ich ein wenig differenzierter! Natürlich ist ein Linksruck niemals positiv für Deutschland, aber aus Sicht der Partei der einzig richtige Schritt in Richtung originärer Ausrichtung und somit ein wahrschienliches Eindämmern der Stimm-Erosion in Richtung Grün! TB

19:07 | Leser-Kommentar
wer soll denn die SPD noch wählen, bzw. welche Wählerstimmen sollen zurückkommen? Die alten gestandenen Sozialdemokrtaen werden demographischerweise immer weniger. Die ursprüngliche Klientel wurde seit Schröder verarscht, verraten und vergrault. Ein moderner Linker wird in Mehrheit nun grün wählen, der Rest wird sich direkt zur Linken wenden, Was bleibt dann noch? Wohl nur noch ein Zusammenschluß von SPD und linken zu einer neuen SED.

Ich gebe ja zu, mein obiges Kommentar klingt für bachheimer.com etwas befremdlich. Aber es gibt nichts Widerlicheres als, diese verschurbelten Parteien die ihre grundsätzliche Ausrichtung verloren haben und man nicht weiß wofür sei stehen! Sie SPD, CDU, die Pendants zu Österreich aber auch die FPD und FPÖ! Unklarheit bis zum Erbrechen! TB


16:57 | Die da oben: Best of Merkel: Generaldebatte über Meinungsfreiheit, Klima, NATO

„Meinungsfreiheit kennt Grenzen!“ Angela Merkel hat gestern im Bundestag klare Kante gegen Hass und Hetze gezeigt. Außerdem hat die Kanzlerin bei der Generaldebatte über Digitalisierung, Klimawandel und ihre Haltung zur NATO gesprochen.

Kommentar des Einsenders
Hitlers Nachfolgerin im Reichstag am 27.11.2019 zum Thema "Redefreiheit" bzw. "Meinungsfreiheit". Man schaut sich nur an wer bei der Rede
klatscht die NSDAP&SED-Nachfolgeparteien dazu die GrünenKhmer und die SPD Resttrümmertruppe. Merkel spricht auch Halle an und Lübdge. Alles
andere (Berliner Weihnachtsmarktdschihad, Domplatte Köln, Massenvergewaltigungen kleiner deutscher Mädels von AsylNeGern (TM) uswusf. wird ausgeblendet. 90 Sekunden des Videos reichen. Die Diktatur lebt! Es lebe die Diktatorin!
Zerohedge berichtet auch darüber: https://www.zerohedge.com/political/angela-merkel-says-freedom-speech-must-be-curtailed-keep-society-free


15:32| Der Tagesspiegel: Diese Politiker wollen an die AfD-Spitze

Einen ruhigen Wechsel an der Spitze der AfD wird es wohl nicht geben - das mussten sie in der Partei einsehen: Für die Neuwahlen des Bundesvorstands an diesem Wochenende in Braunschweig haben sich im Verlauf der vergangenen Woche immer mehr Bewerber gemeldet. Der amtierende AfD-Chef Jörg Meuthen und der sächsische Bundestagsabgeordnete Tino Chrupalla haben dem Vernehmen nach die besten Aussichten auf die zwei Spitzenposten.
Aber der Ausgang von AfD-Parteitagen ist stets schwer vorhersehbar – und ein Showdown zeichnet sich ab. Am Ende könnte doch Alexander Gauland wieder ins Rennen gehen.

Persönlich denke ich, dass Meuthen und Curio ein Spitzenduo abgeben würden. Beide sind brilliante Rethoriker, besonders Curios Bundestagsreden haben es in sich! Die Frage ist wohl Curio oder Chrupalla, wobei ich ansonsten nur äußerst begrenzt beurteilen kann welche Qualitäten die beiden was die Arbeit im Hintergrund betrifft, haben. Rein vom rethorischen her wäre mir Curio lieber und er scheint auch einiges auf dem Kasten zu haben. Jedenfalls hoffe ich, dass Höchst nicht gewählt wird, denn Meuthen halte ich für die weit bessere Wahl! ML

08:18 | qc: Post von Müller vom 26.11.2019

Kommentar des Einsenders
Liebes TB-Team! Hier mal ein ganz anderer Lösungsansatz: aber bitte bis zum Ende lesen - Vielen Dank !

Selbstverständlich distanzieren wir uns vom eingangserwähnten Traum. Für diese Art einer Wende gibt es originellere Medien! TB

29.11.2019

12:28 | welt: Daran könnte die BER-ERöffnung zum siebten Mal scheitern

Am Freitagnachmittag will die Flughafengesellschaft den endgültigen Eröffnungstermin für den BER bekanntgeben. Zum insgesamt siebten Mal. Die Verantwortlichen sind sicher, dass es im Oktober 2020 klappt. Doch noch sind einige Probleme zu lösen.

BER und Merkel - 15 gemeinsame Jahre des deutschen Niedergangs. AÖ

16:00 | Monaco
der ´Problem-BER´......langsam wird es Zeit sich Gedanken zum Start, der alljährlichen Nichteröffnungs-Feier zu machen......

16:17 | Leser-Kommentar "Bauen geht auch anders"
Das Esatgate in Marzahn kann als Beispiel dienen. Es ist ein Einkaufskomplex mit einer Gesamtfläche von 36.100². Erster Spatenstich 28.11.2003, Eröffnung 29.09.20. In nicht zwei Jahren wurde der Komplex schlüsselfertig übergeben. Hierzu musste erst ein Komplex aus Post- und Dienstleistungswürfeln und das Kaufhaus Marzahn abgerissen werden. Ich hatte einen Fernsterplatz und konnte den Ablauf direkt verfolgen. Als auf der einen Seite der Baustelle die Montage in vollem Gange war, waren die Bauarbeiter auf der anderen Seite noch mit dem Abriss beschäftigt. Hier wurde keine Zeit vergeudet und die Qualität ist hervorragend. Bis heute gibt es keine Schäden und es sieht aus wie zur Eröffnung.Das Geheimnis: der gesamte Bau lag in allen Phasen in privatwirtschaftlicher Hand.
Der Bezirk Marzahn erneuert jetzt schon im dritten Jahr auf der 1,5 km langen Marzahner Promenade Gehwegplatten und Treppenstufen!!!


06:48
 | ntv:  AfD-Bund mit CDU nur Frage der Zeit

Die erste kommunale Parteizusammenarbeit zwischen CDU und AfD sorgte bereits für bundesweites Aufsehen. Die Fraktionschefin der Rechtspopulisten glaubt, eine Zusammenarbeit sei gar nicht so abwegig. Laut Weidel würde man bereits im informellen Austausch stehen.

Für die AfD wird es noch ein langer Weg werden, bis die CDU erkennt, dass es keine andere Möglichkeit mehr gibt für Deutschland ..... sofern die jetztige Führung der CDU entfernt wird. Man kann für die AfD nur hoffen, dass sie nicht das "österreichische" Schicksal ereilt ..... TS

13:48 | Leser-Kommentar
In der West AfD gibt es leider jede Menge prostitutionsbereite Mitglieder welche am liebsten gleich mit der CDU kopulieren würden. Ob sie mit dieser Haltung als Partei weiterhin bestehen würde ist mehr als Zweifelhaft. Die West-AfD hat bisher leider noch nicht erkannt das ihr stärkstes Momentum in knallharter und konsequenter Opposition liegt. Diese verdorbene Geisteshaltung der West-AfD rührt wahrscheinlich auch daher daß viele Mitglieder ex-CDUler sind welche wieder gemeinsam in die alten Strukturen zum Kuscheln zurückkehren möchten.
Die AfD insgesamt würde sehr an Glaubwürdigkeit verlieren wenn sie sich mit der CDU ins gemeinsame Lager begibt; und höchstwahrscheinlich würde Sie von den alten CDU-Strukturen platt gebügelt werden – so schnell könnten die gar nicht gucken. Die CDU war schon immer eine Zentrumspartei welche sich an die Macht prostituiert hat – zur Not hat man halt zeitgeistig unbequeme Positionen kaschiert, unterdrückt und letztendlich entsorgt. Wird Zeit das ihre Verwesung zum Abschluß kommt. Es tut der AfD mit Sicherheit nicht gut sich mit diesem luetischen Prozeß zu besudeln. Ob die
das jemals verstehen werden steht in den Sternen.

18:55 | Maiglöckchen´s Stirn schlägt Falten
es scheint sich zu bewahrheiten, dass die AfD tatsächlich eine Alternative - aber lediglich zu den anderen Parteien ist!
Erstaunlich welche Anziehungskraft der mit Macht und Geld gut gefüllte Regierungstrog auf die Alternative Führungscrew aus einem ex-CDU-Mann und einer ex Goldmansächsin ausübt, dass sie sich gar als Lebensretter einer degenerierten ex-Volkspartei hinreißen lassen. Für mich wird immer offensichtlicher, dass die Bundes-Afd von CDU und Transatlantikern unterwandert oder gar installiert wurde um den Frustrierten eine verlogene Heimat zu bieten.

28.11.2019

17:23 | welt: Kretschmann spricht über die Gefahren direkter Demokratie

Angesichts des wachsenden Populismus beurteilt Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) die direkte Demokratie zunehmend skeptisch. Der öffentliche Raum sei teils zu einem Biotop für Populismus und Demagogie geworden, sagte der Grünen-Politiker am Donnerstag auf einer Demokratiekonferenz in Stuttgart. „Weshalb ich direktdemokratische Elemente zurzeit sehr viel vorsichtiger bewerte, als ich das noch vor ein paar Jahren getan habe.“

Eri Wahn
Der Maoist Winfried weiss natürlich ganz genau, dass die Mehrheit in der Anonymität der Wahlkabine ganz anders entscheiden würde als die herrschende Meinung des Kulturmarxismus und des Okö-Stalinismus uns vorgibt! Er konnte übrigens im Kontext einer weiteren Superpleite „Suttgart 21“ nur an die Macht kommen, weil er den Bürgern mehr Beteiligung versprochen hat. Fazit: Graue Haare und ein bisschen schwäbischer Dialekt machen aus einem Maoisten (mit Berufsverbot in den 1970er Jahren) noch lange keinen anständigen Menschen …


12:52 | ET: Nach CDU-Blamage um Rainer Wendt: WerteUnion Sachsen-Anhalt fordert Ende der Kenia-Koalition

Die geplante Ernennung des Polizeigewerkschafters Rainer Wendt zum Staatssekretär im Innenministerium von Sachsen-Anhalt hat CDU-Hoffnungsträger Holger Stahlknecht geschadet und die Partei blamiert. Die WerteUnion fordert nun eine Minderheitsregierung.

Ein Anruf von der Mutti - und die CDU wird neuerlich brav parieren. AÖ

12:06 | Maiglöckchen zu den "sozialistischen Beutegreifern" von (buchstäblich) gestern

Maiglöckli hatte heute morgen die info in seinem Bekanntenkreis verteilt - bis jetzt hat es zwei Antworten: "Was soll das?", und "Lass das bitte". Alles klar - oder? Noch Fragen? Infos über Deutschlands korrupte SPD-Politiker sind bei einem Großteil der Bevölkerung nicht erwünscht.

13:17 | Leser-Kommenar
Hallo Maiglöckli: habe andere Erfahrung mit der Weiterleitung gemacht. ;-)
Allerdings war dann die Meinung, dass man diese "sozialistischen Beutegreifer" kaum los wird; die Maden sitzen zu tief im Speck. Der OB hat ja nun mitgeteilt, dass weitere Anfragen zu diesem Thema unerwünscht seien. Er wird - wie Mutti - die Angelegenheit schweigend, aber lächelnd aussitzen. Und in der hohen Position kann man(n) schon mal das Gehalt der Ehefrau vergessen. Noch ein paar mehr solcher Fälle und die anderen werden schon wach werden.

 

27.11.2019

16:55 | jouwatch: Sozialistische Beutegreifer: Schamlose Bereicherung bei der Arbeiterwohlfahrt Frankfurt

Sozen-Gier wie aus dem Bilderbuch: Bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Frankfurt können sich Angehörige der Stadtspitze und SPD-Nachwuchspolitiker offenbar hemmungslos die Taschen voll machen: Nach der Affäre um eine Spitzenversorgung für die Frau von Oberbürgermeister Peter Feldmann als Kita-Chefin kommen nun abenteuerliche neue Fälle ans Licht – ein Kreisverbands-Pressesprecher für 100.000 Euro Jahresgehalt plus Dienstwagen, eine Juso-Abteilungsleiterin ohne jede Referenz, dubiose Rechnungsempfänger. Der Fall ist symptomatisch für die Heuchelei linker Moralapostel.

Unbedingt Foto über dem Artikel anschauen! Und wie vor wenigen Tagen fällt mir wieder das beste antisozialistische österr. 4-Zeiler ein:
Da Bauer fett,
Da Fock zaundirr,
den falschen gfittat,
kimmt ma fia! TB

17:01 | Leser-Kommentar
hier eine weitere Episode zu dem Thema in der Rubrik Deutschland: https://www.hessenschau.de/politik/ob-feldmann-verteidigt-gehalt-von-dem-er-nichts-wusste,feldmann-awo-interview-100.html 

Und nun auch noch diese Begründung: „Sie (Zübeyde Feldmann) hat sich richtig reingekniet.“ Und das rechtfertigt ein Gehalt, für das sich ein normaler Angestellte* bei der „Arbeiterwohlfahrt“ 17 Jahre krumm legen muss? Und den Dienstwagen hat er nicht bemerkt??? Das Verhalten des Oberbürgermeisters Feldmann ist eine Ohrfeige für jeden Arbeiter*. Ich hoffe, den Wählern dieser Partei geht endlich ein Licht auf! Die Forderung nach sofortigem Rücktritt ist noch viel zu leise. 😡 (*verzichte auf Genderformulierung!)

20:28 | Leser-Kommentar
Weiß man, warum der AWO-Fettschmuggler die israelische Davidsternflagge am Revers trägt? Ist das ein Gesandter Netanjahus in Germoney oder will
der einen AWO Kibutz in Mainhatten gründen?

09:36 | jf: SPD-Politiker mit Spitzengehältern: AWO-Affäre weitet sich aus

Im AWO-Skandal um Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) und seine Frau sind am Dienstag weitere Fälle bekannt geworden. Ein 33 Jahre alter SPD-Nachwuchspolitiker erhält rund 100.000 Euro Jahresgehalt sowie einen Dienstwagen der gemeinnützigen Organisation, berichtete der Hessische Rundfunk (HR) unter Berufung auf interne Unterlagen.

Immer wieder bemerkenswert, das diejenigen Apologeten, die für das Kollektiv am lautesten schreien am meisten auf ihre individuellen Vorteile bedacht sind. Villen, Porsches und die schiachn Rolexxen in Österreich sowie Spitzengehälter mit Dienstwägen in Deutschalnd! Ist die Vorteilsnahme der individuellen Kollektivisten noch verständlich, so kann man über das Schweigen der echten Sozis, die mit Steuern und Parteibeiträgen diese Exzesse finanzieren, nur noch staunen! TB

19:17 | Eri Wahn
Seit 100+ Jahren keine Veränderung bei den Sozialisten: Das Geld anderer Leute verteilen und dabei selbst immer beide Hände in den Honigtopf eintauchen. Schon damals hat Ebert sich nach dem verschachern der Posten bei einem guten Glas Cognac - er selbst: "Reichspräsident" - als erstes Gedanken über sein Gehalt gemacht https://www.youtube.com/watch?v=a1rkB5Vq-SI&feature=youtu.be&t=471 (bis zur Minute 10 reinhören). Ich weiß zwar nicht, ob die Szene historisch überliefert ist, aber auf jeden Fall SPD-authentisch …

26.11.2019

19:35 | ET:  Scharfe Kritik: „Fridays for Future“ stellt sich gegen die Proteste der Landwirte

"Die Bauern sind dabei nicht unsere Feinde, sondern die Treibhausgase, die die derzeitige Agrarpolitik verursacht", sagte Sebastian Grieme, Mitorganisator der FFF-Proteste in Deutschland. „Fridays for Future“ hat die Proteste der Bauern gegen Auflagen zum Insekten- und Klimaschutz scharf kritisiert. „Die Landwirtschaft in Deutschland leidet schon heute unter dem Klimawandel“, sagte Sebastian Grieme, Mitorganisator der FFF-Proteste in Deutschland, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Leser Kommentar:
Hier noch n Hammer zum Klima - glaube jetzt überspannen Sie (FFF) endlich den Bogen.Hier in Berlin fast überwiegend positive Kommentare zu den Bauernprotesten (auch bei uns auf Arbeit
und wir sind täglich auf Kuriere angewiesen, aber selbst die verstehen das!)

19:55 | Leser Kommentar:
Hier können die Schulschwänzer mal mit gutem Beispiel voran gehen. Anstatt zu protestieren und den Bauern noch Vorwürfe zu machen, sollten sie selber Hand an legen und die Rettung der Welt voranbringen, indem sie selbst auf dem Feld mithelfen. Natürlich CO2-neutral mit der Hand. Fridays for Feldarbeit.

13:34 | MdB Peter Boehringer: "Kein Spielgeld für ideologische Projekte der Bundesregierung"

Phoenix-Live-„Vor Ort“-Interview im Reichstag: Boehringer (AfD) & Kahrs (SPD), 26.11.2019 vor der letzten Lesung des Bundeshaushalts 2020

17:33 | Monaco
Peter Boehringer, wie immer klartextlich.....alles auf den Punkt gebracht, ein Genuß.....noch größere Freude, zumindest in diesem Videozusammenschnitt, bereitet die Hervorhebung der größten , für ihn noch unentdeckte Stärke des Kahrs.....´schweigen´.....jo eh.....


13:02 | faz: Deutsche wollen europäischen Nuklearschirm

Die Deutschen fühlen sich gerade sicher. Aber sie wollen den nuklearen Schutz ihres Landes nicht mehr den Amerikanern anvertrauen. Das geht aus einer neuen Studie hervor.

Bei aller Wankelmütigkeit der USA, und insbesondere von Trump: sich dem nuklearen Schutz Frankreichs zu unterstellen, ist so, als würde man eine Eisskulptur bewußt in die Sonne stellen, um sie vor dem Zerschmelzen zu schützen. AÖ

12:49 | welt: Mit Treckern und Plakaten – Tausende Bauern protestieren in Berlin

Sie kommen mit Traktoren und Transparenten – und großem Unmut: Deutsche Landwirte protestieren gegen neue Umweltauflagen. In der Hauptstadt stellen sich ihnen zwei Ministerinnen.

Mit ihren Traktoren könnten die Bauern die Hauptstadt problemlos lahmlegen - und die RRG-Regierung und ihre zahlreichen Wähler vor ein Dilemma stellen. Sollen die sich dann über die CO2-Einsparungen freuen oder doch ein bisserl nervös werden? AÖ

26.11.2019

12:13 | welt: „Eine erhebliche Gefahr für Leib und Leben vieler Menschen“

Im Juli werden drei Linksradikale festgenommen, mit Brandsätzen und der Adresse der Hamburger Wohnsenatorin im Gepäck. Ein Gerichtssprecher spricht von „Anschlagscharakter“, die Angeschuldigten schweigen.

Wo bleiben eigentlich die Betroffenheitsäußerungen der Gemeinschaft der Dauerempörten? AÖ

25.11.2019

09:35 | welt: Rainer Wendt wird doch nicht Staatssekretär im Innenministerium

In der schwarz-rot-grünen Koalition hatte die geplante Berufung des langjährigen Chefs der Polizeigewerkschaft zu Streit geführt. Nun ist der Plan vom Tisch. Wie es dazu kam, sehen die Beteiligten allerdings unterschiedlich.

Die CDU hat einmal mehr bewiesen, dass sie als Partei in absurder Nibelungentreue zur Kanzlerin steht und eine noch geringere Standfestigkeit hat als ein Jugendlicher im ersten Vollrausch. AÖ


17:43 | Maiglöckchen zum Cem-Beitrag von gestern
so lange die deutsche Bevökerung so unpolitisch bleibt und nicht ist politische System drängt um es zu reformieren oder aus den Angeln zu heben, dürfen solche Objekte ihrem Narzissmus frönen.
Man bedenke, dass die Grüninen lediglich 85.000 Mitglieder haben, ganze 1,2% der Wahlberechtigten
SPD und CDU basieren auf lediglich je etwas über 400.000 Mitgliedern, ganze 0,6 % der Wahlberechtigten.
Es sollte doch möglich sein, diese korrupten Läden durch neue zahlende Mitglieder im Zuge von Mitbestimmung, Parteitagen, zu unterwandern und zu sprengen.

24.11.2019

12:44 | 1984:  Cem Özdemir predigt Wasser (bei Illner) und sät Hass (im Bundestag)

Cem Özdemirs Auftritt bei Illner im ZDF belegt mal wieder: Die Politiker der Altparteien lügen, sobald sie den Mund aufmachen.

Leser Kommentar:
Tja, Grüninnen halt. Von nix ne Ahnung, realitätsfern, stets am brüllen und schreien, aber sonst nix auf die Kette kriegen und an Blödheit schlicht nicht zu überbieten.

23.11.2019

19:11 | ts: Parteitag: AfD-Vertreter wollen über Unvereinbarkeitsliste abstimmen

Derzeit gibt es eine Unvereinbarkeitsliste der Alternative für Deutschland. Wer Mitglied einer Organisation ist, die auf dieser Liste steht, darf der AfD nicht beitreten. Einige Vertreter fordern nun, das Verbot aufzuheben. Besonders bezüglich der Identitären Bewegung (IB) sollen die Regulierungen gelockert werden, wie es in einem Antrag für den kommenden Bundesparteitag heißt.

Die AfD zeigt der amateurhaften FPÖ wie professionelle patriotische Oppositionspolitik aussieht. Denn merke: Wer sich distanziert, verliert! Schätze die Chancen, dass der Antrag durchkommt allerdings nicht allzu hoch ein. Dennoch sehe ich die AfD im Gegensatz zur FPÖ als lernfähig, immerhin lässt sich Weidel ja auch von Kubitschek beraten. Die FPÖ ist selbst nach -10% vollkommen beratungsresistent. ML

17:24 | tichy: Friedrich Merz: Der Junge, der nicht ins Wasser springt

Man kennt dieses mitleiderregende Bild aus dem Schwimmbad: Da steht ein schmächtiger, hochgeschossener Junge auf dem Sprungturm, ganz oben auf dem Brett, fünf Meter über dem Wasser. Und er springt nicht. Und die Kumpels rufen: Spring doch. Und dann springt er nicht. Er dreht sich um und klettert die Leiter runter, an der sich die anderen an ihm vorbei hoch drängeln. Und über ihn schmunzeln.

Dazu passend - d-k: „Mit Raubtiergebrüll gestartet und als Bettvorleger gelandet“ TB

Die Leseratte
Medienecho zum CDU-Parteitag, der nichts als ein "Weiter so" war, weil niemand da war, der für einen Kurswechsel sorgen wollte. Merz hat erneut versagt, seit Wochen führt er zwar medial große Sprüche gegen Merkel, aber er hat sich mal wieder nicht getraut, eine Kampfrede zu halten und seine Angriffe gegen diese oder AKK auch auf dem Parteitag vorzutragen. So wird das nichts.

22.11.2019

20:00 | SPON:   Sie kämpft, er lauert

Am Ende ist es ein Déjà-vu: Annegret Kramp-Karrenbauer steht in der Mitte der großen Parteitagsbühne, Tränen in den Augen, die Delegierten applaudieren stehend, minutenlang.
So war das im vergangenen Dezember in Hamburg, Kramp-Karrenbauer hatte sich gerade in der Stichwahl um den CDU-Vorsitz knapp gegen Friedrich Merz durchgesetzt. Und so ist es an diesem frühen Freitagnachmittag in der Leipziger Messehalle 2.

Totengräber gibt es viele, nur eine Leiche. Die CDU geht in die nächste Ära der Niederlagen, für AKK ist es ein verlorener Sieg, vielleicht auch der Letzte. Selbstbefruchtung in 7 Minuten Standing Ovations, doch das deutsche Requiem dauert länger .... TS

18:48 | Der kleine Akif: Manifest

Nicht sehr oft, aber hin und wieder bekomme auch ich in Form von E-Mails und Briefen was um die Ohren geklatscht. Nein, es handelt sich dabei weder um Beleidigungen noch Morddrohungen noch um irgendwelche anderen Verfluchungen bezogen auf mich und meine Arbeit, komisch genug. Ein paar solcher Haßattacken mögen auch darunter sein, doch sind diese derart selten und ist der Ton darin von solch einem kläglichen Maulheldentum geprägt, daß sie kaum ernst zu nehmen sind.

Kommentar des Einsenders
ein sehr lesenswerter, langer Text zur Heilung Deutschlands/Europa, wo sie ihn einordnen, geschenkt ;-)

12:52 | welt: 150 Milliarden Euro Zusatzlast – Grundrente wird zur Generationenfalle

In den Sozialkassen verstecken sich gigantische Schulden. Die Grundrente schlägt dabei mit zusätzlichen 150 Milliarden Euro zu Buche. Auch die Rente mit 63 hat enorme Folgekosten. Wissenschaftler wissen, was zu tun wäre – doch die Vorschläge sind unbequem.

Die Nachhaltigkeitslücke Deutschlands liegt mit 226 Prozent aktuell sogar über der von Italien. AÖ

12:34 | welt: CDU-Mann verrät Plan, durch den Merz ohne Neuwahl Kanzler würde

Es ist ein Gedankenspiel, das auf dem Parteitag der CDU für Unruhe sorgen wird: Noch in diesem Jahr könnte die GroKo auseinanderbrechen. Dann, so skizziert es CDU-Wirtschaftspolitiker von Stetten, ist der Weg frei für Friedrich Merz.

Von Stetten bringt also Friedrich Merz endgültig in Stellung, beerdigt  im gleichen Atemzug AKK politisch und Angela Merkel damit im Grunde auch. AÖ

12:08 | focus: "Klima-Killer" im Visier: Linke Attacken auf Kreuzfahrtschiffe und SUV befürchtet

Der Verfassungsschutz schlägt Alarm: Linksextremisten könnten unter dem Deckmantel der „Klima-Proteste“ deutschlandweit neue Anschläge verüben. Mögliche Ziele gewaltsamer Aktionen sind PS-starke Autos, Luxusschiffe, Flughäfen und große Tierhaltungs-Betriebe. Eigentliche Absicht der Täter: Der Sturz des Kapitalismus.

Und wie wird das politische Berlin reagieren im Fall der Fälle? Mit einer Verstärkung des Kampfes gegen Räääächts! AÖ

14:38 | Leser-Kommentar
Die sollen meinen SUV mal attackieren, dann gehts aber rund!!!

Bildschirmfoto 2019 11 22 um 14.39.04

08:27 | ntv:  Bundeswehr-Flieger verloren Hunderte Teile

Die Pannenstatistik der Bundeswehr ist um ein Kapitel reicher: Die Flieger der Truppe sind offenbar nicht ordentlich verschraubt. Der "Verlust von Flugzeugteilen" ist laut Verteidigungsministerium "nicht außergewöhnlich".  In den vergangenen 20 Jahren haben Flugzeuge der Bundeswehr mehrere hundert Mal Teile während Flügen über Deutschland verloren.

Teile-Kamikaze als neue Strategie. TS

06:19 | Welt:   „Nicht in dieser Sektierertruppe Werteunion engagieren“

Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien gilt als große Unterstützerin Angela Merkels. Vor dem Parteitag in Leipzig spricht die CDU-Politikerin über Flaggen an Schulen und warnt vor der Werteunion.
WELT: Frau Prien, Sie haben vor einem Jahr in Hamburg Annegret Kramp-Karrenbauer als Parteichefin der CDU gewählt – sind Sie zufrieden mit der ersten Hälfte ihrer Amtszeit?

Man kann sich bei Frau Prien nur bedanken, was braucht es mehr, als diese Aussage um zu erkennen, das eine konservative Haltung in der CDU nichts verloren hat. Die CDU hat sich aufgegeben und es ist an der Zeit, dieser Selbstaufgabe eine Sterbehilfe angedeihen zu lassen. TS

21.11.2019

18:15 | kreutzer: Paukenschlag

... Ich glaube, dass man hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwergen ganz genau weiß, das mit der nun ins Grünen-Programm aufgenommenen Verdammung des Eigenheimes nur eines bedient wird, nämlich der Neid derer, die sich die eigenen vier Wände nicht leisten können. Würden die alle Grün wählen, könnten die Grünen ohne Koalitionspartner alleine regieren! Und – Perfidie hoch drei! – anschließend hätten die Wähler glücklich zu sein, wenn ihnen alle Möglichkeiten genommen würden, jemals selbst noch ein Eigenheim erwerben zu können. Ein Baustopp für Eigenheime lässt sich genauso verhängen, wie ein Ölheizungsverbot, und was wären das für Grüne, wenn ein Nutzungsverbot ab 2030 mit Rückbauverpflichtung nur Kohlekraftwerke treffen könnte!

Bambusrohr
Maas ist der lebende Beweis dafür, dass es ein Leben nach dem Hirntod gibt.

20:07 | Leser-Kommentar
Merkel ist der lebende Beweis, daß man ohne Anstand, Moral und Hirn sogar Kanzlerin werden kann.


12:36
 | welt: Wagenknecht löst Merkel als beliebteste Politikerin ab

Laut einer Umfrage ist Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht mehr die beliebteste Politikerin Deutschlands. Überholt wird sie jedoch nicht von Robert Habeck – sondern von der ehemaligen Fraktionschefin der Linkspartei.

Ich gestehe: Ich bin ein großer Fan von Sahra Wagenknecht. Sie ist einer der wenigen Politiker, dem zuzuhören ein intellektuelles Vergnügen ist. Sie ist keine rhetorische Blenderin, sie fordert Widerspruch heraus, der aber die kleinen grauen Zellen ordentlich zum Schwitzen bringt. Eine Bereicherung jeder Debatte, selbst wenn, oder gerade wenn man nicht ihrer Meinung ist. AÖ 

20.11.2019

12:18 | ET: CDU will Deutschland-Fahne vor allen Schulen

Vor deutschen Schulen soll, so will es die CDU, künftig dauerhaft die Deutschland-Fahne wehen.

Ok, das ist nur ein Antrag des Landesverbands Bade-Württemberg, der aber ganz klar signalisiert, was die - verbliebene - Basis der CDU will: ein Ende des den eigenen Staat und die eigene Kultur relativerenden Multi-Kulti. AÖ

14:01 | Leser-Kommentar
Ich fordere ein Minarett vor jeder Schule in Deutschland. Dazu statt Einschulungstüte den Gebetsteppich für alle Kinder in Germoney. Früher haben die ABC Schützen Orangenfarbene Schirmmützen bekommen, um im Verkehr besser gesehen zu werden. Also her mit den Kopftüchern für alle Kinder. Ach ja, wenn die Kinder geimpft sien müssen wenn sie in die Schule kommen kann man gleich die Beschneidung bei den Jungs und die Genitalverstümmelung bei den Mädels im Zuge der Impfung ausführen. Für einige Bewohner des Shitholes Mannheim wird sich also rein gar nichts ändern und alles bleibt wie es war.
Wie sagte einst das mErKEL? "Der Islam gehört zu Deutschland." Wenn Islam bitte mit Scharia und ohne Nationalflagge. Ob Sie den Beitrag als Satire bringen überlasse ich Ihnen.

06:25 | FAZ:  Bauern in Aufruhr

Das Agrarpaket sei der Anfang vom Untergang der Landwirtschaft in Deutschland, sagt Christian Deyerling vom größten deutschen Gemüsevermarkter. Das Verbot von Herbiziden und Insektiziden werde ihn stark beeinträchtigen. Dreihundert Fuhrwerke waren angekündigt – 900 sind gekommen. Der Tross aus Traktoren, Unimogs vereinzelt sogar Mähdreschern hat sich am vergangenen Wochenende von Neustadt an der Weinstraße aus hoch auf das Haardtgebirge zum Hambacher Schloss geschlängelt.

Die Bauern gehen schon auf die Straße, dann warten wir einmal auf die Autobranche .... und dann schauen wir uns die Gesichter der Grünen an ... und welche kindlichen Vorschläge da kommen. TS

19.11.2019

16:43 | MdB Peter Boehringer: „Finanzpolitische Inkompetenz und Hybris im Bundestag“

Interview*) mit dem Vorsitzenden des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestags, Peter Boehringer (AfD), über die „schwarze Null“, Schattenhaushalte, den Solidaritätszuschlag, unser Staatsgold und den parlamentarischen Alltag.

12:03 | welt: Bei den Grünen entscheiden die Frauen, ob debattiert wird

Auf dem Parteitag in Bielefeld haben die Grünen auch über ihre Debattenkultur abgestimmt. Ergebnis: Männer haben künftig weniger zu melden. Und der Bau von Einfamilienhäusern soll erschwert werden, weil diese zu viel Platz und Ressourcen benötigten.

Wie wird eigentlich bei den GrünInnen*Außen diskriminierungsfrei und LGBTQ (und welche Buchstaben da auch noch immer dazugehören)-konform festgestellt, ob jemand ein Mann oder eine Frau ist. Muß man - und selbstverständlich fra - einmal im Monat zum Arzt, um das biologische Geschlecht feststellen zu lassen. Oder gibt jeder zu Beginn einer Abstimmung an, ob er sich gerade als Mann oder Frau fühlt? Und was passiert dann mit den Genderfluiden? AÖ

10:29 | peymani: Sieg der Sozialisten: Die Bundesregierung führt die „Reichensteuer“ ein

Neid und Missgunst sind die Hauptmerkmale der sozialistischen Irrlehre, die seit ihrem Bestehen auf der ganzen Welt gescheitert ist. Jedem, der etwas besitzt, soll so viel weggenommen werden, dass am Ende alle gleich arm sind. Zumindest das funktioniert prima: Zuverlässig führt das Konzept der Enteignung und Vergemeinschaftung in die Armut. Das Grundproblem ist die Wahnvorstellung, dass angeblich erst dann Gerechtigkeit herrscht, wenn es auch dem Faulsten und dem Dümmsten nicht schlechter geht als demjenigen, der Zeit und Geld in seine Aus- und Weiterbildung investiert, oder demjenigen, der mit überdurchschnittlicher Intelligenz gesegnet ist. Allerdings empört die Sozialisten schon die Behauptung, es gäbe Unterschiede zwischen den Menschen, und sei es nur im geistigen Vermögen. Alle sind gleich, basta! Die „Große Koalition“ hat in den Jahren ihres unheilvollen Wirkens dem Sozialismus in Deutschland zu einer politischen Renaissance verholfen. Keine drei Jahrzehnte nach dem krachend gescheiterten Experiment des Arbeiter- und Bauernstaates führt die in der DDR ausgebildete Kanzlerin das Land in längst vergangen geglaubte Zeiten zurück.

18.11.2019

09:34 | heise: "Werden wir Verfassungsschützer!"

Gelb-Schwarz-Grün: Jamaika ist überall, schon im Dresscode des Führungsduos. Denn es wird ernst. Robert Habeck wurde ernst: "große, drängende, dringliche Probleme" sah der grüne Bundesvorsitzende, "tektonische Verschiebung in der globalen Ordnung" und das Heraufziehen einer strukturellen Verschiebung in der globalen Ökonomie. Es stehe viel mehr auf dem Spiel als Umweltschutz und Klima, als Milieu-Befindlichkeiten und Partei-Wehwehchen. Die Demokratie als solche stehe auf dem Spiel.

Ordnungsverschiebung - wie beruhigend. Sollten Habecks feuchte Träume wahr werden, so ist die FAZ-Überschrift von darunter geradezu prophetisch! TB

06:39 | FAZ:  Die verlorene Heimat

Für viele in der Union war Schwarz-Grün mal eine moderne Idee. Jetzt wächst die Angst, dass die Grünen übermächtig werden – und sie selbst als Juniorpartner enden. Es gibt in der CDU einen Sehnsuchtsort, von dem nicht nur die Alten in diesen unruhigen und ungewissen Tagen schwärmen wie von der verlorenen Heimat.

Die Vordenker-Rolle der CDU ist dahin, wenn man Merkel zuhört und die Handlungen der Partei analysiert. Die CDU hat sich in eine DDR-Verwaltungsbehörde verwandelt, ganz nach dem Geschmack der großen Kanzlerin, aussitzen, wegducken und inhaltslose Reden. Weder die CDU noch die SPD können die Gesellschaft beeinflussen, dieser Zug ist abgefahren, es bleibt nur mehr der traurige Rest der Insolvenzverwalter  und Resteverwerter. TS 

17.11.2019

16:25 | Welt:  Grüne beschließen Wirtschaftsprogramm mit Öko-Regeln für den Markt

Die Grünen haben ihr Spitzenduo gestärkt und ihr Profil in der Klimapolitik geschärft. Der Parteitag beschloss weitgehende Klimaschutzmaßnahmen, darunter eine hohe CO2-Bepreisung. In einer Abstimmung setzten sich die Delegierten gegen den Vorstand durch.
Die Grünen fordern einen sozialen und ökologischen Umbau der Marktwirtschaft. Wie der Bundesparteitag in Bielefeld am Sonntag beschloss, soll die Schuldenbremse für den Bund im Rahmen der EU-Regeln gelockert werden, damit der Staat deutlich mehr als bisher investieren kann.

.... siehe auch:  Florian Homm spricht Klartext: Was uns Grünen-Politik wirklich kosten würde ..... was soll man als b.com kommentieren, wenn Florian Homm bereits alles zusammengerechnet hat. Vielleicht hilft hier ja wieder einmal der "helfende Steuerzahler" so wie bei Tesla. TS

16.11.2019

16:11 | MdB: Boehringer: 362 Mrd. Euro Bundeshaushalt 2020 erfolgreich bereinigt must see!!!

Über die "offizielle" schwarze Null, die es real nicht gibt und das eigentliche Defizit von fast 80 Milliarden Euronen! TB

18:08 | Leser-Kommentar
so einen Transparenz-Boehringer kann man sich eigentlich nur wünschen! Doch wenn man sich das anhört, überkommt einem einfach nur das Heulen! Eigentlich müsste der Bund der dt. Steuerzahler - der sich ja als das Steuergewissen schimpft - die Republik mit Amtshaftungsklagen zudecken, dass es nur so raschelt! Unfassbar, was die GroKo hier abzieht! Ein Spielcasino ist eine Kinderkrippe dagegen... und keinen scheint's zu stören :( !? Diese Rede sollte eigentlich an allen öffentlichen Plätzen bis in die kleinste Dorfgemeinde abgespielt werden!


12:08
 | sf: Klimaschutzgesetz: Berlin rettet das Universum

"... Wir haben uns bemüht, die kürzeste Zusammenfassung des Klimaschutzgesetzes der Bundesregierung zu verfassen, die es bislang gibt, um auch denjenigen, die keine Lust haben, auf die Jagd nach § 11 Absatz 1 Satz 2 KSG zu gehen, um herauszufinden, was es mit dem Satz oben auf sich hat oder haben könnte, einen Zugang zu dieser monumentalen Gesetzgebung zu verschaffen.
Hier ist die kürzeste Fassung, die uns eingefallen ist (eine ausführlichere Darstellung folgt):"

Must See! HP

15.11.2019

19:15 | Welt:  „Die Ära Merkel geht zu Ende. Eine neue Ära beginnt“

Zum Auftakt des Bundesparteitags der Grünen in Bielefeld hat Parteichef Robert Habeck die Zeit der Bundeskanzlerin für beendet erklärt. Außerdem erklärte er die gesamte AfD zum „Fall für den Verfassungsschutz“.  Grünen-Chef Robert Habeck hat auf dem Parteitag in Bielefeld den Gestaltungswillen seiner Partei bekräftigt. Die Ära Merkel gehe zu Ende und eine neue Ära beginne, sagte der 50-Jährige am Freitag. „Wir wollen die Weichen mit stellen, wir werben um die Verantwortung dafür, die neue Zeit gestalten zu können.“

Aufgrund der Zwergenhaltung der (C)DU werden sogar die Grünen zu Riesen. Ökosozialdiktatur mit Grasgeschmack ... a la Nordkorea. Verboten wird was Spass macht und eine eigene Meinung hat, so sieht Deutschland aus. Das Merkel eine Ära geprägt hat, sieht jeder Sehende auf der Straße, das Merkel geht .... nun der Tag ist noch nicht da. TS
P.S.:  .... und Österreich macht es den Deutschen vor.

16:59 | tom-cat "Wer hat's gesagt?"

"Die CDU ist inhaltlich insolvent"

( ) Kevin Kühnert, SPD
( ) Gregor Gysi, SED / PDS / LINKE, letzter Kommunisten-Chef der DDR
( ) Jakob Augstein, linker Millionenerbe
( ) Wolfgang Reinhart, CDU-Faktionsvorsitzender in Landtag von Baden-Württemberg
( ) Jürgen Trittin, Grüne
( ) Nicolas Maduro, sozialistischer Staatspräsident von Venezuela
( ) Kim Yong-Un, kommunistischer Staatschef von Nordkorea
( ) Reinhard Kardinal Marx, Kath. Kirche
( ) Anja Reschke, Haltungsjournalistin

Beinharte Aussage! TB

12:31 | morgenpost: Soldat soll sich fremdenfeindlichen (sic) Attacke ausgedacht haben

In Neukölln sollen zwei Männer einen türkischstämmigen Soldaten angegriffen haben. Nun wurden die Ermittlungen eingstellt.

Wie werden solche Scheinattacken eigentlich in der Kriminalitätsstatistik verbucht? AÖ

12:01 | ET: Subventionen für Zeitungen geplant: Kommt nach dem Rundfunkbeitrag jetzt auch die Staatspresse?

Im Jahr 2033 soll die letzte gedruckte Zeitung über den Ladentisch gehen – als Konsequenz der Digitalisierung. Die Bundesregierung will dennoch die Zustellung gedruckter Zeitungen mit Millionen fördern. Kritikern wittern dahinter den Wunsch nach Kontrolle.

Wer direkt vom Staat finanziert wird und mit den Mächtigen auf Du und Du ist, der ist ungefähr genauso unabhängig wie ein Junkie von seiner Nadel. AÖ

16:51 | Leser-Kommentar - Ohne Haarspalterisch zu sein
Der Junkie ist nicht abhängig von der Nadel sondern vom Stoff. Die Nadel kostet 1 Cent, die Spritze kostet 1 Cent, der Stoff aber Tausende Euro pro Kilo. Auf das Beispiel mit den Neu-GEZ-Schreibtischmaulhuren: Das Papier kostet 1 Cent, die Tinte ebenfalls 1 Cent, die Propaganda die diese Maulhuren mit ihrer Staatsfinanzierung bewirken ist jedoch für die entgleisten Politikdarsteller unbezahlbar. Schon heute ist die Presse im Prinzip gleichgeschaltet wie zu den besten Zeiten Leonid Breschiniews und Erich Honeckers.
Kontrolle kann ich mir in Germoney beim besten Willen nicht vorstellen. Nicht in dieser einzigen Vorzeigedemokratie neben NordKorea und Saudi-Arabien.


08:16
 | Schrangtv: 2020: Wird die Deutschland-Fahne abgeschafft?

"Obwohl noch am Wochenende der Fall der Berliner Mauer gefeiert wurde, ist Deutschland gespaltener den je. Dies wurde aber von langer Hand geplant und von den Polit-Darstellern und den Systemmedien in die Tat umgesetzt. Dass sich Deutschland mittlerweile zum Gespött der Welt macht, ist kein Geheimnis mehr, sondern bittere Realität. Auf der anderen Seite greift der steuerfinanzierte Staatsterrorismus immer mehr um sich aber die wenigsten Menschen merken es" so Heiko Schrang.

Kommentar des Einsenders
Deutschland war für uns Österreicher wahrscheinlich immer so, wie das Verhältnis der Steirer oder Salzburger zu Wien. Ein bisschen ambivalent, man neckt sich, hat Witze parat und weiß dennoch, eigentlich funktioniert die Nachbarschaft, wir entspringen weitestgehend aus demselben Kulturkreis, was der eine mit seiner pampigen Art überfährt, nehmen wir ihm am Wirtshaustisch eloquent wieder ab... So hab ich persönlich die letzten 30 Jahre freundschaftliche Beziehungen erlebt. Und das war gut so! Was ich in meinem täglichen Blick Richtung Deutschland jedoch erfahren muss ist, dass hier Albträume zur Realität geworden sind und eine zivilisierte Gesellschaft vor die Hunde gejagt wird... Ich kann euch Deutschen, die ihr euer Land liebt bloß sagen: Bei mir zuhause stehen gutgewetzte Mistgabeln bereit und ich steh euch gerne bei, wenn ihr endlich die Eier habt, aufzustehen!

Dazu fällt mir ein wunderbares Zitat des schweizer Humanisten Jacob Burckhardt ein: "Das Mittelalter war die Jugend der heutigen Welt, und eine lange Jugend. Was uns lebenswert ist, wurzelt dort. Für unseren jetzigen Niedergang ist das Mittelalter nicht verantwortlich!

11:56 | Leser-Kommentar
Wenn die "Deutschland-Fahne" abgeschafft werden würde wäre das GUT ! Die schwarze Nacht, die Dunkelheit, gefolgt von Krieg, Blut, rot, um eine goldene Zukunft zu unterdrücken. Was ja erfolgreich praktiziert wird. Aber kaum jemand interessiert es und fast alle die gegen das System "meckern" benutzen oft als Symbol die "Deutschlandflagge" - verkehrt herum und somit mit einer ganz anderen Bedeutung. Schon armselig was hier im Lande abgeht....
Verkehrt herum und daher eine ganz andere Symbolik - Der Ursprung :
Beim Hambacher Fest im Jahr 1832 wurden viele Schwarz-Rot-Goldene Trikoloren, als Symbol für das Streben nach Freiheit, Bürgerrechten und deutscher Einheit, gezeigt. Die Farben hatten sich bis dahin, im Zusammenhang mit der Burschenschaftsbewegung, weit verbreitet. Deshalb waren die Fahnen auf dem Hambacher Schloss noch mehrheitlich in der burschenschaftlichen Reihenfolge „schwarz-rot-gold von unten“ zu sehen. Als Hauptfahne des Hambacher Festes fertigte Johann Philipp Abresch die erste Trikolore in der heute gebräuchlichen Reihenfolge mit der Aufschrift „Deutschlands Wiedergeburt“. Diese „Ur-Fahne“ von 1832 befindet sich heute im Museum im Hambacher Schloss in Neustadt an der Weinstraße.

13:42 | Der Bondaffe
Das möchte ich sehen, wenn die "Deutsch Land"-Fahne abgeschafft wird. Etwas Neues muß her. Vielleicht in den Farben "Grün" und "Pink". Oder
gar in den "Regenbogenfarben"? Statt dem Adler eine "Vulva" wegen der Gleichberechtigung und der Frauenquote. Einen schwarzen Kreis, der kann
als Mond, als Venus oder als Saturn durchgehen. Ach, es gibt so viele Möglichkeiten. Da dreht leicht die Phantasie durch.

14:32 | Monaco
spontan der Uraltwitz.....da lob ich mir die österreichische Flagge, weißer Adler, auf weißem Grund....und foisch aufhänga, konnst sie a no......
ich hoff´ ich fall´ jetz ned in Ungnade......

14.11.2019

19:50 | Welt:  Bundesregierung ist bei China erstaunlich ahnungslos

Bis 2020 will China ein Sozialkreditsystem aufbauen, das jedem Bürger für sein Verhalten eine Note gibt. Auch deutsche Firmen vor Ort müssen fürchten, bei Fehlverhalten bestraft zu werden. Doch die Bundesregierung vermag die Folgen nicht abzuschätzen. Seit Jahren beschäftigen sich Wissenschaftler, Menschenrechtler und Außenpolitiker mit den Plänen der chinesischen Regierung für ein digitales Überwachungssystem und mit seinen Folgen. Immer klarer werden die Konturen des Systems.

Selbst wenn die chinesische Mauer nur 1 Meter hoch wäre ..... unser kleiner Heiko sieht da nicht rüber. Zu hoch die Anforderungen ...... und Maßschneider für ein Amt gibt es leider nicht. TS

13:47 | ntv:  Was der Soli-Abbau bedeutet

Seit der Deutschen Einheit soll der Solidaritätszuschlag beim Aufbau Ostdeutschlands helfen. Ab 2021 wird es ihn nur noch in abgeschwächter Form geben - lediglich Topverdiener sollen zahlen. Wer vom Soli befreit wird, hängt allerdings von mehreren Faktoren ab. Eine Übersicht.

Die Deutsche Einheit, eine der größten kapitalistischen Projekte die es jemals gegeben hat. Geteilt, zerschlagen und geplündert .... und am Ende versucht zu kolonialisieren. TS

11:20 | Gabor Steingart: Das Morning Briefing vom 14. November 2019: Die Grünen: Staatspartei des Bürgertums

[D]ie Grünen sind die heimliche Staatspartei des deutschen Bürgertums. Sie verkörpern mit dem moderaten Robert-Habeck-Ton, mit ihrem Streben nach Tierwohl, Klimaschutz und einem die Ressourcen schonenden Kapitalismus die Sehnsucht unserer Zeit. Der gute Deutsche ist dabei auch noch entmilitarisiert bis auf die Knochen. Das Diktum von Hermann Hesse gilt auch in der Gegenwart: „Wir dürfen für unseren Glauben sterben, aber nicht töten.“

Der Reigen an Grünen verherrlichenden Artikel setzt sich fort und so kritiklos war Steingart schon lange nicht mehr. Wie wenig die Grünen in der Bevölkerung verankert sind, zeigen gerade die Mitgliederzahlen. Die in den Medien fortwährend als Aussätzige dargestellte AfD zählt im sechsten Jahr ihres Bestehens mit 33.000 Mitglieder schon fast halb so viele Mitglieder wie die 1980 gegründeten Grünen. AÖ

09:05 | Welt:  „Deutschland denkt zu klein, das ist zu anspruchslos“

Robert Habeck will seine Grünen mit den „Prinzipien der Marktwirtschaft“ versöhnen – aber zugleich auch die Parteilinke beglücken. Wie sieht grüne Wirtschaftspolitik aus? Interview zu einem gewagten Balanceakt.

Leser Beitrag:   
Marktwirtschaft - mit "Leitplanken", staatlichen Vorgaben, Welpenschutz, Aussenschutz, staatlichen Investitionsprogrammen usw.  Erinnert irgendwie an geröstete Schneebälle. Es bleibt dabei: Die grünen Öko-Sozialisten sind eine zutiefst staatsgläubige und illiberale Gruppierung, die den Kulturmarxismus vorantreibt.

Jedes mal wenn Deutschland über die Grenzen gedacht hat .... lag es nachher in Trümmern. TS

08:30 | NTV:  Deutschland entgeht knapp der Rezession

Die deutsche Wirtschaft schrammt im Herbstquartal knapp an einer Rezession vorbei. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legt in den zurückliegenden drei Monaten - ganz anders als befürchtet - leicht zu. Die Zeichen stehen auf Sturm, doch Deutschland trotzt im Herbst allen Widrigkeit.

Das Wachstum war in den letzten Jahren (ca. 2010) nur ein einziges Mal über 1% obwohl wir noch nie so "billiges Geld" gab. Berauschend sieht anders aus und es ist abzuwarten ob die Party so weitergeht. TS

06:56 | Welt:   Hofreiter pocht auf Tempolimit für deutsche Autobahnen

Nachdem die Niederlande ein Tempolimit von 100 Stundenkilometern auf ihren Autobahnen beschlossen hat, fordert Anton Hofreiter nun ähnliche Maßnahmen hierzulande. Deutschland sei „das einzige Industrieland, in dem man unbeschränkt rasen kann.“

.... erst wenn sich in Deutschland nichts mehr bewegt ... sind die Grünen zufrieden. TS

13.11.2019

19:55 | Standpunkte:  Deutschland muss wieder mehr Verantwortung übernehmen!

Alles begann mit der Wiederbewaffnung der Bundeswehr. Mein Vater, der im Krieg sieben Mal verwundet worden war, hatte mich gewarnt: "Das ist der Neubeginn. Du wirst dich wundern, was daraus werden wird. Es ist doch immer das Gleiche". Was wurde daraus?

Momentan wird nur an den Schrauben gedreht. TS

19:31 | ET:  Statements nach Abwahl von Brandner (AfD) als Vorsitzenden des Rechtsausschusses

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner ist als Vorsitzender des Rechtsausschusses des Bundestages abgewählt worden.

14:30 | Welt:  Brandners Abwahl ein Angriff auf die Meinungsfreiheit? Unfug

Als Chef des Rechtsausschusses war AfD-Politiker Stephan Brandner ungeeignet – er wurde zu Recht abgewählt. Der Vorgang zeigt: Die anderen Bundestagsfraktionen haben zu einem differenzierenden Umgang mit der Partei gefunden. Einen Fehler müssen sie aber korrigieren. Radikale hassen es, wenn über die AfD differenzierend geurteilt wird. Wer bei dieser Partei die gravierenden Unterschiede zwischen rechtsextremen und nationalkonservativen Strömungen vermerkt, kriegt von linker Seite zu hören, einem geschlossenen Faschistenverband auf den Leim zu gehen.

Wie schlecht muss es um die Demokratie und die Gesellschaft in Deutschland bestellt sein, wenn eine einzelne Aussage oder ein einziger Begriff ein scherer Angriff auf die demokratische Grundordnung ist. Demokratie hat sich in dem Moment erledigt, wenn man Meinungen und Gedanken ausschließt und ganz besonders hat sich die Demokratie und eine Gesellschaft erledigt, wenn man keine Argumente mehr für oder gegen eine Haltung hat. TS

14:15 | focus:  Aus Türkei abgeschobene IS-Anhänger bleiben in Deutschland auf freiem Fuß

Am Freitag will die Türkei nach Angaben der Bundesregierung zwei deutsche IS-Frauen mit Migrationshintergrund abschieben, die aus dem syrischen Gefangenenlager Ain Issa geflohen waren.
Bereits am Donnerstag wird zudem eine siebenköpfige Familie nach Deutschland abgeschoben.

Die tun nichts .... sie wollten ja nur spielen.  Übrigens .... liebe Deutsche, gehen Sie mal mit einem Listenhund ohne Beißkorb und ohne Leine auf die Straße ...... da erkennen Sie die feinen Unterschiede. TS

12:10 | Gabor Steingart: Das Morning Briefing vom 13. November 2019 - Demoskopie-Spezial

[D]er entscheidende Faktor in der parlamentarischen Demokratie bleibt der Nichtwähler. Schauen wir nach Hannover: Belit Onay, der nach Fritz Kuhn zweite „grüne“ Oberbürgermeister in einer der urbanen Metropolen (Großstädte mit mehr als 500.000 Einwohnern), erfreut sich zwar an den 53 Prozent der Wählerstimmen, die er am Sonntag bei der Stichwahl erhalten hat. Doch von allen Wahlberechtigten in der Stadt haben ihn nur 23 Prozent gewählt – zweieinhalb mal mehr Wahlberechtigte aber (fast 57 Prozent einschließlich der ungültigen Stimmen) haben sich an der Wahl gar nicht beteiligt.

"Grün" kann bedeuten "grün" oder "islamisch" - beides schlimm. AÖ

09:01 | SPON:  Schrauben locker

Während die Verteidigungsministerin über neue Auslandseinsätze redet, kämpft die Bundeswehr mit den Tücken ihrer Ausrüstung: Nach SPIEGEL-Informationen wurde beim Truppentransporter A400M ein neuer, gravierender Mangel entdeckt.

U-Boote die nicht U-Booten, Panzer die nicht panzern, Sturmgewehre die Schrottflinten sind, die Luftwaffe auf dem Stand von 1945 und nun Schrauben die sich lockern. Die Bundeswehr übt Großflächig die Schutzzone ..... alle Soldaten sollen abstand vom Gerät nehmen und sich in eine Schutzzone begeben. Da passt das Dum-Dum-Geschoss als Ministerin hervorragend dazu. TS

12.11.2019

13:00 | tom-cat "Wer hat's gesagt"

"Wettbewerb soweit wie möglich - Planung soweit wie nötig!"

( ) CDU, Ahlener Programm
( ) FDP, Grundsatzprogramm
( ) CSU, Wahlprogramm
( ) SPD, Godesberger Programm
( ) Bündnis 90/Die Grünen, Grundsatzprogramm
( ) SED, Reformprogramm des ZK 1989
( ) Kommunistische Partei Chinas, Grundsatzprogramm unter Deng Xiao-Ping
( ) Papst Franziskus, Enzyklika
( ) Barack Obama, Wahlprogramm
( ) Deutsche Bischofskonferenz, sozial-ethische Kommission
( ) Nicolas Maduro, Staatspräsident von Venezuela
( ) Bernie Sanders, Vertreter des "Demokratischen Sozialismus" in den USA

Damals reichte für diese Organisation noch einer an der Spitze! TB

09:27 | geolitico: Deutschland, irres Vaterland

2019 wird vermutlich als das Jahr in die Geschichte eingehen, in dem die Deutschen vollkommen den Verstand verloren. Ein Blick ins Irrenhaus Deutschland.

Sehen Sie dazu auch den Eintrag in Geschichte, Kultur und Identität von heute (08:31)! TB

11.11.2019

19:05 | ET: Bundesrechnungshof: Bundestag muss Bahn stärker kontrollieren

Der Rechnungshof warnt vor Geldverschwendung bei der Bahn und fordert vom Bundestag eine viel stärkere Kontrolle der Ausgaben, als bislang geplant. Die Bundesregierung hatte sich im Juli auf deutliche höhere Mittel für die Sanierung des Bahnnetzes geeinigt.


17:02 | jouwatch: „Mauerabfall“: Antisemitisches Schmierentheater am Brandenburger Tor

Das Spektakel rund um die Jubiläumsfeier zum 30. Jahrestages des Mauerfalls hatte mit allem zu tun, was den links-grün-gesteuerten Taktgebern heilig ist. Mit dem Gedenken an die Überwindung eines verbrecherischen sozialistischen Regimes und der Ehrung jener, die das vollbracht haben, hatte das vom ZDF übertragene Schmierentheater dafür nicht die Bohne zu tun. Der Gipfel der Unverfrorenheit neben Antirassimus-und Toleranz-Geschwafel von Steinmeier und Merkel: Anti-Israel-Parolen, die vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk in die wiedervereinigten deutschen Stuben gesendet wurden.

Die Leseratte
Das war also die Feier zu 30 Jahren deutsche Einheit (die in Wahrheit erst nächstes Jahr dran ist, dieses Jahr hatten wir 30 Jahre Mauerfall). Ich weiß nicht, wie viele Deutsche sich das Spektakel tatsächlich angeguckt haben. Wenn im Abendprogramm Reden gehalten werden, schalten die meisten lieber weg. Und so wie ich, düften die meisten geahnt haben, dass das keine würdevolle Feier sondern ein "Event" wird. Offenbar war es sogar noch schlimmer: Es wurde ausschließlich die begonnene Zerstörung des wiedervereinten Deutschlands gefeiert, weshalb weder die deutschen Farben zu sehen waren noch die Nationalhymne gespielt wurde. Obwohl - letzteres war sicher nur der Tatsache geschuldet, dass man grad keine Stuhl für den Wackelpudding zur Verfügung hatte.

16:57 | bild: Merkel-Deutschland: 365 Tage Halloween

Die Leseratte
Echt gute 2 Min.! Robert Habeck als Horror-Clown, der die Kinder verführt. Jeden Tag Halloween in Deutschland. Den Ton bitte vorher leiser stellen - nur n Tipp.

12:49 | welt: Das neue Deutschland-Trikot soll für Diversität stehen

Adidas stellt das Trikot der deutschen Nationalmannschaft vor, in dem 2020 der EM-Titel gewonnen werden soll. Premiere feiert es dieser Woche. Die Verkaufspreise für die verschiedenen Versionen wurden nicht erhöht.

Vor kurzem noch hat DFB-Direktor Oliver Bierhoff angesichts niedriger Zuschauerzahlen gemeint, man habe es wohl mit der - politisch-korrekten - Vermarktung von "Die Mannschaft" übertrieben. Und nun wird dieser Weg doch weiter beschritten. Ob die Anweisung dafür direkt aus dem Kanzleramt kam? AÖ
 

06:46 | Welt:  „Sozialpolitischer Meilenstein“ - GroKo einigt sich im Streit über Grundrente

Ein Dreivierteljahr hat die große Koalition über die Grundrente gestritten, jetzt gibt es einen Kompromiss. Die Mindestrente soll zum 1. Januar 2021 kommen – mit automatisierter Einkommensprüfung.
Nach monatelangem Ringen hat sich die große Koalition auf ein Konzept zur Grundrente verständigt. Am Sonntagabend verkündeten die Parteichefs von CDU, SPD und CSU die Einigung nach einem Treffen in Berlin.

... wie hoch sind nochmal die jährlichen Kosten für die Migration?  So um die 30 Mrd. ... pro Jahr ... wie hoch sind nun die Kosten der "Hungerrente"?  1,5 Mrd.  Da sieht man schon eine Wertigkeit durch die Regierung. TS

10.11.2019

18:15 | jouwatch: Mimimi-Anfälle im Bundestag: „Niemand hat es schwerer als deutsche Abgeordnete, und schuld ist nur die AfD“

Nach der perversen Instrumentalisierung einzelner Schwächeanfälle im Bundestag für AfD-Bashing stilisieren SPD- und Linke-Politiker das Parlament zum finsteren Ort, wo Arbeitsschutz und Menschenwürde nackter Ausbeutung weichen müsse. Folgt man dem Selbstmitleid der Salonlinken, haben nur Steinbruch- und Galeerensklaven schlimmere Arbeitsbedingungen als deutsche Parlamentarier.

Kommentar der Einsenderin
Nun ja, wenn sie ihre Aufgabe ernst nehmen würden, wären sie schon gefordert. Da ich aber immer die vielen leeren Plätze im Bundestag sehe, scheint es mit dem Eifer nicht sehr weit her zu sein und das wird vom Präsidium auch noch gestützt: getürkte Anwesenheitsnachweise, getürkte Beschlussfassungen, unzählige Nebenjobs usw. Wenn aber von der Opposition eine exakte Anwendung der Geschäftsordnung gefordert wird, gibt es gleich einen Zusammenbruch. Ohne Opposition ließ es sich so schön schummeln und jetzt ist immer Stress. Aber meine Damen und Herren, das ist Demokratie. Übrigens keiner zwingt sie, diesen Job zu machen. Sie können jederzeit ihr Mandat niederlegen und die Arbeit eines durchschnittlichen Arbeiters übernehmen, die allerdings ist stark belastend und bringt viel viel weniger Geld und kein Ansehen und einfach fehlen darf man auch nicht.

08:35 | Leser-Gedanken "GroKo Thüringen"

In Thüringen könnte man doch eigentlich den Supergau für die CDU/CSU/Grüne/FDP/SPD herstellen. Eine GroKo aus Linken und der AFD! Höcke ist ein nationaler Sozialist, Bodo Ramelow ein einfacher Sozialist. Why not? Das bißchen gefühlter Gegensatz ist doch schnell überwunden, oder?

Ach, wären solche gemeinen Träume doch nur realistisch! Die Reaktionen wären eine Realsatire, die nicht zu toppen wäre. Und nun komme man nicht
mit "politischen" Argumenten. Denn die sind schon lange absolut unglaubwürdig und langweilen nur noch.


08:36 | Der Ungarn-Korrespondent zu Merkels Aufruf von gestern (17:12)

zum 30. Jahrestag des Mauerfalls ist mir heute spontan nur soviel eingefallen (die Leser können mich gerne korrigieren), dass die deutschen zur Einheit "sehr nationalitisch" sind!!! Ist das nicht verboten aktuell in Deutschland, nationalistisch zu sein? Sind wir deutsche jetzt und nur heute alle Nazis?
Die lächerliche deutsche Regierung versucht doch alles zu unterbinden, dass nur so ansatzweise nationalistisch ist und wirkt.
Und was ist heute liebe Leser? Dürfen wir heute und nur heute alle stolz ein deutscher zu sein?
Bisher hört man nur, dass Nationalismus rassistisch und antisemitistisch ist, was ist heute liebe Regierung, dürfen wir für einen Tag stolze Nationalisten sein und ab morgen wird Nationalismus wieder mit den Füßen getreten und unterdrückt wo es nur geht?
Eine verdammt verrückte Welt, ein verdammt verrücktes Deutschland!!!

08:57 | Dazu passend - wc: Französinnen singen "MERKEL MUSS WEG"! Les Brigandes TB

09.11.2019

20:00 | ET: Bundespräsident will mehr „Euphorie“ und Selbstbewusstsein aus der Zeit von 1989

Menschen wollen schlicht und einfach ernst genommen werden..." Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wirbt zum 30. Jahrestag des Mauerfalls für gute Stimmung im Land und ruft die Menschen auf, "ihre selbst errichteten Mauern einzureißen": "Mauern aus Frust, Mauern aus Wut und Hass. Mauern der Sprachlosigkeit und der Entfremdung".


18:11 | n-tv: Zeuge mit Gedächtnislücken Absolute Frechheit

Die Aussagen eines engen Mitarbeiters Ursula von der Leyens zur Berateraffäre sind ein Skandal im Skandal. Es ist absolut unglaubwürdig, dass ein Spitzenbeamter, der nah an den Akteuren war, sich an nichts, aber auch gar nichts erinnert.

Das ist erst der Anfang. Wenn die deutschen aufwachen und mit der gerichtlichen Aufarbeitung des Merkel-Regimes beginnen, werden Erinnerungslücken Unkenntnis und "davon hab ich nichts gewußt"  an der Tagesordnung stehen! TB


17:12
 | br: Merkel ruft zur Verteidigung von Freiheit und Demokratie auf

Berlin: Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls hat Bundeskanzlerin Merkel dazu aufgerufen, Freiheit und Demokratie zu verteidigen sowie Hass, Rassismus und Antisemitismus entgegenzutreten. Die Kanzlerin bezeichnete den 9. November als einen Schicksalstag der deutschen Geschichte. In ihm spiegelten sich in besonderer Weise sowohl glückliche als auch fürchterliche Momente der Geschichte. In ihrer Rede in der Berliner Versöhnungskapelle erinnerte Merkel an die Menschen, die an der Mauer getötet wurden, sowie an diejenigen, die in der DDR inhaftiert, überwacht und unterdrückt wurden.

Das ist wohl die größte Gemeinheit seit 85 Jahren, mit der ein Kanzler sein Volk verhöhnt hat! TB

08.11.2019

19:57 | Focus:  Erstmals zieht ehemaliger Bundesminister ins Dschungelcamp

Erstmals zieht ein ehemaliger Bundesminister ins Dschungelcamp. In der kommenden Staffel von "Ich bin ein Star - Hol mich hier raus" soll der frühere Verkehrsminister Günther Krause (1991 bis 1993) dabei sein, berichtet die "Bild"-Zeitung. Dem Bericht zufolge haben unter anderem auch der frühere Box-Weltmeister Sven Ottke und die Schauspielerin Sonja Kirchberger zugesagt.

Leserbeitrag:
Gehts noch tiefer ?

Redaktionsantwort ..... Ja, klar!

19:05 | ntv:  Absolute Frechheit

Die Aussagen eines engen Mitarbeiters Ursula von der Leyens zur Berateraffäre sind ein Skandal im Skandal. Es ist absolut unglaubwürdig, dass ein Spitzenbeamter, der nah an den Akteuren war, sich an nichts, aber auch gar nichts erinnert. Misst man die Aussagen des Zeugen Björn Seibert am Maßstab der Loyalität zu seiner Chefin Ursula von der Leyen, kann man ihm nur ein erstklassiges Zeugnis ausstellen und seiner Vorgesetzten zu einem solch ergebenen Mitarbeiter gratulieren.

Die einzige Compliance-Richtlinie die der Berliner Clan kennt ist das Gesetz der Omerta. Die einzige Abschiebemöglichkeiten für die Clanmitglieder ist entweder Brüssel oder die Pension und letzteres wird meist nicht zur rechten Zeit genutzt. Kleben am Sessel bis der Sessel verrottet ist und wechselt man den lukrativen Sessel so geht mit dem Ortswechsel zumeist auch das Gedächnis verloren. TS

 

06:57 | Welt:  Worum es bei Kramp-Karrenbauers Alleingängen wirklich geht

AKK bringt die wichtigsten SPD-Minister gegen sich auf und lässt durchblicken, dass sie Debatten weiter anstoßen werde. Ist sie für innenpolitische Abenteuer zu haben? Es liegt etwas Unbestimmtes in der Luft, und Scholz und Geywitz spüren es. Die außenpolitische Kakophonie des Donnerstags, dieses 7. Novembers, ist das Ergebnis mehrerer innenpolitischer Machtkämpfe. Eine Kakophonie allerdings war es, und was für eine.

Tote Pferde reitet man nicht!  Zug abgefahren! TS

07.11.2019

13:59 | t-online: CDU-Politiker bricht bei Rede im Bundestag zusammen

Die Bundestagsabgeordneten debattieren über das Thema Bargeld. Plötzlich wird einem CDU-Politiker am Pult schlecht. Abgeordnete eilen ihm zu Hilfe, doch der 41-Jährige kollabiert

Der Bondaffe
Ah ja, eine Kanzlerin die zittert, ein MinIster der stürzt und jetzt ein Abgeordneter der kollabiert. Das wird so weitergehen. Welche Kräfte da wohl am Werke sind? Liegt es an der "Kraft der Acht"? Horst Seehofer ohne Haare - wäre das heute, beispielsweise um 17 Uhr - einen besonderen Gedanken wert? Kann man sich das als Beobachter gedanklich bildlich vorstellen? Eine interessante Fragestellung?
https://dasgesundmagazin.de/2019/02/03/lesetipp-die-kraft-der-acht-von-lynne-mctaggart/ 

15:09 | Leser-Kommentar zum Bondaffen
Das sehe ich anders werter BA, wenn Sie schon auf solchen Ebenen agieren, halte ich dagegen mit
Matthaeus:
"…Weiter sage ich euch: wo zwei unter euch eins werden, warum es ist, daß sie bitten wollen, das soll ihnen widerfahren von meinem Vater im Himmel. Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen".
https://bibeltext.com/matthew/18-20.htm
Zudem braucht eine Gruppe immer einen Zündfunken und dieser ist oftmals eine 1 und danach kommt erst die 8. Wo wir bei
https://www.heiligenlexikon.de/Glossar/Zahlenmystik.html und
https://www.ewigeweisheit.de/geheimwissen/numerologie/zahlenmystik/die-acht-8


09:48 | welt: GroKo wird halten, „weil die Parteien Angst vor Neuwahlen haben“

Aus einme Leserbrief an die Welt:  Frau Merkel wird in die Geschichtsbücher eingehen als die Politikerin, die die SPD unter 10% und die CDU unter 25% gebracht hat.  Aber mal sehen, vielleicht ist noch mehr - in dem Fall weniger - drin.

tom-cat
Wer den Blick auf die "res publica" richtet, wird feststellen: Kein deutscher Kanzler seit 1949 hat dem Land grösseren Schaden zugefügt als Angela Merkel. Was bleibt von den 6 Billionen € Geldvermögen der Deutschen nach Abzug der Kosten für Euro-Rettung, Fachkräfteeinwanderung und Energiewende?
Vermutlich weniger als die Hälfte.

 

 

08:37 | ET: „Aus blau wird braun“: Ziemiak sieht AfD auf dem Weg zur neuen NPD

CDU-Generalsekretär Ziemiak hat der AfD nationalsozialistisches Gedankengut vorgeworfen und seine eigene Partei zur Distanz gemahnt. Thüringens AfD-Chef Björn Höcke betreibe "widerwärtige Geschichtsklitterung", schrieb Ziemiak.

Wurde Ziemiak ein Ministerposten versprochen für seine Tiraden gegen die AfD? Oder versucht er damit, die Union von der Mitte wieder nach rechts zu führen und attackiert deswegen die sich dort einnistende AfD? Würde Ziemiak seine Worte ernst nehmen, dann müsste er folgerichtig eine Koalition mit allen Parteien, evtl. mit Ausnahme der FDP ausschließen, denn Linke, Grüne und Teile der SPD definieren sich ja geradewegs als "anti-bürgerlich" und "progressiv". Dann würde Deutschland allerdings entweder unregierbar werden oder vollends in die Hände der Parteien aus der linken Parteienhälfte fallen. AÖ

06.11.2019

19:16 | Sputnik:  Maas im Kreuzverhör: Bundestag bringt Außenminister in Bedrängnis

Ob in Syrien, der Ukraine oder Nordafrika: Deutschland will international mitreden. Doch das Agieren von Bundesaußenminister Mass wird von vielen Abgeordneten des Bundestags kritisch gesehen. Am Mittwoch musste der SPD-Politiker deshalb gegenüber dem Parlament Rede und Antwort stehen. Einige Fragen brachten Maas dabei durchaus in Bedrängnis.

Ja, da muss Deutschland jetzt einmal Haltung zeigen und aufstehen statt wegducken ..... nachzulesen bei Heiko Maas! TS

06:50 | ntv:  Scholz schließt Wahl von AKK zur Kanzlerin aus

Inmitten heftiger Führungsdebatten in der Union hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz von der SPD ausgeschlossen, die angeschlagene CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer mit den Stimmen seiner Partei zur Kanzlerin zu wählen. "Wir haben eine Koalition abgeschlossen. Diesen Vertrag hat Frau Merkel unterschrieben, und wir haben vereinbart, dass wir Frau Merkel zur Kanzlerin wählen, und nicht irgendjemand anderes"

Die SPD glaubt die CDU in die Krise stürzen zu können, indem sie Merkel als Kanzlerin fordert ..... nein, die SPD stürzt Deutschland in die Krise indem sie Merkel als Kanzlerin belässt. Der Bürger wird sich dies merken und Scholz mit seiner SPD am Wahltag für dieses taktieren belohnen. AKK ist die denkbar schlechteste Lösung als Kanzlerin, doch wo soll eine neue Führungsfigur aus der CDU herkommen? Die rechten Lager in der CDU sind ausradiert. TS

05.11.2019

16:39 | ET: Glücksatlas - Deutsche machen „Glückssprung“ und sind so zufrieden mit ihrem Leben wie nie zuvor

Zwei Jahren mit leicht sinkenden Werten sei 2019 ein „Glückssprung“ auf ein neues Allzeithoch gemessen worden, heißt es im neuen Glücksatlas, dessen neunte Ausgabe am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde. Auf einer Skala zwischen 0 und 10 bewerteten die Befragten ihre Zufriedenheit im Schnitt mit 7,14 Punkten – etwas mehr als im Vorjahr (7,05).

Kommentar des Einsenders
genau mein Humor. Wir schreien alle vor lauter Glück. Gleichzeitig gab das Zentralkomitee der KPdSU bekannt, daß der Plan um 200000% überefüllt wurde.

17:09 | Die Leseratte
Die haben einfach nur Neubürger gefragt, die selbstverständlich glücklich sind über die Vollversorgung durch die indigenen Arbeitssklaven, auch Kartoffeln genannt. Dazu gehört auch, dass diese ihnen ihre Frauen und Töchter kostenlos und jederzeit zur Verfügung zu stellen haben. Alkohol ist hier nicht verboten, Drogen schon, als Merkelgäste dürfen sie diese allerdings nicht nur konsumieren, sondern gerne auch verkaufen, denn sie leben jetzt in einem Land, in welchem die Gesetze nur für eben jene Kartoffeln gelten, für sich selbst konnten sie erfolgreich das Faustrecht etablieren.


08:54
 | MMNews: INSA: AfD 16%, jetzt auch Schwarz-Grün ohne Mehrheit

Laut neuester Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA hätte neuerdings auch eine hypothetische Koalition aus Union und Grünen mit zusammen 46,5 Prozent keine parlamentarische Mehrheit. Im aktuellen INSA-Meinungstrend für die "Bild-Zeitung" verlieren die Grünen zwei Prozentpunkte und kommen auf 21 Prozent. CDU/CSU (25,5 Prozent) müssen einen halben Punkt abgeben.

Noch ein Glück! In Östereich geht es sich aus - man sondiert bereits. Bislang hab ich an einme Gelingen dieses Drahtseilaktes gezweifelt. Gestern hat aber der Grüne einen Anzug angehabt und zeigte sich staatstragend! Noch vor wenigen Monaten war Österreich Deutschland demokratie-politisch massiv überlegen - ein Video reicht und alles ist umgekehrt! TB

09:43 | Monaco
ein Grüninner in Anzug, bereitet mir mehr Sorgen, als ein Papst in Latex.......

11:59 | Der Bondaffe ergänzt
https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/unterhaching-ort29619/unterhaching-gruene-verlassen-partei-im-streit-man-wollte-uns-loswerden-13193148.html 
Eine sehr interessante Entwicklung bei den Grünen. Hier sogar im Kommunalbereich. Eine neue Generation übernimmt das Ruder, natürlich und wie soll es auch anders sein mit personellen Kollateralschäden. Altgediente Macher, viele Jahre im Gemeinderat wie hier in Unterhaching, werden hinausgeworfen mit der Forderung, ihre Gemeinderatsämter auch gleich abzugeben. Dafür stehen moderne Grüne wie die bayerische Landtagsabgeordnete Claudia Köhler, die in der Gemeinde Unterhaching in unbarmherziges Zepter schwingt. So sieht man gleich, daß der vielbeschworene Klimanotstand mit der Realität und der praktischen Detailarbeit im Gemeinderat nichts zu tun hat. 24 Jahre und 18 Jahre waren Gertraud Schubert und Christa Helming für die Grünen im Gemeinderat in Unterhaching tätig. Jetzt bekommen die beiden von ganz oben einen Arschtritt. Die Grünen, für was stehen die? Ganz eindeutig für Realitätsverlust.

04.11.2019

20:00 | TimKellner:   MERKELS KRIEG gegen DEUTSCHLAND!

1 Milliarde Steuergelder in Indien versenken! Neue Fachkräfte anwerben! "Wir brauchen 400.000 jährlich!" Und die "Verrohung der Gesellschaft".

18:59 | SPON:  Erlöst das Land, erlöst euch selbst

Die Große Koalition existiert nur noch aus Angst vor der Zukunft. Union und SPD sollten sie noch vor Weihnachten beenden - aus Selbstschutz und aus Verantwortung fürs Land. Was die Große Koalition in diesen Tagen aufführt, hat sie zigfach gegeben. Das Drama mag immer neue Namen haben, gerade heißt es "Grundrente", aber es verläuft immer gleich.

Nicht die deutschen Bürger sind handlungsunfähig, es diese Regierung der Ideenlosen, der Verwalter und der "Wir-retten-die-Welt-Kommunisten". Deutschland schafft es nicht für die Rentner zu sorgen, den Grundstock des Wohlstandes, jenen Bürgern die mit Ihrer Arbeit, dieses Land aufgebaut hat. Deutschland baut die besten Autos, Deutschland baut hat die besten Ingeneure und Deutschland baut die besten Kommunisten. TS

14:58 | bild: Bisher keine Zeugen des mutmaßlichen Opfers befragt

Im Fall des der Vergewaltigung beschuldigten Kölner SPD-Ratsmitgliedes ist es still geworden. Laut der Staatsanwaltschaft laufen sowohl das Ermittlungsverfahren gegen den Mann noch, als auch ein Verfahren gegen die Erstatterin der Anzeige.

Die Auswahl des Spitzenpersonals in der SPD ist eine einzige Vergewaltigung des gesunden Wählerverstandes bzw der Parteibasis! TB


8:42 | berliner morgenpost: Berliner Volksbank legt Investitionen auf Eis

Die Berliner Volksbank saniert wegen des geplanten Mietendeckels eigene Wohnungen vorerst nicht mehr. Auch Kunden seien zurückhaltend.

Nein, echt, wirklich? Das war ja überhaupt nicht vorherzusehen und ist sicherlich ein Ausdruck des katastrophalen Fehlversagens des Neoliberalismus. RRG wird zur Bekämpfung dieses Marktversagens nun ein kommunales Wohnbauprogramm beschließen, als Zeichen der sozialgrünsozialistischen Wärme! AÖ

06:46 | FAZ:  Parteiübergreifende Bestürzung nach Morddrohungen

ie Morddrohungen gegen die Grünen-Politiker Cem Özdemir und Claudia Roth haben parteiübergreifend Bestürzung ausgelöst. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sprach in der „Süddeutschen Zeitung“ von einer „hochproblematischen Verrohung unserer Gesellschaft“. Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch bezeichnete die Drohungen als in der „Welt“ als „Folge eines vergifteten gesellschaftlichen Klimas“.

.... und schon geht es los. Ein Maßnahmenpaket gegen Rechts. Der Nazinotstand tritt für Deutschland in Kraft und alles ist wieder gut. TS

14:03 | Leser-Kommentar
Also wenn schon der Dietmar so etwas sagt, wird es schon Substanz haben. Denn der Dietmar hat schon das Abitur in der zweiten deutschen Diktatur mit Auszeichnung bestanden (1976). Meine Vermutung – ich bin allerdings ein eingesessener Wessi – war so etwas nur für Schüler mit ausgezeichneter Linientreue vorbehalten. Von 1977 bis zum Mauerfall 1989 war der gute Dietmar übrigens SED (Mauerschützenpartei)-Mitglied. Von daher muß ich ihm Recht geben: Wenn so jemand Fraktionschef der Mauerschützenpartei ist (An Eides Statt erklärte Bundesschatzmeister Karl Holluba: „Die Linke ist rechtsidentisch mit der ,Linkspartei.PDS‘, die es seit 2005 gab, und der PDS, die es vorher gab, und der SED, die es vorher gab.“) ist, fühle ich auch wie diese Gesellschaft verroht ist. Besondere wenn man nun die Mauerschützen „zur neuen Mitte“ erklärt …

02.11.2019

17:43 | ET: Für grüne Mobilität: Merkel gewährt Indien eine Milliarde Euro deutsches Steuergeld

Vor dem Hintergrund einer extremen Smog-Lage in der Hauptstadt Neu Delhi hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Indien eine Milliarde Euro für den Ausbau umweltfreundlicher Verkehrsmittel zugesagt. Das Geld solle innerhalb der nächsten fünf Jahre in grüne Mobilität in den indischen Städten fließen, sagte Merkel am Samstag. Für 200 Millionen Euro sollen etwa Diesel-Busse im Bundesstaat Tamil Nadu ersetzt werden.

Desintersse für das Treiben der Regierung
+ Extremer Langmut gegenüber dem Treiben der Regierung
+ a g'höriger Schuß "Wir waren im 20. Jhdt. sehr schlecht"
+ großzügig "aber jetzt sind wir gut und retten in allen Belangen die Welt"
+ viel Naivität
+ gutmenschliche Idiotie
= Deutschland 2019  TB

Die Leseratte
Unfassbar! Eine Milliarde! Für Elektro-Busse in Indien! Indien ist die fünftgrößte Volkswirtschafte der Welt, liegt damit direkt hinter Deutschland und hat das erklärte Ziel, weiter aufzusteigen. Das Land wird in Zukunft selbst in Maßnahmen zur Reinhaltung von Luft und Natur investieren müssen - und auch können. Auch in China hat ja inzwischen ein Umdenken stattgefunden. Diese Milliarde wäre in Deutschland besser eingesetzt.

18:20 | Leser-Kommentar
Der bevorstehende Untergang verdirbt den ganzen Spaß an der Dekadenz.

21:01 | Die Leseratte zum Milliardengeschenk
Passend zur eine-Milliarde-für-Indien-Meldung: Deutschland will also die dortige Infrastruktur modernisieren, Hochgeschwindigkeits-Zugverbindungen "ausbauen" (neue Gleise?) - und im Gegenzug dafür, dass deutsche Firmen in Indien investieren, nehmen wir xxx indische "Fachkräfte" aus dem Youth Bulge Indiens auf. Noch Fragen?
Ja, z.B. folgende: Könnte man nicht für eine Milliarde besser die deutsche Infrastruktur ausbauen inkl. Gleisnetz der Bundesbahn? Dort wurde lange Zeit nicht investiert, weil die Bahn für den Börsengang fit gemacht werden musste. Und werden mehr Inder zu den schon eingefallenen Pakistanern nicht einen weiteren Konflit nach Deutschland bringen?
https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20191102325942891-merkel-sieht-gute-chancen-deutsche-wirtschaft-indien-einwanderung-vereinfachen/


10:21 | eu-infothek: Die Iden des Merz

Die politische Diskussion, die nach den Landtagswahlen im Thüringen generell und um die Person von Bundeskanzlerin Angela Merkel im besonderen ausgebrochen ist, erinnert an die so genannten Iden des März. Dabei handelt es sich um eine Metapher für bevorstehendes Unheil, die auf die Ermordung von Julius Caesar am 15. März 44 v. Christus Bezug nimmt. Jetzt geht es aber nicht um Caesar sondern um Merkel. Die katastrophalen Verluste bei den letzten Landtagswahlen, das Erstarken der linken und rechten Ränder, die Profillosigkeit der CDU lassen den Ruf nach einem vorzeitigen Ende der Ära Merkel immer lauter werden.

09:12 | Leser-Ergänzung zum Nazinotstand von gestern must see!!!

Zum Thema Nazi Notstand anbei nähere Infos zum Antragsteller
https://m.facebook.com/photo.php?fbid=10215338944847483&id=1251687285&set=a.1525412455879&source=48 

01.11.2019

10:54 | bild: Dresden ruft den „Nazi-Notstand“ aus!

Die Stadt Dresden hat den „Nazi-Notstand“ ausgerufen! Das beschlossen jetzt 39 Stadträte von Grünen, Linken, SPD, Fraktionslosen und der FDP. Der Antrag von Spaß-Politiker Max Aschenbach (34, DIE PARTEI) wurde zuvor noch umgearbeitet, der „Nazi-Notstand“ offiziell in eine „Grundsatzerklärung“ umbenannt.

Deutschland ist deshalb so rasch eine so großartige Volkswirtschaft geworden, weil die Deutschen - wie kaum andere - die jeweiligen wichtigsten Probleme identifizieren konnten und Lösungen zu Bekämpfung dieser Probleme geschaffen haben! Auch im Dresden des Jahres 2019 ist das natürlich so!
Bruuuuhaaaahaaaaaa! TB

12:17 | Leser-Kommentare
(1) Ich bin mal wieder fasziniert. So ich das so verstehen, die suchen in Dresden Nazi und finden keine ?

(2) und die Dresdner sollten den "Bekloppten-(Not)zustand" im Stadtrat ausrufen !

(3) Monaco: hab´ ich ex aequo zu Kommentar Nr. 1 auch so empfunden.....Zeit für ein ´start-up´....´Rent a Nazi´.....jo eh....

(4) Bambusrohr: Genauer gesagt ist dies, wieder einmal, nichts anderes als ein Aufruf zum Pogrom. Die Wortwahl Notstand lässt erahnen, dass dementsprechende Handlungen, eben legitimiert durch die Not, folgen werden.

(5) Der Bondaffe: Zuerst sahen sie Nazis, dann sahen sie weiße Mäuse, dann sahen sie weiße Elefanten und dann konnte man sie manchmal besuchen. Oh Mann, geht's noch?

(6) Der gefürchtete Rechtsruck nimmt Formen an. Bilder aus dem Erfurter Zoo. https://m.youtube.com/watch?v=U70t7TlFH2U 

31.10.2019

12:48 | welt: Die Armut erreicht die Alten

Offenbar haben Zuwanderer in der Bundesrepublik größere Schwierigkeiten, eine Anstellung zu finden und sich finanziell über Wasser zu halten, als in klassischen Einwanderungsländern wie zu Beispiel Kanada. Vielfach hat das mit dem Qualifikationsprofil der Migranten zu tun und damit, dass hierzulande Arbeitsmigration und Fluchtmigration vermengt werden.

Ausnahmsweise habe ich den letzten Absatz des Artikels zitiert. Endlich einmal jemand, der sich auszusprechen traut, dass in Deutschland Arbeits- und Fluchtmigration vermischt werden. Solche - durch und durch den Tatsachen entsprechenden Aussagen - hört man sonst nur von der AfD, sowie einigen wenigen von der CDU/CSU und der FDP, aber auch von Sahra Wagenknecht. AÖ

11:58 | welt: FDP verliert vier Stimmen – Anzeige wegen Wahlfälschung

Nach der Landtagswahl in Thüringen rumort es in der CDU. Auch Kanzlerin Merkel wird scharf attackiert. Nun gibt es eine Anzeige gegen die FDP, die denkbar knapp in den Landtag eingezogen ist. Alle Informationen hier im Live-Ticker.

16:40 | Die Leseratte
Ist nur konsequent. Ich hatte ja schon die VT geäußert, dass die FDP ein bisschen gepuscht wurde, als absehbar war, dass RRG alleine nicht mehr genug Sitze bekommt. Zusammen mit der FDP hätte es gereicht. Nachdem diese sich distanziert hat, wird sie jetzt in die Mangel genommen. Sollte Lindner es sich noch überleben, kommt die FDP in den Landtag, falls nicht, verliert sie weitere Stimmen und ist raus - und die restlichen Parteien erhalten anteilig die 5 Sitze der FDP.

08:20 | t-online: Umweltministerin gab wohl über 600 Millionen Euro für Berater aus

Der Bundesrechnungshof (BRH) wirft dem Umweltministerium die Verschleierung von Beraterverträgen im großen Stil vor. Das Ministerium habe zwischen 2014 und 2018 Unterstützungsleistungen mit einem Auftragswert von mindestens 600 Millionen Euro erteilt, heißt es in einem Bericht der Prüfer, der der Nachrichtenagentur Reuters vorlag. Man habe in Stichproben 76 von fast 850 Aufträgen untersucht. Bei 44 davon habe es sich um externe Beraterverträge gehandelt. Für diese habe es keine Untersuchung der Wirtschaftlichkeit gegeben.

Teure Inkompetenz! TB

16:39 | Der Bondaffe
Tja, "Nichtdenken" ist teuer. Oder steckt gar etwas anderes dahinter? Wer sind denn die "Berater"?

19:38 | Leser-Kommentar
Interessant man hat keine 10 % von den Aufträgen untersucht. Was merkwürdig ist. Wieviel Seiten umfasst den ein "Auftrag", tausende von Seiten und vor allem Dingen, um was geht es da. Ums Paarungsverhalten von Regenwürmern in Baugruben usw. ? Und was ist der Unterschied von extern und intern, werden dann intern Beamte noch mal bezahlt um zu beraten ? Und die externen sind das Lobby-Berater, die rüberbringen das ein normaler Ziegelstein rechteckig sein sollte. Fragen über Fragen und das kostet weit über eine halbe Milliarde Euro. Ich nehm mal an, es ging eigentlich darum den Büroschlaf zu optimieren, die Berater machen das schon. Und ein Beamter ist bekannter weise recht schwer zu entlassen.


06:23
 | ntv:  Scholz traut sich den Kanzler zu

"Deutschland braucht eine Regierung ohne CDU und CSU", sagt Vizekanzler Scholz von der SPD. Die schlechten Umfragen für seine Partei sieht er dabei gelassen und sich selbst durchaus als einen möglichen Kanzlerkandidaten.  Vizekanzler Olaf Scholz erneuert seine Zusage, die SPD nicht abermals in ein Regierungsbündnis mit der Union zu führen. "Deutschland braucht eine Regierung ohne CDU und CSU. Man merkt doch, wie die Union wie Mehltau über der Republik liegt"

Richtige Analyse zum Mehltau, grobe Fehleinschätzung hinsichtlich der eigenen Person. Wieviele Wahlen hat die SPD in den letzten Jahren gewonnen? Somit wurde aus das Kanzlerthema  ein Gesprächsstoff für die privaten Therapiestunden ...... und die b.com Redaktion wünscht eine baldige Genesung vom Kanzler/Napoleon Komplex.   TS

11:57 | Maiglöckchen
der Arme, was muß der an an Narzismus, Minderwertigkeitskomplexen leiden, dass er eine untergehend Partei in den Abgrund begleiten möchte, echt arme Sau.

30.10.2019

18:10 | tichy: Hauptstadtjournalisten und Grüne verteidigen für Merkel das Kanzleramt

Wer das Wort Staatsfunk für nicht angemessen hält, wird sich mit diesem Urteil schwer tun müssen nach einem Kommentar von Sabine Henkel, ARD-Hauptstadtstudio: „Man kann Merkels Politik und Kramp-Karrenbauers Führungsqualitäten kritisieren. Natürlich. Aber wenn es so offensichtlich nur um den eigenen Machtanspruch geht und nicht um das Wohl der Partei, dann ist das schlechter Stil – oder um es mit Merz Worten zu sagen: grottenschlecht.“

... und die Polizei von Limburg! TB

Eri Wahn
Wie nennt man ein System in dem die "unabhängige" Journaille und die kleinste "Oppositionspartei" die letzte "Führerin der freien Welt" gegen ihre Kritiker verteidigt?

12:53 | Gabor Steingart: Das Morning Briefing vom 30. Oktober 2019: Tanz auf dem Vulkan

[D]ie CDU gleicht in diesen frühen Morgenstunden dem Ätna auf Sizilien. Die Lava brodelt, der Berg grollt, der Krater spuckt Asche. Der Ausbruch, könnte man meinen, steht unmittelbar bevor.

Man soll die schwarze Witwe nicht abschreiben, bis sie nicht endlich gegangen sein wird und mit ihr ihre Lakaien, darunter Ursula von der Leyen, die schon vor Beginn ihrer Amtszeit politisch so gut wie tot ist. Wenn sie ihre Mentorin in Berlin verliert, ist sie dann endgültig handlungsunfähig. Die fünf Jahre als Kommissionspräsidentin wird sie nicht durchhalten, weil ohne die schützenden Rautenhände das multiple Versagen von der Leyens im Verteidigungsministerium sicherlich aufgedeckt werden wird. AÖ

06:34 | RT:  "Letzter Held" – Künstler errichtet Denkmal für Drogen-Dealer im Görlitzer Park

Mittlerweile dürfte der Görlitzer Park in Berlin weltberüchtigt sein. Der Drogen-Hotspot steht für die Ohnmacht der lokalen Behörden, ein Mindestmaß an staatlicher Ordnung zu gewährleisten. Ein US-amerikanisch-französischer Künstler sieht das offenbar anders.
"Es geht darum, wie die Reaktionen auf Park-Drogendealer Ängste, Versuchungen und Wünsche kristallisieren und gleichzeitig die Grenzen von Kontrolle und Solidarität verschieben"

Solidarität und Menschenrechte für alle – auch für Dealer! .... so ist Deutschland, ein Land in dem man gut und gerne Leben möchte ... allerdings nur die Migranten. TS

15:04 | Nukleus
Woher kommen den die ganze Dealer – also Händler? Hat man schon jemals einen Markt am Leben erhalten können ohne Kunden? Woher kommen also die Kunden für die ganzen so schlimmen Drogen? Warum ist die Marge bei Drogenhandel so hoch und zieht so viele Händler in diesen Markt, wegen dieser hohen Marge? Eines der größten Probleme bei den Rauschmitteln ist die Beschaffungskriminalität. In diesem Markt gibt es niemals ein Vakuum. Egal wie viele Dealer man aus dem Markt nimmt, es kommen sofort wieder neue nach.
Warum sind die Dealer dort so aggressiv? Man will im Markt nur echte Kunden haben und da der Erwerb von illegalisierten Rauschmitteln einen gesellschaftlichen Makel darstellt, will man diese echten Kunden natürlich schützen. Raucher spüren diesen gesellschaftlichen Negativdruck immer mehr, es ist ein großes Pfuipfui.
Für diesen Künstler ist der Park ein Zeichen der Freiheit, für den Raucher ist sein Glimmstengelchen ein Zeichen der Freiheit...blöd nur für beide, man kommt ohne diese Mittelchen nicht mehr klar in seinem Leben. Oder sagen wir mal so, man hat die Freiheit einer Zwangshandlung nachzugehen.
Das Problem ist, hier wurde ein öffentlicher Raum besetzt und die staatlichen Organe schaffen es lächerlicher Weise nicht, diese Besetzung zu unterbinden und diesen öffentlichen Raum wieder der Gesamtheit der Bevölkerung zur Verfügung zu stellen/zurück zu geben. Auf der anderen Seite maßt man sich an, privaten Geschäften ein Rauchverbot aufzudrücken.
Und wieder für naiven und dümmlichen: Polizei ist ein reines Geschäft! Der Park verursacht nur Kosten, ein Rauchverbot zu kontrollieren ist einfacher, da man hier auf die „Hilfe“ der Bevölkerung/Denunzianten hofft und Bußgelder kassieren kann.

29.10.2019

20:00 | Tichy:  Der „Elefant im Raum“ – besser: im Kanzleramt

Nicht Annegret Kramp-Karrenbauer ist das große Problem der Union, sondern Angela Merkel. Deren Wort von 1999 ist hoch aktuell: „Die Partei muss laufen lernen“ – aber nicht nach links, sondern zurück in die Mitte!

Die Einschläge kommen für Merkel näher und näher. Doch was ist nach der Ära Merkel, die Ära Blackrock? Die Ära Söder? TS

18:30 | SPON:  Mehrheit der SPD-Anhänger will Walter-Borjans und Esken als Chefs

 Welches Kandidatenpaar schafft es an die SPD-Spitze? Eine neue Umfrage zeigt: Sowohl unter Parteianhängern als auch in der Gesamtbevölkerung sind Walter-Borjans und Esken beliebter als Scholz und Geywitz.

Deutschland sucht den Super-Sozi!  Für den Abgesang ist es unerheblich welches Paar die SPD führen soll ...... die Gruft ruft!  TS

16:59 | bild: „Versagen von politischer Führung“

Hessens Ex-Ministerpräsident Roland Koch (CDU, 61) zieht im Magazin „Cicero“ eine vernichtende Bilanz der Ära Merkel – und analysiert den Niedergang der Volksparteien. BILD lag der Text vorab exklusiv vor. Koch sieht den Niedergang von CDU und SPD im „Versagen von politischer Führung“ begründet.

Eri Wahn
Hört, hört! Züge seiner Aussagen kann man fast schon als libertär ansehen: "Der Glaube an die kreative Kraft des Eigennutzes als Motor für Innovation und Verbesserung der Lebenssituation des Einzelnen und der Menschheit ist verdorrt, er löst keine Impulse der Motivation und Hoffnung mehr aus." Ich fürchte nur, daß die Trulla das gesamte Land soweit geistig ausgehöhlt und auf Staatshörigkeit getrimmt hat, daß auch ohne sie keine Kehrtwende mehr möglich ist: In Verbänden, Behörden, Parteien und auch Unternehmen sind inzwischen nämlich nur noch die tiefsten Bücker nach oben gekrochen. Deren Verständnis von Eigennutz ist definitiv eine andere!

13:02 | rtdeutsch: Nun doch ein NEIN: Thüringens CDU schließt Koalition mit Linkspartei aus

Die rot-rot-grüne Koalition von Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat in Thüringen keine Mehrheit mehr. Von der CDU kam jetzt doch eine Absage für eine mögliche Koalition. CDU-Spitzenkandidat Mike Mohring ist aber bereit, mit Linken-Chef Ramelow zu reden.

Was für ein Eiertanz von Mohring, der fast 12 Prozentpunkte verloren hat, aber offensichtlich fest im schwarzen Sattel sitzt. Er sollte sich zuerst darum kümmern, die schwarze Witwe in Berlin loszuwerden, denn nur dann wird die CDU wieder gestaltungsfähig werden. AÖ

14:20 | Bambusrohr:  
Es ist nicht die Merkel das Problem, sondern das (demokratische Parteien-)System an sich. Die Merkel kann augenblicklich durch eine noch ruinösere Person ausgetauscht werden. Die Kandidatenliste ist unvorstellbar lang. Das Problem sind die Tausenden und Abertausenden Parteimitglieder, bis hinein in das kleinste Kaff, die dank einer Parteizugehörigkeit den Vorzug am Futtertrog bekommen. Und das fängt im kleinsten Dorf an, wenn es darum geht, wer den Zuschlag bekommt, wenn zum Beispiel eine Schule renoviert werden muss. Dieser Sumpf zieht sich bis ganz nach oben. Nur Merkel auszutauschen wäre Betrug am Kunden.

11:15 | ntv:  Das System Merkel kollabiert

Die Christdemokraten schießen sich auf Kramp-Karrenbauer ein. Dabei hat Friedrich Merz recht: Es ist Merkel, die die CDU zum konturlosen Kanzlerinnenwahlverein gemacht hat. Das rächt sich bitter. Der Partei steht das Schicksal der SPD bevor. Nun soll es also Annegret Kramp-Karrenbauer allein gewesen sein, die es verbockt hat. Also: Absägen! Diese Schlussfolgerung kennen wir von der SPD, die jedes Mal ihre/n Vorsitzende/n vom Sockel gestoßen hat, sobald mal wieder eine Wahl verloren ging.

Alles und jedes, der den Kurs von Merkel nicht tragen wollte, wurde abgesägt. Jene die den Kurs-Merkel getragen haben, wurden mit Posten belohnt, nun blieb in der CDU nur eine Riege der Kopfnicker und Beifallsklatscher. Das nun gerade Merz auf den Posten drängt, sagt viel, wenn man seinen Werdegang sieht. Die CDU hat fertig, die SPD hat fertig und die FDP ist was genau? Je bitterer die Wirtschaftslage in Deutschland wird, desto extremer werden die Positionen der Randparteien und somit auch deren Stimmenzuwachs. Die CDU und auch die CSU waren Gestalter und nunmehr sind sie nur mehr Verwalter. Visionen sind in Deutschland an der PC gescheitert. TS

19:17 | Maiglöckchen fürchtet:
Merkel droht eine Rattenplage, sie kommen überall aus ihren christlich schwarzen Löchern in Hessen, Thüringen, sogar unter schwarzen Steinen krabbeln sie plötzlich hervor. Ob sie noch genug Giftköder hat um sich der Plage zu erwehren?

10:33 | focus:  Minister Altmaier stürzt nach Rede von der Bühne – Sanitäter auf dem Weg

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) ist nach seiner Rede auf dem Digitalgipfel in Dortmund von der Bühne gefallen und hat sich möglicherweise verletzt. Augenzeugen zufolge sind Sanitäter auf dem Weg, um Altmaier zu versorgen. Wie es zu dem Sturz kam und wie es Altmaier geht, ist unklar.

Signifikant für den gegenwärtigen Weg Deutschlands, jetzt noch auf der Bühne und im nächsten Moment ......! TS

16:30 | Die Leseratte zum Beitrag von 10:33 h über Peter Altmaier
Auf ntv wurde die Szene mehrfach gezeigt. Altmaier hatte seine Rede beendet, sein Manuskript zusammengefaltet und ist auf die Treppe zugegangen. Er wirkte dabei auf mich etwas fahrig, und als er die Treppe erreicht hatte, hat er sich auch noch mal zum Pult umgesehen, so als ob er etwas vergessen hätte oder etwas vermisste. Dann begann er die Treppe hinabzusteigen, aber nach ca. 2 Stufen wandte er sich nochmals andeutungsweise um - das war der Moment wo er dann daneben trat, umknickte und fiel. Er war offensichtlich abgelenkt und hat nicht auf die Stufen geachtet. Den eigentlichen Sturz konnte man wegen der Besucher davor nicht sehen, er muss aber wohl vornüber gestürzt sein, direkt aufs Gesicht.

Mir ist aufgefallen, dass Altmaier stark abgenommen hat! Man bemerkt es nicht nur an der Figur sondern auch am deutlich schmaler gewordenen Gesicht. Falls er sich nicht auch einer Magen-OP unterzogen hat, wie Gabriel, muss er eine strenge Diät halten. Das kann schon mal zu Unterzuckerung führen.


09:10 I faz: Wie der Staat die soziale Sicherheit gefährdet

Die Bundesagentur für Arbeit bunkert Milliarden, auf die sogar Strafzinsen fällig werden, statt die Beitragszahler zu entlasten. Nicht nur dieser Fall zeigt, dass der Staat oft das Geld seiner Bürger verpulvert.

(geraubtes) Geld verpulvern, Kernkompetenz der Politik.... HP

08:40 | Focus:  Meuterei gegen AKK wird lauter: „Ich weiß nicht, wie sie der CDU nützen soll“

Thüringen hat am 27. Oktober einen neuen Landtag gewählt. Stärkste Kraft wurde erstmals die Linke um Bodo Ramelow. Die FDP hat es mit 5,0005 Prozent noch knapp in den Landtag geschafft. Eine schwierige Regierungsbildung steht bevor.

Merz als Kanzler und Blackrock als Finanzminister? TS

08:24 | Tagesspiegel:   AfD gewinnt die Wahl bei allen Altersgruppen unter 60

Nur die Wähler über 60 verhindern einen Wahlsieg der AfD. Die Grünen können ihren Siegeszug bei den Jungwählern nicht fortsetzen. Die Wahlübersicht. Neben der Frage nach einer möglichen künftigen Koalition ist auch ein Blick auf die Wahlentscheidung der Altersgruppen (siehe Grafik weiter unten) interessant: Hier liegt die AfD bei den Unter-60-Jährigen vorne.

Wo kommen den auf einmal soviele Nazis her? Die über 60-Jährigen wählen die Linke, okay ... das kann ich verstehen, doch wo kommten soviele Recht her? TS

28.10.2019

19:35 | ET: Nichts gelernt: Linke Medien reagieren auf Thüringer Wahlergebnis mit Wählerbeschimpfung

Die gute Nachricht aus Sicht der unabhängigen, kritischen deutschen Qualitätspresse: Etwas mehr als drei Viertel der Thüringer hat am Sonntag im Sinne des selbstgestellten Erziehungsauftrages gewählt. Für den Rest bleiben Maßregelungen nicht aus.


15:59 | ETD: CDU Statements nach starken Verlusten bei Thüringenwahl: Ein Viertel der Wähler wählt "Nazis"

Die ostdeutschen Politiker Michael Kretschmer und Mike Mohring haben nach dem schlechten Abschneiden der CDU bei der Thüringen-Wahl Konsequenzen auch in der Bundes-CDU gefordert. Die CDU ist die große Verliererin der Landtagswahlen in Thüringen.

CDU
- regieren auf Kosten der Würde der Bürger
- verlieren auf Kosten der eigenen Würde! TB

12:07 | tagesspiegel: AfD gewinnt die Wahl bei allen Altersgruppen unter 60

Nur die Wähler über 60 verhindern einen Wahlsieg der AfD. Die Grünen können ihren Siegeszug bei den Jungwählern nicht fortsetzen. Die Wahlübersicht.

Sollte die CDU tatsächlich auch nur in Verhandlungen mit der SED-Nachfolgepartei eintreten, wird die AfD diese Steilvorlage im Osten auf jeden Fall, im Westen mit einer gewissen Einschränkung eiskalt nutzen. Das CDU-Matriarchat schickt sich an, die CDU genauso zu versenken, wie es das Grünen-Matriarchat in Österreich mit der Ökopartei - von viel niedrigerem Niveau ausgehend - geschafft hat. Wann werden Merkel und AKK von Merz gestürzt werden? AÖ

14:03 | Die Zecke
Werter AÖ, das sehe ich ganz genauso, obwohl ich sicher bin, gelesen zu haben, dass die Linke gerade NICHT Nachfolgepartei der SED ist, sondern sie IST die SED, die nur ein paar mal umfirmiert hat (Namensänderung). Deshalb wird Herr Gysi ja auch immer mal wieder gefragt, wo denn die ins Ausland geschafften SED-Milliarden abgeblieben sind. Wenn dies so stimmen sollte, dann wären Koalitionsverhandlungen der CDU mit der SED in personam noch abstoßender. Die SED/Linke als Partei hat schon getan, was der AfD immer vorgeworfen wird, das sie angeblich eines Tages tun wird oder ihr jetzt schon angedichtet wird (siehe Halle).
 

09:59 | Leser-Zuschrift "die letzten 120 Wahlbezirke"

auf dieser Seite https://wahlen.thueringen.de/datenbank/wahl1/wahl.asp?wahlart=LW&wJahr=2019&zeigeErg=Land  
habe ich die die letzten 120 Wahlbezirke wg. FDP und Grüne beobachtet. Beide waren unter 5% und dann war eine Pause so gegen 9 Uhr mit dem
aktualisieren. Dann in den letzten 120 Bezirken ging es stetig aufwärts, exakt über die 5%. Kann das stimmen?
Welche waren die letzten 100 Wahlbezirke? Wer hat ausgezählt? Gab es Wahlbeobachter?

Disclaimer
b.com stellt ausdrücklich fest, dass sie lediglich die Beobachtungen eines seit Jahren bewährten Lesers hier wiedergibt und sich keinerlei Spekulationen jeglicher Art hingibt oder sich daran beteiligt! TB

11:11 | Leser-Ergänzung zum b.com-Disclaimer
sehr richtig, keine Spekulationen. Nur mal die Zahlen zum Genießen:
Wahlberechtigte: 1 729 146
Wähler: 1 121 948
Gültige Stimmen: 1 108 338 (Landesstimme)
davon 5 %: 55416,9 also 55417
Stimmen für die FDP: 55422 oder 5,0005 %
Exakt 5 Stimmen über der 5%-Hürde bei 1,1 Mio Wählern, Hut ab! Das ist endweder unglaubliches Glück, oder es ist eben kein Glück.

11:45 | Monaco
5 Stimmen Überschuß entscheiden......ohne die Regularien zu kennen und keinsterlei VT aufkommen zu lassen, gebietet es der gesunde, mathematische Menschenverstand, nochmals nachzuzählen......aus philosophischer Sicht wäre ein Paradigmenwechsel eingeleitet, wenn man feststellte, daß genau 1 Stimme ausschlaggebend wäre......das Totschlagargument, ´meine Stimme ändert eh nichts´....ein für alle mal, ad absurdum.......man stelle sich die Wahlbeteiligung beim nächsten ´Kreuzchen-Treff´ vor.........

16:30 | Die Leseratte
Die Überlegung ist gar nicht so abwegig, finde ich. Die Hochrechnungen waren von Anfang an nah dran am Endergebnis, es gab noch kleinere Verschiebungen, aber im Grunde war schon um 18:00 h klar, dass es für RRG nicht wieder reichen wird. Der mögliche Wiedereinzug der FDP erschien da sicher als Option, vielleicht letzter Strohhalm. Die haben im Vorfeld zwar auch gesagt, dass sie mit den Linken nicht wollen, aber wenn Ramelow cleverer ist als die Kanzlerin seinerzeit und Lindner wenigstens ein bisschen was zusagt, könnte es klappen. Und dann rutschen die Gelben plötzlich unter die 5 % Marke, uuups, da muss man doch was machen?


08:07 | bild: Merkels Strategie ist gescheitert

Die SPD sitzt auf der Rutsche in den Keller der politischen Bedeutungslosigkeit. Und die Union fährt hinterher! Im einstigen Stammland Baden-Württemberg ist sie von den Grünen längst in den Senkel gestellt, in Thüringen versinken gerade 24 Nachwende-Jahre CDU-Regierung im Schatten der Geschichte.

Wenn man als sogenannte Volkspartei ständig leugnet, dass es das Volk überhaupt gibt und alles dazu tut, damit dieses verschwindet, dann darf man sich auch nicht wundern wenn - mangels Volk - die Volksparteien untergehen. Volksverleugnung = Selbstverleugnung/Selbstvernichtung, und das ist gut so, meine Damen und Herren! TB

08:28 | Leser-Kommentar
Naja, die Linke hat nach der Hochrechnung 1,3 % hinzugewonnen auf die Menge der Wahlberechtigten wohl im Rahmen der Dinge, wenn man die Wahl als einigermaßen sauber einschätzt. Nächstes Jahr haben wir keine besonderen Wahlen, welche systemrelevant auf den Bund gesehen werden können. Ok, die Bürgerschaftswahl in Hamburg, was eher eine Großstadt-Bürgermeister-Wahl ist. Ansonsten nur Kommunalwahlen.
Diese haben aber keinen großen Einfluss auf das große Geschehen. Dann wären wir schon im Jahr 2021. Da haben wir 4 Landtagswahlen und die Bundestagswahl, falls Spekulation, das System so lange durchhält.
Die Wahl in MeckPom zeigt auf jeden Fall, das System Merkel ist im fallen. Lassen wir uns überraschen ob daraus ein "Merkel has fallen" wird.

10:27 | Bambusrohr
Obwohl man es als Bcom-Leser gewohnt ist, ab und an mal anhand abscheulichster Coverbilder verschreckt und verstört zu werden, so hat die Redaktion diesmal voll ins Schwarze getroffen. Kein Bild schildert den Ist-Zustand Deutschlands besser: Merkel erweist der DDR-Hymne "Auferstanden aus Ruinen..." die letzte Ehre.

18:46 | Eri Wahn
Wieso gescheitert? Erich, mir wähle jetzt die SED in Thüringen und dann im Rest ...


06:31
 | Welt:   Oh! Eine Grünen-Niederlage!

In Thüringen konnten die Grünen nicht vom positiven Bundestrend profitieren. Die Enttäuschung am Wahlabend ist groß. Denn die Partei würde gerne weiterregieren in Erfurt. Doch das dürfte kompliziert werden.
Eine Stimme für Grün, das sei eine Entscheidung „für eine Politik der Hoffnung und des Mutes“, hatte der ja nicht mehr selbst twitternde Robert Habeck am Vorabend der Wahl über den Kurznachrichtendienst verkünden lassen.

..... Habeck .... "Es fühlte sich nach mehr an!" .... b.com .... Oh, es fühlt sich gut an! TS

08:28 | Leser-Kommentar zum grünne TS-Kommentar
Leser: ....es fühlt sich sehr gut an!

18:31 | Eri Wahn
Es fühlt sich einfach gut an, wenn die Partei der abgehängten Funktionäre abgehängt wird!

27.10.2019

20:30 | sputnik: Erste Hochrechnung für Thüringen-Landtagswahl: Linke gewinnt – AfD zweitstärkste Kraft

Bei der Landtagswahl in Thüringen am Sonntag ist die Linke nach ersten Hochrechnungen von ARD und ZDF mit deutlichem Abstand die stärkste Kraft geworden. Für die Linke ist dies ein historischer Triumph. Die AfD liegt demnach vor der CDU auf dem zweiten Platz und konnte ihr Ergebnis von vor fünf Jahren mehr als verdoppeln.

20:31 | Die Leseratte zur Landtagswahl in Thüringen

Die AfD hat ihre Stimmen verdoppelt, die CDU hat ein Drittel ihrer Stimmen verloren, die SPD ist einstellig, die FDP profitiert von den Unzufriedenen, die sich nicht getraut haben, die AfD zu wählen und kommt wahrscheinlich wieder rein, und worüber ich mich am meisten freue: Die Grünen können von Glück reden, dass sie überhaupt in den Landtag kommen. In Menschen in Thüringen haben offensichtlich andere Probleme als das Absaufen von Koralleninseln in der Südsee.
Und was die AfD angeht, kann man kurz und knackig vermelden: Es halt alles nichts genützt! Was sind sie Sturm gelaufen, was haben sie gehetzt und gelogen, was haben sie für einen Popanz veranstaltet, um diese Partei zu dämonisieren, selbst die Morde in Halle wurden zu einer nie dagewesenen Treibjagd auf die AfD benutzt, sogar zu (Mit)Mördern wurden sie ernannt. Es hat alles nichts genützt! Ich denke, es war too much. Irgendwann waren denkende Menschen wohl einfach angewidert von dem Zirkus.

15:44 | RM: Werdet Wahlbeobachter! - Landtagswahl Thüringen

Morgen wählt Thüringen einen neuen Landtag. Werdet Wahlbeobachter und sorgt dafür, dass potentielle Manipulation aufgedeckt und verhindert wird.

Muß unverletzbar gut in der Schule sein, der Knabe, ansonsten seh' ich schwarz fürs Abitur. Schliesslich gilt an deutschen Schulen mittlerweile: Renitententum muss schon vor dem Abi abgestellt werden. TB

26.10.2019

19:25 | MMNews: CDU-Wirtschaftsflügel will Amtszeit von Bundeskanzlern begrenzen

Der CDU-Wirtschaftsflügel will auf dem Parteitag Ende November in Leipzig eine Begrenzung der Amtszeit von Bundeskanzlern durchsetzen. "Die zeitliche Begrenzung soll die Amtsdauer von zwei Wahlperioden (das heißt Wahl und einmalige Wiederwahl) nicht übersteigen", heißt es in dem Antrag der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) für den CDU-Bundesparteitag, über den das "Handelsblatt" berichtet.

11 Jahre zu spät! TB

Die Leseratte
Das würde ich absolut sofort unterschreiben! Diese ewigen Kanzler haben immer zu Stillstand in Wirtschaft und Gesellschaft geführt. Wenn es zum Schluss nur noch um den Machterhalt geht, ist keinerlei konstruktive Politik mehr möglich. Die 16 Jahre Kohl sind mir noch in Erinnerung - und jetzt Merkel, die gefühlt ewige Kanzlerin, die gnadenlos fortführt was Kohl schon angerichtet hatte.


10:01
 | pps: Der Meinungs-Mob nimmt die Gesetze in die Hand

"Der Staat kapituliert vor Extremisten", schreibt Focus anlässlich der von linken Blockierern verhinderten Buchlesung Thomas des Maizieres in Göttingen.
N E I N!! - Der Staat kapituliert nicht, er duldet, fördert, nutzt und subventioniert linke Extremisten, die für ihn zunehmend im "Kampf gegen Rechts" und gegen andere Meinungen die Drecksarbeit übernehmen.

Wenn der Charakter-Pöbel regiert, hat's der Mob leicht die staatliche Organisation selbst in die Hand zu nehmen! TB

25.10.2019

15:42 | MMNews: Markus Krall: Ist Deutschland noch zu retten?

Ökonom Dr. Markus Krall sieht schwarz für Deutschland. Den Schaden, den die Regierung Merkel bisher angerichtet hat, beziffert er bei 10 Billionen €. Wenn die Politik so weitermacht ist die Wirtschaft bald zugrunde gerichtet. Michael Mross im Gespräch mit Volkswirt Dr. Krall über die weitere Entwicklung in Politik und Wirtschaft.

13:17 | ET: Dämonisierung stößt an Grenzen: Warum die AfD in Thüringen stark bleibt

Zwei Tage vor der Landtagswahl in Thüringen liegt die AfD bei mehr als 20 Prozent – trotz besonders intensiver politisch-medialer Kampagnen gegen deren Fraktionschef Björn Höcke. Der Wähler interessiert sich jedoch mehr für seine Alltagsprobleme.

Noch ist ja Zeit für ein Video, das irgendwo her auftaucht, oder einen Spendenskandal oder irgendeinen AfD-nahen oder sonst irgendjemanden, der den Hitlergruß zeigt. Die Strategie von Höcke, den Medien keine Interviews mehr zu geben, scheint aufzugehen. Das Narrativ der Medien zum Wahlausgang steht allerdings auch schon fest: Die AfD wird man als Wahlverliererin präsentieren, weil sie nicht den ersten Platz erreicht haben wird - Verdoppelung der Stimmen hin oder her. AÖ

15:58 | Leser-Kommentar

Na und H.AÖ, erwarten sie vielleicht was anderes ? Im Grunde kann man froh sein, das die AfD überhaupt in merkbarer Zahl gewählt wird. Oder glauben sie die Deutschen hätten das Potenzial, die AfD mit 50 % XXX zu wählen, wenn keine Bomben von Himmel fallen. Wobei wenn dies geschehen würde, gäbs wohl nix zu wählen, da Ausnahmezustand und Kriegsrecht da wäre. Auf Deutschland gesehen ist es überhaupt ein kleines Wunder, das wir bei den Prozentzahlen sind. Manchmal habe ich wirklich den Eindruck der Deutsche kann machen was er will, kanns aber niemanden recht machen. Zudem auf Österreich gesehen, kehren sie erst mal vor der eigenen Tür, bevor sie Steine werfen. Manchmal habs ich echt satt.
 

11:13 | lengsfeld: Kam die Morddrohung gegen Mike Mohring (CDU) von einem linken Politaktivisten?

Die seltsame Morddrohung, die der CDU-Spitzenkandidat Mike Mohring am vergangenen Sonntag öffentlich gemacht hat, ist nun noch seltsamer geworden. Von Anfang an war Beobachtern in den sozialen Netzwerken aufgefallen, dass die Diktion des Textes ungewöhnlich war. Die Verfasser bezeichneten sich selbst als „rechtsextrem“ und ihre angeblich geplanten Anschläge als „hinterhältig“, als wollten sie sichergehen, dass ihre Droh-Mail auch richtig eingeordnet wird. In einem eilig erstellten Video bewertete Mohring und mit ihm bundesweit die Qualitätsmedien die E-Mail als rechtsextrem, verbunden mit einem Aufruf gegen Hass und Gewalt.

08:17 | H. Lohse ....Deutschland wird abgeschafft

Zwischenzeitlich findet unbemerkt von der Öffentlichkeit die Demontage des Landes statt, viele Firmen gehen in die Kurzarbeit, trennen sich von ihren Mitarbeitern und gehen in den "Notlauf-Modus". Gerade die Automobilindustrie und besonders deren Zulieferer kämpfen inzwischen ums Überleben https://www.freiewelt.net/nachricht/bosch-muss-1600-arbeitsplaetze-streichen-10079333/
Dies wurde mir auch in einem persönlichen Gespräch von einer jungen Frau bestätigt, welche bei einem in Ostwestfalen ansässigen Auto-Leuchten Zulieferer seit Jahren in Überstunden tätig ist. Hella von Sinnen ist nunmehr in kurzer Arbeit und zwischenzeitlich auch im "Unruhe Modus" angekommen. So ist das halt positives Klima & ebensolches Betriebsklima ergeben mathematisch ein Tiefdruckgebiet mit sintflutartigen Niederschlägen. Wohl dem, welcher schon jetzt über einen klassischen "Ostfriesennerz" verfügt, -kurzfristig dürfte da auch ein Regenschirm helfen. Ein Schelm, wer Böses denkt.


06:20
 | Welt:  In Brüssel muss Kramp-Karrenbauer einen schmerzhaften Rüffel einstecken

Bei ihrem ersten Treffen der Nato-Verteidigungsminister legte Annegret Kramp-Karrenbauer einen forschen Auftritt hin. Für ihre Pläne für Nordsyrien erhält sie freundliche Worte. Doch hinter der Fassade brodelt die Stimmung. Sie war die Novizin beim Treffen der Nato-Verteidigungsminister am Donnerstag in Brüssel. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) war zum ersten Mal dabei - aber sie mischte die Nato mächtig auf.

Putin hat Fakten geschaffen, die NATO uns insbesondere AKK spielen hier keine Rolle mehr. Auch unter Aufbietung aller möglichen Szenarien und Scheinargumente ...... Luftnummer! TS

24.10.2019

12:38 | P:  Werteunion für CDU-Minderheitsregierung in Thüringen

Gestern abend war der abgesägte Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen von der Werteunion Thüringen und von der Mittelstandsvereinigung MIT das Kyffhäuserkreies nach Ebeleben in Thüringen eingeladen worden, um für die CDU Wahlkampf zu machen. Das Bundesvorstandmitglied Frau Angela Wanner aus Hildburghausen begrüßte die zahlreich erschienenen CDU-Notabeln und Bürger und gab die Mitgliederzahl der Werteunion bundesweit mit 3.500 und landesweit mit 100 an. Die CDU müsse nach rechts gehen, wenn sie die Mitte wieder erreichen will, so der Kernsatz ihrer Einstimmung und Begrüßungsrede.

Die CSU hat auf ihrem Weg das C verloren und 3500 Mitglieder wollen es wieder finden, vielleicht eine AfD light Version, doch im Grunde wird selbst das Bemühen von Hans-Georg Maaßen nichts bringen, den die PC hat bereits die Meinungsfreiheit korrumpiert. Die Bürger sind mit einem Denk-Knebel ausgestattet worden und Meinung ist eine Mangelware geworden in Deutschland. TS


11:15 | Welt:  CDU und AfD gleichauf, Grüne nur noch auf Rang fünf

Einer neuen Umfrage zufolge liegt kurz vor der Landtagswahl in Thüringen die Linke weiter in der Wählergunst vorne – für eine Regierungsmehrheit reicht es nicht. Die Grünen fallen hinter die SPD zurück, die FDP muss zittern.  Seit Wochen prognostizieren Umfragen einen knappen Ausgang der Landtagswahl am 27. Oktober in Thüringen, eine neue Erhebung bestätigt nun diesen Trend.

CDU 24, AfD 23 und die Grünen und SPD bei 8% .... sowas aber auch. Ist das Klima in Thüringen etwas anders?  Trotz Höcke ist ein Nazi oder die AfD ist gegen die Demokratie ... 23%... mal schauen wie es nach dem Wahltag aussieht, Sozialismus oder ????  TS

06:46 | FAZ:  „Russland und Türkei haben dafür gesorgt, dass Menschen auf der Flucht sind“

Annegret Kramp-Karrenbauer verteidigt ihren Vorstoß für eine Schutzzone in Nordsyrien – und gibt zu, dass sie nicht überzeugt ist, erfolgreich damit zu sein. Ihr Koalitionspartner ist weiterhin verärgert. ie Bundesregierung hat noch keine einheitliche Haltung zum Vorschlag der Verteidigungsministerin und CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer gefunden, eine Sicherungsmission in den Norden Syriens zu entsenden.

Die entzückende und einfältige Sicht der Annegret auf die große Welt sind selbst für einen Reakteur von b.com (vor allem um diese Zeit) wie ein 10 Rundenkampf gegen Mike Tyson .... aua. Wer hat den Krieg gegen Syrien begonnen, wer hat es finanziert und wer hat sich Profit davon versprochen? Realitätsfremde Ansichten aus der Blase in Berlin. TS

11:02 | Leser Kommentar:
Und nun stellen Sie sich bitte einmal vor, es handelt sich nicht um Nordsyrien, sondern um Russland; Deutsche und Nato-Truppen positionieren sich ja schon seit einiger Zeit im Osten an Russlands Grenze. Bitte einfach vorstellen. Dann wird einem klar, daß unsere westlichen Politiker komplett durchgeknallt. sind. Verrückt. Wahnsinnig. Sie wollen mehr Krieg haben, unbedingt.

11:42 | Leser Kommentar:
Ich habe meine Mitmenschen, wenn sie meinten, Politiker seien dumm, immer darauf hingewiesen, dass sie dank der vielen thinktanks, auf die sie zugreifen können, nicht dumm im Sinn von nicht informiert, sein können - und deswegen stets zur Vorsicht gemahnt vor diesen Berufsverbrechern. Es scheint, als müßte ich meine Meinung in - zumindest einem Einzelfall - erheblich revidieren. Es gibt anscheinend doch - zumindest ein ReGIERungsmitglied, das offensichtlich strunzdumm um die Ecke kommt. Dass es sich dabei auch noch um eine Frau handelt ist hoffentlich nicht repräsentativ.

23.10.2019

15:59 | ET: „Das unsichtbare Drittel“: Ein Drittel der Deutschen fühlt sich politisch und sozial ignoriert

Mit freundlichen Grüßen an die Bundesregierung und die im Parlament vertretenen Parteien: Das ist eine schallende Ohrfeige für euch! So sieht es aus im Lande, wenn sich die Politik überhaupt nicht mehr um die Menschen kümmert, sondern nur noch dem Zeitgeist hinterher läuft, Genderklos und Klima zum wichtigsten Thema erhebt und ansonsten tatsächlich glaubt, beim Wähler punkten zu können mit mehr Vorschriften, Verboten, Einschränkungen der Freiheit und vor allem noch mehr Ausplünderung - nur weil ein paar Schulkinder medienwirksam auf der Straße rumschreien. Die Wahrheit ist: Die Leute haben es satt!
Nur 24 % der Bürger haben den Eindruck, dass die Politik sich um die wichtigen Themen in Deutschland kümmert, 70 % meinen, wir bewegen uns in die falsche Richtung! Außerdem haben 60 % die Nase voll vom Schuldkult! 30 % fühlen sich einfach von Politik ignoriert.

17:26 | Maiglöckchen
und nu?
passiert was?
Nö, die Leute gehen weiter fleißig arbeiten, finanzieren damit die Ignoranz der Politiker und Staatsterroristen in Amtsstuben und Kampfanzügen und beschweren sich darüber, von denen, für die sie zahlen, ignoriert zu werden. Die derzeitige Politikergilde ist ein Spiegelbild der Gesellschaft, maulen, maulen, maulen, 2 h privat-TV tuttifrutti und dann ins Bett und am morgen wieder auf zur FInanzierung derer, von denen man sich ignoriert fühlt.
Analog verhält es sich mit Pädophilie, alle finden sie pfuibäh, aber die beiden Glaubensläden, wo sie ganz offensichtlich tagtäglich praktiziert wird, wird fleißig weiter finanziert, obwohl man sich davon verabschieden könnte. M. W. hat der Beauftragte der kath. Kirche bisher alles schön verschleppt und unter einen riesigen Teppich gekehrt - oder hab ich da was versäumt....

17:52 | Leser-Kommentar
...und zu was?.......… zu Recht! Auch die Deutschen haben die Regierung gewählt, die sie verdienen.

18:31 | Eri Wahn
Wieso ignoriert, das würde ja bedeuten, man würde sie nicht wahrnehmen? Die Begriffe „Wutbürger“, „Dunkeldeutschland“, „Abgehängte“ bräuchte man deswegen gar nicht. Also werden sie schon wahrgenommen, allerdings als Bedrohung der Etablierten. Und das ist gut so! Also weitermachen und vermehret Euch redlich ...

12:49 | vera-lengsfeld: Morddrohungen auf der Titanic

Der hellsichtige Henryk Broder hat schon vor Tagen festgestellt, dass sich im Ergebnis der Landtagswahl in Thüringen ein politischer Untergang der Titanic vollziehen könnte. Die bürgerlichen Parteien CDU, SPD, FDP und Grüne, wenn man sie denn dazu rechnen möchte, haben höchstwahrscheinlich zusammen keine Mehrheit mehr. Ein Simbabwe-Koalition, an der CDU-Spitzenkandidat Mike Mohring laut Medienberichten basteln soll, wird es deshalb kaum geben. Das ist das Ende der traditionellen Parteienkonstellation der Bundesrepublik. Stabile Mehrheiten könnten in Thüringen nur mit der SED-Linken und AfD oder CDU gebildet werden.

Dieses Email mit der Morddrohung schaut nicht nur wie eine plumpe Fälschung aus, sondern wird es ziemlich sicher auch sein, so wie viele der Skandale, die die MSM in enger Kollaboration mit den Altparteien den Wählern kurz vor der Wahl auftischen. Ich bleibe ja auch dabei, dass der Spesenskandal bei der FPÖ zumindest völlig aufgeblasen ist, ebenso wie die Skandale, die man OeNB-Gouverneur Holzmann angedichtet hat. AÖ

12:03 | orf.at: FDP-Chef Lindner darf nicht an Uni Hamburg reden

Der Vorsitzende der deutschen FDP, Christian Lindner, ist empört darüber, dass er nicht bei einer Veranstaltung in der Universität Hamburg reden darf. Das habe ihm deren Präsident ohne Begründung mitgeteilt, berichtete der deutsche Liberale gestern in Berlin. Lindner beschwerte sich daraufhin schriftlich bei Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank (Grüne).

Wo bleibt eigentlich die Stellungnahme zur Verteidigung der Freiheit der Lehre und der Versammlungsfreiheit von Frank-Walter Steinmeier, dem deutschen Bundespräsidenten? Oder hat er sich mit der Musik von Feine Sahne Fischfilet derart zugedröhnt, dass er von den skandalösen Geschehnissen in Hamburg und Göttingen nichts mitbekommen hat? 
Bezeichnend auch die Formulierung von orf.at: "Bernd Lucke durfte Seminar halten", so als ob es ein Gnadenerweis der Uni, oder gar der Antifa wäre, dass Bernd Lucke seiner Lehrverfplichtung nachkommen kann. Ob seine Vorlesung heute stattfinden kann, der Beginn ist jetzt, werden wir in Bälde erfahren. AÖ

08:38 | msn: So rot sind die Grünen

Die Grünen wurden gemäss der Tamedia-Nachwahlbefragung von vielen in erster Linie darum gewählt, weil ihnen das Thema Klimawandel unter den Nägeln brennt. Das Parteiprogramm war – anders als bei den restlichen grösseren Parteien – nur in zweiter Linie entscheidend.

tom-cat bringts auf den Punkt
2 x Staatsgläubigkeit, einmal trendiger verpackt.

 

22.10.2019

18:44 | jouwatch: Die Prioritäten eines “failing State”

Deutschland rutscht in die Rezession. Diese Entwicklung kündigte sich schon vor einigen Monaten langsam an, als die Mainstreammedien noch nicht darüber berichteten und die Heile-Welt-Rhetorik aus dem Kanzleramt noch bei vielen verfing. Wer allerdings ein paar Kontakte nach NRW, Hessen oder BW hatte, musste schon vom Wegbrechen vieler Jobs aus der Zuliefererbranche gehört haben. Das Zugpferd der deutschen Industrie, die Autohersteller, schwächelt.

16:33 | ET:  Ende des Klima-Hypes? Grüne verlieren in Umfragen deutlich an Rückhalt

Glauben die Deutschen nicht mehr an den Weltuntergang? Seit ihrem Höchststand nach den EU-Wahlen sind die Umfragewerte der Grünen spürbar nach unten gegangen. Die Klimaproteste, die ihnen einst den Erfolg brachten, drohen nun zum Ballast zu werden.

Der Klima-Hypes ist noch nicht vorbei, die Natur und die Umwelt ist bedroht, darüber gibt es keine Diskussion. Es ist diese unerträgliche und impertinente tägliche Bevormundung die einen bei den Grünen jeden Tag hochkommt. Es ist jeden Tag der erhobene Zeigefinger, die Gutmoral und der Gutterror. Zu jeden Problem haben die Grünen keine Lösung, sondern ein Verbot. Diese Schwachsinnigkeiten der Einschränkungen und planlose Zerstörung nur um mit erhobenen Haupt zu predigen, die Deutschen sind schlecht, die Luft ist schlecht, der Verkehr ist schlecht (Autos gemeint), die Migration ist die Lösung, Greta ist eine Heilige. Ehrlich, ich kann´s nicht mehr hören. Bislang gab es zu jedem Problem eine passende technische Lösung und der Fortschritt wurde dadurch gewährleistet, doch durch Verbote, Deckelungen und Einschränkungen, wird uns in naher Zukunft auch die eigene Meinung verboten. TS

18:43 | Monaco
als die gehypten Grüninnen bei 27% waren, hab ich es schon schad´ gefunden, daß es keinen ´short´ auf sie gibt......

13:58 | aufgewachter: Vorzeige-Schwachsinnsland „deutsch-LAND“

Wieviele Ortschaften gibt es in Deutschland? Fast 100.000 Städte inklusive Dörfer! Glaubst Du nicht? Warum haben wir dann 99999 verschiedene Postleitzahlen? Guten Morgen „deutsch-LAND“!

Deutschalnd-Bashing eines Deutschen! Ist es eigentlich ein Bashing, wenn die Bashing-Argumente Tatsachen wiedersopiegeln? TB


12:24 | jf: Campact verliert Gemeinnützigkeit

Das Berliner Finanzamt für Körperschaften hat dem Verein Campact den Status als gemeinnützige Organisation aberkannt. Der Verband sei „überwiegend allgemeinpolitisch tätig“ und veranstalte Kampagnen, „die keinem gemeinnützigen Zweck der Abgabenordnung zugeordnet werden können“, teilte Campact die Begründung des Amts mit.

Ein Schritt in die richtige Richtung, wenn das Rechtsinstitut des Vereins vornehmlich für tagespolitische Propanda mißbraucht wird. AÖ

12:00 | welt: Aktivisten verhindern Lesung von Ex-Minister de Maizière

Eine Lesung des CDU-Politikers Thomas de Maizière in Göttingen ist von linken Aktivisten blockiert worden. Sie werfen dem langjährigen Bundesminister eine Mitverantwortung für den Flüchtlingsdeal mit der Türkei vor.

Bei de Maizière hält sich mein Mitleid in Grenzen, denn die CDU erntet jetzt nur, was sie durch den jahrzehntelangen Kotau vor den Linken indirekt mitgesät hat. Man kämpft halt weiterhin "mutig" gegen Rääääächts, die politische Linke lässt man im Bundestag nahezu ohne jeden Widerstand zumindest rhetorisch gewähren. AÖ

08:35 | Sputnik:  Verletzte bei Massenschlägerei zwischen Türken und Kurden in NRW

Im nordrhein-westfälischen Herne ist es zu einer Massenschlägerei zwischen Türken und Kurden gekommen. Das gab ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen bekannt. Die Auseinandersetzung ereignete sich demzufolge am späten Montag. Zwischen 50 und 60 Menschen seien beteiligt gewesen. Es gebe auch Verletzte.

Werte AKK, liebe CDU/CSU .... wie wäre es mit Sicherheitszonen in deutschen Städten? Wie wäre es einmal diese Auswüchse im eigenen Land zu bekämpfen?  Deutschland sollte zur Sicherheitszone werden, mit Weltraumbahnhof .... wenn es sein muss. TS
P.S.:  Der Flug zum Mond hat 15 Minuten Verspätung ... ihre deutsche Weltraumbahn. 

08:58 | Leser Kommentar an TS --- Weltraumbahnhof
Als Schweizer würde ich begrüssen, dass mal die längst versprochene Zufahrt durch das Rheintal (existierender Staatsvertrag) mal fertig gemacht würde. Der Gotthardbasistunnel ist gebaut. Kann aber nicht voll ausgenützt werden, zufolge mangelnder Zufahrt. Der Sinn war ja, einen guten Binnenverkehr zwischen Nord und Süd zu ermöglichen. Aber es hapert immer noch. Statt dessen wird in einen Weltraumbahnhof investiert. Vor lauter Kopfschütteln bekomme ich da eine Genickstarre

Lieber Leser, wozu Tunnel .... drüber, wir fliegen drüber! TS

06:53 | ntv:  Außenamt überrascht von AKK-Vorstoß

Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer prescht mit dem Vorschlag eines internationalen Stabilisierungseinsatzes in Nordsyrien vor. Angeblich sei das Ganze mit Außenminister Maas abgesprochen. Doch das Außenministerium sieht das anders.

Wie kann man auch nicht von AKK-Vorstoß überrascht sein ..... "Sie lebt und gibt eine Statement ........ von Mutti vorgegeben!".  Maas ist die personifizierte Fehlbesetzung auf allen Posten und seine Ideenlosigkeit ist das Mantra mit dem er sich umgibt, vielleicht wäre ein geistlicher Weg als berufliche Alternative besser für ihn gewesen. Doch der Vorstoß für eine Sicherheitszone kommt nunmal von einer Ministerin, deren Resort gar nicht die Möglichkeit hat, ausreichend Schutz für die eigenen Soldaten zu bieten, wie soll die deutsche Bundeswehr Schutzzonen für Millionen von Syrern einrichten?  Nennt man diese Gedankenspiele, theoretische Grenzen ausloten?  TS

17:35 | Die Leseratte zum AKK-Vorstoß einer "Sicherheitszone" in Syrien
Grundsätzlich schon mal eine gute Idee, allerdings sollten wir auch in diesem Fall erstmal vor der eigenen Türe anfangen: Ich plädiere für eine Sicherheitszone in Deutschland! Ich hätte gerne einen bewachten und kontrollierten möglichst großen Bereich in Deutschland, in dem die verfemte Minderheit der indigenen Deutschen in Zukunft gut und gerne und in Sicherheit leben kann - ohne Bedrohung durch Nachbarn wie Türken, Araber oder Afrikaner.

21.10.2019

09:02 | bild: Bundestags-Vizepräsidentin herzt Israel-Hasser

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (64, Die Grünen) hat den iranischen Parlamentssprecher und notorischen Antisemiten Ali Laridschani (62) bei der Sitzung der „Interparlamentarischen Union“ (int. Vereinigung von Parlamenten) in Belgrad getroffen.

Kommentar des Einsenders
Der ist nicht nur ein Israelhasser, sondern auch einer, der die brutale Unterdrückung von Frauen im Iran begrüßt und fördert. Claudia Roth, eine Unperson, bei der ich rot sehe. Bevor ich unter die Erde gehe, möchte ich noch erleben, dass man mit ihr abrechnet. Will man D.T. kotzen sehen, zeigt ihm das Bild! Dass ich bei Claudia an einen dicken Rollmops denke, kann ich ihr nicht vorwerfen, denn ich habe auch einige Pfunde zu viel. Bei ihr bin ich aber sicher, dass sie schizophren ist und zwar massiv.

10:40 | Nukleus
Roth grüßt mit einer islamischen Geste diesen Minister und man kann es durchaus auch antagonistisch sehen, als würde sie in der Knesset den Arm hochreißen und die Abgeordneten mit dem dazugehörigen Gruß begrüßen. Ich und sicherlich auch Israel vermissen hier eine diplomatische Distanz.

16:21 | Eri Wahn
Claudia hatte schon immer ein inniges Verhältnis zum Gottesstaat: Hier 2015 beim Besuch in Teheran http://iraniansforum.com/eu/wp-content/uploads/2015/05/roth-w%C3%B6rl.jpg brav mit Kopftuch. Ich würde mir auch nur die Hälfte dieser Demut mal wünschen, wenn die "Dame" ihren Sitz als Bundestags-Vizepräsidenten einnimmt. In dem speziellen Fall gilt nämlich: "Islam is right about woman!"


08:54 | focus: Welche Minister noch nie außerhalb der Politik einen Job hatten

Wenn es um Politik und die Alltagssorgen der Bürger geht, ist immer wieder die Rede von der „Berliner Blase“: Gutverdienend, im hippen Berlin-Mitte lebend, umgeben fast ausschließlich von Akademikern und einem gigantischen Parteienapparat.

Elitenauslese. Die Joblosen kommen in den Bundestag und die kinderlosen schaffens in Europa bis ganz nach oben.
Macron, Merkel, Bettel, Sturgeon, Juncker, Rutte, May.
Mit ein Grund für die kurzfistige und -sichtige, Politik! TB

11:00 | Bambusrohr
Werter TB, Sie haben in Ihrer Aufzählung Koryphäen wie Heiko M, die Katrin G-E als auch Ska Keller und viele Andere schlicht vergessen.

Wertes Bambusrohr! Jetzt muß ich Ihnen aber mit ihrem Namensgeber virtuell 1/2 Dutzend Streiche über den blanken Popsch ziehen. Denn gerade Sie als fleissiger Leser und hoch-intelligenter Contributor sollten ein Muster in der 2. Zeile erkannt haben. Alle Dort-Genannten sind oder waren Staatschefs.
Was man von den von Ihnen genannten GottseiDank nicht sagen kann! TB

07:05 | ntv:  GroKo zieht im November Bilanz

Union und SPD wollen zeigen, was sie geschafft haben. Sie verständigen sich auf einen Fahrplan zur Halbzeitbilanz ihrer Regierung. Viel hängt von dieser Bestandsaufnahme ab.
Das Regierungsbündnis von Union und SPD will Anfang November Bilanz seiner bisherigen Arbeit ziehen. Darauf einigten sich die Spitzen der schwarz-roten Koalition bei einem Treffen des Koalitionsausschusses am Sonntagabend in Berlin, wie aus Teilnehmerkreisen verlautete.

Nur der Wähler kann eine Bilanz ziehen und nicht die beiden Parteien. TS

15:09 | H. Lohse ...auf ein Wort !
Im November erst ? Jedem halbwegs aufrecht "Gehenden" dürfte das bunte Treiben des Kasperl'e Theater BRiD-BERLIN spätestens nach der Wiedervereinigung zu Denken gegeben haben. Blühende Landschaften in Mitteldeutschland wurde den Menschen damals von Kohl suggeriert, -wenn dann alle anpacken, auch die Wessi's !!! Märchen fangen meist mit.....es war einmal an, -sie alle wurden verkohlt und über den Tisch gezogen. In Ihrer Euphorie haben sie damals, wie heute geglaubt und Ihre Metzger gewählt, haben an die Zukunft geglaubt und wurden enttäuscht. Enttäuscht von der Hoffnung, welche bekanntlich zuletzt stirbt. Über die "Treuhand" wurde die DDR nach Treuhand Recht abgewickelt und das Tafelsilber wie Filetstücke verscherbelt, -für die Treuhänder blieben die Altlasten übrig. Das war mehr als bitter - Bitterfeld, noch heute eine Kloake von nur durch Sondermüll zu entsorgenden giftigen Hinterlassenschaften, ein Groschengrab für die Menschen und Steuerzahler in diesem Lande, die diesen Patienten noch immer palliativ behandeln müssen. Rotkäppchen, Radeberger und das Sandmännchen hingegen als Exportschlager gefeiert. Es war einmal,-die Masse lebt vom "Vergessen". Heute steht der Abverkauf der ganzen Firma an, -Zerschlagung wohin man schaut, profit, profit koste es was es wolle. Die Autoindustrie als Schlüssel und Angriffspunkt zur Zerschlagung des ehemals reichsten Landes der Welt. Es dieselt nur so vor sich hin. Täglich neue Hiobsbotschaften, alle gewollt, hausgemacht und von "Prostitutionsentlohnung" lebenden "Fäkalpolitikern" gegen das hier lebende Volk in Gesetzesformen gegossen.
Klimatisch betrachtet ist Gräte ja nur ein "Sonnenstrahl" unter den "Abwackern" der ehemaligen Montanunionisten. Dahinter verbergen sich einflussreiche Mächte deren einziges Ziel es ist, "Large Germania" für immer von der Weltbühne zu eliminieren. Leider mit der Hilfe der "willigen" Nachkommen, welche heute das Land, das sich DEUTSCH zu nennen pflegt, schnell & günstig auf dem Altar der Weltbühne zu entehren und preiszugeben. Also Tom !!! Die Bilanz soll der Wähler ziehen, wie soll das gehen, wo doch heute kaum noch ein Mensch das "Wurzelziehen" beherrscht !!! Wir haben in der Schule ja schon damals mit den vier Grundrechenarten gekämpft. Ich bin aber in der Lage die Substraktion noch heute fehlerfrei zu beherrschen: Drei Packen minus zwei Packen ist für mich immer noch "einpacken" und zu gehen, -ein Schelm, -wer anders denkt.

20.10.2019

19:48 | tichy: Landsbergis: „Deutschland gleitet ein drittes Mal in den Sozialismus ab“

Die politische Korrektheit führe die Welt in den Abgrund, mahnt der litauische Ex-Staatschef Vytautas Landsbergis: Sie sei nichts anderes als die Lüge. Den Deutschen wirft er vor, sie mieden Tabuthemen. Ihre Sympathien für den Kommunismus kann er nicht verstehen.

Die Leseratte
Der Blick von außen ist Idiologiefreier und ehrlicher. Der litauische Staatschef hält uns einen Spiegel vor, sehr philosophisch! Der Mann scheint gebildet zu sein, belesen jedenfalls. Wenn ich da an so manchen unserer Politiker mit abgebrochenem Studium denke ... Er entlarvt die moralische Überhöhung der Linken, deren Verlogenheit, den Verlust der Wahrheit durch pc, er prangert die Geschichtsvergessenheit an, den Verlust von Gott und Moral. Vor allem sagt er, was Kommunismus wirklich ist - und sagt Europa den Verlust seiner Souveränität voraus. Er sagt uns Deutschen voraus, dass wir wieder sozialistisch werden, weil wir unsere Lektion ein weiteres Mal nicht gelernt hätten.

11:57 | wdr: Syrerin möchte keine Blondhaarigen in Deutschland

Aus dem Jahre 2016! Natürlich wünscht sich die Dame ein "buntes" Deutschland. Viel schockierender ist jedoch der tosende Applaus des vermeintlich deutschen Publikums und auch das strahlende Lächeln der Moderatorin!
Jetzt, 3 Jahre später ist Deutschalnd dem Ziel der Dame schon näher gekommen! TB

19.10.2019

17:19 | jouwatch: Unfassbar: Linksradikale melden Kurdendemo an, Bundestagsabgeordnete marschieren mit

Da wird eine Kurden-Demo zugelassen, obwohl der Polizeipräsident am heutigen Samstag mit „mehreren tausend gewaltbereiten und bewaffneten jungen Menschen“ rechnet, die an der Demonstration teilnehmen wollen. Genauso unfassbar: Die Kölner Bundestagsabgeordneten von CDU, SPD, Grünen, FDP und Linken wollen unter einem gemeinsamen Transparent mitmarschieren.

Kommentar der Einsenderin
Natürlich ist Herr Lauterbach dabei. Ihn würde ich gern einmal in das Zentrum des Geschehens stellen. Er sollte dagegen demonstrieren, dass Erdogan einen Eroberungskrieg gegen Syrien führt, in dem das kurdische Volk vernichtet werden soll. Damit haben die Türken Erfahrung, als sie die Armenier zum großen Teil ausgerottet haben. Die Türken hatten auch damals die Unterstützung des Westens.

18:08 | Die Leseratte
Da marschiert die neue SED zusammen auf einer sozialistischen Demo! Deutlicher gehts nicht mehr!


09:38 | kath-net: Deutsche trauen sich nicht, offen ihre Meinung zu sagen!

Immer mehr Deutsche glauben, dass sie in Deutschland nicht mehr ihre Meinung offen sagen können. Dies zeigte eine Allensbach-Umfrage vor einigen Wochen und wird jetzt von einer Sachsen-Umfrage von Infratest (MDR) und von der jüngsten Shell-Jugendstudie bestätigt.

Das Gros der Deutschen hat doch gar keine eigene Meinung mehr! Eine eigene Meinung zu haben, ist gleich schwierig, wie sich selbst das Essen zuzubereiten. Einkaufen, kochen, anrichten, wegräumen.  Deshalb lassen sie sich von den Gretas, den Klebers, Maischbergers und Illners  die Meinung - einer Bestellpizza gleich - frei Haus liefern. Ist einfacher, schmeckt halt a bisserl schal und stolz ist man auch nicht drauf geht aber schneller!
Essenslieferungen und Meinung frei Haus korrieren in der Anzahl! TB

12:00 | Leser-Kommentar
Hat wohl auch was mit nachdenken zu tun. Wenn man nicht nachdenkt, gewinnt man keine Erkenntnisse. Wenn man keine Erkenntnisse hat, braucht man keine Entscheidungen treffen. Denn eine Meinung zu haben, setzt nachdenken voraus. Und wenn man nicht darüber nachdenkt, sich das nicht erlaubt, kann man auch keine Meinung haben. Somit hat dies wenig mit trauen zu tun. Denn aus eigener Erfahrung weiss ich, das die meisten nur MSM nachplappern, falls sie überhaupt darüber reden wollen. Wie Kinder eben, die Rollenspiel spielen und nicht aufwachen wollen.


07:53
 | Focus:  Rebellen und Realisten. Zerstören sie Habecks grüne Harmonie?

Den radikalen Aktivisten von „Extinction Rebellion“ ist Klimaschutz wichtiger als die parlamentarische Demokratie. Die Grünen stehen damit vor einem strategischen Dilemma – und verlieren ihre Diskurs-Hoheit.
Die neuen Grünen haben sich erst einmal gemütlich eingerichtet. Mitten in Berlin, am Potsdamer Platz, haben sie ein kleines Wohnzimmer aufgebaut, Sofa, Sessel, Teppich, Pflanzen – alles da.

Die Straßen Aktivisten der Grünen sind ein wunderbares Instrument für die Grünen, werden diese jedoch eines Tage zu mächtig werden und die Industrie will diese Straßen Aktvisten nicht mehr, vielleicht werden diese Funktionäre dann am Tegernsee zusammengerufen und in gewohnter deutscher Manier auf den linken Weg zurückgeführt, sowas wie die lange Nacht der langen ökonomischen Erkenntnis. TS 

18.10.2019

17:02 | cicero: Urwahl bei CDU/CSU - Achtung, Schulz-Effekt!

Per Urwahl sollen bei CDU und CSU demnächst über den Kanzlerkandidaten abgestimmt werden. Doch das ist Unsinn. Für den nächsten Kanzler oder die nächste Kanzlerin ist die Wählergunst wichtiger als die der eigenen Parteimitglieder.

Bei jedem Pimperl-Sportturnier gibt's Vorrunden, erst dann wird der Sieger festgestellt. Was für den Sport gut ist, wäre für die Politik nur Recht und billig. Aber bei den Kandidaten, die an die Spitze gebracht werden sollen, ist so ein Procedere (alle Parteimitglieder) leider nicht möglich. Jeder Zehntklässer mit 2 Jahren Klassensprecher-Erfahrung würde AKK in Sachen Polit-Talent und Sympathie outperformen! TB

13:13 | Bild:  Grüne brauchen dicken Pick-up zum Wahlkampf

„Es gibt keinen Planet B“, steht auf dem Banner der Grünen Wahlkämpfer. Was es gibt, ist allerdings ein Mercedes X .... Klima-Wahlkampf mit dem Pick-up-Truck!  Mit Daimlers dicker X-Klasse (258-Diesel-PS, 221 Gramm CO2/km) fuhren die Grünen am Donnerstag in Mühlhausen vor. Ein Modell, dem die Öko-Partei eigentlich den Krieg erklärt hat.

Team Grün darf alles ..... auch eine ganze Nation verarschen. TS
  

12:03 | ET: Olaf Scholz plant weitere Steuererhöhungen – Steuerexperte nennt Vorhaben „Irrsinn“

Besteuerung von Müttern über Aktienverkäufe - bis hin zur Luft? Künftig ist mit Erhöhung von Steuern und Abgaben quer durch die Bank zu rechnen.

Ein weiteres Beispiel für die absolute Konzept- und Ahnungslosigkeit der deutschen Bundesregierung. In eine sich abkühlende Konjunktur hinein gleich mehrere Steuern und Abgaben erhöhen zu wollen, ist ein blanker wirtschaftspolitischer Unsinn. Viel mehr als Steuererhöhungen scheint den Genossen nicht mehr einzufallen - und auch nicht der Union, die von Tag zu Tag mehr ersteinert. AÖ

 

17.10.2019

12:17 | Gabor Steingart: Das Morning-Briefing vom 17. Oktober 2019: Maßlosigkeit in der politischen Auseinandersetzung (+ Podcast)

Er war an die Universität Hamburg gekommen, um wieder Makroökonomie zu lehren – und erhielt stattdessen selbst eine Lektion der bedenklichen Art: Studenten und Demonstranten hinderten Bernd Lucke gestern an seiner Vorlesung. Nach fünf Jahren in der Politik war er zurückgekehrt.

Podcast mit Bernd Lucke, der gestern von Linksradikalen - in den MSM verharmlosend als "Demonstrierende" bezeichnet - daran gehindert wurde, seine Vorlesung in "Makroökonomie II" zu halten. Noch skandalöser als das Verhalten der Berufsstudenten war die de facto Nichtreaktion des Rektorats der Universität Hamburg. Sie stellte sich weder vor Lucke und schützte damit nicht die Freiheit der Lehre, zudem wurde das indiskutable Verhalten der linksradikalen "Studenten" nicht verurteilt. Ein solches Verhalten sollte im Wiederholungsfall zur Exmatrikulation führen. (Ein hervorragender Kommentar der Bild-Zeitung findet sich hier, der allerdings auf der Webseite "unter Ferner liefen" versteckt worden ist.) AÖ  

16.10.2019

19:54 | FAZ:  Die FDP lebt

Die FDP hat ihre Vetomacht im Bundesrat klug genutzt. Die neue Grundsteuer ist ungewohnt freiheitlich für Deutschland. Ein großes Manko des Steuer-Monstrums bleibt dennoch. Ein schönes Lebenszeichen liefert die FDP mit der Einigung zur Grundsteuer. Die Liberalen haben ihre Vetomacht in der Länderkammer auf den letzten Metern klug genutzt, um den vor geraumer Zeit gefundenen Kompromiss an einer wichtigen Stelle zu verbessern: Die Reform der mit 14 Milliarden Euro jährlich bedeutsamen Kommunalsteuer soll nun doch mit einer Öffnungsklausel verbunden werden, die den Namen verdient. Damit besteht die Aussicht auf ein spannendes föderales Experiment.

Die FDP vegetiert dahin und die Freiheit ist dahin, halbveganges dahintümpeln im Parteienbetrieb Deutschland.  TS

 

12:42 | Gabor Steingart: Das Morning-Briefing vom 16. Oktober 2019: "Das Gefühl von Denkverboten" (inkl. Podcast)

Die gestern vorgestellte Shell-Jugendstudie liest sich wie ein Nachtrag zum Thema politische Korrektheit:

► 68 Prozent der repräsentativen Befragten zwischen zwölf und 27 Jahren glaubt, dass man in Deutschland „nichts Schlechtes über Ausländer sagen kann, ohne gleich als Rassist beschimpft zu werden“.

► Mehr als die Hälfte (53 Prozent) der Befragten denkt, dass die Regierung der Bevölkerung die Wahrheit verschweige.

► Rund ein Drittel sagt, die Gesellschaft werde „durch den Islam unterwandert“.

Offensichtlich stimmt die veröffentlichte Jugendmeinung mit der öffentlichen Jugendmeinung in vielen Aspekten überhaupt nicht überein. Dass jene öffentlichkeitswirksamen Demonstranten im jugendlichen Alter tatsächlich mehr den gesellschaftlichen Ausgleich durch einen intensiveren Austausch wünschen, was sehr zu begrüßen wäre, paßt nicht mit dem Auftreten von FFF, noch weniger mit dem von ER zusammen, und auch die medial gehypte Carola Rackete ist eine unversöhnliche Dogmatikerin. AÖ

15.10.2019

19:20 | FAZ:  Grüne, FDP und Linke stimmen für Maut-Untersuchungsausschuss

Das Vorgehen von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) im Zusammenhang mit der geplanten und gescheiterten Einführung einer Pkw-Maut in Deutschland wird von einem Untersuchungsausschuss des Bundestages untersucht werden. Die Oppositionsparteien FDP, Linke und Grüne brachten dazu am Dienstag in ihren Fraktionen die erforderlichen Stimmen zusammen.

Be-Scheuert die Maut-Vergabe. TS

15:20 | compact-mag: NRW-Ministerpräsident Armin #Laschet (#CDU) ruft auf, die #AfD „bis aufs Messer zu bekämpfen“. #HateSpeech

Konnte man über Laschets Vergleich von Horst Seehofer mit Saddam Hussein noch schmunzeln, ließ der Ministerpräsident am Samstag, auf dem Saarbrücker JU-Deutschlandtag, seinen Gewaltfantasien freien Lauf. Und das Publikum? Das quittierte seinen Hate-Speech nicht etwa mit Buhrufen oder Strafanzeigen, sondern mit tosendem Applaus. Was Laschet gesagt hat? Nun, er rief dazu auf, die AfD „bis aufs Messer zu bekämpfen“. Bis aufs Messer! In einer hysterischen Zeit, wo schon viel harmlosere Metaphern den Vorwurf ultrafaschistischer Gewaltanstachelung nach sich ziehen, erntet Armin-the-Ripper frenetischen Zuspruch statt Empörung.

Riesling
Merkel-CDU ruft zum Messerkampf gegen AFD auf. "bis aufs Messer bekämpfen". Hat Merkel dafür die ausländischen Spezialisten jahrelang
importiert?


12:34 | ET: Umfrageergebnis: Deutsche haben große Vorbehalte gegen Handy-Zahlung

In Deutschland gibt es einer neuen Verbraucherstudie zufolge besonders große Vorbehalte gegen das Bezahlen mit den Handy.

Diese Vorbehalte sind im Unterschied zu den hysterischen Empörtheiten gut nachzuvollziehen. Dennoch, die Digitalisierung wird weiter voranschreiten, und auch vor dem Bezahlen nicht halt machen. Eine komplete Verdrängung des Bargelds wird es in absehbarer Zeit jedoch nicht geben. Selbst im Digitalgeld freundlichen Schweden hat erst vor einigen Monaten die Zivilschutzagentur die Bevölkerung aufgefordert, Bargeld zu Hause vorrätig zu halten, um im Falle eines Zusammenbruchs der digitalen Infrastruktur trotzdem Einkäufe tätigen zu können. AÖ

12:08 | Gabor Steingart: Das Morning Briefing vom 15. Oktober 2019: Politische Korrektheit: Krankheit unserer Zeit

[E]ine ins Religiöse übersteigerte politische Korrektheit ist die Krankheit unserer Zeit. Viele Zeitgenossen glauben, den Nächsten nicht lieben, sondern rempeln zu müssen. Scheinbar strafen sie ihn für seine Sprache, in Wahrheit aber für seine Gedanken, die er soeben in Worte zu kleiden versuchte.

Krankheit ist ein zu verharmlosender Begriff angesichts der präsentierten Zahlen. Es handelt sich um eine politische und gesellschaftliche Seuche mit totalitären Zügen, die sich wie ein unsichtbares Gas in der Gesellschaft breit gemacht hat. AÖ

06:01 | SPON:  Türkisches Café bei Kurden-Demo attackiert - mehrere Verletzte

Das militärische Vorgehen der Türken in Nordsyrien beschäftigt nicht nur die internationale Spitzenpolitik. Auch auf deutschen Straßen gab es zuletzt immer mehr Kundgebungen, die sich gegen die türkischen Attacken auf kurdische Einheiten in der Region wenden. Eine solche Protestveranstaltung ist nun in Herne eskaliert.

Auch ohne das Erdogan die Türken in Deutschland motiviert, ist die Stimmung bereits aggressiv. Wie wird es erst werden, wenn Erdogan die ersten militärischen Niederlagen einfährt und es in Syrien nicht so läuft wie er es sich vorstellt?  Es dürfte der deutschen Regierung entgangen sein, das auf deutschen Straßen die Konflikte der Türken ausgetragen werden. TS

14.10.2019

12:50 | rt: "Schwerer Fehler": Huawei darf Kompenenten für 5G-Netzwerkausbau in Deutschland liefern

Laut einem Bericht im Handelsblatt darf der chinesische Großkonzern Huawei sich nun doch am deutschen 5G-Netzwerkausbau beteiligen. Die SPD kritisiert die Entscheidung. Washington wirft Huawei Spionage vor und wird Huawei-Konkurrenten finanziell fördern.

11:53 | ET: Bundestagsmandat niedergelegt: SPD-Frau Andrea Nahles zieht sich aus der Politik zurück

Die frühere Partei- und Fraktionschefin der SPD, Andrea Nahles, legt jetzt auch ihr Bundestagsmandat nieder. Das schrieb sie am Montag an Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU), wie Nahles der Deutschen Presse-Agentur mitteilen ließ. Zum 1. November werde Nahles den Bundestag verlassen, bestätigte auch die SPD-Fraktion. Danach will sich die 49-Jährige beruflich neu orientieren. Sie lebt in der Eifel und ist Mutter einer Tochter.

Ein guter Anfang. Noch 3-400 andere Abnicker aus dem Bundestag und die Restauration kann beginnen! TB

Kommentar des Einsenders
Meinen aufrichtigen Glückwunsch an Frau Nahles. Das ist der erste Weg zur Besserung. Das macht den Kopf frei.

Ich gratuliere Deutschland - nur die Tochter tut ma schon leid, wenn "de Mamsch" jetzt den ganzen Tag daham ist! TB

13.10.2019

20:30 | ntv:  Merkel fordert Ende türkischer Syrienoffensive

Die Türkei setzt ihren umstrittenen Militäreinsatz im Norden des Nachbarlandes Syrien fort. Nachdem die Bundesregierung einen Teil der Rüstungsexporte gestoppt hat, mahnt Kanzlerin Merkel nun im Gespräch mit Staatschef Erdogan ein Ende der Kämpfe an. Derweil steigt die Zahl der Opfer.

„Eski tas, eski hamam“ .... Übersetzung .. Alte Schüssel, altes Hamam. So in der Art hat es eine Wirkung auf Erdogan wenn die Frau Merkel ohne Spendenabsicht anruft ... altes Hamam. TS

08:51 | Die Leseratte Zum Artikel über "dicke Luft unter deutschen Landwirten" von gestern und dem grünen Kommentar dazu

Naja, ganz ignoriert wurde es in Deutschland auch nicht. Am 09.10. hat b.com schon einen Artikel von Tichy zum Thema veröffentlicht mit einem längeren Kommentar von mir dazu. Heute gab es bei ET einen Artikel: "Bekannt als Bauer Willi, hat Dr. Willi Kremer-Schillings, Wissenschaftler und Bauer auf einem Erbhof aus Leidenschaft, ein Gespräch mit Robert Habeck dokumentiert, das wir hier mit seiner freundlichen Genehmigung veröffentlichen." Eine Zusammenfassung verschiedener Themen aus einem einstündigen Gespräch zwischen "Bauer Willi" und Robert Habeck".

https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/eine-stunde-mit-robert-habeck-bauer-willi-nimmt-agrar-paket-unter-die-lupe-a3030665.html

Wenn man nach "Agrarpaket" googelt, erscheinen ein Dutzend Nachrichten meist regionaler Zeitungen, aber auch Zeit, Tagesspiegel, RP und sogar die Tagesschau sowie einige regionale TV-Anstalten wie Baden-fm, NDR oder mdr sowie auch die AfD haben berichtet über den Pakt oder die Akton mit den grünen Kreuzen, d.h. darüber, dass die Bauern - vorwiegend natürlich die kleinen Höfe - sich vom Agrarpaket bedroht fühlen. Ich will hier nicht alle Links einfügen, stellvertretend nur als Beleg:

http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-602133.html
https://www.mdr.de/nachrichten/wirtschaft/agrar-paket-frust-bei-bauernverbaenden-waechst-100.html
https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Protest-von-Landwirten-Immer-mehr-gruene-Kreuze,gruenekreuze102.html
https://afdkompakt.de/2019/09/27/agrarpaket-bauernproteste-bei-agrarministerkonferenz/

10:28 | Nukleus
Ein schönes Beispiel wie verkommen und degeneriert der Kapitalismus(Protokommunismus) ist und wie falsch von Mises hier in seinem Denken lag. Massenproduktion von Konsumgütern in Megafactorys, das ist so ein von Mises Unsinn. Die Landwirtschaft zeigt deutlich auf wie falsch dieser Weg des Gigantismus ist und von Mises war ein Verfechter dieses Gigantismus. Von Mises war der schlimmste Fragilist in dieser Hinsicht. Ich kann nur empfehlen, Antifragilität von Nassim Taleb so oft zu lesen, bis wenigstens ein kleines Bisserl was hängen bleibt und sich das Denken und Handeln in die richtige Richtung entwickelt.
Es ist die Mär von ewigen Wachstum, trotz der Eindeutigkeit, bei der Grenzgeschwindigkeit c ist einfach Schluss. (idiotischerweise als Lichtgeschwindigkeit bezeichnet)
Jeder verdammten Tag zeigt uns die Natur wie es richtig funktioniert, aber die Leute halten an ihren kleinlichen Ideologien, also ihrer Selbstbelügung, fest. Die Arbeitsteilung ist keine Erfindung des Menschen, es ist ein natürliches Prinzip und zeigt sich bereits deutlich bei den Eukaryoten.

Die Landwirtschaft ist der Grundpfeiler des wirtschaftlichen Zusammenlebens und hier sollte eine stark ausgeprägte Antifragilität herrschen. In Zuge der Monopolisierung aller wirtschaftlichen Zweigen, degenerierte die Landwirtschaft zu einem reinen profitorientierten Raubbau. Die Landwirtschaft MUSS natürlich auch Profite abwerfen, aber vor allem antifragil sein, was man mit zum Profit zählen kann.Die Landwirtschaft wurde denaturiert und fragilisiert. Massentierhaltung und gigantische Flächen ohne Schutz sind das Ergebnis und erfordern einen immer höheren Aufwand dieses System stabil zu halten.

Ein System kann nur bis zu einem gewissen Punkt wirtschaftliche materiell gesund wachsen. Ab diesem Punkt muss sich das Wachstum auf andere Aspekte verlagern, das Produkt muss sich verbessern – Evolution. Schiere Masse billig ohne jegliche Qualität, das ist heute die Devise. Nach einem ungesunden Wachstum braucht es wieder die gesunde Schrumpfung.Die Landwirtschaft wird sich neu erfinden müssen, wird sich komplett anderen Herausforderungen in Zukunft stellen müssen.

11:07 | Leser-Frage an Nukleus zum Artikel von 10 28 h
1. War von Mises ein Prophet?
2. Wusste er vom Globalismus?
3. Auf Grund wessen Staatsverständnis kam er zu seinen Ansichten.
Ich finde irgendwelche Meinungen, welche für eine wirtschaftliche Entwicklung abgegeben werden, sind immer zeitlich vom Umfeld abhängig.

11:15 | Leser-Kommentar zu Nukleus
Wenn wir es fundamental betrachten, ist Landwirtschaft an folgende Fundamentals gebungen. Fruchtbare Erde und Anbaufläche, Dünger, CO2, ganz wichtig sauberes Wasser und Wetter bzw. Weltweit gesehen dem Klima an sich und einem Temperaturrahmen welcher für Nutzpflanzen nicht abträglich ist.
Wenn wir von Gewächshäusern absehen, sind viele der Punkte der Aufzählung vom Menschen an sich bzw.
der Argartechnik, nur bedingt beeinflussbar, da der Gesamtrahmen für landwirtschaftliche Erzeugung miteinander verschränkt ist.
Was will man hier neu erfinden ? Die LW ist an die Jahreszeiten gebunden. Und der Ertrag, der jährlichen Nutzpflanzen entscheidet darüber ob Menschen hungern bzw. verhungern. Angeblich haben wir ja mind. 7 Milliarden Menschen auf dem Planeten welche satt werden wollen.
Hier hilft Evolution im klassischen Sinne wenig, weil eben ein Mensch eine gewisse Menge von Nahrungsmitteln (Energie) aufnehmen muss, um hier unten zu existieren bzw. um nicht zu verhungern. Indirekt sagen Sie in ihrem Artikel aus, das wenn man die Qualität halten will, ich spreche hier nicht von "verbessern" das es zuviele Menschen auf der Welt gibt.
Denn wenn man Qualität will, geht dies grundsätzlich auf die "Masse" was heisst man kann weniger Menschen satt machen. Und wenn das "ungesunde Wachstum" eine gesunde Schrumpfung haben soll, heisst das nicht anders, das man eine merkbare Bevölkerungsreduktion Weltweit braucht. Was dies bedeutet brauche ich wohl nicht weiter auszuführen. Was zur schlichen Frage führt was bitte meinen mit der Aussage, die Landwirtschaft muss sich neu erfinden ? Sehen Sie die Herausfordung so, um die Qualität der Lebensmittel zu erhöhen, brauchen wir weniger Menschen ? Warum denke ich jetzt ein eine Steintafel.

15:03 | Monaco
gelebte Verbalnormalität eines Durchschnittsbauern seit Jahrhunderten ´zu warm.....zu kalt....zu naß......zu trocken......Hagel.....Sturm´ .....es nimmt der Landwirt seinen Sohn, frühkindlich zur Seite, für die Weiterleitung des pädagogischen Auftrags ´So Bua, jetz zoagt da da Papa, wia ma so richtig schee jammert´.......tja, wenn´s dann wie jetzt scheinbar, mal richtig eng wird, fehlt dem gemeinen Volk eben die Empathie, auf Grund der Dauerbeschallung.......

17:06 | H. Lohse zu Nukleus
Verehrter Nukelus, tief im biologischen Kern liegt unsere Erbinformation, -dem Kern auf die Sache gehen, so sagt ein altes Sprichwort. Ich habe es gerade auch bei den Landwirten immer wieder feststellen müssen, -es bleibt beim alten Spruch, ....die dümmsten Bauern haben die dicksten Kartoffeln, was nicht ausschlaggebend ist. Und genau hier sind wir wieder beim Kern der Sache, das Verständnis für etwas liegt nicht in der Quantität, sondern die Qualität. Die natürliche Selektion entscheidet ob und wie lange der Mensch als ein Teil der göttlichen Schöpfung noch auf / mit diesem Boden überleben wird. Dabei sind die LW nur ein kleiner Teil der "Erdenwürmer", die eigentlichen Schädlinge sind diejenigen, welche sich im tiefen Staat suhlen und ihre Fäkalien an der Erdoberfläche ausbreiten wie Insekten, -nicht kleinzukriegen und extrem adaptionsfähig. Wie ein Krebsgeschwür breiten Sie sich infiltriert aus und überziehen wie Meltau unser Land.
Sie verfügen über die Macht der Medien, des Geldes und der Skrupellosigkeit, -scharren ihre Günstlinge um sich welche für ein paar Brotkrumen auch ihre eigenen Kinder verraten würden. Ich habe kaum noch Hoffnung an ein Aufwachen derjenigen welche sich vom Tier nur durch den aufrechten Gang unterscheiden, -ihr Name: "Homo Beklopskis" in DEUTSCHLAND gemeinhin flächendeckend verbreitet. Hier ein sehr interessantes Video zu dieser Gattung, auch die Agrarklempner werden dabei ab min. 5 an die
Kandare genommen. https://m.youtube.com/watch?v=ISNSFD8AJ8c

12.10.2019

20:04 | Kurier:  Dicke Luft unter deutschen Landwirten

Eine Umfrage zeigt alarmierende Signale. Deutsche Landwirte seien wegen der "schwierigen wirtschaftlichen Situation" hochgradig verunsichert. Viele deutsche Landwirte sind dem Deutschen Bauernverband (DBV) zufolge mit ihrer Lage unzufrieden. "Die Stimmung in der Landwirtschaft ist so schlecht wie lange nicht mehr", sagte DBV-Präsident Joachim Rukwied der Passauer Neuen Presse. Das zeige das verbandsinterne "Konjunkturbarometer Agrar".

Erstaunlich, ich konnte in den MSM ... Welt, NTV, Spiegel, FAZ und dergleichen keinen Artikel finden .... die österreichischen Medien bringen es (Kurier und Krone). Soviel zum Thema .. Problembewusstsein in Deutschland. TS

19:30 | Welt:  Die Gnadenlosigkeit gegen AKK hat hier eine ganz eigene Qualität

Eigentlich hätte der „Deutschlandtag“ der Jungen Union in Saarbrücken ein Heimspiel für Annegret Kramp-Karrenbauer werden müssen. Doch der Parteinachwuchs nimmt wenig Rücksicht auf die derzeit so schwache Parteivorsitzende.

BlackRock ist wie Goldmann .... sie brauchen eine Figur in der Politik. Diese neuen Figuren sind die wirkliche Gefahr für die Bürger. TS

18:35 | ntv:  Grüne stimmen für Kenia-Gespräche

Wenn es klappt, wird es eine Vernunftehe: Obwohl die Gegensätze vor allem bei den Themen Energie und Umwelt groß sind, ringen sich die Grünen zur Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit CDU und SPD in Sachsen durch. Es wäre die einzig mögliche Koalition ohne die AfD.

Die Vernunftehe? Wie wäre mit Zweckgemeinschaft, um die konservativ bürgerlichen Kräfte von der Regierung fernzuhalten ..... oder der Testlauf für den Bund? .... sollten die Sozialsiten ihren richtigen und guten Weg weiter gehen. TS

17:36 | SPON:  Tausende Kurden protestieren in Deutschland

Der Einmarsch türkischer Truppen in Syrien richtet sich gegen die kurdische YPG-Miliz und trifft auch kurdische Zivilisten. Ihren Protest gegen die Offensive haben nun Kurden in mehreren deutschen Städten auf die Straße getragen.

Es wäre eine direkte Unterstützung Vorort wünschenswert. Direkt in die betroffene Gebiete einreisen und dort direkt mit den bunten Fähnchen winke-winke machen. TS

15:30 | Focus:  Bundesregierung stoppt neue Waffenexporte in die Türkei

Die Bundesregierung stoppt Waffenexporte an die Türkei. Außenminister Heiko Maas (SPD) sagte der "Bild am Sonntag": "Vor dem Hintergrund der türkischen Militäroffensive in Nordost-Syrien wird die Bundesregierung keine neuen Genehmigungen für alle Rüstungsgüter, die durch die Türkei in Syrien eingesetzt werden könnten, erteilen."

Diese Entscheidung hilft natürlich sofort den Zivilisten!!!!! Danke Deutschland, du rettest wieder einmal die Welt. TS

17:25 | Leser Kommentar:
Schland, ein durch und durch korrupter und verlorener Staat. Nach Außen die weisse Weste, sich weit aus dem Fenster lehnend, mit dem Zeigefinger den Weltmoral Apostel spielen und hintenherum Waffen an die Türkei und die Saudis verkaufen. Pfui Teufel, da sind mir sogar die Agressoren lieber als diese Heuchler in der deutschen, korrupten Lobbypolitik.
 

14:39 | Welt:  Baerbock fordert sofortigen Stopp von Rüstungsexporten in die Türkei

Die Grünen-Chefin verlangt wegen der Militäroffensive in Nordsyrien verschiedene Maßnahmen gegen die Türkei. Die Niederlande haben bereits einen Rüstungsstopp verhängt. Auch weitere Sanktionen stehen im Raum. Nach Beginn der türkischen Offensive in Nordsyrien fordern die Grünen ein Ende der deutschen Rüstungsverkäufe an Ankara. Die Exporte müssten „sofort gestoppt werden“, sagte die Parteivorsitzende Annalena Baerbock den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland vom Samstag.

Der Stopp der Rüstungexporte wird die Türkei nicht ärgern .... wo doch die Waffen bereits geliefert wurden. Wie ist es so im Denken einer Grünen, man beginnt einen Krieg und lässt sich während des Krieges dann die Waffen liefern?  Oder verhält es sich vielmehr so, dass Jahrelang Waffen an die Türkei geliefert wurde und die Deutschen-Grünen hier so überhaupt keine Befürchtungen über die Verwendung der Waffen hatten? TS

12:35 | FAZ:  Söder mag nicht

Der CSU-Vorsitzende Markus Söder hat unionsinterne Hoffnungen auf seine Ambitionen für eine Kanzlerkandidatur gedämpft. Er habe mit dem CSU-Vorsitz und der Rolle als bayerischer Ministerpräsident seinen „Traumjob gefunden“, sagte Söder am Samstag auf dem Deutschlandtag der Jungen Union (JU) in Saarbrücken. Söder bezog sich ausdrücklich auf Berichte über ein regelrechtes Schaulaufen möglicher Unionsbewerber für das Kanzleramt bei dem Kongress des Unionsnachwuchses.

Was kann Deutschland nach Merkel ..... Kramp-Karrenbauer, Merz oder Söder .... die Decke der CDU/CSU ist dünner geworden. Im Schatten einer Merkel wächst nichts mehr, nur im linken Bereich blüht das Unkraut und daher wird die Kanzlerfrage an die Grünen fallen. TS 

19:00 | Bambusrohr:
Wer hätte gedacht, dass die Grünen solch ein sagenhaftes Comeback feiern und demnächst nach 1933 wieder einen Kanzler stellen werden.

10:18 | compact-mag:  Nach Halle: Neue Hetze gegen Höcke

CSU fordert AfD zum Ausschluss von Höcke auf, er sei „geistiger Brandstifter“. Dabei hat sich Höcke immer wieder vom Extremismus distanziert! Lesen Sie Wortlautauszüge des Politikers in unserer COMPACT-Edition „Höcke. Interviews, Reden, Tabubrüche“.

M
Der antisemitische Terror von Halle wird von den Altparteien zu neuer Hetze gegen die AfD genutzt, insbesondere gegen Björn Höcke. Der Grund liegt auf der Hand: In gut zwei Wochen sind in Thüringen Landtagswahlen, die AfD liegt in Umfragen mit 25 Prozent auf dem zweiten Platz. Aus billigen wahltaktischen Motiven wird die Chance verspielt, die klare Distanzierung der AfD vom antisemitischen Morden zur Überwindung der Spaltung in der Gesellschaft zu nutzen. Stattdessen gießt man neues Öl ins Feuer des Hasses, indem man eine demokratische Partei verleumdet.


07:02
 | Focus:  Wie die Clan-Größe Pumpgun-Bilal die Polizei beschäftigt

Offiziell lebt er von Hartz-IV, tatsächlich aber registriert die Essener Polizei das 37-jährige Mitglied der Al-Zein-Sippe Bilal H. als Intensivtäter, der mit Schutzgelderpressung, Diebstahl, Hehlerei große Gewinne zieht, die seiner Frau Gucci-Handtaschen, Schmuck und einen Luxuswagen bescheren.

Dieser Artikel ist derart bezeichnend für die Zustände in der deutschen Justiz und der Machtlosigkeit der Behörden und von Seiten des Staates ist es auch nicht gewünscht derartige Zuständen zu beenden, den Pumpgun-Bilal ist eines jener verfolgten Opfer die unsere besondere Aufmerksamkeit bedürfen. TS

12:00 | Leser Kommentar:
Mein gutes TS, dieser Kommentar ist sehr missverständlich, da es keineswegs eine Machtlosigkeit der Behörden gibt. Ganz im Gegenteil, wir befinden uns in einem der einengensten und restriktivsten Polizeistaaten dieser Welt. Fast jeder Polizeibeamter sieht dies natürlich anders und schreit nach immer weiter greifenden Befugnissen. Dazu kann ich nur eines sagen, die nächste Stufe der Befugnis wäre jeden zu erschießen und dann erst Fragen zu stellen. Zum Glück haben wir zum großen Teil noch echte Menschen in Uniform, welche mit sehr viel Augenmaß reagieren.

Die sogenannte Machtlosigkeit fängt aber tatsächlich an, wenn man Intensivtäter immer wieder auf die Bevölkerung los lässt und der Beamte auf der Straße sich mal mächtig verarscht vor kommt.

Die Machtlosigkeit fängt dann an, wenn die organisierte Kriminalität immer dreister und unverhohlen auftritt und man verboten bekommt, dagegen vor zu gehen.

Die Polizeiarbeit ist mit sehr sehr viel Papierkrieg verbunden und dieser dient auch dazu, dass sich die „Polizeigewalt“ in engen Grenzen bewegt und nur in begründeten Fällen zum Einsatz kommt.

Was für einen Polizeistaat wir haben muss man sich nur mal an den GEZ-Verweigerern anschauen und wie schnell man sich eine Hausdurchsuchung einhandelt bei unliebsamer Meinung.

Die Maßnahme der Hausdurchsuchung wurde notgedrungen nun auch öfters bei den kriminellen Clans angewendet. Der Aufwand dafür ist aber ungeheuerlich, da man die beteiligten Beamten vor allem NACH der Durchsuchung schützen muss. Stichwort: Ich weiß wo dein Haus wohnt.

11.10.2019

16:10 | ET: AfD-Vorsitzender Meuthen weist Vorwürfe zurück – „AfD pro-israelisch und pro-jüdisch“

Politiker aus Union und SPD hatten die AfD beschuldigt, mitverantwortlich für den Anschlag auf eine Synagoge in Halle zu sein


12:20 | welt: Nach Zusage zur Aufnahme von Flüchtlingen steigt Seehofers Beliebtheit

58 Prozent der Deutschen halten Seehofers Zusage, gerettete Migranten aufzunehmen, für richtig. Zudem sind sie mehrheitlich der Auffassung, dass der Staat klimaschädliches Verhalten verbieten darf. Radikale Klimablockaden lehnen jedoch 76 Prozent ab.

Ein Detail dieser beiden Umfragen zeigt, wohin sich die so genannten Liberalen gerade auch in Deutschland hin entwickelt haben. 50 Prozent der FDP-Wähler stimmen folgender Aussage eher zu: "Der Staat hat die Aufgabe, Bürgern und Unternehmen besonders klimaschädliches Verhalten zu verbieten." Die FDP sollte sich selbst nicht mehr als "liberal", sondern als "klimaral" bezeichnen. AÖ
  

10:47 | MMNews: Claudia Roth: Auf frischem Flug ertappt

Grüne, der Inbegriff für den Kampf gegen CO2. Doch was den Schafen gepredigt wird, gilt natürlich nicht für die Führungsriege. Während die "Extinction Rebellion" im Kampf gegen CO2 die Hauptstadt lahmlegt und ich nur mit Müh und Not mich zum Flughafen Tegel vorkämpfe, mache ich nach dem Check-in eine interessante Entdeckung: In der Lufthansa Senator-Lounge treffe ich auf Claudia Roth, im Separee, etwas versteckt. Die grüne Frontfrau muss also auch Senatorin bei Lufthansa sein.

Die einzige CO2-Steuer die ich gerechtfertigt fände wäre eine Binnenflug-Steuer nach Körpergewicht gestaffelt. Da würde der Frau Senator das fliegen raschest vergehen! TB

M
Nun, sie ist halt etwas speziell und hat mit dem Denken (Art.16a GG) und vor allen dem Zählen (Beschlussfähigkeit im Bundestag) so ihre Probleme. Deshalb sehen wir ihr es gerne nach, wenn sie nicht versteht, dass Kurzstrecke mit dem Flieger bähbäh ist.

10:58 | Die Leseratte
Nun, sie ist halt etwas speziell und hat mit dem Denken (Art.16a GG) und vor allen dem Zählen (Beschlussfähigkeit im Bundestag) so ihre Probleme. Deshalb sehen wir ihr es gerne nach, wenn sie nicht versteht, dass Kurzstrecke mit dem Flieger bähbäh ist.

06:43 | SPON:  Der Sturm, vor dem wir euch gewarnt haben

Deutschland ist ein Land, in dem der Hass auf Andere mühelos vom Wahlkreuz in die Vernichtung übergeht. Es genügt nicht, ein paar Sicherheitskameras bereitzustellen - wir brauchen einen antifaschistischen Konsens. 

Der Wettbewerb der besten Überschriften hat begonnen, die Leistungsschau der politischen Selbstgeiselung ist im vollem Gange und die Olympiade der Betroffenheit ist noch nicht am Höhepunkt. Deutschlands Medien und Politik legen sich auf die Therapiebank und geben ihr Seelenleben preis. Ein Wahnsinniger wird als Attest für eine ganze Bevölkerung missbraucht und die Medien schrecken die eigenen Bürger vor dem Furor teutonicus ........ TS

10.10.2019

19:57 | Focus:  Die Reaktion auf den Halle-Anschlag zeigt das Glaubwürdigkeits-Problem der AfD

Trauer und Beileid brachte die AfD-Spitze nach dem rechtsextremen Terroranschlag in Halle mehrmals zum Ausdruck. In den sozialen Netzwerken stößt die Partei damit nur auf Häme. Selbst viele der eigenen Anhänger wollen da nicht mitgehen.

siehe auch:   „Stoppt die Nazis!“: Diese Politiker beschuldigen AfD der Schießerei in Halle   

Leserinnen Kommentar zu "Stoppt die Nazis"  
Wie unterschiedlich die Aussage von Hoecke, das „Denkmal für die ermordeten Juden Europas“ als ein „Denkmal der Schande“, interpretiert wird. Linke nennen es judenfeindlich, objektiv Denkende sehen darin die Benennung der Schande der Deutschen gegenüber dem jüdischen Volk. Es war ja klar, dass die Aktion in Halle wieder der AfD in die Schuhe geschoben wird, wobei sie bei sich als einzige Partei eine organisierte Gruppe von Juden hat.

 

19:17 | ntv:   Live-Ticker Anschlag in Halle: Annegret Kremp Karrenbauer

Für ihr Statement zum Terroranschlag in Halle steht Annegret Kramp-Karrenbauer in der Kritik. "Ein solcher Angriff am höchsten jüdischen Feiertag ist ein Alarmzeichen, das niemanden in Deutschland unberührt lassen kann", sagte die CDU-Chefin mit "Tagesspiegel".

Viele Internet-Nutzer finden die Wortwahl der 57-Jährigen unpassend und verharmlosend. Beispielsweise schreibt Grünen Politiker Volker Beck auf Twitter: "Ein antisemitisches Attentat ist ein Attentat und kein Alarmzeichen. Es ist der Ernstfall des Antisemitismus, 2 Menschen sind tot. Es wird Zeit, das man sich nicht in die Tische lügt." Unter dem Hashtag #Alarmzeichen diskutieren bereits zahlreiche Twitter-User über das Statement der Politikerin.

siehe Link:  @AKK

Blasen-Twitter ... so könnte man die Kommentare von AKK abtun, sie lebt in einer Blase, sie lebt die Blase und sie gibt Blasen von sich. Was kann man in diesen Tagen von einer Politikerin erwarten, die so auf eine Wahnsinnstat reagiert. Es wurden Menschen getötet und es ist völlig unerheblich ob dies an einem Feiertag, Wochentag oder Sonntag geschehen ist. Wenn schon ein Alarmzeichen gesehen wird, dann sollte man doch die Frage stellen, was diese Vielzahl an Alarmmeldungen auslöst? TS

09.10.2019

19:55 | ET:  Wird AKK zur CDU-Chefin mit der kürzesten Amtszeit? Nur drei Landeschefs trauen ihr Kanzleramt zu

Nicht einmal ein Jahr ist Annegret Kramp-Karrenbauer als CDU-Bundesvorsitzende im Amt – schon demontieren sie die eigenen Funktionäre. Nur die Verbände aus Bremen, MV und dem Saarland stehen derzeit eindeutig hinter einer Kanzlerkandidatur AKKs. Hans-Georg Maaßen meint: "Die CDU braucht mehr Kurz.“

Ja, Deutschland benötigt wirklich mehr Kurz! Keiner würde die Grünen besser an die Wand laufen lassen als Kurz, keiner würde die SPD nachhaltiger zertrümmern als Kurz und keiner wäre fähiger die AfD zu spalten als Kurz. Ja, Deutschland braucht zu allem Übel noch Kurz. TS

13:02 | ET: Deutsche Bahn: Verkehrsminister fordern Verdoppelung der Bahn-Investitionsmittel

Die Verkehrsminister der Bundesländer fordern den Bund auf, seine Investitionsmittel für die Bahn zu verdoppeln und damit deutlich über die im Klimapaket bereits vereinbarten Summen hinaus zu steigern. Das geht aus dem Beschlussantrag der Verkehrsministerkonferenz (VMK) der Bundesländer an diesem Mittwoch und Donnerstag in Frankfurt hervor, über den die „Rheinische Post“ (Mittwochsausgabe) berichtet.

Geld ist allerdings nur einer der vielen Hemmschuhe. Die anderen wären Facharbeitermangel, eine grundsätzlich sehr hohe Auslastung im Baugerwerbe, elendslange Genehmigungsverahren, auch aufgrund - berechtigter wie unberechtigter - Bürgerproteste, die Bindung von Riesensummen und Aufmerksamkeit in - zweifelhaften - Prestigeprojekten wie Stuttgart21, eine unpassende Konzernstruktur, deren Führung politisch besetzt ist, und, und, und. AÖ

11:56 | bild: Verpasster Rückflug legt Berliner Senat lahm

Lange Gesichter bei der Senatssitzung am Dienstag. Die wichtigste Person fehlte! Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (41, Grüne) hätte das Treffen eigentlich leiten sollen. Doch sie schaffte es nicht rechtzeitig aus dem Kroatien-Urlaub – der nicht einmal genehmigt war …

Abgesehen von der dummdreisten Aktion der Senatorin - aber wer einen grünen Wirtschaftssenator einsetzt, hat es sich nicht anders verdient! TB

06:47 | Welt:  Deutschland, der große Verlierer unter den EU-Nationen

Der Bericht des World Economic Forum gilt als wichtiger Gradmesser für die Wettbewerbsfähigkeit von Staaten. Deutschland wird in diesem Jahr nach hinten durchgereicht. In vielen Bereichen geht es bergab – unter anderem bei der öffentlichen Sicherheit. Es war die Sensation im vergangenen Jahr. Deutschland steigt im Ranking der wettbewerbsfähigsten Staaten um zwei Plätze auf und holt sich im globalen Rennen die Bronze-Medaille.

Mit der Errichtung der weltgrößten Tafel und der innovativ-ökologischen Entsorgung der Schlüsselindustrie ist eben doch kein Blumentopf zu gewinnen. Merkel schafft Euch, ihr lieben Deutschen. TS

08.10.2019

13:02 | bild: Die Berliner Regierung ist eine Schande!

Der Skandal um den Messerangreifer ist eine Schande für Berlin. Er beweist: Das Engagement des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller (54, SPD) gegen Antisemitismus ist eine Luftnummer.

Nicht nur die Berliner Landesriegerung ist eine Schande, sondern auch die Bundesregierung in Berlin, die zu diesen Vorfällen im Regelfall nur durch ihr Schweigen auffällt. Daran erkennt man die - geistige - Unterwanderung der bunten Republik, weil sie diese antisemitischen Attacken letztlich billigt. In diesem Fall gilt: Wer schweigt, stimmt zu! AÖ

12:08 | bild: Wahlforscher sagt Ende der SPD voraus

Die Partei habe seit 1998 rund 13 Millionen Wähler verloren, bei der Ursachenforschung komme sie aber nicht voran. „Sie sollte darüber nachdenken, wie es so weit kommen konnte. Das tut sie gerade nicht, wenn sie immer weiter nach links schwenkt. Die SPD hat die Mitte verloren“, betonte er.

tom-cat
Genger-Gaga oder Einsatz für den autofahrenden Facharbeiter mit Ölheizung daheim: Die SPD-Führung hat sich offenbar entschieden.


06:51
 | 20min.:  LKW rammt mehrere Autos – ein Dutzend Verletzte

Im deutschen Limburg ist ein Mann mit einem Lastwagen auf mehrere Fahrzeuge aufgefahren. Der Fahrer wurde festgenommen.
Im hessischen Limburg sind bei einem Unfall mit einem Lastwagen rund ein Dutzend Menschen verletzt worden. «Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein Mann mit einem LKW auf mehrere Fahrzeuge auf und schob diese zusammen», teilte die Polizei mit. Rund ein Dutzend Personen seien leicht und eine schwer verletzt worden. «Der Fahrzeugführer des LKW wurde von der Polizei vorläufig festgenommen.»

Den Polizeiangaben zufolge dürfte es ein arabischer Facharbeiter-Einzelfall sein ..... er wollte halt der Mindessicherung entkommen und sein Geld als LKW Fahrer verdienen. TS

07.10.2019

18:40 | SPON:  Was hinter dem neuen Ärger ums Klima steckt

Die Bundesregierung konkretisiert ihre Klimapläne - und schwächt sie ab. Umweltministerin Svenja Schulze weist die Kritik daran zurück. Die Hintergründe. Die Kanzlerin ist in Sachen Klima unterwegs: Im nordbadischen Sinsheim nahm Angela Merkel am Montag an der Eröffnungsfeier einer "Klima Arena" teil, gemeinsam mit Grünen-Ministerpräsident Winfried Kretschmann.
In Berlin regte sich derweil heftige Kritik an der Klimapolitik der Kanzlerin. Denn das geplante Klimaschutzgesetz von Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) soll abgeschwächt werden. Umweltverbände, Grüne und Linke warfen Merkels Regierung deshalb Versagen in der Klimapolitik vor.

Ein klassischer Merkel-Kurs, nicht Fisch nicht Fleisch, sondern extrem Vegan, keine Substanz in dem Brei der da angerührt wird. Die Folge, Proteste und Unklarheit für die Bürger. So hat die Kanzlerin es am liebsten. Es grenzt nahezu an ein Wunder, dass die deutsche Wirtschaft überhaupt noch existiert.  TS 

12:06 | focus: Clans und Mafia unterwandern deutsche Behörden

Die Clans lehnen den Staat und seine Repräsentanten ab. Diese Leute halten sich nicht an Regeln, das bedeutet, dass es bei Personen- oder etwa Gaststättenkontrollen in der Szene immer Ärger gibt, da bauen sich dann muskelbepackte Männer vor den Polizeibeamten auf, fangen an zu schimpfen, lehnen es ab, ihren Ausweis zu zeigen. Häufig kommen sie dann mit der Fremdenfeindlichkeitskeule. Frei nach dem Motto: Ihr macht das doch nur, weil wir Ausländer sind. Schnell sammelt sich eine Gruppe, binnen fünf Minuten stehen die Kollegen dann einem Pulk gegenüber, der provoziert, der die Beamten bedrängt.

06.10.2019

08:43 | focus: Regierungsflieger schon wieder kaputt: Seehofer muss in Taverne ausharren

Der Grund: Der Bordcomputer des Airbus A319 funktionierte nicht. Das berichtet die "Bild am Sonntag". Das Ersatzteil musste erst beschafft werden. Seehofer saß also in Athen fest - doch er wusste den ungeplanten Drei-Stunden-Aufenthalt zu nutzen.

Dass die sich überhaupt noch getrauen, in die Regierungsflieger einzusteigen, grenzt ja fast schon an ein Wunder! Die Anzahl der Störfälle bei vergleichsweise geringer Anzahl der Flieger und Flüge ließe mich schon gehörig mistrauisch werden. Dass man den Saboteur, der nur stört niemals jedoch eine Katastrophe heruafbeschwört nicht findet, ist mir schleierhaft! TB

05.10.2019

20:07 | fw:  630 Millionen Euro Entwicklungshilfe an China - Deutschland zahlt für Chinas Klimaschutz

China ist nach den USA die zweitgrößte Wirtschaftsmacht der Welt. Das Reich der Mitte hat trotz Handelskrieg ein enormes Wachstum von nach wie vor über 6 Prozent. Moderne Mega-Metropolen wie Shanghai oder Shenzhen mit ihren Skylines lassen Dörfer wie Frankfurt oder Berlin arm und schmutzig aussehen.Und dennoch: Deutschlands Steuerzahler haben 2017 China mit 630 Millionen Euro Entwicklungshilfe gefördert.

8 Euronen pro Teutonen für das Reich der Mitte! I habt's ja (nicht alle)! TB

Bambusrohr
Erinnert stark an Joschka Fischer: ""Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas sind. Das wird immer wieder zu 'Ungleichgewichten' führen. Dem kann aber gegen gesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland heraus geleitet wird. Es ist vollkommen egal, wofür. Es kann auch radikal verschwendet werden - Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet."

06:29 | ntv: In NRW ringt eine Chaos-AfD um Frieden

Der größte Landesverband der AfD trifft sich im nordrhein-westfälischen Kalkar. Dort muss ein neuer Vorstand gewählt werden. Das Treffen stellt Weichen für den Bundesparteitag im November. Noch sind die triumphalen Wahlergebnisse der AfD bei den vergangenen Landtagswahlen in guter Erinnerung: 27,5 Prozent in Sachsen, 23,5 Prozent in Brandenburg. In knapp drei Wochen wird in Thüringen gewählt, und auch im Erfurter Landtag werden die Rechten voraussichtlich die zweitstärkste Fraktion stellen.

Wenn es keine Spaltung gibt .... muss man diese durch die MSM herbeiführen. TS

04.10.2019

12:55 | ET: Studie: Ostdeutsche beurteilen mangelnde Meinungsfreiheit in Deutschland heute „schlimmer als in der DDR“

Laut einer Studie sehen die meisten Ostdeutschen den Zustand der Demokratie in Deutschland als schlecht an.

Für den Westdeutschen, ja überhaupt den Westeuropäer sind solche Aussagen absolut unverständlich, weil sich die meisten, die das Glück hatten, westlich des Eisernen Vorhangs aufzuwachsen, nicht willens, und wohl auch nicht fähig sind, in die Gedankenwelt einer Person hineinzuversetzen, die östlich des Eisernen Vorhangs aufgewachsen ist. AÖ

14:09 | Leser-Kommentar
ich muß immer grinsen, wenn ich solche Aussagen zur Kenntnis nehmen darf, denn genau dieses hatte ich mit der Zusammenlegung der beiden Besatzungszonen vorausgesagt. Mit wenig Phantasie konnte man damals schon ahnen, was sich in den kommenden Monaten und Jahren abspielen würde. Das korrupteste Geschmeiß beider Zonen würde in zusammengefasster Form, die Ausplünderung des vereinigten Wirtschaftgebietes mit Namen BUND vorantreiben. Das hatte sich schneller bewahrheitet, als ich selbst geglaubt hätte: Stichwort TREUHAND, die man eher VERUNTREUUNGSHAND nennen sollte. Daher ist mir, als Westeuropäer, diese Aussage sogar sehr verständlich. Ich kann mich noch errinnern, als ich am Alexanderplatz, kurz nach dem Mauerfall, mit jungen Leuten aus dem Osten ins Gespräch kam. Ich sagte ihnen voraus, daß sie jetzt ein System bekommen werden, welches noch weit korrupter, menschenverachtender und schöpfungsfeindlicher sein wird, als sie sich das vorstellen können. Die Reaktion war nur Entsetzen und Unverständnis mit entsprechenden Kommentaren. Gerne würde ich mich mit jenen Leuten heute unterhalten.....


12:20 | bild: Chaoten sprengen Baustelle

Es war der schlimmste Anschlag auf ein Neubauprojekt in Leipzig und den Investor, der dahinter steht. OB Burkhard Jung (61, SPD) spricht von Terrorismus, der Staatsschutz ermittelt, die Polizei hat ihr Extremismus- und Terrorabwehrzentrum (PTAZ) eingeschaltet.

Ganz weiß die Bild auch nicht, was sie will. In der Überschrift wird noch verharmlosend von "Chaoten" gesprochen, also von einem groß geratenen Lausbubenstreich, in weiterer Folge ist von "mutmaßlich linksextremen Tätern" die Rede. Die Linksextremen greifen also jene Unternehmer an, die mit ihren Aktivitäten die Wohnungsnot lindern, doch als Folge derartiger Angriffe wird der Bau von Wohnungen noch teurer, was den am linken Rand stehenden Abgeordneten noch mehr Munition in ihrem Kampf für Verstaatlichungen und Mietobergrenzen liefert. AÖ
 

08:59 | AfD: Unser Nationalfeiertag steht für Freiheit!

Nachdem die Regierung nur mehr Zuckerfest und Ramadan als Feiertage interessiert, muss schon die Opposition den Staatsbürger staatstragend an den Staatsfeiertag erinnern! TB

Kommentar des Einsenders
da kann man einfach nur dazu appellieren, ganau hinzuhören! das steckt viel wahrheit dahinter! ob man jetzt die afd mag oder nicht. ideologie wegblenden und sinnesorgane spitzen! das wäre schon mal ein erster ansatz von demokratischem verständnis!
alles gute für Deutschland!

07:13 | FAZ:  Gedenkbaum für NSU-Mordopfer in Zwickau abgesägt

Eine deutsche Eiche sollte in Zwickau an den von der Terrorzelle NSU ermordeten Blumenhändler Enver Simsek erinnern. Nun ist der Baum abgesägt worden. Die Oberbürgermeisterin äußert sich bestürzt. in in Gedenken an ein Mordopfer der Terrorzelle NSU gepflanzter Baum ist in Zwickau nach Angaben der Stadt abgesägt worden. „Das Absägen des Baumes zeugt von Intoleranz, mangelndem Demokratieverständnis und von Verachtung gegenüber Terroropfern und deren Angehörigen“, wurde Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (SPD) in einer Mitteilung von Donnerstag zitiert.

... und klimaschädlich ist es auch! TS

03.10.2019

17:17 | jouwatch: Wir sollen verblöden: Die böse Allianz der Destruktion – oder: Die öko-totalitäre Republik formiert sich

Hatte man in den letzten zwei Monaten den Eindruck, dass sich trotz des medialen Trommelfeuers bei mehr als der Hälfte der deutschen Bevölkerung Überdruss und bisweilen sogar tiefste Aversion gegenüber Greta und ihren finanzkräftigen Hintermännern breit zu machen schien, so wurde dies durch die Vorkommnisse des 20. September eindrucksvoll widerlegt.

Bambusrohr
Die Nazis begründeten einst ihre politische Agenda mit den neuesten naturwissenschaftlichen Erkenntnissen, die zur gesellschaftlichen Notwendigkeit erklärt wurden, um das Überleben zu sichern (während sich die unterste Bildungsschicht im Hintergrund die Taschen voll stopfte). Daher wurden die Nazis im Volksmund ja auch als ‚die Grünen‘ bezeichnet. Heute erleben wir das Gleiche ‚in grün‘.

12:29 | welt: „Ein nicht demokratisch gewähltes Gremium maßt sich an zu zensieren“

Der Umweltrat will einen „Rat für Generationengerechtigkeit“ schaffen und das Gremium mit einem Vetorecht ausstatten, um Gesetze aufzuhalten. Die große Koalition und die FDP sind dagegen – doch die Grünen können der Idee etwas abgewinnen.

Gerade am heutigen "Tag der deutschen Einheit" ist es ein (letzter?) Schuß vor den Bug, das weitere Hineingleiten in eine Ökodiktatur des "Wir wollen kein CO2"-Irrsinns endlich zu stoppen. Und weil landauf, landab die GrünInnen*Außen als moralisch höchst integer gelten, wird niemand etwas dagegen haben, dass diese in diesem Rat zumindest deutlich überrepräsentiert sein werden. Denn korrupt sind nur die Rechtspopulisten, die GrünInnen*Außen bauen Schulen für arme schwarze Kinder, die können doch gar nicht von moralisch zweifelhafter Natur sein - der grüne Zweck heiligt alle Mittel. AÖ

02.10.2019

12:53 | jf: Habeck befürwortet Enteignungen als letztes Mittel

Grünen-Chef Robert Habeck hat sich für die Enteignung von Grundstücksbesitzern als „das letzte Mittel“ im Kampf gegen Wohnungsnot ausgesprochen. „Es fehlen jährlich allein schon 80.000 Sozialwohnungen“, sagte Habeck dem Nachrichtenportal Watson. Es könne nicht sein, daß trotz Wohnungsnot Grundstücke unbebaut blieben.

Zu mehr ist Habeck intellektuell scheinbar nicht in der Lage. Und auch der Kurz hält die österreichsiche Schwesterpartei für eine Koalitionsoption, die in Innsbruck und Tirol ja schon durch ähnliche Enteignungsphantasien aufgefallen ist: hier und hier. AÖ

16:38 | Leser-Kommentar
Wie sich das mit der Wohnungsnot in Zukunft wohl verhalten wird, wenn sich erst einmal die ‚Klimaflüchtlinge‘ auf den Weg zu uns machen werden?! Es ist klar, wo der Trend hin geht. Mit jeder neuen ‚Flüchtlingswelle‘ steigt das Risiko, dass der Staat als rechtmäßiger Eigentümer ALLER Immobilien eines Tages auch den Besitzern von Einfamilienhäusern ihr Besitzrecht entzieht, gerechtfertigt im Sinne des Allgemeinwohl (juristisch: öffentliches Interesse). Wenn Habeck zu unser aller Vorbereitung sagt, Enteignung wäre das letzte Mittel, dann meint er damit den letzten Schritt, den es zu gehen gilt, um den Endsieg einzutüten. Bei den Mobilen (Bargeld/Edelmetalle) hat man bereits angefangen, die Immobilen werden folgen. Anders ist das (Migrations-)System nicht mehr zu erhalten. Die Meisten trauen sich einfach nicht zu Ende zu denken, zu schrecklich sind wohl die Vorstellungen dessen, was unausweichlich ist.

12:15 | freiewelt: Linkspartei will lieber über »deutsche Familienclans« sprechen

Bei der Linkspartei hält man das Vorgehen gegen die von arabischen Familien dominierte Clankriminalität für »irreführend und diskriminierend«. Deren Bundestagsabgeordnete Jelpke will lieber über »deutsche Familienclans« sprechen.

Dieses Anbiedern der Linken an die Muslime, mit der nennens- und lobenswerten Ausnahme von Sahra Wagenknecht, ist nur mehr mit überzogenem Selbsthaß und vollständiger ideologischer Verblendung zu erklären. Aber gut, die Linke gilt ja als "demokratische" Partei, mit der einige CDUler sogar koalieren wollen. AÖ

13:20 | Leser-Kommentar
Es ist für mich nicht nachvollziehbar wie man von deutschen Familienclans sprechen kann und diese mit den Arabischen vergleicht oder gleichstellt. Ich denke dieser Herr Jelpke ist in der ehemaligen DDR geboren und geschult worden. Einfach unverständlich

16:37 | Maiglöckchen
Werter Leser, gemeint ist die natürlich die deutsche Automobilindustrie, eine der schlimmsten kapitalistischen Übeltäter. Jelpke weiß schon, was sie sagt, Politiker-Deutsch eben.

01.10.2019

19:37 | Krone:  „Wahlsieger Sebastian Kurz blamiert CDU und CSU“

Der fulminante Sieg der ÖVP bei der Nationalratswahl sorgt bis über die Staatsgrenzen hinaus für Aufsehen. Deutsche Medien ziehen nun Vergleiche zwischen der Volkspartei und den Unionsparteien. „Wahlsieger Kurz blamiert CDU und CSU“, heißt es etwa auf merkur.de. Die „Bild“ fragt gar, ob die CDU den Erfolg von Sebastian Kurz kopieren könne.

.... nach einem kurzen Auftritt in Deutschland von Kurz, würde die Parteienlandschaft in jedem Fall anders aussehen ..... die Lebensspanne der Regierung wäre in jedem Fall deutlich kürzer. Kurz halt. TS 

17:26 | ET: Kommt jetzt der „Einheitsbrei“? Kabinett beschließt Maßnahmen für „gleichwertige Lebensverhältnisse“

Die Bundesregierung hat am Mittwoch die Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ vorgestellt. Unter anderem seien zwölf konkrete Maßnahmen des Bundes beschlossen worden, teilte das Bundesinnenministerium mit. Sie seien der Auftakt zu einer zukünftigen aktiven Strukturpolitik.

Hat man in der Serengeti auch probiert - ist aber gescheitert. Die Ameisen und Termiten hat's zwar gefreut, den Löwen wars wegen 0-Veränderung egal nur alle die zwischen Löwen und Ameisen/Termiten waren, sind ausgestorben! Und dann sind auch die Löwen verhungert, weil die Ameisen und Termiten ihnen nicht geschmeckt haben! Gratuliere Deutschland! TB

14:03 | welt: In der Berliner SPD wächst der Wunsch nach Enteignungen

Angesichts steigender Mieten denken die Sozialdemokraten in Berlin nun ganz offen darüber nach, große Wohnungskonzerne zu vergesellschaften. Landeschef Michael Müller war bislang strikt dagegen.

Was kommt danach? Wird dann rund um Berlin eine Mauer errichtet? AÖ

13:39 | Gabor Steingart: Das Morning Briefing vom 1. Oktober 2019: "im Garten der Freiheit" - Podcast mit Prof. Paul Kirchhof

Was unter politischer Klarheit und bürgerlicher Klugheit zu verstehen ist, bringt uns im Morning Briefing Podcast Paul Kirchhof näher, der ehemalige Verfassungsrichter und einstige Schatten-Finanzminister im Kompetenzteam von Angela Merkel. Er entfaltet seine Idee von einem Staat, der das „Freiheitsvertrauen“ der Bürger stärkt und nicht fortgesetzt enttäuscht.

Die klugen und grundlegenden Ausführungen werden von Angela Merkel defintiv nicht gehört werden, zu stark betont Kirchhof die bürgerlichen Werte von Freiheit und Verantwortung der Bürger und der damit einhergehenden Selbstbeschränkung des Staates. AÖ

13:10 | ET: Bundestagswahl Meinungstrend: SPD noch knapp über historischem Tief

Wenn jetzt Wahlen wären, hätte die SPD keine Rekordstände zu verzeichnen. Im Gegenteil: Sie wäre sogar nicht weit entfernt von einem historischen Tief, ergab die neueste INSA-Umfrage der Bild-Zeitung. Zu ähnlichen Ergebnissen kommt das "RTL/n-tv Trendbarometer".

Die deutschen GenossInnen sollten auf den Ratschlag ihrer österreichischen Genossin Pamela Rendi-Wagner hören: "Die Richtung stimmt!" AÖ

16:22 | Maiglöckchen
na endlich haben ein paar Leute mehr kapiert, was es mit SPD = Sie-Plündern-Deutsche, auf sich hat, bravo. Dafür nimmt jetzt die Brutpflege der Alten dank CO2-Hysterie groteske Züge für die GAF an.

08:59 | querschuesse: Deutschland: Rohstahlproduktion August 2019

Im August 2019 ist der Output der Rohstahlproduktion in den deutschen Hüttenwerken um +0,8% zum Vorjahresmonat, auf 3,266 Millionen Tonnen gestiegen. Dies ist die erste, wenn auch kleine positive Rate seit November 2018. In den ersten acht Monaten 2019 sank der Output um -4,4% zum Vorjahreszeitraum, auf 27,200 Millionen Tonnen. Bereits im Jahr 2018 sank der Output um -2,2%. (....) Auch die Schwäche beim Rohstahl weist auf eine strauchelnde Konjunktur in Deutschland hin. Ob Autobau, Maschinenbau, gar der Wohnungsbau, überall negative Raten, da hält sch die deutsche Rohstahlproduktion sogar noch respektabel.

Aber dafür ist Merkel-Deutschland Weltmeister in der Selbstdemontage, gendersensibel, sozial (mit einer Armlänge Abstand) solidarisch, klima-CO2-was-auch-immer-gerecht und die aufstrebenden StalinIstinnen GrünInnen wissen in all ihrer Weisheit, wie man selbst das Kobold-Problem (A. Baerbock) locker lösen kann. HP

30.09.2019

14:12 | mannikosblog: Warum berichten die Staatsmedien nicht über Martina Renners Antifa-Eklat im Bundestag?

Am Freitag kam es im Bundestag zu einem Eklat, als Martina Renner von der Linksfraktion bei ihrer Rede einen Pin der Antifa am Revers trug. Wolfgang Kubicki griff ein und verwarnte Renner, weil es das Abzeichen einer einschlägig linksextremistischen und gewaltaffinen Gruppierung sei. Linke Politiker und Medien verteidigten Renner daraufhin, während die FDP Kubickis Entscheidung verteidigte, da die Antifa vom Verfassungsschutz als etwas bezeichnet wird, was eindeutig nicht in den Bundestag passt. So ziemlich jeder bekam die Auseinandersetzung mit und konnte sich eine Meinung dazu bilden – nur nicht all jene, die sich auf den Staatsfunk oder den linken Mainstream verlassen. Warum eigentlich?

Gut, die Antifa-Flagge hat ja auch schon den Plenarsaal des EU-Parlaments geziert, dann sind Antifa-Symbole an Revers und Armbinde im Bundestag nur billig. AÖ

13:44 | welt: SPD-Fraktionschef tritt aus Partei aus und läuft zur CSU über

Alexander Reissl gilt als einer der prominentesten Stadträte in München. 45 Jahre war er bei der SPD. Bis jetzt. Ein halbes Jahr nach den Kommunalwahlen tritt er aus der Partei aus – und geht zur CSU.

Dieser Wechsel muss bei den (verbliebenen) Roten die Alarmglocken schrillen lassen. Selbst eine bloß regionale Absetzbewegung wäre fatal und würde den Niedergang der ehemals stolzen Arbeiterpartei beschleunigen. AÖ

28.09.2019

18:45 | Welt:  Kramp-Karrenbauer trifft CDU-Führung ohne Merkel

Die Vorsitzende hat die Spitzen der Partei am Sonntag eingeladen – die Bundeskanzlerin aber nicht. Zuvor hatte viele irritiert, dass die Verteidigungsministerin in die USA nicht im Flugzeug der Regierungschefin mitreisen durfte.

Zinnsoldaten putschen nicht, die bleiben in Reih und Glied! Die Rechnung für die letzten 14 Jahre wird bei den Wahlen präsentiert und die Verwunderung darüber trifft nur die Spitze der CDU. TS

16:02 | SPON:  Björn Höcke darf als "Faschist" bezeichnet werden

Proteste "gegen den Faschisten Höcke" wollte die Stadtverwaltung Eisenach verbieten lassen. Doch die Richter gaben den Höcke-Gegnern recht: Ihr Werturteil fuße auf einer überprüfbaren Tatsachengrundlage. Das Verwaltungsgericht Meiningen hat in einem Eilverfahren entschieden, dass der thüringische AfD-Chef Björn Höcke als Faschist bezeichnet werden darf. Hintergrund ist ein Rechtsstreit um das Kundgebungsthema einer Demonstration gegen ein Familienfest der AfD am vergangenen Freitag in Eisenach und den Auftritt Höckes.

Vielleicht schließt sich ja Björn Höcke Renate Künast an und sie gründen eine Blattform (für die Grünen) und Plattform (für die AfD) ..... gegen Hatesprechen ..... und zeigen uns dämlichen Bürgern einmal wie es richtig geht und geben uns Schlüsselwörter vor .... die die Politiker gerne hätten. TS

08:40 | jouwatch: Hüseyin Kahraman nimmt Abschied von Deutschland: Hier ist nichts mehr zu retten. Es ist vorbei!

Deutschland ist komplett erledigt und abgewickelt. Digitale Zukunft verpennt, Bundeswehr, Polizei Justiz nichts als ein lächerlicher Karnevalsverein, Bildungsvorsprung ist im Eimer, Strompreise auf Rekordhoch, bald auch, dank irgendwelcher psychisch kranken Mo***s und ihren hirnbefreiten Claqueuren die Spritpreise, Infrastruktur im Arsch, Schlüsselindustrie Auto ist bereits ruiniert, Pflegenotstand, Kinder- und Altersarmut, Bürokratie in puncto Digitalisierung auf dem Stand von Botswana, Straßenzustände schlimmer als im Kosovo, Innenstädte sehen aus wie gigantische Mülldeponien, Verrohung der Gesellschaft und Zerteilung der Familien, einhergehend mit der penetrationsartigen Nazifizierung der Menschen und Kopftuch-Kursen an Universitäten. Deine Grenzen kannste nicht schützen, willst aber den Klimawandel aufhalten? Stirb schneller, Germany, Du ach so „reiches und wohlhabendes Land“, hier ist nix mehr zu retten.

12:24 | Leser-Kommentar
Ein sehr treffender Artikel über den Zustand in unserem Land. Nur mit dem Aufruf Deutschland zu verlassen, kann ich mich nicht anfreunden. Wo sollen 80 Millionen hingehen. Die meisten könnten es gar nicht.
Unsere Bevölkerung sieht wohl, was in unserem Land passiert. In letzter Zeit fahre ich relativ häufig mit der Taxe. Über das Wetter komme ich immer mit den Fahrern ins Gespräch zum Klimawahnsinn und Greta bis hin zur irrsinnigen linken Merkelpolitik. Sie sind keine Schlafschafe und sehen alle, was in unserem Land schief läuft. Sie würden etwas ändern, wissen aber auch nicht wie. Ein einziger wurde geradezu aggressiv, als ich etwas zur Lage Obdachlosen bemerkte. Er was der Meinung, sie brauchten nur zum Sozialamt gehen und schon wären sie gut versorgt.
Die Menschen mit dem gesunden Menschenverstand können kein politisches Amt antreten, dazu fehlen ihnen oft die Fähigkeiten und die Skrupellosigkeit, und die Amtsinhaber würden es nicht zulassen. Wir sehen, was mit den AfD Vertretern, Mitgliedern und deren Sympathisanten geschieht. Sie werden geächtet, aus dem gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen und mit dem Verlustes ihres Arbeitsplatzes bedroht und von den durch die etablierten Parteien organisierten Schlägerbanden zusammengeschlagen. Jeder der Familie hat bleibt unter der Decke aber wenn das Fass überläuft, sind sie bereit, dem Elend ein Ende zu bereiten. Wir haben es am Ende der DDR gesehen.

06:18  | Welt:   Der Flughafen BER könnte tatsächlich nächstes Jahr eröffnen

Ungewohnte Nachrichten vom Hauptstadtflughafen: Am Freitag beendete der TÜV pünktlich die entscheidenden Sicherheitstests. Und offenbar erfolgreich. Bis zur Eröffnung im Oktober 2020 soll aber noch einiges repariert werden. Lächelnd und scherzend hat man Engelbert Lütke Daldrup in den vergangenen zwei Jahren nur selten gesehen. Am Freitag war einer der seltenen Momente – als der Chef der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB) nach der Sitzung des Aufsichtsrats die Ergebnisse der Öffentlichkeit präsentierte.

Die Frage stellt sich schon, ist die Fertigstellung nicht ein wenig zu spät? Wer soll jetzt noch wegfliegen, wo doch die Grünen Flugreisen einschränken wollen .... also für Deutschland und die Deutschen. TS

18:23 | Der Bondaffe:
Eher kommen Jesus und Mohammed gleichzeitig auf diese Welt um sie zu erlösen, bevor dieser Flughafen fertig wird. Es steht auch richtig da: "der Flughafen KÖNNTE fertig werden". Was genaues weiß man nicht.

.... die Erlösung kommt mit Zöpfchen und ..... wir sind im A.... TS

27.09.2019

19:30 | ETD: Die Top 5: Wer bekommt die meisten Großspenden aller Parteien in Deutschland?

Großspenden an Parteien über 50.000 Euro müssen in Deutschland öffentlich gemacht werden. Die Nr. 5 wird dich wahrscheinlich überraschen!

13:35 | ntv:  Traumgewinn für Investor: Berlin kauft Wohnungen für knappe Milliarde

Auf einen Schlag lässt Berlin knapp 6000 Wohnungen zurückkaufen. The soll the rise of rent in the capital begrenzen. Der Preis ist jedoch hoch. Der bisherige Eigner erzielte mit dem Deal in kürzester Zeit eine Traumrendite.

Fortan steht FSB nicht mehr für den russischen Geheimdienst, sondern für "Failed State Berlin". AÖ

13:20 | ntv: Kfz-Steuer könnte teils drastisch steigen

Haben Neuwagen in zwei Jahren noch dieselben CO2-Werte wie derzeitige Modelle, könnten ihre Besitzer deutlich stärker zur Kasse gebeten werden als bislang. Vor allem große Spritschlucker wie Geländewagen werden so teurer im Unterhalt. Die FDP warnt vor einem "Gelbwesten-Problem".

Steuererhöhungen wurden bestellt, Steuererhöhungen werden geliefert. Da lässt sich keine Regierung zwei Mal bitten. AÖ

13:05 | focus: Nach Habeck-Patzer legt Fraktions-Chef Hofreiter mit peinlicher Wissenslücke nach (mit Video)

Kritik ist gut, Kontrolle ist besser: Nach der peinlichen Patzer-Aussage von Grünen-Chef Robert Habeck zur Pendlerpauschale im Klima-Paket legt Grünen-Politiker Anton Hofreiter im Bundestag nach. Bei der Debatte um das Paket, das die Bundesregierung verabschiedet hat, bezeichnete Hofreiter die vereinbarten Änderungen als „nicht zureichend“.

Wozu etwas wissen, wenn die rechte, äh grüne Haltung das einzige wahre Kriterium ist. AÖ

 

12:30 | ET: Von SPD enttäuscht: Sigmar Gabriel verlässt Bundestag im November

In einem Schreiben an „Weggefährten“ begründet Gabriel das laut der „Braunschweiger Zeitung“ unter anderem mit der zeitlichen Beanspruchung durch Lehraufträge an den Universitäten Bonn und Harvard sowie sein Amt als Vorsitzender des Vereins „Atlantik-Brücke“.

Pack(t) zamm und geht! TB

09:06 | ntv:  Grundrente: Klingbeil fordert Bewegung von Union

Heute setzen sich SPD und Union zusammen, um beim Thema Grundrente einen Kompromiss zu finden. SPD-Generalsekretär Klingbeil betont zuvor bei n-tv, wie wichtig das Thema sei. Seine Partei erwarte bei der Grundrente "eine Lösung, die vernünftig ist".

Klingt geil von Klingbeil .... die Retorik der Grundrente für alle und jedes. Die SPD kämpft für eine Lösung .... eher bedient sich Merkel der AfD Retorik als das sie sich bewegt. TS

13:20 | Leser-Kommentar zum grünne TS-Kommentar
das deutsche Rentensystem ist im Arsch, es muß vereinfacht und kostengünstiger werden. Dazu gehört die Einführung einer Grundrente, die
alle in gleichem Maße bekommen. Ähnlich der DDR oder Russland wo alle 300 Mark, oder Rubel bekommen. Was jetzt als Vorstufe als Grundrente
läuft ist nichts weiter als ein 1. Schritt. Im 2. Schritt werden die Bezieher immer mehr, aber die Leistungen geringer bis alle das gleiche bekommen. Was denken Sie, warum jetzt viel von Altersarmut geschrieben wird? Das wenige Angesparte wird vernichtet und Rente gibts keine mehr.... Insofern wird sich das Merkel bewegen (müssen), denn dies ist die nötige Rentenreform - nur in kleinen Schritten und es hört sich doch vor der Wahl am Sonntag ind Thür. gut an, wenn mehr (eigentlich weniger) Rente gezahlt werden wird.

07:08 | Welt:  Rang 17. Das deutsche Zukunftzeugnis fällt ernüchternd aus

Die Schweizer Hochschule IMD veröffentlicht einmal im Jahr das viel beachtete Ranking der leistungsfähigsten Digitalökonomien der Welt. Es bestätigt die Kritik an dem großen deutschen Rückstand – und macht wenig Hoffnung auf Besserung.
Sie heißen Zukunftstechnologien, doch eigentlich sind es Gegenwartstechnologien: Digitale Geschäftsmodelle und die dazugehörigen Kenntnisse bestimmen schon jetzt zum großen Teil, wie erfolgreich eine Volkswirtschaft auf den internationalen Märkten operiert – und damit, wie viel Wohlstand eine Gesellschaft verteilen kann.

Deutschland kann sich ruhig aus dem Rennen um die digitale Zukunft zurückziehen, bei der Ernte am Feld ... so in der ökologischen Natur, alles mit der Hand und mit dem Fahrrad ... so für den Eigenbedarf .... da braucht es kein WLAN oder Internet, da braucht es nur gesunde Luft, einen ertragreichen Boden und ausreichend Regen, nicht zuviel Regen denn sonst wird wieder alles nass in der Laubhütte. TS

26.09.2019

13:35 | welt: Linke baut Führung aus, AfD überholt CDU

In einer neuen Umfrage zur Landtagswahl in Thüringen legen Linke und AfD im Gleichschritt zu. Eine im Bundestag vertretene Partei liegt unter der Fünf-Prozent-Hürde. Und die Direktwahl des Ministerpräsidenten hätte ein deutliches Ergebnis.

Für die CDU kündigt sich ein desaströses Wahlergebnis an, wohl bis zum Wahlabend offen bleibt die Frage, ob RRG eine Mehrheit erhält oder nicht. Falls nicht, wird die CDU massiv unter Druck geraten, dieses dunkelrote Bündnis mit "grünen" Einsprengselungen zu dulden. AÖ

13:10 | ET: Judenhass als Folklore am Brandenburger Tor – Gegendemonstranten wurden von Polizei weggeführt

Würde eine Neonazi-Kundgebung am Brandenburger Tor mit „Landser“ oder „Stahlgewitter“ als Musikacts stattfinden und die Polizei den Gegendemonstranten verbieten würde, antinazistische Symbole zu zeigen, würde durch ganz Europa ein Aufschrei der Empörung gehen. Auf deutlich kleinerer Flamme gekocht wurde hingegen der Protest gegen eine Veranstaltung radikaler Antisemiten aus Migrantenkreisen.

Diese Entscheidung der Behörden ist mit skandalös noch diplomatisch ausgedrückt. Äußerst aufschlußreich sind die überschaubaren Proteste der ansonsten Dauerempörten, denn muslimischer Judenhaß offensichtlich weitaus weniger Kopfzerbrechen bereitet als der von Autochthonen. AÖ

12:55 | bild: Fette Diätenerhöhung für Hauptstadt-Politiker

Bezüge der Abgeordneten im Landes-Parlament steigen von heute 3944 Euro um fast 60 Prozent auf 6250 Euro im Monat.

"Arm & sexy" ist dann doch nicht ein so attraktiver Lebensstil wie "reich & wohlbeleibt". AÖ

15:03 | Leser-Kommentar
Wenn man bedenkt, dass man mit einem Einkommen von 906,- Euro nicht mehr arm ist, so wird die Unverschämtheit der Diätenerhöhung (ich nenne es lieber Schwätzer,- und Proletensalär) von 2.306,- Euro ersichtlich. Irgendwann kommt er, der Pöbel mit den Mistgabeln.

25.09.2019

20:00 | ntv:  Hat Scheuer im Bundestag gelogen?

Verkehrsminister Scheuer steht wegen der gescheiterten Pkw-Maut unter Druck. Denn schon 2018 ließ er die Verträge mit den Betreiberfirmen unterschreiben. Im Bundestag behauptet er nun, es habe kein Angebot gegeben, die Unterzeichnung aufzuschieben. Die FDP sieht darin eine Lüge.

"Wer lügt, hat die Wahrheit immerhin gedacht." .... selbst dieser Ansatz von Oliver Hassencamp wirkt hier nicht .... ich machs wie Tom-Cat .... welches Wort passt hier nicht rein? TS

13:21 | jf: Linksextremisten bekennen sich zu Brandanschlag auf S-Bahn

Linksextremisten haben sich zu dem Brandanschlag auf den öffentlichen Nahverkehr der Hauptstadt bekannt. Durch die Attacke auf einen Kabelschacht am frühen Montag morgen war es zu massiven Störungen im S- und Regionalbahnverkehr gekommen. So war beispielsweise eine der Hauptverbindungen des Berliner Südostens unterbrochen.

Wenn von diesem Anschlag im politischen Berlin überhaupt Notiz genommen wird, wird mit Sicherheit der Kampf gegen räääääächts verstärkt werden. Und die Amadeu Antonio Stiftung (AAS) wird erklären, warum ein derartiger Anschlag nur eine - gerechtfertigte - Notwehr gegen die drohende Machtübrenahme der räääächten Klimawandelleugner ist. AÖ

 

24.09.2019

19:00 | oe24:  Mützenich zum SPD-Fraktionsvorsitzenden gewählt

Rolf Mützenich ist am Dienstag in Berlin zum SPD-Fraktionsvorsitzenden gewählt worden. Der 60-Jährige erhielt nach Fraktionsangaben mehr als 97 Prozent der Stimmen. Mützenich hatte das Amt seit dem Rücktritt von Andrea Nahles Anfang Juni bereits kommissarisch ausgeübt.

18:28 | FAZ:  Özdemir scheitert in Kampfabstimmung

Der Machtkampf bei den Grünen ist entschieden: Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter führen weiterhin die Fraktion. Die Herausforderer Cem Özdemir und Kirsten Kappert-Gonther fielen durch. atrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter sind abermals zu Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Bundestag gewählt worden. Göring-Eckardt setzte sich am Dienstag in Berlin gegen ihre Herausforderin Kirsten Kappert-Gonther mit 61,2 Prozent der Stimmen im ersten Wahlgang durch. Anschließend gewann Hofreiter mit 58,2 Prozent der Stimmen gegen Herausforderer Cem Özdemir.

Im Tümpel war die Höhle los, wie kann man nur an Göring-Eckardt zweifeln und den Anton Hofreiter abwählen wollen. Es bleibt alles beim Alten und der Alten (gendergerechte Benennung) .... was würden wir ohne diese Spitze machen, wo wäre der Reiz, der Krampf und die Sinnlichkeit. TS

18:22 | welt: Auf einem Foto mit Jörg Meuthen - Filmförderung trennt sich von ihrem Chef

Ein Foto wurde Hans Joachim Mending zum Verhängnis. Es zeigt den Leiter der hessischen Filmförderung bei einem gemeinsamen Restaurantbesuch mit AfD-Chef Meuthen. Filmschaffende hatten daraufhin mit Konsequenzen gedroht.

Ein Gespräch mit dem Vorsitzenden der größten Oppositionspartei führt heutzutage also schon zur Entlassung. Quo vadis Germania? AÖ 

 

18:03 I vl: Warum Altmaier bei dem Mädel abblitzte, warum die CO2-Steuer bald Junge kriegt, und wieso die Deutschen da mitmachen

Der arme Peter Altmaier. Im Schweiße seines Angesichts hat unser Bundeswirtschaftsminister alles versucht, der 22-jährigen Berliner „Klima-Aktivistin“ Leonie Bremer bei „Hart aber fair“ darzulegen, was er alles zur Weltrettung leistet. Er fahre sogar mit dem Rad in Berlin umher, gelegentlich „auch ins Ministerium“. Und zum Essen mit Bekannten gebe es bei ihm nicht mehr wie früher Rinderfilet, sondern Geflügel.Da kann der Nordpol doch gar nicht anders, als vor Rührung und Dankbarkeit wieder zuzufrieren, möchte man meinen.

 

13:02 | welt: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Volkswagen-Spitze

Paukenschlag bei Volkswagen: Aufsichtsratschef Pötsch und Vorstandschef Diess sollen Anleger „vorsätzlich zu spät“ informiert zu haben. Die Staatsanwaltschaft erhebt auch gegen den Ex-Vorstand Winterkorn Anklage.

 

12:42 | youtube: "Wir wollen mehr Steuern!" – von Fridays for Future zu Tuesdays for Taxes (Video) 

Der vergangene Freitag wird wohl als der Tag des bisher größten weltweiten Klimastreiks in die Geschichte eingehen. In 129 Ländern waren für den 20. September über 2.000 Demonstrationen angekündigt. Allein über 500 davon in Deutschland. Margarita Bityutski war in Berlin mit dabei und hat vor allem die teilnehmenden Erwachsenen gefragt, was genau Sie mit Ihrem Streik erreichen wollen.

Ohne Worte. AÖ

12:27 | Gabor Steingart: Das Morning Briefing vom 24. September 2019

Von der ersten bis zur letzten Zeile sehr informativ. Zentral ist aber der Abschlußsatz aus dem Teil über den UN-Klimagipfel, in dem Gabor Steingart den Publizisten Johannes Gross wie folgt zitiert: „Früher glaubte jede neue Generation, mit ihr fange die Welt an. Heute glaubt die neue Generation, mit ihr gehe sie zu Ende.“ Deutlicher ist der Bruch zwischen der Generation Z und den jüngeren Jahrgängen der Generation Y nicht zu beschreiben. Vom - übertriebenen - Freiheits- und Fortschrittspathos zum - nicht minder überzogenen - Diktats- und Apokalyptikpathos. Die einzige Konstante ist das Faible für kommunistische Phantasien. AÖ

23.09.2019

16:25 | ET: Koalitionsverhandlungen in Brandenburg – Grüne fordern Einschränkung des Tagebaus

Nach der Landtagswahl in Brandenburg nehmen SPD, CDU und Grüne am Montag Koalitionsverhandlungen auf. Zuvor hatte der Kleine Parteitag der Grünen am Samstag den Gesprächen über eine gemeinsame Regierungsbildung endgültig zugestimmt.


15:37 I querschuesse: Deutschland: Baugenehmigungen Juli 2019 (Bezahlartikel)

".... In den ersten sieben Monaten 2019 sanken die Baugenehmigungen um -3,4% zum Vorjahreszeitraum, im Juli 2019 sogar um -8,6% zum Vorjahresmonat. Das ist weiterhin kein Aufbruch, sondern viel zu schwach um die Wohnungsproblematik in den Ballungszentren der Republik wenigstens zu entschärfen, im Gegenteil, sie dürfte sich weiter zuspitzen. Betrachtet man noch die viel zu geringen Investitionen in die deutsche Infrastruktur und die Erosion der Wertschöpfung in der Industrie, kann man Sorge bekommen, das diese Volkswirtschaft dem rezessiven Gefilde noch entfliehen kann. Zusätzlich dürfte die zunehmende spätrömische Dekadenz, der Klimawahn und die schlimmen Defizite in der Bildung in Deutschland, die wirtschaftliche Zukunftsfähigkeit beeinträchtigen.

Der schleichende Niedergang am Industriestandort Deutschland manifestiert sich. Statt solcher Sorgen plagen Hundertausende Bauscham, Flugscham, Autoscham und Fleischscham. Nicht das Querschüsse Energieverschwendung, Massentierhaltung, Flächenversiegelung und weiteren Auswüchsen das Wort reden wollte. Nur der verbale Rigorismus, auch gegen fossile Energie ist völlig fehl am Platze. Billige und stetige Verfügbarkeit fossiler Energien waren der zentrale Kern des Wohlstandes und des wachsenden Lebensstandards. Dieses fossile Modell ist sicher berechtigt zu hinterfragen und man muss davon wegkommen, aber mit Verstand, Plan, Bildung, Investitionen, Technologie und Technologieoffenheit in einem langfristigen Zeitraum und nicht mit Aktionismus, Verboten, Strafen in einem totalitären Ansatz."

Braucht es noch mehr Beweise für die Unfähigkeit der Politik, generell und in Deutschland im Besonderen? Diogenes meinte "Geh mir aus der Sonne." Auf die Politiker gemünzt: geht mir aus dem Weg! Aber keine "Sorge", sie werden es nicht tun, ganz im Gegenteil! HP

12:54 | deutschland-kurier: Grünen-Chef Habeck blamiert sich im ›ARD‹-Interview

Riesenblamage für die Ökosozialisten: Der Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Robert Habeck, zeigt im ›ARD‹-Format »Bericht aus Berlin« gleich mehrere schwerwiegende Wissenslücken und gerät bei Detailfragen zu grünen Kernthemen massiv ins Schleudern.

Das ist ja nicht das erste Mal, dass Habeck bei konkreten Fragen ins Schwimmen gerät. Mittlerweile sollte der ausgebildete Philosoph aber wissen, dass nur schön reden auf Dauer nicht geht. Hätten die Medien schon früher begonnen nachzubohren, wäre das mangelnde Faktenwissen von Habeck schon länger einer breiten Masse aufgefallen. Allerdings ist er im Vergleich zu seiner Co-Bundesvorsitzenden Annalena "Kobold" Baerbock ein Faktenwissensgenie. AÖ

15:11 | M
Da kommt einem ja gleich wieder die Katastrophe mit dem Artikel 16a und der Claudia ins Gedächtnis. Solch Hirnesleistungen sind dort nunmal Standard, sie bleiben für Viele aber trotzdem wählbar. https://www.youtube.com/watch?v=J78MSbnCPqk 

09:14 | rt: Der 3. Oktober – Ein Feiertag für die Weiter-so-Propagandisten

Mit dem Jahrestag der Deutschen Einheit nahen wieder eindimensionale, emotionalisierte Debatten über Stasi, Mauer, Unrechtsstaat. Für die Herrschenden ist dies ein willkommener Anlass, um spätkapitalistische Barbarei und Kriegsbedrohung zu rechtfertigen.

Noch ein Wunder dass das Abfeiern dieses deutschen Staatsfeiertagen nicht schon längst unter Strafe gestellt wurde! TB


06:54
 | ntv:  Klimapaket soll in New York beeindrucken

In New York treffen sich die Staats- und Regierungschefs zum UN-Klimagipfel. Auch Kanzlerin Merkel und Umweltministerin Schulze sind dabei. Im Gepäck haben sie das in Deutschland viel kritisierte Klimaschutzpaket. Auf der anderen Seite des Atlantiks könnte es für sie damit besser laufen.

Sicher wird das Klimapaket die anderen Staats- und Regierungschefs beeindrucken ..... wie kann man mit einer derartigen manipulativen Regierungspolitik und mit dem gekreische hysterischer Schulkinder, noch mehr Steuern aus einem Volk herausholen. Die anderen Staats- und Regierungschefs werden beeindruckt sein, von der Tatsache, dass eine Regierung vorsätzlich die Bürger beklaut und damit ohne eine einzige Anklage durchkommt. Diese Model wird Schule machen. TS

22.09.2019

17:08 | ET:  Fünf Regierungsmitglieder fliegen in vier verschiedenen Flugzeugen in die USA

Neben Kanzlerin Merkel und Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer sind auch Entwicklungsminister Gerd Müller, Außenminister Heiko Maas und Umweltministerin Svenja Schulze unterwegs in die USA - in vier verschiedenen Flugzeugen. Kanzlerin Merkel ist gemeinsam mit Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) zum UN-Klimagipfel in New York unterwegs. Nahezu gleichzeitig fliegt Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer nach Washington. Sie sollte ursprünglich in der Kanzler-Maschine mitfliegen.

„Wir leben heute nicht nachhaltig!" sagte die Kanzlerin nach 19 Stunden Eiertanz um das Klimapaket für die ANDEREN. Ebenso meinte Sie,  „Wir machen nichts Ideologisches, wir machen etwas, für das es massive Evidenzen gibt.“ Wer diese wissenschaftlichen Erkenntnisse ignoriere, handle „nicht zukunftsgerecht“. Sie hat noch nie etwas Ideologisches getan, sondern immer nur genau das, was für Sie und Sie gut war. Bei der Bankenrettung, der Eurorettung sagte die Wissenschaft genauso was Sache ist und Sie hat das Gegenteil getan, im besten Fall, den in den sonstigen Fällen tat sie gar nichts. TS

Leserinnen Kommentar:
Das wird doch nur aus Sicherheitsgründen gemacht, damit wenigstens einer von den hochrangigen Politikern in den USA ankommt. Mit den dt. Regierungsfliegern steckt man einfach nicht drin, welche Schraube locker sein könnte oder so.... (Humor fertig) ..(Anmerkung).. Spätsommergrüsse aus Deutschland

Anmerkung:  Die Leserin hat ein lach/weinen Emoji dem Kommentar beigefügt und die IT Jungs wollen mir echt Schmerzen zubereiten, wenn ich nochmals ein Emoji bringe. Liebe Leser, denken Sie sich bei "Anmerkung" ein lach/wein Emoji in Gelb mit blauen Augen. Danke TS

 

16:56 | Jouwatch:  Das „Klimapaket“ der Bundesregierung ist ein Bruch zentraler Wahlversprechen

Ähnlich wie Präsident Macron in Frankreich vor einem Jahr, hat nun auch die SPD-geführte schwarz-rote Bundesregierung die künstlich inszenierte Klimadebatte für massive Steuererhöhungen missbraucht, obwohl der erst Anfang 2018 unterschriebene Koalitionsvertrag genau solche Steuererhöhungen ausschließt.

Leser Kommentar:
Ähnlich wie Präsident Macron in Frankreich vor einem Jahr, hat nun auch die SPD-geführte schwarz-rote Bundesregierung die künstlich inszenierte Klimadebatte für massive Steuererhöhungen missbraucht, obwohl der erst Anfang 2018 unterschriebene Koalitionsvertrag genau solche Steuererhöhungen ausschließt.

14:43 | spon:  Grüne wollen Klimapaket blockieren - oder verschärfen

Die Grünen regieren in neun Bundesländern mit. Die Partei will ihren Einfluss im Bundesrat nutzen, um "mehr für den Klimaschutz herauszuholen" als die Große Koalition. Die Grünen halten die Klimaschutzpläne der Großen Koalition für nicht ausreichend -und wollen ihren wachsenden Einfluss im Bundesrat einsetzen, um Korrekturen durchzusetzen.

Der ökologische Feucht(t)raum wird für die Biofaschisten zur Lebensaufgabe, solange es keine Verbote bis in die kleineste Lebensecke des deutschen Bürger gibt, wird ekstatisch auf die Greta-Trommel eingeschlagen. Deutschland erwache und wenn es erwacht ist es verboten. Die Einheitsbirkenschuhe drücken das letzte CO2 Steuerchen aus den Bürgern und solange kein Aufschrei durch die Landen geht, fliegen wir halten mit zwei Jets nach Amerika. TS 

18:52 | Leseratte:
Was Besseres kann uns doch gar nicht passieren! Dieser Klimapakt ist ein Desaster für die deutsche Bevölkerung, dazu ohne den geringsten Nutzen fürs Klima! Wenn die Grüninnen ihn im Bundesrat blockieren, tritt er erstmal nicht in Kraft. Gut so! Klar wollen sie ihn verschärfen - wie denn? Die Grüninnen haben den Schuss nicht gehört! Sie sitzen nicht in der Regierung, bis zu Neuwahlen dauert es noch ein bisschen, selbst wenn die Groko noch in diesem Herbst platzen sollte. Niemand außer den Grünen würde von schnellen Neuwahlen profitieren! Die SPD muss erstmal einen neuen Vorsitzenden und dann sich selbst wieder finden, die können jetzt keinen Wahlkampf gebrauchen. Für Merkel wäre es der endgültige Abgang aus dem Kanzleramt, die hats bestimmt nicht eilig. Je länger es dauert, umso besser. Wenn die Rezession erstmal in Fahrt kommt und die Arbeitslosenzahlen steigen, hat die Bevölkerung wichtigere Anliegen als CO2.

Die FFF-Bewegung hat mit der grünen Partei überhaupt nichts zu tun, FFF wurde soz. outgesourced, durch eine externe PR-Agentur mit Greta als Postergirl - wie ein Showstar aufgebaut - massentauglich inszeniert. Die Grüninnen sind lediglich auf diesen Zug aufgesprungen, notgedrungen, denn im Grunde hatte FFF den Grünen das einzige Thema geklaut, das sie noch hatten - und jetzt hat das die Kanzlerin (zum wiederholten Mal) mit ihrem Klimapaket der Regierung (an der die Grünen nicht beteiligt sind) ebenfalls getan. Kein Wunder, dass die sauer sind - und in Panik! Umfragetechnisch sind sie bereits auf dem absteigenden Ast, sie profitieren nicht mehr davon.

Unter dem Gesichtspunkt muss man wohl auch sehen, dass sie jetzt eine Herabsetzung des Wahlalters auf 16 Jahre fordern. Einzig die hirngewaschenen Kinder könnten ihnen jetzt noch helfen!https://www.mmnews.de/politik/130982-gruene-wollen-wahlrecht-ab-16-jahren

12:35 | ntv:  AKK darf nicht bei Merkel mitfliegen

Die Tinte unter dem Klimapaket ist noch nicht trocken, schon brechen Kanzlerin Merkel und Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer zu einer wenig klimafreundlichen Auslandsreise auf. Sie fliegen zeitgleich mit zwei Regierungsjets in die USA. Die Idee, sich einen Flieger zu teilen, wird kurz vor Start verworfen.

Die ökologische zertifizierte Bürgerverarsche nimmt neue Dimensionen an, mit Öko-Steuern finanzierte Verschwendung ist für die "Elite im Hosenanzug" nichts zu teuer. Deutschland brennt die Rettung der Welt, bis jedes Geldbörserl wie der Amazonas nach eine Brandrodung aussieht. So geht Deutschland und schafft sich ab! TS

21.09.2019

19:00 | wissensmanufaktur: Eva Herman: Erziehung zum deutschen Selbsthass

Robert Stein im Gespräch mit Eva Hermann. Ein klares und erhellendes Gespräch über den Zustand bei unsren Nachbarn. Ein weiterer Guter-Morgen-Gruß an die Schlafschafe, die es immer noch nicht verstanden haben, wie und wohin der Hase läuft! Was braucht es denn noch, dass des Michel`s Birnen endlich zu glühnen beginnen?! Aber was mach ich mir für Gedanken - Es ist ja Oktoberfestzeit... Ein Land trunken auf dem Weg in den Abgrund!

18:12 | jouwatch: Deutsche, vermietet nicht an Juden: Im Kampf gegen die AfD ist sogar Antisemitismus erlaubt

In der Kurpfalz übt das linksfaschistische Bündnis „Frauen gegen Rechts“ derzeit Druck auf ortsansässige Gastronomen und Hotelliers aus, ihre Räumlichkeiten keinesfalls für AfD-Veranstaltungen zur Verfügung zu stellen. Das „Schlosshotel Molkenkur“ wird in einem öffentlichen Flugblatt aufgefordert, die für morgen geplante Jahrestagung der Juden in der AfD „nicht stattfinden zu lassen„. Drohungen werden nicht ausgesprochen, jedoch wird klar insinuiert, dass öffentlicher Rufschaden oder Boykottaufrufe die Folge sein könnten, wenn dem Diktat der politische Sittenwächter nicht Folge leisten.

Ich habs ja schon öfters geschrieben, aber man kann es nicht oft genug sagen:
Genau diejenigen, die immer skandierten "Das was vor 80 Jahren passiert ist, darf nie wieder passieren", machen sich jetzt genau desselben Meinungsverbrechens schuldig! TB

19:27 | Leser-Erinnerung
Hallo Herr Bachheimer, denken sie bitte an den berümhten und immer wahrer werdenden Ausspruch von Ignazio Silone:
"Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus."

Täglich denk ich dran! TB

20.09.2019

12:55 | ET: Niedersächsisches LKA warnt vor Radikalisierung von Klimaschützern: „Linksextremisten docken an Klimathema an“

Für LKA-Präsident Friedo de Vries ist es klar: Gewalt ist und bleibt Gewalt, egal ob von linken oder rechten Extremisten. Aber dennoch sei linke Gewalt unter dem Vorwand der heeren Ziele gesellschaftlich akzeptierter.

Mutig und vollkommen richtig die Stellungnahme des LKA-Präsidenten. Während der neue Burgtheaterdirektor Kusej eine Situation zu erkennen glaubt, wie "kurz vor der Machtergreifung", werden die immer häufiger zu vernehmenden Rufe nach einem "Systemwechsel" und nach einem "Ende des Kapitalismus" als unbedeutsame Äußerungen eingestuft. Bislang hat sich auch niemand von den - gutbürgerlichen - F4F-Demonstranten von den linksradikalen Mitdemonstranten öffentlich distanzieren müssen. Es ist offensichtlich, mit welch doppelten Maß hier agiert wird. AÖ

12:34 | welt: Union und SPD erzielen Durchbruch bei Klima-Verhandlungen

Die Koalitionsspitzen von Union und SPD haben einen Durchbruch bei ihren Verhandlungen über mehr Klimaschutz erzielt. Das erfuhren die Nachrichtenagenturen dpa und Reuters aus Teilnehmerkreisen.

Die Horrornachrichten sollen um 14:30 auf einer Pressekonferenz bekanntgegeben werden. AÖ

18:11 | Leser-Kommentar
Für mich ist dies das Zeichen, das wir in den "Endkampf" eingetreten sind, früher sagte man "Endsieg". Wobei eines ziemlich sicher ist 2026 oder 2030, ist die Wahrscheinlichkeit inzwischen sehr hoch, das in Deutschland, Europa und auch der Welt, vieles nicht mehr so sein wird, wie es "lange Zeit" war. Denn wir befinden inzwischen schon voll im Sturzflug, was leider viele nicht begreifen, der Aufschlag wird deshalb um so härter sein. Was mich zu einem bekannten Dicher bringt:
"Ach! vielleicht, indem wir hoffen,
Hat uns Unheil schon getroffen."
Quelle: Schiller, Friedrich, Gedichte. Aus: Das Lied von der Glocke, 1799

18:28 | Die Leseratte zum "Durchbruch" bei den Klimaverhandlungen (als ob man mit dem Klima verhandeln könnte, tz tz tz).
Nur mal ein Beispiel: Es soll dem Individualverkehr an den Kragen gehen, Autos sollen bald ganz verschwinden. Folgerichtig wird der Benzinpreis erhöht - und gleichzeitig die Pendlerpauschale, damit die Bürger weiterhin kostenneutral mit dem Auto zur Arbeit fahren können. Linke Tasche, rechte Tasche - und wo ist der Klimaeffekt? Ach ja, die Mwst auf Bahntickets wird gesenkt - im Nahverkehr, damit die Pendler umsteigen können? Nööö, im Fernverkehr! Was für ein Durchbruch!


12:34 | derstandard: CO2-Einstiegspreis in Deutschland soll bei unter 30 Euro liegen

Nach mehr als 18 Stunden Beratungen hat sich die deutsche Koalitionsregierung aus Union und SPD auf ein Klimapaket geeinigt. Laut Regierungskreisen soll sich der Preis für die Emission einer Tonne CO2 am europäischen Emissionshandel orientieren. Dort werden Emissionsrechte für momentan 26,30 Euro gehandelt. Damit würde der Preis von Benzin und Diesel - inklusive Mehrwertsteuer - um etwa zehn Cent pro Liter steigen.

Das wird die Tankstellen in Österreich freuen, unsere CO2-Bilanz jedoch weiter verschlechtern, wird doch die gesamte in Österreich getankte Benzinmenge der österreichischen CO2-Bilanz zugeschlagen. AÖ

08:18 I welt: „Das ist eine Katastrophe, was die da machen“

Die Koalition plant für den Schutz des Klimas schärfere Eingriffe als gedacht. Autoherstellern droht die E-Auto-Quote, Flugreisenden höhere Steuern. Sogar ein Verbot von Gasheizungen ist plötzlich nicht mehr ausgeschlossen.

Deutschland schafft sich ab, anders kann man diesen Wahnsinn nicht bezeichnen. HP

05:49 | spiegel:  Koalition ringt in Marathonsitzung um Klima-Strategie

Sei mehr als elf Stunden wird verhandelt und gestritten: Doch auch am frühen Freitagmorgen hat der Koalitionsausschuss noch keine Ergebnisse in der Klima-Frage gefunden. Es hakt offenbar an mehreren Stellen. Immer noch kein weißer Rauch, dafür vermutlich jede Menge müder Gesichter. Bei den Verhandlungen über die Strategie der Bundesregierung für mehr Klimaschutz hat sich auch nach knapp elfstündigen nächtlichen Beratungen kein Ende abgezeichnet

"Die Nacht der langen Fingern!", die Regierung ist auf dem Weg der Enteignung (nunmehr regide Staatseingriffe), Verbote und Steuererhöhungen. Das Klima ist jetzt um 05:49 Uhr noch nicht gerettet, doch sobald die Ökosteuerorgie und der Subventionswahn beschlossen wurde ... ist das deutsche Klima gerettet. Die Entmündigung der Wirtschaft wird nur zu gerne in Kauf genommen, Flugssteuer, Ölheizungen, SUV-Rowdies werden die gerechte steuerliche Bestrafung erhalten. Es gibt sogar Überlegungen Gasheizungen 2030 abzuschalten, nun das hat der deutsche Wähler davon, wenn er seine Stimme den Ökokommunisten und Klimadiktatoren gibt. Es wird wieder Wahlen geben und der Steueraktionismus wird der gerechten Bewertung zugeführt. TS

19.09.2019

15:12 | welt: 38 Prozent – Neuer Rekordwert für die Grünen

Die Grünen in Baden-Württemberg liegen nach einer neuen Umfrage bei 38 Prozent. Das geht aus der am Donnerstag veröffentlichten Befragung von Infratest dimap für den SWR und die „Stuttgarter Zeitung“ hervor. Die 38 Prozent sind der höchste Wert, den Infratest nach eigenen Angaben bundesweit jemals für die Grünen gemessen hat.

Und das im High-Tec Land B-W! Mercedes und all die anderen werden langsam neue Standortüberlegungen anstellen müssen!
Kommt's nach Österreich - wir nehmen Euch gerne und werden kaum grüne Hürden austellen! TB

18:35 | Monaco
Zeit im Ländle ihren Leitspruch zu erweitern.....wir können alles außer ´Hochdeutsch´ und ´wählen´......

18:36 | Leser-Kommentar zum grünen TB-Kommentar
Oh oh oh mein lieber Thomas B., werdet Ihr Ösis mal nicht zu überheblich! Ihr meint, Ihr habt jetzt mal ein Fußballspiel hoch gewonnen (ich gebe zu, es war geil ;-) ) Schaut auf Eure nächste Wahl, die Katastrophen werden Euch ebenso ereilen, wie wir es hier in `schland zur Zeit erleben müssen. Eure  Großkopferten sind doch auch nichts anderes als das, was wir im "gemeinsamen" Europa, sprich EU, und hier in ´schland, von oben diktiert bekommen. Nur - alle schauen weg und jeder macht mit!
Bevor MB und Porsche bei Euch ein Werk aufbauen, macht die Politik alles Kurz und Klein! mit Kurz und Klein habt Ihr ja Eure Erfahrungen ;-)
LG nach Ösiland, kommt zur Vernunft!

Nanana, werdens ned frech. Bei uns hat sich das Volk für eine vernünftige Politik entschieden, diese hat aber Eure Mamsch in Berlin, die EU und Eure Geheimdienste derart gestört, dass von aussen Druck auf den schwächelnden Kanzler gemacht wurde und die Regierung des Volkes in dieLuft gessprengt wurde. Jetzt bekommen wir eine "genehme" Regierung, so eine wie in Deutschland. Aber eines sage ich hier mit Nachdruck: WIR haben wenigstens einmal eine vernünftige Regierung zusammengebracht, während ihr Deutschen schwach seid und Euch alles gefallen lasst! TB

19:07 | Die Leseratte
"WIR haben wenigstens einmal eine vernünftige Regierung zusammengebracht ... "
Was nutzt es, wenns nichts nützt? Man muss sie halt auch behalten können! Das habt ihr genauso wenig geschafft, wie die Italiener. Wir Deutschen mögen schwach sein, haben aber eine hinterhältige Kanzlerin mit offenbar vielen "guten Freunden" ...

Na super, Leseratte. Freuen Sie sich jetzt, dass Eure Kanzlerin nicht nur Euch sondern auch andere noch anständige Demokratien fi...., die bislang noch besser wählen konntne, als die Deutschen? TB

19:34 | Die Leseratte
Nöö, überhaupt nicht. Ich wollte nur den alten Spruch bestätigen: Wenn Wahlen etwas ändern würden ... Es scheint unterm Strich tatsächlich egal zu sein, wie gut, schlecht, dämlich oder gescheit gewählt wird, wenn der Ausgang der Wahlen ganz offensichtlich keinen Einfluss auf die Politik hat. Die EU-Wahl war ein tolles Beispiel dafür, die Wahlen in Sachsen und Brandenburg werden wohl eins dafür werden. Und wenn unerhörter Weise irgendwo doch eine Regierung zustande kommen sollte, die den Wählerwillen dokumentiert, dann ...


13:03 | heise: Bundesregierung verabschiedet Blockchain-Strategie

Die Bundesregierung hat die Blockchain als zukunftsträchtige Schlüsseltechnologie ausgemacht und will sie laut einer neuen Strategie nach Kräften fördern.

Beim augenblicklichen Zustand der deutschen Regierung ist der Beschluss dieser Strategie ein sicheres Indiz dafür, dass die Umsetzung auf jeden Fall scheitern wird. AÖ

12:33 | ntv: Experte fordert "Bauscham": Bauen schadet Klima "wie Autos und Fleisch"

Fürs Fliegen, Fleischessen und Autofahren müssen sich Menschen inzwischen rechtfertigen. Denn damit belasten sie das Klima. Wenig Beachtung findet das Bauen. Dabei hat gerade der von der Politik stark angekurbelte Neubau einen großen Anteil am CO2-Ausstoß in Deutschland.

Der Herr "Experte" will also wie die "noblen Wilden" nur mit einem Lendenschurz bekleidet in den Wäldern CO2-neutral das Dasein fristen. Gut, dann soll er es tun, er wird den Winter, äh nicht einmal den gerade hereinbrechenden Herbst keinesfall überleben. Abgesehend davon, weswegen muss eigentlich der Neubau angekurbelt werden.  Ist der Herr "Experte" gar vielleicht ein Rassist, der sich gegen die Bereicherung Deutschlands durch Atomphysiker und Gehirnchirurgen sträubt, dem die Buntheit, die wertvoller als Gold ist, ein Dorn im Auge ist? Oder möchte er die Emigration der verbliebenen leistungswilligen Die-schon-länger-hier-Liebenden befördern? AÖ

18.09.2019

19:20 | ET: Trotz Bundeswehr-Misere: CSU-Chef Söder will Hubschrauberträger – um „Handelswege zu sichern“

Nachdem CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer im März des Jahres mit ihrer Forderung nach einem von Deutschland und Frankreich gebauten „europäischen Flugzeugträger“ im In- und Ausland überwiegend Kopfschütteln geerntet hatte, hat CSU-Vorsitzender Markus Söder nun einen Hubschrauberträger ins Spiel gebracht. Damit wolle er dem Zwei-Prozent-Ziel der NATO näherkommen.


15:05 | PP:  25 Prozent: AfD steigt in Thüringen auf Rekordhoch, SPD stürzt auf 7 Prozent

Sechs Wochen vor der Thüringenwahl steigt die AfD in einer Umfrage, die noch vor Ausstrahlung des abgebrochenen ZDF-Interviews mit Björn Höcke durchgeführt wurde, auf ein neues historisches Hoch von 25 Prozent. Doch auch die regierende Linkspartei steigt.

siehe auch:  Welt - Warum Ramelow ohne rot-rot-grüne Mehrheit weiterregieren könnte

Ein bisschen noch und die RRG mit Ramelow ist Geschichte, da hilft auch die "Hitler-Masche" der Öffentlichen nichts. TS

13:02 | welt: Özdemir warnt die Grünen vor „bockelharten“ Jahren

Drohende Handelskriege oder der Iran-Konflikt – wer Regierungsbeteiligung anstrebe, müsse sich auch auf diese Themen einstellen, sagt Cem Özdemir. Er fordert seine Grünen auf, sich inhaltlich zu wappnen.

Özdemir hat Recht - und läutet damit zugleich die Entzauberung der Grünen ein. Weit und breit ist kein intellektuelles Potenzial zu sehen, dass diese schwierigen, weil höchst komplexen Fragen wird bewantworten können. Mit Wohlfühlrhetorik und Haltungsgeschwafel wird den Grünen bald die Grenze aufgezeigt werden, insbesondere in der Bundespolitik. Wenn dann die Parteien rechts der Mitte noch erkennen, dass der eine oder andere Baum, der eine oder andere Radweg ein Grätzel nicht in eine grüne Hippie-Kommune verwandelt, dann wäre der grüne Spuk auch auf der Gemeindeebene relativ schnell vorbei. AÖ

14:45 | Maiglöckchen: ..... Maiglöckli erstaunt.
Da hats doch tatsächlich einer gerafft, dass die aufziehende Wirtschaftskrise für die grüninen wohl der falsche Zeitpunkt sei, ReGIERig zu werden, weil das könnte dazu führen, dass die Grüninen sich gewaltig die Finger verbrennen. Der Cem, eine Ausgeburt an Cleverness, das muß man ihm ja lassen.

12:35 | ET: Ex-BND-Chef: „Merkel hat massive Sicherheitskrise geschaffen – im Ausland kommt sie nur mit Xi klar“

In einem Gespräch mit dem „Sunday Express“ hat der frühere BND-Chef Dr. August Hanning Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel politisches Versagen vorgeworfen. In Deutschland und Europa habe sie in der Flüchtlingskrise ein enormes Sicherheitsrisiko geschaffen. Gleichzeitig sei Chinas totalitärer Diktator Xi der einzige ausländische Staatsmann, mit dem bei ihr die Chemie stimme.

Sagt der Volksmund nicht "Gleich und gleich gesellt sich gern"? AÖ

11:24 | achgut: Von der Partei der erwachsenen Kleinkinder

Steuern, Verbote, Bevormundung. Für die Durchsetzung ihrer Ziele, allen voran des Klimaschutzes, ist den Grünen jedes Mittel recht. Universelle Werte wie Selbstbestimmung und Eigentum werden für das größere Wohl gern mal mit Füßen getreten. Privat sind die Grünen aber doch ganz anders: Laut einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen fliegen ausgerechnet die Wähler der Ökopartei am häufigsten. Dieses Ergebnis der Umfrage dürfte den meisten bekannt sein. Weit weniger mediale Aufmerksamkeit haben aber die in meinen Augen noch viel interessanteren Folgefragen erregt: Die Umfrageteilnehmer wurden gefragt, ob sie sich für ihre Flugreise schämten und ob sie die Flugticketpreise auch allgemein für zu niedrig hielten. Auch diese Fragen beantworteten die deutliche Mehrheit der Grünen-Wähler mit „Ja“.

Ich sehe es eher so, dass die Grünen glauben sie wären die Eltern und können dem kleinkindlichen Wählern mittels Verboten und GEboten die Welt erklären bzw. diese auf ihre Grünwelt vorbereiten. TB

Kommentar des Einsenders
In diesem Artikel wird der infantile Kern der marxistischen "Grünen" und ihrer Wähler m. E. voll auf den Punkt gebracht.

14:35 | Maiglöckchen:
Maiglöckchen schüttelt erschrocken den Kopf darüber,
dass es immer noch Menschen gibt, die den grüninen und damit dem Sozialismus, a ka Lenin, Stalin, Mao, Pol Pot, SED, etc. Infantilität bescheinigen.
Es zeugt von geistiger - gar intellektueller Ignoranz oder Unbedarftheit, gegenüber der grassierenden Diffamierung, Denunzierung Andersdenkender oder gar den Mio. Toten, die sich der Gleichmacherei auf kleinstem gemeinsamen Nenner, (denn nichts anders ist Kommunismus) in der Vergangenheit und Gegenwart widersetzten, widersetzen.

 

10:49 | ntv:  "Wenn Olaf gewinnt, steige ich aus"

Halbzeit bei der SPD-Kandidatenkür für den Parteivorsitz: Im Berliner Willy-Brandt-Haus liefern sich die sieben Paare einen leidenschaftlichen Wettbewerb. Doch im linken Landesverband sind die Sympathien klar verteilt: Während Walter-Borjans und Esken bejubelt werden, kann ein Favoriten-Duo kaum punkten.
"Die Stimmung ist bombastisch", ruft die Moderatorin im vollen Atrium des Willy-Brandt-Hauses. "Das hat man selten hier", schiebt sie hinterher.

Wie schafft man eine "bombastische" Stimmung in der SPD, sicher nicht mit den Umfragewerten oder den Zukunftskonzepten .... nein, im Kampf gegen Reeecccchhhhtssss! Wenn dies die einzige Medizin für die Deutschen ist, die der SPD vorschwebt, da kann man nur mehr den Kopf schütteln. TS 

17.09.2019

20:01 | ET: CDU-Politiker von Beust: Bürger können die Große Koalition „nicht mehr sehen“

Ole von Beust war einer der wenigen Ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg nach 1945, die nicht der SPD angehörten – und der erste und bislang einzige Amtsträger dieser Art aus der CDU, der eine Wiederwahl schaffte.

Die Leseratte
Wie man sieht, brauchts keine Wissenschaftler, sondern einfach gesunden Menschenverstand, um zu erkennen, was im Lande schief läuft. Ole von Beust spricht es aus. Man erkennt an den genannten Problemen allerdings sofort, dass es gar nicht so einfach sein wird, die AfD wieder überflüssig zu machen. Ein Grund für deren Erfolg ist angeblich, dass die Wähler der Groko (und Merkel) nach so vielen Jahren einfach überdrüssig sind. Zudem erscheinen die sog. Eliten als abgehoben, arrogant und heuchlerisch. Stichwort: Wasser predigen und Wein saufen. Ein anderer Grund soll sein, dass die Menschen nach einem Jahrhundert voller Ideologien auch dieser überdrüssig sind und wieder so etwas wie neue Ideen, Leitbilder, eine Zukunftsvision wollen, durchgreifende Reformen, kurz ein Ende dieses Stillstandes, für den Merkel steht. Auch das wird bemängelt, die Verzögerung bei allen möglichen Projekten, die die Politik angehen müsste. Die bunte, vielfältige Republik scheint das Ziel jedoch nicht zu sein, denn ein anderer bemängelter Punkt ist der Verlust der inneren Sicherheit und rechtsfreie Räume.
Die AfD im Osten (und im Westen die Grünen) werden aus Protest so lange gewählt werden, wie die Politik nicht auf die Interessen des eigenen Volkes reagiert, sondern weiterhin abgehoben eine merkwürdige Agenda durchzieht.


15:00 | SPON:  Merkel will an Waffenembargo für Saudi-Arabien festhalten

Die Bundesregierung will den Export von Rüstungsgütern an Saudi-Arabien vorerst nicht wieder aufnehmen. Kanzlerin Merkel erteilte Forderungen aus der eigenen Partei damit eine Absage. "Ich sehe keine Voraussetzungen für eine veränderte Haltung der Bundesregierung": Angela Merkel will das Moratorium für Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien aufrechterhalten, wie die Kanzlerin in Berlin erklärte.

Gut so. TS

10:49 | ET: Sachsen: Schwerer Brandanschlag auf AfD-Fahrzeugpark

Unbekannte Täter, mutmaßlich aus der linksextremistischen Szene, verübten in der Nacht zum Sonnabend einen schweren Brandanschlag auf das Privatgrundstück eines AfD-Politikers. Auf dem Grundstück im sächsischen Meißen befindet sich ein Teil des Fahrzeugparks der Partei. Mehrere Autos wurden vernichtet. In unmittelbarer Nähe befindet sich zudem ein Tierheim. Der Sachschaden beträgt 40 bis 50.000 Euro. Der Staatsschutz ermittelt.

Und was macht Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier? Was er immer macht, wenn die AfD das Opfer von Übergriffen ist, die als (vermutlich) politisch motivierte Straftaten die Hüter der Demokratie eigentlich in Alarmbereitschaft versetzen sollten. Er schweigt - und schweig - und schweigt. Sein österreichisches Pendant, der ehemalige Bundesparteivorsitzende der Grünen, Alexander van der Bellen, tut es ihm gleich, wenn es z. B. Brandanschläge auf FPÖ-Parteilokale gibt. Er schweigt - und schweigt - und schweigt. AÖ

20:00 | Leser-Kommentar
Nee, werter AÖ, das seh ich anders. Das sogenannte Souverän der Bürger schweigt und zeigt nicht in merkbarer Masse, das er einen anderen Standpunkt hat. Weshalb sollten dann die politischen Elite-Funktions-Träger reden, da sie den Bürger ja nur als Bauern sehen um Ihr eigenes Spiel zu spielen, da es ja nicht mehr um den Bürger geht, sondern um eine Umwandlung der heutigen Gesellschaft, um Macht für eine Weltanschauung zu schaffen bzw. diese durchzusetzen. Wir haben keine weissen Ritter da oben, weil wir sonst nicht das hätten, was wir haben. Was wollen sie denen dann bitte vorwerfen, ausser das sie das machen, was sie als "Recht" für sich subjektiv postulieren ?

16.09.2019

20:11 | jouwatch: Peter Boehringer: Nach Steinmeiers Entgleisung keine Teilnahme an Diners beim Bundespräsidenten

Nach den diffamierenden Äußerungen des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier (SPD) zur AfD, kündigt der Haushaltspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Peter Boehringer, an, nicht mehr an Diner-Veranstaltungen des Bundespräsidenten teilzunehmen, solange dieser seine ungeheuerliche Entgleisung nicht zurücknimmt oder sich entschuldigt.

So an Präsidenten - so a Kanzlerin! Na Gute Nacht! b.com macht Schluß für heute - macht Ihr endlich Schluß mit diesem Polit-Spuk! Ist Euer nicht würdig! TB

Die Leseratte
eter Boehringer antwortet dem (nicht unserem) SPD-Bundesgrüßaugust Steinmeier auf dessen ungeheuerliche Entgleisung hin, dass AfD-Wähler nicht bürgerlich seien. Er bescheinigt ihm zunächst einen Missbrauch seines Amtes, welches er - explizit lt. GG und vom Verfassungsgericht bestätigt - NEUTRAL auszuüben habe. Der Bundespräsident soll das Oberhaupt ALLER Deutschen sein und muss sich insofern integrativ und ausgleichend verhalten. Er beschädigt damit massiv das Amt! Steinmeier muss zurücktreten! Angesichts seines Verhaltens verblassen sämtliche Gründe, aus denen frühere Präsidenten zurückgetreten sind. Der Mann ist eine Schande für das Land!
Zudem haut Boehringer ihm mit einem fundierten Rückblick die stets anti-bürgerliche Geschichte der SPD um die Ohren, was gerade einen Vertreter dieser Partei jegliche Berechtigung nimmt, sich selbst als "bürgerlich" zu bezeichnen und erst recht, diese Bürgerlichkeit einer Partei abzusprechen, die sich genau die Grundsätze der wahren Bürgerlichkeit auf die Fahnen geschrieben hat, nämlich rechtsstaatlich, freiheitlich und konservativ zu sein.


15:30 | ET:  CDU verabschiedet Klimaschutzkonzept: Mautpflicht, Abwrackprämie und CO2-Zertifikate

Abwrackprämien für alte Ölheizungen, Klimaprämien für energieeffiziente Haushaltsgeräte, billigere Bahntickets auf der einen Seite, höhere Flugkosten, erweiterte Mautpflicht und eine Besteuerung von CO2-Emissionen andererseits sind im Klimapaket der CDU enthalten.

Der größte Ablasshandel aller Zeiten hat begonnen, die reuige Zahlung des Obulus für die deutsche Gnade vor dem Klima, den Grünen und den restlichen Mitläufern trifft selbst die Atheisten. Die Kirche zur heiligen Greta kennt den Begriff des Zweifels nicht. Deutschland muss brennen .... in Form von Steuern, Zertifikaten und Mautzahlungen. Zahlt Ihr nicht, ihr CO2-Sünder .... der Winter im Winter wird kalt. Erderwärmung... Amen.  TS

06:08 | 1984:  Höcke: Das abgebrochene ZDF-Skandalinterview

Björn Höcke wollte dem ZDF eigentlich Rede und Antwort stehen zu den Themen der anstehenden Landtagswahl in Thüringen. Doch das ZDF wollte lieber „Höcke oder Hitler“ spielen. Der AfD-Politiker brach daraufhin das Interview ab.

So geht Manipulation eines Staatssenders, Höcke wird mit Hitler verglichen und dazu werden AfD-Abgeordnete "verhört" und dieses "Verhör" wird Höcke vorgespielt, Scheinheiliger kann es nicht mehr gehen. Wenn mit sachlichen Argumenten eine Diskussion nicht mehr möglich ist, wird gleich in der Kiste der "deutschen Schuld" gekramt", da findest sich immer was und wenn es nur das "Volk", "Lebensraum" oder "die Sehnsucht der Deutschen" ist, besonders wenn es DIE Deutschen sind. So geht Hass und so geht Spaltung. TS

15.09.2019

16:15 | Sputnik: „Skandal erster Güte“ - Magnitz tritt als AfD-Parteivorsitzender in Bremen zurück

Der AfD-Politiker Frank Magnitz hat sein Amt als Vorsitzender des Bremer Landesverbandes niedergelegt. Dies teilte er den Parteimitgliedern am Samstagabend in einer E-Mail mit. Er kündigte an, auf dem Parteitag an diesem Sonntag nicht für ein Parteiamt zu kandidieren. Über den Rücktritt hatten zunächst Radio Bremen und der "Weser-Kurier" berichtet.

14.09.2019

18:48 | jouwatch: Unfassbar: Bundespräsident tritt Zurückhaltungsgebot mit Füßen – und hetzt gegen AfD

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bricht erneut mit der wertvollen und noblen Tradition, wonach sich der Bundespräsident aus dem tagespolitischen Geschehen heraushält und sich insbesondere mit parteipolitischen Äußerungen zurückhält: In einem Interview mit dem Spiegel greift er die AfD frontal an und bezeichnet sie unter anderem als „antibürgerlich“.

Einer, der Trump als Hassprediger bezeichnet hatte, sollte seine Klappe nicht so weit aufreissen bzw. selbst zum Hater werden! Das typische Toleranzproblem der Linken: die anderen dürfen nicht, aber ich muss, den ich bin ja der Vertreter des Guten! TB

19:26 | Leser-Kommentar
Also mal eine ehrliche Spekulation, wen interessiert noch was der Bundespräsident sagt und wer bitte in Masse liest noch den Spiegel, ausser seine eigenen Fans. Der Spiegel liegt nicht mal mehr beim Zahnarzt aus. Und wen wollen sie mit "antibürgerlich" beleihen, wenn die AfD mit merkbarer in Anzahl, Sitzen in vielen Parlamenten glänzt. Der Deutsche mag langsam sein, aber gänzlich strohdumm ist er noch nicht.


09:50 | ppp:
Shitstorm für einen "Volksverräter"

Das Interview mit Walter Riester hat unter unseren Zuschauern einen Proteststurm ausgelöst: Ein "Verbrecher", ein "Berufsheuchler", ein "Volksverräter", schallt es dem Mann entgegen. Die Reaktionen sind heftig. Ungewöhnlich oft geht der Daumen nach unten. Zu recht. Die Kritik ist gut begründet. Und die Emotionen sind nur zu verständlich.

07:47 | Welt:  „Auch wir Grünen sind mehrheitlich eine weiße Partei“

Grünen-Fraktionschefin Göring-Eckardt will mehr Vielfalt in ihrer Partei. Im Interview sagt sie, was sie von Özdemirs Kandidatur um ihr Amt hält. Die Bundes-Union ruft sie auf, kommunale Zusammenarbeit zwischen CDU und AfD zu unterbinden: „Das geht gar nicht.“

Ein sehr tiefgreifendes Interview mit Göring-Eckardt .... soweit ihr die Tiefe möglich war. Das Attest das Deutschland und auch die Grünen eine mehrheitlich weiße Partei ist, könnte vielleicht in Folge als Rassimus gesehen werden, weil die Grünen nicht alles getan haben Bunt zu werden. Auch das Demokratieverständnis von KEG in Richtung AfD ... "Das geht gar nicht" oder "Niemand braucht die AfD" zeigt die einfarbige Geisteshaltung. TS

10:37 | Leser-Kommentar
Zur Aussage von Frau Göhring-Eckardt "Niemand braucht die AfD". Eine Gesellschaft besteht aus mehr oder weniger Notwendigen und aus mehr oder weniger Überflüssigen. Zu den Notwendigen zählen z.B. Bauern, welche Grundnahrungsmittel herstellen; Metzger und Bäcker, welche Grundnahrungsmittel zu Lebensmitteln eredeln; Bauhandwerker, welche dafür sorgen, dass o.G. warm, trocken und gesund leben; Polizei, Ärzte, usw. usw.
Viele Notwendige organisieren sich politisch in der AFD und es stellt sich aus diesem Grunde eigentlich nicht die Frage ob einer die AFD braucht, aber ob eine Gesellschaft eine Frau Göhring-Eckardt & Co. braucht, die Frage stellt sich schon !

14:10 | Der Bondaffe:
Es wird Zeit, daß Göring-Eckhardt einmal ein Kochbuch schreibt. Da findet sich vielleicht noch der eine oder andere Begeisterte, der diesen geistigen Ergüssen etwas abgewinnen kann. Ihre Heimat Thüringen soll in Deutschland bekannt sein für sehr gute Bratwürste.

Diese Anregung sollte eigentlich unter Terror und Attentate stehen. TS

13.09.2019

15:50 | MdB Peter Boehringer: Klimapolitik der GroKo ist planwirtschaftlicher Ökosozialismus!

12:10 | jf: Kramp-Karrenbauer bekennt sich zur „Ehe für alle“

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich zur „Ehe für alle“ bekannt. „Die ‘Ehe für alle` ist ein Fakt, ist abgestimmt worden, ist akzeptiert worden, gilt für mich. Und alles, was jetzt weiter rechtlich noch daran hängt, wird auch umgesetzt“, sagte sie laut queer.de während einer Veranstaltung der Lesben und Schwulen in der Union (LSU). Noch 2017 hatte sich die Politikerin gegen die „Ehe für alle“ ausgesprochen und sie als Gefahr für das „Fundament unseres gesellschaftlichen Zusammenhalts“ bezeichnet.

Das grüne Umfärbeln der ehemals Schwarzen geht unter AKK munter weiter. So wird sich die Union langsam, aber sicher obsolet machen. Kein Mensch braucht die Kopie einer Partei. Im Grunde wird AKK, so sie überhaupt Merkel als Kanzlerin beerben wird, bei der ersten herben Niederlage Geschichte sein. Zu schwach ist ihre Position innerhalb der Partei, zu desaströs ihre Beliebtheitswerte. Wahrscheinlicher ist aber, dass sie dieses Schicksal bereits als Parteivorsitzende ereilen wird. AÖ

09:50 | achgut/Sararzin: Die neue Einheitspartei und die politische Pornographie

Am Abend des 1. September, dem Tag der Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen, unterzog ich mich einem Fernsehmarathon und schaltete von 18:00 bis 23:00 Uhr zwischen der Wahlberichterstattung von ARD und ZDF hin und her. Mit Triumph in der Stimme vermeldeten die Moderatoren zunächst, dass jeweils die Partei des Ministerpräsidenten die meisten Stimmen bekommen hatte. Am Ende wurden es 32,1 Prozent für die CDU in Sachsen und 26,2 Prozent für die SPD in Brandenburg.

Kommentar des Einsenders
H.Sarrazin meint, wir hätten ungelöste Klimafragen und ein CO2 Problem. Zudem haben wir keine "ungelöste Migrationsfragen" weil das, was wir haben, von der polischen Klasse den Funktionsträgern erwünscht ist. Man muss diesen Mann förmlich aus "seiner Partei" prügeln, was soll man da denken ? Und das ist immer noch nicht ganz durchgezogen.
Man stelle sich man ist Mitglied im Kaninchenzuchtverein, dieser will einen X-mal ausschließen und man hat nicht anderes zu tun, als sich mit allen Kräften zu wehren. Er schreibt schreibt in seinen Büchern, "Deutschland schafft sich ab" doch gleichzeitig tritt er nicht aus der Partei aus, welche das will und sein langen Jahren durchsetzt.
Salopp ausgedrückt, ist das krank. Wie ein Drogensüchtiger der zwar erkannt hat das er süchtig ist, jedoch nicht von der Nadel lassen will.
Das nennt mal wohl, die Unergründlichkeit des deutschen Gemütes bzw. Verstandes. Sarrazin ist die Analogie einer massiven Persönlichkeitsspaltung eines Volkes, welches zwar merkt das es unter geht, doch auf der anderen Seite meint keinen "Befehl" verweigern zu dürfen. Früher wurde das umschrieben, bis zur letzten Patrone.

12.09.2019

18:07 | tom-cat "Wer hats gesagt?"

"Die Wende, für die wir vor 30 Jahren gekämpft haben..."

( ) Vera Lengsfeld, DDR-Bürgerrechtlerin
( ) Gerhard Löwenthal, Staatsfeind Nr. 1 der DDR-Führung
( ) Gregor Gysi, SED / PDS / LINKE, aus den Akten bekannt als "IM Notar"
( ) Erich Mielke, STASI-Chef
( ) Anetta Kahane, früher "IM Victoria", heute "Amadeu-Antonio-Stiftung"
( ) Karola Wille, langjährige SED-Genossin, 2016-2017 ARD-Vorsitzende
( ) Angela Merkel, nach eigenen Angaben zu 70 % aus Opportunismus in der kommunistischen Jugendorganisation FDJ
( ) Maybritt Illner, früher SED, jetzt ZDF

Ka(ha)ne Toleranz für Nichtlinke! TB

15:28 | ET:  AfD-Freude über Fastenkur für parteinahe Stiftungen – nur noch 147 Millionen Euro vorgesehen

Eindeutiger Verlierer des Bundeshaushaltsentwurfs 2020 sind nach derzeitigem Stand die parteinahen Stiftungen der Bundestagsparteien. Konnten sie sich 2017 noch über Zuwendungen in Höhe von insgesamt 581 Millionen Euro freuen, wird ihnen künftig nur noch etwa ein Viertel dessen zur Verfügung stehen. Die AfD betrachtet dies als einen Erfolg ihres politischen Drucks.

Wo liegt die Freude? 147 Millionen .... wieviel wurde diesen Parteien gesamt ausgezahlt? Würden Sie dieses Geld zurückzahlen .... dann gäbe es einen Grund zur Freude. TS

12:27 | gs: Das Morning Briefing vom 12. September 2019

Die AfD hat ihre Positionen zur Erderwärmung und der daraus abgeleiteten Verzichts- und Verbotspolitik radikalisiert und popularisiert, wie die gestrige Bundestagsdebatte zeigte. Damit hat sie sich nach der Euro-Kritik und der Flüchtlingsdebatte ein drittes großes Gefechtsfeld zwischen dem traditionell bürgerlichen Lager der Union und dem rechtspopulistischen Lager der AfD eröffnet.

Ein kluger und folgerichtiger Schachzug der AfD, wenn man sich die von Gabor Steingart zusammengetragenen Umfrageergebnisse vor Augen hält. Auch in der Klimafrage lebt die links-liberale Politik- und Medienschickeria in einer Blase, die sich fortwährend über die veröffentlichte Meinung selbstbestätigt, die allerdings nichts mit der öffentlichen Meinung gemein hat. Statt Fakten und Argumente zählen bloß Haltung und selbstgefälliges Pseudo-Elitentum. Warum die FPÖ unter Hofer in der Klimafrage auf einen faserschmeichelnden Kurs umgeschwenkt ist, verstehen wohl auch nur Hofers Strategen. AÖ

09:53 I ag: Mein Leben und Leiden am Görlitzer Park

Ich war viele Jahre lang felsenfest überzeugt: Polizisten sind machthungrige, rassistische und gewalttätige Marionetten des Staates. Schon als ich klein war, erzählten mir die Erwachsenen von aufgeblasenen Polypen, die arme und völlig unschuldige Bürger schikanierten. Spätestens mit 14 Jahren verwandelte sich mein Misstrauen dann in Hass. Ab sofort lautete die Devise. „Fuck the Police“, „A.C.A.B.“ und „Ganz Berlin hasst die Polizei“. Und das trotz der ganzen Gewalt, der sexuellen Übergriffe und der Drogen. Ich hasste die Polizisten mehr als die Drogendealer, die mich schon so oft belästigt hatten. Denn die gehörten zu Kreuzberg schließlich einfach dazu – Polizisten hingegen hatten hier nichts verloren.

Irgendwann begann ich den Kreuzberger Lebensstil dann langsam infrage zu stellen. Ich merkte, wie verwahrlost die Leute um mich herum waren, und verspürte mehr und mehr den Drang, mich zu distanzieren. Und nicht nur das: Ich hatte auf einmal auch richtig Angst vor Ihnen. Angesichts der Obdachlosen, der Dealer und der vielen herumstreunenden Gruppen junger südländischer Männer war ich plötzlich heilfroh, wenn ich mal einen Polizisten sah.

Deutschland, das Land in dem wir schon länger gut und gerne leben zahlen....... Und die Politiker? Leben auf Steuerzahlerkosten in Festungen, fahren mit gepanzerten Autos sowie 24/7-Personenschutz und fliegen (wenn die Flieger denn fliegen) fernab des "Pöbels". HP

06:11 | RT:  AfD-Vorsitzende Weidel zur Bundesregierung: "Sie ruinieren Deutschland!"

"Die Krise ist bereits da". Und sie "ist in erster Linie hausgemacht". Das meint Alice Weidel, AfD-Co-Vorsitzende, die heute bei der Generalaussprache zur Regierungspolitik im Bundestag unmittelbar vor Bundeskanzlerin Angela Merkel ihre Rede hielt. Sie warf der Regierung vor, das Land mit "ihrer verhängnisvollen und wirtschaftsfeindlichen Politik", geleitet von "einer im Kern grün-sozialistischen Ideologie", zu ruinieren.

Die Analyse von Alice Weidel zum gegenwärtigen Zustand der deutschen Wirtschaft. Es fehlt mir der Ansatz zu erklären, warum die Deutschen diese Regierung haben, wenn die Deutschen eine derartige Regierung brauchen und akzeptieren wie sie gegenwärtig reagiert, so kann man nur attestieren, dass das Land tief in der Tinte sitzt. Ich für meine Teil glaube, die Deutschen (und die Österreicher) lassen sich leicht regieren, man mussnur einmal im Jahr ein neues Gesetz machen, das die Botschaft enthält ..... "Macht verdammt nochmal, was man euch sagt!". Das Problem in dieser Zeit ist, das wir die Reden der Regierenden nicht mehr hören und wenn es zu spät ist, müssen wir uns wieder diese Reden anhören. TS

11.09.2019

15:30 | Welt:  Merkel benennt sogar die Leerstellen ihrer Politik

iegt es am nahenden Ende ihrer Kanzlerschaft? Merkel belässt es bei dieser Generaldebatte nicht dabei, allein auf Erfolge zu verweisen. Beim Klimaschutz gibt es aus der Union gar ein Lob für die außerparlamentarische Opposition von „Fridays for Future“.
Das Muster der Generaldebatte ist bekannt: Die Kanzlerin lobt die Leistungen der Bundesregierung („Wir haben Familien um zehn Milliarden Euro entlastet“) und appelliert an den Gemeinsinn („Der demokratische Rechtsstaat lebt von der Haltung seiner Bürgerinnen und Bürger“).

Flasche leer! Haben fertig! ..... dies ist in Zusammenfassung die Reder der Kanzlerin, da wird nichts mehr kommen. TS

15:06 I vl: Nur ein linker Bürgerrechtler ist kein Irrlicht

Früher habe ich geglaubt, die DDR-Bürgerrechgtsbewegung, deren Aktivisten das Spektrum von bürgerlich bis nach weit links abdeckten, sei so etwas wie eine Schule der Demokratie, in der man lernte, andere Meinungen auszuhalten und zu akzeptieren. Das war ein Irrtum, wenigstens, was die Bürgerrechtler betrifft, die nach der Vereinigung unter den warmen Flügel staatlicher Versorgung geschlüpft sind. Wie in der Geselllschaft gibt es auch bei den Bürgerrechtlern den Spalt zwischen den Funktionären und der Basis. Schon 1989 verachteten die Funktionäre die Demonstranten auf der Straße, die nicht so wollten, wie sie. Diese Verachtung wurde bei der ersten und letzten Volkskammerwahl vom Wähler besraft. Bündnis 90/ Grüne kam zusammen nur auf 5% der Stimmen. Ins Parlament galangte es nur, weil es keien Prozenbtklausel gab. Die damaligen Verächter des Volkswillens sehen sich heute wieder als die besseren, nein, die einzigen Demokraten. Dazu eine brillante Analyse, die der Bürgerrechtler und CDU-Bundestagsanbgeordnete Arniold Vaatz aus aktuellem anlass auf der Achse des Guten veröffentlichte:

11:32 | ntv:  AKK setzt sich vom Kurs von der Leyens ab

Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer sagt dem Untersuchungsausschuss zur Berateraffäre ihre Unterstützung zu. Ein erstes Signal sendet sie bereits: Sie gibt dem Druck von Opposition und SPD bei einer wichtigen Personalie nach. Am 11. April geschah im Untersuchungsausschuss zur Berateraffäre Sonderbares. Um 13.30 Uhr musste Andreas Conradi, Vertreter der Regierung in dem Bundestagsgremium, den Raum verlassen, in dem eben dieses tagte.

Variante A:   Es wurde alles gut versteckt.
Variante B:   Es lässt sich nicht verstecken .... darum Schadensbegrenzung
Variante C:   Mami´s Mädchen streiten ein wenig und AKK möchte Profil gewinnen.
Variante D:   AKK macht was ohne Mami´s Wissen?  .... neeeee, eher nicht.
TS

14:32 | Leser Kommentar:
Noch eine Variante E: Von der Leyen wurde dank der Franzosen eingesetzt, ist also in deren Tasche. Mit dem Herumklopfen auf dem BW Skanadalsack wird ihr nun signalisiert, dass sie besser nicht gegen die Interessen Berlins agieren sollte.

14:55 | Leser Kommentar-Beitrag 14.32 Uhr    
Interessen Berlins ???? Welche wären das denn ? Ach – Entschuldigung ! Interessen Berlins … die sind ja genau entgegengesetzt zu den Interessen Schlands !! Ich bin immer so naiv !

Lieber Leser, für Ihre Naivität werden Sie jetzt sofort Buße tun ...... sie singen jetzt sofort dreimal die Internationale. Laut und deutlich. TS

10.09.2019

17:53 | MdB Peter Boehringer: Bundeshaushalt 2020: unvollständig, unseriös, ideologisch, klimaverwirrt

Frischer Wind und sehr ehrliche Ansagen. Was haben die früheren Bundhaushalts-Ausschusschefs so gemacht? TB

19:00 | Monaco
nicht nur aus libertäer Sicht, Peter Boehringer nach wie vor die größte Bereicherung des Bundestages......er streut Sand in das Getriebe, der schon länger hier sitzenden......und aus deren Sicht, hat er gefühlt die komplette Sahara dabei......

12:23 | welt: Auf Ingenieur hat die deutsche Jugend keine Lust mehr

Der Anteil von Ingenieuren an allen Akademikern ist in der Bundesrepublik noch vergleichsweise hoch, zeigt ein neuer OECD-Report. Doch der Nachwuchs verliert die Lust. Das könnte den Erfolg Deutschlands gefährden.

Wozu sich noch die Hände schmutzig machen oder die Gehirnwindungen zum Rauchen bringen, wenn man als Professor*_X für Gender Studies irgendwelche absurden Geschlechter erDICHTEN, oder als medial hofierter Klimagutmensch sich neue Steuern und Gängelungsmaßnahmen ausDENKEN kann. So war das ursprünglich nicht gemeint, als Deutschland als das Land der Dichter und Denker charakterisiert wurde. AÖ

15:08 | Leser-Kommentar
Ja, weil alleine schon das Studium herausfordernder für den Geist ist und der darauffolgende Job auch. Zudem ist man verantwortlich für seine Tätigkeit... zum Beispiel als Konstrukteur. Wenn man da was "versaubeutelt" und geldliches Schaden und Terminverzug für die Firma entsteht, sind ne Abmahnung bzw. finanzielle Haftung dann schon nicht ausgeschlossen. Deswegen: "Augen auf bei der Berufswahl!" Ingeniertechnische Berufe sind für Abducker und Mitschwimmer nicht geeignet.

15:09 | Maiglöckchen
Jetzt muß ich die Jugend doch einmal in Schutz nehmen! Sie lebt das, was Eltern und Gesellschaft ihnen vorgelebt haben und vorleben und das ist:
1. Mach einen Bürojob, da machts du dir die Hände nicht schmutzig
2. Handwerk, igitt, diese zugigen Baustellen,
3. Leitender Angestellter in einer Fa. - besser Ökonom, Ing. sind selten usw.

und dann kommt noch hinzu, dass vielen Familien das Wasser sowohl sozial, emotional, finanziell das Wasser bis zum Hals steht. Klagen über Abgaben, Gebühren, Preise, Geld knapp, Urlaub höchstens 1*/A, burn-out, krank, Stress, etc., das ist die Realität in den mittelständischen Familien mit Kindern, die bisher noch nicht zu denen mit akademischem Vorzug zählten.

Die verabreichte Mangelbildung in den staatlichen Leeranstalten tut das ihre dazu. Da ist doch klar, dass ich mir, wenn schon die Möglichkeit besteht, ein Studium auswähle, das mich zumindest für die Dauer danach von den o. g. Problemen befreit. Ein jeder wäre doch - nicht nur blöd - auch noch - rein naturwissenschaftlich betrachtet - sinnlos uneffizient, würde er sich 1. mit einem anspruchsvollen Studium und hernach auch noch mit einem stressigen Berufsleben für wenig Geld, rum quälen. Die KIds heute haben gelernt bedingungslos effizient zu leben.....und wer nicht, der wird vor die Hunde gehen, so wie viele Eltern, die sich dank Pflichtbewußtsein, Pünktlichkeit, körperlich, geistig und emotional ruiniert haben.

15:46 | Die Leseratte
Das liegt zum einen am maroden deutschen Schulwesen. Man braucht dafür gute Mathe-Kenntnisse und auch Spaß daran. Zweitens liegt es am Niedriglohnland Deutschland. Die Firmen jammern zwar schon seit Jahren, sie fänden keine Ingenieure, wollen aber kein anständiges Gehalt zahlen und suchen außerdem immer jemanden, der ganz genau für den angebotenen Posten ausgebildet wurde. Betonung auf "ganz" und auf "genau". Fazit: OECD-weit mögen Ingenieure gute Jobaussichten haben und gutes Geld verdienen, deutsche Ingenieure jedoch nur im Ausland! Im Inland sind Tausende von ihnen arbeitslos - und ihr Anteil an den Auswanderungszahlen ist hoch.

19:01 | Leser-Kommentar zu 15:09 | Maiglöckchen und 15:46 | Die Leseratte
Mädels, ich meinte das ja auch nicht gegen die Jugendlichen gerichtet. Wir und die Gesellschaft prägen sie, UND sie tun natürlich das, was für sie am günstigsten erscheint. Und gerade wir hier wissen, dass die Politik (oder wie auch immer man es benennt), gerade dabei ist, Deutschland zu verdummen und auch gewisse Umgangsformen sowie Anstand abzuschaffen.
Tun wir unser Bestes im kleinen Rahmen, nämlich der Familie 😊


12:06 | ET: Gabor Steingart wirft den Kultusminsterien vor, nicht rechnen zu können

"Scheitert die Schulpolitik, scheitert die Demokratie", erklärt Gabor Steingart. Der Publizist wird der "Kultusbürokratie" vor, nicht rechnen zu können. Der Kultus plant mit 15.310 neuen Lehrern bis Ende 2025 - doch allein den Kinderzahlen nach müssten es 26.000 Grundschullehrer sein.

Solange das Amt des Bundeskanzlers von der personifizierten Realitätsverweigerin besetzt ist, wird sich in Deutschland nichts mehr zum Positiven wenden. Die Hoffnung, die zu erwartendenden Niederlagen in Sachsen und Brandenburg würden eine Debatte über Angela Merkel lostreten, hat sich nicht erfüllt. Bleibt auf absehbare Zeit nur mehr Thüringen als der Hoffnungstropfen, der das Faß zum Überlaufen bringen könnte. AÖ

15:45 | Die Leseratte
Das wird auch nichts mehr, wenn sich die Zustände an den Schulen nicht drastisch ändern. Gerade weil die Zahlen von Migrantenkindern an den Grundschulen so stark steigen und ausgerechnet die jungen, unerfahrenen, gerade fertig gewordenen Lehrer in die Brennpunktschulen geschickt werden, wird der Beruf zunehmend unattraktiv. Speziell an den Grundschulen gab es über Jahrzehnte kaum männliche Lehrer, das war ein reiner Frauenberuf. Mittlerweile sind diese Damen im gesetzten Alter und gehen angesichts der neuen Belastungen lieber in Frühpension wegen Psyche, als sich mit den kleinen Mohammeds rumzuärgern. Und die jungen Frauen? Machen dann in der Tat auch lieber was mit Medien. Nicht vergessen: Studenten kommen gerade von der Schule - die wissen wie es da aussieht!

09:19 | ET: Lernen Deutsche nur durch Schmerz? Stiftungs-Chef: Linkskurs endet erst mit eingetrübter Konjunktur

Dass radikal linke Auffassungen in Deutschlands Politik, Medien, Gesellschaft und weiten Teilen der Bevölkerung immer mehr Rückhalt genießen, führt Michael Eilfort aus dem Vorstand der Stiftung Marktwirtschaft gegenüber der „Welt“ auf eine lange Zeit des Aufschwungs zurück. Dieser habe bis in die Regierung hinauf Begehrlichkeiten im Bereich der Verteilung geweckt – und die Frage nach dem Erwirtschaften in den Hintergrund gedrängt:

M
Ja, es muss erst richtig weh tun, bis Michel sich informiert und das Kreuz richtig setzt.

15:05 | Leser-Kommentar zu M
Bis vor kurzem hätte ich dem Leser "M" zu seinem Rat, das Kreuzchen an der richtigen Stelle zu machen, voll zugestimmt (Kommentar des Lesers "M" 9:19 Uhr "Lernen Deutsche nur durch Schmerz? Stiftungs-Chef: Linkskurs endet erst mit eingetrübter Konjunktur")
Seit dem Beitrag vom 5.9.19, (08:58 | höstel: Wolfgang Schäuble: "Deutschland seit 8. Mai 1945 nicht mehr souverän")
und der Lektüre des Artikels 79 Abs.1 des Grundgesetzes (https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_79.html)
Auszug daraus: "... Grundgesetzes ausdrücklich ändert oder ergänzt. Bei völkerrechtlichen Verträgen, die eine Friedensregelung, die Vorbereitung einer Friedensregelung oder den Abbau einer besatzungsrechtlichen Ordnung zum Gegenstand haben .... "
Daher erscheint es nun eher unerheblich, wo man das Kreuzchen macht, da dieser Artikel den Schluss nahelegt, dass eben kein Friedensvertrag vorliegt und im weiteren, dass es eine besatzungsrechtliche Ordnung, sprich Besatzung, gibt.
Die Regierung hat also bestenfalls moderierenden Charakter zwischen den Besatzern und dem deutschen Volk. Das Kreuzchen ändert somit nur den Moderator nicht aber die umzusetzende Politik.

10:32 | Nukleus
Das „Westpack“ wacht erst auf, also lernen durch Schmerz, wenn es eine Links-Grüne-Regierung in den Untergang regiert hat. Es ist halt manchmal einfach so, man muss es selber erleben, damit man seinen Fehler einsieht. Leider, leider bei den Westideologen wird alles nichts helfen, man schiebt einfach wieder die Schuld auf die Ossies (Von den neuen Bundesländern über Polen, Ungarn, Russland bis zum fernen Osten). Mittlerweile ist man aber in den alten Bundesländern so beklopft, man schieb es auch auf die Wessies wie die USA.
Als ein Wossie kann ich auch sagen, es gibt sehr große Unterschiede zwischen Stadt und Land und in den Ballungszentren ist man ja völlig verblödet. Das alles habe ich „überspitzt“ und in den alten und neuen Bundesländern liegt man prozentual gar nicht so sehr weit auseinander, es gibt halt mehr Extrembeispiele im Westen, als im Osten, wenn es um die grüne Verdummung geht. Einfach die Ergebnisse der AfD anschauen und man weiß woran man so ist. Und von Marktwirtschaft hat man weder im Osten noch im Westen eine Ahnung. Da kommen alle mit ihrem sozial-Blabla an.

10:52 | Maiglöckchen
ja, anscheinend, aber ob man darasu den Schluß ziehen kann, dass sich Michel dann informiert und sein X woanders setzt, wage ich doch sehr zu bezweifeln.

10.09.2019

06:24 | rt:  Der CDU-Chefin Rezept gegen Armut – "Wohneigentum bilden"

Eine Aussage der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer im ARD-Sommerinterview schlägt in den sozialen Netzwerken hohe Wellen. Es geht um ihre Antwort auf eine Zuschauerfrage zur Schere zwischen Arm und Reich und wie sie dagegen vorgehen will.

Jene Deutsche die zur Tafel gehen, haben sich wahrscheinlich verkalkuliert .... Wohnung zu groß. Sicher ist Wohnungseigentum eine gute Absicherung gegen die Altersarmut, man kann in seinen eigenen vier Wänden arm sein. TS

09.09.2019

20:45 | Welt:  Als es um eine CO2-Bepreisung geht, wird Merkel emotional

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich in der Klimaschutzdebatte außergewöhnlich emotional hinter die Pläne für eine Verteuerung des Ausstoßes von klimaschädlichem Kohlendioxid (CO2) gestellt. „Wer, wenn nicht wir, muss dazu jetzt einen wirklichen Beitrag leisten“, wurde Merkel am Montag von Teilnehmern der ersten Unionsfraktionssitzung nach der Sommerpause zitiert.

Wer ist WIR? Die Beiträge von Frau Merkel sind bekannt! Alles was ein "WIR" bei Merkel hat ..... wird teuer. TS

20:11 | SPON:  Alles auf eine Karte

Nach Jahren an der Spitze war für Cem Özdemir kein Platz mehr in der ersten Reihe der Grünen. Nun will er es noch mal wissen und an die Spitze der Bundestagsfraktion. Was treibt ihn an? Endlich sind die Parlamentsferien zu Ende, am Mittwoch steht die Generaldebatte an, für die Opposition traditionell die Chance zur Abrechnung mit der Bundesregierung.

.... was treibt Özdemir? Der Ergeiz, nichts als die Selbstverliebtheit. Die Posten in der EU sind vergeben und was bleibt dann noch für ein altes politisches Ausgedinge ..... TS

13:42 | wirtschaftskurier: Familienunternehmer kritisieren Bundeskanzlerin Angela Merkel

Ein „schwerer Fehler“ sei es, Flüchtlinge ins Land zu lassen, sagt der Vorsitzende der Familienunternehmen, Hennerkes. Kanzlerin Merkel hat in Berlin Mühe, dem Mittelstand ihre Politik zu erklären – auch bei der Erbschaftssteuer.

tom-cat
Die Kanzlerin (die beste, die die SPD je hatte) spricht bei der Festveranstaltung "70 Jahre Bund der Steuerzahler". Ob das angenehmer wird als ihre Reden vor den Familienunternehmern, der Industrie oder dem Arbeitgeberverband?
Der Steuerzahlerbund schickt seinen Mitgliedern eine lesenswerte Zeitschrift namens "Der Steuerzahler", die ich immer gerne und meistens mit Gewinn lese. Wenn die einfache Rechnung Mitgliederzahl = Auflage stimmt, legen die veröffentlichten Auflagenzahlen die Vermutung nahe, dass der Steuerzahlerbund mehr politische Schlagkraft hätte, wenn er mehr Mitglieder für sich gewinnen könnte.

14:24 | Maiglöckchen
wieso kommen diese Funktionäre immer erst dann aus dem Quark, wenn sie Allerweltsweisheiten zu erzählen haben. Was sind das für Nieten, die da von den Familienunternehmen als Lobbyisten an die Front geschickt werden? Waren die die ganze Zeit, als es gut lief, mit Geld zählen beschäftigt und haben jetzt nix mehr zu tun?
Ich habe mich schon bei der BDI-Niete gewundert, aber offenischtlich ist die DE-Wirtschaft genau so desolat organisiert wie die ReGIERung.

06:25 | Welt:  CDU und FDP kritisieren Habeck-Vorstoß – Ökonomen finden ihn sinnvoll

Angesichts der drohenden Rezession hatte der Grünen-Vorsitzende Habeck eine Aufgabe der schwarzen Null ins Spiel gebracht. CDU und FDP sind entsetzt. Bei Ökonomen stößt Habecks Vorstoß aber durchaus auf Interesse. Mit seiner Forderung nach einer Reform der deutschen Schuldenbremse hat der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck ein geteiltes Echo bei Politikern und Ökonomen ausgelöst.

Sehenden Auges maschiert die deutsche Wirtschaft in eine Rezession und die Grünen treiben die "Altparteien" vor sich her, mit immer irrsinnigeren Forderungen. Die von den Grünen organisierten Ökonomen sind im Grunde nichts weiter als "Bodenleuchten", um den Held der Grünen im schönen Licht erscheinen zu lassen. Im Grunde geht es Habeck nur um das Titelbild und nicht um die Weiterentwicklung in Deutschland. TS

08.09.2019

17:52 | tom-cat "Wer hat's gesagt?"

„Tatsächlich haben wir unter einer Vorsitzenden Angela Merkel als Partei auch eine Sinnentleerung erlebt. Die Seele der Partei oder kontroverse Debatten haben am Ende kaum noch eine Rolle gespielt. Entsprechend fühlten sich viele Mitglieder vernachlässigt.“ 

( ) Friedrich Merz, CDU
( ) Tobias Hans, saarländischer CDU-Ministerpräsident
( ) Hans-Georg Maaßen, CDU
( ) Helmut Kohl, CDU
( ) Edmund Stoiber, CSU
( ) Alexander Gauland, früher CDU, später AfD
( ) Roland Koch, CDU
( ) Christian Wulff, CDU
( ) Hermann Gröhe, CDU
( ) Ronald Pofalla, CDU
( ) Wolfgang Bosbach, CDU

LaFontaine wars ned - aber ganz nah! TB

08:53 | bild: Die SPD-Pärchen tanzen nach links

Freitag Hannover, Samstag Bernburg (Sachsen-Anhalt), Sonntag Bremen, Montag Friedberg (Hessen): Die SPD-Kandidaten-Tournee gastiert fast jeden Tag in einer anderen Stadt. Das Stück ist aber bislang immer dasselbe: Alle gegen Olaf Scholz.

tom-cat
Das Auge wählt mit.

Wenn ich so ins Kanzleramt blicke, werter tom-cat, ....! TB


08:46
 | Leser-Kommentar zum "Ende der Freiheit "von gestern

Und das ist die größte Frechheit überhaupt, dass eine solche ökodiktatorische Verbotspartei wie die Grünen, die in Dresden ein Minimalstergebnis, in meinem Wahlkreis z.B. 7,9 % im Gegensatz zur AFD mit 29,7 %, erreicht haben, jetzt mitregieren wollen, d. h. uns knechten wollen, ausquetschen, abkassieren, bevormunden... Mir fehlen da so die Worte. Das entspricht in absolut keinster Weise dem Wählerwillen und der Mehrheit der Dresdner Menschen.

07.09.2019

19:33 | jouwatch: Grüne Koalitionen: Das Ende der Freiheit

Grüne könnten schon bald in Sachsen und Brandenburg mitregieren. Was dann passiert, ist eine Katastrophe für Bürger und Patrioten. Denn, da ist sich die Bürgerinitiative „Ein Prozent“ sicher: Die Grünen nehmen AfD, PEGIDA und „Zukunft Heimat“ ins Visier. Politische Umerziehung soll bereits in der Kita und Schulen stattfinden. Parteistrukturen, linke Organisationen und Anti-Rechts-Vereine würden dann mehr Geld bekommen.

Die Leseratte
Die Initiative Ein Prozent hat sich mal die Mühe gemacht, die grünen Wahlprogramme zusammenzufassen. Wenn auch nur die Hälfte davon umgesetzt wird, finden sich die Bürger in den betroffenen Bundesländern noch in der jetzt kommenden Legislaturperiode in einer neuen DDR wieder, allerdings mit heute ganz anderen Möglichkeiten der Unterdrückung.


18:07 | welt: NPD-Politiker mit Stimmen von CDU, SPD und FDP zum Ortsvorsteher gewählt

Der Ortsbeirat einer hessischen Gemeinde hat einen NPD-Funktionär einstimmig zum Ortsvorsteher gewählt. Alle sieben anwesenden Vertreter des Ortsbeirats von Altenstadt-Waldsiedlung wählten am Donnerstagabend den stellvertretenden NPD-Landesvorsitzenden Stefan Jagsch zum Vorsteher, wie die Kreisgeschäftsstelle der CDU Wetterau am Samstag bestätigte. Darunter waren auch Mandatsträger der SPD, CDU und FDP. Zwei Abgeordnete von SPD und CDU waren bei der Abstimmung nicht anwesend. Zuvor hatte die Zeitung „Kreis-Anzeiger“ darüber berichtet.


06:38
 | Welt:  Auf verlorenem Posten – Olaf Scholz ist der erste Verlierer des SPD-Castings

Bei den Startetappen des SPD-Schaulaufens triumphieren die Außenseiter über die etablierten Stars. Finanzminister Olaf Scholz tut sich schwer. Ein junges Duo reißt das Publikum in Hannover besonders mit – und hat nun echte Chancen.  „Tja …“, sagt der Olaf Scholz. Und macht eine so lange Pause, dass seine einminütige Redezeit fast um ist. Dann verweist er noch schnell auf das „Allzeit-Hoch bei den Investitionen“, welches er derzeit als Bundesfinanzminister zu verantworten habe. Das geht aber unter.

Eine Mehrheit bei den 5% Parteien zu erringen, dieses Anliegen muss gut vorbereitet sein. Daher liebe Leser, lassen Sie der SPD Zeit. TS

06.09.2019

12:30 | ET: Rainer Wendt zum Antidiskriminierungsgesetz: „Die Hauptstadt wird zum Tollhaus“ – Polizisten unter Generalverdacht

"Es liegt in der Natur der Sache, dass sich Betroffene von polizeilichen Maßnahmen regelmäßig ungerecht behandelt fühlen", sagt der Gesamtpersonalrat der Polizei. Doch ab 2020 sollen Berliner Polizisten nun verpflichtet werden, im Rahmen eines "Antidiskriminierungsgesetzes" nachzuweisen, nicht diskriminierend gehandelt zu haben.

Berlin ist nicht sexy, sondern vollkommen durchgeknallt. Ein derartiges Gesetz ist für alle Parallelgesellschaften wie ein aufgelegter Elfer, die Polizei mit erfundenen Vorwürfen zu beschäftigen und die ohnehin schon angekratzte Autorität noch weiter zu untergraben. "Ist's Wahnsinn auch, so hat es doch Methode!" AÖ

12:06 | jf: Bayernpartei empfiehlt Berlin Faultier als Landeswappen

Mit dem Satz „Berlin ist arm, aber sexy“ sorgte der frühere Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit 2003 für Schlagzeilen. Seitdem hat sich an den Zuständen in der Bundeshauptstadt wenig geändert – zumindest nicht zum besseren. Berlin gehört zu den Städten mit der größten Pro-Kopf-Verschuldung und den meisten Transferempfängern. Und weil die Stadt im Dreck erstickt, nimmt auch die Rattenplage immer mehr zu. Sexy ist das nicht.

Eine "rote Laterne" wäre ebenso passend wie ein "Hund", der anzeigt, dass Berlin auf den Hund gekommen ist, also pleite ist. AÖ

14:42 | Maiglöckchen empfiehlt
den Länderfinanzausgleich zu kündigen, dann haben sich die sozialistischen Experimente in B und HB sofort erledigt.

Das geht gar nicht. Sozialismus funktioniert nämlich nur, wenn sich im unterdrückten Gebiet nicht-sozialistische, produktive Gegenden befinden! TB


12:04 I danisch: Berliner linkes Mietenchaos

Über Inkompetenz.

Schöner Kommentar im FOCUS darüber, wie die Linken Berlin gerade gegen die Wand fahren, was den Wohnungsmarkt betrifft.

Nach Enteignungsdiskussion und Mietendeckel meiden die Investoren Berlin wie die Pest, die Zahl der Baugeehmigungen geht drastisch zurück. Es gibt trotz starken Zuzugs kaum neue Wohnungen. Es wird immer voller, immer enger.
Weil die Leute sich durch die Mietendeckelung aber trotz hoher Wohnungsnot größere Wohnungen leisten können und die dann auch nehmen, die sie unter normalen Umständen nicht genommen hätten, vergrößert sich die Mietfläche pro Kopf, oder umgekehrt: Es wird noch knapper, weil mehr Fläche pro Kopf belegt wird.
Der Zuzug nach Berlin wird stärker, weil die Mieten in Berlin dann niedriger sind als anderswo.

Wird lustig. Halt so planwirtschaftlich.

 

09:22 | MMnews: Hochqualifizierte verlassen Deutschland

In den letzten fünf Jahren haben 225.000 Hochqualifizierte Deutschland verlassen, berichtet die WELT. Zwei Drittel der Auswanderer geben die hohe Abgaben- und Steuerlast als Grund an. Während insgesamt 43 Prozent aller deutschen Auswanderer in diesem Zeitraum hochqualifiziert waren, traf das nur auf 25 Prozent der 2,4 Millionen Einwanderer zu. Unter den Afghanen waren nur vier Prozent hochqualifiziert, unter den Syrern nur 16 Prozent.

The big Merkel-Swap: Tausche Ärzte und Ingenieure gegen Raktentechniker! TB

16:05 | Die Leseratte zum Beitrag "Hochqualifizierte verlassen Deutschland"
Scheint eine Spezialität der Deutschen zu sein, wir machen keine Revolution, wir stimmen mit den Füßen ab. Schon die Mauer wurde seinerzeit nur deshalb gebaut, weil dem geplanten Arbeiter- und Bauernstaat die Arbeiter gleich in Scharen davonliefen, weil sie in so einem Land nicht leben wollten. Die "friedliche Revolution" fand vermutlich nur statt, weil Auswanderung halt nicht möglich war. Als sich nach 40 Jahren ein Schlupfloch öffnete, begann der Exodus sofort wieder (interessanterweise waren es die jungen Menschen, die in diesem Staat aufgewachsen und von Geburt an indoktriniert wurden). Warum sind die ländlichen Gebiete im Osten so "entvölkert"? Weil die Menschen dort wiederum ihren Chancen hinterher gezogen sind. Bisher fanden sich die in Westdeutschland, aber wenn es hier immer sozialistischer, unfreier und DDR-mäßiger wird, zieht man eben weiter.

In dem Zusammenhang erinnere ich an den Werbespruch "wandere aus, solange es noch geht". Bisher findet die Abwanderung eher unter dem Radar statt, irgendwann wird den Politikern aber auffallen, dass nicht nur die Zahler verschwinden, sondern mit den Hochqualifizierten genau diejenigen, die die Zukunft dieses Landes gestalten sollen. Dann wird die Auswanderung wieder zur Republikflucht erklärt und es werden Strafen dafür eingeführt. Möglichkeiten gibt es viele: Vermögenstransfers ins Ausland werden verhindert, Rentenbeiträge verfallen, Renten werden nicht mehr ins Ausland gezahlt, es werden hohe Strafzahlungen verlangt für entgangene Steuern, man verweigert Apostillen o.ä., die von vielen Ländern gefordert werden für die Einwanderung, Pässe werden für ungültig erklärt oder gar nicht erst ausgestellt, oder wie in China darfst du kein Flugticket mehr kaufen wegen sozialer "Minuspunkte". Du wirst - wie die Amerikaner - dazu verdonnert, für den Rest deines Lebens in Deutschland Steuern zu zahlen etc.  dazu passend:
https://www.epochtimes.de/wirtschaft/verbraucher/gutverdiener-muessen-ab-2020-hoehere-sozialbeitraege-zahlen-a2993548.html

19:55 | Leser-Kommentar zur Leseratte
Ich glaube das nicht. Walter Lübcke z. B. hat Kritikern geraten Deutschland zu verlassen. Diese Idioten haben das Ziel Deutschland zu schwächen und abzuschaffen. Die freuen sich über jeden Leistungsträger, der das Land freiwillig verläßt, und die freuen sich auch über jeden Einwanderer, der nie eine Schule besucht hat. Und fliegen heimlich Unzählige Leute noch ein.

06:44 | Welt: Kanzlerin Merkel mit militärischen Ehren empfangen - im Sitzen

Die Bundeskanzlerin ist in Peking eingetroffen. Bei ihrem dreitägigen Besuch erwarten sie schwierige Gespräche. Merkel hofft auf eine baldige Lösung im Handelskrieg der USA mit China. Und die Demonstranten in Hongkong hoffen auf Merkel.

Leserkommentar: 
Sie trinkt wieder zu wenig Wasser.

10:32 | M
Ich vermute eher, dass sie bei Staatsempfängen nicht junkern darf. So ein Entzug ist nicht ohne.

05.09.2019

19:23 | cicero: Vollendet die AfD die Wende?

Bei den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen hat die AfD ihre bisher besten Wahlergebnisse erzielt. Ihre Wahlerfolge zwingen den Westen, die Gründe der ostdeutschen Unzufriedenheit besser zu verstehen. Das fördert die Vollendung der deutschen Einheit.

Guter Artikel mit einem klugen Grundgedanken. Oberflächlich betrachtet und leicht ironisch sollte aber trotzdem angefügt werden:
Will irgendjemand im Osten überhaupt noch, dass die Wende mit DIESEM Westen vollzogen wird. Schliesslich gilt innerhlab Deutschlands:
Go West bedeutet eigentlich go east and back (30some years)! TB

16:42 | Leser-Zuschrift "die guten alten Zeiten"

Sehr geehrter Herr Bachheimer, wie zur alten DDR Zeit wurde der Plan bei der Wahlbeteiligung in einigen Gemeinden des Freitaates Sachsen übererfüllt! Sogar auf der öffentlichen Seite des Freistaates veröffentlicht. Die sind selbst zum betrügen zu dumm Dank Antifa! https://wahlen.sachsen.de/LW_19.php?wahlkreis=51&gemeinde=14628210 Königstein
https://wahlen.sachsen.de/LW_19.php?wahlkreis=57&gemeinde=14626230 Kodersdorf

Kann es sein, dass bei Euch in den einzelnen Sprengeln die Wahlkartenwähler "von aussen" mitgezählt werden? TB

12:59 | thespectator: Germany’s military has become a complete joke

It can’t fulfil its role as a Nato member, let alone form the heart of a European defence force.

Falls von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin genauso erfolgreich ist wie als Verteidigungsministerin, dann wäre die EU-Kommission in fünf Jahren vollständig herabgewirtschaftet. Das wäre dann allerdings zu begrüßen. AÖ

12:31 | ET: Machtkampf mit dem Wähler: Sachsen wählt zu 70 Prozent nicht links – doch CDU will Linkskoalition

Der Publizist Klaus Kelle ist der Auffassung, eine „Kenia-Koalition“ der CDU mit SPD und Grünen in Sachsen würde in eklatanter Weise dem Wählerwillen zuwiderlaufen. Tatsächlich hat die AfD mehr Abgeordnete als SPD, Grüne und Linke zusammen. Statt den Wähler erziehen zu wollen, solle die CDU im Freistaat „Demokratie pur“ suchen – mit einer Minderheitsregierung.

Ein interessanter Gedanke, der jedoch nicht umsetzbar sein wird, denn 1.) hat Deutschland (wie Österreich) keine Erfahrung mit einer derartigen Regierungsvariante, die z. B. in Skandinavien durchaus üblich ist. 2.) Angenommen, die CDU würde mit der AfD eine Duldung vereinbaren, d. h. die AfD trägt das Budget mit, und das auch noch für ein Jahr, dann würden die links-liberalen Medien über die CDU herfallen wie ein ausgehungerter Wolf über eine Schafsherde. Der Unterschied zu einer offiziell abgeschlossenen Koaltion wäre ziemlich sicher sehr überschaubar. Abgesehen davon würde sich die CDU damit einen wesentlich größeren politischen Handlungsspielraum eröffnen, wie bereits gestern erwähnt, und damit die politische Linke bundesweit entmachten, ohne an der Wahlurne eine einzige Stimme mehr erhalten zu haben. AÖ

11:36 I querschuesse: Deutschland: Finanzierungssaldo des Staates im 1. Hj. 2019 (Bezahlartikel)

".... Von 2014 bis 2018 stiegen die Ausgaben des Gesamtstaates für monetäre Sozialleistungen und soziale Sachleistungen um +16,6% bzw. um +114,8 Mrd. Euro, dies bei einem offiziell steigenden Beschäftigungsgrad. Im 1. Halbjahr 2019 stiegen die Ausgaben für monetäre Sozialleistungen und soziale Sachleistungen um weitere +4,3% zum Vorjahreszeitraum bzw. um +17,4 Mrd. Euro. Nun weiß man zwar immer noch nicht genau, was die Migrationspolitik den Steuerzahler kostet, aber ein großer Teil des Anstieges bei den Sozialleistungen wird darauf zurückzuführen sein. Man muss die Kosten der Migrationspolitik hinterfragen dürfen und ob diese unsere Volkswirtschaft zielgerichtet voranbringen oder ob diese nicht auch einen Beitrag, zu den zu geringen Investitionen des Staates leisten, denn das Geld kann nur einmal ausgegeben werden, erst recht wenn noch Überschüsse erzielt werden sollen und man keine neuen Schulden macht.

Wahnsinn mit System.... HP

13:28 | Der Ungarn-Korrespondent
und denkt immer daran, wenn dem Staat das Geld nicht ausreicht, werden die Steuern erhöht oder neu Steuern geschaffen!!!
Das heißt, mehr Steuerbelastung für den Bürger dazu kommt noch die Inflation, Abzocke durch die Banken (Negativzinsen etc.) und allen anderen Bereichen wie (Versicherungen, Dienstleistungen, Service etc.). Preiserhöhungen wohin man schaut! Bis, bis das System schließlich zusammenbricht weil niemand mehr die Kostenlast tragen kann!
Und das wird passieren bei der Schuldenpolitik des Finanzsystems das sich schließlich in einer Sackgasse befindet!

09:40 | nzz: Die Kanzlerin schweigt, der Bürger ist verärgert

Drei Tage sind vergangen, ohne dass sich die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel zu den Wahlen in Sachsen und Brandenburg geäussert hätte. Ein besorgter Bürger, der als Redaktor beim «Spiegel» arbeitet, schreibt von einem «dröhnenden Schweigen». Merkel müsse dem Land Orientierung geben, gerade in dieser Zeit, in der die AfD im Osten so stark abgeschnitten habe.

10:08 | Maiglöckchen
sie versucht es wieder mal auszusitzen.....spätestens nach der Wahl in Thüringen werden ihr die Parteigenossen aber den Stuhl unter dem Popo wegziehen...

Ehrlich gesagt, glaube ich das nicht mehr. Wie viele Kommentatoren haben vermutet, dass sie die Doppelwahl vom 1.9. nicht überstehen könnte. Und sie hat's überstanden - wie immer. Deutschland ist zu träge! TB

11:01 | Leser-Kommentar
Der Merkel zieht keiner den Stuhl weg, warum auch sie tut doch nichts - und verantwortlich ist doch jetzt AKK oder?

08:58 | höstel: Wolfgang Schäuble: "Deutschland seit 8. Mai 1945 nicht mehr souverän"

"Hier berichtet Wolfgang Schäuble auf dem European Banking Congress Frankfurt a. M. am 18.11.2011 über die nicht Souveränität von Deutschland nach dem 2. Weltkrieg. Er sagt wörtlich: "Wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai. 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen". In seinen Erklärungen verweist er auch auf die Geheimverträge mit den Siegermächten, die auch heute noch gelten, diese Geheimverträge wurden im Laufe der Zeit nur namentlich geändert, sie sind aber immer noch geltendes Recht in Deutschland.

Aus dem Jahre 2011 - damals durften (wenigstens noch) die Politiker die Wahrheit sagen! TB

06:34 | SPON:  Das Wimmelbild

Die SPD auf der Suche nach sich selbst: Beim ersten Treffen der Kandidaten für den Parteivorsitz geht es ordentlich durcheinander, ein Team ist bereits raus. Die Castings könnten die Partei beleben. Gerade mal eine halbe Stunde läuft die Regionalkonferenz in Saarbrücken, da kommt es zur ersten großen Überraschung: Am Ende ihrer Vorstellung ziehen die beiden Oberbürgermeister Simone Lange und Alexander Ahrens ihre Kandidatur zurück.

.... und der Gewinner ist? Sicher nicht der Bürger. TS

04.09.2019

19:31 | jf: CDU-Verband bringt Koalition mit AfD ins Spiel

In der CDU haben sich erneut unzufriedene Mitglieder mit Kritik am Kurs der Parteiführung zu Wort gemeldet. In einem internen Positionspapier fordert der Kreisverband Harz, der mitgliederstärkste in Sachsen-Anhalt, die eigene Partei auf, das „politische Profil zu straffen“ und sich auf die „Kernkompetenzen der CDU“ sowie die „Themen der eigenen Wählerklientel“ zu konzentrieren. Auf der Bundes- und Landesebene erwecke man bisher zu häufig der Eindruck „des Regierens um des Regierens willen“. Dies werde „innerhalb der CDU, aber auch bei den Wählern im Land immer weniger akzeptiert“, heißt es in dem sechsseitigen Papier, das der JUNGEN FREIHEIT vorliegt.

Schon allein aus politstrategischen Gründen muss sich die CDU für die Option einer Koalition mit der AfD aussprechen. Sofort wäre die Verhandlungsmacht sämtlicher Parteien im linken Spektrum deutlich geschwächt und die CDU könnte ihren eigenen Positionen, so sie diese noch irgendwo vergraben hat, wesentlich mehr Nachdruck verleihen. Deswegen schadet sich die CDU selbst am meisten, wenn sie in den linken und medialen AfD-Denunziationschor miteinstimmt. AÖ

19:01 | ntv: Mike Mohring plant die Simbabwe-Koalition

Gebannt blickt das politische Deutschland nun auf Thüringen. Die nächste Landtagswahl steht an. Die Konstellation ist noch dramatischer als in Sachsen oder Brandenburg - der CDU-Star Mohring könnte eine für Deutschland völlig neue Koalition formieren.

Deutschlands politisches Heil scheint ja in abenteuerlichen Koalitionsvarianten zu liegen - R2G, Kenia oder Afghanistan und jetzt wird auch noch die Simbabwe-Koalition ins Spiel gebracht von Thüringens CDU-Spitzenkandidat Mike Mohring. Und da wundert sich noch jemand ernsthaft über den schleichenden Abstieg Deutschlands? Nur zur Erinnerung: Simbabwe ist jenes einst blühende Land im Südosten Afrikas, das der Despot Robert Mugabe zugrunde gerichtet hat, durch Misswirtschaft, die schrittweise Enteignung der weißen Farmer und die galoppierende Inflation, die unweigerlich der Misswirtschaft folgen musste. AÖ

10:32 | pi-news: Die wichtigste Botschaft der Wahl im Osten

Es ist nicht alles anders nach den Wahlen in Sachsen und Brandenburg. Das war auch nicht zu erwarten. Gleichwohl sitzt der Schock im politisch-medialen Komplex tiefer als öffentlich zugestanden. Die Existenz einer politischen Partei, die sich nicht in das deutsche Machtkartell einordnen will (und darf!), ist ein gefährlicher Stolperstein für jene Kräfte, die mit rücksichtsloser Veränderung der Bevölkerungsstruktur, heuchlerischer Hypermoral, Genderideologie und Klimademagogie den National- und Sozialstaat zu zerstören drohen. Ob diese Kräfte wissentlich handeln oder Getriebene ihrer Verblendungen sind, ist unwichtig, weil im realen Leben nur das Resultat zählt.

10:33 | dazu passend - achgut: Hilfe, jung und gebildet hat AfD gewählt! TB

Die Leseratte
Eine realistischere Analyse der Wähler, die AfD gewählt haben. Es sind nicht überwiegend die Abgehängten. Es sind jüngere, gut ausgebildete Leute. Menschen, denen es nicht schlecht geht, die sich aber Gedanken machen über ihre Zukunft und die ihrer Kinder. Das wird den etablierten Parteien nicht gefallen, denn die wurden überwiegend von den Alten gewählt - eine Wählerschaft, die schlichtweg ausstirbt. Womit möglicherweise bereits ein Großteil der herben Verluste dieser Parteien erklärt ist (Satire off).

06:47 | FAZ:  Grünen-Chefin fordert harten Kurs Merkels gegenüber China

Kanzlerin Angela Merkel besucht am Freitag Peking. Laut Grünen-Chefin Annalena Baerbock müsse Chinas Politik in der Sonderverwaltungszone Folgen für die wirtschaftliche Kooperationsbereitschaft Deutschlands haben. rünen-Chefin Annalena Baerbock hat Kanzlerin Angela Merkel vor ihrem Besuch am Freitag in Peking zu einem harten Kurs gegenüber China im Konflikt mit Hongkong aufgefordert.

Die völkerrechtliche Verpflichtung zur Einhaltung von "ein Land" - löste bereits Denkschwierigkeiten aus - "zwei Systeme" - im Verständnis der Grünen .... Klimasünder und Klimarierer - soll von einer der stärksten Waffen der westlichen Zivilistation von den Chinesen eingefordert werden. Merkel wird mit Ihrer Durschlagskraft - einer Tagesfliege - sicher eine Lösung in diesem Konflikt finden. So wie sie es halt auch in Deutschland macht. TS

10:57 | Maiglöckchen
die obergrünX scheint schizzo zu sein? Hier regierte, ginge es nur nach den grünX, der kommunistische Klima- und Ökoterrorstaat im Namen von grünX, in China darf es aber keinen kommunistischen Staat nicht geben.... schizzo - die grünX


11:48 | Maiglöckchen zur Verschrottung von gestern
authentisch!
die Verschrottung der Maschine könnte glatt als Symbolik für die beginnende Verschrottung von Sie-Plündern-DE und Christliche Union stehen. Die leiden ebenfalls an Altersschwäche, ständigen Verlusten an Realität, bestehen nur noch aus Kaputtniks, und vor allem, es fehlen ihnen die wichtigen Nieten, die die Schrotthaufen noch zusammenhalten könnten oder wollten.

03.09.2019

20:05 | Welt:  Beim „Werkstattgespräch“ zur Klimapolitik beginnt die Union mit Selbstkritik

Noch wird diskutiert, aber schon ist klar: CDU und CSU setzen sich beim Thema Klimawandel hohe Ziele. Sie wollen einen nationalen Emissionshandel. Bürger und Betriebe sollen die Einnahmen aus einer solchen Bepreisung von CO2 vollständig zurückbekommen.

Eine CO2 Steuer ist laut CDU nicht notwendig, der Plan .... alles andere so verteuern, dass für eine CO2 Steuer kein Geld mehr da ist. Die Bürger oder auch die Gewürgten sollten der CDU schön langsam helfen, einfach abwählen und so die notwendige Ruhe verschaffen, wieder über die Kernkompetenzen einer Volkspartei nachzudenken. TS

19:20 | ntv:  Kanzlerjet wird mit Totalschaden verschrottet

Ständige Pannen bei Regierungsfliegern sind inzwischen fast ein Running Gag. Doch der Beinahe-Absturz eines Kanzlerjets im April mit folgender Notlandung entbehrt jeder Komik. Die Bundeswehr teilt jetzt mit, dass das Flugzeug wegen Totalschadens ausgemustert werden muss.

Kein Wunder, dass man diesen Jet bei diesem Alter (oder -n) nicht mehr hochbekommt. Böse Zungen behaupten, die Nutzerin von Amtswegen sollte im Jet sitzen bleiben .... bis er vollständig ausgerollt ist. Solche pösen Zungen gibt es..... ja. Ich distanziere mich selbstverständlich von solchen pösen Zungen. Jeder der mich kennt, weiß um meine Ernsthaftigkeit. Ehrlich. TS

18:40 I pp: Göring-Eckardt, das DDR-Parteilied und die Wahlparty: Die nächste Videopanne der Grünen

"... Katrin Göring-Eckardt gibt der „Tagesschau“ ein Interview und die Partygäste stimmen das berühmte „Lied der Partei“ (Die Partei, die Partei hat immer recht), an:

Die Partei,
Die Partei, die hat immer recht.
Und, Genossen, es bleibe dabei.
Denn wer kämpft
Für das Recht, der hat immer recht
Gegen Lüge und Ausbeuterei.
Wer das Leben beleidigt,
Ist dumm oder schlecht.
Wer die Menschheit verteidigt,
Hat immer recht.
So, aus leninschem Geist,
Wächst von Stalin geschweißt,
Die Partei, die Partei, die Partei!

Perfekter Ausdruck der grünen Mentalität..."

Überraschung? Wohl eher nicht.... HP

14:17 | andernwelt: Hass und Hetze gegen die AfD pervertieren die Demokratie

In Sachsen gibt es jetzt zwei „Volksparteien“, die zusammen fast 60 Prozent der Stimmen erhalten haben. Die CDU mit 32,1 Prozent und die AfD mit 27,5. Die Linke ist abgestürzt auf 10,4 Prozent, die SPD auf 7,7, während die Grünen auf 8,6 leicht zulegen konnten. Da kann man sich nur an den Kopf langen, wenn Herr Habeck von einem „phantastischen Ergebnis“ fabuliert.

Die Steigerung zu Hass und Hetzte sind dann noch eventuelle Unregelmässigkeiten:
anti-spiegel: Mögliche Unregelmäßigkeiten bei Wahl in Sachsen: 121 Prozent Wahlbeteiligung in einem Wahllokal ! TB

16:39 | zumgrünen Kommentar daüber passend - oj: Sachsen: Betrug über Briefwahl? Statistisch auffällige Abweichungen zu Ungunsten der AfD TB

13:01 | focus: MDR-Moderatorin sorgte in ARD-Wahlsendung für Eklat - Sender bezieht Stellung

Die MDR-Moderatorin Wiebke Binder steht wegen ihrer Wortwahl in einer ARD-Sendung zur Landtagswahl am Sonntagabend in der Kritik. Sie hatte in einer Frage nach möglichen Koalitionen ein Bündnis von CDU und AfD als „bürgerlich“ bezeichnet. Schon unmittelbar darauf regte sich Ärger im Netz.

Welch erbärmlicher Kotau der angeblich freien Medien, hier in der Form des MDR-Chefredakteurs Torsten Peuker, vor der politisch-korrekten Meinungsjunta, wie würdelos sich für eine - durchaus debattierbare - weltanschauliche Einordnung einer Partei öffentlich zu entschuldigen. Die gesinunngsterroristische Grundhaltung des Mainstreams hat sich erneut offenbart. AÖ

12:20 | welt: Der umstrittene Berliner Mietendeckel wird richtig kompliziert

Wohnflächen, Einkommen, Ausstattung: Für welche Wohnung in der Hauptstadt künftig wie viel Miete verlangt werden darf, werden in vielen Fällen nur die Wohnungsämter klären können. Eine Beispielrechnung zeigt, wie umständlich es wird.

Je höher die Komplexität von Gesetzen, desto stärker konzentriert ist die Wirtschaft. Denn für einen Privatvermieter schlägt der einmalige Aufwand, das Regulierungsdickicht zu durchdringen, viel stärker durch, weil er dieses Wissen nicht skalieren kann. Dies wird zusätzlich zur verordneten Mietensenkung das Angebot am Wohnungsmarkt zusätzlich verengen. Doch RRG reüssiert in den Umfragen mit deutlich höheren Werten als bei der letzten Wahl 2016. Die Schuld am sich verschärfenden Wohnungsmangel wird RRG dann sicher den raffgierigen Kapitalisten zuschieben. AÖ

06:36 | Olaf Scholz knüpft Zukunft der Regierung an die Klimapolitik

Die Landtagswahlen haben CDU und SPD hinter sich gebracht – jetzt stehen neue Themen an: Noch im September sollen wichtige Beschlüsse für mehr Klimaschutz gefasst werden. Der Vizekanzler ist sogar bereit, dafür die Koalition platzen zu lassen. Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) knüpft den Fortbestand der großen Koalition an weitreichende Beschlüsse in der Klimapolitik. „Wir brauchen einen großen Wurf in der Klimapolitik, wenn wir als Regierung weiter eine Berechtigung haben wollen, das Land zu führen“

Die SPD hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt, die Bürger wollen diese Art der Politik Ziele nicht, zumal die Klimaziele nicht erreichbar sind. Der Mittelstand wird mit den Steuern geschröpft und verliert zusehends die Substanz durch Steuern und Sozialabgaben. Unnötige Projekte werden vorangetrieben, während die Infrastruktur in Deutschland kollabiert. TS 

02.09.2019

13:02 | wiwo: Wahl in Sachsen „Das schlägt aufs Gemüt“

Der Wirtschaftswissenschaftler und ehemalige FDP-Landesminister Karl-Heinz Paqué über die Ursachen des AfD-Zugewinns im Osten, Traumata der Neunziger und die Folgen des Wahlergebnisses für Investitionen.

tom-cat
Die Idee einer Sonderwirtschaftszone hatte Graf Lambsdorff nach der Wende. Klar: Wenn es dort vorteilhafte(re) Bedingung hat/hätte, fragt der Rest:
"Und warum nicht bei uns?".  Die Sozialisten in allen Parteien werden sich wohl eher im Ausschütten von Subventionen überbieten. Und jede Menge Arbeitslose und Unterbeschäftige in den Staatsdienst übernehmen - Wählerbestechung wie in Griechenland.


09:46 | krone: Wie angeschlagen ist Angela Merkels Regierung?

Die CDU der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bei den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen große Verluste hinnehmen müssen. In letzterem Bundesland blieben die Konservativen zwar stärkste Kraft - allerdings fuhren sie dort das schlechteste Wahlergebnis aller Zeiten ein. Dass dieses nicht noch katastrophaler ausfiel, wie einige Umfragen es vermuten hatten lassen, wird CDU-Landeschef Michael Kretschmer zugeschrieben. Die erstarkte AfD teilte bereits mit, sie wolle die „Ära Merkel“ beendet sehen.

Mag ja richtig sein, aber dass die größte Tageszeitung ausgerechnet jenes Landes, dessen Bundesregierung sich selbst in die Luft gesprengt hat, hier mit Schadenfreude zum großen Nachbarn blickt, entbehrt nicht einer gewissen Ironie! TB

09:45 | Leser-Kommentar
Es ist mir völlig unverständlich, wie man wie gebannt erwartet das es sich nach den Wahlen ändert. So etwas wird es nie wieder geben. „Wenn Wahlen etwas ändern würden, würden sie sofort verboten.“

08:29 | bild: Der Krimi um die leeren AfD-Sitze in Sachsen

Irrer Krimi um die Zahl der AfD-Sitze im neuen sächsischen Landtag! Die sächsische AfD erhält 38 Sitze und damit nur einen weniger als ihr rechnerisch nach dem Wahlergebnis (27,5 Prozent) zustehen würde. Das sagte ein Mitarbeiter der Landeswahlleiterin in der Nacht zum Montag.

b.com "hatte das" gestern schon. Lesen Sie dazu auch das Statement des AfD-Korrespondenten von gestern 20:12! TB


06:39
 | FAZ:  „Der Kampf geht jetzt erst los“

Auf ihrer Wahlparty ist die AfD in Brandenburg im „Siegestaumel“. Dass sie doch nicht vor der SPD gelandet ist, kann den Jubel nicht schmälern. Und Björn Höcke zieht Vergleiche zur Revolution von 1989. chon vor der offiziellen Bekanntgabe der ersten Prognose lässt einer der Organisatoren der Brandenburger AfD-Wahlparty keinen Zweifel daran, dass es ein guter Abend für seine Partei werden wird. „Herzlich willkommen, dass Sie bei dieser Wahlparty sind – und zwar bei den Gewinnern dieser Wahl, egal ob wir stärkste Kraft werden oder nicht“

siehe auch  Welt:  Ausländische Presse verwundert über paradoxe Erleichterung in Deutschland

Trotz "betreutem Wählen" siegt die AfD und die Signale aus dem Osten werden die Herrschaften in Berlin zu denken geben, doch ändern wird sich nichts. TS

08:49 | M
Selbst im Dreierbündnis ist es in beiden Bundesländern sehr eng. Sachsen bringt es mit Schwarz, Rot, Grün auf ca. 49%. In Brandenburg wären es ungefähr 52,5%. Die Linken werden vermutlich keine Rolle bekommen, aber aus der Opposition heraus leider mitspielen. Die Grünen werden keine einfachen Mehrheitsbeschaffer sein und in den Koalitionsverhandlungen selbstbewusst auftreten. Das ist gut so, so ist die jeweilige Landesregierung bröckelig bis deutlich geschwächt. Diese Dreierbündnisse sind extrem kompromissbehaftet, da diese Parteien (Schwarz vs. Rot/Grün) aus der Natur der Sache heraus meilenweit auseinander sind, was der AfD deutlichen Aufschwung bei den bevorstehenden Wahlen, auch in Hinsicht Bundestagswahl in 2021 bringen wird. Schwarz-Rot-Grün ist sich nur in einer Sache einig: Die AfD darf nicht regieren! Es wird noch sehr spannend bis erheiternd werden. Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf! ;-)

09:51 | Leser-Kommentar zu M
So, so, tun wir jetzt als hätten wir ewig Zeit ? Ändert sich was bei Zuwanderung, bei Bundeswehr oder Polizei. Werden deshalb die Medien weniger auf die AfD einschlagen oder mehr usw. ? Uns läuft einfach die Zeit davon.

12:26 | Gerhard Breunig zu M
das klingt ja alles schön und gut, aber was hat sich durch diese Wahl wirklich geändert? Tatsache ist, dass in beiden Bundesländern weit über 60% der Menschen zur Wahl gegangen sind und damit diese Art der "Regierung" und Herrschaft erneut legitimiert haben. Es war doch abzusehen, dass die AfD keine 50%+ bekommt. Und daher war auch klar, dass es weiter gehen wird wie bisher. Ich glaube auch nicht, dass sich mit 50%+ bei der AfD wirklich was geändert hätte, denn was will eine "Landesregierung" bei 17 Bundesländern ändern?.
Selbst wenn die wirklich was ändern wollten.  Die Farce der Europawahl hat anscheinend noch immer nicht gereicht, um das Stimmvieh endlich zum Nachdenken zu bringen. Die AfD ist in meinen Augen nur der berühmte Honigtopf, der benötigt wird, um die Schein-Legitimation der Parteien-Republik aufrecht zu erhalten. In der Weimarer Republik haben die "Demokraten" am Ende auch nur den vom US Kapital gepamperten Onkel Adolf als Lösung zum Totalschaden gefunden. Ob es heute mit Angela Merkel wirklich besser oder nur oberflächlich anders ist, überlasse ich der Beurteilung der geneigten Leser.
Um es deutlich zu sagen, wer dieser Form der "Regierung" zustimmt, akzeptiert unweigerlich auch, dass das genaue Gegenteil von dem gemacht wird, was man selbst gern möchte. Wenn die Mehrheit sagen darf, wohin die Reise geht, ist die Minderheit automatisch mit im Boot, denn sie hat den Unsinn ebenfalls legitimiert. Siggi "das Pack" Gabriel hat es uns doch wissen lassen, was hier wirklich ist. Angela Merkel ist die Geschäftsführerin einer NGO in Deutschland. Und für wen sie die Geschäfte führt, sollte eigentlich inzwischen auch klar sein - garantiert nicht für das Personal Deutsch. Diese Wahlen lassen dem Wähler die Wahl zwischen mehreren, von Parteien, also bestimmten Interessengruppen, ausgewählten Geschäftsführern von Treuhandfirmen, deren einzige Aufgabe die Plünderung der bevölkerung ist. Warum wohl können Parteien laut Gesetz nicht kriminelle Vereinigungen sein? Um es deutlich zu sagen, Ihr habt die Wahl zwischen Schulz und Merkel, zwischen Pest und Cholera, jedoch nie zwischen Gut und Böse oder zwischen Wohl und Wehe. Diese Vorauswahl ist längst getroffen worden, bevor ihr die Stimme in der Urne beerdigt.
Demokratie ist die Fortführung des Absolutismus mit anderen Mitteln. Schaut euch die Herrscher-Kaste doch an. Ob US Präsident, britisches Königshaus oder Onkel Adolf. Fast alle kommen irgendwie aus dem gleichen Stall - seit Jahrhunderten.
Bevor die Deutschen kein Bewußtsein für das was ist entwickeln, ist bewußtes Sein eine Illusion. Wer permanent der Herrschaft Anderer hinterher rennt und diese auch noch legitimiert, wird niemals frei.
Betrachten wir uns die Negativ-Auswahl der in der Politik Tätigen und überlegen wir, was zu ändern wäre, um hier endlich wirkliche Abhilfe zu schaffen.

12:23 | Maiglöckchen
Die Wähler, insbesondere die in BBG sind offensichtlich noch nicht in der Arbeitslosigkeit, die ihnen die Groko mit Kohle-Tod und DUH-Subventionen eingebrockt hat, angekommen. Naja, kommt noch, abwarten.

16:30 | Leser-Kommentare zu Gerhard Breunig
(1)  Zitat von Herrn Breunig: "Selbst wenn die (die AfD, meine Anmerkung) wirklich was ändern wollten." Die AfD mag vielleicht nur der Honigtopf sein. Und dafür gibt es mittlerweile angeblich bereits Hinweise im Bereich Ihrer Parteifinanzierung (ist wohl eine Verschwörungstheorie). Aber ein anderer Aspekt scheint mir da wichtiger zu sein. Sind die AfD-Wähler denn eigentlich auf das vorbereitet, was die AfD ändern will und deshalb ja von ca. einem Viertel der Wähler in Sachsen und BBG gewählt wird. Ich wage das stark anzuzweifeln. Wenn die AfD wirklich mal 50%+ bundesweit bekäme und sie ihre Änderungen durchziehen könnte und auch wollte (z.B. Austritt aus dem Euro, "wenn die Südländer nicht endlich mit der Geldausgeberei aufhören"), dann wäre auch die Mehrzahl (wahrscheinlich fast alle) der AfD-Wähler pleite. Man ändert einfach nichts bei seinem eigenen Anlageverhalten, zumindest in der Masse. Und wenn die AfD es dann durchziehen würde und fast alle Ihre Wähler auf dem falschen (eingeschlafenen?) Bein erwischt, wird sie ganz schnell politisch erledigt sein. Das grundlegende Problem sind nicht die Parteien, sondern die Wähler. Ich hör mich schon an wie Bundespräsident Gauck vor ein paar Jahren. Ich bin mir allerdings ziemlich sicher, dass er es anders meinte. Und das mit dem Wählen oder Nichtwählen: eine endlose Diskussion. Das EU-Parlament, genau wie jedes andere Parlament, würde sich schon ausreichend als demokratisch legetimiert ansehen, wenn die Abgeordneten nahe am Systemende nur noch selbst/alleine wählen gehen würden. Also bringt Nichtwählen auch keine Verbesserung. Schluss ist erst, wenn der Laden zusammenbricht, egal ob Protest gewählt oder nicht gewählt wurde. Dafür wird die Trägheit der Masse (nicht die physikalische, sondern die psychologische) garantiert sorgen.

(2) ist das eine fiktitive Frage ? "Warum wohl können Parteien laut Gesetz nicht kriminelle Vereinigungen sein" Das ist etwas unlogisch. Weil halt einzelne Menschen kriminell sind.
Eine "Partei" kann deshalb nur eine gewisse Ansammlung von kriminellen Menschen sein, welche die Partei als Organisationgrundlage benützen, um ihre Taten zuverwirklichen. Denn wenn eine Partei grundsätzlich durchgehend zu 100 % als kriminell wäre, müssten ja die, welche diese Partei wählen, ebenso 100 % kriminell sein, weil diese ein Parteiprogramm gewählt haben, das kriminell ist, ansonsten könnte ja nicht die ganze Partei kriminell sein.
Sie werden mir vielleicht zustimmen, das dies eine Art Paradox ist. Zudem wäre es eine "Sippenhaft" wo alle welche die Partei gewählt haben, a priori unterstellt wird, sie wären kriminell.
Zudem auf die AfD gesehen, wurde, wird das ja nach wie vor versucht, diese Partei, als verbotenen Nachfolger einer bekannten Partei aus der deutschen Geschichte hinzustellen, welche ja in Deutschland verboten ist. Deshalb auch die Beobachtung durch den Verfassungsschutz. Da hätten wir dann schon erste Ausnahme, das eine Partei sehr wohl eine "kriminelle Vereinigung" sein kann.
Ihr Denkansatz fällt dewegen in eine Sackgasse, weil eine herrschende Staatmacht jederzeit probieren könnte, eine politische Gegenkraft als kriminell zu bezeichnen und dadurch auszuschalten. Und das wäre sehr undemokratisch. Das Parteien eine hierarchische Struktur haben, ist eine Binsenwahrheit. Denn ein Staat, ob nun demokratisch oder nicht, braucht eine Führungsstruktur. Wird diese diktatorisch meist mit Mangel einhergehend, endlädt sich das oft in einer Revolution. Das hat natürlich ebenfalls viele Schichten, weil das Thema sehr komplex ist. Doch zu meinen, Parteien sollen "kriminelle Vereinigungen" sein können, halte ich für zu kurz gedacht, weil es Problem nicht löst, wie definiert man eine intakte Demokratie und gab es überhaupt schon eine, welche das erfüllte ? Und vor allem, was wäre eine brauchbare Alternative.

17:30 | Gerhard Breunig
der Leser schreibt "also bringt Nicht-Wählen auch keine Verbesserung". Es kann durchaus sein, dass mein Nicht-Wählen keine direkte Verbesserung der Gesamt-Situation in Deutschland bringt, da die jetzige Situation ja auch über mehr als 70 Jahre von Vielen aufgebaut wurde. Es bringt aber für mich selbst die wesentliche Erkenntnis, dem System bewusst meine Zustimmung und damit einen Teil meiner Energie zu entziehen. Für mich bringt es also schon etwas, weil ich die bewusste Entscheidung treffe, da nicht mehr mitzuspielen. Sich selbst und seiner Macht bewusst zu werden, darum geht es. Ich tue damit etwas, das ich selbst entscheiden und somit verändern kann. Ich kann mich und mein Umfeld gestalten, indem ich bestimmte Dinge vorlebe. Mich interessiert es inzwischen nicht mehr, wenn in Berlin der nächste Sack Reis umfällt, weil irgend ein Politik-Statist wieder einmal irgend einen gequirlten Quark absondert. Das lenkt mich nur von dem ab, was für mich wichtig und bedeutsam ist. Von dem was ich beeinflussen kann. Ich kann Merkel nicht aus dem Amt jagen oder den Steinmeier absetzen, selbst wenn ich es wollte.
Aber ich kann dafür sorgen, dass diese Schädlinge weniger Energie von mir bekommen. Daran zu arbeiten lohnt sich für mich viel mehr, als weitere negative Energie in Merkel und Konsorten zu stecken, denn die profitieren von negativer wie positiver Energie. Wenn sehr Viele damit anfangen, dem System bewusst die Energie und die Zustimmung zu entziehen, wird über kurz oder lang eine Änderung eintreten müssen. Denn unsere Energie brauchen und wollen die Systemparasiten in ihren Behörden, Ämtern, Parlamenten und Büros jeden Tag von uns. Was wäre eine Merkel, wenn keiner ihr mehr irgendeine Beachtung schenkt? Wie lange würde es die Tagesschau oder diesen unsäglichen Claus Kleber wohl noch im Fernsehen geben, wenn keiner diesen Mist mehr einschalten würde? Habt Ihr etwa schon die Europawahl vergessen?
Bei Wahlen schenken viele den Systemparasiten genau diese gewünschte Beachtung, weil sie glauben, auch nur das Geringste mit entscheiden zu können. Aber können sie das wirklich - mit entscheiden? Haben das nicht längst Andere für uns getan, indem sie uns politische Marionetten vorsetzen und uns durch Parteien in ideologische Gruppen aufteilen, damit wir ja nicht auf die Idee kommen, etwas Grundlegendes am System zu verändern?
Warum wohl gibt es Meinungsfreiheit aber keine Wissensfreiheit? Meinungen sind ungefährlich und man kann darüber so schön streiten. Wissen hingegen ist gefährlich. Wo kämen wir wohl hin, wenn Dummbeutel-Wähler plötzlich über echtes Wissen verfügen könnten.
Genau deshalb gibt es staatliche BIldungspolitik. Um die Menschen von wirklich wichtigem Wissen bewusst fern zu halten.
Marc Passio spricht in seinen Vorträgen gelegentlich vom verlorenen Wort. Dieses Wort wird in der heutigen Zeit dringender benötigt als jemals zuvor.
Ich bin gespannt, ob einer der Leser dieses verlorene Wort kennt.


12:11 | Leser-Kommentar zum AfD-Korrespondenten von gestern

Ohne Zweifel wird das merkbare Auswirkungen zeigen. Denn wenn die Sitze nicht der AfD zugesprochen werden, ist dies ein Schlag gegen die Demokratie an sich. Da das Volk wegen einer zwielichigten Gerichtsentscheidung sein "Souverän" verliert.
Art. 20
(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.
Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. Quelle: https://dejure.org/gesetze/GG/20.html

Anders umschrieben, auf Grund der Begrenzung der Mandate, hätte ich AfD ja eigentlich gar nicht antreten dürfen, da wenn Sie mehr Mandate bekommt, als das Gerichtsurteil zulässt und diese nicht bekommt, ist das in Augen der Gerechtigkeit, schlicht als "Wahlfälschung" zu bezeichnen, da der Wille des Volkes, durch ein Gerichtsurteil negiert wird. Dies hat dann massive Auswirkungen auf das Staatsvertrauen und die sogenannte Rechtssicherheit. Deshalb ist Wahrscheinlichkeit groß, das sich das nicht unterbügeln lässt und die Staatsverdrossenheit einen neuen Höhepunkt erreicht. Durch dieses Urteil hat die Systemelite, selber in beide Knie geschossen. Denn wenn die Sitze verfallen oder anderen Parteien zugesprochen werden, ist der Kaiser mehr als nackt und die Demokratie in der BRD deskreditiert sich selber. Dies lässt sich nicht unterbuttern, da wenn die AfD klug ist, immer wieder bei Wahlkämpfen gebracht werden kann, um zu zeigen das in BRD es die Regel ist, das gewisse Dinge, doch immer gleicher sind, zum Nachteil des Bürgers und seiner Rechte. Im Ausland wird dies wohl auch keinen guten Eindruck hinterlassen.

01.09.2019

20:12 | Ein Statement zur Wahl aus der AfD - Der AfD-Korrespondent

Ich gebe zu, ich war heute bzgl der Wahl etwas "schmähstad" und habe einen Freund aus dem Inneren Zirkel der AfD angerufen und der hat zu meinem Erstaunen auch abgehoben und mir folgendes Exklusiv-Statement gegeben

Die AfD hat sich somit endgültig im deutschen Parteiensystem etabliert. Die Hoffnung der CDU (laut Kauder), dass es sich mit der Afd um ein kurzes Phänomen handelt hat sich zerschlagen. Im Gegenteil, die AfD wird eine Konstante auf Jahrzehnte hinaus in der deutschen Parteienlandschaft bleiben. So schön der Erfolg auch ist, bedeutet der Erfolg der Grünen einen Linksruck trotz der Verluste der Linkspartei. Spannend wird, dass die Listen-Unterlagen zu spät eingereicht daraufhin hat das Gericht gesagt, dass bis 31 Mandate die Liste nicht angefochten wird, momentan hat die AfD 38 Mandate gewonnen da wird es spannend werden, was mit den 7 oder 8 Sitzen geschieht. Es gibt 3 Möglichkeiten
1. Die 7 Sitze werden AfD zugesprochen,
2. Die Sitze verfallen
3. Die Sitze werden den anderen Parteien zugesporchen
So was hat es noch nie gegeben, einmalig und historisch die nächten Tage werden System-entblätternd!

20:29 | Leser-Kommentar
Ich möchte auch mal nüchternd angeben. Die AfD ist eine Partei. Die Gründsmitglieder kommen wo herm ? Deutschland fährt nach wie vor mit Hochgeschwindigkeit auf die Wand zu. Was ändert sich beim Bürger durch das Wahlergebnis, zunächst mal nichts und fast geht so weiter wie bisher. Und die AfD hat sich nach wie vor in der Realität noch nicht beweisen können, das sie hält was sie verspricht. Was mich zur Fazit bringt, wir sehen Show und Drama, jedoch keinen Umschwung. Wir sind nach wie vor im Modus Hoffnung.


18:51 | welt: Alle Ergebnisse und Grafiken zur Landtagswahl im Überblick

Rund 2,5 Millionen Männer und Frauen waren bei der Landtagswahl am Sonntag wahlberechtigt. Rund 100.000 junge Menschen durften zum ersten Mal bei einer Landtagswahl ihre Kreuzchen machen, davon sind 51.000 im Alter von 16 bis unter 18.

Das erwartbare Ergebnis ist aber in seiner Intensität des Handwechsels schon eher enttäuschend. Die Gnackwatschn für die linke kann darüber nur schwach hinwegtrösten! TB

20:52 | Leser-Kommentar zum grünen TB-Kommentar
Eigentlich wundert mich das nicht. Es gibt zu wenig subjektiven Mangel. Viele leben auch von der SPD und wer sägt schon gerne daran. Gut 25 % für eine Partei, welche Deutschland umbringt, wir schaffen das. Ansonsten bleibt wohl alles wie es war, die AfD ist rechts, das lässt den Rest verbündet sein. Somit weiterhin, fröhliches absaufen liebes Deutschland.


19:45 | Riesling - 4 Kurzstatements
Der Ostwall formiert sich!
Der Ostwall steht!
Die Freiheit spricht Ostdeutsch
Deutschland wird im Osten verteidigt

20:29 | Leser-Kommentar zum Riesling
Weil heute im schönen Sachsen am Vormittag die Sonne so wundervoll schien und tolles Wetter war haben gleich am Vormittag meine ganze Familie und ich mal so richtig schön blau gemacht ;-). Leider hat das am Nachmittag aufziehende Gewitter und der Wind nicht die gewünschte Kraft gehabt, um die "schwarzen" Wolken samt rot-grünen Anhängen gänzlich aus Sachsen zu vertreiben.

 

18:27 | tagesschau: Prognose zur Landtagswahl - SPD siegt in Brandenburg klar vor der AfD

Umfragen sahen die SPD von Ministerpräsident Woidke in Brandenburg gleichauf mit der AfD, doch laut ARD-Prognose liegen die Sozialdemokraten mit 27,5 Prozent klar vorn. Dahinter folgen die AfD mit 22,5 und die CDU mit 15,5 Prozent.

1,2,3,4,5,6,7,  so geht zählen! TB
Die Guten ins Töpfchen .....? TS

18:26 | tagesschau: CDU in Sachsen klar vorn, SPD nur einstellig

In Sachsen bleibt die CDU stärkste Partei, muss sich aber voraussichtlich neue Regierungspartner suchen. Laut ARD-Prognose kommt sie auf 32 Prozent. Zweitstärkste Fraktion wird die AfD mit 27,5 Prozent. Die SPD schrumpft auf acht Prozent.

18:37 | dazu irgendwie passend - wissensmanufaktur: Vera Lengsfeld: Hat Deutschland noch eine Chance? TB

20:54 | Leser-Kommentar
Das gleiche mit Sachsen, es wird nicht begriffen, das es zwar verschiedene "Parteien" gibt, doch man in Wirklichkeit gibts nur zwei. Eine die sagt, sie würde viel verändern. Die anderen machen so weiter, wie bisher und nennt man "Finis Germania".


12:37 | jouwatch: Infantil, stupide, geschmacklos: Kurz vor den Landtagswahlen lassen die „Demokraten“ alle Masken fallen

Billigste populistische Hetze der etablierten Parteien im Endspurt des Wahlkampfs: Vor den heutigen Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen drehen Groko-Politiker und Vertreter der ihnen ergebenen „Oppositions“-Parteien völlig durch, um den absehbaren Stimmzuwachs der AfD verzweifelt abzuwenden.

Darüber sollte man sich nicht aufregen. Die Altparteien wenden sich nur an ihre Zielgruppe und das ist (un)würdig und recht. Denn nur äusserst stupide, infantile Menschen oder solche, die aus dem Alt-System profitieren schenken diesen Parteien noch ihre Aufmerksamkeit. Daher: alles gut! TB


10:18 | tagesspiegel: In der AfD-Gefahrenzone Annegret Kramp-Karrenbauer steht vor ihren ersten Schicksalswahlen

Annegret Kramp-Karrenbauer dürfte in der vorigen Woche ein paar Mal kräftig durchgeatmet haben. Wochenlang sah alles danach aus, als steuere die CDU in Sachsen am Sonntag auf ein Debakel ohnegleichen zu. Doch die letzten Umfragen für die Landtagswahlen signalisierten relative Entspannung: Bei allen Instituten zogen die regierenden Christdemokraten im Endspurt vor die AfD. Selbst die Demoskopen von Insa, denen ein besonders gutes Gespür für die schwer zu erfassenden AfD-Wähler nachgesagt wird, räumten der CDU einen Vorsprung von 29 zu 25 Prozent ein.

tom-cat
Wann hat Angela M. fertig?

Wenn auszähltechnisch alles mit rechten Dingen zugeht: heute! TB

15:52 | Leser-Kommentar
Werter TB, es fehlen noch ca. 986 Jahre zur 1000 jährigen Kanzlerschaftin der "Angela Kasner von und zu Merkel auch bekannt als IM Erika". Es ist zu früh Frau Merkel abzuschreiben. Die Dame wird noch gebraucht. Was 4 Weltarmeen 1914-1918 und unzählige Bomben auf Deutschlands Zivilbevölkerung 1939-1945 nicht geschafft haben wird nun vor unserer aller Augen Realität. Die Deutschen geben den Löffel ab, werden von Afrikanern und Morgenländlern verdrängt und die lokale Regiseurin dieses Theaters ist nun mal die "Nationalhymnen-Schüttelanfall-Zitterin und Fahnen-Wegwerferin Äntschiiee". Ohne Äntschiie geht am Ende die Rechnung nicht auf. Außerdem knallt es meisten ins Germoney zum Ende des Jahres, heute ist aber erst mal Herbstanfang. Ergo, es bleibt alles wie es ist und die drei Niedergangs-Tussen um Kramp-Karrenklauer, von und zu der Laienschauspielerin und eben das Äntschiiiiiie werden den Karren noch tiefer in den Dreck fahren.

10:02 | bundestag: AfD Hauptopfer von politischer Gewalt

Politische Gewalt gegen Parteien in Deutschland richtet sich zumeist gegen Mandatsträger und Einrichtungen der AfD. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung (19/10403) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/9862) hervor. Danach wurden im ersten Quartal 2019 217 Straftaten gemeldet, die sich gegen Repräsentanten oder Mandatsträger von Parteien richteten. Davon wurden 114 Straftaten gegen Mitglieder oder Mandatsträger der AfD verübt. 21 Straftaten betrafen Repräsentanten oder Mandatsträger der SPD, 19 der Grünen, 16 der Unionsparteien, und neun Straftaten betrafen Politiker der Linken. Vier Straftaten konnten Repräsentanten oder Mandatsträgern anderer Parteien zugeordnet werden.

M
Das ist mir klar. Die Bananenbieger machen es wie Pipi Langstrumpf, nämlich die Welt wie es ihnen gefällt. Mist, jetzt bricht wieder das Nahlestrauma in mir aus und ich dachte, dass ich das bereits bewältigt hätte.

Dazu passend - rp-online: Rückblick: Nahles singt Pippi-Langstrumpf-Lied im Bundestag! TB

31.08.2019

12:51 | Geolitico:  Die Wiederentdeckung der Ostdeutschen

Vor den Wahlen in Brandenburg und Sachsen treiben die Umfrageergebnisse der AfD Politiker um Medien um. Und sie entdecken ein Stück Deutschland zweiter Klasse. In den politischen Wirren vor den anstehenden Landtagswahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen ist in der öffentlichen Debatte eine lange vergessene Figur aufgetaucht – der Ostdeutsche.

Wenn richtig gewählt wird .... ist der Osten kein Problem. TS

12:03 | mdr:  Ab Sonntag stehen Bagger im Tagebau Jänschwalde vorerst still

Die Lausitz Energie Bergbau AG (Leag) darf im Tagebau Jänschwalde ab Sonntag keine Kohle mehr abbaggern, denn es fehlt die Umweltverträglichkeitsprüfung. Das hat das Verwaltungsgericht Cottbus entschieden. Zuvor lehnte das Gericht eine Fristverlängerung für die Prüfung ab. Die Umweltverträglichkeitsprüfung gilt als Voraussetzung für den Tagebau-Weiterbetrieb. Die Leag habe keine Gründe vorgebracht, die eine Änderung der bereits getroffenen Entscheidung rechtfertigen könnten, begründeten die Richter ihre Entscheidung.

Die politischen Teletubbis in Berlin werden sich sicher über diese Entscheidung freuen, die Grünen sind einen weiteren Schritt auf Ihrem weg zu einem "grünen Nordkorea" gegangen und die Bundesregierung hat für die kommenden Wahlen eine wunderbare Ausrede warum die AfD im Osten stärker wird. Vielleicht sollten die Grünen bedenken, dass man vorher ein Umschulungs- bzw. Umerziehungslager aufbauen sollte, bevor man den "CO2-Produzenten" die Lebensgrundlage entzieht, sicher mit einer kleinen "veganen Ernährungsfibel - Beiß ins Gras" kann man den ärgsten Hunger überbrücken ..... aber trotzdem kommt es nicht so toll. Merke ..... Hunger und Wahlen .... nicht gut ..... Hunger und keine Wahlen ..... Regime sicher! TS

17:09 | Leser-Kommentar
Es wird auf allen Ebenen schwer daran gearbeitet, konstruktiv es endlich zu schaffen, das bei uns das Licht ausgeht. Das wird ein großer "Event". Ob dies dann die "Grün/Rot-Borgs" überleben werden, das wird sicherlich großes Kino. Und ob Mietdeckel und Euro-Lastenhubschrauber-Abwürfe, das noch bändigen können, wird sich zeigen. Und wenn dann unsere geliebte Kanzlerin zu "Volkssturm" aufruft, sollten zumindest Bier und Chips bevorratet sein, die brauchen keinen Strom, halten länger und event. noch Kerze für die Nacht, die braucht keine Steckdose. Himmel noch mal, ich bin kein Raucher und Streichhölzer habe keine. Was mach nur der Supermarkt hat zu. Und warum passiert das überhaupt, ich sitz doch im Kino ?


08:32
 | lengsfeld: Dem Wahlbetrug keine Chance: Geht nachzählen!

Ich war am 26.05. bei der Briefwahlauszählung dabei. Ich durfte diese Aufgabe übernehmen, obwohl das eigentlich nur Verwaltungsmitarbeiter machen, weil dort der Krankenstand hoch war und ich das bei der letzten Europawahl in Berlin schon gemacht hatte. Zufällig landete ich in der Auszählgruppe von den engsten Mitarbeitern unseres Bürgermeisters, wir zählten auch direkt neben seinem Büro aus. Der Pressesprecher der Stadt hatte sein Büro ebenfalls nebenan und kam immer mal wieder herein, um den aktuellen Stand der Auszählungen mitzuteilen.

M
Ich gehe jede Wette ein, dass bei den Landtagswahlen freiwillig und ohne Anweisung "optimiert" wird. Ich bin auch der festen Überzeugung, dass von anderer Seite später noch einmal nachgeholfen wird. Eine zweite, oder noch besser: Eine dritte Auszählung durch die OSZE wäre ziemlich peinlich. Bananenbiegerstaat Deutschlanistan...

30.08.2019

20:07 | ntv:  Wie "König Kurt" Sachsens CDU ruinierte

Als die sächsische CDU nach der Wende die absolute Mehrheit erreichte, lag das vor allem an Kurt Biedenkopf: Der Westpolitiker wollte das Land zu alter Stärke führen. Er verdrängte dabei all die Probleme, mit denen sich seine Nachfolger auch fast 30 Jahre später noch herumschlagen müssen.

.... man könnte es als ausgleichende Gerechtigkeit ansehen, ein "Westpolitiker" zeigt sein Können im Osten. Eine Ostpolitikerin zeigte Deutschland die Leistungsgrenze auf ..... seit Jahren. Aber macht nix ..... solange "Ihr lieben Deutschen das schafft!". TS

15:03 | MdB peter Boehringer: Sachsen wählen Realismus statt Volksverdummung #sachsenwahl

14:45 | manniko: Englische Presse: Deutschlands Militär ist zu einer völligen Witztruppe verkommen

Vor Deutschland muss sich niemand mehr fürchten – das stellte Ursula von der Leyen als Verteidigungsministerin sicher. Doch während die Frau im politischen Machtkartell bis in die luftigen Höhen Brüssels aufsteigen konnte, so hinterlässt sie mit der Bundeswehr einen Scherbenhaufen, der nicht nur seine Kompetenzen verloren hat, sondern auch bei verbündeten Ländern eine Mischung aus Sorgenfalten und Lachanfall auslöst. Denn so lächerlich die Lage sein mag, Deutschlands Militär ist heute so drittklassig, dass es sich nicht einmal mehr als Hilfstruppe für die NATO eignet.

Bleibt zu hoffen, dass Uschi mit der EU ähnlich "erfolgreich" sein wird, wie mit der Bundeswehr und diese am Ende von Uschis Aktivität in gleich desolatem Zustand zurückbleibt wie Euer Heer! TB

16:49 | Leser-Kommentar
Ja, ja, das Imperium hat seine "US-Marines" und wir haben "Deutsche Landser", welche von eigenen Führung in Grund und Boden geschossen worden sind. https://www.ispot.tv/ad/Ioif/united-states-marine-corps-marine-way-of-life

29.08.2019

19:05 | ET: Bundesregierungs erleichtert Einbürgerung für nationalsozialistisch Verfolgte und ihre Nachkommen

Das Vorgehen im Erlasswege sei "der schnellste, flexibelste und damit gerade für die Betroffenen effektivste Weg, um die Einbürgerung zu erlangen".

Die immerwährende Rollenverteilung ist klar: der ewig Schuldige: Deutschland, das ewige Opfer: alle anderen. FG

19:35 | Leserkommentar
Das macht die Bundesregierung nur, damit die hier wieder verfolgt werden können von denen, die man hier nachts heimlich einfliegt und welche Christen und Juden hassen. Tut mir leid, aber ich habe bei allen Entscheidungen dieser Bundesregierung den Eindruck, daß man nur größtmöglichen Schaden anrichten will.


14:51 I pp: „Familienstreit“: Bürgerkriegsähnliche Szenen in Berlin-Neukölln (Video)

Wer die Videoaufnahmen, die seit gestern durch die sozialen Netzwerke gehen, sieht, der kann nicht anders als spontan an „Bürgerkrieg“ zu denken: In Berlin-Neukölln, bekannt durch seine No go-Areas und die Araber-Clans, haben sich etwa 50 Personen, unbestätigten Angaben zufolge meist Syrer und Libanesen, eine brutale Massenschlägerei mit Machete und Messer auf der Straße geliefert.

Klarer Fall von gesellschaftlicher Bereicherung.... Die schaffen das, Ironie off. HP

14:34 | welt: Bei der „Handwerker-WM“ scheitert das deutsche Erfolgsmodell

Politiker betonen immer gerne die hohe Qualität des deutschen Ausbildungssystems, das weltweit führend sein soll. Doch die deutschen Ergebnisse bei der Weltmeisterschaft der Ausbildungsberufe passen so gar nicht dazu.

Nicht, dass bei uns in Österreich alles eitel Wonne wäre. Aber im Vergleich zu Deutschland geht es in der Alpenrepublik zumindest nicht ganz so schnell bergab, denn dieser, der Vergleich macht sicher. Die Medaillenausbeute Deutschlands: 2x Gold, 0x Silber, 1x Bronze. Die des im Artikel unerwähnt bleibenden Österreichs: 5x Gold, 5x Silber, 1x Bronze. AÖ

16:56 | Dem Vatikan-Korrespondenten sein Bruder
Lieber AÖ: 1 Gold-Medaille hast du unterschlagen. Das österreichische Ergebnis in seiner ganzen Pracht: 6 x Gold, 5 x Silber, 1 x Bronze, 17 Medallion for Excellence Vor allem sind auch Erfolge in den High-Tech Sparten zu verbuchen.
https://www.wko.at/site/skillsaustria/WorldSkills-2019_Ergebnisse-Team-Austria.pdf

09:48 | bild: Deutsche haben immer größere Angst vor Natur-Katastrophen

Die Folgen des Klimawandels bereiten den Deutschen immer größere Sorgen. 44 Prozent der Frauen und 35 Prozent der Männer zählen Naturkatastrophen zu den größten Sicherheitsrisiken – gleich nach Terrorismus und Krieg.

Jaja, es soll ja auch Menschen gegeben haben, die Angst hatten, dass ihnen der Himmel auf den Kopf fällt, aber die realen Gefahren dadurch völlig ausser aucht gelassen haben. Heute fürchtet sich vor dem Wetter, den alles zersetzenden Tsunami allerdings, der seit 2005 von Berlin aus wütet, ignoriert man aber vollends! TB

tom-cat
German Angst! Ob weniger Methan aus den Gedärmen von Kühen wirklich den nächsten Vulkanausbruch verhindern kann?

09:58 | Die US-Korrespondentin mit einem Ergänzungslink
Ein politischer Rundumschlag an alle Kräfte, die Deutschland aktuell mit ihrem Verhalten und ihrer Ideologie zerstören.

28.08.2019

19:42 | bartels: Gewählt ist gewählt? Gezählt ist gezählt …

Höcke kann sich die Kehle aus dem Hals argumentieren … Elsässer in COMPACT die Finger wund schreiben … Der Wahlbetrug in Sachsen läuft längst (warum soll es in Brandenburg anders sein?!) Vera Lengsfeld ahnt das Schlimmste. Zurecht!! Aber natüüürlich ist alles bloß “Verschwörung”. Und Verschwörung wirkt auf den Wessi wie die Nazi-Keule. Auf den Ossi nicht. Noch nicht …

Die Leseratte empfiehlt
Unter dem Artikel in den bislang wenigen Kommentaren findet sich eine Stellungnahme von Doris Sayn-Wittgenstein zu ihrem Rauswurf. Bitte auch lesen!

19:30 | MdB Peter Boehringer: Wahlprognose Sachsen: "Sie werden es zu verhindern wissen"

15:02 | KenFM: Me, Myself and Media 52 – Hochverrat mit vier Buchstaben

Als Willy Brandt sich in den frühen 70er Jahren dafür entschied, eine eigenständige Ost-Politik zu wagen, wurde das in Washington nicht nur mit Argwohn beobachtet. Für das Pentagon galt der deutsche Bundeskanzler Brandt seither als unberechenbar und „Brandt-gefährlich“. Brandt gefährdete mit seiner authentischen Friedens- und Entspannungspolitik das Geschäftsmodell des Militärisch-Industriellen-Komplexes. Brandt suchte und fand den Frieden, der später unter Kohl in der Wiedervereinigung mündete, während sich das Pentagon bis heute vor allem darauf versteht, den Krieg in alle Welt zu tragen.

12:37 | welt: Die Generation Greta verschleißt die meisten Einwegverpackungen

 Jungen Menschen wird heute deutlich mehr Bewusstsein und Interesse für Umwelt und Nachhaltigkeit nachgesagt als noch vor einigen Jahren. Doch beim Verbrauch von Einwegverpackungen zeigt sich laut einer Umfrage ein ganz anderes Bild.

Neben der ideologischen Verblendung scheint ein weiteres Phänomen aufzutreten, das der unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten. Wer selber eher ressourcenverbrauchend lebt, unterstellt dem Rest der Bevölkerung ebenso zu leben, und fordert daher Politikmaßnahmen, die den eigenen überdurchschnittlichen Ressourcenverbrauch extrapoliert auf die Gesamtbevölkerung oder die gesamte Welt eindämmen sollen. Wer dagegen relativ ressourcenschonend lebt, sieht nicht ein, warum er sich noch mehr einschränken soll. Für den einen bedeutet "weniger" "durchschnittlich", für den anderen aber "gar nichts". Das erklärt dann auch, warum vor allem Wohlhabendere so auf den Ökozug aufspringen, leben sie doch selber ressourcenverbrauchender als der Durschnitt der Bevölkerung, ganz zu schweigen im Vergleich zum Rest der Welt. AÖ

12:12 | welt: Entwurf des Mietendeckels sieht radikale Einschnitte vor

Mit dem Mietendeckel sollen die Mieten in Berlin für fünf Jahre eingefroren werden. Nun nennt der Senat erste Details. Wohnungsunternehmen zeigen sich entsetzt, der SPD-Mittelstandsbeauftragte reagiert mit einer Rücktrittsforderung.

Die Reaktion der Wohnungsunterneher kann auch nur jene ideologisch Verblendeten überraschen, die ernsthaft meinen, es würde infolge administrativ abesenkter Preise das Angebot ausgeweitet werden. AÖ

06:46 | Welt:  Die Ignoranz der Deutschen gegenüber Osteuropa

Viele Deutsche halten Osteuropa spätestens seit der Flüchtlingskrise für fremdenfeindlich und rückständig. Das gilt besonders für Polen unter der PiS-Regierung. Dabei sind die allermeisten von ihnen noch nie dort gewesen. Warschau ist keine einfache Stadt. Vielen Touristen erschließt sie sich nicht sofort. Es gibt keine richtige Mitte, dafür besonders breite Straßen und jede Menge Hochhäuser.

Ich habe viele deutsche Freunde und die hab ich nur in Deutschland, fliegt der Deutsche in den Urlaub ....... sie kennen die Geschichten. Doch der Blick auf Osteuropa ist ein wenig auch der Blick des selbstherrlichen und seit neuesten Humanen Deutschen auf die Staaten im Osten, auf rückständige Strukturen und Menschen die sich dem Mulit-Messer-Kulti Wahn nicht angeschlossen haben. Der Blick auf Polen regt im Deutschen ein wenig den Wunsch ..... warum verlangen die Polen Reparationen? In 5 bis 10 Jahren, wird der Osten, durch die Bildung der Menschen, EU-Förderungen und dem Fleiß der Menschen auf Augenhöhe mit Deutschland sein ...... nur halt ohne türkische, irakische, pakistanische und syrische Lebensverhältnisse. TS

27.08.2019

11:11 | wiwo: Deutscher Staat mit Milliardenüberschuss im ersten Halbjahr

Der deutsche Staat steuert 2019 trotz drohender Rezession auf das sechste Jahr in Folge mit einem Haushaltsüberschuss zu. Die Konjunktur ist derweil auf halbem Weg in die Rezession.

Nirgends zeigt sich die Lethargie der deutschen Politik deutlicher, als angesichts dieses Überschusses von mittlerweile 2,7% (!). Diskussionen über deutliche Steuersenkungen - Fehlanzeige. Diskussionen über öffentliche Investitionsprogramme, allen voran im Westen und im IT-Bereich - Fehlanzeige. Mit schnöden Finanzthemen kann man sich halt auch schwer profilieren, indem man "Haltung" zeigt. Wenigstens laufen die Überschüsse aus dem Ruder und nicht wie in anderen Ländern die Defizite. AÖ

12:36 | Maiglöckchen denkt...
und kommt zu dem Schluß, bei den Wahlen in BBG, T und S müßte die AfD über 50% der Stimmen bekommen um Änderungen herbei zu führen. Diese Wahrscheinlichkeit geht gegen NULL.


10:49 | Gabor Steingart: Das Morning Briefing vom 27. August 2019 - Politiker, der große Vertrauensschwund

[D]ie Frage ist schnell gestellt: Wozu Politik? Die einfache Antwort lautet, damit Probleme gelöst werden, die der Einzelne nicht lösen kann.

Wenn Machterhalt zum Selbstzweck verkommt, dann verzeihen die Wähler den Politikern nicht einmal mehr gebrochene Wahlversprechen und glatte Lügen, denn schließlich wurden die nicht getätigt, um beispielsweise eine Koalition einzugehen, die im Unterschied zum Wahlkampf ohne Kompromißbereitschaft nicht funktionieren kann. Wer lügt, nur um selber am Sessel zu kleben und am Futtertrog zu bleiben, verschleiert seine persönlichen Macht- und Geldinteressen hinter dem Schleier eines politischen Programms. Das dauernde Herumgeeiere ist der sprachliche Ausdruck dieser öffentlichen Beliebigkeit, die eben nicht Ausdruck von Kompromißbereitschaft, sondern des eigenen Vorteilsstrebens um jeden Preis ist. AÖ

11:42 | ET: Staatswissenschaftler Jochen Franzke: Warum die AfD im Osten gute Chancen hat

Die AfD hat die Bürger im Blick: Die Partei habe sich als „Kümmerer“ betätigt und als „Retter des ländlichen Raums“ stilisiert, sagt Professor Jochen Franzke.

Mit Angela Merkel und der von den ehemaligen Volksparteien mittlerweile intensiv umworbenen SED-Nachfolgepartei "Die Linke" haben just jene Ideen und Personen aus dem Osten im Westen fußgefaßt, die der Grund für den Untergang der DDR waren. Insofern ist der Unmut der Ostdeutschen über die Eliten weniger rückwärtsgewandte Nostalgie als avantgardistischer Realismus. AÖ

13:15 | Leser-Kommentar zu den AÖ Kommentaren von 10:49 und 11:42
Als ehemalige DDR Bürgerin kenne ich nun beide Gesellschaftsordnungen aus der Praxis. Alle Systemträger betreiben ihre Politik zum Macht- und Selbsterhalt und beißen jeden weg, der ihnen ihre Pfründe streitig machen will. Wechselt das Regime, suchen sie sich wieder ein warmes Plätzchen im Neuen, um auch dort für ihre Interessen Einfluss zu nehmen. An ihre Aufgaben, Verantwortung für ihr Wahlvolk zu übernehmen, denkt niemand. Das ist nur Mittel zum Zweck. Sie haben mir mit Ihren Kommentaren aus dem Herzen gesprochen. Danke.


06:30
 | SPON:  SPD-Kandidatenduo will Präsidium abschaffen

Sie wollen an die Spitze der SPD - und die Partei reformieren: Christina Kampmann und Michael Roth haben nach SPIEGEL-Informationen weitreichende Pläne. Zwei Plätze im Parteivorstand sollen künftig verlost werden. In einem dreiseitigen Papier mit dem Titel "Mit uns zieht die neue Zeit" schreiben Kampmann und Roth, die Sozialdemokratie verliere seit Jahren an Glaubwürdigkeit und Mitgliedern.

 Wie kann ein "dreilagiges Strategie-Papier" ob nun trocken oder freucht,  eine zukunftsweisende Richtung vorgeben, wenn die SPD anstatt auf ein klassisches Unternehmenb (die sie ja schon erfolgreich bekämpft haben) nunmehr auf einen globalen Konzern trifft, im Denken der Sozial-Veganer (ich reguliere alle gleich) ist hier die Realität ausgeblendet. Wie kann eine SPD mit ihren Verboten und "Regelungen" eine Differenzierung vornehmen zwischen einem Konzern und einem klassischen Unternehmen, wo der Chef die gleichen Arbeitsbedinungen hat wie seine Mitarbeiter? Diesen spannenden Spagat konnte mir noch kein Sozi erklären. TS

26.08.2019

13:01 | welt: Den Blick für die Wirklichkeit verloren

Der SPD ist das Gespür für die Schwingungen der Gesellschaft abhandengekommen. Genau das zeichnet ihren kommissarischen Vorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel aus: Er erkennt offenbar nicht, dass für die Sozialdemokratie Anlass zu größter Sorge besteht.

Die SPD scheint die Zeichen der Zeit noch immer nicht zu erkennen. Eine inhaltliche Erneuerung ist weit und breit nicht zu sehen, ebenso wenig die intellektuellen Kapazunder und die Macher mit Führungsstärke, die diesen eingefahrenen Karren noch einmal in Bewegung setzen könnten. Es ist wohl nur mehr eine Frage der Zeit, bis die SPD aus dem ersten Landtag fliegt. Das Mitleid wird sich in Grenzen halten. AÖ


12:37 | n-tv: Trump kündigt Deutschland-Besuch an

"Sehr bald" will US-Präsident Trump nach Deutschland kommen. Es wäre der zweite Amtsbesuch im Land seiner Vorfahren, die aus Rheinland-Pfalz stammen. Gleichzeitig wettert Trump beim Treffen mit Kanzlerin Merkel gegen die Handelspraktiken der EU.

Ob Trump erklären wird: "Ich bin ein Bobenheimer!"? AÖ

12:23 | bild: So spaltet #unteilbar die Nation

Eine Woche vor den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg hätte es für die AfD kein besseres Wahlgeschenk geben können.

Brillanter Bericht/Kommentar der Bild mit einem ordentlichen Seitenhieb auf die Hofberichterstattung der ARD. AÖ

13:17 | dazu passend - pps: Entscheiden die Wähler immer noch die Wahlen? TB

12:18 | liberale warte: Ramin Peymani: Wahlmanipulation in Brandenburg: Wenn die selbsternannten Guten Demokratie spielen

Wenn Vorfälle bekannt werden, bei denen Auszähler das Ergebnis von Wahlen verfälschen, wird gerne abgewiegelt, dies sei doch im Grunde vernachlässigbar. Dabei wird übersehen, dass es weniger um die Frage geht, inwieweit die Mandatsverteilung betroffen ist, sondern vor allem um den immensen Vertrauensschaden, den die Demokratie durch jeden einzelnen Fall erleidet. Mögen es oft einfach nur menschliche Fehler sein, die zu Falschauszählungen führen, mögen viele dieser Fälle im Rahmen der amtlichen Ergebnisfeststellung auch korrigiert werden, drängt sich mit der Etablierung einer sechsten Partei, die so gar nicht ins links-grüne Konsenstheater passen will, gleichwohl der Eindruck auf, dass es zunehmend bewusste Manipulationen sind, die sogar zu Mandatsverschiebungen führen können. Einen dieser Fälle erlebte Bremen im Jahr 2015. Es bedurfte einer Klage, um am Ende die korrekte Zahl von Landtagsmandaten durchzusetzen. Im Herbst 2018 sorgte die Auszählung der Hessischen Landtagswahl für Aufsehen. In Frankfurt waren die Ergebnisse gar derart auffällig, dass tagelang neu ausgezählt, korrigiert und gerechnet werden musste. Die schwarz-grüne Koalition regiert seitdem mit der kleinstmöglichen Mehrheit von einem Landtagsmandat. Zurück blieb der bittere Beigeschmack, dass trotz aller Nacharbeiten das Votum der hessischen Wähler nicht korrekt abgebildet worden sein könnte. Zu groß waren die Diskrepanzen in benachbarten Wahllokalen, zu zahlreich die Hinweise auf Unregelmäßigkeiten und unbeaufsichtigte Wahlurnen. Mit einer Strafanzeige versuchen Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel und ich Licht ins Dunkel zu bringen (AZ 6100 UJs 42139518).

Die Briefwahl wird häufig damit verteidigt, dass sie aufgrund des hohen Mobilitätsbedürfnisses der Bevölkerung notwendig sei. Dies ist - abgesehen von jenen, die am Wahltag im Ausland weilen - eine veritable Fehleinschätzung. Im Inland benötigen die Briewahl jene, die am Wahltag bis zum Wahlschluß (in Österreich meist 17 Uhr) die eigenen vier Wänden nicht verlassen wollen. Denn innerhalb des Staatsgebiets kann am Wahltag problemlos mit einer Wahlkarte in jedem beliebigen Wahllokal gewählt werden. Mit einer gewöhnlichen Freizeitaktivität ist die Stimmabgabe per Wahlkarte jedenfalls möglich. AÖ

13:14 | Maiglöckchen
nein, nein, nein, das kann nicht sein! (weil nicht sein darf in diesem doch so merkeldiktatorischen Lande)
ich bin zwar noch kein Prepper, aber mit einem hohen MAß an lmaa-Gefühl, lebt es sich leichter.
Wen interessiert eine Wahlfälschung zu Ungunsten der AfD? In DE wenige. Wen interessieren die Einzeltaten der Invasoren? allerhöchstens die Betroffenen und deren Anverwandte und Freunde, sonst niemand! Alles was vor der Haustür geschieht interessiert doch den vermeintlich weltgewandten Menschen des 21 Jh. nicht. Er steht für Entertainment, Krieg in Afganistan, Iraq, Selbstmörder im Mittelmeer, die von selbstlosen geretten werden, Feuer im Regenwald, medial groß aufgezogen, fern ab, fernweh..
nein, diese Gesellschaft hier hat aufgehört zu existieren und insofern interessiert es niemanden mehr was da beim NAchbarn passiert - es sei denn es wird ein Entertainment daraus.

08:44 | Leser-Brief an den "Griffel weg-Verfasser" von gestern

Lieber Schreiber von „Beitragstäter Griffel weg von Dresden“

Ich stimme 100% mit Ihnen überein. Ich möchte jedoch noch einen Schritt weiter gehen. Was wird über Chemnitz berichtet, was über Zwickau? In Chemnitz und Zwickau regiert jeweils ein politisches Establishment (SPD) dass keine Gelegenheit auslässt, die eigene Stadt zu diskreditieren, zu erniedrigen und so richtig in den Dreck zu treten. Da wird ein stinknormales Bürgerfest, was als Ersatz für das Stadtfest durchgeführt wurde, zu einer „pro Kunterbunt“ Veranstaltung hochstilisiert.

Im dieser ekelerregenden Medienlandschaft gibt es nur noch zu bekehrende Nazi-Sachsen. Jede Äußerung, die in Richtung rechts verwertbar scheint, wird sofort durch den Medienwald getrommelt und bis zum Erbrechen wiederholt bis auch der Letzte weiß :“Sachsen ist die Brutstätte des Bösen“. Ich bin derart von den Öffentlich Rechtlichen Medien angewidert, dass ich mich diesen konsequent verweigere. Ich habe mittlerweile nicht mal mehr Vertrauen zum Wetterbericht, obwohl der wohl noch den höchsten Wahrheitsgehalt hat.

Ich kann den Sachsen nur raten, dass Kreuz an der richtigen Stelle zu setzen. Bündelt eure Kräfte auf die Partei, die die größten Chancen hat. Zersplittert nicht die Opposition! Es ist zu befürchten, dass eine Koalition „Görlitzer Modell“ = alle gegen AFD das Land mit Mehltau überziehen will.

Deshalb: Macht die eine Partei so stark es geht, WÄHLT NICHT DIE KANDIDATEN DER NATIONALEN FRONT! Verhindert die schwarz-grün-rot-gelb-rote EINHEITSPARTEI! Ob die andere Partei die richtige ist? Keine Ahnung. Sie müssen erst mal regieren um das sagen zu können. Jedenfalls ist sie gegenwärtig die einzige Opposition gegenüber dem politischen Einheitsbrei. Nehmt Görlitz als Warnung!

26.08.2019

06:50 | ntv:  Will stellt Scholz wegen SPD-Vorsitz zur Rede

Mit der Beibehaltung des Soli für die reicheren Zahler versucht sich die SPD von der Union abzugrenzen - bei Anne Will muss sich Finanzminister Scholz erbitterten Widerspruch von FDP-Chef Lindner anhören. Doch erstmal geht es um Scholz’ 180-Grad-Wende in Sachen Parteivorsitz.

Die SPD (wie auch andere Soziale Parteien) hat die Bodenhaftung verloren, die Anliegen der Bevölkerung wurden zugunsten der Homo-Ehe oder des Gender-Getue geopfert. Jene Schichten in der Bevölkerung, die Arbeitslos sind, wurden demonisiert und jene Menschen, die keine Leistungen für Deutschland erbracht haben und "Schutz und Asyl" suchen wurden versorgt. Es gilt nicht das Wort des Einzelnen, wie das von Herrn Scholz, sondern die Haltung der Partei. TS

25.08.2019

19:29 | info-direkt: Merkel und Co. auf die Finger schauen: Werde Wahlbeobachter!

Am 1. September finden in Brandenburg und Sachsen Landtagswahlen statt. Um Wahlbetrug zu verhindern, ruft das Bürgernetzwerk „Ein Prozent“ jetzt in einer groß angelegten Kampagne zur Wahlbeobachtung auf.

Die Videos von Ein Prozent machen auf jeden Fall was her! Sieht richtig professionell aus und das ist bei den Normis wichtig!
Dass Wahlbeobachtung notwendig ist, zeigt folgende Meldung:
ts: AfD‐Stimmen für die Grünen gezählt: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Wahlbetrugs - ML

15:47 | Beitragstäter: ❤️ Griffel weg von Dresden

Ich habe es ziemlich satt. Das Land verliert Identität, Kultur, Sicherheit, wirtschaftliche Perspektiven. Was aber unaufhörlich, von früh bis spät wie Gift aus den Radios und Glotzen quillt ist….der Rechtsextremismus. In Sachsen, mit Dresden als Epizentrum. Holzgalgenmodelle, zerrissene Hosenbeine, jedes Aufbegehren gegen einsickernde Kriminalität - kein Vorkommnis ist nichtig genug, die Legende von den reinkarnierten Nazis nicht neu aufleben zu lassen.

Jahrelang müssen in besonderem Maße wir Dresdner es nun ertragen, an den Pranger gestellt zu werden. Nirgends führen staatliche Medien einen solchen Feldzug gegen eine Stadt in ihrem Land. Ein ZDF-Team, das mit seiner, seit drei Jahren andauernden Kampagne mal für 45min nicht so konnte wie gewollt, wird auf eine Weise zum nationalen Skandal hochgejazzt, dass man sich ob dieser Hysterie international nur noch die Augen reibt. Psychisch auffällig könnte man es auch nennen.

Glückwunsch jedenfalls, ihr Irgendwasmitmedienstudierer, Volontäre und Freelancer. Ihr habt über die Jahre damit durchaus einiges bewirkt. Überall auf dem Globus, an den entferntesten Orten, müssen sich meine Kinder nun für ihren Herkunftsort rechtfertigen oder gar entschuldigen. Eine der schönsten Städte Deutschlands, mit einem historisch gewachsenen Bürgertum, genialen Erfindern und Ingenieuren, einer weltbekannten Bildungs-, Forschungs- und Kulturlandschaft, phantastischen Bauwerken und einem Fluss, der hier auf eine, in der Welt einzigartige Weise in die Stadt integriert wurde, habt ihr in den Image-Orkus geschrieben.

In eurer großkotzigen, belehrenden Attitüde habt ihr indes keinen blassen Schimmer, wie die Einwohner dieser Stadt wirklich ticken. Es interessiert euch ja auch nicht. Es würde die Story kaputt machen. Es würde Unvoreingenommenheit erfordern. Recherchen. Handwerk. Undenkbar in Zeiten journalistisch vorgegarter Halbfertigprodukte. Schon die Begriffe UNS und WIR sind euch ein Buch mit sieben Siegeln. Ihr kennt nur das ICH und den Beifall des Milieus fürs Untermauern der eigenen moralischen Selbstüberhebung.

Nichts wisst ihr von den Dresdnern, deren Eltern und Großeltern hier ein Kriegsinferno sondergleichen überlebt haben oder in ihm zum Opfer wurden. Keine Ahnung habt ihr von dem hier ins kollektive Gedächtnis gebrannten Feuersturm, den Bildern der vollständig zerstörten Stadt, von unserer tatsächlichen inneren Distanz zu Krieg, Nationalsozialismus und staatlich finanzierter Propaganda. Keine Ahnung von unseren sehr lebendigen Erfahrungen mit den Anzeichen degenerierter Machtapparate, die ein Klima der Angst schaffen, primitive Feindbilder kreieren und jede Kritik unterdrücken. Null Plan habt ihr davon, was es heißt, gegen Kartelle Informationen auszutauschen, den Kopf oben zu behalten, Deutungshoheiten zu erkennen und aufzubrechen. Unsere Moralvorstellungen basieren auf Geschichte, nicht auf Geschichten.

Rechtsextremismus und Nationalsozialismus, das wenigstens haben wir bis zum Erbrechen gehört im Osten, sind zwei Seiten der selben Medaille. Rechtsextremismus - das ist sind die Hitlerfans, das heißt Expansionskrieg, Volk ohne Raum, Eutanasie, Judenvernichtung. Das also seht ihr bei uns aufziehen? Nazis, liebe Geschichtenerzähler, erkennt man nicht an ihrem Wohnort. Sondern an ihren Methoden. Der Schwarmintelligenz nämlich, der Gleichschaltung der Meinungen, der Unterwürfigkeit, der Gewaltbereitschaft gegenüber Andersdenkenden, dem Ersetzen von Argumenten durch Hypermoral, der Denunziation Unschuldiger, dem Leugnen und Fälschen von Fakten, der Phrasendrescherei. Ihr selbst seid die Handlanger der Ideologie, die ihr zu bekämpfen vorgebt.

Was ihr ebenso nicht ahnt - Dresden ist erheblich mehr als die, mitunter ungehobelte montägliche Empörung von Vorstädtern, die ihr so gern für eure Schmähschriften verwurstet. Dresden ist wacher Verstand, politische Sensibilität und wachsender Zusammenhalt in schwierigen Zeiten. Dresden ist eine freundliche und weltoffene Stadt, mit sehr hohem durchschnittlichen Bildungsniveau und einem regen Interesse seiner Bürger an Stadtentwicklungspolitik. Wir sind Geburtenhauptstadt. Wir wissen sehr genau, was wir zu verlieren haben. Auch weil wir sehen, was in Städten passiert, die seit Jahrzehnten glauben, ihr Schicksal dem Zufall überlassen zu können und nun zu unbeherrschbaren steinernen Favelas geworden sind. Nein, ihr wohnt da nicht, da gibts nichts zu berichten. Gehen sie weiter!!

Ihr kennt zwar viele, ebenso Stadt genannte, urbane Sammelplätze in der Welt, aber einen Ort wie Dresden werdet ihr nie begreifen. Es wird euch ein Buch mit sieben Siegeln bleiben, welcher Geist in dieser Stadt herrscht, die nach der Auslöschung im Krieg aus Trümmern wiederentstand, vierzig Jahre düstere sozialistische Experimente überlebt hat und nun erneut angegriffen wird. In dieser, unserer Stadt, werden es deshalb staatshörige Schreiberlinge wie ihr noch sehr lange schwer haben. Wenn irgendwo in Deutschland in ein paar Jahren noch Licht brennt, dann hier. Diese Stadt ist für Hundertausende Dresdner etwas, das ihr nie haben, nie fühlen und nie aussprechen werdet.

Heimat.

 

11:50 | youtube: Live Panne: ARD-Moderator dachte das Mic wäre aus und plaudert drauf los...

Panne beim #ersten #Tagesschau , das Mikrofon war noch offen. (19.08.2019) Unfassbar worüber diese beiden Moderatoren (Jan Hofer) der Tagesschau plaudern, als sie dachten, das Mikrofon wäre schon aus. Jetzt wisst ihr, wie eure GEZ Gelder angelegt werden. Immobilien, Bitcoins. Und der Steuerzahler wird gezwungen dafür zu bluten, sonst Gerichtsvollzieher, Beugehaft usw. 

Es besteht natürlich immer die Gefahr, dass es sich dabei um ein Fake handelt. Falls nicht, und Mimikama berichtet (noch) nicht über dieses Video, bestätigt es erneut, in welchen finanziellen Sphären sich die Nachrichtensprecher der Öffentlich-Rechtlichen bewegen. AÖ

 

11:01 | p-a: CSU plant staatliche Klima-Anleihe mit 2 Prozent Zinsen

Die CSU plant eine staatliche Klima-Anleihe mit jährlich 2 Prozent Zinsen für Anleger. „Klimaschutz braucht jetzt Milliardeninvestitionen in klimafreundliche Technologien“, sagte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt der „Bild am Sonntag“. „Darum wollen wir Bürgerinvestitionen in den Klimaschutz mit garantierten Positivzinsen anreizen und honorieren. Deswegen wollen wir eine Klimaanleihe auflegen mit einer staatlich garantierten Rendite von 2 Prozent pro Jahr und einer Laufzeit bis 2030.“

PB dazu
So wird die Gesellschaft mit (Staats-)Geld gesteuert. In Zeiten der EZB-gemachten Nullzinsen MÜSSEN auf diese Weise Gelder in diese „Klima“-Anleihen fließen. Es werden MILLIARDEN sein, wenn das kommt. Nicht, weil die Investoren irgendwie am CO2-Mythos interessiert wären, sondern weil sie verzweifelt jedes Renditepünktchen mitnehmen! Die Zinssubventionierungs-KOSTEN für den bayerischen Haushalt bzw. für den Bundeshaushalt bzw. für die KfW werden ggf. ebenfalls in die Milliarden gehen!!
=> Die Union ist inzwischen ebenso ideologisch, populistisch und planzentralistisch unterwegs wie die Grünen. Man bereitet die ganz große neue SchwarzGrünRote Koalition vor.
=> In Sachsen wird „Kenia“ bald getestet, wenn es die AfD nicht noch verhindern kann (dann aber Kenia + FDP oder Dunkelrot).

24.08.2019

11:09 | pp: Reingelegt: Grünenpolitikerin Baerbock macht in Sachsen unfreiwillig Werbung für die AfD

Einen Knaller hat Klemens Kilic in einem Selfie-Video mit der Grünenpolitikerin Annalena Baerbock (Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen) geliefert. Doch die versteht keinen Spaß und will das Video angeblich verbieten lassen.

M
Die Grünen - Der Ausweg aus der Spaßgesellschaft!

12:21 | Leser-Kommentar
Eine grüne Pippi Langstrumpf gibt den Pumuckl. Die Tugendbolde, Kobolde, Lügenbolde, Raufbolde sind dem Witzbold nicht gewachsen.

23.08.2019

19:54 | sputnik: Willy Wimmer: Märchenstunde in Stralsund - Deutschland braucht ein reinigendes Gewitter

Wenige Tage sind vergangen, nachdem die Bundeskanzlerin ihre Abwesenheit aus Deutschland beendete.

Alleine die vergangene Woche und die öffentlichen Auftritte der Bundeskanzlerin zwischen Stralsund am 14. August 2019 und dem Besuch des britischen Premierministers, Herrn Boris Johnson, machte deutlich, was alles dominiert: die einsame, Deutschland und Europa spaltende Entscheidung der Bundeskanzlerin, die deutschen Grenzen schutzlos zu stellen.

Willy Wimmer - wie immer auf den Punkt. AÖ

19:45 | jouwatch: Jetzt amtlich: Überwiegende Mehrzahl politischer Anschläge in Deutschland wird gegen AfD-Vertreter verübt

Die Zahl der gewalttätigen Übergriffe auf deutsche Politiker steigt. Als Opfer betroffen sind in der übergroßen Mehrheit der Fälle just Vertreter der Partei, die bei jeder sich bietenden Gelegenheit der „Hetze“, der „Gewaltaufrufe“ oder – man denke an den Fall Lübcke – gar der geistigen Wegbereitung politischer Morde bezichtigt wird. Die reale Faktenlage zeigt das Ausmaß der kognitiven Verzerrung in diesem Land.

In Österreich hat sich der ansonsten dauerbesorgt gebende UHBP vdB mWn zum Brandanschlag auf die FPÖ-Landesparteizentrale auch nicht zu Wort gemeldet, auch nicht zu dem Umstand, daß ein Afghane als ein der Tat Verdächtiger ausfindig gemacht worden sein soll. AÖ

 

19:39 | derstandard: Deutsches Kanzleramt rechnet zeitnah mit Rezession

Die schwache Industriekonjunktur dürfte "weiter anhalten". Das geht aus einer Vorlage des Kanzleramts hervor, aus der der "Spiegel" am Freitag zitierte

Das Kanzleramt beginnt also die deutsche Bevölkerung auf einen Abschwung einzuschwören. Die üblichen Schuldigen an der Malaise werden wohl bald wieder mantraartig der Öffentlichkeit präsentiert werden: Trump, Brexit und der Klimawandel. AÖ

19:22 | ET: Umfragen: In Sachsen und Brandenburg keine klaren Mehrheiten absehbar

Gut eine Woche vor den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg zeichnen sich in Umfragen weiterhin keine klaren Mehrheiten ab. In Brandenburg liefern sich SPD und AfD ein Kopf-an-Kopf-Rennen, in Sachsen liegt die CDU vor der AfD. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) plädiert angesichts der parteipolitischen Verschiebungen für Minderheitsregierungen in Bund und Ländern.

Es wird spannend in Sachsen und später im Oktober in Thüringen, ob die CDU den Offenbarungseid wird leisten müssen, wie sie es denn mit der SED-Nachfolgepartei LINKE hält. Schwer vorstellbar, daß eine Zusammenarbeit in welcher Form auch immer die CDU nicht vor eine Zerreißproben stellen wird. Großes Glück für die CDU könnte sein, daß 2020 planmäßig nur in Hamburg gewählt wird. 2021 wird dann ein Jahr mit unzähligen Wahlen auf Landesebene und im Bund. Allerdings iste eine Fortsetzung der GroKo über die für beide Parteien wohl desaströsen Wahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen hinaus schwer vorstellbar. AÖ

19:17 I ag: “Ansprüche gegen Anis Amri an die Arbeitsagentur abtreten”

".... „In Bezug auf den Umgang mit uns Hinterbliebenen müssen wir zur Kenntnis nehmen, Frau Bundeskanzlerin, dass Sie uns auch fast ein Jahr nach dem Anschlag weder persönlich noch schriftlich kondoliert haben. Wir sind der Auffassung, dass Sie damit Ihrem Amt nicht gerecht werden. Der Anschlag galt nicht den unmittelbar betroffenen Opfern direkt, sondern der Bundesrepublik Deutschland. Es ist eine Frage des Respekts, des Anstands und eigentlich eine Selbstverständlichkeit, dass Sie als Regierungschefin im Namen der Bundesregierung unseren Familien gegenüber den Verlust eines Familienangehörigen durch einen terroristischen Akt anerkennen."...."

Unbedingt den ganzen (kurzen) Artikel lesen! Deutschland 2019, ohne Worte.....! HP

 

15:00 | MMNews: SPD Sachsen: 7%

In Sachsen nähert sich die SPD laut ARD-Umfrage der Fünf-Prozent-Hürde. Die Große Koalition hat demnach - trotz starker CDU - keine Mehrheit mehr. Großer Gewinner dürfte die AfD werden.

Still such much? TB

06:17 | Welt:  Scholz und Geywitz offen für Bündnis mit Grünen und Linken im Bund

Bundesfinanzminister Scholz gilt als Freund der GroKo. Als Duo mit Klara Geywitz im Rennen um das Amt des SPD-Parteivorsitzes halten beide Rot-Rot-Grün für eine Option auf Bundesebene. Allerdings müsse die Linke Bedingungen erfüllen. Das Kandidaten-Team für den SPD-Vorsitz, Olaf Scholz und Klara Geywitz, ist unter bestimmten Umständen offen für eine Regierungskoalition mit Grünen und Linken auch im Bund.

Wie Glaubhaft ist ein Nadelstreifträger, der von einem Arbeitskampf spricht und die neue Armut negiert? Die "Arbeit" unterlag dem Zeitgeist und die neue Formen der Beschäftigung sind den Sozialisten fremd, im Denken blieben die "Gleichmacher" am Förderband oder der Werkbank die bereits am Schrottplatz steht und haben keinen Internetzugang um den Zeitgeist zu erfahren. Der Staat ist Zwang und doch kennen die Sozialsisten keinen anderen Weg, staatliches Eigentum (die Grünen eignen sich sogar die Natur an), verstaatlichte Industrie und Banken, staatliche Rundumversorgung ...... alles macht der Staat und die Bürger befinden sich im Zustand der Willkür und Diktatur. Die Freiheit ist nur im Rahmen der Dogmen gestattet. Willkommen in Deutschland ...... "Wir bauen die Weltweit besten Kommunisten!"  TS

22.08.2019

20:00 | Cicero:  Das fehlende Dressing

Um sich erfolgreich für den SPD-Chefposten zu bewerben, suchte Olaf Scholz ein weibliches Pendant. Er fand sie in keiner Zeitungsannonce und auf keinem Datingportal, sondern in Potsdam. Die ersten Auftritte mit Klara Geywitz gaben eine Ahnung davon, wie chancenreich das Duo ist.

Egal was und wer, der heutige Sozialismus wurde Teil des Systems und hat somit sein Alleinstellungsmerkmal velroren, der Sozialstaat findet seine Grenzen in der Finanzierbarkeit und somit auch der Sozialismus, da der Sozialismus auf der Befriedung der Bedürfnisse seines Klientels aufbaut. Der Sozialismus liegt deswegen am Boden, weil er alles erreicht hat und deshalb hat sich der Arbeiter von den Gewerkschaften abgewandt, die Gewerkschaften und Arbeitervertreter selbst haben sich auch von Ihren Anhängern entfernt und sind mit Selbstgefälligkeit und in Selbstbeschäftigung verfallen. Der Sprung in die neue "Arbeitswelt" wurde versäumt und der Zug ist abgefahren. TS


19:41
 | SPON:  Im Namen des zornigen Volkes

Keine Spuren, keine Kratzer, keine DNA - nur eine wacklige Zeugenaussage und der unbedingte Wille zur Verurteilung bringen den Syrer Alaa S. für den Tod des Chemnitzers Daniel Hillig hinter Gitter. Neuneinhalb Jahre will das Landgericht Chemnitz den syrischen Friseur Alaa S. hinter Gitter schicken, weil er letztes Jahr auf dem Stadtfest einen Chemnitzer Bürger getötet und einem anderen in den Rücken gestochen haben soll.

Was ist ein Leben Wert in diesem Deutschland? Ist der soziale Frieden ein Menschenleben Wert, die Angst der Regierenden vor einem Aufstand der Straße? Wie kann ein Polizei, nach diesem Prozess, mit ruhigen Gewissen sagen, es hat alles getan um dieses Verbrechen aufzuklären, wie kann die Justiz nach vorliegen dieser Fakten, dieses Urteil rechtfertigen? Das ist Deutschland, ein Land in dem Justitia nicht Blind ist, sondern die Hände auf den Rücken gebunden wurde und der lange Arm des Gesetzes lieber die Hände vor die Augen hält. Nichts sehen, nichts hören und um keinen Preis Courage zeigen. TS

22.08.2019

12:53 | welt: Deutschland ist am Abschwung selbst schuld

Die Bundesregierung betont gern, welchen Anteil Trumps Handelsstreit und der bevorstehende Brexit am Abschwung Deutschlands haben. Eine Umfrage zeigt jetzt: Die Unternehmen haben ganz andere Probleme – viele sind hausgemacht.

Selbstverständlich ist es viel einfacher, Trump, den Brexit und alle anderen Gottseibeiunsere der links-liberalen politischen Elite die Schuld am wirtschaftlichen Abschwung Deutschlands in die Schuhe zu schieben. Bemerkenswert an der Umfrage ist, dass die mangelnde Verfügbarkeit von Fachkräften von den Unternehmern mit großem Abstand als das bedrohlichste Problem der Wirtschaft angesehen wird. So hat auch diese Regierung und diese Kanzlerin ihre große Lebenslüge: dass seit 2015 Fachkräfte nach Deutschland geströmt sind und dank bereits im Mittelmeer ausgestreckter "offener Arme" noch immer ins Land strömen. AÖ

12:41 | ET: Kein pauschales Verbot für Silvesterfeuerwerk: „Neujahrsböller sind ein Ausdruck von Lebensfreude"

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat sich gegen ein Verbot für private Silvesterfeuerwerke ausgesprochen. Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg sagte gegenüber der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ vom Donnerstag: Neujahrsböller sind ein Ausdruck von Lebensfreude und sollten daher nicht generell untersagt werden.“

Dem deutschen Städte -und Gemeindebund sei gedankt für diese klare Stellungnahme. Die belegt ja nur, was man im Bekanntenkreis oft genug selber mitbekommt. Die klimahysterischen GrünInnen*Außen sind im Kern humorbefreite Puritaner, die ihren Mitmenschen die Lebensfreude neidig sind. AÖ

12:21 | Leser-Kommentar "Trikottausch"

Ich schlage einen Funktionsnäraustausch innert der GROKO vor:
Die CDU Giffey will doch nach langjähriger SED Mitgliedschaften wieder aus der CDU raus. Sie könnte doch, inhaltlicher passender, eher zur SPD wechseln. Statt dessen könnte der Thilo Sarrazin, den die SPD los werden will, gegen die Giffey ausgetauscht werden. Als Ort des Austausch schlage ich die Glienicker Brücke vor, wo unter der Aufsicht der jeweiligen Parteileitung allenfalls den farbigen Einband des Parteibuches und notfalls das Photo innerhalb derselben gewechselt werden müssen, außerdem können beiden im zuständigen Intershops einen Becher Kaffee (Vorsicht;Plastik) noch erhalten. Der Vorgang dürften in den jeweriligen Parteien doch eher nicht auffallen!

15:08 | Leser-Kommentar zum Trikottausch
Bitte fragt doch den Einsender des Kommentars nochmal, wen er wirklich von der CDU meint. Giffey ist in der SPD und kann nicht SED Mitglied gewesen sein, da 1978 geboren. Auch der Bezug zu „Trikottausch“ ist nicht ersichtlich. So irritiert diese Aussage.

17:04 | Leser-Kommentar
Es war mir nichtgeläufig, auf G.Werdegang vor ihrem Abitur reagieren zu müssen. Da sie erst 1997 ihr Abitur bestanden hatte und bis dahin als Tochter eines politischen unauffälligen Elternhaus ( Kfz Meister /Sekretärin) war sie bis dato eher systemnahe tätig in entsprechenden Jugendorganisation aktiv. Während ihres Wunschstudium (Lehramt), auf ärztl. Rat abgelöst arbeitet sie , immer mit Rotförbung zeitweise in England zugunsten der Labour-party und beendet danach das Politikstudium als EU Mitarbeiterin
->Franziska Giffey – Wikipedia


12:18 | ET: Linke: Bundesregierung täuscht mit „Taschenspielertricks“ bei der Rüstungsexportkontrolle

"Aufweichung alter Richtlinien" und "Täuschung mit simplen sprachlichen Taschenspielertricks" – das wirft Sevim Dagdelen (Linke) der Bundesregierung vor.

In diesem Punkt muß ich den Linken recht geben. Der Waffenexport in Länder wie Saudi-Arabien ist ein veritabler Skandal, der zudem die den Export einfädelnden und genehmigenden Regierungen ohne jeden Aufwand als Heuchler bloßstellt. Wie viel ehrlicher wäre es doch, die Außenpolitik auf Grundlage staatlicher Interessen und nicht auf vorgeschobenen ethischen Prinzipien zu betreiben. Denn auch interessensgeleitete Politik kann in einem institutionellen Rahmen ablaufen. Das nennt man dann Diplomatie. AÖ

09:50 | rt: Wieder eine Panne: Außenminister Maas muss mit Truppentransporter nach Moskau fliegen

Die Pannen der Regierungsflieger scheinen sich zu häufen: Erst letzte Woche musste Außenminister Maas mit einer Ersatzmaschine nach New York fliegen. Bei seiner heutigen Moskau-Reise musste er wegen defekter Hydraulik in einen Truppentransporter der Bundeswehr umsteigen.

So viel Pech kann man eigentlich nicht haben, nicht einmal als Heiko!  Langsam sollte der gute Mann erkennen, dass es in der Bundeswehr insbs. Luftwaffe noch Kräfte gibt, die bei Verstand sind, den Heiko durchschauen und jede seiner Auslandreisen mit den damit verbundenen Peinlichkeiten sabotieren! Irgendwann wird es dem Minister zu dumm und  er wird einfach nicht mehr verreisen. Das wird dann der erste Tag noch 15 Jahren, wo in Deutschland endlich wieder einmal Vernunft gesiegt hat! Ein dreifach Hoch all jenen, die Heiko-ministerielle Peinlichkeiten im Ausland zu verhindern versuchen! TB

10:34 | Monaco
die ´Regierungsflieger´ haben im Gegensatz zum zu befördernden Personal Empathie und Charakter und verweigern sich......Bundeswehrmaschinen wären ähnlich gestrickt, wollen jedoch nicht ´ungehorsam´ sein.....mich wundert ohnehin, daß beim ´Tief in die Augen blicken´ zwischen Maas und Flieger, letzterer nicht einfach desillusioniert eine Tragfläche fallen läßt.....ökonomisch und ökologisch das Sinnvollste, den Maas mit einem Fallschirm bestücken und nach dem er sich erwartungsgemäß eingenässt hat, zum Sprunge animieren......fraglich natürlich, ob so ein ´Leichtgewicht´ rein physikalisch sein Ziel erreicht.......eher trifft er auf Felix Baumgartner......´Servas, Du fliagst fei foisch´.......jo eh.......

10:36 | Leser-Kommentar
Bei einer wöchentlichen Kontrolle wurde festgestellt, dass eine Schelle defekt ist. Gibt es denn in ganz Europa nicht solche Schelle, die man
per UPS "overnight" bestellen kann, ggf. irgendwo abschrauben kann? Für mich klingt das sehr nach "Dienst nach Vorschrift" - oh das Blinklicht
geht nicht an meinem Panzer, oh dann kann ich nicht in den Krieg....

21.08.2019

18:13 | jf: Jeder Vierte in Deutschland hat ausländische Wurzeln

Jeder vierte Einwohner Deutschlands hat einen sogenannten Migrationshintergrund. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mitteilte, lebten im vergangenen Jahr 20,8 Millionen Menschen (25,5 Prozent) in der Bundesrepublik, die mindestens über einen Elternteil nicht deutscher Herkunft verfügten. Dies entspricht einer Steigerung von 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2017: 20,3 Millionen).

Adam war Ausländer, warum nur jeder 4te? Obwohll, Adam wurde 930 Jahre alt und scheiterte also an der so wichtigen 1000er Marke wie andere nach ihm auch. War er doch Deutscher? TB

Die Leseratte
Schön, dass es uns hin und wieder auch amtlich mitgeteilt wird. Mittlerweile hat also jeder vierte im unklaren Siedlungsgebiet, ehemals Deutschland genannt, einen Migrationshintergrund, angeblich 20,8 Millionen (zuzüglich einer unbekannten Zahl von Illegalen). Zwei Drittel davon sind im Ausland geboren und eingewandert. Wie hoch die Integrationsrate bei denen ist, darf man mal raten. Trotzdem hat die Hälfte der gut 20 Mio. bereits einen deutschen Pass. Trotz dieser Zahlen arbeitet unsere Regierung und ein Teil der Zivilgesellschaft beständig an der weiteren Flutung des Landes mit Fremden, die überwiegend nicht imstande sind, sich selbst zu ernähren. Dafür bereichern sie uns ungebeten mit ihrer meist rückständigen, brutalen Kultur. Und wir Deppen tun NICHTS!

21.08.2019

17:35 | Leser-Anfrage "5-%-Hürde"

Ist es wahr, dass die SPD aus Eigeninteresse die 5% Hürde abschaffen will ???

17:28 | wirtschaft: Thierse warnt Ostdeutsche vor Wahl von AfD

Der ehemalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) hat die Ostdeutschen vor den Landtagswahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen eindringlich davor gewarnt, die AfD zu wählen. "Ich sehe mit schmerzlicher Betroffenheit, dass das, was viele DDR-Bürger 1989 wollten - Freiheit, Weltoffenheit, Überwindung von Grenzen -, nun in sein Gegenteil verkehrt wird", sagte Thierse den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Mittwochsausgaben).

Genau immer jene, die bei jeder Gelegenheit über die Wichtigkeit der Demokratie schwafeln, treten selbige mit Füßen und benehmen sich wie jene, vor denen sie uns andauernd warnen! TB

17:34 | Kommentar der Einsenderin
Das sagen die Menschen zwischen Stralsund und Zwickau; man habe 1989 "nicht für Bier und Malle" rebelliert, sondern für Freiheit und Bürgerrechte.
https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=JpJf6oU0y5o

13:13 | Der Völkerrechtsbruch durch die Bundesregierung wurde in die Rubrik "Recht und Verfassung" migriert! TB


12:31
 | welt: Kabinett stimmt für Teilabschaffung des Soli

Das umstrittene Konzept von Finanzminister Scholz ist vom Kabinett gebilligt worden. Der Solidaritätszuschlag soll für 90 Prozent der Zahler wegfallen, für weitere 6,5 Prozent wird er reduziert. Nur Top-Verdiener bleiben nicht verschont.

Immerhin, die deutsche Bundesregierung hat sich jetzt doch durchringen können, eine Steuersenkung vorzunehmen. Das ändert aber nichts am Befund des damaligen Bundeskanzlers Kurz in einem Interview, dass in Deutschland über Enteignungen diskutiert wird, während in Österreich Reformen umgesetzt werden. Steht nur zu hoffen, dass die neue Regierung in Österreich diesen Weg weitergehen wird. AÖ

13:11 | Der Schwermetaller
es soll also eine Teilabschaffung des Soli geben. Kommt dann als Ausgleich dafür die CO2-Steuer? Der Einnahmeausfall muß doch (über)kompensiert werden.

20.08.2019

14:45 | Den Mietpreisbremsenbeitrag und die Reaktionen darauf finden Sie in Verfassung, Recht ....! TB

12:44 | Twitter: Katja Kipping zum Fall des Eisernen Vorhangs vor 30 Jahren

Vor 30 Jahren wurde der Stacheldraht zwischen Österreich&Ungarn durchschnitten. Dieser Akt der Zivilcourage war nur möglich, weil es Menschen gab, die für #Freiheit & #Demokratie einstanden. Genau diese Zivilcourage brauchen wir angesichts von Trump und Orbán auch heute wieder.

Chuzpe hat einen Namen: Katja Kipping. Als Mitglied jener Partei, die in direkter Nachfolge der SED steht, also jener Partei, die auf Flüchtlinge von hinten hat schießen lassen, vereinnahmt sie den Zusammenbruch des von ihrer Partei nicht nur geforderten, sondern umgesetzten real existierenden Sozialismus für sich. AÖ

08:39 | ET: Vera Lengsfeld: Von Sachsen ging schon einmal eine Revolution aus!

Noch zwei Wochen bis zur Landtagswahl: Die Sachsen haben eine gute Chance, ihre Landtagswahl zu einer wahren Volksabstimmung zu machen. Sie müssen sich nur klar machen, welche der angetretenen Parteien für die gegenwärtige bedrohliche Schieflage unseres Landes verantwortlich sind und die angebotenen Alternativen wählen. Die Freien Medien bieten mit einem Wahlhelfer Argumente für das Nachdenken, ohne direkte Empfehlungen zu geben.

M
Die Hoffnung stirbt zuletzt.

06:45 | SPON:  Die Union würde Scholz wählen

Olaf Scholz will SPD-Chef werden. Das ist eine gute Nachricht - finden CDU und CSU: Kein Kandidat der Genossen steht so sehr für die GroKo wie der Vizekanzler. Aber er könnte der Union noch gefährlich werden. Die Union hat ein Wochenende zum Vergessen hinter sich - dank Annegret Kramp-Karrenbauer, die mit ungeschickten Äußerungen über den Umgang mit Hans-Georg Maaßen die eigenen Reihen irritiert hat.

Würden die Genossen jetzt mitdenken, so müsste der Alarm besonders laut schrillen ..... wenn die Union einen SPD Kandiaten so herzlich willkommen heißt .... ist Feuer am Dach. TS

19.08.2019

14:59 | focus: Schwerer Fehler: Warum Parteiausschlussdebatte um Maaßen AKK das Amt kosten könnte

Mit der Thematisierung eines Parteiausschlusses des einstigen Verfassungsschutzchefs Hans-Georg Maaßen ist CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ein schwerer strategischer Fehler unterlaufen. Schon in wenigen Wochen könnte er sich als tragisch für die Wunsch-Nachfolgerin der Kanzlerin erweisen.

Sowohl positive als auch negative Personalentscheidungen zählen eindeutig nicht zu den Stärken der CDU! TB

16:52 | Maiglöckchen ist nicht einverstanden
äikäikäi ist lediglich konsequent im kurzatmigen Denken - ist halt ein CDU-Kohl-Merkel-Nachwuchsgewächs

12:30 | vice: Interview mit einem Neonazi-Jäger der Antifa

Sie leben dafür, Rechtsextremen das Leben schwer zu machen: Antifa-Aktivistinnen. Die allermeisten davon beschränken sich dabei auf friedliche Strategien: demonstrieren, protestieren, blockieren. Es gibt aber auch Antifas, die viel weiter gehen: Sie trainieren, bewaffnen sich und legen sich auf die Lauer, um führende Neonazis gezielt anzugreifen. Das erklärte Ziel: Einschüchterung. Wir haben einen von ihnen getroffen, um ihn zu fragen, was er sich dabei denkt.

16:38 | Der Kolumbianer
Naja, generell ja gar keine so schlechte Idee von diesem Möchtegern-Nazijäger, wenn es denn bei echten Neonazis bliebe. Das Problem ist nur, dass für diese verblendeten Antifas praktisch jeder rechts von ultralinks ein böser Nazi ist. Da reicht es schon, sich im Supermarkt eine Dose Sauerkraut zu kaufen und schon steht man auf einer Stufe mit Goebbels & Co...

12:22 | welt: Mietpreisbremse wird um fünf Jahre verlängert

Die große Koalition hat sich geeinigt: Die Mietpreisbremse soll bis 2025 verlängert werden. Und Vermieter sollen zu viel gezahlte Miete bis zu 30 Monate zurückerstatten müssen. Für Makler hingegen gibt es gute Nachrichten.

Den ökonomischen Sachverstand dürfte die Union mit ihrer Zustimmung vollständig abgegeben haben. Warum sollte ein Vermieter seine Wohnung vermieten oder ein Unternehmer neuen Wohnraum schaffen, wenn er aufgrund gedeckelter Mieten nichts verdient. AÖ

06:33 | ntv:  GroKo steht vor Herbst der Entscheidungen

Wie hat die Koalition aus Union und SPD bisher gearbeitet? Das wollen die Koalitionsspitzen in einer Klausur bewerten. Ergebnisse soll es bis Mitte Oktober geben. Dann dürfte auch Klarheit herrschen, ob die Große Koalition über 2019 hinaus Bestand hat.

Die SPD bricht der CDU unter der Hand weg, es ist nur mehr eine Frage der Zeit bis sich die Sozialisten den Todestoss versetzen und in Neuwahlen gehen, um der Umarmung der CDU zu entgehen. Die Grünen stehen bereit und dies werden die letzten fleischlichen Zuckungen der Deutschen sein ..... ab dann wird CO2 neutrales Tofu verzehrt und nur die Annäherung an ein Dieselfahrzeug wird mit Hausarrest in der Gemeinschaftswohung bestraft. Grenzenlose Freiheit droht! TS

18.08.2019

10:42 | compact-mag: Elsässer: “Deutsche Regierung ist die kriminellste der Welt.”

Unsere Regierung ist die kriminellste der Welt. Zweifellos, auch die meisten anderen sind kriminell – USA, Saudi-Arabien, Israel, Türkei, um nur einige Beispiele zu nennen. Aber während diese ihre kriminelle Energie nach außen richten, gegen andere Völker, richtet die deutsche Regierung ihre Aggressivität gegen das eigene Volk – sie ist keine deutsche, sondern eine antideutsche Regierung.”

11:17 | Leser-Kommentar
Die "Deutsche Regierung" ist eine Einrichtung zur Geschäftsführung von der Verwaltung "Germany" unter UN Lizenz - sonst nichts.
Sie verfolgt die kommerziellen Interessen der Geschäftsführer und deren oberen Befehls/Auftragsgeber. Die Kaufleute/Juristischen Personen, das "Volk" ist nur Mittel zum Zweck und hat sich zu fügen. Logisch - PERSONAL in einer Firma hat das zu machen was man von ihm will. Wem es nicht passt - kündigt doch! (wenn ihr wisst wie das geht)
All diese pseudoschlauen Vorträge (Elsässer und andere) gehen alle am Punkt vorbei und tragen nur zu weiterer Verwirrung der Menschen bei. Bekommen diese ahnungslosen Vortragsredner Geld für das Verbreiten oberflächlicher und verwirrender Meinungen? So doof kann man heutzutage eigentlich gar nicht mehr sein bei der Flut der guten informationen an welche man über das Internet kommen kann. Selbstständiges Denken/Zensieren und Abwägen ist natürlich erforderlich. Zu viel Fehlinformationen kursieren jenseits der beliebten Gehirnwäsche Mainstreammedien umher.
Macht endlich mal selber! Selber suchen, selber forschen, selber Erkennen, SELBSTSTÄNDIG DENKEN !!!!!!!!!!!!!!!!!! - lernen

09:00 | anti-spiegel: Lobbyismus in Deutschland: Wie Politiker ganz legal gekauft werden können

In diesen Tagen wurde mal wieder veröffentlicht, was unsere Bundestagsabgeordneten nebenbei noch so verdienen. Und wer genauer hinschaut, dem wird dabei Angst und Bange, denn von Unabhängigkeit sind die Abgeordneten weit entfernt.

Irrer Kreislauf - "Industrie" kauft Politiker, die wiederum Wähler(stimmen) kaufen um die Interessen der "Industrie" zu wahren! TB

17.08.2019

16:18 | jouwatch: Maaßen und kein Ende: „Tagesspiegel“ tritt nach

Dumpfes Raunen über einen Sonderling, der es doch tatsächlich wagt, sich dem bunt-toleranten Zeitgeistdiktat zu widersetzen: Für den „Tagesspiegel“ und ähnlich tendenziöse Medien ist Hans-Georg Maaßen ein rotes Tuch. In einem gestrigen Kommentar arbeitet sich das Berliner Blatt einmal wieder an dem Ex-Verfassungsschutzpräsidenten ab, der auch nach seiner Demission unvermindert weiter angefeindet wird.

Viel Feind,viel Ehr' - mehr wäre an und für sich nicht zu sagen. Eine Anmerkung zur Forderung von AKK nach einem Parteiausschluß bedarf es dennoch noch: Woran erkennt man, daß die Union, viel mehr noch aber die SPD, auf dem Weg zu Kleinparteien sind? Sie verengen sich zunehmends inhaltlich. Hier Maaßen, dort Sarrazin, im Umgang mit den beiden "Abweichlern" wird sich zeigen, ob die SPD und die CDU noch Volksparteien in der einem Volk entsprechenden inhaltlichen Breite sind oder monothematische Kleinparteien ohne diesen Anspruch. Bei der SPD dürfte die Entscheidungen schon gefallen sein, Merkel und AKK scheinen die Union auf diesen Weg in die politische Bedeutungslosigkeit folgen zu wollen. AÖ

20:17 | H.Lohse
Medizinisch betrachtet übersäuert jede Form von Ärger unsere Zellen, als besonders dramatisch gilt dabei ein handfester Ehestreit.....also bitte liebe b.commler in nah und fern, wir haben jetzt Wochenende. Slow down organisieren Sie sich einen guten Tropfen, genießen sie gemeinsam den Ehestreit und pfeifen auf das Kasperle Theater Knarrenbauer & Co,- Morgen ist es wieder eine andere Marionette auf der Weltbühne des Augsburger Puppentheaters. Schaut's Euch die Lisa an, die ist Ihrer Linie bis heute treu geblieben.https://m.youtube.com/watch?v=evf_Mn9b-MI

06:46 | NTV:  CDU-Chefin erwägt Rauswurf von Maaßen

Wie gehen die Christdemokraten mit Hans-Georg Maaßen um? Der Ex-Verfassungsschützer wirbt unter anderem für eine künftige Koalition mit der AfD. Die CDU sieht er unter Merkel zu weit nach links gerückt. Kramp-Karrenbauer spricht offen über einen Parteiausschluss.

Das Dilema mit der deutschen Gesellschaft, Kritiker müssen Rechenschaft ablegen und nicht mehr argumentieren. TS


10:58 | Leser-Kommentar zum Kommentar von gestern (09:07)

Werter Leser, das mag formal richtig sein, doch was hilft uns das ? Es ist für die Masse vollkommen "outside the box".
Da kommt keine Reaktion. Da kommt, glaub ich nicht und hast vielleicht Recht, doch da kann man nix machen. Und dann wird es rationalisiert, uns/mir gehts doch gut, was willste überhaupt ? Selber immer mal wieder abgetestet.
Das ändert sich allenfalls, wenn es wirklich rummst oder Hahn/innen also Führungspersönlichkeiten dies thematisieren würden. Doch das dies jemand von der Funktions-Elite macht, ist sehr unwahrscheinlich. Das gleiche, mit unserer nicht vorhandenen Verfassung und dem GG, in dem ja sogar geschrieben steht, man könnte sich eine geben. Was ich damit sagen will ? Eher geht Deutschland (die Firma) pleite, als diese Sachen ein Thema werden. Damit kann man das System im Aussen nicht schwächen. Ok, wir können uns auf die Schultern kopfen, uns sagen, wir haben es erkannt. Doch was bringt das ?

16.08.2019

18:56 | df: Drei irre Geschichten aus Deutschland, die einfach nur wütend machen

Die Wut der Menschen in Deutschland über die lächerlich wenigen Abschiebungen wird sich bei den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen am 1. September erneut entladen. Drei Migranten-»Könige« (pars pro toto) führen die Justiz regelrecht vor – oder lassen es sich gut gehen bei »Mama Merkel«. Der deutsche Michel zahlt.

Dafür darf man nicht die Irren Akteure verantwortlich machen sondern man muß schon auch die irren Politiker (nona aber jetzt kommt's) auch die irre deutsche Wählerschaft, die diesen Wahnsinn ermöglicht hat, verantwortlich machen! TB

tom-cat
Aus dem Land, in dem Frau Merkel & ihre Freunde gut und gerne leben. Wie lange noch? Was lange gärt, wird Wut (Buchtitel)


08:55 | pi-news: “Die Grünen werden mit in der Regierung sein und ihr werdet kotzen!”

Am ersten September wird in Sachsen ein neuer Landtag gewählt. Daher ist der Wahlkampf jetzt in seiner heißesten Phase. Die AfD hat in den letzten Wochen stark an Boden gewonnen, ist nun stärkste Kraft in Sachsen und liegt laut dem BILD Sonntagstrend mit 24 Prozent zwei Punkte vor der CDU. Die LINKE kommt in der letzten Umfrage auf 16 und die SPD auf 12 Prozent, knapp vor den GRÜNEN mit 11 Prozent.

Die Leseratte
Im Stress vergisst man dann die einstudierten Worthülsen und wird ehrlich. In diesem Fall der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer, der sich in einer Wahlkampfveranstaltung zu der Bemerkung hinreißen ließ: “Die Grünen werden mit in der Regierung sein und ihr werdet kotzen”. Es ist also scheints schon vor der Wahl beschlossene Sache, dass es zu einer All-Parteien-Koalition kommt, um die AfD zu "verhindern".

06:56 | SPON:  Das sind die Top-Verdiener im Bundestag

Eine Rede vor Wirtschaftsvertretern oder ein Posten im Aufsichtsrat: Nebenjobs sind bei Bundestagsabgeordneten beliebt. Besonders umtriebig sind Politiker von FDP und Union. Was verdient Ihr Parlamentarier?
Mehr als jeder vierte Bundestagsabgeordnete hat neben seinem Mandat Einkünfte aus weiteren Jobs und Funktionen. Somit haben die Politiker seit Herbst 2017 mehr als 16 Millionen Euro eingenommen.

Das machen die Herrschaften nur zum Wohle ihrer Bürger! Ehrlich! Echt! TS

09:07 | Leser-Kommentar
Die "Abgeordneten" und andere sind angestellte Geschäftsleute. Die sind dazu da um Geschäfte zu machen - für die Firma - nicht für die Einwohner auf dem Boden von "Germany".
Schaut nach über upik.de, da sind alle Geschäftsbetriebe gelistet. Der "Deutsche Bundestag" hat die D-U-N-S Nummer 332620814 - Land Germany.
Die "Bundesrepublik Deutschland" hat die D-U-N-S Nummer 341611478 - Land Germany - eingetragener Geschäftsführer Frank-Walter Steinmeier.
Eine hoheitliche Einrichtung, ein Staat ist keine Firma, kein Geschäftsbetrieb. Also, wen wundert es was alles so abgeht hier in "Germany" ( Lizenznehmer der UN )?
Ausserdem seid ihr auch alle Kaufleute! Ihr weist euch aus mit einem Namen. HGB § 17 - Die Firma eines Kaufmanns ist sein Name. Euer Personalausweis ist ein "all inclucive" Vertrag den ihr mit der Firma/Verwaltung abgeschlossen habt. Die Geschäftsbedingungen hat man euch aber nicht gesagt. Ist doch der Juristischen Person/Sache - also euch doch egal.......
Da euch wohl eh alles egal ist, ist es doch auch egal wieviel Euros (mit amerikanischem Copyright Zeichen drauf) sogenannte Abgeordnete, Sachbearbeiter oder wer auch immer verdienen. Ist ja auch nicht eure Firma. Wenn`s euch nicht passt, dann kündigt doch!

16:19 | Leser-Kommentar zum Kommentar darüber
Bravo lieber Leser - Einer ders erkannt hat !! Kleiner Zusatz: Es handelt sich um Firmen die sich Staaten nennen. Das Ganze läßt sich mit elektr.Strom vergleichen, der nie rufen wird "Hallo , hier bin ich", sondern immer nur an den Wirkungen erkannt wird (Meßgerät oder eben ein "Ratsch".

Man studiere:
https://www.youtube.com/watch?v=eVfZ7yxV41A&t=3s oder
https://www.youtube.com/watch?v=guZfGnLX9fg

Übrigens, wollte der Kretschmar angeblich mit der Afd "Koalieren", seine Geschäftsführerin äh Parteicheffin AKK hats aber verboten.

15.08.2019

SPD-Schwanensee-Inszenierung

18:45 | jouwatch: CDU-Ziemiak: Stegner, Schwan und Kühnert – Eine schrecklich nette Familie

Die Leseratte
Kaum haben Stegner und Schwan ihre Kandidatur für den SPD-Vorsitz bekannt gegeben, geht es rund in den sozialen Medien. Da wird z.B. Frau Schwan wegen ihres Alters als durchaus passend für die "alte" Partei SPD angesehen (immerhin habe sie wohl keine Zitteranfälle!), der Vorsitzende der CDU, Paul Ziemiak, sieht in dem "Paar" plus Kevin Kühnert eine Neuauflage der "schrecklich netten Familie" (Al Bundy). Scheint gut anzukommen, denn da auch Frau Chebli ihren Senf dazu gegeben hat, wird sie von Kommentatoren gleich als viertes Familienmitglied, die Tochter Kelly, eingemeindet. Ein anderer Kommentator benennt Hofreiter und Göring-Eckart als das Nachbarehepaar Darcy. DAS ist die Politik in Deutschland 2019: Die angeblichen Hoffnungsträger in der Politik als Witzfiguren.

06:59 | Focus:  Die Totengräber der SPD: Schwan und Stegner sind das Gegenteil von Aufbruch

Im Rennen um den künftigen SPD-Vorsitz wollen sich Gesine Schwan und Ralf Stegner als Duo bewerben. Sie: 76, Vorsitzende der Grundwertekommission der SPD. Er: 59, stellvertretender Vorsitzender der Partei.

Bitte, bitte nehmt die Beiden ..... das ist ein Dreamteam! ..... vielleicht noch Frau Elfriede Handrick aus der SPD-Wustermark .... eine sehr empathische Frau!  TS

siehe auch:  SPD – Ohrfeige für Wähler vor laufender Kamera im ZDF

Allgemein

16:06 | Der Konservative: AFD VERKLAGT CLAUDIA ROTH (Bundestagspräsidium)

Die AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag hat genug von Eskapaden der grünen Parlaments-Vizepräsidentin Claudia Roth, erinnert den Bundespräsidenten an seine Pflicht und geht vor das Bundesverfassungsgericht. Egal, was man von der AfD halten mag, sie handelt gerade rechtsstaatlicher als anderen. Und das ist peinlich, aber nicht für die AfD.

10:15 | MMNews: Bundestag lobt China: Erfogreichster Einparteienstaat

Es klingt wie Satire, doch das Organ des Deutschen Bundestags, die Zeitung „Das Parlament“, meint es ernst: "Die Volksrepublik China hat sich als erfogreichster Einparteienstaat erwiesen." - Verantwortlich: Wolfgang Schäuble als Bundestagspräsident.

Was wir schon immer geahnt haben, machen die jetzt public: Eine zentrale Einheitspartei als Vorbild für Deutschland! Es lebt sich hatl leichter als Despot, wenns keine Opposition gibt! TB

12:22 | Leser-Kommentar
Mag sein werter H.TB. In Deutschland haben wir nur keinen Einparteienstaat, weil momentan immer noch über den Parteinamen gestritten wird.

16:36 | Eri Wahn:
Ich denke, die feuchten Träume des "Parlaments" und von Gollum beziehen sich weniger auf das Einparteiensystem an sich als auf die Maßnahmen, die man damit offensichtlich umsetzen kann. Momentan muss man in einer "Volksdemokratie" immer noch die blödsinnigsten Argumente, meistens „Rettung des Weltklimas" finden, um den Souverän an der kurzen Leine zu halten. In einem Einparteiensystem geht das wesentlich einfacher https://de.wikipedia.org/wiki/Sozialkredit-System. Daraus eine Passage, die man in direktem Bezug zur jetzigen Debatte über Inlandsflüge setzen kann „… Jahr 2018 auf Basis von Daten aus dem Projekt Goldener Schild, den Kauf von 17,5 Millionen Flugtickets und 5,5 Million Zugfahrtscheinen durch Personen verweigert hatte, weil man den Reisenden verschiedene kleinere Verstöße zur Last legte und sie so über zu wenige Sozialpunkte verfügten.“ Welche Möglichkeiten für den Ökofaschismus …

14.08.2019

17:15 | freiepresse: Bild von Linkem ging um die Welt - Prozess wegen Hitlergruß bei Demo in Chemnitz

 Sein Bild ging im August vergangenen Jahres um die Welt. Nun musste sich ein 33-Jähriger vor Gericht verantworten.

Man nehme einen ortsbekannten Alkoholiker, der sich im linken Spektrum zu Hause fühlt und ja auch so aussieht, photographiere ihn beim Zeigen des Hitlergrusses und nutze anschließend dieses Photo, um die Demonstranten in Bausch und Bogen als national-sozialistisch zu verunglimpfen. Bis auf die hier verlinkte Freie Presse haben alle großen Medien dieses Spiel munter mitgespielt, weil es ja so gut die eigenen Vorurteile bestätigt. Und dann gibt man sich über den Vorwurf der "Lügenpresse" überrascht bis empört und wundert sich über die Wahlerfolge der AfD. AÖ

16:51 | n-tv: Schwan und Stegner wollen SPD führen

Im Ringen um den künftigen SPD-Vorsitz wirft ein weiteres Duo seinen Hut in den Ring. Gesine Schwan und Ralf Stegner haben ihre Kandidatur erklärt. Das berichtet der "Spiegel".

Es klingt ja wie eine Verschwörungstheorie, aber dieses Duo S&S müssen die politischen Gegner der SPD aufgedrückt haben. Politische Unerfahrenheit gepaart mit dem Inbegriff unsympathischer Flappsigkeit - das kann nur schief gehen. Das Projekt "SPD < 5 Prozent" würde mit diesem Duo mit erhöhtem Tempo fortgesetzt werden. So weit bis zum wahltechnischen Abgrund ist es ja nicht mehr. AÖ

Leserkommentar
Ich persönlich empfinde das als äußerst positiv. So suizidiert man sich an der 5%-Hürde und ich muß diese Gesichter in der Öffentlichkeit nicht mehr ertragen. Ich überlege mir gerade, was nun mit dem Anton und der Claudia noch geschehen muß, damit diese den Sozen folgen dürfen. Ein harter, aber durchaus denkbarer Weg. Bitte weiter so!

18:28 | M
Ich persönlich empfinde das als äußerst positiv. So suizidiert man sich an der 5%-Hürde und ich muß diese Gesichter in der Öffentlichkeit nicht mehr ertragen. Ich überlege mir gerade, was nun mit dem Anton und der Claudia noch geschehen muß, damit diese den Sozen folgen dürfen. Ein harter, aber durchaus denkbarer Weg. Bitte weiter so!


18:31 | Leser-Kommentar zum Maiglöckchen von gestern
Da kann ich dem Maiglöckchen nur zustimmen: Die etablierten Parteien werden sich im Zweifel, um an der Macht zu bleiben, eher in einer AllumfaGroKo (allumfassenden großen Koalition) zusammenquetschen wie ein Lümmel in einem zu kleinen Präser. Und den Großteil der Bevölkerung wird es nicht interessieren. Politik ist so langweilig (O-Ton aus Familienkreis). Außerdem geht es jetzt um die Planung des Urlaubs, oder des zweiten oder dritten im Jahr. Und außerdem müssen unbedingt die Nägel neu lackiert werden. Und natürlich nicht die Haarverlängerungen vergessen. Oder das Auto muss getunt werden (Entschuldigung, RAM). Und überhaupt, mein ständiges Gequatsche in der Familie über Politik ist so negativ. Ich sei ja schon richtig radikal geworden, so wie ich mich immer aufrege oder die politischen Akteure ins Lächerliche ziehe. Uns geht´s doch gut. Und deshalb wird wieder gewählt wie die letzten fünfzig Jahre. Oder, wenn jünger, grün. Die haben alle eben noch nicht den Schuss gehört. Kommt noch. Garantiert. Ich wollte, AÖ hätte mit seinem grünen Kommentar von 12.45 Uhr Recht. Aber ich glaub´ auch nicht mehr dran.

13.08.2019

19:36 | SPON:  SPD-Herren auf Damensuche

Die Kandidatensuche für den SPD-Vorsitz kommt nicht vom Fleck: Viele Männer wollen den Posten - doch sie finden keine Frau für die gewünschte Teambewerbung. Es ist alles vorbereitet. Ab dem 4. September sollen die Kandidatinnen und Kandidaten für den SPD-Vorsitz durch Deutschland reisen und an der Basis für sich werben. 23 Regionalkonferenzen in 38 Tagen. Ein hartes Programm.

Für eine "unter" 10% Partei reicht eine Parteispitze .... TS

19:01 | Welt:  Amadeu Antonio Stiftung veröffentlicht Handbuch zum Umgang mit der AfD

Die Zivilgesellschaft in Deutschland gerät nach Einschätzung der Amadeu Antonio Stiftung immer mehr unter Druck durch die AfD. Die Partei gehe über die parlamentarische Arbeit auf kommunaler, Landes- und Bundesebene gezielt gegen ihr missliebige Initiativen, Träger der Jugendarbeit, Kulturschaffende, Gleichstellungsbeauftragte und Sozialverbände vor, sagte Stiftungsgeschäftsführer Timo Reinfrank in Berlin.

Die AfD ist das Symtom einer Krankheit, die Krankheit der Politiker die Zivilgesellschaft mit "unattraktive" Lösungsansätzen zu konfrontieren. Besonders die Amadeu Antonio Stiftung darf sich nicht berufen fühlen eine kritische Stellung gegenüber der AfD einzunehmen, da Anetta Kahane eine willfährige Helferin eines diktatorischen Systems war und als solche Helferin auch die Geisteshaltung teilte. Legt man Geisteshaltung jetzt wie eine Schlangenhaut ab, ich denke nicht und besonders nicht im Falle von Frau Kahane. Die AfD ist was sie ist, sie ist eine junge Bewegung (mit alten Köpfen) und hat Fehler gemacht und wird noch Fehler machen. Doch die gegenwärtige Stimmung im Land einer Partei zuzuschieben und die "Zivilgesellschaft" aufzurufen, eine demokratische Bewegung zu stoppen, steht einer Stiftung die mit Steuergeldern finanziert wird nicht zu. Der Grundstein wurde von einer CDU und SPD gelegt, wie wäre es hier das Handbuch zu verteilen und jene Politker darauf aufmerksam zu machen, dass die Parteien zum Wohle Deutschlands agieren sollten. .... und ich ziehe den Begriff Bürgergesellschaft vor. TS

18:02 | tichy: SPD – Ohrfeige für Wähler vor laufender Kamera im ZDF

"Ich finde es nicht richtig, dass man immer die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ernst nehmen muss“, sagte eine SPD-Politikerin mitten im Landtagswahlkampf in Brandenburg. Dass sie offen ausspricht, was so viele in der Partei denken, wird die SPD noch weiter in den Abgrund reißen.

Die Leseratte
Der letzte Satz im unten ebenfalls verlinkten kurzen Video lautet: Sie sahen das offizielle Ende der Arbeiterpartei SPD. Da sagt doch eine SPD-Politikerin im Wahlkampf, dass man die Sorgen und Nöte der Bevölkerung nicht ernst nehmen muss, und dass sie überhaupt nicht versteht, was für Sorgen und Nöte die denn hätten. Der Hammer: Das ZDF sendete das!


12:45 | Markus Gärtner: Die Landtagswahlen und wir (Video)

7,2 Millionen Wahlberechtigte dürfen bei den Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen am 1. September und 27. Oktober ihre Stimme abgeben. Es steht eine Richtungswahl an, eine schroffe Abrechnung mit den etablierten Parteien.

Diese drei Landtageswahlen werden ein lang anhaltendes politisches Erdebeben in Deutschland auslösen, wogegen die Bildung der Türkis-Blauen-Koalition ein unbedeutenden Ereignis war (und eventuell wieder sein wird). Ob Merkel diese schallenden Ohrfeigen überleben wird? Für Deutschland und Europa steht zu hoffen, daß nicht. Die SPD wird sich ihren katastrophalen Zustand nicht mehr schönreden können, die innerparteilichen Machtkämpfe um die immer kleineren Futtertröge wird voll entbrennen. Und die CDU wird einen Offenbarungseid leisten müssen, ob sie die SED-Nachfolgepartei tatsächlich für regierungsfähiger erachtet als die AfD. Der politsche Herbst wird heiß, sehr heiß! AÖ.

13:07 | Maiglöckchen zweifelt wieder einmal
Wer´s glaubt wird selig! Was, wenn die AfD tatsächlich gar 30% in einem oder mehreren Landtagen bekäme? Werden sich braunschwarz wieder zusammentun a la Görlitz - und dann? Wird das Wahlvolk protestieren, rebellieren?
Ist die AfD denn eine wirkliche Alternative - zu wem, zu was in dem bestehenden Kontext? Will die AfD DE Freiräume schaffen und die EU in diesem Sinne nicht nur beeinflussen - evtl. sogar zur Disposition stellen? Ich glaub nicht dran!

16:08 | Leser-Kommentare
(1) Die Wahlen in den ehemaligen Gebieten der Mauermörder umd die SED wird nix bewirken, weil:
- Das Volk zu dumm zum wählen ist
- Wahlen verboten wären, würden sie was ändern
- Die Ergebnisse so hingedreht werden, daß die Nachfolger der KZ Mörder Partei (NSDAP, was/wer kam danach?) und der Mauer Mörder Partei (SED, was / werkam danach?) als strahlende Sieger davonschreiten
- Macheten-und-Messermord-Import-Mutti-Merkel wird das vierte Reich noch 1.000 Jahre anführen
- Die Stimmung bei den deutschen Steuerdeppen noch nicht genug angeheizt ist, daß es hier flächendeckend zum Aufstand a la Leipzig 1989 oder Paris seit 2014 kommen könnte. Die deutschen Steuerdeppen brauchen dazu noch etwa 2-3 Jahr(zehnte).
Wetten, daß???

(2) SPD - Wahlkampf in Brandenburg 2019
https://www.youtube.com/watch?time_continue=6&v=x4UTmRtje9k

(3) Leser Kommentar zum Kommentar 16:08:
Werter Leser, Sie haben ja eine hohe Meinung von sich, wenn sie sich als Deutscher bezeichnen oder ein Biodeutscher sind.
Sicherlich kann man das Massenbewusstsein als Träge, dumm oder Gartenzwerg bezeichnen. Doch ein Massenbewusstsein ist nicht "das Volk". Weil das Volk die Ganzheit repräsentiert. Und in diesem gibt es eben auch eine Opposition.
Niemand zwingt sie, wenn sie ein Biodeutscher sind, im Land zu bleiben. Doch es zeugt nicht von Weisheit, sich selber in Pfanne zu hauen. Denn dann unterstützen Sie gerade das, was sie anprangern "Ein Volk schafft sich ab". Nicht Deutschland schafft sich ab, sondern das Volk, wenn die welche Aufgewacht sind, alle so agieren würden wie sie. Das hilft keiner der beiden Seiten. Man kann niemand aufwecken, der nicht aufgeweckt werden will.
Das aufwachen wird kommen und zwar durch sogenannte externe Umstände, in denen wir schon voll darin sind. Und wie sie auf den Gedanken kommen, das gerade das deutsche Gemüt, eine Affinität zu Aufstand bzw. Revolution hätte, kann ich nicht nachvollziehen.
Denn wenn dem so wäre, hätten wir schon längst andere Umstände bzw. Bürgerkrieg. Der Mensch in Masse hat nun mal keine Klarheit in seinen Verhalten, sondern folgt Emozionen und Gefühlen, was z.B. "Greta" ja trefflich beweist. Über siebzig Jahre "Wohlstand" haben ihren Preis und nicht nur in Deutschland, sondern in großen Teilen von Europa. Was bleibt uns also, das beste für sich daraus zu machen. Jammern hilft hier gar nichts.
Was zu einer Überlegung führt:
"Alles Klagen ist Anklagen, alles Sich-freuen ist Loben: wir mögen das eine oder das andere tun, immer machen wir jemanden verantwortlich."
Friedrich Wilhem Nietzsche
(1844 - 1900), deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller
Quelle: Nietzsche, Menschliches, Allzumenschliches. Ein Buch für freie Geister, 1878-1880. Zweiter Band. Erste Abteilung. Vermischte Meinungen und Sprüche


08:22
 | ET: Defekt am Airbus: Maas muss erneut Ersatzflieger nehmen

Wegen eines Defekts an einem Luftwaffen-Airbus hat Bundesaußenminister Heiko Maas auf einen Ersatzflieger nach New York umsteigen müssen. Statt wie geplant mit einem A321 musste der Minister vom militärischen Teil des Flughafens Berlin-Tegel mit einer kleineren Ersatzmaschine zu seiner viertägigen Nordamerika-Reise aufbrechen.

Es freut einen wirklich, dass nun auch die Verantwortlichen für die infrstrukturellen Mängel in Deutschland zum hndkuss kommen und nicht immer nur der Steuerzahler und Bürger alleine! Möge Klein-Heikos Flug möglichst lange dauern - möge das Ersatzgerät Holzsitze haben und die Bordküche ausfallen! TB

Die Leseratte
Das ist zwar nicht die wichtigste Meldung des Tages, aber neben meiner klammheimlichen Schadenfreude beschreibt sie so schön die Zustände in Deutschland. Die Bundeswehr ist schrott, das Material ist rott, die Techniker offenbar unfähig und gleichzeitig wirft es ein Schlaglicht auf die Heuchelei der "Klimaretter", die für den normalen Bürger den Flug nach Mallorca verbieten oder unerschwinglich teuer machen wollen, während die Politiker in einer eigens für sie mit Steuermitteln gekauften und ständig bereitgehaltenen ganzen Flotte von Flugzeugen um die Welt jetten. Vielleicht sollte man Maas, Müller und Merkel einfach sagen, dass die Wartungscrew einfach nur die Welt rettet und auf ein Lob von Greta hofft (Satire off).

11:54 | Leser-Kommentare
(1) Auch hier würde sich die Tante Junkers Ju 52 hervorragend eignen Höchstgeschwindigkeit 265 km, Reichweite 1000 km, deshalb würde das echt viel Zeit brauchen.

(2) Monaco: Heiko Maas, immer wieder Heiko Maas, dieser Einzelfall.....es erinnert etwas an ´Paulchen Panther´s Regenwolke´.....Heiko ist der Bilderbuch-Loser......mich wundert ohnehin, dass beim ´Tief in die Augen blicken´ zwischen Heiko und Airbus, das Flugzeug nicht einfach eine Tragfläche fallen laßt........


08:25 | Leser-Meinung zum Maiglöckchen von gestern
Der hatte vllt. gar den Auftrag so zu handeln. Das gesamte "Regierungs"-äh Besatzungstheater gehört abgeschafft! Man lese/höre was wirklich Phase ist: https://www.bitchute.com/video/Z5R5ixNi9RHo/  Viele Grüße aus Sachsen !

12.08.2019

08:38 | bild: Da wurden viel zu oft „die Hacken zusammengeknallt“ - Maaßens Abrechnung mit der CDU

Hans-Georg Maaßen (56, CDU), Ex-Chef des Bundesverfassungsschutzes, ist auf Wahlkampf-Tour in Sachsen. Es heißt, er könne nächster Innenminister in einer CDU-geführten Landesregierung werden.

tom-cat
Hacken zusammenknallen, eine Konstante deutscher Geschichte?

09:18 | Leser-Kommentar zum Kommentar 08:38
Was soll diese Mem,...
Deutschland ist/war ganz was anderes.
Und sie werden sich Besinnen auch wenns weh tun wird.
https://www.youtube.com/watch?v=gmX94dXNwPE

13:54 | Maiglöckchen beschwert sich
muss das sein?
ständig diesen abgehalfterten Feigling hier anzupreisen? Der hatte die Chance, Merkel zu entzaubern, kam aber nicht aus seinem Loch. Jetzt wo die Ratte nix mehr zu verlieren hat, macht er einen auf DICKE BACKE - ein Feigling, wie er im Buche steht und vermutlich wird genau so was gewählt. Mit solchen Leuten ist DE dem Untergang geweiht.

10.08.2019

13:53 | Bild:  Schock-Umfrage: AfD zieht an allen vorbei

In Brandenburg droht ein Wahl-Beben!
Drei Wochen vor der Landtagswahl liegt die AfD nach einer neuen Forsa-Umfrage in der Wählerpräferenz deutlich an erster Stelle. In einer Erhebung für die „Märkische Allgemeine“ kommt die AfD demnach auf 21 Prozent. An zweiter Stelle liegt die CDU mit 18 Prozent.

tom-cat:
Wenn die Landtagswahlen in der Ex-DDR vorbei sind, hat die GroKo in Berlin vielleicht fertig. Vielleicht können jetzt zum letzten Mal Kampagnen gestartet werden, die mit drei Worten auskommen:
"Merkel muss weg!"

Dieses "Merkel muss weg!" ist inzwischen derart langweilig, dass es nicht mehr geht. Wie wäre es einmal mit "Wir bringen Deutschland wieder auf die Überholspur!", doch darf das die AfD? Egal welche Partei in Deutschland die Nr. 1 ist, sie unterliegt dem Zwang des Machbaren und hier ist kein Spielraum mehr. Die Musik spielt in Brüssel und Brüssel möchte nicht, dass Deutschland vom gegenwärtigen Kurs abweicht. TS

06:40 | ntv:  Grüne stellen Scheuer Ultimatum

Im Juni stoppt der Europäische Gerichtshof die Pläne für eine deutsche Pkw-Maut. CSU-Verkehrsminister Scheuer steht seitdem in der Kritik: Ihm wird vorgeworfen, die vollständige Aufklärung über mögliche Versäumnisse zu blockieren. Nun setzen ihm die Grünen ein Ultimatum.

Aus dem Bewerbungsschreiben von Andreas Scheuer an die EU:    "Schadenersatzforderungen in der Höhe von 700 Mio. für die der Bund aufkommen muss und erfolgreiches Verschleiern!"
Also mit dieser Leistung muss der mindestens Kommisar für Irgendwas werden. Hervorragende Performance in der Verschleuderung von Steuergeldern, kreative Verschleierung der Vorgänge (Ordner ohne Inhalt) und exzellente Stuhlhaftung.  TS

09.08.2019

19:44 | NZZ:  Deutschland subventioniert sich kaputt

«Weg mit der Schuldenbremse, es gilt jetzt, die Infrastruktur, das Klima und die Zukunft zu retten!», wird wieder gerufen und geschrieben. Viel besser täte Deutschland etwas mehr ökonomische Vernunft.

tom-cat:
In Deutschland gibt es ja keine Subventionen.
Man fördert nur ....

15:24 | tom-cat: "Wer hats gesagt?"

"Das AfD-Programm von heute entspricht im Großen und Ganzen dem CDU-Programm von 2003."

( ) Peter Gauweiler, CSU
( ) Papst Franziskus
( ) Dieter Bohlen, Pop-Titan
( ) Joachim Wundrack, Drei-Sterne-General der Bundeswehr
( ) Martin Hohmann, MdB, früher CDU, jetzt AfD
( ) Maybritt Illner, früher SED, jetzt ZDF
( ) Ines Pohl, früher "taz", jetzt Deutsche Welle
( ) Erika Steinbach, früher CDU-MdB, jetzt Erasmus-Stiftung
( ) Anja Reschke, NDR, "Haltungsjournalistin"
( ) Hans-Georg Maaßen, von Merkel verjagter Verfassungsschützer

Meint der jetzt generell oder in Details? TB

13:17 | deutschlandfunk nova: Gemeinsamer Wohnraum ist ökologischer

Wer für sich alleine viel Wohnfläche beansprucht, hat eine schlechtere Ökobilanz. Menschen, die das ändern wollen, suchen neue Wohnformen, in denen sie zum Beispiel die Küche gemeinsam mit anderen nutzen. So verkleinern sie ihren CO2-Fußabdruck.

Die deutschen Öko-Gretels werden wohl in Bälde eine neue ökologisch-nachhaltige Lebensweise vorschlagen und per Gesetz den Schon-länger-und-den-auch-noch-nicht-so-lange-in-Deutschland-Lebenden zur Rettung des Weltklimas aufzwingen: auf der Wiese vegan grasen und unter offenem Himmel, bestenfalls in einem Gruppenzelt mit maximaler Belegung, schlafen. Mit dieser Lebensweise ist auch das Problem des nicht-nachhaltigen Reiseverhaltens gelöst, denn die einzige Reise, die dann noch angetreten wird, ist die in den Himmel - und das sehr früh. AÖ


06:11
 | ntv:  USA drohen Deutschland mit Truppenabzug

Nirgendwo in Europa sind so viele US-Soldaten stationiert wie in Deutschland. Aber wie lange noch? US-Präsident Trump erwägt eine Truppen-Verschiebung in Richtung Osten. Anders als das große Nachbarland geizt Polen nicht beim Verteidigungshaushalt.

Die Regierung verweigert sich bei Bodentruppen in Syrien, verweigert die Beteiligung an der Militärmission in der Straße von Hormus und die SPD möchte die Aufklärungsflugzeuge aus Jordanien zurück. Die Verteidigungsausgaben erreichen auch nicht die zugesagte Höhe. Wieso sollten die Truppen dann in Deutschland bleiben, wo doch die Linken und Grünen die Truppen immer schon aus dem Land haben wollten? .....und Deutschland ist halt nunmal "linksgedreht"!  TS

09:03 | Leser-Kommentar
die Worte hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube....

15:47 | Leser-Kommentar
Der US Steuerzahler zahlt für die Truppenstationierungen in Deutschland? Das glaube ich nicht. Der unwissende deutsche Michel zahlt, da weiterhin Deutschland völkerrechtlich besetzt ist es es keinen Friedensvertrag gibt. Aber genau genommen zahlen wir eh unwissend Steuern an die US Corporation/ IRS Steuerbehörde, aber das führt zu weit an dieser Stelle das zu erklären.
Der sogenannte "Deutschlandvertrag" ist Blendwerk, genauso wie die angebliche Herstellung eines Vereinten Deutschlands (zusammenlegung zweier Wirtschaftsgebiete).
Diese Verträge hätten von hoheitlichen Vertretern der deutschen Völker / Bundesstaaten des Reichs ratifiziert werden müssen. Dem war aber nicht so.
Eine BRD/Germany Verwaltung unter der Knute der US Corporation und der UN und deren Geschäftsführer / Politiker haben keinerlei RECHTSGÜLTIG Befugnisse irgendetwas was in Bezug zu hoheitlichen Staaten steht zu ändern oder zu beschließen !
Siehe auch : https://www.goldseiten.de/artikel/215315--Deutschland~-Aktuelle-Besatzungskosten-belaufen-sich-geschaetzt-auf-ueber-30-Mrd.--jaehrlich.html
Wenn der eingesetzte Frontmann/Präsident Trump Truppen aus Deutschland abziehen möchte, so deute ich das als positiven Hinweis darauf, dass bald noch ganz andere und größere Veränderungen anstehen. Was "droht" uns denn da bloß ?
Aber wie wir wissen : Amerika first ! Wir kommen etwas später drann beim aufräumen.....

08.08.2019

19:47 | we: POLITISCHES TELEGRAMM. Bürgerkrieg in Deutschland? Die linke EU und Dreimäderlhaus

Der ungarische Außenminister Péter Szijjártó hat kürzlich vor einem Bürgerkrieg in Deutschland gewarnt. Immer mehr Überfälle von Verbrechern fremder Nationen belasten die deutsche Gesellschaft dramatisch. Man scheint dem Heer der Immigranten nicht beizukommen. Die Polizei ist zu schwach, frustriert und in ihren Einsatzmöglichkeiten beschränkt. Politiker geben nicht zu, dass die schrankenlose Öffnung der Grenzen, die man Frau Merkel verdankt, die Ursache der katastrophalen Zustände ist und sie trauen sich nicht aus Furcht vor den linken Medien wirksam zu handeln.

12:1| Gabor Steingart: Das Morning Briefing, 08.08.2019

[D]ie mediale Zuschreibung, dass es sich bei Altbundeskanzler Gerhard Schröder um einen „sozialdemokratischen Kanzler“ und bei Angela Merkel um eine „konservative Regierungschefin“ handelt, muss mittlerweile als Fälschung bezeichnet werden. Sobald man das Etikett herumdreht und auf das Preisschild schaut, wird der Irrtum deutlich:

Ein Klassiker der politischen Ökonomie. Parteien vollziehen in Regierungsverantwortung häufig nicht jene Politik, die sie programmatisch vertreten. Ein Erklärungsgrund: innerparteiliche Kritiker an einem abweichenden Kurs werden mit Verweis auf die Stabilität der Regierung zum Schweigen gebracht. Zugleich soll der Opposition der Wind der Kritik aus den Segeln genommen werden, um die Wiederwahl der Regierung abzusichern. AÖ

06:38 | FAZ:  Über 150 Millionen Euro für Berater

Das Verteidigungsministerium hat im ersten Halbjahr für externe Berater fast so viel ausgegeben wie alle anderen 13 Ministerien zusammen. Begründet wurden die Ausgaben mit den Herausforderungen beim Thema Digitalisierung.

Im ersten Halbjahr wurden 150 Mio. verbraten .... in allen anderen Ministerien zusammen 178 Mio.!  Ergebnis, kein Untersuchungsausschuss der VdL der Unfähigkeit bezichtigt, kein Bundestag der ihr das Misstrauen ausspricht ..... Mama schickt ihr Mädchen nach Brüssel. Das "Peter-Prinzip" - anhand Ursula von der Leyen ist wie aus dem Lehrbuch. TS

09:33 | Leser-Ergänzung
VdL: «3 Wetter Taft» damit die Frisur auch hält, wenn’s stürmisch wird.

Vom intensiven Haarspray-Gebrauch bis zur alles abhaltenden Teflonschicht ist's nur ein kleiner Schritt! Uschi hat's vorgezeigt! TB

07.08.2019

19:35 | ntv:  Alle "Tiger"-Hubschrauber bleiben am Boden

Wegen einer Warnmeldung des Herstellers verhängt die Bundeswehr vorerst einen Flugstopp für alle "Tiger"-Kampfhubschrauber. Es soll einen Materialfehler in der Rotorsteuerung geben. Der Fall ist nicht der einzige, mit dem die Bundeswehr zu kämpfen hat.

Gesprungen als Tiger .... gelandet als Schrott. Jetzt stellen wir uns mal vor ..... die Straße von Hormus, was die Bundeszahm da alles erleben würde. TS

18:12 | pps: Die Grünen, die Kriegsfrage und die entkernten Parteien

"Wer grün will, wählt den Krieg", sagt CDU-Urgestein Willy Wimmer, ein Mann, der über 30 Jahre dem Deutschen Bundestag angehörte, verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU war und dann Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung. Bis zum Jahr 2000 war Wimmer Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE). Der Mann hat reiche Erfahrung in Sachen Verteidigung und Außenpolitik.

Die Grünen als Abbildung der (Un-)Menschheit! Was mit (spielerischen) Joschka-Steinewerfen beginnt, endet im Spiel mit Atommächten! TB

12:19 | ET: VW-Vorständin Werner warnt vor Erfolg der AfD in Ostdeutschland

VW-Vorständin Hiltrud Werner hat im Vorfeld der anstehenden Landtagswahlen im Osten vor einem Erfolg der AfD gewarnt. „Das Erstarken der AfD ist auch für Unternehmen besorgniserregend, denn unsere Belegschaften sind ein Spiegelbild der Gesellschaft“, sagte die die gebürtige Thüringerin der Zeitschrift „Super Illu“ (Nr. 33/2019). Sie erkenne in der Politik der AfD für die Gesellschaft auch kein Zukunftsbild.

Ohne Thüringen näher zu kennen, wage ich zu behaupten, dass die Thüringer nichts gegen echte Facharbeiter einzuwenden haben, deren Zuzug Fr. Werner bei einem Wahlerfolg der AfD gefährdet sieht. Der Unterschied zwischen Facharbeitern und "Facharbeitern", die "wertvoller als Gold sind", ist allerdings deratig groß, dass sich die Nennung im selben Atemzug eigentlich verbietet. AÖ

12:47 | Leserkommentar
FAUWÄääh, Vorständin - Quotenfrau und Quotenmißwort - paßt!

14:14 | Der Schwermetaller
die sicherlich durch Quote und nicht durch Kompetenz in den VW-Vorstand gelangte Trulla Fr. Werner sieht also in der Politik der AfD kein Zukunftsbild. In der Politik des VW-Chefs Herbert Diess und seiner fanatischen Fixierung auf Batterieautos ist auch keine Zukunft für VW zu erkennen. Angesichts der sich immer weiter verschlechternden Wirtschaftslage kann VW froh sein um jedes Auto mit Verbrennungsmotor, das sie noch verkaufen können. Damit wird wenigstens noch Geld verdient im Gegensatz zu den völlig unnützen Elektrokisten. Der bekannte Motorenentwickler Friedrich Indra sagte kürzlich in einem podcast: Der Elektromotor ist für alles mögliche gut, aber nicht zum Antreiben eines Autos.

06.08.2019

19:41 | rt: "Gähn!" - Suche nach SPD-Parteivorsitz stößt bei Mitgliedern auf wenig Interesse

Zu Recht! Man hat es satt, wenn zuerst kein Kandidat gefunden wird, dann einen abgehalfteten Bürokraten oder Anales präsentiert zu bekommen, von dem/der dann alle Wahberechtigeten begeistert sind und diese(r) dann ein besseres Ergebnis einfährt als Erich es jemals erzielen konnte! TB

Die Leseratte
Da will die SPD besonders basisdemokratisch sein und lässt die Mitglieder über den SPD-Vorsitz abstimmen, statt das in Berlin zu regeln, und dann das: An der Basis besteht kaum Interesse! Bisher will nur etwa ein Fünftel der Mitglieder online abstimmen. Jetzt hoffen sie auf wenigstens 100.000 - das wäre immer noch nicht mal ein Viertel. Man fragt sich, warum die Leute eigentlich noch Mitglied sind, wenn es sie nicht mal mehr interessiert, wer Vorsitzender wird. Naja, vielleicht liegts daran, dass sich bisher kein hochkarätiger Politiker beworben hat sondern relativ ungekannte Leute aus der Kommunalpolitik.


14:33 | nachdenkseiten: Wer grün will, wählt den Krieg. Eine Einschätzung von Willy Wimmer.

In diesen Tagen werden aus der Führungsspitze der Partei „Die Grünen“ prominente Stimmen laut, die sich einen Einsatz der Bundeswehr im Persischen Golf durchaus vorstellen können. Das ist kein Wunder, wenn man sich über die Förderung des völkerrechtswidrigen Krieges gegen die Bundesrepublik Jugoslawien 1999 die Mutation der Partei „Die Grünen“ von der Kerntruppe der sogenannten „Friedensbewegung“ hin zur aktiven Förderung amerikanischer Globalaggression seit Petra Kellys Zeiten ansieht.

Dazu passend - planet-wissen: Entstehung der Grünen! TB

15:06 | Leser-Kommentar
Also doch ! Am deutschen Wesen soll die Welt genesen bzw. der Endsieg ist sicher. Oder eher ein Farbwechsel-Spiel von Braun zu Grün ?

17:28 | Maiglöckchen lehrt ein klein wenig Farbenlehre..
Ganz wie bachheimer.com schon in weiser Voraussicht die Überschrift D´schland kackbraun hinterlegt hat, so schreibt der Leser von 15:06 h vom Farbenübergang. Nein, es sind ja nicht nur die grüninen, die unbedingt Deutsche in einen Krieg schicken wollen, es sind ja auch die roten und die schwarzen.
Da schwarz nach der Farbenlehre eine sog. Nichtfarbe ist, laß ich die mal außen vor. Interessant ist hingegen, dass eine Mischung aus rot+grün = BRAUN wird. Die Natur hat halt so ihre Gesetzmäßigkeiten.

17:36 | Leser-Kommentar zum Kommentar darüber
"Also doch ! Am deutschen Wesen soll die Welt genesen bzw. der Endsieg ist sicher. Oder eher ein Farbwechsel-Spiel von Braun zu Grün ?"
Bitte einfach mal die Bilder vergleichen! Man ist noch nicht ganz so weit wie Hitler, aber die Geschichte wiederholt sich ja nicht gleich, sondern nur ähnlich. Die Engländer befreien sich gerade, die Ukraine will man auch einsacken, danach muß man schon rätseln, welches Bild zur EU gehört und welches zu Nazi-Deutschland. Und die Panzer stehen schon 150 km vor Petersburg... Die Farbe spielt keine Rolle. Mit einer Nazi-Fahne kämen die nicht weit. Die Gesinnung aber ist die selbe.
https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_Union#/media/Datei:EU_on_a_globe.svg 
https://l450v.alamy.com/450vde/j2ha5r/nazi-deutschland-auf-seine-grosste-ausdehnung-wahrend-des-zweiten-weltkriegs-im-jahre-1942-mit-deutschen-verbundeten-und-staaten-unter-deutscher-besatzung-historische-karte-schwarz-und-weiss-j2ha5r.jpg 


12:55
 | presse augsburg: Mietpreisbremse gilt ab morgen in 162 bayerischen Städten und Gemeinden

In 162 bayerischen Städten und Gemeinden mit angespanntem Wohnungsmarkt gilt ab dem morgigen 7. August 2019 die Mietpreisbremse. Damit darf bei neu abgeschlossenen Mietverträgen die Miete zu Beginn des Mietverhältnisses die ortsübliche Vergleichsmiete höchstens um 10 Prozent übersteigen. Dies gilt auch bei der Vermietung möblierter Wohnungen.

Wer ernsthaft glaubt, dass gesetzliche Höchstpreise einen (strukturellen) Angebotsmangel beheben, der hat nicht nur keine Ahnung von Ökonomie, sondern nicht einmal einen Funken Hausverstand. AÖ

05.08.2019

19:15 | ET: Organspende: Ex-Gesundheitsminister stellen sich gegen Spahns Widerspruchslösung

Die früheren Bundesgesundheitsminister Ulla Schmidt (SPD) und Hermann Gröhe (CDU) haben sich erneut gegen die sogenannte Widerspruchslösung bei der Organspende gewandt. Den diesbezüglichen Vorstoß des derzeitigen Ressortchefs Jens Spahn (CDU) bewerteten sie am Montag in Berlin als „nicht zielführend“. Sinnvoller sei es, „die Bedingungen in den Entnahmekrankenhäusern zu verbessern“.


14:41
 | conrad: Packt Eure Sachen zusammen

Politiker und Journalisten brauchen wir nicht mehr. In den Zeiten eines neues Bewußtseins sind sie nur hinderlich, wenn sie nicht langsam anfangen, Achtung vor der Wahrheit und Liebe zum Leben zu praktizieren.

04.08.2019

19:56 | ntv:  Der Ost-Erfolg wird teuer für die AfD

Der AfD stehen bei den drei Landtagswahlen im Osten große Erfolge bevor. Doch der Preis dafür ist hoch und könnte der Partei letztlich schaden.
Es gibt zwei Erzählungen, die die AfD seit ihren jüngsten Jahren begleiten. Eine lautet: Die AfD wird immer radikaler, immer rechter. Die andere geht so: Die AfD ist so zerstritten, dass der ganze Laden bald zu explodieren droht. Aus der Partei heißt es dazu stets: Wer dauerhaft so weit nach rechts rückt, müsste ja schon wieder am linken Ende herauskommen.

Anhand dieser Logik, müssten die "Linken Parteien" in Deutschland schon extrem rechts stehen, oder? Sicher wird es teuer für die AfD, es wird auch abgerechnet nach der Wahl, die Frage ist nur, wird diese Rechnung den Bürgern präsentiert oder den herrschenden Parteien? Der AfD droht ein ähnliches Schicksal wie der FPÖ, im Auswärtsspiel (Ibiza) wird der Elfer vergeben, dafür wird schon der eine oder andere Sager sorgen. TS

19:39 | MMN:  Deutschlaraffenland - bald abgebrannt?

Das Traumschiff Deutschland droht zu sinken. Nicht nur Produktionsstätten wandern unaufhörlich ab, auch 300.000 Leistungsträger verlassen inzwischen jährlich das Land. Schwere Rezession voraus.
Deutschlaraffenlands wirtschaftspolitische Zwischenbilanz kennen wir:
Grundlastfähige Energieerzeugung durch Atomkraft und Kohle samt zugehörigem Knowhow in Abwicklung.
- Autoindustrie im Abwärtsstrudel. Angekündigte Massenentlassungen in nahezu jedem Sektor.
- Bundeswehr, Bundesbahn, Bildungswesen, Digitalversorgung - ohne Kommentar.
- Konkurrenzfähige Banken? Fehlanzeige.
- Investitionen, Risikokapital? Räuspern.

Die Leseratte:
Könnte auch unter Kollaps stehe, eh wurscht mittlerweile.

06:43 | Spon:  Deutschland droht die Dexit-Debatte

Immer heftiger gehen Kritiker auf die Europäische Zentralbank los: Die Niedrigzinsen ruinieren angeblich Deutschlands Sparer. Dahinter steckt grundsätzliches Misstrauen gegen die gemeinsame Währung. Eine Zeit lang war es ruhig geworden um die Europäische Zentralbank (EZB) und ihren Präsidenten Mario Draghi. Doch drei Ereignisse haben zuletzt dafür gesorgt, dass der Furor der öffentlichen oder veröffentlichten Meinung über die Niedrigzinspolitik der EZB wieder mit voller Wucht wütet:

Alleine die Annahme, dass die EU-besoffenen deutschen Politiker einen derartigen abstrusen Gedankengang erwägen ist so abwegig wie eine Koalition zwischen den Grünen und der AfD. Soviel vorweg, dass die deutschen Sparer, Arbeiter und Steuerzahler die gegenwärtige Poltik bereits in ihren angesparten Vermögen spüren, wird noch keine Debatte auslösen. Die Wirtschaft spürt zwar bereits die ersten Vorbeben, doch alles ist schön in Deutschland. Spätestens seit Dr. Markus Krall wissen einige Deutsche, dass die Banken keine ausreichende Deckung mehr erwirtschaften, Zombies nur durch billiges Geld am Leben erhalten werden und die Gesamtaussicht auf das Kommende, noch nie dagewesene, die Lebensgrundlage Millionen von Bürgern auslöschen wird. Die Debatte um einen Dexit wird nicht kommen, die AfD verweigert sich dem Thema, da sie sonst nur mehr unter einem medialen Trommelfeuer zu leiden hat und den Rest der Parteien ist eine derartige Thematik einfach fremd. Ein bisschen pervers wäre es schon wenn die deutschen Politiker die eigene Bevölkerung vor dem Wahnsinn der EZB schützen würden. TS

13:03 | Leser-Kommentar zum grünen TS-Kommentar
Ich stimme H.TS vollkommen bei. Der Euro ist mit dem Endsieg verschränkt und deshalb nicht verhandelbar. Würde es doch bedeuten, Deutschland wieder ein Gesicht zu geben. Und das geht schon mal gar nicht, weil es sonst ja Deutsche gäbe. Deutsche Mark, das wäre sowas von "N", es kann nur ein " 4. Reich" geben und das ist die EU. Allerdings gibt es in der Geschichte auch eine Art "Mordred"


12:52 | Leser-Kommentar zu "Grüne offen für Mission am Gold" von gestern

Leserkommentar: Da möchten die Grünen weg vom Öl. Weil Ihrer Meinung nach sonst in 10 Jahren für unsere Erde alles zu spät ist und wir dann
den Hitzetod nicht mehr vermeiden können. Aber wenn die freien Handelswege für Öl in Gefahr sind und dadurch das Wirtschaftswachstum
und der Wohlstand der westlichen Welt (außer Deutschland) gefährdet ist, dann muß man die Handelswege eben mit militärischer Gewalt frei halten.
So allmählich verstehe ich den Höhenflug der Grüninnen. Der Irrsinn muß nur grenzenlos sein, dann wird man auch gewählt. Ist ja bei Merkel im
Bundestag auch so. Denn sonst wäre sie nicht Kanzlette.

03.08.2019

18:39 | ET: „Linker als die Linkspartei”: Ex-Parteichef Gabriel sieht SPD auf völlig falschem Kurs und tritt Protestbewegung bei

Der frühere SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel attackiert den aktuellen Kurs seiner Partei scharf. „Die SPD ist linker als die Linkspartei geworden und ökologischer als die Grünen“, sagte er dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ vom Samstag. „Ich bin sicher, dass die Mehrheit der Mitglieder diese Entwicklung ablehnt.“

Sein Pack-Ausrutscher war unter jeder Sau. Es ist kaum zu glauben, aber der wäre doch ein 100mal beserer SPD-Leader als alle anderen. Und genau deshalb darf er es nie mehr werden! TB

Die Leseratte
Gabriel ist wirklich der größte Opportunist im deutschen Politzirkus. Grad war er noch Vorsitzender der SPD hat den Kurs mitgetragen, jetzt, wo die Partei den Bach runtergeht, distanziert er sich plötzlich (um nicht mit unterzugehen) und schließt sich einer Gruppierung an, die wieder Sozialdemokratie will, eine "neue" SPD sozusagen. Darauf kann man hoffen, aber mit Typen wie Gabriel wird ein Neuanfang sicher nicht gelingen!


13:40
 | ntv:  Grüne zeigen sich offen für Mission am Golf

Die Grünen können sich eine Beteiligung Deutschlands an einer Mission im Golf vorstellen. Grünen-Chef Habeck setzt aber sogleich hinzu: Auf keinen Fall unter amerikanischer Führung. Das Problem dabei: Ein Vorstoß Londons für eine gemeinsame Aktion der Europäer liegt unter dem neuen Premier auf Eis.

Ich liebe die Grünen, sie bereichern meinen Tag. Robert Habeck der Super-Star der "neuen Deutschen", gibt erstaunliche Einblicke in sein Verständnis von Geopolitik:  Erste Priorität habe zwar immer die Diplomatie, aber seien "alle diplomatischen Mittel ausgeschöpft, können wir uns eine Beteiligung Deutschlands an einer europäischen Mission vorstellen, wenn das hilft zu deeskalieren und es eine klare Rechtsgrundlage gibt"
Also wenn die Diplomatie ausgeschöpft ist, schickt Deutschland Truppen, Schiffe und Flugzeuge um zu deeskalieren. Wenn ich jemanden eine Waffe an den Kopf halte ..... deeskaliere ich? Tschuligung lieber Iran, die Schiffe, Flieger und Truppen, die Raketen und Kanonen sollen deeskalieren, fühlst Du Dich jetzt deeskaliert? 
Oder liegt es vielleicht daran, dass Deutschland noch nicht genug deindustrialisiert ist und das bisschen Öl benötigt ... damit es doch nicht ganz so finster wird im Grünen? Will Habeck noch wo hinfahren, steht ein Urlaub an?
Die Bundeswehr ist auch dank der Grünen in dem Zustand in dem sie gerade ist und jetzt möchte Habeck, Deutsche in eine Region senden, in dem nur ein falscher Fingerzeig zur Eskalation führt? Okay, es sind deutsche Bürger in Uniform und mit Deutschen haben es die Grünen nicht so ....., aber nichts desto trotz, dieses Weltbild ist einmalig. Schadet CO2 den Grünen besonders? TS

14:20 | Maiglöckchen ökologisiert
Dass grün imperial ist, sollte doch von der Natur bekannt sein. Alles was mal war und vom Menschen nicht mit viel Arbeit von diesem Imperialismus der Natur freigehalten wird, wird von ihr irgendwann "gefressen". Warum sollten DIE ´schland GRÜNINEN anders sein?

14:33 | Nukleus
Übersehen wird hier, es gibt keine europäische Mission oder seit wann hat Europa ein Verteidigungsbündnis? Habeck, dieser Karikatur eines Organsackes will hier die Begriffe DEUTSCHER Bundestag, NATO und Vergeltungsschlag umschiffen.

19:32 | Die Leseratte
Als Begründung für die Nichtbeteiligung Deutschlands habe ich (von einem Minister?) gelesen, dass Deutschland den Iran nicht als Feind betrachtet und weiterhin bemüht ist, das Atomabkommen zu retten. Deshalb wäre ein Einsatz unpassend. Ein weiterer Gesichtspunkt:
Bei diesem Einsatz bestünde die Gefahr, dass Deutschland in eine bewaffnete Auseinandersetzung mit hineingezogen wird, wodurch wir plötzlich Kriegspartei im Nahen Osten würden (und dass dann nicht nur gegen den Iran, sondern umfassend).
Es gibt übrigens Stimmen, die behaupten, dass genau DAS der Hintergedanke von Trump sei, der auf diese Weise mehr Unterstützung der Natoländer für die amerikanischen Abenteuer dort unten erzwingen will, die er ohne UN-Mandat (keine Chance wegen Russland) und ohne angegriffen worden zu sein halt nicht bekommt.

02.08.2019

18:56 | jouwatch: Deutschland, das letzte Bollwerk des Buntismus

Seit etwa 2010 ist der Buntismus, die Lehre vom Paradies der Bunten Republik, Staatsideologie in Deutschland. In allen anderen westlichen Ländern hatte diese Ideologie zu diesem Zeitpunkt ihren Zenit längst überschritten. Woran liegt es, dass die Deutschen den Buntismus erst so spät entdeckten und sich selbst heute noch mit so einzigartigem Fanatismus an dieser Ideologie festklammern?

Die Leseratte
Herrlicher Versuch, die Seele der Deutschen zu durchschauen und warum in Deutschland gerade passiert, was wir alle sehen. Dazu einige Erklärungsversuche. Selten so gelacht! Herrlicher Versuch, die Seele der Deutschen zu durchschauen und warum in Deutschland gerade passiert, was wir alle sehen. Dazu einige Erklärungsversuche. Selten so gelacht!

12:42 | Gerald Grosz: Merkels bestürztes und zugleich gestürztes Volk

Weitergehen, weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen. Frau Merkel, dieser Ruf könnte doch Ihnen sein, oder? Stoisch und stur hocken Sie im Urlaub und meinen wahrscheinlich ganz in der Tradition deutscher Kanzler: „wenn dies das Volk nicht aushält, hat es nicht verdient zu leben.“

Der wohl derzeit rhetorisch brillanteste österreichische Kommentator des Zeitgeschehens, der die Maxime pflegt: MIt Zynismus den Irrsinn effektiv bekämpfen. AÖ

12:35 | Agenda Austria: Marteinsteins Österreich: Wie uns Österreich retten kann

In Berlin reden zurzeit alle über Wien. Der Berliner Bürgermeister Michael Müller will ein Jahresticket für Busse und Bahnen einführen, das nur 365 Euro kostet, wie in Wien. Derzeit kosten Jahreskarten das Doppelte. Die Preissenkung soll viele Menschen dazu veranlassen, ihr Auto stehen zu lassen. Autos kaufen sollen sie natürlich trotzdem, alles andere wäre für den Wirtschafts- und Steuerstandort Deutschland eine mittlere Katastrophe. Mit dieser wählerfreundlichen Maßnahme möchte Müllers Partei, die SPD, einerseits zur Rettung des Klimas beitragen und andererseits sich selber retten. Die Berliner SPD befindet sich in der Wählergunst auf einer rasanten Talfahrt, die nach Ansicht fast aller Experten ausschließlich menschengemacht ist.

06:12 | SPON:  Maaßen besucht Sachsen, die AfD besucht Maaßen

Der Dresdner AfD-Bundestagsabgeordnete Jens Maier stellt sich neben das Publikum, in der Hand das Mikrofon. Auf der Bühne vor ihm sitzen der Ex-Geheimdienstchef Hans-Georg Maaßen und der sächsische CDU-Landtagsabgeordnete Matthias Rößler und überblicken die Zuhörer. Er sei ja sehr verwundert, wer hier als Stargast der CDU präsentiert werde, sagt Maier. Und überhaupt: "Bei Herrn Maaßen sieht man doch, was in Ihrer Partei passiert, wenn man die Wahrheit sagt." Im Publikum wird heftig geklatscht. Maaßen schmunzelt.

Wo war ein Gauland früher beheimatet und wo ist es jetzt Maaßen? Was möchte Maaßen, bereitet er die CDU für eine Koalition mit der AfD vor? Bei Maaßen bin ich immer sehr skeptisch, den in der Politik geschieht nichts ohne Zufall. Die AfD wird im Osten stärker, hat sie auch das Rüstzeug zu führen und zu lenken oder endet es wie bei allen "neuen Parteien", die am machbaren Scheitern, weil der "politische Unterbau" nicht vorhanden ist. Es ist nicht der Kampf mit den Gegebenheiten oder Wahlkampf-Versprechungen, es ist der Kampf gegen die Netzwerke und Seilschaften, die Jahrelang in den Behörden aufgebaut wurde. TS

31.07.2019

19:40 | n-tv:  Wer macht's denn jetzt?

Noch ein Monat bleibt Interessenten für den Job als SPD-Chef Zeit, sich für das Amt des Krisenkapitäns zu bewerben. Offiziell gibt es erst zwei Bewerbungen. Wann kommen die Parteigrößen aus der Deckung? Als Andrea Nahles vor knapp zwei Monaten Schluss machte mit der SPD, witzelte die Berliner Republik: Wenn bei der CDU ein Führungsposten frei wird, melden sich sogar längst vergessene Parteigrößen. Und wenn bei der SPD der Chefsessel neu zu besetzen ist, winken erst einmal alle ab.

Wir könnten den Deutschen unseren HC Strache ausborgen, er hat schon einmal eine 3% Partei zu neuen Höhenflügen verholfen ..... nur wenn er in den Urlaub fliegt .... da sollte man ein wenig auf ihn achten. Aber jetzt im Ernst, Chantal Kühnert wäre die beste Spitze der SPD, ehrlich, enteignend und autentischismus. Karl Lauterbach wäre auch eine gute Wahl, genauso Arzt wie Rendi-Wagner .... die Beiden als Ärzte könnten dann den Tod der Sozialdemokratur attestieren. TS

10:00 | ET: Bei jeder dritten Lkw-Kontrolle werden Gesetzesverstöße festgestellt

Bei jeder dritten Lkw-Kontrolle in Deutschland sind im vergangenen Jahr zum Teil schwerwiegende Gesetzesverstöße festgestellt worden.

Und wieviele davon sind Ost-LKWs? FG


09:00 | RT:  Generalbundesanwalt: Fünfzehnmal mehr Ermittlungen gegen Islamisten als gegen Rechtsextremisten

Seit Monaten wird die Gefahr des rechtsextremen Terrors beschworen. Nun legt der Generalbundesanwalt auf Anfrage der AfD Zahlen vor, nach denen die Behörde etwa fünfzehn mal öfter gegen mutmaßliche islamistische Terroristen ermittelt als gegen rechtsextreme.

Da muss man die Anstrengungen verdoppeln .... 15 rechtsextremistische Verfahren ...... das sind alamierende Werte. TS

08:30 | ET:  Armlänge Abstand 2.0 – Grünen-Tipp zum Frankfurter Bahnhofs-Mord: Gehen Sie nicht zu nah ans Gleis!

Müssen wir uns in Deutschland an ein gefährlicheres Leben gewöhnen? Der Frankfurter Gleis-Mord an einem kleinen Jungen wirft nicht nur Sicherheitsfragen auf, sondern auch die Frage nach dem Sinn oder Unsinn der eingeschlagenen politischen Richtung.

Ob diese beherzten Volksvertreter auch bei ihrem Wassergraben so vorsichtig sein werden .... nicht das noch einer ins Wasser fällt. Wieviel Ausreisepflichte verpflegt Deutschland derzeit .... 240.000 und die Hintertüren bleiben geöffnet. So traurig es sein mag, es wird sich nichts ändern. TS

08:05 | Wenn am nächsten Sonntag Landtagswahl wäre …

Leser Kommentar:
Ein kleiner Trost für die verzweifelten Deutschen. Laut neuester Umfrage liegt die AfD ausgerechnet in Thüringen, wo Björn Höcke Chef ist laut neuester Umfrage bei 24% und damit fast auf Platz 1:
Sollte sich dieser Trend fortsetzen, gibt’s ein politisches Erdbeben.

08:46 | Leser Kommentar:
Das wird nicht passieren, weil kurz vor der Wahl eine Biodeutsche Dummpfbacke mit AfD Mitgliedsausweis einen Neuankömmling vor einen Zug wirft. Diese Nummer wird dann groß aufgebaut. Es findet ein Konzert "Thüringen gegen Rechts" statt. Am Wahlsonntag landet die AfD dann bei 2,4%.
Wetten daß???

Lieber Leser, hoffen wir das keiner eine derartige Dummheit begeht .... aber vielleicht wird "das Chemnitzer Hasi" wieder von der Leine gelassen. TS

30.07.2019

20:05 | FAZ:  Vorbildlicher Seehofer

Der Bundesinnenminister führt vor, wie ein verantwortungsvoller Umgang mit der Wahnsinnstat auf dem Frankfurter Hauptbahnhof aussieht – im Kontrast zur AfD. Der Schreckensnachricht, dass ein Afrikaner in Frankfurt eine Mutter und ihren Sohn vor einen Zug stieß, gelang es mühelos, die mittlerweile üblichen Reflexe auszulösen. Die AfD bediente sie abermals umgehend. „Schützt endlich die Bürger unseres Landes – statt der grenzenlosen Willkommenskultur!“, forderte die Fraktionsvorsitzende Weidel.

Wieviel Kinder und Frauen sollen in Deutschland noch erschlagen, erstochen, vergewaltigt und vor einen Zug gestossen werden. Wo ist die Schmerzgrenze? Die FAZ verkündet vom Thron der Selbstgerechtigkeit und als Befürworter der Willkommenskultur ein "vorbildliches Verhalten" von Seehofer und attestiert der AfD sofort einen unverantwortlichen Umgang mit diesem Mord. Auf dem Rücken eines 8 jährigen Kind wird billige Politik betrieben, relativiert und versucht zu differenzieren. Es ist ein Mord und es bleibt ein Mord, egal was Leitmedien daraus machen. Eltern wurde ein Kind genommen, Verantwortung tragen wir alle, weil wir stumm und leise diesen Wahnsinn seit 2015 ertragen. Die Frage bei b.com war, wieso gibt es keinen Aufstand? Ich stelle die Frage, wieso konnte der Mörder den Bahnsteig unbeschadet verlassen? TS

19:46 | ntv:  US-Anfrage stößt in Deutschland auf Ablehnung

Die USA planen einen Militärmission in der Straße von Hormus. Auch Deutschland soll sich daran beteiligen, fordert Washington. Doch dagegen regt sich parteiübergreifend Widerstand. Der außenpolitische Sprecher der SPD warnt sogar vor einem "Krieg mit dem Iran".

Mit genau "Was" soll sich Deutschland beteiligen? Beibooten, Uniformen oder gar mit AKK?  TS

19:35 | kopp:  Einwanderer ermorden Einheimische – in Deutschland tobt ein molekularer Bürgerkrieg

Schwerste Gewalttaten gegen Deutsche ereignen sich in immer kürzeren Abständen. Die aktuellen Bahnhofsgleismorde in Voerde (NRW) und Frankfurt haben die gesamte Nation geschockt. Es ist die Willkürlichkeit und die unfassbare Brutalität der mutmaßlichen Täter, in diesen Fällen ein Kosovare und ein Eritreer, die das Fassungsvermögen vieler Bürger übersteigen. Die Sicherheitslage im Land ist durch die unkontrollierte Masseneinwanderung vollkommen erodiert.

29.07.2019

19:35 | ET: Ex-Verteidigungsminister Scholz: Seit 2015 bricht die Bundesregierung ununterbrochen das Grundgesetz

Die Öffnung der Grenzen 2015 und die unkontrollierte Einwanderung war der schwerste Verfassungsbruch, den die Bundesrepublik jemals erlebt habe, meint Ex-Verteidigungsminister Rupert Scholz. Doch seitdem habe die Bundesregierung nicht damit aufgehört, das Grundgesetz zu brechen.


06:23
 | FAZ:  Söder will Klimaschutz im Grundgesetz verankern

Im vergangenen Jahr scheiterte der Antrag der Grünen, den Klimaschutz ins Grundgesetz aufzunehmen, auch an der CSU. Nun macht Parteichef Söder denselben Vorschlag. Die Grünen stellen unterdessen weitere Forderungen.

Hand aufs Herz, er war schon immer für die Natur und den Klimaschutz (Faktor 50) oder es liegt an der Nähe zu Österreich ....... Sebstian färbt ab (von Schwarz zu Türkis ... die Sonne bleichte es aus). Wie jedoch reagieren die Grünen?  Sie toppen das Machbare mit neuen Forderungen, Enteignung von Fluglinien, Strengere Umweltregeln für Dienstreisen. Vielleicht kommt jetzt noch ein Verbot des CO2 ausstoßes die AfD und deren Wähler?
Ich hab für die Apokalypsen Junkies immer einen kleinen Beitrag auf meinem Handy gespeichert ... immer wenn die Krise mich erreicht .... zeig ich ihnen diesen Artikel .... dann verringert sich der CO2 Ausstoss für ein paar Minuten ........ Vor dem Klimawandel war die Antarktis ein Regenwald  TS

08:45 | Nukleus
Da will wieder der eine Orden gottgefälliger als der andere Orden sein...äääh, ich meine die eine Partei, als die andere. Nachdem Schweinchennase mit Zöpfchen hier einen Trend mit ihrern Freitagsdemos losgetreten hat und es sich zu einer Mainstream-Moderscheinung hochschaukelt, muss man natürlich auf diese Pferd aufspringen. Die Umfragewerte der grünen Khmer sprechen für sich und da muss man natürlich mitmachen.

27.07.2019

20:15 | NTV:  Grüne werfen Söder Klima-Populismus vor

Wieder ein Hitzesommer und dann noch Greta Thunberg: Plötzlich entdecken alle Parteien die Klimapolitik, auch CSU-Chef Söder will plötzlich die Mehrwertsteuer für die Bahn senken. Die Grünen zeigen sich erstaunt. Schließlich trage die CSU seit mehr als zehn Jahren die Verantwortung für die Verkehrspolitik.

Widersprichst Du den Grünen ... bist Du ein Klimaleugner (also unabhängig von Sonne und Regen), hast Du noch gute Argumente dazu ... bis Du ein Nazi, Verwirrter oder AfD Vertreter, nimmst Du jedoch die Vorschläge der Grünen auf und möchtest diese in die Tat umsetzen ....... bist Du plötzlich ein Populist.
Ich bin sicher kein Freund von Söder, doch wenn einer Akzente setzt, für die Natur und die Umwelt greifbare Taten zu setzen, kann man diese Empfehlungen nur unterstützen, den Natur und Naturschutz trifft uns alle. Diese narzistische Trotzhaltung kann man eigentlich nur von den Grünen erwarten ..... TS

17:21 | tichy: Eine Industrienation zwischen Realitätsverweigerung und Staatsversagen

Deutschland steht vor enormen Herausforderungen und Problemen, die bisher von der Politik mit routiniertem Lächeln verdrängt werden. Politische Realitätsverweigerung und Staatsversagen entfalten ihre desaströsen Auswirkungen fatalerweise in einer Phase wachsender Rezessionsgefahr und abnehmender Wettbewerbsfähigkeit. In der Bevölkerung verstärkt sich der Eindruck, dass viele Bundespolitiker schon seit Jahren nicht mehr wissen, was sie tun oder auch nicht tun.

Industrie-NATION? Seid ihr überhaupt noch eine Nation?  TB

Die Leseratte
Zusammenfassender Abgesang auf Deutschland - anders kann man diesen Artikel nicht nennen. Es ist unglaublich, was in diesem Land vorgeht! Wirtschaftlich geht es ohnehin bereits bergab, und wir zerstören den Rest mutwillig. Es ist kein Trost, dass in Kürze niemand mehr über Klimawandel sprechen wird, weil das Hauptthema dann Arbeitslosigkeit ist.

13:17 | merkur: Nächster Zwischenfall! Düsseldorfer Rheinbad erneut geräumt - der Grund macht sprachlos

Wie die Polizei mitteilt, sei sie am Freitag gegen 17.45 Uhr von den dortigen Verantwortlichen über Notruf darüber informiert worden, dass im Freizeitbad eine größere Gruppe Jugendlicher in der Form randalierte, dass sie unter anderem die Anweisungen der Bademeister nicht befolgten. Auch soll es zu Beleidigungen und verbalen Bedrohungen gekommen sein. Um weitere Konflikte zu vermeiden, entschieden die Verantwortlichen, das Bad zu räumen.

Sommerliche Unterwerfung! Es stellt sich die Frage, was im Winter alles gesperrt werden wird, weil die Gäste sich wohlfühlen wollen! Als Düsseldorfer Steuerzahler wür4de ich die idiotischen Politiker, Land und Bund verklagen, aber auch die Verantwortlichen des Bades und Polizei. Wozu zahlen wir Steuern, wenn die Sicherheit (einzig echter Grund für Steuern) nicht mehr gewährleistet ist! TB

M
Nur ein Freibad von vielen. Ich hasse diesen Migrationspakt, denn er beinhaltet auch einen Maulkorb und das Recht auf Notwehr(exzess).

13:50 | Maiglöckchen
nrw beherbergt die meisten Invasoren und wählt seit Jahren die Partei "Sie Plündert Deutschland", die wollen das so, ihr ständigen Stänkerer, akzeptiert das doch endlich. Im Gegenteil es gibt ja sogar welche, die das aktiv unterstützen, in dem sie ihre Häuser vermieten und hinterher heulen, wenn die Invasoren daraus innerhalb weniger Monate eine Behausung nach dem ihnen bekannten Gusto machen. (s. Erfahrungsbericht Monika B. auf epochtimes).
Noch progressiver sind natürlich die deutschen Eltern, die gleich ihre weibliche Brut feil bieten, in dem sie die männlichen invasoren zu ihren Ziehsöhnen machen....und sich dann hinterher wundern, wenn die nicht so sind, wie sie sein sollten. Wie blöd darf man in DE sein? Saublöd.


13:49 | Maiglöckchen zu Bremen von gestern

ist doch verständlich, die Bremer kennen seit 73 Jahren = 3 Generationen, nix anderes wie Sozialismus. Die sind daran gewöhnt an diesen Eintopf und wählen deshalb seit Generationen denselben Koch, nein, nicht in der Hoffnung, dass der mal was anderes kocht, nein, in der Hoffnung, bloß keine Experimente, es könnte ja schlimmer werden.
Für Bremen gilt ganz besonders: nur die dümmsten Kälber, wählen ihre Schlächter selber, immer und immer wieder und das ist gut so.
Da kann man nur hoffen, dass Bayern demnächst den Länderfinanzausgleich kündigt, dann hat sich das sozialistische Experiment der Umverteilung - alle haben immer weniger - immer weniger haben immer mehr - bald erledigt.
Doch bis dahin brennt´s noch ein paar mal.

26.07.2019

15:57 | Focus:  Bremen ist nach 73 Jahren SPD ruiniert - ausgerechnet Rot-Grün-Rot soll Wende bringen

Grünen-Chef Robert Habeck gefolgt von den maladen Sozialdemokraten und der Linkspartei sollten künftig das Land führen. Die Ansprache wirkte wie eine kostenlose Parteien-Werbung bei den Öffentlich-Rechtlichen. Das Erste, so schien es, trommelte für die roten Verlierer der Bremen-Wahl.

Bremen wird der Lackmus-Test für den Bund, hat Bremen Erfolg (mehr Schulden) so wird die Bundesregierung nachziehen. TS

08:15 | Focus:  Mehr als jeder zweite Rentner bekommt weniger als 900 Euro

Mehr als jede zweite Rente beträgt weniger als 900 Euro. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken-Abgeordneten Sabine Zimmermann hervor, die dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND/Freitag) vorliegt. 51,4 Prozent der Altersrentner im Jahr 2018 erhielten weniger als 900 Euro – das sind mehr als 9,3 Millionen Menschen. 58,6 Prozent der Rentner bekamen weniger als 1000 Euro.

CO2, Migration, EUrsula und zitternde Merkel, dass ist das Deutschland 2019, ein Land der Deutschen Bank (Quartalsverlust 3,15 Mrd.) Dieselskandal und Feenstaub-Wahnsinn. Staat der Aufrechten im Kampf gegen den Popolismus und gegen Rechtsgedrehtes. Der eigentliche Skandal der stillen Enteigung, der Verschleuderung von Staatseigentum und der amtsbekannten Vernachlässigung von Infrastruktur und zu guter Letzt die Verarmung der Bevölkerung (unter einer SPD in der Regierung) wird mit einem Achselzucken hingenommen. TS

06:39 | Welt:  Ausgerechnet die Grünen hadern mit einem Komplettumzug nach Berlin

Widerstand gegen den Komplettumzug der Bundesregierung von Bonn nach Berlin. Obwohl zwei Regierungssitze zu vielen Inlandsflügen führen, sind ausgerechnet die Grünen gegen einen Umzug an die Spree.
Auch das Land NRW sperrt sich dagegen, alle Bundesministerien zu verlieren und nennt entsprechende Pläne „aberwitzig“.

229.116 dienstliche Inlandsflüge .... nur die Mitarbeiter, da reden wir noch nicht über Abgeordnete und Minister. Sicher die Bahn scheidet aus, wollen Sie jedes mal neben einem einfachen Deutschen sitzen .... stundenlang? Videokonferenzen und deutsches Internet .... lächerlich. Die Ministerien nach Berlin verlegen ..... in dieses linke Sumpfloch ... wer will das schon. Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer. „Ich bezweifle, dass dadurch die gewünschte Wirkung erzielt würde“, sagte er WELT. Inzwischen würden viel mehr Beamte aus Bonn ins nur 230 Kilometer entfernte Brüssel als nach Berlin reisen. 60% Beamte arbeiten in Berlin und 40% in Bonn. Die Lösung alles nach Brüssel! Schickt sie alle nach Brüssel ..... dort funktioniert die Kommunikation. Die Schreiben irgend ein Papier und ganz Europa hat es zu machen, geht vom Schreibtisch aus und man braucht nicht mehr Fliegen. TS 

24.07.2019

16:02 | MdB Peter Böhringer: Wer mauert hat´s nötig: Altparteien bewehren sich gegen die Folgen der eigenen Politik

Wer mauert hat´s nötig: Altparteien bewehren sich gegen die Folgen der eigenen Politik – Peter Boehringer spricht Klartext (67)
- Teure Vereidigung einer bereits amtierenden Verteidigungsministerin
- Man kann mit oder ohne Eid gegen deutsche Interessen arbeiten
- Kosovo-Einsatz der BW: wirkungslos und verfassungswidrig
- "Alles befriedet" bei Alarmzustand der serbischen Armee...
- Kanzlerbonus für AKK?!
- Wer braucht einen Panzergraben am Reichstagsgebäude?
- Schutz der Regenten gegen die Folgen der eigenen Politik

18:21 | Die Leseratte
Wie schon Herr Boehringer in seinem Video angesprochen hatte, wird die Verschwendung angeprangert für die Vereidigung von AKK. Warum die Kollegin, die offenbar am Ende der Welt in Urlaub war, nicht einfach dort geblieben ist, erschließt sich mir allerdings nicht. Es müssen nur die üblichen gut 50 % der Abgeordneten dabei sein. Herr Habeck und Frau Baerbock haben es sich auch verkniffen (wir wissen ja, dass die Grüninnen Vielflieger sind, die waren wahrscheinlich auch in der Südsee oder so).
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/aufwand-fuer-sondersitzung-sorgt-erneut-fuer-kontroverse-a2951346.html

 

07:00 | b.com-Wetterservice:  Wetter - Deutschland

06:31 | Welt:  Klimasünde Inlandsflug? Die Zahlen sagen etwas anderes

Die von den Grünen geplante Abschaffung von Inlandsflügen in Deutschland würde kaum zu einer CO2-Einsparung beitragen. Denn innerdeutsche Flüge sind lediglich für 0,3 Prozent der deutschen CO2-Emissionen verantwortlich. Damit gehört der Flugverkehr zu den kleinsten CO2-Emittenten. Der Autoverkehr bringt es dagegen auf 20,8 Prozent.

Ups, geht es an die Bequemlichkeit der oberen Deutschen werden auf einmal Wissenschaftler zitiert und Berechnungen vorgelegt und die Grünen liegen dann nicht mehr so richtig mit ihren Forderungen. Das Feindbild der Grünen ist die Mobilität und die Waffe dagegen ist die Steuer. Forderungen, Einschränkungen und selektive Sichtweisen ... mit einem Wort Weltfremd. Die Verbindung der Großstätte durch die Bahn hilft den Menschen in den kleinen Dörfern unglaublich, der Warenverkehr durch den LKW wird damit auch eingeschränkt? Schlagworte und Überschriften .... jedoch keine klaren Konzepte. TS

09:00 | Leser-Kommentar
on München nach Hamburg gestrichen - von München nach Wien bleibt
Nobelpreis-verdächtige grüne Gehirnleistung

23.07.2019

11:04 | Die Zecke zum grünen TB-Kommentar von gestern

Laut TB ist der Deutsche für Extreme schwer (im Sinne von sehr?) empfänglich. Trifft auf mich voll zu: Ich bin z.B. für b.com schwer (im Sinne von sehr!!) empfänglich, oder für Leute, die ihre sieben Sinne noch beisammen haben. Gar nicht empfänglich bin ich allerdings für politische Extreme, die immer mehr (oder fast ausschließlich) bei den meisten Parteien zu finden sind und dort propagiert und vor allem auch umgesetzt werden. Und das ist jetzt typisch deutsch? Schön, dass Ihr Österreicher uns so seht, aber ich halte das nicht für realistisch. Also war es wohl doch anders gemeint. Schade.

22.07.2019

17:50 | MMN:  FAS: AfD unterwandert Polizei

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (FAS): "Die AfD versucht ganz offen, die Polizei, den Verfassungsschutz, die Bundeswehr zu unterwandern"
„Die AfD versucht ganz offen, die Polizei, den Verfassungsschutz, die Bundeswehr zu unterwandern. Was tun?“ so lautet eine Frage zum Artikel „Kein Generalverdacht“ in der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (FAS).

Ich vermute mal so ..... die Polizei, Bundeswehr und der Verfassungsschutz wird durch die gegenwärtigen Zustände in Deutschland förmlich in die Arme der AfD getrieben. TS

08:23 | nzz: «Der andere Blick»: Wenn sich die AfD weiter radikalisiert, könnte sie in der Bedeutungslosigkeit enden

Björn Höcke treibt die AfD mit seinen radikalen Parolen vor sich her. Anderseits ist die Bundesrepublik Deutschland kein gutes Pflaster für extreme Politik. Auch der AfD könnte daher dasselbe Schicksal widerfahren wie anderen Rechtsaussen-Parteien vor ihr: Spaltung oder Implosion.

Natürlich ist der Deutsche für das Extreme schwer empfänglich. Wenn aber die Politik der Mitte über Jahrzehnte hinweg versagt, muss man als Normalwähler irgendwann zum Extremen in irgendeiner Richtung greifen, sonst wäre man ja ein Idiot. Von daher betreibt Höcke einfach Marketing, TB

19:23 | Ragnarök
ich korrigiere nur ungerne. Das Thema „radikalisieren“ klingt ein wenig nach Islam. Da Radikalisiert man sich gerne. Fakt ist (leider), dass die Politik und die Medien immer weiter nach Links gerutscht sind. Eigenartig. Um herauszufinden – was wirklich die Mitte ist – empfehle ist folgendes Gedankenexperiment:
Man denkt sich, was ist die extremst Linke Einstellung.
Man denkt sich, was ist die extremst Rechte Einstellung.
Irgendwo dazwischen. Ist die Tatsächliche Mitte.
nicht die Mitte – die als solche ausgegeben wird.
Lässt sich übrigens auf alle Fragen zunächst gut anwenden. Die beiden extreme feststellen – die echte Mitte liegt irgendwo dazwischen.
Dass diese Überraschung etwas ist – mit dem ein Großteil der Bevölkerung nicht rechnet – dürfte klar sein. Ich jedenfalls danke Thilo Sarrazin für seine überaus nüchterne Aufklärungsarbeit. Er ist in der Tat sehr nüchtern. Und das obwohl er von der SPD überzeugt ist – wie kaum ein anderer. Owohl er (mal wieder?) ausgeschlossen werden soll.

19:29 | Eri Wahn
Mal so eine blöde Idee: Könnte der Björn eventuell der IM Wahlerfolg sein? Vor der Bundestagswahl hat er auch schon mit seinem Spruch "Denkmal der Schande" der Journaille die "Argumente" quasi aufs Tablett gelegt. Vor den Wahlen im Osten spielt er jetzt schon wieder das Spiel, obwohl diese Themen eigentlich wirklich niemanden - zumindest den Standard-Wähler - interessieren ...

21.07.2019

14:18 | sputnik: „Mir erschließt sich die Komik nicht…” – Kanzlerin gewährt ihre Sommer-Presse-Audienz

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich vor ihrer Abreise in den Sommerurlaub traditionsgemäß den in Berlin akkreditierten Medienvertretern für Fragen zur Verfügung gestellt. Wirklich schlagzeilenträchtige Äußerungen waren nicht darunter. Dafür wieder einmal eigenwillige Interpretationen von Standards, die dem Westen angeblich so viel bedeuten.

Uns erschließt sich die unfreiwillige Komik sehr wohl! Viel schlimmer aber - der Dame erschließt sich allerdings die Ernstahftigkeit der Lage, in die sie Deutschland gebracht hat, nicht! TB

Kommentar der Einsenderin
Merkel Schlussbemerkung „Das aus meiner Sicht Allerwichtigste ist, dass man immer neugierig auf Menschen bleibt. Wir machen ja Politik für Menschen“ Die Menschen, denen sie einen Eid geschworen hat, gilt ihre Politik nicht. Sie sind nur dafür vorhanden, ihre aberwitzigen Pläne und Unternehmen zu finanzieren. Unser Land geht den Bach runter. Industrie, Wissenschaft und Bildung ist auf dem Weg in ein Entwicklungsland, Kinder sollen für Unsinn demonstrieren, statt zu lernen eine unsinnige Gender-Ideologie wird durchgepeitscht, statt Familien zu fördern und zu stützen. Ihre Fürsorge gilt nur den Fremden, die von ihr eingeladen illegal unser Land erstürmen und ihre ihr „schutzbefohlenen“ Menschen müssen das alles ertragen.

18:46 | Der Systemanalytiker
Wenn ich nur wüsste, warum mir ständig die Galle hochkommt, sobald ich etwas von dieser Frau sehe oder lese, entschließt sich leider meiner Selbstkenntnis. Um meine Gesundheit aber wieder auf ein normales Level zu bringen, versuche ich daher krampfhaft, etwas Wahres in Ihren Aussagen zu finden und siehe da, es gibt da etwas! Ja, Sie macht wirklich Politik für "Menschen", und genaugenommen hat sie damit recht, denn Ihre Politik ist wahrlich für die Sofortrentner, Rundumberhätschelten und Nichtleistungsbrauchende ausgerichtet, aber halt nicht auf das "Personal der BRD".

20.07.2019

17:44 | focus: Garantie-Rente, Klimafonds, CO2-Steuer: Auf Grüne Republik wartet bittere Quittung

Ob Kindergrundsicherung oder Klimafonds: Die Grünen haben in den vergangenen Wochen viele konkrete Vorschläge gemacht. Doch wie teuer wird das und soll das alles finanziert werden? FOCUS Online hat die Forderungen einer Partei analysiert, deren Regierungsbeteiligung immer wahrscheinlicher wird.

17:46 | Die Leseratte
Dieses ganze Wahlprogramm der Grüninnen kann ich eigentlich in einem Satz zusammenfassen: In so einem Land will ICH nicht leben! Jede Menge neuer Steuern und Abgaben, jede Menge Freiheitseinschränkungen und Bevormundungen, Geld mit vollen Händen aus dem Fenster für Projekte, die sich negativ auf das Land und die Wirtschaft auswirken werden. Übrigens kein einziges Wort darüber, wie die "Flüchtinge" nun endlich in die Wertschöpfungskette eingebunden werden sollen, nur mehr Geld für Nichtleister - bedingungslos. Da kann man wirkich nur hoffen, was am Schluss vermutet wird: Dass die Grüninnen sich ganz schnell entzaubern werden, wenn sie denn beim Wort genommen werden und regieren müssen.


06:26
 | Welt:  „Bloße Abschottung ist naiver Kinderglaube“

Grünen-Politiker Jürgen Trittin gibt Europa eine Mitschuld an der Flüchtlingskatastrophe in Libyen. Die EU-Mitgliedstaaten müssten sich bei der Verteilung von Migranten dringend einigen. Für Aufnahmeverweigerer sieht er ein drastisches Druckmittel vor.

Die Grünen opfern Europa für die Öffnung der Grenzen und berufen sich auf Realismus.TS

19.07.2019

19:26 | pi-news: Das deutsche Matriarchat

Da sitzen sie nun gemeinsam auf drei Stühlen im Berliner Schloss Bellevue: Höchst zufrieden wirken sie auf dem Bild, wahrscheinlich sind sie auch etwas schadenfroh. Denn sie haben jeweils ihr Ziel erreicht, allen Anfeindungen zum Trotz, dazu pflastern zahlreiche weitere politische Männerleichen ihren Weg: Angela Merkel, sie ist und bleibt Kanzlerin, vielleicht bald auf Lebenszeit; Ursula von der Leyen (vdL), ihres lästigen Ministeramt ledig und ab sofort das stahlblonde Gesicht der EU; Annegret Kamp-Karrenbauer (AKK), sie verteidigt nicht länger nur die CDU und sich, sondern ganz Deutschland.

Kommentar des Einsenders
Sind sie nicht hübsch, diese drei Grazien,- wie aus dem Gemälde von Raffaelo. Euphrosyne (Frohsinnige), Thalia (die Blühende) und Aglaia (die
Strahlende), Töchter des Zeus. Ironie aus:
Da kann man nur den Kopf schütteln, was die deutsche Wählerschaft so zustande bringt. Beobachte einen Vogelschwarm der wie auf Kommando, alle gleichteitig. die Richtungen wechselt.
Man spricht hier von Schwarmintelligenz. Bei dem Schwarm deutscher Wähler spricht man wohl nicht mehr von Schwarmintelligenz.


09:13
 | spiegel: Neue Sicherheitsmaßnahmen - Ein Graben für den Reichstag

Vor dem Reichstagsgebäude in Berlin soll eine neue Sicherheitszone entstehen. Der Bund will dafür einen zweieinhalb Meter tiefen und zehn Meter breiten Graben auf dem Platz der Republik errichten lassen. Zudem soll ein Sicherheitszaun den Bereich rund um das Westportal des Parlamentsgebäudes abschirmen.

Das verrückt gewordene Kaderpersonal scheiternder Systeme muss sich stets einbunkern. ich denke da ganz besonders an Bruno Ganz, an das Fundament eines Kindergartens in Berlin, etc. etc! TB

Riesling
Open Borders? Nicht im Reichstag! Schützengraben wird um den Reichstag gebaut. Sicher mit einer Brücke die man hochziehen kann, wenn der Pöbel Einlass verlangt. Die Witzfiguren im Reichstag. Trump wegen Mauern und Zäunen an der Grenze kritisieren, aber selbst neben Zäunen auch Gräben zwischen sich, den Politbonzen, und dem gemeinen Volk bauen. Was für ein schönes Bild. Was kommt als nächstes? Schießen auf Mauerflüchtlinge?

10:07 | M
Was kommt als nächstes? Schießen auf Mauerflüchtlinge?"
Nein, ein Bunker, acht Meter unter der Erde. Wir schaffen das!

10:29 | Leser-Kommentare
(1) Die haben Angst. So ähnlich wie Saddam, als er sich in ein Erdloch verkroch. Oder Hitler in seinem Bunker. Wir wissen wie das endete und wir wissen auch wie das dieses Mal endet.

(2) dachte der Plural von ´Grab´ ist ´Gräber´.....!? Gut, nennen wir sie ´Graben´......wenn der Mob, der Pöbel auftaucht, wäre eine Zugbrücke hilfreich.....Grundvoraussetzung, sie müsste funktionieren....in Berlin ? jo eh, ein ´running gag´......vom Ausmaß der Graben, ist auf jeden Fall Platz für Alle......

(3) Fluchtburg mal anders.

(4) Saddam wie auch der andere "Führer" hat sich nicht wegen dem eigen regierten Volk dort hin begeben. Die Sachlage war eher an externen Umständen geschuldet. Im übrigen glaube ich nicht, das heutige Eliten im Ernstfall in Berlin bleiben würden. Sie würde eher flüchten und wenn das nicht geht, wenn möglich in einen bereits vorhandenen A-Bunker exportieren lassen, falls das Militär dem gewogen wäre. Das hätte sicherlich eine Wahrscheinlichkeit.

18.07.2019

20:02 | YT:  Vera Lengsfeld | "Die Eliten im Westen haben Angst vor einem neuen 89"

Die ehemalige DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld weiß was es bedeutet, für die Meinungsfreiheit auf die Straße zu gehen und dafür im Gefängnis zu landen. Um so sensibler verfolgt sie die derzeitigen Tendenzen des herrschenden Establishments, unliebsame Meinungen zu diffamieren und zu unterdrücken. 

18:32 | df:  Kramp-Karrenbauer will Dienstpflicht für alle

Junge Männer und Frauen ab 18 Jahren könnten künftig wieder zum Dienst in der Bundeswehr verpflichtet werden. Sie sollen die Sicherheit des Landes gewährleisten, so die CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer. Der Einsatz könne aber auch in anderen Bereichen geleistet werden.

Riesling
Warum so zaghaft Gevatterin. Lass die Mädels allein an die Front. Nach tausenden von Jahren männlicher Krieger ist es doch an der Zeit, daß Frauen uns Männer verteidigen und für uns an der Front sterben. Nur Mut AKK. Frauen an die Front zum Endsieg des Feminismus.

19:35 | Leser Kommentar:
 Ach wie gut das ich weder Mann noch Frau bin, sondern eben gleicher.

Meinen Sie .... Kinder, Frauen und Menschen? TS


17:03 | kellner: DAS WARS! Mein herzliches Beileid für unsere Bundeswehr!

Und wenn man denkt es geht nicht mehr, kommt von irgendwo noch eine AKK daher! Mein herzliches Beileid für unsere Bundeswehr, in der auch ich gedient habe.

Von der Bundeswehr kommt überraschend wenig Widerstand. Anscheinend steht den Herren Generälen und Offizieren die Sicherheit der Pensionen näher als die Sicherheit des Landes! TB

16:31 | sputnik: „Transatlantisch indoktrinierte Kleingeister“: Militärexperten geben AKK-Urteil ab

Dass Annegret Kramp-Karrenbauer nun auf einen Schleudersitz befördert wird, nennt der Oberstleutnant a. D. Jürgen Rose im Sputnik-Gespräch einen „Geniestreich“ von Kanzlerin Angela Merkel, sie wolle AKK auch Zeit geben, sich zu profilieren. Der Politologe Dr. Siegfried Fischer bemängelt dagegen „transatlantisch indoktrinierte Kleingeister“.

Du weißt, Du bist in "deep shit", wenn die Verteidigungsministerin deines Heimatlandes in ihrem bisherigen Leben mit "Verteidigung" nicht viel - außer ihre Initailen vielleicht  - zu tun hat. Kennen wir von Uschi (die brauchte wenigtens jurisitsche Verteidigung) und jetzt wirds noch schlimmer! TB

11:11 | merkur: Wegen Flüchtlingen: Grüne-Spitzenleute bekriegen sich bei Facebook

Ein wenig zahm waren die Grünen dem ein oder anderen Beobachter bisher im Wahlkampf vorgekommen. Ausgerechnet bei einer innerparteilichen Meinungsverschiedenheit legen zwei bekannte Grüne jetzt aber eine ganz andere Gangart an den Tag: Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer und der Bundestagsabgeordnete Volker Beck haben sich am Mittwoch und Donnerstag zu einem ziemlich ekligen - und vor allem sehr öffentlichen - Streit auf Facebook hinreißen lassen.

Boomerang - die Taktik, mit der die Linken politische Gegner zerstören wollen, trifft sie nun selbst! Uns, den Nicht-Linken, solls recht sein! TB

08:46 | Leser-Kommemntar zuden "braven Mädchen" von gestern 19:40

Toller Kommentar von TS

Die braven Mädchen. Solche, die, die Pläne von „Mutti“ umsetzen. Das war ja schon ersichtlich bei vdL. Nur, gewissermassen an Fäden hängend, dürfte zu einer Gewohnheit geworden sein. Nachdem Weber nicht zum Erfolg kam, dafür aber vdL, da frage ich mich, an welchen „neuen“ Fäden wurde sie angehängt? Sind es Macronistenfäden oder grüne Schlingpflanzen.
Die Bereitschaft, sich bei diesen anzudienen, kann man bemerkt haben. Das könnte zu einem vermehrten „südlichen Verständnis“ führen, welches noch grün gefärbt wird. Beides dürfte nicht die Grundlage eines wirtschaftlichen Aufschwungs in der EU oder gar zu Investitionen führen. Fraglich ist nur, wann der Verschuldungspool aufs Tapet kommt. Brave Mädchen sind an Fäden gewöhnt. Ein Zuck am Faden, schon winkt das Mädchen, es ist ja brav.

17.07.2019

20:06 | FAZ:  Ein „Aufstand der Generäle“ als Rohrkrepierer

Uwe Junge geht keinem rhetorischen Gefecht aus dem Wege. Kein Wunder, schließlich hat der 61 Jahre alte AfD-Politiker aus Rheinland-Pfalz gedient, und das nicht zu knapp! Junge, ehemaliger Stabsoffizier des Heeres, hat mehrere Jahrzehnte Bundeswehrdienstzeit auf dem Rücken. Und nicht nur das. Für den Nahkampf auf Twitter bringt er noch eine Zusatzqualifikation aus den Streitkräften mit, auf die kaum ein Parteikamerad, pardon, Parteifreund verweisen kann.

Wer unter Flinten-Uschi gedient hat beherrscht nur mehr die Kunst der Deckung. TS


19:40 | die gelben Seiten - Meinung!

AKK wird bald Kanzlerin.

Einen interessanten Aspekt halte ich für nicht Abwägung. Sollte Merkel zurück treten müsste Bundespräsident Steinmeier einen Nachfolger aus dem Bundeskabinett benennen. Da AKK weder ein Bundestagsmandat noch bisher dem Bundeskabinett angehört wäre sie aus dem Rennen. Nun wird sie Verteidigungsministerin, gehört demnach dem Bundeskabinett und könnte von Steinmeier problemlos zu Merkels Nachfolgerin nominiert werden.
Unmittelbare Neuwahlen oder Verhandlungen mit der SPD würden umgangen. Darauf könnte es hinaus laufen.

Die neue Verteidigungsministerin Kampf-Knarrenbauer wird mit Sicherheit Merkel ablösen, als braves Mädchen aus der Clique der Hausfrauenriege wird sie weiter Mama´s Pläne umsetzen. TS

 

05:58 | welt:  Das Ministerium ist Kramp-Karrenbauers Umsteigestation

Es sind wieder einmal Merkeltage in der deutschen Politik. Blitzentscheidungen fallen, alles kommt anders als gedacht, alles wird auf eine Karte gesetzt, während die nächste schon im Ärmel steckt. Am Ende steht die SPD düpiert da, und die CDU ist so verwirrt wie wohlig überrascht zugleich.

In jedem Job der Welt benötigt man eine ausreichende Qualifikation, nicht jedoch in diesem Deutschland bzw. in dieser EU. Merkel bringt ihre Geisteskinder in jede gewünschte Position und die Welt schaut zu. Es ist der Club der Feministinen, die einen Frontalangriff auf die Demokratie, Deutschland und die EU verüben. Logistik ist in einer Armee das Wichtigste, Versorgung in der Politik das A und O. TS

10:16 | Weil die Deutschen so eine gute Erfahrung damit gemacht haben: wieder eine Frau im Verteidigungsministerium!
Trotzdem eine leichte Verbesserung, denn die sieht wenigstens aus wie ein Mann aus! TB

10:14 | Leser-Kommentare
(1) AKK macht jetzt wohl nebenberuflich das Verteidigungsministerium mit, so auf 450 Euro-Basis.

(2) Ich hatte einen Alptraum heute Nacht, über Vogelscheuchen, Hexen, Inquisition……………….

Derselbe begleitet mich schon seit 10 Jahren! TB

(3) Barbarossa: Richtig, endlich wieder ein Mann auf dem Posten. Hat "Ab morgen kriegen sie in die Fresse" Anales gewusst, dass sie den Posten bekommt? Wer weiß, wer weiß ...Auf jeden Fall geht's jetzt anders rum.

(4) AKK wird Verteidigungsministerin. Die politische Doktrin lautet: Jeder Politiker kann alles werden. Also da ist alles drin. Vom Astronauten bis zum Puppenspieler bei der Augsburger Puppenkiste. Allerdings glaube ich, mit meinen 3 Monaten GrundWehrdienst, mehr von diesem Haufen verstehe,als AKK und vdL zusammen. Zumindest erkenne ich den Lauf des Standardgewehres und es gibt keine Gefahr, dass ich mich selbst erschieße...Damals war es noch eine mechanische Armee.
Heute läuft es mechatronisch. Da gibt es praktisch keinen Soldaten mehr, der was reparieren oder warten kann. Solche Leute haben ein besseres Leben außerhalb der BW. Um das zu erkennen, hat vdL hunderte Millionen an Berater rausgeschmissen. Nun, nach ihrem Abgang, hat sie es wahrscheinlich immer noch nicht geschnallt. Da AKK auch keine Ahnung hat, geht es so weiter. Das ist gut so, weil die BW nicht kriegsfähig ist. Für diejenigen, die glauben, Putin hätte nichts anderes zu tun, als uns zu überfallen, ist es schwer erträglich, aber auch nicht zu ändern. Was vdL garantiert nicht ändern wird, ist die Steuervermeidung in der EU von Luxemburg und anderen Schaumeiern. War Voraussetzung für ihre Wahl, wie auch die grenzenlose Verschleuderung von EU Mitteln.
Altes Wissen ist verloren gegangen:  7 fette Jahre, 7 magere Jahre... Nur einige unbelehrbare, alte, weisshaarige Männer, haben kein Einsehen. Paradigmenwechsel: Aufwärts ohne Ende mit Wählerkauf!

(5)  zu AKK im neuen Amt : https://www.general-anzeiger-bonn.de/news/panorama/Prozess-gegen-verurteilten-Hochstapler-Bin-trotzdem-Arzt-article4146187.html 
Na und ? Was soll schiefgehen ? Jeder*innen kann alles sein und noch viel mehr ! ( siehe Vorgängerin ).

(6) bei einer völlig uncharismatischen Gestalt wie AKK, versuche ich immer zwanghaft nach zumindest 1 Körperteil zu suchen, welches inspirierend erscheint.....bis dato hoffnungslos.....aber heute, ihr Beine übereinanderschlagen im Röckchen......für ihre Verhältnisse, beinahe Hollywood........

16.07.2019

11:35 | jfb: CDU/CSU und SPD nur bei über 65-Jährigen vor den Grünen bzw. vor der AfD

Betrachten wir die neuesten Befragungsergebnisse sechs großer Institute der letzten zwei, drei Wochen und bilden die Mittelwerte, so können wir feststellen: Die Union liegt mit einem Vorsprung von einem bis 1,5 Punkte wieder vor den Grünen, die SPD um knapp einen halben Punkt vor der AfD. Die FDP fällt dagegen hinter DIE LINKE zurück auf ihren niedrigsten Wert seit der Bundestagswahl vor 22 Monaten. Seither hat die FDP mehr als ein Viertel ihrer Anhänger verloren. Noch interessanter wird es aber, wenn man sich die verschiedenen Altersgruppen anschaut. Denn hier zeigen sich gewaltige Unterschiede.

Und DAS, wo die Alten die letzten Vernünftigen im Lande sind? TB

13:16 | Maiglöckli
insofern wäre es schon sehr sinnvoll, den Alten das Stimmrecht zu einziehen, denn gegen den Altersstarrsinn, sozialistisch zu wählen ist kein Kraut gewachsen. Andererseits ist es den Altersstarrsinnnigen nicht zu verübeln, weiterhin sozialistisch zu wählen, denn der Sozialismus hat es ihnen 65 Jahre und mehr gut besorgt........dass das irgendwann zu Ende geht haben die meisten von ihnen, trotz der Beispiele vor rund 30 Jahren (DDR, UdSSR), mangels Intellekt niemals auf die BRD/DDR 2.0 assoziieren können. Dank politisch moralischer Propaganda, schaffe schaffe, pünktlich sein, Häusle baue, politisch nicht aufmüpfig werden, es geht uns doch gut....etc., konnte und kann das auch kaum einer mehr. Lassen wir ihnen das Wahlrecht, ein max. 10 jähriges sparsames Dasein nach dem Arbeitsleben, bis dahin gibt´s dann auch bei uns den Exitus-Chip, der mit 75 das persönliche Licht ausknipst.

17:21 | Leser-Zuschrift zum Maiglöckerl
Liebes Maiglöckli, Ihre Meinung zur Stimmrechtsentziehung für Alte ("Insofern wäre es schon sehr sinnvoll, den Alten das Stimmrecht zu entziehen, ... .") kann nicht Ihr Ernst sein und geht meiner Meinung nach auch am Wesentlichen vollkommen vorbei. Oder wer fühlt sich so alt, wie seine Alterszahl aussagt (O.K., die 20-30jährigen mal ausgenommen)? Denn das wäre ja der Freibrief für die Jungen, die Alten zu enteignen. Und wenn sie enteignen können, brauchen sie auch nicht zu erben. Auch hier hetzt man Generationen gegeneinnder. Typisch sozialistisch. Viel besser ist, wie fast immer, eine ökonomische Lösung. Warum sollte jeder, ob Faulenzer, Freitags for Futur demonstrierende Nichtsverdiener und nur durch Steuergeld am Leben erhaltende Antifanten eine Stimme bei einer Wahl haben?
Nur ein Steuerzahler sollte eine Stimme haben, denn es ist sein Geld, das da verteilt und aus dem Fenster geworfen wird. Wer keine Steuern zahlt, sollte keine Stimme haben. Und dies wäre einfach nachweisbar. Die Wahlbenachrichtigungen brauchen einfach nur vom zuständigen Finanzamt an den Steuerpflichtigen zugesandt zu werden. Der, der Steuern gezahlt hat, bekommt eine Wahlbenachrichtigung, die anderen nicht. Dann hört die Schmarotzerei ganz schnell auf. Realisierungswahrscheinlichkeit? Null.

08:43 I querschuesse: Deutschland: Baugenehmigungen Mai 2019 (Bezahlartikel)

Das Statistische Bundesamt (Destatis) berichtete die Anzahl der Baugenehmigungen von Wohnungen für den Monat Mai 2019. Im Mai 2019 sanken die Baugenehmigungen für Wohnimmobilien um -5,8% zum Vorjahresmonat, auf 30’466 Einheiten. Zuletzt im Gesamtjahr 2018 sanken die Baugenehmigungen um -0,2% zum Vorjahr, auf 347’392 Einheiten. In den ersten fünf Monaten 2019 ging es nun um -2,4% zum Vorjahreszeitraum abwärts. (....)

Die Bruttowertschöpfung der Industrie sinkt, die Unternehmensgewinne schwinden, die ersten gut bezahlten Industriejobs gehen in Tausender Blöcken verloren, die Investitionen in die Infrastruktur bleiben viel zu schwach, der Wohnungsbau stockt, trotz horrenden Mangel in den Ballungsräumen, die Sozialsysteme werden überlastet und die sozialen Verhältnisse werden künftig zugespitzt.

Nichts geht voran, prozyklisch wird von der Politik die Konjunkturschwäche befeuert und die daraus resultierenden Gefahren ausgeblendet. Langsam blättert der Lack, die Deindustriealisierung blinzelt bereits hindurch – wenig Optimismus scheint angezeigt, sondern eine Rezession am Horizont, ein schleichender Niedergang am Industriestandort Deutschland.

Alles unwichtig! Was kümmern Fakten, Deutschland muss das Weltklima retten, die europäischen Werte (?) verteidigen - z.B. in Afghanistan, Sudan, Somalia, etc.  -  alle jene, die sich Flüchtlinge nennen, aufnehmen, sich für sämtliche Minderheiten (in letzter Konsequenz für jeden Menschen dieser Erde) engagieren.... Da bleibt keine Zeit zum Nachdenken. Ironie off. HP

13:15 | Maiglöckchen
JAJA, wer will denn da noch bauen, bei dem was so aus Berlin durch den Äther poltert? Und ja, Klima ist ganz wichtig! Dafür verzichten sogar die, die im industriellen Automobilsektor arbeiten, auf ihre Arbeitsplätze, in der Hoffnung was adäquates von der AfA vermittelt zu bekommen, vielleicht als Ranger in einem Zoo, oder Park oder so....vielleicht auch weit weg von daheim......was dann wiederum zum Zwangsverkauf der eigenen Behausung führt und den Immobilienmarkt vor Ort entlastet.....
Stellt sich für mich die Frage: "Was ist politische Ablenkung und wovor?" M. E. sind alle derzeitigen Themen (Invasion, DeCarbonisierung, etc. Ablenkungsmanöver um endlich dem Kommunismus zum Erfolg zu verhelfen.

06:33 | Welt:  Das SPD-Fazit zur von-der-Leyen-Wahl lautet: eigentlich egal

Kurz vor der Abstimmung über Ursula von der Leyen im Europaparlament ist die Stimmung in Berlin angespannt. Die Union beschwört die SPD, die CDU-Politikerin zu unterstützen. Und die CSU droht unverhohlen mit dem Ende der Zusammenarbeit.

15.07.2019

08:50 | Leser-Kommentare zur Abholzung im Reinahrdswald von gestern

(1) Ich kann mich noch an eine Zeit erinnern, wo die Grünen um jeden Baum gekämpft haben, den jemand fällen wollte. Hier soll nun der wertvollste Wald geopfert werden, den es noch in Europa gibt. Jahrhunderte-, ja Jahrtausend alte wertvollste Bäume sollen vernichtet werden. Es gibt doch sicher noch ein Fleck im Lande, wo ihre hässlichen und teils unnützen Windräder stehen können. Aber lasst uns diese Bäume stehen und erinnert Euch an Eure Politik vor wenigen Jahren, als ihr noch die Natur geschützt habt. Es wird doch irgendwo Anwälte geben, die diesen Frevel gerichtlich verhindern können.

(2) Und warum holzt man nicht den ganzen Wald ab? Nur 3 von 200 Quadratkilometer Wald abzuholzen ist einfach nicht nachhaltig. Wo kann man die restliche Abholzung im Namen der Klimaheiligen einklagen?

 

14.07.2019

19:33 | jouwatch: Abholzung im Reinhardswald soll nach Willen der Grünen 2020 beginnen

Das Aus für einen Teil des Märchenwalds der Brüder Grimm ist beschlossen. Die Verträge zwischen den Bauherren und den ausführenden Unternehmen sind geschlossen, nächstes Jahr werden 120.000 Bäume im Reinhardswald abgeholzt. Sie müssen Platz machen für 20 Windkraftanlagen. Weil die Grünen es so wollen.

120.000 schöne naturbelassene Bäume gegen 20 schiache und energiepolitisch deppate Windradln! Macht 6.000 Bäume/Radl! Auch wenn ich mich (zum Glück selten) darum bemühe die Logik der Grünen zu verstehen: ich raffs einfach nicht. Wahrscheinlich bin ich zu blöd! TB

17:26 | ET: Landtag NRW: Aufruhr nach Ablehnung von AfD-Bergleute-Antrag – „Kumpel“ rausgeschmissen

Nach Angaben des „Focus“ ging es um einen Solidarantrag für 200 entlassene Bergleute, die noch nicht vermittelt wurden. Rund 100 von ihnen waren auch auf der Tribüne des Landtags in Arbeitskleidung zur Debatte im Parlament erschienen.

Kommentar der Einsenderin
So gehen Abgeordnete mit ihren Wählern um. Erst nimmt Merkel selbstherrlich ihnen unter vollmundigen Versprechen ihre Arbeit. Dann lässt man sie im Stich, auch um Hilfe gebetene Volksvertreter haben für die aus politischen Gründen auf die Straße Gesetzten kein Ohr. Als die AfD für sie einen Antrag im Landtag einbringt, waren sie auf der Besuchertribüne und mussten mit erleben, wie viel sie ihren Volksvertretern wert sind. Nach heftigen Auseinandersetzungen wurde der Antrag von den üblichen Parteien abgelehnt und nach Protest der Bergmänner vom Vorsitzenden der Saal geräumt. Nun wird geprüft, ob die AfD zur Provokation gekaufte Leute in den Saal gebracht habe und gegen diese ein Ermittlungsverfahren eingeleitet werden muss. Wer solche Volksvertreter hat braucht keine Feinde. Diese Kumpel sind hart und ehrlich arbeitende Menschen und haben Jahrzehnte für unsere Heizung und Strom gesorgt. Sie haben ihr Geld ehrlich verdient und sich nicht wie unsere Regierenden vom Staat teuer alimentieren lassen. Es ist eine Schande, von diesen Nichtsnutzen so behandelt zu werden.


13:05
 | Leser-Zuschrift "Kein gutes Gefühl"

Mit den Eltern in die DDR immigriert,angeblich aus kirchlichen Gründen. In den Jugendverbänden der DDR gearbeitet. Nach entsprechender Schulbildung,was nur unter 100% tigen möglich war, in der UDSSR auf weiterführende Schulen, mit politischem Charakter ausgebildet, promoviert, und zurück in die DDR delegiert um Ihre politische Aufgabe zu erfüllen.

Zunächst kam für Sie unerwartet, die Bestrebung der Bürger,das Unrechtssystem zu stürzen und für die agile Angela, wat nu. Sie trat in eine neue Bewegung,CDU nahe, ein, und wurde bei der Wende, gerne von Ihrem Ziehvater Kohl übernommen. Was den dazu bewogen hat,möchte und will ich auch nicht mutmaßen. Ich habe kein gutes Gefühl dabei. Was daraus geworden ist? Ich möchte dazu aus Sicherheitsgründen keinen weiteren Kommentar dazu abgeben. Nur soviel, ich habe kein gutes Gefühl dabei.

13.07.2019

12:44 | bbb: Das Grüne Reich

Deutschland in der nahen Zukunft: Die Grünen sind an der Macht und haben eine Diktatur der Verbote errichtet. Doch im Untergrund kämpft ein Mann gegen den autoritären Ökologismus. Willkommen im Grünen Reich.

Mit CR (nein, nicht Cristiano Ronaldo) als Reichsmarschallin! TB

08:30 | TQM: Heiko Maas- und ein unverständliches "Angebot"

"Sputnikl" berichtet von einer "deutschen" Offensive - Heiko Maas will massenhaft abschleppen, aber nicht als "Womanizer" in der Glitzerwelt des BRD-Klein-Hollywoods, in das er hineinschnuppern durfte, sondern aus der großen fernen Welt. "Am deutschen Wesen, soll die Welt genesen" - diesmal aber nicht dort, sondern hier!
Dazu zitiert "Sputnik" den Bundes-Heiko: „Wir müssen jetzt mit den Mitgliedsstaaten vorangehen, die bereit sind, Geflüchtete aufzunehmen – alle anderen bleiben eingeladen, sich zu beteiligen.” Deutschland sei bereit, einen substanziellen Beitrag zu leisten und zu garantieren, immer ein festes Kontingent an Geretteten zu übernehmen.
Das von ihm festgestellte "unwürdige Geschachere um jedes Flüchtlingsboot", soll also in eine Rackete-Armada verwandelt werden! Als ob der Schaden der Merkel-BRD seit 2015 nicht reicht, werden nun also die "willigen" Aufnahmeländer "eingeladen", die Gießkanne der Invasion über sich ausschütten zu lassen! Was für ein Angebot! Was für eine "Einladung"!
Ich lade hiermit Herrn Maas dazu ein, mir sein Wohnhaus zu überschreiben!
Was ist mit den "Nicht-Willigen"? Die BRD mißbraucht konsequent den Schengen-Raum. Die vielgepriesene Reisefreiheit der Europäer, wird zu einer oktroyierten "One World" Reisefreiheit im Namen "Deutschlands"!
Dazu ein beeindruckendes VIDEO, gestern auf RT: Demnach stürmten 2-300 "Schwarzwesten", also illegale Invasoren aus Afrika, das Pariser Pantheon und forderten wütend ihre Legalisierung. Schiff ahoi, Captain Rackete&Heiko Massen-Invasion!

 

12.07.2019

10:02 | MMNews: Schrauben-Würth: Merkel durch Kommunismus sozialisiert

Der Unternehmer Reinhold Würth hält wenig vom Führungsstil von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). "Was sie auch tut, ist: Sie wartet, wie das Ganze läuft, und springt dann auf den fahrenden Zug auf. Eine Führungspersönlichkeit wie Emmanuel Macron ist sie nie gewesen und wird sie auch nie werden", sagte Würth dem Nachrichtenmagazin Focus.

Natürlich hat Würth Recht damit! Aber ausgerechnet Emanuel(le) jetzt als beispielhafte Führungs-Persönlichkeit zu erwähnen, finde ich - gelinde gesagt - eine schwere Themenverfehlung! TB

11.07.2019

21:15 I TQM: Fallbeil durch Klingbeil!

Es ist fast geschafft! Die SPD röchelt nochmals in luftigen Höhen der Medienaufmerksamkeit! Es muß nicht immer Kevin sein, der Shooting-Star der Jusos, der dazu ansetzt das alt-ehrwürdige rote Hospiz zu übernehmen. Es gilt zu beweisen, daß es nach Schulz und Nahles durchaus noch tiefer geht. Die SPD gesunken zum intriganten Kleingärtner-Verein roter Eisenbahner, hat endlich ein neues Opfer: Thilo Sarrazin! Generalsekretär Lars Klingbeil, Jahrgang 1978, ein Kind aus der Kultur-Revolution, Stütze der SPD-Dreierbande hat die 5. Kolonne entlarvt! Thilo Sarrazin, ein Rassist!!! "Der Spiegel" hält dazu fest: Klingbeil ist die treibende Kraft hinter dem laufenden, inzwischen dritten, Versuch der Sozialdemokraten, Sarrazin aus der Partei zu werfen. Die Entscheidung der Schiedskommission Charlottenburg-Wilmersdorf, wonach Sarrazin ausgeschlossen werden kann, ist ein Erfolg für Klingbeil. Der Generalsekretär hatte Sarrazin im Spätsommer 2018 zum Austritt aus der Partei aufgefordert, nachdem dieser sein jüngstes Buch "Feindliche Übernahme" veröffentlicht hatte. Im Verfahren vor der Schiedskommission vertrat Klingbeil den Parteivorstand. Die Ausführungen in Sarrazins Buch fußten "auf der Vorstellungswelt des antimuslimischen Rassismus", heißt es in der Entscheidung der Kommission, die dem SPIEGEL vorliegt. Seine Analyse und die auf ihr aufbauenden Forderungen stünden mit "ihrem diskriminierenden, abwertenden und den Rechtsstaat aushöhlenden Inhalt" im Widerspruch "insbesondere zum Menschenbild der Sozialdemokratie". Sarrazin "hat erheblich gegen die Grundsätze der Partei verstoßen und ihr dadurch schweren Schaden zugefügt".
So lautet also die Rote Fatwa des SPD-Obermuftis, der die "Verbotenen Verse" des Sarrazin mit Ausschluß belegt. Endlich ist der rote Vogel frei von der SPD, so nun tatsächlich der Ausschluß folgt. Das Klingbeil ist gefallen, das deutsche Proletariat jubelt. SPD-Flugblätter regnen von den Kanzeln der der Freitagsgebete - was für eine weitsichtige Kanzlerpartei! Jetzt noch schnell ein Segenspruch der Greta, die Geschlechtsumwandlung des Klingbeil und schon erwächst dem Kevin ein scharfer Konkurrent um die Spitze der 10%-Partei!t

14:01 | jouwatch: Deutschland trauert: Merkel bleibt bei Nationalhymne sitzen

Kommentar der Einsenderin
Peinlicher geht es nimmer. Merkel soll sich krank schreiben lassen und uns diese Schmach ersparen. Wenn sie unsere Nationalhymne nicht mehr im stehen die Ehre erweisen kann und vor Widerwillen zittert, ist sie falsch in ihrem Amt. Musik kann man nicht einfach verächtlich wegwerfen wie die Deutschlandfahne. Sie ist vor aller Welt eine Schande für uns deutsche Bürger und sollte schleunigst das Feld räumen.

14:40 | Leser-Komentar
1996 Mars Attacks, Western Music kills Aliens: https://www.youtube.com/watch?v=taNn2vlXk2A
2019 Merkel Attack, German National Anthem kills chancelor. She must be very sick...
Hoffentlich wirds nicht genau so unappetitlich!

15:58 | Eri Wahn
Die "Stuttgarter" mögen Lippenleser haben, aber nur b.com hat Eri Wahn, den einzigen Telepathen seit Gucky https://www.perrypedia.proc.org/wiki/Gucky und Helden seiner Kindheit. Was die Trulla wirklich mantrahaft wiederholt hat, war: "Erich, wir schaffen das! Den Rest erledigen Uschi und Christine!" Für die etwas jüngeren Leser: Erich H. aus dem S-Land war ihr geistiger Ziehvater ...

16:56 | Leser-Ergänzungslink - derpostillon: "Ist wohl etwas zu stark eingestellt": Merkel deaktiviert Vibrationsalarm ihres Handys

18:45 | Leser-Kommentare
(1) Es darf als ausgemacht gelten, dass die weiteren Parteiinstanzen den Rausschmiss absegnen. Dann geht es aber vor Gericht, bis zum Bundesverfassungsgericht. Dort könnte Sarrazin nachweisen, das vieles was im Koran steht, verfassungswidrig ist. Der Islam wird aber darauf bestehen, dass der Koran uneingeschränkt- und für alle Gläubigen gültig ist.
Der Islam, mit seinen abscheulichen Glaubensinhalten, wird dann gerichtlich vorgeführt. Sarrazin wird islamische Gutachter aussagen lassen. Danach folgt, dass die SPD ihn zu unrecht aus der Partei geworfen hat. Impliziert, dass der Islam eine verfassungswidrige Organisation ist...Aber das ist ja sowieso klar. Jedenfalls für mich. Frauendiskriminierung wird auch hier täglich gelebt!
Die Herabwürdigung Andersdenkender ist Praxis: Sie sind Ungläubige...Schmähung und Herabsetzung anderer Religionen. Die Richter werden einen Weg finden, dass es ok ist.

(2) Die Leseratte:  Was Merkel von unseren nationalen Symbolen hält wissen wir ja bereits, seit wir sie dabei beobachten durften, wie sie unsere Fahne mit angewidertem Gesicht weggeworfen hat. Nun hat sie endlich einen offiziellen Grund, auch der Hymne unseres Landes nicht mehr die Ehre erweisen zu müssen. Wir alle haben ja gesehen, dass sie das einfach nicht mehr erträgt.


13:23 | MMNews: Sarrazin: Mein Rausschmiss wird den Niedergang der SPD nicht aufhalten

Thilo Sarrazin hat irritiert auf das Urteil der Schiedskommission Charlottenburg-Wilmersdorf reagiert, wonach man ihn aus der SPD ausschließen könne."Kann man wegen eines Buches aus einer Partei geworfen werden? Ja, in Deutschland im Jahr 2019 ist dies möglich bei der SPD", sagte Sarrazin der "Bild".

Kommentar des Einsenders
An diesem Beispiel, sieht man eine "Kultureigenschaft" des Deutschen. Wie ein Schäferhund der schlecht erzogen ist und sich wenn er sich in etwas verbissen hat, nicht mehr los lässt. Bis er "erschlagen" wird oder "gewaltsam" getrennt". Was ist bitte die Intention eines Menschen, der eigentlich wissen müsste, das er auf einen "toten Pferd" reitet, aber nicht absteigen will ? Weil er dann vielleicht vom Bundesverfassungsgericht bestätigt bekommt, das tote Pferd hat falsch gehandelt ? Das hat nichts mehr mit "Treu und Glauben" zu tun auch nicht mit Loyalität https://www.wertesysteme.de/loyalit%C3%A4t/
Sondern zeigt ein infantiles Verhalten, da man das Jetzt, das Heute, nicht anerkennen will und sich in die Vergangeheit flüchtet. Bemerkenswert ist, das dies verdrängt wird und deshalb auf Aussen gesehen, Irritation entsteht. Denn wie kann ein Mensch der solche Bücher schreibt, noch an eine Organisation glauben, welche genau das Gegenteil macht bzw. umschrieben, man weder Fisch noch Fleisch ist. Sowas kann nur in die Hose gehen, weil man keine Entscheidungen trifft.

12:11 | Bild: Thilo Sarrazin raus aus der SPD

Der frühere Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin (74) kann aus der SPD ausgeschlossen werden! Das entschied nach BILD-Informationen die Schiedskommission Charlottenburg-Wilmersdorf, die über den Fall verhandelt hatte. Das entsprechende Urteil wurde sowohl Sarrazin als auch der Bundes-SPD heute Morgen zugestellt.

Gratulation an die SPD! Sie sind den letzten fähigen Politiker in der Partei endlich losgeworden! Nun kann der Niedergang der SPD ja kommen bzw. vollendet werden. ML

14:00 | Leser-Kommentar
Die ideologisch verblendeten Dummköpfe wollen unter sich bleiben. Gut so.

12:06 | derwesten: Angela Merkel mit neuem Zitteranfall: DAS murmelte sie während der Attacke

Augenzeugen berichteten am Mittwoch, dass sie wieder beim Abspielen der Nationalhymnen auf dem Podium längere Zeit gezittert habe. Mehr als eine Minute lang zitterte Angela Merkel am ganzen Körper.
Auffällig war, dass die Kanzlerin während des Anfalls etwas vor sich hin murmelte. Der Radiosender „Antenne Bayern“ hat eine Lippenleserin engagiert. Sie fand heraus, was Merkel sagte. So soll die Kanzlerin mantraartig „Ich schaffe das“ wiederholt haben. [...] 
Die „Stuttgarter Zeitung“ und die «Stuttgarter Nachrichten“ hatten unter Berufung auf Regierungskreise berichtet, der Zitteranfall von Angela Merkel bei der Ernennung Lambrechts sei psychologisch bedingt gewesen. Es sei kein gesundheitliches Problem, sondern Kopfsache. „Die Erinnerung an den Vorfall in der letzten Woche führte zu der Situation heute, also ein psychologisch-verarbeitender Prozess.“

Vielleicht liegt der Kommentator von gestern 18:17 nicht ganz falsch! ML

10.07.2019

19:20 | ET: Ostdeutschland: Die AfD bringt politisches Machtgefüge ins Wanken

Mitten im AfD-internen Machtkampf zwischen dem radikalen und dem eher gemäßigten Lager startet die Partei in Brandenburg in ihre heiße Wahlkampfphase.


15:19 | focus: Kommentar von Ulrich Reitz - Die Weltretter-Wette: Grüne fahren verdeckten Angriff auf die Mittelschicht

Die Leseratte
Uups, so einen Artikel hätte ich jetzt im Focus auch nicht erwartet. Der Autor entzaubert die Grüninnen. Mit dem Zeitfaktor hat er natürlich recht. Je früher Neuwahlen stattfinden, desto höher fällt das Ergebnis für die Grüninnen aus. Je länger es dauert, desto eher merken die zukünftigen Zahler, dass sie es sind, die abgezockt werden sollen. Witzigerweise nämlich die Grünen-Wähler!

13:42 | bild: Dritter Anfall in gut drei Wochen - Merkel zittert zum dritten Mal!

Wie Augenzeugen berichten, passierte der Anfall im Ehrenhof vor dem Kanzleramt – wieder beim Abspielen der Nationalhymnen auf dem Podium. Diesmal sei der Anfall aber nicht ganz so stark gewesen wie in vorangegangen Fällen. Sobald sie sich bewegte, hörte das Zittern auf.

S'schlechte Gwissen! TB

15:11 | tom-cat
Lack of water? Or too much wine?

18:17 | Leser-Kommentar "Zittermutti"
Die völlig unterschiedlichen Auftritte (zwischen Juppiduh bis fast tot) haben schon immer den Verdacht genährt, daß die Frau unter dem Einfluß
starker Psychopharmaka steht, verbunden mit der Überzeugung, "das richtige" tun zu müssen, egal, was es kostet. Da "es" in der Mainstreampresse stehen "darf", bereitet man hier wohl schon den baldigen Abgang zum Jahreswechsel vor, muß ja irgendwie plausibel gemacht werden. Dann Neuwahlen mit der Hoffung, daß die grünen Khmer zusammen mit dem Juniorpartner CDU die Wahl gewinnen.
Viel Zeit bleibt nicht, da immer mehr Leute erkennen, daß die grünen Khmer ihren Untergang bedeuten. Allerdings - bedenkt man, daß etwa Mitte bis Ende 2020 die Banken wegen Ertragseinbrüchen kollabieren und man dann einen "Schuldigen" braucht als Ablenkung - was wäre da geeigneter, als eine superverhasste Regierung mit idiotischen Handlungen?
Parallel dazu darf man nicht die Entwicklungen im "Rest der Welt" aus den Augen verlieren, da braut sich gehörig etwas zusammen über den
Köpfen der Globalisten-Fraktion.

19:39 | Murksel darf jetzt schon damit anfangen für ihre Taten zu büßen, denn nicht einmal in der Hölle bleibt ihr dafür genug Zeit! - ML
PS: Wer glaubt dieser Kommentar ist zu "böse", den darf ich an die unzähligen jungen Mädels die durch Merkels Gäste vergewaltigt und ermordet wurden erinnern. Und bis heute wurden null Konsequenzen gezogen - im Gegenteil!

20:00 | Monaco
als Physikerin kann sie es bzw. v.a. deshalb nachvollziehen......immer wenn ich sie zittern sehe, denke ich instinktiv an einen Presslufhammer.....und wünsche mir, daß sie im Boden verschwindet.......

08:42 | achgut: Der Blick auf das Führungspersonal löst Schaudern aus

Große Reiche und ganze Systeme gehen nicht einfach so unter. Unfähigkeit, Mittelmaß und abstruse Fehlentscheidungen der jeweils Herrschenden gehören auch dazu. Hätte der Oströmische Kaiser Valens im Jahr 378 vor der Schlacht bei Adrianopel die Geduld besessen, auf das Heer des Weströmischen Kaisers Gratian zu warten, dann wären die Goten wohl besiegt worden. Die Völkerwanderung, die schließlich zum Untergang des Weströmischen Reiches führte, hätte einen anderen Verlauf genommen. Die Eitelkeit, einen sicher erwarteten Sieg nicht teilen zu wollen, war der Einstieg in den Untergang.

08:09 | Die Leseratte zum CohenVideo von  gestern abend

Unter dem Cohen-Song "first we take Manhatten, then we take Berlin" fand ich in den Kommentaren folgendes:

Viele Kommentare hier verpassen nur den Punkt. Dieser Rekord wurde im Frühjahr 1988 veröffentlicht. Eineinhalb Jahre später stürzte die Berliner Mauer ein. "Sehen Sie die Linie, die durch den Bahnhof fährt" - jeder, der die ostdeutsche Grenze zur Freien Welt überquert hat, wird sich daran erinnern. Dieses Lied ist eine Prophezeiung. Die Langeweile dauerte nur anderthalb Jahre und einige junge Deutsche hatten nicht das Glück, von ihrem eigenen Grenzschutz erschossen zu werden. Bereits 1988 wurden sie zum Tode verurteilt, weil sie versuchten, das System zu ändern. Cohen wurde in den 80er Jahren in Polen sehr bewundert. Er besuchte hier und wusste, was in Osteuropa los war.


15:30 | Die US-Korrespondentin zum Berlin-Beitrag von gestern

Als ich gestern den Bericht ueber Berlin gelesen hatte, musste ich spontan an den Song von Cohen denken. Wenn man solch eine Regierung, samt Klerus hat, dann dauert es nicht mehr lange, bis Deutschland sich wie ein Krebsgeschwuer, selbst von innen heraus, zerstoert hat.

"Sie verurteilten mich zu 20 Jahren Langeweile (Anm. Gefaengnis)
Weil ich versucht habe, das System von innen heraus zu veraendern
Jetzt komme ich, jetzt kriegen sie dafuer die Belohnung
Zuerst erobern wir Manhattan und danach Berlin
Es leitet mich die Schoenheit uns'rer Waffen
Ihr mochtet mich als Verlierer, doch jetzt macht ihr euch Sorgen, dass ich doch gewinnen koennte
Ihr wisst, wie ihr mich aufhalten koennt, aber dafuer habt ihr nicht die Selbstbeherrschung
Wie viele Naechte hab ich dafuer gebetet, dass mein Werk beginnen kann
Zuerst erobern wir Manhattan und danach Berlin."

09.07.2019

19:20| jouwatch: Berlin – ein nicht zu rettender Sündenpfuhl?

Die Hauptstadt macht nur selten positive Schlagzeilen. Oberstaatsanwalt Ralph Knipsel attestiert Berlin nun einen nahenden Kollaps. Der Rechtsstaat sei bereits „in Teilen“ nicht mehr funktionsfähig.

Nur im großen Gebäudekomplex an der Spree herrscht noch eine gewisse Ordnung. Man delektiert sich am norwegischen Krabbensüppchen, argentischen Rind, Schweinsniernderln in Aspik, und einem Dialog zwischen heißen und kalten Himbeeren am Mangoschaum um wohlfeile 12 Euronen! Man gönnt sich ja sonst nix! TB

Die US-Korrespondentin ergänzt
https://www.youtube.com/watch?v=_sVvn7cQIpg
Comedian Lance Weiss points out why NYC is a horrible place to live. Performed at Broadway Comedy Club in midtown Manhattan, Spring 2018.
https://www.youtube.com/watch?v=JTTC_fD598A  Erst wurde Manhattan zum "Shithole" gemacht und jetzt arbeiten sie an der Uebernahme der Hauptstadt Germanistan`s, Berlin!

08.07.2019

15:12 | ET: Bundesregierung will keine Bodentruppen gegen IS nach Syrien entsenden

Die Bundesregierung will keine Bodentruppen zum Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) nach Syrien entsenden.

17:03 | Der Systemanalytiker
Kann sich da jemand nicht auf eine diskriminierungsfreie, gendergerechte Quotenregelung für die mehr als 70 SoldatInnenXxxxInnen-Geschlechter einigen...?

07.07.2019

20:32 | achgut: Die Pflicht, sich verachten zu lassen

"Man muss den Unmut besser verstehen“, sagt der Soziologe Lengfeld im Focus auf die Frage nach dem Grund für die Erfolge der AfD, „im Gespräch bleiben, aufklären, bilden – das ist jetzt wichtig.“ Denn der „typische AfD-Wähler“ ist das Thema, dass „alle Menschen gleich sind, dass es keine Rolle spielt, wo jemand geboren ist, welche sexuelle Orientierung er hat und dass unterschiedliche Lebensweisen anerkennungswürdig sind“, nie mitgegangen. Vielmehr wünscht sich der ach so gemeine AfD-Wähler „einen starken Staat, der souverän alle wichtigen Entscheidungen trifft, eine kulturell homogene Bevölkerung und eine Lebensweise, die der Standard ist und daher staatlich gefördert wird“.

Die Leseratte
Thilo Schneider über die Gründe, warum Menschen evtl. die AfD wählen - abseits der abseitigen Erklärungsversuche von Soziologen sondern so aus eigenem Erleben. Und er dürfte damit gar nicht so falsch liegen! Ich mag es, wie er z.B. drauf hinweist, was wohl passieren würde, wenn wir Deutschen uns tatsächlich - wie von gewissen verstrahlten Grüninnen gefordert - unsererseits "integrieren" würden in die neuen Sitten und Gebräuche, als da beispielsweise sind: Hochzeitskorsos, Gewaltausbrüche bei Fußballspielen oder in Schwimmbädern. Also, wenn sich jetzt ALLE hier Lebenden so benehmen würden.

16:56 | ano: KZs für Andersdenkende: Erster Politiker fordert "zentrale Unterbringung von Rechten"

Natürlich definiert Himpenmancher den Begriff des „Rechtsextremen“ oder des „Neonazis“ nicht, aber man kann im Sinne des linksgrünen Neusprechs davon ausgehen, dass er nicht bloß stramme Hitler-Fans oder NPD-Wähler meint, sondern auch AfD-Anhänger, Merkel-Kritiker und Andersdenkende im Allgemeinen. Jedenfalls sei „eine zentralisierte Unterbringung für Neonazis notwendig“.

Gute Idee, das mit der zentralen Unterbringung, ansonsten kommen die bösen Nazis und wollen Grauslichkeiten wie Internierungslager aufbauen! TB


09:13
 | Sputnik: Salvini antwortet Seehofer: Häfen bleiben dicht

Der Streit um die Aufnahme von Migranten geht weiter und hat nun auch Italiens Innenminister Matteo Salvini und Bundesinnenminister Horst Seehofer aneinander geraten lassen. Beide bleiben konsequent auf ihren Positionen.
Wie die dpa berichtet, hat Salvini die Forderung von Seehofer nach Öffnung der italienischen Häfen für Rettungsschiffe zurückgewiesen.
„Die Bundesregierung bittet mich, italienische Häfen für die Schiffe zu öffnen? Absolut nicht“, erklärte er am Samstag.
Zugleich formulierte er auch eine Gegenforderung.
„Wir fordern die Merkel-Regierung auf, den Schiffen die deutsche Flagge zu entziehen, die Menschenhändlern und Schmugglern helfen, und ihre Bürger, die die italienischen Gesetze missachten, zurückzuholen“, so der italienische Innenminister.
Zuvor hatte Seehofer von Salvini gefordert, die Dauerkrise um die Rettungsschiffe im Mittelmeer zu beenden. Man könne es nicht verantworten, dass Schiffe mit geretteten Menschen an Bord wochenlang im Mittelmeer treiben, weil sie keinen Hafen finden würden, schrieb Seehofer am Samstag in einem Brief an Salvini. 
Der Streit um die Aufnahme von Migranten geht weiter und hat nun auch Italiens Innenminister Matteo Salvini und Bundesinnenminister Horst Seehofer aneinander geraten lassen. Beide bleiben konsequent auf ihren Positionen.
Wie die dpa berichtet, hat Salvini die Forderung von Seehofer nach Öffnung der italienischen Häfen für Rettungsschiffe zurückgewiesen.
„Die Bundesregierung bittet mich, italienische Häfen für die Schiffe zu öffnen? Absolut nicht“, erklärte er am Samstag.Zugleich formulierte er auch eine Gegenforderung.
„Wir fordern die Merkel-Regierung auf, den Schiffen die deutsche Flagge zu entziehen, die Menschenhändlern und Schmugglern helfen, und ihre Bürger, die die italienischen Gesetze missachten, zurückzuholen“, so der italienische Innenminister.

Zwar könnte dieser Bericht ebenso in der Rubrik Einwanderung, oder Europa gesetzt werden, jedoch gilt es hier die besondere Frechheit der CSU herauszustreichen. Nicht ein Grüner mit "Migrationsvordergrund", sondern der BRD-Innenminister Seehofer/CSU, fordert Italien zum permanenten Rechtsbruch, zur Fortsetzung der illegalen Invasion, auf! Trachtenjanker und Rettungsweste, das ist die verlogene Verkleidung der Heimatpartei CSU! Seehofer. Wie Salvini richtig sagte, "alle in ein Taxi stecken und in der BRD-Botschaft in Rom abladen", zum Transit in die BRD! TQM

14:08 | H. Lohse
"Drehhofer" die BRD Marionette hat schon im Gesundheitswesen versagt und die darin Tätigen seinerzeit auf das Übelste beschimpft. Er war es doch, welcher damals den Begriff "Ärztepack" in seiner Amtszeit als Instrument zur Gefügigmachung widerwilliger Mediziner in die Öffentlichkeit posaunt hat. Nun versucht er sich offenbar in der Außenpolitik als "Einmischer" in die Angelegenheiten anderer, - mal offen gesagt, welcher Wolf lässt es zu, das ein Schaf in seinem Revier die saftigen Kräuter begehrt, -das ruft unweigerlich nach einem Kollateralschaden hervor. Herr Lohse erinnert sich da an den immer wieder zitierten Ausspruch:
Über Italien lacht die Sonne, über Deutschland die ganze Welt - Ich habe fertig !!!

05.07.2019

12:17 | Bundestag: Global oder national? Prof. Dr. Eberhard Hamer mit Peter Boehringer in Berlin

Peter Boehringer
Hinweis auf ein neues Video von der Veranstaltung im Bundestag: „Global oder National? Prof. Dr. Eberhard Hamer mit Peter Boehringer in Berlin“. Einleitung Peter Boehringer mit Rückblick auf die üble links-globalistische Vorgeschichte der heutigen EUropäischen Malaise – illustriert anhand der beruflichen und publizistischen Vita von Prof Hamer von ca. 1970 bis heute. Danach Vortrag von Prof Eberhard Hamer.

07:58 | Dr.Curio/AFD YT-Video: Die Entheimatung der Deutschen

Die Meuthen-AFD, ein Bild des Jammers, verdient sich öfters kräftige Schelten für die Unfähigkeit der Führung, ihre verbürokratisierte Plan- und Mutlosigkeit und das völlige Fehlen eines spritzig-lebhaften Politaktionismus, welche dazu führt, daß die AFD nicht am Puls der Zeit den Takt vorgibt, nicht den Frust Millionen Deutscher auf den Punkt bringt, sondern oftmals politisch-dement im eigenen Saft schwimmt. Jedoch gibt es grandiose Ausnahmen, allen voran MdB Dr. Curio. Ein genialer, scharfer, blitzgescheiter Kopf. Ein ausgezeichneter Rhetoriker, wie ihn etwa die FPÖ seit Ewald Stadler nicht einmal ansatzweise mehr hat. 8:41 Minuten Video des Dr. Curio, ein Labsal in der verrotteten BRD, die sich wie der Betonsarkophag Tschernobyls über alles Deutsche legt! TQM

11:12 | Leser-Kommentar
Werter H.TQM, sicherlich hat Dr. Curio aus unserer Sichtweise recht. Doch was wollen sie damit sagen ? Das "Rhetorik" Deutschland rettet ? Sie stellen die These auf, das Millionen von Deutschen fustriert sind. Na und ? Ich beobachte den Untergang nunmehr seit gut 20 Jahren. Wo sind dann zumindest ein paar 100 Tsd "Deutsche" die sich dagegen wehren und Ihren Unbill auf der Straße artikulieren ?
Und was ist mit Staatsbediensteten, den Beamten, den Gewerkschaften den Arbeitgebern. Sie halten halten alle still, wehren sich nicht merkbar. Und was macht der Staatsfunk und die MSM Medien, das wissen wir auch. Und jeder der dies öfffentlich angeht, wird in die bekannte rechte Ecke transportiert. Wenn man durch deutsche Großstädte geht, kommt man sich vor, als wäre man Bagdad oder Istambul.
Das ist inzwischen faktisch und deshalb stellt sich die Frage, wer oder was soll dem Einhalt gebieten bzw. umdrehen ? Von Justiz und Exikutive will gar nicht reden. Deshalb kann man davon ausgehen, das dies was wir haben, von der Mittelschicht, dem Bürger erlaubt wird. Und die, welche dagegen angehen, stehen seit weit mehr als einer Dekade auf "verloren Posten" mahnen zwar, aber können nur zusehen.
Und das ist nicht nur auf Deutschland beschränkt. Als Fazit daraus, wir können nach wie vor, nur eine imaginäre Hoffnung pflegen, um nicht massiv depressiv zu werden. Und hier hilft uns Dr. Curio nur bedingt, weil uns die Zeit davonläuft, weil wir eben schon Entheimatet sind, uns das aber noch nicht eingestehen wollen. Und noch so ein blitzgescheider Kopf, hilft uns wenig, wenn er nicht mehr Macht hat, als seine Rhetorik.
Was mich zu folgenden Zitat bringt: "Es ist logisch daß in einer Gesellschaft, die verrückt ist, diejenigen, die nicht verrückt sind, als verrückt bezeichnet werden." Gerald Dunkl, (*1959), österreichischer Psychologe und Aphoristiker

11:40 I Werter Einsender! Natürlich haben Sie recht Aber nach jedem 100. BRD-Bashing, gestatten Sie mir mit dem Aufzeigen solcher Ausnahme-Erscheinungen wie Dr. Curio zu verdeutlichen, daß es mir absolut nicht um "Deutschland-Bashing" geht, sondern um Verurteilung der BRD, inklusive der AFD-Führung! Wenn man stets durch die EU/BRD-Kloake wandert, darf man sich und anderen auch einmal ein Lichtlein gönnen, oder würden Sie einem Kanalräumer dazu raten, neben dem Klärbecken zu wohnen, um sich nicht an gestanksfreien Momenten zu erfreuen? Im Gesamtbefund gebe ich Ihnen völlig recht! TQM  

04.07.2019

10:33 I Sputnik: „F*ck you Greta“: So protestieren deutsche Autofahrer gegen schwedische Klimaaktivistin – Fotos

Anscheinend sind einige deutsche Autofahrer keine Fans von Greta Thunberg, der 16-jährigen schwedischen Klimaaktivistin, die lieber mit dem Elektroauto fährt. Daher haben sie einen Flashmob gestartet und mit Aufklebern auf ihren Autos deutlich zum Ausdruck gebracht, was sie von der jungen Schwedin halten.
Entsprechende Fotos werden in den sozialen Netzwerken gepostet: Weißer Audi Q7 mit Aufkleber „F ** k you Greta“.

Während die West-BRD mit Dieselfahrverboten seine Bürger und die eigene Schlüsselindustrie schikaniert, die "Deutsche Bischofskonferenz" Greta heilig spricht, ist auf die Kombination aus deutschem Autofahrer und "DDR-Bürger" doch noch Verlass! Zeit für einen neuen Mauerbau, einen Cordon Sanitaire gegen die versiffte West-BRD! Rackete+Greta go home! TQM

09:40 | kath-net: Söhne von Prügel-Opfer wollen Deutschland verklagen

Unkoordinierte Migrationspolitik' – Migrant hat Rentner brutal niedergeschlagen und dabei "Allahu Akbar" geschrien – Rentner ist seitdem ein schwerer Pflegefall – Söhne haben jetzt genug und verklagen Deutschland auf Schadensersatz

Könnte zum Präzedenzfall werden. Könnte, denn leider kennen wir die deutschen Gerichte. Das steuerzahlende Opfer ist zwar beim Zahlen stets der erste, bei der Wahrung der Rechte wird das deutsche Opfer jedoch stets zurückgereiht! TB


08:52 | Der Schwermetaller zu "der nächste Kanzler"

der nächste Kanzler. Alle sprechen immer von diesem Habeck, der auch entsprechend hochmanipuliert wird. Da es aber immer offensichlticher wird, daß Putin, Trump und auch Xi mit dem Tiefen-Staat-Gebilde, zu dem auch die EU gehört, richtig aufräumen wollen, werden sich diese Herren den Habeck nicht bieten lassen. Eine Kanzlermöglichkeit wäre deshalb Hans-Georg-Maaßen evtl. in einer von der AfD mitgetragenen Minderheitsregierung der CDU. Bleibt abzuwarten, ob man Maaßen in nächster Zeit entsprechend ins Spiel bringen wird.


08:25
 | orf.at mit FOTOS: Unbekannte Szenen aus Warschauer Ghetto

„Es war Zufall, dass ich auf diese 8-mm-Aufnahmen gestoßen bin“, sagt Bednarski. Im Jahr 2004, als er die Aufnahmen entdeckte, habe er noch in Kanada gelebt und in Warschau nur punktuell für ein anderes Projekt recherchiert. „Nach diesem Fund bin ich ganz nach Warschau gezogen und habe mich von dem Material durch die Stadt leiten lassen.“
Bisher gab es zwar Filmmaterial aus dem Ghetto, in Schwarz-Weiß und sogar in Farbe. Doch diese Aufnahmen stammen von den Deutschen, deren Kameras Beweis führen sollten, dass der „Jüdische Wohnbezirk in Warschau“ eine „Seuchenschutzzone" (so das NS-Wording) sei, in der Krankheit und Verbrechen quasi „genetisch bedingt“ seien; Propagandabilder also, in denen vieles inszeniert ist.

Der sensationelle Filmfund taugt jedoch auch als Beleg im israelisch-polnischen Streit um die "Polnischen Verbotsgesetze", welche die Erwähnung der aktiven, weitverbreiteten polnischen Kollaboration in der Judenverfolgung unter Strafe stellen sollen. Denn gleich am Titelbild sieht man unverkennbar einen POLNISCHEN Uniformierten, wie er einen jüdischen Knaben gängelt, bzw. schlägt.
Was Polen an Geschichtsklitterung per Gesetz unter Verschluß halten möchte, ist auch filmdokumentarisch belegt. Es wird wohl nicht lange dauern, bis die "Jerusalem Post" das Filmdokument enstprechend auswertet und erboste Demonstranten das Filmwerk an die Außenmauern der polnischen Botschaft in Tel Aviv projizieren. Gut so! TQM

03.07.2019

17:20 | Leser-Zuschrift "Der nächste Kanzler?"

Grünen-Chef Robert Habeck wird von den Massenmedien zum neuen deutschen Kanzler hochgeschrieben. Laut vergangenen Aussagen dieses Politiker findet er Vaterlandsliebe zum Kotzen und mit Deutschland kann er nichts anfangen. Warum möchte er dann Kanzler eines Landes werden, das er so sehr verachtet? Diese Hass auf das Eigene zieht sich wie ein roter Faden durch die Politik der Grünen.

Es stellt sich auch die Frage ob man einem, der das Land und seine Menschen so sehr verachtet (mehrere Interviewbeweise gibt's dafür) den Eid überhaupt abnehmen soll? Die Der Schwur würde zur Farce werden und die Vereidigungsprozedur per se zur Lachnummer werden. TB

17:42 | Die Leseratte
So einer kann nicht Kanzler werden, nur Diktator. Und genau das will er ja auch offensichtlich, wenn man seinen Äußerungen zur, seiner Meinung nach, zu langsamen Demokratie Glauben schenkt. Der möchte hier das chinesische System installieren, vermutlich inkl. Arbeitslagern für unliebsame Oppositionspolitiker.

 

02.07.2019

14:48 | achgut: Der hässliche Deutsche ist wieder da

Der Empfang der Kapitänin der Sea-Watch, Carola Rackete, in Italien war wohl nicht ganz so, wie sie sich das vorgestellt hatte. Pfiffe und Proteste der Bevölkerung begleiteten ihre Festnahme auf Lampedusa, der von der Migrationswelle überrannten italienischen Insel. Es ist eben ein Unterschied, ob man ganz oben auf der moralischen Kommandobrücke steht, oder ganz unten im richtigen Leben mit den Folgen von massenhafter Migration zurechtkommen muss.

Nein, es geht nict um C.R. Nicht das erste Mal, dass man dem"hässlichen Deutschen" das Kommando nahm! Zum Unterschied von früher - früher stand die Mehrzahl der Deutschen hinter dem Hässlich-Benehmen heute ists nur eine Minderheit - dafür die Mehrheit der deutschen Bundesregierung! TB


09:25 | focus: Nach Pöbel-Wochenende in Schwimmbädern: Wie Problembad in Berlin aggressive Gäste beruhigt

Strahlender Sonnenschein, Temperaturen um die dreißig Grad – der Sommer hatte weite Teile Deutschlands in den vergangenen Tagen fest im Griff. Viele Menschen genießen das Wetter in einem der zahlreichen Freibäder des Landes. Doch immer wieder sorgen Zwischenfälle für Aufregung.

10:29 | Maiglöckchen
solche Artikel über die Freuden der muselmanischen Freunde der Berliner ReGIERung in der Öffentlichkeit sind ganz bestimmt vorteilhaft für den Ausgang der Landtagswahlen im Herbst in Sachsen, Brandenburg, Thüringen..das rufe ich doch prompt HURRA, weiter so, je mehr Ärger umso besser das Ergebnis.

18:17 | Die Leseratte
Und nur ein einziger Verantwortlicher in den Schwimmbädern ganz am Schluss benennt die Schuldigen: "Viele haben Migrationshintergrund, teilweise in 2., 3. oder 4. Generation." Damit ist das Scheitern der "Integration" in einem einzigen Satz benannt!

09:21 | grigi: mysteriöse Gewalt Welle in deutschen Frei und Schwimmbädern

Orte der Gewalt statt Oasen der Erholung, keiner will mehr Bademeister sein, baden nur noch unter Polizeischutz und Security Einlasskontrollen. Seit Jahren steigt die Gewalt.

War es vor 10 Jahren noch gefährlich, nach einer Pommes-rot-weiß-Orgie zu früh ins Wasser zu gehen, so ist es heute fast schon lebensgefährlich ins Schwimmbad zu gehen. Bedankt Euch bei jenen, die Ihr gewählt habt! TB

09:59 | Leser-Kommentare
(1) Sehr geehrter Herr Bachheimer, Sie gehen immer noch unerschütterlich von der Annahme aus, daß Wahlen zu einer Veränderung der Hintergrundstruktur führen könnte. Wie ich früher mehrfach behauptet habe, wird das nicht stattfinden. Der Machtapparat im Hintergrund wird sich gar keinen Falls, von denen für das Sklavendasein vorgesehenen, entmachten lassen. Bitte Lesen: https://www.rubikon.news/artikel/transatlantischer-elitenfaschismus 

(2) Maiglöckchen: ....Nö, bedankt euch bei denen, die die gewählt haben, die dafür sorgen, dass der Besuch des öffentlichen Raumes inzwischen lebensgefährlich ist.

(3) Mysteriös (in seinen Zusammenhängen seltsam und unerklärlich, nicht genau durchschaubar) ist hier gar nichts, wenn archaische
Kulturen auf Warmduscher treffen. Eine Art Machkampf im "Hühnerstall". Der "Wille" zur Macht trifft auf - wir haben uns alle immer lieb, das erzeugt Reibungen.

01.07.2019

17:52 | ja: Kramp‐Karrenbauer besucht Israel

Bei einem Besuch in Israel hält die CDU‐Vorsitzende Annegret Kramp‐Karrenbauer am Montag eine Rede auf einer Sicherheitskonferenz in Herzlija nahe Tel Aviv. Später besucht sie die Holocaust‐Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem.

Man kann nur hoffen, dass die Flugbereitschaft ihre übliche Pannenserie zustande bringt, ansonsten ist die abermalige Deutschland-Besudelei durch einen Steuergeld-Subventionierten vorprogrammiert! TB

Kommentar des Einsenders
Intus, intus est equus Troianus Pro L. Murena oratio 37, 78 - „Eine Nation kann seine Narren überleben und sogar seine Ehrgeizigen.
Aber es kann nicht den Verrat von innen überleben.Der Feind vor dem Tor ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und führt seine Banner offen. Aber der Verräter bewegt sich unter denen zwischen den Toren völlig frei, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen, hört man sogar in den Hallen der Regierung selbst.
Denn der Verräter erscheint nicht als Verräter, er spricht die Sprache welche seine Opfer kennen, und er spiegelt ihre Minen und ihre Argumente, er appelliert an die Niederträchtigkeit die tief im Herzen aller Menschen sitzt.
Er verfault die Seele einer Nation, er arbeitet heimlich und unbekannt in der Nacht, um die Säulen der Stadt zu untergraben, er infiziert den Körper der Politik, so dass dieser widerstandslos ist. Ein Mörder ist weniger zu fürchten."

30.06.2019

15:36 | ET: CDU: Aktuelle Finanzplanungen reichten nicht, „um die Sicherheit Deutschlands zu gewährleisten“

Der Bundeswehr fehlen 33 Milliarden Euro an finanziellen Mitteln. Der Anteil der Militärausgaben am Bruttoinlandsprodukt geht von 1,37 Prozent in 2020 auf 1,24 Prozent im Jahr 2023 zurück. Die Wiedererlangung der Einsatzbereitschaft werde um Jahre verschoben, sagt der Vorsitzende des Bundeswehrverbandes.

Die Leseratte
Man muss eben Prioritäten setzen! Die Neusiedler kosten nunmal viel Geld, dafür muss die Bundeswehr schon Verständnis haben.

12:45 | ET: Kubicki kritisiert CDU-Beschluss im Lübcke Fall: „Die CDU hat eine gerade Linie zwischen AfD und Mord gezogen“

Der stellvertretende FDP-Vorsitzende und Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki übt scharfe Kritik am Beschluss der CDU zum Mord des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. „Die (Mit-)Schuldzuweisungen, die nun in die Richtung politischer Kontrahenten ausgestoßen werden, halte ich nicht nur für kontraproduktiv, sondern auch für hochgradig gefährlich“, schreibt Kubicki in einem Gastbeitrag für die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“. Die CDU habe „eine ziemlich gerade Linie zwischen der AfD und Mord gezogen“. Wenn man in der falschen Partei sei, trage man nun „Mitschuld an dem Mord“, schreibt der FDP-Politiker weiter. Das sei unseriös und unverantwortlich, so Kubicki. Parteirepräsentanten der AfD seien überdurchschnittlich häufig Ziel von Attacken. „Ist es `erlaubter`, Andersdenkende anzugreifen, weil es angeblich der guten Sache dient? Wollen wir als Demokraten in unserem Rechtsstaat akzeptieren, dass linke Gewalt eher toleriert wird als rechte?“
Außerdem kritisiert Kubicki den CDU-Bundestagsabgeordneten, Peter Tauber und dessen Aussage, die politische Rechte könne man nicht integrieren oder einbinden. „Wenn das stimmen sollte, wären nur noch Vertreter der politischen Mitte und der Linken akzeptable politische Kräfte“, schreibt Kubicki in dem Gastbeitrag für die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“.

Auch wenn ich von Kubicki und der FPD nicht viel halte, diese Äußerungen sind ihm im aktuellen politischen Klima hoch anzurechnen. Es zeigt sich nun eben wer die wahren Verfechter von Demokratie und Rechtsstaat sind und wer sich nur eine Maske aufgesetzt hat. ML

10:17 | konservative: Die Grünen sind totalitär!

Dazu passend - AfD-BT: So werden Gesetze durchgepeitscht! - Claudia Roth und Präsidium verweigern Beschlussfähigkeit! TB

29.06.2019

16:32 | mmnews: Scholz: GroKo-Aus vor Jahresende

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende und Bundesfinanzminister Olaf Scholz erwartet nicht mehr, dass die Große Koalition bis 2021 durchhält. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf SPD-Kreise. Demnach gehe Scholz mittlerweile von einem Bruch des Bündnisses vor Ende des Jahres aus.

Kommentar des Einsenders:
Na wenn das schon der amtierende Finanzminister sagt! Wer so einen schönen, hochbezahlten, warmen Sessel zu verlieren hat, macht doch in der Regel eher in Zweckoptimismus. Sieht so aus, als hätte die SPD sich aufgegeben. Eine Partei, bei der niemand mehr den Vorsitz übernehmen will! Ein Posten, um den sie sich früher gekloppt haben! Das ganze Land scheint paralysiert und wartet nur noch auf die Landtagswahlen im Osten. In der Zwischenzeit geht es in Sachen Hass und Hetze in niemals gekannte Niveau-Niederungen des Umgangs miteinander. Zum Schluss haben sich alle selbst diskreditiert, haben Ansehen und Glaubwürdigkeit verloren und die Wähler werden sich nur noch ekeln. Und nicht nur die SPD, auch die CDU wird dann einen neuen Vorsitzenden wählen müssen. Ob da dann noch einer "Hier" schreit?

Wenn ich die SPD wäre, würde ich den Kevin ins Rennen schicken. Nicht dass ich mir das wünsche -  Gott bewahre! - aber er ich denke recht viel mehr Personalauswahl haben die Roten wohl nicht, soweit ich das von Österreich aus beurteilen kann.. ML

13:20 | Leserkommentar zum gestrigen AfD-Beitrag
Es stehen Landtagswahlen an. Sollte die AfD in einem Bundesland die absolute Mehrheit generieren, schauen wir mal, ob sie auch regieren kann. Falls ja, könnte das ein Beispiel für 2021 sein. Zugegeben, es ist eine dünne Hoffnung. Was Meuthen betrifft, er macht in den wenigen Talkshows, in denen ein AfD-Politiker überhaupt eingeladen wird, ein gute Figur und ist meines Erachtens nach ziemlich wehrhaft. Besonnen, aber durch schmerzende Fakten sehr schlagkräftig. Mehr als Weglachen oder Schwafeleien kommen vom Gegner nicht und die Moderation wechselt schnell das Thema und befragt wieder die Altparteilichen. Das sollte selbst den Klatschaffen im Studio und den TV-Zuschauern auffallen. Ich warte und hoffe noch auf die Folgen solcher Auftritte.


13:07 | ET: Zitteranfälle: Baerbock erklärt Merkel zum Klimaopfer – jetzt rudert die Grünen-Chefin zurück

Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat sich für ihre Spekulation über den Gesundheitszustand von Kanzlerin Angela Merkel entschuldigt. „Diese Äußerung war ein Fehler“, schrieb sie am frühen Norgen auf Twitter. Sie habe unbedacht einen Zusammenhang hergestellt, den es nicht gebe.
In einer Pressekonferenz hatte Baerbock einen Zusammenhang zwischen den Zitteranfällen Merkels und dem Klimawandel hergestellt und mit Blick auf die heißen Temperaturen der vergangenen Tage gesagt: Auch bei der Bundeskanzlerin wird deutlich, dass dieser Klimasommer gesundheitliche Auswirkungen hat.“

15:48 | Passend dazu die Bild: Klimawandel Mitschuld an Merkels Zitteranfällen

Das grüne Weltbild ist einfach gestrickt: Für jedes Übel der Welt ein passendes Feindbild: Entweder es sind die Rechten, der Klimawandel oder der Kapitalismus schuld! ML

15:24 | Leserkommentare
(1) Sorry, ML, aber Sie haben als Sündenbock noch Putin vergessen...

Da haben Sie natürlich Recht! Obwohl Putin wie auch Trump oder Orban unter die Kategorie "Rechte" oder besser "Patrioten" fallen, also im Grunde jeder Politiker der etwas für sein Land tun will und deshalb bei den Grünen verhasst ist.
Wobei ein Feindbild hätte ich fast vergessen: Es sind die Europäer (oder in Amerika die Weißen, also europäischstämmigen Amerikaner). Man kann alles Schlechte über sie sagen aber sie zu loben ist fast unmöglich geworden..  ML

(2) Grünpolitiker, die sich anschicken, das Volk zu vertreten. Gute Nacht! Wer so deppert is, der gehört entmündigt, da eine Gefahr für die Mitmenschen. Demnach hat Afrika eine eine desaströse Klimapolitik, weils da soooo heiß ist. Am Freitag demonstrieren statt in der Schule zu lernen, und dann so blöd sein, dass man aus der Volksschule nicht weiß, dass am Äquator meist a bisserl wärmer is. Die Grünen leben auf einer Erde, die eine Scheibe ist. So flach wie's Hirn ist das Weltbild. Und unsere in AT sind nicht besser!!!
Wer so deppert ist mit solchen Aussagen, braucht sich auch nicht entschuldigen. Dem kann man seine Minderbemitteltheit maximal verzeihen, und das sollte man nicht.
Ich bin Galaxien entfernt ein Anhänger des deutschen Hosenanzugs zu sein, aber das is schon ein Offenbarungseid der grünen Elite, der noch seinesgleichen sucht.
Ich geb hier auch keine Wahlempfehlung ab, da ich Monarchist bin. Denn Demokratie in seiner aktuellen Art und Weise muß man sich finanziell, ideologisch und mental leisten wollen.

11:17 | ET: Berlin: Grüner Bezirksstadtrat will es Autofahren „unbequem“ machen

Es könne nicht wahr sein, dass man mit dem Auto schneller unterwegs ist als mit den öffentlichen Verkehrsmittel, meint der Bezirksstadtrat im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Deswegen solle Autofahren unbequem werden.

28.06.2019

17:46 I AFD-Hansjörg Müller: "BR Nordkorea - AfD-Behinderung an allen Fronten"

"Der Mißbrauch des Verfassungsschutzes zur Stigmatisierung der AfD, die Instrumentalisierung des Lübcke-Mordes zur Hetze gegen die AfD, der Gesinnungsterror in der Öffentlichkeit, in den Medien und Schulen gegen die AfD usw. Wir haben uns schon an viel gewöhnen müssen, was die gutmenschlichen Demokratieabschaffer gegen uns bürgerliche Opposition an Unterdrückungsmaßnahmen ersonnen haben. Heute der nächste Akt in diesem Drama: nachdem unsere Bundestagsfraktion in Deutschland kein Hotel mehr bekam, um ihre Klausurtagung abzuhalten, wollten wir nach Polen gehen; aber der lange Arm des "tiefen Staates" reicht auch bis dorthin, das polnische Hotel sagte uns soeben ab. Wer hat denn bloß dort angerufen? War es Washington, die Berliner Filiale aus dem Kanzleramt oder doch Kim-Jong-Un aus Nordkorea? Fragen über Fragen ......

Natürlich muß man konzetieren, daß die BRD nicht nur bevölkerungsmäßig das größte Übel Europas ist, eine "Demokratie", die zur Bekämpfung des in den Bundestag gewählten Gegners aufruft und an der nur mehr "deutsch" die Gründlichkeit ist, mit deren totalitärer Präzision und Kleinkartiertheit sie den politischen Gegner auszurotten versucht.
Dies betrifft nicht nur die seit Jahrzehnten angewandten Spitzel-Methoden durch provokante V-Leute in kritischen Vereinen, Plattformen und Parteien, die offenkundig meist nicht dazu da sind die "Verfassung zu schützen", sondern die Verfassungsrechte als Agent Provocateurs zu pervertieren. Sie sind um nichts besser, als die Mielke-Typen in ihren schäbig-gebleichten Jeans-Jacken!
Man muß aber leider auch sagen, daß dazu immer zwei Seiten gehören. Zur wehrhaften Demokratie gehört auch der wehrhafte Bürger und die wehrhafte Parteienlandschaft. Dazu gehören MdB´s wie Curio, Hampel, Hansjörg Müller und einige mehr. Dazu gehören nicht die Meuthens, Gaulands und Storchs, die es letztlich zulassen, daß mit der AFD so verfahren wird.
Das EU-Wahlergebnis war der AFD-Spitze offenbar nicht Warnung genug. Die BRD hat mehr Grund zum Protest als Frankreich, aber wo sind die deutschen Gelbwesten? Wo ist der Widerstand einer derartige großen Parlamentspartei, die sich aus Hotels werfen läßt? An die AFD-Bundesparteiführung daher aus dem Buch der Offenbarung 3:16: Weil du aber lau bist und weder kalt noch warm, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde. TQM

 

05:27 | vl: Wie unsere Demokratie erodiert

".... Und genauso deutsch ist es, sich montags über die vielen Stasi-Spitzel zu echauffieren, aber dienstags bedenkenlos zu einem Vortrag in die Amadeu-Antonio-Stiftung zu gehen. Eine Bundeskanzlerin, die ihre bleiern lange Regierungszeit mit der Einrichtung einer Art Erbkaisertum abschließt, die sich nicht um das Grundgesetz schert und nicht um internationale Verträge, aber demokratisch gewählten Regierungen anderer Staaten diktiert, sie mögen „ihre Hausaufgaben machen“, erinnert in fataler Weise an die Basta-Politik des protestantisch geprägten wilhelminischen Deutschlands. Lügen, vom Pressesprecher der Bundeskanzlerin regierungsamtlich für wahr erklärt, werden vom Chef des Verfassungsschutzes und lokalen Regierungsstellen widerlegt. Es rollen Köpfe, der Nachfolger im Verfassungsschutz erklärt als erstes eine Oppositionspartei, die das Grundgesetz für bindend hält und als einzige Partei keine Radikalen duldet, zum „Prüffall“. Später wird festgestellt, daß er das gar nicht tun darf.

Peter Tauber, einst CDU-Generalsekretär und so etwas wie der Darth Vater zur Imperatrix in Berlin, fordert öffentlich, den Menschen im anderen Teil des politischen Spektrums die Meinungsfreiheit abzuerkennen. Darüber regt sich in diesem Land niemand auf. Angela Merkel sagte, man könne Deutschlands Grenzen nicht schützen. Das ist für eine Regierung die Erklärung des totalen eigenen Unvermögens. Aber niemand regt sich auf. Die deutsche Justiz gewährt Rechtshilfe für hunderttausende gegen deutsche Interessen gerichtete Verfahren, wo beispielsweise Dolmetscher für Leute zu bezahlen sind, die kein Deutsch können, aber die Aberkennung ihrer unrechtmäßig erworbenen deutschen Staatsangehörigkeit anfechten. Dahinter stehen Vereine und Einzelhelfer, hinter deren ostentativer Xenophilie der dumpfe Selbsthaß glüht."

27.06.2019

16:15 | rt: Annegret Kramp-Karrenbauer lässt Ausschluss AfD-naher Mitglieder aus der CDU prüfen

Annegret Kramp-Karrenbauer will gegen AfD-nahe Mitglieder in ihrer Partei vorgehen. Die Möglichkeit eines Ausschlusses lässt sie derzeit rechtlich prüfen. Die erste Auslandsreise von ihr soll bewusst nach Israel führen. Maaßen hatte eine Annäherung der CDU zur AfD ins Gespräch gebracht.

Unter dem Motto "Darf nie wieder passieren!" muss was getan werden. Als Alternative zum Rausschmiss kann sich die charismatische Führerin der CSU auch eine Markierung am Oberarm vorstellen! Blaurotes Dreieck etc. Für nächsten Winter werden Schneeschaufeleinsätze der Markierten geplant und im Sommer folgt dann noch das manuelle Waschen der Berlin Bürgersteige durch dieselben! TB


15:50 | MMnews: Deutsche Bevölkerung auf 83 Millionen gestiegen

Die Bevölkerungszahl Deutschlands ist im Jahr 2018 auf 83 Millionen angewachsen. Sie stieg damit um 227.000 Personen (+0,3 Prozent), teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Damit wurde erstmals die Marke von 83 Millionen Einwohnern überschritten.


15:30 | ET: Leipzig: Ex-Stasi und Ex-SED wachsen in Sachsen zusammen

In Leipzig tagt ab Freitag die „Feministische Sommeruni“ zur Friedlichen Revolution. Wie die LVZ berichtet, diskutiert dabei unter dem Motto „Ohne Frauen keine Demokratie!“ Sachsens SPD-Gleichstellungsministerin Petra Köpping (Ex-SED) mit Anetta Kahane (Ex-Stasi-IM) von der Amadeu-Antonio-Stiftung. Danach liest Uschi Brüning aus ihrer Autobiografie „So wie ich“.


10:14 | ET: AfD fordert Kurswechsel in militärischer Sicherheitspolitik – Wehrpflicht wieder einführen

Das Konzept der Bundestagsfraktion sieht eine Wiedereinführung der ausgesetzten Wehrpflicht vor, Änderungen im Grundgesetz zum Einsatz der Bundeswehr im Innern und für den Schutz der Grenzen sowie eine vollständige Konzentration auf das Nato-Bündnis, in dem Deutschland eine führende Rolle übernehmen und Hauptlasten schultern müsse. „Deutschland beteiligt sich deshalb nicht am Aufbau einer „EU-Armee““, heißt es in dem Papier, das an diesem Donnerstag in Berlin vorgestellt werden soll und der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Fein, LGTB-Regenbogen-Typen und Menschen, die sich vor Micro-Aggressionen fürchten werden Euer Land verteidigen? TB


08:40 | MMNews: Bericht: Luftwaffe fliegt mit beiden Airbus A340 zum G20-Gipfel

Um einem möglichen Ausfall wie beim vergangenen G20-Gipfel vorzubeugen, fliegt die Luftwaffe laut eines Zeitungsberichts am Donnerstag mit beiden verfügbaren Airbus A340 der Flugbereitschaft nach Japan. Das berichten die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagsausgaben) unter Berufung auf Bundeswehr-Kreise. Demnach seien bereits am Mittwoch die beiden größten verfügbaren Flugzeuge der Flugbereitschaft in Berlin-Tegel zur Vorbereitung bereitgestellt worden.

Man hat kein Vertrauen in die eigene Equipmentverwaltung, deshalb schickt man zwei Maschinen nach Tokio!!!! Und das beste daran, die Ausrede: ein ohnehin längst fälliger "Überungsflug nach Tokio"! TB

Kommentar des Einsenders
Kommt dann Trump mit 3 "Air Force One" um Überlegenheit zu zeigen ? ;-) Schade das Junkers Ju 52 keine solche Reichweite hat.


06:36
 | le-penseur: Man muß gestehen

"... Wir erinnern uns.
Anfangs war ein Sanitäter, der Spuren beseitigte, in Verdacht. Nur die Linksgrünen ahnten, wer da geschossen haben könnte.
Nach knapp 2 Wochen wurde es dann amtlich.
Ein NPD-Mann wurde verhaftet wegen einer Hautschuppe auf der Kleidung des Opfers.
Dann wird plötzlich ein Suizidversuch des Verdächtigen durchgestochen, der offiziell jedoch geleugnet wird.
Und nun hat der Verdächtige gestanden."

13:15 | Leserkommentar
Heisst das dann, das alle "NPD-Männer" schon in einer Genkartei liegen oder das in 14 Tagen alle NPD Männer genmäßig erfasst worden sind, um diese Hautschuppe abgleichen zu können. Oder war es vielmehr so, die Polizei hat sofort den richtigen mutmaßlichen Täter gefunden um somit sofort einen Treffer erhalten zu haben. Wobei der Täter ganz nah am Opfer sein müsste, um event. eine Hautschuppe zu finden, wenn nicht sogar berüht haben. Wir erinnern uns, angeblich wurde das Opfer aus naher Entfernung erschossen, und angeblich durch eine Kurzwaffe. Wenn er denn gestanden hat, wo bleibt die Meldung wo die Kurzwaffe ist, um diese mit dem Geschoss abgleichen, ob es aus der Waffe stammt.
Wenn denn die Ermittler sogar ermitteln konnten, das es aus einer Kurzwaffe kam. Sorry, ich denk mal wieder an Nachtfalter.

26.06.2019

12:40 | ET: NRW-SPD-Chef lehnt Kandidatur für Bundesvorsitz ab – „Wahre SPD“-Initiative ist Provokation

Der Vorsitzende der nordrhein-westfälischen SPD, Sebastian Hartmann, hat einer Kandidatur für den Bundesvorsitz der Partei eine Absage erteilt.


07:50 I SPON: Tauber verteidigt Vorschlag zum Entzug von Grundrechten

Peter Tauber (CDU) hat seine Forderung verteidigt, Verfassungsfeinden bestimmte Grundrechte zu entziehen. Dieser Rückgriff auf Artikel 18 des Grundgesetzes könne aber nur die "Ultima Ratio" - das letzte Mittel - sein und dürfe nur nach einer intensiven rechtlichen Abwägung in Betracht gezogen werden.
"Am Ende entscheidet das Bundesverfassungsgericht über einen Verwirkungsantrag, nicht Politiker", sagte der frühere CDU-Generalsekretär der "Frankfurter Neuen Presse". "Das ist gut so."
"Wenn einer zum Beispiel einen rechtsextremen Blog betreibt, wäre aus meiner Sicht zu prüfen, inwieweit der Betreiber des Blogs das Grundrecht der Pressefreiheit verwirkt hat und so zu verhindern, dass er nach dem Verbot des Blogs weiter im Netz Hass publiziert", sagte Tauber nun der "Frankfurter Neuen Presse". Wenn jemand wiederholt öffentliche Veranstaltungen nutze, um dort zu hetzen, könne man ihm die Versammlungsfreiheit aberkennen. "Das könnte man im Übrigen genauso auf islamistische Gefährder anwenden."

Die Worte des CDU-Tauber erinner fatal an die unsäglichen Worte des Wiener Bürgermeisters von 1897-1910, Dr. Karl Lueger: Wer a Jud´is bestimm I." 
Die böse Fratze des hässlichen Deutschen erwacht diesmal verkleidet als FDGO-Totalitarismus, der sich anmaßt, den politischen Diskurs auszurotten und einem gleichgeschalteten System zu unterstellen.
Was hier als "Gedankenanstoß" daherkommt ist letzlich der Ruf des ertrinkenden BRD-Deep State, demokratische Grundrechte auszuhebeln und den Bundesgerichtshof in die Täterrolle als Handlanger des Systems zu drängen. Besonders bestürzend ist dabei der Umstand, daß diese dreiste Forderung keinen entsprechenden, breiten Aufschrei verursacht. Es belegt die Lethargie in der deutschen Zivilgesellschaft, die vom BRD-Deep State weitgehend überlagert ist und zeigt wie groß die Kluft zwischen der "deutschen Parallelgesellschaft" und den Systemerhaltern geworden ist. Ekelhafte Erinnerungen an den "Volksgerichtshof" werden wach! TQM

10:40 | Maiglöckchen
es lohnt nicht mehr, sich darüber aufzuregen! Bei 70% Abgabenquote und mehr, ist die Finanzierung dieser Subjekte gut gesichert - aber irgendwann ist Schluß. Dann wird auch der dümmste Michel gelernt haben, dass es sich nicht lohnt, sich für 70% Abgabenquote zwecks Finanzierung solch widerlicher Subjekte, zu arbeiten. Dann haben sich alle Nixnutzigkeiten, einschliesslich solcher Subjekte erledigt.

18:40 | Eri Wahn
… und was machen wir mit jemandem, der folgendes postuliert: „Wer nicht für Merkel ist, ist ein Arschloch und kann gehen“ https://www.welt.de/print/die_welt/article158488682/Wer-nicht-fuer-Merkel-ist-ist-ein-Arschloch-und-kann-gehen.html Mein Vorschlag wäre, solchen Personen das Recht auf regelmäßigen Stuhlgang zu entziehen – ist bei mir persönlich Teil von Artikel 1 “Menschenwürde”!

06:31 | ag: Freude unschöner Götterfunken

".... Ausgerechnet am 9. Oktober, dem Jahrestag der großen Montagsdemonstration, die der Beginn des Endes der SED-Diktatur bedeutete, soll mit der Neunten Sinfonie von Beethoven das Werk erklingen, das Leonard Bernstein mit dem neuen Text „Freiheit, schöner Götterfunken“ 1989 in Berlin zum Fall der Berliner Mauer aufführte. Was als „respektvolle Würdigung für die vielen Tausend, die seinerzeit in Leipzig mutig auf die Straße gegangen sind“, angekündigt wurde, gerät durch den engagierten Festredner Gregor Gysi allerdings zu einer Verhöhnung der Demonstranten. (....) Da trat der bis dato fast unbekannte Rechtsanwalt Gregor Gysi, laut Feststellung des Bundestags-Immunitätsausschusses von 1998 erwiesener Mitarbeiter der Staatssicherheit, ans Mikrofon. Er überzeugt die Genossen, ihre Entscheidung zu überdenken, denn dann wären auch das Vermögen und die Parteistrukturen verloren, was „unabsehbare Folgen“, besonders für den kommenden Wahlkampf hätte.

Ist doch nur konsequent, wenn der Gysi spricht, eine Art Siegesrede! Ironie off..... HP

25.06.2019

19:45 | MMnews: "Gorch Fock": Grüne wollen von der Leyens Rücktritt bei Zusatzkosten

Nach der Entscheidung von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) für den Weiterbau des Bundeswehr-Segelschulschiffs "Gorch Fock" hat der sicherheitspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Tobias Lindner, das politische Schicksal der Ressortchefin mit der Einhaltung des Kostenrahmens verknüpft. "Mit der Entscheidung zum Weiterbau ist das Problem Gorch Fock zum Problem von Ursula von der Leyen geworden", sagte Lindner den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Mittwochsausgaben). Es sei weder geklärt, "ob der Kostenrahmen eingehalten werden kann, noch wie dies bewerkstelligt werden könnte", so der Grünen-Politiker weiter.


19:20 | ET: „Hart aber fair“: Habeck wird auf dem Land als Bedrohung wahrgenommen

In der TV-Talkshow von Frank Plasberg am Montagabend (24.6.) diskutierten dessen Gäste über die Frage, ob das Umfragehoch der Grünen von tatsächlicher Substanz getragen sei. Dabei wurde unter anderem Kritik an Doppelmoral und elitärem Gebaren im grünen Wählermilieu laut.


14:29 | welt: cdu und afd: So reagiert Alice Weidel auf Spekulationen über eine Zusammenarbeit

11:30 | ET: Maaßen unterstützt Merz` Kritik an Bundesregierung: Die Wut der Bürger ist groß

Der ehemalige Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, unterstützt Friedrich Merz` Kritik an der Bundesregierung. Gegenüber der „Bild“ sagte Maaßen: „Friedrich Merz hat Recht. Die Wut darüber, dass die Bundesregierung Millionen Migranten ohne Asylgrund ins Land ließ, arabische Clans uns auf der Nase herumtanzen, die Mitarbeiter der Sicherheitsbehörden schlecht behandelt und das Ganze von der Politik noch als alternativlos dargestellt wird, ist sehr groß.“

Was wären die beiden nicht für ein dynamisches Duo für die führungspersonalschwache CDU/CSU! Eigentlich die letzte Rettung! Wenn, ja wenn da nicht die unglücksselige Aussage des Herrn Merz von voriger Woche getätigt worden wäre! TB

13:06 | Leser-Kommentare
(1) Der Merz ist doch genau so ein Volksverräter wie fast alle anderen. Er fordert ja auch die verpflichtende private Altersvorsorge (einzuzahlen am Zweitbesten gleich bei Blackrock, am Besten auf sein Konto irgendwo im Steuerparadis). Selbstverständlich ohne garantierte Rückzahlung. Mal sehen ob die Afd sich sochen Typen anschließen mag.

(2) Wenn Merz der CDU wieder auf die Beine helfen will, braucht er die abtrünnigen AFD Wähler, also wird die Konkurrenz schlecht gemacht. Nur vergisst er, dass diese Wähler Hirn haben und ihren Verstand benutzen und durch üble Verleumdungen der AFD ihre Einstellung nicht ändern. Im Gegenteil, durch die Ausgrenzung und die unberechtigten Verurteilungen wird sie noch stärker.


05:33
 | awo: Grüne offenbaren sich als Ökofaschisten und glänzen mit Unwissenheit

Kaum wittern sie Morgenluft, zeigen die Grünen ihr wahres Gesicht. So stellt die Grünen Politikerin Lisa Badum die Forderung, alsbald den innerdeutschen Flugverkehr zu verbieten, 2038 wäre schon zu spät, legt sie nach. Natürlich aus Gründen des Klimaschutzes. Wie sieht die Ökobilanz zwischen Flugzeug und Bahn aber wirklich aus?

Eines vorweg: Bei Strecken kleiner 300 Kilometer ist der bodengebundene Verkehr dem Flugzeug in jeder Hinsicht überlegen. Will man aber größere Strecken betrachten, steht man vor einem Problem. Daten über den tatsächlichen Primärenergieverbrauch der ICE-Züge werden gehütet wie ein Staatsgeheimnis. Nach langwierigen und frustrierenden Recherchen findet man zu mehr oder weniger anerkannten Zahlen, die auch von Ministeriumsseite bestätigt werden. ICE und Flugzeug haben einen nahezu gleichen Energiebedarf pro 100 Km und Passagier. Nämlich etwa 3,5 Liter Benzinäquivalent. Eingerechnet sind Auslastung, längere Streckenführung am Boden und An- und Abfahrt zum Bahnhof oder Flughafen. Bei diesen Betrachtungen fehlt aber ein wesentlicher Faktor. Die Umwandlungsverluste von Primärenergie in Strom.

24.06.2019

16:54 | Konservative: MERKT IHR NICHTS?! Es läuft eine krasse PsyOp gegen die Grünen und keinem fällt’s auf...!

Jetzt werden die Grünen in den Umfragen halbiert. Die Spiele haben begonnen.

Alternative Denker können sich auch ein wenig selbst überschätzen! TB

16:26 | n-tv: Zwei "Eurofighter" in MV abgestürzt

Über der Müritz-Region sind zwei "Eurofighter" kollidiert und zu Boden gestürzt. Feuerwehr und Rettungskräfte sind im Großeinsatz. Die Piloten konnten sich nach Angaben der Luftwaffe per Schleudersitz retten. Einer von ihnen wird noch vermisst.

Dramatisch und wir hoffen, dass beide überleben - dennoch muß angesichts Uschis Truppe ein wenig Sarkasmus sein!
Beim Trainingsflug zusammengekracht - da kann man eigentlich im Militätjarrgon auch von (Piloten-)Materialmangel sprechen, oder? TB

Der Kolumbianer
Da hat die Bundeswehr endlich mal 2 Flugzeuge, die funktionieren und dann sowas...

10:54 | freitag: Vier Bögen zur Geschichte der Grünen (I)

Konsumismus und Strategie Die Strategie zielte natürlich darauf, sich mit der SPD zusammenzutun – das verstand sich völlig von selbst, niemand brauchte einen Gedanken darauf zu verschwenden.

Dazu passend - rationalgallerie: Der Grüne Schwindel! TB

23.06.2019

16:55 | jouwatch: Abt. Zwangsjacke: Der Mitverantwortungsträger

Wer hat Walter Lübcke ermordet? – Ein/e Täter*In. Sonst noch jemand schuld? – Ja, die Mitverantwortungsträger. Wie heißen die? – Alle zusammen: A. F. D.! – A. F. D. ! – Und was ist Deutschland? – Ein bigotter Kindergarten? – Genau.

Besonders Merkels Kommentar von gestern: "Jetzt darf es keine Tabus mehr geben" und die ausbleibenden Reaktionen aus dem Feuilleton läßt Schlimmes erwarten. Man denke sich einmal, ein politisch-reziproker Mord würde geschehen und ein Politiker würde denselben Satz sagen! TB

Die Leseratte
Da es keine Rubrik für "deutsches Unwesen", "entartete Republik" oder einfach "Komödienstadl Deutschland" gibt, verorten wir das derzeit gebotene Theater vielleicht allgemein unter Deutschland, die Leser wissen ja eh, was davon zu halten ist. Es geht um die medial erkannten und an den Pranger gestellten "Mitverantwortungstäter" AfD. Der Text legt nahe, dass es in diesem Land noch viel mehr Mitverantwortungstäter gibt!

22.06.2019

17:40 | br: Söder: Konservative müssen sich von AfD abgrenzen

AfD-Politiker sind beim Evangelischen Kirchentag nicht auf Podien eingeladen - eine richtige Entscheidung laut Markus Söder. Bayerns Ministerpräsident und Amtskollege Kretschmann diskutierten die Abgrenzung von Konservativismus zu Rechtspopulismus.

Was geht ihn das an, was Konservative denken, denn er ist mit seiner Partie mittlerweile zu einer linken Partei verkommen und weiß ja nicht mehr was Konservative sind! TB

16:17 | welt: „… dann geht die CDU daran kaputt“

Der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland prophezeit der CDU große Probleme, wenn sie im Osten mit allen anderen Parteien Bündnisse schmiedet, um – wie zuletzt in Görlitz – den Erfolg eines AfD-Kandidaten zu verhindern. „Ich glaube, dass wir noch nicht so weit sind, dass sich die CDU im Osten aus der babylonischen Gefangenschaft der merkelschen Politik befreit. Aber wenn das so kommt (Anmerkung der Redaktion: Gauland meint Kooperationen mit Grünen und Linker), dann geht die CDU daran kaputt“,..

... und das Land auch! TB

10:02 | butenundbinnen: Rot-Grün-Rot plant Aus der Kohlekraft und mehr Sozialwohnungen

SPD, Grüne und Linke in Bremen wollen im Fall einer künftigen gemeinsamen Regierung mehr für den Klimaschutz tun. Geplant ist demnach, alle politischen Entscheidungen unter dem Aspekt zu bewerten, welche Auswirkungen sie auf den Schutz des Klimas haben.

M
Liebe SPD, Grüne und Linke, was macht ihr nachts bei Windstille? Hat man euch immer noch nicht gesagt, dass ihr dann echt am Arsch seid? Naja, Niedersachsen hilft sicher gerne aus, wenn eure Vogelschredder still stehen und die Solardächer das Löschwasser der Feuerwehr nicht an den Brandherd heran lassen und wegen Fernbleiben der Sonne so unnütz wie das Glockenspiel vom Papst sind. Aber Voooorsicht, is voll die Kohle, hey hey...

21.06.2019

20:27 | mmnews: Lübcke Mord: V-Mann packt aus

Nur eine DNA-Spur, sonst nichts. Dennoch fallen Medien schamlos über Stephan E. her, veröffentlichen den vollen Namen, zeigen sein Gesicht. Die BILD veröffentlicht nun die Aussage eines V-Mannes, der die Schuld von E. bezweifelt.

 

20:02 | epoch times: Sachsen: Beschädigung der Europafahne soll unter Strafe gestellt werden

Sachsen plant einem Bericht zufolge eine Gesetzesinitiative, um die Beschädigung oder Zerstörung öffentlich gezeigter EU-Fahnen unter Strafe zu stellen. Wer eine solche Flagge „entfernt, zerstört, beschädigt, unbrauchbar oder unkenntlich macht“, solle mit bis zu drei Jahren Haft oder einer Geldbuße bestraft werden können, heißt es laut einem Bericht der „Saarbrücker Zeitung“ vom Freitag in der sächsischen Vorlage.

Die Regelungen sollen sich auch auf andere Symbole der EU beziehen, etwa die Europahymne, wie die Zeitung weiter berichtete. Hintergrund des Vorstoßes sei die Tatsache, dass es bereits einen Strafrechtsparagrafen gegen die Zerstörung von Fahnen ausländischer Flaggen und Hoheitszeichen gibt. Für die EU, die kein Staat ist, gelte dieser nicht. Angriffe „auf das Ansehen der Symbole der Europäischen Union“ seien aber nicht hinnehmbar, heißt es laut der Zeitung in der sächsischen Vorlage. Es sei „ein Gebot der Selbstachtung und Selbstbehauptung“, dass die Bundesrepublik die EU „gegen böswillige Verächtlichmachung schützt“

Peter Böhringer: Die NICHT-Staatlichkeit der EU ist deutsches Verfassungsrecht! Unabänderlich ohne vorheriges Referendum für oder gegen einen „Bundesstaat EU“, das den Deutschen konsequent nicht gewährt wird.

Trotzdem wird es immer wieder versucht, diese Staatsfiktion (bzw. inzwischen fast „-realität“) durch die Hintertür DOCH zu etablieren. Zunächst natürlich über die permanente EUR-Rettung.

Doch auch die SYMBOLIK ist den EUliten ganz wichtig: Es soll nun eine neue lex EU bei Flaggen geben… Der EU-Apparat muss enorm unter Druck sein, wenn er diesen Offenbarungseid durchdrücken will!
Nota bene: Merkel hat schon 2013 öffentlich die Deutschland-Fahne mit despektierlicher Geste weggeworfen (https://www.youtube.com/watch?v=siqHZsMMwkM). DAFÜR gab es trotz damals keine Strafe...

 

19:43 | welt: Soros-Stiftung erwägt Engagement in Deutschland – wegen der AfD

Wegen der stärker werdenden AfD überlegt die Stiftung von George Soros, sich in Deutschland zu engagieren. Der Direktorin zufolge geht es dabei um Möglichkeiten, Akteure im Osten zu unterstützen, die ihre Werte teilen.

 

12:40 | nobel & frei: Linksextremisten versuchen "Fridays for Future"-Demo in München zu instrumentalisieren (Video)

Bei der Demo auf dem Gärtnerplatz ging wie immer um Klimaschutz. Was diesmal neu war: ein unverhohlener Flirt der Greta Thunberg-Fans mit "Ende Gelände", einer Bewegung, die vom Verfassungsschutz als "linksextremistisch beeinflusste Kampagne" eingestuft wird. Eine deren Rednerinnen sagte, "man kennt Ende Gelände als die Profis im Kohletagebau-Stilllegen" und spielte dabei auf die Proteste im Hambacher Forst an. Dann erklärte sie unter dem Jubel der Anwesenden: "Wir müssen was gegen den Kapitalismus tun" und kündigte an, man müsse dabei "radikal" vorgehen.

20.06.2019

15:08 | bartels: Gröfaz & Grökaz

Tausendmal gesehen, tausendmal geschehen: Hitler tätschelt dem verheulten Kindersoldaten mit rechts die Wange, die linke Hand versteckt er auf dem Rücken. Sie zittert, bebt, unkontrolliert. Gröfaz ist am Ende. Ein Greis mit 56 Jahren… Schnitt, 74 Jahre später: Merkel steht neben dem ukrainischen Präsidenten. Soldaten spielen die deutsche Hymne. Merkel fängt an zu zittern. Schultern, Arme, der ganze Körper bebt. Es reißt ihr die Raute auseinander. Einmal, zweimal. Grökaz ist 64…

15:04 | Leser-Zuschrift "Merkel-Zittern"

Merkels Zittern war sicherlich weder Wassermangel noch auf eine Waffen-/Abwehrtechnologie zurückzuführen. Höchstwahrscheinlich war es ein neuronales Stress-Release-Zittern - ein physiologischer Mechanismus, der bei Säugetieren nach höheren Adrenalin-Ausschüttungen das autonome Nervensystem wieder einregulieren soll.
Siehe https://www.youtube.com/watch?v=50z27Ziw8yE + https://www.youtube.com/watch?v=RMUZJOrLHwY

Die modernen Menschen unterdrücken das meist, was zu einem Ungleichgewicht im automomen Nervensystem führt, so dass permanet zu viel Adrenalin ausgeschüttet wird, wodurch die Nebennieren irgendwann überlastet werden und der Insulin-StoffwechseI austickt, so dass die Zellen den Zucker nicht mehr richtig verarbeiten können und in den (anaeroben) Gärungsstoffwechsel umschalten --> Tumore entstehen.
Siehe dazu: https://www.youtube.com/watch?v=H5U-T9hwniM

Warum das bei Merkel (überhaupt) stattfand und genau zu dem Zeitpunkt (Nationalhymne, Selinski) , darüber können wir natürlich nur mutmaßen.
Generell könnte es aber sein, dass man ihr in einer Burn-Out-Therapie gesagt hat, sie soll/muss den Körper entspannen, und da Selinski als Gast + die Hymne keine Gefahr darstellten, tat das ihr Körper in dem Moment automatisch, weil das Bewusstsein es (durch die Therapie initiiert) nun in solchen Situationen zuließ. Wahrscheinlich war sie selbst überrascht davon und wird wegen der öffentl. Aufmerksamkeit diese Bewältigungsstrategie sicherlich so weit es geht in Zukunft wieder eindämmen/kontrollieren.

19.06.2019

13:24 | ET: Habeck will chinesische Verhältnisse in Deutschland – Kommentar von Vera Lengsfeld

Man kann den Grünen nicht vorwerfen, dass sie nicht sagten, was uns dann erwartet. Habeck hat den Journalisten mehrfach in den Block diktiert, dass er „gravierende Veränderungen“ vorantreiben will. Wörtlich: „Wer uns wählt, weiß, dass sich damit Gravierendes ändert“

Natürlich liegt dieses Ansinnen ganz im Meinungsspekturm des Kanzler-Aspiranten. Könnte aber durchaus auch sein, dass er mangels politischen Personales panische Angst vor der Kanzlerschaft hat und daher mit solchen Meldungen diese verhindern möchte? TB

16:52 | Silverado mit einem fast dazu passenden Cartoon

16:55 | Die Leseratte
Da ist der gute nicht allen! Auch andere Spinner sehen in chinesischen Verhältnissen das Heil. Auch CDU-Generalsekretär Peter Tauber spricht davon, die Grundrechte von Andersdenkenden einzuschränken. Wo leben wir hier eigentlich? Warum schreit hier niemand auf und fordert diese Herren zum Rücktritt von ihren Ämtern auf?
Warum erstattet niemand anzeige, weil sie ganz offen unsere sonst doch so hoch gehaltene "freiheitlich demokratische Grundordnung" beseitigen wollen? Ich möchte jetzt nicht erneut eine "Größen"-Debatte neu befeuern, aber - welche Defizite haben die beiden Herren, dass sie derartige Machtfantasien entwickeln?

09:06 | spiegel: Mediziner hält Merkels Zittern nicht per se für alarmierend

Das Zittern von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) beim Empfang des neuen ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj in Berlin ist aus medizinischer Sicht an sich nicht alarmierend. Es sei allgemein gesprochen nicht unplausibel, dass ein solches Zittern auf einen Flüssigkeitsmangel zurückgeführt werden kann, sagte Alexander Schultze, stellvertretender Leiter der Notaufnahme am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

Kommentar des Einsenders
Merkels Zitterpartie, SPON spielt es herunter...
Und hier einmal eine ganz andere Erklärung des Vorfalls: https://twitter.com/TrueEyeTheSpy/status/1141076009728512000

09:32 | Leser-Kommentare
(1) Wenn man die letzten Bilder unseres Führers Onkel Addi,in Berlin sieht,da zitterte dieser auch.Geschichte wiederholt sich,oder Sie weiß was ihr bald blüht.

b.com distanziert sich von der verharmlosenden Bezeichnung Onkel und der verniedlichenden Namensabkürzung!
Folgt man aber der Logik des Lesers, wird die Dame jetzt Schichtlieterin bei VW in Argentinien? TB

(2) Das Zittern bestand nur während die Deutschland-Hymne gespielt wurde !!! DAS WIRKTE WIE KNOBLAUCH AUF VAMPIRE ! Danach war es wie weggeblasen. Natürlich lag es nicht am Wassermangel. Dann müsste sie ja vor dem Abschreiten der Ehrenformation ihre "3 Gläser Wasser" getrunken haben.
https://deutsch.rt.com/inland/89312-merkel-zitteranfall-bei-staatsempfang/ 
Jetzt weiß ich auch, warum Trump als er neulich mit ihr zusammen war, die Flasche Mineralwasser mit 2 Gläsern vor dem Gespräch hat abräumen
lassen. (Hat er wirklich). Vielleicht dachte er, er könne die Trulla austrocknen.

18.06.2019

15:29 | bild: Bei der Nationalhymne fing die Kanzlerin an zu zittern

Angela Merkel (64, CDU) empfing am Dienstagmittag Ukraine-Präsident Wolodymyr Selenski (41) zum Antrittsbesuch vor dem Kanzleramt. Mit militärischen Ehren wurde das neue ukrainische Staatsoberhaupt begrüßt. Dann der Schock-Moment, als die Bundeswehr-Kapelle die deutsche Nationalhymne spielt: Merkel und Selenski stehen gemeinsam auf einem roten Podest – als die Kanzlerin unkontrolliert zu zittern beginnt.

Vor Rührung angesichts der Deutschland-Fahne wird's wohl (leider) nicht gewesen sein!
Dazu passend, das Gezittere aus einem anderen Blickwinkel! TB

16:12 | Leser-Kommentar
Das sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Bei Wassermangel (Zitat Merkel: "Ich habe mindestens drei Gläser Wasser getrunken.") zittert man nicht, da wird einem flau und schwindelig. Wollen wir nicht hoffen, dass es sich um Ischias im fortgeschrittenen Stadium handelt. Auch wenn dies für die Bekleidung eines EU-Spitzenpostens hilfreich zu sein scheint, sollte bei solchen Symptomen doch mit Hilfe von außen gegengesteuert werden. Ein Haar von Gretas Zöpfen z.B. soll Ischias heilen können, habe ich irgendwo gelesen. Es gibt also Hoffnung.

Kann man trotzdem auf die leichte Schulter nehmen. Denn: wir wünschen ihr natürlich nichts Schlechtes, aber a leichte Amtsunfähigkeit mit anschliessender Rehab, Kur und Pension würde nicht nur ihr sondern dem ganzen Land sehr gut tun! TB

16:16 | Monaco
vielleicht reflektiert sie doch noch ein bißchen......wenn ich heute nackt in meinem Garten steh´ und musikalisch dem ´Hummelflug´ von Rimski-Korsakow fröne......gleichzeitig an 80 Mio. Hummeln/Bienen/Wespen/Hornissen denke, zu deren Wohl ich mich vereidigen hab lassen und ich mich diametral zur Umsetzung verhalte......jo eh, dann kann das Zittern beginnen.......

16:19 | Leser-Kommentare
(1) Handlungsbedarf besteht nur, wenn das Zittern nicht mehr verschwindet. Dafür kann es verschiedene Ursachen geben, sagt Scherer: Der Konsum von zu viel Koffein, Drogen oder auch Medikamenten verursacht mitunter Zittern. Auch wenn der Blutzuckerspiegel zu niedrig ist, zittert man. Es gibt einige Erkrankungen – wie Parkinson – die damit einhergehen. Bei älteren Menschen kommt auch der idiopathische Tremor vor: einzelne Körperteile zittern, ohne dass es eine krankhafte Ursache gibt. Wer bemerkt, dass er über längere Zeit zittert, sollte zum Arzt gehen. Gemeinsam suchen Arzt und Patient dann nach der Ursache.

(2) ganz klar hat sie große Furcht vor rechtem Dingens. Das ist ja schließlich dei größte Bedrohung unserer Zeit. Ich fordere einen Soli gegen Rechts, sagen wir mindestens 50% des noch vorhandenen Nettos sollten für den Anfang reichen. Oder in ihrer Aussage sie hätte zu wenig getrunken steckt viel Warheit.

(3) Ev. eine Panikattacke?

Mag sein, andererseits - wenn die sensibel genug für eine Pnikattacke wäre, dann wäre diese schon im Herbst 2015 fällig gewesen! TB

(4) Die US-Korrespondentin: Vielleicht sollte sich Frau Merkel auch einmal physisch und psychologisch untersuchen lassen. Bei uns muss sich jeder Praesident einmal jaehrlich einem Gesundheitscheck unterziehen. Man will ja schliesslich wissen, ob das Staatsoberhaupt fuer das wichtige Amt ueberhaupt gesundheitlich geeignet ist.


06:22
 | ag: Rosinenbomber-Flugroute als Dankeschön an den Berliner Senat

Godspeed, liebe Luftbrückenpiloten. Danke für das, was ihr vor 70 Jahren für uns getan habt. Kommt gut nach hause, wir haben euch eine optimale Route für die Rückreise als Gruß für Berlins herrschende Kreise berechnet. Als kleines Dankeschön an den Berliner Senat, der die Genehmigung zum Landen der Rosinenbomber verweigerte. Mehr zum Thema stand gestern hier auf Achgut.com und heute findet sich ein treffender Beitrag in BILD.

14:15 | M
Hochmut kommt vor dem Fall. Die degenerierte Party,- und BussieBussie-Stadt hat ohne Finanzausgleich eh schnell fertig. Berliner Polizisten kündigen bereits, was ich durchaus nachvollziehen kann und in ein paar Jahren ist dieses Dreckloch hoch ummauert und dient als Knast - die Klapperschlange lässt grüßen.


12:22 | Leser-Kommentar zu "Görlitz" von gestern

Von gestern zu Görlitz: Wie man mit 18 Prozent Zustimmung Bürgermeister wird: Görlitz ist eine Kleinstadt im Südosten von Deutschland, die erfreulicherweise weitgehend von den Kampfhandlungen am Ende des II.WK verschont geblieben ist. Das macht sie wegen ihrer erhaltenen Architektur für Hollywood als Kulisse interessant. Aber wer interessiert sich sonst in Deutschland für Görlitz? Niemand, weil viel zu unbedeutend, wäre da nicht plötzlich ein unliebsamer Bürgermeisterkandidat aufgetaucht, der auch noch die Zustimmung der Görlitzer erfahren hat.
Jetzt war Görlitz auf einmal die wichtigste Stadt im Land, weil es zu verhindern galt, dass ein Mann mit Sinn und Verstand aus der falschen Partei das Amt übernehmen wollte. Mit Unterstützung von Hollywood wurden sämtliche alt-etablierte Parteien mobil, und man war sich einig, alle eigenen Wähler auf den CDU Gegenkandidaten einzustimmen. Überragend war das Ergebnis für den nun gemeinsamen Kandidaten trotzdem nicht, aber gewonnen ist gewonnen, wobei fünf gegen einen auch nicht gerade fear war.

17.06.2019

16:56 | anderwelt: Görlitz: Wie man mit 18 Prozent Zustimmung Bürgermeister wird

Der erste Wahlgang ist noch ehrlich, die Stichwahl eine Negativwahl. Mit dem Parteienkartell gegen „Rechts“ werden Kandidaten in Ämter gehievt, die ansonsten nicht mehrheitsfähig wären. Der französische Präsident und der österreichische und jetzt eben der CDU-Kandidat Ursu in Görlitz. So wird die Demokratie zu einem negativen Machtgeschacher.
Die allgemein zu beobachtende Wahlmüdigkeit zeigt auf, dass die etablierten Politiker kaum noch jemanden mit großartigen Konzepten begeistern können. Nahezu die Hälfte der Wähler bleibt lieber zuhause, als aktiv Kandidaten oder Parteien ihre Stimme zu geben, die sie nicht überzeugen können. So ist das Ergebnis eines ersten Wahlgangs noch halbwegs ehrlich, obwohl auch hierbei etliche Wähler ihre Stimme schon nach Negativkriterien abgeben. Man wählt die eine Partei, um Schlimmeres zu verhindern, was man der anderen zutraut. Mit dem zweiten Wahlgang, der Stichwahl, wird es vollends unredlich. Da bilden sich Bündnisse, die nur noch als absurd bezeichnet werden können. So haben sich in Görlitz Linke, SPD und Grüne vereint mit der CDU im „Kampf gegen Rechts“ und einen Kandidat ins Amt gehievt, den sie vorher als untauglich bekämpft hatten.

16:02 | Hamburger Morgenpost: Extremismus-Vorwürfe gegen Abgeordnete Bei den Grünen ist die Hölle los!

Eklat bei den Grünen im Bezirk Mitte: Obwohl die Öko-Partei hier bei den Wahlen stärkste Fraktion geworden ist, sind nur zehn der 16 gewählten Abgeordneten bei der konstituierenden Sitzung am Freitagabend angetreten. Der Partei droht die Spaltung! Es geht um Extremismus, Islamismus, Terrorismus.

Die Revolution frisst ihre Kinder! ML

13:53 | Richard David Precht: Im Gespräch mit Robert Habeck - Frisst der Kapitalismus die Demokratie

Schauen Sie sich das an - besonders von 08:00 - 11:00! Sicher werden auch Sie aus der Haut fahren! TB

11:59 | achgut: 17. Juni – Der gestohlene Ehrentag

Ich wage einfach mal, frech zu behaupten, das freiheitsfeindliche Bild, das viele Deutsche von ihresgleichen zeichnen, ist ein Trugbild – allerdings eines, dem sie seit Jahrzehnten ziemlich blind folgen. Ein Trugbild, das von Schulen und Bildungseinrichtungen, von Medien und Politik kräftig befördert wurde und das kaum hinterfragt wird. Und nun haben wir den Salat. Fragen Sie einmal Ihre Mitbürger, besonders die jüngeren, was ihnen zum Thema Freiheitsbestrebungen der Deutschen einfällt. Ich fürchte, das Ergebnis fiele ziemlich ernüchternd aus.

Dazu passende Kurz-Erinnerung - lafpb BBW: Der Aufstand am 17. Juni 1953! TB

Kommentar des Einsenders
Dem freiheitsliebenden Teilvolk wünsche ich einen gesegneten Tag der Deutschen Einheit.

14:00 | Leser-Kommentar
Den 17. Juni habe ich noch in guter Erinnerung, wie die Bauarbeiter auf der Berliner Stalinallee die vom Staat geforderten Leistungssteigerungen nicht hinnehmen wollten und auf die Straße gingen und sich daraus ein landesweiter Protest gegen die Regierung entwickelte, bis die russische Armee mit ihren Panzern dem allen ein Ende bereitete. Der Staat ließ den Protest gegen sich nicht zu. Es gab Ausgangs- uns Versammlungssperren, Verhaftungen und Repressalien. Ich kannte junge Menschen, die über ihre Erfahrungen bei den Verhören durch die Staatssicherheit berichteten. Das war kein Zuckerschlecken. Später verschwand der 17. Juni im Osten aus dem offiziellen Sprachgebrauch.
Für die Westdeutschen wurde der Tag zum Feiertag erhoben, obwohl sie nichts dazu beigetragen hatten. Vielen war nicht einmal der Hintergrund bekannt. Es wurden dann von den Regierenden auf Kosten der Ostdeutschen großartige Reden gehalten, die stets nur leere Worthülsen waren. Taten hatte es keine gegeben. Und der Impuls für die deutsche Einheit kam auch wieder von den Ostdeutschen.

16.06.2019

19:25 | sächsische: CDU-Kandidat gewinnt Görlitzer OB-Wahl

Das vorläufige Endergebnis: Octavian Ursu 55,1 Prozent, Sebastian Wippel 44,9 Prozent. Wahlbeteiligung: 56 Prozent. Glückwunsch an den neuen Görlitzer OB und Respekt Sebastian Wippel für dieses Ergebnis.

Das Influencer-Team aus Hollywood hat ganze Arbeit geleistet! TB

14:23 | NachDenkSeiten: Grünen-Politiker Habeck und die Verschleierung der Realität

Ursachen für die Probleme unserer Zeit benennen, Verwantwortliche ans Licht zerren: Das ist das, was man von einem Politiker erwarten darf, der gerade als möglicher Kanzler im Gespräch ist. Der Grünen-Politiker Robert Habeck ist beliebt und viele Medien sind an dem Hype nicht unbeteiligt. Doch vor kurzem hat der Co-Parteichef der Grünen an prominenter Stelle einen Satz gesagt, der den kritischen Beobachter Fragen lässt: Unterscheidet sich Habeck, auch wenn er sich augenscheinlich von anderen Politiker abhebt, doch gar nicht so sehr vom Rest der politischen Akteure?

15.06.2019

18:35: Jouwatch: Wie krank ist das denn: Kein Einlass für Fans mit Krücken beim Rockkonzert

Leseratte:
So weit ist es inzwischen gekommen in diesem Land! Bei einem Rockkonzert von ZZ-Top (Renterband) wurden Fans mit Krücken oder Rollatoren (auch viele Fans sind mittlerweile ins Alter gekommen) NICHT eingelassen. Begründung: Im Falle einer Massenpanik könnten diese zu einer Gefahr für andere Menschen werden! Gehts noch? Wurde früher bei Rockkonzerten vorab mit Massenpanik gerechnet? Nein - das gibt es erst, seit gerne mal bei derartigen Veranstaltungen ins Publikum geschossen wird.

Treffend und pointiert kommentiert.


16:12
 | Welt: Joachim Gauck plädiert für „erweiterte Toleranz in Richtung rechts“

In einem Interview mit dem „Spiegel“ fordert Bundespräsident Joachim Gauck eine offenere politische Debatte.

Einmal eine sinnvolle Wortspende vom Gauckler? Bin total verunsicherert! FG

18:45 | Leseratte
Den gibts auch noch - und er ist immer noch ein Opportunist ohnegleichen. Sowas sagt also der Mann, der im Amt höchstselbst das Volk als "Problem" und Teile des Staatsvolks als "Dunkeldeutsche" bezeichnet hat.

20:00 | Leserkommentar
Dem Gauckler und dem Steinmeier geht der A... mit Grundeis !!!! Jetzt haben sie halt mal Kreide gefressen und brabbeln was von Toleranz.

14.06.2019

20:10 | Nachdenkseiten: Arroganz und Ignoranz sind die beste Werbung für die AfD

Die herbstlichen Landtagswahlen in drei ostdeutschen Bundesländern drohen Umfragen zufolge zu einem Achtungserfolg der AfD zu werden. Doch anstatt sich mit den Gründen für die offensichtliche Unzufriedenheit mit der Politik der etablierten Parteien auseinanderzusetzen, zu denen im Osten auch die Linke gehört, übt sich der politisch-mediale Sektor schon jetzt einmal in vorzeitiger Wählerbeschimpfung. Anja Meier giftet in der taz über die „verächtliche Haltung“ der Ostdeutschen, die trotz unserer „schönen Steuermilliarden“ ihrer „kommoden Diktatur nachtrauern“, und Mark Schieritz fordert in der ZEIT sogar, man solle „den Osten ignorieren“ und sich auch ansonsten nicht von „abgehängten Regionen“ irgendwelche Themen aufzwingen lassen. Derlei triefende Arroganz und Ignoranz sagt einiges über das Demokratieverständnis der Hauptstadtjournalisten aus und ist schlussendlich die beste Werbung, die die AfD sich vorstellen kann.


19:45 | Welt: EU heißt: Am Ende zahlt immer Deutschland

Der nächste EU-Siebenjahreshaushalt für die Jahre 2021 bis 2027 droht Deutschland teuer zu stehen zu kommen.


15:18
 | sputnik: Streit hinter den Kulissen: Wo ist Deutschlands Justizministerin?

Eigentlich wollte Bundesjustizministerin Katarina Barley direkt nach der Europawahl von ihrem Amt zurücktreten und in das EU-Parlament nach Brüssel wechseln. Doch es gibt anscheinend unerwartet Probleme: Barleys Platz am Kabinettstisch ist leer und ihre Nachfolge ungeklärt. Woran liegt das? Und ist das überhaupt rechtlich möglich?

Die Leseratte
Was für eine Farce die deutsche Regierung mittlerweile geworden ist, sieht man an diesem Thema: Die Justizministerin Barley (SPD) geht am 01. Juli nach Brüssel, beide Ämter darf sie nicht behalten. Sie hat um ihre Entlassung gebeten, Merkel hat sie gebeten, ihr Amt so lange weiter zu führen, bis ein neuer Minister vereidigt ist. Einen Kandidaten müsste die SPD benennen, die Kanzlerin muss ihn dem Bundespräsidenten vorschlagen, damit der ihn (oder sie) berufen kann. Es hängt also offenbar an Merkel. Wenn sie den Kandidaten nicht mag, schlägt sie ihn nicht vor.

13.06.2019

20:39 | eingeSCHENKt.tv: Neues Hambacher Fest 2019: Die Dokumentation

Am 7. und 8. Juni 2019 fand unter der Initiative von Max Otte das „Neue Hambacher Fest“ statt. Im Gegensatz zum Vorjahr (wir berichteten) fand das diesjährige Ereignis an zwei Tagen statt. Der erste Tag war der Patriotenwanderung hinauf zum Schloss gewidmet. Hier versammelten sich die Teilnehmer, um unter Anlehnung der Ereignisse um 1832, dem Beginn des Vormärz, gemeinsam zum Schloss zu wandern.

 

19:26 | ET: „Bild“-Umfrage: AfD in Sachsen knapp vor regierender CDU

Die AfD ist in einer Umfrage stärkste Kraft in Sachsen. Auch die Grünen legen deutlich zu und kommen in der Umfrage ebenso wie die Linkspartei auf 16 Prozent.


14:37 | ET: „Maischberger“: Am 27. September soll Bundestag neu gewählt werden – ohne AKK als Kanzlerkandidatin

Der Publizist und Medienmanager Gabor Steingart will über belastbare Informationen darüber verfügen, dass bereits im kommenden September der Bundestag neu gewählt würde. Sogar ein konkretes Datum nannte er am Mittwochabend (12.6.) in der TV-Talkshow „Maischberger“.

Unglaublich, wenns wahr ist! Alles entscheidender Großkampftag für das deutschsprachige Europa! Österreich und Deutschland wählen am selben Tag. Günsig für die globale Grünbewegung. 2 Länder mit einer Greta-Propaganda! TB

Monaco
ex-aequo....dann wird´s aber Zeit für die Ausstrahlung eines Insel-Video´s......

05:28 | et: Entwicklungshilfe: China erhält von Deutschland Gelder in Millionenhöhe

2017 förderte Deutschland China als zweitstärkste Volkswirtschaft mit Entwicklungshilfe mit 630 Millionen Euro. Politiker von FDP und AfD fordern eine Überprüfung: "Es ist doch niemandem zu vermitteln, dass ein wirtschaftlich erfolgreiches Land mit zinsgünstigen Krediten unterstützt wird."

12.06.2019

18:03 | zeit: Oskar Lafontaine will Fusion von Sozialdemokraten und Linkspartei

Der ehemalige Vorsitzende der SPD und spätere Mitbegründer der Linkspartei, Oskar Lafontaine, hat sich für eine Fusion beider Parteien ausgesprochen. Allerdings sollte die Fusionsdebatte nicht vordergründig geführt werden. "Es geht um eine politische Mehrheit im Bundestag für höhere Löhne und Renten und bessere soziale Leistungen, für eine friedliche Außenpolitik und eine Umweltpolitik, die sich nicht auf kosmetische Korrekturen beschränkt", sagte der heutige Fraktionsvorsitzende der Linke im saarländischen Landtag am Mittwoch in einer Erklärung.

Zumindest wäre er in puncto Glaubwürdigkeit ein stärkeres Zugpferd als all die Wastln die in der SPD sich wichtigmachen! TB

Kommentar des Einsenders
ich hätte da schon einen passenden Namen SED (Saublöde Einheitspartei). Und zusammen mit Liberalen, CDU und Grünen bildet man die Natinale Front. Bundestag könnte man in Volkskammer umbenennen und einen Staatsratvorsitzenden als Regierungsführer einsetzen. Mann, Mann, Mann, warum ist da bloss früher niemand darauf gekommen.
Die Dummheit in ihrem Lauf halten weder Sozis noch Kommis auf. In diesem Sinne.

14:34 | Willy Wimmer "Kehraus in der CDU/CSU?"

Mit aufgestautem Vergnügen stürzt sich die deutsche Presse auf die CDU/CSU. Es geht um eine Frage, die sich nach der derzeitigen politischen Entwicklung nicht mehr stellt und nach aller Wahrscheinlichkeit nie mehr stellen wird. Dafür hat die verantwortlungslose Politik der noch amtierenden Bundeskanzlerin gesorgt. Diejenigen und nicht nur aus der deutschen Presse, die dabei mitgemacht haben, werden sich natürlich nicht das eigene Grab graben und sich mit ihrer eigenen Haltung in der letzten Jahren beschäftigen. „Wir schaffen das“ war der kollektive Aufschrei derjenigen, die die Folgen ihres eigenen Tuns nicht bedenken können und nicht bedenken wollen. Nach Merkel wird man sich mit der Frage beschäftigen, was von Deutschland noch übrigbleiben wird. Die Frage wird den einen oder anderen in Deutschland umtreiben, allerdings nicht diejenigen, die am deutschen Volk vorbei die verhängnisvolle Politik zur Beseitigung eines verantwortlich und eigenständig agierenden deutschen Staates insinuiert haben.

Wir kennen das aus der jüngeren Geschichte. Die eigene Verantwortung und der eigene Beitrag der Leitmedien wird in Watte gepackt und ein anderer Grund gesucht, sich einer Spitzenfigur zu entledigen. Ein führender deutscher Mediengewaltiger ließ sich in Zusammenhang mit einem ehemals führenden „grünen Khmer“ vor Jahr und Tag eindeutig dazu vernehmen. Wenn man der Ansicht in den großen Medienhäusern sei, daß die Zeit für ein Spitzenamt vorbei sei, würden die Schubladen geöffnet. Dann gebe es nur noch den Wettbewerb unter den Medienhäusern, wer den Fangschuß gesetzt habe. Bei Herrn Christian Wulff war das seinerzeit als Bundespräsident eindeutig. Jetzt dürfte es einen Wettbewerb geben. Den hat man sich nicht geleistet, als es darum ging, Deutschland nicht auf die schiefe Bahn geraten zu lassen.Man hat alles mitgemacht und bejubelt, von der Energiewende bis hin zu den völkerrechtswidrigen und gegen das Grundgesetz gerichteten Kriegseinsätzen.
Jetzt geht es nur noch darum, das „Kind in den Brunnen zu befödern“ und es selbst nicht gewesen zu sein.

Das gibt auch eine neue Funktion für die angesagteste Parteivorsitzende der CDU, Frau Kramp-Karrenbauer.
Jetzt geht es angeblich um ihre Chancen als Kanzlerkandidatin. Die Vorsitzende der CDU kann einem leid tun.
Jetzt bereits kommen die „grünen Khmer“ mit ihren Koalitionsmöglichkeiten hoch. Es gab schon einmal im Bundestag eine rechnerische Mehrheit für eine gegen die CDU/CSU gerichtete Koalition. Das Los wurde interessanterweise nicht gezogen. Das wird es nicht mehr geben, sicher. Es geht aber nicht nur um Koalitionsberechnungen. Die heutige Diskussion über eine CDU-Nachfolge für Frau Dr. Merkel erweckt den Anschein, es handele sich um eine „vorweggenommene“ Phantom-Diskussion. Nach dem Weggang von Frau Dr. Merkel wird aus objektiven Gründen „klar Schiff“ gemacht und alle diejenigen, die mitgemacht haben, aber Frau Dr. Merkel nicht ins politische Nirwana begleiten wollen, werden am lautesten schreien. Dann werden die noch verbleibenden Wahlbürger nicht mit dem Finger auf Frau Dr. Merkel zeigen, sondern auf die Partei, die sich hat nach den stalinistischen Grundsätzen des „demokratischen Zentralismus“ in die Besinnungslosigkeit hat führen lassen. Die Folgen für CDU/CSU sind dann eindeutig und man wird sich fragen, wie lange sie noch auf den Wahlzetteln stehen werden.

Als Bismarck ging, wurde das Lotsenbild berühmt. Um im Bild des großen Deutschen zu bleiben, werden wir dann einen Rettungsring in einem Trümmerfeld vorfinden, wenn Frau Dr. Merkel gehen muß.

09:51 | wso: 58% der Deutschen sind pleite!

... Das beste daran ist aber: es handelt sich überwiegend um Konsumschulden, die keinen Gegenwert darstellen, sondern einem Werteverfall unterliegen. Die Deutschen verschulden sich am meisten mit Autos, selbst genutztem Wohneigentum auf dem Land, und – das erraten Sie nie - mit Hochzeiten und Scheidungen! Das sind alles KEINE Wertanlagen, sondern die sicherste Möglichkeit, Vermögen zu vernichten. VISA: 58% der Deutschen sind pleite!

€ 6.626/Kopf und Nase und dabei sind die Staats- Kommunalschulden sowie die Bankenhaftungen noch nicht miteingerechnet! TB

12:27 | Leser-Kommentar
macht nix. Bei einer Währungsreform werden die Schulden halbiert und da die pleite sind haben die auch folglich kein Vermögen, das 1/10 wird. Alles GUT!

11.06.2019

18:22 | Boehringer: Dank Altparteien: rekordgroßer und demagogischer Bundestag

Dank Altparteien: rekordgroßer und demagogischer Bundestag – - Bald 850 Abgeordnete im Bundestag? - AfD-Antrag zur Bundestagsverschlankung - Fahrrad statt Fahrdienst für Politiker? - Wie die Grünen ihre Antragsstatistik erhöhen - Bundestagsvize-Wahl: vom Demokratieverständnis der FDP - FDP-Buschmann: Vernebelung und Demagogie statt Wahrheit

16:41 I SPON: Große Vorbehalte gegen möglichen SPD-Chef Kühnert

Aber trauen die Deutschen, und vor allem trauen die SPD-Anhänger dem 29-Jährigen wirklich den Neustart für die deutsche Sozialdemokratie zu? Das wollte das Online-Meinungsforschungsinstituts Civey für SPIEGEL ONLINE herausfinden. Das Ergebnis der repräsentativen Umfrage zeigt: Es gibt große Vorbehalte gegen einen möglichen SPD-Vorsitzenden Kühnert.
Auf die Frage "Wäre Kevin Kühnert Ihrer Meinung nach ein geeigneter Kandidat für den SPD-Parteivorsitz?" antworteten fast 28 Prozent mit "Ja" oder "Eher ja". Aber insgesamt rund 62 Prozent stimmten mit "Nein" oder "Eher nein" 

Kein Film kann so schlecht sein! Man stelle sich vor, das peinlichste Kapitel deutscher Geschichte endet mit einem "Kanzler Kevin"! Man denkt gleich an den Volkssturm und Hitlers letzte Tage, an denen er die Hitlerjungen aus dem Berliner Bunker grüßte und noch tätschelnd Orden ansteckte.
Was ist mit dem (Schulz-Jungen) SJ-Kevin??? Wird letzter Leich-Kanzler, in einer verstaatlichten BMW-Karosse, ehe die BRD endgültig gegen die Wand fährt???  TQM

 

09:11 | gruene-jugend: PM: Keine Liebe ist illegal

„Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte bewertet altbackene Moralvorstellungen offenbar höher als die Grundrechte auf freie Selbstbestimmung. Das Inzestverbot in Deutschland ist ein krasser staatlicher Eingriff in die Privatsphäre und die selbstbestimmte Lebensgestaltung von Menschen.

Die Moralvorstellung der Mehrheit der Bevölkerung rechtfertigt nicht die Bestrafung von Menschen, weil sie sich lieben. Die Begründung des Verbots mit der Verhinderung potentiell behinderter Nachkommen verweist auf eine Zeit, in der sich der Staat um die Reinheit des Erbguts der Bevölkerung kümmern wollte. Diese Begründung erklärt Behinderte zu unerwünschten Menschen.

Das Inzestverbot ist unnötig. Seine Auswirkungen und seine Begründung sind gruselig. Wir fordern endlich seine Abschaffung und sehen eine selbstbestimmte Wahl der Liebespartnerschaft als Teil einer freien Gesellschaft.“

Ein kleines Fundstück aus der grünen/deutschen Zukunft.... bei einem Blick auf das Grüne Programm drängt sich das Bild einer modernisierten Mao-Bibel auf, nur schlimmer! HP

10.06.2019

09:58 | Wegner: Die Grünen als stärkste Partei – eine tektonische Plattenverschiebung

... Wenn man, damals, als Pangea sich trennte, eine Maus war, wollte man nicht dort hängenbleiben, wo es besonders kalt war, denn das Fell von Mäusen ist zu dünn für die Arktis. Viele Mäuse hatten das Pech, dort zu leben, wo auch Katzen wohnten, und wo sie bis heute gemeinsam wohnen (siehe dazu die entsprechenden Dokumentationen). Manche Mäuse traf das Schicksal, dort zu leben, wo auch die Elefanten wohnen, und diese Mäuse mussten immerzu aufpassen, nicht zertrampelt zu werden. (Nach einer anderen Theorie waren es die Mäuse selbst, welche die Erde, inklusive der Fjorde in Norwegen, konstruieren ließen, um in den Hirnen der Menschen nach der »ultimativen Frage« zu suchen.)

09.06.2019

20:09 | Leser-Zuschrift "Mordfall Lübcke"

Zitat aus: https://www.merkur.de/politik/walter-luebcke-verdaechtiger-wohl-doch-nicht-aus-privatem-umfeld-cdu-politiker-erschossen-zr-12342984.html
Update vom 5. Juni 2019, 15.50 Uhr: Der Tod des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke wirft weiter viele Fragen auf. Nun analysierte der Profiler Axel Petermann die bisher bekannten Fakten im Gespräch mit der Bild. Da Lübcke mit einer Kleinkaliberwaffe aus kurzer Distanz in den Kopf geschossen wurde, tippt Petermann nicht auf einen Profi. „Ein erfahrener Täter, der so eine Tat plant, bewaffnet sich wohl eher nicht mit einem Kleinkaliber“, so der Profiler zu dem Blatt.
Die Polizei sollte es besser wissen... Einige der erfahrensten Profis überhaupt verwendeten genau solche Waffen.
Youtube Link: https://www.youtube.com/watch?v=ZgGuJEGdzUg

19:29 | jouwatch: Die Zehn Gebote der Ökoreligion

Die Leseratte
Könnte auch unter Freude am Schönen, schon wegen der Kerze!  Passend zum Pfingstsonntag wird das Glaubensbekenntnis, die 10 Gebote der Ökogrüninnen als Gebet zelebriert. Keine 3 Min., aber auf den Punkt! Herrlich! Das 6. Gebot sagt, worum es eigentlich geht, oder?

10:23 | achgut: Zerstörung der CDU? Nicht mit uns!

Liebe CDU, Entschuldigung. Tut uns echt leid. Also, tut uns natürlich nicht leid, dass ihr bei der Europawahl voll eins auf die Zwölf bekommen habt. Das habt ihr euch schließlich hart erarbeitet und redlich verdient. Wobei redlich im Zusammenhang mit euch nicht der ideale Begriff ist, wisst ihr selbst. Aber egal. Um eins vorab klarzustellen: Im Gegensatz zu anderen wollen wir euch nicht zerstören. Schon deshalb nicht, weil ihr da keine Hilfe braucht. Ihr erledigt das aus eigener Kraft ganz ordentlich, fast so gekonnt wie die SPD. Dafür erst mal unseren Respekt.


16:03 | Maiglöckchen zum Todesstoß für Deutschland von gestern

Die Frage ob "gesunder Menschenverstand?" stellt sich doch gar nicht! Der Pöbel hat gewählt, damit bestellt und nun bekommt er das, was er bestellt hat. Das Votum war doch mehr als deutlich, aufwärts immer (mit den Grünen) abwärts (n) immer für DE....Lieschen und Michel wollen das so! Lieber mit Pauken und Trompeten untergehen, als sein X woanders zu machen.
Alles gut so.
Erst wenn die grüne Rentner-Oma wieder den Kleinkinderschiss aus der Stoffwindel kratzen muß.....obwohl, bis dahin ist sie schon dement....

16:07 | M zum Todesstoß
Dann sieht er/sie/es aus, wie ein geplatztes Kopfkissen. Somit sind die Folgen der grünen Politik (kann man den Schmarrn wirklich so nenen?) für jeden offensichtlich. Ich vermute aber, dass Antonia eine Renaissance der guten alten Brisk Frisiercreme einläutet. Auf youtube stehen die Influencer schon bereit. Wer nicht hüpft, der ist für Föne - hey, hey!

08.06.2019

18:34 | compact-mag: Todesstoß für Deutschland – Der grüne Hofreiter führt den Dolch: Verbot auch von Benzinern!

Gesunder Menschenverstand? Den sucht man bei den Grünen vergeblich. Unseriöse Verbote wie jetzt das von Pampers, das berufstätige Mütter zwingt, den Schiss aus Mullwindeln zu schütteln (COMPACT berichtete), gibt´s zuhauf. Dem totalitären Wahnsinn aber kommt gleich, SÄMTLICHE Autos mit Verbrennungsmotoren, nicht nur den Diesel, nicht mehr zulassen zu wollen. Das ist der Todesstoß für Deutschland. Anton Hofreiter führt den Dolch. Die spinnen, die Grünen!

Ich frag mich nur, was passiert wenn endlich die umweltschädlichen Föhns abgeschafft werden! TB

07.06.2019

15:13 | Konservative: MUSS SIE GEHEN? Heute Debatte im Bundestag wegen Chemnitz Märchen!

Der Bundestag debattiert die katastrophale Informationspolitik der Bundesregierung im Falle der so genannten “Hetzjagd von Chemnitz”. Wie sich jetzt herausgestellt hat, hatte Ex-Verfassungsschutzpräsident Maaßen recht. Eigentlich müssten jetzt diverse Leute in Berlin zurücktreten. Wird es so kommen?


09:48
 | faz: Grüne überholen die Union in der Wählergunst

Dem ARD-„Deutschlandtrend“ zufolge sind die Grünen neue stärkste politische Kraft. Die SPD stürzt weiter ab. Eine Entscheidung dieser Woche hält jedoch ein Großteil der Deutschen für richtig.

2010er-Jahre! Das Jahrzehnt smit den fatalsten Entschiedungen eit den 1930ern! TB

10:18 | Der Schwermetaller
die Umfrage nennt sich ARD-Deutschlandtrend. Die erste deutsche Propaganda-Anstalt verkauft die Befragung von 1500 Personen als Trend für Deutschland. Die Auswahlkriterien für die befragten Personen wurden sicherlich gemäß dem gewünschten Ergebnis festgelegt. Vermutlich waren es hautpsächlich Bewohner in Großstädten in Westdeutschland. Das ist keine Umfrage oder Trend, sondern Stimmungsmache.

06.06.2019

19:30 | n-tv: Asylrecht für Dreyer unantastbar SPD lehnt dänischen Weg ab

Schon einen Tag nach dem Sieg der Sozialdemokraten in Dänemark sind führende SPD-Politiker sicher, dass sie von den Genossen in Kopenhagen nichts lernen können. Eine harte Asylpolitik ist für SPD-Vize Stegner "Stimmenfang". Auch Interims-Parteichefin Dreyer will "anständig" mit Flüchtlingen umgehen.

Die Lesseratte
Ich weiß zwar nicht was die zum Frühstück nehmen, aber es muss echt klasse sein. Am Abgrund stehen - aber sich als "Bollwerk gegen Rechtspopulisten und Rechtsextreme" sehen. Hat was. Mit Prinzipien macht man eben leichter den nächsten Schritt.

Ein Bollwerk ist die SPD schon! Ein Bollwerk gegen gute und zeitgemäße politische Ideen! TB

20:03 | Monaco
Stegner schafft es immer wieder mit einer Leichtigkeit, sich selbst zu entlarven.....er bezeichnet diese Asylpolitik, als ´Stimmenfang´.....d.h., ihm ist bewußt, wie der Wählerwille aussieht, respektive, was dem Souverän vorschwebt.....er macht sein Ding und sagt eigentlich ´ihr seid mir Wuaschd´......


16:05 | kellner: Die Zerstörung der Angela Merkel! Wird Amthor antworten?

Die Europawahl bzw EU-Wahl stand vor der Tür. Ob CDU, SPD oder Grüne gute Parteien sind, die im Einklang mit Vernunft und Logik stehen, versuche ich in diesem Video zu beantworten. In jedem Fall: Geht wählen bei den nächsten Wahlen. Sonst entscheiden Altparteien, Grüne und George Soros über eure Zukunft und geil ist das nicht.

17:24 | Der Schwermetaller
Für Merkel und Konsorten wirds eng. Für die Obergrüne Angela und die restlichen Marionetten des deep state geht es jetzt um alles. Wie auf b.com heute verlinkt, wurde die Merkel von Trump auf der 75-Jahrfeier des D-Day komplett ignoriert, was nicht nur Merkel treffen sollte sondern auch als eine klare Ansage an ihre Strippenzieher zu werten ist: „Ihr habt nichts mehr zu melden.“ Bei der EU-Wahl konnten die Grünen nur in Deutschland zulegen, im restlichen Europa nicht. Nicht einmal im Greta-Land Schweden bekamen sie einen Fuß auf den Boden. Den Grünen um Merkel und den Treibern im Hintergrund (Soros etc.) bleibt jetzt nur noch Deutschland übrig, ihre kranken Phantasien durchzusetzen.
In Österreich versucht man es scheinbar ebenfalls nochmal über die FPÖ, die man versucht umzudrehen. In Deutschland wirft man noch den Rezo mit seinem unsäglichen Video ins Rennen, weist die Medien an das inkompetente grüne Personal hochzujubeln und versucht mit Fridays for Future noch die Jugend zu gewinnen bevor das ganze Lügengebäude zusammenbricht. Die Energiewende ist ein unglaubliches Desaster, die deutsche Industrie beginnt sich endlich zu wehren (siehe verschiedene Pressemitteilungen), China beendet gerade das Experiment mit den batterieelektrischen Autos, in den USA hat scheinbar das Presidential Committee on Climate Security unter Prof. Happer die Arbeit aufgenommen und im US-Kongress werden die Demokraten (= die dortigen Grünen) in jeder Anhörung zum Thema Klimawandel nach Strich und Faden auseinandergenommen. Dazu kommen noch die Aktivitäten des US-Justizministers gegen Angehörige des deep state. Die Grünen als deep state Marionetten sollten sich nicht zu sehr von ihrer künstlichen Popularität blenden lassen.

17:22 | Maiglöckchen schreibt
Angela Merkel will die Grünen (analog SPD) übernehmen, so verstehe ich die Aussage "Kurswechsel im Klimaschutz"
"Ab Herbst dürfe es dann „kein Pillepalle mehr“ geben. Stattdessen brauche es dann Beschlüsse, die zu „disruptiven“ Veränderungen beim Klimaschutz führten."
Quelle: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/merkel-kuendigt-kurswechsel-in-der-klimapolitik-an/

14:29 | Peter Boehringer  „Schuldenbremse wird um mehr als das HUNDERTFACHE gesprengt!“ must see!

Der Antrag war nicht ganz falsch – aber er blendete wieder einmal den eigentlich wichtigsten Aspekt aus: Die extrem hohen Dauerbelastungen der permanenten Euro-Rettung!

11:37 | lengsfeld: Der Bruch hat begonnen

Die SPD steckt im verzweifelten Endkampf um die nackte Existenz. Doch auch in der CDU wächst die Nervosität − völlig zu Recht. Beobachtern wie politisch Beteiligten war schlagartig klar: Mit der Flucht von Andrea Nahles aus dem Partei- und Fraktionsvorsitz ist mehr passiert, als nur der nächste Abgang eines SPD-Chefs, dem neunten seit dem Jahr 2000. Das ist keine bloße „Führungskrise“ mehr, die SPD steckt mitten in einem verzweifelten Endkampf ums nackte Überleben.

Bin mir nicht sicher, ob die wrikich nervös sind! Habe ja schon vor einigen Jahren einmal geschreiben, dass wenn man die Führungspersonalwahl der Sozialdemokraten in Österreich und Deutschland betrachte, es durchaus möglich wäre, dass die einen Selbstauflösungsauftrag zugunsten der Grün-Bewegung haben!

Gabriel - Steinbrück - Schulz (mit 100 %) - Nahles ......bewußter konstanter Verfall
Gusenbauer - Faymann - Kern - Pam-Joy              ......auch in Österreich -  schlechter geht's nimmer! TB     


09:45 I vl: Die Antifa als Regierungssprecher

Nun haben wir von der Bundesregierung schwarz auf weiß bestätigt bekommen, was allen unabhängigen Analysten von Anfang an klar war: Hetzjagden hat es in Chemnitz im letzten August nicht gegeben. Es ist also eine Fake-News, nein, eine Hassbotschaft, die von Regierungssprecher Steffen Seibert und der Kanzlerin höchstpersönlich in die Welt gesetzt wurde.

Lebten wir noch in einem funktionierenden Rechtsstaat mit unabhängigen Medien, die das Regierungshandeln kritisch begleiten, müsste Merkel als Bundeskanzlerin zurücktreten und Seibert mit sofortiger Wirkung sein Amt als Regierungssprecher verlieren.

.... und zig Chefredakteure der "Qualitätsmedien" den sprichwörtlichen Hut nehmen..... HP


07:54
 | ag: SPD: Wer will nochmal, wer will noch nicht

Keiner will den Job machen. Die SPD sucht einen Vorsitzenden, doch alle denkbaren Kandidaten winken demonstrativ ab – und vertiefen so die Krise der Partei. Bis zur Wahl der neuen Führung soll die SPD nun von einem Not-Trio aus Manuela Schwesig, Malu Dreyer und Thorsten Schäfer-Gümbel geführt werden. Alle honorig, aber keiner der drei steht danach für den Parteivorsitz zur Verfügung. Die Verweigerung der drei soll demonstrieren, dass hier keiner eigene Karriereinteressen verfolgt. Doch in Wahrheit schadet das der SPD weiter. Die Partei ist von den vielen Intrigen und Königsmorden so traumatisiert, dass jede Führungsbereitschaft schon ein Makel sein könnte. Und also mimen alle jetzt die Eunuchen der Macht.

05.06.2019

19:56 | jouwatch: Der Aufmarsch der Grünen Garden

(…) die Atmosphäre an den Schulen und Hochschulen sowie der Glaube, an einer entscheidenden Aktion für die Weltgeschichte mitzuarbeiten, machten viele Schüler und Studenten empfänglich für die Aufrufe zur Revolution und zur Errichtung einer „neuen Welt“. So konnte am 29. Mai 1966 an der Qinghua-Universität die erste Gruppe der Roten Garden gebildet werden, die sich danach schnell ausbreiteten. In einem Brief an die Roten Garden des Gymnasiums der Qinghua-Universität schrieb Mao, dass es „gerechtfertigt ist, gegen die reaktionären Elemente zu rebellieren“, und dass er die Bewegung unterstütze. Der Brief wurde sofort publiziert. Rote Garden bildeten sich daraufhin im ganzen Land. Dies wird als Geburtsstunde der Roten Garden angesehen. (…)

19:18 | sputnik: Staatssekretär Nussbaum: Deutschland lehnt exterritoriale Wirkung der US-Sanktionen eindeutig ab

Laut Dr. Ulrich Nussbaum, Staatssekretär des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, lehnt Deutschland die exterritoriale Wirkung der US- Sanktionen gegen Russland eindeutig ab. Im Vorfeld des Petersburger Wirtschaftsforums nahm Nussbaum an der Eröffnung des neuen AHK-Stammsitzes in Moskau teil.

Die Leseratte
Die deutsche Industrie will eindeutig mehr wirtschaftliche Zusammenhang mit Russland und lehnt Sanktionen ab. Dieses Jahr nimmt immerhin erstmalig seit 2013 der Wirtschaftsminister (Altmaier) wieder am Petersburger Wirtschaftsforum teil!


17:19 | ET: Werden Regierungssprecher Seibert und Merkel sich nun wegen Volksverhetzung zu verantworten haben?

Falschmeldungen und Gerüchte entstehen meist nicht zufällig, sondern werden oft gezielt verbreitet. Was aber, wenn Linksextremisten, um gezielt von einem durch Immigranten begangenen Verbrechen abzulenken, das sich tatsächlich ereignete, etwas erfinden, was so nie stattfand, linksradikale Schmierblätter das ungeprüft übernehmen und verbreiten und der Regierungssprecher, ja sogar die Kanzlerin das ebenfalls ungeprüft übernehmen und weiter verbreiten, um so gezielt eine Hetzkampagne nicht gegen die eigentlichen Verbrecher, sondern gegen eigene Staatsbürger loszutreten, weil die es wagen, solche Verbrechen anzuprangern? Eine Anfrage der AfD legt nun weitere Ungeheuerlichkeiten offen.

Und Herr Massen könnte eine Zivilklage wegen Verleumdung und "ungerechtfertigte Entfernung aus dem Amte" einrichten? TB

17:23 | Pemiere:  Beitrag über die Kosten der Wiedervereinigung gelöscht! Erklärung folgt in Kürze auf Community! TB


06:21
| danisch: Ich hab den Beruf verfehlt…

In Berlin leben Menschen, die anonym bleiben wollen und sich deshalb nicht bei den Behörden melden. Sie halten sich „aus aufenthaltsrechtlicher Sicht illegal“ in der Stadt auf, wie der Senat bekannt gibt.
Die Zahl der Menschen ohne Aufenthaltsstatus wird von der Gesundheitsverwaltung auf etwa 50.000 geschätzt. Man geht davon aus, dass die meisten von ihnen keine Krankenversicherung haben.
Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) will Abhilfe schaffen und den „anonymen Krankenschein“ austeilen. Dieser Krankenschein wird ausgehändigt, ohne dass der Empfänger seine Identität preisgeben muss.
Krankenhäuser und niedergelassene Ärzte werden verpflichtet, diesen Krankenschein zu akzeptieren. Die Rechnungen werden vom Senat beglichen. Senatorin Kalayci hat dafür zunächst 1,5 Millionen Euro pro Jahr bereit gestellt.

Warum die Aufregung, ist doch nur konsequent! Das Pack (© S. Gabriel) der schon länger hier gut und gerne Lebenden soll gefälligst den Mund halten und zahlen ..... Ironie off HP

04.06.2019

19:47 | Welt: Habeck bei Kanzlerfrage deutlich vor Kramp-Karrenbauer

Wenn sich die Deutschen in einer direkten Kanzlerwahl zwischen Robert Habeck und Annegret Kramp-Karrenbauer entscheiden müssten, fällt die Antwort laut WELT-Trend eindeutig aus. Der Grünen-Chef liegt in allen Altersgruppen vorn.

Meuthen kann schon mal seine Koffer packen - er hatte ja angekündigt im Falle eines grünen Kanzlers auswandern zu wollen. Wird nicht der einzige bleiben. Kommt aber bitte nicht alle auf einmal zu uns. Bei uns schaun die Verhältnisse nur so gut aus, weils bei euch so mies sind! ML

19:54 | ML noch einmal: Im Leben muss man immer das Positive sehen: Wenn ins Kanzleramt ein Grüner einzieht, dann werden die Ernüchterungen schnell einsetzen. Spätestens wenn das Tanken so teuer ist, dass sich das Autofahren nur noch die Grünen Bonzen leisten können und wenn die Regale und Bäuche leer sind, werden die wohlstandsverwöhnten Fridays-for-Future-Gutmenschen blöd aus der Wäsche schauen. Dumm nur, dass die Allgemeinheit die Sache wieder ausbaden kann.

13:34 | t-online: Was wir über den Tod von Walter Lübcke wissen – und was nicht

Wer erschoss den hessischen CDU-Politiker Walter Lübcke? Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln in alle Richtungen, auch ein politisches Motiv wird nicht ausgeschlossen. Der Stand der Dinge in den Ermittlungen zum gewaltsamen Tod des Regierungspräsidenten von Kassel.

Leser-Kommentar
Es gibt viele Einzelfälle, die aus heutiger Sicht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gern dem Aufruf Lübckes gefolgt
wären, das Land zu verlassen. Denn wenn diese Einzelfälle dem Aufruf gefolgt wären, würden sie heute noch leben. Ich gehe derzeit von Suizid
aus.

10:27 I vl: Die CDU-Führung hat nichts verstanden

Zwei Tage dauerte die Klausurtagung der CDU-Spitzenfunktionäre. Man kann nicht mal sagen, dass ein Berg kreißte und ein Mäuslein gebar, denn der Berg ist bereits ein Trümmerhaufen und das Mäuslein ist eine Bankrotterklärung. Der Inhalt der abschließenden Erklärung lässt sich auf einen Satz reduzieren: Die CDU, die einstmals Themen setzte und zum Wohle des Landes entscheidende Weichen stellte, kurz das Herz des Erfolgsmodells Bundesrepublik war, lässt sich weiter willenlos vom linken Zeitgeist treiben.

05:59 | ag: Die AfD und das schwarze Loch

Süß-sauer ist das Lächeln bei der „Merkel-muss-weg-Gemeinde“ nach der Europawahl. Einerseits hat die Kanzlerinnenpartei so heftig verloren wie nie zuvor. Andererseits zeigt das Ergebnis: Wenn die Wahl irgendeine Kraft gestärkt hat, die Merkel ans Leder könnte, so sind es die Grünen. „Merkel muss bleiben“ würde man bei ihnen zwar auch nicht offen skandieren. Aber die Erfinder von „Weg“ stehen rechtsaußen. Und dort ist – trotz jener starken Einbußen bei der Union – so gut wie kaum ein Bedeutungszuwachs zu verzeichnen. So hat die AfD gegenüber der Bundestagswahl nicht nur eineinhalb Prozentpunkte verloren. Knapp zwei Millionen ihrer Wähler von 2017 sind ins Lager der Nichtwähler abgewandert. Hätte sie sie halten können, wäre das Ergebnis um knapp die Hälfte (!) besser ausgefallen und sie hätte womöglich die SPD noch überholt. Hat sie aber nicht. Und das ist noch weniger als die halbe Wahrheit.

11:58 | Leser-Kommentarzu "Die AfD und das schwarze Loch":
Ich denke, der Artikel übertreibt etwas in der Hinsicht, dass die Abwanderung von ehemaligen AfD-Wählern zu den Nichtwählern die dort angesprochenen Gründe haben soll. Denn ein Grund wird in dem Artikel gar nicht genannt, nämlich das bewusst gewählte Nichtwählen bei einer EU-Wahl, um diesem Konstrukt die eigene Nichtakzeptanz zu zeigen oder zumindest die eigene Akzeptanz zu entziehen, wie es im Vorfeld der EU-Wahlen auf b.com diskutiert und z.B. von TB goutiert wurde. Aber genau hier sieht man die Konsequenzen des Nichtwählens ganz deutlich: Es stärkt das System. Wie von mir damals angeführt. Schade.


12:05 | H. Lohse zum Ableben Lübckes von gestern

Zur gestrigen Nachricht über das Ableben des Kasseler RP kann man mit Abstand sicher auch mal den Begriff False flag zur Diskussion stellen, -bekannt als eine Aktion typischerweise vom gezielten Einsatz von Desinformationen begleitet und zum Schutz vor der Entdeckung des wahren Grundes. Ein möglicher Grund könnte der für diesen Menschen zwischenzeitlich notwendig gewordene 24stündige Personenschutz gewesen sein. Es dürfte also für alle Betroffenen die diplomatischste und auch preiswerteste Lösung darstellen, getreu dem Motto, "Weg vom Fenster" und unter fremden Sternen wieder auftauchen. Wäre einmal interessant von den b.com Lesern hierzu eine Meinungsbildung erfahren zu dürfen. Ein Schelm, wer Böses denkt.

03.06.2019

12:28 | Leser-Zuschriften zum Ableben Lübckes

(1) Mir als Nicht-Hessener wurde der Regierungspräsident aus Kassel, Walter Lübcke (CDU), erst bekannt, als er seine Meinung zur Migrationswelle 2015 in einer Schulaula in Lohfelden bei Kassel den besorgten Anwohnern, bei denen Flüchtlinge angesiedelt werden sollten (auf einem youtube-Video zu sehen),bekannt gab.
https://www.youtube.com/watch?v=KdnLSC2hy9E
Sein seit damals bekannt gwordener Satz machte wie wenig anderes die Trennung zwischen Politik und Bevölkerung beim Thema Migration offensichtlich. Nun wurde RP Lübke in seinem Garten tot mit einer Kopfschusswunde gefunden.
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_85860004/kassel-regierungspraesident-walter-luebcke-offenbar-durch-kopfschuss-getoetet.html

(2) Ein Lehrstück in grüner Heuchelei mit CDU-Beteiligung. Von wegen Brückenbauer, der Mann hat sich auch woanders viele Feinde gemacht. In Nordhessen auch liebevoll Hessisch-Sibirien genannt, leben viele vom Tourismus: "Jetzt sollen auch die Regionen Kellerwald und Edersee mit Windanlagen gepflastert werden. Eine Ferienregion, Naturpark, große und zerstörte Waldgebiete. Das alles spielt keine Rolle mehr"
Holger Douglas vom 25.Juli 2018. 
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/gruene-und-cdu-zerstoeren-gebrueder-grimms-wald/
Regierungspräsident Lübcke pries in einem Artikel der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung die Windkraft: Windkraftanlagen seien hervorragend, sein Schwiegervater könne damit ohne Arbeit Geld verdienen. Die FDP kritisierte Lübcke seinerseits heftig, der selbst Geschäftsführer eines Windparkbetreibers war .
René Rock, energiepolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, warf seinerzeit Lübcke mangelnde Neutralität vor. Rock damals: „Herr Lübcke ist als Präsident des Regierungspräsidiums Kassel Chef der Behörde, die die Flächen für Windkraftanlagen plant, die Genehmigungen erteilt und Auflagen festlegt. Als solcher muss er sich an das staatliche Neutralitätsgebot halten und streng Recht und Gesetz beachten. Wer aber so redet wie Herr Lübcke und beispielsweise naturschutzrechtlich klar definierte Einschränkungen für Windindustrieanlagen abtut und sich zeitgleich öffentlich darüber freut, dass er privat viel Geld mit dem Ausbau der Windkraft verdient, der sollte nicht über die Genehmigung von Windkraftanlagen entscheiden dürfen.«


11:02 | focus: Nahles’ letzte Intrige hat zu ihrem eigenen Ende geführt

Wer nach Gründen für den Abstieg der SPD sucht, sollte innerhalb der Partei anfangen. Intrigen, Machtspielchen und ständige Personalwechsel in der Spitze kennzeichnen die Partei seit vielen Jahren. Die Wahl zum Fraktionsvorsitz vorzuziehen war eine Nahles-Intrige, die nicht gefruchtet hat. Die SPD in dieser Form ist unregierbar und von einer "Erneuerung in der Opposition" weit entfernt.

11:00 | Leser-Zuschrift "Flugbereitschaft" von gestern

Es ist bei der Flugbereitschaft wohl ebenso wie bei den sog. fliegenden Verbänden! Die Tornado bzw. Eurofighter dürfen nicht von Soldaten gewartet oder repariert werden. Vertraglich steht dies den Herstellern zu, obgleich die Luftwaffe über qualifiziertes Personal und Technik verfügt!

12:41 | M zum Leser darüber "Bären aufgebunden?"
"Die Tornado bzw. Eurofighter dürfen nicht von Soldaten gewartet oder repariert werden."
Werter Leser, da hat ihnen aber jemand einen ganz dicken Bären aufgebunden. Die taktischen Luftwaffengeschwader (31, 33, 51, sowie 71, 73, 74) haben je eine eigene Wartungs,- und eine Instandsetzungsstaffel. Diese führen die Vor,- und Nachfluginspektionen durch und leisten planbare und nichtplanbare Instandsetzungen. Zum Teil leisten dort auch zivile Arbeitskräfte, meist ehemalige Soldaten, ihre Arbeit, aber überwiegend sind es aktive Zeit,- und Berufssoldaten. Unten ein kurzes Video über die Jungs von der Tornado-Wartung. Für Eurofighter bitte googlen, es ist dort nicht anders. Ich hätte allerdings noch viel privates Material (F-4F - anything else is a target). https://www.youtube.com/watch?v=-w8Pz4rgZtk

02.06.2019

20:45 | tichy: Nahles geht weg. Die SPD kann auch weg, und was ist mit der CDU

Der Rücktritt von Andrea Nahles zeigt: Das Ende der einstigen Volkspartei SPD ist unaufhaltsam. Bei der CDU sieht es nur wenig besser aus. Jetzt rutscht das politische System in die Krise. Neue Köpfe und Inhalte sind nicht in Sicht. Vorerst.

Die Leseratte
Roland Tichy bringt es auf den Punkt. Er benennt die Fehler der SPD (und auch der CDU), die die Probleme der Welt lösen wollen, aber nicht die ihrer Wähler. Das Nahles geht verdiene Respekt, denn bei der CDU gehe niemand: Weder die Kanzlerin, noch von der Leyen, noch Giffey, nicht Maas - und Seehofer erst recht nicht. Beide kämpfen gegen einen imaginären Feind von recht, dabei steht er mit den Grünen links! Diese nehmen der SPD schon länger die Wähler weg, die CDU verliert hauptsächlich an die AfD. Dass sie noch etwas besser dasteht liege nur daran, dass es die AfD noch nicht so lange gibt.

15:02 | faz: Eine Partei dankt ab

Für die SPD ist der Rücktritt Andrea Nahles’ die schlechteste aller Möglichkeiten: Niemand weiß nun mehr, wie es weitergehen soll. Auch die SPD-Politiker aus der zweiten und dritten Reihe, die in den vergangenen Wochen und Monaten gegen Nahles stänkerten und intrigierten, wissen es nicht.

16:21 | MMNews: SPD weg, GroKo weg - kommt jetzt Kanzler Habeck? TB

Die Leseratte
Die FAZ hat ein Problem der SPD benannt, das diese schon seit Jahrzehnten hat: Die Selbstzerfleischung. Ich habe ihr als Wähler seinerzeit den Rücken gekehrt, weil ich diese durch den Neid, die Missgunst und natürlich Machtgier der Imkompetenten getriebenen Grabenkämpfe und Intrigen einfach satt hatte. Sobald mal jemand sich daran machte, wirklich etwas zu erreichen, im Volk beliebt war, wurde er demontiert. IMMER!
Das Einzige, was wir jetzt hoffen können, sind KEINE Neuwahlen! Noch ein Dreivierteljahr Regierungsbildung braucht keiner! Die Grüninnen wurden zwar gerade schon passend in den Umfragen VOR der CDU positioniert, ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Aber wie schon jemand schrieb: Den Grüninnen könnte nichts Schlimmeres passieren, als plötzlich ein wirkliches Regierungsprogramm entwerfen zu müssen. Dann müssten sie nämlich auch sagen, was das alles kostet - womit nicht nur die Finanzierung gemeint ist, sondern auch der Freiheits- und Wohlstandsverlust! Die Wähler würden dann endlich aufhören, die Grünen durch die emotionale Gutmenschenbrille zu sehen sondern realisieren, dass sie unwählbar sind.

09:05 I TQM: Meutherei auf der Bounty?

Sputnik berichtet aus Sachsen, wo Verstand mehrheitsfähig zu sein scheint: Bei der Europawahl war die AfD in Sachsen am 26. Mai stärkste Kraft geworden und hatte wie schon bei der Bundestagswahl 2017 die CDU hinter sich gelassen. Nach den Worten von Urban soll es künftig nicht mehr möglich sein, Politik gegen die AfD zu machen. Islamunterricht an Sachsens Schulen soll es mit der AfD nicht geben. Das Programm sieht zudem 5000 Euro Begrüßungsgeld für Neugeborene vor. Urban sagte: „In der Schule soll die Gemeinschaft von Vater, Mutter und Kind als erstrebenswertes Familienmodell vermittelt werden. Werbung für Homosexualität, Gender-Gaga und Frühsexualisierung haben in unseren Schulen nichts verloren.“
Statt wie Meuthen, Gauland&Co. darauf zu warten, ob die CDU/CSU nicht vielleicht doch einmal die AFD ein "bisschen lieb hat", präsentiert sich die AFD-Sachsen als echte Alternative für Deutschland, als Botschafter der unterdrückten Mehrheit, zugekleistert vom BRD-Mainstream. Genau das ist der richtige Weg! Hoffen wir, daß der AFD-Defibrillator aus Sachsen rasch dem Infarkt in der Berliner- und  West-AFD den Garaus bereitet und zwar durch weitere Kantersiege!

 

08:09 | achgut: Flugbereite Verschwörungstheorien

„Die Aufregung an jenem Freitagmorgen sei groß gewesen, erinnert sich ein Verfassungsschützer. Man habe sofort an Sabotage oder einen Cyberangriff gedacht. Seither hören auch Bundeswehrangehörige aus Kanzleramt und Außenministerium immer wieder Spekulationen und Befürchtungen, ob es sich womöglich doch um einen gezielten Angriff gegen Deutschland, gegen die Bundesregierung, handeln könnte. Die Vorstellung ist ungeheuerlich.“

Lasst doch die Verschwörungstheorie und erkennt endlich die Wahrheit:
Deutschland bringt einfach keinen mehr hoch - keinen Regierungsflieger!TB

31.05.2019

17:30 | ET: Zwei pädosexuelle Straftäter bei Berliner Grünen - viele Opfer

Bei den Berliner Grünen haben sich in der Vergangenheit zwei pädophile Parteimitglieder an zahlreichen Jungen vergangen. Laut der Erklärung der Partei sind zwei verurteilte pädosexuelle Straftäter in Berlin bekannt, die zum Zeitpunkt der Verurteilung Mitglied der Berliner Grünen waren.

Wählt jetzt Grün! Schliesslich gehts (denen) um unsere Kinder! TB

13:07 | ET: US-Außenminister Mike Pompeo zu Besuch in Berlin – pocht auf höhere Verteidigungsausgaben

US-Außenminister Mike Pompeo ist am Freitag zu seinem ersten Besuch in Deutschland eingetroffen. Pompeo landete am Morgen auf dem Flughafen in Berlin-Tegel, wo er von US-Botschafter Richard Grenell empfangen wurde. Zunächst stand ein Treffen mit Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) auf dem Programm, bevor Pompeo am Mittag von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfangen wird. Bei den Gesprächen dürfte es neben bilateralen Themen auch um internationale Krisen gehen, darunter die wachsenden Spannungen im Nahen Osten.

08:48 | MdB Boehringer: "Ko(s)mische Bundestags-Anträge der Digitalpartei FDP"

Ko(s)mische Bundestags-Anträge der Digitalpartei FDP – Peter Boehringer spricht Klartext (63) - FDP kümmert sich um die großen Probleme unserer Zeit - Holographie soll mit „Nationalem Aktionsplan 2050“ gefördert werden - Pro domo? FDP will das Schauspielen noch stärker fördern - Die FDP will die Bundesregierung „inspirieren“ - Es gibt heute zwanzig (20!) offiziell „diverse“ Personen in Deutschland - Kosmische Verwirrung der FDP: Rohstoffabbau im Weltraum

30.05.2019

19:55 | Welt: Nahles wird bei Niederlage wohl auch Parteivorsitz abgeben

Im Falle einer Niederlage im Fraktionsvorstand wird Andrea Nahles wohl auch als SPD-Vorsitzende zurücktreten.

19:05 | jouwatch: AfD: Besser grün hinter den Ohren, als blau angelaufen?

Muss die AfD grüner werden? Diesen Schluss zieht so mancher „Stratege“ aus dem Ergebnis der Europawahl. Doch das hält schon einer oberflächlichen Betrachtung nicht stand ...

Die Leseratte
Hier erklärt der Autor in 10 Punkten, warum die AfD sich NICHT dem gründen Zeitgeist anpassen sollte (wie vom karrieregeilen Vorsitzenden der Jugendorganisation gefordert). Einen Großteil dieser Punkte könnten sich die anderen Parteien genauso zu Herzen nehmen. Im Zweifel wählt der Wähler eben doch das Original. Die Parteien müssen ein eigenes Profil entwickeln.

09:17 | mdr: Moskau watscht die AfD ab

Rechte Parteien wie die AfD in Deutschland oder die französische Rassemblement National gelten weithin als die größten Putinfreunde im Westen. Doch in Moskau bleibt der Jubel über ihre Erfolge bei der Europawahl aus. Im Gegenteil: Ein staatlicher TV-Sender etikettiert die Parteien sogar als rechtsradikal.

09:44 | M
... und was ist daran so falsch (wenn es denn so wäre)? Ein paar Populisten fabulieren und nun ist es gleich die gesamte Riege der russischen Politik, die die AfD diskreditieren. Sowas nennt man auch im wiederentdeckten Neusprech von AKK "Meinungsmache". Ach, jetzt fällt es mir auch auf, es ist der MDR, der da berichtet.

15:33 I TQM dazu: Eigentlich wollte ich mich nicht dazu äußern, da die Platzierung der Nachricht -  ausgerechnet im MDR - zu billig und offenkundig ist - aber, nun eben doch. 
Warum soll Moskau die "Erwartungshaltung" der Transatlantikbrücke und ihrer Propaganda-Instrumente stützen? Russland handelt aus seinem Interesse, betrachtet linke und rechte Non-Konformisten mit Wohlwollen, natürlich auch diejenigen aus dem Zentrum, die freundlich, bzw. zumindest kosntruktiv gesonnen sind, so wie etwa den tschechischen Präsidenten Zeman, den ungarischen Premierminister Orban und die paar wenigen mehr, die nicht umgehend von den Massenmedien und der eigenen Partei-Gesstapo gelyncht werden.
Einige rechte Parteien, wie die spanische VOX, oder der abgestürzte Wilders tendieren ganz in zur US-Anbindung, Farage zu Trump mit Sympathien für Putin, der Belgische Vlaams Belang eher zu Russland. Salvini strategisch eindeutig zu Russland, mit ideologischen Sympathien gegenüber Bannon und Trump, die FPÖ ist außenpolitisch derzeit ganz weg vom Fenster und verhielt sich höchst widersprüchlich und die AFD tendenziell russlandfreundlich, wenngleich Weidel  offenkundig zu Bannon/Trump tendiert und Gauland - vielleicht aus einer Adenauer-Westalgie offenkundig und unheilbar verbrettert, immer noch an die AFD als bessere CDU glaubt. Dieser BRD-"Nationalismus" ist überhaupt eine Widerwärtigkeit der Extraklasse! 
Ein Relikt des Kalten Krieges wo die "Brainwashed Republik Deutschland" unter US-Besatzungsdirektive einen "Patriotismus" verpasst bekam, der Elemente aus dem Nationalsozialismus und dessen "Lehre" von der Minderwärtigkeit des "barbarischen Ostens" weiterkultivierte, um das kommunistische Feindbild "des Russen", der jederzeit wieder über "Deutschland", also der BRD herfällt, weitertrug.
Dabei war in vielerlei Hinsicht die DDR deutscher als die BRD und sie ist es in der "Groß-BRD" umso mehr. Auch als Antikommunist war ein Besuch in Westberlin der 1980er Jahre wesentlich kotzübler, als ein warmes Bier in der damals noch deutschen Eckkneipe am Prenzlauer Berg.
Diese "Groß-BRD" scheint aber, je länger der kalte Krieg verstrichen, je länger vergessen wurde, daß Russland einem friedlich-ausgeglichenem "Deutschland" mit der "Wiedervereinigung" eine Chance als mittelnde Mittelmacht geben wollte, frech und offensiv-aggressiv gegenüber Russland zu werden. Bestes Zeugnis frecher BRD-NATO Gelüste war und ist die verlogene Rolle der BRD am Maidan und am Balkan. 
Der MDR-Beitrag versucht nicht zufällig, den Russland gegenüber unvoreingenommeneren "DDR-Bürgern", die Mischung aus AFD und Russland zu verleiden, einen mentalen Keil zu treiben.
Im Westen ist es wie mit dem Antisemitismus ohne Juden. Die Bildzeitungseseln und Hollywood-Bildungsbürger fürchten sich vor Putin - Russen kennt man nur aus den Klatschspalten, Oligarchen wie Abrahamowitsch, oder die Skripals, die sich beim friedlichen English Breakfast Nowitschok aufs Brot schmierten - wie grausam!
Nachdem es in der Ost-BRD nicht möglich ist, so ein plumpes Propagandabild der Bevölkerung einzuimpfen, macht man es nun umgekehrt. Die Message lautet: Die Russen mögen euch gar nicht! Bestes Mittel gegen diesen platten Schwachsinn ist, den Westsender MDR einfach aus der Programmliste zu streichen! 

19:37 | Die Leseratte zum grünen Kommentar von TQM (und nein, ich schätze seine Analysen trotzdem, es richtet sich nicht gegen ihn):
Ich muss Ihrem Kommentar in Teilen widersprechen. Zunächst: Der MDR ist KEIN Westsender, es ist der Mitteldeutsche Rundfunk und damit das Dritte für den Osten! In den östlichen Bundesländern hat die AfD besonders gut abgeschnitten, deshalb agitiert der ÖR jetzt schwer dagegen. Mit anderen Worten: Er versucht genau das: Den Ossis ein plumpes Propagandabild einzuimpfen. Im Westen ist der Sender nicht populär, aber das Radio sendet nachts gemeinsam mit dem NDR.
Dass die Ex-DDR deutscher war als der Westen ist klar, denn uns wurde ja die amerikanische (Pop-)Kultur übergestülpt und der Ami als Freund verkauft. Einen wie auch immer gearteten "Patriotismus" hat man uns jedoch NICHT verkauft, ganz im Gegenteil, er wurde uns ausgetrieben, Patriotismus gilt heute noch als schwer Naaatziii. Dass "Der Russe" uns im Kalten Krieg als Feindbild eingeimpft wurde, ist natürlich so. Dass wir Deutschen die Russen nur aus den Klatschspalten kennen würden, ist allerdings nicht wahr. Ab Mitte der 1980er Jahre (Beginn der Perestroika) kamen auf Einladung von Kohl in ca. 20 Jahren gut 2,3 Millionen Russlanddeutsche als sog. (Spät-)Aussiedler (inkl. ihrer oft russischen Angehörigen) nach Deutschland. Sie waren plötzlich überall, der russische Akzent gehörte auf einmal zum Alltagsleben, so wie nach der Wiedervereinigung plötzlich überall das sächsische Idiom erklang. Wir stellten fest, dass die Russen die Sprache lernten und sich schnellstmöglich eine Arbeit suchten (oft unter ihrem eigentlichen Ausbildungsstand), um unabhängig vom Staat zu werden. Sie waren höflich, hatten wohlerzogene Kinder und legten besonderen Wert auf die Schule. Eine erfolgreiche Einwanderungsgeschichte, die unser Bild von den Russen durchaus positiv beeinflusst hat.
Übrigens gab es kürzlich - jaaa, auf Sputnik! - einen Bericht, wonach 80 % der Bundesbürger Russland freundlich gegenüber stehen, aber nur noch 5 % den USA (was vermutlich am ständigen Trump-Bashing liegt, da haben unsere MSM sich wohl selbst ins Knie geschossen).

22:35 I Werte Leseratte, Sie können auch ruhig persönlich werden. Erfreulich und auch kalkuliert sind provokante, teils überspitzte Kommentare, welche die Diskussion in den Rubriken anfachen.  
Ich weiß schon was der MDR ist und wo er liegt - wir empfangen ihn sogar im Fernen Osten Österreichs!
Wenn überhaupt, sind die Dritten sowieso die einzig erträglichen BRD-Sender.
West-Sender, bezog sich auf den Propaganda-Inhalt dieses Russland-AFD Beitrags. Wie wir neulich hörten, rührt die Russland Phobie der Merkel davon, daß ein Sowjet-Soldat ihr Fahrrad gestohlen hätte und sie Angst vor dem Hund Putins hätte. Putin soll ihr Ersatz geboten haben, jedoch ist ihr reichliches Sitzfleisch eher für eine Doppel-Rikscha, als für einen Radsattel geeignet.
Zu den Russlanddeutschen habe ich schon in der Westzone unterschiedliche Wahrnehmungen vernommen. In den BRD-Medien gab es "Frontal"-artige Berichte über böse Russlanddeutsche Vereine, die Werbung für Putin und die AFD machen, mafios wären, ja  sogar die Säulenheilige Helene Fischer wurde zu Distanzierungen gegenüber Russland angehalten und  zu "anti-rassisitschen" Auftritten in Chemnitz geschubst.
Der Wert der Russlandeutschen ist zweifelsohne ein hoher, da sie frei von US-Hirnwäsche und 68er-Bewegung in Sibirien, Kasachstan, etc. mental konserviert wurden.
Ich meinte nicht, daß es in "Westdeutschland" deutscher Patriotismus und Nationalismus gefördert wurde! Im Gegenteil. Ich erinnere mich an die Worte von Lothar Späth der meinte, daß er seinen Sohn Ohrfeigen würde, wenn dieser die 1. Strophe des Deutschlandlieds sänge - so die Worte eines "deutschen" Ministerpräsidenten!
Es gab also keinen deutschen Patriotismus, sondern "BRD-Nationalismus", mindestens so pervers, aber nachhaltig veblödender als "DDR-SED-Patriotismus".
Denn der "BRD-Nationalismus" war und ist anti-deutsch und  bewußt unhistorisch. Er beruht auf Schuld, Schmach, Dankbarkeit und Gehorsamkeit den Siegern und Besatzer gegenüber, der Heiligen FDGO, der Heiligen NATO-Allianz und der unantastbaren Einfügung der BRD in die EU - mehr noch, das Aufgehen aller deutscher Restelemente als "Europäer" unter "europäischen Werten", die kategorische Negation von Heimat und Volk.
Die an sich schon widerwärtige Bezeichnung "Bundesbürger" geht über in "Europäer". Der "patriotische BRD-Bürger" ist braver Diener der "europäischen Werte", Hüter gegen deutsche Interessen, gegen "das Gespenst des Nationalismus". Das Perfide am "BRD-Patriotismus" ist die oft verwendete Bezeichnung "Deutschland" für das BRD-Gebilde, von dem so viel Übel ausgeht! Denn die  BRD ist die Pervertierung und Negation Deutschlands, so wie die EU die Pervertierung und Negation Europas ist.  
Dagegen war die SED-Ideologie, an die sowieso kaum jemand ernsthaft glaubte, ein Dreck. Unter ihr konnte Deutsches weiterexisiteren. Der BRD-Bürger ist jedoch mehrheitlich überzeugter "Bundesbürger", glaubt an den perversen "BRD-EU-Patriotismus" und wählt noch immer mehrheitlich CDU und CDU-light=Grün. Und dieser "Brainwashed Republik Deutschland" kann man auch einreden, daß Russland eine Gefahr ist, ein Angriff "auf unsere Werte und Demokratie", ein Russland das Europa bedroht und das Baltikum, oder gar Finnland anzugreifen droht, etc. 

 

06:24 | ag: Das Agoniepersonal der SPD

Das gerade vor aller Augen stattfindende Sterben der SPD schmerzt auch denjenigen, der dieser Partei, die gern für sich in Anspruch nimmt, über die längste Traditionslinie von allen zu verfügen, niemals seine Stimme gegeben hat. Sozial, die Interessen der Arbeiterschaft vertretend, die gebeutelte Verteidigerin der Weimarer Republik, ohne Rücksicht auf eigene Verluste; es handelte sich um die Partei, die am 23. März 1933 gegen das unselige Ermächtigungsgesetz gestimmt hat. Unter den Abgeordneten war Kurt Schumacher, der, schwer gezeichnet von langer KZ-Haft, die SPD nach dem Krieg wieder aufbaute. In der Bundesrepublik war sie neben der Union die zweite Volkspartei, die beiden machten den Wettbewerb um das Kanzleramt unter sich aus.

29.05.2019

SPD:

19:30 | pi: BIG schlägt SPD

19:40  et: Heftige Turbulenzen in der SPD

Kein Wunder: die sozialdemokratische Wahlstrategie basiert überall in Europa auf der Annahme, dass die muslimischen EInwanderer auf immer und ewig der Sozialdemokratiie gehören - und das trotz der Befürwortung von Homo-Ehe, LBGT Agenda und Abtreibung. Bevormundend, wie die Sozialdemokratie von ihrem Wesen her nun ist, hat sie nicht gecheckt, daß Muslime durchaus in der Lage sind, sich selbst zu vertreten. Tja, und da gibt es auch noch die Grünen, die die Jugend vertreten. Da wäre es vielleicht doch besser gewesen, vor 5 Jahren Herr Sarrazins Buch über Demographie gelesen zu haben. JJ

CDU:

19:50 | ag: AKK goes Erdogan

Nach Angaben des „Göttinger Tageblatts“ äußerte sich die CDU-Bundesvorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) am Montag am Rande von Gremiensitzungen der CDU besorgt über die Anti-CDU-Videos des Internetaktivisten „Rezo“ und weiterer YouTuber und forderte eine Regulierung. Solche Online-Äußerungen seien mit einem gedruckten Aufruf vergleichbar, nicht CDU oder SPD zu wählen. Wenn 70 Tageszeitungen dies vor einer Wahl tun würden, würde dies als „klare Meinungsmache“ eingestuft werden. Man müsse darüber reden: „Was sind Regeln aus dem analogen Bereich und welche Regeln gelten auch für den digitalen Bereich.“ In der Debatte müssten auch die „Auswirkungen auf die Demokratie“ eine Rolle spielen.

CDU: Das Imperium schlägt zurück. Macht sie eine 360 und trifft sich selbst? JJ

19:50 | AKK-Gate

19:45 | ET: Deutsche halten AKK für nicht kanzlerfähig

Mit solchen Untertanen kann man nicht seriös regieren. Wie soll eine ehrliche und engagierte Christdemokratin da die Welt verstehen! JJ

 

12:13 | pps: Hat Merkel ihre vermeintliche Nachfolgerin aufgegeben?

Merkel ist offenbar zu dem Schluss gekommen, dass ihre Nachfolgerin an der Spitze der CDU nicht die richtige für den Job ist, dass sie der Aufgabe nicht gewachsen ist. Bisher waren die meisten Beobachter davon ausgegangen, dass Merkel Kramp-Karrenbauer an die Spitze der CDU gehievt hat, um sie als Nachfolgerin zu installieren und irgendwann vor dem Ende der laufenden Amtszeit die Regierungsgeschäfte zu übergeben.

18:40 I Spiegel: "Islamischer Staat" Verwandte deutscher IS-Anhänger fordern deren Rückholung

In einem offenen Brief haben sich Verwandte deutscher Anhänger der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS), die in Nordsyrien festgehalten werden, an das Bundesinnenministerium und Innenminister Horst Seehofer (CSU) gewandt. Sie fordern darin die Bundesregierung auf, ihre Angehörige wieder nach Deutschland zurückzuholen. Der Brief liegt dem SPIEGEL vor.

Wo sind die Zeiten, als Volksdeutsche Aussiedler von Russland bis Rumänien freigekauft wurden? Als Hans-Dietrich Genscher im prallvollen Botschaftgarten der BRD in Prag, tausende "DDR-Bürger" den Weg in die BRD bahnte, Züge voller deutscher "Aslylanten" durch den DDR-Transit rollten, plagte man sich noch mit "Intergrationsproblemen", wo das Westfernsehen mit hämischer Willkommenskultur dem staunenden Ostbürger bei der Erstbesteigung eines West-Supermarktregals abfilmte, wie ein Anthropologe der 1930-er Jahre, der sich in Papua Neuguinea mit Spiegel und Glasmurmeln bei den Kopfjägern wichtig machte.
Trotz Konsumwelts-Gefälle, hatte der Ost-Flüchtling eine determinierte, 100%ige Integrationsprognose.
Spätestens seitdem Bundesrabenmutter Merkel jedoch die BRD ab 2015 zwangsglobalisierte, mit Millionen außereuropäischen "Migranten" überflutete, die BRD nicht "bunter", sondern "südländisch"-dünkler und krimineller machte, erleben wir die irrsten Schlagzeilen, so wie die obige!
Deutsche (!!!) appelieren an den "deutschen" Innenminister Seehofer, ihren IS-Clan in die gottlose BRD einzulassen, ein "refugees welcome"-System mit lebenslanger Sozialleistung zu FORDERN!
Ausgerechnet die Ex-DDR--Bürgerin Merkel überschüttet die BRD mit Millionen Außereuropäer, mit hunderten Milliarden "Begrüßungsgeld", an jene, die weder willkommen, noch jemals integrierbar und leistungswillig sein werden.
Ausgerechnet sie stellen noch "Forderungen" an die "Gastgeber" - eigentlich ein Ruf zur Abreise in die blühenden Mohn-Landschaften Afghanistans! TQM

 

11:29 | Leser-Nachschlag zur EU-Wahl

Wie sich die Bevölkerung in Deutschland verändert, kann man auch am Wahlverhalten sehen. So wie hier in Duisburg:
http://wahlergebnis.duisburg.de/Europawahl2019/05112000/html5/Europawahl_41_Wahlbezirk_Stimmbezirk_1001.html
Doch wer ist eigentlich diese BIG, die mehr als doppelt soviele Stimmen erhalten hat wie der Zweitplazierte, die SPD, und mehr als das Vierfache im Vergleich zu AfD? https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCndnis_f%C3%BCr_Innovation_und_Gerechtigkeit
Noch Fragen? Es geht voran.

12:15 | Leser-Kommentar
Gruselig. Genau so (u.a.) beschreibt Hollebeque in seinem Buch "Die Unterwerfung" die schleichende Übernahme.

09:21 | rt: Fasbender im Gespräch mit Konrad Adam: AfD ohne Zukunft?

Fasbender im Gespräch mit Konrad Adam, bis 2015 einer von drei Gründungssprechern der AfD, seither zunehmend kritisches Parteimitglied. Es geht unter anderem um die EU-Wahlen, die Chancen eines europäischen Konservatismus und der Zustand der AfD.

Kommentar des Einsenders
ein interessantes und ehliches Interview mit dem Mitgründer der AfD Konrad Adam. Die Inhalte gelten nicht nur für Deutschland, das sind universielle Aussagen die man sich einfach anhören sollte!

06:34 | ag: Klimaschutz wird Pop. Des Teufels muss das nicht sein.

Annegret Kramp Karrenbauer fühlt sich und ihre CDU nach der Europawahl als Opfer einer Kampagne von Youtubern und Netzprofis, die mit alle Medien durchdringenden Kampagnen die Union in der Endphase des Wahlkampfs in die Ecke gestellt hätten. Das fühlt sie zurecht. Genauso Recht allerdings haben die Kritiker aus der Opposition und den Medien, die ihre spontanen und deshalb unausgegorenen Vorstellungen, wie man solchen Kampagnen beikommen könnte, als anrüchig und als Gefahr für die freie Meinungsäußerung bezeichneten. Was nun?

28.05.2019

13:35 | Leser-Zuschift zum Wahlsonntag "Es gab auch Kommunalwahlen"

Nach dem Wahlsonntag dominiert überall Wahl des EU-Parlaments hinsichtlich Analysen inkl. Wundenlecken der Etablierten. Unter den EU-Skeptikern und Alternativwählern herrscht noch Ratlosigkeit, ob das „Weiter-so“ irgendwie beeinflusst worden ist. Grundsätzlich ist man sich hier aber einig, dass das EU-Parlament ohnehin quasi eine machtlose Institution ist. Insofern wird auch der Wahlerfolg der Grünen lediglich als Trend für weitere Wahlen gewertet.
Bei alldem EU-Fokus geht aber ein wichtiger Aspekt unter: Neben den EU-Wahlen fanden auch Kommunalwahlen statt. Ich lebe in Baden-Württemberg in einer Mittelstadt, die bislang klar CDU-dominiert war. Raten Sie mal, welche Fraktion nach der Gemeinderatswahl am Sonntag nun die stärkste ist? (Tipp: …fangen natürlich mit G an)
Kurze stichpunktartige Recherche in diversen anderen Kommunen und Kreisen zeigt ein ähnliches Bild!!!! Die Lokalpolitik als Pfeiler der Demokratie von unten nach oben hat also, Rezo und Greta sei Dank, ein klare Einfärbung bekommen! Für die Gemeinden dauert die Legislaturperiode übrigens 5 Jahre!! Das sollte genügen, um nach Konstanz nun querbeet den Klimanotstand nicht nur auszurufen, sondern auch mit entsprechenden Folge-Maßnahmen den Klimawandel für die Bürger schmerzvoll erfahrbar zu machen.
Dies ist das Ergebnis für den Gemeinderat in Stuttgart, wo die Bürger ja bereits mit Fahrverbot gequält werden!!!:
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/stuttgart/Gemeinderatswahl-in-Stuttgart,kommunalwahl-2019-gemeinderat-stuttgart-100.html

15:54 | Eri Wahn
Ergänzend dazu für Stuttgart besonders erschreckend: Korruption im städtischen Krankenhaus-Umfeld und bei der Stuttgarter-Straßenbahn. Mitten drin: Drei Grünenfunktionäre, einer davon immerhin ehemaliger Landes-Parteichef https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.was-wusste-die-politische-fuehrung-zwei-korruptionsfaelle-belasten-rathausspitze.27d9df7b-e00b-42a2-b799-53b8e63f51d1.html Natürlich ein Thema das von unseren nicht-investigativen-wenn-gegen-Grüne Journalisten überregional total ausgeblendet wird. Ausgerechnet der grüne Rathauschef, der jetzt quasi auch noch bestätigt wird, ist bei beiden Vereinen auch noch der Aufsichtsratschef oder hat andere „Aufsichtsfunktionen“.
Zusätzlich kommt, daß in Stuttgart ca. 18.000 Autos schon direkt vom Diesel-Fahrverbot betroffen sind (Euro-Norm 4 und schlechter) und für die Euro-Norm 5 Verbote nach Gerichtsbeschluß (Klage: DUH!) geplant werden müssen. Die AfD war die einzige Partei die offen dagegen opponiert hat. Das Ergebnis: 6,1% gegenüber 27,5% für die GrünInnen (noch nicht endgültig). Vielleicht liegt es ja doch an der Wirkung von Stickoxiden auf retardierte Wählerhirne!

18:01 | Bambusrohr zu Eri Wahn
Zum desolaten Gesamtzustand der Stuttgarter Spaß-Gesellschaft passte der gestrige Abstieg des VFB Stuttgart wunderbar ins Bild. Nicht Wenige mussten sich aufgrund der grünen Umtriebe am Tage zuvor ein Lächeln verkneifen. Erst Hamburg, nun Stuttgart...:-)

19:33 | Der Leser von 13:54 antwortet Eri Wahn und Bambusrohr
Hier geht es nicht darum, allein die Situation in Stuttgart zu beleuchten…GANZ Baden-Württemberg hat sich in den Gemeinde- und Kreisräten zu den Grünen verschoben !!! Beim SWR-Link ist eine Möglichkeit zur Ergebnisabfrage enthalten:
https://www.swr.de/swraktuell/wahl/wahl-bw/kommunalwahl-bw/Kommunalwahlen-2019-in-Baden-Wuerttemberg-Wahlergebnisse-Kommunalwahlen,ergebnisse-kommunalwahl-baden-wuerttemberg-2019-mein-ort-mit-plz-suche-100.html
Hier mal eine beliebige Stadt eingeben. Überall haben die Grünen im Schnitt 10% gewonnen und sind i.d.R. nun stärkste Fraktion…
Nicht vergessen: Auf Bundes- und Länderebene werden vielleicht Gesetze verabschiedet und Mittel zugewiesen. In den Gemeinden vor Ort wird aktiv UMGESETZT (so u.a. Baubewilligung inkl. Auflagen, Wind- und Solarparks, städtischer Verkehr, Flüchtingsaufnahme, u.v.m.)

10:17 | Willy Wimmer "Die Dämme der rechtsstaatlichen Ordnung wurden 2015 gesprengt"

Das gesamte politische System in Deutschland wird von dem Putsch der Bundeskanzlerin aus dem September 2015 bestimmt. Damit wurden die Dämme der rechtsstaatlichen Ordnung gesprengt. Seither wird die deutsche Politik von den Kräften bestimmt, die sich an die Spitze der von der Bundeskanzlerin verursachten Welle haben setzen können oder bewußt gesetzt worden sind. Das wird in den Nachwahl-Stunden geradezu manifest.

Das wird durch Vertraute der jetzigen CDU-Vorsitzenden Kramp die Verantwortung für die Niederlage der Jungen Union mit ihrem neuen Vorsitznden zugeschrieben. Das ist das eine. Das andere ist die statische Unfähigkeit der CDU/ CSU, mit der Dynamik der Veränderungswelle aus dem September 2015 mithalten zu können. Das Netz bestimmt in hohem Maße das Wahlverhalten und auf dieser Welle bleibt die Union antiquiert. Politisch-emotional wird die deutsche Politik von dem Gefühl bestimmt, das durch die Bundeskanzlerin im September 2015 freigesetzt worden ist. Die staatliche Ordnung, wie sie für den Rechtsstaat bestimmend war, wird weggeschwemmt. Das wurde deutlich, als vor wenigen Tagen an dem 24./24. Mai 1949 und das Grundgesetz erinnert wurde. Es war eine Erinnerung für diejenigen, die jenseits der Rentengrenze sich an das ehemalige Deutschland erinnern.

Heute leben wir in einem Land und einem Europa, das von einer „Greta-kratur“ und aus dem Dunkeln bestimmte Erregungswellen mit politischer Höchstwirkung bestimmt wird. Das haben die Parteien der Vergangenheit, die der Bundeskanzlerin im September 2015 nicht in den Arm gefallen sind, qua definitionem keine Chance mehr. Sie werden die ersten Opfer einer für uns alle dramatischen Erkenntnisse: Linke geben die Regierungsmacht, die auf Zeit in einem demokratischen Staat verliehen wird, nicht mehr aus der Hand.

11:39 | Leser-Kommentare
(1) Dem kann ich schwer folgen, denn "Putsch" definiert man in der Regel so: Von einer kleineren Gruppe [von Militärs] durchgeführter Umsturz[versuch] zur Übernahme der Staatsgewalt. Zudem kann 1 Person nicht das ganze politische System bzw. Rechtssytem übernehmen. Dazu braucht sie die Erlaubnis der Funktionseliten, von der mittleren Ebene bis ganz hoch. Diese "Elite" hat sich also unserer geliebten Bundeskanzlerin und Führerin untergeordnet und das in einer sogenannten Demokratie. Das erinnert vom Rahmen her schon an die jüngere Geschichte vor mehr als 70 Jahren. Es hat sich nichts geändert, das deutsche Massenbewusstsein, folgt der "Führung" überall hin, Hauptsache man kann mal wieder probieren, sich selber abzuschaffen und so öfter wie es probiert wird um größer die Wahrscheinlichkeit, das es passiert.

(2) @ (1) Bambusrohr: Egal wer wohin führt, Hauptsache man ist sich einig, wie ja auch in der Hymne besungen wird. Der Zwang zur seligen Einigkeit liegt in den Lehren des 30-jährigen Krieges begründet, dessen Auswirkungen noch heute das kollektive Gedächtnis der Deutschen beeinflussen. Lieber geht man zusammen unter als sich uneins zu sein. Das erinnert an das Bild eines salutierenden Kapitäns, der, statt sich ins Rettungsboot zu begeben, lieber auf der Brücke stehen bleibt und von Stolz übermannt mit seinem Kahn untergeht. Mehr Wahnsinn geht einfach nicht.


05:53
 | antides: Der Wahlabend im öffentlich-rechtlichen Illusionstheater

Es gibt Gelegenheiten, bei denen ich große Ausdauer zeige. Wahlabende und die Berichterstattung von der ersten Prognose bis zur letzten Hochrechnung gehören dazu. Gestern währte meine Ausdauer bis gegen 23.30 Uhr, als die erste Prognose zum Ergebnis aus Italien hereinkam. Das ist auch der letzte Informationsstand, der dem folgenden Text zugrunde liegt. Was sich im Detail noch geändert hat, sehe ich mir später an.

27.05.2019

17:53 | Eri Wahn "junge Wähler wenden sich von etablierten Parteien (inkl der Grünen) eher ab"

Ich habe mir die Zahlen der Wahl pro Altersgruppe im Detail angesehen (vgl. Deutschland im Niedergang 6:52). Neben dem, daß die Einteilung in die einzelnen Altersgruppen etwas komisch (Absicht?) gewählt wurde, kann man daraus ablesen, daß bei den 18-24 jährigen nur insgesamt 75% die bekannten Parteien gewählt haben (im Vergleich bei den über 70-jährigen waren es 95%). D.h. das Ergebnis für die Grünen mit 34% sticht zwar hervor, ist aber nur Teil der Wahrheit: Die jungen Wähler wenden sich von den etablierten, inklusive der Grünen, eher ab und gehen auch zu Kleinparteien.
Insgesamt muß man sagen „mission accomplished“: Grün-Schwarz hat jetzt auch rechnerisch eine Mehrheit und könnte (evtl. zusammen mit der inzwischen auch voll auf Mainstream gedrehten FDP) die Regierung übernehmen. Die CDU wird aus dem Wahlergebnis ablesen, daß sie noch mehr grüne Positionen übernehmen muß. Der jetzige Generalsekretär (natürlich im Leben nichts gelernt und nichts geleistet) hat sich dahingehend schon geäußert, z.B. die „Werte-Union“ ist Schuld, also Merkels interne „Gegner“!
Für Deutschland bedeutet das Ergebnis nichts Gutes. Es zeigt, daß die Spannung auf mehreren Ebenen immer mehr zu nehmen: Jung-Alt, Stadt-Land, Ost-West. Ich bin mir sicher, wenn man eine Untersuchung des Wahlverhaltens zwischen echten Arbeitnehmern und Staatsabhängingen im weiteren Sinne macht, würde auch hier eine klare Spaltung zu Tage treten. Ein solches Gebilde kann man nicht auf Dauer stabil halten und es wird uns spätestens beim nächsten großen Verteilungskampf um die Ohren fliegen. Weimar läßt grüßen, wenn auch mit anderen Mechanismen.


16:55 | sputnik: Willy Wimmer: „Frau Merkel schrottet nicht nur Deutschland, sondern auch die CDU/CSU“

Alle reden am Morgen nach der EU-Wahl über die Grünen, den erneuten Einbruch der SPD und die die doch nicht so starke AfD - mal abgesehen von Ostdeutschland. CDU-Urgestein Willy Wimmer geht im Sputnik-Interview auch mit seiner Partei hart ins Gericht. Den Wahlkampf empfand Wimmer als „gigantischste Manipulationsstrategie".

... und Europa! TB

15:11 | ps: Das ist keine Aufnahme aus der Psychiatrie, dass ist Andrea Nahles in Bremen

Tja liebe Bremer. Wollt ihr wirklich, dass diese Partei eure Stadt und euer Bundesland regiert?

Der Artikel stammt von gestern - die Bremer haben die Frage in der Wahlzelle beantwortet! TB

14:00 vl: Die CDU sitzt in der Merkel-Falle

Angela Merkel, Deutsche Umwelthilfe, Europawahl, FDP, Große Koalition, Guido Westerwelle, Kramp-Karrenbauer, Paul Ziemiak, Propaganda-Medien, Rezo, Verbandkalgerecht, Werbeprudukt, Werteunion, Wolfgang Bosbach

Der gestrige Tag hat das befürchtete Desaster der Unionsparteien klar bestätigt; mit gerade 28% erzielten sie das schlechteste Wahlergebnis aller Zeiten. Sogar die bisherige Tiefstmarke von 31 % von 1949 wurde noch unterboten.

07:45 | TQM: Die besseren Deutschen!

Die AFD schafft es bei einer Europawahl, bei der eigentlich der Unmut der Bevölkerung am größten, die Neigung zu Protest am höchsten ist, unter dem Bundestagswahlergebnis zu landen. 
In erster Linie hat der Parteivorsitzende und EU-Spizenkandidat Jörg Meuthen die Verantwortung für das miese Ergebnis zu tragen. Mangelndes Charisma, Schlingerkurs und Passivität, und Selbstgefälligkeit, ließen die Meuthen-AFD im Vergleich zu den anderen EU-skeptischen Parteien von London bis Palermo erblassen.
Sein Festhalten selbst am Wahlabend an der FPÖ des Vilimsky und Strache, gleichzeitig aber die Schuldzuweisung des Desasters am Ibiza-Video für das schlechte Gesamtergebnis, stellt einen weiteren Widerspruch seines Blindgänger-"Kurses" dar. Schuld ist dabei kein grundsätzliches, europäisches West-Ost-Gefälle, wie das Ergebnis von Le Pen und Salvini beweisen.
Der permanente Senf des Gauland und der Beatrix von Storch zeichnen zudem ein Bild der Zerstreutheit und des laienhaften, strategie-befreiten Umgangs. Abstieg der CDU, Ablöse der Merkel, Invasionsflut und entscheidende Weichenstellungen in Europa konnte die AFD nicht nützen. Auch gelingt es ihr offenbar nicht, in den Wählerteich der davonlaufenden SPD einzubrechen, da sie permanent bemüht ist die "bessere CDU/CSU" darstellen zu wollen, was die abwandernden SPD-Wähler, die nicht ideologisch links punziert sind nicht interessiert und anzieht. Die AFD ist also weder eine Alternative für CDU-CSU-Wähler, noch für den beweglichen "Sarrazin"-Flügel der SPD. 
Dafür ist aber eine gewisse West-Ost Arroganz auch innerhalb der AFD festellbar. Ausgerechnet dort, in den "Neuen Ländern" wo auch Meuthen zu den "West-Hygienikern" zählt, welche den harten Kurs eines Höcke&Co. maßregeln und schulmeistern, nimmt die AFD in einen weiteren Siegeszug den Platz 1 ein, erstarkt zu einer Volkspartei und wird zum "Problemfall" des Establishments. Nun ist dieser "Osten" der BRD gerade gut genug, als Eisbeutel auf den blauen Augen des Meuthen, Gauland und Storch. Kann es bei diesem Befund bleiben? 
Sich nur auf die besonderen, "historischen" und soziologischen Gegebenheiten der Ex-DDR zu berufen reicht bei weitem nicht um einen Gesamtbefund herzustellen.
Ja, die oft belächelten, "schmuddeligen" Ex-DDR-Büger sind die besseren Deutschen - nicht so verbrettert und re-educated wie die BRD-Bürger nach knapp 75 Jahren US-Besatzung, nicht so liberal verblödet mit Hang zu Ersatzgötzen wie "Greta" und der "EU-Religion", sondern kritisch gegenüber den politischen Institutionen und mit einem ausgeprägtem Hang zu Patriotismus. Es wird Zeit, daß der AFD-"Osten" es sich nicht mehr gefallen läßt lediglich koexistitieren zu dürfen, sondern, daß diese "Ost"-Welle die selbsgefällige AFD-Spitze ins Gebet nimmt und Gesamtverantwortung in der AFD übernimmt. Meuthen, Gauland und Storch machten die AFD zu keiner Alternative für Deutsche, sondern zu einer hausbackenen BRD-Alt-Partei. Zeit für Frische, Alternative&Frechheit! 

11:40 | dazu passend und ohne Absprache - compact-mag: Zum AfD-Ergebnis: Der Osten leuchtet, der Westen ist verloren! TB

09:45 | Riesling zur EU-Wahl
Ergebnis der EU-Wahl für Deutschland: Die grüne Kanzlerin A. Merkel hat mit ihrer grünen Politik ihre heimlich Partei, die Grünen, in Schlagnähe zur CDU/CSU gebracht.

21:04 | Leser-Kommentar zu Riesling
ich für meinen Teil glaube , daß die Grünen ihre Berechtigung als Abrißbirne für die BRD haben! Der Hauptteil der grünen Politiker hat keine Kinder. Also scheiden sie auf eigenen Wunsch aus dem GenPool aus! Viele nicht überlebensfähige Deutsche werden ihnen auf die eine oder andere Art folgen. Übrig bleiben die überlebensfähigen Deutschen mit gesunden Kindern.! Wo ist das Problem??

10:29 | Leser-Kommentare
(1) Man kann den Deutschen einfach nicht mehr helfen. Da man heute schon erahnen kann das die deutsche Passivität bzw. Naivität im Fiasko enden wird kann man dem der es sich noch leisten kann nur dazu raten sich rechtzeitig ein Exil außerhalb der Eurozone zu sychen bevor schleichende Restriktionen, Geldentwertung bzw. Bargeldverbot einem einen Strich durch die Rechnung machen. In Deutschland ist Hopfen und Malz verloren.

(2) Die Grünen bekamen bei den Erstwählern 40%. Die AfD 5%. Wenn nicht bald etwas passiert, ist Deutschland Geschichte. Die Deutschenhasser von den Grünen werden in den nächsten 20 Jahren dem Land den Todesstoß versetzen. Es muss bald Etwas Gravierendes passieren. Es geht nicht mehr anders. Schön langsam haben wir auch die Schnauze voll, dass ständig GAR NICHTS passiert. Die Zeit arbeitet gegen uns. Jede Sekunde werden die Einheimischen weniger und jede Sekunde werden unsere Kinder von den linksgrünen Lehrern verdorben. Auf will denn der „Kaiser“ noch warten?

(3) Lieber TQM, sicher hast Du mit Deiner Theorie recht. Auch mir fällt auf dass Meuthen nicht in der Lage ist, den Topf am Kochen zu halten. Dieses arrogante anbiedern mit den Etablierten geht mir gehörig auf den Keks. Auch Anfragen an die Partei (habe ich bereits gemacht) zum Thema Gold, raus aus dem Euro … wurden nicht mal zur Kenntnis genommen, geschweige denn beantwortet.
Der Ostdeutsche musste viel ertragen: Liquidation von Volksvermögen (Treuhand) und Lebensleistung (Nicht-Anerkennung von Abschlüssen) bis hin zu den Gräueltaten der Rot-Grünen mitausufernder Leiharbeit, Niedriglohn und Arbeitslosigkeit. Sachsens Tillich warb seinerzeit mit dem Niedriglohnsektor Sachsen, Ärzte weg, Lehrer weg und 2002 war ja auch noch die DM weg.
Der Wessi hat das ja in der Schärfe gar nicht erlebt. Als NOKIA in Köln über Nacht 2.000 Leute entlassen hat, war das Geschrei groß. Zwickau verlor damals über Nacht 15.000 Arbeitsplätze bei einem Sechstel der Stadtgröße. Ich will nicht nur jammern und klagen, auch wenn ich hier Seiten füllen könnte. Der Osten wird diese Wohltaten nicht vergessen, denn wir spüren .
„Die Einheit ist erst dann vollzogen, wenn der letzte Ostdeutsche aus den Grundbüchern verschwunden ist“ (Uwe Steimle) Danke Regierung, weiter so.

22:15 I Lieber Einsender, in allen Parteien ist diese BRD-Arroganz spürbar, der allwissende, aber längst DM-befreite Bundesbürger, der dem Ost-Schlucker von der LKW-Ladefläche die Bananen zuwirft. Warum fragt niemand ernsthaft nach den Ursachen, warum 75 Jahre US-Besatzung mehr deutsche DNA zerstörten, als 40 Jahre Kommunismus? Warum sinkt die BRD immer tiefer in die gesellschaftliche und politische Krise, reißt jede Wurzel Deutschlands aus? Warum liebt die West-BRD ausgerechnet  die Ost-Merkel, kann nicht genug bekommen von Abstieg, internationaler Demütigung, Deutschland-Hass und Massen-Invasion. Die West-BRD benötigt dringend die Machtergreifung von "auswärts" - nicht aus Österreich, sondern aus dem "Osten". Als erstes könnte die AFD mit gutem Beispiel vorangehen und einen Wahlgewinner aus dem Osten zum neuen Parteichef wählen! 

 

(4) Wahrscheinlich brauchen die Deutschen wirklich eine Umvolkung. Nachdem sie Adolf ins Unglück gefolgt sind, folgen Sie nun Angela ins Desaster.

(5) Ich muss es leider wieder sagen, wir bereits viele Male vorher: Deutschland ist nicht zu retten. Mehr als 76% wählen ein "Weiter so". Also wird geliefert, was bestellt wurde. Patrioten sind in Deutschland völlig fehl am Platz, denn sie sind in der krassen Minderheit. Gegen eine 3/4-Mehrheit an Ideologieeiferern (Klimahysterikern und Diversitätsbefürwortern) hilft kein Patriotismus. Auch keine ökonomischen Gründe. Ideologie lässt sich mit Fakten nicht beikommen. Und das bei einer Wahlbeteiligung von etwas über 60%.
Den verbleibenden knapp 40% ist es eh egal, wer sie ausnimmt wie eine Weihnachtsgans oder wollen aus verschiedensten Gründen keine Stimme abgeben. Hier ein schöner Artikel genau über dieses Wahlvolk:
https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/die-maer-von-den-gefaelschten-umfragen-und-wahlen-a2897062.html
Wer es sich leisten kann, sollte eine Auswanderung möglichst bald in Erwägung ziehen. Solange man noch weg darf. Wer nicht dazu gehört, sollte zumindest größere Anteile seines Vermögens im nichteuropäischen Ausland haben (was legal ist, solange man Erträge in seiner Einkommensteuererklärung angibt; gibt es keine Erträge, braucht man auch nichts angeben; noch nicht), bevor dies, wenn alle Probleme der EU schlagend werden, nicht mehr möglich ist.
Sonst wird einem, gerade in Deutschland, fast alles abgenommen werden. Wenn Deutschland noch irgendwo Weltspitze ist, dann in der Besteuerung seiner Bürger nebst Umverteilung. Der Laden ist vollkommen fertig. Nochmals: Es wird geliefert werden, was bestellt wurde. Vielleicht kommt es ja dann zu Separationstendenzen der neuen Bundesländer und somit zu einer neuen Teilung der BRD?

(6) @ (2): Werter Leser, zum einem sollten wir die Ist-Realität akzeptieren. Das deutsche Massenbewusstsein will nicht auf den Angriff reagieren. Gründe mag es manigfaltige geben. Doch schlicht gefragt, was nutzt uns das, wenn die Menschen mehr oder minder "freiwillig" diesen Weg gehen ? Wir sagten ja schon oft als Opposition, die sitzen alle im Kino und glauben sie wären nicht im Film. Und das betrifft ja nicht nur Deutschland.
Was mich zum "Kaiser" führt. Inzwischen, durch die Länge der Zeit, kann man leider die These aufstellen bzw. sich fragen, gibt es denn so eine Gruppierung Codename "Kaiser" überhaupt und wenn, hat diese die Resoursen die sogenannte "Realität" zu verändern ? Denn wir sprechen ja von der mittleren und hohen Funktions-Elite.
Wie soll das gehen, wenn kein externes Ereignis kommt, welches zum Umdenken zwingt, weil es extenziell für das eigene Überleben wird ?
Denn nur ein solcher Vorgang könnte eine massive schnelle Richtungsänderung bewirken. Wo wir bei den "Untergangsseiten" angekommen sind, die es so lange gibt, wie das Internet massentauglich geworden ist. Auf Vergangenheit gesehen, hatten wir da zwei große Punkte, das Jahr 2000 und das Jahr 2012. Die Prognosen haben sich nicht erfüllt. Was kann man davon ableiten, wir leben halt unser Dasein und machen jeder für sich das beste daraus. Wobei es ja eine nicht unbekannte Stimme im Net gibt, welche aussagt: "Ist ohnehin egal: nach heutigem Kenntnisstand wird auch die EU noch im Juni untergehen".
Was grämen sie sich werter Leser, es ist bald vollbracht.

(7) Der typische Grünenwähler, fährt SUV, reist gerne und oft, mit Flugzeug oder Schiff und führt ein hippes Leben. Grüne notieren im Westen in diesen Vierteln jetzt über 30%. In Australien hatten wir vor einigen Jahren ständig wechselnde Regierungen. Immer wenn eine Partei abgelöst wurde, hat die neue Partei ihre Politik umgesetzt. In der Praxis hat das sich dann anders angefühlt, als im Lügenwahlkampf. Dann hat der Wähler das Ruder wieder herumgerissen. Immerzu, hin und her. Bei uns ist anzunehmen dass die Verlierer CDU und SPD jetzt ihr heil suchen, in dem sie die Grünen kopieren. Noch strengere Grenzwerte, mehr grüne Energie, höhere Abgaben. Das ist natürlich das Dümmste was man machen kann.
Besser wäre es, die Grünensprüche zu entlarven und das schreckliche Leben mit dieser Politik, im Sinne einer allgemeinen Verarmung, ins Bewusstsein zu pflanzen. Statt SUV, Gogo. Urlaub auf dem Bauernhof, statt Malle. Unbezahlbare Strom- und Energiepreise. Wirtschaftliche Depression. In allen Ländern Europas, besonders bei denen, die das falsche Spiel mitmachen. Der Club MED säuft dadurch auf jeden Fall ab.

26.05.2019

15:59 | pro7: Revolte in der SPD gegen Nahles?

Der ehemalige SPD-Parteichef Martin Schulz hat nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" Vertrauten aus der Bundestagsfraktion zugesagt, bei der anstehenden Vorstandswahl in der SPD-Fraktion gegen die Vorsitzende Andrea Nahles anzutreten. Das Blatt zitierte einen namentlich nicht genannten Abgeordneten mit den Worten: "Martin verspricht ganz klar, dass er gegen Andrea antreten wird. Er hat nichts mehr zu verlieren. Seine Alternative wäre, bis zum Ende der Legislatur Hinterbänkler zu bleiben und dann in Rente zu gehen."

Kommentar des Einsenders
Unmut gehen Nahles in der SPD ist durchaus nachvollziehbar, aber Schulz? Schulz? SCHULZ? Unglaublich! zur Erinnerung: nach seinem Abgang aus dem EU-Parlament, die Aschiedsworte von Beatrix von Storch (während die Medien ihn hochgejubelt haben, hat Sie es polemisch aber pointiert auf den Punkt gebracht und der deutsche Wähler hat ihr Recht gegeben) https://www.youtube.com/watch?v=IYRWvaljpEU 
vor allem seinen "Beitrag" zum Brexit sollte man am heutigen Tage nicht vergessen!

b.com Hausjurist Dr.Dr. Schimanko
Das ist eine gute Nachricht. Schulz als Vorsitzender der SPD und der SPD-Bundestagsfraktion steigerte die Wahrscheinlichkeit für eine Wahlniederlage der SPD. Vielleicht handelte er dann verdienstlich für Deutschland, indem er die SPD aus der Regierungsverantwortung führt.
(formuliert nach Thomas Bachheimer über Christian Kern)


09:09
 | AfD-Koblenz: Alternative für Deutschland AfD - Koblenz - Ratsfraktion und Kreisverband

#Köbberling - MdL #SPD stört mit aggressivem Mob unter Beteiligung
linksextremer #Antifa Wahlkampf-Veranstaltung der #AfD in #Koblenz bis
zur Räumung durch #Polizei!
Demokratie in #Deutschland?

25.05.2019

19:52 | taz: Der Europawahlkampf trägt in Deutschland hysterische Züge

In dieser Europawahl fehlt die Freiheit, offen über die Probleme in der Europäischen Union zu sprechen. Stattdessen werden die Wähler von offizieller Seite unter moralischen Druck gesetzt, meint Gunnar Schupelius.

Im deutschen Privat-TV habe ich in einer dieser unsäglichen Jugendsendungen einen Appell für die EU-Wahl gesehen. Dabei wurde das Europa-Wissen einiger wahlberechtigter Jugendlicher abgetestet! Ergebnis: derartige Vollidioten mit Null-Wissen, dass die Tür ned zuageht. Und die alle waren wahlberechtigt. Mich haben immer die deutschen Wahlergebnisse gewundert - jetzt nicht mehr! TB

19:56 | dazu passend - welt: Junge Deutsche sorgen sich mehr ums Klima als der Rest Europas! TB


11:47
 | Sputnik: Die kontrollierte BRD: „So arbeitet die CIA in Deutschland“

US-Geheimdienste arbeiten ungeniert auf deutschem Boden und „halten Gerichte in der Bundesrepublik zum Narren“. Das sagt der ehemalige Bundesminister Andreas von Bülow (SPD) im Sputnik-Interview. Ein juristisch erfahrener Politiker erklärt die rechtlichen Grundlagen: „Es gab in der BRD schon Verurteilungen nach alliiertem Militärrecht.“
„Ich glaube nicht, dass Russland diese Rolle hat“, sagte der frühere Bundesminister Andreas von Bülow (SPD) im Sputnik-Interview auf die Frage, ob auch heute noch die Alliierten Einfluss und Kontrolle auf bundesdeutsche Staatlichkeit, Rechtsprechung und Gerichtsbarkeit ausüben.Das 1949 verabschiedete Grundgesetz resultierte laut ihm zu Beginn des Ost-West-Konflikts „aus der Angst der Seemächte England und Amerika, dass eine Art eurasische Union zwischen Westeuropa, Deutschland und Russland vom Atlantik bis zum Pazifik entstehen könnte.“ Deshalb sei die aktuelle Neue Seidenstraße Chinas auch so sehr im Visier der US-Regierung. Es sei der uralte Konflikt zwischen Landmacht und Seemacht, unter der das im Herzen Europas gelegene Deutschland seit jeher leide. Auch das deutsche Rechtswesen. Abschließend kommentierte Ex-Minister von Bülow Aussagen des Europa-Politikers Gregor Gysi (Die Linke), wonach Deutschland als Staat „nicht souverän“ sei. Gysi habe „völlig Recht. Das hat ja auch die politische Satire-Sendung ‚Die Anstalt‘ sehr schön dargestellt. Nein, wir haben nach wie vor eine Besatzung hier.“

Das wäre doch eine Super-Titelgeschichte für "Bild" und "Süddeutsche"!? Jedenfalls die wesentlichste  Begründung dafür, warum man die BRD nicht als Deutschland bezeichnen kann. TQM

24.05.2019

18:45 | schrang: Rezo - nur eine bezahlte Marionette?

Ein Video sorgt seit Tagen für riesen Diskussion in den Medien, was mittlerweile über 7,5 Millionen Aufrufe zu verzeichnen hat. Die Rede ist von „Die Zerstörung der CDU“ des YouTubers Rezo. Dieser ist besonders bei Jugendlichen sehr beliebt. Unbedarfte gehen davon aus, dass er tatsächlich der nette kleine YouTuber von nebenan ist, der im stillen Kämmerlein solch ein Video mit explosiver Sprengkraft kurz vor der EU Wahl veröffentlicht.

17:55 I Bild.de: AfD nutzte Diplomatenpässe für umstrittene Krim-Reise

Haben sich die drei AfD-Bundestagsabgeordneten, die im April zu Gast auf der von Russland illegal besetzten Krim waren, strafbar gemacht?
Die Darstellung der AfD, die Parteimitglieder sei im April „privat“ auf die von Putin besetzte Krim gefahren, wird immer unglaubwürdiger. 
Nach BILD-Informationen nutzten die AfD-Bundestagsabgeordneten ihre vom Auswärtigen Amt ausgestellten „Diplomaten-Pässe“, um visumfrei nach Russland einzureisen und von Moskau weiter auf die von Putin annektierte Krim zu fliegen.

Was für ein Unsinn! Die AFD-Abgeordneten sind mit Diplomatenpässen vielleicht am Flughafen Moskau nach Russland eingereist, können aber nicht damit auf die Krim eingereist sein, da es sich um einen Inlandsflug handelt, der keine Grenz- und Passkontrolle erfordert. Wo sich die AFD-Abgeordneten, sonst wohin ab Einreise in russisches Staatsgebiet hinbegeben ist irrelevant, da man innerhalb des gesamten Staatsgebietes der Russischen Föderation frei reisen kann. Das Revolver-Blatt "Bild" schiesst mit Lauf nach hinten! TQM

19:11 | M
"Das Revolver-Blatt "Bild" schiesst mit Lauf nach hinten!"
Wenn es doch final nur so wäre. Ich sehe diese Frischfischverpackung leider täglich mehrfach ausliegen und dümmliche Bücklinge bezahlen dafür.

10:54 | achgut: Bewiesen: Grüne lesen Achgut! must read!!!

Huhu, liebe Grüne, wir sind’s, eure Freunde von der Achse! Also, wir hatten doch letztes Jahr den Entwurf zu eurem EU-Wahlprogramm durchgeackert, alle 34.392 Wörter. Ja genau, wir waren das. Das war echt nicht wenig Arbeit. Und danach hatten wir für euch eine Menge toller Tipps aufgeschrieben, damit euer Wahlprogramm noch ein bisschen besser wird. Ihr erinnert euch? Nicht? Bruhaha, war nur Spaß. Natürlich erinnert ihr euch. Das wissen wir, weil ihr eine Menge unserer Anregungen umgesetzt habt. Und ich sag euch eins, wir waren supergerührt, als wir gemerkt haben, Grüne lesen Achgut.

07:12 I SPON: SPD-Krise Nahles wittert Schulz-Putsch

Ein vertrauliches Treffen zwischen Andrea Nahles und Martin Schulz wirft unmittelbar vor der Europawahl ein Schlaglicht auf das Ausmaß der Führungskrise in der SPD. In einem Vieraugengespräch Ende vergangener Woche konfrontierte die schwer unter Druck geratene Partei- und Fraktionschefin den ehemaligen Kanzlerkandidaten mit ihren Erkenntnissen: Sie höre, er wolle sie an der Fraktionsspitze ablösen, sagte sie nach übereinstimmenden Angaben aus Parteikreisen. 
Schulz hatte nach Angaben aus Fraktionskreisen zuvor in zahlreichen Gesprächen seine Chancen sondiert. Dabei soll er betont haben, er wolle nicht gegen Nahles antreten, sondern sich nur dann um das Amt des Fraktionsvorsitzenden bewerben, wenn Nahles den Posten abgeben sollte.

So wie vor der Regenzeit die Pfützen in der Serengeti versiegen und die wenigen Tiere mit noch etwas Fleisch an den Knochen um den letzten feuchten Schlamm kämpfen, kommt es im SPD-Sump zum Showdown um die Restpfründe - Berhard Grzimek hätte seine Freude!
Dabei wäre ein rasierter Schulz mit etwas künstlchem Haupthaar, von Optik und Statur der Nahles,  gar nicht unähnlich. Auf der Strecke um das Rennen blieben untersetzte, politische Leichtgewichte wie Heiko Maas, als "Fliegenschiss in der deutschen Geschichte".
Was in Österreich eines Ibiza-Videos bedarf um eine Führungs- und Existenzkrise in einer Regierungspartei anzurichten, schafft die SPD ganz unerotisch von den Schreibtischen und in den intriganten Fluren im Willy Brandt Hauses.  
Schulz selbst am Olymp der EU gescheitert, sieht sich als Ansage an der Parteispitze daheim. Dagegen halten könnte nur mehr der staatstragende Kevin durch eine Zwangskollektivierung der SPD mitsamt politischer Enteignung der Partei-Bonzen. Zur Abwechslung könnte diesmal Nahles in die EU entsorgt werden? Serengeti darf nicht sterben!!! Ein Lied für die SPD ist fällig! TQM

 

05:44 | pp: Grundgesetz für das Islamische Bundeskalifat Deutschland vom 23. Mai 2049

Auf Grund eines Beschlusses des Islambeauftragten bei der Bundesregierung, hat der Bundestag eine Neufassung des Grundgesetzes beschlossen. Das Grundgesetz wird hiermit gemäß Artikel 145 Absatz 3 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht

Achtung Satire! HP

23.05.2019

05:25 | pp: EUropäisches Bullshit-Bingo und Inkonsequenz im Bundestag – Peter Boehringer spricht Klartext

– CDU für Inkonsequenz im Umgang mit Griechenland
– Wegfall der Geschäftsgrundlage der GR-Kredite
– Das falsche Mantra „EUropa ist Europa“ – Das falsche Mantra „Die EU hat 70 Jahre Frieden gebracht“
– Das falsche Mantra „Das Grundgesetz fordert die EUropäische Einigung“
– Auch Herr Regling (ESM) spricht wahre Fakten aus, ohne konsequent zu sein
– EuGH: Schwerkriminelle Flüchtlinge dürfen nicht abgeschoben werden…

21.05.2019

18:26 | jouwatch: Staatsstreich in Österreich: Linke fallen über Maaßen her

Wenn die Linken einmal Blut geleckt haben, sind sie nicht mehr aufzuhalten. Nach dem mit übelsten Methoden herbeigeführten Staatsstreich in Österreich lassen es sich die deutschen Linken nicht nehmen, gleich noch über Hans-Georg Maaßen herzufallen:

Wer weiß, was die über den Herrn Maaßen vorbereitet haben oder hatten! Schliesslich war sein Abgang relativ rasch und der Grund relativ gering! TB

18:35 | Die Leseratte schießt schnell
Nächste Frage: Wer weiß, was Maaßen über die Linken vorbereitet hatte?


09:46 | pe: Martin Schulz in Scheibenhardt: „Wenn die Guten nichts tun, gewinnen die Bösen“

Mit diesem Zitat des irisch-britischen Schriftstellers, Staatsphilosophen und Politikers Edmund Burke appellierte am Sonntag der ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments, frühere SPD-Parteivorsitzende und Ex-Kanzlerkandidat Martin Schulz an alle demokratischen Kräfte und Bürger, Europa nicht den Rechtspopulisten zu überlassen.

Kommentar des Einsenders
Martin Schulz war am Sonntag in der Pfalz. Genauergesagt an der deutsch-französschen Grenze zwischen Scheibenhardt und Scheibenhard. Die Bilder sprechen eigentlich für sich alleine. Die SPD hat nicht mal 200 Stammeskrieger zusammentrommeln können um Martin zu huldigen. In diesem Sinne: "Ruft mal laut Martin"

05:33 | sf: Presse-Geheimbund: Mafiöse Strukturen im Bananen-Bundeskanzleramt

"..... Das Kanzleramt lädt eine kleine Schar ausgesuchter Journalisten mehr oder weniger regelmäßig zum konspirativen Treffen ein. Gegenstand des Treffens sind Informationen von Bundeskanzler Merkel oder ihrem Pressesprecher an die Presse, über die Stillschweigen gewahrt werden soll. Die Treffen hätten eine „überragende Bedeutung“ für die „Funktionsfähigkeit des Kanzleramts“, umfassten „erprobte Instrumente der Willensbildung und Willensvermittlung“. Dabei werde geprüft, ob „bestimmte politische Positionen medial vermittelbar sind“, darunter fallen Positionen wie z.B. der Brexit, der Umgang mit der AfD und die Flüchtlingskrise“....."

So macht man das, alternativlos! Wo kämen wir den hin, wenn jene, die schön länger gut und gerne hier zahlen, ..... aber lassen wir das. In Österreich gibt es so etwas natürlich nicht, nein, auf gar keinen Fall, Ironie off! HP

20.05.2019

10:37 | s-z: Kevin Kühnert kann sich vorstellen, die Bundeswehr abzuschaffen

Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert war in Stuttgart zu Gast und hat im Interview über die Zukunft der Bundeswehr gesprochen. Er hält es unter bestimmten Bedingungen für denkbar, sie aufzulösen.

Zuerst die Bundeswehr und dann das gesamte Land! Ganz im Sinne der Welt-Linken! TB

14:36 | Leser-Kommentar
Und G5 erledigt dann den Rest ? Leben wir in der Gnade der letzten Tage ? Ja denkbar, mein Vorschlag, unter bestimmten Bedingungen, stellen wir uns vor, schlafen zu gehen und am nächsten Morgen nicht mehr aufzuwachen. Ob das klappt bzw. wäre es ein Segen ?
"Dank der Fortschritte der Wissenschaft und des damit wachsenden Wissensstandes sind die Deutschen nunmehr in der Lage, ihren Untergang von Jahr zu Jahr exakter zu beschreiben. Es scheint, als sei dies die einzige Anteilnahme, die sie noch an ihrem Schicksal als Volk zu nehmen fähig sind. Dies natürlich nur innerhalb der ihnen von ihrer Regierung gestatteten Grenzen".
Quelle: Schwöbel, Ansichten und Einsichten. Aphorismen, 1999

05:51 | sf: Berliner Jusos – würdige Nachfolger der SA

Die SPD ist nicht nur als Partei ganz unten in der Wählergunst, sie ist auch im Hinblick auf alles, was man in einer Demokratie so braucht: Empathie, Offenheit, Respekt, Toleranz, Akzeptanz ganz unten. Besonders die Jugendorganisation der SPD bemüht sich derzeit, mit retardierten Parolen aus einer Zeit, die 80, wenn nicht mehr Jahre zurückliegt, Punkte zu machen.

19.05.2019

18:57 | sputnik: Maas verspätet sich wegen Flugzeugpanne in Bulgarien

Die stille Genugtuung, wenn auch die Infrastruktur der Pfründner untergeht! Unbezahlbar!TB

Die Leseratte
Kleine Schadenfreude am Rande: Das Maasmännchen war schon wieder von einer Flugzeugpanne betroffen. Unverständliche Panne allerdings, wo Maas stets mit seinem Mundwerk unglaublich viel Druckluft erzeugt. Hätte er doch mal eben aushelfen können.


08:54
 | MMNews: Grünes Wahlprogramm: Apokalypse Now

Alles, was sich gut anfühlt, findet man im Wahlprogramm der GRÜNEN für die Europawahl: Die Welt soll gerechter, besser, kälter werden. Bezahlen soll Deutschland - bis zur Selbstauflösung.

Lieber ein Haus im Grünen, als einen Grünen im .... ! TB

18.05.2019

17:20 | jouwatch: Beatrix von Storch: „Wenn die Fahne des Halbmondes steigt, wird die Fahne des Regenbogens brennen!“

Die Leseratte
Beatrix von Storch nimmt in gewohnt trockener und direkter Art den Antrag der Grüninnen auseinander über die Verankerung von Schwulenrechten im GG und sonstige Bevorzugungen für irgendwie sexuell verwirrte - die wirklich wichtigen Themen also, um die bevorzugte Klientel dieser Partei zu bedienen - die Hipster, Latte-Macchiato- und Mandelmilch-Linken, lt. Frau von Storch.

16:24 | MMNews: Deutscher Verfassungsschutz spricht Österreich Misstrauen aus

Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Thomas Haldenwang, sieht laut eines Zeitungsberichts offenbar erhebliche Risiken in der nachrichtendienstlichen Zusammenarbeit mit Österreich. Die "Welt am Sonntag" schreibt, Haldenwang habe sich in dieser Woche entsprechend im Parlamentarischen Kontrollgremium (PKGr) des Deutschen Bundestages geäußert. Laut des Berichts sprach Haldenwang den österreichischen Behörden zum wiederholten Male sein Misstrauen aus.

Natürlich nehmen wir seit dem Maasen-Vorfalldiesen Verein nicht mehr ernst - aber verstehen können wir's! TB

16:26 | dazu passend - MMNews: Maas kritisiert Österreichs Bundeskanzler für Koalition mit FPÖ! TB

Wr klar, dass das Zwergel jetzt - wo der Feind am Boden liegt - auch noch hintreten muß! TB

Die Leseratte
Ausgerechnet der Kleinste fühlt sich mal wieder berufen, sich in die inneren Angelegenheiten seiner Nachbarn einzumischen und nebenbei ein bisschen Hetze zu verbreiten. Vielleicht hat er aber auch einfach das Höschen voll?

17.05.2019

17:24 | MMNews: NRW: Grüner outet sich als Hund - und posiert vor Reichstag

Niclas Ehrenberg (NRW-Grüner) posiert vor Reichstag in Hundemaske und zeigt sein Prachtstück bei RTL2 in der Tittenshow "Naked Attraction".

Unabhängig davon der b.com-Filmtipp fürs Wochenende! TB

19:41 | Leser-Nachtrag
Nachtrag zum Hunde-Grünen und der Sendung bei RTL2 in der er auftreten wird. Naked Attraction auf RTL2, wenn der Hund 3 mal bellt und mit dem Schwanz wedelt
https://www.tele5.de/kalkofes-welt/best-of-clips/too-hot-for-primetime/?ve_id=1551182

19:32 | Leser-Bild-Zusendung zum Hund

Bildschirmfoto 2019 05 17 um 19.30.23

17:40 | Leser-Kommentar
Solche Spackos wollen dem Wähler die Welt erklären und irgendwie regieren. Wenn man denkt der Niveau-Limbo hat jetzt echt die unterste
Stufe erreicht, kommt nen Grüner und legt die Latte nochmal niedriger...hahaha..Latte...


15:40 | wsws: „Landesregiment Bayern“: Regierung bereitet Truppe für Inlandseinsätze vor

Mit dem Pilotprojekt eines bayerischen „Landesregiments“ schafft die Bundesregierung klammheimlich und verfassungswidrig eine bewaffnete Heimatschutztruppe. Sie knüpft damit an die Tradition militärischer Freiwilligenverbände an, die während der Weimarer Republik die Arbeiterklasse terrorisierten.

11:59 | rt: Willy Wimmer: Bundesregierung kriecht unter den Teppich, wenn es um die Beziehungen zu den USA geht

Die USA verdienen immens mit Rüstungsverkäufen an europäische Staaten und stellen sich gegen die Präsens von Waffen anderer Herkunft in der NATO. RT Deutsch sprach darüber mit Willy Wimmer, Parlamentarischer Staatssekretär a. D.. Er betont, dass angesichts der sinkenden Rüstungsausgaben Russlands die NATO-Staaten ihr Geld besser in Bildung und Infrastruktur

16.05.2019

20:23 | swp.de: FDP unterstützt Initiative: Grüne wollen sexuelle Identität ins Grundgesetz schreiben

Die Grünen wollen in den Grundgesetz-Artikel gegen Diskriminierung auch die sexuelle Identität aufnehmen. Das soll Teil eines bundesweiten „Aktionsplans für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt“ werden, heißt es in einem Antrag, den die Bundestagsfraktion verabschiedet hat. In Artikel drei des Grundgesetzes heißt es: „Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.“ Unter anderem der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) fordert, auch die sexuelle Identität aufzunehmen.

Wie wäre es einmal das Diskriminierungsverbot wegen der "politischen Anschauung" im GG auch tatsächlich durchzusetzen? Man denke an den Terror - und man kann es wirklich nicht anders bezeichnen - den viele AfD Funktionäre erleben müssen.
Und was bedeutet "Transfeindlichkeit"? Wer definiert das? Wo beginnt es, wo hört es auf? Heißt das wenn meine Meinung ist, dass solche Menschen lieber psychologisch betreut werden sollten (erst recht Kinder), bevor man bei ihnen irreversible Geschlechtsumwandlungen durchführt, bin ich dann "transfeindlich"?? Und warum will man Homosexuellen verbieten sich "therapieren" zu lassen? Wenn es freiwillig erfolgt, sollte es doch kein Problem sein? Die Grünen sind doch sonst immer für "sexuelle Selbstbestimmung"? ML

16:54 | schrang: Andreas Popp – „Deutschland das war’s!“ Ein Interview mit Sprengkraft

„Deutschland macht sich mehr und mehr zum Gespött der Welt.“ Und auf die Frage hin, gibt es überhaupt noch Hoffnung für Deutschland, antwortete er „nein, das war’s“. Es gibt für ihn nur noch eine Zeit danach und auf diese sollte man gut vorbereitet sein. Diese und anderen Aussagen, die Andreas Popp im Interview gegeben hat, sind in seiner Brisanz kaum zu überbieten.

Dazu passendes Zitat von Schopenhauer "Die Deutschen zu loben? – Dazu würde mehr Vaterlandsliebe erfordert, als man nach dem Lose, welches mir geworden, billigerweise von mir verlangen kann" TB

05:42 | vl: Fake News vom neuen Verfassungsschutzpräsidenten

Am Montag, dem 13.05. wurde im heute-journal ein Interview mit dem neuen Verfassungsschutzpräsidenten Thomas Haldenwang gesendet, das die schlimmsten Befürchtungen, die man über den Nachfolger des geschassten Hans-Georg Maaßen haben musste, bestätigte.

15.05.2019

09:42 | MdB Peter Boehringer: Peinliche Show im Bundestag: FDP reklamiert für sich den einzig wahren Liberalismus

- FDP blubbert das Mantra des „demokratischen Liberalismus“ - ausgerechnet der EU - FDP erkennt die Unrechtsstaatlichkeit der EU nicht - FDP will die Fakes des Mainstreams nicht erkennen - FDP fordert totalitäre Zensur und verkauft das als „liberal“ - FDP als „Digitalpartei“ beschimpft das freie Internet - FDP übersieht systematische Wahlbeeinflussung der EU in der Ukraine - FDP-Worthülsen zum Haushalt - FDP-nahe Naumann-Stiftung erhielt Staats-Millionen gegen die offizielle Rechtsauffassung der Altparteien

14.05.2019

19:55 | jouwatch: Wohin zieht die Bundeswehr? Eine Armee ohne Seele

Es bedarf keiner Wissenschaft, um die fehlende Präsenz und Bedeutung der deutschen Streitkräfte in der Gesellschaft zu erkennen. Die Bundeswehr ist eine unerwünschte Armee. Sie wird in der Regel mit «freundlichem Desinteresse» bedacht und von der Politik seit Jahren schon nicht mehr nur stiefmütterlich behandelt. Dafür, daß die CDU sich selbst gerne den Namen des «Anwalts der Soldaten» gibt, vollzog sich unter der Führung von CDU/CSU-Verteidigungsministern eine moralische und materielle Abwrackung der Truppe, wie sie unter Inhabern desselben Amtes mit SPD-Parteibuch wie Helmut Schmidt oder Georg Leber nicht vorstellbar gewesen wäre. Es war der Unionspolitiker Karl-Theodor zu Guttenberg, der die Wehrpflicht aussetzte und die Bundeswehr auf ihren langen und schmerzhaften Weg in Richtung international orientierter Polizeitruppe schickte. Der Sparkurs der folgenden Jahre sorgte dafür, daß die letzten Kalten Krieger zusammen mit ihrem Waffengerät in den Ruhestand und auf den Schrotthaufen verabschiedet wurden.

Die Leseratte:
Besser kann man es nicht beschreiben, inkl. der "Führung" durch Frau Ministerin. Um den Text zu ergänzen: Die Bundeswehr ist auch für die Regierung offensichtlich eine "unerwünschte Armee", die man sich nur noch hält, weil die Amis es so wollen. Verantwortung für die Soldaten will jedenfalls niemand übernehmen, nicht mal die zuständige Ministerin.

Gut für uns Österreicher! Das "deutsche Eck" in Bayern hat mir immer schon gefallen ;)
Blöd nur, dass unser Herr nicht viel besser aufgestellt ist. Der Sprit für die Panzer würd wohl nicht mal bis zur Grenze reichen..
Aber Spaß beiseite: Was mir immer besonders auffällt ist der Unterschied in der Wahrnehmung von Soldaten in den USA und in Deutschland/Österreich. In den Staaten gibt es einen enormen Respekt und Anerkennung von Seiten der Durchschnittsbevölkerung für diejenigen, die ihr Leben in den Dienst für das Land gestellt haben.
Ob die Mächtigen den Einsatz dieser mutigen Männer und Frauen missbrauchen, steht auf einen anderen Blatt. Ich finde es auf jeden Fall richtig und vor allem auch wichtig, dass man jenen, die unser Land mit ihren Leben verteidigen, auch Respekt zollt und sich dankbar erweist. Sei es nur durch ein einfaches "Danke" welches vom Herzen kommt oder was auch immer. Oder ein Tag unseren Soldaten zu Ehren. Für viele mag das befremdlich klingen, aber vor nicht allzu langer Zeit, war das auch noch hier gang und gäbe. Wer sich für die Gemeinschaft sogar mit seinem Leben einsetzt, kann wohl von dieser etwas Dankbarkeit erwarten. Ich finde es sollte wieder Teil unserer Kultur werden. ML
Der Kommentar ist jetz viel länger geworden als er sollte...aber es war mir mal wichtig gesagt zu haben.

20:41 | Die Leseratte zum grünen Kommentar über die Soldaten:
Grundsätzlich haben Sie recht, lieber ML. Nur haben sich deutsche Soldaten seit dem letzten Weltkrieg nicht mehr für ihr Vaterland die Gemeinschaft einsetzen müssen. Für den damaligen Einsatz wird ihnen nicht gedankt, sondern müssen wir uns schämen. Und heute werden "unsere" Soldaten ausschließlich für die geopolitischen und geoökonomischen Interessen der USA in aller Welt eingesetzt. Die meisten Deutschen finden das nicht gut und schon deshalb ist der Respekt gegenüber denjenigen, die sich freiwillig für die Fremdenlegion der USA melden, nicht besonders groß. Als wir noch eine Verteidigungsarmee hatten mit Wehrpflicht war das anders!

Ich pflichte Ihnen bei. Die Tatsache, dass die Soldaten für die Interessen des American Empire eingesetzt werden, macht es einen wirklich nicht leicht Anerkennung oder Dankbarkeit gegenüber diesen zu haben. Aber das wird sich hoffentlich bald ändern, wenn das amerikanische Kartenhaus einstürzt. Jedes Imperium hat ein Ablaufdatum, auch dieses. 
Nur noch eine Anmerkung: Der Grund warum ich das Wort "Gemeinschaft" öfters benutze ist der, dass ich damit versuche einen neutralen Begriff zu verwenden, denn wenn ich "Vaterland" verwende, dann werden die eher linken Leser oder auch nur "Normalos", welche über die Seite stolpern, sofort das Geschriebene in eine Schublade sortieren, ohne ernsthaft darüber nachzudenken. Denn für die Gemeinschaft einzutreten ist eben durchaus rational und moralisch. Und nichts anderes ist Nationalismus/Patriotismus: Es geht um die Gemeinschaft und zwar nicht um irgendeine sondern um die "größere Familie" - die Nation, das Vaterland. ML

18:32 | P&C D: Koalieren CDU und AfD in Sachsen?

15:30 I oe24: Direktor verschiebt Schulfest wegen Ramadan

Am 18. Mai hätte an einer Förderschule im deutschen Aschaffenburg ein Fest stattfinden sollen. Direktor Johannes Grod sagte dieses aber aus Rücksichtnahme auf muslimische Schüler (derzeit ist Ramadan) ab. Nun wird er deshalb angefeindet. 
Grod erzählt der BILD. „In diesem Jahr sollte es ein Fest sein, an dem kulinarische Genüsse aus verschiedenen Nationen im Mittelpunkt stehen. Die Eltern waren eingeladen, verschiedene Gerichte mitzubringen bzw. vorzubereiten. Von mehreren Eltern bekamen wir die Rückmeldung, dass es für sie schwierig sei, an diesem Tag zu kochen oder mitzuessen, weil sie da fasten würden.“ Deshalb entschloss man sich dazu, das Fest zu verschieben.

Die Geschichte schwelt schon ein paar Tage, dennoch ist der Schuldirektor ein leuchtender Vorreiter der der BRD-Leidkultur. Um alle beim Münchner Oktoberfest einzubinden, soll künfitg nur mehr alkoholfreies Bier serviert werden, dazu Sarah Wieners knusprige Kräuterseitlingshaxe und die getrennten Festzelte verhindern sexuelle Übergriffe bzw. menschenverachtend-sexistische Dirndl-Dekolletées! TQM

17:13 | Leser-Kommentare
(1) Und im Jahr 2032 beginnt der Ramadan am 03. Dezember. Dann muss Weihnachten entweder verschoben oder gleich abgesagt werden.

(2) Ich kann den Direktor sehr gut verstehen. Die Musels wären eh nicht gekommen und für die restlichen beiden Schüler hätte sich der Aufwand nicht gelohnt
  

08:05 SPON: Urteil in Monsanto-Prozess Bayer muss krebskrankem Paar zwei Milliarden Dollar zahlen

Der Druck auf Bayer steigt: Der Pharmakonzern hat in den USA auch den dritten wichtigen Prozess um angeblich krebserregende Produkte der Tochter Monsantoverloren. Die Geschworenenjury des zuständigen Gerichts im kalifornischen Oakland verurteilte das Unternehmen zu Schadensersatz in Höhe von insgesamt rund zwei Milliarden Dollar (umgerechnet etwa 1,78 Milliarden Euro) an die beiden Kläger. Der größte Teil davon entfällt auf sogenannten Strafschadensersatz, wofür es im deutschen Recht keine Entsprechung gibt. 
Angesichts der Niederlagen vor US-Gerichten wird die Lage für Bayer  Chart zeigen und Konzernchef Werner Baumann kritischer: Der Aktienkurs hat bereits massiv gelitten, bei der Hauptversammlung im April verpassten die Aktionäre der Bayer-Führung einen historischen Denkzettel und verweigerten Baumann die Entlastung. Der Börsenwert des Konzerns liegt mittlerweile deutlich unter den rund 63 Milliarden Dollar, die sich die Leverkusener den Monsanto-Kauf vergangenes Jahr hatten kosten lassen.

Jetzt könnten wir doch glatt eine Milchmädchenrechnung aufstellen, für alle Transatlantiker, die nicht genug Russland-Sanktionen und einseitige US-Zuwendung haben können! Frage: Bayer-Monsanto hat einen Börsenwert, der deutlich unter 63 Mrd USD liegt. Ein Paar verklagt Bayer und bekommt 1,78 Mrd. USD zugesprochen. Wieviele Paare müssen Bayer verklagen, damit sein Wert auf Null sinkt? Antwort: Derzeit knapp 35. TQM

 

06:43 | ag: Wie man die Wirtschaft erfolgreich ruiniert

Seit in der Politik die menschliche Wärme dominieren soll und Zahlen und Fakten als kalt gelten, scheint es aus der Mode gekommen zu sein, mal nachzurechnen, wenn es um politische Großtaten geht. Ist ja auch egal, solange die Steuerquellen „sprudeln“ – den brav seine Steuern zahlenden Bürger scheint es übrigens nicht weiter zu irritieren, als kalte und unmenschliche „Quelle“ zu figurieren.

13.05.2019

17:25 I BR24: Armbrust-Drama: Zwei weitere Leichen entdeckt

14:47 | Der freie Kanal: Rechtsanwalt verklagt Merkel wegen Völkermordes

Ein Rechtsanwalt hat Klage gegen Frau Merkel beim Bundesgerichtshof erhoben.

Könnte ein Schuß ins Knie werden. Kaum ein Richter würde die Dame schuldig sprechen und potetentielle Kunden könnten ihm dann Naivität in Sachen "Rechtsstaat" vorwerfen! TB

12:52 | tom-cat: Welche Überschriften werden wir morgen und übermorgen NICHT zu lesen bekommen?

1) Kanzlerin will das Wetter schützen
2) Merkel will dem Wetter Einhalt gebieten
3) Wie das Anhydrid der Kohlensäure das Wetter beeinflusst
4) Fake News über Klimaschutz verboten: ARD und ZDF machen dicht
5) Bundesminister zurück ins Klassenzimmer: Was Quartaner über Photosynthese wissen sollten

Wie üblich wird es bei Frau Merkel heissen: Vorwärts immer, rückwärts nimmer.  Ob zwischen Wuppertal und Ravensburg ein Polizist den Mut hat,
die notorische Rechtsbrecherin zu verhaften? Für 5 Minuten wäre dieser Mann berühmt ...

08:19 | welt: AfD lässt Parteiposition zum „Dexit“ im Wahl-O-Mat ändern

Seit Monaten inszenierte sich die AfD als Anti-EU-Partei. Mitte Januar sprach sich die Mehrheit der Delegierten auf dem Europa-Parteitag in Riesa dafür aus, als Ultima Ratio ins Wahlprogramm zu schreiben, dass Deutschland die Europäische Union verlässt („Dexit“), wenn sich diese in absehbarer Zeit nicht radikal verändern sollte.

Egal wie man selbst zu einem DEXIT steht. Es war beklemmend, dass sich keine Partei bisher getraut hat, eindeutig dafür einzustehen. Diese Schallmauer wurde jetzt durchbrochen! TB

05:52 | sf: Diebe des Volkes: Gregor Gysi und das Vermögen der SED

".... Insgesamt bleibt der Löwenanteil des SED-Vermögens verschwunden. Die Arbeiter- und Bauernpartei hat in den letzten Tagen der DDR und als sie sich schon PDS nannte, das Geld der Arbeiter und Bauern verschwinden lassen. In rund 160 Unternehmensbeteiligungen und über großzügige Spenden soll es verteilt worden sein. Wie viel erfolgreich versteckt wurde, das weiß niemand. 1995 als die PDS sich bereit erklärt hat, einem Gerichtsurteil zuvorzukommen und das Rest-SED-Vermögen an die Treuhand zu überweisen, waren noch 1,8 Milliarden D-Mark vorhanden."

Freundschaft! Die österreichische Schwesterpartei, KPÖ und die "Rote Fini" oder Chanel-Kommunistin genannte Rudolfine Steindling dürfte ebenfalls mitgeholfen haben, das liebe Geld in die eigenen Taschen "Sicherheit" zu bringen. HP

12.05.2019

09:54 | faz: SPD fällt auf 16 Prozent

Die SPD hat einer neuen Umfrage zufolge leicht an Zuspruch verloren, die Union hat dagegen zugelegt. Dem „Sonntagstrend“ des Meinungsforschungsinstituts Emnid für „Bild am Sonntag“ zufolge kämen die Sozialdemokraten bei einer Bundestagswahl derzeit auf 16 Prozent.

Ich bin mir bei den letzten Personal- und Inhaltsentscheidungen der ehemaligen Volkspartei nicht sicher: ist es bewußte Selbstzerstörung oder der Hang zum Extremen aus Verzweiflung? TB

11:14 | Leser-Kommentar zum grünen TB-Kommentar
Wo das Fruchtfleisch wegfault, kommt der Kern hervor.

11:31 | Leser-Kommentar
Wegen der SPD vermute ich das das der Plan ist um die CDU bei den kommenden Wahlen mit den Grünninnen als strahlende Siegerinnen aussehen zu lassen. Man hat dann einen Grund die Niederlage der SPD und die Abwanderung der Stimmen zu erklären ("Der Kevin wars, denn nur Assis, Sozis und Ossis nennen ihr Kind Kevin")
Die SPD ist seit dem Serbien EInsatz und seit Hartz IV unwählbar geworden, Das Gleiche für die CDU unter der GröKAZ Merkel. Die Linken sind die SED Nachfolger. Die GrünInnen waren noch nie von dieser Welt und die FDP das Fähnlein im Wind.
Fazit: Die Stimme nicht abgeben und nicht in der Urne begraben sondern die Stimme behalten.

 

08:55 | ifrs: Das Spiel der Könige wird mit Menschen durchgeführt, solange die Menschen die Figuren verkörpern

Wenn nichtrechtsfähige Vereine gemäß PartG § 37 zum Zwecke von straffreien kriminellen Handlungen gemäß § 129 StGB erlaubt sind, dann sollte schnellstens jeder ehrenhafte Mensch einen nichtrechtsfähigen Verein gründen, oder einem Verein beitreten, der ausdrücklich die NICHTBEGEHUNG von Straftaten zum Vereinszweck hat.

Ein Leser hat uns diesen Artikel in Ergänzung zum "Die CDU muß reformeirt werden"-Artikel von gestern Abend! TB

Kommentar des Einsenders
(ALLE) Parteien sind
- Private
- nicht rechtsfähige Vereine, die per Gesetz von
- jeglicher Haftung befreit sind
Da gibt es nichts zu reformieren ! Restmülltonne auf : SPAFCDNPFREIGRÜ (alles von) A bis Z rein - Restmülltonne zu !

09:03 | Leser-Kommentar zum "Schwellenland" von gestern
Ich fasse es einmal zusammen: osteuropäische Banden verlagern ihr Einsatzgebiet , in deutschen Wohnungen ist kaum noch Brauchbares zu holen. Afrikanische Neusiedler fühlen sich betrogen, sie glauben oft nicht in Berlin zu sein. Sie wollen in die Hauptstadt des reichen Landes !
Das ist unter Flüchtlingen ein weitverbreitetes Gerücht, daß man sie nicht in das echte Deutschland lässt.

11.05.2019

20:10 | faz: „Die CDU muss von innen reformiert werden“

Der frühere Verfassungsschutzchef fordert einen Kurswechsel in der CDU und beklagt „grundlegende Schwierigkeiten“ in Deutschland. Wer in Berlin lande, frage sich, „ob er nicht in einem Schwellenland angekommen ist“.

Schwellenland ist noch ein Kompliment! Ich sitze gerade am TXL (wie 8 - 10 mal im jahr) und man kommt sich vor wie auf einem afrikanischen Provinzflughafen. Dünne Containerwände, Stiegensteigen ohne Ende (wenn man C60 - C89 abfliegen muß)! Kann mir nicht vorstellen, wie ältere Reisende samt Gepäck damit jemals klar kommen sollen. Das einzige Standl, wo man was G'scheites zu Essen bekommt, ist eine Augstiner-Bräu-Depandance mit freundlichem türkischem Personal, jede Werkshalle der deutschen Automotives (aber die gibt's ja auch nicht mehr lange) hat mehr Charme als dieser Airport. TB

Kommentar der Einsenderin
Maaßen ist eine angenehm sachliche und rechtstaatlich verankerte Stimme (geworden), von denen es leider viel zu wenige gibt. Er kann es sich vermutlich leisten, seine Stimme zu erheben, denn er sollte die ‚wunden Punkte‘ eines jeden unserer Polit-Darsteller kennen, die uns auftragsgemäß in den Abgrund führen!
Seine Aussage ‚Deutschland ein Schwellenland‘ kann ich nur bestätigen. Meine Jugend arbeitet (leider) in Berlin und hatte kürzlich Freunde aus Irland zu Besuch (ein Ire mit seiner russischen Freundin, beide Akademiker). Man berichtete mir, dass diese ständig Fotos mit entsetzten Kommentaren über die Zustände in Berlin an ihre Familie/Freunde nach Dublin schickten!


10:33
 | contra-mag: Seehofer über Merkel: „Sie ist die Beste“

Nach seinem jahrelangen Zerwürfnis mit Angela Merkel in der Flüchtlingskrise hat Bundesinnenminister Horst Seehofer die Kanzlerin als eine einzigartig kompetente Politikerin bezeichnet und auch mit ihrem umstrittenen Satz „Wir schaffen das“ seinen Frieden gemacht.

Der Gute hat wohl den Beipacktext nicht gelesen: das Annehmen von Staatssalären und -privilegien kann das Urteilsvermögen stark eintrüben! TB

10.05.2019

05:58 | et: Fraktionsübergreifender Widerstand gegen Spahns Organ-„Spende“-Lösung

Wer nicht ausdrücklich sagt, dass er seine Organe nicht Spenden will, soll automatisch Spender werden, ob er davon weiß oder auch nicht, so die vom derzeitigen Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) favorisierte Lösung.

06:42 I TQM dazu: In Österreich völlig undenkbar. Alleine entlang der südsteirischen Weinstrasse, scheiden unfreiwillige Leber-Spender aus. 

13:56 | Die Steirer haben genügend andere Organe die wir den Wienern nach unserem Ableben gerne überlassen. Nur müsst Ihr halt nach Erhalt neu gehen lernen! TB

14:02 I TQM ist bestürzt: Über 7 Stunden mußten wir auf eine steirische Protestnote warten! Wie wir vermuten müssen, lassen sich die Steirer bei jeder Leberknödelsuppe den Organspender-Ausweis vom Wirt abstempeln!

14:08 | Im Gegensatz zu den Wienern haben die Steirer halt was zu sagen und müssen Vorträge halten. Die verspätete Reaktion ist meiner Rückreise von Lindau nach Wien geschuldet aber nicht, dass ich etwa sprachlos ober der Freichheiten meienr Redakteure wäre! Und über die Leberknödelsuppe reden wir einmal in einme steirisschen Landgasthaus bei einme Teller Beischl! TB

14:15 I TQM: Das über Marlboro-gesmokte, kernölfarbene, steirische Beuschl wird auch nicht gespendet! Nichts bekommt man von der sierigen Landbevölkerung, nicht einmal ihr Beuscherl! 

17:20 | Leser-Kommentare
(1) Ich hätte da eine Bitte: Könntet ihr in lux Austria bei Organspendern nicht ein "paar" Gehirne für unsere Grünen in D spenden? Die Gehirne können ruhig ein wenig gebraucht sein, dass wäre durchaus eine Aufwertung für den Empfänger! Danke sehr.

(2) Beuschel, manchmal auch Peuschel, sind die oberen Eingeweide eines geschlachteten Tieres,

auch von Fischen. Wikipedia
Igittigittigitt... wer isst den sowas?

Freie Menschen mit Stil und Geschmack die sich auf die herkunft der regionalen Produkte verlassen können. TB


17:27 | H. Lohse zum Fachkräftemangel von gestern

H. Lohse erlebt Afrika
Denk ich an Deutschland in der Nacht.....ja der Fachkräfte Mangel zeigt sich bis in die lokalen Zustellungsbezirke Westfalen's. Da kommen die monatlichen Telefonrechnung postalisch nicht an, nur noch Mahnungen, -da erreichen uns regelmäßig Mahnungen und die Rechnungen dazu kommen erst Tage später, wenn überhaupt an. Die DHL rekrutiert sich zunehmend aus afrikanischem Bodenpersonal, -ganz nett, nur Mann muss sie auch verstehen.....und Sie uns auch. Hier infiltriert sich der tägliche Wahnsinn mit seinen Anglizismen zusehends in die Hirnwindungen bei denjenigen, welche schon länger hier einwohnen. Verzweiflung und Gleichgültigkeit bahnen sich als Ausdruck gezielter Demontage von geordneten Strukturen ihren Weg. Als Highlight der Woche steht eine Ersatzteilbestellung bei einen über IHBÄH registrierten Verkäufer mit Migrationshintergrund Pate. Aus niedrigen Beweggründen fehlte bei Empfänger ein Buchstabe im Zunamen, -dies ist im Allgemeinen nicht weiter tragisch wenn die anderen Daten stimmen. Zu einem Problem wurde es durch einem sehr netten, aber der Muttersprache nicht kundigen Zusteller aus Afrika, -dieser hat den Empfänger als "Unbekannt" eingestuft und die Ware zurück an den Absender geschickt. Der Absender, ebenfalls nicht deutschen Ursprungs und der Sprache nicht wirklich mächtig wurde von H.Lohse in deutscher Gründlichkeit ausfindig gemacht und gebeten das bestellte und bereits bezahlte Ersatzteil nochmals zuzusenden. Der geneigte b.com Leser mag sich da so seine Gedanken zu machen...

Sehr geehrter Hr.Dr. Lohse,
ihr Paket ist raus. auf folgende anschrift ......hoffe das an kommt . Gleichzeitig Hoffe ich von ihnen auf ein gute Bewertung !! die Versand kosten überlasse ich ihnen,das war nicht unser schuld ich. ihr stelle werde mich bei DHL Beschwerden in.
Mit freundlichen Grüßen
illit ibüyüki
Ähnlichkeiten mit Namen oder Personen wurden aus Datenschutz Gründen geändert und sind rein zufällig. Ein Schelm, wer auf Besserung hofft....

 

09.05.2019

18:36 | pi-news: Curio: Deutschlands gefährlichster Fachkräftemangel ist der in der Regierung

Der gefährlichste Fachkräftemangel, den wir in Deutschland haben, ist der in der Regierung.“ Curio rattert mit der unbarmherzigen Peitsche der erbarmungslosen Wahrheit durch den Bundestag – Prädikat: Besonders wertvoll!! Und die Altparteien heulen auf wie ertappte Enkeltrickdiebe bei der schonungslosen Aufarbeitung ihre „Missetaten“. Wort für Wort, Satz für Satz, Lüge für Lüge. Die Aufdeckung der harte Realität muss grausam sein für die versammelten Realitätsverweigerer der schwarzbunten Migrationsparteien.

13:06 | jouwatch: Postchef macht mit beim AfD-Bashing – werden Mitarbeiter bedroht?

Sicherlich gibt es mehrere Millionen Postkunden in Deutschland, die der AfD zugeneigt sind. Diesen Kunden hat die Deutsche Post gerade den Stinkefinger gezeigt: Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Post,Bonn (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Post, Frank Appel, warnt vor der Europawahl eindringlich vor europafeindlichen und populistischen Parteien.

08:14 | df: Thüringens Ministerpräsident für neue Nationalhymne

Er singe zwar die dritte Strophe des Deutschlandlieds mit, könne aber das Bild von Naziaufmärschen zwischen 1933 und 1945 nicht ausblenden, sagte der Linken-Politiker der „Rheinischen Post“. Viele Ostdeutsche singen die Hymne nicht mit, führte Ramelow aus. Er plädiere für einen neuen Text, der so eingängig sei, dass sich alle damit identifizieren könnten. Leider habe dieser Wunsch bisher immer nur für Empörung gesorgt.

Und ich werde die schrecklichenBilder in meinem Kopf nicht los, wenn ich die Worte "weder Ochs noch Esel" höre! TB

08:39 | Leser-Kommentare
(1) Linkssozialistische Geisteskrankheit als deutliches Symptom eines nahenden Untergangs...
Ich bin schon sehr gespannt, wie sich zum System-Finale dann Goebbels geisteskranke Sportpalastrede "Wollt ihr den totalen Krieg" auf links drehen und spiegeln lässt und natürlich, wer sie halten wird...

(2) Und ich bekomme diese Bilder nicht aus dem Kopf vom schönsten Tag im Leben des kleinen Bodo:
https://youtu.be/QMRGNmaGVII Man beachte den Blick seines Personenschützers 😂 LG aus Dunkeldeutschland

08.05.2019

19:27 | Welt: Union erteilt weiteren Steuersenkungen eine klare Absage

Der Chefhaushälter der CDU/CSU-Fraktion Rehberg hält weitere Entlastungen der Steuerzahler nicht für möglich – und stellt sich damit gegen Forderungen der Wirtschaft. Auch einem sozialen Großprojekt der SPD erteilte er eine deutliche Absage.

12:21 | MMNews: Nobel-Restaurant will AfD-Spitze nicht bewirten

Im bunten Berlin wird es immer schwieriger für AfD Mitglieder, einen Tisch in einem Restaurant zu finden. Das Nobel-Restaurant Bocca di Bacco verweigerte die Reservierung für Parteichef Meuthen & Co.

Natürlich soll es jedem Unternehmer selbst überlassen sein, mit wem er Geschäfte macht und mit wem nicht. Aber eine Gruppe pauschal wegen ihrer Meinung auszuschließen, das ist Faschismus. Bin schon neugierig welche Zeichen/Armbinden die Politker und Wähler der AfD in Kürze tragen müssen! TB

Kommentar des Einsenders
Als normaler Bürger bin ich wieder mal sehr angetan, die AfD Spitze kämpft für unsere "Rechte" aus Nobel-Restaurant und darf es nicht. Denn wir wissen ja alle, Geld wächst auf den Bäumen, man braucht es nur pflücken.Frei nach, "Sherwood Forest" auf den Zeitgeist geupdatet, gehoben und angepasst ?

12:38 | Maiglöckchen
wäre ick Berlina, würde ick einen Boykott der Nobelabsteige ins Leben rufen. Mal abwarten, wie lange die Nobelabsteige durchhält ohne wahre Demokraten?

Freuen Sie sich nicht zu früh, Maiglöckchen. Zu viele parasitäre Politicos treiben sich in der Bundeshauptstadt herum, die die Zeit und Diäten loswerden müssen! TB

07.05.2019

15:20 | sputnik: „Schlimmer geht es nicht“: Adidas-Chef wirft Merkel Untätigkeit vor

Der CEO des deutschen Sportartikelherstellers Adidas AG, Kaspar Rorsted, hat gegenüber der Zeitung „Welt am Sonntag“ Versäumnisse der Regierung der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Digitalisierung scharf kritisiert.

Die Leseratte
Es scheint sich zumindest medial ein Aufstand der Industrie gegen Angela Merkel zu entwickeln. Das Problem ist, dass kein Schwergewicht in Sachen kompetenter Wirtschaftspolitik in Sicht ist. Weder Herr Habeck noch Frau Nahles werden etwas FÜR die wirtschaftliche Zukunft Deutschlands tun (wollen), ganz im Gegenteil!

05:56 | danisch: Danke …

Guckt Euch mal diesen Edeka-Spot an:

Dauert nur 1:18, aber es reicht vollauf, nach dem ersten Drittel gleich zum Ende zu gehen. Und jetzt Frage an Radio Eriwan: Was wäre, wenn die Rollen in diesem Spot vertauscht wären? Genau: Ausnahmezustand, die Edeka-Chefetage müsste umgehend den Hut nehmen....... HP

08:55 | Leser-Kommentare
(1) Männer, behaltet euren Humor. Ich empfinde diesen Werbespot als äußerst gelungen. Klar wird die Wirklichkeit überzeichnet dargestellt. Die Werbung erfüllt damit umso mehr genau jenen Effekt, den sie haben soll: Aufmerksamkeit erregen. Zu mehr wurde sie nicht geschaffen.
Ich habe zuhause gerade ein bis zwei kleine Hosenscheisser, bei denen ich froh bin, wenn ich das Chaos wenigstens halbwegs beherrschen kann. Ich darf also durchaus mitreden, während viele, die beispielsweise gegen die Islamisierung agitieren, nicht einmal Kinder vorweisen können. Eine Bemerkung meinerseits hierzu erübrigt sich.
Also, nochmal: Besteht/Bestünde das männliche Prinzip nicht insbesondere darin, stabil zu sein, wegstecken zu können, auszuhalten? Was soll/kann uns dieser witzige Spot an?! Seid doch nicht so zart besaitet, es kommt womöglich noch bedeutend dicker ...
Meine Frau, welche seit drei Jahren zuhause auf die Kinder schaut, ist TATSÄCHLICH begabter, wenn es um die Kinderbetreuung geht. Mir geht da gleichmal alles auf den Geist, bei aller Liebe. Was nicht bedeutet, dass ich nicht mithelfe, wo geht!
Aber bitte: Lacht, solange ihr keine Gründe habt zu weinen.

(2) Ich muss feststellen, dass es dämlichere Werbeagenturen gibt. Allerdings, umgekehrt hätte es einen handfesten Skandal gegeben. Schade, ich finde hysterische Weiber mit Doppelnamen und ohne Abschluß recht unterhaltsam (wenn sie in keinem Plenarsaal sitzen). Ein Baumarkt käme mir in den Sinn. Frau mit Doppelnamen und ohne Abschluß und Bild an die Wand, Frau mit Doppelnamen und ohne Abschluß und Zaunbau, Frau mit Doppelnamen und ohne Abschluß und Pflasterlegen... Es gibt viel zu tun, stellen wir uns noch blöder. Vorsicht, dunkler Humor mit Sarkasmus abgeschmeckt und voller Klischees! ;-)

(3) Monaco: ich denke am Wochenende besuche ich mit meinem Enkerl einen Edeka......aus der Gurkenglaspyramide ziehen wir dann 2 der untersten heraus......was für ein Spaß......und verweise auf den Spot....´ihr wisst es ja, ich bin ein Depp und der kleine, ist mein Schüler´......

(4) Edeka selber meint zu diesem Spot auf YT: "Zeit, dem wichtigsten Menschen der Welt „Danke“ zu sagen. Wer das ist? Sieh selbst".
Der Spot selber zielt wohl darauf ab, den "Muttertag" zu definieren. Der wichtigste Mensch ist deshalb "weiblich" Das ist absolut diskriminierend gegenüber allen anderen Menschen, wie z.B. Gender bzw. 53 andere Geschlechter. Selbst die Ur-Einteilung Mann/Frau wird hier gespalten, da keine Gleichheit der Geschlechter vorhanden ist und der weibliche Teil der beiden Geschlechter als "am wichtigsten" bezeichnet wird.
Das ist ohne Zweifel ein massiver Angriff auf unser Gesellschaftssystem und natürlich auf das Grundgesetz. In Zeiten der Gleichheit, mache ich folgenden Vorschlag, wir legen Mutter und Vatertag an einem Tag, somit ist dem Gleichheitsprinzip genüge geleistet. Zudem ist der Muttertag, in heutigen Zeiten altbacken und spiegelt die Gesellschaft in ihrer multikulturellen Form, wie wir sie heutzutage haben, nicht mehr ab. https://www.helles-koepfchen.de/geschichte_des_muttertags.html Es besteht dringender Handlungsbedarf auf allen politischen und gesellschaftlichen Ebenen um diesen Tag, dem akuellen Gegebenheiten anzupassen. Oder anders ausgedrückt der Muttertag ist ohne Zweifel, in keiner Weise mehr korrekt und bremst den Weg zu "wir sind alle gleich".

(5)  Ja, wenn die Rollen vertauscht wären, gäbe es wohl Geschrei.
Auf der anderen Seite gibt es aber auch prominente Frauen, die diese verbiesterten Kampfemanzen mit Doppelnamen gehörig auf die Schippe nehmen.
So wie etwa Anke Engelke. Sie stellte in einem Ihrer Sketche eine solche Kampfemanze mit strenger Frisur (Dudd/Knoten) und spießigem Kostüm dar und wetterte dabei gefühlskalt über alles mögliche.
Dann wurde Ihr Doppelname unten im Bild eingeblendet: Frau Dr. Cordula Dröge-Funz.
Seit dem muss ich bei solchen Gestalten schon lachen, bevor die überhaupt was gesagt haben. Also, bleibt cool. Keifende Weiber halt.

(6) Gratulation an EDEKA, Ziel erreicht, alle reden drüber! Da ist ein kollabierender Gurkenglasturm auch ein Erfolg :-

06.05.2019

14:12 | welt: Kühnert-Debatte schadet der SPD – Partei nur noch bei 15 Prozent

Seit knapp einer Woche diskutiert Deutschland kontrovers über die Kollektivierungsthesen des Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert. Diese Debatte scheint der SPD nicht unbedingt geholfen zu haben. Denn im aktuellen RTL/n-tv-Trendbarometer von Forsa verlieren die Sozialdemokraten zwei Prozentpunkte gegenüber der Vorwoche und kommen nur noch auf 15 Prozent.

Gottseidank! Ich hab schon befürchtet, die deutschen Wähler wären sogar gegen einen solchen Wahnsinn immun! Obwohl ich die Hoffnung schon aufgegeben hatte, aber in diesem Falle, könnte die Demokratie "es" richten! TB

15:38 | H. Lohse
Man muss Schlafmichel nur an der Achillesferse treffen, dann erwacht er sofort.
Fressen, Sex & Saufen, -ach ja und Auto. AFD Wahlplakate über Dieselauto's an Tankstellen platziert, ein intelligenter Schachzug !

16:20 | Eri Wahn
Ich habe eher so das Gefühl, daß hier ein perfider Plan abläuft, der zum Ziel hat, eine schwarz/grüne Regierung zu ermöglichen. Wenn man den Umfragen trauen darf, steigen die Zahlen der Grün*innen (+11%Pkt seit BW-Wahl) wesentlich stärker an, als die der Sozialisten fallen (-5%Pkt seit BW-Wahl). Ich gehe davon aus, daß fast alle, die sich von der SPD abwenden bei den Grünen landen; der Rest wird durch den Medienhype generiert. Damit hätte Schwarz/Grün schon praktisch die Mehrheit mit 49%. Mich würde nicht wundern, wenn wir bald Neuwahlen mit diesem, noch leicht nach oben korrigierten Ergebnis sehen würden.
Die Europawahl könnte der Test sein, ob die Richtung stimmt – den Rest kann man sich ja dann noch „zurechtwählen lassen“. Wie ich darauf komme: Kevin K. aus B. fordert die Verstaatlichung der Unternehmen und alle Welt regt sich auf. Robert Humbug darf aber über den betreuten Konsumenten fabulieren, bei dem der Staat die „Verantwortung dafür trägt, was moralisch richtige Kaufentscheidungen sind“. Hier wird eigentlich nur die andere Seite der Wirtschaftsteilnehmer „verstaatlicht“. Die Auswirkungen für die Freiheit des Einzelnen sind praktisch die Gleichen. Das Thema war aber nur ein Sturm im Wasserglas …

18:48 | Die Leseratte
Die Vermutungen von Eriwahn gehen schon in die richtige Richtung, auch die Überlegungen von Riesling auf Landwirtschaft bzgl. Organspende. Denn im Grunde läuft das schon alles im Hintergrund! Während der kleine Kevin seiner Partei schaden darf durch Verbreiten seiner Vision der Überführung Deutschlands in die dritte Diktatur in 100 Jahren macht die CDU im Hintergrund bereits Nägel mit Köpfen. Da geht es nicht mehr um die Verstaatlichung von Sachwerten wie Industrie oder Wohnungen, da geht es mittlerweile direkt ans Eingemachte, an UNS! Sie verstaatlichen UNSERE Körper! Unser einziger wirklicher Besitz, das Wichtigste was wir haben, wird enteignet!
https://www.welt.de/politik/deutschland/article193006081/CSU-fordert-verpflichtendes-Deutschland-Praktikum-fuer-junge-Menschen.html

05.05.2019

16:45 | ET: Axel Retz: Es wird zum Halali auf die deutsche Wirtschaft geblasen

Die Blockparteien scheinen zu wetteifern, wer das Meiste der deutschen Wirtschaft zur Strecke bringt. Das geht umso schneller, je mehr die Kevins und Roberts die Altparteien indoktrinieren und je stärker die Abwanderung Hochqualifizierter durch die Zuwanderung Unqualifizierter überkompensiert wird, ohne dass die Politik aufzuwachen bereit ist.

Hier geht es nicht um einen Angriff auf die Wirtschaft im Allgemeinen, sondern nur um eine Unterjochung der kleineren und mittleren Unternehmen unter das Joch der internationalen Großunternehmen. Die neue Energiewirtschaft spielt hier natürlich auch eine Rolle. IV

18:30 | Maiglöckchen
es geht einzig und allein darum, den deutschen Klein- und Mittelstand zu plätten! Warum? Der deutsche Klein- und Mittelstand ist weltweit nahezu einzigartig, hoch innovativ, viele dieser Unternehmen sind global player und Weltmarktführer, eine herbe Konkurrenz für die Großunternehmen und Multis. Warum? Weil Großunternehmen nicht innovativ sind. Das Management ist faul, dumm, narzisstisch, demotivierend, innovationsfeindich, risikophob, was soll denn da raus kommen, aus dieser Gülle? Also müssen die Konkurrenten weg!
Ziel: Oligopolisierung auf niedrigstem Niveau mit "silent green" und "silent yellow" zum Nutzen und Schutz der Narzissten - der Konsument soll Scheiße fressen, Hauptsache er füllt mit seinem Konsum die Säckel der Narzissten.

18:31 | M
Ich lasse mich auch impfen. Gegen Spahn, Nahles... (Ende offen)

 

11:59 | ET: SPD-Bilanz: 217 Millionen Euro Vermögen – 0 Euro aus gewerblicher Tätigkeit trotz hunderter Firmenbeteiligungen

Der Bundestag veröffentlichte am 29. Mai 2018 die Rechenschaftsberichte der Parteien für das Jahr 2016 (Link). Die Rechenschaftsberichte kommen stets Ende Mai heraus. Hier zuerst ein Blick in die Bilanzen der SPD, die anderen Parteien werden folgen.

Gesellschaftspolitisch hat der Sozialismus (die Umverteilung) noch überall versagt, wo er eingesetzt wurde. Für die Organisatoren, Ideologen und Aparatschicks jedoch hat diese Umverteilung stets bestens funktioniert - diese Zahlen beweisen es! TB

11:57 | ts: Hausverbot für AfD: Das sozialdemokratische „Fairplay“

In seinem Statement feuerte der SPDler Dieter Reiter sämtliche Floskeln und Vorwürfe gegen die AfD ab, die derzeit gängig sind. Die Rede ist beispielsweise von „Veranstaltungen, die Rassismus und Antisemitismus schüren“. Selbstverständlich greife die AfD laut Reiter auch die Grundwerte der liberalen Gesellschaft an, die Weltoffenheit Münchens empfindet er als bedroht.

11:59 | dazu passend - ts: Bremer AfD-Politikerin beim Plakatieren attackiert und verletzt! TB

04.05.2019

13:03 | rt: US-Botschafter Grenell: "Deutschland muss kapieren, dass es so nicht weitergehen kann"

Und wieder Richard Grenell: Der US-amerikanische Botschafter in Berlin hat Deutschland aufgefordert, seine Rüstungsausgaben zu erhöhen. Deutschland müsse "endlich kapieren", dass die "netten Amis" nicht ewig für die Verteidigung des Landes einstehen könnten.

Uschi hat halt "nur" die Beraterausgaben erhöht! Immerhin ein Anfang!, den der oberste Einflüsterer halt nicht verstehen will TB

13:37 | Maiglöckchen "echt griminell"
na dann, ami go home, sag leise Servus, mach Ramstein dicht, nimm deinen Schrott und Müll mit nach Hause und verpiss dich - that´s what you need and we want!

16:18 | Nukleus
Immer dieses Gejammere wegen den Rüstungsausgaben. Schaut man sich die Zahlen einmal an, dann liegt die BRD mit rund 12 Milliarden hinter Russland zurück (49 zu 61 Mrd.) . Schauen wir uns an was Russland auf die Beine gestellt hat in den letzten Jahren an kompletten Neuentwicklungen, Modernisierung und was es für ein Gebiet zu schützen hat, dann kann es nicht am Geld liegen, sondern wie das Geld verteilt wird. Wie alles in diesem fürchterlichen System, ist es bürokratisch aufgebläht und verschlingt so einen Großteil der Ressourcen. Die Bundeswehr ist ein Bereicherungsladen für gewisse Kreise geworden und die werden alles daran setzen, dass dies noch lange so weiter geht.

03.05.2019

17:27 | got: Kanzlerin in Afrika - was macht sie da ?

Schon wieder ist Merkel in Afrika - kommt mir irgendwie ziemlich oft vor. Senegal, Ghana und Nigeria waren doch erst im August dran ? Jetzt stehen Mali, Burkina Faso und Niger auf dem Programm und erst im Februar waren die Präsidenten von Mali und Burkina Faso in Berlin - was sind das für neue dicke Freunde ?

Vielleicht bespricht sie dort nur den Rohstoff-Import aus der Region! Rohstoff Mensch (Flüchtling)! TB

18:33 | Leser-Ergänzung
Geopolitisch zeigen sich Unterschiede. Im Grunde nicht nur kontinentale, sondern Planetare. Merkel zeigt Erbarmen in Afrika. Deutschland will helfen. Sicherheit, Geld, und Übernahme von notleidenden Flüchtlingen.
https://www.dailysabah.com/deutsch/politik/2019/05/03/merkel-sagt-niger-hilfe-im-kampf-gegen-instabilitaet-zu
Trump macht das Gegenteil.
http://zuerst.de/2019/05/03/ob-mit-oder-ohne-grenzmauer-trump-verschaerft-asylpolitik-weiter/

 

05:48 | pp: NRW im Ausnahmezustand: Ist die Duisburger Polizei von „Identitären“ unterwandert?

Nachdem ein der Antifa nahestehender Twitteraccount behauptet hatte, dass die Duisburger Polizei „von Nazis durchzogen“ sei, erfolgte heute eine Großrazzia in der Polizeikaserne von Duisburg.

02.05.2019

07:35 I SPON: Juso-Chef löst mit Aussagen heftige Kritik aus

Kevin Kühnert hat der Wochenzeitung "Die Zeit" ein Interview gegeben, der Juso-Chef sagte dabei unter anderem, dass er auf demokratischem Wege große Firmen kollektivieren möchte, als konkretes Beispiel nannte er BMW: Ohne Kollektivierung sei "eine Überwindung des Kapitalismus nicht denkbar".
Kühnert will eigenen Angaben zufolge auch den Besitz von Immobilien in Deutschland beschränken. Es sei kein "legitimes Geschäftsmodell", mit dem Wohnraum anderer Menschen seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, sagte der 29-Jährige. "Konsequent zu Ende gedacht, sollte jeder maximal den Wohnraum besitzen, in dem er selbst wohnt." Noch besser seien genossenschaftliche Lösungen, im Optimalfall gebe es überhaupt keine privaten Vermietungen mehr.

Kevin, an sich schon ein Befund aus dem Rande der Gesellschaft, schafft es immerhin in die Schlagzeilen. Wenn Söder hinkünftig im fetten BMW vorfährt, dann weiß er unter Kanzler Kevin, was eine echte Staatskarosse ist!
Dank Kevin wird die BRD endlich vom Konsum-Joch befreit. Nur die höchste Funktionärskaste der BRD wird dann in großzügigen 3-Zimmerbungalows rund um den Staatsflughafen "BER" in "Neu-Wandlitz" angesiedelt. Es könnte alles so schön sein! TQM

 

05:37 | et: Wie die Zahl der Organspenden gesteigert wird und welchen Preis der Spender eventuell dafür zahlen muss

"... Das neue Gesetz sorgt für konsequente Umsetzung mit Finanzierung, indem das Krankenhaus für die Zeit zwischen nicht mehr medizinisch notwendiger Intensivbehandlung und dem Eintreten des Hirntodes – neben der Zeit danach bis zur und der Entnahme selbst – eine Vergütung erhält. Die Krankenversicherung (KV) des Organspenders zahlt zeitlich – wie bisher – nur für medizinisch notwendige Intensivmedizin. Für alles andere, bis hin zur postmortalen Organentnahme, ist nicht mehr die KV des Patienten leistungsverpflichtet – und nie gewesen."

Am Papier/im Polit-Marketing wird die Autonomie (im Grunde das Wesen, der Kern der - individuellen - Freiheit) gepredigt, in der Realität hat man zunehmend den Eindruck des Gegenteils. Der Mensch - im Politsprech heuchlerisch als Souverän bezeichnet - als frei verfügbares Ersatzteillager... schöne neue (deutsche) Welt. HP

01.05.2019

18:11 | jfb: Schwerer Anschlag auf einen Wahlstand der Grünen  must read!!!

Gerade erst haben Die Grünen, die voller Hoffnung sind für anstehende EU-Wahl, ihren Wahlkampf eröffnet und in den Städten ihre ersten Stände aufgestellt, da müssen sie schon einen schweren Anschlag verkraften, der, so ist aus vertraulichen Quellen zu hören, die gesamte Partei tief erschüttert haben soll.

10:02 | dk: 1.-Mai-Demo der AfD - Münchner »Antifa« erhält von Behörden vorab Informationen

Der AfD-Kreisverband (KV) München Nord will am 1. Mai in München demonstrieren. Am 25. April meldet die in München heftig bekämpfte Partei daher beim zuständigen Kreisverwaltungsreferat (KVR) ihre Demonstration an.

Peter Boehringer zum "Behörden-Leak an die Antifa bzgl. der 1. Mai-Demo der AfD
Die Neutralität der Staatsgewalten ist in Gefahr: "Münchner 'Antifa' erhält von Behörden vorab Informationen über AfD-Aktivitäten"
Schon wieder hat sich eine angebliche „Verschwörungstheorie“ als VerschwörungsREALITÄT herausgestellt. Münchner Insider wussten seit Jahren, dass die Rathaus-Regierung der Stadt München extrem enge Drähte bis hin zur Personalunion mit sog. „antifaschistischen“ Kräften hat, die ja letztlich brutale Nötiger und Schläger sind. Nun ist es erwiesen.
=> Und selbst die (ohnehin unglaubwürdige) „Ausrede“ der Stadt München, die erst nach hartnäckigen Nachfragen von noch unabhängigen Journalisten kam und nur, weil das Infoleak zur Antifa nicht zu leugnen war, macht den Casus nicht besser. Siehe unten den letzten Satz im Artikel: Offenbar sitzen auch beim (ebenso wie die Rathaus-Exekutive zum Datenschutz und zur parteipolitischen Neutralität verpflichteten!) Verfassungsschutz noch einige Sympathisanten der Antifa. Und da Letztere ja sogar SELBST vom VS beobachtet wird, ist das auch verfassungsrechtlich höchst bedenklich…! In der Börsensprache stellt sich in solchen Fällen die Frage: „Wer wacht über die Aufseher?“…

10:25 | tomcat "Unter welchem deutschen Kanzler wurde der 1. Mai ein gesetzlicher Feiertag?"
( ) Helmut Schmidt
( ) Helmut Kohl
( ) Helmut Schön
( ) Helmut Merkel
( ) Adolf Hitler
( ) Helmut Brandt
( ) Helmut Bohlen
Vermutlich haben Sie es schon geahnt ...

12:55 | M
Ich vermute, dass dies nicht nur in München so geschehen ist. Ich werde heute keine Nachrichten schauen und warte die Berichte morgen früh auf dieser Website ab.

06:57 | ef: Der herbeigeredete Bürgerkrieg

Deutschland ist in Gefahr! Die Redaktionen überschlagen sich in ihrer Berichterstattung über die 33 rechtsextremen Gefährder, die der Verfassungsschutz ausgemacht hat. Wo sie ansonsten so gerne einordnen und die Nachrichten für die betreuten Bürger auch gleich kommentieren, vergessen sie dabei allerdings, darauf hinzuweisen, wie lächerlich sich diese Zahl im Vergleich zu nahezu 10.000 gewaltbereiten Linksextremisten ausnimmt, denen der Verfassungsschutz eine immer geringere Hemmschwelle bescheinigt, wobei „zuweilen der Tod von Menschen zumindest billigend in Kauf genommen“ werde. Auch in Bezug auf den Organisationsgrad können es die vom Verfassungsschutz als „wenig komplex organisierte Kleingruppen und Einzelpersonen“ beschriebenen Rechtsradikalen mit dem europaweit agierenden Netzwerk des Linksextremismus nicht annähernd aufnehmen. Wie schlagkräftig die linksterroristischen Milizen sind, haben sie hierzulande in den letzten Jahren vor allem in Frankfurt und Hamburg unter Beweis gestellt.

Links/Block hat nunmal aus dem "Kampf gegen rechts" eine 180-Grad-Legitimierungsmaschinerie gebastelt (die restlichen 180-Grad werden mit Klima/Gender/CO2/Sozial-xyz abgedeckt) und eine ganze Heerschar an Stiftungen, Bedenkenträger, etc. daraus ein steuergeldfinanziertes Geschäftsmodell entwickelt. HP

09:04 | Eri Wahn
„wenig komplex organisierte Kleingruppen und Einzelpersonen“: Hier fehlt wohl noch die logistische und personelle Unterstützung durch den Verfassungsschutz? Das kann man aber jederzeit und auf "Bestellung" ändern ...

10:58 | Maiglöckchen zu den Artikeln darüber
der von Kaiserreich verlorene 1. WK führte endgültig zur Dominanz des Amerikanismus. Die sog. Weimarer Republik war mit ihrem auschweifenden Leben der preussischen Elite ein Zeichen von Dekadenz und "Gesellschaft im Abgang". DE wurde amerikanisiert und links. Sozialisten und Kommunisten fochten einen Kampf gegen große Teile der Bevölkerung, koste es was es wolle. Die Weltwirtschaftskrise beendete den Spuk, führte und gab der Gegenbewegung Platz, den Nationalsozialisten, die in ihrem Namen auch den Begriff Sozialismus tragen, aber eben national - also "völkisch", auf die Nation, das Volk bezogen und sie setzte dies auch um. Nation und Volk wurden von der Schlinge der Devisen und Reparationen befreit, "Ungesundes wurde aus dem Volkskörper" entfernt.
Kurzum, ich halte die Nationalsozialisten für eine zwangsläufige Entwicklung auf die Machenschaften von Karl Liebknecht und Sara Luxemburg, die DE unter Deckung und Gewähr der Siegermächte ruinieren wollten.
Wenn dem aber so gewesen sein sollte, dürfen wir uns bald auf eine Gegenbewegung zur ANTIFA einstellen. Ich will hier keine Wertung abgeben, ob das gut oder schlecht ist. Ich stelle lediglich fest, dass große Teile der politisch weniger aktiven Bevölkerung die Schnauze voll hat von linksideologischer Indoktrination und Sozialisation.....dieser Druck wird sich entladen und ich sehe weit und breit kein Überdruckventil, das ihn gezielt und harmlos ableiten könnte.
F macht es vor, was unaufhaltsam auch in DE passieren wird. Wir müssen nur die Ergebnisse der nächsten Wahlen abwarten.....da werden einige Platz machen müssen an den gut gefüllten Trögen - und die werden das nicht freiwillig tun und dafür schon vor und während den Wahlen lügen und betrügen....

12:08 | Leser-Kommentar zum Maiglöckchen
Wertes MG, Ihre Aussagen sind verwirrend. Überhaupt im dem Begriff "National bzw. Völkisch". In USA spricht ja eine hochgestellte Person von "Amerika first" und die Gruppierung lässt sich den Indizien nach, höchstwahrscheinlich mit dem Wort "Patriot" belegen. Diesen "Amerikanisierung" gibt es wohl schon seit es die USA gibt, da sich diese ja unabhängig machte. Die feiern das, so denke ich, ähnlich wie den 1. Mai. Und jetzt wird es anspruchsvoll, ist die USA dann "National-Patriotisch" oder eher "Nationalsozialistisch" ? Oder anders gefragt, wie trennt man die Begriffe heutzutage überhaupt ? Wiki hilft hier nur bedingt weiter: https://de.wikipedia.org/wiki/Patriotismus
Auch die Aussage von Herrn Johannes Rau, wirft mehr Fragen auf als Erkenntnis:
„Ein Patriot ist jemand, der sein Vaterland liebt. Ein Nationalist ist jemand, der die Vaterländer der anderen verachtet".
Denn warum sollte ein Nationalist andere Vaterländer verachten, eine seltsame These.
Und selbst wenn man sein Vaterland liebt, beinhaltet das, der Zuwanderung bzw. dem "Bevölkerungsaustausch" gewogen zu sein ?
Doch ich schweife ab. Wie definiert man überhaupt den "Deep State" ist dieser partriotisch oder eher sozialistisch und wenn er sozialistisch ist, ist er dann "Nationalsozialistisch" ? Denn wenn wir an die EU denken, z.B. an die Zollstreits usw. ist hier die EU "National" oder ist es ein Ausblick auf "Vereinigte Staaten von Europa" ? Wir sehen die Begriffverwirrung ist schon fast unendlich, doch wen dient es, und wo ist die Tür hinter der Tür ?

29.04.2019

19:55 | MMNews: Merkel weg Ende Mai?

Ende der Merkel-Ära? CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer beruft ausserplanmässige CDU Klausur ein. Vorbereitung auf Wahlschlappe nach EU-Wahl?

18:06 | Die Leseratte "Uschi lässt (wenigstens noch) einen fliegen

Der US-Rüstungskonzerns Lockheed Maist böse auf Deutschland, weil Flinten-Uschi ihre F-35 Flieger nicht kaufen will. Da wird Onkel Donald wohl auch wieder böse sein! Wie kann Deutschland so ein Angebot einfach ablehnen! Naja, vielleicht haben Uschis Berater ja diesen (im Artikel verlinkten) Bericht gelesen? Noch mehr Flugzeuge, die nicht fliegen, brauchen wir wirklich nicht. Es ist ja bekannt, dass die Amis gerne ihren eigenen Schrott bei den Armeen ihrer sog. Verbündeten entsorgen - gegen teures Geld natürlich. https://de.sputniknews.com/technik/20190427324811417-us-rechnungshof-f-35-programm-maengel-kampfeinsatz/
https://de.sputniknews.com/politik/20190429324827160-deutschland-verzicht-f-35-rueckschritt-nato/

15:30 | tom-cat "Der Kalender der Kanzlerin"

Jede Woche versenden die Mitarbeiter des Ministeriums für Volksaufklärung (ach, Sie meinen, das heisst jetzt anders? Danke für den Hinweis.) vor allem
für die Medienkaste den Terminkalender der Staatsratsvorsitzenden.
Wenn Frau Merkel, für die "Klimaschutz" ein wichtiger Teil ihrer Arbeit ist, in die Ex-DDR reist, trifft sie nur noch auf handverlesene Bürger. Am 30. April, einem Tag mit gewissem historischen Gewicht, sind es etwa 70 Bürger in Schwedt.
Es gibt anscheinend keinen Marktplatz zwischen Ostsee und Erzgebirge, wo nicht Demonstanten mit Rufen wie "Merkel muss weg" oder (weniger charmant)
"Hau ab!" für "hässliche Bilder" sorgen würden. Wie fürsorglich von den öffentlich-rechtlichen Medien, derartige Bilder in der Tagesschau oder im heute journal nicht zu zeigen. Denn ein Teil der Aufnahmen könnte die Bürger ja sonst beunruhigen.
Hartgesottene Bürger, die gerade solche Bilder für ihre Zwangsgebühren sehen wollen, können ihre diesbezüglichen Wünsche an die Vertreter der Wahrheitsmedien richten:
Dr. Kai Gniffe, Chef von ARD aktuell in Hamburg: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Claus Kleber in Mainz: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Aber das Leben ist bekanntlich kein Wunschkonzert.

12:16 | andernwelt: Pannen und Flugunfälle der Regierungsjets – Ist Uschis Personal genügend qualifiziert?

Der letzte Unfall des Regierungsjets “Global 5000” in Berlin war spektakulär und nur mit unverschämt viel Glück ist er nicht zu einer größeren Katastrophe geworden. Jetzt sind aus Insiderkreisen genügend Informationen durchgesickert, um den Ablauf beurteilen zu können. Es zeigt sich eine fatale Kette von Versäumnissen aller Beteiligten. Auch die hochgelobten Piloten haben sich nicht mit Ruhm bekleckert.

Deutscher Regierungsjet + BER/Schönefeld = "allmost deadly combination! TB

13:24 | Maiglöckchen
die Leute vom/beim BUND waren mal gut ausgebildet, ob´s heut noch so ist, vermag ich nicht zu sagen. Aber Dilettanten oder Dilleonkels oder DilleXse sind sie bestimmt noch nicht bzw. nicht nur. Diese Häufung angeblicher Unfähigkeiten riecht schwefelmäßig nach Sabotage.

08:29 | welt: NRW-FDP will zur Öko-Partei werden: Klimaschutz im Fokus

Die nordrhein-westfälische FDP will sich einen grünen Anstrich geben und sich als Klimaschutzpartei profilieren. Der Landesparteitag soll dazu am Samstag in Duisburg einen Klimaschutz-Leitantrag verabschieden. Eine Verbotspartei wolle die FDP aber nicht werden, sagte Generalsekretär Johannes Vogel am Donnerstag in Düsseldorf. «Wir wollen erfinden statt verhindern.» Die FDP wolle ein «Klima der Innovation» schaffen und nicht eine «Atmosphäre der Angst und Panik». So wollen die Liberalen weder den wachsenden Flugverkehr beschränken noch ein Tempolimit auf Autobahnen einführen.

tom-cat ergänzt
Und die FDP der Schweiz will auch Greta sein - blick: FDP-Basis will grüner werden!

10:41 | Leser-Kommentar zu tom-cat
Da ist zu festzustellen, dass die europäischen Märkte locken. Es ist völlig egal, zu welchen Bedingungen. Ergo sind auch grüne, glückseligmachende Erkenntnisse hilfreich. Noch vor ein paar Jahren lautete der Slogan der FDP Schweiz: „Mehr Freiheit, weniger Bürokratie“. (Jede Regelung, jedes Ge- oder Verbot, erfordert Durchsetzung; dh. entsprechende Bürokratie) Heute sind sie bereit, gewissermassen die Eierstöcke der Symbolfigur der Schweiz, der Helvetia, zu veräussern.

28.04.2019

17:04 | MMNews: Bundeswehr-Auslandseinsätze deutlich teurer als geplant

Die Auslandseinsätze der Bundeswehr sind 2018 deutlich teurer als geplant gewesen. Das berichtet die "Bild" (Montagsausgabe). Demnach verzeichnet das Verteidigungsministerium in seinem neuen "Jahresbericht zu den Auslandseinsätzen" Mehrausgaben von rund 194 Millionen Euro. Insgesamt wurden 2018 für die Missionen im Ausland 975 Millionen Euro ausgegeben. Dabei kamen 3.852 Soldaten zum Einsatz. Der teuerste der 19 Auslandseinsätze war die Afghanistan-Mission "Resolute Support": 339 Millionen Euro Kosten, im Durchschnitt wurden 1.085 Soldaten dort eingesetzt. Die "Minusma"-Mission in Mali (285,9 Millionen Euro und durchschnittlich 975 Soldaten) belegt den zweiten Rang, berichtet die "Bild" weiter.

14:01 | konservative: Die grünen Masken fallen: Enteignungen, Irrsinn, Kommunismus 2.0

Keine Naturkatastrophe könnte Deutschland übler verwüsten als die Politik der Grünen. Im Ausland weiß man schon gar nicht mehr, wie man diesen ganzen Irrsinn von Diesel über Klima-Greta bis Enteignungen noch erklären soll.

Das Schlimme daran: das kleine Österreich kann vergleichsweise vernünftig sein, aber wenn Euer Selbstzerstörungszwang erfolgreich wirkt, sind auch wir verdammt - obwohl wir nix (oder wenig) mit Eurem Irrsin zu tun haben! TB

27.04.2019

11:00 | achgut: Brigitte enteiert Habeck

Ein wirklich ironischer Anblick – ein weißer, alter Mann sitzt da und erzählt, dass er als Kind davon fantasiert hat, Mädchen zu befreien, als ob die das nicht selbst könnten, während die Moderatorin, von der man nur die Knie sieht, kichernd daneben sitzt. Wenn ich nicht wüsste, dass die beiden zu den Guten gehören, würde ich mich über den fehlenden Aufschrei der Feministen wirklich sehr wundern, ein konservativer Politiker könnte sich das wahrscheinlich nicht leisten.

Stimmt! Ich kannte auch einmal eine Brigitte, die ...... Aber das ist eine andere Geschichte! TB

26.04.2019

15:42 | heise: BSI warnt vor gezielten Ransomware-Angriffen auf Unternehmen

Mit den Methoden staatlicher Elite-Hacker erpressen Cyberkriminelle immer mehr deutsche Unternehmen; es drohen "existenzbedrohende Datenverluste".

 

11:13 | geolitico:  Die FDP will von den Grünen lernen

Seit Wochen schauen die Liberalen neidisch auf die steigenden Umfragen der Grünen. Aktuell liegen die nämlich bundesweit zwischen 18 und 20 Prozent, die FDP hingegen ist mit neun Prozent gerade mal halb so stark. Das stört nicht nur die Parteispitze um den Vorsitzenden Christian Lindner, sondern vor allem den Nachwuchs.

Wollens jetzt mit einer "liberalen" Greta antworten? TB

18:23 | Eri Wahn
Die ehemalige Wirtschaftspartei mit einem 32-jährigen Philosophen als Klimaexperten, der dann demnächst den „Kompromiss“ für die Tonne CO2 aushandelt (CDU momentan bei 20€, Grüne bei 40€, Liberalalas dann 50€(?)). Dissertation: „Die Repräsentation von Non-Voice-Partys in Demokratien: Argumente zur Vertretung der Menschen ohne Stimme als Teil des Volkes“ Der hat sich also tatsächlich um eine Partei für Stumme gekümmert? Das wiederum macht Sinn: Parteien für Doofe haben wir nämlich schon genug …

07:40 I Sputnik: Sex in Berliner S-Bahn: Pärchen muss hohe Geldstrafe zahlen

Ein Mann und eine Frau müssen in Deutschland 7.500 Euro Strafe für öffentlichen Sex in einer Berliner S-Bahn bezahlen. Ein entsprechendes Urteil verhängte das Berliner Amtsgericht bereits am 10. April. Das teilte die Agentur dpa am Donnerstag unter Verweis auf einen Gerichtssprecher mit.
Demnach muss die 37-jährige Frau 3.900 Euro bezahlen, der 39-jährige Mann 3.600 Euro.

Das einzig überraschende an dieser Mitteilung aus Berlin ist der Umstand, daß es sich "um eine Frau und einen Mann" handelte. TQM

11:15 | Monaco
die Dame muß 300€ mehr entrichten.....´wie im richtigen Leben´....Aktivität wird bestraft.......


06:30
 | querschuesse: Deutschland: Baugenehmigungen Februar 2019

Das Statistische Bundesamt (Destatis) berichtete die Anzahl der Baugenehmigungen von Wohnungen für den Monat Februar 2019. Im Februar 2019 sanken die Baugenehmigungen für Wohnimmobilien um -9,4% zum Vorjahresmonat, auf 22’251 Einheiten. (....) Weiter bleiben auch die zu niedrigen Investitionen in den Wohnungsbau Teil der Genese des deutschen Geschäftsmodells, dass der Nettoexportüberschüsse. Auf der Seite der entsprechenden Geldflüsse dienen die deutschen Nettokapitalexporte ins Ausland eben der Finanzierung der Exportüberschüsse, ergo steht dieses Geld nicht für heimische Investitionen zur Verfügung.
Gemessen am Bevölkerungszuwachs, u.a. der bewusst geförderten Migration, bleibt es ein Skandal, wie eine soziale Zuspitzung vor allem in den Ballungszentren durch fehlenden Wohnraum betrieben wird. Ein unfassbares Versagen der Politik, welche längst ein hunderttausendfaches starkes soziales Wohnungsbauprogramm hätte auflegen müssen und alles dafür tun müsste, Anreize und Förderungen für den privaten Wohnungsbau zu setzen. Stattdessen ein Aussitzen, Ausblenden der Probleme und keine Maßnahmen, die auch nur ansatzweise zu einer Milderung der Problematik führen. Deutschland eben, wie auf vielen anderen wichtigen Feldern, wo “wir” selbst da, wo noch eine führende Rolle vorhanden ist (Automobilbau, Maschinenbau), diese auf Spiel setzen und da wo sie bereits nicht mehr da ist, immer weiter an Boden verlieren! Verlorene Jahre, verlorene Jahrzehnte, Stillstand, Stagnation und unterdurchschnittliche Entwicklung auf vielen Ebenen. “Wir” schaffen keinen Flughafen, keinen Bahnhof, keine wegweisenden Autobahnen, keine vorzeigbaren “Datenautobahnen”, keinen ausreichenden Wohnungsbau, keine vorderen Plätze bei Pisa-Studien, keine ausreichenden Investitionen in die Infrastruktur, keine funktionierende Bundeswehr, keine pünktliche Bahn und nicht genug Hochgeschwindigkeitstrassen, die bittere Wahrheit der Merkel-Ära – der Abstieg unterhalb von Mittelmäßigkeit."

25.04.2019

20:38 | anonymousnews: Iranische Grünen-Politikerin: Wer gegen den Bau von Moscheen ist, soll Deutschland verlassen!

Wer die Islamisierung unserer Heimat kritisiert, der wird nicht nur öffentlich in die rechte Ecke gestellt, sondern sieht sich auch immer öfter aggressiven Anfeindungen ausgesetzt. Gerade Zuwanderer, die sich in die bundesdeutsche Politik eingenistet haben, nehmen kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht, Islamkritiker mundtot zu machen. Die Iranerin Nargess Eskandari-Grünberg von den Grünen forderte etwa Deutsche, die gegen einen Moscheebau sind, dazu auf, ihre Heimat zu verlassen.

 

19:13 | sputnik: „Geheim-Organisationen steuern Politik“ – Hälfte der Deutschen glaubt an Verschwörung

Knapp 42 Prozent der Deutschen sind überzeugt, dass „geheime Mächte“ die Politik beeinflussen. Das geht aus einer neuen, repräsentativen Studie von Bielefelder Sozialforschern hervor. Die „Mitte-Studie“ betont aber auch: „Über 80 Prozent der Deutschen sind gegen Antisemitismus und Rechtsextremismus.“ Sputnik hat sich die Studie näher angeschaut.

Dazu passender, fast glaubwürdiger Kurzfilm! TB

Die Leseratte
Die Umfrageergebnisse als solche (obwohl sicherlich auch schon "bereinigt") sind eigentlich eindeutig. Was die "Forscher" dann alles da hinein interpretieren teilweise nur noch lustig. Auch was die Tagesschau da behauptet: Wenn man nicht links ist, ist man also Menschenfeindlich und antidemokratisch und darf nicht gleichzeitig die Demokratie begrüßen. Was für ein Schwachsinn. Dass 80 % artig eine Sehnsucht nach einer bunten Gesellschaft angeben, dürfte der Hirnwäsche geschuldet sein bzw. vermutlich einer Fragestellung, die eine andere Antwort in die rechtsextreme Ecke gestellt hätte. Wie wir wissen, wollen selbst die "buntbewegten" Grünlinken die Vielfalt plötzlich nicht mehr, wenn "Skin in the game" ist, also in der Grundschule der eigenen Kinder.


14:09
 | tom-cat "Wer hats gesagt?"

"Nun soll in der Mitte der wiedergewonnenen Hauptstadt Berlin ein Mahnmal an unsere fortwährende Schande erinnern. Anderen Nationen wäre ein solcher Umgang mit ihrer Vergangenheit fremd. Man ahnt, daß dieses Schandmal gegen die Hauptstadt und das in Berlin sich neu formierende Deutschland gerichtet ist. Man wird es aber nicht wagen, so sehr die Muskeln auch schwellen, mit Rücksicht auf die New Yorker Presse und die Haifische im Anwaltsgewand, die Mitte Berlins freizuhalten von solch einer Monstrosität."

( ) Jürgen W. Möllemann, FDP
( ) Alexander Gauland, AfD
( ) Rudolf Augstein, Der Spiegel 
( ) Martin Walser, Schriftsteller  
( ) Alfred Dregger, CDU  
( ) Björn Höcke, AfD

24.04.2019

06:14 | pp: Drei Migrantenbanden terrorisieren Würzburg: Zwölf Haftbefehle erlassen

In den vergangenen Monaten war es in der Würzburger Innenstadt vermehrt zu schweren Straftaten wie Körperverletzungsdelikten oder Verbrechen des Raubes gekommen. Nach intensiven und monatelangen Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft Würzburg wurden bis Mitte März gegen zwölf dringend Tatverdächtige mit Migrationshintergrund Untersuchungshaftbefehle erlassen.

".... ein Land, in dem wir gut und gerne leben." IM Erika/A. Merkel, "Was die Flüchtlinge mit zu uns bringen, ist wertvoller als Gold." M. Schulz, "Wir kriegen jetzt plötzlich Menschen geschenkt." K. Göring-Eckardt. Vermute, diese Liste ließe sich laaange fortsetzen. Das besonders Beklemmende (oder auch Verräterische?) dabei ist der Umstand, dass die Damen/Herrn Politiker offensichtlich Menschen nur noch als Objekte betrachten, die man eben auch geschenkt bekommen kann. HP

10:13 | Leser-Kommentar
diese Aussagen der sog. Eliten stimmen schon, nur verstehen sie die meisten Menschen leider falsch. Sie denken, mit "wir, uns" usw. ist die deutsche Bevölkerung gemeint. GANZ FALSCH. Ersetze einfach das betreffende Wort "wir, uns" usw. mit "Politiker, Wirtschaftsbosse, Eliten" usw. usf. und schon wird ein Schuh draus.
Beispiel CDU Wahlplakat, klar leben DIE (CDU) hier gut und gerne, wird doch täglich offensichtlicher und für WEN die Flüchtilanten wertvoller als Gold sind, ist wohl auch klar, mind. für die Asylindustrie und nicht nur für diese. Also - Augen auf beim Lesen und Deuten.

23.04.2019

19:22 | jouwatch: „Habt ihr denn nichts besseres zu tun?“

Gefühlt bei jeder fünften Verkehrskontrolle höre ich diesen Satz. Tendenz stark steigend. Meist freundlich vorgetragen, ab und an auch mit aggressivem Unterton. Ich bin Polizist irgendwo in Süddeutschland und wenn ich ehrlich bin: Ja, wir hätten Besseres zu tun. Dennoch offenbart dieser Satz die Spaltung der Gesellschaft, an deren Schnittstellen und Bruchlinien die Polizei operiert. Immer schon, aber seit Merkels Nero-Befehl vom September 2015 werden die Gräben tiefer. Das bleibt in meinem Alltag nicht ohne Folgen. Weil die große Ordnung beseitigt ist, muss die kleine Ordnung umso vehementer durchexekutiert werden, um so lange wie möglich Normalität zu simulieren – Stichwort Haftbefehl für Parkverstöße.

Die Leseratte: 
Der Rechtsstaat zerfällt vor unseren Augen. Besonders deutlich wird diese Entwicklung gerade für Polizisten, die diesen - zusammen mit der Justiz - eigentlich garantieren sollen. Hier beschreibt ein (anonymer) Polizist, wie die Polizei nur noch die Kleinen überzogen drangsaliert, um den Anschein von Ordnung aufrecht zu erhalten, weil diese im Großen längst verloren gegangen ist.

09:31 | ET: Guido Reil verteilt AfD-Schokohasen – Ferrero fordert 75.000 Euro Schadenersatz

Das könnte ein teurer Osterspaß für die AfD werden. An einem Informationsstand lockte AfD-Mitglied Guido Reil in Essen an den Ostertagen mit Kinder-Schokoladen-Hasen von Ferrero, die mit AfD-Aufklebern versehen waren. Die Hasen blieben in der Original-Verpackung von „Kinder“, was auf eine Unterstützung der Schokoladenwerke schließen ließ. Der Facebook-Post verbreitete sich rasant im Internet und schon bald kündigten die ersten Nutzer an, den Süßwarenhersteller Ferrero zu informieren.

Uns würde interessieren, wie der Süßwarenkonzern auf das Verteilen grüner Eier durch selbige reagiert hätte! TB


10:02 | Leser-Kommentare zur verpackten Kanzlerin von gestern (18:09)
(1) H. Lohse: Verehrter TQM, irgendwie scheint Ihr Vorschlag dem übermässigen Verzehr von Ostereiern geschuldet. Mit dem luftdichten Verpacken von M kann ich mich ja noch anfreunden, -aber auf Helgoland ausstellen geht gar nicht. Die Insulaner haben nach dem Krieg schon genug unter alliierten Bombenhagel und anschließender Sprengung gelitten. Hoffmann von Fallersleben würde sich im Grabe drehen wenn Ihr Vorschlag Realität würde, -Schiffe in der Deutschen Bucht werden reihenweise am "Irrlicht M" stranden und die Insel selbst würde zu einem Guantanamo Europas. https://m.youtube.com/watch?v=NY1n9RdM-sU
Das Alles wollen Sie uns doch nicht auch noch zumuten, -dafür verurteile ich sie zu einer gemeinsamen Seereise mit WE ab einer Windstärke sieben bis acht.

(2) Monaco: das Problem ist, Christo verhüllt nur statisch gesehen, ´festverankerte´ Objekte.....und es wurden vereinzelt Stimmen laut, die behaupteten ´sie bewegt sich doch´.....

22.04.2019

18:09 | jouwatch: Das Gesamtkunstwerk Merkel 2000 bis 2019

Unserer Meinung nach hat Juncker höchstselten Recht. In dieser Sache aber schon: so etwas ist auf keinen Falls natürlich. Es stellt sich die Frage, ob was Unnatürliches jetzt sofort ein Kunstwerk oder einfach nur künstlich ist! TB

19:28 I TQM an TB: Ja, ok! Juncker hat recht Merkel ist ein Gesamtkunstwerk! Aber kann sie nicht Christo für die Ewigkeit luftdick  verpacken und auf Helgoland ausstellen???


09:11
 | MMNews: Dobrindt will AfD aus dem Bundestag drängen

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat die Union zum verstärkten Kampf gegen die AfD aufgerufen. "Ziel ist es, dass sich die AfD wieder aus dem Bundestag verabschieden muss. Das gelingt, wenn die Unionsparteien ihr ganzes Wählerspektrum von der Mitte bis zur demokratischen Rechten im Auge behalten", sagte Dobrindt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben).

21.04.2019

12:03 I RT:  ‘Where is justice?’ Vietnam demands Monsanto pay victims of US Agent Orange chemical warfare

12 Millionen Gallonen Agent Orange wurden im Vietnamkrieg von den USA abgeworfen. 2004 lehnte ein Gericht in New York die Klagen der Vietnamesischen Vereinigung der Opfer des Agent Orange zurück, da es keine stichhaltigen Beweise der Schädigungen gäbe. Letzten Monat sprach ein Gericht in San Francisco einem US-Bürger 80 Mo. wegen Glyphosat Schäden durch Monsanto Round-Up zu. 

Die Türen für erfolgreiche Klagen gegen Bayer, das letzten Juni Monsanto übernahm, sind geöffnet. Die BRD darf 40 Jahre nach dem Vietnam-Krieg für die Kriegsverbrechen der USA bezahlen. Diesmal ist es nicht einmal "deutsche Kollektivschuld", sondern das Auslöffeln von lupenreinem Fremdverschulden der USA. Die BRD wird trotzdem zahlen - das war ALLES vorhersehbar! Als kleine Unterstützung säubern die USA ihre ehemalige, vietnamesische Militärbasis von Gift Agent Orange. Wie großzügig! TQM

12:55 | Leser-Kommentar
Es ist sicher kein Zufall, dass die Bayer AG Monsanto übernommen hat/übernehmen mußte, schließlich gehören 30% des Aktienkapitals US-Investoren, und die wollen natürlich ihre America 1st, US-Wirtschaft sauber machen und ihr US-Portfolio auf Kosten anderer bereinigen. Ja, ich weiß, weit hergeholt....aber deswegen abwegig?
Auch ein noch so doofes Bayer AG - Management konnte sich dank seiner Berater vorstellen, was es bedeuten würde Monsanto zu übernehmen - erst Recht mit dem Backround der Ami-Attacken gegen die deutsche Automobilindustrie,
Jetzt wird der Preis der Bayer AG erst mal nieder geknüppeln. Ist er unten, kaufen sich die Heuschrecken billig ein, zerlegen den Laden meistbietend und schon wieder ist DE um einen Fahnenträger ärmer. Das ist Krieg ohne Frieden unter sog. Freunden - Drecks A....
Im Gegensatz zu China, das Europa als Konsumenten sieht und deshalb hier fleißig investiert, braucht uns der Ami nur als Knowhow-Lieferant, seit dem Ende des WK II und im Grundgesetz verbrieft. Wer lesen (und interpretieren) kann, der lese - bevor er dies als Verschwörungstheorie abtut.

13:17 I TQM zum Einsender: Bravo, völlig richtig! Genau so ist es! 


09:34
 | bild: AfD stärkste Partei im Osten

Die Union stürzt in der Wählergunst auf den schlechtesten Wert in diesem Jahr. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für BILD am SONNTAG erhebt, verlieren CDU/CSU im Vergleich zur Vorwoche zwei Punkte und erreichen nur noch 28 Prozent.

18:35 | Leser-Kommentar
ich danke meine Volk in den neuen Bundesländern für diese dicken und wohlriechenden und -schmeckenden Eier zu Ostern. Es gibt noch Menschen mit richtig dicken Eiern unter uns.

20.04.2019

10:18 I TQM: Der Winkel-Demokrat Schäuble

Der "Spiegel-Online" offenbart die demo-crazy Unkultur der real-exisiterenden BRD, in dem er die Auslegung des Bundestagspräsidenten Wolgang Schäuble wiedergibt. Schäuble will sich Drohung der AfD nicht beugen, titelt SPON. Es ist also eine "Drohung" überhaupt zu kandidieren?! Was jetzt? Ist der demokratische Wettbewerb bereits eine "Drohung"? Die außerparlamentarische Politik unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stellen zu wollen, da sie nicht transparent wäre, den parlamentarischen Wettbewerb als "Drohung" zu bezeichnen - das ist lupenreiner Totalitarismus.
In den Worten Schäubles gibt es aber klare Spielregeln, die nur für die Blockparteien gelten: Die AfD hat laut Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) kein Anrecht auf einen Vizepräsidentenposten im Parlament. "Es gibt keinen Rechtsanspruch", sagte der CDU-Politiker. Es gebe lediglich eine "Verabredung" in der Geschäftsordnung des Bundestags, dass jede Fraktion einen Kandidaten vorschlagen könne. Auf eine Kurzformel gebrochen lautet der Befund des Winkel-Demokraten: Gleiches Recht für alle - von uns! 

09:23 I TQM: CSU/Seehofer - dem Wähler eine Scheibe ranziger ungarischer Salami!

Ein Meisterstück der Verlogenheit knapp vor den EU-Wahlen, liefert der Parteifreund des CSU-Weber, Horst Seehofer. Er versucht den üblichen Spagat als pseudo-patriotische CSU zu verkaufen, in dem er Viktor Orban verteidigt, während die CSU im Rahmen der EVP, Orbans Fidesz suspendierte.
Es war und ist die CSU, die bedingungslos die Invasionsschleusen der Merkel mit öffnete und mit kosmetischen Schein-Maßnahmen wie den "Transitzentren" der Bevölkerung Sand in die Augen streute.
Nun also, knapp vor den EU-Wahlen, steigt Seehofer etwas auf das rechte Gaspedal und mimt den Orban-Versteher: „Ich bin nicht bereit, Orban als Demokraten infrage zu stellen“, sagte der Bundesinnenminister gegenüber der „Neuen Zürcher Zeitung“ (NZZ). „Dass er in manchen Punkten, etwa bei seiner Kampagne gegen die EU, überzogen hat, ist klar. Das passiert uns Politikern hier in Deutschland doch auch ab und zu.“
Der "Schutzsuchende" ist aber nicht Orban, der die Gunst der BRD-C-Parteien" benötigt, sondern die gesamte BRD-Blockpartei, die zusehends auf ein "Würfelchen" schmilzt. Dabei übernimmt die SPD bald die Rolle des einstelligen Mehrheitsbeschaffers, so wie es einst "ihre" FDP war. Noch geht´s ja. 

09:10 | TQM: Merkel - zu 100 Promille "hochqualifiziert"!

Der scheidende EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker bezeichnete Angela Merkel als „nicht nur eine Respektsperson, sondern ein liebenswertes Gesamtkunstwerk“. 
Daraufhin könne er sich „überhaupt nicht vorstellen, dass Angela Merkel in der Versenkung verschwindet“, hieß es.
Zwar wünschen sich viele, daß Merkel zügig das Kanzleramt in einem "Castor-Güterzug" verläßt, aber im Delirium könnte man auch noch an den armen, "hochqualifizierten", ewigen Schulz denken, der seinen Zorn derzeit nur in der SPD-Fraktion auslassen darf, aber ebenfalls zu Höherem berufen wäre - UN-Generalsekretär, oder Greta´s Sonderbotschafter? TQM

09:50 | Leser-Kommentar
Danke für die treffenden Beiträge heute so früh am Morgen, lieber TQM Wünsche Ihnen und dem Team schöne Ostertage 😊

19.04.2019

08:45 | n-tv: Schnelle Rückführung versprochen Maas reist zum Unglücksort auf Madeira

Einen Tag nach dem verheerenden Busunglück auf Madeira mit 29 deutschen Todesopfern macht sich Bundesaußenminister Heiko Maas ein eigenes Bild von der Lage vor Ort und besucht Überlebende. Mit ihm reist ein Team von Medizinern, das die verletzten Deutschen schon bald nach Hause bringen soll.

Natürlich gilt unser Mitgefühl den Hinterbliebenen - dennoch sollte Satire sein dürfen:
Das hat er wieder gut eingefädelt, der Heiko. Weiß er doch zu genau, dass die Regierungsmaschine wieder einen Patschen o. Ä. haben wird und er es niemals bis Ostern nach Hause schafft! Unfreiwilliges Ostern auf der Blumeninsel - auch nicht schlecht! TB

18.04.2019

21:05 | Mission Money: Timo Baudzus: Darum verspielen die ELITEN unseren Wohlstand in DEUTSCHLAND (Video)

Werden wir Deutschen im Jahr 2030 noch so wohlhabend sein wie heute? Die Chancen stehen schlecht, sagt Timo Baudzus. Deutschland ist für drauf und dran, die digitale Zukunft seiner Wirtschaft zu verspielen. Einkommen und Vermögen unserer Firmen sowie unserer Bürger sind in Gefahr. Unsere Mittelschicht steht systematisch unter Abstiegsdruck –- und der Euro wird die deutschen Steuerzahler Milliarden kosten, egal ob er Bestand hat oder nicht. Politiker, Banker und Manager verspielen die Zukunft unseres Landes. Eine sachliche, aber schonungslose Analyse des Status Quo in unserem Land...plus: kreative Ideen, wie wir das Blatt wenden können!

 

20:23 | pb: Wie die CSU Erdogan stützt und Morde offenbar unterschiedlich schwer wiegen – Boehringer Klartext 57

Wie die CSU Erdogan stützt und Morde offenbar unterschiedlich schwer wiegen

  • Attentat in Neuseeland und die Reaktionen darauf
  • Attentate andernorts gegen Nichtmuslime und die Nichtreaktionen darauf - SPD-Idee zur extremismusgerechten Integration
  • Heuchelei als Dauerbrenner der CSU - EU verliert wichtige Länder und wirbt um kleine, arme bzw. islamische
  • 200 Jahre danach: Kirchen erhalten noch immer Kompensation für Säkularisierung
  • Noch immer kein BT-Untersuchungsausschuss „Asyl“

 

12:17 | sputnik: Biertrinken in Deutschland teurer geworden

Bier ist im vergangenen Jahr deutlich teurer geworden. Mit einem Preisanstieg um 3,5 Prozent gegenüber 2017 lagen Bier und Biermischgetränke über der allgemeinen Steigerung der Verbraucherpreise von 1,9 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte.

Bei dem Feinstaub-Ausschuß, den die Gersten- und Hopfenernte mit sich bringen, ist es ja geradezu ein Wunder, dass wir überhaupt noch Bier trinken dürfen! TB

17.04.2019

19:24 I orf: Singapurs Flughafensensation eröffnet

Auf dem Flughafen Changi in Singapur hat am Mittwoch eine neue architektonische Sensation eröffnet. Teil des futuristischen Komplexes namens Jewel sind mehr als 300 Geschäftslokale, ein Hotel, hängende Gärten und ein Wasserfall, der über 40 Meter in die Tiefe stürzt.

Liebe Nachbarn im Norden.... Vermute, in Berlin konnte man sich noch nicht über die Zusammensetzung der Kommission, die die Gender/Gleich?!-was-auch-immer Kommission bestimmt, einigen. Macht nichts, euer neuer Berlin-Flughafen wird dafür 20xx n.M. (nach Merkel) garantiert total CO2-neutral, planiert eröffnet HP

15:18 | MMNews: Luftwaffe: Ist das noch normal?

Nach dem Fast-Crash in Berlin Schönefeld: Es sollte gründlich untersucht werden, ob Sabotage wirklich ausgeschlossen werden kann. So viele „Zufälle“ wie bei der Luftwaffe sind auch bei älteren Maschinen nicht normal.

Ist das normal, dass sich ein 80 Millionen Staat seine Armee von einem Familienbetrieb samt Amigos highjacken lässt? Eure Uschi und ihre Mischpoche gehört eigentlich vor ein Kriegsgericht und nicht zu den Banquetten dieser Welt! Und obwohl ich nicht sehr auf die Forderungen von hartgeld stehe, muss ich zugeben, dass immer wenn ich an Uschi denke, ich auch an Walter's Forderungen denken! TB

Die Leseratte
Angesichts der vielen Vorfälle ausgerechnet bei den Regierungsfliegern kann einem schon der Verdacht kommen, dass da was nicht stimmt, um es vorsichtig auszudrücken. Man denke da nur an den Zustand der gesamten Bundeswehr und an die Verteidigungsministern, die sicherlich unglaublich beliebt ist bei den Soldaten, auch wegen ihrer Säuberungskampagnen und ihrer karrieregeilen Art, den Soldaten egoistisch in den Rücken zu fallen, statt eigene Fehler einzugestehen. Dass die sich bei Kanzlerin und Regierung ein wenig rächen wollen, könnte man durchaus nachvollziehen. In dem Fall müsste das aber von oben gedeckt sein, das geht nur als Teamwork!

16.04.2019

18:32 I Sputnik: Berliner Bischof vergleicht Greta Thunberg mit Jesus – und erntet Kritik

Der Berliner Erzbischof Heiner Koch hat Thunberg und die von ihr inspirierte Bewegung „Fridays for Future“ (die freitags stattfindenden Schülerdemos für mehr Klimaschutz) über den Klee gelobt.
„Mich erinnern die Freitagsdemos ein wenig an die biblische Szene vom Einzug Jesu in Jerusalem“, erklärte der Bischof in seinem Wort am Samstag im RBB-Hörfunk mit Blick auf die kommende Karwoche, an deren Ende die Christen Karfreitag den Tod von Jesus am Kreuz erinnern.
Zwar schränkte Koch gleich darauf ein, Greta nicht zu einem „weiblichen Messias“machen zu wollen und ergänzte: „Ich möchte jedoch daran erinnern, dass unsere Gesellschaft und auch unsere Kirche von Zeit zu Zeit echte Propheten brauchen, die auf Missstände und Fehlentwicklungen hinweisen und Lösungswege vorschlagen.“

Die deutschen Bischöfe und Theologen waren schon um das 2. Vatikanum in großer Zahl eine herausragende Pest. Die wenigen Guten, wie Kardinal Ratzinger, die nicht aus der Ungnade der späten BRD-Geburt und Hirnwäsche, entsprangen, sind mittlerweile greise, oder tot.
Liberal-verblödet, aggressiv anti-deutsch, bzw. wie mit einem vielsagenden Familiennamen Marx versehen, weiß man, wie fleischgewordener, seichter Opportunimus aussieht! Die "Deutsche Bischofskonferenz"  hat mit "Erzbischof" Koch, Jahrgang 1954,  in Berlin genau so eine BRD-Brainwash-Ausgeburt, die an die Klima-Heilige Greta glaubt. Absolut widerwärtig, was am Kirchensteuertropf herumgaukelt und das Abendland verschaukelt! TQM

05:59 | pp: Bürger, auf die Barrikaden!

Die Geduld der Deutschen ist, wenn nicht alles täuscht, am Ende. So wie bisher geht es auf keinen Fall weiter. Die Situation ist reif für einen Aufstand gegen das erstarrte Parteiensystem. Ein massenhafter Steuerboykott, passiver und aktiver Widerstand, empörte Revolten liegen in der Luft. Bürger, auf die Barrikaden!

11:21 | Leser-Kommentar
Das will ich erst sehen ! Zudem Schlussbemerkung im Artikel:
"Also: Nicht auf die Barrikaden, Bürger! Sondern: die existierende und parlamentarisch wirkende politische Alternative wählen und stärken. Für Deutschland".
Ohne Auszuschweifen, diese These ist hanebüchen, denn das deutsche Parteiensystem bzw. das Wahlsystem ist so aufgebaut, das merkbare Veränderungen lange brauchen können. Vor allem wenn die Parteien bzw. der "Staat" gegen seine eigene Bürger agiert. Die einzige Möglichkeit im Moment wäre parlamentarisch gesehen die sogenannte "böse Partei", welche rechts ist. Es ist vermessen anzunehmen, das diese eine Mehrheit gegen die "Blockparteien" erreicht. Der Bundestag wird im Herbst 2021 wieder gewählt. Die BRD wird im Moment massiv an die Wand gefahren.

Uns geht die Zeit aus bzw. es werden neue "Realitäten" geschaffen, welche nur sehr schwer veränderbar sind, selbst nach einem Richtungswechsel, was recht anspruchsvoll ist, das dieser 2021 erreichbar wäre, da die Funktionselite das nicht will und über MSM nach wie vor die Lufthoheit hat. Zudem ist der heutige Mittel und Oberbau der Gesellschaft infantil und weltanschaulich total verblendet. Deshalb nichts neues in Deutschland, frei nach dem banalen Spruch "Deutschland schafft sich ab" bzw. der Deutsche schafft sich ab und meint noch dies wäre cool. Der "Endsieg" ist eben sicher.

15.04.2019

18:12 | PB: Mythen statt Ratio; Moralisierung statt Recht: Saurer Regen, Ozonloch, Waldsterben & CO2 – PB KT 56

  • E-Sport jetzt auch im Bundestag als „Sport“ organisiert
  • Upload-Filter über den Umweg EU bald auch in Deutschland…
  • …. Petition mit 5 Mio. Unterschriften schlicht ignoriert
  • Falsche Förderungswut der Politik bei Gaming und Comics
  • Freies Computerspielen statt freier Information im Netz

 

17:17 | ET: Bundesbank-Studie: Vermögen der Bundesbürger auf durchschnittlich 232.800 Euro gestiegen

Die Bundesbürger sind in den vergangenen Jahren im Schnitt vermögender geworden. Abzüglich Schulden verfügten die Privathaushalte 2017 durchschnittlich über ein Nettovermögen von 232.800 Euro, wie aus der Bundesbank-Studie „Private Haushalte und ihre Finanzen“ (PHF) hervorgeht.

Klingt ja ganz schön - nur ist es in Deutschland etwas "oa..." verteilt! fat tail-Verteilung in sozialen Statistiken sind die Schlimmsten! TB

17:50 | M
Das nenne ich mal ein ganz großes Kino! Ein 4-köpfiger Haushalt naht sich folglich der Millionengrenze. Liebe Statistiker, ihr könnt mich kreuzweise aAl.


16:59
 | bild: Nur noch Kopfschütteln über den BER

Gibt es in Berlin keine Manager und Ingenieure, die einen Airport bauen können? Doch, die gibt es, aber das Problem ist die Politik. Wie so oft in der deutschen Hauptstadt …

Die Bildzeitung versteht offenbar nicht, dass das BER-Drama nicht der Unfähigkeit sondern gaaanz anderen Umständen geschuldet ist! TB

Tom-cat
Drei Bauherren: Berlin, Brandenburg der Bund!  Und Herr Wowereit geniesst derweil seine Pension.

Da sind noch andere "Bau"Herren involviert! TB

14.04.2019

17:18 | ET: Kramp-Karrenbauer enttäuscht von Merkels Einsatz im Wahlkampf – suggeriert „Rechtsruck“ in CDU

Die Bundeskanzlerin engagiere sich nicht genug im CDU-Wahlkampf, beklagt laut eines Zeitungsberichts Annegret Kramp-Karrenbauer. Da Merkel vielen Veranstaltungen fernbleibt, könne das dem Eindruck eines "Rechtsrucks" der CDU Vorschub leisten, heißt es.

Jetzt bin ich verwirrt... Also Merkel, die in ihren Amtszeiten die entscheidenden Schritte zum linken, multikulturellen Utopia gesetzt hat, bleibt den Wahlkampfveranstaltungen der CDU fern und deshalb wird ein "Rechtsruck" suggeriert..?! Wie hysterisch muss man in der CDU sein, um bloß nicht rechts wirken zu wollen? Eigentlich war es ja mal eine mitte-rechts Partei - kaum vorstellbar heute. ML

19:05  | Leserkommentar:
Ein AfD-Landjesverband hatte vor ein paar Jahren mal Teile eines alten CDU-Wahlprogramms abgeschrieben und dafür schlimme Anwürfe kassiert - auch von der CDU! Netter Gag damals. Daran sieht man, wie sehr die CDU ihre alten Werte verraten hat. Erklärt vielleicht, warum sie überwiegend von alten Menschen (über 70!) gewählt wird. Die haben das wohl noch nicht gemerkt und glauben immer noch, die Partei von früher zu wählen. Das, wovon die CDU derzeit noch profitiert, ist gleichzeitig ihr größtes Manko: Ihr sterben langsam die Stammwähler weg. Die Jüngeren (also alle unter 70) wählen gleich entweder die rot(grün)en Originale oder die neuen Rechten.
Für die Europawahl gilt noch mehr als bei den nationalen anderen Wahlen, dass die Mobilisierung der Wähler entscheidend ist! Die Wahlbeteiligung sinkt nämlich seit Bestehen der EU bei jeder Wahl tiefer und wird immer unterirdischer (in Deutschland bei der letzten Wahl 2014 noch 48 %, also unter 50 %!). Die EU-weite Beteiligung lag 2014 übrigens sogar nur bei 43 %. Soviel zur Legitimierung der Räuberbande in Brüssel und Straßburg.
PS: Wir könnten Wetten abschließen, wo hoch wohl die Wahlbeteiliung in GB ausfällt, wenn die wirklich noch wählen müssen.


12:47 | ET: Arbeiten im Osten Deutschlands: Weniger Lohn und längere Arbeitszeiten

Im Westen verdienen Arbeitnehmer brutto 3.994 Euro monatlich - im Osten sind es rund 800 Euro weniger. Der Bruttostundenlohn variiert zwischen 17,16 Euro in Mecklenburg-Vorpommern und 24,13 Euro in Hamburg.

Auch mehr als 25 Jahre nach der Wende gibt es keine "blühenden Landschaften" in den Neuen Bundesländern, stattdessen werden sie weiter heruntergewirtschaftet. Ein weiteres Indiz dafür, dass die BRD die Deutschen in zwei Klassen eintteilt und auch vom Selbstverständnis mehr Großwestdeutschland als Deutschland ist. Das schafft großes Unruhepotenzial für die Zukunft! AM

 

09:37 | danisch: Deutschland hat fertig

"... Das ist insofern beachtenswert, weil mir der Begriff „New World Order” in letzter Zeit häufiger in Zuschriften auffiel, nur in entgegengesetzter Bedeutung: Ein sozialistisches Europa ohne Staaten, in dem alles auf Gender, Queer, Migration, Political Correctness gebügelt ist. Lavrov scheint damit aber zu meinen, dass gerade das gescheitert ist und sich alles in Richtung eines entgegengesetzten Modells bewegt.
Letztlich sehen es beide aus etwas unterschiedlichen Gründen. Die Amis meinen, wir fallen zurück, weil wir nicht mit dem neuen Weltmodell mitkommen, während die Russen meinen, dass dieses neue Weltmodell gerade stirbt, weil sich alle abwenden.
Man wird sehen."

13.04.2019

15:00 | fg: Dr. Alice Weidel (AfD). Herr Hofreiter regen sie sich nicht so auf, sie fallen ja fast vom Stuhl.

M
Dem Blumen-Toni platzt mal wieder fast der Schädel. :-)

12.04.2019

19:02 | Leserkommentar zu AM ad Tod Angela Merkels Mutter

Das darf doch wohl nicht wahr sein, oder? Der Mutter Satans „ruhe in Frieden“ zu wünschen setzt ja wohl mal den gesunden Menschenverstand außer Kraft. Gekonnt wäre es, diese Meldung kommentarlos in der Rubrik „Terror & Attentate“ zu platzieren. Ich empfehle AM mit einem Trauerkranz am Grabe Satans zu kondolieren! Von wegen „out of the Box“. Reinster Etikettenschwindel! Ich hoffe, AM nimmt es nicht so tragisch und kommt über den Tod Satans hinweg.

Ich bin definitiv kein Freund Merkels, aber die Ablehnung der Politikerin Merkel auf ihre Mutter (!) zu übertragen ist übertrieben. Zumal ich es übertrieben halte, die Mutter jedes missratenen Kindes mit dem Teufel gleichzusetzen - das verharmlost einerseits den Teufel, andererseits käme man dann gar nicht mehr nach. Die Frontlinien verlaufen da ganz anders. Oder um mit Carl Schmitt zu sprechen: Erkenne den Hauptfeind! AM

19:31 | Die Amerikakorrespondentin:

Mütter sehen ihre Kinder mit anderen Augen und sind stolz auf sie, wenn etwas aus ihnen geworden sind. Sie können oder wollen nicht sehen, was hinter der Fassade sich abspielt. Deshalb sollte man Mütter nicht für die Taten ihre Kinder verurteilen.

 

18:43 | jouwatch: Gelbe Westen ziehen morgen durchs rote Mannheim

Zum ersten Mal ziehen am morgigen Samstag, 13. April, auch die Gelbwesten durch Mannheim, der zweitgrößten Stadt von Baden Württemberg. Die Veranstaltung, die von den Gelbwesten Nordbaden ausgerichtet wird, steht unter dem Motto „Geht mit uns auf die Straße für die Sicherheit unserer Kinder“. Die Kundgebung beginnt um 14 Uhr am Paradeplatz in der Mannheimer Innenstadt.

Die Leseratte
Jetzt wird zu den ersten Gelbwesten-Demos in Deutschland aufgerufen. Mal schauen, wie groß die Unzufriedenheit bei den Micheln tatsächlich schon ist und ob daraus was Größeres wird. Beim Thema Auto verstehen die Deutschen eher keinen Spaß, beim Thema Sicherheit könnte es noch zu früh sein, die Hirnwäsche scheint noch zu wirken.

11:30 | JF: Schleswig-Holstein: Zwei Frauenmorde durch Afghanen in einer Woche

KIEL. In Schleswig-Holstein haben zwei Afghanen innerhalb einer Woche ihre Partnerinnen getötet. Bei den Opfern handelt es sich um eine vierfache und eine zweifache Mutter, berichten das Redaktionsnetzwerk Deutschland und die Bild-Zeitung.

In Flensburg soll demnach ein 42 Jahre alter Mann seine Ehefrau am Donnerstag morgen umgebracht haben. Der Tat sei ein Streit vorausgegangen. Das Paar war 2015 aus mit seinen vier Kindern aus Afghanistan nach Deutschland gekommen. Der Nachwuchs habe sich zur Tatzeit in der Wohnung aufgehalten.

Auch psychisch kranke Schwerverbrecher muss man abschieben können, wenn die Sicherheit in Deutschland gewährleistet werden können soll! AM

 

08:15 I TQM: Merkel macht auf Trump

Für den ermordeten Starfriseur Rudolf Moshammer, wäre es keine keine große Herausforderung gewesen, mit etwas Wasserstoffperoxid, Merkels Haarpracht, zum wehenden Blondschopf des Trump zu stylen. So aber präsentierte sich Merkel, gewohnt figurbetont,^ wie ein deutscher Sektkorken, mit dem ebenfalls stämmigen Petro Poroschenko, zum Endkampf um den Präsidentenstuhl der Ukraine, vor versammelter Presse in Berlin.
Das last-minute Wahlgeschenk an Poroschenko, der steife, deutsche Rückenwind zur Einmischung in die ukrainische Stichwahl, formuliert "Der Spiegel" so: Mischt sich Merkel mit dem Empfang des Präsidenten nun in den ukrainischen Wahlkampf ein? "Das ist es nicht", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert schon vor einigen Tagen in der Bundespressekonferenz auf eine entsprechende Frage. "Ich kann nur sagen, dass es sich um eine solche Einmischung selbstverständlich nicht handelt." Es gebe jede Menge zu besprechen, betonte Seibert: die Umsetzung der Minsker Vereinbarungen zum Konflikt in der Ostukraine, die Situation der von Russland festgehaltenen Seeleute, die grundsätzliche Situation an der Straße von Kertsch.
Während aber die Message von Trump über Netanjahu an die Israelis mit einem konkreten  Geschenkkorb verbunden war (Anerkennung ganz Jerusalems als Hauptstadt, Annerkennng der besetzten Golanhöhen, Aussicht der Einverleibung des West-Jordanlands), kommen von Merkel nur "gute Worte" - das übliche Geschwafel von Stabilitätsfaktoren, die das tatsächliche Desaster in der von Korruption, Ausbeutung, Krieg und Staatsverbrechen geplagten Ukraine, völlig ausklammern.
Die Ukrainer werden davon unbeindruckt bleiben. Nichts davon wärmt ihre Wohnungen, füllt ihre Mägen, beseitigt die Mafia-Bosse und Warlords. Der Widersacher des Schoko-Paten Poroschenko, Wolodymyr Selensky rast auf einen Erdrutschsieg zu, während Merkel in guter deutscher, undiplomatischer Tradition, auf den Endsieg hofft. Demgegenüber empfing Macron in französischer Diplomaten-Manier erst Poroschenko, am Folgetag Selensky.

Selensky, der mehrere Jahre in Moskau lebte, ist keine Marionette Putins, jedoch kann das Verhältnis zu Russland kaum noch schlimmer werden. Der BRD-Einfluß unter dem künftigen ukrainischen Präsidenten Selensky wird einmal dahin sein. Merkel wird so begossen und erstarrt dreinblicken, wie bei der ersten Begegnung mit Trump. Danach vielleicht mit Poroschenko - rein privat -wie mit Obama dinieren, als wären sie beide noch im Amt. Ein Berliner Wachsfigurenkabinett nachgetrauerter und herbeigesehnter Ex-Präsidenten. 
So ganz klar ist das Verhältnis zwischen Selensky und dem großen Oligarchen von Dnepropetrowsk, Igor Kolomoisky, der sich im israelischen Exil aufhält noch nicht. Klar ist aber, daß Kolomoisky, der Ex-Gouverneur und Mulitmiliardär aus Dnepropetrowsk, der einst Julia Timoschenko unterstützte, danach Poroschenko, seine größte Rechnung mit Poroschenko offen hat. Immerhin trieb ihn dieser mit einem spektakulären Milliz-Einsatz ins israelische Exil. Unter Selensky wird Kolomoisky wiederkehren und seine ruhenden Assets einsammmeln.

Zwar war Kolomoisky mit seinen Millizen und seiner engen Verbindung zur US-Botschaft ein wesentlicher Verbündeter am Maidan-Putsch, ein Kampf-Element gegen die Wiedereingliederung der Krim, aber aus Sicht der USA versagte er in seiner Rolle. Dort sieht man ihn - neben Poroschenko - als eines der Sandlöcher in dem Milliarden US-"Hilfsgelder" versiegten.
In Moskau, wo ebenfalls Ermittlungsverfahren gegen Kolomoisky laufen, ist dieser eine Top-"Persona-Non-Grata", jedoch ist Kolomoiskys Vita, wendig und "flexibel". Würde es wundern, wenn Netanjahu bei seinem "Jour-Fixe" mit Putin, diesem ein kleines Tauschpfand anzubieten hätte? Vielleicht einen Kolomoisky, der über Selensky das Verhältnis zu Moskau normalisiert und im Gegenzug im Geschäft mit dem noch immer größten Handelspartner der Ukraine, Russland, etwas zur Entspannung beitragen könnte, etwas was nicht sein Schaden wäre? Die russische Gasröhre durch die Ukraine ist zunehmend verstopft, die BRD verzichtet auch unter Merkel nicht auf Nordstream 2. Die Ukraine braucht dringend die Donbass Kohle, da sie weder von südafrikanischer Kohle, noch von US-Flüssig-Gas leben kann. Der EU-Markt zeigt keinen Appetit auf ukrainische Lebensmittel, die lediglich in Russland einen Markenwert darstell(t)en. Über den Kopf der Merkel-BRD werden die Karten am Ostersonntag in der Ukraine neu gemischt. Danach ist die BRD und somit die EU weitgehend und wieder einmal - Gott sei Dank - aus dem Spiel. Macron erkannte dies und bleibt mit einem Fuß in der Türe. Er will sich weiter als "EUropäischer Leader" gegen die BRD profilieren, sei es gegen Trump, Brexit, oder im Ukraine-Konflikt. Letztlich wird jedoch auch sein versuchtes Muskelspiel nicht beeindrucken. Er selbst und Frankreich sind zu schwach, nicht mehr als ein zerfressener Abklatsch der einstigen Grande Nation.
Nach Ostern sitzen die "Erwachsenen" bei Tisch um sich dem Schicksal der Ukraine zu widmen. Wie immer und fast überall seit bald zweieinhalb Jahren, ist dies die Trias aus Trump-Netanjahu-Putin.

06:32 | et: Berlin-Kreuzberg: Von 370 Schülern nur ein Kind mit Muttersprache Deutsch – Unterricht in Türkisch

In der 4c der Jens-Nydahl-Grundschule im Berliner Ortsteil Kreuzberg gibt es an der gesamten Schule nur ein deutschstämmiges Kind. Der Unterricht wird teilweise auf Türkisch geführt, da viele Kinder weder Deutsch noch ihre Muttersprache Türkisch richtig beherrschen.

11.04.2019

11:40 | blex: Dr. Christian Blex (AfD) knöpft sich die Grüninnen vor

Endlich: 30 Minuten Zeit, um genüßlich über die politische Gattung der Grüninnen zu sinnieren! Meine Rede beim Politischen Aschermittwoch des AfD-Kreisverbands Mülheim an der Ruhr.

06:02 | ag: Die Tabuzone in der Wohnungskrise

"..... Die Antwort ist natürlich ebenso einfach, wie die Fragestellung simpel ist. Wenn binnen kurzer Zeit in Millionenzahl Menschen ins Land kommen, die eine eigene Wohnung brauchen und die sie sich auch leisten können, weil der Steuerzahler für ihre Miete aufkommt, dann gerät der Wohnungsmarkt logischerweise in eine Schieflage. Gerade die vielen der in den Hochzeiten der „Willkommenskultur“ nach Deutschland Eingereisten haben inzwischen einen gesetzlichen Anspruch darauf erworben, mit eigenem Wohnraum versorgt zu werden. (....) In Berlin, wo derzeit das Volksbegehren zur Enteignung von Großvermietern läuft, wurden die Wohnungen, die man jetzt gern entweder zurückkaufen oder enteignen möchte, einst von einem rot-roten Senat überhaupt erst an Privatunternehmen verkauft. Aber das ist angesichts des Gesamtproblems fast schon eine Marginalie. Sie zeigt aber, dass das Staatsversagen viele Gesichter haben kann."

10.04.2019

19:24 | Bild: Angela Merkels Mutter ist tot!

Herlind Kasner, die Mutter von Bundeskanzlerin Angela Merkel, ist tot!

Ruhe in Frieden! AM

 

17:02 | welt: Oettinger rechnet mit großer Koalition ab

Tja, vor einer EU-Wahl muss man ruhig auch den Parteifreunden in die Goschn haun! Zumindest wenn man so gestrickt ist, wie das Englisch-Talent! TB


14:29 | rbb: Flughafen Tegel war wegen Taxi-Demo nur noch zu Fuß erreichbar

Durch eine Großdemonstration kam der Taxiverkehr in Berlin am Mittwochmittag praktisch zum Erliegen gekommen. Auch viele Reisende am Flughafen Tegel warteten vergeblich auf Taxi oder Bus - denn Taxifahrer blockierten dort die Zufahrten.

... und natürlich war ich wieder einmal mittendrin statt nur dabei. Alle Ankommenden mussten den Flughafen zu Fuß verlassen, weil niemand wußte, wie lang das dauern würde. 3,5 km zur nächsten U-Bahnstation. Das perfekte Chaos. Auf allen Straßen staute sich der Verkehr und zwischen Autobahn und Wald sind wir alle mit unseren Koffer gegangen - auch die Alten und Kranken. Man fühlte sich sehr stark an 2015 erinnert. Menschen mit Koffern wanderten zu tausenden neben den Straßen.
Sämtliche meiner Deutschlandaufenthalte im letzten Jahr liefen unplanmässig und unter größten Komplikationen ab. Ob Stromausfall am Flughafen Hamburg, ICE-Absagen, -Megaverspätungen, -Umleitungen, Pilotenstreiks oder heute eben Taxistreik. Man kann und will einfach nicht mehr in dieses Deppenland reisen. Das Wahlverhalten der deutschen Masse hat aus dem einstigen Wirtschafts-Paradies ein shithole country bzw. einen failed state gemacht. Ich schäme mich für Euch! TB

06:05 | danisch: Justizkollaps

"... „Ich sage meinen Bekannten immer, Ihr könnt ruhig Straftaten begehen, Ihr habt nichts zu befürchten“, sagt ein Richter polemisch. „Meine Kammer hat seit fünf Jahren keine einzige Nicht-Haftsache mehr verhandelt.“ Obwohl eine Straferwartung von mindestens vier Jahren im Raume stehe, könnten diese Straftaten, egal ob es Betrug, Kindesmissbrauch, Vergewaltigung oder Raub sei, nur verfristet werden. „Die Straftaten werden ungesühnt bleiben und verjähren. Das ist rechtsstaatswidrig“, sagt der erfahrene Strafrechtler."

Frei nach IM Erika: "Wir schaffen das!", C. Roth: "Deutschland verrecke! "Deutschland, du mieses Stück Scheiße" ..... HP

09.04.2019

16:29 | rt: Wieso zahlt Deutschland die kompletten Planungskosten für neues US-Militärkrankenhaus in Ramstein?

Derzeit errichten die USA auf ihrer Luftwaffenbasis in Ramstein das größte US-Militärkrankenhaus außerhalb der USA. Die gesamten Planungskosten in Höhe von über 150 Millionen Euro übernimmt zu 100 Prozent der deutsche Steuerzahler.

mögliche Antworten:
- Weil "das Land, in dem wir gerne und gut leben" - nicht weiß wohin mit der geraubten Marie, den sozial ausgewogenen Steuern.
- Weil D. sich den "Schutz" durch seinen "treuen Freund" gerne etwas kosten lässt (nach den Planungskosten kommen die Baukosten...)
- Weil D. sich seiner historischen Verantwortung etc.....
- Weil es muss.
- Weil......... HP

16:48 | Leser-Kommentare
(1) D bezahlt weil es so in den Veträgen der Besatzer steht.

(2) Weil Deutschland souverän ist ...(und weil Trump in dem Zusammenhang die besseren Argumente hat)

(3) Eine weitere Möglichkeit: Grundgesetz Artikel 120 (Übergangs- und Schlussbestimmungen): (Stand 1984)[Besatzungskosten und Kriegsfolgelasten]
"(1) Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten und die sonstigen inneren und äußeren Kriegsfolgelasten nach näherer Bestimmung
von Bundesgesetzen. Soweit diese Kriegsfolgelasten bis zum 1. Oktober 1969 durch Bundesgesetze geregelt worden sind, tragen Bund und Länder im
Verhältnis zueinander die Aufwendungen nach Maßgabe dieser Bundesgesetze. Soweit Aufwendungen für Kriegsfolgelasten, die in Bundesgesetzen weder geregelt worden sind noch geregelt werden, bis zum 1. Oktober 1965 von den Ländern, Gemeinden (Gemeindeverbänden) oder sonstigen Aufgabenträgern, die Aufgaben von Ländern oder Gemeinden erfüllen, erbracht worden sind, ist der Bund zur Übernahme von Aufwendungen dieser Art auch nach diesem Zeitpunkt nicht verpflichtet.
Der Bund trägt die Zuschüsse zu den Lasten der Sozialversicherung mit Einschluss der Arbeitslosenversicherung und der Arbeitslosenhilfe. Die durch diesen Absatz geregelte Verteilung der Kriegsfolgelasten auf Bund und Länder lässt die gesetzliche Regelung von Entschädigungsansprüchen
für Kriegsfolgen unberührt.
(2) Die Einnahmen gehen auf den Bund zu demselben Zeitpunkte über, an dem der Bund die Aufgaben übernimmt.

(4) Gerhard Breunig
die BRD zahlt das, weil wir laut Grundgesetz immer noch alle Besatzungskosten bezahlen müssen. Aber ansonsten sind wir ganz bestimmt ganz arg souverän.

(5) Wenn wir die Planung zahlen wird der Bau sicher dazu gehören. Mit der Planung wird es wohl noch klappen. Ob die Umsetzung dann funktioniert ist fraglich. Bei Großprojekten gehen die Baukosten bekanntlich immer ins Unendliche, da Planung und Bauausführung nicht zusammen passen und die Objekte nie fertig werden. Ob sich Trump das gut überlegt hat? Egal, es ist ja nicht sein Geld.


18:42 | Leser-Kommentar zum entbundenen Staatsanwalt von gestern
wie war das noch gleich, ach hätte ich doch nur besser aufgepaßt im Geschichtsunterricht.....Abweichler wurden bestraft, war das im 1000 jährigen Reich der NAZIS oder in Merkel´s DDR 2.0?

18:43 | Leser-Kommentar zu den Afghanistan-Flüben der Bundeswehr von gestern
je mehr von "unseren Jungs" in Plastksäcken wieder nach Hause kommen, um so offener werden Augen und Ohren für dieses D´schland, das meint sich am Hindukusch verteidigen zu müssen. Nur Tote überzeugen diese dumpfe Gesellschaft noch - so hoffe ich zumindest.

08.04.2019

19:01 | fr: Emittlungsverfahren gegen ZPS eingestellt, Staatsanwalt von Aufgaben entbunden

Das Ermittlungsverfahren gegen das Zentrum für politische Schöhnheit ist eingestellt. Staatsanwalt Martin Zschächner wird dagegen von seinen Aufgaben entbunden.

Tom-cat
Nach Herrn Maaßen ist jetzt ein Staatsanwalt dran.
„Es ist immer gefährlich, in Dingen recht zu behalten,
bei denen große Leute unrecht haben.“
                           - Voltaire -

18:02 | sputnik: US-Jets oder Linienmaschinen: Bundeswehrflüge nach Afghanistan nicht mehr möglich

Die Bundeswehr muss ihre Soldaten aufgrund fehlender Überfluggenehmigungen gegenwärtig mit Transportflugzeugen des US-Militärs nach Afghanistan ein- und wieder ausfliegen, meldet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“.

Und wer, bitte, will dahin außer Uschis Mannen (und die auch nur auf Befehl)? TB

Kommentar des Einsenders
Ich beschreibe das mal so wie ich das als Laie verstehe. Man will in Afghanistan weiter Krieg führen, bekommt aber keine Überfluggenehmigung von Aserbaidschan um dort hinzukommen. Die Versorgungsflüge wurden erst mal gestoppt, Nachschub ist ja anscheinend nicht so wichtig. Es entstehen keine Nachteile dadurch, wie berichtet wird. Irgendwo habe ich mal aufgeschnappt, daß jeder Soldat pro Tag etwas mehr als 30 kg an Nachschub braucht.... Das wird ein prima Überlebenstraining für unsere Jungs da unten. Man sollte sich zu Fuß auf den Weg in die Heimat machen. Das ist noch das Einfachste, wenn man bedenkt in welchem jämmerlichen Zustand die vielen Flüchtlinge nach tausenden Kilometern Fußmarsch hier bei uns in Markenjeans, Markenturnschuhen, mit dem neuesten Iphone usw. angekommen sind. Und der Weg ist auch leicht zu finden. Einfach mit dem Flüchtlingsstrom mitlaufen. Und nicht vergessen: Am Grenzübergang nach Deutschland "Asyl" rufen!


14:59 I ag: Krieg ist Frieden und IM Victoria ist Zusammenhalt

".... Einer der Haupt-Nutznießer dieses entfristeten Bundesprogramms ist wiederum die Amadeu Antonio Stiftung. Im Jahre 2019 erhält sie vom Bundesfamilienministerium Gelder für die Projekte „Rechtsextremismus und Gender“, „Praxisstelle antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit“, „Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus“, „Debate – für digitale demokratische Kultur“ und „Civic.net“. Wie hoch die Zahlungen für diese Projekte sein sollen, hat das Bundesfamilienministerium bisher nicht mitgeteilt. Etliche hunderttausend Euro werden es aber wohl mindestens sein. Im Vorjahr war es fast eine Million Euro allein vom Bund, mit steigender Tendenz zu den Vorjahren. "

Verstehe die Aufregung nicht?! Man wird doch noch alten Genossinnen helfen dürfen.... Ist ja nur Steuergeld, das für wichtige Erziehungs- und Bildungsarbeit verschwendetwendet wird. Nicht raunzen, sondern kreative Vorschläge für eigene "zivilgesellschaftliche" Institute, Vereine, GmbH´s einbringen, Geld ist ja anscheinend genug da. Wie wäre es beispielsweise mit Instituten für/gegen/über: die Phonetik des Stummfilmes, antarktische Mangozucht, die CO2 Reduktion menschlicher Abgasen, die Farbe in der Malerei Blinder visuell herausgeforderter Menschen, die Erforschung Erfindung kommunistischer/sozialistischer Erfindungen, Initiative für die Abschaffung der (unsozialen, unsolidarischen, egoistischen ……) Selbstlaute, …. HP


09:17
 | M zu Kipplings "mehr Mut-Forderung" von gestern

Das falsche Zeichen setzt die Kipping. Wer bitte schön soll den erforderlichen Wohnraum denn bauen und bezahlen, wenn er dir in Zukunft einfach weggenommen wird? Aber das verstehen Linke und Co. nunmal nicht. Es wird wirklich Zeit, dass sich dahingehend etwas ändert. Wir brauchen dringend Volksvertreter mit Hirn und Herz.

07.04.2019

20:05  | ET: Kipping verlangt von SPD „mehr Mut“ bei Enteignungen

"Ich wünsche mir mehr Mut von Andrea Nahles und der SPD", erklärt Linken-Chefin Katja Kipping. "Enteignungen von vornherein auszuschließen, obwohl sie das Grundgesetz erlaubt, ist das falsche Zeichen."


13:00 | heise: Fachkräftemangel: Öffentlicher Hand droht laut Studie Handlungsunfähigkeit

McKinsey-Analysten schlagen Alarm: Bis 2030 fehlen im öffentlichen Sektor in Deutschland 730.000 Mitarbeiter. Es hapere an einem "Wertversprechen".

Dem öffentlichen Sektor in Deutschland droht der Kollaps. Es zeichnet sich immer mehr ab, dass die Prognosen vom Verfall der Staatlichkeit zutreffender sind, als der überall grassierende Fortschrittsoptimismus. AM

17:25 | Leser-Kommentar
Liebe Redaktion der Heise Bericht schreibt das in naher Zukunft 730 000 Fachkräfte in den Diensstellen fehlen werden. Dieser Bericht kann man so nicht stehen lassen, weil ich weiß, das man sich dort zig mal bewerben kann ohne das geantwortet wird noch das Jemand trotz Qualifikation eingestellt wird. Es sieht so aus das dieses Manko bewußt herbei geführt wird um diese Diensstellen auszuhungern.

11:02 | Kellner: Polit-Talk mit Tim K. - Mahnwachen für Deutschland

Es ist meiner Meinung nach bereits fünf nach Zwölf in Deutschland und wenn wir uns nicht schnellstens besinnen, dann sind die bereits gestellten Weichen nicht mehr veränderbar. Es geht mir deshalb darum, den friedlichen Widerstand wieder vermehrt und flächendeckend auf die Straße zu bringen.

06.04.2019

20:15 | ET: Wahlumfrage Sachsen: Jeder Vierte würde AfD wählen – SPD und Grüne bei je 9 Prozent der Stimmen

Die AfD kommt im aktuellen Wahltrend für Sachsen mit 25 Prozent der Wählerstimmen auf Platz zwei. Die CDU liegt mit 28 Prozent nur drei Punkte voraus. Grüne und SPD liegen weit abgeschlagen im einstelligen Bereich.

11:47 I Endlich ist es soweit! AFD MdB Hans-Jörg Müller: 

Unternehmernahe Denkfabrik - Gründungsversammlung

in Würzburg - bitte vormerken: 

Sonntag, 28. April 2019, von 11:00 bis ca. 17:00 Uhr

Weitere Informationen folgen hier auf b.com - Interessenten können sich abr bereits jetzt nähere Infomationen einholen und sich unter folgender Mailadresse anmelden: 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

11:33 I orf: Deutsche Mieter proben den Aufstand

Die eklatante Wohnungsnot und dementsprechend hohe Mieten sind in ganz Deutschland ein Problem. Am Samstag werden in mehreren deutschen Städten Zehntausende zu Demos gegen diese Entwicklung erwartet. Eine Berliner Initiative geht noch weiter: Sie startet ein Volksbegehren mit dem Ziel, große Wohnungsbau- und Immobilienkonzerne zu enteignen.

IM Erika, Kahane und Co. können zufrieden sein, DDR 2.0. Offene Enteignung (nebst FIAT-Geld, TARGET2, Masseneinwanderung, etc.) wird wieder salonfähig. Wie wäre es mit Baader, Mises und Hayek am Lehrplan? Oder wenigstens Aristoteles? Wohl eher nicht, der Leerplan ist mit den Ausläufern der „Frankfurter Würstel“ in Form von Gendergerechtigkeit, Verteilungsgerechtigkeit, sozialer Gerechtigkeit, demokratischem Sozialismus (ein herrliches Oxymoron!) und anderen Wieselwörtern/-Ideen voll. HP

10:51 | Leser-Zuschrift "Wohin die Entwicklungshilfe fließt"

In der Bundesrepublik Deutschland sterben jährlich deutsche Obdachlose im Winter, Rentner erhalten trotz jahrzehntelanger Arbeit eine Mini-Pension, doch das „Merkel-Land“ ist nicht nur besonders großzügig zu Asylanten, sondern auch zu anderen Nationen. Es weiß jeder, dass die BRD Milliarden an die EU, vor allem Südeuropa zahlt. Jedoch vielen ist nicht bewusst, wohin die deutsche Entwicklungshilfe geht. So schenkte Frau Merkel China, einer aufstrebenden Industrienation im Jahr 2013 682 Millionen Dollar als „Entwicklungshilfe“ (Quelle: OECD).
Warum braucht ein Land wie China, wo es immer mehr Milliardäre gibt, ja welches seit vielen Jahren von den ausgelagerten Unternehmen Amerikas lebt, Entwicklungshilfe? Selbst die Türkei erhält jedes Jahr über 200 Millionen Doller umsonst von der Bundesrepublik. Diese Länder werden möglicherweise Teile des Geldes in Waffen umsetzen. Die Mehrheit der Deutschen lässt sich leider alles gefallen.

Entwicklungshilfe heißt ja: die anderen Länder können sich besser entwickeln, wenn man den Deutschen die Früchte ihrer Produktivität nimmt! TB

05.04.2019

12:54 | ET: Nach erneuter Nicht-Wahl der AfD-Kandidatin: Kritik an „Ausgrenzung im Namen der Moral“

Obwohl weder sachliche noch persönliche Gründe gegen die Qualifikation der AfD-Kandidatin Mariana Harder-Kühnel sprachen, hat die Bundestagsmehrheit ihr die Wahl ins Präsidium verweigert. Neben „Welt“-Chefkommentator Jacques Schuster kritisiert nun auch Grünen-Altpolitiker Ströbele das Vorgehen.

Wenn es um Versorgungsposten und Futtertröge geht, zeigt sich die ganze Brutalität der parlamentarischen Demokratie, so auch in Deutschland. AM

 

09:35  I ET: Aufklärung der Berateraffäre nicht erwünscht? Dateien im Verteidigungsministerium gelöscht

Im Bundesverteidigungsministerium sind vor Beginn des Untersuchungsausschusses zur Aufklärung der Berateraffäre bei der Bundeswehr Dateien gelöscht worden.


07:40 I SPON mit Foto: Es wird melancholisch in Berlin

 Kanzlerin Angela Merkel empfängt den früheren US-Präsidenten Barack Obama im Kanzleramt. Es ist kein Staatsbesuch, sondern quasi ein Privatbesuch, weil Obama sich gerade auf Promo-Tour in Deutschland aufhält (über seinen Auftritt in der Kölner Lanxess-Arena lesen Sie hier mehr).
In der Weltpolitik gab es in den vergangenen Jahren keine schönere Politikromanze, als die zarten Bande zwischen Merkel und Obama. Und mir fällt kein Staatschef-Pärchen ein, das ähnlich ikonische Fotos hervorgebracht hätte wie Barack und Angela (die besten Fotos ). Beide wählten immer wieder das Wort Freundschaft, Obamas letzter Anruf als Staatschef . Als sie sich das letzte Mal im Amt sahen, habe Merkel eine einzelne Träne im Auge gehabt, heißt es in einer Obama-Biografie. Das ist schon die Klaviatur der extrem tiefen Gefühle, die da gespielt wird.

Das Foto zeigt Merkel und Obama beim romantischen Dinner for Two. Was für eine Paarung! Berlin scheint überhaupt ein Faible für "politische Präsidenten" zu haben, die gar keine sind! Nebst Guaidó, dem optischen Obama-Verschnitt, die einzige Merkel-Romanze, Obama.
Wenn der echte Präsident nicht passt, dann wird eben ein anderer gebacken und zu Tisch gesetzt - rein privat, natürlich!
Es ist zwar kein expliziter Neo-Nazismus, aber es erinnert doch an Hitler, der sich Mussolini aus der Gefangenschaft "abholen" ließ und ihn dann wieder als Führer der "Republik von Salò" in Norditalien aussetzte. Wie wär´s diesmal mit Puerto Rico - falls die BRD-Flugbereitschaft die herausfordernde Langstrecke bewältigt. Obama als US-"Ersatzpräsident" der BRD von der "Sozialrepublik Puerto Rico" - Überschuldung und Chaos würden in dem Anti-Trump Fleckchen schon mal passen! TQM

07:06 | mk: Was macht der gemeine AfD-Bundestagsabgeordnete eigentlich während der doch recht ermüdenden Plenardebatten? Er spielt "Altparteien-Bingo":

Ein Blick auf´s Bild genügt, leider! Andererseits: Humor ist bekanntlich der Regenschrim der Weisen. HP

04.04.2019

19:06 | MMNews: Merkel trifft Obama zu vertraulichem Gespräch in Berlin

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird den früheren US-Präsidenten Barack Obama am Freitag zu einem vertraulichen Gespräch in Berlin treffen. Sie werde ihn am Nachmittag empfangen, teilte eine Regierungssprecherin der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe) mit. Der Termin sei nicht öffentlich.

Eine Staatsführerin, die sich mit dem EX-US-Präsidenten sichtbar besser versteht, weil der aktuelle sie einfach nicht erträgt, ist eigentlich auch nicht mehr weit weg vom Status "EX", oder? TB


12:06 | anti-spiegel: Analyse: Wie die Deutschen mit Propaganda in den Medien von höheren Ausgaben für die Nato überzeugt werden sollen

Wer einmal analysiert, was die Medien in Deutschland gerade veranstalten, der kommt um das böse Wort „Propaganda“ nicht herum. Glauben Sie nicht? Überprüfen Sie selbst und entscheiden Sie, ob Sie zu einem anderen Ergebnis kommen.

Russland gibt für seine Verteidigung 61 Milliarden aus, die NATO 1000 Milliarden. Wer bedroht hier wen? AM


11:17 I querschuesse: Deutschland: PKW-Produktion März 2019

"... Es bleibt unfassbar, obwohl der gleitende Durchschnitt bereits fast so tief gefallen ist, wie zu schlimmsten Zeiten der Wirtschafts- und Finanzkrise, wird dieser heftige konjunkturelle Einbruch und seine Ursachen kaum thematisiert. Im Gegenteil, immer noch wird auf die Autoindustrie draufgehauen, dabei lebt diese Volkswirtschaft primär von diesem industriellen Segment. Angeblich stiegen auch 2018 noch die Beschäftigtenzahlen, dies bei bereits deutlich sinkender Produktion, was fatal für die Entwicklung der Arbeitsproduktivität und die Erträge der Autokonzerne ist. Und im ersten Quartal 2019 ging es mit dem Output deutlich weiter abwärts, mit -11,4%, nach bereits -9,4% im Gesamtjahr 2018! Dieses Land ist irre, in rasanter Geschwindigkeit zerstört es das Herzstück seiner industriellen Produktion, ohne auch nur über Alternativen nachzudenken und diese rechtzeitig aufzubauen!"

Das einzige, was einen hier verwundert, ist das Schweigen von Piech, Porsche, Quandt, Klatten etc. Bei den Politikern wundert einen nichts mehr, siehe Beitrag unten. HP

13:28 | Der Schwermetaller
das Schweigen der Eigentümerfamilien von BMW und VW ist schon merkwürdig. Vermutlich steckt aber etwas ganz anderes dahinter als eine vermeintliche Machtlosigkeit dieser Dynastien. Die sind nicht dumm, gut vernetzt und wissen mehr als es den Anschein hat. Heute wurde hier auf b.com unter Menschen und Organisationen das Video Jason Frank Muller verlinkt, einschließlich des Kommentars des Einsenders. Es geht um Abläufe im Hintergrund bgzl. eines Abbruchs des gegenwärtigen Systems. Möglicherweise halten die Familien Piech, Porsche, Quandt usw. die Füsse still, da man momentan das linksgrüne Spektrum alles übertreiben lässt um jedem zu zeigen, welchen Schaden die grüne Politik anrichtet.
Damit schafft man die Basis und das Bewusstsein bei der Bevölkerung, das gegenwärtige System abzubrechen. Die jüngsten Äußerungen dieses Hr. Flasbarth über das Stromnetz verdeutlichen, daß die Protagonisten des Noch-Systems, auch deutlich sichtbar an der EU, das Endstadium erreicht haben. Nachdem in der Politik offenbar nichts dem Zufall überlassen wird, dürfte der Zeitpunkt für den Neustart schon in gewissen Grenzen festgelegt sein. Dieser wird kommen kurz bevor die Industrie den Bach runter geht. Die Eigentümerfamilien sind sicherlich informiert und halten sich deshalb bedeckt.

14:35 | Leser-Kommentar "Wieso wundern?"
. Warum sollten die sich mit den Verbrechern der Obrigkeit anlegen, das wäre ja Selbstmord. Nein, sie sind schon lange Handlanger derselben, behalten im Auftrag der ReGIERung Steuern, Sozialabgaben, etc. vom Lohn ein und führen diese willfährig an die ReGIERung ab. Damit hat der Mohr doch seine Schuldigkeit getan und wird insofern auch in Ruhe gelassen. Warum sollten die also jetzt opponieren? Piech, Porsche, Quant, Klatten & Co. haben ihr Schäfchen doch im Trockenen
Im Gegenteil, ich find´s sogar gut, dass das Rückgrat der deutschen Wirtschaft jetzt gebrochen wird. Damit brechen vielleicht auch endlich viele der rotgrünschwarz wählenden Automobil-Werker in DE, wenn sie demnächst arbeitslos werden. Dann wird auch endlich das Immobilienangebot in den Automobilstandorten wieder günstiger weil viel ihre Hütte nicht mehr zahlen können und verkaufen müssen.
Wie sagt der Volksmund so treffen: "wer nicht hören will, muss fühlen" und die schwarzrotgrün wählenden Automobilwerker mögen halt die harte Tour. Das deutsche Dummvolk kriegt, was es bestellt hat, bedauerlich nur, dass die, die nicht dazu zählen ebenfalls die zeche zahlen müssen.

14:40 | Leser-Kommentar zum Schwermetaller
Werter Schwermetaller, wollen Sie mit Ihrer Aussage, indirekt verklausuliert ausdrücken, das der Kaiser o.ä. bald kommt ?
Und wie soll man sich "Neustart" vorstellen, den alten Motor neu starten oder wird ein neuer Motor eingebaut, was man
früher mit "Tabula Rasa" bezeichnet hat. Zudem welche "Politik" meinen sie ? Im dem Kontext wäre es wohl keine Politik,
eher Umsturz bzw. Staatsstreich, was manche als Revolution bezeichnen.
Interessante Spekulation, was zwingend zur Frage führt, wer bitte organisiert das und gibt das Geld dafür. Die sogenannten ominösen geheimen Eliten ? Da wären wir aber schnell bei einer Seite, die sich zwar nicht als schwer, dafür aber als hart bezeichnet. Frei nach und sie haben ein Plan, der schon seit mehr als 10 Jahren mindestens 4 mal Jahr in Erfüllung gehen soll.
Und mit Grenzen meinen sie wohl den zeitlichen Rahmen. Wie schätzt man das ein, bevor "Walking Dead" oder die "Klingonen", "Zylonen" kommen ? Oder könnte es nicht so sein, man lässt den Dingen seinen freien Lauf, weil die "Familien" ihr Schäfchen schon gerettet haben. Das ist ohne Zweifel auch ein Ausdruck, nichts dem Zufall zu überlassen, ob darin der gemeine Bürger eine Rolle spielt, ist allerdings anspruchsvoll.

16:23 | Der Schwermetaller zum Leser-Kommentar von 14:40 Uhr
Interessant, wie sich die Verbindung Systemneustart und Kommen des Kaisers bei manchen festgesetzt hat. Es schadet nicht, den Blick nach Russland zu richten. Vergleicht man den dortigen Zustand unter Jelzin und was Putin und seine Mitstreiter bis jetzt erreicht haben, kann man von einem gelungenen Neustart sprechen. Was man so liest und hört, hat Putin einige sehr vermögende Leute auf seiner Seite, denen was an Russland liegt. Putin ließ sehr viele Kirchen renovieren, hat die Soros-Organisationen rausgeworfen, baut Stromversorgung und Infrastruktur kräftig aus und fördert gezielt russische Familien. Dazu braucht man keinen Kaiser.

17:35 | Die Leseratte
Ich bin offenbar nicht die einzige, die sich beim Kommentar des Schwermetallers an die Hartgeld-Agenda erinnert fühlte. WE trommelt doch seit Jahr und Tag, dass das ganze derzeitige sozialistische Polittheater ausschließlich dazu dient, die linken Akteure zu "diskreditieren", damit sie nach dem Crash maximal verbrannt sind und dann ... nunja. Den wünsche ich mir sicher nicht zurück.
Wir hatten hier auf b.com doch schon früher Diskussionen, dass WE einfach nur eine Marionette gewisser globalistischer "Eliten" ist, die ihn dazu benutzen, die kritischen Leser solcher Blogs ruhig zu halten und den "Crash" abzuwarten - mit dem lauen Versprechen, danach käme schon "jemand", der es richten wird. Die aufgewachten Menschen sollen also davon abgehalten werden, selbst und eigenverantwortlich an einer Veränderung zu arbeiten. Je länger der vorhergesagte "Crash" dann auf sich warten lässt, und sich kein Widerstand rührt, um so mehr Zeit gewinnen die Globalisten, ihre Agenda in allen Bereichen durchzusetzen und uns zu überwachten und kontrollierten Arbeitssklaven internationaler Konzerne und Banken zu machen.
Insofern zum Schwermetaller: Ja, viele sagen, dass das Welttheater durchaus mehrschichtig abläuft, mit konkurrierenden Akteuren in einem immer offensichtlicheren "Krieg" untereinander. In selbigem Theater kommen WIR aber nur als Statisten vor, also dürfen wir zwar staunend oder zornig zuschauen, sollten aber trotzdem unser eigenes Theaterstück inszenieren.
PS: Hoffentlich habe ich jetzt nicht wieder eine dieser unsäglichen Diskussionen losgetreten.

Ich hoff' auch! TB

17:45 | Leser-Kommentar
Werter Schwermetaller, hierzu nur eine Frage fiktiv. Wer ist oder wird dann in Deutschland der künftige "deutsche Putin" und mit welchen Mitstreitern ? Tut mir leid, ich seh da nix. Wenn sie Wissender sind, bitte ich Namen. Und die Mitstreiter, ist das dann die AfD.
Und nicht zu vergessen die BRD ist nicht Russland. Manche meinen ja, wir hätten nicht mal eine Verfassung. Zudem sind wir in Nato, und wir sind die besten Freunde der USA und der tragende Nagel der EU. Auch sind wir eine lupenreine Demokratie welche bis jetzt zumindest welche Politiker gewählt hat ? und diese wählen dann über Nacht das Unaussprechbare. Mag sein, das man keinen Kaiser braucht, doch wie benennt man es denn ? Ja, ich weiss es jetzt. Heureka, wir brauchen eine Persönlichkeit die man mit "Systemneustart-Merkel" umschreiben kann. Kaiser o.ä. ist hier viel zu altbacken. Bin gespannt, das wird sicherlich ganz großes Kino.

18:50 | Leser-Kommentar
Warum driftet die Diskussion nun wieder in die öde, verstaubte, reaktionäre Kaiser-Ecke ?? Nachdem sich Trump nun anfängt in den USA mehr und mehr freizuschwimmen, sollte man sich ruhig noch einmal seine Antrittsrede reinziehen, dann lässt sich die Agenda des Imperiums doch deutlich erahnen...
Wir sehen einen gewaltigen (im wahrsten Sinne des Wortes) Schaukampf, bei der, analog zum Wrestling, der anfänglich vermeintlich hoffnungslos unterlegene Wrestler unter spätem, tobendem Jubel der begeisterten Massen, den gesamten Kampf noch zu seinem glorreichen Sieg dreht...
Das Imperium ist uns nach wie vor im großen Strategiespiel der psychologischen Manipulationen um Lichtjahre voraus !!!
Da kommt kein verstaubter "neuer" Kaiser, das ist nur eine der vielen geduldeten Nebel- bzw. Staubgranaten...
Das Imperium kommt, analog D-Day (hier Demokratie-Day !) wieder als Befreier 2.0 und Demokratie-Erneuerer...
Sie befreien uns immer wieder von den deutschen, demokratiegefährdenden Extremen...vom rechten Führer oder diesmal von der linken Führerin...das ist die Agenda !

19:09 | (ausuferndes) Leser-Kommentar zur ausufernden Diskussion
Ich glaube nicht, dass Quandt und Co. auf eine Veränderung der politischen Machtstruktur warten. Für sie läuft es bestens. Getreu dem Motto von Warren Buffett: "Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen". Quandts gehören zu der Gewinnerklasse. Wer Krieg führt braucht Waffen. Welche Waffen besitzen sie? Aus meiner Sicht sind es die Nato, die Medien, die Politiker und natürlich das FIAT-Geld. Das Kommando darüber führen diverse NGO’s und Thinktanks.
Wie wird der Krieg geführt? Außerhalb der Einflußsphäre dieser Globalparasiten wird bombardiert, sanktioniert und ausgegrenzt. Innerhalb der Einflußsphäre wird gespalten, was zu spalten geht. Die Atomisierung der Gesellschaft ist Grundvoraussetzung für ein ruhiges Leben. Einigkeit und Zusammenhalt von Gesellschaften, regionale Verantwortung der Menschen bringen Unruhe und müssen vermieden werden. Die Medien sind für das Aufspalten der Gesellschaft zuständig und die Politik für das Ruhighalten. In diesem Zusammenhang möchte ich den Blick auf unseren Scheinsozialismus richten. Ich denke, wir haben keinen Sozialismus in dem Sinne, sondern einen verordneten Sozialismus für die Nichtshabenden.
Die Politik muss dafür sorgen, dass die im Realwirtschaftsraum immer weniger werdenden Kröten gleichmäßig an die Nichtshabenden verteilt werden. Ich würde mal behaupten, dass alle, die hier mitlesen, zu den Nichtshabenden zählen, obwohl sie hier und da vielleicht ein paar Scheite hinterm Ofen haben. Um aus dieser Misere herauszukommen benötigen wir, nach meiner bescheidenen Meinung, eine Revolution und keinen Kaiser oder sonstigen Heilsbringer. Dies kann nur aktiv von denen getragen werden, die Verantwortung für ihre Zukunft übernehmen wollen. Die Mitleser dieser Seite gehören aus meiner Sicht zu dieser Gruppe. Es muss also Eigentum in großen Dimensionen neu geordnet/überführt werden.
Hierbei geht es nicht um Oma ihr klein Häuschen, sondern um die ganz großen Fische, die Krieg anzettelnde Globalelite. Ich befürchte aber, dass diese Umstrukturierung/Entzug der Machtbasis nicht geordnet ablaufen kann. Wieso? Revolutionen waren immer blutig bis auf eine. In der DDR konnte sie friedlich ablaufen, da die ideologische Kaste aufgab und der Eigentümer (hier das Volk), sein Eigentum freiwillig abgab. Ich wünsche mir eine friedliche, geordnete Lösung. Dies kann nur über einen wirtschaftlichen Totalverlust der Angreifer geschehen. Die Abwahl des FIAT-Geldes wäre eine Möglichkeit, aber diese Personengruppe ist leider in allen Eigentumsbereichen stark positioniert. Ob Trump und Co die Lösung oder nur die Kehrseite der Medaille sind, muss sich erst zeigen. Vielleicht hat die Bachheimer-Familie andere/bessere Lösungen.

Da hat er was losgetreten, der Hausphilosoph mit seinem morgendlichen Kommentar! TB

06:12 | ad: Die dümmsten Politiker, die Deutschland je hatte, nächste Fortsetzung (und zu den Beweisakten):

"Klimaschutz bedeutet für uns ein Ausstieg aus fossiler Energie und dazu zählt auch die Atomkraft", erklärt die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock (das ist dieselbe Expertin, die unlängst das Stromnetz zum Energiespeicher nobilitiert hat). Ein Land, das die Grünen hat, muss Schreckliches durchmachen.

Nicht doch! Der Herr Klonovsky hat in seiner schlichten Art die intellektuelle Tiefe der Baerbock´schen Aussage übersehen, hier die Auflösung: Fossil kommt aus dem Lateinischen und heißt aus(ge)graben. Wo findet man Uran? Genau, in der Erde, man muss es also ausgraben. Dumm nur, dass so gesehen, auch Wind und Solarenergie fossil sind. Warum? Ganz einfach, auch dafür braucht man Dingsbums, die aus der Erde kommen. Die Lösung: Alles, was Mutter Erde weggenommen wird, Mutter Erde verletzt, ist böse und wird verboten. Ist doch ganz einfach, klimaneutral, sozial ausgewogen, gendersensibel etc. In der grünen Zukunft gibt es dann Sitzkreise rund um Bäume, in denen man herrschaftsfrei diskutiert und wartet bis der Baum/Mutter Natur etwas fallen lässt. HP

03.04.2019

10:02 | jfb: Das beste Deutschland, in dem wir je lebten

Seit Jahren sehen sich freie Denker und Kritiker unserer Regierung sowie einer ganz bestimmten religiös-politisch-totalitären, freiheits- und menschenrechtsfeindlichen Weltanschauung, deren Name inzwischen kaum noch öffentlich genannt werden darf, so auch nur ein Hauch von Kritik mitschwingt, einer Flut von Twitter- und Facebooksperren (JFB berichtete) ausgesetzt.

Meinungsdelikte werden mit größerem Aufwand verfolgt und geahndet als Eigentums- und Körperschaden-Delikte! "... in dem wir gut und gerne leben"! TB


06:49
 | pp: Seehofer präsentiert verzerrte Polizeiliche Kriminalstatistik

".... Obwohl die Zahl der nichtdeutschen Tatverdächtigen auf 30,5 Prozent gestiegen ist, lässt Seehofer die Grenzen dennoch weiterhin sperrangelweit offen; und dies, obwohl er beteuert, es müsse alles „Menschenmögliche für die Sicherheit unserer Bevölkerung“ getan werden.Dabei gibt es immer mehr Ausländer aus den Maghreb-Staaten, aus Libyen und Zentralafrika, die als Mehrfachstraftäter in Erscheinung treten. Wenn wir nicht noch mehr Mehrfach- und Intensivtäter unter den ‚Flüchtlingen‘ haben wollen, muss früher zum Mittel der Abschiebehaft und der Abschiebung gegriffen werden."

Ja, der Drehhofer: Ein Beispiel dafür, wie man im Liegen noch umfallen kann.... HP

11:51 | Eri Wahn
Nach der Äußerung https://www.sueddeutsche.de/bayern/fluechtlinge-seehofer-es-ist-eine-herrschaft-des-unrechts-1.2856699 müsste Horst eigentlich inzwischen "Statthalter des Unrechts" auf seiner Visitenkarte stehen haben. Ich vermute inzwischen, dass ihm Anschläge auf seine Spieglzeugeisenbahn https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/das-spielzimmer-des-csu-chefs-in-seehofers-eisenbahn-keller-14223321.html angedroht wurden! Anders kann ich mir ein solches Verhalten nicht mehr erklären ...

02.04.2019

09:47 | bild: Reifenschaden am Regierungsflieger!

Schon wieder eine Panne am Regierungsflieger „Konrad Adenauer“! Beim ersten Dienstflug nach einer viermonatigen Generalüberholung hat es gleich wieder einen Zwischenfall gegeben.

So viele negative Zufälle/Fehler im deutschen Ingenieurswesen gibt es nicht. Klein Heiko sollte das ein Zeichen verstehen, ein zeichen, nicht von Gott sondern von einer anderen Ebene! TB

12:09 | M
"Außerdem bietet die Bundeswehr Merkel und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nun den Mitflug einer zweiten Maschine bei wichtigen Reisen an."
Erwischt, es gibt demnach auch unwichtige Flüge - SKANDAL!!!

12:11 | Leser-Ergänzung
Auch zum Thema der eigenartig zahlreichen Regierungsflieger-Pannen klärt uns "Der Konservative" aus Kalifornien nun auf... Konservativer Systemchange durch das Imperium...alles läuft nach diesem Plan...
https://www.youtube.com/watch?v=v6XJjGpj7qw

08:57 | sputnik: US-Botschafterin irritiert mit Äußerungen zu deutscher Koalition

Die US-amerikanische Nato-Botschafterin hat mit Äußerungen zur deutschen Koalition für Irritationen gesorgt. Sie wisse, dass es bei Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihrem Teil der Koalition den Willen gebe, bei den Verteidigungsausgaben mehr zu tun, sagte Kay Bailey Hutchison am Montag in Brüssel.

Es scheint Trumps Methode zu sein, sich offizielle aus der Geopolitik zurückzuziehen - aber nur vordergründig! Seine Botschafter indessen äußern sich in einem Ausmaße über Nicht-US-Angelegenheiten, wie es bisher am diplomatischen Parkett nicht üblich war! TB

01.04.2019

19:51 | heise: Die "Bündnispartei" im Umfragehoch

"Unzählbar viele Ideen, 600 Teilnehmer*innen, mehr als 100 Diskussionen in Kleingruppen, 2 Tage, ein Ziel: Ideen für das neue Grundsatzprogramm. Und das bei strahlendem Frühlingswetter draußen vor der Halle", twitterte Bündnis 90/Die Grünen am Samstag zu ihrem zweittägigen Konvent. Der sollte den Zwischenbericht zum Grundsatzprogramm auf den Weg bringen.

Die logische Konsequenz daraus, wenn man jahrzehntelang gründe Themen hochschreibt und sogar von Seiten der CDU/CSU und SPD grüne Poliitk macht. Das Umfragehoch ist ein Beweis für die Macht und Wichtigkeit der Metapolitik! AM

 

14:53 | welt: OB Hunsteger entschuldigt sich öffentlich - Resolutionen zurückgezogen

14 Tage beherrschte die umstrittene Wahlkampfhilfe des Oberbürgermeisters für die AKP die politische Debatte in der Stadt Hamm. Innerhalb von zwei Minuten beendete Thomas Hunsteger-Petermann am Dienstagabend dieses für ihn leidige Thema.

Kommentar des Einsenders
Dieser sog. Bürgermeister ist der Filz in Persona und der größte Ganove in H.
Auslöser für die Öffentlichmachung war, wie könnte es anders sein, die AFD.
Das ganze Ausmass des Wahlsieges in der Türkei lässt sich bis in eine Stadt am östlichen Rande vom Ruhrgebiet, H. in Westfalen, verfolgen.
Im lokalen Musenblättchen waren es angeblich die SPD und die Grünen, -was sehr interessant ist, das nachdem Hunsteger Petermann sich entschuldigt und über sich selbst ärgert, dann vom Grünen Politiker "Merschhaus"