31.12.2018

09:19 | kath-net: „Ungeborenen Kindern im Mutterleib die Todesspritze ins Herz stoßen“

„Wer behauptet, niemand würde eine Spätabtreibung machen, sagt die Unwahrheit. Allein im letzten Jahr wurden rund 650 ungeborene Kinder nach der 24. Schwangerschaftswoche auf Kosten der Kassen abgetrieben.“ Gastbeitrag von Hubert Hüppe

Diese Gottlosigkeit - ausnahmsweise privat von der Linken aber befördert - übertrifft sogar jene der Regierenden! TB

10:40 | M
Es passiert nicht selten, aber an dieser Stelle fehlen mir die Worte der Mißachtung.


07:20
 | kpk: In der Tabuzone

"....
Der Euro ist gerettet.
Mit Schulden kann man nachhaltiges Wachstum generieren.
Quantitative Easing wirkt nicht inflationär.
Griechenland ist auf einem guten Weg.
Die Freiheit Europas wird am Hindukusch verteidigt.
Arbeitnehmer und Arbeitgeber teilen sich die Sozialbeiträge.
Die Rente ist sicher.
Die umlagefinanzierte gesetzliche Rente verzeichnet Überschüsse.
Zwei Prozent Inflation sind Preisstabilität.
Kohlendioxid ist ein Schadstoff.
Kohlendioxid verursacht „global warming“.
Die Bundeswehr ist einsatzbereit.
Die Migranten sind wertvoller als Gold.
Deutschland ist sicherer geworden.
Der Euro ist ein Friedensprojekt.
Die Energiewende schafft neue Arbeitsplätze.
Windkraftanlagen sind praktizierter Umweltschutz.
Wind und Sonne sorgen für sichere und billige Energieversorgung.
Deutschland hat am meisten vom Euro profitiert.
Klimaschutz schützt das Klima."

30.12.2018

16:03 | politplatschquatsch: 2018: Das Jahr Februar

Es ist der Monat vor dem Ende, der Moment, in dem klar ist, dass kein Novemberfrost mehr kommen wird, kein Dezembersturm und kein eisiger Januarfrost. "Februar" nannte die DDR-Rockband Silly vor knapp drei Jahrzehnten ein Album, das damals den Zeitgeist einfing: Kein Tauwetter ringsum, aber schon ist zu spüren, dass der Winter zu ende gehen wird.

Jahr Februar! Die treffendste Beschreibung für 2018, die ich bisher gelesen habe! TB

09:50 | PADMAM: Es reicht !!! Ich kämpfe nicht mehr!

Kommentar des Einsenders
Hier berichtet sogar ein Hobbysportler (die ich normalerweise meide) über seine persönl. Erfahrungen mit dem Wort „Nazi“. Ab Minute 2 beschreibt er wie er wegen seiner lächerlichen Aussagen als Nazi abgestempelt wurde. Er ist selber nicht einmal Deutscher- aber spricht sehr gut deutsch.

08:53 | tichy: Untergang der Überzeugungen

Helfen, helfen, helfen. Aber wem, warum, und wem warum nicht? Schwierige Antwort auf eine mittlerweile alltägliche Frage. Von Menschlichkeit, persönlichen Zweifeln und Verantwortung in Zeiten globaler Nicht-Lösungen.

Auch das Wort Verantwortung wurde zum Wiesel-Wort! Die globalisitische Politik drückt uns Ihre Visionen mit diesen Wort rein und reißt uns mit dem gleichen Wort damit die finanzielle Sicherheit und Zukunft aus dem Börserl! TB

10:02 | Bambusrohr
Verantwortung kann man nur für sich selbst übernehmen, niemals für einen anderen. In dem Moment, wo man meint, für einen anderen verantwortlich zu sein (abgesehen von den eigenen Kindern), leistet man sich einen Übergriff auf fremdes Leben, um es zu verbrauchen. Die sogenannte Verantwortung dient lediglich als Vorwand zur Versklavung und Bevormundung. Von daher meint auch eine Claudia Roth ständig, für alles und jeden weltweit die Verantwortung übernehmen zu müssen, da die eigene, erhabene Gesinnung vorgibt zu wissen, was für andere von Nöten sei. Das meinte die giftgrüne Mamba, als sie im TV von „geschenkten Menschen“ sprach, die es zu „verwerten“ gilt. Ein Schelm, wer jetzt an die böse Hexe aus Hänsel & Gretel denkt.

11:54 | Leser-Kommentar
Sogenannte rote Linien werden pausenlos weiter verschoben und dafür auch bewusst überschritten.
Innere aund äussere Sicherheit sind - seit 2015 für Jeden offensichtlich - nicht mehr gewährleistet.
Für gewisse neu geschaffene Ausgabenbereiche wird Steuergeld ohne Limit verbraten, ohne Nachtragshaushalt und ohne dafür eine Legitimation auf demokratischem Weg geholt zu haben.
Ein proaktiver Förderkurs für Homo-Moslem-Migranten-Rechte ist opportun, dazu passend Abtreibung bis zur Geburt. Solche Themen werden von Parteien bis zur Selbstaufgabe betrieben.
Die Kaste der Gauklern und Schauspielern wurde nach Oben beordert und tritt mit Elite-Sprech auf, ohne jegliches moralisches Recht und auch noch von Ihrem Pöbel bezahlt.

Warum das ganze Theater, um mit Anlauf und bewusst auf einen iliberalen Weg abbiegen zu lassen ?

Wie geht das Theater bei der Exekutive und Judikative so einfach durch, die sind doch nicht alle fremdgesteuert.
Da kommen wir zu einem Kern, der heute in Beruf-Öffentlichkeit-Geldsäckel sicht- und spürbaren Auswirkungen.
Es wird auf den verschiedene Ebenen keine Verantwortung mehr übernommen, es wird geduckt und ausgeführt was erwartet? und der allgemeinen Meinung?? nach zu tun ist.
Die selbständig denkenden und aufrechten Persönlichkeiten, in allen Bereichen wie weggefegt. Kleinkarierte Würstchen am Ruder, mit Hypotheken und Pensionsaussichten geknebelt.

Aber, die Hoffnung stirbt zuletzt. Viele Jüngere scheinen aus einem anderen Holz geschnitzt, lassen sich nicht auf die Spur schieben.

29.12.2018

18:02 I Dailymail: Egyptian woman is imprisoned for three years for 'sexually harassing' a monkey

Die 25-jährige Ägyperin Basma Ahmed wurde von einem Gericht zu drei Jahren Haft verurteilt nachdem ein Internet Video von ihr kursierte, auf dem sie einem Affen in einer Zoohandlung auf die Genitalien griff. Während sie sagte, daß sie nur den Affen kitzeln wollte, befand das Gericht sie der öffentlichen obszönen Handlungen und der sexuellen Belästigung eines Affen für schuldig! 

Dies sollte auch Kimberley und Samantha aus Schwerin eine Warnung sein, exotischen Lebewesen nicht auf die Genitalien zu greifen!!! TQM

11:11 | orf: Unfallopfer mit Faustschlägen attackiert

Weil sie sich nach einem Unfall in Braunau nicht über die Schuldfrage einigen konnten, hat ein 21-jähriger Tunesier seinen Chef zu Hilfe gerufen. Und der attackierte das Unfallopfer mit Faustschlägen.

Kommentar des Einsenders
wenn die Vertreter unterschiedlicher Rechtsauffassungen aufeinander treffen....

Deshalb werden solche Fälle - sollten wir nicht unserer Lage baldigst gewahr werden - in 10 Jahren von 2 Rechtssystemen behandelt werden. Einmal "unseres" und dann kommt das Scharia-Gericht und erklärt das Vorgerichtsurteil für ungültig! TB

28.12.2018

11:11 | orf: Unfallopfer mit Faustschlägen attackiert

Weil sie sich nach einem Unfall in Braunau nicht über die Schuldfrage einigen konnten, hat ein 21-jähriger Tunesier seinen Chef zu Hilfe gerufen. Und der attackierte das Unfallopfer mit Faustschlägen.

Kommentar des Einsenders
wenn die Vertreter unterschiedlicher Rechtsauffassungen aufeinander treffen....

09:58 | fassadenkratzer: Die Jusos, die Politik und der Kindermord

Die Grünen, die Linke und vor allem die SPD drängen mit Macht, die Werbung für Abtreibung zu legalisieren. Und die Jungen Sozialisten beschlossen auf ihrem Bundeskongress Anfang Dezember 2018 nun gar die Forderung, überhaupt jegliche Abtreibung bis zum 9. Monat in die ungehinderte Beliebigkeit jeder Frau zu stellen. Denn „das Recht auf körperliche und reproduktive Selbstbestimmung“ stelle für die Jusos „ein zentrales Menschenrecht“ dar.

Die Linke wieder mit Ihren Menschenrechten! Wenn es so viele Menschnrechte gibt, dann poche ich auf die Auslebung des folgenden: es muss ein Menschenrecht geben, dass wir von derart gottlosen Menschen??? in Ruhe gelassen werden und ein Recht darauf, diese nicht hören und sehen zu müssen. Daher sollten diese "Menschen???" an einen Ort verbracht werden, wo wir sie nicht mehr ertragen müssen. Dort können Sie dann Ihr Recht auf Abtreibung nach der Geburt bis 1 Minute vor dem natürlichen Tode ausleben. Aber um GOTTES willen solche Kreaturen sollten uns nicht mehr belästigen dürfen! TB

11:16 | M
Wieso beobachtet da nicht der Verfassungsschutz? Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit (Art. 2, Abs. 2, Nr. 1). Verstehe, kommt ja nicht von den Blauen.

14:31 | Leser-Kommentar @ M
Art. 21 (2) GG wäre angesagt ... ebeso für die Blauen, denn die wollen ja letztlich für Israel leben und sterben (lassen), während die Anderen das Kindermorden als "Menschenrecht" etabliert haben wollen. Beobachten muß man das subversive und zersetzendeTreiben also nicht; es würde genügen, das vorhandene Recht endlich mal anzuwenden!

 

06:29 | nf: Blaue Augen, blonde Haare, sportlich und intelligent- Wähle dir dein Designerbaby nach Maß – Die Daten gibt es dank Google frei Haus!

Heute sind der Forschung keine Grenzen gesetzt – und Frankenstein selbst hätte es nie für möglich gehalten, was in der Finanzwelt so für Euphorie sorgt. Viele Wissenschaftler warnten vor einer Büchse der Pandora, doch diese Büchse wurde schon lange geöffnet. „Wähle aus, welche Augenfarbe dein Kind haben soll und bestimme das Geschlecht deines Kindes!“ Werbe-Anzeigen für Babys nach Maß gibt es in den USA überall. Über 150.000 US-Dollar sind Menschen bereit für ihr Designer-Baby zu zahlen.

11:16 | M
Blaue Augen, blonde Haare, sportlich, intelligent. Dafür nur ein Arm wo eigentlich die Beine sein sollten und ein Pullermann auf der Stirn. Später, wenns Säckle größer ist, biste auch noch blind.

14:02 | Nukleus zu M
Lieber M, man kann sich lustig machen, es ist aber keineswegs lustig. Alle Welt schaut gespannt auf China und wie es mit der genetischen Manipulation am Menschen weiter gehen wird. Das wird ein gigantisches Geschäft werden und China will dieses Geschäft dominieren. Die Jusos mit ihrer Abtreibung schlagen da in die selbe Kerbe. Wenn man den ungeborenen Menschen vollkommen entrechtet hat, dann kann man auch jedwede Manipulation vor der Geburt an ihm durchführen. Hinter diesem Abtreibungsblabla steckt die Gen-Industrie-Lobby.
Hier beginnt eine irrwitzige Dynamik und wird in Biokriegen münden. China ist es gelungen Babys gegen Krankheiten zu immunisieren und jeder sollte nun weiter denken können. Der Supersoldat wird nicht nur stärker sein und ein hohes Maß an Apperzeption haben, er wird auch immun gegen biologische Kampfstoffe sein.
Ich muss hier auf die chemische Kriegsführung hinweisen, welche seid dem zweiten Weltkrieg (Codename Blitzkrieg) allgegenwärtig ist. Bei jeder kriegerischen Auseinandersetzung seit dem 2.WK werden „Aufputschmittel“ im großen Ausmaß verwendet. Für die Leute, für die dies Verschwörungsquatsch ist, denen ist halt nicht mehr zu helfen.
Die Weiterentwicklung von ABC-Waffen wird stetig betrieben. China und die USA liefern sich ein heißes Wettrennen. Neben der Strategie eines Kampfstoffimmunisierung durch genetische Manipulation, hat man auch den Seuchenbringer im Auge. Man verändert den Menschen so, das er zu einem Infektionsherd wird und durch Gefangennahme den Feind infiziert. Ausgangspunkt ist natürlich, eine vorhergehende Immunisierung gegen die Seuche.
b.com Leser würden keine Sekunde ruhig schlafen, wenn sie wüssten was alles in der Pipeline ist und was alles schon voll einsatzfähig. Dieser Artikel sollte den meisten aber schon mal die Augen öffnen.

14:28 | Leser-Replik zum Beitrag des NUKLEUS zu M
Nukleus dürfte richtig liegen in der Annahme, dass die kranken Gehirne der sog. Intelligentia dieses Planeten alle möglichen und unmöglichen Dinge ersinnen, um im Wettbewerb der Kulturen, insbesondere im Kriegsfall, die evolutionäre Nase vorne zu haben, zu überleben und damit "zu gewinnen".
Nur dürften die Dinge aus meiner bescheidenen Sicht derart gelagert sein, dass eine laut Ablaufplan gelingende Durchführung der Schweinereien - Gott sei es gedankt - in weiter Ferne liegt bzw. auf Dauer unmöglich bleiben dürfte. Vor Jahren erst wurde wieder einmal klar, dass das Leben uns, aufbauend auf der DNS, auch in Zukunft vor unlösbare Rätsel stellen wird. Insbesondere die Grundlagenforschung liegt längst im Argen, da die daraus potentiell ableitbaren Schlüsse praktisch sämtliche gängigen Dogmen erledigen würden (Evolution, Materialismus, Urknall, etc.), Stichwort Junk DNA ... am Ende war sie doch alles andere als nutzlos. 😂
Je mehr sich der Mensch auf seiner sinnentleerten Suche nach einem (militärischen) Vorteil in der Welt der biologischen Stofflichkeit verirrt, desto weniger versteht er vom Ganzen, respektive dessen geistigem Hintergrund. Am Ende weiß er von praktisch Nichts Alles, aber von Allem weiß er entsprechend NICHTS ((mehr). Meinem Dafürhalten nach ist somit alles in bester Ordnung ...
Der Mensch denkt, und (der unpersönliche) Gott lenkt. Der Mensch dachte, und Gott lachte.
Lacht doch mit ihm über all' die Narren in den Laboren, an denen das wahre Leben spurlos vorbeizieht!

27.12.2018

16:03 | hdK: Der 2018 Jahresrückblick mit Peter Denk, Veikko Stölzer, Hendra und Manuel

Diesmal zu viert haben wir einen Rückblick auf das Jahr 2018 und einen Ausblick auf das Jahr 2019 vorgenommen. Es ist ein spannende Runde mit sehr interessanten Themen.

Peter Denk - immer lohnend! TB

15:57 | Leser-Zuschrift "Und wenn man denkt, es geht nicht noch tiefer......"

In den USA wird ein 11-jähriger Junge (geb. Juli 2007) als jüngste Drag-Queen namens "Desmond is amazing" sowie Vorzeige-Maskottchen der LGBT-Gemeinschaft gehypt und tritt anscheinend schon seit Jahren und u.a. in Gay-Bars für Erwachsene auf.
In der "Good Morning America-Show" durfte er sich dann sogar einem Millionenpublikum präsentieren, siehe https://twitchy.com/sarahd-313035/2018/12/24/disgusting-good-morning-america-accused-of-child-abuse-after-pimping-11-year-old-drag-queen/
Hier noch ein Artikel zu ihm: https://www.dailywire.com/news/39409/11-year-old-boy-dressed-drag-dances-gay-men-bar-amanda-prestigiacomo
Weiteres kann man auf seiner eigenen Website erfahren: https://desmondisamazing.com/bio
Zu Desmond`s aktuellen Projekten zählt z.B. ein eigenes Magazin, Youtube-Channel sowie das "Haus of Amazing" - ein Online-Forum/-Community, in der sich Jugendliche und Kinder von 20 Jahren und jünger in einer "sicheren Umgebung treffen und austauschen können.
In der Eigenwerbung dazu steht folgendes: HAUS OF AMAZING
Desmond is the founder of the first ever drag house exclusively for youth, called the Haus of Amazing. His goal is to bring young drag kids, bio queens, drag kings, and anyone else who loves drag together in a safe, positive, worldwide online community. As the community grows, there are opportunities for potential meet-ups and events. Because the drag house is restricted to members age twenty and younger, members can communicate freely and candidly with their peers without the often judgmental interference of adults.
Als zukünftige Projekte sind u.a. geplant eine eigene Modekollektion sowie Kosmetik-Produkte, ein Anti-Bullying-Programm für LGBT-Jugendliche und natürlich Merchandise.

An solcher Stelle drängt sich immer wieder die gleiche britische Binsenweisheit auf: ich habe auch einmal Frauenklieder getragen - 30 Jahre lang! Aber es war nichts für mich! TB

12:30 | welt: Neunjähriger ruft Polizei wegen enttäuschender Geschenke

Weihnachtsmänner verwechseln wohl im hohen Alter auch mal die Wunschzettel. Zu diesem Schluss zumindest kamen am Dienstag Polizeibeamte in Zetel im Landkreis Friesland. Sie hatten zu einem außergewöhnlichen Weihnachtseinsatz ausrücken müssen.

Ganze Arbeit der Linken! Das Anspruchsdenken wurde bis in die bis dato unschuldigen Kinderseelen hineinmanifestiert! Was wird folgen? Die Bestrafung der Eltern bei nicht adäquater Beschenkung? TB

26.12.2018

19:58 | info-direkt: Es ist Zeit die 1968er-Generation vom Thron zu stoßen

Offene Grenzen für jedermann; folgsame Mädchen mit guten Manieren, Zöpfen und Kleider — als Merkmale um „rechtsextreme“ Eltern zu identifizieren; die Forderung der Jusos nach straffreier Abtreibung bis zum Geburtstermin als grundlegendes Frauenrecht. All dieser Wahnsinn ist Frucht einer Saat, die uns seit 1968 in die Köpfe gepflanzt wurde.

Seit '68? Liegen die Wurzeln nicht wesentlich früher? Nicht schon seit 1923/24? TB

16:08 | querdenkende: Die Rolle der Vorbildfunktion gerät ins Wanken

Im Zeitalter der Globalisierung und des daraus resultierenden Internets wird es ganz besonders für die Jugend sehr schwer, sich an Vorbildern zu orientieren. Während es früher vergleichsweise wenig Auswahl an Personen gab, die man verehren und vergöttern konnte, herrscht heute ein Überangebot.

Es liegt an den mangelnden Vorbildern und der geplanten Degenerierung der Gesellschaft - aber nicht an der Globalisierung und nicht an der Jugend! TB


11:13 | UbB: Hammer-Rede von Thomas Ehrhorn (AfD): "Unsere Kinder und Eltern sollen umerzogen werden

10:47 | YT: Paul Joseph Watson über die geköpften Mädchen in Marrokko

Im rund sechs minütigen Video zeigt Paul Joseph Watson, daß die in Marrokkko von ISIS geköpften Mädchen auf ihren Facebook Seiten Werbung für ein Video machten niemals Immigranten aufgrund ihres Aussehnes vorzuverurteilen. Die Mutter eines geköpften Mädchens soll Tage nach dem Mord Emojis gepostet haben und ihre grundsätzliche  Zuneigung zu Marrokaner zu dokumentieren. Watson zeigt weitere tolle Fälle auf, wo die "weltoffene" MitbürgerInnen ihre dumme Naivität mit dem Leben büßten! Unbedingt ansehen! TQM

11:30 | Bambusrohr
Es war von Anfang an klar, dass es sich bei den Studentinnen um linksradikale Gutmenschinnen ohne Empathie handelte. Als Frau alleine nach Marokko, dann noch alleine ins Gebirge, wobei jeder weiß, dass man dann wohl eher nicht zurück kommt. Schizophrenie im Endstadium, im wahrsten Sinne des Wortes. Ich selbst plante mal eine Reise ins Rif-Gebirge, wurde von einem Marokkaner gewarnt, niemals alleine „ohne Genehmigung“ der Berber (vermittelt durch Einheimische) deren Revier zu betreten, was für Weiße dann meist tödlich endet. Mit Voranmeldung jedoch ist man sicher. Mit islamistischen Terror hat das wohl weniger zu tun, da kann die Presse ruhig die Tatsachen verdrehen. Bleibt zu hoffen, dass bei den Grünen einige ihre internationale Solidarität mit den ‚Opfern‘ bekunden und dem Beispiel der Studentinnen folgen, für eine offene und tolerante Gesellschaft.

18:33 | Der Partystürzer
Da fällt mir spontan eine Geschichte ein, die mir ein Geschäftspartner erzählt hat. Er (selbst weisser Südafrikaner) war mit seiner Freundin (gutmenschliche Deutsche) in seiner ehemaligen Heimat. Die Freundin wollte unbedingt nach Einbruch der Dunkelheit um den Block joggen. Er wollte es ihr ausreden, aber sie meinte: Was soll schon passieren? Schliesslich hat er's ihr ausgeredet und sie war sauer. Einen Tag später waren sie bei Freunden in Pretoria zum Essen eingeladen. Er fragte ohne den Zusammenhang zu nennen, ob die beiden auf die Idee kämen nachts um den Block zu joggen. Da guckten sie nur mit grossen Augen, schüttelten den Kopf und meinten, sie wären ja nicht lebensmüde. Ende der Geschichte. Blöd sein und beratungsresistent dazu, kann einen den Kopf kosten. Hier mit glimpflichem Ausgang.

18:51 | Leser-Kommentar
Ich hätte sie laufen lassen, ihr aber vorher die Hausschlüssel genommen und das Handy ausgeschaltet.

 

25.12.2018

15:14 | tagesereignis: Wir haben gefragt: „Was bedeutet für Sie Weihnachten?“

Wir haben mal einige Menschen gefragt, was für sie Weihnachten bedeutet. Es haben sich vier Antwort herauskristallisiert, die wir Ihnen hiermit vorstellen.

Tagesereignis bieten 4 unterschiedliche Ansätze auf - ich möchte noch eine 5. hinzufügen (siehe Bilder)!
Das ist für mich Weihnachten (Kekstölla-Vorbereitung in der Küche meiner Mutter)
Kekse wurden allesamt von Ihr gemacht - trotz einer Knie-OP vor 5 Wochen
Eine Frau, die keine Frauenquote braucht um sich zu verwirklichen! TB

Bildschirmfoto 2018 12 25 um 15.20.48 

Bildschirmfoto 2018 12 25 um 15.36.14

Keks, homemade = + 3 kg beim Redakteur! TB

Bildschirmfoto 2018 12 25 um 15.23.40

15:45 | Bambusrohr
Ich gehe doch stark davon aus, dass der im Bildhintergrund zu sehende Kachelofen unlängst mit einem Feinstaubfilter nachgerüstet wurde und die Plätzchen daher mit gutem Gewissen vertilgt werden können?!

Natürlich nicht, wertes Bambusrohr. Schliesslich sind wir Steirer und kane Deitschn! TB

18:16 | Leser-Anfrage
Ist nicht KEKSTÖLLA irgendwas von IKEA? Ein Haltegriff für heiße Backbleche oder so?

Nein, das ehißt Keks-Teller! Schwedisch in der Obersteiermark sind heute nur die Temperaturen und der Schneefall! TB

18:23 | Leser-Kommentar
Ihre Bilder vermitteln sehr schön,wie wichtig es ist unsere Liebe zur Familie,zum jeweiligen Land und die dazugehörigen Traditionen zu erhalten.Das ist Heimat und für diese müssen wir kämpfen.

Deshalb kam der "Was bedeutet Weihnachten für Sie"-Beitrag wie gerufen! Hatte zwar nicht vor, wieder etwas von Neuberg zu bringen, aber als ich den Beitrag las, hat meien Mutter gerade die Kekse angerichtet! TB


09:58
 | ug: Weihnachtsfrieden: Das Weihnachtsmärchen im Ersten Weltkrieg

Wenn morgen am 24.12.2017 Heiligabend ist, jährt sich zum 103. Mal der sogenannte Weihnachtsfrieden des Ersten Weltkriegs. Um die 100.000 Soldaten auf allen Seiten legten 1914 entlang der Westfront während der Weihnachtsfeiertage die Waffen nieder – mitten im Krieg.

24.12.2018

09:45 | breunig: Weihnachtsansprache der Bundeskanzlerin

wieder ist ein Jahr vergangen und Sie sitzen genau wie letztes Jahr gespannt vor den ARD und ZDF Verblödungslampen im Wohnzimmer. Bestimmt warten Sie ganz gespannt darauf, was ich, Ihre heiß und innig geliebte Kanzlerin so alles an tollen Neuigkeiten zu verkünden habe. Seien Sie sich dessen gewiß, dass ich Ihnen wie jedes Jahr auch heute wieder völligen Blödsinn erzählen werde und Dinge verspreche, die ich weder einhalten kann noch jemals umzusetzen beabsichtige. Gehen Sie aber bitte nicht davon aus, dass genau das Gegenteil von dem passieren wird, was ich Ihnen heute wieder vorlüge.

10:03 | Der Systemanalytiker
Mit großer Begeisterung und Freude, gepaart mit innerlichem Schaudern habe ich diese tolle Rede von Gerhard Breunig (feat. Angela M) gelesen, danke lieber Gerhard. Toll geschrieben, sehr leicht verständlich, nur den letzten Satz konnte ich inhaltlich nicht verstehen: Warum steht dort "Achtung Satire...?" :-)

08:16 | pp: Weihnachten: Was tun, wenn die Nazi-Verwandten zu Besuch kommen?

Was tun, wenn beim anstehenden Weihnachtsfest einer der lieben Verwandten eine rechtspopulisitische Äußerung zwischen Gänsebraten und Bratapfel am Tisch fallen lässt? Damit es Sie nicht unvorbereitet trifft, hat Lasse Petersotter von den Grünen schnell eine zehn-seitige Argumentationshilfe für Sie zusammengestellt. Damit können Sie den Nazis unterm heimatlichen Weihnachtsbaum so richtig Zunder geben. Ein gesegnetes Fest!

Interessant, die Linken sprechen immer nur von Nazi, warum wohl? Vielleicht, weil der Unterschied zwischen nationalen Sozialisten und internationalen Sozialisten verschwindend gering ist.... HP

10:12 | Leser-Kommentare
(1) Na endlich, hat ja Jahre gebraucht, um mal artikuliert zu werden!

(2) Wir feiern Weihnachten immer noch typisch DEUTSCH,Opa kommt mit seinen Brüdern schon am Nachmittag zu Kaffee und Kuchen,dann wird in aller Ehrfurcht das "Führerbild"unter den Christbaum gestellt und voller Inbrunst "Die Fahne hoch"gesungen.Während einer nach dem Anderen seine Kriegserlebnisse freudig erzählt,haben wir bei Jochen Schwätzer passende Geschengutscheine gefunden.Opa Karl darf wieder mal Panzer fahren,Opa Fritz wird sein Können als Scharfschütze wieder mal auffrischen und Opa Kurt trainiert mit einem SWAT Team.Er kennt das ja noch unter Häuserkampf im Osten,aber er freud sich schon richt drauf.Während die polnische Gans schon aus der Küche duftet,die Julleuchter entzündet,wird noch der Weihnachtsbaum traditionel geschmückt mit dem Sonnenrat auf der Tannenspitze während das Lied schmunzelnd "Es braust unser Panzer......,vor sich hingesummt wird.Opa kurt erzählt das er immer mal so ein paar Hungerleidern von der Antifa Bier ausgibt(allgemeines Entsetzen in der Familie)bis er anfügt was er denen schon Alles vorher in die Biere gekippt hat.(allgemeine Erleichterung)Von uns hättr keiner so ein Freibier gewollt.Die einzigen die seit ein paar Jahren als Spaßbremsen fungieren sind Kevin-James,Torben-Klaus und Schakkeline.Deren Motzerei ging schon los weil unsere Opas auf ihren Kfz Kennzeichen 2 mal H oder/und zweilmal 8 drauf ist.,die Gans weder vegetarisch,noch aus kontroliertem bio Anbau.Torben-Klaus ist mit seinem Freund Weihnachten auf Lesbos und hat nur kurz Oma angerufen,Schakkeline geht heute mit einem Neger zu einer Demo gegen Rächts und Kevin James meint;nächstes Jahr kommen wir nicht mehr,die Kinder stellen schon so komische Fragen,wie:Wer ist der Mann auf dem Bild,wen wollen die Opas Heil(en)wenn der rechte Arm dabei so komisch zuckt und die Christbaumspitze sieht auch so komisch aus.Außerdem wissen sie nicht wie sie den Kindern erklären sollen das das keine Wanderorten vom Volkswandertag sind die sich die Opas an die Jacke usw usw,ja und dann noch die Gans...........

23.12.2018

15:58 | dailyfranz: Der Kampf gegen Rechts

Links und Rechts bilden seit jeher die wesentlichen Antagonisten aller politischen Auseinandersetzungen. Viele Politologen behaupten zwar, diese Konfrontation wäre seit dem Fall des Eisernen Vorhanges überwunden und die alten Kategorien würden nicht mehr gelten, weil heute die Globalisierung und die Identitätspolitik die politischen Positionen bestimmen würden und daher andere Debattengrundlagen bestünden.

17:44 | M
Ich beantrage, nein, ich bestehe auf dem Prädikat "must read"!

11:46 | querdenkende: Kurz vor Weihnachten fliegt uns die Welt um die Ohren?

... Von Frieden kaum eine Spur im weltpolitischen Geschehen genauso wie in der Gesellschaft selbst, Jesus Christus würde sich der Magen umdrehen, unabhängig davon, daß er ohnehin einer Verstaatlichung des Glaubens niemals zugestimmt hat, somit die Katholische Kirche, das gesamte Christentum erst recht ins Wanken käme. Keineswegs schaut es bei anderen Weltreligionen besser aus bei genauerer Betrachtung inwieweit das Alltagsgeschehen deren Dogmen letztlich Lügen straft.

22.12.2018

16:29 | jouwatch: Gender total: Mädchen sollen in Knabenchören singen

Gendermainstreaming hält Einzug bei Knabenchören. Denn diese diskriminieren Mädchen systematisch. Damit muss nun endlich Schluss sein, finden die Geschlechtsverwirrer.

Dazu passend - fk12: Ihr aber seid nicht geistlich, sondern fleischlich - Warum Mädchen nicht in Knabenchören singen! TB

Apropos Chöre: die Bad Kreuznacher Wandervögel haben sich getrennt. Der eine Teil wollte nur mehr wandern, .....! TB

Kommentar der Einsenderin
Der Hass auf das männliche Geschlecht kennt keine Grenzen und hat jetzt die Knabenchöre im Visier. Knabenchöre haben einen einzigartigen Klang, weil einige Knaben, bevor sie in den Stimmbruch kommen (übrigens auch ein Männlichkeitsmerkmal), wunderschöne klare Stimmen haben. Das kommt bei Mädchen nicht vor. Ihre Stimmfarbe ist anders. Die lässt sich durch Training nicht ändern. Meine Tochter hat jahrelang im Rundfunkkinderchor gesungen. Das war ein weltweit anerkannter gemischter Kinderchor. Er klang sehr schön, war aber in der Klangfarbe völlig anders, als z.B. die Thomaner oder Kreuzianer usw. Wenn man Mädchen in Knabenchöre, die es dann nicht mehr sind, integriert werden, geht ihr einmaliger Charakter verloren und sie sind einfach nur gemischte Kinderchöre. Aber in der Vernichtung von Einmaligkeit sind unsere Genderisten ja Meisterklasse. Keiner von ihnen beschwert sich über Mädchenchöre, denn die gibt es auch.

21.12.2018

07:03 | ag: Brüssels totaler Traum: Europa à la chinoise

".... Welches andere Land außer Deutschland ist eigentlich so immens dämlich, ein Gesetz zu exekutieren, das Millionen Bürger wie Verbrecher dastehen lässt, eine innovative Schlüsselindustrie vollständig schreddert und eine der fortschrittlichsten und umweltfreundlichsten Fortbewegungsarten, bei denen die deutschen Autobauer auch noch technisch die Nase ganz weit vorne haben, in den Abgrund stößt?

Auf jeden Fall ist mir kein anderes Land in Europa bekannt, das sich mit dieser aktuellen deutschen Mischung aus Weltuntergangsangst und Wohlstandsbehagen selbst ins eigene Bein zu schießen bereit ist. Im Nachbarland Frankreich kann man ja momentan sehen, wohin die Arroganz der herrschenden Klasse führt, wenn nicht bald eingelenkt wird: nämlich in die Unregierbarkeit."

Liest sich wie Ayn Rand´s, DER STREIK! HP (wer dieses Buch noch nicht gelesen hat, sollte das DRINGEND nachholen!)

20.12.2018

14:30 | jouwatch: Ralf Stegner schäumt – Kubicki in Angst vor dem „schießwütigen“ Jäger Petr Bystron

Bekanntlich steht die weiße Bevölkerung in Südafrika unter erheblichem Druck. Landenteignungen, bestialische Morde und Kriminalität lassen für sie Schlimmes befürchten. Die größte Organisation, die sich auf den Krisenfall und ihre Verteidigung vorbereitet, sind mit mehr als 120.000 Mitgliedern die Suidlanders. Das reicht hierzulande für Genossen wie Ralf Stegner aus, um sie zur rechtsradikalen Extremistenterrorgruppe abzustempeln.

Links-Ideologie: Du bist erst dann ein guter Weißer, wenn Du Dich wehrlos abschlachten lässt! Gilt für Südafrika aber auch für Weihnachtsmärkte in Deutschland! Stegner, einer der bei einer echten Geraderückung der Gesellschaft sicher nichts zu lachen haben wird! TB

15:07 | H.Lohse
Was ist Angst ??? Angst stellt ein Ereignis oder eine Situation dar, welche Mann nicht kennt,-Angst erzeugt Unsicherheit und Verlustängste. Genau darauf setzt das System, genau darauf bauen Intelligente bei den "Dummen" und auch "Gleichgültigen" um Ihre Machtpositionen zunehmend auszubauen. Eine Medaille hat eben immer zwei Seiten BGBEG Art. 7, -wer lesen kann ist klar im Vorteil. Am Ende "kloppt" MICHEL DEUTSCH dann Alles wieder kaputt. Geschichte wiederholt sich, -immer, wir befinden uns gerade am Ende der Weimarer Republik.....der Rest ist selbsterklärend.


09:29 | ano: Zerstörung der klassischen Familie: Heute braucht es zwei Verdiener, um überleben zu können

Vater geht arbeiten, Mutter ist Hausfrau. Diese klassische Aufteilung wird immer seltener. Das liegt nicht nur am veränderten Rollenverständnis der Frauen, sondern auch daran, dass das Geld eines Alleinverdieners nicht mehr reichen würde.

Die 2 Hauptsegnungen der Emanzipation
1. Frauen sind hackeln - der G'schrapp in den Händen des Staates
2. Frauen sind hackeln - Verdoppelung der Steuerzahler! TB

10:22 |  Der Systemanalytiker ergänzt
3. Hauptsegnung (objektive Sicht eines Mannes ;-))
Frauen sind hackeln - Mann wird zusehends vernachlässigt (Hunger, Durst, andere Bedürfnisse)

10:57 | Leser-Kommentar
Frauen sind hackeln- Die Kinder werden in der Schule erzogen - weiter so, vielen Dank, frohes Fest und guten Rutsch!!!

07:55 I Der Standard: Attacken gegen Genderforschung in der politischen Arena

Rechtspopulistische Parteien schießen sich bereits seit vielen Jahren auf den gemeinsamen Feind in der Wissenschaft ein. Gepaart mit verhöhnenden Begriffskreationen für das Fach – von "Genderismus" bis hin zu "Gender-Gaga"- sind Studierende und Lehrende der Geschlechterforschung regelmäßig mit Angriffen konfrontiert. Einschränkung der Lehre und Forschung Im August dieses Jahres zeichnete sich ein Höhepunkt dieser Attacken ab: Pläne wurden laut, dass die Gender-Studies in Ungarn verboten werden sollten. Schon im Oktober war es fix: Die Geschlechterforschung wurde aus der Liste der zugelassenen Masterkurse gestrichen. Die insgesamt vierzig Studierenden der betroffenen Studiengänge an der privaten Zentraleuropäischen Universität (CEU) – die aufgrund des politischen Drucks der ungarischen Regierung ihren Abzug aus Budapest bekanntgeben musste – und an der staatlichen Eötvös-Loránd-Universität (ELTE) können ihren Master noch abschließen.
Niemand will Genderologen anstellen, deshalb braucht man auch keine auszubilden", so begründete Ministerpräsident Zsolt Semyén die geplante Einstellung der Masterstudiengänge. 

Bravo! Höchste Zeit das pseudo-wissenschaftliche Gequatsche zu verbannen. Schon wieder handelt Ungarn mit klarem Verstand und verbaut den Linken einen Zufluchtsort, eine Ersatz-Ideologie ihres gescheiterten Marxismus, während sich Österreich das Soros Biotop ins Land holt. TQM

06:46 | ag: Halal ohne Nebenwirkungen?

".... Das wäre schön, denn immer mehr Produkte aus den einst nicht-islamischen Ländern des Westens werden mit Halal-Zertifikaten versehen. Und das zu beobachten, ohne an eine schleichende Islamisierung denken zu müssen, setzt die Überzeugung voraus, dass diese Zertifizierung völlig harmlos ist. Und wenn sich gar nichts bei der Produktion ändert, haben die Halal-Siegel doch keine Nebenwirkungen, oder?"

19.12.2018

17:45 | jouwatch: Neuköllner Standesamt: Ja-Wort nur noch mit Security

Heiraten im Merkeljahr 2018: Weil beide Trausäle des Neuköllner Standesamtes nur Platz für 30 Personen haben und „manche“ Brautpaare einen wahren Tross an Angehörigen mitschleppen, kommt es immer wieder zu „Unmutsäußerungen“. Standesbeamte werden beleidigt, bedroht und attackiert. Aus Sicherheitsgründen kann das Ja-Wort nur noch im Beisein von Securitykräften gegeben werden.

Die Leseratte
Gibt es ein schöneres Sinnbild für den Niedergang einer Gesellschaft, wenn selbst eine Hochzeit nur noch unter Security-Bewachung stattfinden kann, weil die Hochzeitsgäste den Standesbeamten angreifen, wenn das Trauzimmer zu klein ist für die vermutlich ca. 200 Trauzeugen. So sieht gelungene Integration aus!


14:11 | sbk: Schnakseln im Bett und furzen auf der Toilette in Deutschland schon bald kostenpflichtig?

Was verbindet uns Menschen alle miteinander, bzw. was ist der Antrieb für unser Handeln? Gute Gefühle. Ein jeder Mensch möchte gute Gefühle haben. Blöd nur, dass nicht jeder Menschen ein Weltverbesserer mit guten Absichten ist. Die Neofaschisten des 21. Jahrhunderts erreichen beispielsweise erst ausgesprochen positive Gefühle, wenn sie andere Menschen erniedrigen.

Die Leseratte
Und was ist, wenn ich im Bett furze und im Bad schnaxxele? Und nur mal Interessehalber: Wieviel kostet eine Massenvergewaltigung im Park?

In der Steiermark nixxx! TB

09:08 | Leser-Zuschrift "Widmann mauzt"

hier zum Schmunzeln oder Bewerten. Ich lache mich schon an dem Namen kaputt ...Widmann-Mauz ist das ein Fake? "Egal woran Sie glauben": Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung hat auf einer Weihnachtskarte das Wort "Weihnachten" weggelassen.
Weil sie auf einer Grußkarte vor den Feiertagen das Wort "Weihnachten" weggelassen hat, zieht die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung nun Kritik auf sich. "Egal woran Sie glauben ... wir wünschen Ihnen eine besinnliche Zeit und einen guten Start ins neue Jahr", heißt es auf der Karte der CDU-Politikerin Annette Widmann-Mauz, die Staatsministerin bei Kanzlerin Angela Merkel (CDU) ist.

13:45 | dazu passender link - express: Kollegen sind empört Ist das die peinlichste Weihnachtskarte aus dem Kanzleramt? TB

Nichts ist geeigneter dafür, eine Kultur und Tradion zu zerstören, als das bewußte Ignorieren von Festen der zerstörenden Kultur, bzw. das bewußte Weglassen der Fest-Bezeichnungen. Und der detusche Michel, der diese Politjobs finanziert ,sieht tatenlos zu! Schönes Winterfest! Aber Jahreszeiten sind doch auch nur ein soziales Konstrukt, oder? TB

09:20 | M
Die Dame ist ihrer Zeit voraus. Demnächst gibt es in diesem Kalifat nur noch muslimische Feiertage.

11:26 | Leser-Kommentar
vielen Dank für Ihren Kommentar in der Reihe „Glaube und Religion“ zum Thema Papst Franziskus! Für ein Medium, wie das Ihre, ist es sicher sehr schwierig zu entscheiden was Sie bringen sollen und vor allem wie Sie es kommentieren sollen. Sehr leicht läuft man dadurch Gefahr in ein falsches Licht gerückt zu werden respektive dem linken Mainstream und seinen Kohorten Futter zur Verunglimpfung zu liefern.
Deshalb sehen Sie mich beeindruckt und dankbar, dass Sie die Umstände der Einsetzung durch die „Kabale“ klar zum Ausdruck bringen. Warum der Papst Maledict vom Jesuiten Franzikuss abgelöst worden ist, und nun zwei Päpste auf Gottes Erden wandeln, was ja an und für sich ein Paradoxon aus katholischer Sicht darstellt, mag jedem geneigten Leser Anregung zum Hinterfragen bieten. Nochmals vielen Dank und mit einem schönen Gruß bin ich Ihr,

11:50 | Der Kolumbianer
Wieder eine wunderbare Anekdote der ACDU (Anti Christlich Demokratischen Union)

18.12.2018

19:03 | ano: Geschlechter-Crashkurs mit Akif Pirinçci – Es kann so einfach sein!

Zu der vom Bundeskabinett beschlossene Regel, daß in das Geburtenregister neben “männlich” und “weiblich” künftig der Eintrag einer dritten Geschlechtsoption, nämlich “divers” möglich sein soll, hier ein Geschlechter-Crashkurs für Dummies aus meinem Buch “Die große Verschwulung”:

17.12.2018

09:57 | sputnik: Erstmals in der Geschichte: Transfrau tritt bei Miss Universe an – FOTOs

Erstmals in der Geschichte des Miss-Universe-Wettbewerbs tritt eine Transfrau an. Die Spanierin Angela Ponce gilt sogar als Favoriten. Nicht alle ihrer Mitbewerberinnen sind begeistert.

Alles nichts gegenüber DER Transgender-Ikone meiner Jugend! Jarmila Kratochvilova! Der 800 m WM-Finallauf in Helsinki '83! Diese Kraft, dieser Anmut  - eine Frau aus dem Bilderbuch (des Grauens)! TB

16.12.2018

14:20 I fk: Sonntagsgeschichte: „Ein schöner Einfall“ – oder: Ein weiser Richter

In den Zeiten wachsender Armut der unteren Bevölkerungsschichten und vor allem vieler Rentner spielen sich oft uns alle im Grunde beschämende Szenen ab. Alte Männer oder Frauen, die ein Leben lang gearbeitet haben, müssen Müllcontainer oder Abfallkörbe nach Essbarem oder nach Pfandflaschen durchsuchen, weil Ihre kleinen Renten nicht ausreichen. Manche werden angezeigt – wegen Diebstahl oder Hausfriedensbruch. Und man hört von merkwürdigen Richtern, die „Im Namen des Volkes“ Recht sprechen, aber den inneren Zusammenhang mit dem gesunden Gerechtigkeitsempfinden des Volkes längst verloren haben. Ganz anders ein weiser, souveräner Richter,

11:25 | pp: Schweden: Frauen vergewaltigt, aber Polizei mit Gedankenverbrechen zu beschäftigt

Die schwedische Polizei nur schon dazu zu bringen, eine Anzeige wegen einer versuchten Vergewaltigung einer Frau aufzunehmen, ist, gelinde gesagt, schwierig – für sich allein ein Zeichen dafür, dass im „feministischen“ Königreich Schweden etwas faul ist. Doch die schwedische Polizei verfügt nicht nur über ausreichende Mittel, um Menschen anzuklagen, die an friedlichen Demonstrationen teilnehmen, sondern auch Menschen, die angeblich Gedankenverbrechen begehen.

Man muss eben Prioritäten setzen..... und daraus die richtigen Schlüsse ziehen. HP

15.12.2018

19:43 | jouwatch: Transgender: „Ich bin der Beweis, dass kein Mann eine Frau sein kann“

„Ich glaube, ich bin der Beweis, dass kein Mann wirklich eine Frau werden kann“. Es ist eine äußerst kontroverse Aussage, aber Leanne, die als Junge auf die Welt kam und sich vor 23 Jahren einer Geschlechtsumwandlung unterzog, ist nie wirklich glücklich geworden. Heute möchte sie alle warnen, diese Entscheidung leichtfertig zu treffen. Eine Operation ist nicht immer die richtige Antwort, sagt sie heute.

Leserkommentar
Hier meldet sich mal ein betroffener Transgender und versucht, den verführten jungen Leuten ins Gewissen zu reden: Wenn du als Mann geboren bist, kannst du keine Frau sein. Du bist bestenfalls die Kopie einer Frau! Viele haben psychische Probleme. Der Arzt kann dir etwas wegschneiden, aber deine Probleme bleiben. Die wenigsten werden glücklich oder finden eine Partnerin. Man würde den jungen Menschen heute fahrlässig einreden, sie seien Transgender. Was ist, wenn sie nach der OP herausfinden, dass sie eigentlich einfach nur schwul sind? Dies ist die Sicht eines ehemaligen Mannes, ich vermute mal, dass es umgekehrt genau so ist.

 

16:32 | welt: Briten verbieten "Last Christmas" in 231 Pubs – du musst entscheiden, ob das richtig ist

"Laaaast Christmas, I gave you my heart. But the very next day you gave it away. This year, to save me from tearsI'll give it to someone special" – der Wham!-Klassiker "Last Christmas" erlebt Jahr für Jahr seine Wiederauferstehung in der Adventszeit.

Ich muß gestehen. heuer hat's mich noch gar nicht gestört. Entweder komm ich nicht mehr ausser Haus oder ich werd langsam alt! TB

16:56 | Monaco zum grünen TB-Kommentar
(Alters)milde vor Recht....!? ich denk´ es liegt am ´Haus´......
für mich persönlich ghört´ dieses Liedgut auch zu den ´five-unbackboasten´ künsterlischen Errungenschaften ever.......
aber ein kleiner Tipp......man muß sich seinen eigenen Text dazu zusammenreimen und mitgrölen......dann tut´s auch nicht mehr weh......kann ihn in diesem Fall leider nicht schriftlich fixieren, weil nach Zensur durch den Redakteur nur noch Satzzeichen übrig bleiben.....


16:38 | Leser-Nachtrag zur "Abtreibungs-Diskussion" der letzten Tage

Zu der JUSO-Disskusion füge ich ninzu, daß das Abtreiben bis in den neunten Monat hinein zu kurz gedacht ist - leider; in immer mehr Fällen käme auch eine Abtreibung bis in den 309. Monat hinein in Frage, besonders wenn es sich um Mitglieder der SPD-Jugend handelt. Außerdem hat die Aussage: "Mein Körper gehört mir.", in außerfamiliären Disskusionsrunden erst eine Berechtigung, wenn sie mit der eigenen Mutter erörtert wurde.

14.12.2018

08:53 | katholisches: Schockierendes Phänomen: Sexueller Mißbrauch von Kindern durch Kinder

Im Children’s Mercy Hospital in Kansas City wurden im vergangenen Jahr an die 1000 Mißbrauchsopfer im Kindesalter behandelt. Schockierend ist nicht nur die Höhe der Zahl, sondern ein weiteres, bisher kaum bekanntes Phänomen: Die Hälfte der Kinder wurden Opfer anderer Kinder. Verantwortlich dafür ist die massenhafte Verbreitung der Pornographie, zu der über Internet und Smartphone bereits kleine Kinder problemlos Zugang haben.

08:37 | bild: Ministerin Barley gibt Männern Schuld am Brexit

Zumindest tragen „die Männer“ die Verantwortung für den Brexit, wenn es nach Justizministerin Katarina Barley (50, SPD) geht. Bei einer Rede im Bundestag sorgte die SPD-Politikerin mit dieser Behauptung für Aufregung unter den Abgeordneten!

Ich glaube ja eher die Russen warens. Die haben den Briten den BREXIT schmackhaft gemacht! Außerdem ist Putin ja ein Mann, von da her passts auch wieder! TB

07:14 | danisch: Die fehlende Vaterfigur

".... Ich will das jetzt gar nicht mal kritisieren. Im Gegenteil, halten wir das einfach mal so fest: Islamisten und Rechtsradikale entstehen, wenn kein (!) Vater anwesend und Frauen mit der Erziehung überfordert sind. Sagt die da so. Das ist doch eine klare Aussage darüber, wer die kleinen Islamisten und Rechtsradikalen so macht.

Neulich hat schon mal irgendwo eine Araberin erklärt, dass in den Gesellschaftsschichten, in denen Islamisten entstehen, die als Kinder dazu gemacht werden, und dass Kinder dort allein von den Müttern erzogen werden. Wer bei Mutti aufwuchs, wird radikal und gesellschaftsfeindlich?

Ist das nicht mal ein Brüller-Thema für eine feministische Debatte? Braucht man jetzt eigentlich Vorbilder oder braucht man sie nicht?"

13.12.2018

18:14 | pp: Fröhliche Weihnacht (nicht) überall

Integration ist weder eine Einbahnstraße, noch können staatliche Maßnahmen mit Geldmitteln menschliche Widerstände überwinden. Wo kein Wille, da kein Weg. Aktionismus, vor allen Dingen staatlich finanzierter, produziert Schlagzeilen, doch die innere Bereitschaft entscheidet über Erfolg oder Misserfolg von Integration.

08:52 | achgut: Der Todesschrei der abstürzenden SPD

Die SPD stürzt gerade ab, obwohl sie bei den nächsten Bundestagswahlen die 5-Prozent-Hürde wohl noch einmal schaffen wird. Ein Mensch, der von einer Klippe fällt, schreit einen verzweifelten Todesschrei. So schreit nun auch die verzweifelte SPD, der die Grünen, eine politische Sekte zur Verbreitung säkularer Heilslehren, den Rang als Volkspartei abgelaufen haben. Sie schreit nach einer Legalisierung der Werbung für Abtreibung, ihre Jugendorganisation fordert nun gar eine vollständige Legalisierung der Abtreibung und die Möglichkeit, bis zum 9. Schwangerschaftsmonat abzutreiben. Was hat das zu bedeuten und wie kommt man auf so etwas?

Kann nur mit dem Wunsch nach Partei-Selbstabtreibung erklärt werden! TB

08:54 | Die Leseratte
Dann sollten sie konsequenterweise die Abtreibung bis einen Tag vor dem 18. Geburtstag erlauben. Meist stellt man ohnehin erst nach der Geburt fest, dass das Kind nicht den eigenen Vorstellungen entsprecht, hässlich oder dumm ist, sich nicht wunschgemäß entwickelt, nach dem Scheitern der Beziehung irgendwie stört usw. Da die "Abtreibung" eines lebensfähigen Kindes nur durch Kindsmord möglich ist, und man diesen legalisieren will, ist es völlig unverständlich, dafür einen beliebigen Termin, z.B. die Geburt zu setzen. Erst mit dem 18. Geburtstag ist ein Kind kein Kind mehr, also wenn schon, dann bis zum bitteren Ende. Satire off.

13:50 | Leser-Kommentar
Der Krieg ist schon längst im Gange! Heute musste ich erschreckend in der U-Bahn beobachten, wie ein deutscher Junge sich an die arabischen Mitschüler / Freunde assimiliert hat. Er hat wie ein arabisches Kind gebrochen deutsch gesprochen und immer arabische Wörter, wie z. B. Wallah, ya selami usw. integriert. Dies macht er natürlich automatisch, um dazu zu gehören und in der Gruppe akzeptiert zu werden. Die Jungs waren um die 13 Jahre alt, alle haben sie Sonnenkerne geknackt und auf den Boden der U-Bahn geschmissen. Ein deutscher Rentner schaute nur perplex zu und hat den Kopf geschüttelt.

12.12.2018

15:37 | häring: Sind No-Border-Linke Lakaien des Kapitals? Kommentar zu einem Text von Michael Wendl

Michael Wendl, ein langjähriger Gewerkschaftsfunktionär und Politiker von SPD, Linke und jetzt wieder SPD, hat auf Makroskop eine Erwiderung auf die Kritik geschrieben, Open-Border-Linke bedienten die Interessen des Kapitals an billigen Arbeitskräften. Da ich diese Kritik vertrete, habe ich seinen Text mit großem Interesse gelesen, in der Hoffnung, die Gegenseite besser verstehen zu lernen.

Nicht nur das. Einige Linke haben sich insofern zum (unfairen, weil Staats-)Kapitalisten gemausert, indem sie ja das Gros der "Quartiersanbieter" darstellen und auch ansonsten rund um den Einwanderungshype überall geholfen haben - zumeist den eigenen Konten geholfen. Mit Staatsgeld. Aja und die Staatsschauspieler sind indirekt beteiligt. Der Chef-Nuschler ist der linken Einwanderungshysterie schlichtweg verfallen, was aber hauptsächlich in der Gier nach Filmrollen begründet sein wird! TB

19:53 | Gerhard Breunig
diejenigen Parteien, die sich heute als "links" bezeichnen, sind doch in Wahrheit längst im Faschismus angekommen. Völlig egal ob wir die GRÜNE/CDU Klientelpolitik betrachten, die nicht davor zurückschreckt, Millionen Arbeitsplätze zu opfern oder die SPD "Klassenkämpfer", die seit 150 Jahren eindeutig für die "Oberklasse" unterwegs sind. Selbst die SED macht ganz im Sinne des Kapitals fröhlich beim offenkundigen Anlegerbetrug der Treuhandverwaltung BRD mit, was uns dann gern mal als angebliche Flüchtlingskrise verkauft wird.
Ich behaupte jetzt einfach mal, dass alle Parteien im Boot des "Kapitals" sitzen. Ich sehe das mit dem "Kapital" zwar völlig anders, aber auch das wird uns ja seit Jahrzehnten ja sehr erfolgreich als Wahrheit verkauft.
Die eigentliche Frage, die merkwürdigerweise keiner stellt ist doch, wozu wir überhaupt Politik und Parteien brauchen. Für mich hat noch nie ein Politiker oder eine Partei etwas Positives bewirkt. Genau so wenig wie dieser "Staat". Für mich ist diese "Demokratie" nur die Fortsetzung der Feudalherrschaft mit anderen Gesichtern und anderen Namen.
Parteien sind, wie der Name schon sagt, wichtig für das Prinzip Teile und Herrsche.

11.12.2018

17:53 | mm: Markus Krall: Das ist die WAHRE Ursache für die Krise unserer Zeit

Ist unsere Demokratie noch zeitgemäß? Und welche schwarzen Schwäne drohen uns? Wir stehen vor einem der größten Umbrüche aller Zeiten: die Digitalisierung. Zudem drohen uns massive politische und öokonomische Risiken.

12:24 | kath-net: Die Todesengel von links

"Es soll laut diesem JuSo-Antrag in Zukunft jeder Frau freistehen, ihr Kind im Mutterleib töten zu lassen, wann immer sie will – und sei es auch einen Tag vor der geplanten Niederkunft."

09:03 | servustv: Talk im Hangar-7 - Mythos Abendland: Was hält uns noch zusammen?

Statt eines Weihnachtsfests finden in einigen Betrieben neuerdings Jahresendfeiern statt, und auch so mancher Kindergarten soll aus Rücksicht auf die religiösen Gefühle muslimischer Kinder mittlerweile auf einen Besuch des Nikolaus verzichten. Sind das alles nur Einzelfälle oder verliert das Christentum in Österreich an Boden? Andere begrüßen dagegen den gesellschaftlichen Wertewandel und die kulturelle Vielfalt. Was ist noch übrig vom Abendland? Und welche Werte gilt es zu verteidigen?

Es reden alle immer wieder darüber, diese Kulturzerstörung ist von der Politik gewollt und befördert und daher ist die Politik "schuld"! Schuld sind trotzdem jene, die diese Umkultivierung ertragen anstatt auf die Barrikaden (friedvoll) zu gehen, tragen eine erhebliche Mitschuld! TB

07:04 | vl: Sie ist wieder da! Der Kampf gegen die öffentliche Finanzierung der Amadeu-Antonio-Stiftung geht weiter

"... An dieser „Begründung“ ist einiges bemerkenswert.

Zunächst einmal wird hier eine glatte Lüge formuliert, denn die behauptete Diskussion mit dem “Petition Starter”, also mit uns, hat nicht stattgefunden. Wir haben bis zum jetzigen Zeitpunkt keinerlei Erklärung oder gar Reaktion auf unsere eMail erhalten. Uns wurde weder mitgeteilt, dass die Petition gelöscht wurde, geschweige denn, warum die Petition gelöscht wurde, noch hat sich jemand mit uns in Verbindung gesetzt, um darüber zu diskutieren, ob und wenn ja wie die Petition wieder freigeschaltet wird.

Sodann muss man feststellen, dass irgendwelche organisierten Linken, die sich über eine Petition, die mit ihrem Weltbild nicht vereinbar ist, beschweren und wohl in der Absicht übler Nachrede behaupten, die entsprechende Petition verstoße gegen die „Community-Richtlinien“ von Change.org ausreichen, um eine Petition zu löschen. Eine Prüfung der Vorwürfe durch Change.org findet offensichtlich nicht statt. Dass Vorwürfe von Change.org nicht geprüft werden, kann man auf vier...."

10.12.2018

19:15 | desertnews: Trump signs Hatch-sponsored child pornography victim assistance law

Child pornography victims could have better access to federal restitution under a bipartisan bill President Donald Trump signed into law Friday. Sen. Orrin Hatch, R-Utah, a key sponsor of the Amy, Vicky, and Andy Child Pornography Victim Assistance Act, called the signing a "momentous" day that was many years in the making.

07:38 | BBC mit Fotos: Blackfishing: The women accused of pretending to be black

"Ich hatte keine Schönheits-OP, also kann ich meine Lippen abnehmen und habe keine Arsch-Implantate, die ich entfernen könnte", sagte Anna Brzowstoska, die letzten Monat des "Blackfishing" bezichtigt wurde. Das ist der Fachausdruck für jemanden, der vortäuscht schwarz, oder ein Mischling zu sein. Die 20-jähirge Studentin aus Birmingham gesteht eine weissere Haut zu haben und sich dunkel zu schminken, aber sie sei nicht blass!
Dar Thurmond aus New York ist eine schwarze Aktivistin gegen "BlacKfishing" und meint, daß weiße Frauen, die Blackfishing betreiben, damit schwarze Frauen als Influencer verdrängen möchten.

Michael Jackson der, wie Millionen andere Schwarze mit Aufhellungs-Cremes und Haarglätter versuchte weiß zu sein, Südamerikaner, je weißer, desto sozial höhergestellter, Chinesen und Japaner, welche die Sonne meiden und Inder deren Elite überwiegend hellhäutig ist.
Die ganze Welt möchte weiß sein, während das weiße Europa und Nordamerika in Dekadenz und Selbsthass versinkt. Dank LGBT-Propaganda folgt auf "Fake Black" wahrscheinlich "Scheinschwul".  "Schein-Asylanten" haben wir schon aus der Ferne, vielleicht aber könnten als neue Trendsetter, Deutsche ihre Geburtsurkunden und Staatsbürgerschaftsdokumente vernichten um dann als vorgeblich staatenlose "Asylsuchende" ein neues Leben in der BRD zu beginnen - finanziell sicher kein Nachteil, bei hohem Integrationspotenzial. TQM

09.12.2018

17:39 | pp: Amadeu-Antonio-Stiftung: Christenfeindliche Positionen und Aktivitäten

Die durch das Bundesministerium für Familie geförderte Amadeu Antonio Stiftung verbreitet in ihrer aktuellen Publikation „Ene, mene, muh – und raus bist du! Ungleichwertigkeit und frühkindliche Pädagogik“ Darstellungen, die zumindest als latent christenfeindlich eingestuft werden können. Familienministerin Franziska Giffey (SPD) hatte für das Dokument ein Grußwort verfasst.

17:13 | WashingtonExaminer: Needed: Someone brave enough to stop California's crazy train

In 2008, California voters took a fateful vote to borrow money and build a $40 billion high-speed rail system that was supposed to connect San Francisco to San Diego by 2022. Ten years later, the cost estimate for California's crazy train has now gotten as high as $98 billion, blowing the doors off the original estimate. There’s no end in sight for potential future increases. If the price tag has more than doubled in the first 10 years of the project, just imagine what the next 10 years might do — because there won’t be a functioning train for at least that long.

Kommentar des Einsenders:
Kaliforniens Berliner Flughafen

17:26 | Die Leseratte:
Nun, ein Hindernis, das es überall gibt bei solchen neuen Bauvorhaben, sind die Grundstücke. Wenn die Eigner nicht freiwillig verkaufen wollen, müssen sie enteignet werden, was jahrelange Gerichtsverfahren nach sich zieht. Versuchen sie mal heutzutage in Deutschland eine neue Autobahn zu bauen, dann wissen Sie, wovon ich spreche. In diesem Zusammenhang hat neulich jemand einen interessanten Zusammenhang aufgezeigt: Viele der Brände in Kalifornien betreffen zufälligerweise genau den Verlauf der geplanten Bahnstrecke! Er äußerte den Verdacht, dass da möglicherweise jemand die Angelegenheit etwas beschleunigen will.

19:34 | Der Systemanalytiker dazu:
Die "Waldbrände" in Kalifornien, die auch zufälligerweise ein paar Häuser erwischt haben (Baum:Hausratio=0,01%:99,99%), sind den veröffentlichten Fotos nach wirklich "blitzartig" entstanden. Ausgerechnet an den Stellen, wo man etwas geplant hat, zu bauen. Riskant, echt.

12:26 | CNA: Schottisches Einkaufszentrum verbietet Krippe - in der Weihnachtspräsentation

Sowohl Katholiken als auch Protestanten in Schottland sind entsetzt über die Entscheidung eines Einkaufszentrums, ausgerechnet in seiner Weihnachts-Präsentation eine Krippe zu verbieten. Das Management des "Thistles Shopping Centre" in Stirling, rund 60 Kilometer nordwestlich von Edinburgh, lehnte die Krippe mit der Begründung ab, das Einkaufszentrum sei "stolz darauf, religiös und politisch neutral zu sein".

"religiös und politisch neutral" = wertefrei. Ob man darauf stolz sein sollte? ML

10:02 | jfb: Aus der Politpension: Christian Kern lobt Angela Merkel und ihre "beeindruckende Bilanz"

Mit unheimlicher Geschwindigkeit versuchen unsere grün-linken Gesinnungswächter das Denken der Menschen zu verändern. Ja, jeder, der sich nicht aktiv dagegen zur Wehr setzt, soll eine ordentliche Gehirnwäsche verpasst bekommen. Dabei wird lange schon Stufe um Stufe gezündet. Nun sollen Kinder dazu angeleitet werden, ihre eigenen Eltern als Rassisten zu entlarven.

2 Fliegen mit einer Klappe! Agent IM Kinderzimmer wird zur Vernaderung der Eltern angestiftet und gleichzeitig damit werden das Politpersonal der 30er und 40er Jahre hernagezogen! TB

08.12.2018

12:22 | fr: Die unterschätzte Großfamilie

In Italien kennt man die Legende von Osso, Mastrosso und Carcagnosso – drei spanischen Rittern, die im 14. Jahrhundert auf einer kleinen Insel bei Sizilien landeten. Sie verfassten einen Ehrenkodex und das Gesetz der Omertá, des Schweigens, und gründeten dann drei Geheimgesellschaften: In Sizilien die Cosa Nostra, in Neapel die Camorra, in Kalabrien die ’Ndrangheta. Diese Geschichte wird heute noch beim „Taufe“ genannten Initiationsritus der kalabrischen Mafia erzählt.

11:27 | kath.net: Muslimischer Antisemitismus ist der gefährlichste

Deutsch-israelische Historiker und Publizist Michael Wolffsohn sieht auch Verbindungen zwischen muslimischen und linksextremen Antisemiten

07.12.2018

13:39 | Leser-Zuschrift "Der Intelligenz-Limbor legt die Latte tiefer"

Wenn man denkt der Intelligenz-Limbo hat sein Maximum erreicht, kommt immer wieder éiner daher (wahrscheinlich Student der Sozialwissenschaften), der die Latte noch tiefer hängt:
https://www.facebook.com/events/205481280344971/
http://archive.is/rMiMO#selection-1263.31-1263.35

11:58 | Laut gedacht: Zentrum für schöne Hetze

Anfang der Woche stellte das "Zentrum für politische Schönheit" sein neustes Kunstwerk vor. Tausende Teilnehmer an Demonstrationen in Chemnitz sollten durch die "Soko Chemnitz" identifiziert und arbeitslos gemacht werden. Mit dieser Idee sind sie allerdings bei weitem nicht die ersten.


11:16 | M "Ist kein #metoo eigentlich eine Disrkiminierung?"

Werte Redaktion, werte Mitleser. Die #metoo-Debatte liegt ja noch in allen Ohren und das wird sich vermutlich auch so schnell nicht mehr ändern, da einige Weibsbilder einfach keine Ruhe geben möchten. Der Gesetzgeber wird deshalb sicherlich auch noch handeln. Spätestens dann aber habe ich und vermutlich alle Männer im Geltungsbereich ein Problem. Was ist eigentlich mit den Frauen, die ich nicht sexuell belästige? Die werden sich sicherlich fragen, ob sie eine so hässliche Schabracke sind, da sie niemand eindeutig behandelt - als Beispiel nenne ich keinesfalls Roth, Nahles, Hofreiter. Könnte dies als Beleidigung, ja gar als Diskriminierung gelten? Für diese Straftatbestände gibt es bereits eine eindeutige Gesetzgebung. Verstehen Sie die Zwickmühle? Ich bin mir sicher, dass die oben nicht genannten Studienabbrecher auf solch schräge Gedanken kommen werden, was sie in der Vergangenheit ja stets bewiesen haben. Sind wir am Arxxx? Bitte retten Sie mich ins Wochenende - und ein schönes solches wünsche ich ihnen selbstverständlich auch.

13:44 | Der Systemanalytiker versüßt M das Wochenende
Werter M! Sie haben sehr gut beobachtet und Ihren Zwiespalt wegen der #metoo Bewegung gut aufgezeigt. Vielleicht sind meine folgenden Worte hilfreich für Sie, wenn ich hier klarlege, dass es ja zwei Bewegungen sind, die diesen Zwiespalt erzeugen: Erstens die bekannte #metoo Bewegung und zweitens die (noch unbekannte, weil medial verschwiegene) #menever Bewegung. Naturgemäß werden Frauen in eine der beiden Kategorien hineingeboren, und zwar bedauerlicherweise meist lebenslang (sofern Besuche bei Beautyfarmen aus finanziellen Gründen nicht möglich sind). Um dieser natürlichen Ungleichheit psychisch zu entkommen - weil eben nicht alle Frauen gleich sind trotz Gleichmacherbestrebungen - entsteht Neid auf die Gruppe #menever, die niemals sexuell belästigt wird, weil sie keinen natürlichen Mangel an echter männlicher Zuwendung aufweist.
Folglich kann es durchaus sein, dass Mann dieses Geburtsdrama ausbaden muss und er sich gefälligst bemühen soll, auch die Gruppe der #metoos zu bedienen. Klingt kompliziert, ist es aber nicht, allerdings könnte dieses Verhalten der Männer durchaus gesundheitsschädliche Auswirkungen (Übelkeit, Brechreiz) hervorrufen, das aber steht auf einem anderen Blatt. In diesem Sinne, ein gesundes Wochenende, werter M.

14:51 | Der Systemanalytiker
hat es bestens erkannt, jedoch wird die #menever Bewegung keineswegs medial verschwiegen, sondern steht bereits unter öffentlichem Dauerbeschuss, wird als rassistisch (blond) und völkisch (geflochtenes Haar) diffamiert.

18:13 | Das Bambusrohr
Ergänzend noch zu den #metoo und #menever Bewegungen: es scheint, als sei die #metoo Bewegung lediglich eine aggressive Gegenreaktion auf die durch Eva Hermann ins Leben gerufen #menever Bewegung. Unvergessen ihr international wirksamer Auftritt bei Johannes B. Kerner https://www.youtube.com/watch?v=v5a02uRbaqQ Dies hatte doch erst den ganzen Neid hervorgerufen bei all jenen globalisierten *Inninen, die sich für das durch Eva Hermann vertretende Wertesystem aufgrund emotionaler Defizite nicht qualifiziert und damit ausgegrenzt fühlten. Bei allen Unberührt*Innen, die in Wahrheit doch so gerne mal berührt werden wollten, verhält es sich wie mit der Liebe, die, unerwidert, in Hass um schlägt. Von daher ist der Vorschlag „Augen zu und durch“ vom Systemanalytiker durchaus nachvollziehbar, jedoch nur was für ganz harte Zeitgenossen. Wer Geduld hat, der warte seelenruhig ab, denn die #menever Bewegung ist viel älter und damit auch stärker & kräftiger als die neidische #metoo Bewegung, die so schnell verschwinden wird, wie sie erschienen ist.


08:16
 | Der Standard: US-Komiker Hart gibt Oscar-Moderation wegen homophober Tweets ab

 "Wenn mein Sohn nach Hause kommt und versucht, mit dem Puppenhaus meiner Tochter zu spielen, werde ich es ihm über dem Kopf zerschlagen", schrieb Hart unter anderem. Einem anderen Twitter-User, dem Schauspieler Damien Dante Wayans, warf er vor, sein Accountfoto sehe aus "Wie ein Werbeplakat für Aids". Hart selbst hatte die Posts mehrfach als sarkastische Übertreibungen verteidigt. Er habe damit nicht versucht, seine Meinung auszudrücken, sondern sich über seine eigenen "Vorurteile und Unsicherheiten" lustig zu machen. 

Schwul sticht schwarz! Schwarzer Humor ist dann lustig, wenn er den weißen Mann verarscht. Gegen die hochtemperierte Political Correctness kommt jedoch selbst unter Trump kein Hetero-Mohr an! TQM


11:49 | H. Lohse zur Amadeu Antonio-Doskussion der letzten Tage

Neues aus "Schilda" -oder wie der StiftungsElfenbeinturm Amadeu Antonio ins wanken kommt. Nur durch Öffentlichmachung kann man dem Linken "Treiben" wieder Einhalt gebieten, -die Zeit ist reif....
https://www.freiewelt.net/blog/amoklauf-gegen-meinungsfreiheit-und-elternrechte-die-skandal-broschuere-der-antonio-amadeu-stiftung/

06.12.2018

16:28 | fw: SPD-Jugendorganisation fordert die legale Tötung von Ungeborenen bis zur Geburt

Auf ihrem Bundeskongreß hat sich die Mehrheit der Jusos dafür ausgesprochen, Abtreibung vollständig zu legalisieren. Dies würde die Tötung des Ungeborenen bis einen Tag vor der Geburt erlauben. Selbst der Pragmatischen Linken (PL), einer gemäßigten Gruppierung unter den Jusos, war dies zuviel. Sie beklagt, daß in der Debatte »ein neuer Tiefpunkt« erreicht wurde. Trotzdem setzten sich die radikalen Kampflinken durch.

.. .weil genau sie wissen, welch Ungemach man verhindern kann, oder was? TB

Kommentar des Einsenders
Was sind das denn für Monster? Was kommt als nächstes? Erweiterte Abtreibung zu einem beliebigen Zeitpunkt nach der Geburt, bei nicht konformen Verhalten?

17:15 I TQM: Gilt das bei "Kevin" bis zum 350. Monat??? 

19:10 | M
Zum Glück dürfen manche Ämter erst ab 40 Lebensjahren verliehen werden. Mir deucht, dies sollte man auf gewisse Gruppierungen ausweiten. Ansonsten bleibt mir nur ein "Pfui Deibel"!

05.12.2018

10:25 | querdenken: Im Reigen eines falsch verstandenen Idealismus

Je größer die Not, desto erfindungsreicher vermögen verzweifelte Menschen Abhilfe schaffen, entstehen gar kreative Ideen, werden Probleme ziemlich pragmatisch, meist effektiv gelöst.

08:55 | welt: Mehrere Strafanzeigen gegen „Online-Pranger“

Gegen die umstrittene „Fahndung“ einer Künstlergruppe nach mutmaßlich Beteiligten an den rechten Ausschreitungen Ende August in Chemnitz sind bislang neun Strafanzeigen gestellt worden. Drei Strafanzeigen seien bislang an die Staatsanwaltschaft Chemnitz übermittelt worden, teilte die Polizeidirektion Chemnitz mit.

Eigentlich unnötig. Typen, die derart einseitig denken, Typen, die derart um Aufmerksamkeit heischen und mit dem erhobenen Zeigefinger Geld verdienen möchten und sich die Gesichter schwarz anmalen sind schon gestraft genug! Ich bediene mich jetzt ganz bewußt eines linken Slogans: Therapie statt StrafeTB

09:39 | dazu passend - ts: Kolumne: Online‐Pranger für Patrioten erinnert an perfide Stasi‐Methoden! TB


10:27 | Leser-Kommentar zur Mini-Pole-Artistin von gestern

Das Thema ist tatsächlich nicht ganz einfach - u.a., weil man es in den gesellschaftlichen Kontext einordnen muss, das heißt, es pur zu nehmen oder nur einzelne Aspekte zu betrachten (Tanz an einer Stange oder das Alter oder die dürftige Bekleidung oder die Öffentlichkeit usw.), führt in die Irre. Doch genau das tun die meisten, wie die Kommentare zeigen. Ich hatte einen unterm Video gepostet - der gleich gelöscht wurde (für mich, wenn ich bei YT eingeloggt bin, jedoch noch sichtbar ist) - was nicht nur Zensur ist, sondern auch noch Irreführung. Mein Komnentar lautete: *Das satanistische Konzept der Frühsexualisierung und "Genderisierung" ist nun also auch in der Primetime der großen Privatsender angekommen. Vielleicht ist das ja auch gut, wenn immer mehr die Masken fallen (wie z.B. auch bei Celin Dion zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=j01isV5u51A ), so dass mehr Leute aufwachen...*

Ergänzend ist anzumerken:
- Pooldance es ist kein Sport, sondern Entertainment - und das bleibt es auch unabhängig davon, dass es Wettkämpfe gibt (gibts bei Zauberern und
Köchen auch) und /oder schweißtreibend ist, also Sportmerkamle besitzt.
- es ist für diese Betrachtung irrelevant, ob das Kind daran Freude hat oder nicht; Kinder sind einfach manipulierbar und werden ständig durch Eltern, Gesellschaft, Peer-Group usw. beeinflusst und manipuliert.
- es ist auch weitgehend irrelevant, ob diese Art Tanz auch unabhängig vom Sexkontext betrieben wird (was ja der Fall ist). Entscheidend ist in
diesem Fall die Wahrnehmung und Einordnung durch die meisten Menschen;und für die meisten Menschen ist Pooldance nunmal mit Stripping, also
Sex verknüpft. Anders als z.B. bei Cheerleading (wobei das für meinen Geschmack grenzwertig ist), wo auch der Sexappeal von (sehr) jungen
Mädchen ein Rolle spielt - wie eigentlich in allen entsprechenden Sportarten: Turnen, Sportgymnasik, Volleyball, Tennis, Leichathletik
usw.. Doch ist es da eben ein Rand- oder Zusatzaspekt, während Pooldance in der gesellschaftlichen Wahrnehmung sehr eng mit dem Sexuellen
verknüpft ist; ob das nun stimmt oder nicht, spielt da nur eineuntegeordnete Rolle.
Wäre es anders, könnte man auch Striptease oder Masturbieren als Sport verkaufen; dann würden sich 8-jährige Kinder z.B. bis auf einen Tanga
ausziehen (um der gegenwärtigen Gesetzeslage zu genügen) - und alles wäre i.O.?!
Wie oben mit dem Verweis auf die satanistische Klamottenwerbung von Celin Dion schon gesagt, muss oder sollte man solche Performances im
gesamtgesellschaftlichen Kontext sehen. Und da gibt es eben Kräfte, die das Natürliche in allen seinen Formen und Erscheinungen angreifen: z.B.
die natürliche geschlechtliche Polaritäät der Erwachsenen und quasi auf der anderen Seite die natürliche Nichtgeschlechtlichkeit von Kindern usw.
Im Gegenzug wird via Transgender und Geschlechtsumwandlungen versucht, sozusagen eigene Geschlechtskonstrukte zu realiseren, also in gewisser
Hinsicht Gott zu spielen, indem die Urschöpfungskraft imitiert oder mindestens zu simuliert wird; siehe dazu z.B. auf YT "okkultes Hollwood"...
Da sich diese Entwicklungen weiter zuspitzen, ist es nur "normal", dass ein 8jähriges Mädchen zur Primtime bei einem der großen Privatsender an
einer Pooldancestange tanzt... und sich nur wenige daran stören. Und wenn der große Crash doch nicht kommen sollte, werden wir in ein paar Jahren in den in den Samstags-Unterhaltungsshows der sog. Öffentlichrechtlichen auch den Kinder-Striptease-Wettkampf sehen.

04.12.2018

18:01 | lengsfeld: Die Nazimethoden des Zentrums für politische Säuberungen

Philipp Ruch vom „Zentrum für politische Schönheit“, das richtig „Zentrum für politische Säuberungen“ heißen müsste, ist ein Gesinnungsterrorist. Das verdankt er der Gnade seiner späten Geburt. Wäre er sein eigener Großvater, würde der Mann, der vorzugsweise Schwarz trägt, sich für seine Aktionen gern das Gesicht schwärzt und damit den Kameraden von der historischen Todesschwadron ähnelt, die in Deutschland 13 verhängnisvolle Jahre für die Reinheit des Glaubens und des Blutes sorgte, noch ganz andere Seiten aufziehen.

06:44 | sf: Denunziation und Zersetzung sollen jetzt Kunst sein [Zentrum für politische Schönheit]

".... Philipp Ruch, der sich gerne sein Gesicht beschmiert, um zu zeigen, dass er Künstler ist, weil man es ansonsten wohl nicht bemerkt, Ruch, der Gründer des „Zentrums für politische Schönheit“, hält es für Kunst.
Das Ziel, Dritten die Biographie zu zerstören, indem man sie als charakterlich ungeeignet bei ihren Arbeitgebern anschwärzt oder das Unternehmen auffordert, ihrem Mitarbeiter wegen Rufschädigung zu kündigen, ist nicht unbedingt ein Ziel, das man als Gegenstand eines Kunstprojekts erwarten würde."

Es gab Zeiten, da war Kunst die höchste Form von Können und der Weg dorthin führte (neben Talent) über Jahre der Askese = Übung. Heute ist die Kunst mitunter zum Kampfbegriff der Linken verkommen. HP

11:09 | Leser-Kommentar
Die politischen Schönheiten Merkel, Künast, C. Roth, Kahane (Antonio Stiftung) sind wohl seine Vorbilder? Wen wunderts, wenn der sich irgend ´was ins Gesicht schmiert.


09:37 | Nukleus zur 8jährigen Pole-Tänzerin von gestern

Ein Kind an der Stange?!.....Ballett/Turnen! Es ist der Blick, also die Einstellung der Menschen dazu, was man damit assoziiert. Wie ich schon anmerkte, Ballett, bei dem man sich auch so kleidet und niemand findet es verwerflich oder anzüglich, wenn junge Mädchen da herum hüpfen. Kurz, ich sehe ein junges begabtes Mädchen, welches ihr Sportgerät hervorragend beherrscht. Einfach nach Bodenturnen – Jugend bei YouTube suchen.
Frage: Warum also in Gesellschaft im Niedergang? Wird die Jugend mal körperlich aktiv, wenn der Rest schon verfettet, dann ist es plötzlich wieder das falsche Sportgerät/Sportart? Man muss sich mal deutlich vor Augen halten, das ist ein Kind und es tut dies aus Spaß und nicht um sich Geldscheine ins Höschen stecken zu lassen oder weil es diesen Beruf ins Auge fasst. Oh, halt, dieser Beitrag gehört doch in diese Rubrik. Die Menschen sehen nicht die kindliche Freude, sondern nur die Abgründe in sich selber. Sorry b.com....mein Fehler, habe ihn aber noch bemerkt.

03.12.2018

15:20 I Nachrichten.at: Rassismus-Eklat: Bananenwurf auf Arsenal-Star

Ein Tottenham-Anhänger hatte eine Banane in Richtung des dunkelhäutigen Arsenal-Stürmers Pierre-Emerick Aubameyang geworfen. Der Mann ist Medienberichten zufolge mithilfe von Videoaufnahmen bereits ausgeforscht und verhaftet worden.
Der Vorfall ereignete sich während Aubameyang seinen verwerteten Elfmeter vor der Tottenham-Fantribüne feierte. Der Club kritisierte die Aktion umgehend. "Ein solches Verhalten ist inakzeptabel, der Anhänger wird mit einem Stadionverbot belegt", sagte ein Sprecher. Insgesamt wurden im Zuge des Spiels, das Arsenal 4:2 gewann, laut Polizei sieben Personen in Gewahrsam genommen. Darunter auch zwei Arsenal-Fans, die Pyrotechnik gezündet hatten.

Einem Freund wurde einmal in der Schule eine Schoko-Banane zugeworfen! Bis heute ist er schwer traumatisiert, konnte das aber nicht richtig deuten, warum er nie ein  "Schwarzer" wurde und das ÖVP-Parteibuch so strikt ablehnte! Ich denke es braucht eine "Casali"-Hotline! TQM

 

12:14 | Kellner: ZÖPFE = NAZI? Amadeu-Antonio-Hetze verbieten!

Wir müssen entschieden gegen Hetze, Diffamierung und Rassismus eintreten! Deshalb fordere ich hiermit, dass die Amadeu-Antonio-Stiftung umgehend verboten wird. Es kann und darf nicht sein, dass eine derartige Hetze weiterhin betrieben werden darf.

Ist keine Hetze - geht's schiesslich gegen die Kultur der länger hier schon Lebenden! TB


10:23
 | bild: Dieter Bohlen lässt Achtjährige an der Stange tanzen

Wirbel um den Auftritt der kleinen Anna Smolska (8) aus Karlsruhe am Samstag in der RTL-Show „Das Supertalent“! Vor den Jury-Mitgliedern Dieter Bohlen (64), Sylvie Meis (40) und Bruce Darnell (61) und 3,5 Millionen TV-Zuschauern tanzte das Mädchen im knappen Sportdress an einer Stange, vollführte eine Pole-Dance-Nummer.

Werte in Aufkösung oder künstliche Empörung? Schmaler Grat - hab das Video dazu nicht gesehen! TB

12:16 | Hier das Video vom Auftritt! Ansonsten sind wir ja nie um eine Bewertung verlegen, aber machen Sie sich bitte selbst ein Bild davon! TB

02.12.2018

15:32 | newspunch: Worldwide Study: Nearly 50% of Muslims Marry Their First Cousin

After extensive scientific research, experts believe that nearly 50 percent of Muslims worldwide are the offspring of first cousins. Because of religious and cultural customs, around half of the world’s Muslim population is confirmed to be the offspring of generational inbreeding, meaning that they are the product of incest in some form.

18:26 | Die Leseratte zu 1.400 Jahre währenden Inzucht in islamischen Ländern
Liefert praktischerweise die Begründung, um alle Terroristen und Attentäter in Deutschland als psychisch krank zu bezeichnen, damit man sie nicht verurteilen oder einsperren muss.

08:52 | PAZ: Hasspredigten ohne Konsequenzen

In einem Beitrag des ZDF-Dokumentations- und Reportageformats „ZDFzoom“ konnten verdeckt arbeitende Journalisten belegen, dass in hunderten Moscheen in Deutschland Imame zu Hass und Hetze gegen Juden und Christen aufrufen. Der Verfassungsschutz weiß von diesen Predigern, aber er tut nichts.

9:25 | Leser-Kommentar:
Die komplette Doku | ZDFzoom - Hass aus der Moschee
https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-hass-aus-der-moschee-100.html

https://presseportal.zdf.de/pressemitteilung/mitteilung/zdfzoom-ueber-hass-aus-der-moschee/select_category/13/
(28 min | Datum: 29.11.2018, Video verfügbar bis 29.11.2019, 11:00)

12:43 | Leser-Kommentar
Das ZDF ist bekanntlich ein Quell der Wahrheit und Objektivität. Wir
erkennen das in der Berichterstattung zu den Themen Ukraine, Donbas,
Syrien, Libyen, Jemen, USA, NATO, Rusland, Putin, Erdogan, etc. etc. Die
Welt ist leicht erklärt, alles ist schön und klar: Westen gut. Der Rest
böse.

Und da produzieren sie schnell mal 28:53 Minuten über radikale Imame in
Deutschland. Untertitel: "Wie radikale Imame Stimmung machen". Und da
geht's schon los. Allein der Untertitel ist gelogen. Aus 3 (in Worten
"drei" Moscheen) wird uns 1 "radikaler Imam" namens Abul Barra
präsentiert. Der Imam aus Essen wird interviewt, der Imam in Bad
Kreuzenach wird undercover beobachtet und nimmt doch tatsächlich das
Wort Dschihad in den Mund. Mehrmals! O Schreck! O Graus! Wo bleibt die
Polizei? Der Verfassungsschutz?

Zurück zu Abul Barra. Minute 05:44: "Das muss er dann nicht unbedingt
klar formulieren". Seine Hasspredigten sind nicht "klar" formuliert,
aber wir wissen schon wie er es gemeint hat. Zwinker. Zwinker. Weil wir
sind von der Forschungsstelle Globaler Islam. Heiliges Kanonenrohr.

Ja - ZDF Zoom päsentiert uns 28:53 Minuten lang Hass und Hetze - GEGEN
Muslime. Schlafmichel weiß schon, wie er das zu verstehen hat.
Schließlich sind alle (!) Teppichküsser so.

15:22 | Leser-Kommentar zum Komemntar darüber
Mit dem ZDf ist's wie mit dem Trojaner AfD - sie quiken nur dann wirklich, wenn's um die angeblich Auserwählten geht. Würden nur Christen von Haß und Hetze betroffen sein, hätte es diese Doku wohl nie gegeben. Drum lautet es ja denn da auch "Imame rufen in ihren Predigten zu Hass auf und hetzen gegen Juden und Christen" (Diese Ausage wäre also passend für eine Doku, die in Israel spielt!).
Wer nicht Dumm ist, der weiß, daß bei solchen Aussagen immer die zuerst Genannten gemeint sind ... der Rest ist unwichig, obgleich er sogar in der BRD rein mengenmäßig bei weitem in der Überzahl ist!
Man sieht also sehr gut, für wen bzw. zu wesen Gunsten diese Doku wirklich gemacht/gedacht ist.

01.12.2018

19:49 | ET: Geschlechtslose Erziehung eines Kindes: Welche Auswirkungen hat das?

Das Paar Kyl und Brent Myer aus Großbritannien zieht ihr Kind in Geschlechtsneutralität auf. Es soll sich später selbst entscheiden, was es sein möchte. Beide gehören der sogenannten „Gender Creative Parenting Bewegung“ an und sind der Meinung, dass das biologische Geschlecht zwar festgelegt sei, aber nichts über die Charaktereigenschaften eines Menschen aussage. Auch aus diesem Grund verraten die Eltern das Geschlecht des Kindes nicht – außer denjenigen, die es zwingend wissen müssen, so berichtet die „Huffington Post“. Zoomer – so ist der Name des/der Zweijährigen, soll irgendwann selbst entscheiden, welchem Geschlecht es angehören möchte.

Die geschlechtliche Identität ist ein unverzichtbarer, elementarer Bestandteil eines jeden gesunden Menschen! Was die Eltern hier anrichten ist einfach nur unverantwortlich! Wobei die beiden vermutlich ebenso gestört sind in ihrer geschlechtlichen Identität, ansonsten käme man ja nie auf so eine bescheuerte Idee. Und dann noch so ein dämlicher Name "Zommer". Das arme Kind! ML

19:03 | jouwatch: Italien: Wegen muslimischer Migranten – Krippenverbot in Schulen

In Italien „weihnachtet“ es und so bricht ein regelrechter „Glaubens-Krieg“ um das öffentliche Ausstellen von Krippen in Schulen los. Vor wenigen Wochen hatten lokale Behördenleiter einigen Schulen im Land Weihnachtsaufführungen verboten – das sei ein Zeichen des Respekts gegenüber Andersgläubigen.

Und der Dschihad gegen Weihnachten geht weiter! Nur gut, dass die Italiener wenigstens Salvini haben und nicht einen weichgespülten Strache! ML

14:46 | Riesling: die nächsten internationalen Gedenktage

09. Dezember: Internationaler Tag gegen die Korruption
10. Dezember: Tag der Menschenrechte
11. Dezember: Internationaler Tag der Berge
18. Dezember:Internationaler Tag der Migranten
20. Dezember: Internationaler Tag der menschlichen Solidarität

12:28 | Kellner: UNFASSBAR VERSTÖRENDE GRAUSAMKEITEN!

Dieses Video kann und darf nur auf eigene Gefahr angesehen werden! Für bleibende schwere gesundheitliche Schäden übernehme ich keine Haftung! Seid mutig, seid stark und traut Euch!

Der Systemanalytiker
Unfassbar! Wie kann man nur solche Bilder ins Internet stellen? Bitte nur ansehen, wenn man wirklich ein gefestigter Mensch ist, ansonsten droht totlachen geppart mit Überdieklomuschelgebeugtkotzen. Auf jeden Fall kann man sich beim Ansehen die tägliche Cannabisdosis ersparen :-)

16:26 | Leser-Kommentar zum Systemanalytiker
..und Bachheimer.com verlinkt das auch noch. Die schrecken wohl vor nichts zurück. Naja, wer schon die Claudia Roth aufs Cover schaltet...

Das Claudia-Roth-Cover diente rein zur Finanzierung und war ein voller Erfolg! Und solltet Ihr Leser zur Weihnachten nicht an jene denken, die tagtäglich übers Jahr Euch mit Infos versorgen, dann bekommt Ihr 5 Cover-Slider zugleich mit Claudia Roth aus allen Richtungen fotografiert! TB


08:52
 | jf: Anti-Rechts-Broschüre: Amadeu-Antonio-Stiftung wehrt sich gegen Kritik

Die Amadeu-Antonio-Stiftung hat sich gegen Kritik an ihrer Anti-Rechts-Broschüre gewehrt. „Durch gezielte Auslassungen, falsche Zitierungen und gewollte Mißinterpretationen haben rechtspopulistische Alternativmedien den Eindruck erweckt, eine Handreichung zum Umgang mit konkreten Fällen von Rassismus und Rechtsextremismus wolle dazu anregen, die politische Einstellung der Eltern zu erfassen und zu kontrollieren“, schrieb die Stiftung auf ihrer Internetseite.

Diese sanften Züge, unwiderstehlich! Die Nächstenliebe der Dame trieft der förmlich aus dem Gesicht! Deshalb ist gerade diese Dame zur "Vorkämpferin der Guten" geworden. TB

12:56 | dazu passend ein Bericht über die segensbrinende Broschüre der Amadeu-Antonio-Stiftung! TB

11:48 | Leser-Kommentar
Verrat & Verbrechen prägen

14:24 | Leser-Kommentar "Kahanismus" must read!!!
Von was wir uns so treiben lassen ist schon peinlich. Anette Kahane erhält von Frau Kazmierczak reichlich Steuergeld. Anderenorts ist Kahanismus verboten, in Deutschland wird er staatlich gefördert.
Kahanismus
Der Kahanismus ist eine Richtung des Zionismus im orthodoxen Judentum, die auf den Ansichten von Meir Kahane, Gründer der Jewish Defense League und der Kach-Partei in Israel, basiert. Sie mischt Ultranationalismus mit Fundamentalismus, Rassismus und Rechtfertigung von Gewalt.[1] Zentrales politisches Ziel des Kahanismus ist die Vertreibung der Palästinenser aus den israelisch besetzten Gebieten und die Vertreibung der arabischstämmigen israelischen Staatsbürger aus Israel.[2][1] Die Akzeptanz des Kahanismus reicht weit über Kahane und Kach hinaus.[1]

30.11.2018

17:56 | b.com: Die Verknüpfungen von Fußball und Politik

Fußball ist ein einfaches Spiel: Zwei Mannschaften mit je elf Spielern rennen einem Ball hinterher und versuchen, diesen mit ihren Füßen möglichst oft ins gegnerische Tor zu befördern. Dieses recht simple Prinzip ist seit Jahrzehnten gleich und macht auch die Attraktivität der Sportart aus. Aber eben, weil sich der Fußball einer so enormen Beliebtheit erfreut, zieht er seine Kreise längst auch außerhalb des grünen Rasens. So lassen etwa die Medien Spieler, Trainer und ganze Clubs hochleben oder bringen sie zu Fall.

06:58 | sf: Zum Kotzen: Reggae wird zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt

".... Robin-Hood-Musik, die im Zeitalter der Vielfalt dem Diktat von Gender, Ethnie und Religion unterworfen wurde und zu einer pluralistischen Anklage wird, deren Adressat irgendwie in all der politischen Korrektheit verloren gegangen ist. Gegen wen richtet sich Reggea nur? Wer ist der Adressat der Anklage durch die „Marginalisierten“?

Nun, helfen wir der UNESCO auf die Sprünge, Reggea richtet sich in weiten Teilen genau gegen das System, das die UNESCO repräsentiert, vor allem richtet sich Reggea gegen den Versuch der Vereinnahmung durch institutionalisierte Langweiler:"

29.11.2018

20:28 | kath.net: Ich sage euch, ihr seid Feiglinge und Heuchler!

Aufgrund eines islamkritischen Beitrags auf Facebook wurde der bekannte Hamed Abdel-Samad für einige Tage auf Facebook gesperrt. kath.net veröffentlicht den Facebook-Text im Wortlaut

 

16:32 | dw: Rosa oder hellblau - Wie Gender-Marketing die Geschlechter trennt

"Gendersensibel" sollten die Gewinner sein, die bereits seit Wochen feststanden. Und so agierten sie denn auch - der australische Kosmetikhersteller "Aesop" etwa, dessen Corporate Identity die Jury lobte, weil sie "alle Menschen adressiert, egal, welchen Geschlechts und welchen kulturellen Backgrounds" sie sind.

12:30 | kath-net: Welche Unternehmen unterstützen Planned Parenthood?

BP, Deutsche Bank, Microsoft, Nike und andere große Unternehmen tragen mit ihren Spenden zum Jahresbudget von Planned Parenthood bei. Die Organisation 2nd Vote hat eine Liste der Sponsoren zusammengestellt.

09:31 | TVINFO: Unterwerfung

Paris, 2022: Der moderate muslimische Politiker Mohamed Ben Abbes wird Staatspräsident in Frankreich. Frauen tragen nun Kopftuch und verschwinden aus dem öffentlichen Leben. Männern hingegen winken goldene Zeiten. Frankreich hat sich der Scharia unterworfen, Polygamie ist nun erlaubt. Um in den vollen Genuss jener Vorteile zu kommen, müssen die Herren lediglich zum Islam konvertieren.

Ganz großer Filmtipp für heute Abend! IV 

07:02 | CNN mit Foto/Video: Diners moo vegan protesters out of steakhouse

Im britischen Brighton stürmten 20 Veganer ein Steakhaus, ehe sie schließlich von den Gästen "herausgemuht" wurden. Die Veganer schrien "das sieht furchtbar aus, all das grauenhafte Fleisch", "es ist nicht Essen, sondern Gewalt", dann spielten sie Tierschreie ab. Leute begannen sie zu verspotten, vor ihnen Fleisch zu essen und schließlich  "muuhten" die Gäste so laut, daß sie die Veganer übertönten, welche letztlich das Lokal verließen.
Es liegen noch keine Studien vor, ob die Anzahl der Fleischesser sinkt, in dem man sie beim Verzehr stört.

Irgendwie bezeichnend, daß offenkundig 90% der Chlorophyll-Faschisten weiblichen Geschlechts sind und sicherlich mit #Me Too, Anti-Trump, Angst vor Putin, weißen Männern, gestrandeter Wale und harten Brexit voll engagiert eine Mission zu erfüllen haben, die unsere Welt besser macht. TQM

11:29 | Der Systemanalytiker
Der Systemanalytiker und eine Analogie zu Studien
Und ebenfalls sind mir keine Studien bekannt, ob die Anzahl der Grasesserinnen sinkt, wenn man sie beim Verkehr stört...

28.11.2018

19:21 | jouwatch: Deutsche Journalistenschule (DJS) warnt in Seminar vor Islamkritikern

Der Journalisten-Nachwuchs in Deutschland soll ganz offensichtlich zur Islamverharmlosung herangezüchtet werden. An der Deutschen Journalistenschule (DJS) in München wird derzeit in dem Seminar „The Muslim Story“ offensichtlich ausschließlich an „positiven Geschichten“ über den Islam gearbeitet. Die Redaktionen in Deutschland sollen „von Experten erlöst werden, die keine sind“. Dabei seien explizit Hamed Abdel-Samad, Ahmed Mansour und Constantin Schreiber genannt worden

Hamed Abdel-Samad würde ich auch nicht als Experten, sondern eher als Chefpropagandisten des globalistischen Westens bezeichnen. Die Menschen sollten sich mehr vor dem wahren Feind, nämlich unseren Eliten, fürchten, als vor dem Islam. IV 

08:54 | rp: Sexismus-Vorwurf - Plakate für Düsseldorfer Leichtathletik-Meeting sollen verschwinden

Ein Foto von einer Stabhochspringerin im knappen Dress von hinten – und dazu der Spruch „Finale Oho!“ Dieses Plakat erregt derzeit in Düsseldorf die Gemüter. Ist die Werbung sexistisch oder zu anzüglich? Die Verantwortlichen wollen jetzt reagieren.

Zuerst werden die Plakate mit Sportlerinnen, die in ihrer "Arbeitskleidung" zu sehen sind, abgeschafft und dann ist es nur mehr ein kleiner Schritt zum Abschaffen des Damensports! Man nennt es Bereicherung bzw. Glück für unsere Gesellschaft! TB


07:13
 | nzz: «Der Mann ist das Problem» – wirklich?«

"... Die #MeToo-Befürworterinnen «wiederholen das patriarchale Denkmuster: Die Frau ist schwach, sie kann sich nicht wehren», bemängelt sie. Und: «Das Problem (. . .) ist, dass diese Initiative alles vom Staat und von den Männern erwartet, aber nichts von den Frauen.» In einer Zeit, in der die Selbstverantwortung generell auf dem Rückzug ist und immer neue diskriminierte Gruppen des staatlichen Schutzes bedürfen, ist dieser Hinweis mehr als berechtigt."

Sieh einer an, die NZZ getraut sich dieses Thema gegen den Stich zu bürsten! Leseempfehlung! HP

08:37 | Leser-Kommentar
Linke Weiber mit Soziologie-Diplom sind nicht grundsätzlich bescheuert. Sie haben oft nur sehr viel Pech beim Nachdenken, wie der Artikel klar und deutlich aufzeigt. Manche erleben dabei eine regelrechte Pechsträhne. DAS gehörte eigentlich verboten! Spaß beiseite: Die Probleme eskalieren (augenscheinlich), wenn auf Seiten der WWWeltverbesserINNEN zusätzlich Kulturfertigkeiten wie die Bedingungen eines Computers erworben wurden, übrigens staatlich finanziert.
Früher fiel jemand unangenehm auf, wenn er offensichtlichen Unsinn in ein Megaphon brüllte. Heute klotzt der Schwachfug professionell aufbereitet am Smart-Display. Gut und gerne staatlich finanziert.
Mein Tipp (als psychosoziale Fachkraft, die sich als Arbeiter verdingt): Sobald wo der Begriff DISKRIMINIERUNG auftaucht, machohaft laut auflachen. Das hilft zwar "systemisch" nicht wirklich weiter, die persönliche Situation wird dadurch aber erträglicher.

15:52 | Der Goldguerilla zu "DerMann ist das Problem"
Der Mann ist dann das Problem, wenn er den Ansprüchen der Frauen auf der nach oben offenen Skala nicht mehr gewillt ist nachzukommen oder eben nicht mehr gerecht werden kann. Ansonsten ist es eben jener Feminismus, der sich im Gegensatz dazu zum allgemeinen Problem nicht nur für Männer, sondern auch für Nichtfeministinnen entwickelt hat. Der von diesen künstlich emanzipierten Satansanbeterinnen getragene Feminismus hat nämlich mittlerweile einen Großteil der Frauen ihrer natürlichen Selbstverwirklichung beraubt. Dadurch werden diese in ein Identitätsvakuum versetzt mit jener Konsequenz, dass Männer in der Gesellschaft mittlerweile so nonchalant pauschal verurteilt werden können, ohne dass offenbar jemand an derartigen unhaltbaren Äußerungen großartig Anstoß findet. Viele Frauen sind den Lügen der Emanzipationsbewegung aufgesessen, indem sie die von selbsternannten Gurus und Frauenrechtsstreiterinnen vorgegaukelten Selbstverwirklichungsverheißungen in vollen Zügen gelebt haben. Am Ende eines solchen Experiments sind dann viele Frauen mit Sinnleere in Kombination mit einer abnehmenden bis gar verschwindenden gesellschaftlichen Akzeptanz konfrontiert, die sie schmerzlich zu erfahren haben. Stehen sie dann im Alter von 50+ darüberhinaus noch kinderlos da, selbstverständlich ohne männlichen Partner, mit verachtendem und neidischem Blick auf Geschlechtsgenossinen gerichtet, die es anders und richtig gemacht haben, beklagen sie sich und die Welt. Aber der Mann ist wie immer für alles schuldig zu sprechen, auch wenn es sich um fundamentale Defizite bei gewissen Frauen handelt.

In Zusammenhang mit der Gewaltausübung der Männer gegenüber Frauen wird vornehmlich physische Gewalt angesprochen. In vielen Fällen ist dies aber nur die Folge von vorausgegangener psychischer Gewalt, die Frauen in der Regel besser beherrschen als Männer. Die Ausübung dieser quälenden Gewalt der Frauen gegenüber Männern veranlaßt die Männer auf Grund ihrer notorischen unterlegenen Kommunikationsfähigkeit als letztes Argument die Fäuste sprechen zu lassen. Die Steuerung der guten Qualität der Beziehungen zwischen Männern und Frauen liegt dabei allen voran zu einem hohen Prozentsatz bei den Frauen. Aber das Auftreten als lästige, keifende und unerträgliche Rotzmarie im Dominastil und als unattraktive, konsumsüchtige Vogelscheuche ist wirklich nicht ein von Männern verursachtes Problem, sondern ein selbst verschuldetes von Frauen. Fähige, natürliche, gestandene Frauen waren nie auf eine Emanzipationsbewegung angewiesen und werden es auch nie sein. Sie sind allerdings auch zu den Opfern des Feminismus´wie Kinder und Männer zuzuzählen. Die Anpassung der Männer an dieses vorherrschende Dominazeitalter hat zwar einige Zeit in Anspruch genommen, sie hat aber stattgefunden. Der Pragmatismus der Männer drückt sich in sinkender Bereitschaft für Heirat und Dauerbeziehungen sowie Verantwortungsübernahme für Kinder aus. Männer sind stets um Alternativen für ihr einsames Herz nicht verlegen. Daher gehört die Zukunft neben den natürlichen, gestandenen Frauen mitunter wohl auch weiterhin den Eskort-Service-Damen, die nicht eine dominierende Penetranz an den Tag legen wie die befehlenden Feministinnen, sondern auf Anpassungsfähigkeit und Flexibilität, auf Contenance und Repräsentationsfähigkeit, auf Diskretion und Vertrauenswürdigkeit geschult sind. Diese Damen umgibt berechtigterweise eine faszinierende Aura der Stärke und Größe. Recht haben sie, Profit daraus zu ziehen, wenn sie den richtigen, unsozialistischen Umgang mit Männern beherrschen. Kunsttip zur Auflockerung auf www.artists24.net , Suchbegriff: Autofrau.

WEG MIT DEN FEMINISTISCHEN ROTZMARIES !
HER MIT FOLIES BERGÈRES UND MOULIN ROUGE !

27.11.2018

17:25 | heise: Die rechte Lust an der Revolte

Hass auf das "System" und die "selbsternannten Eliten", Verachtung der "Lügenpresse", Geraune vom kommenden Bürgerkrieg - Woher kommt der Furor der Rechten? Ihre eigene Erklärung lautet: Weil in diesem Lande vieles ganz schiefläuft. Die Erklärung vieler Kritiker lautet: Weil sie intolerant sind und einer antipluralistischen Gesinnung anhängen. Doch eine wesentliche Erklärung muss auch lauten: Weil radikal sein Spaß macht.

Radikalität ist nicht die Sache unserer Generation! Fängt schon bei der Musik an und hört bei Jugendbewegungen auf.Jugendliche die für die herrschende Klasse demonstrieren haben ihre Zukunft verspielt. Und ja, das meine ich Enrst und gilt pauschal! TB

26.11.2018

17:14 | nzz: Die grüne Bourgeoisie und ihr halbierter Liberalismus

Deutschlands Grüne sind auf bestem Weg, die nächste Volkspartei zu werden. Sie haben in bürgerlichen Milieus Fuss gefasst. Dort stösst man sich nicht an ihrem Etatismus.

11:40 I Der Standard FOTO+VIDEO: "Omas gegen rechts": "Lassen uns Zukunft nicht kaputtmachen"

Knapp ein Jahr ist es her, dass Monika Salzer die Facebook-Gruppe Omas gegen rechts gründete – als Bewegung gegen die türkis-blaue Regierung. Jede Woche ist die Gruppe lautstark bei den Donnerstagsdemos vertreten. Von 19. bis 25. November sind die Omas gegen rechts im Rahmen der Vienna Art Week im Museumsquartier zu erleben. 

Als Katholik heisst es standhaft bleiben, auch wenn es ab und zu hart ist, kategorisch gegen jedwede Form der Sterbehilfe einzutreten! TQM

19:26 | Leser-Kommentar zum grünen TQM-Kommentar
Lieber Torquemada, könnten Sie sich vorstellen als Komedian auf zu treten? So als zweites oder drittes Standbein? Sehr gelungen...

27.11.2018 I 03:13 I TQM - Werter Einsender: Danke für die Anregung - in Großbritannien ginge das vielleicht sogar - bei uns sollte man besser nicht an den "falschen Stellen" lachen - genauso wenig übrigens - gewisse, ernste Angelegenheiten, mit ernster Miene aussprechen, sonst....

14:11 | Leser-Anfrage
was tragen die damen eigentlich unter den putzigen mützlein? alu-hüte damit sie nicht von röchtem gedankengut verstrahlt werden?

Bei den Omis wollen wir nicht drunter schauen! TB

10:05 | andernwelt: Hurra, Berlin bekommt einen neuen Feiertag: 8. März, Frauenkampftag!

Was die Anzahl von Feiertagen anlangt, sind die Arbeitnehmer in Berlin (zusammen mit ihren Kollegen in weiteren vier Bundesländern im Norden) wirklich benachteiligt. Sie müssen sich mit neun arbeitsfreien Tagen begnügen, in Bayern sind es 13. Diesem Missstand will der rot-rot-grüne Senat jetzt Abhilfe schaffen und den Berlinern einen weiteren Feiertag schenken. Dagegen hätte die Mehrheit der Hauptstädter grundsätzlich sicherlich keine Einwände. Keineswegs auf ungeteilte Gegenliebe stößt hingegen das von R2G verordnete Datum: 8. März, der kommunistische Frauentag.

In wenigen Jahren wird sich ein weiterer Feiertag hinzugesellen - Tag der Befreiung! Auf diesen freue ich mich besonders! TB


10:09 | Gerhard Breunig antwortet auf die Replik von gestern 20:04

Dem Leser wünsche ich aus ganzem Herzen alles Gute.
Angesichts dieses Rothschild-Zitats gehört er eben zu den 90%, die weiterhin im Wunderland leben wollen.
„Die Wenigen, die das System verstehen, werden dermaßen an seinen Profiten interessiert oder so abhängig von seinen Vorzügen sein, daß aus ihren Reihen niemals eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, geistig unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne je Verdacht zu schöpfen, dass das System ihnen feindlich ist.“
Es steht jedem frei, ein Lebens als Person im Staat führen zu wollen und es steht mir nicht zu, diese Meinung zu beurteilen. Auch dieser Leser tut schließlich alles aus seinem freiem Willen. Ich kann nur Hinweise geben, wo wir hinter die Fichte geführt werden. Wer das nicht sehen will, der ist eben noch nicht so weit.

19:33 | - der Schreiber von gestern antwortet auf Breunigs Antwort
...ja, solch kleine Diskussionen lockern die Lektüre doch immer etwas auf, oder? Deshalb noch einmal meine (letzte) Entgegung: 
Abschließend (von meiner Seite) zu Herrn Breunigs Rechtsverständnis und Kommunikationsstil:
Er behauptete: „Ein KIND unterliegt dem Sachrecht (=Sache). Die reden in diesen Statuten nicht von Menschen...“
Ich wies darauf hin, dass „Sachrecht“ im Recht-Kontext nur als ein anderer Begriff für „materielles Recht“ gebraucht wird, der Begriff sich also nicht auf „Sachen“ im Sinne von Dingen bezieht, so dass die gesamte, darauf fußende Argumentation nicht funktioniert. Doch sogar wenn der Begriff sich auf „Sachen“ beziehen würde (Kojunktiv), wäre daraus nicht automatisch zu schließen, dass Menschen dadurch ihren Mensch-Status verlieren und zu „Dingen“ werden... , u.a. darum, weil Ding und Sache im Deutschen für verschiedene Inhalte/Bedeutungen stehen.
Dass Hr. B. diesen ganzen Themenbereich offensichtlich nicht ausreichend durchschaut, zeigt sich auch an der unzulässigen Verknüpfung und Gleichsetzung von Sachen- und Personenrecht („Der Begriff KIND weist ähnlich wie die Anrede Herr und Frau auf das Sachen- und Personenrecht hin.“) Hier wäre u.a. zu entgegnen, dass nicht nur das „Personenrecht“ ein eigenständiges Rechtsgebiet ist, das (geregelt im ZGB), es gehört auch zu einer gänzlich anderen Kategorien- oder Strukturebene als das Sachrecht.
Da es nicht in sein Argumentationsschema passt, unterschlug Hr. B. zudem, dass der zitierte §10 EGBG in der Kapitelüberschrift mit der Aussage „Recht der natürlichen Person...“ überschrieben ist – was ein weiteres mal die, auch ohne diese Überschrift wenig schlüssige Breunig`sche Argumentationskette, aushebelt.
Nun passieren uns allen natürlich laufend Irrtümer, Fehleinschätzungen und Missverständnisse; geistig erwachsene Menschen entschuldigen sich dann falls nötig und korrigieren sich.
Andere (typischerweise linke Gutmenschen z.B.) scheuen das und greifen statt dessen lieber den Gegner an - was durchaus verständlich ist, denn es ist einfacher und ökonomischer. Man stellt ihn vorzugsweise als ein bisschen zurückgeblieben und unreif hin („Wer das nicht sehen will, der ist eben noch nicht so weit.“ - kenn ich übrigens noch gut aus der DDR) oder beschimpft ihn gleich als geistig minderbemittelt („unfähig zu begreifen“).
Ich persönlich bin immer froh, wenn mir zweites widerfährt, denn das ist ja - wie auch in diesem Fall – selbsterklärend bzw. selbstentlarvend, so dass sich weitere Argumente erübrigen.

25.11.2018

18:14 | sci-files: Trost für die SPD – Sozialisten verschwinden international, nicht nur in Deutschland

Sozialismus im Niedergang. Die Schrumpf Partei Deutschlands (andere Auflösungen für das Akronym: Soziopathen Partei Deutschlands, Sie plündern Deutschland) ist nicht die einzige sozialistische oder sozialdemokratische Partei die europaweit schrumpft. Vielmehr ist der Niedergang sozialistischer Parteien ein europaweites Phänomen.

Die Leseratte
Steile These - wahrscheinlich sogar korrekt: Die Weiber sind schuld! Der Niedergang der Sozialdemokratie (in ganz Europa) liegt am Aufsteig der Frauen in der Partei, da diese neue Themen setzen, die nicht mehr im Interesse der Arbeiter liegen (die nunmal mehrheitlich männlich sind!). Die sozialistischen Parteien wurden durch die Frauen in Führungspositionen von Arbeiterparteien in Interessenvertretungen von Mittelschichtfrauen transformiert.


09:21
 | tt: 21-Jähriger von Unbekannten in Innsbruck mit Messer getötet

".... Laut ersten Informationen der Polizei wurde dort ein 21-jähriger Österreicher gegen 1.30 Uhr von einem Unbekannten unvermittelt attackiert. Der Täter stach mit einem Messer auf sein Opfer ein und traf ihn im Halsbereich. (...) Nach der Erstversorgung wurde der 21-Jährige noch in die Klinik nach Innsbruck gebracht, (...) Er erlag wenig später seinen schweren Verletzungen."

(....) Derzeit werden zwei afghanische Staatsbürger einvernommen, die im Nahbereich des Tatorts von der Polizei angetroffen wurden.

Der tägliche Einzelfall, diesmal im (schein)heiligen Land Tirol. HP


20:04 | Leser-Replik  zum Breunig-Post von 17:25 Uhr

Schauen wir mal, was Wikipedia dazu noch weiß:Zitat:
Als materielles Recht (auch sachliches Recht) bezeichnet man in der Rechtswissenschaft die Gesamtheit der Rechtsnormen, die Inhalt, Entstehung, Veränderung, Übertragung und das Erlöschen von Rechten regeln. Das Gegenstück zum materiellen Recht ist das formelle Recht....
Wesentliche Gesetze mit materiellem Inhalt [die also Sach- oder Sachenrcht betreffen] sind insbesondere das BGB, HGB oder StGB. Sie regeln, wie Rechte mit einem bestimmten Inhalt entstehen, übertragen oder geändert werden und wie sie erlöschen....
Materielles und formelles Recht ergänzen einander und sind beide zur Rechtswirksamkeit zu erfüllen. Das materielle Recht bestimmt, was Rechtssubjekte tun dürfen und was nicht, es regelt das „Recht haben“. Das formelle Recht hingegen regelt die Herbeiführung des Rechtserfolgs, das „Recht bekommen“
Zitatende

"das Sachrecht, dem die Namensführung des Kindes unterliegt", ist also das Recht, das sich auf seinen Namen (noch genauer: die "Namensführung") bezieht. Anders formuliert: Wer einen Namen hat, hat also bestimmte Rechte daran, es gibt Regeln dazu, der Name genießt einen bestimmten Schutz usw...

Zum erwähnten EGBG (Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche):
Der erwähnte Art. 10 (nicht §) gehört zum 2. Kapitel, Abschnitt 2.
Abschnitt 2 ist überschrieben mit: "Recht der natürlichen Personen und der Rechtsgeschäfte (Art. 7 - 12)"Hr. Breunig schreibt dazu kommentierend: "Wenn Dich also einer fragt, ob Du Thomas Bachheimer bist und Du ja sagst, erklärst Du Dich mit einem Namen für identisch, der Dir gar nicht gehört."
Beide Aussagen sind.. naja, mehr oder weniger Unsinn. Wenn man seinen Namen sagt (oder ja dazu), mag man das ja als Idenitätserklärung bezeichnen (aber was soll das sein: Identität mit einem Namen? Ein Name ist schließlich etwas immatrielles, ein Konzept, eine Abstraktion...),
Und sogar, wenn so wäre, was könnte (es ist ja schließlich nicht zwingend) daraus folgen?
Sicher nicht, dass man damit - sozusagen automatisch in de Moment (?) seinen Status als natürliche Person (=Mensch) aufgibt. (der ist übrigens in Art. 1 GG festgeschrieben)
Und der Name, "...der Dir gar nicht gehört."
Ob und wie und wann einem ein Name "gehört" (also wie die Rechte usw. dazu gestrickt sind) ist in verschiedenen Gesetzen geregelt (siehe oben)

24.11.2018

20:30 | Examiner: Trump administration asks Supreme Court to take up transgender military ban, bypass appeals courts

The Trump administration made a move to bypass the appeals court system Friday by asking the Supreme Court to take up three lawsuits challenging restrictions on transgender military service.


19:45 | Examiner: Professor wanted to use a student's name instead of transgender pronoun — now he's suing the school for forcing him to use it

A college professor in Ohio is being forced to fight back against the university that is reprimanding him for refusing to refer to a student with a pronoun that differs from his gender at birth. That this is even an issue in college, let alone something that can get a university professor nearly fired, is not only outrageous but also absurd. College should be a place where students learn, sharpen their minds, and determine a vocation — not a place to engage in a debate over social justice issues and political correctness.

14:40
 | heise: Warum ein radikaler Intellekt benötigt wird

Vor Kurzem wurde bekannt, dass das US-Militär im laufenden Jahr mehr Bomben über Afghanistan abgeworfen hat als jemals zuvor. Natürlich fehlen weiterhin viele Zahlen und Fakten. Die Daten stammen nämlich vom Pentagon selbst. In der Vergangenheit waren sie fehlerhaft und unvollständig und zwar ziemlich oft. Es kann also sehr wohl möglich sein, dass zu einem anderen Zeitpunkt viel mehr Bomben abgeworfen wurden, etwa im Jahr 2002, aus dem es gar keine Daten gibt.


17:25 | Gerhard Breunig zum originellen australischen Politiker von gestern

auch bei diesem Thema tappen viele im Dunkel, weil sie die Tricks der Fiktion nicht verstehen. Die Sprache im öffentlichen Recht ist nicht mit der Sprache kompatibel, die wir meinen zu sprechen. Ein Wort, das auf diese Weise übelst kontaminiert wurde, ist der Begriff KIND. Es muss nur in den Statuten (hier BRD) nachgelesen werden, um zu verstehen, was ein KIND aus deren Sicht ist.
Zitat Personenstandsgesetz:
§21 Eintragung Geburtenstandsregister (3) Zum Geburtseintrag wird hingewiesen.. 5.) ...auf das Sachrecht, dem die Namensführung des Kindes unterliegt.
Damit ist klar definiert: 1. Ein Kind ist eine Person (= Fiktion, also kein Mensch). 2. Ein KIND unterliegt dem Sachrecht (=Sache).
Die reden in diesen Statuten nicht von Menschen (eigentlich durch so genannte Menschenrechte ebenfalls bereits kontaminierter Begriff).Und weil der NAME des KINDES dem Recht des Staates unterliegt, sind wir für KINDER auch nur ERZIEHUNGSBERECHTIGT, denn das KIND gehört uns nicht.

Um es noch deutlicher zu machen.
Im EGBG §10 steht: Der NAME einer PERSON unterliegt dem Recht des Staates, dem diese PERSON angehört.
Das bedeutet nichts anderes, als dass der NAME der per Geburtsurkunde vom Staat geschaffenen Person nicht meiner ist, denn er unterliegt nicht meinem Recht, sondern dem Recht des Staates, dem die Person (an) gehört.. Wenn Dich also einer fragt, ob Du Thomas Bachheimer bist und Du ja sagst, erklärst Du Dich mit einem Namen für identisch, der Dir gar nicht gehört. Und weil dieser Name einer Person zugeordnet ist, die dem Staat gehört, unterliegst Du in diesem Moment dem Recht des Staates, weil eben die Person über den Namen der Person dem Recht des Staates unterliegt.
Jetzt bist Du an dem Punkt, an dem Du nach Strich und Faden geplündert werden kannst.

War das verständlich? Klüger ist es deshalb, in Gerichten und bei Amtspersonen, gerade wenn es um Sorgerecht oder gar die Wegnahme geht, statt KIND das Wort Nachkomme zu verwenden. Der Begriff KIND weist ähnlich wie die Anrede Herr und Frau auf das Sachen- und Personenrecht hin.

Hierzu noch ein schönes Zitat aus Wikipedia:
Als Fiktion bezeichnet die Rechtswissenschaft die Anordnung des Gesetzes, tatsächliche oder rechtliche Umstände als gegeben zu behandeln, obwohl sie in Wirklichkeit nicht vorliegen. Hierbei kann die Fiktion das genaue Gegenteil der tatsächlichen Umstände als rechtlich verbindlich festlegen. Eine Fiktion kann deshalb im Prozess auch nicht widerlegt oder entkräftet werden, da sie definitionsgemäß vom tatsächlichen Sachverhalt abweicht.
Beispiel: Hänsel und Gretel verliefen sich im Wald. Wir kennen diesen Satz von den Brüdern Grimm. Da es sich hier um ein Märchen (Fiktion) handelt, kannst Du diese Behauptung nicht widerlegen oder das Gegenteil beweisen.
Ganz schön clever, dieser "Gesetzgeber",. Die müssen uns nur dazu bringen, an Märchen zu glauben, dann machen alle mit.

 

23.11.2018

18:08 | katholisches: Originelle Idee: Australischer Politiker erklärte sich zur „Frau“ und redet über Abtreibung

„Nur“ Frauen hätten ein „Recht“ über Abtreibung zu sprechen und darüber zu entscheiden, ob sie ein Kind wollen oder nicht. Ja, schon, aber vorher, möchte der gesunde Menschenverstand einwerfen, doch wenn das Kind schon da ist, sollte die Sache doch anders ausschauen. Nein, kontern die Abtreibungslobbyisten: Die Selbstbestimmung der Frau sei nicht verhandelbar und gelte immer. Und das Kind, ein eigenständiger, einzigartiger Mensch? Es wird von der Abtreibungslobby totgeschwiegen. Das Kind existiert einfach nicht. Der ungewollte, störende Mensch wird ausgeblendet – und kann getötet werden. Dieses falsche Postulat gipfelt im egoistischen Slogan: „Mein Bauch gehört mir“ und bedeutet den sicheren Tod von Millionen von unschuldigen Kindern.

Von einem der auszog, um die "Mein Bauch gehört mir"-Fraktion ordentlich in die Schranken zu weisen bzw. mti den eigenen Waffen zu schlagen (Geschlecht ist nur ein Konzept, deshalb spreche ich jetzt als Frau)!
"Mein Bauch gehört mir", dieses Credo gestehe ich immer noch am liebsten dem TQM und dem Krochenspezialisten zu! TB

07:48 | Sputnik: Weiß, männlich, heterosexuell – deswegen verlieren fünf Briten ihren Job

Alles begann damit, dass die Kreativdirektorin der Agentur, Jo Wallace, sich auf einer Pressekonferenz zum Thema „Vielfalt“ im Werbegeschäft als Lesbe outete und quasi versprach, das Image ihres Unternehmens als „Paradies für weiße, britische, privilegierte, heterosexuelle Männer“ zu zerstören. 
Als die erwähnten fünf Männer diese Aussage hörten, wandten sie sich an die Personalabteilung von JWT mit der Frage, was diese Politik für sie persönlich bedeuten könnte. Und einige Tage später wurden sie über ihre Entlassung benachrichtigt. Jetzt wollen sie diese Entscheidung ihrer Vorgesetzten juristisch anfechten, und zwar wegen Diskriminierung nach dem Rassen- und Geschlechterprinzip.

Die "Westliche Wertegemeinschaft" betreibt seit Jahrzehnten den Kulturkampf gegen sich selbst. sie untergräbt und zerstört systematisch die Gesellschaft  - vom Lebensrecht der Ungeborenen, über die Ehe und Familie durch LGBT-Propaganda, Homo-Kult und "Conchita-Wurst-Dauer-Happening". So wird die Abnormität zur scheinbaren Norm und einhergehend mit der Zerstörung und Verhöhnung des Christentums wird ein seltsames Gemisch aus penetrantem Laizismus ("Kreuz-Debatte"), muslimischer Massenflutung und "christlich-jüdischem"-US.-Messianismus propagiert.
Die  "black-lives matter"-Hysterie impliziert mittlerweile "white lives don´t". Es ist höchste Zeit für eine weiße Gegenreaktion. Trump hat es in seinen Aussagen und Tweets ganz gut subsumiert. Es ist eigentlich pervers, daß die ganzen "shithole"-countries in die böse weiße, westliche Welt aufbrechen um ein besseres Leben zu finden, während sich eben diese weiße, westliche Welt permanent selbstverachtet und möglichst schwarz, schwul, gottlos, oder verschleiert sein möchte.
Es sind eben diese abartigen Kultur- und Lebenszerstörer der "Westlichen Wertegemeinschaft", die all jene unbändigbar hassen, die ihnen das Handwerk legen möchten - die Orbans, Salvinis und Putins - die weißen, christlich-europäischen Ritter  gegen die Finsternis! TQM

22.11.2018

19:52 | Welt: Anteil von Christen in Köln erstmals unter 50 Prozent

Ausgerechnet in Köln, dem größten Bistum im deutschsprachigen Raum, ist der Anteil der katholischen und evangelischen Christen an der Bevölkerung erstmals unter 50 Prozent gefallen. Beide Konfessionen kamen 2017 zusammen auf 49,3 Prozent, wie die „Kölnische Rundschau“ berichtet. 2010 hatten demnach Christen noch 55,4 Prozent der Bevölkerung in der Domstadt ausgemacht. Bundesweit liegt der Anteil der Christen bei etwa 57 Prozent.

19:07 | Voice of Europe: Religion of peace? Berlin’s Christmas market now looks like a military base

Christmas markets in Germany were widely known for their great ambiance and their tasty “Glühwein”, but this is changing rapidly. Since illegal Muslim migrant Anis Amri drove his truck into Berlin’s Christmas Market and killed 12 people at the Breitscheidplatz, things will probably never be the same again.

Die Leseratte:
Aus gegebenem Anlass wird jetzt in Europa über die kriegstaugliche Ausstattung unserer Weihnachtsmärkte berichtet, mit Fotos vom Breitscheidplatz. Dürfte jedem Nichtdeutschen Europäer vor Augen führen, wohin Merkels Politik uns führt.

Wahnsinn! Sieht wirklich aus wie im Kriegsgebiet. Wobei Krieg ja schon länger in Berlin herrscht. Zumindest in manchen Vierteln. ML

21.11.2018

17:32 | sputnik: Neuer Feiertag 2019 für Berlin: Scheitert es an den Grünen?

Die Berliner Fraktionen von SPD und Linke haben sich auf den Internationalen Frauentag am 8. März als neuen Feiertag für die Hauptstadt geeinigt. Nur die Grünen erbeten sich noch Bedenkzeit, und könnten so die Frist für 2019 verpassen.

Kommentar des Einsenders
Inzwischen haben Grüne natürlich auch zu gestimmt und flugs einen Dringlichkeitsantrag gestellt. Ich gönne jedem Berufstätigen einen zusätzlichen freien Tag aber muss es ein Frauenkampftag für Berlin sein wobei es bisher ein internationaler Frauentag war. So wollen die Feministinnen ihrer Ideologie ein Denkmal verschaffen. Feiertage in Deutschland haben außer dem 1. Mai und dem Tag der Einheit alle einen religiösen Bezug. Nun sollen neue Religionen manifestiert werden. Bekommen wir bald einen Gender- oder einen Migrantenfeiertag.


13:51 | JF: Steinmeier lobt „Regenbogennation“ Südafrika

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich begeistert über das seiner Ansicht nach friedliche Zusammenleben verschiedener Kulturen in Südafrika gezeigt. „Ich weiß, in einer Gesellschaft wie der Ihren stellt sich die Frage nach der Vielfalt noch sehr viel dringlicher. Aber mit dem Blick von außen kann ich Ihnen sagen: Das Zusammenleben in Vielfalt ist auch etwas, wofür die Welt Ihr Land bewundert“, sagte Steinmeier am Montag beim Besuch des Apartheid-Museums in Johannesburg.

Steinmeier: „Auch hier gibt es Mauern zwischen den Menschen“ – Die Mauern oder die sogenannten Gated Communities sind wohl das Einzige, was die Weißen in Südafrika vor der kompletten Vernichtung bewahrt haben. Herr Steinmeier kann ja gerne einmal durch die kulturbereichernden Bezirke im NRW gehen – und zwar ohne die menschlichen Mauern in Form von ein Dutzend Bodyguards. So „friedlich“ wie das Zusammenleben in Südafrika abläuft, wird es in Westeuropa auch bald abgehen. Wenn die Mehrheitsverhältnisse kippen, ist die Jagdsaison auf Weiße eröffnet. Das ist die bittere Realität! ML

13:15 | BR: Markus Ganserer und sein Coming Out als Transgender

Markus Ganserer aus Nürnberg ist der erste Parlamentarier in Deutschland, der den Mut hatte, sich als Transgender-Person zu outen. Der Grünen-Politiker bezeichnet sich als transident. Er wechselt zwischen beiden Geschlechtern hin und her.

Also jetzt bin ich verwirrt.. Ich dachte es gibt 4257 Geschlechter und nicht nur 2. Vielleicht sollte man dem Genderbeauftragten der Bundesregierung bitten den Sachverhalt wegen heteronormativer Propaganda zu prüfen. Scheint mir zumindest Hatespeech verdächtig zu sein. ML

16:49 | Leser-Kommentare
(1) Kaum ist dieser Politclown wieder im Ausland, wird man mit dem Fremdschämen nicht mehr fertig !!!! Und immer dieselbe Leier von der Schuld der bösen Deutschen und der Güte der Nachbarn. Ja, und jetzt noch dieser Schwachsinn über das friedliche Südafrika ! Faszinierend, welche Kretins flächendeckend und parteienübergreifend hier in Idiotistan vorne /oben sind !

(2) Hätten wir früher gewusst, dass es sowas gibt, wir hätten uns auch "transident" bezeichnet, nur um in die Umkleiderkabine der Mädchen vorm
Sportunterricht zu kommen.

(3) Monaco: ich empfinde alleine die Diskussion über Geschlechter diskriminierend........als ´alter weißer Mann` entstieg heut´ vormittag ein Gefühl in mir, ein Preßlufthammer zu sein.....wer denkt an Preßlufthämmer !?

(4) @ (1) Die Theorie, dass in der Politik eine Negativauslese stattfindet, wird empirisch immer wieder untermauert, wie man an obigen zwei Beispielen (Steinmeier und grüner Transgender) sieht. Und dass ein Grüner sich als Transgender outet, wundert mich nicht im Geringsten. Mich würde wundern, wenn von denen überhaupt jemand als normal durchgehen würde. Nur so wird das alles erklärbar. Deutschland, die Irrenanstalt im offenen Vollzug. Und jeder Zurückgebliebene darf König spielen. Junkerscher Ischias im Endstadium.

12:52 | Bild: Nur eins von 103 Kindern spricht zu Hause deutsch

Ein Blick ins Zimmer einer ersten Klasse in Berlin. Auf den Holzstühlchen sitzt kein Kind, bei dem zu Hause deutsch gesprochen wird. Bei 15 ist es Arabisch, bei zweien Türkisch, bei je einem Spanisch, Kroatisch und Thailändisch. Eine Ausnahme? Nicht im Berliner Bezirk-Neukölln (knapp 330 000 Einwohner). Dort schlägt Schulleiterin Astrid-Sabine Busse (61) jetzt Alarm, sagt: „Wir sind arabisiert!“ An ihre „Schule an der Köllnischen Heide“ kamen im Sommer 103 Erstklässler – darunter ein einziges Kind mit deutschen Eltern.

Weiter im Text: "Schulleiterin Busse findet die Situation völlig untragbar, sagt aber: ´Ich reihe mich nicht in den Chor der Klageweiber ein – wir müssen das irgendwie hinkriegen.´" - Wahnsinn! Selbst die Schulleiterin einer vollkommen arabisierten Problemschule schluckt die tägliche Merkel-Medizin namens Wir-Schaffen-Das weiterhin! Das arme einzelne deutsche Kind darf Arabisch lernen um sozial nicht komplett isoliert zu werden! ML

17:17 | Monaco zum grünen ML-Kommentar
und das 1 von 103 Kindern war taubstumm.......

11:51 | JF: St. Pauli will Antifa reinwaschen

Der FC St. Pauli ist für seine linke Ausrichtung bekannt. Aus seiner Sympathie für die linksradikale Szene macht der Zweitligist kein Geheimnis. Insofern überrascht es wenig, daß sich im Online-Shop auch diverse Anti-Rechts-Artikel oder Kaffeetassen mit dem Vereinssymbol, dem Totenkopf, in Regenbogenfarben finden. Seit dieser Woche können St.-Pauli-Anhänger aber nicht nur am Frühstückstisch oder an der Uni Haltung zeigen, sondern auch bei der Körperhygiene. Der Verein hat hierfür extra ein Duschgel auf den Markt gebracht. „Anti-Fa – Das Duschgel mit antifaschistischer Haltung“ mit der „wilden Frische der Straße“.

Soll wohl eine subtile Aufforderung an die eigenen Anhänger sein! ML

17:18 | Monaco
das Subtile, das Philosophische an dieser dogmatischen Gesinnungs-Terroristen-Aufforderung ist.....dass sie sich ´Reinwaschen´ wollen....

19:38 | Bambusrohr
Vollkommen richtig Monaco. Nennt man auch ‚die falsche Vorstellung vom Reinen‘, was in der Werbung der Wachmittelindustrie so schön deutlich wird. Damals wurden wir der Gesinnung entsprechend rein gewaschen und heute das selbe ‚in Grün‘. Die selben Klamotten, lediglich der Reinheitsgrad (Reinheitsgebot?) ist heute ein anderer.


08:59
 | nn: Thanks to liberal tyranny, Christian filmmakers will be thrown in prison in Minnesota if they refuse to make gay films

The authoritarianism and tyranny of the Left, along with its disdain for Western religion, is on display again, this time in Minnesota where a pair of Christian filmmakers are being threatened by state officials with incarceration if they refuse to make films featuring gays and lesbians.

Toleranz die erst durch Intoleranz und künstliche, aufgezwungene Akzeptanz (bei manchen) schlagend wird! TB

20.11.2018

08:55 | geolitico: Globalismus als Ersatzreligion

Im Zuge der seit drei Jahrzehnten verstärkt durchgesetzten, aber auch nicht unumstrittenen Globalisierung des Handels, ist in ihrem Windschatten eine Denkrichtung entstanden, die zunehmend als neue Ideologie im politischen Meinungskampf der westlichen Demokratien wahrgenommen werden kann.

Regierungen, vor allem europäische, die die Europäisierung bzw. Globalisierung um jeden Preis vorantreiben wollen, arbeiten letztendlich an der eigenen Entmachtung. Hat man historisch so auch noch nicht gesehen. Es stellt sich die Frage, was hat man den Protagonisten dafür geboten, sich derart zu unterwerfen, bzw. die Vorzüge dieser Unterwerfung dem Volk zu verkaufen! Wo ist deren "Upside"? TB

19.11.2018

11:20 | jasnina: P.3 // Hypnotisierte Massen + MINDCONTROL

Könnte es sein, dass WIR diversen Mind-Control-Techniken ausgesetzt sind ? Habt Ihr folgenden Satz schon mal gehört ? : "Viele sind wie in Trance und bemerken selbst das Offensichtliche nicht" ? Könnte da etwas dran sein ... und falls ja, was könnte dazu geführt haben ? Und natürlich kommt man beim Thema Mind-CONTROL nicht an MK-ULTRA und weiteren geheimen US-Regierungs-Operationen vorbei, aber ebenso möchte ich u.v.a. zeigen wie relativ einfach es ist kritiklose Befehlsempfänger zu erzeugen, oder z.B. Neuzugänge für Sekten zu rekrutieren, eben weil die "Basis-Methode" immer die gleiche ist.

Dazu passend - marfoogle: GET READY! THIS CALL SHOCKED US ALL!
(Noch kein Grund auszuflippen - ist die Aussage eines einzelnen EX-Army-Soldaten!) TB

18.11.2018

09:17 | rubicon: Die Ichlinge kommen

Der Neoliberalismus ist keine Ideologie, die sich allein auf die Wirtschaft beschränkt. Sie frisst sich tief in die Gesellschaft und in die Menschen hinein, verändert ihre Wahrnehmung von der Welt und somit auch ihr Verhalten untereinander. Rezension des Buches: „Ich zuerst!

Kritik am Neoliberalismus kann ich ja verstehen. Diese aber mit "Ichlinge" zu betiteln, weniger! Und überhaupt mir sind die Ichlinge beim A..... lieber als die "Ihr müsst"-linge oder die "Wir schaffen das"-linge oder noch schlimmer "Wir Deutschen haben eine Kollektiv-Schuld"linge! TB

13:51 | Leser-Kommentar
Erst wenn auch der letzte *ismus aus den Köpfen verschwunden ist, wird möglicherweise erkannt werden, daß das Hirn zum Denken da ist! Auch wenn manche Leute den Neoliberalismus noch immer verklären, indem sie darüber fabulieren, was dessen Erfnder sich deren Ansicht nach wohl Gutes gedacht haben wollen als sie ihren Ur*ismus in die Welt setzten, dazu passend etwas Beleuchtung: Die Mont Pèlerin Gesellschaft https://bitchute.com/video/zX8Jlqpl5w5s/

Und was die Schuldfrage betrifft: Erstens kam der Mann aus Österreich und zweitens war's die SPD, die dessen Abschiebung verhinderte

17.11.2018

17:10 | Leser-Zuschrift "Impf-Propaganda"

Ich klicke regelmäßig auf die Werbebanner bei b.com, auch wenn mich die Anzeige eigentlich nicht interessiert. So heute auf eines der AOK mit einer Impfpropaganda-Aktion. Darin findet sich doch tatsächlich der Satz "...das vorsätzliche Beibringen von Krankheitserregern erfüllt nach deutschem Recht den
Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung." - was zweifellos richtig ist und das Impfen somit nicht nur ethtisch und medizinisch fragwürdig macht, sondern es stellt im Grunde eine strafbare Handlung dar.

Nur: Die Aussage bezieht sich gar nicht aufs Impfen! Sie zielt auf sogenannte "Masernpartys", zu denen Mütter, die das Virenansteckungsmodell für glaubhaft genug halten (es ist ja immerhin nicht völlig falsch), angeblich ihre Kinder bringen, damit diese sich mit dem (bisher immer noch nicht klar als Erreger nachgewiesenen) Virus anstecken, um so Immunität zu erlangen (was selbst nach RKI-Aussagen nicht zuverlässig funktioniert).

Dass die Redaktuere des Textes die offensichtliche Implikation dieses Satzes und seine Widersprüchlichkeit zur Grundaussage (Impfen ist toll)
gar nicht bemerkt oder verstanden haben, kann eigentlich nur an einem wahnhaft eingeengten Blickwinkel liegen - wahrscheinlich verspätet
hervorgerufen durch das Einbringen entsprechender Viren in ihrer Kindheit. Aber so funktioniert Karma eben (auch).

Ansonsten ist die Kapangne wieder typisch für Propaganda aller Art: Man baut einen Strohmann auf (behauptet also Aussagen und Argumente, die der
(Impf-)Gegner gar nicht benutzt) und drischt dann auf diesen ein. Das ist dann keine kognitive Störung mehr, sondern gezielte, böswillige
Demagogie.

14:08 | pp: Sweden: Green Party Suggests Confiscating Citizens’ Homes to Give Them to Migrants

The Green Party in Sweden has suggested confiscating the homes of citizens and giving them to migrants if the property is deemed to be too large or if the owner has more than one residence.

Dazu fällt einem wirklich nichts mehr ein! TB

10:33 | Salzer: OMAS GEGEN RECHTS - Omas, Omas, uns braucht das ganze Land

Omas gegen Rechtsextreme könnte man ja noch gutheißen. Aber das, was die Omas wirklich wollen zerstört die Basis der europäischen Kultur und ist der Zukunft der Enkerl mehr als abträglich. Warum nennen die sich nicht gleich "Omas gegen Enkerls Zukunft?"  - das ist deren - ob wissentlich oder nicht - eigentliche Mission! TB

14:13 | Riesling
Ist das der Hitlergruß von der Dame Minute 2.45Uhr? Sinnigerweiße mit der linken Hand. Sie scheint ein Faible für Totalitäres zu haben.

16:26 | Bambusrohr
passend dazu die legendäre Rede von C.Roth ab min 01:01 https://www.youtube.com/watch?v=16s1Z18-U-A

16.11.2018

20:01 | jf: Duden-Leiterin: Gendersternchen soll für Gerechtigkeit sorgen

Die Leiterin der Duden-Wörterbuchredaktion, Kathrin Kunkel-Razum, hat sich für die Verwendung des Gendersternchen ausgesprochen, um so eine „geschlechtergerechte“ Schreibweise zu gewährleisten. „Es hat einen großen Vorteil: Es bildet mehr als zwei Geschlechter ab“, sagte die promovierte Germanistin Spiegel Online. Damit sei das Gendersternchen dem Binnen-I überlegen, da dies bloß zwei Geschlechtskategorien enthalte.

Also wäre ich jetzt das Binnen "I" dann wär aber wirklich Feuer am Dach! Wie kann man nur so diskriminierend sein und das Sternchen mir vorziehen? Klarer Fall für die Gender-Beauftragten in den Sprachwissenschaften. Ich überlege mir, beim EUGH gegen den Duden vorzugehen, denn offensichtlicher gehts nicht mehr! TB

16:39 | ET: Die Zerstörung der Familien

Eine stabile Gesellschaft beruht auf stabilen Familien – denn Eltern vermitteln ihren Kindern traditionelle Tugenden wie Dankbarkeit, Geduld, Ausdauer und vieles mehr. Wer die Familien zerstört, zerstört die Gesellschaft.

09:20 | jf: „Bei Diversity-Fragen ist die Bundeswehr der Gesellschaft voraus“

Die Präsidentin der Bundeswehr-Universität München, Merith Niehuss, hat die Vorreiterrolle der deutschen Armee beim Thema „Diversity“ gelobt. Der Einfluß des Feminismus sei groß, hier folge die Bundeswehr aber nur einem gesellschaftlichen Trend, sagte Niehuss der Welt. „Die Bundeswehr ist durch die Frauen aber zwei Schritte weiter gegangen: Nicht nur die Frauen und die Gleichstellungsfrage haben Eingang gefunden, sondern zugleich auch die Diversity-Frage. Damit ist die Bundeswehr dem Rest der Gesellschaft wieder voraus, wo diese Frage nicht diskutiert wird.“

Überaus löblich. Genau das ist schliesslich die Aufgabe einer Bundeswehr. Gesellschaftliche Utopie-Konzepte, ersonnen von Links-Ideologen alls erstes und voll auszuleben. Diese Aufgabe kostet vollste KOnzentratiuon und Einsatz von Mitteln (Regenbogenfarben, generneutrale Toiletten, Besteck für Linkshändert) . Da muss man schon ein gewisses Absinken des Material-Zustandes der Bundeswehr in Kauf nehmen. Schliesslich gehts um die gute Sache! TB

 

09:06 | ag: Der gesunde Menschenverstand steht auf verlorenem Posten

".... Doch wie soll man ohne Normalität leben? Sollen wir alles immer wieder neu aushandeln? Diese Politik der Verständigung um jeden Preis verdrängt die Frage nach dem Richtigen. Gerade die regierungsoffizielle Kultur der sogenannten Diversity sieht keine Unterschiede mehr. Mit ihrem Diskriminierungsverbot tabuisiert sie die Unterscheidung von normal und pathologisch. Dadurch wird die Neurose zum Identitätsentwurf aufgewertet.
Der Neurotiker klammert sich an seine Angst und wird darin von den Warnern und Mahnern in den Medien bestätigt. Das einschlägige Stichwort lautet hier: Identitätspolitik. Im Klartext bedeutet das, dass Hysteriker nicht mehr psychoanalytisch behandelt, sondern politisch geadelt werden. So verlangt jeder Wahn heute Respekt.
Schlechte Zeiten für Leute mit gesundem Menschenverstand."

pointierter Beitrag von Norbert Bolz; inzwischen leider emeritiert, ebenso wie Egon Flaig...... HP

15.11.2018

19:41 | ET: Belgien erlebt neue Runde im Krieg gegen die Weihnacht – „Wintermarkt“ und „Winterspaß“ ersetzen christliche Bezüge

In Brügge und mehreren anderen belgischen Großstädten wird es in der bevorstehenden Adventszeit nur noch „Wintermärkte“ oder einen „Winterspaß“ geben. Der Ausdruck „Weihnachtsmarkt“ erscheine den Verantwortlichen nicht mehr als allumfassend genug. Aus Politik und Bevölkerung kommt harsche Kritik an dieser Entwicklung.

Die Islam-Partei in Belgien wirds freun! EK

11:23 | pp: „Voller Hass, wie unter Drogen“: Augenzeugenbericht über linke Gewaltexzesse in Freiburg

Nach wie vor erreichen uns zahlreiche Betroffenberichte von der Freiburger Krawallnacht. Wir konnten einige Augenzeugen und Betroffene dazu bringen, bei der Polizei Anzeige zu erstatten, obwohl das Vertrauen in die Freiburger Polizei – nach den unerfreulichen Vorfällen – nicht gerade groß war.

12:38 | Leser-Kommentar
Und wenn das alles einmal vorbei sein wird, ist es wieder niemand gewesen. Wen setzt man dann auf die Anklagebank? Die verführten Jugendlichen, die eine Partydemo feiern oder die Verursacher, die unsere Kinder und Jugend vergiftet und den Normalbürgern Sand in die Augen gestreut haben.

13:46 | Eri Wahn
Nicht „wie unter Drogen“: Links-grün-vegan-versiffte erzeugen eine Droge als körpereigenes Hormon! Sie ist in Fachkreisen als MÜW – Moralisch-Überlegene-Wirklichkeitsempfindung – bekannt und soll 1000mal stärker als LSD sein …

14.11.2018

19:51 | Epoch Times: „Geschlechtergerechte Personenbezeichnung“: Deutscher Rechtschreibrat befasst sich erneut mit Gender-Neusprech

Die Berliner Landesstelle für Gleichbehandlung hatte im Juni angeregt, eine „geschlechtergerechte“ Sprache im Duden aufzunehmen. Damals hatte sie damit keinen Erfolg, doch nun wird neu entschieden. Am Freitag schon könnten Empfehlungen präsentiert werden, die rechtlich nicht bindend sind, von denen aber zu erwarten ist, dass Behörden und bald auch Schulbuchverlage sich „deshalb daran halten“ werden.

Was vom Wort "rechtlich nicht bindend" im Sprachgebrauch der Globalisten zu halten ist, wissen wir seit dem UN-Migrationspakt. IV 

19:03 | Norbert Haering: Meine Antwort auf die Kritik von Jules El-Khatib, Sofia Leonidakis, Niema Movassat, und Igor Gvozden von der Linken an meinem Sargnagel-Text

Am Freitag haben sich vier Linken-Vertreter im Neuen Deutschland mit meinen Argumenten gegen den Migrationspakt aus linker Perspektive auseinandergesetzt. Natürlich nur, weil Sahra Wagenknecht zuvor mit einem Hinweis in ihrem Newsletter das Tabu gebrochen hat, solche Argumente ernst zu nehmen. Die Kritik soll nicht ohne Antwort bleiben, auch weil sich darin so schön die Strategie der Diskussionsverweigerer erkennen lässt.

Wagenknecht hat in der Linken eine wichtige Debatte zum Thema Migration angestoßen. Die Reaktionen dazu aus der Partei zeigen, dass in der Führungsebene größtenteils Hopfen und Malz verloren ist. Jetzt muss Sarah aufstehen in eine Partei transformieren, um der antideutschen Linken den Todesstoß zu geben - oder sie wird abserviert! IV 

16:01 | sz: Puritanische Vorurteile jenseits aller Wissenschaft

In den USA soll das Geschlecht eines Kindes bald anhand der Genitalien bestimmt werden. Das ist rückwärtsgewandt und vor allem unsinnig.

Da bekommt der Spruch werdender steireischer Väter "Mir iss wurscht wos wird, hauptsoch da Bua is xund" gleich eine andere Bedeutung! TB

17:31 | Leser-Kommentar
Oh wie langweilig, da macht Trump etwas, was seit Menschengedenken völlig normal war, Jungen sind Jungen und Mädchen sind Mädchen entsprechend ihrer äußeren Geschlechtsmerkmal, wo doch die Genderspezialisten sich so viel Mühe gegeben haben, an der Sexualität der Menschen herum zu experimentieren. Es sollte alles so schön bunt und durcheinander sein. Gott sei Dank, dass ein Mann die Welt wieder zurecht rückt.


15:58 | spiegel: Mitglieder der Jungen Union singen Wehrmachtslied

Mehrere Mitglieder der Jungen Union (JU) Hessen haben am Jahrestag der Reichspogrome in einer Berliner Kneipe für Aufsehen gesorgt. Wie der "Tagesspiegel" berichtet, stimmte die Gruppe das "Westerwaldlied" an - eines der bekanntesten Lieder der Wehrmacht. Die Gruppe wurde dabei gefilmt, ein junger Politiker räumte seine Beteiligung ein.

Komplett vertrottelt, schädlich  und unnötig! Fast so vertrottelt, schädlich  und unnötig wie manche Aktionen der Parteispitze! TB

19:31 | Leserkommentar
gibt es denn nur noch Bekloppte... ist es noch niemanden aufgefallen das die 3. Strophe des Deutschlandliedes die deutsche Nationalhymne ist? Das
gesungenen Lied beschreibt die Heimat! Die haben weder das Deutschlandlied, das Horst-Wessel-Lied oder die Wacht am Rhein
gesungen.... also was soll das. wer will sich da profilieren...

19:34 | Leserkommentar
Sehr geehrter Herr Bachheimer, hier der Text des Westerwaldliedes:
1. Heute wollen wir marschieren
Einen neuen Marsch probieren
|: In dem schönen Westerwald
Ja da pfeift der Wind so kalt. :|
Refrain:
Oh du schöner Westerwald
Über deine Höhen pfeift der Wind so kalt
Jedoch der kleinste Sonnenschein
Dringt tief in’s Herz hinein.
2. Und die Gretel und der Hans
Geh’n des Sonntags gern zum Tanz
|: Weil das Tanzen Freude macht
Und das Herz im Leibe lacht. :|
Refrain:
3. Ist das Tanzen dann vorbei
Gibt’s gewöhnlich Keilerei
|: Und dem Bursch’ den das nicht freut
Man sagt der hat kein Schneid. :|
Refrain:
Was genau finden Sei an diesem Text verwerflich?
Waren die im "Spargel" erwähnten "homophoben Äußerungen" und die "eine Zeile" womöglich
"Und die Gretel und der Hans
Geh’n des Sonntags gern zum Tanz"
???
Ich persönlich finde die dritte Strophe nicht sehr gelungen. Wen jemand sie trotzdem singt, ist es aber seine Sache und nicht gleich ein Grund, dich aufzuregen. Ich bin mir sicher, daß es unter Nazis auch Biertrinker gab. Ist Biertrinken deshalb "voll nazi"? Sarkasmus aus.

11:39 | andernwelt: Was alle anderen sagen dürfen und die AfD nicht

Als Rudolf Augstein im Spiegel 49/1998 über das Stelen-Denkmal in Berlin von einem „Denkmal der Schande“ gesprochen hatte, war das keiner großen Diskussion würdig. Als Björn Höcke von der AfD achtzehn Jahre später dasselbe sagte, war es ein Skandal. So können wir seit drei Jahren in zunehmendem Maße feststellen, dass es nicht mehr darauf ankommt, was gesagt wird, sondern wer es sagt. Ein eklatantes Beispiel hierzu hat gerade der CDU-Stadtrat von Neukölln Falko Liecke geliefert.

10:18 | um: Linke wollen Wirtshaus anzünden

Seit Jahrzehnten bereits ist ein Lokal mitten im Tourismusgebiet von Zell am See wegen seiner skurrilen und humorvollen Beschilderungen und Witze bekannt. Die Betreiberfamilie führt das Familienunternehmen „Kupferkessel“ mit viel Liebe und bringt ihre Gäste immer wieder zum Lachen. Noch vor wenigen Jahren wäre die Art und Weise, wie sie das macht, nämlich mit Witzen und Plakaten auf der Speisekarte, den Wänden und auf der Toilette, kein Problem gewesen.

Reverse-Ku-kux-Clan in Zell am See! Anstatt weißer Spitzmützen mit weißer Maske, schwarze Kapuzen und Gesichtsschutz! TB

13.11.2018

14:29 | lengsfeld: Feine Sahne Fischfilet: Bei Kritik Zensur

Nach der Absage des Dessauer Bauhauses, einem Konzert der Deutschland ist Scheiße-Band Raum zu bieten, weil die Direktorin, ganz im Sinne des antitotalitären Konsenses der Meinung war, das Bauhaus solle weder Rechts- noch Linksextremisten eine Plattform geben, prasselte eine Medienkampagne biblischen Ausmaßes auf die Direktorin nieder. Die gipfelte in einem als Interview in der Zeit getarnten stalinistischen Tribunal, in der die Direktorin nicht einmal, sondern mehrmals bereuten und Abbitte leisten musste.

12.11.2018

11:52 | pravdatv: Kita-Broschüre will gender-kritische Eltern an den Pranger stellen

Die Bundesfamilienministerin Franziska Giffey bewirbt eine Broschüre der Amadeu-Antonio-Stiftung mit äußerst zweifelhaftem Inhalt. Denn in der Handreichung für Kitas rufen die Autoren recht unverblümt die Leser dazu auf, sich das gegenseitige Abhorchen auf weltanschauliche Positionen zur Regel zu machen.

10:05 | ladbible: Eerie Recording Documents The Moment The First World War Ended

Recorded near the River Moselle, which flows through Germany, France, and Luxembourg, the activity on the recording illustrates the sound of guns one minute before, and then one minute after the Armistice was declared. The amazing recording shows that until the moment the ceasefire was enacted, the guns kept firing. The brutality of the war then suddenly abated and was replaced by a chilling silence.

Unbedingt das Video anhören (auch wenn es einen Tag zu spät ist) - zu sehen gibts nicht viel!!! In Ermangelung einer passenden Rubrik hier gebracht! TB

14:45 | Leser-Ergänzung zu den Erie-Recordings
Dazu möchte ich etwas beitragen. Gerade die US-Befehlshaber schickten ihre Truppen bis zur letzten Sekunde gegen unsere Verteidigung. Das brachte ihnen am 11.11.1918 mehr Gefallene ein, als am D-Day 1944. Bei Engländern, Franzosen, Kanadiern war es vermischter und längst nicht so ausgeprägt. Einfach googeln. Wurde sogar vor 10 Jahren, bei der letzten großen Feier zum Selbstmord Europas, bei einer der schmierigen GEZ-Dokus gebracht.
Wir halten also fest, daß es dort so knallt, liegt an den "guten Freunden".

08:04 | aktion-kig: Starker Anstieg von Beschwerden über Online-Inhalte/Hohe Zahl an Missbrauchsdarstellungen von Kindern

Im vergangenen Jahr sind die Beschwerden, die bei der „Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia“ eingingen, um 21 Prozent im Vergleich zum Jahr 2016 gestiegen.


11:39 | Silverado zum "lebensverlängernden Spannen" von gestern
Ja, auch ich habe an der Studie als Proband teilgenommen. Es war hart, zeitweise brannten die Augen, forderte höchste Konzentration auf das Wesentliche trotz all der Verkabelung, die die Verlangsamung meines Alterungsprozesses maß; die gelegentlich verlangte Rechtfertigung gelang mit meinem Ausweis als wissenschaftlicher Mitarbeiter des I-BOOBST-Programms. Aber irgendetwas muss ich ja tun, um lebensverkürzende Tätigkeiten wie Arbeiten oder Ärgern über die Politik auszugleichen. Und ich hatte dabei auch ein gutes Gewissen, denn ich half, die Wissenschaft wieder ein Stück voranzubringen und so einen kleinen Beitrag für ein besseres Leben aller Menschen zu leisten.

Unser tiefster Respekt vor so viel Altruismus und Selbstaufopferung ist Ihnen sicher! TB

11.11.2018

17:47 | ET: Tausende Jecken starten mit Alaaf und Helau in die Karnevals-Saison

Der Karneval gehört zu Köln wie der Dom. So war es auch diesmal zum Auftakt am Elften Elften - die Altstadt war proppevoll mit Kostümierten. In anderen Städten wurde ebenfalls ausgiebig gefeiert.

Im Karneval wird die schon legendäre "Eine Armlänge"-Regel natürlich außer Kraft gesetzt. Vor Jecken, die als Scheich oder Syrer verkleidet sind, sei allerdings gewarnt. TB

17:50 | RAM ergänzt: Sofern Thomas nicht dort ist, betrifft es nur die Deutschen:-))))) Österreich ist neutral: Professor warnt vor Sex-Keim zum Karneval!

17:19 | jouwatch: Theater-Regisseur fordert Napalm-Abwurf auf Sachsen: 150 Sozialstunden kassiert

Anlässlich der Entwicklungen in Chemnitz forderte der Detmolder Theater-Regisseur Reiner Woop auf Twitter, eine Mauer um Sachsen zu errichten, um anschließend Napalm einzusetzen. Nun fordert die Staatsanwaltschaft den „Napalm-Werfer“ auf, 150 Sozialstunden ableisten.

Kommentar der Einsenderin
Eigentlich fehlen mir die Worte zum Ansinnen dieses Theater-Regisseur. Wie kann man nur solchen Hass schüren. Sachsen hat bereits bittere Erfahrungen mit Napalm gemacht, als im Februar 1945 Dresden durch die alliierten Bomber in einen Feuersturm verwandelt wurde mit zigtausenden von Toten. 150 Sozialstunden Strafe ist ein Witz. Eine über neunzigjährige musste ins Gefängnis, weil sie die Anzahl Toten in den Konzentrationslagern anzweifelt. Die hat niemanden zum Massenmord angeregt, sondern sich nur mit der Vergangenheit auseinandergesetzt.
Wie weit sind wir in unserem Land schon gekommen, dass Andersdenkende mit Mord bedroht werden.

13:00 | achgut: Die Wiedergutmacher – Das Nachkriegstrauma und die Flüchtlingskrise

Angela Merkel könnte schon Geschichte sein, wenn die Leser „Die Wiedergutmacher“ in die Hand bekommen, bemerkt auf Seite 31 der Autor Raymond Unger sehr hellsichtig. Er war damit einer der ganz Wenigen, die nicht überrascht worden sind, als Merkel nach der Hessenwahl ihren Rückzug aus der Politik ankündigte, wenn auch noch nicht vollzog. Es war, als hätte ihr Versprechen, nicht mehr für den Parteivorsitz zu kandidieren, den Korken aus der Flasche gezogen und den lange eingesperrten Geist entlassen. Ohne Zeitverzug begann der Kampf um die Nachfolge. Gleichzeitig wurden Forderungen laut, auch das Kanzleramt aufzugeben.

"Durch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine große Schuld"! Habe das als Kind schon nicht verstanden, als ich ministriert habe (noch kein Zugangn zur Damenwelt)" Müssen das andere Nationen auch beten oder nur wir? TB


10:11
 | dailymail: LIVE LONG AND PROSPER Family men live longest and sex is key – these are the six things men should be doing for a long and happy life

In the UK, men in general are not expected to lie as long as women - so maybe they need a little bit more help. The average life expectancy for a man is 79, compared to women who are expected to live until 82 years old.

Statistisch mag das ja stimmen. Wer aber jemals den mehrfachen Mick Jagger über die Bühne wirbeln gesehen hat, der weiß, dass es auch anders geht. Und ein Vergleich von Udo Jürgens mit gleichaltrigen Päpsten/Bischöfen macht sicher: fescher macht der wilde Lifestyle! (und die Päpste waren nicht einmal verheiratet) TB

10.11.2018

19:53 | catholicnewsagency: Studie: Alarmierender Anstieg von Transgender-Wünschen bei Jugendlichen

Der rasante Anstieg von Kindern und Jugendlichen, die offenbar Probleme mit ihrer Geschlechtsidentität haben, wirft zahlreiche Fragen auf.

17:07 | nachdenkseiten: Neoliberales Denken verklebt die Herzen und Hirne

Wird unsere Gesellschaft zunehmend unsolidarischer? Ja, findet die Frankfurter Autorin Heike Leitschuh. Eigene Beobachtungen in ihrem Umfeld, aber auch Nachrichten aus den Medien hat Leitschuh zum Anlass für eine Recherche genommen, um der Frage nachzugehen, wie stark der Egoismus in unserer Gesellschaft verwurzelt ist.

Mangelnde Solidarität auf Grund von Neoliberalismus? Der Grad der natürlichen Solidarität, die jedem von uns inne wohnt, sinkt mit dem steigenden Grad an Zwang, mit dem diese Solidarität fociert wird! TB

20:12 | Die Leseratte
Die Dame beklagt den Zustand der heutigen Gesellschaft, hängt ihr bereitwillig das Mäntelchen Neoliberalismus um und träumt vom Sozialismus, wie zum Schluss am schönsten offenbar wird mit dem Satz: "Es muss verhindert werden, dass immer noch mehr Millionäre entstehen". Sie beschreibt doch völlig korrekt, wer für diese "Ellbogen-Gesellschaft" (begann schon unter Helmut Kohl) verantwortlich ist, nämlich die "Eliten". Sie verlangt aber von deren Opfern, der Bevölkerung, das zu ändern. Bei einem weiteren Punkt kommt ihre linksverpeilte Einstellung ebenfalls zu Tage: Angeblich ist die AfD am Verfall der Debattenkultur im Bundestag schuld und diese dürften auf keinen Fall die Kultur bestimmen. Lach. Wer die Debatte über den Migrations-Pakt am letzten Donnerstag verfolgt hat, konnte sich angewidert von der Nicht-Kultur der Altparteien überzeugen. "Wenn man seine politische Gegnerin verachtet und als Idiotin hinstellt, dann ist das alles andere als ein gutes Vorbild ..." - echt jetzt?
Was sie komplett ausgeblendet hat, ist die Gewaltkultur der Merkelgäste, die in der Tat sehr ICH-bezogen agieren, z.B. in der angesprochenen Notaufnahme. Jeder Arzt und jede Schwester dort können ganze Opern davon singen, wer sich dort nicht an die Regeln hält! Aber auf dem Auge ist sie blind. Gerade der ganze "Willkommens-Hype" hat doch gezeigt, wie groß die Hilfsbereitschaft der Deutschen gegenüber Schwächeren war! Wenn die Deutschen sich inzwischen abgrenzen und lieber untereinander bleiben, liegt das nicht am Neoliberalismus sondern am Verhalten der Neusiedler. Die Hilfe untereinander funktioniert im übrigen immer noch, auch durch junge Menschen! Aber vielleicht es gerade das, was die Dame stört?


11:28
 | nachdenkseiten: Absurditäten ohne Ende – und dennoch nicht verzweifeln. Ein Wochenrückblick.

Eigentlich wäre unser Land wie andere auch darauf angewiesen, dass sich aufgeweckte interessierte junge Leute, und die Alten sowieso, um Politik kümmern. Wenn man aber wie jetzt in dieser Woche auf das zurückblickt, was sie uns geboten hat, dann kann man verstehen, dass sich Menschen angewidert abwenden.

09.11.2018

13:14 | cnbc: The Satanic Temple sues Netflix for $150 million for using a statue of a demon god in 'The Chilling Adventures of Sabrina'

Wenn das "durchgeht", können sich die Filmproduzenten warm anziehen. Allein was die katholische Kirche an Kreuzen in Filmen verorten wird können, .....! TB

17:26 | Eri Wahn
Ich denke, dass sich die Kirche in guter Marxscher Glaubenslehre https://www.cicero.de/kultur/bischof-marx-kreuz-kirche-soeder-bayern-laizismus weniger für die Lizenzeinnahmen als für das Schneiden des Filmmaterials einsetzen würde. Schließlich werden die Filme ja auch von den Anhängern der "Religion des Friedens" gesehen, die sich dadurch aber ganz unfriedlich provoziert fühlen könnten ...


11:59
 | achgut: Die Angst der Linken vor’m Gegenargument

Eine Spiegel-Autorin weigert sich, in einer Buchhandlung aufzutreten, weil da Bücher verkauft werden, die offenkundig linke Ideen in Frage stellen. Was sagt es über Linke (und linke Ideologie) aus, wenn sie panische Angst vor’m Gegenargument haben?

Vielleicht ist es nicht die Angst vor dem Gegenargument sondern einfach die Gehirnwäsche, die bewirkt, dass man glaubt man liegt richtig und alles andere ist falsch und menschenverachtend. Vermehrt bei Linken zu finden, ist aber in Spurenelementen bei anderen Ideologien auch! Gewollte Verbohrtheit? TB

08.11.2018

19:13 | jouwatch: Frühsexualisierung: Sexuelle Übergriffe in Kölner Kita gemeldet – zwischen Kindern

Die sexualisierte Übergriffigkeit von Gender-Ideologen in Form der Frühsexualisierung fordert im immer schneller werdendem Tempo ihre Opfer. In einer katholischen Kita in Köln wurde nun bekannt, dass mindestens vier Mädchen über längere Zeit hinweg sexuell misshandelt wurden. Die Täter: fünfjährige Kindern aus der Kita.

Kommentar der Einsenderin
Die Genderpolitik zeigt schreckliche Folgen. Da werden nun durch Erzieher angeregt 3-jährige Mädchen vergewaltigt und das von 6-jährigen Jungen. Unvorstellbar aber leider wahr. Das ist an Grausamkeit nicht zu überbieten. Was macht man mit solchen Politikern, die diese Aktionen in die Welt gebracht haben und auch noch gut finden. Sie gehören alle vor Gericht, die Erfinder und die Anwender. Mir tun all die kleinen schützenswerten Kinder leid, auch die Jungen, denn sie wurden angeregt das zu tun durch das spielen mit den Sexpuppen in den Kitas. In dem einen Kindergarten ist es bekannt geworden, wie groß mag die Dunkelziffer sein.

13:51 | idea: Vorbilder für Deutsche: Barack Obama vor Jesus Christus

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama ist für die Deutschen das größte männliche Vorbild. Auf Platz zwei folgt Jesus Christus. Das ergab eine Umfrage im Auftrag des Männermagazins „Playboy“ (München). Demnach würde mehr als ein Fünftel der Befragten (21,9 Prozent der Frauen und 21,4 Prozent der Männer) Obama ihren eigenen Söhnen heute als Vorbild empfehlen.

Heutzutag muss man ja schon froh sein, dass dergewalttätige Che nicht mehr top3-Vorbild ist! TB

07:30 | RT:  Down syndrome sufferers could join black rhino on endangered species list, advocates launch campaign Published

Eine kanadische Interessensvertretung der Down-Syndrom Betroffenen fordert, daß Down Syndrome Menschen auf die Liste der gefährdeten Spezien gesetzt werden, nebst schwarzer Nashörner und asiatischer Elefanten. Durch pränatale Gentests werden in Frankreich 77% der Dowen-Syndrom Föten abgetrieben, in Dänemark sogar 98%. Die Canadian Down Syndrom Society (CDSS) bedauert besonders, daß die Geburtenrate von Down-Kindern in Island praktisch zu 100% ausgelöscht wurde.

Was für ein Dilemma im elfenbeinernen Turm der Political Correctness! Man ist zwar für Abtreibung, aber nicht bei Minderheiten und Randgruppen. Und dabei ist man vor  lauter Darwinismus geneigt, den Down Syndrom Behinderten zum "rosa Elefanten" auf der Liste gefährdeter Tierarten zu degradieren, gleichzeitig behauptet man jedoch die Existenz des Down Syndroms schützen und retten zu wollen. Charles Darwin wäre eindeutig auf der Seite Islands gestanden und Christen betrachten sie als Mitmenschen und nicht Nashörner, aber diese Logik und dieses Wertebild ist in der "Westlichen Wertegemeinschaft" weitgehend ausgemendelt! TQM 

07.11.2018

12:09 | aol: YouTube-Beben: Werden Bibi, Dagi & Co. demnächst gelöscht?

Seit 2012 arbeitet Bianca Claßen aka BibisBeautyPalace an ihrer Karriere als Webvideo-Star mit ihrem eigenen YouTube Channel, der mit mittlerweile fünfeinhalb Millionen Abonnenten zu den zehn erfolgreichsten seiner Art in Deutschland zählt. Die Fans der frisch gebackenen Mutter fürchten nun allerdings um das Ende ihrer Lieblings-Influencerin. Grund für die Panik in Bibis Fanclub ist ein Video, in dem YouTube-Chefin Susan Wojcicki mit dem möglichen Ende der erfolgreichen Stars droht.

Der Verlust der Schminkprinzessinnen wird verkraftbar sein, aber um diese gehts natürlich nicht! Uns werden die großartigen Analyse-Videos von sgt, x22, wardrummer etc fehlen. Auf diese zielen die neuen Verordnungen in erster Line ab! TB

 

06.11.2018

15:46 | orf: Tim Berners-Lee ruft Magna Carta für das Web ins Leben

Tim Berrners-Lee, der Erfinder des World Wide Web, hat eine globale Kampagne gestartet, mit der er gegen Online-Bedrohungen wie Diskriminierung und politische Manipulation vorgehen möchte. In seiner Eröffnungsrede auf dem Web Summit in Lissabon am Montag forderte er Regierungen und Unternehmen gleichermaßen auf, seinen neuen „Vertrag für das Web“ zu unterstützen, mit dem Demokratie und Menschenrechte im WWW gesichert werden sollen.

Zum Glück sind die Menschenrechte ähnlich wie in der realen Welt auch im Internet nicht durchsetzungsfähig. Sein krankes Menschenbild kann der Typ wo anders umsetzen! IV 

14:30 I RT:  ‘Kim Kardashian or girl next door’: Sex doll company makes models of women without their consent

Ein Sexpuppenhersteller aus Birmingham fertigt nach Kundenvorlage Sexpuppen, wobei der Kunde die Vorlage einer beliebigen Person einsenden kann. Egal ob Kim Kardashian, oder die Nachbarin, die betrffende Person wird nicht um ihr Einverständnis gefragt. 

Das eröffnet neue Möglichkeiten! Wenn man 100 Helium gefüllte Merkel-Sexpuppen über Freiburg kreisen läßt, unterbindet dies wohl die punktuelle Körperdurchblutung der Invasoren und bereits 5 mit Lachgas gefüllte Claudia Roths bei der Gay-Parade lassen die Schwulen einmal das Gefühl alles im Leben richtig gemacht zu haben! TQM

07:55 | wertperspektive: 50 Jahre: Die Zeit der links-grünen Ideologie ist abgelaufen

Bevormundung, Zensur, Verbote, Dauerempörung, Infantilität, moralische Arroganz, Neid, Haß, Gewalt, Gesinnungskontrolle, Umerziehung, Gleichschaltung — Die Menschen müssen wieder das Recht bekommen, selbst zu bestimmen, wie sie leben und glücklich werden wollen, ohne in ein globalistisches Überkonstrukt gezwungen und von Medienpropaganda bearbeitet und indoktriniert zu werden.

So lange die Menschen mit per Zwang abgepressten Geldern TV-Sender finanzieren, die uns sagen, was wir zu tun und zu denken haben, solange bleibt diese Überschrift eine Utopie! Auch wenn wir es in der Mehrzahl gerne schon anders hätten! TB

09:29 | Der Systemanalytiker
Da die Menschen sehr unterschiedlich sind und auch bleiben werden, werden wir auf unserer Erde wohl nie zu einen immerwährenden Zustand der Freiheit, Harmonie, Frieden, Ehrlichkeit gelangen, denn die aktiven, offenen, selbsterkennenden Menschen möchten Freiheit und Selbstbestimmtheit, die passiven, ängstlichen, "schwachen" möchten Gefangenschaft bei gleichzeitiger Rundumversorgung, die wiederum von den "starken" erarbeitet werden soll. Das ist in aller Kürze meine etwas plakativ dargestellte Schwarz-Weiß-Meinung.

11:06 | Leser-Kommentar zum Systemanalytiker
Darum hat sich auch der Sozialismus gepaart mit der Demokratie etablieren können. Es wird auf die Mehrheit gesetzt und das sind die "die passiven, ängstlichen, "schwachen" möchten Gefangenschaft bei gleichzeitiger Rundumversorgung". Das wussten Marx, Engels, Lenin, Mao und Konsorten nur zu gut. Bzw. unsere LinksGrünInnen wissen es genau so und quteschen uns die Eier. Aber wehe, die Naturgesetze hatten sie noch nie im Griff! ... und den Zauberlehrling lassen sie spöttisch links liegen.

12:56 | Der Goldguerilla
Die links-grüne Ideologie konnte sich zwar über einen sehr langen Zeitraum behaupten. Nachdem die 68er-Generation aber zunehmend extreme Spuren der Abnützung zeigt, scheint deren Höhepunkt eindeutig überschritten zu sein. Neues oberstes links-grünes Ideologieziel scheint nun darin zu betsehen, sich in einen wohlverdienten und wohldotierten Ruhestand noch rechtzeitig zu retten.

Trotz ihres jahrzehntelangen Erfolges war der frühere oder spätere Untergang der links-grünen Ideologie von Anfang an programmiert. Denn setzt man einen künstlichen Überbau auf ein natürliches gesellschaftliches Fundament, kann es auf Dauer nur zu unsanierbaren Setzungsrissen kommen. Es wäre aber naiv zu glauben, dass das links-grüne Lager das Feld freiwillig räumte und sich selbst in die Versenkung verabschiedete.

Eher ist davon auszugehen, dass es zu größeren gesellschaftlichen Friktionen kommen wird, deren letzte Komsequenz in einer schöpferischen Zerstörung gipfelt. Eine kreative Destruktion des links-grünen Systems ist unabdingbar für die Wegbereitung einer glorreicheren Zukunft.

Ein neues Gesellschaftsmodell ist zwar grundsätzlich denkbar und auch möglich zu realisieren, setzt aber einen höheren Reifegrad der Gesellschaft voraus. Die persönliche Verantwortungswahrnehmung des Einzelnen kann in Summe zu einer markanten Verbesserung der politischen Kultur führen. Von einer verwöhnten Jugend, die kaum mehr etwas in der Birne hat, ist aber kaum zu erwarten, dass sie auf die Barrikaden steigt. Also besteht nur die Möglichkeit, die guten, alten Pensionisten bzw. Babyboomer aus der Reserve zu holen, um den längst überfälligen Erneuerungsprozess endlich loszutreten.

WEG MIT DER KÜNSTLICHEN GESELLSCHAFT !
HER MIT DEM ZURÜCK ZUR NATUR !

05.11.2018

10:06 | Leser-Zuschrift "Majoritäten der Unterdrücker"

Um es ganz klar zu machen: Unsere westlichen Gesellschaften fliegen gerade auseinander und es werden sich weiterbürgerkriegsähnliche Zustände entwickeln. Die Demokratie, wie wir Älteren sie einmal verstanden haben, gibt es nicht mehr. Dafür hat sich ein ‚Government by Minorities‘ entwickelt, wobei die sog. Minoritäten die ‚Opfer‘ sind, die Majoritäten die ‚Unterdrücker‘.

Laut einem bekannten Kolumnisten soll es in Deutschland rnd. 400 Millionen ‚Opfer‘ geben! Bei 80 Mio. Einwohnern ist also jeder ein ‚multiples Opfer‘. Das zeigt, wie bizarr und wie bei einer alten Socke auf ‚Links gezogen‘ die Situation geworden ist. Und diese ‚Besitzstände‘ wird man mit allen Mitteln verteidigen.
Hier geht’s zu einer Aufstellung der Opfer/Unterdrücker, wie wir uns über den Schreibtische hängen sollten!
Liebes Bachheimer-Team, ein großes Dankeschön für Ihre hervorragende Arbeit! Machen Sie so mutig weiter.


09:03
 | novo: Die verborgene Geschichte der Identitätspolitik

Identitätspolitik bestimmt heute das öffentliche Leben im Westen. Viele halten die identitären Aktivisten des 21. Jahrhunderts einfach für die aktuelle Version der Aktivisten, die sich in den 1960er-Jahren für die Befreiung der Frau oder der Schwarzen engagiert haben. Diese Annahme ist jedoch falsch. Sie übersieht, wie sehr sich der Antrieb und die Belange der Identitätspolitik über die Jahrzehnte verändert haben.

Dazu passend das b.com-Interview mit dem Identitäts-Buchautoren Johannes Leitner vom März 2018! TB

04.11.2018

20:16 | DWenger: Der Gipfel der Absurdität

Trump-Hasser mordet – und Trump ist angeblich dran schuld. Merkel tritt irgendwie zurück, aber dann doch nicht gleich. Journalisten übernehmen Forderungen von »Rechten« und schimpfen dennoch auf diese. Haben wir schon den Gipfel der Absurdität erreicht?

02.11.2018

15:12 | thehill: 1,600 scientists sign letter opposing Trump’s plan to narrow gender definition

More than 1,600 scientists signed a letter denouncing President Trump administration’s plan to narrow the definition of gender to be strictly biological, according to Buzzfeed.

Nasseem Taleb: IYI! TB

09:03 | dailyfranz:  Das Napoleonsyndrom 2.0

Linke Parteien verlieren überall an Zuspruch. Und wenn sie doch einmal etwas dazu gewinnen (so wie jüngst die Grünen in Bayern), dann liegt das nicht an den Arbeitern und Proletarieren, die ihre Liebe zu den Marx`schen Theorien wiederentdeckt haben, sondern es liegt paradoxerweise an Leuten, die sich das heutige Links-sein leisten können müssen: In Bayern gewannen die Grünen am meisten in München dazu - und zwar vor allem über die Wähler aus den bürgerlichen Segmenten.

01.11.2018

14:41 | faz: Bolsonaro-Regierung will Scharfschützen einsetzen

Die Elendsviertel rund um Rio de Janeiro sind regelmäßig Schauplatz kriegsähnlicher Gefechte zwischen Drogenhändlern und Sicherheitskräften. Brasiliens Ultranationalisten haben nun einen Plan, der Menschenrechtler Alarm schlagen lässt.

Armut lässt sich nicht mit Kugeln bekämpfen! KO

07:46 | oe24: Flüchtling (26) vergewaltigte Wiener Arzt

„Ich fühle mich unschuldig“, betonte der 26-Jährige, der erst seit Kurzem in Österreich ist und in seiner Heimat verheiratet sein soll, zur Anklage, wonach er ein schwules Sex-Date, das nach dem Vorspiel keine Lust mehr hatte, brutal und ungeschützt vergewaltigt haben soll. Kennengelernt hatten sich das Opfer und der Asylwerber über die Dating-App Grindr. In der Wohnung des Wieners kam es zur Sache – bis der Jungarzt den anderen wegdrückte und unmissverständlich „Nein“ sagte. Doch der grinste nur und wendete rohe Gewalt an.
Bei der Aussage des angeklagten Syrers verdrehten dann alle die Augen im Saal: Er verwende Grindr nur an Feiertagen, um Leute kennenzulernen. Der Mann habe sich ihm „feminin genähert“. Auf dem Hochbett soll der Arzt „eine ruckartige Bewegung gemacht“ haben. Um nicht aus dem Bett zu stürzen, habe er sich auf die App-Bekanntschaft fallen lassen. „Dabei bin ich in ihn eingedrungen. Das hat mir überhaupt nicht gefallen“, betonte der Asylwerber.
Richterin Elisabeth Reich hielt diese Ausführungen für völlig unglaubwürdig: „Selbst wenn Sie nicht besonders gut Deutsch können, bin ich überzeugt davon, dass Sie ein ‚Nein‘ verstehen.“ Das Urteil von dreieinhalb Jahren Haft ist nicht rechtskräftig.

Eine App namens Grindr klingt schon so schlüpfrig, daß es leicht zu so einem Reinfall kommen kann. Andererseits mag man sich besser nicht vorstellen, wie der Arzt beschaffen sein muß um so einen Reinfall zu ermöglichen - durch "feminine Annäherung"! TQM

31.10.2018

Bild.de: PROZESS WEGEN FALSCHER VERDÄCHTIGUNG UND VERLEUMDUNG IN BERLIN Trans-Frau erfand sexuelle Nötigung!

„Wir hatten uns eigentlich zum Billard verabredet“, erzählte der Polizist. Doch dann habe sie vorgeschlagen: „Wollen wir nicht gleich zu mir fahren?“ Sie holte beim Späti um die Ecke noch ein paar Getränke … 
Kurz darauf tauschten beide im Bett eng umschlungen Zärtlichkeiten aus. Bis seine Hände ertasteten, was bei einer Frau da eigentlich nicht hingehört. „Eine Worst-Case-Situation. Ich war schockiert“, sagte er vor Gericht. Mit einem „Das funktioniert bei mir nicht“, ließ er die Tür ins Schloss fallen. Er löschte ihre Daten, dachte: „Die Sache ist abgehakt.“ 
Kurz darauf kam ihre Anzeige mit der Behauptung, er habe sie im Auto mit Gewalt zum Sex gezwungen. Die Einleitung eines Disziplinarverfahrens folgte automatisch. Dumme Sprüche der Kollegen auch. 
Der Richter kopfschüttelnd: „Und statt ihn aufzufordern, die Wohnung zu verlassen, teilten Sie noch mit ihm das Bett.“ Die Angeklagte, nun voll in die Enge getrieben, stammelte: „Ich werfe ungern Leute raus.“
Das reichte dem Richter für eine Verurteilung: Sechs Monate auf Bewährung für Frieda S. Und 3361 Euro für die Nebenklägerkosten. „Ich hätte mir gewünscht, dass Sie heute nicht noch mal diese Geschichte auftischen. Das, was Sie angezeigt haben, hat nicht stattgefunden.“

Das NATO-Sudel- und Nudelblatt "Bild" hätte gleich Titeln können "Transe zog den Schwanz ein vor Gericht!" In Schweden hätte nämlich sicherlich der Chauvinist den Kürzeren gezogen, da er mit seinem diskriminierenden Verhalten die Transe in eine psychische Ausnahmesituation trieb! TQM

30.10.2018

16:10 | pp: Viele Kinder, keine Hunde – Viele Hunde, keine Kinder

In letzter Zeit haben wir immer wieder bei Philosophia-Perennis über die durch den Islam motivierten zunehmenden Attacken auf Hunde und Hundehalter auch in Deutschland berichtet. Auch die „Freie Welt“ hat dann das Thema vor kurzem aufgenommen.

Die Leseratte
Eigentlich schon eine gesellschaftliche Bankrotterklärung der besonderen Art, wenn man versuchen muss, die Menschen damit wachzurütteln, dass gewisse Kreise ihre Hunde nicht mögen und diese und die Halter deshalb angreifen. Denn wenn sie einfach nur Mitmenschen ohne Hund angreifen, scheint das niemanden mehr zu tangieren. Der Hund (oder die Katze) als Kindersatz steht bei den Deutschen höher im Kurs als eigene Kinder oder überhaupt Menschenleben.


14:31 | presse: Steirisch-Quiz: Was ist ein "Plutzer" und wie schmeckt ein "Bluatnigl"?

Sprechen Sie steirisch? Wissen Sie was ein "Woazbrotn" oder ein "Pleampl" ist. Testen Sie ihre Dialekt-Kenntnisse.

Silverado
8 von 12!

Ned schlecht, fia an Mundl! TB

16:07 | Leser-Kommentar zum Steirisch-Test
(1) Monaco: beim Steirisch-Test 7/12....für einen Oberbayern scho fast a Weltklasse-Leistung.....:) Obwohl es jeder Steirer mit Sicherheit vehement abstreiten würde, so ist eine gewisse dialekt-mentale Verwandtschaft nicht zu leugnen....

(2) Der Systemanalytiker: 9/12, und das als Oberösi...Und falls Fragen kommen: Nein, ich haben den Test nicht zweimal gemacht ;-)

(3) Sue Nami: Hab auch 8 von 12 😂😂😂Lg

(4) M: 6/12 - allerdings habe ich 2mal geraten. Ich bin halt Flachlandtiroler nahe an der Nordsee.

Obwohl ich ein echter Vollblut-Steirer bin, sind uns Ihre vielen excellenten Beiträge wichtiger als steirisches Wortwissen, M! TB

(5) Leider nur 2 zu 10. Bin halt ein Preuße.

Obiges Kommentar gilt auch für Sie! TB


13:50 | spiegel: Elektroautos müssen künftig wie Benziner und Diesel klingen

Fußgänger bemerken Elektroautos oft spät - es kommt häufig zu Unfällen. Blindenverbände haben durchgesetzt, dass die lautlosen Zeiten bald vorbei sind.

Um das Weltklima um 0,00165 % zu verbessern begibt sich Deutschland in eine Abwärtsspirale, lässt Dieselautos in Hamburg kreuz und quer fahren, während Fracht- und Kreuzfahrtschiffe im selben Zeitraum nur wenige 100 Meter entfernt das Milliardenfache an Schadstoffe in die Luft pusten, und stellt auf ineffiziente und letzten Endes umweltschädlichere Elektroautos um. Diese müssen jetzt nachgerüstet werden, damit die Blinden sie hören können - eine Forderung, die ausnahmsweise einmal verständlich ist-. Und keiner wundert sich. Ich fürchte, wir alle haben den Verstand verloren! TB

14:28 | Leser-Kommentare 
(1) Der Systemanalytiker: Ist jetzt sicher nur ein Peanut im Vergleich zu den sonstigen Energieverbrauchern, aber wenn die Elektrokarren nach etwas klingen sollen, muss ein gutes Soundengineering durchgeführt werden. Und das kostet, dreimal dürfens raten, wiederum Energie aus den überdimensionierten Akkus. Ich fasse es nicht und am Besten für mich, ich lach mich tot wegen dieser Forderung.

(2) Die Leseratte: Darüber hat die Zeit schon vor 2 Jahren berichtet. Den Wunsch der Blinden kann ich verstehen, ich denke aber, die meisten Unfälle entstehen heutzutage dadurch, dass die Leute nicht mehr auf die Straße schauen, sondern auf ihre Handys. Diese neue Technik haben sie sofort übernommen, die leisen Autos noch nicht. Statt diese unnötig nachzurüsten sollte die Regierung lieber eines ihrer beliebten Umerziehungsprogramme starten und die "Menschen" darauf trainieren, sich einer neuen technischen Welt anzzupassen um zu überleben.
Ansonsten: Darwin-Award. Sorry, aber wer A sagt muss auch B sagen.
https://www.zeit.de/mobilitaet/2016-11/elektroautos-kuenstliche-geraeusche-sicherheit-strassenverkehrhttps://www.zeit.de/mobilitaet/2016-11/elektroautos-kuenstliche-geraeusche-sicherheit-strassenverkehr

(3) Monaco: natürlich soll es auch Ausnahmen geben....in Wien z.B. dürfen Elektrofahrzeuge auch nach ´Fiaker´ klingen.....

(4) Gut gucken kann ich schlecht. Aber schlecht hören kann ich gut. Deshalb möchte ich, daß Elektroautos auch wie Benziner und Diesel riechen. Wie immer geht man nicht auf benachteiligte Minderheiten wie mich ein.

Das werden die Klimaguten sicher auch noch hinkriegen. Und wetten, dass die in Österreich es auch schaffen werden, dass Elektroautos irgendwann wieder Abgase absondern müssen, damit man die Bürger ür die Übertretung des Feinstaub-100erters um Linz und Graz bestrafen kann. Spätestens dann wissen wir, dass das Ende naht! TB


08:16
 | RT:  Sweden will set up a crisis hotline for people who beat and abuse their partners

Das ultra-progressive Land Schweden geht einen neuen Schritt gegen häusliche Gewalt. Es richtet eine Krisen-Hotline für Gewalttäter ein, die ihren Lebensgefährten schlagen. Einige Gewalttäter sind sich ihrer Untaten bewußt aber und schämen sich. Mit dieser Hotline möchte man an sie rankommen und ihnen ein Signal senden. Bezüglich häuslicher Gewalt ist Schweden auf Platz 4 unrter 28 EU-Staaten. Außerdem hat die größte schwedische Gewerkschaft eine Hotline gegen "Mansplaining" eingeführt, also der männlich-dominanten Interpretation. Laut einer Umfrage gibt es das "nordische Paradox" wonach trotz liberaler Geschlechterpolitik rund die Hälfte aller Frauen sexuelle Gewalt erfuhren.

Das duzend-fröhliche Björn-IKEA Getue wird dem Land, das es schafft die BRD an Dekadenz und Verblödung zu toppen, nicht gerecht.
Weite No-Go-Zonen für die Bevölkerung und Polizei in Malmö, Göteburg und Stockholm, gratis Führerschein für Invasoren, illegale Ausländerprostitution bei Strafverfolgung der Freier, "Kirchen", die in ihren Räumlichkeiten Gebetsteppiche für Mulims ausrollen und nun eine Hotline für Täter.
Auch hier wird wohl kaum der "schreckliche Sven" anrufen, weil der längst dusselig-sanft getuned, weichgespült aus vier Jahrzehnten ABBA-Weltumarmung ist, sondern Salman und Samir.
Wie muß man sich die Hotline vorstellen? Natürlich eine Gratis-Nummer, da aufgrund der langatmigen Sprachauswahl - btte wählen Sie die 1 für Arabisch....24 für Urdu, 25 für Somali, gut zehn Minuten vergehen.
Dann das Problem, daß der klassische Gewalttäter seinen Ärger nicht mit der verständnisvollen schwedischen Blondine besprechen möchte und er daher zu einem Mann, selber "Migrant" verbunden werden muß, der ihn dann weiter zum städtischen Scharia-Beauftragten verbindet um zu erklären, daß physische Gewalt gegen die minderjährige Ehefrau in Schweden illegal ist, sich jedoch langsam durch Hausarrest, oder Zweit-, Drittfrau austherapieren läßt, indem sich die Gewalt wenigstens auf mehrere Personen verteilen ließe. Es sind die kleinen Fortschritte, welche die schwedische Gesellschaft so bunt und happy machen! TQM 

 

 

28.10.2018

16:25 | MMNews: Nach Freiburg: Grüner erntet Shitstorm wegen Demo-Aufruf gegen Rechts

Die Leseratte
So sind sie wirklich, die Grüninnen, die derzeit von den frustrierten SPD-Wählern favorisiert werden. Das ist nicht nur vom Regen in die Traufe, das ist vom Regen unter den Wasserfall! Nach der grausamen Gruppenvergewaltigung einer weiteren deutschen Frau durch mehr als ein Dutzend "Flüchtlinge" in Freiburg ruft einer grüner Ex-Stadtrat zur Demo gegen rechts! Die Reaktionen auf diese absurde Idee lassen zwar hoffen, aber die Wahlprognosen in Hessen sprechen das Gegenteil.

12:57 | heute: U6-Halteschlaufen jetzt im Regenbogen-Design

"Wer ein bisschen Glück hat, fährt ab dem 29. Oktober mit der buntesten U6-Garnitur Wiens durch die Stadt", so die Wiener Linien in einer Aussendung. "104 Halteschlaufen wurden in den Farben des Regenbogens angebracht."

„Gott soll einen hüten vor allem, was noch ein Glück ist“. Mit diesen Worten der Tante Jolesch sei den Nicht-Österreichern Torbergs Buch "Die Tante Jolesch" wärmstens ans Herz gelegt werden (die meisten Österr. habens gelesen). Zur Erklärung:
Schon auf den ersten Seiten wird sie vorgestellt, indem Torberg von ihrem Neffen Franz erzählt, der einen Bericht über einen zuvor erlebten Autounfall mit den Worten „Noch ein Glück, daß ich mit dem Wagen nicht auf die Gegenfahrbahn gerutscht bin, sondern ans Brückengeländer“ beendet hatte. Die Tante Jolesch kommentiert das, wie stets mit wenigen, aber umso prägnanteren Worten: „Gott soll einen hüten vor allem, was noch ein Glück ist“. Wikipedia

Dass auch die b.com-Redaktion eifrigst "Die Tante Jolesch studiert hat", beweist die bedingungslose Auslebung eines weiteren Merksatzes der Dame:
„Was ein Mann schöner is wie ein Aff, is ein Luxus.“ TB

27.10.2018

19:35 I Sputnik: Studenten in Südafrika schaffen Bio-Ziegel aus menschlichem Urin – FOTO

Man brauche daher für ihre Herstellung keine umweltverschmutzenden Öfen wie bei der Produktion traditioneller Ziegelsteine.
Da die Bakterien den Urin abbauen würden erhalte man im Ergebnis Kalziumkarbonat – die Hauptkomponente von Kalkstein.
„Etwa so wachsen Korallen im Meer“, zitiert die BBC Dyllon Randall, der das Experiment beaufsichtigte.
Jeder Ziegelstein benötige zwischen 25 und 30 Liter Urin, was etwa 100 WC-Besuchen entspreche.
Aus chemischer Sicht sei Urin flüssiges Gold, so Randall. Denn es mache vom Volumen gesehen weniger als ein Prozent des häuslichen Abwassers aus, enthalte aber 80 Prozent des Stickstoffs, 56 Prozent des Phosphors und 63 Prozent des Kaliums dieses Abwassers.

Das sind gute Nachrichten! Bei alleine rund 7 Mio Liter Bierkonsum während des Oktoberfestes reicht eine kollektive Urinspende für über 230.000 Ziegel. Sozusagen "grüne Häuslbauer"! Eine nachhaltige, vegane - da nicht tierische - Grundlage für den Bau der "Claudia Roth" Alt-68er-Anstalt auf La Gomera mitsamt CO2-neutraler Selbstabschiebung auf der Galeere, hanfverknotet aus totem Treibholz. TQM

20:17 | Gerhard Breunig zu TQM
Dieser Kommentar ist einfach herrlich. Lieber TQM, Sie haben mir gerade das Wochenende versüßt. Vielen Dank

 

16:38 I RT:  ‘Halloween draws children to Satan & suicide,’ must be banned in Russian schools – pro-Christian MP

Der umstrittene russische Duma-Abgeordnete Vitaly Milonov forderte die Unterrichtsministerin auf, "Halloween"-Verkleidungen und Feiern an Schulen zu verbieten. Dieser Feiertag hat keine Tradition in Russland und etablierte sich erst Jahrzehnte nach Ende der Sowjetunion. Er hat "heidnische, anti-christliche Wurzeln und basiert auf der Anbetung dunkler Mächte und Satans, sowie der düsteren Anbetung des keltischen Totenkults". Dieser führt Kinder in den Mystizismus und Selbstmord.

Bravo! Was für eine lausige Unsitte! Jedenfalls entspricht es wieder einmal der gottlosen, liberal-verblödeten "Westlichen Wertegemeinschaft" den ganzen Halloween-Horror-Mist zu forcieren, während man "Nikolo-Feiern" der gemischt-religiösen und atheistischen Schulgemeinschaft nicht zumuten kann, schon gar nicht den "Krampus", da die "Freu Dich Jesus liebt Dich" sozial-schizophrenen Kirchensektierer den armen Kindern den Teufel und die Hölle als selbstgewählte  Strafe Gottes nicht mehr aussetzen können. TQM

14:13 | faz: Trumps Angriff auf Transgender-Rechte

Offenbar plant die amerikanische Regierung, nur noch zwei Geschlechter anzuerkennen, und zwar basierend auf den Geschlechtsorganen bei der Geburt eines Menschen. Die Folgen könnten besonders im Bildungssystem weit reichen.

Dass die FAZ "plant die amerikanische Regierung, nur noch zwei Geschlechter" schreibt, zeigt ganz deutlich, wessen Geistes Kind das Blatt ist! TB

Kommentar des Einsenders
Während in Deutschland die gehypten Grünen vor der Nominierung eines Kanzlerkandidaten stehen, bereitet die Allianz hinter den Kulissen schon die Verschrottung des linken Gender-Gutmenschentums vor…


12:20 I SPON: Schweden fast ohne Bargeld Wenn das WC-Geld nur noch per App bezahlt wird

Warum sollten sie auch? Viele Busfahrer, Parkautomaten, öffentliche Toiletten und das Stockholmer ABBA-Museum nehmen seit Jahren kein cash an. Auch in immer mehr Geschäften, Restaurants, Tankstellen hängen Schilder: "Vi hanterar ej kontanter" - wir akzeptieren kein Bargeld. Hunderte Bankfilialen geben gar keine Scheine und Münzen mehr aus. Und in vielen Kirchen steht der "Kollektomat": eine Klingelbeutel-Maschine mit Kartenlesegerät. Der Wert der Schwedenkronen, die noch physisch im Umlauf sind, ist seit 2007 um mehr als die Hälfte gefallen. 
ABBA-Gründer Björn Ulvaeus ist der prominenteste Befürworter der "Cashless Society", seit sein Sohn ausgeraubt wurde. Ulvaeus, der einst "Money, Money, Money" textete, ist überzeugt: Kein Bargeld bedeutet weniger Verbrechen. Bankräuber etwa ist ein aussterbender Beruf in Schweden, seit viele Filialen kein Cash mehr haben. Wurden 2008 noch 110 Überfälle gemeldet, waren es 2016 nur noch 5. Es gibt nicht mehr viel zu holen. Zudem würde das Ende des Bargeldverkehrs auch Geldwäsche und Terrorfinanzierung erschweren.

Bargeldloser WC-Verkehr im Kampf gegen den "internationalen Terrorismus", der sich sonst in cash am Klo verschnanzt!
Schweden ist stets DER Vorreiter-Staat an Dummheit und  politisch-korrekten Irrsinn. Kein Bargeld bedeutet weniger Verbrechen, lautet die dümmlich-naive Formel eines Super-Reichen. Wie wäre es mit virtuellem, oder eintätowierten Schmuck? Tattoo, statt Tiffany!!! Die Männer-Kredikarte freut´s! Und wenn man den Handy Pin-Code, oder den Bankomat Pin-Code vergessen hat, wird man nach dem PIN-Kot gefragt, oder man kann nicht einmal sch... gehen, oder geht das kontaktlos - sofern man die Kreditkarte nicht verschissen hat? TQM

14:18 | Monaco mit einme Gedicht für Cashless Björn
mei, wär des schee,
da Björn auf Europa-Tournee
in Wien in am Beisl,
merkt er, muass auf´s Haisl
zu viel Gösser,
genöß er
ein schwarzer Mann,
am Klo-Eingang
erbittet 50 cent
Björn´s Puls nach oben rennt
er habe 20 Karten
z.b. Diners, also den ganz den Harten
Björn wird laut,
er sei gechipt unter der Haut
auch das Smartphone sei geladen,
da ´rinnt´ es schon, entlang der Waden
tausend Blicke treffen ihn,
in dem Beisl in Wien
gespenstische Stille, es ist Ruh´,
bei Björn´s persönlichem ´Waterloo´


08:40 | achgut: 10 Argumente, warum die derzeitige Asylpolitik nicht moralisch ist

Weil wir, wie Henryk Broder im Petitionsausschuss des Bundestages zur Gemeinsamen Erklärung 2018 feststellte, „Survival of the fittest“ spielen. So dient die aktuelle Asylpolitik nicht den Schwächsten dieser Welt, sondern lediglich unserem eigenen moralischen Befinden. Die Armen und Kranken, Alten, Frauen und Kinder in den ärmsten Ländern der Erde bleiben von dieser Migration ausgeschlossen. Diejenigen, die kurz vor dem Verhungern stehen, verhungern auch weiterhin in den Ländern Afrikas. Schlimmer noch: Wir entziehen diesen Gesellschaften jene, die kräftig genug sind und über die finanziellen Möglichkeiten verfügen, nach Europa zu kommen.

Völlig richtig! Diese Asylpolitik ist das Befördern der Stärksten in dem man sie nach Europa befördert und hat daher mit linken Ideen nichts zu tun! TB

08:44 | Die Leseratte
Anabel Schunke und 10 Argumente, warum die derzeitige Asylpolitik nicht moralisch ist: Die Invasion ist unmoralisch, weil sie nicht den Ärmsten hilft, sie behindert die Entwicklung in den Herkunftsstaaten. Sie schadet dabei den Ärmeren in unserem Land und ihren Kindern, sie bindet finanzielle Mittel, die besser eingesetzt werden könnten. Sie führt zu einem Clash der Kulturen mit negativen Auswirkungen für unsere Gesellschaft, sie zerstört auf Dauer unsere Demokratie und den Rechtsstaat, sie fördert (Vor-)urteile und vermindert die Akzeptanz gegenüber Fremden. Die schon länger hier weilenden Mihigrus sind sogar doppelt betroffen: Zum einen werden sie von den Deutschen heute genauso skeptisch angesehen wie die "Flüchtlinge", zum anderen werden sie zunehmend von ihrer eigenen Community unter Druck gesetzt, weil sie sich angepasst haben (soviel zum Integrationswillen der Neusiedler). Damit werden deren eigene Integrationsleistungen obsolet.


08:36
 | Leser-Schelte "zum 8. November" vom 23.10.

der grüne Kommentar passt nahtlos zur Dusseligkeit der Kultusgemeinde in Wien, denn der 8.November ist beileibe NICHT der Tag der "Reichskristallnacht". Da sollte sich die Kultusgemeinde mal etwas besser informieren - und Sie sollten denen nicht auch noch auf den Leim kriechen! FPÖ-Hähme mag ja hier und da angebracht sein, aber in diesem Falle haben Sie sich verrannt. Dieser "Gedenktag" fällt nämlich immer noch auf den 9. November, liebe Ösis, da müßt Ihr schon besser aufpassen im Geschichtsunterricht. Servus derweil!

08:50 I Werter Leser: Das wissen wir schon und die Kulktusgemeinde noch mehr. Es hat nicht die Kultusgemeinde den 8. mit dem 9. November verwechselt, sondern die FPÖ den 8. November, der von der Parlamentsdirektion als möglicher Tag ihrer Medaillen Selbstverleihung zugedacht war ausgelassen, wegen des Gedenkens an die Reichskristallnacht.
Nachdem der 9. November auf einen Freitag fällt, werden Gedenkveranstaltungen ehestens am Donnerstag Abend, den 8. November anfallen, da Politiker am Wochendende auch was besseres zu tun haben, als zu Gedenken. Wenn sie am 19. April den Geburtstag des Alfons Hietler begehen, wird man Ihnen vielleicht auch eine - zumindest schiefe Optik unterstellen?! 
Es geht aber um etwas anderes: Die FPÖ erkundigt sich bei der Kultusgemeinde, welcher Tag denn für eine Provokation genehm wäre, die man andererseits als "mediale Auszeichnung" verkauft. TQM

13:33 | Der "Schelter" von 08:36 nochmals
Lieber Herr Bachheimer, da schau ich jetzt allerdings etwas scheel aus dem Augenwinkel. "...Rosenkranz. An diesem Tag wird aber, „was wir nicht gewusst haben“..."
Und dann die Antwort von Torquemada darauf:
"...Und damit man sich als richtig extra ignorant outet, weiß man auch nicht was es mit dem 8. November auf sich hat, trotz permanenter Gedenkveranstaltungen...." Und DAS geht eben hämisch gegen die FPÖ, jedenfalls wenn ich das lese. Daß die Brüder und Schwestern unserer Schattenregierung (Vulgo: Kultusgemeinde) ihre Gedenktage feiern, wann eben es ihnen in den Wochenplaner passt, das allerdings war mir neu. Danke dafür! Und daß man sich daran dann auch noch zu orientieren hat, naja, lassen wir das....

23:38 I Werter "Schelter": Sie haben mich sehr mißverstanden! Ich finde es sehr peinlich, daß sich - Abg. Rosenkranz bei der Kultusgemeinde anbiedert - wie ich mittlerweile hier nachlesen konnte ist alles noch schlimmer! Rosenkranz erbat über den jüdischen FPÖ-Abgeordneten David Lazar - weil die Kultusgemeinde nicht mit Rosenkranz spricht (!) - eine "Liste schicksalshafter Tage"! Und da stellt sich die Frage: Wozu? Wenn die FPÖ eine Veranstaltung plant, die das Wesen, Inhalt und Potenzial hat die Kultusgemeinde zu vergrämen, dann fragt man sich wozu sie die potenziell Geschmähten fragt? Hat man keine provokanten Aktionen im Sinne braucht man nicht fragen. Hat man provokante Inhalte im Sinn und kümmert sich nicht um die Geschmähten braucht man auch nicht fragen - etc. Wozu also die Frage an "Godot"???
Die FPÖ-Aktion ist die Mischung aus Anbiederung, Unbedarftheit und Frechheit - egal ob am 7., 8., 9., 10. November und darüber hinaus. 

26.10.2018

19:35 | kreutzer: Die Dummheit

Vor einer gefühlten Ewigkeit, als für damalige Verhältnisse preiswerte Fotokopien von schlechter Qualität auf Zinkoxyd Papier erstellt wurden und ich als Organisator unter anderem auch für die Begutachtung und Auswahl alles dessen zuständig war, was an Technik im Bürobetrieb gebraucht wurde, blieb es nicht aus, dass ich bald so ziemlich jede Art von Störung an diesen Lumoprint-Maschinen binnen Minuten diagnostizieren und beheben konnte.

25.10.2018

07:12 | | CNN: Tim Cook: Being gay is God's greatest gift to me

Tim Cook, CEO von Apple outete sich vor 3 Jahren als schwul. Briefe von Kinder, die ihm schreiben, daß sie wegen ihrer sexuellen Orientierung gehänselt werden, bewogen ihn zu Öffentlichmachung. Ich mußte etwas für sie tun. Das Gefühl Teil einer Minderheit zu sein, verleiht mir Einfühlvermögen gegenüber anderer Minderheiten.

Jetzt ist also Schwul-Sein schon eine Gabe Gottes - wie absurd, kleinkariert und dumm! Das wird nicht nur den frommen Konzert-Pianisten wundern, der bislang Gott für seine virtuose Gabe dankte, sondern auch die Milliarden Heterors, die zwar Familien gründeten, leider aber nicht über so eine tolle "Gabe" verfügen.
Zwar wurden "religiöse Fundamentalisten" durch die warmen Lifestyle-Magazine gesteinigt als sie "Aids als Strafe Gottes" bezeichneten, 30 Jahre später ist Schwulsein eine "Gabe Gottes" mit der man Kinder "ermutigt". Dies zeigt wie dringlich der Kampf gegen die LGBT-Propaganda ist.
Cook erhebt seine arme Not zur Tugend, eine schale Nachahmung querschnittgelähmter Rollstuhlfahrer, die Gott dafür danken durch Unfall und Behinderung zu Gott gefunden zu haben. Nur danken Letztere Gott nicht für die "Gabe der Behinderung", sondern für die Zäsur, die ihnen die Augen öffnete. Diesen Trost kann sich Cook nicht erheischen - Kinder auf ihren Abwegen zu ermutigen ist wahrlich miserabel, er sollte besser um die Gnade Gottes flehen! TQM

 

24.10.2018

17:33 | unbestechlichen: Lewinsky-Affäre & Machtmissbrauch: #MeToo–Gründerin prangert Hillary Clinton an (+Video)

«Es ist tragisch und falsch». Die #MeToo-Gründerin Tarana Burke verurteilt die Linke Hillary Clinton wegen ihrer Behauptung, dass Bill Clintons Affäre mit Monica Lewinsky, ehemals Praktikantin im Weißen Haus, kein Machtmissbrauch gewesen sei.

17:34 | Die Leseratte
Oh wie schön, jetzt greifen sich die linken Feministinnen gegenseitig an. Zickenkrieg um die Schlagzeilen? Beide Visagen auf dem Foto haben mich veranlasst, das Video NICHT anzuklicken ;-)

16:11 | Daily Sabah: Canadian rapper dies after falling from plane during stunt for music video

Jon James, 33, kanadischer Rapper starb auf der Stelle, als er für ein Musikvideo in Vernon, British Columbia, auf den Flügel einer fliegenden Cessna stieg, jedoch trotz intensiven Trainings einen Schritt zuviel machte und von der Cessna abrutschte. Kurz konnte er sich noch  am Flügel festhalten, dann stürzte er in den Tod. Mit seiner Todesanzeige wird online für seine Bestattung gesammelt.

Spätestens jetzt wäre er aus allen Wolken gefallen, wenn er gehört hätte, daß er für den Darwin Award nominiert ist! Ein Küblböck aus der Höhe - keine Chance. TQM

 

23.10.2018

10:27 I orf.at: Wöginger zu FPÖ-Kritik: Müssen nicht immer einer Meinung sein

Rosenkranz hatte im Interview mit der „Tiroler Tageszeitung“ („TT“) Andeutungen gemacht, die in der Politik gemeinhin als Aufforderung verstanden werden können, Amon von der Funktion abzuziehen. Rosenkranz hatte das gestern in einer Aussendung dementiert und von einer „völlig unrichtigen Berichterstattung der APA“ gesprochen. Wöginger betonte nun, Rosenkranz habe das klargestellt. 
Rosenkranz ging im Interview auch auf die nach Kritik vorerst abgesagte Verleihung des Medienpreises des FPÖ-nahen Franz-Dinghofer-Instituts an die rechte Wochenzeitung „Zur Zeit“, ein. Diese sollte in den Räumen des Parlaments stattfinden, wurde aber doch abgesagt.
Gefragt, ob es bereits einen Ersatztermin gebe, betonte Rosenkranz, man habe bei der Israelitischen Kultusgemeinde nachgefragt, welche Tage „für die jüdische Gemeinschaft in Österreich besonders schicksalhaft und von großer Bedeutung sind“. Er wolle nämlich nicht provozieren.
Der Termin am 8. November sei von der Parlamentsdirektion zugewiesen worden, so Rosenkranz. An diesem Tag wird aber, „was wir nicht gewusst haben“, an das Novemberpogrom der Nationalsozialisten 1938 gegen die jüdische Bevölkerung und die Zerstörung von Synagogen erinnert.

Wieder verwöhnt uns die FPÖ mit "Lach- und HUMP-Geschichten"! Walter Rosenkranz, sozusagen Klubobmann und Rechtsanwalt, wurde fürchterlich mißverstanden!!! Es waren nur die Landeshauptleute im Westen gemeint, also offenbar die bösen "Schwarzen Schafe", keinesfalls aber der ur-super Kanzler in Türkis. Und überhaupt! Türkise Kanzler beste Mann, Türkische Präsident schlechte Mann! So einfach ist das, liebe APA!
Und dann wird es noch lustiger! Die FPÖ veranstaltet also einen Preis, der offenbar aus ihrer Sicht die israelitische Kultusgemeinde provozieren kann, fragt dort aber dann gleich nach, welcher Tag ihnen denn recht wäre? Warum verleiht man dann überhaupt diesen Preis? Und damit man sich als richtig extra ignorant outet, weiß man auch nicht was es mit dem 8. November auf sich hat, trotz permanenter Gedenkveranstaltungen.
Vielleicht plant man besser den nächsten Parteitag für den 8. Mai - als Tag der geistigen Kapitulation, oder sowas, halt irgendwie, ist halt schon lange her und so, nix für ungut, Herr Muzicant, oder wie "da Neiche" heißt! TQM

 

10:05 | Bild.de: KÜBLBÖCK NOCH IMMER THEMA AUF DER „AIDALUNA“ Gäste suchen an seiner Tür nach Spuren

Sofort fällt auf: Küblböcks Kabine (5235) wird wieder vergeben. Viele Gäste bleiben an der Tür stehen, suchen nach Spuren. Absolut pietätlos: Als Touristen beim Selfie-Knipsen zu dicht an die Reling herangingen, raunte ein Gast: „Vorsicht! Nicht, dass Sie hier den Küblböck machen!“
Andere Gäste wurden beim Blick aufs Meer emotional: „Der arme Kerl. Jetzt hat er wenigstens seinen Frieden."

Sollte die Schiffsreederei ein Museum einrichten, oder eine "Darkroom-Kabine"??? "Den Küblböck machen" klingt phonetisch schon sehr nach "Salto Mortale". TQM

22.10.2018

19:49 | ET: Kehrtwende in Dessau: Bauhaus entschuldigt sich bei „Feine Sahne Fischfilet“ – Auftritt findet statt

Nachdem das Bauhaus Dessau ein Konzert der linken Punkband "Feine Sahne Fischfilet" abgesagt hatte, hagelt es heftige Kritik aus anderen Bauhaus-Städten. Nun hat Dessau dem Druck nachgegeben und wird die Band auftreten lassen.

Die Leseratte
Kann man nur lesen unter dem Motto "heute schon gekotzt?" Warum zeigt die niemand an wegen Volksverhetzung o.ä.? Heute wirst du verurteilt für ein Like auf einen Artikel, unter den jemand in den Kommentaren irgendwas geschrieben hat, was Frau Kahane nicht gefällt, das du aber nicht mal gelesen hast. Aber wenn diese Freaks ihre Gewaltaufrufe ins Mikro plärren, ist das Kunst?


08:48
 | fassadenkratzer: Hintergründe der Erziehung zu „Toleranz und Akzeptanz sexueller Vielfalt“

„Toleranz und Akzeptanz sexueller Vielfalt“ – das klingt freundlich: Toleranz, Akzeptanz. Wenn man das (genauer) anschaut, so bedeutet „Toleranz“ eigentlich Duldsamkeit, d.h. Geltenlassen fremder Überzeugungen und Handlungsweisen. Aber es bedeutet eben nicht, dass ich meine Überzeugung abgeben muss. D.h. der Tolerante behält seine Überzeugung, er lässt aber andere Überzeugungen stehen. „Akzeptanz“ heißt (von lat. accipere) gutheißen, steht für positiven Zuspruch und drückt zustimmendes Werturteil aus. Wer akzeptiert, übernimmt die akzeptierte Überzeugung und gibt die eigene auf.

Schön wärs! TB

Das Toleranz-Gejammere ist eigentlich etwas, was es nicht geben kann: eine Einbahn- und Sackstrasse zugleich. Toleranz wird im Europa des Jahres 2018 immer nur in "eine Richtung" gefordert und endet gerade deshalb unweigerlich an einer Mauer! No way out! TB

09:59 | Bambusrohr
Toleranz bedeutet wörtlich übersetzt ‚Scheissegalgefühl‘. Toleranz ist nämlich kein bisschen nachhaltig, geschweige den verantwortlich, sondern meint schlicht „Mach was du willst, belästige mich nur nicht und nach mir die Sintflut“. So kann man Toleranz auch getrost mir Totentanz übersetzen.

13:01 | Deutonia zum Toleranz-Begriff
Toleranz ist die Begrifflichkeit führ den Bereich zwischen zwei unterschiedlichen Standpunkten. Dieser ist nicht festgeschrieben und somit aushandelbar. Die zwei Strandpunkte markieren jeweils die Auszengrenzen. Manche gewähren einen breiteren Bereich, andere sehen diesen ängstirniger. Wer sich jedoch standpunktmäszig auszerhalb dieses Bereiches befindet, ist in-(un-)tolerant, da er den Toleranzbereich nicht gewährt oder betritt. Religiöse Menschen z. B., welche aus ideologischer Weltbetrachtungsweise die Erkenntnisze und Beweise der exakten Naturwiszenschafften ablehnen, stehen im Untoleranzbereich, also sind nicht tolerant. Sich im Toleranzbereich zu bewegen, ist somit eine fernünftige Diskuszionsgrundforaussetzung.

16:51 | Bambusrohr legt nach
Man kann es auch so formulieren, dass Toleranz nichts anderes ist als die Unfähigkeit, sich fest zu legen, die Unfähigkeit, Dinge außer seiner selbst wahr zu nehmen, sich ein Urteil zu bilden und dieses als Meinung (Standpunkt) nach außen hin zu vertreten. Genau an dieser inneren Einstellung und Bezugnahme, eng mit der Courage verbunden, mangelt es heutzutage. Stattdessen hat die Bequemlichkeit (Toleranz) Einzug in die Gesellschaft gehalten.

18:26 | Deutonia übersetzt
Wenn Toleranz die Unfähigkeit ist, sich festzulegen, dann wäre das positionelles Festlegen und Ferharren demnach eine gute Fähigkeit in einer Diskuszion. Nun, dies praktizieren Ideologen mit Bravur und ist auch der Grund, warum es unsinnig ist, sich mit diesen festgelegten Starrsinnigen überhaupt auseinander zu setzen. Genau diese Starrsinnigkeit ferhindert ja jegliche Bewegung innerhalb des nicht betretenen Toleranzbereiches zwischen den Meinungspositionen. Wem wundert es da noch, wenn ich mich mit Ideologen nicht mehr auseinandersetzen möchte. Meine kostbare Lebenszeit läszt sich letztendlich auch fernünftiger ferschwenden. Beispiel aus der Konstruktion: Wenn im Werkzeugbau eine Maszangabe im 1,000stel Bereich ohne Toleranz (-+0,001) angegeben würde, würde ein heftiger Streit zwischen Konstrukteur und Produzent (Dreher) entbrennen. Bleiben beide bei ihrem festgelegten Standpunkt (a la Bambusrohr), kommen diese nie überein! Demzufolge bedarf es der auszerordentlichen Fähigkeit, seinen Standpunkt durch gute Argumente auch zu ferlaszen! Nur so ist ein Übereinkommen möglich. Wohl wiszend, der Konstrukteur (oder Rechenaufgabenersteller) beharrt auf der Maszangabe (0,641 mm ohne Toleranzbereich), braucht der Dreher mit seiner Arbeit nicht zu beginnen und kann nach Hause gehen.

21.10.2018

18:57 | deichmohle: Die Geburtstagsparty auf einem bald ausbrechenden Vulkan

Die Anzahl Paare aus oriëntalischem, afrikanischem oder südlich-fernkontinentlichem Mann mit hellhaarigen offenkundig hiesigen Mädchen ist auch hier erschreckend, rückt Richtung Mehrheit vor, wenngleich die Katastrophe der Flirtparty in Neu-Afrika am Görlitzer Park letzten Dienstag wohl kurzfristig kaum erreichbar sein dürfte. Dabei bedeutet jedes einzelne Merkelpaar – genauer: jeder überzählige männliche Migrant, der sich hier eine Frau angelt –, daß aus Gründen numerischer Logik oder der Tatsachen von Realität und Natur einem weiteren Mann Lebensglück und Fortpflanzung kaputtgemacht werden; wer die Logik der Zahlen nicht versteht, ist zu dumm für Teilnahme an Debatten und Entscheidungen.

Wenn Sie sich einmal einen Sonntag so richtig versauen wollen, ohne Tatort schauen zu müssen - dann sind Sie mit diesem Aufsatz richtig bedient. Dem Verfasser rate ich, eine Woche in der Steiermark zu feiern. Nicht alles perfekt, lindert aber den Schmerz!
Disclaimer: b.com geht es bei der Veröffentlichung dieses Beitrages nicht um Einzel(Paar)-Schicksale sondern um das gesteuerte und per Zwangsgeld finanzierte Ganze! TB

18:08 | katholisches: Ungarn macht Gender Studies den Garaus

Eine gute Nachricht: Ungarn hat die Gender Studies aus den staatlichen Universitäten verbannt. Wer selbst zahlt, kann machen, was er will. Eine Anerkennung von akademischen Grade, die in Gender-Ideologie verliehen werden, wird es aber nicht mehr geben. Entsprechende Diplome sind daher wertlos. Die Wirklichkeitsverweigerung wird nicht länger mit Steuergeld finanziert.

16:25 I oe24: Schlager-Star outet sich live im TV

Riesen-Überraschung gestern Abend beim "Schlagerboom" auf ARD: Christoff De Bolle (42), Bandmitglied von Silbereisens Schlagerkombo "Klubbb3", hat sich live im TV - vor einem Millionenpublikum - geoutet. Doch der Dramatik und Emotionen nicht genug: Der gebürtige Belgier De Bolle machte daraufhin seinem Partner Ritchie auch gleich einen Heiratsantrag. 

Die LGBT-Propaganda Walze ist bereits im spießig-miefigen Schlagermilieu angekommen.
Wo einst die holländische Stimme des Rudi Carell im deutschen Hauptabendprogramm zarte Hetero-Anzüglichkeiten verbreitete, kreischt und johlt der untere Rand der Pisa-Studie zum Warmen-Glück, welches demonstrativ TV inszeniert wird um "Schwulen Mut" zu machen. Das ist der geballte Bildungsauftrag der öffentlich-rechtlichen ARD. Und dafür noch TV-Zwangsgebühr! TQM

16:02 I Daily Mail:  Indian man, 72, is killed by a group of 'rogue' monkeys who threw bricks at him from a tree

Der 72-jährige Dharampal Singh sammelte im indischen Budnesstaat Uttar Pradesh Holz im Wald, als er von einer Gruppe Affen, die aus großer Höhe auf Bäumen sitzend rund 20 Ziegelsteine auf ihn warfen, verwundet wurde und verstarb.
Die Familie erstatte bei der Polizei Anzeige gegen die Affen, die Polizei meinte jedoch, daß man gegen die Affen, die das Leben der Bevölkerung zur Hölle machen nichts tun könne.

Ein wirkliches Pech mit der Wiedergeburt bei den Hindus - wer weiß, wessen Wiedergeburt man im Affenpelz antrifft? Der ehemalige Steinewerfer Joschka Fischer scheidet vorerst aus - er lebt und tingelt mit Cohn-Bendit und anderen gealterten 68er Figuren von einem Globalisten-Treff zum nächsten und trifft höchstens auf Jean Ziegler um über Brexit, Trump, etc zu lamentieren. TQM

15:00 I Bild.de: DEUTSCHER KANADA-AUSWANDERER Ehefrau getötet und einbetoniert

Es ist der 10. Juli 2014, als Stephan Dietrich seinen Telefonanbieter anruft. Der Deutsche beschwert sich im Kundenservice über die „hohe Rechnung“. Im Hintergrund ist die ängstliche Stimme seiner Frau Seble zu hören. Dietrich schnauzt sie an. Sie weint. Es ist ihr letztes Lebenszeichen.
Die Aufzeichnung des Gesprächs zwischen dem deutschen Kanada-Auswanderer und dem Mitarbeiter des Telefonanbieters Bell ist ein wichtiges Beweismittel in einem derzeit laufenden Mordprozess. Am Donnerstag gestand Stephan Dietrich vor einem Gericht in der kanadischen Stadt Guelph (Bundesstaat Ontario), seine Ehefrau nach dem Telefonat mit einer Schaufel erschlagen zu haben. Anschließend betonierte er die Leiche im Garten des Hauses in einem Loch ein. Die Tat, so Dietrich, sei im Affekt geschehen.

Ausländerkriminalität einmal von deutscher Seite und noch dazu mit schwarzem Opfer. Die Frau als Fundament, oder Eckpfeiler der Ehe im eigenen Garten einzubetonieren ist äußerst töricht. Spätestens wenn nach den Spürhunden auch noch der Presslufthammer auffährt muß man von einer brüchigen Ehe sprechen! TQM

08:39 | Charles Krüger: Der heftigste Fail der Gender-„Wissenschaften“ aller Zeiten!

Über die Drei Autoren von Fake-Wissenschaftsartikeln, die Gender-Magazine/Institute ordentlich veräppelt haben. Z Bsp. haben sie einen Artikel über Hunde und die Größe der Genitalien verfaßt und daraus Rückschlüsse auf deren Vergewaltigungs- und Homosexualitätspotential verfasst und empfohlen, Männer wie Hunde zu trainieren um künftig Vergewaltigungen einzuschränken. Haben dafür sogar Preise erhalten! TB

Dazu einer meiner absoluten Lieblingssongs von den Prinzen, der Ihnen den Sonntag sonniger machen wird! Hören Sie genau auf den Text aber auch wie die Prinzen hier eine Bach-Kantate stimmlich fast perfekt interpretieren! Bin begeistert! TB

20.10.2018

17:45 I Bild.de: Marilyn Manson verkauft Dildo mit seinem Gesicht

Schockrocker Marilyn Manson liebt Gegensätze – sein Name setzt sich aus dem Vornamen der Schauspiel-Ikone Marilyn Monroe und dem Nachnamen des Massenmörders Charles Manson zusammen. Mit dem selbsternannten „God of Fuck“ kann jetzt wirklich jeder seinen Spaß haben – der Schockrocker verlinkte sogar Sängerin Taylor Swift (28) in seinem Instagram-Post mit dem Hashtag #dickortreat. Swift zeigte sich bisher noch nicht interessiert. Schlappe 125 US-Dollar muss Mann oder Frau für den Gothic-Dildo plus zugehöriger Tasche hinblättern, nicht gerade ein Schnäppchen für 20 cm Länge sowie 3,8 cm Durchmesser. 

Satanimus in Reinlultur. Am besten die gesamte Produktion zu einem Scheiterhaufen auftürmen und den Namensgeber aufs "Podium" bitten! TQM

12:20 I The Spectator: Are you a politically correct pervert?

Man kann ethisch oder verkommen sein, nicht aber beides. So kann ein progressiv Denkender, der auf Rassismus, Feminismus, Gender und sexuelle Ausbeutung Rücksicht nimmt, kein wilder Kerl sein. Was bleibt einem? Golf spielen, stricken, Briefmarken sammeln? 
Aber es gibt etwas Neues - den politisch korrekten, dekadenten Sex! Die britische Sex-Industrie hat reagiert und "leidensfreie" SM-Spielzeuge auf den Markt gebracht! Vegane Sex-Peitschen, lederfreie Fessel und Halsbänder. 
Es gibt feministische, frauenfreundliche Sexshops, während die Anzahl an Rotlicht-Stripclubs in GB um 20% sank. Es gibt auch den feministischen Porn Award, den 2012 der Film "Mommy is coming" gewann. Dazu gibt es Webseiten wie OMGYes, wo Frauen "ehrlich über ihre Vagina sprechen können". Weiters gibt es eine "pro Orgasmus Bewegung". Das ganze gipfelt in einer Webseite, die Fairtrade Kokain anbietet. Sie nennen sich libertäre Dealer, kaufen nicht bei Drogenkartellen, oder der Polizei (!) ein und helfen den Bauern in Peru und Bolivien und den Chemie Studenten in Brasilien, Paraguay und Argentinien. Was für eine heuchlerische Moral. Seien sie pervers, vergnügen sie sich, aber verstecken sie ihre Laster nicht unter der Verkleidung als ethischer Bedenkenträger - das ist zu abstoßend um Worte dafür zu finden.

Eine beissende Kritik an dem #Me Too Hexen-Sabbath. Völlige "Befreiung" gepaart mit Sprachpolizei und hysterischer Furien, die rund um Kavanaugh den Senat stürmten, Männer und teilweise Frauen stalken und ihre Jahrzehnte alten "Belästigungsphantasien" aufarbeiten.Vor ein paar Jahren waren es noch Frauen, die über Sex mit Aliens berichteten, heute sind es prominente Erdbewohner. Diesselben sind oft militante "Tierschützer", Hillary-Follower und peitschen einander gegebenenfalls nur vegan aus. Ein Bungee Sprung am Algengarn würde das Problem am besten aus der Welt schaffen! TQM

13:30 | M zu TQM
Werter TQM, sehen Sie bitte nicht so schwarz. Die meisten "hysterischen Furien" sind frustriert und demprimiert, weil sie so attraktiv sind, dass der Mann ihrer Träume sie nicht einmal mit der Zange anfassen würde. Als Student wollte ich mich im Erstsemester bei dem RCDS informieren, betrat aber versehentlich das gegenüberliegende Büro des autonomen Lesbenreferates. Ab diesem Zeitpunkt wusste ich, was "hysterisch" und "Furie" wirklich bedeutet. Hässlich wie die Nacht und aggressiv wie eine Bache, die ihre Frischlinge verteidigt. Stolz trage ich nach beinahe 35 Jahren noch immer meine Narben, denn ich habe überlebt. So gesehen, leben wir heute doch in einem Paradies. Btw - Unterliegt die Sache mit dem Algengarn dem Copyright, oder darf ich das klauen? Erheiterte Grüße, M.

17:06 I Werter "M"  "klauen" Sie es und teilen Sie bitte mit uns den Erfolg mit, falls Sie ökosexuelle TestpersonInnen finden! TQM

08:35 | Bild.de: „Meine Lippen sind zu dick zum Blasen“

Scarlett Harrison (20), Instagram-Model und britisches Reality-TV-Sternchen, versuchte es mit einer ganz miserablen Ausrede, als sie letztens alkoholisiert in eine Verkehrskontrolle geriet: Mit den Worten „Entschuldigung, aber meine Lippen sind zu dick zum Blasen“ verweigerte sie auf einer Polizeiwache den Atemtest. Half auch nichts: Zusätzlich zum Lappen-Entzug muss Harrison umgerechnet 180 Euro Strafe zahlen und die Prozesskosten tragen.

Auch noch "Lappen-Entzug"? Was bleibt der armen Frau noch? Der aufgeklärte Medien-Konsument entdeckt jedoch hinter ihrer Ausrede von wegen "dicker Lippe" auch eine verdeckt rassistische Botschaft. Stereotype Männerträume von wegen vermeintlicher Vorzüge von "Negerlippen" gehen flöten, reichen sie doch offenbar nicht einmal zur Aufnahme eines Alkomat-Mundstücks von der Dimension eines Zigarettenfilters. TQM

19.10.2018

17:03 | pp: Was wird nach Merkel von Deutschland übrig bleiben?

„Wir leben im besten Deutschland, das es je gab“: Diese Floskel ist inzwischen in der politisch-medialen Sphäre eine Art Parole geworden, mit der man die Zugehörigkeit zu moralisch gehobeneren Kreisen und zugleich Distanz zu denjenigen signalisiert, die wegen einiger lächerlicher Morde, Staatsschulden, Bildungsdefizite und demografischer Erschöpfungssymptome daran zweifeln, dass es sich so verhält.

18.10.2018

17:03 | stylebook: Immer mehr Männer und Frauen setzen auf „Anal Bleaching“

Dem Partner besser gefallen, sich selbst ästhetischer und attraktiver fühlen – mehr und mehr Menschen lassen sich dafür den Anus bleachen. Aber ist das Beauty-Treatment tatsächlich eine gute Idee oder völlig überflüssig, wenn gar gefährlich? STYLEBOOK hat Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Ich habe auch einmal analgebleached - 30 Jahre lang - aber es war nichts für mich! TB

M
Verschönerungswünsche im Intimbereich sind längst kein Tabu-Thema mehr. Neben Schamlippenverkleinerungen und Botox-Behandlungen am Hoden ist nun aber eine Stelle in den Fokus gerückt, die immer noch meist hinter vorgehaltener Hand genannt wird: der After. Ist das nicht fürn Arxxx? Und ich schwöre, es war bei AOL zu sehen, also keine gezielte Suche. Ich schwöre!!! Botox-Behandlungen am Hoden??? Jetzt ist alles egal, wir sind am Ende. Prost...

18:33 | Monaco
Oa....., bleibt Oar......  .....auch der Hang zur 3-Titte, wie kürzlich offeriert, ändert nichts.....
meine Empfehlung wäre einen Neurochirurgen zu konsultieren, mit dem Begehr sich eine Zweite Gehirnzelle einpflanzen zu lassen.....


07:11
 | oe24: Hunde-Drama bei Strache

„Und dann ist da plötzlich diese unfassbar schmerzhafte Stille“, schreibt FPÖ-­Vizekanzler Heinz-Christian Strache am Mittwoch auf Facebook. Er und Ehefrau Philippa mussten sich von ihrer geliebten Hündin „Odi“ verabschieden. „Sie hinterlässt eine unfassbar große Lücke. Mit Worten können wir nicht beschreiben, wie viel Odi uns gegeben hat“, so Strache. „Wir haben in den letzten Tagen so gehofft und gebangt, aber Odi schafft es nun nicht mehr, ihren kleinen Bruder kennenzulernen.“ Gemeint ist freilich das erste gemeinsame Kind, das das Ehepaar Strache um Neujahr erwartet.

Innenminister Kickl ist schon ein "armer Hund"! Da gründet er eine Asyagentur um endlich den linken "Flüchtlingshelfern" von Caritas&Co. den Posten als Schleusenwärter zu entziehen und dann so ein Drama an der Staatsspitze!!!
Strache erinnert immer mehr an Paris Hilton, die ausgiebig öffentlich um Hund "Tinkerbell" trauerte. Auf diesem Niveau sind wir also angekommen, aber es geht noch obskurer. 
Während unsere Gesellschaft aus Würde- und Gottlosigkeit unter der Entmenschlichung des Menschen leidet, findet die Vermenschlichung des Tieres statt. Und so erfahren wir, daß das kommende Strache-Kind über das wir lesen mußten, jetzt seinen "älteren Bruder" verlor. Was für ein schaurig-verquertes Menschen- und Familienbild. Nach der "kann man leider nix machen Ehe für Alle" gibts jetzt Hundedrama. Was wurde eigentlich aus "Bruder Baum"??? TQM

17.10.2018

19:20 | RT: Pornhub investiert 25.000 US-Dollar in Forschung zum Einfluss des Pornos auf menschliche Gesundheit

Als größter Akteur im Geschäft hat das kanadische Porno-Portal Pornhub einem Wissenschaftler-Team der US-amerikanischen University of Kansas ein Forschungsstipendium in Höhe von 25.000 US-Dollar verliehen, um die Auswirkungen der Erwachsenenfilme auf den Menschen zu untersuchen. Der Psychologie-Professor Dr. Omri Gillath soll zusammen mit seinen Kollegen herausfinden, welche Prozesse der Konsum von Pornografie im menschlichen Körper und im Gehirn genau triggert und welche Folgen das haben kann.

Pornos und ein besseres Sexleben sollten sich ja von Vornherein ausschließen, aber man darf gespannt sein, ob die Studie dank Pornhubförderung zu einem anderen Ergebnis kommt. IV 

14:34 | ET: Demonstration in Köln: Antifa-Demonstranten skandieren „We welcome Refugees“ – Araber unterstützen Antifa-Gegner

Nach dem versuchten Anschlag am Kölner Bahnhof fanden sich am Dienstag Antifa-Demonstranten und Gegendemonstranten am Bahnhof ein. Die Polizei trennte beide Gruppen vorsorglich.

Kann ich mir gut vorstellen. Die schon länger hier lebenden Araber wissen besser als die Guten, was da jetzt so nachgekommen ist! TB

15:23 | Die Leseratte
Das macht fassungslos! Da begeht ein Syrer einen Anschlag auf Deutsche, bekennt sich dabei zum IS - und die Antifa demonstriert für ihn! Überwiegend Frauen - wie peinlich. Ich hatte mich schon bei Chemnitz gefragt, wofür die Antifa dort eigentlich demonstriert - für die Mörder? Köln gibt die Antwort: Ja, die Antifa demonstriert FÜR Mörder, FÜR islamischen Terror und gegen normale deutsche Steuerzahler. Oder wie soll man diese Aktion sonst verstehen, direkt nach einem bewaffneten Angriff?
Auch verlogen: ET schreibt von einem "versuchten" Anschlag! Habe ich da etwas nicht mitbekommen? Er hat mindestens einen Molotow-Cocktail zwischen die Gäste eines Restaurants geworfen und es sind Menschen dabei zu Schaden gekommen. Das ist ein "Versuch"? Gilt ein Anschlag erst als ausgeführt, wenn es Tote gegeben hat?


13:07 I BBC: Chinese woman kills herself and children after husband 'fakes death'

Ein 34-jähriger Chinese versenkte sein Auto in einem See um seinen eigenen Tod vorzutäsuchen und seiner 31-jährigen Frau und deren beiden Kindern 145.000 USD Lebensversicherung zu hinterlassen. Als seine Frau von seinem vermeintlichen Tod hörte sprang sie mit beiden Kindern in einen Teich und nahm sich das Leben. Sie hinterließ die Botschaft, daß sie für immer mit der gesamten Familie vereint sein möchte. Als dies der untergetauchte - aber keinesfalls ertrunkene Mann erfuhr, stellte er sich 2 Tage später der Polizei. Er habe mit dem Versicherungsbetrug die Behandlung seiner unter Epilepsie leidenden Tochter finanzieren wollen.

Zwar ein recht ehrenwertes Motiv, aber ausgesprochen dumm. Bei der italienischen Mafia prüft daher die Verwandtschaft in der Aufbahrungshalle per Nadelstich ob der zur Schau gestellte Korpus tatsächlich leblos ist. TQM

11:45 | infosperber: Viel sexuelle Gewalt in Europas Parlamenten

In den Parlamenten der 47 Mitgliedstaaten des Europarates sind sexuelle Belästigung, Missbrauch und Gewalt gegen weibliche Abgeordnete und Mitarbeiterinnen offenbar weit verbreitet. Und in den meisten dieser Parlamente haben die betroffenen Frauen nur mangelhafte Möglichkeiten, sich ohne Risiko auf Repressalien vertraulich zu beschweren. Ebenso unzureichend sind die Mechanismen für Ermittlungen und für Sanktionen gegen die männlichen Täter.

Vorschlag an die Damen: heutzutage kann man ja anscheinend jedes Problem mit Gesetzen, Verordnungen und Quoten lösen: warum nicht eine Quote für Belästigungen - und schon wärs fair! TB

16.10.2018

17:30 I RT mit Fotos: Swastika flag, KKK outfit & ‘baby Adolf’: Couple accused of National Action membership (PHOTOS)

Der Brite Adam Thomas und seine Frau Claudia Patatas stehen in Birmingham vor Gericht, weil sie der verbotenen, Neonazi Gruppe "National Action" angehören. Sie posierten im Ku-Klux-Klan Dress  mit Hakenkreuzflagge und ihrem Baby namens Adolf. Die Gruppe gilt als extrem gewalttätig.

Wirklich schräg, was Briten so treiben. Hierzulande fiele das KKK-Gewand sowieso unter das Burka-Verbot. Wahrscheinlich erschreckt sich das afghanische Baby Abdul genauso über den verschleierten Elternteil, wie britsh Adolph jr. über die Augenlöcher der Kapuze? TQM


15:44 | geolitico: Der unheilbare Riss im linken Lager

Die deutliche Kritik aus den Reihen der linken Sammlungsbewegung „Aufstehen“ an der Migrationspolitik der aktuellen Regierung sowie an der mehrheitlich auf linker Seite verbreiteten No-Border-Ideologie verdeutlicht die Erschütterung im bisherigen Gefüge der deutschen Parteienlandschaft. Es ist die berechtigte Angst um die Aufrechterhaltung eines solidarischen Sozialstaats, der nun auch immer offener zu einem Riss im linken Spektrum führt.

13:18 | pf: Für dritte Brust: Micaela Schäfer hat Chirurgen gefunden!

Jetzt macht Micaela Schäfer (34) Nägel mit Köpfen! Vor wenigen Wochen verkündete die TV-Nacktschnecke stolz: Sie will sich eine dritte Brust operieren lassen. Was zunächst wie ein PR-Gag schien, wird möglicherweise bald bitterer Ernst. Die 34-Jährige setzt augenblicklich alle Hebel in den Gang, um sich ihren Traum von den Triple-Boobs zu verwirklichen. Auch einen Arzt hat Mica bereits kontaktiert. "Ich habe meinen Chirurgen angefragt, der auch meinen Bauch gemacht hat. Das ist ein Brasilianer und den halte ich für verrückt genug, dass er so etwas in Erwägung zieht",

M
Ich lese sowas normalerweise nicht, ich schwöre!
Manche träumen vom zweiten ergaunertem Doktortitel, andere von einer dritten Hupe, obwohl diese sicherlich ähnlich erotisch wirkt, wie ein dicker Kropf unter dem Doppelkinn. Wen quält das Mitleid?

M, Sie lesen sowas nicht? Ich trage normalerweise auch keine Frauenklieder außer montags donnerstags und sonntags, wenns regnet, ich schwöre! TB

18:42 | Leser-Kommentar zur 3. Hupe
die guteste ist wohl fan von "total recall" (resp. der mutantin).…
https://www.schnittberichte.com/news/pics/totalrecallxxx.jpg


08:58
 | kath-net: „Spiegel“: Zuspruch für Lebensschützer wächst in Deutschland

Die Anzahl der Ärzte, die in Deutschland Abtreibungen durchführen, ist rückläufig. Als einen der Gründe nennt das Wochenmagazin „Spiegel“ eine wachsende Zustimmung in der deutschen Gesellschaft für das Anliegen von Lebensschützern.

Das wird die Apologeten der "überall und hinten offnenen Gesellschaft" aber gar nicht freun! TB

15.10.2018

19:52 | heise: Die "Verwolfung" Deutschlands

Langsames Erwachen? Deutsche Politik und die türkisch-nationalistischen Netzwerke Erdogans
Durch Berlins Straßen fahren mehrere Fahrzeuge in der Aufmachung der berüchtigten türkischen Spezialeinheiten "Özel Harekat". In Hamburg posiert eine Bodygard -Truppe auf dem Rollfeld bei der Präsidentenmaschine Erdogans zum G 20 Gipfel. In Köln wird bei Erdogans Eröffnung der Ditib-Moschee der Wolfsgruß gezeigt.
Langsam erwachen die deutschen Medien aus ihrem Dornröschenschlaf und richten ihre Aufmerksamkeit auf die türkischen nationalistischen Netzwerke in Deutschland. Lange wurde auch von den Sicherheitsbehörden weggeschaut, wenn es um die Grauen Wölfe und deren in der Türkei mit Erdogans AK-Parti regierende rechtsextreme MHP ging.
In Deutschland hat sich ein gefährliches Netzwerk von türkischen Faschisten, Islamisten und nationalistischen Erdogan-Anhängern herausgebildet, die den deutschen Rechtsextremen in nichts nachstehen.

Abgesehen von der Antifa-Attitüde ein interessanter Artikel. Deutschland hatt sich ein türkisches Extremismusproblem importiert - nur durch Massenrückführungen kann es dieses wieder loswerden! IV 

16:03 | unbestechlichen: Der neueste Trend aus der LGTB-Szene: Drag Kids – kleine Jungen als aufgedonnerte Drag-Queens

Kinder verkleiden sich gerne. Sie haben manchmal eine extra Kiste mit Kostümen und Zubehör. Jungs sind gerne Polizist, (Jedi-)Ritter, Prinz oder Superheld und horten ziemlich viel metallisch-düsteres, martialisches Zeugs bei ihren Kostümen: Handschellen, Lasergewehr, Lichtschwert. Batman-Bumerang, Ritterschwert oder Wikingerhelm. Mädchen lieben Elfenkostüme, Prinzessinnen-Ballkleider, Zauberstab, Einhörner, Diademe, Krönchen und allerlei Schmuckgedöns… und wenn’s geht, alles mit Glitzer und Pailletten und PINK!

Kommentar des Einsenders
musst eigentlich aber eher lachen, über soviel Dummheit, naja. Selber schuld und/oder Fälschung.

Aber hier mal was, wärs nicht so schlimm, eigentlich auch zum lachen. Ne nich wirklich, eher zum kot...


07:28
 | focus: "Verpisst euch, das ist unsere Straße"

Ganz langsam rollt der Kleinbus mit Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) an Bord an dem berüchtigten Café in Neukölln vorbei. Neugierig blickt Geisel am Freitagabend auf die Shisha-Bar "Eternal" (Name geändert) in der Sonnenallee. Einfach einmal anhalten und reingehen, davon rät Geisels Reiseführer Thomas Böttcher, Leiter des Polizeiabschnitts 53, lieber ab: "Man würde uns nichts antun, aber wüst beschimpfen."

So, und nun die Gegenprobe für alle jene, die schon länger hier leben: Ein Innensenator kommt mit einem Polizeiaufgebot zu Ihnen zu Besuch und Sie tun ihm zwar nichts an, beschimpfen ihn und die Polizei aber wüst. Was würde passieren? Zweite Probe: Sie wechseln ins "steuerfreie Gewerbe" des Drogenhandels sowie der Schutzgelderpressung, wie würde hier der "Besuch" des Innensenators und seiner Polizeieskorte bei Ihnen aussehen? Dritte Probe, für alle jene, die schon länger hier lebenzahlen: Sie erklären den "Besuchern" sie mögen sich verpis....., denn das wäre Ihre Straße. In Ihrem Falle wäre das Staatsverweigerung (österreichischer Ausdruck?!). Sie sehen, so funktioniert einer der wichtigsten Grundsätze jeder Demokratie in der Praxis: die Gleichheit vor dem Gesetz. HP


17:42 | Leser-Kommentar zur Abtreibungs- und Pensionsdebatte, welche beide aufs Engste verknüpft sind
Vorab, ich bin grundsätzlich gegen überzählige Vorschriften und Verbote, da Sie nur die Abwanderung in den Untergrund fördern, hier zu den "Engelmachern". Das Problem gehört am anderen Ende aufgezäumt. Renten und Pensionen sind grundsätzlich einmal KEIN Ansparen, sondern eine Art "Auszahlung" der eigenen Eltern. Ohne eigenen Beitrag für eine neue Generation an Steuerzahlern gibt es auch KEINEN Pensionsanspruch an die Allgemeinheit. Basta. (Das sage ich selbst als kinderloser, mit noch etwas Zeit zur Korrektur.) "Bockprämien" für internes - oder noch schlimmer importiertes - Prekariat, welches sich auf Kosten der Mittelschicht vermehrt und versorgen läßt und diese "ausblutet", ist auch Fehl am Platz und wer unfähig oder unwillig ist, für seine Kinder aufzukommen, bekommt notdürftige Unterstützung nur als Gegenleistung für seine Sterilisation ...
Ab dem ersten Kind sollte der Familiensteuersatz dann nach Kopfanzahl gesenkt werden, und zwar nicht um ein Drittel sondern, AUF ein Drittel des Ganzen, als Diskussionsgrundlage. Ab dem zweiten Kind auf ein Viertel, usw., in verkleinerten Schritten. (Überbevölkerung ist auch keine Lösung.) Das wäre eine echte Erleichterung. Wohlfahtrsland ist abgebrannt - schon bald! (Wir werden es noch erleben,...)

14.10.2018

17:46 | Die Leseratte "Wichtiges ist untergegangen"

Ist in den ganzen wichtigen Meldungen auf b.com untergegangen: Die sang- und klanglose Niederlage unserer "Die Mannschaft" bei den Holländern, die sich für die letzten beiden internationalen Meisterschaften nicht mal qualifizieren konnten. Dieserhalb hatte ein sichtlich genervter Jogi Löw sich noch gebrüstet bei der Pressekonferenz. Angeblich kam ihm da zuviel Kritik. Tja, vielleicht hatten die Kritiker doch recht?
https://www.n-tv.de/sport/fussball/Nur-noch-eine-Karikatur-ihrer-selbst-article20670241.html

Es gibt keine Zufälle! Während Löw das System Merkel nahtlos in die Mannschaft übernommen hat und im Frühsommer peinlichst eine auf den Deckel bekommen hat, konnte Trulla noch ein wenig hoffen - ein wahlloser Sommer.
Jetzt zeigt der Jogi dem Original 24 Stunden vorher, was sie erwartet. Beide erreichen binnen eines Tages ihren Tiefpunkt und hoffentlich auch das Aus! TB

Recht auf Abtreibung

09:44 | Riesling zum "Recht auf Abtreibung" must read!!!

Die Kirchen haben die werdenden Mütter weitestgehend entsorgt und sich, zwecks Gewinnmaximierung eine anderes Klientel, die Flüchtilanten, gesucht.Neben dem monetären Aspekt passt das auch ideologisch. Wer sich noch an die deutschen Bischöfe erinnert, als damals unter Papst Johannes Paul II.,
seinen Mitarbeitern in Deutschland, die Lizenz zum Töten verweigerte, weiß, daß das Geschrei groß war. Vielen wollten beraten und abtreiben ("Schein" ausstellen) - in der katholischen Kirche in Deutschland.
https://www.br.de/nachricht/vor-20-jahren-zog-sich-die-kirche-aus-der-schwangerenkonfliktberatung-zurueck-100.html
Das schmälert nicht die einsamen Rufer in der Wüste. Im Gegenteil. Es gibt sie noch. In beiden Kirchen. Sichtbarer in der katholischen Kirche. Aber die Mehrzahl scheint dem Zeitgeist, der eigenen Überzeugung oder menschenfeindlichen Ideologien erlegen. Die Perversesten sind diejenigen die das Evangelium als Rechtfertigungsgrundlage für Abtreibungen heranziehen.

Die Caritas Deutschland, der größte nicht-staatliche Arbeitgeber, hat über 600.000 Mitarbeiter. Dagegen darf nun jeder die Zahl 755 (in Worten: siebenhundertfünfundfünfzig) in Relation setzen. Das ist es. Soviele werdenden Müter berät die Caritas im Schwangerschaftskonflikt. Mehr nicht. Alles andere sind Fake News und Vernebelungsstrategien. Die Zahl findet man, gut eingenebelt, etwa auf Seite 17:
https://www.caritas.de/cms/contents/caritas.de/medien/dokumente/fachthemen/familie/jahresauswertung-der1/jb_schwangerschaftsberatung_2016_a_web.pdf?d=a&f=pdf
"Die Beratung im existentiellen Schwangerschaftskonflikt ist von 2014 bis 2016 um 0,3 % gesunken. Dennoch nahmen 2016 755 Ratsuchende das Angebot der Katholischen Schwangerschaftsberatung bis zur 12. Schwangerschaftswoche in Anspruch, wohlwissend, dass kein Beratungsnachweis ausgestellt wird."
Der Staat straft alle Organisationen die sich hier für das ungeborene Leben stark machen und Frauen helfen, denn jeder, der den "Schein" nicht ausstellt bekommt keine Staatsknete. Damit ist Deutschland auch ein Shithole-Staat. Oder? Das Lieblingsargument der Befürworter der Lizenz zum Töten, hat Nukleus angesprochen. Immer werden irgendwelche Extremszenarien herausgekramt. Etwa:
Mutter und Kind könnten sterben. Vergewaltigungen von schwangeren 9-Jährigen, usw. Die Gegenfrage, auf diese absoluten Ausnahmenszenarien, könnte lauten:
"Ok, sind wir uns also einig, daß die anderen 99,9% der Abtreibungen nicht in Ordnung sind und verhindert werden sollten? Ihr Linken wollt immer mit dem Extremszenario ein Argument gewinnen und dann dieses über die anderen 99,9% der Fälle überstülpen, auf Fälle auf die es überhaupt nicht zutrifft."
Daß viele Christen nicht aktiv gegen die Abtreibungen eintreten ist erschütternd. Daß Kirchenleute sich hier opportunistisch verhalten zum Heulen und eine Schande, denn:
-Wir haben die besseren Argumente und
-NIEMAND hilft den Frauen in Not im Schwangerschaftskonflikt. WO IST DIE HILFE? Es gibt ein paar PRIVATE Vereine in DEUTSCHLAND die ehrenhaft und
OHNE EINEN EURO STEUERGELD genau hier helfen. Auch Donum Vitae hilft (auch hier Vorsicht bei den Zahlen) und auch diesen gebührt Ehre, aber das ist alles zu wenig.
Wer den schwangeren Müttern nicht hilft und Abtreibungsorganisationen wie Pro Familia (was ein Euphemismus) das Feld überlässt, aber Fernstenliebe für jeden Somali predigt, hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank und Gott wohl kaum auf seiner Seite.
Die Caritas und die EKD kann man getrost, wie die verantwortlichen Politiker, in die Shithole-Kategorie einsortieren.

10:11 I TQM an Riesling: Bravo, absolut richtig! Und daher  Weg mit der Kirchensteuer!

16:17 | Sehen Sie bitte dazu auch einen Beitrag von Riesling in "Glaube und Relgion" von heute 15:15! TB

09:09 | Ragnarök zum Recht auf Abtreibung von gestern

Da muss ich ja fast meinen „Senf“ dazu geben. Abtreibungen als solche sind eine Modeerscheinung. Ich persönlich kenne keine Frau – die nicht zu ihrem Frauenarzt gehen würde – der sie zu einer Beratungsstelle schickt und dann abtreibt. Der „Haken“ ist ein völlig anderer an Diskussion. Insbesondere beim „Kinderreichtum“. Da sind schon 4 bis 10 Kinder viele. Im Grunde. Denn gerne einmal ist zu beobachten – dass wenig Bildung zu einem hohen Kinderreichtum führt. Während Bildung zu einem reduzierten „Kindersegen“ führt. Je höher die Bildung ist – desto kleiner der Kindersegen. Jetzt nur einmal auf dieser Achse Analysiert. Das Thema „Religion“ klammere ich vorerst aus.
Eine weitere große Adresse ist das so genannte „verfügbare Einkommen“. Denn eines ist klar. Kinder kosten Geld. Angefangen von der größeren Wohnung über Bekleidung und Essen. Schulsachen, Freizeitbeschäftigungen. Die Liste ist lang. Vor Jahren hat jemand (noch zu DM Zeiten) ausgerechnet, dass ein Kind etwa 0,5 Millionen Euro kostet. In der Zeit 0 bis 21. Was übrigens der Staat gemacht hat – dass Thema, dass jeder Arbeitnehmer hat (Lebensunterhalt) – für bestimmte Gruppen die Wirkung von Kindern aufzuheben respektive teilweise sogar umzukehren. Daher auch ein wenig „Extra-Wut“ auf die Neuankömmlinge. Die Demonstrieren, wie sehr der Staat sie verarscht. Sich eigene Kinder verkneifen müssen – und dann…
Natürlich spielt das Thema Glauben und Religion auch eine Rolle. Bestimmte Religionen propagieren eher mehr Kinder. Allerdings im Grunde mit der präambel – dass man sich das leisten kann. Ok, im Grunde durch den Staatseingriff nicht mehr. Daher finde ich Werbung für Abtreibung eher ungünstig – denn die Addressaten sind eher gebildetere Menschen.
Für einige Abtreibungen allerdings bin ich. A. Merkel – wäre zwar rückwirkend. Aber sie hat ja auch kein Thema damit Dinge Rückwirkend zu ändern. Ok, der war jetzt gemein und geschmacklos. Ich kann ja nicht denen die Mitleidende sind die Freuden entziehen – wenn es so weit ist. Alles andere wäre ein Thema einer Zeitreise. Auch nicht verkehrt – hat zufällig jemand eine? Vielleicht reichen ein paar Werbeplakate in der Praxis der Mutter… - können wir von einer absolut moralisch einwandfreien Sache ausgehen. Und wer weiß? Vielleicht rettet das auch ein, zwei Menschenleben…

10:27 I TQM zu Ragnarök: Daß kinderreiche Familien ein Unterschichtsphänomen sind teile ich nicht. Der 08/15-Prolo zahlt lieber die Autoleasing-Rate oder den Großflatscreen TV ab, als den Kindergarten für´s Zweit-, oder Drittkind.
Zwar gibt es schon die Super-Unterschichte, wo die 25 jährige Jenniffer-Lou  im Privat-Trash-TV ihre bunte Kinderschar vorführt, die sie sich durchs naheliegende Asylantenheim aus diversen Facharbeitern erschlafen hat, aber es sind in der autochthonen Bevölkerung schon eher entweder die "Piech´s", also die materiell  oberste Schichte, oder die traditionellen Katholiken - jedenfalls eine Minorität.
Mit dem finanziellen Aspekt haben sie völlig recht. Eine Familie mit Vierkinderzimmer-Wohnung in München zu unterhalten ist wohl mehr Luxus als der regelmäßgie Austernteller beim Käfer. Und schon wieder muß ich Salvini, Orban und Putin bemühen. Salvini bereitet ein umfangreiches Programm für ITALIENISCHE Mehrkindfamilien vor, Orban hat für Mehrkindfamilien fast astronomische Leistungen des Staates eingeführt und in Russland sehen sie nach dem Jeltsin Elend, durch die massive Unterstützung ab dem dritten Kind (große Wohnung, gratis Kindergärten, Jobvorteile), daß wieder viele Kinderwägen durch´s Land rollen - mit weissen, russischen Kindern übrigens, kein Phänomen der muslimischen Republiken. Es geht also, wenn man sich für eine Kultur des Lebens entscheidet und sich mit Taten dazu bekennt! 

13:15 | LeserINNEN-Kommentar  "Eigene Erfahrung zum Thema Recht auf Abtreibung"
Mir geht es dabei nicht um den Akt der Abtreibung, sondern um das warum, dass Frauen darüber nachdenken und es umsetzen mit einem in der Folge lebenslangen schlechten Gewissen. Ich bin Mutter von 3 Kindern. Als ich mit dem dritten Kind schwanger war, wäre ich auch in der Versuchung gewesen. In der DDR gab es damals aber Abtreibungen nur unter ganz speziellen medizinischen Indikationen. Ich musste also durch und es war finanziell sehr schwer. Es gab pro Kind 20 Ostmark Kindergeld. Die gingen schon für Milch- und Essengeld in der Schule drauf. Staatliche finanzielle Erleichterungen bekam man erst ab dem vierten Kind. Heute bin ich dankbar, dass meine Dritte behalten musste. Sie ist eine wunderbare Frau und hat selbst wieder bezaubernde Kinder.
Ich denke, dass heute die jungen Frauen vor dem gleichen Problem stehen. Kinder bringen Probleme für die Lebensplanung. Sie sind laut, stören in der Nachbarschaft und Freizeitgestaltung und kosten viel viel Geld. Die heutige Gesellschaft befeuert die Frauen direkt, sich diese Probleme nicht aufzuhalsen und macht es ihnen leicht und fast zur Pflicht ihre Kinder abzutreiben.
In dieser Diskussion geht es nur um die Schwierigkeiten und es wird völlig außer acht gelassen, was Kinder uns geben und das wunderbarste auf der Welt sind und uns unendlich viel geben. Kinder brauchen Liebe und die wird ihnen in unserer Gesellschaft vorenthalten, obwohl sie unsere Zukunft sind.
Ein Freund sagte einmal, ohne Kinder bleibt von dir nichts und du hast umsonst gelebt. TRUE! TB

16:34 | Nukleus zum Abtreibungsthema
Ich weiß ja nicht auf was für einer Insel der katholischen Glücksseligkeit TQM lebt, aber hier kann ich alles von Ragnarök nur bestätigen. Vor allem die typische fränkisch katholische Familie geht in der Kinderzahl sehr nach unten und man MUSS sich auf 2 Kinder beschränken. Warum? Haben wir doch bei der sozialen Unterschicht eine deutlich höhere Anzahl an Kindern und es liegt eben NICHT am Mangel einer staatlichen Alimentierung. Diese Alimentierung durch Kindergeld sorgt dafür, dass sich gerade die Unterschicht stark vermehrt und Kinder eine Einnahmequelle darstellen. Auch in Österreich habe ich dies beobachten können, Ureinwohner mit max. 2 Kindern und die Kopftuchfraktion mit 3+ Kindern.

Wo ist hier der römisch katholische Ansatz, um solche Entwicklungen zu verhindern? Wo ist der römisch katholische Ansatz, damit sich nicht solches Bodenpersonal in der Kirche etablieren kann. TQM sieht dies in der Tat sehr verzehrt. TQM kommt mir vor wie Nassim Taleb, er ist absolut in der Lage alles richtig zu deuten und die Ursachen zu benennen, aber plötzlich, bei römisch katholisch brennen alle Sicherungen durch. Will er es nicht verstehen oder kann er es nicht verstehen? Es sind in der Tat das Druidentum und die Kelten, welche für den Fortschritt verantwortlich sind, ABER nur als einzelne Stufen. Man muss die Gesamtheit dieser Entwicklung betrachten und dazu gehören alle Stufen. Die römisch katholische Kirche in Zentraleuropa hat rein gar nichts mit römisch oder katholisch zu tun, sondern es ist die Seele der Menschen, unsere Kultur, unser Wesen an sich, welche diese Entwicklung ermöglichte. Nie in tausend Jahren hat die römisch katholische Kirche nur einen Jota zu dieser Entwicklung beigetragen. Der Germane hat sie benutzt wie ein Werkzeug, es liegt in unserem Wesen sich so zu verhalten und nicht an irgend einer Religion. Will sich TQM mit den Polen vergleichen, welche ja die katholischsten sind auf der Welt? Was ist mit den orthodoxen Griechen? Haben jene so eine erstaunliche Entwicklung hinter sich?

Nicht die römisch katholische Kirche hat uns zu dem gemacht was wir sind, nein, wir haben die römisch katholische Kirche angenommen und zu dem gemacht was sie ist, da sie unsere Werten deutlich widerspiegelt. Der Österreicher und der Bayer haben die römisch katholische Kirche geprägt und ihr diese Richtung, diese Werte aufgezwungen. Wir sagen NEIN zum Islam, nicht weil wir römisch katholisch sind, sondern weil wir JA zur römisch katholischen Kirche gesagt haben. Wieso immer auf einen Namen herumreiten? Wir sind so und wir hier bei b.com wollen diese Werte, diese Richtschnur wieder in unsere Gesellschaft tragen und nach diesen Richtlinien und diesen Werten zusammen leben.

Was ich als extrem befremdlich finde, ist auch diese Bibelzitate interpretieren und Beweise und dergleichen. Die Bibel ist ohne jeglichen Wert für eine Gesellschaft und das Zusammenleben. Der eine interpretiert jene Stelle so und der andere wieder ganz anders. Hat es den noch niemand verstanden? Genau das ist ja der Daseinsgrund so eines Buches, Zwietracht zu sähen.

Aber ich sehe schon, hier beiße ich mir die Zähne am religiösen Fanatismus aus und das Einzige zur Errettung des Abendlandes ist die römisch katholische Kirche. Meine Religionslehrer haben mir nie mit einem Bibelzitat geholfen, sondern immer mit dem gesunden Menschenverstand und viel Einfühlungsvermögen. TQM und meine Wenigkeit stimmen in vielen überein und deshalb beende ich das jetzt auch hier. Es bringt nichts sich darüber zu streiten, ob wir es Backstein oder Ziegelstein nennen wollen. Es ist aber immens fatal alles an der römisch katholischen Kirche festmachen zu wollen (ja, sie hatte einen großen Wert), obwohl ein überwältigende Mehrzahl der zentral-europäischen Menschen genau diese dort vermittelten Werte als Lebensgrundsatz haben ohne sich zu dieser Kirche zu bekennen. Wer hat das römische Imperium übernommen? Wo konnte der Islam bisher nicht Fuß fassen?

Das römische Imperium traf nicht auf wilde Germanen, sondern auf eine hoch entwickelte Kultur, der sie nichts entgegenzusetzen hatten. Und zu dieser Zeit waren die Germanen noch lange untereinander zerstritten.(ähnlich den Stadtstaaten im heutige Griechenland) Es ist aber falsch, dieser Zeit hinterher zu trauern, genau so falsch, wie den Verlust des römisch katholischen oder der Aufklärung.

19:05 I TQM an Nukleus: Leider reicht selbst die erweiterte Diskussion hier nicht, um noch mehr in die Tiefe zu gehen. Ich nehme Ihre Auffassungsunterschiede zur Kenntnis ohne sie zu teilen. Wir müssen uns ja auch hier auf nichts einigen, sondern es kann durchaus verschiedene Motive und Sichtweisen geben, die hier zusammmentreffen und gelegentlich aufeinander-  und gegeneinander treffen. Wenn Sie meine Position als religiös-fanatisch betrachten ist das auch okay, solange Sie mir kein Milligramm Liberalismus unterstellen, kann ich gut damit leben. Der polnische Katholizismus ist jedoch überwiegend nationalisitisch-chauvinistisch, eine Art Wojtyla-Therapie zur Überwindung des eigenen Failed State. Da bin ich durchaus für russisch-orthodoxe Strafmaßnahmen. 

17:14 | Die Leseratte
Ich muss Nukleus beipflichten. Ich bin evangelisch getauft und aufgewachsen ich in einer Gegend, in der Katholiken in der Minderzahl waren. Ich hatte jedoch fast immer auch katholische Freundinnen und habe auch einiges von und über die kath. Kirche erfahren und gelesen. Genug, um diese abzulehnen, da sie mir formel- und ritualerstarrt und viel zu autoritär erschien. Trotzdem bin ich mit den 10 Geboten aufgewachsen und meine Eltern, Lehrer und Umgebung haben mir das beigebracht, was aus ihrer Sicht einen anständigen Menschen ausmacht. Das sind Werte, die einmal für jeden Deutschen selbstverständlich waren und die sicherlich mit denen der Kirche übereinstimmten, jedoch auch bei denjenigen, die nicht wussten was ein Rosenkranz ist. An diesem inneren Fahrplan halte ich mich auch heute noch, obwohl ich im Laufe der Jahre ziemlich atheistisch geworden bin.

Was das gegenseitige Befruchten von (germanischen) Stämmen und Kirche angeht, so muss man sich nur mal die Termine der höchsten Feste im Christentum ansehen: Sowohl Ostern als auch Weihnachten wurden auf die Tage heidnischer (germanischer) Feste gelegt, weil die Germanen diese weiterhin feierten, auch nachdem sie das Christentum annehmen mussten. (Wintersonnenwende und Frühlings-Tagundnachtgleiche). Sie waren also eine Umdeutung alter Bräuche, die sich dann auch in den Ländern südlich der Alpen durchsetzten.

19:25 I Werte Leseratte: Mir ist völlig gleich was die Leute in der EKD, oder sonstwo treiben, ob sie mit Pastorinnen und schwulen Pastorenpaaren glücklich sind, etc. - mich wundert eher, warum sich Nicht-Katholiken immer solche Sorgen um Angelegenheiten der Kirche machen, um den Zölibat, die Riten, oder ob die Kirche autoritär ist. Natürlich ist sie das und hat das zu sein - nachdem niemand zwangsweise der Kirche angehört hat man die Regeln zu akzeptieren, oder es bleiben zu lassen. Die Kirche ist kein demokratischer Diskussionsverein, in dem irgendwelche Workshops und Pfarr-Cafes etwas "erarbeiten", oder herbeitrommeln, sondern eine strikt hierarchische Organisation basierend auf die Erkenntnisse der Konzile und dem tradierten Lehramt. Wenn sich das heutige Bodenpersonal, das nach dem Vaticanum II indoktriniert wurde nur mehr als zeitgeistige, links-liberale Streetworker und Lichtermeer-AsylhelferInnen betrachten, dann bedarf es eben eines sehr massiven Reinigungsprozeßes. Die Kirche hat 2000 Jahre überstanden und wird die vergangenen 50 Jahre inklusive dem jetzigen Papst auch noch verdauen und geistig ausscheiden.
Termine der Feiertage zu übernehmen ist eine praktiable Sache, jedoch geht es um Inhalte. Wenn Sie der Meinung sind, daß die germanische Naturreligion und zivilisatorische Entwicklung der römischen und ihrer Kirche ebenbürtig war, ist das ja ihr gutes Recht, so wie es meines ist darüber froh zu sein, daß uns bis zum heutigen Neuheidentum daß Schicksal "weißer Aboriginees" erspart wurde. TQM

13.10.2018

08:00 I Die Zeit: "Abtreibung ist kein Menschenrecht"

Das Werbeverbot für Abtreibungen sollte aus Sicht der stellvertretenden AfD-Fraktionschefin im Bundestag, Beatrix von Storch, nicht abgeschafft oder abgeschwächt werden. Nach geltendem Strafrecht seien Abtreibungen rechtswidrig und nur unter bestimmten Bedingungen straffrei. "Was rechtswidrig ist, darf nicht beworben werden", sagte sie der Neuen Osnabrücker Zeitung. "Abtreibung ist kein Menschenrecht". Sie wünsche sich stattdessen eine "Willkommenskultur für Kinder".

Absolut richtig! Der Gipfel der Todeskultur ist die Bewerbung der Abtreibung, das kommerzielle Ringen um die "Entsorgung" menschlichen Lebens. Die gesellschaftliche Abnormität in der Kritik an der rechtlich und ethisch völlig normalen Einmahnung Storchs belegt die Verkommenheit der "Westlichen Wertegemeinschaft" - diese schreit auf, wenn Schwule nicht "heiraten" dürfen und skandalisiert, daß Abteibung nicht beworben werden kann und beklagt, daß die BRD ausstirbt und daher dringend die Auffrischung der Massen-Invasion benötigt! TQM

10:46 | Nukleus
Abtreibung ist kein Phänomen der Neuzeit, es war schon immer ein Thema. Auf keinen Fall darf man dieses Thema so krankhaft dogmatisch wie die Kirche behandeln (immer total abzulehnen, auch wenn beide sterben, Mutter und Kind) und genauso ist ein perverser Umgang mit diesem Thema zu dulden. (Werbung) Wie die moderne Medizin zu einer Abtreibungskultur schon geführt hat, kann man sich vor allem in Indien anschauen. Wird es ein Junge oder eine Abtreibung?
Auch so ein Dogma der Kirche, die Sexualität generell zu verteufeln und dieses Keuschheitsgeschwafel. Was denn nun Kinder oder keine Kinder? Ohne Sex keine Kinder. Die Kirche sollte der Jugend zur Seite stehen und ihr die Werkzeuge liefern ihre Konflikten selber zu lösen und sich zu verantwortungsbewussten Menschen/zukünftigen Eltern zu entwickeln.
Die staatlichen Institutionen sind bei Weitem noch schlimmer und zerstören aktiv alles, was einen Kind und Jugendlichen für eine gesunde Entwicklung hilfreich sein könnte. Hier trifft TQM mit seinem grünen Kommentar voll ins Schwarze.

14:30 I Werter Nukleus, nur in punkto Kirche muß ich Ihnen schon widerssprechen. Die Kirche gibt das sittliche Ideal des Sex in der Ehe vor und hemmt damit ja nicht die Fortpflanzung. Traditionelle katholische Familien haben auch heute 4-10 Kinder.  
Außerdem, kennen Sie einen Jugendlichen in Europa, der aus Angst vor Rückenmarkschwund und Kirchenbann sich in Enthaltsamkeit übt? Das finden Sie eher bei den spaßbefreiten US-Evangelikalen. An der Kirche ist viel eher ihr eigener "Personalverfall" zu kritisieren, als Hort schwuler, pädophiler, linker und verschrobener Elemente, die eigentlich das "Bodenpersonal Gottes" verkörpern sollten. So etwas kam bedauernswerterweise schon immer vor und gehört rücksichtslos ausradiert, aber heute ist es  schlimm wie noch nie, es ist vielmehr der Mainstream und daher WEG mit der KIRCHENSTEUER! 
Salvini hat auch hier die Verlogenheit der staatlichen Einwanderungsmaschinerie aufgedeckt und traut sich ganz klar zu sagen, was viele kaum zu denken wagen - wir wollen Kinder, aber eigene, italienische Kinder  und keine Afghanen und Mohren für die Statistik. TQM

19:00 | Nukleus
Werter TQM, danke für die Aufklärung über die traditionelle katholische Familie. Irgendwie habe ich da aber das Gefühl, damit haben Sie direkt wieder ein Gegenargument für diese Tradition geliefert. 4 bis 10 Kinder, wohin wird dies zwangsläufig führen? Den einen Wahnsinn mit einem anderen Wahnsinn bekämpfen? Irgendwie hat die menschliche Spezies komplett den rationalen Verstand verloren, sowie das vorausschauende Handeln und Empathie scheint auch immer mehr zum Fremdwort zu werden.
Hier haben die Industrienationen die Lust am Kind verloren (außer die traditionell katholische Familie) und wo anders wird der Geburtenüberschuss entweder in Kriegen verfeuert oder in die Industrienationen gesandt.
Und weil wir so schön beim Personal sind, die Religionen haben bisher nur richtig viel Unheil und Rückschritt gebracht. In den wenigen Phasen, bei der das Bodenpersonal ihren Auftrag ernst genommen hat und sich NICHT um die „Heilige Schrift“ gekümmert hat, sondern den Menschen hilfreich zur Seite stand, davon zehren wir heute noch. Hildegard von Bingen ist so ein herausragendes Beispiel.

20:08 I Lieber Nukleus: Wir zehren in unserer gesamten abendländischen Kultur von der Zivilisationleistung durch die römische Kirche, nicht von keltischen  Druiden und sonstigen, germanischen Totenschädel-Trinkgelagen im tiefen Wald. Unser Rechtswesen, Schrifttum, Lehre und Wissenschaft, nichts wäre Europa ohne der Tradition Roms und der katholischen Kirche. Aufklärung, Luthertum, Liberalismus, Neuheidentum und Esotherik zerstören Europa. 
Würden wir also die Kirche von ihrem weltlichen Werk historisch entbinden, dann wären wir nicht vielmehr als "weisse Aboriginees" - Didscheredoo, statt Sinfoniekonzert - in Fußgängerzonen der "Westlichen Wertegemeinschaft" sind wir dort schon angelangt.
Nun zu den Kindern und der Kirche. War Europa vor der Massenabtreibung überbevölkert? War die berühmte sechsköpfige italienische Familie auf der Vespa, die sechsköpfige Bauernfamilie in Bayern eine Katastrophe? Nein, Katholizismus heißt nicht unendliche Vermehrung. Es ist eben nicht das andere Extrem zum Abtreibungsgenozid, sondern die Normalität. Wenn das Land knapp wurde und die Zeiten schlecht waren, besiedelte man den Osten, oder die USA, das heutige Kanada und Australien - sind diese Gegenden aus allen "Nähten" geplatzt? Nein. Die Welt ist aus den Fugen, seitdem "menschliche Religionen" sich zur Rolle Gottes aufschwangen. Das verrottete Bodenpersonal der Kirche hat sich weitgehend mit dem Zeitgeist vermählt, es mißbraucht im Namen der Kirche seine Stellung und führt auf Kosten der Kirchensteuerzahler ein parasitäres Dasein. Damit muß Schluß sein - weg mit der Kirchensteuer!  TQM

12.10.2018

19:40 | welt: Mehr als die Hälfte der Deutschen würde gern auswandern

Sie hoffen auf weniger Stress, eine höhere Lebensqualität oder schöneres Wetter: Mehr als die Hälfte der Deutschen würde einer Umfrage zufolge gern eine Zeit lang oder auch für immer im Ausland leben. Entsprechend äußerten sich 55 Prozent der Befragten in einer repräsentativen YouGov-Umfrage.

Wenig, eigentlich, wenn man bedenkt, was bei Euch vor sich geht! TB

Eri Wahn
Wenn in einer Firma die Hälfte der Belegschaft die innere Kündigung ausgesprochen hat, kann man den Laden eigentlich zumachen. Was passiert, wenn man das auf ein ganzes Land überträgt? Das Abwenden vom eigenen Land in der Hoffnung, daß es woanders besser ist, ist auch Teil des Niedergangs! Es ist zwar nur eine "repräsentative" Umfrage, aber gefühlsmäßig passt das schon. Zum einen höre ich das Thema Auswandern immer öfter, nicht nur aus den b.com Clubs, zum anderen sehen meine Frau und ich in den Bereichen wo wir ehrenamtlich tätig sind, daß es immer schwieriger wird, Leute zu finden, die noch anpacken wollen


16:17 | piu-news: Männerüberschuss in Deutschland deutlich vergrößert

Vor allem in der Anfangsphase der Flüchtlingskrise haben die Medien gezielt den Eindruck erweckt, bei den „Schutzsuchenden“ handele es sich in erster Linie um Frauen und Kinder, was man durch eine selektive Auswahl des präsentierten Bildmaterials zu untermauern versuchte.

Wir spüren Ihre Gedanken bis hierher in die Redaktion. Jetzt müssen wir mit Euch auch ienmal a bisserl schimpfen! Nein, liebe Leser. Hörens endlich auf so schlecht zu denken. Die vielen aussehensmäßig herausgeforderten Frauen unter den Linken unterstützen die Einwanderung nicht, damit auch sie endlich  ....TB

Die Leseratte
PI-News nimmt sich eines Themas an, auf dass ich schon mehrfach hingewiesen hatte: Den durch die Einwanderung verursachten Männerüberschuss. Sie legen dabei nur die offiziellen Zahlen zugrunde und kommen auf einen derzeitigen Männerüberschuss von 8,2 % in der Gruppe der 18- bis 34-Jährigen. In der Realität dürfte der noch höher sein, da immer noch nicht über hunderttausende Asylanträge entschieden ist und viele Männer untergetaucht sind. Diese Männer werden mehrheitlich in Deutschland keine Familie gründen können. Was das für uns Frauen bedeutet, dürfte jedem klar sein.

19:49 | Leser-Kommentar zur Leseratte
.....werden mehrheitlich in Deutschland keine Familie gründen können. Was das für uns Frauen bedeutet, dürfte jedem klar sein.
"Na klar, eine Frau kann sich jetzt drei Männer nehmen, zwei davon schickt sie zur Arbeit, Geld verdienen."

19:52 | Leser-Kommentar zum Männerüberschuss
Gibt es zu wenige Frauen, können diese in die obere Schicht der Gesellschaft einheiraten. Den ledigen Männern aus niederen Schichten hingegen fehlt diese Möglichkeit. Sie werden an der Rand der Gesellschaft gedrängt und können ihre Sexualität nur sehr beschränkt ausleben. Diese Situation kann nach Ansicht von Hesketh und Xing zu vermehrtem asozialen Verhalten und Gewalt führen und letztlich die Stabilität und Sicherheit der ganzen Gesellschaft gefährden. Die Mehrheit der Gewaltverbrechen wird ohnehin von jungen, ledigen Männern der unteren Gesellschaftsschicht begangen, zeigen Statistiken. Das Potenzial zur organisierten Aggression steige zudem stark an, wenn solche Junggesellen zusammenkommen.
Als würden die Einwanderer jemals zu asozialem Verhalten oder Gewalt neigen ! Ist doch eh alles nur ein Gesellschaftsexperiment welches laut Yascha Mounk durchaus klappen könnte ! Familiennachzug wird die Gesellschaften schon wieder befrieden ! Ganz sicher !

12:30 I Dailymail mit vielen Bildern: Facing their demons! Revellers pierce their cheeks with swords, needles and even SPANNERS in bizarre ritual at a Thai vegetarian festival

Ein vegetarisches Festival in Thailand, auch als taoistisches "9 kaiserliches Gottheitsfestival" bringt Teilnehmer aus mehreren asiatischen Staaten zusammen, die unter strikter sexueller und alkoholischer Enthaltsamkeit demonstrieren, welche Medtallgegenstände man sich durch die Wangen stecken kann, darunter Schwerter, Schraubschlüssel und Anker.

Auch hier fühlen sich viele magnetisch vom Vegetarismus und Veganertum angezogen. Seit Hitler eine durchaus suspekte Spezies, da diese kruden Essgewohnheiten meist mit politischem Irrweg einhergehen. Heavy Metall als Mundsperre in der Vegetarierklappe macht sich hingegen ganz gut! TQM

14:13 | M zum grünen Kommentar
"Heavy Metall als Mundsperre in der Vegetarierklappe macht sich hingegen ganz gut!"
Steht einigen Politikern aber auch ganz gut. Viele cerebrale Flatulenzen blieben uns erspart.

09:38 | inews: Ed Sheeran paid more in tax last year than both Starbucks and Amazon

He earned less than Starbucks and Amazon made in profits last year but Ed Sheeran paid more in tax than either company. Figures released this weekend showed that the pop star paid £5.29 million to the tax man compared to £4.5m that the international online retailer coughed up, and £3.3 million that the global coffee chain paid from its main UK entity, Starbucks Coffee Company (UK) Limited – though more tax was paid through other Starbucks subsidiaries.

Besser kann man das Irrenhaus Europa nicht umschreiben. Ein gemachter Konklusions-Star, der allein als Singer-Songwriter auf Bühnen steht, aussieht wie der stets verprügelte Nerd in den Schulen, lässt die Mädchen-Herzen höher schlagen. Weibliches junges sexuelles Begehren wird auf politisch korrekt (man steht auf Aussenseiter) hingetrimmt.
Auf der anderen Seite Mega-Konzerne die durch Ausbeutung von Mitarbeitern (Klopausen bei amazon etc.) Milliarden scheffeln. Beide Seiten sind steuerpflichtig. Der Kinderzimmer-Popstar machts daheim die Konzerne veschieben ihre Steuer"Last" in andere Staaten. Und jetzt kommt die 3. Seite in Spiel. Nämlich die dunkel Seite. Luxemburg. Der Minimalstaat mit den Maximal-Möglichkeiten für Konzerne versteuert die ansässigen Firmen kaum und schafft paradiessiche Zustände. So kommt es, dass einer, der bei Mutti lebt mehr Steuern bezahlt, als die größten Konzerne der Welt! Mutti als Büro kann man halt nicht steuerlich absetzen!
Gleichzeitig schaffen es die "Großkopferten" aus dem Kleinstaat (man sehe sich nur das Verhalten der Protagonisten an) in der EU 1000fach überrepräsentiert zu sein. Diese teilw. von Isichais geplagten Repräsentanten ziehn dann von einer als Politveranstaltung getarnten Rotweinverkostung zur nächsten und mahnen von anderen, teilweise Nicht-EU-Staaten ein, endlich aufzuhören ein Steuerparadies zu sein - und werden dabei noch von den anderen Politclowns bewundert und hofiert. Wenigstens hat sich Kurz nicht vom Ischioten küssen lassen! TB

10.10.2018

19:43 | jouwatch: Grüne Schulze schwurbelt sich durch Bild-Talk: „Wie eine Schülersprecherin“

Katharina Schulze, die weitgehend kompetenzfreie Spitzenpolitikerin der bayerischen Grünen, für die bayerische Landtagswahl in den Ring geschickt, schlingert mehr als hilflos durch den „Bild-Talk“. Sichtlich entnervte Zuschauer sahen sich durch Schulzes unklares Antwortspiel unter anderem an eine „Schülersprecherin“ erinnert. Mit Video.

Die Herrschaft der Minderwertigen in Formvollendung! IV 

10:23 | skb: Über weiße Vergewaltiger und braune Helden

Hier sind zwei Fernsehanzeigen einer neuen Propagandainitiative der französischen Regierung zur Bekämpfung sexueller Belästigung: „Reagieren kann alles verändern“:

Und das nennt man dann Hyper-Realismus, oder wie? TB

17:43 | Der Kolumbianer zur grünen TB-Frage
Invertierung!


11:12 | Leser-Kommentar zu den "Tolerance Camps" von (buchstäblich) gestern
Tolerance Camps hiessen früher auf gut Deutsch Konzentrationslager – wer ist hier Rääächtsss

09.10.2018

18:56 | Leser-Zuschrift zu "Tolerance Camps"

Wenn ich das nicht belegen könnte, würde ich mich schämen sowas zu bringen weil mir das keiner glaubt. Aber spätestens jetzt sollte jedem klar sein wo die Reise hingeht: Nämlich in Richtung "Toleranz Camps“
1.) der bayerische Landtagskandidat der Linken Tobias Himpenmacher fordert die Internierung von „Nazis“. Gemeint sind damit natürlich Leute, die er für Nazis hält. Also alle mit einer politischen Gesinnung die rechts von der CDU liegt.
Quellen:
https://philosophia-perennis.com/2018/10/09/bayernwahl-landtagskandidat-der-linkspartei-fordert-eine-art-neue-kzs-fuer-politisch-andersdenkende/
https://www.achgut.com/artikel/fundstueck_zentralisierte_unterbringung_fuer_neonazis
Der UN-Migrationspakt fordert ja auch ein schärferes Vorgehen gegen „kritische Bürger“. Ist also sogar durch eine UN-Richtlinie abgesegnet.Die US-Serie South Park hat das übrigens schon vor Jahren thematisiert: https://www.youtube.com/watch?v=lbduLLatolw
Notwendig sind „Tolerante Camps“. Da wird dann vermutlich die Toleranz in all die hineingeprügelt, die noch keine glühenden Migrationsbefürworter sind.
Wie heißt es dort doch so schön: "Here Intolerante will not being tolerated".

18:20 | jouwatch: Petitionen, Märsche, Proteste: Wie’s dem „deutschen Michel“ über die Hutschnur geht

Die Deutschen machen ihrem Ärger immer öfter auf der Straße Luft. Die Zahl der Proteste nimmt sichtbar zu. Eine neue außerparlamentarische Bewegung entsteht. Sie hat das Zeug für einen größeren Aufstand, wie selbst linke Politiker zugeben müssen…

Die Leseratte
Markus Gärtner sieht zunehmenden Widerstand in der Bevölkerung gegen die derzeitige Politik und führt all die Demonstrationen an, die in Deutschland stattfinden. Es sind nur alles zu kleine Initiativen, die sich nicht bei der schweigenden Mehrheit mit der Faust in der Tasche rumsprechen. Daher können diejenigen, die es angeht, den Laden immer noch ruhig halten. 10 kleine Demos pro Tag allein in Berlin gehen nicht mal in die Regionalpresse ein. Erst wenn wirklich mal ne Million vorm Reichstag steht, wird die Tagesschau berichten, vielleicht auch dann erst, wenn es bereits in den ausländischen Medien publiziert wird. Und auch dann machen sie sich mehr Sorgen um das Ansehen "Deutschlands" im Ausland als über die Sorgen der Deutschen und die Gründe für den Widerstand.


13:56 | antides: Blah „Wachstum“ – blah „Klima“ – blah „kein Nobelpreis“

Wieder einmal wurde jener Preis vergeben, der immer wieder fälschlich als Nobel-Preis bezeichnet wird, obwohl er mit dem von Alfred Nobel gestifteten Preis nichts zu tun hat, außer, dass die Stifter – die Schwedische Reichsbank – den Preis als „Im Gedenken an Alfred Nobel“ ausloben und verleihen.

Der Wirtschaftsnobelpreis hat - wenn man sich die Preisträger so ansieht - mehr mit dem Karlspreis als mit dem Nobelpreis zu tun! TB


09:30 | dansich: Amygdalektomie: Women without fear

In meiner Jugend redete man gerne von „Hirnamputierten” oder „Lass Dir das Hirn amputieren”. Die Amygdala ist ja ein häufiges Thema in meinem Blog. Sie soll ja für Angst, Tribalismus, Stress mit Fremden und so weiter zuständig sein. Ich hatte ja schon einige Artikel darüber, dass es bei manchen Menschen auffällige Verbindungen und Über- und Unterfunktionen gibt.

Amygdalektomie - eine der wenigen Krankheiten, die noch schlimmer ist als ihr Name - zumindest in den hier beschriebenen Fällen! TB

14:04 | Nukleus
Gehirnstörungen sind mit das primäre Übel in der menschlichen Gesellschaft. Die politische Ponerologie beschreibt bereits einige dieser Störungen. Es gibt aber wesentlich mehr und sind von der Schulmedizin schon sehr exakt beschrieben und erforscht. Angststörungen hat mittlerweile fast jede Frau und sie fühlt sich (wie im Artikel beschrieben) von allem bedroht. Einfachst Sätze setzen bereits eine Kaskade an Gefühlen in Gang, welche sich dann immer weiter aufschaukeln, bis zum Totalausstieg jeglichen rationalen und empathischen Denkens. Frauen sind nicht kompliziert, sie sind einfach nur gestört und brauchen Hilfe.
Bei den Männern grassiert der Autismus und ist sehr oft bei Mathematikern und theoretischen Physikern, sowie Politikern zu beobachten. Autismus kann man als eine Art Herzlosigkeit bezeichnen, da der Patient nicht in der Lage ist, einfachste Gefühlsregungen bei Menschen zu interpretieren. Es ist auch unmöglich für einen Autisten, sich ein Konzept vorzustellen, überhaupt was ein Konzept überhaupt ist. Er neigt alles zu verdinglichen, er kann nicht anders, da er sich alles nur als Bild einprägen kann. Eine Verknüpfung mit einem Gefühl ist sehr schwierig für ihn. Um es zu verdeutlichen, wenn jemand fragt, ob man ihn zur Hand gehen könne, dann verstehen dies Autisten nicht. Sie sehen nur eine Hand zu der man geht. Für uns ist natürlich klar, man möchte Hilfe haben. Autisten haben wie ein gesunder Mensch auch Gefühle, kann diese Gefühle aber nicht in Worte packen und auch nicht in Bilder und so versteht er sich selber nicht. Für ihn ist es sehr kompliziert auszumachen, was dieses Gefühl jetzt ausgelöst hatte. Einstein hatte einen stark ausgeprägten Autismus, was in vielen seiner Biografien deutlich zu erkennen ist. So begann er zu lachen, obwohl gerade jemand weinte. Ein Autist ist auch nicht zur Abstraktion befähigt, wie wir sahen bei dem „zur Hand gehen“.
Was bedeutet Heimat für sie? Nichts! Sie fühlen sich mit nichts und niemanden verbunden. Nun sollten einige Probleme in dieser Welt verständlicher sein.


09:17
 | dgbgegenblende: Angriff von rechts

Wer wissen will, was auf Deutschland zukommen würde, wenn die AfD an die Macht käme, der muss nur nach Österreich blicken. Dort steht ihre Schwester, die Freiheitliche Partei (FPÖ), seit zehn Monaten in Regierungsverantwortung und ist voll am Werk.

"Hilfe, in Österreich werden jetzt alles sterben"-Artikel der Gewerkschaft! Aber wir leben alle noch und Österreich hat heuer erstmals einen Budgetüberschuß! TB

08.10.2018

08:45 | geolitico: Hintersinniges zum deutschen Pack

Wer maßt sich im gesellschaftlichen Leben diese unglaublich geringschätzende Überheblichkeit an gegenüber dem Volk als dem eigentlichen Souverän, den Bürgern, denen er erst seine Stellung verdankt?

07:19 | Vice:Ecosexuals Believe Having Sex with the Earth Could Save It

Seit 2016 ist ein neuer Begriff im Mainstream angelangt und findet rasche Verbreitung. Es handelt sich um Ökosexuelle. Sie verwenden nachhaltige Sex-Spielzeuge, gehen nackt baden und wandern. Es gibt aber auch jene, die sich im Schlamm wälzen und dabei einen Orgasmus in Tonerde bekommen. Andere haben Sex mit Bäumen, oder masturbieren unter einem Wasserfall. 
Annie Sprinkle und Elizabeth Stephens veröffentlichten ein Ökosex-Manifest in dem sie ihre Beziheung zu den Appalachian Bergen, weiter erschien ein Ratggeber wie man die Erde, den Mond und andere Stätten in der Natur heiraten könnte. 
So sollen sich bereits 100.000 Personen weltweit als Ökosexuelle deklarieren  und daher wurde bei einer Veranstaltung nun offiziell das "E" (für Ecosexuals) an das LGBTQI angehängt.

Der neue Trend kommt natürlich aus Australien und Kalifornien. Vom solarbetriebenen Naturlatex-Vibrator, bis zum Thermo-Kondom für isländischen, safer Sex mit dem Geysir können wir nun auf die Innovationskraft der Ökoschiene im Sillicon Valley hoffen.
Bislang harmlose Kurhotels müssen jedoch vor sexuellem Mißbrauch ihre Schlammbäder und Packungen bangen. Der Specht muß sich sein Werk mit einem eifersüchtigen Baum-Lover teilen und bald ist auch die Muräne nicht mehr sicher vor abartigen Nackt-Tauchern. Es ist also fraglich, wie hinkünfitg über den einvernehmlichen Sex mit der Natur befunden wird? Wer hat Vorrang an der Suhle, die Wildsau, oder der degenerierte "Naturliebhaber", oder gar beide? 
Die "Westliche Wertegemeinschaft" hat die Avantgarde der totalen Verblödung längst hervorgebracht - wie bei der "Haute Couture" merken wir, daß der Wahnsinn in abgeschwächter Form "alltagstauglich" gemacht wird und schließlich "breite Akzeptanz" findet. Wie Viktor Orban richtig sagte, erleben wir das Ende der liberalen Demokratie - sie vernichtet sich selber, dort wo sie die Gesellschaft völlig durchdrungen hat und wird dort weggefegt, wo es noch gesunde Abwehrkräfte gibt, wie in Ungarn und Italien. TQM

07.10.2018

17:01 | pp: Dosenwerfen in Lünen: Psychotherapie für frustrierte SPD-Mitglieder

Je näher die SPD Richtung 5 Prozent-Hürde absinkt, umso häufiger treten beim schrägen Häuflein der letzten Aufrechten auch psychische Probleme auf. Im nordrhein-westfälischen Lünen hatte gestern eine Art Psychotherapie für frustrierte SPD-Mitglieder Premiere.

08:07 | Sputnik: Nach Versteigerung: „Selbstzerstörung“ von Banksy-Werk schockiert Anwesende – VIDEO

Bei der Versteigerung eines Werks des berühmten britischen Künstlers Banksy sind die Anwesenden Zeugen einer unglaublichen Szene geworden: Als das Gemälde für stolze 1,4 Millionen Dollar unter den Hammer kam, setzte sich der im Bilderrahmen verborgene Schredder in Gang. Von dem Kunstwerk blieben nur Schnipseln zurück. 
Das Auktionshaus setzte sich laut „Financial Times“ bereits mit dem Käufer in Verbindung. Dieser soll „überrascht“ gewesen sein. Man sei noch in Gesprächen, ob er die 1,4 Millionen Dollar wirklich bezahlen müsse.
Gemäß den Regeln von Sotheby’s hat der Käufer das Recht, auf ein Werk zu verzichten, falls es noch im Auktionshaus beschädigt wurde. Doch es ist auch möglich, dass das Auktionshaus darauf hinweisen wird, dass das Schreddern ein „integraler Bestandteil des Kunstwerks“ sei und dass das Werk jetzt „wegen des größten Streichs auf dem Kunstmarkt“ vielleicht noch wertvoller sei als vorher.

Eine neue Ausdrucksform erobert die Kunstwelt - der Auktionismus: Sebstzerstörung nach Zuschlag. Wirklich große Kunst ist der Welt nicht verloren gegangen und außerdem sehen wir, daß sich dieser Banksyionismus längst in der Weltpolitik verbreitet hat - internationale Abkommen und Institutionen werden nach belieben geschreddert und ausgesetzt - in vielen Fällen ist es auch nicht schade darum. TQM

06.10.2018

19:29 | jf: Die Reihen schließen sich

Der Popanz der angeblich in Chemnitz beobachteten „schlimmsten rechtsextremen Ausschreitungen seit 30 Jahren“ ist zum faktenbefreiten Ausgangsmythos der neuesten Hysterierunde im „Kampf gegen Rechts“ geworden. Die Mobilmachung ist total: Die gut geölte „Gegen Rechts“-Maschinerie läuft wieder mal auf Hochtouren. Wehe dem, der da abseits stehen will.

Linke Logik: wie man durch das Ausgrenzen angeblicher Ausgreenzer das Ausgrenzen bekämpft! TB

17:22 | tag24: Antwort auf AfD-Anfrage: Immer mehr gewaltbereite Linksextreme!

Das geht aus einer Antwort des Landesinnenministeriums auf eine Anfrage der AfD hervor. Demnach habe sich das Potenzial gewaltorientierter Linksextremisten im vergangenen Jahr von 820 auf 860 Menschen erhöht.

05.10.2018

19:47 | Sozialkassen profitieren massiv von Zuwanderung

In der Rentenversicherung sind so viele ausländische Beitragszahler wie nie zuvor. Und auch die Krankenversicherung fühlt sich durch Zuwanderer entlastet. Das hat mehrere Gründe.

Das Ministerium für Volksaufklärung und Propaganda informiert! könnte auch in der Schlagzeile stehen. Langsam gleiten die öffentlichen BRD Stellen in die Realsatire ab. Ich muss jedesmal nachschauen, ob solche Meldungen nicht doch von einer Satireseite sind. IV 

19:20 | Leserkommentar zu Transphobie und konzeptionelle Penisse

"Die drei Wissenschaftler, die ihre Artikel unter falschem Namen eingereicht hatten, verteidigten ihr Vorgehen. Es sei ihnen nicht darum gegangen, Streiche zu spielen, sondern den Zustand der Sozialwissenschaft aufzudecken."

Das scheint mehr als gelungen. Allerdings interessiert das nur eine verschwindend geringe Minderheit. Ohne Verlade, es gab in Hannover Schwafeleien darüber, ob das Zigeunerschnitzel nicht besser MeM-Schnitzel heissen sollte. MeM = Mobile ethnische Minderheit. Dem geneigten Leser wird nun klar, dass sich Geschichte stets wiederholt. Aktuell stehen wir demnach da, wo sich Rom im Jahr 460 u.Z. befand. Zu diesem Zeitpunkt begann es mit einem hohen Maß an Dekadenz (Heute = hat jemand Zweifel?), worauf eine Katastrophe folgte (Heute = aktuelle Politik), die eine Massenmigration (oh, welch Zufall) verursachte. Diese hinwieder war ursächlich für eine Transformation der Gesellschaft ( Heute = versuchte Islamisierung des Abendlandes), welche sich schliesslich in einem Bürgerkrieg (fehlt noch und bleibt hoffentlich aus) aufrieb.

Kann ich als Historiker nur unterschreiben! Jede Zivilisation, die sich bisher als einzigartig und allen überlegen betrachtet sowie das Ende der Geschichte ausgerufen hat, ist bisher untergegangen! IV 

 

16:42 | sputnik: #MeToo: Russische Außenamtssprecherin nennt Kampagne „unvorstellbare Schande“

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, hat die #MeToo-Kampagne heftig kritisiert: Diese „Kampagnenmacherei“ löse keine Probleme und schade denjenigen, die für Frauenrechte kämpften.

11:23 | Leser-Zuschrift "Sie verachten ihr eigenes Volk! – aber die Masse findet es gut"

Politiker wie Merkel oder der französische Staatspräsident Macron haben eine nicht zu übersehende Abneigung gegenüber den immer weniger werdenden Einheimischen ihrer Länder. Bei Merkel ist ein Video einer Wahlkundgebung der CDU zu sehen, wo sie angewidert die deutsche Fahne wegschmeißt. Ihre ganze Politik ist darauf ausgerichtet, Deutschland so viel Schaden wie nur möglich zuzuführen. Sei es durch die Massenmigration von Millionen junger Männer aus den islamistischsten Ländern der Erde oder die Milliardenbeiträge, die die BRD jedes Jahr ohne Gegenleistung ans Ausland überweist. In Frankreich haben sie jetzt einen ähnlichen Inländerfeind gewählt. Emanuel Macron beschimpft die Franzosen regelmäßig als faul dumm und unfähig. Jetzt geht er auf Millionen Pensionisten los, die durch seine Politik Rentenkürzungen zu erwarten haben.

Seine Leistung für Frankreich ist hingegen im Minusbereich anzusiedeln. Er brachte sogar das unmögliche Kunststück zusammen, innerhalb kürzester Zeit noch schlechtere Persönlichkeitswerte zu bekommen als sein ohnehin schon verhasster Vorgänger Hollande. Trotzdem kommen solche Politiker immer wieder an die Macht. Viele deutsche Wähler laufen jetzt gar zu den ganz offensichtlich inländerfeindlichen Grünen über, deren Nachwuchs ungeniert auf Deutschland-Fahnen uriniert. Auch die Linke gewinnt bei den Jungen immer mehr Zuspruch, obwohl deren Funktionäre den Einheimischen den „Volkstod“ wünschen oder diese Partei für schrankenlose Zuwanderung eintritt. Im Bundesland Hessen könnte sich nach den Landtagswahlen sogar eine Regierung aus SPD, Grüne und Kommunisten ausgehen, sprich der Wähler will mehrheitlich noch mehr Asylanten und noch weniger Abschiebungen.

Wie sagte einst Winston Churchill: „Demokratie findet man nur so lange gut, bis man sich fünf Minuten mit dem durchschnittlichen Wähler unterhalten hat.“


09:00 | SZ: Kassel baut Flüchtlingsdenkmal ab

Das Kommando rollte im Morgengrauen an, unter Polizeischutz, wie es in Kassel heißt. Der Obelisk habe sich gesperrt, es sei nicht einfach gewesen, ihn zu entfernen. Auf einer der letzten Aufnahmen, die in der Lokalzeitung abgebildet sind, scheint er sich - schon am Kran baumelnd - noch einmal den Kasselanern zuzuwenden.

Hol den Vorschlaghammer
Sie haben uns ein Denkmal gebaut
Und jeder Vollidiot weiß, dass das die Liebe versaut
Ich werd die schlechtesten Sprayer, dieser Stadt engagieren
Die sollen Nachts noch die Trümmer
Mit Parolen beschmieren
Denkmal - Wir sind Helden

07:17 | rt: Transphobie und konzeptionelle Penisse: Blüten und Blamagen der Gendertheorie

Die Gendertheorie treibt neue Blüten: Eine Mutter möchte als Vater gelten, ein Student wird für die Aussage "Frauen haben keinen Penis" bestraft. Gleichzeitig zeigen drei Forscher mit Hoax-Artikeln die Absurdität der genderzentrierten Wissenschaft auf.

Nichts für schwache Nerven! Andererseits eine leider  - typische -Entwicklung: je absurder die Forderungen, desto agressiver werden sie vorgebracht. HP

04.10.2018

20:15 I Bild.de: 259 MENSCHEN STARBEN WEGEN IHRER SELFIES Tod durch Ertrinken, Stromschläge, Waffen

Sie erfasst die Selfie-Unfälle mit Todesfolge von Oktober 2011 bis November 2017. 259 Menschen starben mit ihrem letzten Foto. Dabei liegt Ertrinken als Todesursache auf Platz 1, gefolgt von Unfällen im Transportwesen (die Sache mit den Zügen). Es folgen Stromschläge, Unfälle mit Feuer oder Feuerwaffen und natürlich Tiere.

Ist das die natürliche Auslese und der zarte Anfang aus der Überbevölkerung des Planeten? TQM

 

19:28 | Kurier: Was Frauen täglich machen, um sich vor Übergriffen zu schützen

Eine Liste an Sicherheitsvorkehrungen verbreitet sich derzeit viral im Internet.
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10205122759785687&set=a.2832028136900&type=3&theater

15:04 I ET: Das „Übermenschen“-Syndrom: Kulturmarxismus und der Hass auf die Werte der Mittelklasse

Der "Kampf gegen rechts" rechtfertigt offenbar zunehmend jede Wahl der Mittel. Dennis Prager ist der Frage nachgegangen, welche Rolle bürgerlicher Selbsthass dabei spielt.

 

11:02 | ag: Bertelsmann und die Brandstifter

".... Die Bertelsmann-Stiftung hat gerade eine Studie vorgelegt, deren Kernthese lautet: Ein Drittel der Deutschen frönt dem Populismus. Tendenz steigend. Die Kriterien? Die Autoren nennen da zum Beispiel diese: „Anti-Establishment“ und „Pro-Volkssouveränität“. Zusammengefasst klingt das bei Bertelsmann dann so: Dem „wahren Volk“ stünden „korrupte Eliten gegenüber“. Wer so denke, der denke populistisch. Gespenstisch."

DDR2.0 oder die gelenkte Demokratur. HP

03.10.2018

19:50 | DW: Banken setzen menschliche Roboter in der Kundenberatung ein

Das neuseeländische Start-up „Soul Machines” entwickelt menschenähnliche Roboter, die von Banken zur Kundenberatung eingesetzt werden. Wie die „Nikkei Asian Review“ berichtet, hat das Unternehmen mit Sitz in Auckland bislang 15 Humanoiden gebaut, die in neuseeländischen, australischen und britannischen Geldhäusern zum Einsatz kommen. Innerhalb der nächsten sechs Monate will Soul Machines nach China und Japan expandieren, innerhalb von drei Jahren sollen weltweit tausende der Roboter verkauft werden. Dann sollen die Roboter auch in Branchen wie dem Gesundheits- und dem Bildungswesen sowie in der Autoindustrie Kunden beraten. Die Kosten für einen Roboter betragen etwas unter einer halben Million Dollar.

Menschen durch Roboter austauschen - ein Wahnsinn. Wir sind auf dem direkten Weg in die Matrix. IV 

19:15 | heute: Sozialbetrüger, Straftäter: Schweiz schiebt nun alle ab

Ab Samstag machen die Schweizer Behörden kurzen Prozess: Ausländer, die Straftaten begehen, für die mehr als ein Jahr Gefängnis drohen, werden automatisch abgeschoben.

Auch eine Abschiebung von straffälligen Ausländern ist noch zu wenig, nur Massenabschiebungen können die Lösung sein! IV 

 

16:59 | KenFM: VOM WACHS- UND WICHSTUM

Der kanadische Kriminalpsychologe Robert Hare, emeritierter Professor der University of British Columbia, behauptet, dass die Leitfiguren unserer Zerstörungskultur, also die Mitglieder der politischen und wirtschaftlichen Eliten, größtenteils Psychopathen sind. Ein Psychopath lässt sich definieren als jemand, der ohne Bedauern absichtlich Schaden verursacht.

Nach dieser Definition wäre meine Psycherl-Liste elendiglich lange! TB

16:09 | jw: Lou Dobbs 10/2/18 | Breaking Fox News | October 2, 2018

Die US-Korrespondentin
Es ist eine sehr gefaehrliche Zeit fuer junge Maenner, die von den Linken und Kommunisten zu jeder Zeit fuer Taten beschuldigt werden koennen, die sie nicht begangen haben.

12:20 | rt: Australien schafft "Tampon-Steuer" ab

Australien schafft nach jahrelangen Diskussionen die sogenannte Tampon-Steuer ab. Die Mitte-Rechts-Regierung von Premierminister Scott Morrison einigte sich am Mittwoch mit den regionalen Behörden, die Zusatzsteuer auf Frauen-Hygieneprodukte in Höhe von zehn Prozent zum Jahreswechsel 2018/19 zu kippen. Seit ihrer Einführung im Jahr 2000 hatte es dagegen immer wieder Proteste gegeben.

Endlich, die Frauenwelt Downunder ist erleichtert! Die Diskrimmiierung in der Steuerlast hat ein Ende. Aber es gibt auch Stimmen die in der Euphorie zu weiterem Fortschritt mahnen: "Es wird es erst völlige Chancengleichheit geben, wenn der Staat auch die Menstruation abschafft! Denn diese Einrichtung dient nur zur Unterdrückung der Frauen - aber anscheinend sind die Männer im Parlament noch nicht dazu bereit", so Alice Blacker, Urgestein der australischen Frauen-Bewegung! TB

09:02 | addendum: Frauen im Nationalrat: Wo die Gleichbehandlung endet

Frauen sprechen weniger als Männer. Das gilt zumindest für den österreichischen Nationalrat – und zwar verhältnismäßig. Der Frauenanteil unter den Abgeordneten liegt bei 35,5 Prozent, Rednerinnen erhalten aber nur 31,8 Prozent der Redezeit im Plenum.

Am Hochofen, bei der Müllabfuhr und beim Kloakentauchen endet die Gleichbehandlung und - noch schlimmer - auch die Forderung nach Gleichbehandlung rasch! TB

02.10.2018

19:44 | we: Strategische Einflüsse in einer global integrierten Welt

Fast 30 Jahre sind nach dem Ende des Kalten Krieges vergangen, der letzten allumfassenden Umverteilung der Kräfte, Beziehungen und Politikstrategien in allen Ländern der Welt. Seitdem hat die Welt sich dramatisch verändert. Es entstanden neue Pole der Machtkonzentration, sowie Möglichkeiten, die die zivilisatorische Entwicklung weiter beschleunigen, es entstanden wieder neue unversöhnliche Widerstände, die die regionalen und globalen Spannungen verschärfen.

19:13 | compact-mag: Mut zur Wahrheit! Rede bei der COMPACT Konferenz

Martin Sellner live! Über identitäre Ideen, Angst vor dem Verfassungsschutz und - darf natürlich nie fehlen - seine Verhaftung und den Prozess! "Haftbarmachung wegen haftbaren Widerstandes sprich Abziehbildchen" - witzig! Insgesamt eine sehr gute Rede! TB

10:38 | mutternatur: Die australische Sendung „60 Minutes“ enthüllt das weltweite Pädophilie-Netzwerk

Die australische Sendung 60 Minutes veröffentlichte eine Geschichte, an die sich die amerikanische 60 Minutes nie heranwangen würde. In Amerika und Großbritannien kontrolliert das Pädophilie-Netzwerk hochrangige pädophile Politiker, die wichtigen Massenmedien, das FBI, die CIA und obersten Strafermittler.

07:09 | BaZ: «Es ist ein Wettbewerb der Moralapostel»

"... Nach der Gendertheorie kommen wir nicht als Frau oder Mann auf die Welt, sondern werden von der Gesellschaft dazu gemacht. Das widerspricht nicht nur den Naturwissenschaften, wie Biologie oder Neurologie, sondern auch dem gesunden Menschenverstand. Jeder, der Kinder hat, weiss, dass Buben von Natur aus anders ticken als Mädchen."

Es gibt doch noch ein paar aufrechte und mutige Intellektuelle mit Wortwitz! HP

01.10.2018

18:08 | Dailymail:  Acid attack victim who had corrosive substance thrown over his face says restaurant tried to CHARGE his partner for water he used to help save him

Mike Glover Johnson, 46, holte mit seinem Partner, Lee Glover Johnson, 41, ein Take-Away im "Chinky Grill" in Bloxwich. Dort im Auto wartend wurde  Mike von einem Unbekannten mit Säure im Gesicht angeschüttet. Lee übergoß seinen Partner mit Mineralwasser, während der Lokalbestizer  das Paar aus dem Lokal warf, da es zuviel Wirtschaft verursache. Außerdem wollte der Wirt das Mineralwasser zur Wundversorgung verrechnen. Dann fuhr das Paar ins Spital.
Dieser bestreitet das und meint es wäre ein Mißverständnis gewesen. Vielmehr hätte er mehrere Kübel Wasser zur Verfügung gestellt.

Take-away ausnahmslos gegen Bezahlung! TQM

 

28.09.2018

20:23 I Dailymail: Bearded gay man, 33, 'tricked four straight men into sex after posing as a woman on dating apps including Tinder'

Der 33 jährige, vollbärtige, homosexuelle Duerte Xavier betrog vier heterosexuelle Männer. Über die Dating App Tinder gab er sich als Frau aus und vereinbarte Sextreffen in dunklen Parks. Bedingung war, daß die Männer von Anbeginn der sexuellen Handlungen an, bis zum Ende eine Augenbinde tragen müssen. Ein Opfer merkte erst nach dem Sex, daß es sich um einen Mann handelte und rief die Polizei.
Ein anderes Opfer merkte es rechtzeitig, schlug Xavier und floh. Er bekam noch danach traurige Emojis übermittelt.
Das Gerichtsverfahren wird fortgesetzt. 

Shit happens...TQM

19:16 | suworow.tv: Wir müssen wieder lernen, ewig zu leben!

Patrick Poppel (Generalsekretär des Suworow Instituts) über den gesellschaftspolitischen Aspekt des Glaubens an die Ewigkeit.

Mit "Religion und Kultur" als Privatsache hat Europa also doch keine Zukunft. KO

27.09.2018

08:27 | qantara: Islamophobie und Fremdenfeindlichkeit - Das Rassismus-Problem des Westens

Der Anblick eines deutschen Mobs, der in den Straßen Jagd auf Ausländer macht und die Arme zum Hitlergruß erhebt, ist aus offensichtlichen Gründen überaus verstörend. Genau das war kürzlich in Chemnitz zu sehen, einer trostlosen Industriestadt in Sachsen, die in der ehemaligen DDR als sozialistische Modellstadt gepriesen wurde (und die zwischen 1953 und 1990 Karl-Marx-Stadt hieß). Die Polizei schien machtlos, den Ausschreitungen ein Ende zu setzen, die durch den Tod eines Deutsch-Kubaners im Zuge einer Messerstecherei mit zwei Männern aus dem Nahen Osten ausgelöst wurden.

Kommentar des Einsenders
Achtung, hoffe Sie haben bereits gut gefrühstückt - Brechreiz vorprogrammiert!

Dazu passend - carta: Rechtsextremismus – Es gibt wohl schon kritische Massen! TB

Das Erschreckende daran, die glauben das wirklich! TB

09:54 | Leser-Kommentar zum grünen TB-Kommentar
Der Autor muss das wohl glauben, denn: Klaus Vater ist Politologe und war jahrelang Pressesprecher des Bundesgesundheitsministeriums sowie 2009
stellvertretender Regierungssprecher der Bundesregierung. Davor war er u.a. als Journalist und Büroleiter des stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Rudolf Dreßler tätig.

26.09.2018

19:21 | gloria.tv: Eine homosexuelle Party für Kardinal McCarrick

Der renommierte Journalist Marco Tosatti berichtet auf seinem Blog (21. September) von einer Party zu Ehren von Kardinal Theodore McCarrick auf dem Gebiet Castelli Romani im Südosten von Rom.

16:23 | ts: Sozialwissenschaftler kündigt nach Beschimpfungen linker Studenten

Heinzlmaier verfasste zahlreiche Werke und Studien im Bereich der Jugendforschung und Lebensstilforschung, aber auch zum Themenkomplex der Unternehmensberatung. Als Professor war er zuletzt unter anderem an der Grazer Fachhochschule Johanneum sowie an der Wiener Universität für Angewandte Kunst tätig. Nun kam es auf Twitter angeblich zu unschönen Szenen mit linken Studenten, einer davon offenbar an letzterer Institution.

Traurig und ein Synonym für unser Bildungswesen. Es geht nicht mehr um Weitergabe von Wissen sondern um Weitergabe linker Ideen. jeder Andersdenken wird über Bord gestossen. Größter Handlungsbedarf bei der Regierung. Aber wetten, die getrauen sich nicht durchzugreifen? TB


12:22 | achgut: Angela Merkel und der gestiefelte Kater

Meine ganze Kollektion von Arno Schmidt über Grass, Lenz, aber auch Camus, Popper und selbst so alte Knaben wie Schopenhauer oder Nietzsche waren auf der Buchmesse in Leipzig mit Einverständnis der Aussteller geklaut oder Mitbringsel von Westbesuch, weil im Osten nicht gedruckt. Wegen Papiermangel, wie es hieß. Dann ab 1977 auch Kunze, Biermann, Heym. Deshalb war Westbesuch was Besonderes. Auch für die Kinder wegen Lego und Walkman.

Der Lieblings-Piefke
Der Ost- West-Unterschied der aktuellen Bewertung - sehr schön Herr Vaatz, besser wäre aber noch, in der eigenen Fraktion diese „Westmäuse“ zu verschlucken!


07:50
 | RT: Man jailed for 3 months in Paris for slapping woman’s bottom

Ein 21-Jähriger hat in einem überfüllten Pariser Bus einer Dame einen Hinternklaps verpasst und sich unsittlich über ihre Brüste geäussert. Er ist der Erste, der nach den neuen Anti-Sexismus Gesetzen dafür 3 Monate ins Gefängnis muß. Dazu gibt es 300 Euro Geldstrafe.

Da ist das Abfackeln tausender Autos in Pariser Ausländer-Vororten schon wesentlich eher ein Kavaliersdelikt, als der betrunkene "Kavalier" mit Hormonausbruch. Nicht, daß er es sich keine Strafe für sein unbotmäßiges Verhalten verdient hätte. Gäbe es aber nicht etwa analog zur "Fußfessel" eine temporäre "Masturbationsfessel", um übermäßig triebhafte Typen öffentlich zu schelten? Sind die französischen Gefängnisse so unterbelegt? TQM

25.09.2018

19:17 | jouwatch: Das neue Image von Karlsruhe: Masturbations-Exzesse in der Exhibitionisten-Stadt

Karlsruhe mutiert immer mehr zur Stadt öffentlich masturbierender Exhibitionisten. Wie die Stadt Solingen in NRW etwa für seine „Messer“ bekannt ist, so hat sich Karlsruhe in Baden-Württemberg seit etwa 2015 den Ruf einer Exhibitionisten-Metropole und ein entsprechendes Image in Bezug auf öffentliche Masturbations-Exzesse erworben, die in der Stadt mittlerweile zum Standard-Repertoire gehören.

Verzeihn's ma bitte folgenden Karlauer für Karlsruhe, aber es ist spät und ich möcht' blöd sein: In Karlsruhe kommt Ali's Karl' nicht zur Ruhe! TB

Die Leseratte
Es gibt Entwicklungen, die kann man wohl nur noch satirisch verarbeiten. Die genannten Fälle sind aber leider real. Es geht darum, dass die Goldstücke im schönen Karlsruhe erkannt haben, dass man statt einer mühseligen Vergewaltigung sich ja auch einfach per Handbetrieb Entspannung verschaffen kann. Und in Anbetracht der westlichen Fleischbeschau ohne Burka erledigen sie das praktischerweise gleich an Ort und Stelle, also in der Öffentlichkeit. Die Polizei braucht man nicht zu rufen, die lässt die Herren anschließend gleich wieder laufen, damit sie ihr Werk auf dem nächsten Kinderspielplatz zu Ende führen können.
Mir scheint es wird Zeit, dass wir Frauen etwas energischer auftreten. So ein unverpacktes Teil ist doch noch viel empfindlicher als in der Hose. Einmal kurz kommuniziert und der Kerl wird ein paar Tage lang keine Lust auf die Lust mehr haben.


12:40 | achgut: Der bedrohte Lebensraum der Kulturschnepfe

„290 Kulturschaffende“ fordern den Rücktritt des Bundesinnenministers, meldeten am Freitag die Zeitungen. Von all den anderen Manifesten des Typs „Wir als Angehörige einer Berufsgruppe protestieren dagegen, dass…“, die jedes Jahr erscheinen, unterscheidet sich der Aufruf dadurch, dass fast nur B- und C-Prominenz sowie Künstler im Ruhestand unterschrieben haben. Als die allerwichtigsten der „290 bekannten Unterzeichner“ nennt der Blog „Huffington Post“:

10:50 | unser-mitteleuropa: Craig über Vergewaltigungen: „Was in England passiert ist ein Holocaust an unseren Töchtern“

Alan Craig, ein christlicher Aktivist und ehemaliger Vorsitzender der Christlichen Volksallianz, sagte in einer Rede während der UKIP-Jahreskonferenz in Birmingham, dass muslimische Sexbanden für einen „Holocaust an unseren Kindern“ verantwortlich sind.

Auch wenn sich viele Frauen in Europa bis heute darüber keine Gedanken machen. Sie sind und bleiben die ersten Opfer der Islamisierung unseres Kontinents . KO

 

08:44 | capital: Kurze Elternzeit schadet MütternKurze Elternzeit schadet Müttern

Berufstätige Mütter werden für eine kurze Babypause häufig abgestraft anstatt belohnt. Zu diesem Schluss kam Lena Hipp vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung nach einem Feldversuch. Die Professorin verfasste über 700 fiktive Bewerbungen. „Alle Aspiranten bewarben sich scheinbar aus einer festen Anstellung heraus und hatten ein etwa dreijähriges Kind“, beschrieb das Magazin „Der Spiegel“ die Studie. Der einzige Unterschied bestand in der Länge der Elternzeit, die im Lebenslauf vermerkt war: Zwei beziehungsweise zwölf Monate. Das Ergebnis schien eindeutig auszufallen. Bewerberinnen mit längerer Babypause wurden anderthalbmal so häufig zu einem Vorstellungsgespräch geladen.

Kenn ich aus meinem Umfeld. Aber nicht nur im Berufsumfeld werden die Früh-Rückkehrer-Mütter etwas schief angeschau sondern auch privat und da wird - vor allem von anderen Frauen - ein frühes Berufscomeback mit schiefen Blicken und bösen Worten abgestraft. Meine persönliche Meinung dazu geb ich ausnahmsweise ienmal nicht preis! TB

24.09.2018

16:18 | treetv: TREE.TV 1 mit Willy Wimmer

Wir alle werden die Zukunft erleben. Wie diese Zukunft aussehen wird, steht nicht in den Sternen, sondern hängt davon ab, ob diese Gesellschaft sich als eine Gruppe autonomer und verantwortungsbewusster Individuen versteht, von denen jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten positiv verändert, was er zu ändern in der Lage ist.

14:01 | nzz: Kann Mathematik sexistisch sein? Ein Aufsatz über Intelligenzverteilung unter Männern und Frauen wurde in den USA jedenfalls zensuriert

Galileo ist wieder hoch im Kurs. So sehr, dass es ihm neuerdings sogar zur Verbform «to galileo» gereicht. Ein «Galileierter» ist ein von einem herrschenden Glaubenssystem der Ketzerei bezichtigten Gelehrter, der ein Sein behauptet, das nicht sein darf. Und dafür einen Maulkorb erhält.

14:22 | Monaco
Männer haben für Mathematik nichts übrig, sie haben andere Interessen.....Zahlen beweisen dies eindeutig ! die Null, die Eins, die Zwei, die Drei, die Vier, die Fünf, der Sex, die Sieben......


10:16 | achgut: Liebe Linke, das müsst ihr lesen – ehrlich.

Die herausragende historische Leistung des Abendlandes ist die Entwicklung von Demokratie, Rechtsstaat, Humanismus und Christentum sowie der rationalen Wissenschaft. Darauf beruht unsere heutige Gesellschaftsform, die rechtstaatlich-demokratische Industriegesellschaft, die nach den schrecklichen Erfahrungen des abendländischen Totalitarismus von der Mitte bis zum Ende des 20. Jahrhunderts das Paradoxon der Gewaltbegrenzung so gut, wie es Menschen seit der Urbanisierung ab 4000 v. Chr. jemals möglich gewesen ist, gelöst hat.

08:49 | Welt: Schäuble sendet ein falsches Signal an Migrationswillige

Der Bundestagspräsident hält Massenabschiebungen für unrealistisch. Eine erfrischend offene Einschätzung in der seit Jahren erbittert geführten Debatte? Wolfgang Schäubles Aussage ist vielmehr ein Ausdruck von Hilflosigkeit.

Der Kern aller Probleme: Ohne Massenabschiebungen keine Lösung der Sicherheits- und Einwanderungskrise. Hier hat Schäuble große Gemeinsamkeiten mit FPÖ und ÖVP! IV 

23.09.2018

17:25 | Bambusrohr "Interessantes über die Caus Maasen"

Ist zwar ein Deutschland-Thema aber hier gebracht, da Deutschland heute schoon überfrachtet ist! TB

Habe im Internet in einem Forum einen erwähnenswerten Beitrag zur Causa Maaßen gelesen, der ganz neue Denkansätze liefert, und den ich Euch daher nicht vorenthalten möchte:

Seehofer hat mich überrascht. Oder war es Maaßen? Egal! Vermutlich waren es die Spitzen des gesamten Geheimdienstapparates, die dieses Meisterwerk der Täuschung vollbracht haben. Ich ziehe meinen Hut! Gegen solche Profis ist man eben als einfacher Staatsbürger, der versucht, sich über die allgemein zugänglichen Medien einen Reim auf die gegenwärtige Geheimpolitik zu machen, doch nur ein kleiner Dilettant.

Ich bin zwar fest davon ausgegangen, dass der Verfassungsschutzchef im Amt bleibt -bleibt er ja auch erstmal noch für die nächsten Wochen -, aber der geniale Coup, der letztlich gegen das Merkel durchgezogen wurde, hat auch meine prognostischen Fähigkeiten irgendwie überfordert, wenn auch am Ende erweitert. Es ist eben des Lernens kein Ende! Und weil ich gerne dazu lerne, läßt für mich dieses Täuschungsmanöver nun einen ganz anderen Blick auf die gesamte Merkel-Abgangs-Show zu, die meine kühnen Erwartungen übertrifft!

Was „Kanzler“ Seehofer und Herr Maaßen, das Superhirn, da offenbar von Anfang an geplant und durchgezogen haben, ist Strategie und Taktik beim Fallenstellen vom Feinsten. Denn natürlich geht es nicht nur darum, das Merkel aus dem Amt zu kegeln, sondern das ganze Merkelregime! Dessen Kern aber ist der Sozialistenkonzern SPD mit seinen Tochterunternehmen FDP, Grüne und Linke (die quasi die selbst arrangierte Opposition im Bundestag spielen); nicht die längst von ihm durch die alte DDR-Kirchen-Trotzkistin Merkel geschluckte und entkernte CDU!

Die wird jetzt durch die AfD im Zusammenspiel mit den Spitzen des deutschen Sicherheitsapparates von Rechts wieder aufgerollt und schon bald vollständig entmerkelt. Die Transatlantiker in der Partei werden allerdings im Gegensatz zu Herrn Maaßen ihren Job verlieren und ganz gewiss nicht wie er dabei die Treppe rauffallen. Gaulands alter Traum geht in Erfüllung. Will die CDU noch politisch als konservative Kraft relevant bleiben, muss sie Merkel stürzen.

SPD im Zugzwang
Offenbar will Seehofer die SPD zwingen, den Koalitionsbruch zu begehen. Das hat zwei Vorteile: Die Union von CDU und CSU bleibt. Die Spitzen der SPD brechen innerparteilich wie beim Wähler weiter ein und können sich nicht mehr halten. Ihnen wird nichts anderes übrig bleiben, als die Groko aufzukündigen, bevor ihnen die eigenen Genossen kündigen. Gehen sie nach diesem Affront Seehofers jetzt nicht aus der Groko, zerreißt es den ganzen SPD-Apparat.

In diesem Fall aber bleibt Merkel eben nicht die Option, einfach mit den Grünen weiter zu regieren, wie es rein rechnerisch möglich gewesen wäre, wenn die CSU die Groko verlassen hätte. Soll es schon zum Bruch der Groko kommen, dann muss es auch bundesweit Neuwahlen geben. Ohne Merkel! Und mit einer völlig zerzausten SPD kurz vor der Selbstauflösung. Diesem Szenario ist „Kanzler“ Seehofer nun ein beträchtliches Stück näher gekommen.

Doch nicht nur die SPD -alle diese Transatlantiker-Parteien haben nun für jedermann sichtbar, den gesamten deutschen Sicherheitsapparat gegen sich. Nicht nur Verfassungsschutz und Innenministerium. Auch der BND ließ nach dem klaren Spruch des Chefs der Bundespolizei Romann nun durch seinen ehemaligen Chef Schindler wissen, wem seine Sympathien gehören. Und das nicht mal durch die diplomatische Blume. Die Führung der Auslands -und Innlandsgeheimdienste wie der Länder-Polizeien und die Bundespolizei stehen fest hinter Maaßen. "

22.09.2018

10:42 | unzensuriert: Ehe für Homosexuelle: Josef Moser und Sebastian Kurz auf der Welle von Rot und Grün

Justizminister Josef Moser (ÖVP) plant ab 1. Jänner 2019 die völlige Gleichstellung von Homosexuellen und Heterosexuellen in Sachen Ehe und Partnerschaft. Mit ihm werde es „sicher keine Regelung geben, wo eine Diskriminierung stattfinden kann“, sagte er am 18. September im Klub der Wirtschaftspublizisten.

08:39 | ö1: Die Ohnmacht der Macht

"In dem Maße, wie Herr Trump sich als starker Mann geriert, schwindet die Macht der USA", sagt der Künstler und Kunsttheoretiker Bazon Brock. Sein Nachdenken über Macht beleuchtet eine Debatte aus einer neuen Perspektive. Was wissen Künstler über Macht und was kann die Kunst über Macht lehren? Folgen politische Führungsfiguren den ewig gleichen Schicksalen?

Hat uns ein Leser für den verregneten Samstag-Morgen empfohlen. Höre es gerade an, kann die Empfehlung nur bestätigen! Also, wenns Zeit hamm.....TB

13:35 | Nukleus zur "Ohnmacht der Macht"
Ich habe rein gehört und Brock erzählt viel Unsinn. Total fehlerhafte Schlüsse zieht dieser Typ. Er konstruiert sich da etwas zusammen, was für die Menschen sogar gefährlich werden kann. Willkür stellt für ihn alleine Macht dar und somit schließt er die wirklichen Machtinstrumente aus. Eines der wichtigsten Machtwerkzeuge ist ja gerade die Erklärung/Begründung. Der Mann ist von Sinnen. Gerade die offensichtliche Willkür eines Autokraten ist die Begründung an sich, da für die Menschen, der Autokrat wird schon seine Gründe haben und wir verstehen diese nicht, die Begründung ja ist. Ich kann hier nur die „Psychologie der Massen“ empfehlen. Der Mensch braucht immer einen Grund und wenn dieser nicht ersichtlich ist, spinnt er ihn sich selber zusammen (Faulheit) oder beginnt die Sache genau zu untersuchen (Neugier und Forschergeist). Die Natur ist vollkommen willkürlich und so ersann der Mensch die Götter. Der Mächtige muss immer eine plausible Begründung liefern, da er sonst die Menschen aktiviert, welche neugierig sind und einen Forschergeist haben. (Antifragilität fördert, welche sich gegen ihn richten wird, also die Bevölkerung passiv und fragil halten)

Er zieht auch den Vietnam Krieg heran, um die Ohnmacht der Mächtigen zu untermauern. Ein vollkommen absurdes Beispiel, da dieser Krieg gewisse Ziele verfolgte und für diese ist ein militärischer Sieg nicht notwendig. Die Kriege der Amerikaner waren immer erfolgreich, wenn auch nicht siegreich.

Die Demokratie ist besonders empfindlich für das Machtinstrument Begründung. Lobbyarbeit funktioniert nur so und keineswegs über Bestechung. Man erklärt den Volksvertretern (und nicht einem ganzen Volk) den Sachverhalt einleuchtend (manipulativ) und er wird von der Sache absolut überzeugt sein. (Gentechnik, Energiewende wegen Klimawahn und so weiter). Bazon Brock ist auf meiner Giftliste gelandet.

Ich muss zugeben, ich habe es während der Arbeit angehört und war nicht 100%ig dabei. Aber meiner Meinung nach hat Brock einige für mich neue Sichtweisen auf "Macht" gebracht, die ich zuvor so noch nie überlegt hatte! TB

21.09.2018

17:29 | dailyfranz: Die falsche Hoffnung

Auch die individuellen Lebensentwürfe und die allgemeinen soziologischen Entwicklungen diverser Gruppen und Interessensvertretungen folgen mehrheitlich diesem Muster - nur die osteuropäischen Staaten sind hier noch anders gestimmt. Die Freiheiten und die Rechte, die der Liberalismus bietet, werden von den westlichen Gesellschaften hemmungslos in Anspruch genommen, aber die Verantwortlichkeiten, welche stets die andere Seite der liberalen Medaille bilden, möchte man gerne dem Staat, der Gesellschaft oder halt irgend jemandem anderen aufbürden und überlassen.

Zum Thema Staat überlassen, die absurdeste Entwicklung der letzten Jahre - ihr kennt sie alle: jemand möchte Flüchtlinge im Land haben votiert und dmeonstriert dafür, beschimpft diejjenigen, die das nicht wollen. Und sind diese dann da, dann soll der Staat sie übernehmen - der Befürworter will sie zumeist nicht im Hause haben! TB


17:28 | jouwatch: Henryk M. Broder zur Flüchtlingspolitik: „Drei Jahre mediale Gehirnwäsche“

Den ganzen Unsinn, alles was mit der Flüchtlingspolitik zu tun hat, kann und will Henryk M. Broder nicht mehr verstehen. Der Kolumnist zieht hinter der Bezahlschranke der Welt vom Leder, dass es den Journalistenkollegen die Schuhe ausziehen müsste: Die Berichterstattung seit 2015 nennt er „drei Jahre mediale Gehirnwäsche“. Er wolle nur eines: „Dass dieser tägliche Albtraum endlich aufhört“.

11:14 | t-online: "Hunderte Millionen Menschen werden zu 'nutzloser Klasse"

Geht die Menschheit durch Atomkrieg und Klimawandel zugrunde – oder entwickeln wir uns zu Halbgöttern? Historiker Yuval Harari erklärt, wie unsere Zukunft aussieht, wenn bald Mischwesen aus Menschen und Algorithmen die Erde bevölkern.

09:13 | Die Leseratte zu den bullshit-jobs von gestern

Ich bin eigentlich erstaunt, dass den ganzen Tag niemand auf den letzten Punkt bei den Bullshit-Jobs reagiert hat: CFO - Chief Financial Officer bei b.com! Ich dachte, grad der hätte richtig was zu tun - um b.com am Leben zu erhalten. Frustrierend!

Die Redaktion hält das Ding am Leben sicher nicht die Finanzabteilung! TB

08:08 | Leser-Nachtrag zum Boehringer-Statement von gestern

Und Schopenhauer hat gesagt: "Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."

20.09.2018

19:08 | gloria.tv: Schönborn behauptet, dass sein schwuler Freund Gery Unsinn redet

Nachdem Gloria.tv den Skandal bekanntmachte, distanzierte sich der Wiener Kardinal Christoph Schönborn vom österreichischen Schwulenaktivisten Gery Keszler. Dieser hatte glaubwürdig berichtet, dass Schönborn sein homosexuelles Konkubinat gesegnet habe. Keszler erzählte die Szene lebhaft und voller Details.

Echte Abgründe! So eine Gesellschaft kann keine Zukunft haben. KO

 

Cover-Slider

08:30 | adamag: Der Aufstieg der »Bullshit-Jobs«

Ein Bullshit-Job ist ein Job, der so sinnlos ist, oder sogar schädlich, dass selbst die Person, die ihn ausführt, insgeheim glaubt, dass er gar nicht existieren sollte. Natürlich muss man so tun als ob – genau das ist das Bullshit-Element, dass man so tut, als gäbe es einen guten Grund, diesen Job zu machen. Aber heimlich denkt man sich: Wenn dieser Job nicht existierte, würde es entweder keinen Unterschied machen oder die Welt würde sogar ein besserer Ort sein.

SPÖ-Parteichef,
Risk Manager in der Deutschen Bank,
Bundes-Verfassungsrichter unter Merkel,
Alles im EU-Brüssel,
Kosmetikerin bei Madame Macron,
CFO - Chief Financial Officer bei b.com! TB

Allgemein

16:57 | presseportal: POL-MG: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und Polizei Mönchengladbach: Leblose Person aufgefunden - Obduktion bestätigt Suizid

Wie bereits berichtet, fand ein Passant am gestrigen Nachmittag an der Abteistraße einen leblosen Mann, der Stichverletzungen aufwies. Obwohl bereits erste Anzeichen für ein suizidales Handeln des Mannes sprachen, schlossen die ersten polizeilichen Feststellungen eine Fremdeinwirkung und somit eine Gewalttat nicht aus. Heute Vormittag wurde der Leichnam in der Rechtsmedizin Düsseldorf obduziert.

Die Leseratte
Ist das glaubwürdig? Ein Bremer fährt extra nach Mönchengladbach, um sich dort auf einer Museumstreppe selbst zu erstechen? Einen spektakuläreren Ort für so einen Selbstmord hat er nicht gefunden? Wenn er sich tot gefahren hätte, von einer Brücke oder einem hohen Gebäude gesprungen wäre oder sich meinetwegen erschossen hätte, wäre das glaubhaft. Aber selbst erstechen? Versehentlich ins eigene Messer gefallen? So wie der junge Mann in Köthen so lange seinen Kopf gegen die Füße der Migranten geschlagen hat, bis er vor Erschöpfung einen Herzinfarkt erlitt?


09:43 | MdBT Peter Boehringer zur Nicht-Kommunikation unserer Zeit (Teil 1)

Warum ist mit unseren politischen Gegnern oft überhaupt keine vernünftige Diskussion möglich, ohne dass von der Gegenseite früher oder später mit falschen Unterstellungen oder sogar mit üblen Diffamierungen gearbeitet wird. Es kann nicht wirklich ein Intelligenzproblem sein, weil viele Gutmenschen ja sogar erfolgreich ein Hochschulstudium abgeschlossen haben.

Ursache scheint ein Defizit im (politischen) Urteilsvermögen zu sein Dieses Urteilsvermögen ist einigen Untersuchungen zufolge unabhängig von der Intelligenz (oder allenfalls schwach mit ihr korreliert). Jedenfalls kann man immer wieder Beispiele finden, dass hoch-intellektuelle Leute bei ihren Einschätzungen und Prognosen zu politischen / gesellschaftlichen Entwicklungen regelmäßig ziemlich daneben liegen, während schlichte Menschen mit ihrem Gespür und ihrem "gesunden Menschenverstand" da oft zu wesentlich realistischeren Urteilen kommen.

Im englischen Sprachraum gibt es da eine sehr interessante Unterscheidung: Man spricht einerseits von "Book-Smarts" (Leuten mit hoher akademischer Intelligenz) und andererseits von "Street-Smarts" (Leuten mit guter Alltags-Intelligenz und gesundem Menschenverstand).

Dazu passt auch folgende wahre und hoch aktuelle Bemerkung von Roland Baader aus dem Jahr 2008 (aus „Freiheitsfunken I“). Er hatte als hoch Gebildeter keine Vorbehalte gegen die "street smarts" / den Stammtisch:

«Dieses Land ist voll von Intellektuellen, oder solchen, die sich dafür halten, die täglich die „FAZ” oder wöchentlich den „Spiegel“ und die „Zeit“ lesen, deren Bildung sich aber auf diese Lektüre beschränkt. Das hat jedoch keinerlei Auswirkung auf ihren geistigen Hochmut. [...] Sie belächeln die allzuernsten „Bedenkenträger“ gegen den Zeitgeist, können aber „persönlichkeitswirksam“ sehr ernst werden, wenn es um das „Wehret den Anfängen von rechts“ geht. Von den wirklichen Anfängen des Totalitarismus haben sie keine Ahnung, sonst hätten sie gemerkt, dass wir schon längst auf dem Weg in die nächste Variante sind.»

19.09.2018

19:01 | gloria.tv: BREAKING: Kardinal Schönborn segnete Homo-Konkubinat von Gery Keszler

Der österreichische Homo-Aktivist Gery Keszler (55) enthüllte am 4. September, dass der Wiener Kardinal Christoph Schönborn sein homosexuelles Konkubinat „gesegnet” habe.

Diese Gesellschaft ist echt krank und irre! KO

 

18:02 | jouwatch: So kann’s gehen: Eintracht sperrt die AfD aus – Marseille sperrt Eintracht-Fans aus!

Laut Eintracht-Frankfurt Präsident Peter Fischer ist sein Fußballverein ein Hort hehrer Werte, in dem kein Platz für „Ausgrenzung und Menschenverachtung“ ist. In der südfranzösischen Millionenmetropole Marseilles scheint man anderer Meinung zu sein.

Die Leseratte
Kleine Genugtuung mag man dabei doch empfinden: Eintracht Frankfurts Präsident hat gegen die AfD gehetzt und will sie nicht mal im Stadion haben. Marseilles hat dagegen die (lt. Präsident erwünschten) Fans von Eintracht Frankfurt mit einem Platzverweis bedacht, weil sie als linke Chaoten bekannt sind. Sie dürfen das gesamte Stadtgebiet nicht betreten. Uups!


14:27
 | orf: Hamsterbeauftragter schützt Tiere bei Baustelle

Auf einer Baustelle in Favoriten wird ein Hamsterbeauftragter eingesetzt - bei der Sanierung der Pädagogischen Hochschule. Der Beauftragte wacht darüber, dass den dort lebenden Hamstern während der Bauarbeiten nichts passiert.

Der Staat passt in Österreich sogar auf Hamster auf. Und ausgerechnet solch einer feinsinnigen Gesellschaft will man Menschenrechtsüberprüfungen angedeihen lassen! Unverständlich. Noch unverständliicher der laxe Umgang des Kanzlers mit diesem Thema! TB

18.09.2018

15:00 | jouwatch: Evangelischer Kindergarten beschäftigt Muslima mit Kopftuch als Kindergärtnerin

Hessen – „Der evangelische Kindergarten „Grashüpfer“ im mittelhessischen Hungen hat eine junge Muslima als Erzieherin eingestellt. Ayse Güngör trägt auch während der Arbeit ihr muslimische Kopftuch. Pfarrer Marcus Kleinert sieht darin eine Bereicherung für den Kindergarten. „Wir brauchen Menschen, die von ihrem kulturellen Hintergrund her Brücken bauen können“. Brücken wohin? Zum fundamentalistischem Islam?

Die evangelische Kirche - Verkörperung der Gesellschaft im Niedergang. IV

14:33 | Epoch Times: Berliner Vize-Polizeichefin wird Generalstaatsanwältin – trotz Ermittlungen wegen schwerer Körperverletzung

Berliner Vize-Polizeichefin wird Generalstaatsanwältin – trotz Ermittlungen wegen schwerer Körperverletzung

Sowas ist auch nur im Irrenhaus Deutschland möglich. IV 

10:04 | ET: Tod in Neumünster: Krystian (20) starb auf dem Heimweg von der Disco – Messer-Mörder immer noch auf der Flucht

Er war in der Disco, wollte nur nach Hause, vorher noch schnell einen Döner essen, gegen den Hunger, doch da war noch jemand ... Morgens um 6 Uhr traf Krystian auf seinen Mörder ...

Ich kann mich nur wiederholen:
Herr Campino bitte auf die Bühne - zum Konzert gegen rechts! TB

11:45 | Leserkommentar:

In den Wahrheitsmedien kann ich bisher nichts finden. Wahrscheinlich hat
es diesen Krystian nie gegeben. Es müssen Fake-News sein. Wird Zeit, daß
die Polizei endlich nur wahrheitsgemäße Berichte herausbringen darf.

17.09.2018

12:26 | Deutonia zu Scheiwiller’s Wiederaufbau

Bezug nehmend auf den Artikel https://hartgeld.com/media/pdf/2018/Scheiwiller-Wiederaufbau-der-Gesellschaft.pdf möchte ich auf ein paar fehlende aber wichtige Informationen hinweisen.

Die Niederschrift enthält wichtige Umsetzungsmöglichkeiten, wenn man nach dem Zusammenbruch eine gerechtere Gesellschafftsordenung aufbauen möchte. Jedoch gibt es ein paar grundlegende Dinge, die Herr Scheiwiller nicht bedacht hat, welche aber keinesfalls auszer Acht gelaszen werden dürfen.
Die Grundposition in seinen Ausführungen ist die Produktion. An diese hängt Herr Scheiwiller jegliche gesellschafftliche Funktionalität. Wer nicht produziert, soll ausgesondert und der natürlichen Auslese überlaszen werden. Nun, sind wir Menschen oder Tiere? Der Mensch besitzt Geist und Ferstand, womit er sich fom Freszen und Gefreszen werden abhebt. Und dieser Ferstand sagt uns auch, wir leben in einer totalen Überproduktionsgesellschafft, welche das Umfeld fon Mensch & Tier zerstört. Was heutzuthage in die Umwelt an Chemikalien und Müll eingebracht wird, Flüsze, Meere und Luft ferschmutzt, ist genau dieser auf Wachstum basierenden Produktion zu ferdanken.
Die fielen Erfindungen der Menschen, welche ebenfalls zu einer gewaltigen Produktionssteigerung beitragen, setzen einfach Unmengen an Arbeitskräften frei, welche dann nicht mehr benötigt werden. Diese Freigesetzten jedoch dann dazu zu zwingen, etwas zu produzieren, damit diese weiterleben können, finde ich daher als den föllig falschen Weg. Wir bekommen so ferfahrend unsere Umweltprobleme der heutigen Konsumgesellschafft nicht in den Griff. In der dritten Welt warten Milliarden Menschen darauf, ebenso konsumieren zu können wie wir, dem Internet sei Dank. Ein Unding, dies zuzulaszen! Das ferkraftet unser Planet nicht.
Die Menschen müszen in ALLEN Dingen radikal umdenken. Denkferbote aus ideologischen, religiösen oder moralischen Gründen darf es nicht mehr geben. Daher möchte ich kurz ein paar Punkte benennen, was sich in einer kommenden Gesellschafft ändern müszte. Wohl dem, es sind nur ein paar Gedankengänge, welche mir in einer Stunde des Schreibens hier durch den Kopf gegangen sind:

01. Abkehr fon der kapitalistischen zerstörerischen Überproduktion.
02. Abschaffung jeglicher Ideologien & Religionen. (schwer umsetzbar)
03. Aufteilung der Welt in geschloszene eigenständige Regionen (z.B. Norwegen, England, Festlandeuropa, Russland, Afrika, Neuseeland, Australien, Nordamerika, Südamerika, Grönland, alle arabischen Staaten zusammen, alle indischen Staaten zusammen, alle Chinesisch-koreanischen Staaten zusammen usw.), bis die Menschheit fernünftiger geworden ist. (Da religiöse Gesellschafften sich durch nichts und niemanden fon der Überproduktion fon Nachkommen abhalten laszen, werden diese durch flächenmäszige Begrenzung gestoppt. Die Erneuerung dieser Gesellschafft musz somit aus sich selbst heraus geschehen. Ansonsten bleiben diese führ immer isoliert, können aber so ihre Kultur, wie selbst gewünscht, friedlich weiterführen.)
04. Überfälle auf andere eigenständige Regionen werden global mit der Annektierung des Überfallenden begegnet. Wer Krieg ohne Mandat der Weltgemeinschafft beginnt, wird somit selbst eliminiert.
05. Kriege dürfen nur noch gegen Länder oder Regionen geführt werden, wenn die Weltgemeinschafft dazu die mehrheitliche Zustimmung gibt. Daführ müszen wichtige Gründe zum Wohlergehen der Weltgemeinschafft forliegen. Wer im Alleingang Krieg gegen andere Länder führt, wird fon der Weltgemeinschafft annektiert und zwischen denen aufgeteilt.
06. Eine äuszerliche Einmischung in die geschloszenen eigenständigen Regionen ist nicht gestattet. Jede Region musz ihre Probleme selbst lösen.
07. Abgeschloszene Regionen können sich zu einer abgeschloszenen Groszregion ferbinden, wenn dies durch die Folksentscheide der beiden Regionen mit groszer Mehrheit echtdemokratisch entschieden wurde. Kein auszenstehendes Land der Welt darf sich hierbei einmischen.
08. Schädigt eine abgeschloszene Region andere Nachbarregionen nennenswert und dauerhaft, darf die Weltgemeinschafft sich einmischen und bei Nichtabstellung bis zur Annektierung forgehen.
09. Reduzierung der Befölkerung in diesen abgeschloszenen Regionen auf ein naturferträgliches Masz, um sich nachhaltig aus der eigenen Region zu fersorgen.
10. Den weltweiten Warenaustausch stark einschränken, bis ein umweltneutraler Transport ermöglicht werden kann.
11. Den weltweiten Reiseferkehr stark einschränken, bis ein umweltneutraler Transport ermöglicht werden kann.
12. Begrenzung fon Macht & Besitz jedes einselnen Menschen. Ein 70 - 90 kg Mensch braucht keine 5 Autos, 5 Häuser oder je nach Region zu grosze Lebensgebiete. Der gröszte Teil der Welt musz allgemein zugänglich sein. Nur ein kleiner angemeszener Bereich sollte zur abgeschloszenen Privatsphäre gehören. Die angepaszte Begrenzung unterliegt den abgeschloszenen Regionen, welche mehr oder weniger Besitz zulaszen.
13. Ein rein auf Wahrheit, Wiszenschafft & Nachhaltigkeit aufgebautes Bildungssystem.
14. Durchdachte Gesetze schaffen, welche zwingend einzuhalten sind. Alle Gesetze auf ein Minimum reduzieren, welche möglichst weltweit anzuwenden sind.
15. Schlusz mit den Kuschelgesetzen und der ungereichten Unterscheidung bei der Strafmaszfergabe nach Kulturangehörigkeit. Es musz wieder gelten, for dem Gesetz ist jeder gleich! Daher radikale Durchsetzung und Ahndung bei Gesetzesferstöszen, bis Menschen wieder bei offenen Fenstern und unabgeschloszenen Thüren schlafen können.
16. Wer sich nicht an die korrekten Regeln in einer ehrlichen & fernünftigen Gesellschafft hält, erhält drei Chancen. Sind diese aufgebraucht, wird das kriminelle Individuum in einen abgeschloszenen Hochsicherheitsbereich überstellt, einer sogenannten Selbstfersorgerinsel, in der keine Gesetze gelten. Geschützt werden nur die Auszengrenzen. Deren Insassen sind sich selbst überlaszen. Kontrolliert wird nur die Produktion fon Waffen, welche zum Ausbruch dienlich wären. Wer beim Fersuch eines Ausbruches erwischt wird, ist unferzüglich zu eliminieren.
17. Zwischen den abgeschloszenen Regionen kann Handel und Menschenaustausch (Heiraten usw.) fonstatten gehen, sofern dies fon beiden Regionen gewünscht wird.
18. Abschaffung des auf Zins basierenden Fiatsystems und Schaffung eigenständiger Währungen in den abgeschloszenen Regionen. Jeder haftet führ sich selbst!
19. Schaffung einer globalen Ferrechenungswährung, welche keiner abgeschloszenen Region unterstellt ist. Diese Ferrechenungswährung ist nicht mit Gold und Silber hinterlegt. Deren Wert und Grösze wird fon allen Ländern (Regionen) dieser Welt gemeinsam bestimmt und fon Zeit zu Zeit den Umständen entsprechend neu festgelegt. Deren innerer Wert sollte über Jahrhunderte recht stabil bleiben. Niemand kann sich an diesem System bereichern!
20. Wenn die Menschheit irgendwann soweit ist und in allen abgeschloszenen Regionen eine nachhaltige umweltferträgliche Produktion sowie eine dem Umfeld angemeszene Menschenpopulation geschaffen hat, können die Grenzen nach und nach fallen, um eine offene grenzenlose Welt zu besitzen, in welcher sich die Menschen aller Nationen gegenseitig achten, fertrauen und schätzen. Diesem Ziel sind wir noch Lichtjahre entfernt!

Grusz ... Deutonia

09:23 | fassadenkratzer: Schaffung einer neuen – kriegerischen – Bevölkerung Mitteleuropas?

... Die deutschsprachigen Völker sind reich beschenkt worden: Große Genies in Philosophie, Dichtkunst, Musik, Naturwissenschaft und später in der Technik haben sich im deutschen Sprachraum ab dem 18. Jahrhundert – z. T. auch schon früher – versammelt und äußerst wichtige, geistige Samen gesät. Auch sie haben Neues gebracht – ein neues, freies, selbstbestimmtes Menschen-Bild. Doch im Verlauf des 19. Jahrhunderts wurden diese Samen nur von einigen wenigen weiter gepflegt. Der geistige Boden (sprich: der Wille der Deutsch-Sprachigen und aller, die sich für diese Sprache und Kultur interessierten) war nicht genug vorbereitet, die Samen wurden vernachlässigt, so dass sie nur zu kümmerlichen Pflänzchen heranwuchsen, die neben der suggestiven Macht der materialistischen Wissenschaften und technischen Erfolge kaum Ausstrahlung zu besitzen schienen.


09:58 | Leser-Recherche zu "Wenn der Wolf den Hitler grüßt" vom 14.09.

Aus dem Artikel - "...denn auf seiner Facebook-Seite werde er übelst von Neonazis beschimpft, sagte Opolka im Deutschlandfunk Kultur"
EIn kurzer Blick auf seine FB Seite zeigt, daß er fast nicht wahrgenommen wird und von Beschimpfungen keine Spur.
Wieder einmal ein Künstler, der versucht durch ewiggstrige Pseudokritik etwas Bewegung in seine Karriere zu bringen.

Es freut uns, wenn b.com-Leser selbst recherchieren und uns die Ergebnisse zukommen lassen. Wahrheitsfindung bottom-up! Großartig! Danke! TB

16.09.2018

16:22 | jouwatch: Eine Antwort auf die Titelfrage des SPIEGEL Nr. 37/2018: „Warum ist die AfD so erfolgreich?“

Die AfD stellt als politische Partei eine Alternative zu der faktisch von allen etablierten Parteien in der Bundesrepublik bislang betriebenen undifferenzierten liberalistischen Politik der Globalisierung bzw. EU-Zentralisierung dar. Es ist kein Zufall, dass sie sich im Zusammenhang mit der Finanz- und Eurokrise im zweiten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts etablieren konnte. In nahezu allen hochentwickelten Industrieländern sind Gegenbewegungen gegen eine undifferenzierte Orientierung auf Globalisierung, Weltmarkt und Freihandel entstanden. Verlässt man die Attitüde des weltwirtschaftlichen Überfliegers, erweist sich, dass der Weltmarkt aus einer Vielzahl sehr unterschiedlicher Märkte besteht, aus Branchenmärkten, aus regionalen und nationalen Märkten, die sich unterschiedlich und teilweise gegensätzlich verhalten.

Die Leseratte
Eine Analyse, wer die AfD-Wähler tatsächlich sind und warum sie sich dieser Partei zugewandt haben. Kurz gesagt: Nicht die ewig Gestrigen oder Abgehängten, sondern Menschen, die verstanden haben, dass sie für die Altparteien unwichtig sind, die nur Politik für die Interessen globaler Konzerne und Banken macht. Nicht nur die Interessen der "kleinen" Leute, sondern gerade auch des Mittelstandes werden nicht mehr wahrgenommen.

14.09.2018

06:03 | df: Wenn der Wolf den Hitler grüßt

Zehn Wölfe aus Bronze kurz vorm Angriff: Mit seiner Kunstaktion will der Bildhauer Rainer Opolka in Chemnitz gegen rechten Hass und Gewalt protestieren. Einige der Wolfsskulpturen zeigen den Hitlergruß – der Künstler nennt das ein Angebot zum Dialog.

Kunst? Eher Geschäftemacherei mit einer eingebildeten  bzw. stark übertriebenen Bedrohungslage! TB

13.09.2018

18:49 | freiewelt: Katholischer Bischof empört sich über Veröffentlichung von Missbrauchszahlen 

Der sexuelle Kindesmissbrauch durch Würdenträger der deutschen katholischen Amtskirche ist immer noch nicht aufgearbeitet - man spielt offenbar auf Zeit. Jetzt echauffiert sich Bischof Ackermann über die Veröffentlichung einer Studie zu diesem Thema.

Unterm Teppich ist kein Platz mehr! P

07:06 | | Sputnik: Burka-Gemetzel: Saudische Frauen gehen aufeinander los – Kind fällt zu Boden - VIDEO

 Ein Video, das am Mittwoch auf YouTube veröffentlicht wurde, zeigt eine brutale Schlägerei zwischen fünf von oben bis unten verhüllten saudischen Frauen. Bei dem Handgemenge lässt eine der Frauen ihr Kind einfach auf den Asphalt fallen.

Während man im pro-westlichen Terrorstaat Saudi-Arabien häusliche Gewalt bis in die Suiten der Zwangsgäste im Ritz Carlton Riad gewohnt ist, beweist hier eine Gruppe verhüllter Frauen die Vorteile der Anonymität unter der Burka, wenn es darum geht außerhäusliche Gewalt umzusetzen. Wie sie die entsprechende Gegnerin in der Hitze des Gefechts erkennen bleibt schleierhaft. Vielleicht gibt es eine Handy-App, die wie ein Transponder individualisierte Töne ausstößt? TQM

12.09.2018

17:00 | Epoch Times: Mordfall Mireille: Angeklagter Ahmad G. soll mindestens 21 Jahre alt sein – Gutachten zum Prozessbeginn

Zahlreiche eingereiste Afghanen wollen Minderjährige sein, so lang wie möglich. Dies hat in Deutschland viele Vorteile. Einer davon ist, das Jugendstrafrecht.

Dank des Altersnachweises könnten die Opfer dieser Bestien doch noch Gerechtigkeit bekommen! IV 

13:22 | AfD-Politiker: In Mitteldeutschland werden im Wochentakt Deutsche von Ausländern umgebracht – Haseloff muss sich verantworten

Der Magdeburger AfD-Bundestagsabgeordnete Frank Pasemann fordert Sachsen-Anhalts Ministerpräsident auf, sich für die Gewalt im Land zu verantworten. Der wahre Extremismus, der unser Land existentiell gefährde, sei die Politik der ehemals konservativen und christlichen CDU.

Mit seinem Protest gegen die Messermigration hat er recht! Dieser Wahnsinn muss aufhören! IV

16:17 | Leserkommentar:

@ IV - aber dazu braucht's keine https://tinyurl.com/Hirnfick-Partei ... und es würde genügen, wenn sich an die bestehenden Normen (z.B. das GG für die BRD) gehalten würde.

17:54 | (Nicht nur )die Leseratte fragt sich
Frage: Wie offen wollen Sie dieses tinyurl-Pdf über die "Hirnfick-Partei" eigentlich noch verlinken? Haben Sie selbst es jemals angesehen? Ich fürchte nicht! Es ist antisemitisch und sowohl von der Ausdrucksweise als auch von der Aufmachung her allerunterstes Niveau (z.B. wird die "Welle" im AfD-Logo als Penis dargestellt) inkl. Judenhetze. Es ist legitim, gegen die AfD zu sein, aber die Auseinandersetzung mit einer demokratischen Partei sollte anders geführt werden. DAS hier ist eine Schande und ich verstehe nicht, warum Sie sich damit gemein machen (abgesehen von weiteren Folgen z.B. von Seiten Googles, falls es dort mal jemand ansieht).

Wir haben vollstes Verständnis für Sie, werte Leseratte! Wir haben aber gehofft, dass die Leser und wir den längerne Atem haben. Aber so wie es aussieht gewinnt die Leserin! Werde veranlassen, dass dieser URL nicht mehr gepostet wird! TB

18:22 | Die Kommentatorin des Hirnfi... tinyurls antwortet der Leseratte
@ TB - kann ich etwas dafür, wenn man an allen Ecken mit der AfD-Propaganda bombardiert wird? Wenn die Staatsräson erst einmal etabliert ist, ist es zu spät! Ich habe aber keine Lust darauf - und sehe auch nicht ein, auswandern zu müssen, um einer Staatsräson zu entgehen - und das nur, weil "Aufgewachte"/"Erwachte" wie die Begasten das Aus für Deutschland wählen.

11.09.2018

14:39 | Leser-Zuschrift: "Wie die Jugend manipuliert wird"

Nachdem eine nicht bewiesene "Hetzjagd" gegen Ausländer in Chemnitz stattgefunden haben soll, organisierte das herrschende politische System ein Konzert gegen "rechts", wo die üblichen linken Gruppen ihren Auftritt hatten. Selbst der deutsche Bundespräsident warb für dieses unsägliche Konzert. Beim Konzert traten Gruppen auf, deren Texte gegen jeden guten Geschmack verstoßen und nur so vor
Vulgarität und Ekel strotzen. Kein normaler Mensch kann so etwas gut finden, wenn Jugendliche sich Musik anhören, wo zum Hass auf das eigene Land oder zu abartigen Sexualpraktiken aufgerufen wird. Dieses Konzert war geprägt von Hass, Dekadenz und einer großen Portion Linksextremismus. Ein Sänger fragte die naiven Jugendlichen, ob sie kommunistische Musik hören wollen. Diese, wohl gar nicht wissend, was Kommunismus überhaupt bedeutet, brüllten mit einem Ja zurück. Es ist erwiesen, dass die Praktiken des Kommunismus 100 Millionen Menschen den Tod gebracht haben. Aber Hauptsache es geht gegen "rechts". Die Jugendlichen wissen gar nicht, wie sehr sie vom Staat mit solchen Konzerten politisch manipuliert werden. Eine ganz üble, perfide Masche Kinder zu diesen dekadenten Musikveranstaltungen zu karren, damit sie links radikalisiert werden und gegen alles, was nicht links oder pro Merkel ist, mit Gewalt (?) kämpfen sollen. In jedem politischen System versucht die jeweilige Staatsideologie die Jugend für sich zu vereinnahmen und sie in ihrem Sinne zu erziehen. Die BRD ist dabei offenbar nicht anders. Man will gehorsame Diener der Masseneinwanderung und des allgegenwärtigen Kulturmarxismus heranziehen. Mit solchen Konzerten des Grauens kommt man wieder dem Ziel, die Jugend vollends zu versauen, einem großen Schritt näher. Leider! Armes Land der einstigen Dichter und Denker.

Das Schlimmste daran: Die Bands zur Indoktrinierung des Nachwuchses wurden vom Bundespräsidenten empfohlen!
Kleine Kostprobe: Trete Deiner Frau in den Bauch und fresse die Fehlgeburt!
Ein Präsident mit Feingefühl. Selbiges Feingefühl wird das von ihm und seinesgleichen als "Pack" bezeichnete Volk nach der Wende 2.0 an den Tag legen! TB

 

14:37 | Leser-Kommentar zum gestrigen Artikel über Daniel Küblböcks Verschwinden:
An dem Mainstream-Narrativ zum Verschwinden Daniel Küblböcks sind durchaus Zweifel angebracht. So ist es auffällig, daß die Mainstream-Medien von vornherein von einem Eigenverschulden und/oder Selbstmord Küblböcks ausgegangen sind, ohne daß es in dieser Zeitspanne überhaupt ernsthafte Ermittlungen geben konnte . Hinzu kommt das Statement des sichtlich gut gelaunten Dieter Bohlen auf Instagram mit bemerkenswerter Pullover-Aufschrift. Auch die jüngsten Selfies von Küblböck kurz vor seinem Verschiwnden lassen Rückschlüsse darüber zu, daß dort einfach etwas nicht stimmte.
Diese und weitere spannende Aspekte liefert folgendes Video: https://youtu.be/EbJnTMWPKUM

10.09.2018

13:07 | oe24: Küblböck trug Frauenkleider und randalierte an Bord

Nach fast einem Tag intensiver Suche schwinden die Hoffnungen, den vor Kanada vermissten deutschen Popsänger Daniel Küblböck noch lebend zu retten. Der 33-Jährige war nach Angaben des Anbieters Aida Cruises bei einer Kreuzfahrt von Hamburg nach New York Sonntagfrüh (Ortszeit) in der Labrador See, ungefähr 100 Seemeilen (etwa 185 Kilometer) nördlich von St. John's/Neufundland, über Bord gegangen.
Die Wassertemperatur betrage dort etwa 10,5 Grad, hieß es. Ohne Hilfe liege die Überlebenschance bei nur wenigen Stunden. Es gebe Grund zu der Annahme, dass der inzwischen als Daniel Kaiser-Küblböck auftretende Sänger und Entertainer ("Deutschland sucht den Superstar") absichtlich gesprungen sei. "Das ist unsere Vermutung", sagte Aida-Sprecher Hansjörg Kunze in Hamburg. Nach Durchsagen und einem Kabinencheck sei festgestellt worden, dass Kaiser-Küblböck verschwunden sei. Er war privat an Bord des Kreuzfahrtschiffes.

Durch wieviele BRD-Talkshows wurde die tränenreiche, hypersensible Tunte geschliffen, als "Star" und Vorbild für die Jugend, statt mitleidvoll der verirrten Seel mit tief bayrischem Dialekt mental-medizinische Hilfe nahezulegen.
Küblböck, eine Leitfigur der LGBT-Propaganda und ein tragisches Opfer der LGBT-Propaganda. TQM

09.09.2018

14:59 | c-e: Illuminati Pedophilia: Attempts To Normalize Sex Between Adults And Children (Part 1)

The Facts: There are signs that in several realms like education and media, there has been a subtle but steady effort on the part of the Illuminati to move our society towards moral and sexual ambivalence, in part to attempt to normalize pedophilia.

15:09 | Der Systemanalytiker
Jahrzehnte lang, wenn nicht schon länger, gab und es gibt noch immer Gesetze und strenge Strafen, was Sex mit Minderjährigen anbelangt, während sogenannte Elitegruppen diesen höchstwahrscheinlich ausführlich im Geheimen praktizierten. Und jetzt, wo es immer wahrscheinlicher wird, dass hier Aufdeckungen stattfinden könnten, will man diese Handlungen noch schnell in die Rechtmäßigkeit überführen, um selber dem Galgen zu entkommen. Einfach nur schäbig und widerlich, zeigt mir aber, wie groß hier die Ängste im Hintergrund bereits sein müssen.

08.09.2018

14:30 I SPON: Neuer Richterkandidat am Supreme Court Droht den USA ein Abtreibungsverbot?

Rechtsexperten meinen, dass das Gesetz nicht so einfach geändert werden könnte. Schließlich orientiert sich das amerikanische Rechtssystem an Präzedenzfällen, die nicht einfach umgeworfen werden können. Es wäre ein Bruch mit der Rechtstradition, dieses Konzept der so genannten "Stare decisis" einfach zu übergehen ("Stare decisis", auf Deutsch: "bei früheren Entscheidungen bleiben). Allerdings könne auch viel Schaden angerichtet werden, ohne das Gesetz zurückzunehmen.
Mit Spannung wird nun erwartet, ob Trump seinen Wunschkandidaten Brett Kavanaugh durchsetzen kannund der Senat die Richterwahl bestätigt. 

Eine ungeheuerliche Diktion! Die Abtreibungstötungsindustrie zu stoppen und das Recht auf Leben zu vertreten ist also eine "Drohung". Ähnlich wie die "LGBT-Rechte" ist - wie wir im Krieg gegen Irland und in der Feindseligkeit gegen Polen gesehen haben "das Recht auf Abreibung" eine Ecksäule der verkommenen "Westlichen Wertegesellschaft". Die Kultur des Todes in Frage zu stellen ist eine "Drohung". "Die" Kirchen und C-Parteien sind schweigende, wenn nicht sogar offene Komplizen! TQM


10:49 | achgut: Gestern noch Staatsbürger, heute schon Dissident

Die Linke will die Gesellschaft nicht spalten, sondern nach ihren Vorstellungen einen. Auf dem Weg dahin müssen freilich alle Andersdenkenden beseitigt werden. Selbstverständlich durch Überzeugungsarbeit, aber wenn das nicht fruchtet, sind auch alle anderen Mittel recht. Etwa Verleumdung, Bedrohung, Zerstörung der beruflichen und gesellschaftlichen Existenz, körperliche Gewalt. Die Linke befindet sich nämlich immer im Recht, weil sie für eine gute und gerechte Sache kämpft. Solange ihr Ziel nicht erreicht ist und man sie lässt, wird sie den Druck daher stetig erhöhen.

16:16 | Leserkommentar eines "unbekannten" Staatsangehörigen....
Gestern noch Staatsbürger, heute schon Dissident, -ich hab beschlossen mein Schweigen zu brechen, nachdem mir dieses Video zugespielt wurde.....
https://m.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=grDuKgWnpg4
Das typische Muster eines erodierenden Systems. Ach ich kann davon ein Lied singen. Zweitausend Euro Strafe für eine "angebliche" Beleidigung. Bedrohung und Hausdurchsuchung durch drei POLIZEI Fahrzeuge, abgefertigt durch eine Ausfertigung ohne richterliche Unterschrift auf der Suche nach (m)einem "Führerschein". Dazu das von Amts wegen gebeugte Recht auf eine Staatsangehörigkeit, welche in drei Beschlüssen von Amtsgerichten wiederholt mit "unbekannt" ausgewiesen wurde. Die Frage sei erlaubt, ob Mann ab sofort ein Pferd ist, wenn Mann im Pferdestall geboren wurde ???
.....das Video allein ist schon ein starkes Stück, zusammen mit meinen Erlebnissen zeigt es auf, wie hier Macht und das Recht täglich gebeugt werden um Aufrechte gefügig und systemkonform zu machen.

 

08:34 | rubikon: Die Macht des Einzelnen

Die Transformation der Gesellschaft ist nicht mehr länger nur eine Utopie oder Wunschvorstellung, sondern beginnt, erlebbare Realität zu werden. Das von der besitzenden Klasse propagierte alternativlose Lebensmodell, welches durch Produktion und Konsum kennzeichnet und stets der obersten Maxime des Wachstums verpflichtet ist, erodiert nicht mehr länger nur an seiner Peripherie, sondern durch die gesamte Gesellschaft hindurch.

Früher gab es sie, die von Natur gemachten Menschen mit Macht und Ausstrahlung. Das Bild heute ist anders: der kollektivistisch indoktrinierte Mensch, der vom 6. bis zum 27. Lebensjahr in den Bildungs-Händen des Staates ist und von klein auf für individuelles Verhalen eher bestraft denn belobigt wird, wird kaum Chancen haben, als Einzelnermächtig zu sein. TB

07.09.2018

17:38 | kreutzer: Die Zivilgesellschaft ist der Zuhälter aller Probleme

Wir haben uns daran gewöhnt, dass hierzulande absolut irrsinnige Diskussionen mit hirnrissigen Argumenten auf offener Bühne geführt werden. Schließen wir uns keiner Seite an, hält man uns Desinteresse, wenn's hoch kommt noch eine einigermaßen rechtfertigende "Poltikverdrossenheit" vor. Schließen wir uns - die Augen fest geschlossen - der Seite an, die alles vom Netzwerkdurchsetzungshauptamt unzensiert Belassene unkritisch bejaht, verweist man auf uns als die große, schweigende Mehrheit, neigen wir eher dazu, den kritischen Stimmen Recht zu geben, dann wird ausgegrenzt, abgeschottet und Null-Toleranz gefordert. Dafür sei, so heißt es in unserem Lande, in unserer Demokratie kein Platz.

12:01 | Epoch Times: Nach Apple, YouTube, Spotify, Facebook: Jetzt sperrt auch Twitter dauerhaft den Account von Alex Jones

Twitter hat den persönlichen Account des US-Journalisten Alex Jones dauerhaft gesperrt. Auch der Account seiner Internetseite "Infowars" werde dauerhaft gesperrt, teilte der Kurzbotschaftendienst am Donnerstag mit.

Der mediale Krieg gegen Alex Jones geht weiter. Man darf gespannt sein, ob er es schafft gegen das Totschweigen seiner Positionen anzukommen. IV

05.09.2018

19:55 | jouwatch: Demokratieverständnis und „WirSindMehr“

Hashtags erzählen keine Geschichte, sie erklären nichts. Hashtags sind Verkürzungen und zugleich Scheiterhaufen, auf die jeder sein Hölzchen werfen darf, solange es nur gut brennt. Hashtags betreiben die Fastfoodisierung der politischen Debatte. Denn differenzieren kann man nicht, wenn man nur brennende Holzscheite wirft. Der Hashtag „Wirsindmehr“, der als Abwehrzauber vermeintlicher „Hetzjagten“ in Chemnitz benutzt wurde und in einem Gratiskonzert gipfelte, bei dem man „für einen guten Zweck“ den Mord an Daniel H. instrumentalisierte, ist der perfekte Anlass, kurz inne zu halten und zu schauen, ob wir uns wirklich in eine gute Richtung bewegen.

Wenn man zu viel Augenmerk auf die Abwehr einer Bedrohung lenkt, die so einfach nicht existiert, fehlen natürölich die Kräfte auf die Abwehr echter Bedrohungen, die dann leichtes Speil haben. Stellt sich die Frage ob die "vermeintliche Abwehr" nicht die wirkliche Bedrohung ist? TB

04.09.2018

19:43 | Sciencefiles: Lügen und Politik: Es kommt zusammen, was zusammen gehört. Bundeskanzlerin Merkel in Erklärungsnot

„Muss in der Politik weiter so gelogen werden?“. Mit diesem Motto hat der damalige SPD-Direktkandidat, Albrecht Müller, der heute die Nachdenkseiten herausgibt, zur Bundestagswahl 1990 versucht, Punkte, eher: Anteile gegen den Dauerabonnenten auf das Direktmandat im Wahlkreis 211 „Südpfalz“, Heiner Geißler zu machen. Geißler, der das Direktmandat in Folge von 1980 bis 1998 gewinnen konnte, hatte auch 1990 die Nase weit vorne, und die Frage, ob in der Politik weiter so gelogen werden müsse, die Müller gestellt hatte, sie geriet in Vergessenheit.
Das an sich ist erstaunlich, denn Politik und Lüge scheinen eine so innige Verbindung einzugehen, dass man nicht entscheiden kann, wo Erstere aufhört und Letztere anfängt. Jeder von uns, dessen Langzeitgedächtnis noch die rudimentärsten Operationen durchführen kann, kann sich an eine Lüge eines Politikers erinnern. Die Frequenz der Skandale hat in letzter Zeit fast dazu geführt, dass man sich an das Lügen der Politiker gewöhnt hat. Und genau das hat Anthony Downs schon in den 1960er Jahren vorausgesagt: Im Bestreben, ihre politische Marke an den Wähler zu bringen, versprechen Politiker das Blaue von Himmel herunter, lügen sie, dass sich die Balken biegen.

Guter Artikel über die Notwendigkeit der Lüge in der westlichen Demokratie! Reinlesen! IV 

 

19:10 | jouwatch: Ein Angebot, das Sie nicht ablehnen können

Vor zwei Monaten ging sie mit ihm aus, und ein weiterer männlicher Freund war dabei. Die Kerle ließen sie Whisky trinken. Und dann versuchten die Kerle, sie zu missbrauchen. Sie leistete Widerstand; sie bewahrte sich ihre Ehre. Die Kerle haben sie wie ein Tier verprügelt. Als der Vater ins Krankenhaus kam, war ihre Nase zerbrochen, ihr Kiefer war zertrümmert und wurde von Drähten zusammengehalten. Sie konnte vor Schmerzen nicht einmal jammern.

Wenn der Staat nicht mehr die Sicherheit seiner Bürger gewährleisten kann, nehmen diese die Aufgabe halt selbst in die Hand. Nur irgendwann wird die herrschende Regierung dann halt aus dem Amt gejagt - dessen sollten sich Merkel, Maas, Chebli et al. schon bewusst sein! IV 

 

Die Leseratte:

Netter Vergleich! Dushan Wegner über die erste Szene des Paten, in der jemand diesen um Gerechtigkeit bittet und der Pate ihm Vorwürfe macht, warum er erst jetzt kommt. Nun, der gute Mann hatte zunächst auf den Staat vertraut und war zur Polizei gegangen. Erst als er dort keine Gerechtigkeit erfuhr, hat er sich an das organisierte Verbrechen gewandt, im Grunde gegen seine Überzeugung, aber der Frust war stärker. Wegner vergleicht das mit Deutschland, wo die Menschen jahrzehntelang auf den Staat vertraut haben und jetzt feststellen, dass sie von diesem im Stich gelassen werden. Nun könnten sie sich ebenfalls umschauen, wer ihnen stattdessen Gerechtigkeit verschafft - z.B. Hooligans oder "Rechte". Garnicht so abwegig, oder?

 

13:46 | focus: Warum der „Kampf gegen rechts“ eine verlogene Strategie ist

Der Aufmarsch von Rechtsradikalen und Neonazis in Chemnitz sowie der Schulterschluss zwischen der AfD und der eindeutig rassistischen Pegida haben beide zu recht Empörung ausgelöst. Es dauerte auch nicht lange, da riefen Sozialdemokraten und Grüne, die Linkspartei und marxistische Splittergruppen, kirchliche Verbände und Gewerkschaften zum „Kampf gegen rechts“ auf.

Immerhin darf so was im Focus stehen. Vielelicht war Chemnitz der Höhepunkt der Staatsverlogenheit zur Wahrung der eigenen Interessen? TB

14:03 | Leser-Kommentar zur "verlogenen Strategie"
Diese Strategie, der „Kampf gegen rechts“, hat ein Ziel - nämlich die Etablierung eines neunen Trojaners namens AfD. Erwachte/Aufgewachte durchauchen das - "Erwachte"/"Augewachte" hingegen rennen an die Wahlurnen und wählen AfD.


07:44
 | Sputnik mit Fotos: Davor und danach: Bloggerin hört mit Veganismus auf und zeigt Unterschied auf Foto

​„LINKS: Vegan seit fast 4 Jahren, reich an Obst und Gemüse (aufgenommen vor 2 Monaten). RECHTS: Nach 3 Wochen Konsum von hauptsächlich hochwertigen tierischen Produkten (fotografiert gestern)“, kommentierte Kristel@KasumiKriss. Die Haut sei besser geworden, das Gesicht weniger geschwollen. „Aber das Beste ist, ich habe nicht mehr das Gefühl, dass ich sterbe.“

Sogar das Thema "Veganismus", ein weiteres Feld westlicher Verblödung und Dekandenz, wird von dem russischen Medium "Sputnik" aufgegriffen und zurechtgerückt. So wie der LGBT-Wahn, der Multi-Kulti-Wahn, ist auch der Veganismus eine wichtige Komponente der blutleeren und seelenlosen Verkommenheit der "Westlichen Wettegesellschaft". TQM

03.09.2018

18:10 | fassadenkratzer: Die wahren Feinde der „Offenen Gesellschaft“

Die „Offene Gesellschaft“ ist zu einem Begriff geworden, mit dem man sich gerne schmückt. Denn er wurde von einem berühmten Soziologen, Karl Raimund Popper, in seinem 1945 veröffentlichten Werk „Die offene Gesellschaft und ihre Feinde“ als die einzig freie Gesellschaftsverfassung beschrieben, die einer Demokratie zugrunde liegen müsse. Von hier aus hat der Begriff als Gesellschaftsmodell des Liberalismus seinen Siegeszug angetreten.

Popper war Österreicher aber eher kein Austrian! TB

11:01 | ceiberweiber: Efgani Dönmez und der Sexismus in der Politik

Der ÖVP-Abgeordnete Efgani Dönmez meinte auf die Frage, wie die Berliner SPD-Staatssekretärin Sawsan Chebli in dieses Amt kommen konnte, „schau dir mal ihre Knie an, vielleicht findest du da eine Antwort.“ Wenn man kein Sexist ist, braucht man einen Moment, bis der Groschen fällt. So gesehen sind dann auch Shitstorm und Rücktrittsaufforderungen berechtigt, zumal es viele gute Gründe für Kritik an Chebli gibt, deren Aufgabe offenbar ist, die Mehrheitsbevölkerung zu provozieren.

Bambusrohr zitiert aud dem Kommentarbereich des Berichts:
Dem gelernten Österreich ist der Begriff des ‚Knierers‘ ein geläufiger. Auch ‚die goldene Kniescheibe‘ wurde bei uns häufig schon verliehen. Sexismus daraus konstruieren zu wollen, zeigt, welch Geistes Kinder (und Väter/Mütter) jene sind, deren Wahrnehmung ausschließlich im genitalen Bereich angesiedelt ist. Motto: „Haltet den Dieb!“. Die gespielte Entrüstung steht den professionellen Empörern jedoch (zu), denn diese rechtfertigt ihre Existenz, dafür ‚hält man sie sich‘.

02.09.2018

19:12 I BBC:  Video 'I had gender reassignment surgery at 81'

Die 85-jährige Ruth Randers wolle eine Leitfigur für Transgender sein und habe daher vor 4 Jahren im Alter von 81 beschlossen sich einer Geschlechtsumwandlung zu unterziehen.

Da feuen sich die aus der letzten Ritze pfeiffenden Gesundheitsversicherungen! Wieso nicht auch richtig schöne Silikon-Stehbrüste mit 85 auf Allgemeinkosten??? TQM

13:05 | ET: Polizei behindert Pressearbeit bei Kandel-Demo am 1. September

Gab es in Kandel eine „Anweisung von oben“ die Demo des Frauenbündnis Kandel zu behindern? Die Demo wurde an den Ortsrand verbannt, es gab Polizeisperren und Behinderungen, auch für Anwohner. Ist das die Strategie mit der Malu Dreyer (SPD) ihren „Kampf gegen Rechts“ führt? Ein Bericht des Journalisten Dirk Klostermann, der vor Ort war.

01.09.2018

18:16 | ET: Berliner Grundschule: Kein christlicher Religionsunterricht mehr auf dem Stundenplan – dafür zweimal “Islam”

An einer Grundschule in Berlin gibt es keinen evangelischen oder katholischen Religionsunterricht mehr - dafür Islam. Oder die Schüler haben zwei Freistunden. Wenn diese links-grünen multikulti Weltverbesserer so weiter machen, dann wird Chemnitz nur ein kleines Vorspiel gewesen sein, meint Hubert von Brunn.

Die westliche Gesellschaft ist echt am Ende! KO

 

08:55 | Welt: Afghane mit deutschem Aufenthaltstitel attackiert zwei Menschen

Nach dem Messerangriff auf dem Amsterdamer Hauptbahnhof, bei dem am Freitag zwei Menschen schwer verletzt wurden, führt eine Spur nach Deutschland. Bei dem niedergeschossenen Verdächtigen handele es sich um einen 19-jährigen Afghanen mit deutscher Aufenthaltserlaubnis, teilte die niederländische Polizei am Abend mit. Sie schließt einen terroristischen Hintergrund nicht aus.

Jetzt exportiert Merkel auch noch ihre "Messermigration" in die Niederlande. IV

31.08.2018

11:22 | mopo: Konzert gegen Rechts: Tote Hosen und Kraftklub in Chemnitz

Die Rapper Marteria und Casper sind dabei. Genauso wie die Toten Hosen und – als Lokalmatadore – die Band Kraftklub: Als Reaktion auf die Ausschreitungen in Chemnitz in den vergangenen Tagen haben sich mehrere befreundete Musiker zusammengeschlossen, um am Montag (3. September) ein Konzert gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Gewalt zu geben.

Kommentar des Einsenders
Das kann ja Montag lustig werden ! Da lohnt sich ja die weiteste Anreise. Das wird schöne Bilder geben. Überwältigende Bilder, die zeigen werden wie verschwindend gering doch die Anzahl der Einwanderungskritiker, der braune Nazisumpf, ist und wie eine überwältigende Mehrheit doch für ein offenes und buntes Deutschland steht.
Die Nazi-Chemnitzer werden ihre Heimatstadt nicht mehr wiedererkennen, wenn die aufrechten Menschenrechtsverteidiger ihren Kampf gegen Rechts ausgetobt haben werden.
Den Montagabend habe ich jedenfalls für die Mainstreammedien vorgemerkt. Besonders die Spätnachrichten werde ich mir anschauen. Und auch die Sondersendung : Chemnitz brennt ! werde ich nicht versäumen. Da kann die Bundespolizei dann prächtig vorgeführt werden. Ich vermute immer noch , daß eine UN-Friedensmission zuerst von einem AfD Politiker gefordert werden wird. Wenn es jetzt noch den Moslemverbänden gelingen sollte ausreichend Rechtgläubige nach Chemnitz zu beordern könnte der 3.09.18 ein Datum für die Geschichtsbücher werden.
Ende September / Anfang Oktober haben wir UNO-Truppen im Land.

12:34 | Leser-Kommentar
Da gibt es wieder eine Dienstreise für alle Antifa Mitglieder, diesmal in den verhassten Osten nach Chemnitz. Dort können sie so richtig aus vollem Herzen ihren Hass gegen „rechts“ austoben. Normale Bürger sollten vorsichtshalber zu Hause bleiben, wenn ihnen ihre Gesundheit lieb ist. Auch die AfD sollte diese Hassveranstaltung einfach ignorieren. Dann läuft die ganze Veranstaltung einfach ins leere. Die Jugend wird vermutlich angelockt sein, zumal das Konzert kostenlos ist. Aber denkt dran, was nichts kostet ist auch nichts wert!

12:58 | Mein Antwort-Kommentar an den Einsender des Mopo-Artikels in der Rubrik "Gesellschaft im Niedergang":
Sie sprechen in Ihrem Kommentar einen ganz wichtigen Punkt an: Die AfD spielt womöglich eine entscheidende Rolle dabei, eine militärische Intervention von außen herbei zu führen. Erst vor wenigen Tagen konnten wir beobachten, wie die Arikaner-Invasion auf Ceuta zum Anlaß genommen wurde für den Versuch, einen NATO-Bündnisfall auszulösen: https://youtu.be/AMV9uGvDoso
Über die gesteuerte Masseneinwanderung werden also derart viele Krisen und eine extreme Plarisierung verursacht, daß es früher oder später als "legitim" erscheint, von außen militärisch einzugreifen und eine Neue Orndung mit Gewalt durchzusetzen. In Chemnitz sehen wir möglicherweise ein Theaterstück, das einen ebensolchen Ausgang nehmen soll, wie Sie (der Einsender) es in Ihrem Kommentar beschrieben haben.
Wir sollten uns also in keine Eskalationsspirale mit reinziehen lassen und die Provokationen von V-Männern, Geheimdienst-Akteuren etc. am besten ins Leere laufen lassen. Gleiches gilt natürlich für die in Sachsen lebenden Muslime. Schließlich sollte man nicht vergessen, daß wir auch einige tausend verdeckte IS-Kämpfer im Land haben dürften. Woher will man wissen, daß diese nicht auch in Chemnitz für professionelle Provokationen, Aufstachelungen oder gar Schlimmeres eingesetzt werden? VORSICHT und ein kühler Kopf sind geboten!


07:28
 | ag: Reisen in Zeiten einer untergehenden Infrastruktur

Eine Bahnfahrt, singt der Volksmund, sei lustig. Also stürze ich mich wieder einmal in dieses Vergnügen. Es ist Montag, ein Tag ohne Gewitter, Starkregen, Sturm, Schnee, Frost, Hagelschlag, Flut, Böschungsbrand oder sonst ein Naturereignis, dem der Bahnbetrieb heutzutage nicht mehr gewachsen ist. Heute sollte es funktionieren. Ich bin auf dem Weg nach München. Ich habe mir einen schönen Zug ausgesucht, der von Leipzig noch durchfährt, und das auch zu einer morgendlichen Zeit, die nicht so weh tut.

Was soll das Gejammere! Man muss bei der Budgetvergabe eben Prioritäten setzen. Gender-Lehrstühle, Amateu-Antonio-Stiftung, Konzerte gegen Rechts, Rettungspakete, "erneuerbare" Energien, ...... HP

10:56 | H. Lohse
Liebe Leidensgenossin, verehrte Frau Hagen das ist Wasser auf meine Müh(l)en und lustig war das allemal sicher nicht. Ich will all diese Dinge nicht noch einmal wiederholen, welche Sie so authentisch dargestellt und belegt haben.
Zeigt es doch, das irgend jemand systematisch daran arbeitet, dass dieser Zustand nicht besser, sondern verschlimmbessert wird. Auch ich habe auf einer Fahrt von Sylt nach Hamm diese Dinge erleben müssen, Mann kann es nur mit viel Sarkasmus ertragen, zumal bei Außentempraturen welche weit oberhalb 40 C° lagen. Ob Leipzig oder die damalige Drehscheibe der Ost/West Trasse Hamm ist heute zu einer verwaisten Um-, und Abkopplungsstation, wie von Ihnen beschrieben, verkommen.
Interessant und sehr lehrreich fand ich die Aussage von zwei berenteten, erfahrenen Bahnreisenden. Sie waren paralell mit mir vom gleichen Ausgangsbahnhof auf dem Weg und gaben mir den Tipp, die gesammte Strecke mit sog. Nahverkehrszügen zu bewältigen, -zwar müssen Mann oder auch Frau ein mehrmalige Umsteigen in Kauf nehmen, dafür gab es aber keinen nennenswerten Vorfall bei der Heimreise, wie man ihn so erlebt, in ICE & Co Verbindungen an der Tagesordnung hatte. Diese Züge sind erstens günstiger, zweitens zuverlässiger und drittens mit fast 2,5 Std. schneller am Ziel angekommen. Auch das Klima in diesen Zügen wurde bei der Temparatur im Außenbereich als sehr angenehm beschrieben, -einzige Ausnahme, sie reisen nicht mit "sortenreinem Gemüse". Viel "Buntes" aus Aller Herren Länder bereichert die Fahrerlebnisse auf das Vielfältigste. Ein Schelm,-wer Böses denkt.

30.08.2018

19:53 | jouwatch: Der Irrsinn geht weiter: Jetzt wirbt der ADAC mit „Wir sind nicht Deutsch“

Man stelle sich einmal vor, man ist gut bezahlter CEO des ADAC und muss diesen Staats-oktroyierten Schwachsinn in seinem Unternehmen auf Kosten der Firma durchziehen - Befehl aus Berlin! Wie viel kann so eine Demütigung wert sein, dass man nicht kündigt. Vor allem tun mir die Mitarbeiter der ADAC-Marketing-Abteilung leid. Was werden die in ihren Tennis, Motorrad oder Kegelclubs etc. verarscht werden! Denn kreativ ist anders und nützlich für die Firma ist auch anders. Eine abscheuliche Peinlichkeit in jeder Hinsicht! TB

11:57 | Gerald Breunig: Freiheit hat immer ihren Preis

Wenn es stimmt, dass demnächst Bundespolizisten auf protestierende Bürger in Chemnitz und anderen Städten in Ost-Deutschland einprügeln werden, dann bekommen wir ihn wohl doch noch, einen von den Verantwortlichen in der BRD-Politik ach so herbeigesehnten und von der Regierung längst rück-versicherten Bürgerkrieg in Deutschland. Will sich der Eigentümer der BRD Treuhandverwaltung nochmal richtig die Taschen füllen auf unsere Kosten, bevor er endlich abhaut? Im ab-cashen und ausnehmen der unbedarften deutschen Bürger ist seine Angestellte Angela Merkel nämlich wirklich einsame Spitze.

16:07 | Leser-Kommentar
Erhebt sich eine weiterer Gedanke: findet der deutsche Euro-Maidan demnächst in Chemnitz statt?
Erinnert sei an die unrühmliche Unterstützung der Konrad-Adenauer-Gesellschaft der Poroschenko Machenschaften.


11:50
 | ET: „Feindliche Übernahme“: Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht – Sarrazin auf Pressekonferenz

Seit Jahren warnt Thilo Sarrazin in seinen Büchern, z.B. in „Deutschland schafft sich ab“, vor noch mehr Zuwanderung, denn „die Migrationszahlen, die wir in Europa verkraften können, mindern den demographischen Druck in Afrika und im Nahen Osten nicht. In seinem neuen Buch beleuchtet er, wie sich die inneren Machtverhältnisse bei uns verändern könnten.

29.08.2018

19:50 | The Burning Platform: Get Furious: Katie Hopkins  VIDEO


19:15 | Jouwatch: AfD-Abgeordneter Bystron besucht Südafrika: „Die Apartheid lebt“

Der AfD-Obmann im Auswärtigen Ausschuss des Deutschen Bundestages Petr Bystron besucht ab diesem Donnerstag Südafrika, um sich vor Ort von den Menschenrechtsverletzungen an den weißen Farmern zu überzeugen.

Natürlicherweise sind auch die Schwarzen Rassisten, wie die Gelben und die Roten und alle anderen - nicht nur die bösen Weißen. FG


17:41
 | rt: Berlin bekommt wieder eine Mauer: Gigantisches Kunstprojekt DAU spaltet die Stadt (Video)

Damit hat keiner gerechnet: Pünktlich zum 19. Jubiläum des Mauerfalls wird in Berlin wieder eine Mauer errichtet – um sie vier Wochen später erneut einzureißen. Doch was genau steckt hinter dem gigantischen Projekt namens DAU?

DAU = dreistester anzunehmender (Kunst-)Unfall! TB

28.08.2018

16:05 | ET: Zuschauerin empört: ZDF gibt „Beihilfe zum Linksterrorismus“

Eine Leserin der Epoch Times schickte uns einen Offenen Brief mit der Bitte um Veröffentlichung. In dem Brief, der ans ZDF gerichtet ist, kritisiert sie, dass eine öffentlich-rechtliche Fernsehanstalt zur besten Sendezeit Hinweise und Tipps aus der linken Gewaltszene gibt.


12:41 | Erdogan-Statue in Wiesbaden enthüllt

Es gibt Kunstaktionen, die man sich auch hätte schenken können. Diese gehört zweifelsfrei dazu. IV 

07:47 | BBC: US boy, 9, killed himself after homophobic bullying, mum says

Der 9-jährige James Myles aus Colorado beging Selbstmord, nachdem er 4 Tage lang als "schwul" von seinen Mitschülern gehänselt wurde. Davor gestand er seiner Mutter, daß er schwul sei und ein Coming-Out plane. Mitschüler rieten ihm daraufhin zum Selbstmord, den er auch beging.

Als erstes gehörten seine Eltern verhört und das Sorgerecht über die Geschwister des 9-Jährigen entzogen. Der Fall beweist, wie sehr der ganze LGBT-Kult und Propaganda bereits Konder vergiftet und in den Tod treibt. TQM

12:07 | Die US-Korrespondentin:

Ein 9jähriges Kind kann überhaupt noch nicht wissen, ob es schwul oder lesbisch ist. Das Sexualempfinden entwickelt sich erst in der Pubertät.
Jungen in dem Alter finden Mädchen doof und umgekehrt Mädchen die Jungen. Sie spielen mit gleichgeschlechtlichen Kindern. Daraus kann nie und nimmer eine geschlechtliche Orientierung abgeleitet werden. Wer den Kindern solch einen Unsinn erzählt, gehört bestraft und für immer weggesperrt, denn sie vergiften unseren Kleinen ihre Kindheit und sind Schuld am Tod dieses kleinen verwirrten Buben. Die hänselnden Schüler wissen auch nicht, was sie sagen, sie reden nur nach, was die Genderpolitik ihnen einredet. Wann hört das endlich auf!

27.08.2018

16:21 | fw: Ideal der Globalisten: der heimatlose Mensch

Die Migrationsgesellschaft der Zukunft braucht einen neuen Typus Mensch: international, multikulturell, ungebunden und heimatlos. Nur die sozial atomisierte Gesellschaft lässt sich für Migrationsströme aller Art öffnen.

Die Leseratte
Hier wird das derzeitig mit den Weißen stattfindende Menschenexperiment gut beschrieben, zum Glück auch in den richtigen Kontext gestellt: Es ist dasselbe, was die Kommunisten, Maoisten und Nationalsozialisten versucht haben! Stellt sich für mich die Frage: Wodurch unterscheidet sich unsere heutige Gesellschaft noch von diesen Diktaturen? Wenn Menschen, die ich nicht gewählt habe, mir vorschreiben, wer, wie und was ich zu sein habe, lebe ich nicht in einer Demokratie, in keinem Rechtsstaat, in keiner freien Gesellschaft, sondern in einer weltweiten Diktatur!

17:43 | Leser-Widerspruch zur Leseratte

Ich bin Jahrgang 1968 und in Thüringen aufgewachsen, also DDR- Kind von Geburt an. Auch lebe und arbeite ich nach wie vor in meiner Heimatstatt Sömmerda. Sie stellen diese wahnsinnigen Experimente mit der heutigen Gesellschaft, mit dem Staat in welchen ich aufgewachsen bin auf eine Stufe. Wo sind Sie groß geworden, um so etwas zu behaupten.
Sicherlich sind wir alle im Sinne des Systems erzogen worden, dies stelle ich überhaupt nicht in Abrede. Aber wir haben in einem System gelebt, in welchen die Familie als schützenswert galt. Homosexualität in der Öffentlichkeit war verpönt. Durch den Mangel in vielen Bereichen haben die Menschen zueinander gestanden und sich gegenseitig geholfen.
Auch wir hatten damals Ausländer aus Kuba, Vietnam, Mosambik usw. Komischerweise habe ich niemals irgendwelche aggressiven Auseinandersetzungen zwischen DDR-Bürgern und Ausländern erlebt. Damals kamen diese Leute in die DDR, haben eine Ausbildung bekommen und in den Betrieben gearbeitet um im Anschluss in Ihre Heimat zurückzukehren. Sie sollten mit dem erlernten helfen, in Ihrer Heimat etwas aufzubauen. Praktisch war es Hilfe zur Selbsthilfe. Auch diesen verdammten Genderwahnsinn hat es in keinster Art und Weise gegeben. Heute,also erst zu BRD Zeiten, habe ich das Gefühl nach und nach die Heimat und die Idendität zu verlieren. Heute beneide ich Menschen in meinem Lieblingsurlaubsland Norwegen, für Ihr Nationalgefühl und vieles anderes (nicht materielles).


13:59 | dailyfranz: Die kulturelle Identitätsstörung

"Die Werte, auf die sich die Union gründet, sind die Achtung der Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und die Wahrung der Menschenrechte, einschließlich der Rechte der Personen, die Minderheiten angehören. Diese Werte sind allen Mitgliedstaaten in einer Gesellschaft gemeinsam, die sich durch Pluralismus, Nichtdiskriminierung, Toleranz, Gerechtigkeit, Solidarität und die Gleichheit von Frauen und Männern auszeichnet."
So lautet das Werteverständnis der EU und genauso ist es im Vertrag von Lissabon festgeschrieben.


12:49
 | jw: Viele Stimmen, ein Kampf

Emotionale Worte sind es, mit denen bundesweit zu einer Großkundgebung am 29. September in Hamburg aufgerufen wird: »Wir kennen einander, teilen ein Leben, eine Stadt, eine Welt ohne Grenzen. Wir lassen uns nicht spalten, sondern setzen die Gesellschaft neu zusammen. Wir bauen die Allianzen, die uns die Kraft und die Macht geben, Ausgrenzung und rechte Hetze zu bekämpfen.« Die geplante Parade »United against Racism« (Vereint gegen Rassismus) soll Menschen aus allen Ecken der Republik in der Hansestadt für Freizügigkeit und gleiche Rechte versammeln.

Meinungsfreiheit, deshalb sollen sie unbedingt. Nur würde ich gerne wissen, was passierte wenn jene, die gegen offenen Grenzen sind, demonstrierten! TB

26.08.2018

11:06 | express: Edel, aber anders... Ein Blick in den ungewöhnlichsten Rewe-Markt

Wiesbaden - Kühlregale mit Käseprodukten, Regalfächer voller Gläser mit Konfitüre – doch ein normaler Supermarkt ist das hier nicht. Für die Zeit der „Wiesbadenjetzt günstig Bahn fahren - [kontextR-Anzeige] Biennale“, die am Donnerstagabend offiziell begann, können Besucher im Foyer des Staatstheaters in Hessens Landeshauptstadt bei Rewe einkaufen. Mit goldenem Stuck an der Decke...

Bambusrohr
Wo so viel Künstler und gute Menschen zusammen kommen, um sich selbst zu beweihräuchern und die Taschen mit Steuergeldern zu stopfen, da gehört ein extravagantes Catering nun einmal dazu. Schließlich kann man den 'Künstlern' und ihren Gästen nicht zumuten, in einen normalen Supermarkt unter all den unsensiblen nicht-Künstlern und Bösmenschen (Normalos) einkaufen zu gehen. In manch Kreisen feiert man sich halt gerne selbst.

25.08.2018

19:12 | scifi: Spenden Sie gefälligst Ihre Organe!

Politdarsteller aus CDU und SPD wollen wieder an etwas, was ihnen gehört: Ihre Leber, Ihre Augen, Ihre Nieren, Ihre Lungenflügel, ihr Herz… Karl Lauterbach, SPD und Georg Nüßlein, CSU sind für einen neuerlichen Vorstoß in Sachen „Nudging“ verantwortlich, um endlich mehr Spenderorgane aus Bundesbürgern herauszuholen.

Ich würde nicht spenden - besonders nachdem ich diese Woche mit medizinischem Personal - sehr philantrop und hilfsbereit - gesprochen habe, die mir massiv davon abgeraten haben. Die Profite, die dahinter stekcen könnten einige Transpaltionsteams dazu bringen, ....! TB

19:33 | Die Leseratte zum grünen TB-Kommentar
Lieber Herr Bachheimer, in Österreich gilt bereits die Widerspruchslösung! Wenn sie sich also nicht als regierungseigenes Ersatzteillager ansehen (was ich gut nachvollziehen kann), müssen sie unbedingt eine entsprechende Erklärung bei sich tragen!


19:16 | Kommentar der Leseratte (als Einsenderin)

Haben Menschen ein Recht auf ein Spenderorgan von anderen Menschen? Mit Sicherheit nicht.
Haben Menschen die Pflicht, nach ihrem Ableben mit ihren Organen anderen ein Weiterleben zu ermöglichen? Ebenfalls, mit Sicherheit nicht ...
Hat ein Staat ein Recht oder eine Pflicht, dafür zu sorgen, dass Organe von Spendern für Bedürftige vorhanden sind? Zweimal nein. Warum also sind Politikdarsteller so versessen darauf, die Anzahl der Spenderorgane zu erhöhen?
Da ich heute gleich über zwei Artikel zum Thema Widerspruchslösung bei der Organspende gestolpert bin, kann man das ja mal thematisieren, zumal im ersten Beitrag auch eine ethische Diskussion angeregt wird, nämlich: Nach welchen Kriterien sollen Spenderorgane verteilt werden? Spannend.
Dazu passende Links
https://www.journalistenwatch.com/2018/08/25/staat-organspende-ob/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29


10:41
 | katholisches: Die marxistische Familienzerstörung unter Lenin und Stalin

Im Jahr seines 200. Geburtstags wird Karl Marx von kirchlichen und weltlichen Repräsentanten reingewaschen von aller Schuld für die marxistischen Menschheitsverbrechen. Kardinal Reinhard Marx meinte, der Begründer des Marxismus sei nicht verantwortlich für die Untaten von Lenin und Stalin. Doch die beiden Sowjetführer haben vielfach nur umgesetzt, was Karl Marx mit seinen Schriften propagierte und anregte – z. B. zum Thema Familienzerstörung.

24.08.2018

19:26 | unbestechlichen: Ahmad Mansour: Islam-Verbände sind verantwortlich für Parallelgesellschaften

Islam-Experte Ahmad Mansour wirft Politik und Kirchen vor, aus falscher Toleranz zuzulassen, dass Islam-Verbände Einfluss gewinnen und grundgesetzwidrige Werte verträten. Diese Verbände wollen nicht Teil unser Gesellschaft sein, sondern unbegrenzt ihre Religion durchsetzen.

Die Leseratte
Es ist erstaunlich, dass sich mittlerweile fast jeden Tag ein gebildeter Moslem kritisch zum Islam äußert - und unsere Politik das nicht zur Kenntnis nimmt.

17:01 | Der Goldguerilla "Neustifter Kirtag"

Wie jedes Jahr fand auch dieses Jahr zum Leidwesen der ansässigen Bevölkerung der obligatorische Kirtag im lieblichen Neustift am Walde des 19. Wiener Gemeindebezirkes statt. Mit einem traditionellen Kirtag, wie wir ihn aus Großeltern Erzählungen kennen, hat diese Veranstaltung schon lange nichts mehr zu tun. Hat man die Entwicklung dieses grausamen Spektakels über die letzten 20, 30, 40 Jahre beobachtet, muß man sich schon eingestehen, dass es kaum einen besseren Gradmesser für die aktuelle Verkommenheit der Gesellschaft gibt.

Umso verwunderlicher ist, dass diverse Funktionäre verschiedener Parteien den Neustifter Kirtag als Brauchtumspflege werten und ihn deshalb als eine der größten, alljährlich stattfindenden kulturellen Veranstaltungen Wiens zuzählen. Dabei deckt der Neustifter Kirtag vermehrt sämtliche negative Erscheinungen der modernen Gesellschaft ab. Wer es auf Komasaufen, Schlägereien, Ausschreitungen, Eigentumsdelikte, körperliche Verletzungen, Devastierungen, Zerstörung sowie Widerstand gegen die Staatsgewalt absieht, ist auf diesem viertätigen Fest gewiß bestens aufgehoben.

Verfassungsrechtlich bedenklich ist die Tatsache, dass sich ein paar private Gastronomen das Recht herausnehmen können, auf zum großen Teil öffentlichen Grund eine Veranstaltung ins Leben zu rufen, die einer Minderheit an Anrainern gravierende Einbußen an Lebensqualität beschert. Zahlreiche der Anrainer, die es sich leisten können, ziehen während der Dauer des Kirtags ins Hotel oder organisieren zum Zeitpunkt der Veranstaltung ihren Urlaub. Die verbleibende ansässige Bevölkerung wird regelrecht von der Außenwelt abgeschnitten, erfährt eine tagelange Belagerung, kann kaum weder ein noch aus und ist bis spät in die Nacht einem primitiven Volksmusikterror ausgesetzt. Jene, die auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind, müssen Kilometer in brütender Hitze zurücklegen, da die Buslinie während des Kirtags nur verkürzt geführt wird. Das Eigentum vieler Anrainer wird zum Teil schwer in Mitleidenschaft gezogen, und die polizeilichen Einsatzkräfte vor Ort zeigen weder Bereitschaft noch Fähigkeit das Eigentum der Anrainer schützen zu wollen bzw. zu können. Reinigungsmaßnahmen und etwaige Reparaturen von Schäden an privaten Liegenschaften, die eindeutig von Kirtagsbesuchern verursacht wurden, übernimmt der selbstgefällige Weinhauerverein selbstverständlich nicht. Allerdings übernimmt er gerne eine € 7.000.- Kirtagsspende von der FPÖ. Wie man anhand dieses Beispiels sieht, tappt die FPÖ nicht nur auf Regierungsebene fortlaufend in´s Fettnäpfen, sondern auch bei lokalen Events. Die Veranstalter sind nämlich verantwortlich für die verursachten Schäden in der Region, sie stellen vorderhand die Initiatoren für die Ursache nicht mehr beherrschbarer und unkontrollierbarer Zustände dar. Anstatt die Spende den Opfern des Kirtags zukommen zu lassen, bekommen die Verursacher eine Belohnung. Falscher kann man es politisch kaum mehr angehen, ein parlamentarischer Ausschuß wäre hiezu mehr als gerechtfertigt. Anrainer interpretieren diese Spende als schweren Mißbrauch von Steuergeldern. Jegliche Diskussionen über etwaige Parteienförderungen erübrigen sich daher für die Anrainer, da diese aus deren Sicht abgeschafft und ersatzlos gestrichen werden sollten.

Rückendeckung erfährt dieser sozialistische Kloakenrummel regelmäßig nicht nur von der Wiener Politik, sondern auch von den Systemmedien. Gekonnt spannt der Weinhauerverein eine Propagandamaschinerie ein, die in Berichterstattungen aller Art die Werbetrommel für dieses fragwürdige Event rührt. Mediale Präsenz zum Sozialistentarif setzen eine grausliche, sozialistische Eigendynamik in Bewegung, die von niemandem mehr verantwortet werden kann. Die Geister, die man rief, bekommt man einfach nicht mehr los. Die gekauften Medienvertreter und Schmalspurfunktionäre Wiens gehören mitunter zu den billigsten weltweit. Sie geben sich nämlich mit ein paar Vierteln Gschloder und minderwertigstem Fusel bescheiden zufrieden, um sich willfährig in die perfide Propaganda des Weinhauervereins einspannen zu lassen. Der Wechselnutzen mit der Politik ist augenscheinlich, da der Neustifter Kirtag eine perfekte Plattform für eitle Politiker darstellt, um sich volksnah präsentieren zu können sowie sinnlose Reden zu schwingen.

Eine derartige Veranstaltung menschlichen Abschaums zu besuchen, macht insofern nur Sinn, wenn man sie als Veranschaulichungsunterricht und Fallstudie für die Degeneration einer Gesellschaft betrachtet. Erschreckend ist nämlich die Tatsache, dass in den letzten Jahren dieser Kirtag in rasant zunehmender Menge von Jugendlichen gestürmt wird, die diese Veranstaltung als Einladung zum gemeinschaftlichen, gesellschaftlichen Komasaufen interpretieren. Das Stadium der fortgeschrittenen Sinnieere der heutigen Jugend gipfelt in unzähligen, jugendlichen Alkoholleichen, die an allen Ecken und Enden erbrechen und öffentlich ihre kleinen und großen Notdurften verrichten, um sich in weiterer Folge dann in Erbrochenem, Fäkalien, Exkrementen, Glasscherben und Müll zu suhlen. Sogar hartgesottene, erfahrene Security-Männer, die nichts so leicht erschüttern kann, äußerten sich entsetzt über diesen Kirtag. Das sollte schon zu denken geben.

WEG MIT DIESEN SOZIALISTISCHEN VERANSTALTUNGEN !
HER MIT DER AUTHENTISCHEN WIENER KULTUR !

14:04 | dailyfranz: Die Lüge von der Gleichheit

Die Evolution wäre ohne Selektion nicht denkbar, weil ohne sie die natürliche Entstehung der Arten nicht möglich gewesen wäre. Ebenso hätte eine Weiterentwicklung der verschiedenen Lebewesen nicht stattfinden können. Selektion ist demzufolge ein Grundprinzip des Lebens. Dieses Prinzip bedeutet nichts anderes als Auswahl, Differenzierung, permanente Entstehung von Unterschieden und grundsätzliche Ungleichheit.

08:57 | bild: Pegida-Mann soll Urlaub abbrechen

Bambusrohr
Der deutsche Mainstream erschafft gerade eine neue Ikone des europäischen Widerstandes. Sie machen sich lustig über seinen bodenständigen und durchaus eleganten Anti-Maas-Style und hauen auf allen Seiten auf ihn ein, ohne zu merken, dass sie ihn gerade deswegen zum Kult sterilisieren. Gerade die Bild setzt ihn mit qualitativ hochwertigen Photos prächtig in Szene. Kein Wunder: Ausstrahlung kann jeder, ein Charisma und eine Haltung wie er jedoch nicht. Daher auch in den sozialen Netzwerken der Renner. Würde mich nicht wundern, wenn demnächst europaweit auf den Pegida-Demos die Leute mit Schlapphut in Landesfarbe, Sonnenbrille und kartiertem Hemd auflaufen. Der hat wohl B.com gelesen und die Diskussion um die weiße Rose mitbekommen und gedacht, da macht er sein ganz individuelles Ding, medial wirksam, unnachahmlich. Es ist ihm gelungen, wenn selbst die Kanzlerin seinen Protest kommentiert. Überlege ernsthaft, mich dieser Form des Protestes anzuschließen.

12:11 | Leser-Kommentar zum Pegida-Mann
Pegida-Pöbler Maik G. und Beleidiger soll er auch noch sein. Wenn ich den Stuss schon lese, ist der Tag mal wieder gelaufen. Heute morgen im ARD-MoMa wurde schon ausgiebig aufgeheult. Dank Youtube kann man sich den "Fall" anschauen. Ich nehme es vorweg, es war völlig harmlos. Leider ist das nur vom Fernseher abgefilmt, aber die Qualität reicht aus, um den Inhalt zu verstehen. https://www.youtube.com/watch?v=SjU4gL3-qsc

23.08.2018

14:23 | contra-mag: Gender-Irrsinn: Aus „Vagina“ wird „vorderes Loch“

Während man in Deutschland noch über das Binnen-I und Gender-Neutrale Berufsbezeichnungen debattiert, ist man im liberalen Kalifornien schon weiter. Dort hat „Healthline“, ein Gesundheitsinfo-Portal, das Wort „Vagina“ abgeschafft und durch das gender-inklusive Wort „vorderes Loch“ (front hole) ersetzt.

Zudem braucht man ja auf Kaliforniens Uni noch eine Beischlafeinverstädnis! Stell ich mir ja sehr romantisch vor: Gestatten, darf ich Sie ins vord.....   Als mich könnten die ordentlich götzmässig im hi.....! TB

17:18 | Leser-Kommentare zum vorderen L
(1) Und wie nennt sich das vordere Loch direkt unter der Nase im Gesicht von zB Merkel, Nahles oder Roth mit der sie eine Menge Schei.... von sich geben? Vorderes ........?

Der Logik folgend sollte es "vorderes oberes mittleres großes L" heißen! TB

(2) Noch so ein Schenkelklopfer und ich bin Geschichte, ich habe Bauchkoliken vor Lachen. Genau das brauchte ich heute. Bleibt aber noch eine Frage offen. Was machma mit den 2 Hügeln? Wenn Front Hole gängig ist, sind das dann Parts statt Boobs? Verstehen Sie mich nicht falsch, ich möchte mich nur korrekt äußern.

Auch logisch: Das Brot und Spiele-Areal: 2 an der Vorderseite applizierte im Optimalfall kugelrunde Erhebungen die zur Nahrungsaufnahme jüngerer und allgemeinen Zerstreuung älterer MenschINNEN dienen können! TB


08:35
 | andernwelt: Um sich greifende Respektlosigkeit ist ein Makel falsch verstandener Demokratie

Da beschließt ein Gastwirt auf Rügen, künftig ab 17 Uhr keine Gäste unter 14 Jahren mehr zu bedienen. Ein Aufschrei geht durchs Land: kinderfeindlich, familienfeindlich, grundgesetzwidrig… Ein gewaltiger Shitstorm ist in den Sozialen Medien über den Mann hereingebrochen – bis hin zu Morddrohungen. Auf der anderen Seite gibt es auch Menschen, die viel Verständnis für seine Entscheidung aufbringen – ich gehöre dazu. Wieder einmal ist die Gesellschaft gespalten, weil in den Medien eine völlig verblödete Diskussion geführt wird. Das Problem, um das es wirklich geht, heißt nicht Kinder- oder Familienfeindlichkeit, sondern schlicht und ergreifend: Respekt.

Notiz am Rande: die Konsequenzen aus seinem Handeln trägt der Unternehmer höchstselbst und das wahrscheinlich sehr gerne. Die Konsequenzen aus dem Handeln der Dauerempörten muss aber die gesamte Gesellschaft tragen - die wären: Einmischung in das Tun anderer allenortens, mehr Regulierungen daraus folgend noch mehr Staat! TB

22.08.2018

15:17 | mm: Das Deutsche Volkslied ist umgebracht worden

Angeblich gibt es keine deutsche Kultur. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), hat die Existenz einer spezifisch deutschen Kultur bestritten (Quelle). Womit ihr sofort die deutsche Staatsbürgerschaft entzogen gehört – und sie ins „Hochkulturland“ Türkei, woher sie stammt, repratiiert werden müsste. Und zwar binnen 28 Stunden. Doch Özuguz blieb in ihrem Amt, das sie nach ihrer Aussage sofort hätte auflösen müssen. Denn wenn es keine deutsche Kultur gibt, dann gibt es auch nichts, in was sie als Integrationsministerin etwas zu intergieren hätte. Es sei denn, sie versteht ihr Amt islamisch korrekt als Aufgabe, die Deutschen in die islamsche Mordkultur zu intergrieren.

Bambusrohr
Da kann man Frau Özoguz wahrlich keinen Vorwurf machen. Kultur liegt in den Bildern der Sprache begründet und verbindet das Jenseits mit dem Diesseits. Da Frau Ozoguz Muslima ist und der Koran ihre Kultur bis ins kleinste Detail regelt und so verhindert, dass sich eine eigenständige Kultur entwickeln kann, hat sie auch nie einen innerlichen Bezug zu den deutschen Sprachbildern und unserer Kultur aufbauen können, weswegen sie auch eine deutsche Kultur verneint. Es wird deutlich, was der politische Zirkus in Berlin mit Integration meint: Abschaffung Deutscher Kultur durch Abschaffung Deutscher Sprache. SPD: die sieben Plagen Deutschlands.

21.08.2018

11:28 | Freie-Presse: Diese Polizisten sollen uns schützen?

In Plauen ist es zu einer brutalen Auseinandersetzung zwischen einer Polizeistreife und einer Gruppe von Männern gekommen. Berichten zufolge wurden die Beamten angegriffen und „brutal getreten“, nachdem sie versucht hatten, einen Libyer festzunehmen.
Wie unsertirol24 schreibt, hatten die Beamten zuvor einen Libyer festgenommen, gegen den ein Haftbefehl vorliegt. Während des Handgemenges habe der Festgenommene den Streifenwagen verlassen und sei verschwunden.

Bei solchen Vorfällen braucht sich niemand wundern, dass dieser Staat nicht ernstgenommen wird. IV

13:30 | Leser-Kommentar
Ich empfinde die Schlagzeile als unangebracht. Wenn der deutsche Gesetzgeber es deutschen Polizisten nicht erlaubt, sich mit allen Mitteln Respekt zu verschaffen, so sollten wir jedem einzelnen Polizisten dankbar sein, dass er überhaupt noch seinen Dienst versieht. So ein Verhalten in den USA und die hätten denen ein paar hässliche .45er Löcher in den Schädel gestanzt. In Deutschland darf man sich alles herausnehmen und genau das muss sich ändern - am besten schnell, sehr schnell.

20.08.2018

19:32 | Zeit-zum-Aufwachen: Pädophilie-Normalisierung: Wissenschaftlerin spricht öffentlich von „natürlicher sexueller Orientierung“

Am 5. Mai fand in Würzburg ein sogenannter TEDx Talk unter dem Motto Future Society (Zukünftige Gesellschaft) statt, bei dem die Studentin Mirjam Heine von der Universität Würzburg behauptete, dass Pädophilie eine natürliche sexuelle Orientierung sei.

Das ist die wahre Bedeutung der Sexuellen Revolution. Wer die Triebe entfesselt, wacht in der Hölle auf. Es wird langsam Zeit, dass man diesen Wahnsinn abdreht, ansonsten steigt die Opferzahl dieser geistesgestörten Politik, die auf die Zerstörung aller kollektiven Identitäten abzielt ins Unermessliche! IV

17:03 | krone: #metoo-Aufdeckerin selbst mit Sex-Fall belastet

Sie war eine der ersten Frauen, die Hollywoodmogul Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vorgeworfen hat, jetzt wurde Asia Argento selbst mit einem Sex-Fall belastet. Die Schauspielerin soll sich an einem Minderjährigen vergangen und danach 380.000 Dollar Schweigegeld gezahlt haben.

Wahrscheinlich nur die Spitze des Heuchelei-Eisberges! TB

17:20 | Leser-Kommentar
war da nicht mal was mit "im glashaus.... und steine werfen...."? ansonsten: nomen est omen aka argento = silber (reden ist silber - schweigen ist gold. neudeutsch: hätte frau doch einfach mal die fre$$e gehalten)...


09:32 I Dailymail:  REVEALED: Harvey Weinstein accuser and #MeToo figurehead Asia Argento 'paid $380k to a former costar who played her son when he was 7 and claims she sexually assaulted him in a hotel room when he was just 17'

Die Führungsfigur der Me Too-Bewegung, Schauspielerin Asia Argento, die zu den Hauptanklägerinnen von Harvey Weinstein zählt, mußte nun eingestehen, daß sie als damals 37-Jährige ihren damals 17-jährigen Co-Star sexuell verführte. Sie zahlte ihm 380.000  USD Schweigegeld. Der Ex-Jugendstar nahm sich diesen Juni das Leben.

Hollywood, Democrats, "Celebrities" und jede Menge multikultureller-, politisch-korrekter Tips für die ganze Welt. Das Biotop von Hillary Clinton bis Arnold Schwarzenegger besteht aus Drogen, Sekten, Esoterik, Verlogenheit, Selbstmord und geistigem Abschaum der die "Traumfabrik" dominiert. Einfach widerwärtig! TQM

 

08:04 | achgut: Dostojewski hat es vorausgeahnt unbedingt lesen

„Das von Dostojewski in den Teufeln konzipierte ‚Paradies‘ ist vor allem eine nivellierte Gesellschaft, ein Reich des Egalitarismus“. Gleichheit sei dort von Sklaverei nicht zu trennen. Das neue System treffe Vorkehrungen gegen jeden möglichen Verstoß: „Jedes Mitglied der Gesellschaft beaufsichtigt jedes andere und ist zur Anzeige verpflichtet. Jedes gehört allen und alle jedem. Die Gleichheit – und das ist das Neue – dehnt sich auch auf die menschliche Seele aus und zieht eine allgemeine Niveausenkung der Kultur nach sich.“

19.08.2018

14:02 | ipg: Herkunft ist kein Ersatz für Zukunft must read!!!

Während westliche Staaten auf der Ebene der Politik derzeit die elementaren Bedürfnisse der Bevölkerungen brüsk ignorieren, zeigen sie auf der Ebene der Kultur ein immer feineres Zartgefühl. Dort betreiben sie Sensibilisierung und implementieren entsprechende Institutionen.


12:50
 | taz: „Kein unschuldiges Wort“

Weil so getan wird, als wäre Heimat ein unschuldiges, unbeflecktes Wort. Und das ist es nicht. Im Idealfall hätte man im Vorfeld erst mal diskutieren können, was der Begriff überhaupt soll. Aber das ist nicht passiert. Erst nachdem die Umbenennung bekannt wurde, hat Horst Seehofer gesagt, unter Heimat verstehe er schöne Landschaften und Vielfalt. Aber wenn wir uns Seehofers Politik im Bezug auf Geflüchtete anschauen, kann von Vielfalt ja nicht die Rede sein.

Für all jene,  die den heißen Sonntag zum Lesen von absolutem Bödsinn nützen wollen, ist die taz stets ein guter Ort! TB

18.08.2018

08:37 | dailyfranz: Alles Rassismus!

Die europäische Zivilisation hat einen derartig hohen Entwicklungsgrad erreicht, dass sie für einen großen Teil der Welt zum Sehnsuchtsort schlechthin geworden ist. Die Freiheiten und Annehmlichkeiten, die man in den Ländern Europas genießen kann und vor allem die Vorteile der Sozialstaaten sind uns allen bewusst - und mittlerweile glaubt man in anderen Teilen des Globus, dass die Prosperität Europas nicht nur für die Europäer, sondern für alle da sei. Leider glauben das gar nicht wenige Europäer auch.

Die Weißen liegen mit unter 10 % Anteil an der WEltbevölkerung klar in der Minderheit. Trotzdem hüte man sich davor zu sagen, man sollte die Weißen genauso wie alle anderen auch schützen! TB

09:46 | Gerhard Breunig dazu
viel schlimmer finde ich den Hinweis auf die tollen Sozialleistungen. Wer weiß schon, dass wir damit erneut um unsere Werte beschissen werden. Wer einen "Antrag" stellt, verzichtet automatisch auf einen Großteil seiner eigentlichen Ansprüche. Nach meinen Informationen bekommt ein Rentner ca. 10% dessen, was ihm eigentlich zusteht. Der Rest geht für "Bearbeitungs- und Verwaltungsaufwand" drauf. Wir alle sind die Gläubiger und haben Ansprüche an den Treuhänder - hier GERMANY, auf die wir über die Anträge freiwillig verzichten.

17.08.2018

09:18 | zero-h: Colleges Offer Courses On "Queering" Children & The Bible

Students at Pomona College in Claremont, California, for instance, will have the opportunity to enroll in a brand new course titled “Queering Childhood,” which will examine “the figure of the Child and how this figuration is used by politics, law, and medicine to justify continued cultural investment in reproductive heteronormativity and productive ablebodiedness.”


08:30
 | The Pluralist: Millennial Couple Bikes Near ISIS Territory to Prove ‘Humans Are Kind’ and Gets Killed

"Das Böse ist eine Erfindung, wir haben Wege entdeckt mit komplexen Mitmenschen umzugehen", sagte das 29-jähirge US-Paar aus, welches ihre Jobs in Washington DC kündigten um die Welt zu umarmen. Dazu radelten sie ein Jahr um die Welt.  Er Veganer, sie Vegetarierin wollten das Gute in der Welt umarmen und von Fremden zurückbekommen. In Tadschikistan endete ihr hehrer Traum. In einem vom IS durchsetzten Gebiet wurden sie gemeinsam mit einem Schweizer und einem Holländer von einem Fahrzeug absichtlich angefahren. Fünf Männer stiegen aus und erstachen sie alle. Zwei Tage später veröffentlichte der IS eine Erklärung, nachdem alle Ungläubigen getötet werden müssen.
Während konservative US-Vertreter sich darin bestätigt sehen, daß die Immigration gestoppt und mehr Leute abgeschoben werden müssen, meinten progressive Gruppen, daß die beiden einfach Pech hatten. Laut "Washington Post" sei Zentralasien recht sicher. 

Politcical correctness kills! Ein ideale Radtour für Angela Roth und Claudia Merkel bei Selfie&Autogrammstunden mit allen, die noch kommen möchten! TQM

09:02 | Leser-Kommentar zum grünen TQM-Kommentar
@ TQM: Aber nicht doch - die werden lebend gebraucht, denn Tote kann man nicht anklagen - denn eines ist klar: Die Zeit der Verantwortung rückt unaufhaltsam näher. ☺


09:19 | Leser-Kommentare zum Soldaten in Frauenkleidern von gestern

(1) Dieses komische Wesen habe ich dort auch live gesehen. In diversen lokalen Facebook Gruppen wurden die potentiellen Besucher aber bereits vorgewarnt. Obwohl ich selbst schwul bin musste ich als ex Berufssoldat alle Mühe aufwenden um nicht zu kotzen....

(2) Mir erscheint die Scharia plötzlich als Segen. Mehr kann ich dazu nicht schreiben, mir geht mein zitierfähiges Vokabular aus.

16.08.2018

19:15 | pi: Straubing: Bundeswehr wirbt mit Soldat in Frauenkleidern auf Ostbayernschau

Wer geglaubt hat, dass die Bundeswehr unter der Inkarnation einer Fehlbesetzung als Verteidigungsministerin bereits den absoluten Tiefpunkt erreicht hat, musste sich auf der derzeit stattfindenden Ostbayernschau in Straubing eines Besseren belehren lassen.


16:56 | kopp: Muslime gegen Christentum: »Europa muss wiedererobert werden«

Imam Mundhir Abdallah von der Kopenhagener Masjid-Al-Faruq-Moschee hat es unlängst unverblümt ausgesprochen: »Der Dschihad erfordert die muslimische Invasion und die Eroberung Europas«. Unsere sonst so wachen Leitmedien schweigen sich dazu aus.

10:03 | Der Goldguerilla zur ÖBB-Werbung von gestern

Die ÖBB gehören zunächst verklagt wegen Veruntreuung von Steuergeld in Milliardenhöhe, wegen Dumpings und unlauteren Wettbewerbs. Und danach gehört der ganze Laden endlich zerlegt, ausgeschlachtet und dicht gemacht. Das vorhandene Schienennetz gehört umgewandelt in Straßen und die Wasserkraftwerke sollen Billigstrom an Industrie und Haushalte liefern.

Dumping ? Mit vollen Hosen durch Subventionen läßt es sich leicht stinken und den Markt mit niedrigen Preisen unterfahren. Unlauterer Wettbewerb ? Diese nicht kostendeckenden Preise machen Konkurrenten, die mit der Vollkostenrealität leben und operieren müssen, das Leben extrem schwer.

Erstaunlicherweise bekommen die ÖBB nach wie vor große Unterstützung und Zustimmung aus sämtlichen Schichten der Bevölkerung. Schulden, Rekorddefizite zur Aufrechterhaltung dieses maroden Betriebes sowie Misswirtschaft und dubiose Frühpensionierungen werden bei der Beurteilung gerne außer acht gelassen. Es wundert daher nicht, dass die Krönung sozialistischer Misswirtschaft nun in geschmackloser Werbung mündet. Wenn die großen Buben und Mädchen so gerne Eisenbahn spielen wollen, dann sollen sie dafür auch die Vollkosten-Preise zahlen und nicht zuschauen, wie Subventionen in Milliardenhöhe dem steuerzahlenden Souverän umgehängt werden.

Nachdem in Österreich mindestens 50% der Bevölkerung Nutznießer der korrupten Staatswirtschaft sind, darf natürlich am Status einer ÖBB nicht gerüttelt werden. Wo kämen wir da hin, wenn ein jeder Dahergelaufener die Einstellung und Abschaffung der ÖBB verlangte? Wir brauchen doch den riesigen, aufgeblasenen, kostspieligen Beamtenapparat, weil zahlreiche GLEICHEREN Funktionäre bis zum Tod und wahrscheinlich darüber hinaus bestens versorgt werden wollen. Es schmeckt ihnen halt so gut auf der ewig grünen Frühpensionsweide und sie grasen so gerne darauf.

Hofer tritt in seinem neuen Amt viel zu weich auf, er hat das Bundespräsidenten-Gehabe aus dem Bundespräsidentschaftswahlkampf noch immer nicht ablegen können. Hofer ist sich offenbar zu gut, um in den Dreck zu greifen. Dagegen ist Van der Bellen ein richtiger Hardliner.

WEG MIT DEM DEFIZITÄREN ÖBB-MOLOCH !
HER MIT STRASSE STATT SCHIENE !

09:44 | welt: „Hoher Anteil an Quatsch“ - Kroos kritisiert Özils Rücktrittserklärung

Es war die bestimmende Debatte des Sommers: Der Rücktritt von Mesut Özil, verbunden mit Rassimus-Vorwürfen an den DFB. Nun hat sich Deutschlands bekanntester Nationalspieler Toni Kroos erstmals öffentlich dazu geäußert und deutliche Kritik an Özil geübt.

09:23 | Vice mit Foto: This Guy Devoured a Slab of Raw, Bloody Meat to Taunt a Vegan Festival

Ein selbsternannter Kreuzritter gegen den Veganismus erschien inmitten eines Veganer-Festivals mit einem T-Shirt: "Werde Veganer und sterbe" bekleidet und einer bluttriefenden Scheibe Rindfleisch, die er inmitten eines Kinder-Events roh verspeiste. Die Kinder, die von mörderischen Tierfarmen erzählt bekommen waren schockiert.Der Mann jedoch meinte, daß er Veganer war und fast daran starb. "Diese Leute machen jeden krank", meinte er. Die Polizei konnte ihn nicht entfernen, da der Verzehr von rohem Fleisch legal ist. 

Vorbildliche Aktion! Die Provokation ließe sich steigern, etwa durch öffentliche, heterosexuelle Zuwendungsgesten bei der Gay-Parade, einem Jamon-Festival unter den Augen der Londoner Scharia-Polizei, oder einer schwedischen Facebook-Gruppe die nur aus Weißen besteht. TQM

15.08.2018

19:39 | Der Standard: FPÖ-Stadtrat schimpft über "Neger und Schwuchteln" in ÖBB-Werbung

Eine Werbung der ÖBB sorgt in den sozialen Netzwerken für Aufregung. Auf dem Bild ist ein gleichgeschlechtliches Ehepaar mit einem Baby zu sehen. Einer der beiden Männer ist dunkelhäutig.  Er kommentierte das Bild mit den Worten "Meine ÖBB Vorteilscard werde ich nun definitiv nicht verlängern statt dessen mit der Westbahn fahren. Das ist doch nicht normal! 2 vermeintliche Schwuchteln m Baby und davon noch ein Neger. Mir grausts…". Veröffentlicht wurde das Bild von einem Linzer Gemeinderat der FPÖ. Er postete die Werbung mit den Worten "Ist doch schön oder?". Besagter Stadtrat ist auch Kammerrat der AK Niederösterreich und Vorstandsmitglied der niederösterreichischen Gebietskrankenkasse. Er ist auch für den offiziellen Facebook-Auftritt der FPÖ Amstetten verantwortlich. 

Das ist wirklich besorgniserregend und skandalös! Wie ist es möglich, daß unter dem blauen Verkehrsminister Hofer die ÖBB auf Kosten der Kunden und Steuerzahler solche abscheulichen Plakate druckt? Dem engagierten Bürger und Stadtrat gebührt eine Gratis-Jahresnetzkarte! TQM

 

14.08.2018

20:09 | legitim-ch: #Pizzagate - US-Justizministerium bestätigt Clinton-Pädoskandal ist real !!! 

Nun ist es offiziell: Was die ganzen Mainstream Medien inkl. Ex-FBI-Direktor Comey nach wie vor ignorieren bzw. leugnen, wird in den neulich veröffentlichten Untersuchungsergebnissen der Justizabteilung bestätigt. Im 500-seitigen Bericht wird mehrfach darauf hingewiesen, dass wegen Kindesmissbrauch, Geldwäsche u.v.m. gegen Hillary ermittelt wurde und dass Comey darüber bescheid wusste.

12:51 | express: „Mädchen-Monopoly“ Ex-Liverpool-Spieler Pennant schockt mit Sex-Spiel

Bad Behaviour, Ugly Truths and the Beautiful Game“ (zu Deutsch: „Schlechtes Verhalten, Schmutzige Wahrheiten und das schöne Spiel“) – so heißt die neue Biographie von Jermaine Pennant (35). Und mit der schockt der ehemalige Liverpool-Spieler!

Reich, berühmt und unzureichend gebildet! Was will man anderes erwarten! Versteht den Schock irgendwie nicht! TB

07:35 | RT:  Utah man flies plane into his own house after argument with wife (PHOTOS, VIDEO)

Nach einem Streit mit seiner Ehefrau flog der 47-jährige Douane Youd aus Utah, seine Sportmaschine im Kamikaze-Stil in das Familienhaus.  Nachdem er wegen häuslicher Gewalt auf Bewährung entlassen wurde, startete er den Selbstmordversuch in dem er in das eigene Haus flog. 

Den Ehestreit mit einer maßgeschneiderten 9/11 Aktion zu beenden ist schon etwas sehr Spezielles. Als vor wenigen Tagen ein Bodenangestellter des Flughafens in Seattle ein Flugzeug entwendete und unerlaubte, akrobatische Luftstunts abhielt, ehe er in den Boden krachte, sagte er dem Tower, daß er das Fliegen in Videospielen erlernte und gar nicht beabsichtigte zu landen. TQM

13:15 | Leser-Kommentar zum Tiefflieger
Bestimmt versuchte er auf eindrückliche Weise zu beweisen, dass die offizielle Version von 9/11, sagen wir mal, nicht ganz sauber ist…Denn gemäss offiziellen Erkenntnissen von damals müsste das Flugzeug ja mindestens hinterm Haus im Garten liegen…oder anders ausgedrückt: amerikanische Bretter Hütte 1, Cessna 0

13.08.2018

21:53 | oe24: Blowjob für 13-Jährigen: Nun soll die Schule zahlen

Brittany Z. (27) aus Arizona wird vorgeworfen, Sex mit einem 13-jährigen Schüler gehabt zu haben. Sie wurde im März dieses Jahres verhaftet, nachdem die Eltern des Buben die Affäre aufgedeckt hatten. Ihr wird zudem vorgeworfen, dass sie dem Schüler Nackt-Fotos geschickt hat.Die Liaison konnte nun allerdings auch Folgen für die Schule haben. Die Eltern des Schülers haben den Liberty Grundschulbezirk auf 2,5 Millionen Dollar verklagt.
„Das Ganze war vermeidbar“, so der Anwalt gegenüber „AZ Central“. „Wir wollen den Schulbezirk zur Verantwortung ziehen, damit das in Zukunft nie wieder passiert." Der Darstellung nach soll die Schulleitung bereits im Februar vom Fall erfahren haben, aber erst einige Wochen später die Polizei informiert haben.

Endlich ist mir klar, was die "Gnade der späten Geburt" ist! Und dafür bekommt das "Opfer" auch noch 2,5 Mio. USD "Schmerzensgeld". Ist das der "American Dream"? Tatsächlich und im Ernst gesprochen ist es so, daß dieses Beispiel wieder einmal belegt, wie völlig maßlos der Strafrahmen und die Schadensersatzforderungen in den USA sind. Hier wird eine Lehrerin wahrscheinlich jahrelang in den Knast geschickt und die Schule Millionen zahlen, gleichzeitig pumpen linke, feministische "Think Thanks" hunderte Millionen jährlich (unter Obama an Steuergelder) in globale Abtreibungskampagnen! TQM

12.08.2018

19:10 I BBC: Hippo bite kills Chinese tourist in Kenya

Der 66-jährige Chinese Chang Ming Chuang kam beim Naivasha See, etwa 90 Km nordwestlich von Nairobi ums Leben, als er versuchte ein Hippo zu fotografieren. Er ging zu nahe zu dem Tier, welches jährlich in Afrika etwa 500 Menschenleben fordert und wurde vom Tier in die Brust gebissen. Am Weg ins Spital verstarb er.

Selfie-Schuld und daher kein Mitlleid. Nachdem die Chinesen so kreativ darin sind irgendwelche Viecher lebendig zu zerschneiden, zu flambieren und sonst wie spektakulär zu verspeisen, Nashornpulver gegen ihre gar nciht legendäre Manneskraft einzunehmen und die Welt in Horden mit ihren Selfie-Sticks und rüpelhaften Benehmen als Touristenhorde nerven gilt mein volles Verständnis dem genervten Hippo! TQM

16:06 | Breitbart: Photos Surface of ‘Guardians’ Director James Gunn at Pedophilia-Themed Party

Guardians of the Galaxy director James Gunn attended a pedophilia-themed party, according to photographs surfacing online.

Neuer Pädophilenskandal in den USA, diesmal um einen Disneystar. Wann wird dieser Sumpf trockengelegt? IV 

15:40 | unzensuriert: #Einzelfall: Zurechnungsfähig - afghanischer Messerattentäter wegen Mordversuchs angeklagt

Jener 23 Jahre alte Afghane, der im März in Wien-Leopoldstadt auf der Praterstraße mit einem Messer zunächst auf eine ihm völlig unbekannte, dreiköpfige Familie eingestochen und danach auch noch einen Bekannten am Praterstern attackiert hatte, muss sich am 13. September am Wiener Landesgericht vor Geschworenen für seine Taten verantworten. Die Anklage gegen Jafar S. wird wohl auf vierfachen Mordversuch lauten. Laut Gutachten ist der Afghane zurechnungs- und damit voll schuldfähig.

Mal schauen, ob sich die Justiz diesmal zu lebenslänglich plus Haftverbringung im Heimatland durchringen kann. IV 

11:55 | Global News:  Dozens of fake Trump stars appear on Hollywood Walk of Fame in response to original’s destruction

Dozens of fake Donald Trump stars were placed on the Hollywood Walk of Fame on Thursday.

Kreative Aktion gegen die Zerstörung von Trumps Stern am Walk of Fame! Da können sich österreichische Aktivisten ein Beispiel nehmen! IV 

09:21 | df: "Weiße Männer führen die Geschäfte - Schwarze spielen"

Im englischen Fußball herrscht noch lange keine Chancengleichheit, kritisiert Leon Mann: "Fast dreißig Prozent der Spieler in englischen Vereinen sind schwarz - aber nicht einmal ein Prozent der Vorstandsmitglieder." Der britische Journalist kämpft dafür, dass sich das ändert.

07:22 | oe24: Mann täuscht Tod vor, um Ruhe vor seiner Frau zu haben

Er inszenierte sich am Totenbett. Mit Watte in der Nase, geschlossenen Augen und einem weißen Tuch bedeckt, ließ die vermeintliche Leiche sich fotografieren. Dieses Foto und ein Bild eines blumenbedeckten Sarges in einem Bestattungsinstitut schickte er mit der Todesnachricht in seinen Heimatort Saba zu seiner Frau.
Darin stand als Todesursache: Krebs und Asthma. 
Lokale Medien bekamen von dem angeblich tragischen Todesfall Wind und berichteten darüber. So erfuhren auch Freunde und Familie davon. Doch schnell bemerkten die, dass irgendwas nicht stimmte. Sie schauten sich die Fotos genauer an und wurden stutzig. Der vermeintlich Tote schien au dem Bild zu lächeln.
Die örtlichen Journalisten begaben sich auf Recherche und fanden schnell heraus, dass dies ein dreister Fake war. Als sie ihn konfrontierten gestand er seine Täuschung und erklärte sich damit, dass seine Frau ihn so genervt hatte. „Meine Frau ruft mich jede Woche an, nur um mir zu sagen, ich solle ihr mehr Geld schicken“, sagte er. Sonst würde es keinen Kontakt zwischen den beiden geben. Nur, wenn sie etwas braucht, meldet sie sich, sagt er.

Bis daß der Scheintod euch scheidet! Immerhin eine vorbildliche Eigeninitiative gegen unerwünschten Familiennachzug und definitv sanfter, als das artifizielle Selbst-Verwitwen a la Heinrich VIII.  TQM

11.08.2018

14:07 | soundoffice: Rasse ist kein „soziales Konstrukt“

Ähnlich wie Genderisten, die davon ausgehen, das die geschlechtliche Identität eines Menschen unabhängig der biologischen, naturgegebenen Eigenschaften ein „soziales Konstrukt“ sei, folgen Anti-Rassisten der daran angelehnten sozialistischen Irrlehre, dass die Rasse eines Menschen, unabhängig der biologischen wie naturgegebenen Eigenschaften, ebenso ein „soziales Konstrukt“ wäre.

10.08.2018

11:47 | wayoftheworld: How Women Weaken Nations (and why men let them)

Hier ein gut 12-minütiges Video über den unabstreitbar negativen Einfluß den stetig fordernde, empathische aber unrationale Frauen auf eine Gesellschaftsordnung haben können, ja, müßen, wenn man zugleich die Männer femininisiert. Und wenn man schon dabei ist, so kann man sich zugleich die Videos von Black Pigeon Speaks über Feminismus und dessen Auswirkungen ansehen, wie ich, das sei hinzugefügt, überhaupt alle seine Videos sehr empfehlenswert

Natürlich bedarf es hier eines Disclaimers: b.com ist nicht der Meinung, dass die Frauen per se Staaten gefährden, sondern dass diese genau das Gegenteil vollbringen. Das Gros der Frauen hält auf Grund ihrer biologischen und auch charakterlichen Präpositionendas Land zusammen. Zumeist denken sie  langfristiger, was für eine Gesellschaft wesentlich ist. Während die Männchen die schnelle Beute am Bankschalter suchen und um 1/4-%-Zinserhöhung auf die 4.000-€-Spareinlagen kämpfen, sorgen die Damen dafür dass das Feuer in der Höhle stetig aber auch in Zukunft brennt. Empirisch beweisbar: ca 40 % der unserer Leser sind Frauen (und das liegt nicht ausschliesslich an TQMs bezauberndem Lächeln) und  mindestens 50 % aller b.com Zuschriften entstammen Frauenhänden.
Dennoch hat die im Film aufgestellte These recht - die hier beschriebenen Frauen gibts leider auch zu Hauf und diese können leider auch mehr anrichten als das Gros der Frauen, die sich naturgeggeben verhalten und durch ihr Wirken die Gesellschaft voran bringen. Daher sehenswert! TB


06:57
 | ISM: Ein essentielles Ziel des Establishments besteht darin, die Familie systematisch zu zerstören.

Dies erkennt man an dem Bild, welches junge Menschen von der Ehe haben, als auch am Feminismus und dem links-liberalen Wahnsinn. Ein Produkte dessen, ist die schlechte Erziehung auf die ich später genauer eingehen will.
Das verkommene Bild über die Ehe drückt sich im Grundgedanken aus, dass die Ehe ein veraltetes Modell sei und in der modernen Sichtweise nur wenig mit religiösen Grundsätzen zutun hätte. Die Ehe sei zwar prinzipiell ein Lebensbund, aber man könne ihn guten Gewissens brechen und besagten Bund mehrere Male eingehen. Dadurch verliert die Ehe viel an Wert, da ihr die Einzigartigkeit genommen wird. 
Dies hat zur Folge, dass wie in Österreich, jede dritte Ehe geschieden wird. Das beschriebene Bild ist nicht nur der System-Propaganda, sondern auch zu einem nicht unbedeutenden Teil, der mangelden Aufklärung und Bildung seitens der katholischen Kirche geschuldet. 
Auch der Staat hat keine geringe Mitschuld.
Durch die Anmaßung des Staates, die Ehe zu regulieren, sind Scheidungen (welche eine reine Erfindung des Staates sind) legal, häufig und aus politischen Gründen enden sie  zu Gunsten der Frau so wie auch das Sorgerecht über die Kinder. 
Die Frechheit dieser Anmaßung führt auch dazu, dass der Bund der heiligen Ehe, zumindest auf gesetzlicher Ebene für Sodomisten und Vollstrecker anderer abartiger Praktiken, geöffnet wird. 
Der Feminismus ist jedoch auch stark am Versumpern der Ehe Schuld. Die moderne Frau müsse  sich "selbst verwirklichen" um nicht unter das "patriarchalische Joch" des Mannes zu geraten. In Folge dessen bleibt  nur Zeit für ein bis maximal zwei Kinder (wenn überhaupt), was katastrophale Folgen auf unsere demographische Entwicklung hat. 
Der Mann "darf" dann zuhause bleiben und die Kinder erziehen, während die Frau den Pfad der "Selbstverwirklichung" verfolgt. Ein Ehemann der sich so etwas bieten lässt, wurde allerspätestens am Tage der Hochzeit entmannt. Viel sinnvoller wäre es doch, wenn die Frau die Kinder hütet und der Mann in der Arbeit für seine Familie sorgt. Die permanente Präsenz des erzieherischen Elements der Mutter ist weitaus wichtiger als die des Vaters , besonders bei Kindern jüngeren Alters, was jedoch keinesfalls heißen soll, dass der Vater erzieherisch nicht wichtig sei.
Wenn also die moderne Ehe so fehlerhaft ist, liegt es nahe, dass dies oftmals auf die Erziehung zutrifft. 
Das Kind wird heutzutage mit Seidenhandschuhen angefasst und deren Widerstands- und Leistungsvermögen stark unterschätzt. So ist die erzieherische Watsche, nicht wie gerne dargestellt, ein reines Gewaltmittel, das verdümmlichte Eltern einsetzen, weil sie sich nicht artikulieren können. Der Schmerz als Strafe ist hierbei auch absolut zweitrangig.  Es geht hierbei um den Schockmoment und dem Kind aufzuzeigen, dass sein miserables Verhalten eine unverzügliche Konsequenz nach sich zieht. Natürlich kann man auch darauf verzichten, doch dann muss man es durch andere konsequente Strafen ersetzen (Hausarrest usw).Eine gesunde, situationsabhängige Mischung ist hierbei häufig das Optimum. Dies trifft jedoch in der heutigen Erziehung nicht zu. Damit das Kind den Mund hält schüttet man es mit Junkfood oder ähnlichen zu und betrachtet, wie sich das Kind dazu am Handy klebend den Wamst  vollschlägt. Oder man lässt dem Kind völlig deplazierte Freiheiten auch gegenüber den Eltern zu, was immer grössere Frechheiten seitens des Kindes nach sich zieht.
Die genannten Zustände sind Ursache wieso unser Volk immer mehr der Sittenwidrigkeit verfällt und unsere Bevölkerungszahlen stark stagnieren bis wir einhergehend mit der Invasion völlig bedeutungslos werden. Aufgrund dessen sollte man sich bewusst sein, wie wichtig Familie und Erziehung für unser Volk ist und sein wir.

09.08.2018

19:54 | handelsblattglobal: When German companies talk about 'diversity,' they only mean women

Not long ago, before I joined Handelsblatt Global, I was pitching a story on diversity in German startups to the editorial team I worked with at the time. They were a mix of white men and women. I’m also a white woman, but I was the only non-German. They stared at me with blank faces. “Vielfalt?” they asked, using the German word for diversity. “You mean women?”

Ze Görmans are eben änders! TB

19:51 | welt: St. Pauli prangert eigenen Sponsor wegen Rassismus an

Der Kiez und Astra gehören für viele zusammen wie Bordeaux und Wein. Kein Wunder, dass die Biermarke seit Jahren Partner und Sponsor von Fußballklub FC St. Pauli ist. Jetzt wird diese Verbindung aber auf eine schwierige Probe gestellt. Grund dafür ist eine Werbekampagne des Brauunternehmens, die aktuell in Hamburg zu sehen ist.

19:48 | bz: Angriffe auf Geschäfte Im Westen Berlins wird immer häufiger geschossen

Schusswechsel zwischen Tschetschenen und Russen, Einschusslöcher in dem Lokal einer arabischen Großfamilie und Projektile, die Fenster eines Cafés durchlöchert haben: Seit sieben Wochen gibt es auffällig viele Angriffe auf Berliner Geschäfte. Egal, ob tagsüber oder nachts – die Täter haben immer weniger Scheu, ihre Kontrahenten mit Schusswaffen einzuschüchtern. Wenn nötig, schießen sie nicht nur auf Fassaden, sondern auch auf Menschen.

Kann gar nicht sein, denn die Kriminalitätsstatistik sagt genau das Gegenteil! Und die stimmt immer! TB

Die Leseratte
Derartige Berichte kannten wir bisher nur aus Italien oder aus Malmö in Schweden. Jetzt regiert also auch in Berlin die Clan-Mafia und bekämpft sich untereinander mit Schusswaffen. In Schweden kamen dann irgendwann Handgranaten dazu, mal sehen, wann es in Berlin so weit ist.


19:31 | kath-net: BBC-Sendung: ‚Keine Jungen und Mädchen mehr’

Eine Dokumentation des britischen Senders über geschlechtsneutrale Kindererziehung ist Anlass zu Kritik: Kinder werden zu Versuchsobjekten für die von Erwachsenen entwickelte Gender-Theorie.

16:26 | aupolnews: Shock as Australian senator explains why Islamic culture has no place in Australia

In Muslim countries such as Iran, Saudi Arabia and Pakistan The Islamic veil symbolizes oppression of women under Sharia laws.
According to the Sharia laws:
– There is no freedom of religion or freedom of speech.
– There is no equality between people (the non-Muslim is not equal to the Muslim).
– There are no equal rights for men and women.
– There is no democracy or a separation between religion and state politics.
Child marriage, forced marriage, Child brides, polygamy, FGM, Acid attacks, honor killings, beheading and stoning. Sharia has no place in the civilized world.

Zwar ist zu verneinen, dass der Islam nicht zivilisiert wäre, in einem hat der australische Abgeordnete Cory Bernardis aber absolut recht: In Australien hat die muslimische Kultur nichts verloren! IV 

17:03 | Leserkommentare

(1) So, so, der Islam soll also zivilisiert sein. Gut, das lasse ich jetzt mal so stehen, frage aber, welches die Kriterien sind, an denen man dies erkennt:
Ich lasse mich stets eines Besseren belehren. Aber meiner Meinung nach ist der Islam der Inbegriff die Nicht-Zivilisation. Und er hat weder in Australien, USA oder Europa irgendetwas verloren.

Grundsätzlich gibt es eine Vielzahl von Zivilsationen, nicht nur die Westliche Zivilisation. Die Islamische Zivilsation gehört zu Nordafrika, dem Nahen Osten und weiten Teilen Südostasiens. Wer schon einmal mit Moslems außerhalb Europas in ihren Heimatländern zu tun gehabt hat weiß, dass nicht alle Muslimbrüder/IS-Kämpfer etc sind. Siehe etwa den mutigen Präsidenten Baschar al-Assad. IV

(2) Der Islam ist nur und ausschließlich auf der arabischen Halbinsel zu Hause, das ist sein Revier. Er hat weder in Afrika noch in Südostasien was zu suchen. Die Meisten haben stillschweigend die Tatsache hingenommen, dass ehemals christliche Länder wie Ägypten, Jordanien und die Türkei vom Islam unterworfen wurden und man aus Gewohnheit nun meint, diese sei sein angestammtes Territorium. Weit gefehlt. Zivilisatorischen Charakter weist der Islam schon ein wenig auf, allerdings ist dieser 600 Jahre rückständig, verglichen mit unserer Zivilisation, weshalb manch Einer denken möge, der Islam sei keine Zivilisation.

08.08.2018

19:55 | 370.000 Euro So dreist rechtfertigt die Behindertenwerkstatt-Chefin ihr Mega-Gehalt

Sie ist auf den Spuren von Bundeskanzlerin Angela Merkel unterwegs – zumindest in Sachen Gehalt. 370 000 Euro verdient Roselyne Rogg, Chefin der Duisburger Werkstatt für Behinderte – Angela Merkel kommt auf „nur“ 300 000 Euro.

Was man um 370.000 alles machen könnte, um die Sicherheit in Deutschland zu verstärken? In der BRD schmeißt man nur zu gerne das Geld beim Fenster heraus! IV 

13:54 | soundoffice: Soziologie Professorin: „Es ist rassistisch wenn sich Weiße paaren“

Viele Weiße erkennen nicht die Absicht der vermeintlichen „Anti-Rassisten“, weltweit eine schwarze Vorherrschaft, vor allem in weiße Staaten anzustreben, um Weiße zu versklaven. Somit ist der Weiße Genozid keine Verschwörungstheorie, sondern eine Tatsache, die keinerlei Beweise schuldig bleibt.

Ist es nicht viel mehr rassistisch, wenn man Menschn mit mangelndem Pigementierungs-Hintergrund als WEiße bezeichnet, Frau Professor? TB

11:25 | uncut-news: Männliche Liebesroboter kommen und ersetzen Männer

Männer können bald im Schlafzimmer überflüssig werden, da sie durch männliche Liebesroboter ersetzt werden könnten, die das ultimative Vergnügen bieten. Vergnügungspuppen sind in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen; sie sind nicht mehr die plastisch anmutenden Aufblaspuppen, die sie einmal waren. Real Doll ist ein Unternehmen, das verändert hat, wie die Menschen denken über Vergnügungspuppen, und jetzt ist ein Unternehmen ist die Schaffung eines männlichen Liebe Puppe.

Mag ja sein, dass man die metrosexuellen Buberln aus den linksversiffte Großstädten ersetzen kann. Aber für einen echten steirischen Liebesroboter brauchen die noch mindestens 20-30 Jahre Entwicklungsarbeit! Derweilen muss nohc das natürlich Vorbild ran! TB

13:28 | Leser-Kommentare
(1) Früher gab es Koks gegen die weibliche Hysterie, heute erledigt das halt ne Puppe. Warum nicht? Wenn die auch noch Nägel in die Wand bringt, den Einkauf ins Haus wuchtet, das Auto betankt und wäscht und die Terrassen-Fenster putzt, ist es doch ein prima Kerl. Und ganz nebenbei wird er noch vermietet. Das bringt die Devisen, die früher Vatti in der Lohntüte hatte. Alles wird gut.

(2) männliche Sexroboter sind nichts neues. Dem interessierten Leser sei empfohlen nach der Homepage "fuckingmachines.com" zu suchen. Ich weiß nicht, ob es diese Seite noch gibt. Die Roboter waren vielleicht noch nicht so ausgefeilt, erfüllten aber offensichtlich ihren Zweck.

Kommt von einem Mann! TB


08:23
 | helmutmueller: Freiheit und Schwäche sind unvereinbar must read!

...Es sind ja nicht bloß Einzelne die da hereinströmen, sondern viel mehr, und das wird gerne verdrängt oder unterschätzt, es sind zugleich auch Kollektive. Denn jeder einzelne Migrant trägt ein solches Kollektiv (Clan, Stamm, Volk, Rasse, Religion) geistig verinnerlicht, biologisch sowieso, mit sich und trifft nun aber hier vielfach auf wurzel- und bindungslose Individualisten, denen mit dem Begriff Gemeinschaft oder Volk dieselben abhanden gekommen sind. Was in letzter Konsequenz nur zum Verlust des für sie notwendigen Territoriums (Heimat) führen kann und möglicherweise wird.

07.08.2018

11:00 | jf: John: Deutsche sollen Minderheitenrolle nicht fürchten

Deutsche sollen keine Angst davor haben, in Städten zu leben, in denen Einwanderer die Mehrheit stellen. Das zumindest findet die frühere Berliner Ausländerbeauftragte, Barbara John (CDU). In einer Kolumne für den Tagesspiegel bezeichnete John die Sorge von Deutschen, zur Minderheit im eigenen Land zu werden, als unbegründet.

19:52 | dazu passend - t-online: Knappe Mehrheit der Deutschen sieht Islam nicht als Teil Deutschlands! TB

13:23 | Leser-Kommentar
Der Vergleich mit den Niederlanden verbietet sich. Dort gab es einen langsamen, aber stetigen Zulauf von integrationswilligen Migranten aus allen Kulturen. Wir werden heuer aber mit gewaltbereiten Islamisten geradezu geflutet - siehe die Vielzahl an NoGo-Areas in D, welche Bahnhöfe, Freibäder und alle öffentlichen Plätze mit Sitzgelegenheit sind. Und was ist mit der Warnung des Verfassungsschutzes vor KINDERN!, die in der Islamistenfamilie aufwachsen? Bitte entschuldigen Sie, Frau John, wenn ich mich jetzt doch ein wenig fürchte. Mögen auch Sie endlich mal ihren Biorechner neu booten, dann könnte es mit dem Denken wieder klappen.

14:24 | Bambusrohr
Der neidische Blick von Frau Barbara John auf die Niederlande ist aus ihrer Sicht wohl begründet. In den NL sind die Migranten tatsächlich viel besser in die Gesellschaft integriert als in Deutschland. Das liegt einerseits daran, dass die Holländer knallhart mit Migranten umgehen (fordern statt fördern) und andererseits an der Tatsache, dass man die Migranten nicht in den niederländischen Arbeitsmarkt hat integrieren lassen, sondern lediglich in das Sozialsystem „Zeitarbeit“ von Randstad. Kaum ein Migrant steht dort in einem festen Arbeitsverhältnis, weshalb die Zahl der Zeitarbeiter in den NL auf die gesamte Wirtschaft umgerechnet bei unfassbaren 47% liegt. Billige Arbeitssklaven für die auf Transport- & Logistik ausgelegte niederländischer Wirtschaft, die den Nutznießern einen sorgenfreien Lebensabend bescheren. Von solch paradiesischen Umständen kann eine Barbara John natürlich nur träumen.

17:34 | Die Leseratte
Auch in den Niederlanden ist nicht alles Gold, was glänzt! Schon der viel zu früh gestorbene Udo Ulfkotte hat in seinem Buch "Vorsicht Bürgerkrieg" von 2009 (!) ab S. 240 auf 10 langen Seiten die Probleme der Niederländer mit ihren Einwanderern, vor allem mit Marokkanern, geschildert. Aber auch sonstige Einwanderer aus deren früheren Kolonien und natürlich die Türken machten damals schon Ärger. Die Kriminalität der jugendlichen Migranten hat dazu geführt, dass die Holländer die Strafmündigkeit auf 12 Jahre herabgesetzt haben! Schon vor fast 10 Jahren hat Ulfkotte beschrieben, dass Repräsentanten des Systems angegriffen werden wie Feuerwehrleute, Sanitäter usw. - Vorkommnisse, die wir heute in Deutschland ebenfalls haben. Die Niederländer sind also schon viel weiter, genau wie die Engländer und Franzosen.
Auch was Ulfkotte ansonsten für Deutschland vorhergesagt hat, ist schon weitgehend eingetroffen. Ich frage mich oft, was er heute wohl schreiben würde - echt schade, dass er das nicht mehr kann. Vielleicht wäre er aber auch einfach verzweifelt, weil wir sehenden Auges in den Untergang rennen, trotz aller Warnungen.

18:38 | Leser-Kommentar
Wir geben mittlerweile Geld ab über Steuern, mit denen die Neubürger die Leistung die wir erstellen durch Güter konsumieren. Wir werden also nicht nur über Geld enteignet, was nicht mal so schlimm wäre , sondern auch durch Waren. Somit sind wir de facto Sklaven für dir die Neubürger ohne das es die Mehrheit überhaupt begreift.
Nur eine Marktbereinigung kann den Wahnsinn noch stoppen.!

05.08.2018

13:30 I sputnik mit Fotos: Lady Gaga entschuldigt sich für Worte zu „Zombie Boy“-Selbstmord – Netz reagiert

In ihrem inzwischen gelöschten Beitrag am 3. August hatte sie behauptet, Genest habe sich das Leben genommen, und bezeichnete seinen Tod als „ mehr als erschütternd“. Zudem rief sie ihre Fans dazu auf, das Thema psychische Gesundheit ins Rampenlicht zu rücken.
Am Freitag stürzte sich der 32-jährige Genest aus seiner Wohnung im dritten Stock in Montreal. Die Polizei stufte es als Selbstmordversuch ein.
Genests Manager Karim Leduc sagte der Zeitschrift „People“, dass Rick aus Versehen heruntergefallen sein könnte, nachdem er sich beim Rauchen einer Zigarette zu weit über den Balkon gelehnt hatte.

Die Schlagwörter Künstler, Kanada, Körperkunst, Selbstmord - all das passt bestens zusammen mit der Todeskultur der "Westlichen Wertegemeinschaft". Der Anblick dieser Personen ist ein Blick ins Nichts, in den schwarzen Abgrund der Hölle. Solche Ausgeburten der Dekandenz als Leitfiguren, Vorbilder, VIP´s, Stars, etc. zu verkaufen ist zutiefst widerwärtig und abartig. Ganz gleich warum der "Zombie" zu Tode stürzte - sein einziger Nachlaß ist die Warnung vor solchen Personen im öffentlichen Leben. TQM

08:56 | Gerhard Breunig zum Krieg gegen die Familie und Kommentar der Leseratte von gestern

ist es nicht eher so, dass die Gehälter reichen würden, wenn der Staat sich mit 10% wie früher begnügen würde? Wir bräuchten dann auch keine KITAS, in denen die eigenen Nachkommen schon so früh der Staatsindoktrination anheim fallen. Mütter hätten Zeit, sich richtig um den Nachwuchs zum kümmern denn das Einkommen der Väter würde plötzlich wieder reichen, um die Familie zu ernähren.
Der Ansatz "mehr Gehalt" fördert nur die unermessliche Gier des Staates, die dringend wieder auf ein vernünftiges Maß gebracht werden muß.

Wenig Netto, Mutter muß arbeiten, Kinder in Kinderaufbewahrungsstätten! Dient alles nur einem einzigen Projekt: Verstaatlichung des Menschen! TB

15:06 | Bambusrohr zu Gerhard Breunig
Das ist doch ein alter Hut, ein langwierig wirkender Prozess, der mit der ‚Erfindung‘ des Kindergartens begann, der die Frauen & Mütter der Industriellen Verwertbarkeit zuführte. Die weitere Entwicklung basiert auf geschickter Propaganda durch die Werbung, angereichert mit Schlagwörtern wie Selbstverwirklichung, Frauenrechte (Männer sind von Rechten ausgeschlossen), gleichgeschlechtliche ‚Liebe‘ und dergleichen bei gleichzeitig immer weiter sinkendem Einkommen. Ein beispielloses Erfolgsrezept, das weiterhin als moderne Errungenschaft einer aufgeklärten Welt ohne Alternative wahr genommen wird. Solange Frauen ihre Kinder in staatliche Obhut übergeben, um befreit von Verantwortung und Sinnhaftigkeit ihr Leben zu gestalten, wird sich auch nichts ändern. Solange werden weiterhin psychisch & geistig kranke Sozialemanzen (Kindergärtnerinnen) die Kinderseelen zerstören, um sie industriell verwertbar zu machen. Die intakte Familie als größter Konkurrent des Staates. Je mehr Staat, desto weniger Familie. Daher setzen die juristischen Erfüllungsgehilfen der Industrie (Politiker) alles daran, Familie so weit wie möglich zu verhindern. Daher auch die Flüchtlingswelle, die dem System neues, günstiges und vor allem unbeholfenes Personal zuführt. Jegliches Maß (Begrenzung) des Untriebes hat dieser Staat im Sinne des Wachstums (unkontrollierte Wucherung) doch zwangsweise aufgeben müssen. Eine Utopie anzunehmen, dass sich wieder ein gesundes Maß einstellt. Nicht, solange das Sysem 'Republik' weiterhin existiert und uns am Leben hindert.

15:35 | Die Leseratte zum Bambusrohr
Man kann es kurz und bündig sagen: Der Staat hat über die Lohnentwicklung/Abgabenerhöhung die Arbeitspflicht für Frauen eingeführt, um pro Familie zwei Steuerzahler zu haben (Frauen müssen sich selbst ernähren). Das logische Ergebnis war die Gebärverweigerung der Frauen. In vielen Ländern hat der Staat gleichzeitig Kinderkrippen und Ganztagsschulen eingeführt um das zu vermeiden, was ihm gleichzeitig frühestmöglichen Zugriff auf den Nachwuchs zwecks Indoktrination ermöglichte. Das hat man in der BRD versäumt, ob aus Dummheit oder Vorsatz.

04.08.2018

18:40 | jouwatch: Krieg des Zeitgeists gegen die Familie

Der zweite Teil der Artikelserie „Kinder statt Zuwanderer“ beschäftigt sich mit der Frage, warum Frauen und Familien sich nicht öfter für Kinder entscheiden. Und die Antworten darauf sollten jeden verantwortungsbewussten Bürger zum Nachdenken bringen.

Die Leseratte
Dafür hätte es jetzt auch nicht unbedingt einer Studie bedurft, das sieht jeder Mensch mit wachsem Blick auch so bzw. sind diese Faktoren seit Jahrzehnten bekannt, haben sich in den letzten Jahren allerdings verschärft, statt angegangen zu werden: Die jungen Familien sind zu arm zum Kinderkriegen! Löhne und Gehälter sind zu niedrig, um eine Familie mit mehreren Kindern anständig(!) durchzubringen. Es gibt nicht genug (bezahlbare) Wohnungen für Familien, insbesondere in größeren Städten. Es gibt nicht genug Betreuungseinrichtungen, um den Müttern eine Berufstätigkeit zu ermöglichen (ohne die das Geld nicht reicht). Das Umfeld ist kinderfeindlich. Man könnte jetzt noch anführen, dass die Kinder in der Schule im Kreise ihrer Moslem-Mitschüler eine furchtbare Kindheit erwartet.

03.08.2018

19:50 | pp: Widerstand steigt auf: Sie zeigen, was jeder von uns tun kann

Vor nun über anderthalb Jahren bekam der Widerstand eine Symbolik: den schwarzen Luftballon. Er steht für die Aktion „Widerstand steigt auf“ (WiStA)!


11:00 | Contra: Grüne Jugend: Klimaflüchtlinge sollen EU-Bürger werden dürfen

Wer aufgrund des Klimawandels aus seiner Heimat flüchten muss, soll in Europa aufgenommen werden, so die Grüne Jugend. Da ist offenbar noch Platz für zig Millionen Afrikaner und Araber.


07:00
 | Sputnik: Russe stirbt wahrscheinlich ungewöhnlichsten Tod aller Zeiten

Ein Russe ist in seiner Wohnung im Badezimmer ausgerutscht und dabei so unglücklich gefallen, dass er sich den Stiel der Klobürste durch das rechte Auge in den Kopf rammte. Der Unfall, den russische Medien beschreiben, ereignete sich in Moskaus Vorort Istra. 
Die Ärzte wollten den Berichten zufolge den Schädel des Mannes öffnen, um die Bürste entfernen zu können. Doch die Verletzungen waren zu schwer, zumal zusätzlich gebrochene Gesichtsknochen das Hirn zusätzlich geschädigt hatten. Der Patient fiel ins Koma, in dem er wenige Tage später starb.

Meister Proper empfiehlt zum Leichenschmaus WC-Ente. TQM

 

02.08.2018

18:37 I Sputnik: „Schmeckt nach Klitoris“: Bier aus Vagina-Bakterien kommt auf den Markt

Die Präsentation fand im Biała Małpa Pub in der Stadt Katowice statt. Das weltweit einzigartige Produkt wird laut seinem Hersteller mithilfe von Milchsäurebakterien aus den Vaginas schöner Frauen hergestellt.
Das Bier mit gewissem Extra kostet auch etwas mehr als die gewöhnlichen Sorten. Eine Flasche Gerstensaft mit Vagina-Bakterien schlägt ganze 25 Złoty (knapp sechs Euro) zu Buche und ist damit so teuer wie eine Flasche Wein.
„Für mich ist das zu teuer“, sagt Grzegorz Majewski, der das Vagina-Bier als erster gekostet hat. „Ich habe das aus Neugier getan, glaube aber nicht, dass diese Sorte bei Bierliebhabern zu einem Schlager wird.“

Immerhin nichts für warme Biertrinker. Das aber ausgerechnet Polen so gegen das Reinheitsgebot verstößt erschüttert nicht nur, sondern erweckt horrible Gedanken! Handelt es sich um eine Art trübes Hefebier? Wie und wodurch wird der Bockbieranstich vollzogen? Ist so ein Bier überhaupt für Veganer genießbar? Jedenfalls nicht an allen Tagen der Bakterienspenderin! TQM

10:21 | dailyfranz: Ein Dreschflegel namens "Menschlichkeit"

Es gibt eine ganze Reihe von rationalen und objektivierbaren Gründen, prinzipiell gegen die unkontrollierte Massenmigration aus Afrika und dem Orient zu sein. Einer der wichtigsten ist, dass entwickelte Sozialsysteme wie die europäischen ihre physischen bzw. nationalen Grenzen brauchen, um funktionieren zu können.

01.08.2018

23:00 | RT:  Freemasons to accept women for first time in its history… but only if they joined as a man

Die englische Großloge beschloß, daß Transgender die zu Frauen wurden, aber als Männer aufgenommen wurden, weiterhin Angehörie der Loge bleiben dürfen. Bruder Stephan wird dann zu Bruder Stephanie. Frauen dürfen aber weiterhin nicht beitreten.

Ein Kapaun ist ja auch immer noch mehr Hahn als Henne. So ist also ein Schürzenträger, der seine primären Geschlechtsinsignien kupieren ließ noch lange keine Frau aus Sicht der Freimaurer, während eine biologische Frau offenbar ganz andere, inoperable Unzulänglichkeiten aufweist, die nicht in der Region der Unterwäsche, sondern unter der Schädeldecke ausschlaggebend sein dürften? Daraus müssen wir schließen, daß die Logen ganz besonders sexisitsch,patriarchalisch und diskriminatorisch sind - etwas was dauerhaft den Wiener Sängerknaben und den Philharmonikern verwehrt blieb. Beim nächsten Angriff gegen den Zölibat und für das Frauenpriestertum, solle man sich also erst an den Tempel wenden! TQM

31.07.2018

10:58 | Leser-Zuschrift "Der Kult um den Flüchtling"

In Westeuropa hat sich eine regelrechte religiöse Verherrlichung von sogenannten Flüchtlingen gebildet. Vor allem junge Frauen kümmern sich mit einem Fanatismus um diese meist jungen Männer, als wären es ihre eigenen Kinder. Obwohl viele keinen Fluchtgrund vorzuweisen haben und gar straffällig wurden, scheint dies die meisten nicht davon abzuhalten, ihre uneingeschränkte Hilfe zurückzuschrauben. In Schweden wird jetzt eine Jugendliche gefeiert, weil sie die Abschiebung eines, wie es aus manchen Quellen heißt, schwer kriminellen Afghanen zu verhindern versuchte. Nach 1945 gab es über zehn Millionen Flüchtlinge aus dem ehemals deutschen Osten. Viele konnten sich gerade noch vor der Roten Armee in Sicherheit bringen und haben tatsächlich alles verloren. Diese echten Flüchtlinge wurden keineswegs mit offenen Armen empfangen, sondern teils äußerst schäbig behandelt. Sie wohnten in heruntergekommen Barackenlagern, hatten kaum zu essen und schon gar keine millionenschwere Flüchtlings-Industrie hinter sich, die ihnen viele Wünsche erfüllt. In Schweden mussten sie teils erniedrigende Tätigkeiten annehmen, um zu überleben (Leichen waschen). Dennoch waren sie froh, überhaupt überlebt zu haben. Viele haben sich am Wiederaufbau Deutschlands und Österreichs mit herausragenden Leistungen beteiligt und kaum einer wurde kriminell. Heutzutage habe ich den Eindruck, je verhaltensauffälliger und gefährlicher, desto mehr Zuwendung bekommt dieser Flüchtling. Dieser Kult um den Flüchtling hat schon unermesslichen Schaden angerichtet und wird Europa für die nächsten 50 Jahre noch gewaltige Probleme bringen. Die Europäer sind oft grausam zu ihren eigenen Landsleuten, aber äußerst großzügig gegenüber dubiosen Fremden. Wie sagte schon Bismarck: "Die Neigung sich für fremde Nationalbestrebungen zu interessieren, ist eine Krankheit, welche geographisch nur auf den deutschsprachigen Raum beschränkt ist". Die xenophilen Deutschen bekommen jetzt jeden Tag die Rechnung für ihre falsch verstandene Toleranz in Form von horrender Kriminalität präsentiert.

13:28 | Leser-Kommentare zum "Kult um die Flüchtlinge"
(1) Die Zecke: Eine ganz wichtige Anmerkung des Lesers, wie ich finde. Mein Vater ist auch ein Vertriebener aus Schlesien und hat die Erinnerung an den wenig herzlichen Empfang im Rheinland und die damlige anfängliche Notwendigkeit zum Betteln, um nicht zu verhungern, heute noch präsent. Aber genau diese alte Generation, die mit alternativen Informationen aus dem Netz nichts oder nicht viel anfangen kann, sondern immer noch brav die Tagesschau sieht und die Zeitung liest, befürwortet die Unterstützung der "Flüchtlinge" und die dies durchführenden Parteien, weil man selber mal einer war und sich genau erinnert, wie es einem damals selbst ergangen ist. Dass die heutigen sogenannten Flüchtlinge nichts, aber auch gar nichts mit ihrem damaligen Flüchtlingsstatus gemein hat, können sie nicht sehen. Und genau mit dieser Generation schafft die aktuelle Politik es, diesen ganzen Wahnsinn weiter fortzuführen. Psychologisch gesehen handelt hier die deutsche Politik sehr geschickt, die Zuströmenden als Flüchtlinge zu bezeichnen, um genau diese Erinnerungen bei den alten Generationen heraufzubeschwören. Und in einer alternden Gesellschaft sind die Alten zumindest mittelfristig ein riesiges Wählerpotential. Und gemeinsam mit den Rot-Grün-Verstrahlten kommen die Mainstreamparteien so eben auf zusammen 82,30% Zustimmung zu ihrer gegenwärtigen Politik. Wie gesagt, psychologisch geschickt, aber höchst perfide.
Ich habe meinen Vater schon mal gefragt, ob er damals als Flüchtling auch randalierend und mit Gewalt Einlass durchgesetzt hat. Doch diese Info zum Vorgehen der heutigen Zuströmenden wollte er nicht glauben. Ich sehe keine Chance, ihn umzustimmen bei seiner Einschätzung. Ich kann nur versuchen, für den Fall der Fälle für ihn und meine Mutter mit vorzusorgen.

(2) Danke für die Gegenüberstellung der Haltung Deutscher zu Flüchtlingen.
Nach dem Krieg kamen viele aus dem Osten vertriebene Menschen in ein Rest-Deutschland, das stark zerstört war. Dort war auch Wohnungsnot und herrschte Mangel an allem. Da hielt sich die Freude in Grenzen, die Vertriebenen aufzunehmen. Sie mussten es letztendlich tun und hatten sich bald mit ihnen ausgesöhnt, weil sie eben keine Zigeuner waren, sondern Landsleute, die gar nichts mehr hatten, als die Kleider auf dem Laib. Diese Flüchtlinge, eigentlich Vertriebene, haben sich so schnell es ihnen möglich war darum zu kümmern, wieder für sich selbst zu sorgen.
Sehen wir die Situation heute. Es kommen Flüchtlinge, keine Vertriebenen. Sie haben die Wahl, ihr Land zu verlassen. Darunter gibt es „echte“ Flüchtlinge, die vor Kriegen fliehen. Dann gibt es viele, die vor Strafverfolgung fliehen aber die Masse will ein besseres Leben in einem Land, dass sich aus dem nichts nach dem Krieg aus eigener Kraft zu einem wohlhabenden Land entwickelt hat. Und es kommen fast ausschließlich junge Männer, die eigentlich in ihrer Heimat gebraucht werden.
Nun ist die Frage, warum werden sie so begeistert empfangen. Man ist in unserer Wohlstandsgesellschaft übersättigt und braucht neue Herausforderungen. In einem Sprichwort aus meiner verlorenen Heimat heißt es: wenn es dem Esel zu wohl geht, geht er auf`s Eis tanzen“. Und das passiert hier. Würden sich die Willkommenwinker täglich um ihren Broterwerb kümmern müssen, ihre Kinder versorgen (die sie nicht mehr haben, da es unter ihrer femininen Ehre ist), hätten sie auch einen gesunden Blickwinkel auf die jetzt laufende Migrationspolitik. Menschen in unserem Land, die schwer arbeiten für ihr Auskommen oder kein eigenes Einkommen haben und von spärlichen Zuwendungen durch den Staat leben oder Rentner, die am Existenzminimum leben, haben mit keinem Fähnchen gewinkt.
Es gibt die große Schere zwischen arm und reich und zwischen verblendet und mit offenen Augen sehen. Da entstand eine Euphorie, die sie aus ihrer Langeweile des Genderwahn herausholte. Plötzlich fühlten sie sich nützlich. Aber langsam, sehr langsam erwachen auch diese Menschen, wen und was sie sich mit den Flüchtlingen ins Land gejubelt haben, denn sie werden sich nicht so schnell wie möglich darum kümmern, sich selbst zu versorgen. Stattdessen leben sie in Tag, haben Langeweile, werden kriminell. Sie werden unserer Land aussaugen, bis nichts mehr da ist. Deutschland wird zum dritten Mal nun durch die Einwanderungspolitik um die Früchte ihrer Arbeit gebracht.

30.07.2018

16:06 | NZZ: Sex gegen Hilfe: Wie NGO-Mitarbeiter ihre Macht missbrauchen

Mit Spendengeld finanzierte Orgien und Mitarbeiter, die Hilfe von sexuellen Dienstleistung abhängig machen. Die Meldungen über Missbrauch im NGO-Milieu reissen nicht ab. Und Teil des Problems sind offenbar auch Schweizer. Letzte Woche wurde in Nepal ein Basler Hilfsarbeiter unter Pädophilie-Verdacht verhaftet.

Sex gegen "Mitmenschlichkeit". Dass die Philantrophen unserer Zeit vor allem moralisch verwahrloste Kreaturen sind, mit denen keiner mehr freiwillig schlafen will, dürfte nicht nur Gutmenschen "Sugger Mamas", sondern auch Pädophilie in NGO Kreisen erklären. Widerlich! IV 

09:52 | dailyfranz: Das Kreuz mit den Werten

In Bayern ist am 1.Juni 2018 der sogenannte Kreuzerlass in Kraft getreten: In allen öffentlichen Gebäuden müssen sichtbar Kreuze montiert sein, so wollte es der bayrische Ministerpräsident Markus Söder. Diese seine Entscheidung sorgte für Diskussionen quer durch alle Lager, auch ausserhalb von Deutschland.

 

28.07.2018

18:21 | 60 Minutes Exposes Organised Paedophilia Among Highest Ranks of British Elite (Video)

60 Minutes’ explosive 19 July feature, “Spies, Lords and Predators”, reported that the recent blizzard of revelations of paedophile rings operating among the elite of the British Establishment constitutes the “biggest political scandal Britain has ever faced”. Presenter Ross Coulthart stated right at the show’s outset, “There is a paedophile gang operating at the highest levels of the British Establishment” (his emphasis), and, although 60 Minutes did not dwell on the point, that includes the Royal Family itself. However the Royal involvement shone through in an 18 July article by the UK’s ExaroNews, which 60 Minutes credited as a co-producer of its show, while a 24 June press release by the CEC had been even more explicit in naming the Royals.

Wenn die Anschuldigungen wahr sind, kann sich Großbritannien auf ein politisches Erdbeben sondergleichen einstellen. Das wäre ein Rotherham auf der Ebene der staatlichen Eliten. IV 

17:35 | Washington Examiner: Feminism isn't helping girls, and certainly not boys

So how could the third wave of feminism, which actually does hurt women, help men? Valenti is skeptical that our current culture is failing young men, but there’s an obvious uptick in the effort to make men as irrelevant as they are unwanted. This is not to say men are victims and can’t be misogynistic jerks. But to say that the cure-all is actually feminism, when good examples of strong masculinity would be more apropos, is mistaken.

Guter Artikel von Nicole Russell über den Irrglauben, dass der Feminismus, nachdem er schon den Frauen nichts gutes gebracht hat, die Lösung für die Männer sein könnte. Wenn Männer heute etwas brauchen, dann Beispiele echter Männlichkeit und nicht schräge Tanten, die ihnen einreden, dass sie keine starken Männer sein müssen. IV

27.07.2018

19:50 | pp: Nürnberg: Linke verbrennen hunderte Deutschlandflaggen

Linksradikale Aktivisten haben in Nürnberg eine Verbrennung von Hunderten an gestohlenen Deutschlandfahnen vorgenommen.


14:10 | ET: Deutschland hofiert Menschen, die das Land verachten - warum?

"Es gibt Menschen, die sagen, dass sie Deutschland hassen, die handeln und reden so, dass sie Deutschland schaden - und Deutschland hofiert sie weiter, finanziert sie teilweise weiter, lädt einige von ihnen in Talkshows ein oder gibt ihnen gar politische Ämter." Dushan Wegner über ein absurdes Land.


12:11
 | ET: Islam und Gewalt

Fast jede achte Gewalttat in Deutschland ist einem Flüchtling oder Migranten zuzuordnen.

26.07.2018

07:51 | ad: Aus dem internen Berliner Polizeibericht, Lagemeldung Mo. 23.07., 06:00 Uhr bis Di. 24.07., 06:00 Uhr :

"Vollzugshilfeersuchen – Abschiebung

Um 07:45 Uhr drangen Beamte der 25. Einsatzhundertschaft gewaltsam in eine Wohnung in der Regattastraße in Treptow-Köpenick ein und nahmen einen 25- jährigen türkischen Staatsangehörigen fest. Der Mann, der wegen schwerer Gewalt- delikte vorbestraft ist, sollte auf Betreiben des LABO IV R 313 abgeschoben werden. Die Einsatzkräfte legten dem Mann Fußfesseln sowie eine Spuck-/Beißhaube an, brachten ihn zum Flughafen Tegel und übergaben ihn an Beamte der Bundespolizei. Nachdem die Anwältin des Mannes, der zuletzt eine Haftstrafe wegen Totschlags verbüßt hatte, einen Asylantrag stellte, wurde die Rückführungsmaßnahme abgebrochen und der Betroffene entlassen."

Kommentar überflüssig! Deutschland 2.0 HP

10:47 | Leser-Kommentar zum grünen Hausphilosophen-Kommentar
Richtig, dazu braucht es keinen Kommentar! Nur soviel: Schauen Sie sich solche Anwälte einmal an. Da sind Typen dabei, denen würden Sie nicht mal einen Euro anvertrauen, geschweige denn ein Mandat erteilen. Ohne Asylbewerber würden die hungern, oder aufstocken (analog zu den psychologischen Gutachtern bei Gericht).

25.07.2018

13:45 I oe24: Mann onaniert im Flieger – die Reaktion der Airline ist unfassbar

Genevieve Pascolla hat einen echten Horror-Flug hinter sich. Als sie auf dem Flug von London nach Chicago nach einem kurzen Nickerchen aufwacht, bemerkt sie, dass ihr Sitznachbar gerade masturbiert.  Auf Instagram schildert sie die eklige Situation: „Im Flieger begann der Mann neben mir zu masturbieren, ich konnte erkennen, wie er es sich unter einer Decke besorgte.“ Schnell alarmierte die 26-Jährige die Besatzung. Wie die Mitarbeiter der Fluglinie reagierten, ist dabei aber äußerst schockierend.
Zwar bekamen sie und ihre Sitznachbarin neue Plätze zugewiesen, für den perversen Fluggast gab es allerdings keine Konsequenzen. Noch schlimmer, das Personal machte sich über die Situation lustig. So sagte etwa ein Mitarbeiter: „Welches Parfüm haben Sie denn drauf?”, ein anderer versuchte, das Verhalten zu erklären:  „Sie müssen ihn entschuldigen, er hatte etwas zu viel getrunken.“

Ungeheurlich, der arm Mann  hätte auf Beweisfotos einer Wäremebildkamera bestehen sollen. Wer weiß was die Leute am Flugzeug-WC machen, oder gar die Piloten im Cockpit? Wenn das die arme Frau alles wüßte! TQM

Leser-Kommentar
Er hat sich doch nur gewaschen - und wie schnell er das macht, geht keinen was an!

11:23 | dailyfranz: Das Wir und das Ihr

Ein "Wir" kann es nur geben, wenn es auch ein "Ihr" gibt. Erst das "Ihr" ergibt das vollständige "Wir". Die notwendige Abgrenzung der beiden Entitäten beginnt bereits beim Ich und beim Du, also bei der je eigenen Identität. Hätte das Individuum keine klare Definition (=Abgrenzung), könnte es nicht als solches existieren, es wäre austauschbar und ohne Identität. Dasselbe gilt für das Wir und für das Ihr.

09:02 | piqd: Interview mit Madeleine Albright: Kehrt der Faschismus zurück?

Bis vor ein paar Jahren schien Faschismus ein Phänomen zu sein, das, abstoßend wie es war, keine Zukunft zu haben schien. Zu dümmlich die Propagandisten, zu menschenverachtend die Inhalte, zu aufgeklärt die Gesellschaften. Die Gegenwart lässt diese Gewissheit wanken. Sicher, die Moralkeule, die gerne bereits gegen populistische CSU-Köpfe erhoben wird und mit dem Nazi-Vorwurf einhergeht war immer schon zu simplifizierend.

Mir ist es einfach schleierhaft, warum ausgerechnet Madeleine vor Faschismus warnt. Ist ungefähr so, als würde uns Claudia Roth vor den Grünen warnen! TB

 

 

24.07.2018

10:00 | neopresse: Deutsche Umwelthilfe: Wird (endlich) der Geldhahn zugedreht?

Eine der schlimmsten Lobbyvereinigungen ist nach Meinung vieler Leser und Autoren aus den Alternativen Medien die „Deutsche Umwelthilfe“. Diese ist unter anderem dafür verantwortlich, dass in Stuttgart das Dieselverbot ausgesprochen wurde. Die Deutsche Umwelthilfe steht nicht mehr nur am Pranger. Jetzt sieht es so aus, als würde sie auch unter politischen Druck geraten. Es geht um Geld, dass die Vereinigung am liebsten nicht mehr erhalten solle, so die Erwartung nach den jüngsten Meldungen.

 

22.07.2018

15:10 | MMnews: Bekloppte Radfahrer blockieren Notarztwagen

Wer aufmerksam durch Berlin geht, kann schnell einen gewissen Typus Radfahrer erkennen, der sich durch Aggressivität, Rücksichtslosigkeit und Besserwisserei auszeichnet.


14:24 | unzensuriert: Kein Witz aus Satiremagazin: Planschbecken soll weg - Einbrecher könnten hineinfallen

Wie weit Verbrecherfreundlichkeit in ihrer wahnwitzigsten Form gehen kann, erleben die Bewohner hautnah in europäischen Multikulti-Paradiesen. Während in Schweden beispielsweise IS-Rückkehrer von den Behörden mit neuen Identitäten ausgestattet werden (unzensuriert berichtete), gilt die Sorge in Großbritannien der Sicherheit der Einbrecher.

Jetzt will man also Einbrechern das Menschenrecht auf Badespaß verwirken! Ich bin empört! ;)  IV 

14:05 | katholisches.info: Demokratie und Homokratismus - Wie die Gleichheitsideologie der Menschenrechte die Demokratie und die Völker bedroht.

„Homokratie“ ist eine Wortschöpfumg, der die meisten unter uns wohl noch nie begegnet sind. Der Begriff wirkt irgendwie „elektrisierend“. Demokratie kennt man, „Herrschaft des Volkes“. Aber „Homokratie“? „Herrschaft des Menschen“? „Volk“ und „Mensch“ ein Gegensatz, und beide bedroht durch die „Gleichheitsideologie“ der Menschenrechte? Eine steile These, die uns Mahnert da vorsetzt. Sie widerspricht allem, was den meisten von uns von Kindesbeinen an durch die „öffentlichen“ Erziehung- und Bildungseinrichtungen als unbezweifelbarer „Glaube“ im Auftrag der einflußreichen Eliten, der ihnen hörigen Medien und gesellschaftlichen Institution eingetrichtert wurde und noch immer wird. Glücklich jene, die, wie Mahnert, in Elternhäusern aufwuchsen oder Erziehern begegneten, die noch die „gesunde Lehre“ (Paulusbriefe 1 Tim 1, 10; 6, 3; Tit 1,9: 2 Tim 1, 13–14) vertraten.

Interessante Buchbesprechung eines Klassikers der "Reaktion" gegen die französische Revolution. Wichtige Lektüre für alle, die sich für Ideengeschichte interessieren! IV 

 

21.07.2018

16:29 | derwaechter: Wirtschaftlicher Staatsterror: Das Hartz-IV-System

In den letzten Jahren soll es in Deutschland einen Wirtschaftsaufschwung gegeben haben. Bei der Bevölkerung kam der nicht an. Stattdessen werden die Unterschichten in Deutschland mit einem wirtschaftlichen Terrorregime sondergleichen geknechtet: Hartz IV.

Interessanter Artikel über das deutsche Harz IV System. Ob uns dieses System auch bald in Österreich droht? IV 

 

08:47 | fz: Kinder spielen mit Sex-Roboter: Kritik an "Familien-Modus"

Wenn Sex-Roboter zum Familienmitglied werden, könnte dies "zutiefst schädliche" Auswirkungen auf die Kinder haben, warnen Ethikprofessoren.

Wenn in einem Haushalt einer Familie Sexroboter zugegen sind, dann ohnehin die Eltern derart geschädigt, dass der Sexroboter den Kindern nix mehr anhaben kann! TB

20.07.2018

09:48 | fp: Amazon boykottiert Patrioten

Zu den prominentesten Opfern der Zensur bei Amazon gehört zweifellos der Autor Akif Pirinçci. Nach seiner Rede bei einer Pegida-Versammlung in Dresden verschwanden sämtliche seiner Werke auf der Handelsplattform, einige davon kann man mittlerweile wieder dort bestellen. Während der groß angelegten Werbekampagne „Amazon Prime Day“ wurde nun ein weiteres Buch gelöscht.

15:46 | Leser-Dementi
Papperlapapp - es gibt sogar eine eigene Akif Seite
https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Akif+Pirinçci
https://www.amazon.de/Akif-Pirinçci/e/B000APS6NS/ref=sr_tc_2_0?qid=1532084702&sr=8-2-ent

19.07.2018

09:26 | dailyfranz: Wenn Humanität zur Karikatur wird

Der unlautere Vergleich: Und doch hat der höchste Repräsentant unseres Staates dieser Tage das festgeschriebene akademische Niveau verlassen, als er im Zuge der Debatte um die NGO-Rettungsschiffe im Mittelmeer unlautere Vergleiche in die politische Diskussion einbrachte. Unser Bundespräsident Professor Van der Bellen meinte in einem KURIER- Interview: "Wenn jemand ein Kind, das in die Donau gefallen ist und zu ertrinken droht, rettet, feiern wir ihn zu Recht als Lebensretter. Wenn derselbe Mensch ein Kind, das im Mittelmeer zu ertrinken droht, rettet, ist er genauso ein Lebensretter und sollte nicht vor Gericht gestellt werden"

Humanitarismus und Sympathie für das Schleppen freiwilliger Bootsreisender sowie das bezahlen der entstandenen Rechnungen aus der Staatskasse wird über Patriotismus und Heimatschutz gestellt! Kann man machen, aber als Präsident? TB

08:20 | viewing-nyc: Wall Street Bull Decorated Overnight With Shirtless Putin and Rainbow Dildos

Sometime last night, some pranksters put a shirtless mannequin that is obviously Vladimir Putin on top of Arturo Di Modica's Charging Bull sculpture, along with dozens of rainbow dildos suctioned onto the animal. There's a political/economic/social statement in here somewhere, but I'm just not sure what it is…

Wenn ein Protest ohne greifbaren Inhalt nur des Protestes wegen durchgezogen wird, ist Einfallslosigkeit vorprogrammiert. Was der Wall Street Bulle mit Putin zu tun hat, erschließt sich einem nur schwer, kann man aber noch herleiten, wenn man sich bemüht. Was aber bunte Dildos mit Stier und Putin zu tun haben, bleibt wohl allen ein Rätsel. Am ehesten noch: Dass Putin mit dem massiven Verkauf von Treausuries die Wall Street und somit die USA gef..... hat? TB

18.07.2018

09:00 | medium: Survival of the Richest

Last year, I got invited to a super-deluxe private resort to deliver a keynote speech to what I assumed would be a hundred or so investment bankers. It was by far the largest fee I had ever been offered for a talk — about half my annual professor’s salary — all to deliver some insight on the subject of “the future of technology.”

17.07.2018

16:49 | Berliner Zeitung: NPD ruft zu Bürgerwehren in S-Bahnen auf

Die rechtsextreme NPD hat zur Bildung von Bürgerwehren in ganz Deutschland aufgerufen. In den Sozialen Netzwerken und auf einer Website heißt es, dass sogenannte „Schutzzonen“ geschaffen werden sollen.

Gute Werbeaktion für die NPD, schlecht für den Deutschen Staat. Wenn sich die eigenen Bürger nicht mehr sicher fühlen, dann hat der Staat fertig. In Berlin leider traurige Realität. IV

 

16.07.2018

18:41 | jouwatch: Deutschenhasserin: Jutta Ditfurth und die Abtreibung

Bei Facebook kursiert ein Screenshot von der Seite Jutta Ditfurths, in welchem sie sich lobend über einen Text äußert, der offenbar Abtreibungen banalisiert hatte. Selten hat jemand seine seelische und kulturelle Verwahrlosung in weniger Sätzen dokumentiert. Die Fundamentalkritik.

15.07.2018

19:51 | RT: Fußball-WM in Russland: Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister

Mit einem 4:2-Sieg im Finale gegen Kroatien schrieb Frankreich am Sonntag in Russland Geschichte, als es zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister wurde. Die Franzosen setzten sich in dem furiosen Spiel mit 4:2 (2:1) durch und holten damit nach 1998 erneut den Titel.

WM ex! Frafrika hat gewonnen. Jetzt können auch die normalen Menschen in Europa sich wieder der Politik zuwenden! IV 

16:18 | jouwatch: Die Jugend Europas wählt „rechts“ und „populistisch“ – Tendenz steigend

Europas junge Populisten sind ein Trend, der sich in unterschiedlichen Ausprägungen in allen Ländern Europas deutlich abzeichnet. Das alte System ist abgewählt, die Mär von den alten Männern ist genau das – eine Mär, die längst als Lüge entlarvt wurde. Europas junge Wähler wählen zunehmend rechts, entscheiden sich bei den Wahlen für populistische Parteien des rechten Spektrums, die den globalistischen Linken bzw. scheinkonservativen Etablierten, den Kampf angesagt haben.

Die Jugend wählt zunehmend populistisch - das ist prinzipiell gut. Besser wäre es, wenn sich die Jugend auch noch zusätzlich geistig fortbilden würde, damit der Populismus nur der Anfang zur Wiedergewinnung unserer Souveränität ist und nicht das Ende. Denn gerade Populisten vom Schlage der FPÖ muss man auch auf die Finger schauen, dass sie ihre Versprechen umsetzen! IV 

Die Leseratte:

Die jungen Wähler wählen eher rechts als links und auch nicht die Altparteien, die nur noch für ein elitäres Klientel der 68er Politik machen. (Eine Umfrage nach der Bundestagswahl hat ergeben, dass die CDU überwiegend von alten Rentnern gewählt wurde, jenseits der 70! Macht Hoffnung, denen sterben die Wähler einfach weg.)

13:05 | spektrum: Die Kirschen in Nachbars Garten 

»Neidisch werden wir, wenn wir uns mit einer anderen Person vergleichen und dabei feststellen: Sie ist uns überlegen in dem, wie sie ist, was sie besitzt oder erreicht hat«

Als menschliche Gefühlsregung ist Neid so verpönt wie verbreitet. Als »Schamteile der menschlichen Seele« betrachtete Friedrich Nietzsche (1844–1900) Neid und Eifersucht. Auch die Bibel verurteilt den Neid an mehreren Stellen. Das Buch Mose erzählt beispielsweise von Kain, der im Zorn seinen Bruder Abel erschlug, nachdem Gott dessen Opfergaben vorgezogen hatte. Und der römische Philosoph Seneca warnte vor knapp 2000 Jahren: »Nie wird einer glücklich sein, den das größere Glück eines anderen wurmt.«

Gerarl Hörhan Youtube: "Die 5 größten Fehler von Unternehmen" - Gastvortrag Gerald Hörhan an der Fachhochschule Salzburg 

An der FH in Salzburg erklärte Gerald Hörhan den Studienanfängern die 5 Hauptursachen warum Unternehmer scheitern. P

13.07.2018

19:50 |  Unzensuriert: Frankreich: Begriff "Rasse" wurde aus Verfassung gestrichen

Die Nationalversammlung in Paris hat auf Anregung von Staatspräsident Emmanuel Macron den Begriff "Rasse" aus der französischen Verfassung gestrichen.


15:20 | kath.net: Bioethiker warnt vor 'Grundrecht' auf Euthanasie

Zunächst für körperlich Todranke im Endstadium gedacht, werde die Euthanasie in Belgien zunehmend für psychisch Kranke akzeptiert., warnt der Bioethiker Willem Lemmens.


13:35 | ET: Portugals Parlament beschließt erleichterte Geschlechtsänderung für junge Transgender - trotz hoher Rate an Selbstmordversuchen

Portugals Parlament beschließt eine erleichterte Geschlechtsänderung für Transgender - schon vor dem 16. Lebensjahr. Die Risiken sind bekannt.


07:57
 | fuw: Falsch wahrgenommene Präferenzen

Nehmen Sie gerne mal etwas Bier oder Wein zu sich? Ja? Wie viel darf es denn sein? Amerikanische College-Studenten, so befragt, antworten typischerweise, dass sie gern mal ein Glas oder zwei trinken, doch mehr sei dann zu viel. Fragt man aber, was denn – nach Meinung der College-Studenten – ihre Kommilitonen idealerweise konsumieren, so kommen sehr hohe Werte heraus. Ein netter Abend, so die Einschätzung, muss nach Meinung der anderen ein richtiges Gelage sein.

Aus aktuellem Anlaß: demnach würde Jean-Claude J. denken, dass er nur ein, zwei Gläser trinkt, aber bei Harald J könnten es seiner Meinung nach etwas mehr sein! TB

12.07.2018

20:36 | focus: "Bis zu 1000 Opfer" - Grüne blicken entsetzt auf ihre Kinderschändervergangenheit

In der Gründungsphase der Berliner Grünen ist es zu massivem sexuellen Missbrauch von Kindern gekommen. Das bestätigt ein nun veröffentlichter Bericht, in dem von einem "völligen Versagen" der Partei die Rede ist. In der Anfangszeit konnten sogar vorbestrafte Täter problemlos unterschlüpfen.

 

20:12 | public: Höhlengleichnis für Fortgeschrittene

Warum bekommen die geretteten Jungs in Thailand mehr Mitgefühl als Migranten auf dem Mittelmeer? Weil Empathie eine Ressource ist, die nicht voraussetzungslos zur Verfügung steht.

Die Leseratte
Sozusagen eine pointierte Antwort auf das Geschrei der Linksgrüninnen wegen der fehlenden Empathie der Deutschen für die Ertrinkenden im Mittelmeer oder überhaupt für die armen "Geflüchteten". Die Höhlenrettung dient dabei zwar als Aufhänger, aber nur kurz wegen der fehlenden Vergleichbarkeit der Situationen.

08:29 | rt: Deutschland stockt Zahlungen an Holocaust-Überlebende um weitere 75 Millionen Euro auf

Die Bundesregierung hat sich mit der Jewish Claims Conference (JCC) auf einer Erhöhung der Entschädigungen für jüdische Nazi-Opfer um 75 auf 480 Millionen Euro geeinigt. Das teilte der Präsident der Organisation, Julius Berman, gegenüber der Zeitung The Jerusalem Post mit.

Nichts kann das gutmachen, was diese Zahlungen gutmachen sollen. Auch eine Steigerung der Zahlung um 53 % nicht! TB


08:10
 | jouwatch: Moral-Diskussion nach Thailand: Sind uns Kinder wirklich unterschiedlich wichtig?

Wir hören in den vergangenen Tagen immer wieder dieselbe Frage: Warum berühren uns die Kinder in einer thailändischen Höhle mehr als die Kinder in Schlauchbooten auf dem Mittelmeer? Nun, zuerst sei zurück gefragt: Ist es denn belegte Sache, dass sie uns »mehr berühren«? Hiermit haben wir notiert, dass wir die eingeschobene Prämisse bemerkt haben – und beschließen, dennoch auf die Frage einzugehen, so wie sie gestellt wird. Doch zunächst die Hintergründe.

... und vor allem die 100erten Millionen von Kindern die mit lumpigen 2 USD/Tag ein wesentlich besseres Leben führen könnten. Die sind uns allen völlig egal. Wahrschienlich weil man daraus kein Drehbuch machen und darauf aufbauend keinen Blockbuster drehen kann! TB

Die Leseratte
Nachdenkenswerter Artikel, der am Beispiel der Höhlenkinder in Thailand die Erpressung der Deutschen durch die Welcome-Jünger analysiert. Die Fragestellung ist: Warum haben uns die Kinder in Thailand mehr interessiert als ertrinkende Kinder in Flüchtlingsbooten? Eine Frage der Relevanz! Beide interessieren uns aus bestimmten Gründen eher nicht (weil wir - kurz gesagt - verückt würden, wenn wir uns über jeden Missstand in der Welt ereifern würden, daher tun wir es nur in unserem direkten Umfeld). Die Medien schaffen es aber, auch entfernte Dinge für uns relevant "zu machen".

Ein Kommentator spricht dankenswerter Weise noch etwas anderes an: Warum sollen uns ertrinkende Kinder im Mittelmeer mehr interessieren, als unsere eigenen Kinder, die hierzulande teils schon im Mutterleib ermordet werden, oder falls geboren evtl. später durch eben jene ach so bemitleidenswerten "Flüchtlinge"? Für beide Opfer dürfen wir angeblich kein Mitleid empfinden, Beileidsbekundungen werden diffamiert und gestört oder gar verhindert. Lieber sollen wir um die Ertrinkenden im Mittelmeer weinen. Was für eine perverse Gesellschaft, was für perverse Politiker!

11.07.2018

16:55 I oo: Linke und die Aufklärung – Freunde fürs Leben

Es fasziniert mich immer wieder zutiefst, de facto nirgendwo auf soviel Wissenschaftsfeindlichkeit und Antiintellektualismus zu stoßen, wie unter sich freilich stets _ganz besonders_ gut gebildet und aufgeklärt wähnenden Linken, Grünen oder Feminist_¸.·´¯`·.§_*Innen. Widerspricht etwas ihrer stockreaktionären Ideologie, werden regelmäßig alle Register der Leugnung, Diffamierung, des Methodenzweifels und der persönlichen Angriffe bis hin zur versuchten Existenzvernichtung pöhser Ketzer wider ihrer schwindligen Zivilreligion gezogen.

11:04 | hrtoday: «Wir sind totale Smartphone-Junkies»

Kann man sich gegen die stetige digitale Erreichbarkeit schützen, ohne gleich als Technikfeind oder Fortschritt-Skeptiker zu gelten? Ein Interview mit Stil-Kolumnist und NZZ-Autor Jeroen van Rooijen.

14:40 | dau passend - jouwatch: Dem Heinerhofbauern sein Knecht und die Wirtshausrevolution! TB

12:58 | Leser-Kommentar
Wir haben "Steinzeithandys", keine Smartphones! Wir sind per Handy nur füreinander erreichbar, wenn wir getrennt unterwegs sind. Die Handys sind die allermeiste Zeit aus. Wir haben Festnetz mit AB, sodass wir entscheiden können, ob + wenn ja, wann wir zurückrufen. Unser Festnetztelefon hat noch 'ne Schnur. Wir werden oft mitleidig belächelt + irgendwie als hinterwäldlerisch betrachtet. Doch...uns fehlt nichts!!


08:45
 | bild: Wegen Özil! DFB - Bosse sollen weg

Jetzt schaltet sich auch der Zentralrat der Muslime in Deutschland in den Streit ein. In einem ESPN-Bericht wird der Vorsitzende des Zentralrats, Aiman Mazyek, zitiert: „Rohes Spiel wird im Sport mit einer Roten Karte bestraft. Bierhoff und Grindel müssen zurücktreten, wenn sie in ihrer langen Karriere nichts anderes gelernt haben als: ,Du verlierst als Özil‘ anstelle von ,Du verlierst als Mannschaft‘.“

Religion hat da nix verloren. Das Peinliche daran aber ist, dass die Muslime mehr Rechte hätten sich einzumischen als die katholische Kirche, da es sicher mehr aktiv muslimisch gläubige Spieler gibt, als aktive Christen! (aktiv bezogen auf die Religion) TB


13:53 | Leser-Zuschrift zur "verkehrten Fahne" von vorgestern

zu Deutschlandfahne verkehrt herum.Konnte mir heute eine Nachschau nicht verkneifen.Die Deutsche Fahne hängt immer noch auf Kopfstand im Schaufenster der Sparkasse Oerlenbach.Das bedeudet a.Ich bin der Einzige b.com Leser hier im Landkreis?,b.es wird einfach ignoriert?,c.Selbst die "Beamten"der Bundespolizei und Bundeswehr sind blind?d.Alles eingefleischte Merkeltreue?oder was?hab ich was vergessen?

Wie hieß der Landkreis nochmal? Da müssen wir was tun, sowas darf nicht sein, dass es nur einen aufmerksamen b.commer dort gibt! TB

15:26 | Leser-Kommentar zum grünen Kommentar
Ich traue es mich kaum zu sagen,im Landkreis Bad Kissingen arbeitet diese Sparkasse.Ich hatte schon überlegt hier einen b.com Club,aber alleine kann ich mich auch zuhause hinsetzen.

10.07.2018

16:52 I kurier: Geschlechtsneutraler Kindergarten: Wo Kinder aus der Rolle fallen

"Gleichstellung .... Ziel des geschlechtersensiblen Konzepts sei nicht vorrangig, den Buben Puppen und den Mädchen die Werkzeugkiste schmackhaft zu machen. Viel eher geht es darum, "jungen Menschen den Freiraum zu geben, etwas auszuprobieren und sich selbst zu entdecken", sagt Appel. Immer unter der Prämisse, dass kein Geschlecht bevorzugt wird, also für alle die gleichen Möglichkeiten geschaffen werden. Zum Beispiel habe man beobachtet, dass sich die Buben im Garten immer sofort auf die Fahrzeuge stürzen. Als Gegenmaßnahme dürfen die Mädchen nun einmal pro Woche eine Viertelstunde früher rausgehen."

68er Spätleseideologie der Machbarkeit in Reinkultur. Der Mensch nicht als Subjekt sondern als beliebig formbares Objekt.... und dann gehen doch diese bösen, bösen Buben her und tun, was ihnen gefällt - sie stürzen sich auf die Fahrzeuge und pfeifen auf die Puppen, herrlich! Da ist es nur recht und billig, dass die armen Mädchen zwecks "Gleichstellung(!)" eine Viertelstunde früher rausgehen dürfen. Ohne Worte! HP

09:24 | ag: Der Mob besetzt den öffentlichen Raum

Es gibt ja in den letzten Jahren ständig Anlass, Vergleiche mit dem Jahresbeginn 2016 zu ziehen, als allgemeines Entsetzen über die Ereignisse in der Kölner Silvesternacht herrschte. Dass mit zahlreichen arabischen Männergruppen vor allem Nutznießer deutscher Willkommenskultur arg- und wehrlose Einheimische angriffen, Frauen sexuell belästigten, ausraubten und vergewaltigten, war damals ein bundesweit dominierendes Thema in den Medien. In den Redaktionsstuben, in denen bis dato wacker auch gegen berechtigte Ängste vor einer unkontrollierten Massenmigration angeschrieben und -gesendet wurde, zeigte man sich plötzlich reuig und gelobte, Probleme mit den „Menschen, die zu uns gekommen sind“, künftig nicht mehr verschweigen oder beschönigen zu wollen.

Ach was, das "Experiment" mit den "geschenkten Menschen" (C. Roth) funktioniert doch ganz wunderbar. Im Zweifelsfall eine Armlänge Abstand halten.... HP

09.07.2018

18:47 | journalistenwatch: Undercover-Journalist: „Die Muslimbrüder sitzen mit Angela Merkel an einem Tisch“

Der in Israel berühmte Undercover-Journalist Zvi Yehezkeli schlüpft für seine Reportagen in andere Identitäten. Des Arabischen mächtig, ermöglicht ihm das tiefe Einblicke in die muslimische Welt. Für seine fünfteilige Serie „Falsche Identitäten“ war er auch in Deutschland unterwegs. Unter dem Titel „Die Muslimbruderschaft in Deutschland und der Türkei“ trifft er auf deutsche Extremismus-Experten, Behördenmitarbeiter und Muslime. Sie alle bestätigen, der Islam habe bereits tief in Deutschland Fuß gefasst – Die Muslimbruderschaft soll sogar bis in die höchsten Regierungskreise vorgedrungen sein und mit Angela Merkel an einem Tisch sitzen. 

Ist doch schon längs alles klar. Man(n) kann sich nur noch über die Faulheit der Menschen wundern, die nicht aufstehen, um etwas dagegen zu tun. Die Zukunft der nächsten Generation ist den meisten Leuten in Europa völlig egal. Leider! KO

 

10:38 | bazonline: «Der Westen soll die Entwicklungshilfe einstellen»

Für den Afrika-Experten Stephen Smith ist die Afrika-Hilfe «easy money», das die Selbstverantwortung untergräbt.

09:16 | faz: Blabla fürs deutsche Fußball-Volk must read!!!

... Schäbig, billig, führungsschwach – so lauteten vielfach die Urteile in den Medien nach Bierhoffs Interview in der „Welt“, in dem der Eindruck entstanden war, dass der Manager die Fehler nicht vorrangig bei sich oder Löw sucht, sondern Mesut Özil als Schuldigen präsentiert. An öffentlicher Empörung fehlte es danach nicht.

Die FAZ macht sich. Kürzlich eine Target2-Kritik und heute eine fatale Abrechnung mit dem System Löw! Langsam müssen wir die FAZ wieder auf die morgendliche "Abarbeitungsliste" setzen! TB

09:55 | Leser-Kommentar zum grünen TB-Kommentar
Leider ist es nur ein kritischer Bericht über "La Mannschaft". Bei wirklich wichtigen Themen bleibt alles beim Alten, da seien Sie sich sicher. Target2 ist wohl die Ausnahme (oder Unfall), die die Regel bestätigt.


14:29 | Leser-Zuschriften zu "verkehrte Fahne" von gestern

(1) Das Mädel hält die Flagge schon richtig herum, erst mit der BRD wurde alles auf den Kopf gestellt (inkl. Flagge). Und wer sich mit Symbolik auskennt weiß, daß so etwas auch eine Bedeutung hat. Also wenn wir wollen das es wieder besser wird, stellen wir die Symbolik wieder richtig. Ursprünglich war es das Lützowsche Freikorps welches die Farben im nepoleonischen Befreiungskrieg getragen hatte.
https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%BCtzowsches_Freikorps 
„Aus der Schwärze der Knechtschaft durch blutige Schlachten ans goldene Licht der Freiheit“

Haben wir gestern auch schon angesprochen. Sogar einige Ösis wissen, dass die Fahne ursprünglich anders gereiht war. Auf Grund der bisherigen Arbeit des Pin-ups und auch auf Grund der bisherigen Arbeit der Sparkassen, kann man getrost daraus schliessen, dass es bei beiden ein Versehen bzw. Schlampigkeit (im Pin-up-Phall besonders schlampeuse) ist! TB

(2) eine Anmerkung zur verkehrten Deutschlandfahne. Die Micaela Schäfer hat die Fahne verkehrt herum gehalten. Ob Versehen oder Symbolik ist egal, Hauptsache das Silikontuning sitzt.

AAh danke, kannte den Hasen zwar, wußte aber nicht mehr wie er heißt! TB

08.07.2018

14:57 I Die Zeit: Kartoffelsalat mit Räucherlachs Salate machen friedlich

Fleisch- gegen Vegetarierfraktion? Die feindlichen Lager lassen sich im Sommer bestens versöhnen. Mit Salaten, die satt machen, mit Nudeln, Kartoffeln und, na gut, Lachs.

Wir ahnten es längst! Die Friedensmärsche von einst, sind nun die Menschenketten der Salatpflücker und Spargelstecher. Nur mehr die Form des Spargels erinnert an die Pershings und SS-20. Und jetzt, wo die NATO nicht mehr Feindbild sondern Hüter des Deep State und der ehemaligen Steinewerfer wie Joschka Fischer ist, ist sie auch Teil der des chlorophyllen Life-Styles.
Im Gegensatz dazu ruht also im Carnivor des T-Bone Steak Fressers der rechte, weiße, typisch männliche Feind, der rücksichtslos Ressourcen verbraucht und Weideflächen mit Rindern verstellt, auf denen halb Afrika in offenen all inclusive Asylclubs untergebracht werden könnte. Das beidhändige zum T geformte "Timeout"-Handzeichen im Sport, ist nun der verkappte Gruß der T-Bone-Faschisten! TQM

08:38 | jouwatch: Transen-Besuch bei der Bundeswehr

Die deutsche Bundeswehr befindet sich in einem besorgniserregenden Zustand. Die Liste erheblicher Materialmängel und Beschaffungsprobleme wird in Heer, Luftwaffe und Marine immer länger. Kein funktionierendes Material. Hubschraubergeschwader und Panzer sind nur begrenzt, deutsche U-Boote gar nicht einsatzbereit.

Wenn man keine Waffen hat, muß man die Truppe halt so bei Laune (oder Aggression) halten! Staats-Versagen der Hors Categorie! TB

07.07.2018

12:28 | Leser-Zuschrift "total Verkehrt"

Seit Beginn der Fußball WM hat auch die Sparkassenfiliale in Oerlenbach,Lkr Bad Kissingen,eines ihrer Schaufenster dem entsprechend dekoriert.Viel Schwarz Rot Gold,als Luftschlange,Klatschhände usw.Sogar eine Deutschlandfahne in Schwarz Rot Gold ins Fenster gehängt.Allerdings leider verkehrt herum,Gold Rot Schwarz.Bis heute hat es niemand bemerkt.Das lustige dabei ist,das ca 800m weiter eine Kaserne der Bundes Polizei ist,das beinahe täglich Bundeswehr Soldaten und Polizei diese Sparkassen Filiale besuchen.Wahrscheinlich wissen auch diese Leute nicht mehr wo oben und unten ist.

Eine unglaubliche Peinlichkeit. Das hat man davon, wenn der Patriotismus olympisch ist, und nur alle 4 Jahre zur Schau gestellt werden darf! Wir Österreicher habens da mit rot-weiß-rot wesentlich einfacher. Wir könnten sogar nach einer doppelten Olympiade die richtige Reihenfolge finden! TB

18:52 | Der Indianer
Lieber TB, vielleicht sehen sie im Moment was nicht. Das verkehrt herum der Fahne hat seinen Grund. Das wird schon seit Jahren z.B auf dieser Seite immer noch gezeigt http://michaelwinkler.de/Kommentar.html Dann haben wir noch die "Hambacher Fahne" für Deutschland historisch sehr wichtig https://www.google.com/search?q=hambacher+fahne&client=firefox-b&tbm=isch&source=iu&ictx=1&fir=E1HnPXj50YNcFM%253A%252Cbf7_0wzlm6cEbM%252C_&usg=__VT5t9i5AWlEbUogXYwMnJFw6zCE%3D&sa=X&ved=0ahUKEwiS2fLOko3cAhWHORQKHfL6AAIQ9QEIUTAG#imgrc=E1HnPXj50YNcFM:

H.Winkler vertritt die Ansicht, das dies ein Zeichen soll, für Deutschland aus der Dunkelheit wieder ins "Licht" zu kommen, und was würde sich da besser eigenen als Gold ?
Da ich in meiner beruflichen Funktion ja gut in fränkische Land fahre, ist in kleinen Städte oder Dörfer, ist die Fahne auch öfters verkehrt rum (Privat). Ich kenne sogar zwei kleine Städte wo diese von der Stadtverwaltung, da Stadtfahne, fränkische Fahne in Rot /weiß,https://de.wikipedia.org/wiki/Fr%C3%A4nkischer_Rechen in "Eingangskreisverkehre" aufstellt sind, die deutsche Fahne "verkehrt" rum ist. Man könnte natürlich meinen, das wäre ein Aufstellfehler. Doch es mutet schon seltsam an, das man auf den Land dies nicht mehr kennt, wie man richtig die deutsche Flagge hisst und es auch nicht korrigiert wird. Die hängen jetzt mindestens seit einem halben Jahr.

Vom Michael Winkler her ist mir das bekannt gewesen. Ich hab meine Kritik trotzdem derart gebracht, da ich davon ausgehe, dass es bei der Kriesparkasse um andere Menschen handelt die anders denken wie Winkler, weshalb es ein Fehler sein MUSS! Oder will die Sparkasse mit der verekhrten Fahen bedeuten: Gold oben es wird bald besser, wenn die Banken bereinigt sind? Glaube ich nicht! TB

19:30 | Der Indianer nochmals
Sehe ich ähnlich. Da die Dame vor der Fahne ja ebenfalls eine Fahne trägt, welche an sensibler Stelle offensichtlich ist. Und hier ist die Fahne richtig. Daraus kann man schießen, das die Menschen welche das gemacht haben, entweder einen Fehler begangen haben oder schlicht in Unwissen handelten.

06.07.2018

11:52 | ET: Berufung am Jugendgericht: „Fußball-Strafe“ zu hart für Syrer (20) – Jung-Dealer verpasste säumigem Kunden 8-Zentimeter-Halsschnitt

+++UPDATE+++Die ganze Härte des Rechtsstaates? Fußball-Spielen als "Strafe" für einen syrischen Messer-Schwinger nach blutigem Drogenstreit - mit Lerneffekt inklusive. Doch offenbar war die Strafe zu hart für den jungen Syrer ... Berufung!

Völlig krank! Europa vernichtet sich, seine Rechtsstaatlichkeit und seine Kultur selbst. KO

05.07.2018

19:09 | jf: „Früher gingen die Mädchen gerne fort“

Auseinandersetzungen zwischen deutschen und ausländischen Jugendlichen sind in Großstädten längst trauriger Alltag. Wenn dies aber in einem kleinen Ort im Allgäu passiert, bietet das Gesprächsstoff für die nächsten Tage und Wochen. Besondere Brisanz gewinnt der Vorfall, wenn Polizei und Medien aus Sicht der Betroffenen wichtige Details verschweigen.

Kommentar des Einsenders
Klassischer Fall. Die deutschen Kartoffeln wollten sich die Mädels nicht wegnehmen lassen. Die Mädels wollten mit den Stechern aus fernen Ländern nichts zu tun haben. Da mussten die Kulturbeauftragten mit dem zweit liebsten Instrument zustechen und der Dödel bleibt in der Hose.


16:30 | krone: Frauen präsentieren einander ihre Vaginas

Es gibt ganz schön viele verrückte Workshops. Manche von ihnen sind sinnvoll, andere wiederum weniger. Was der Mehrwert des „Vulva Watching“ ist, muss wahrscheinlich jede Frau selbst erfahren. Dabei treffen sich fremde Damen, ziehen sich ihr Höschen aus und präsentieren den anderen Workshopteilnehmerinnen ihre Vagina, die diese einige Minuten genau inspizieren. In Deutschland wird das „Vulva-Schauen“ immer populärer, auch in Wien gibt es ähnliche Bemühungen.

Bevor ich hiezu eine fundierte Meinung abgebe, muss ich es mir erst anschaun! TB

19:13 | Der Indianer
Also, ich will mal milde anmerken, müssen die Damen den Männern denn alles nachmachen und das dann noch öffentlich ? Pubertierende Jungmänner spielen, wer weiss wie lange schon, das Spielchen, wer hat den längsten. Allerdings läuft das nicht öffentlich in Workshops. Wobei ich einschränkend sage, ich weiss das nicht genau, vor einigen Jahrzehnten jedoch war das nicht so. Wobei ich bei Damen keinen rationialen Sinn erkenne, da man ja schwerlich einen Wettbewerb bzw. Maßstab festlegen kann. Allerdings kann mich mich hier täuschen, ich bin ja keine Frau...Oder werden das neue Orakel, die Zukunft in der Vulva erkennen und nicht im Kaffeesatz. Wie auch immer, Damen erschaffen mit Männern (vielleicht) die Zukunft, ansonsten würden wir ja aussterben.


13:41
 | Daily Mail:  Why ARE so many Britons falling from Magaluf hotel balconies? British diplomats are summoned to try and solve the crisis after several are killed or injured already this summer

Britische Diplomaten beschäftigen sich mit den gehäuften Balkonstürzen britischer Touristen von Hotelbalkonen in Magaluf auf der Insel Mallorca. Unmittelbar nach dem Sieg der Engländer über Kolumbien stürzte wieder ein Brite 25 Meter in die Tiefe und starb. Während die Häufung der Abstürze einigen suspekt scheint, meinen lokale Hoteliers und Behörden, daß dies auf den exzessiven Alkoholkonsum der Briten zurückzuführen sei. 

Elfmeterschießen und 25 Meter stürzen stehen also nur mittelbar im Zusammenhang - alkoholisiert ob des Sieges, oder alternativ ob einer Niederlage - beides eine Szene für "Final Destination". TQM

04.07.2018

12:38 | orf: Plagiatsvorwürfe gegen Siegerlied des Song Contests

Den Komponisten des Siegerliedes „Toy“ des Eurovision Song Contests droht laut israelischen Medienberichten ein Verfahren wegen Plagiatsvorwürfen. Die Universal Music Group wirft ihnen vor, bei dem White Stripes-Lied „Seven Nation Army“ abgekupfert zu haben, berichteten israelische Medien gestern Abend. Es gehe dabei um Ähnlichkeiten im Rhythmus, nicht in der Melodie oder beim Text.

RAM
Wen wundert´s bei dieser typischen Vertreterin des Satanismus

08:40 | RT:  40 schools in England ban girls from wearing skirts to accommodate transgender students

40 Gymnasien in England beschlossen Schülerinnen das Tragen von Röcken zu verbieten, einen Monat nachdem eine Schule in Oxfordshire seinen männlichen Schülern empfahl aufgrund der hohen Temperaturen Röcke zu tragen. Mädchen sind nun gezwungen Hosen zu tragen bis geschlechtsneutrale Schuluniformen eingeführt werden um den Transgender entgegenzukommen. Nun regt sich der Protest von Feministinnen, die beklagen, daß man den Mädchen damit die freie Wahl nimmt. DEr Oberlehrer Tony Smith meinte jedoch, daß "wir eine kleine aber steigende Zahl an Transgender haben, für die geschlechtsneutrale Uniformen wichtig sind."

Fast möchte man meinen, daß das gesamte Britannien psychiatriert gehört! Der LGBT-Spuk ist eine Seuche, ein weiteres Element des kultur- und Werte-zerfressenden Kampfes der modernen Jakobiner. Aus Russland berichten - die keinesfalls sozial-elitären englischen Fußballfans - wie schön, freundlich, friedlich und geordnet das Leben dort ist - kurzum eine Normalität, die seit den 70er-80er jahren in GB rasant verschwand.
Während die greise Queen aus der Kutsche winkt , der Buckingham Palace-Klimbim der verkommenen Royals die Glitzerfassade eines "Britischen Königreichs" vorgaukelt, wird das Land terrorisiert von Invasoren, Scharia-Banden, Ausländer die als Stadträte ganze Städte regieren und dazu noch anti-weissen Rassismus und LGBT-Terror! 

03.07.2018

17:38 | vol: Sauberster Abgang dieser WM: Japan-Fans räumen Stadion auf

Nach der Niederlage gegen Belgien zeigten sich die japanischen Fußball-Fans als vorbildliche Gäste. Die Japaner machten sicherlich den saubersten Abgang dieser WM: Mit Müllsäcken bepackt räumten sie die leeren Flaschen, Verpackungen und Pappbecher weg. Auch die Spielerkabine wurde ordenlichst verlassen.

So geht Abgang! Die sozial bestens ausgebildeten Japaner haben wieder einmal der ganzen Welt gezeigt, wie man auch nach einer unglücklichen Niederlage trotz brillanter Leistung als wahrer Sieger vom Platz/Kabine geht. Im Leistungs Vergleich dazu müssten Jogi uns seine Jungs ganz Russland aufräumen. Geht leider nicht, denn Russland ist heutzutage um ein Vielfaches sauberer als Schland. Japan, Deutschland Russland - bezeichnend für den Zustand der Welt in der wir leben müssen! TB

19:22 | Leser-Einspruch zum grünen TB-Kommentar
...Grundwerte wie Freiheit der Religion + der Meinung???? Es gibt auch andere (kommunistische ?) Länder, in denen alles vorbildlich wirkt (auch die Chinesen wirken superglücklich, sind aber superüberwacht), doch die Menschen leben dort in großer Unfreiheit + werden gegängelt, wo es nur geht. Der Tourist muss das nicht unbedingt sofort erkennen... Man sollte nicht nur den Schein beurteilen, sondern auch herausfinden, welcher Preis für dieses vermeintlich vorbildliche Erscheinungsbild im Außen dafür von vielen Menschen bezahlt werden muss!!!

Und wir in der EU werden nicht überwacht. Unsere Religion ist zwar nicht verboten wird aber ständig von Politik und Medien besudelt, auch wir leben in Unfreiheit. Der einzige Unterschied zu Russland: wir sind nicht glücklich! TB

19:25 | Leser-Kommentar
Zu Ihrem grünen Kommentar in Sachen "den Sommer im Amt überleben" gibt es bereits die erste Hiobsbotschaft: Löw will und darf weitermachen! Jetzt bitte alle ganz fest die Daumen drücken, damit wenigstens die Trulla die Tür findet.
https://www.epochtimes.de/sport/fussball/loew-bleibt-bundestrainer-dankbar-fuer-das-vertrauen-mit-ganzem-einsatz-den-neuaufbau-gestalten-a2484322.html


12:56
 | Leser-Zuschrift zum schwedischen "Ja, ich will"

Aus dieser Posse könnte man locker 15 Minuten Stand up-Comedy/Kabarett machen. Man stelle sich folgende Situation vor: Es treffen sich zwei
Leute und beschließen – zunächst nonverbal – miteinander Sex zu haben. Nachdem sich beide schon völlig entkleidet haben, sagt der Mann: Du
musst mir jetzt erst mal einen Vertrag unterschreiben, oder wir müssen unser Vorhaben per App amtlich registrieren lassen. Du musst dann nur
noch per App zustimmen. Ich könnte mir vorstellen, dass nach diesem „Verwaltungsakt“ beiden Beteiligten die Lust auf den eigentlichen Akt
vergangen ist. Sollte man sich dann doch entscheiden, das ganze bleiben zu lassen, muss dann der Vertrag, bzw. die Registrierung wieder
rückgängig gemacht werden? Dies gilt ja auch wohl in der Ehe. Träume ich jetzt, oder konnte da der NWO-Gedanke zur Ausrottung der weißen Rasse
(kontaminierter Begriff) dahinterstehen ? Irgendwo war zu lesen, dass nach einer Umfrage des Instituts YouGove eine Mehrheit der Deutschen ein
solches Procedere befürworten. Dekadenz im Endstadium !

02.07.2018

18:50 | fw: Ohne vorhergehende Zustimmung wird ein Geschlechtsakt strafbar

Wir hatten bereits davon berichtet, dass es in Schweden schnell soweit kommen könnte. Nun ist es tatsächlich so gekommen: Die Vergewaltigungs-Gesetze sind verschärft worden. Seit Sonntag gilt ein Gesetz, das Geschlechtsverkehr ohne eine ausdrückliche Zustimmung der Beteiligten als Vergewaltigung einstuft.

Blöder geths wohl nimmer. Die dumm-korekten Schweden werden das natürlich auch einhalten. Bei den Gästen würde ich nicht meine Hand verwetten! Darob wirds die Anzahl der Vergewaltigungen recht wenig eindämmen! TB

19:50 | Die Leseratte zu Schweden und der Zustimmung zum Geschlechtsakt
Bei Epoch Times wurde das gestern gebracht und die Richterin folgendermaßen zitiert (https://www.epochtimes.de/politik/europa/neues-striktes-gesetz-zu-vergewaltigungen-in-schweden-in-kraft-getreten-a2482100.html ):

Richterin Anna Hannell, die an der Ausarbeitung des neuen Gesetzes beteiligt war, erläutere, es bestehe „absolut keine Erfordernis, formell ‚ja‘ zu sagen, einen Knopf in einer App zu drücken oder irgendetwas anderes dieser Art“. „Sich einfach körperlich zu beteiligen, ist ein Zeichen der Zustimmung“, sagte die Juristin der schwedischen Nachrichtenagentur TT.Nette Idee, nur dumm, dass für die Moslems das Einverständnis zum Geschlechtsakt vermutlich bereits durch das Tragen eines Minirocks o.ä. erklärt wird.


15:56
 | ET: Linke Gewalt - Wo bleibt der Aufstand der Anständigen?

Die Haltung von Linken zur Gewalt ist schon eigenartig, meint der Dresdner TU-Professor Werner J. Patzelt.

18:47 | Der Indianer
Der Prof. macht sich das etwas zu einfach. Wie definiert man heute "Anständige". Wir haben faktisch die, welch aufgewacht sind, das sind im Verhältnis zur Masse nur wenige. Dann haben wir die, welche sich fürs solche Sachen überhaupt nicht interessieren, ausser sie wären selber betroffen. Und der Rest verübt "Realtitätsverweigerung", will es nicht wissen, negiert es und hofft das der Kelch an ihnen vorüber geht. Und sie laufen mit, bis das Kind offen und brutal vollkommen in den Brunnen gefallen ist. Und hinterher stört es sie nicht, weil das habe man ja nicht wissen können. Hatten wir ja schon ab und zu, unter der Losung der Endsieg ist sicher. Eigenartig ist eher die Lernunwilligkeit, in einer Informationsgesellschaft die wir so noch nie hatten.

Politik, Medien und Justiz alle am selben Auge blind! TB

01.07.2018

11:21 | Breitbart mit Fotos+Viedeo: UK: Elderly Anglican Priest Defends Marriage to 25-Year-Old Romanian Male Model

Der 79 jährige anglikanische Priester und pensionierte Schulkaplan, Phillip Clements präsentierte im britischen TV seinen 25 jährigen "Ehemann" aus Rumänien. Er wolle damit aufzeigen, daß er "kein dreckiger alter Mann sei", sondern zeigen, daß sie "ganz normal" seien. Es ist schön von einem jungen Mann verarscht zu werden, so der 79-Jährige, deren Beziehung steinig verlief. Es kam zwar auch zu physischen Interaktionen, aber aufgrund seines fortgeschrittenen Alters sei dies nicht mehr so einfach, so der Anglikaner.

Die Message des rosa Knackers ist wohl gründlich mißlungen. Der Anblick dieses pensionierten "Priesters" der englischen "Hochkirche" mit seiner Rumänen-Tunte läßt erahnen was er ausgerechnet als Schulkaplan so trieb, als er noch einen hochbrachte. TQM

 

30.06.2018

18:15 I Dailymail: Magistrate, 67, who defended his family against an armed gang who stormed his £2million mansion was ARRESTED himself... and accused of racially aggravated assault

Ein 62 Jähriger Richter im britischen Norwich wurde von einer Bande an seinem Familiensitz überfallen. Die Bande war mit Eisenstangen, Messer und einer Armbrust bewaffnet. Einer soll sogar mit einer Faustfeuerwaffe gegen das Fenster geschlagen haben. Im Haus befanden sich neben der Efrau des Richters auch seine erwachsenen Kinder. Während sie den Polizeinotruf betätigten soll der Richer die Bande mit den Worten angeschrien haben. "Wenn ihr verdammten Nigger meinen Garten betritt, dann schlage ich euch damit". 
Die eintreffend ePolizei nahm daraufhin die Richter fest, da sich die Bande über den rassisitischen Ausritt des Richters beschwerte. Sie selber bleiben unbewaffnet und herumsstreunedn unbeschwert am Anwesen des Richters zurück, während  der Richter 3 Stunden auf der Polizeiwache wegen seines rassisitischen Kommentars verhört wurde.

Zustände wie in Zimbawe, oder Südafrika. Das ist die Endphase des perfiden Albions mit halbschwarzer Prinzessin und Pakistani-Bürgermeister in London. Und JEDER der sagt "wir konnten es nicht wissen", "es kam schleichend", jeder der den Mainstream wählte, jeder Richter, jeder Lehrer, der mit jedem milden Urteil dem Gesindel "eine Chance" gab ist mit SCHULDIG! VIDEO: Vor 50 Jahren wurde alles gesagt!!! TQM

 

13:23 | News: VFGH  Österreich erkennt drittes Geschlecht an

Offen blieb, wie die alternativen Geschlechtsformen in Urkunden zu bezeichnen sind. Das lasse sich den Gesetzen nicht entnehmen, konstatierten die Verfassungsrichter, wäre aber "unter Rückgriff auf den Sprachgebrauch möglich". Es gebe mehrere Begriffe wie "divers", "inter" oder "offen" - der Gesetzgeber könnte auch eine bestimmte vorgeben.
Für FPÖ-Verfassungssprecher Harald Stefan ist das VfGH-Erkenntnis "nicht nur völlig unverständlich", es bringe auch zahlreiche Probleme mit sich, etwa im Bereich der Wehrpflicht oder beim Pensionsantrittsalter. Der Gerichtshof habe mit diesem Urteil "der Republik völlig ohne Not einen Bärendienst erwiesen und man wird darüber nachdenken müssen, wie damit umzugehen ist".

Die FPÖ muß eben noch etwas fester am Tisch hauen, auch wenn Harald Stefan zumindest lautstark grollt. Gerade in einer - zumindest nicht-linken-Regierung - hat so ein bunter Schabernack keinen Platz. Der Dritte Mann wurde in Wien vor knapp 70 Jahren verfilmt - das reicht! TQM

29.06.2018

19:02 | RT: Traurige Gewissheit nach DNA-Abgleich: Vermisste Tramperin Sophia L. ist tot

Im Fall Sophia L. besteht jetzt kein Zweifel mehr: Die seit gut zwei Wochen vermisste deutsche Tramperin ist tot. Eine in Nordspanien gefundene Frauenleiche wurde anhand von DNA-Proben eindeutig als die 28 Jahre alte Studentin aus Leipzig identifiziert, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag in Bayreuth mitteilten.

Die Leseratte
Ich weiß, ein "Einzelfall", aber einer der bisher viel mediale Aufmerksamkeit bekommen hat. Die in Spanien gefundene Frauenleiche ist tatsächlich die vermisste Studentin Sophia L. Umgebracht wurde sie vermutlich schon in Süddeutschland, der marokkanische LKW-Fahrer ist mit der Leiche an Bord weitergefahren durch ganz Frankreich bis nach Spanien und hat erst dort versucht, die Leiche zu beseitigen. Er sitzt in Spanien ein.

13:32 | pp: Gerichtsurteil: Großmutter als Betreuungsperson nicht geeignet

".... Unfälle passieren leider und gehören zum Leben dazu. In diesem Fall wurde die Großmutter, welche den Enkel täglich von 6°° Uhr bis 21°° und an Wochenenden betreute, nicht nur jegliche Kompetenz abgesprochen, sondern sie wurde zusätzlich noch zu 40.000 € Schmerzensgeld verurteilt."

Wen wundert´s?! Formalität bekämpft Informalität. Hier strukturell die Sozialindustrie die Familie, abgesehen von diesem konkreten Fall, bei dem anscheind auch noch innerhalb der Familie geklagt wurde. In Zukunft werden alle betreuenden Großeltern vorab einen Kurs, geleitet von meist kinderlosen Sozialingenieuren besuchen müssen. Die Kinderbetreuungszeit müssen dann vorab gemeldet werden und werden steuer- und sozialversicherungspflichtig etc.. Schöne neue Welt! HP

15:05 | Leser-Kommentare
(1) Hier gehören die Eltern vor Gericht. Eltern, die ihr Kind täglich von 6 bis 22 Uhr und auch noch an den Wochenenden zur Großmutter geben, haben kein Verantwortungsgefühl, kennen ihr Kind überhaupt nicht und haben keine Beziehung zu ihm. Die Verantwortung haben sie an die Oma abgeben, die sich selbstlos um ihr Kind gekümmert hat. Nun müssen die egoistischen Rabeneltern selbst für ihr leider nun behindertes Kind die Sorge übernehmen, was vermutlich nicht in ihre Lebensplanung passt. Erschüttern ist bei der Angelegenheit nur, dass sie ihre Mutter verklagt haben und sie ihnen für ihre Selbstlosigkeit 40 000 € Schadenersatz zahlen muss, für die sie unentgeltlich die Pflege und Erziehung ihres Kindes übernommen hatte. Vermutlich für anstehenden Verdienstsausfall.
Die Großmutter tut mir unendlich Leid. Sie hat nicht nur ihre persönliche Last wegen des Unfalls zu tragen. Man hat ihr das geliebte Enkelkind genommen. Sie ist nun eine verurteilte Ausgestoßene und steht bei ihren Kindern in finanzieller Schuld. Wie kommt man damit nur zu Recht. Hat der Richter eigentlich Kinder?

(2) Die Perversion erreicht auch wirklich alle Ebenen...wer Denkt sich sowas aus?
Ist das eine gewisse Eigendynamik, ein (der) Plan...?
Mittlerweile ist nurmehr Kopfschütteln möglich, verbal kommen nur Wörter wie....Beep, Beep, ach, ja dieZensur...

28.06.2018

17:03 | bz: Farbaktion kostet 15.000 Euro – Greenpeace bekommt die Rechnung!

Am Dienstag verteilten Greenpeace-Aktivisten 3500 Liter Farbe auf dem Kreisverkehr rund um die Siegessäule. Sauber machen, musste das die BSR – für 15.000 Euro!

Kommentar
es trifft mal die richtigen ;-)

27.06.2018

10:36 | danisch: „Irgendwas mit Umwelt, glaub ich.“

"... Der Brüller: Ausgerechnet Greenpeace behauptet, das wäre alles umweltfreundlich, abwaschbar und nach dem nächsten Regen wieder weg.
Die Realität: Die Berliner Stadtreinigung ist mit Spül- und Kehrwagen seit heute morgen dran und kriegt’s noch nicht sauber. Die fahren da schon den ganzen Tag im Kreis herum. Und wissen nicht einmal, was es es bedeuten soll."

Ob greenpeace für diesen Schwachsinn belangt, vom Bundesamt für Verfassungsschutz unter Beobachtung gestellt wird..... oder wenigstens die Rechnung für die Reinigung bekommt? Wohl eher nicht. HP

26.06.2018

19:49 | healthnut: TED Talk organization under fire for bizarre ‘pedophilia’ lecture 

Every year, thousands of independent TEDx Talks take place all over the world. And May 5th, at the University of Würzburg in Germany, was no different, except for one detail: med student Mirjam Heine spoke about her belief that pedophilia is a natural, unchangeable sexual orientation.

Heine believes that “…no one is responsible for their sexual orientation, for their feelings, but that everyone is responsible for acting upon this sexual orientation.”1 She also discussed the fact that since “pedophiles can’t change their sexual desires, they must learn to control them to not act upon them.”2 Saying, “Let me be clear here, abusing children is wrong without any doubt. But a pedophile who does not abuse children has not done anything wrong.” 3

 

14:00 | katholisches: Wie viel künstliche Implantate verträgt die Identität des Menschen? 

Transhumanismus, ein mehrdeutiger Begriff:, berechtigte Hilfe für den Menschen bei körperlichen Gebrechen und gesundheitlichen Problemen oder Überwindung des Menschlichen zugunsten einer „neuen Menschheit“?
Zum jüngst erschienenen Bericht über eine Freimaurer-Tagung zum Thema Transhumanismus veröffentlichen wir ergänzend das Essay des Diplomtheologen Uwe C. Lay als Beitrag zur Klärung eines mehrdeutigen Begriffs.

12:35 I Der Standard: Google-Manager: "Es gibt ziemlich viele Arschlöcher hier"

Der IT-Gigant Google ist nicht nur bekannt für seine Suchmaschine, das Android-Betriebssystem und mitunter gewagte Tech-Experimente. Sondern er gilt auch als guter Arbeitgeber, der ordentliche Gehälter zahlt, viele Benefits und nicht zuletzt ein angenehmes Betriebsklima bietet. "Manche mögen denken, dass das [Problem] offensichtlich ist, aber wenn man ein paar nette Googler getroffen hat, beginnt man zu glauben, dass alle so sind", hält er fest. Das Problem mit den Arschlöchern sei in Wahrheit aber "ziemlich ärgerlich". 

Heute ist offenbar so etwas wie der "Tag der Wahrheit" im linken "Standard". Er lüftet die Binsenweisheit, daß im hyper-politisch-korrekten Umfeld ein hoher Anteil "Arschlöcher" anzutreffen ist - weil eben der "liberale Guru" an sich zur Tyrannei neigt, da er die Freiheit des Inviduums seiner globalistisch-gleichermacherischen "egalité-Ideologie unterwirft! TQM

 

09:20 | Der Standard: Neue grausige Erkenntnisse zum Opferkult der Azteken

So oder so ähnlich geschah es tausende Male: Auf einer Plattform des pyramidenförmigen Templo Mayor ("Großer Tempel") in Tenochtitlan schnitt der Priester den Brustkorb des Opfers auf und entnahm ihm das noch schlagende Herz. Solche Menschenopfer gaben laut der Mythologie der Azteken den Göttern Nahrung und sicherten das Fortbestehen der Welt. Damit war das Ritual noch lange nicht beendet. Die Leiche wurde an einen anderen Ort gebracht, wo die Priester mit scharfen Messern aus Obsidian den Kopf vom Rumpf trennten. Mit routinierten Schnitten entfernten sie die Haut und die Muskeln, bis nur mehr der nackte Schädel übrig blieb, in den dann seitlich zwei breite Löcher gebohrt wurden. Dann wurde der Schädel neben andere waagrecht auf eine Stange geschoben. 
Solche Berichte wurden im 20. Jahrhundert von Historikern immer wieder als übertriebene Gräuelpropaganda kritisiert. Diese hätte den spanischen Eroberern bloß als Vorwand dafür gedient, die Aztekenhauptstadt Tenochtitlan im Jahr 1521 dem Erdboden gleichzumachen und darüber das heutige Mexiko-Stadt zu errichten. Dabei wurde der Templo Mayor zerstört und an seiner Stelle die Kathedrale gebaut. 

Durchaus erstaunlich im linken "Standard" den Beweis geliefert zu bekommen, daß die Konquistatoren völlig zu Recht gegen die blutrünstigen Azteken vorgingen.
In unserer Zeit, wo linke Pussyhats Columbus Denkmäler in den USA stürmen, Straßennamen ändern und die Geschichte weiterverdrehen, sowie die Mär verzapfen, daß die armen, hochzivilisierten Naturvölker Amerikas von Europa/den Spaniern mit Seuchen und Gewalt überzogen und ausgerottet wurden, stellt sich also doch heraus, daß die "Hochkulturen" grausam-verrohte, teuflisch-perverse, gottlose Freaks waren, die um nichts den Roten Khmer des Pol Pot nachstanden.
Kommt irgendein geistig normaler Mensch auf die Idee die "Killing Fields" der Khmer zu verteidigen? Irgendwelche linken Poncho&Sandalen-Deppen glauben jedoch noch immer an das Gute der Naturvölker Südamerikas, die durch Good Old Europe "vergewaltigt" wurden. Diese Ur-Grünen sind latent verbrettert und werden auch so enden.
Wichtig ist jedoch, daß unsere Geschichtsbücher umgeschrieben werden und die Kinder von dem unhistorischen-, anti-zivilisatorischen, kirchen- und kulturfeindlichen Gift befreit werden! TQM

25.06.2018

20:00 | ET: "Abrahams Kinder": Niedersachsen erhält ersten christlich-muslimischen Kindergarten

Im niedersächsischen Gifhorn eröffnet der erste christlich-muslimische Kindergarten.

Siehe Kommentar zwei Beiträge darunter. FG


12:50 | kath.net: Steigende Gefahr des muslimischen Antisemitismus in Europa

Bekannter Historiker Michael Woffsohn bei ÖIF-Diskussion: "Für die jüdische Gemeinschaft geht derzeit die größte Gefahr nicht von rechten Parteien, sondern von einer aktiven Minderheit innerhalb der muslimischen Minderheit aus."


10:15 | ET: Giffey spricht sich für Burkinis im Schwimmunterricht aus

Bundesfamilienministerin Giffey hat nichts dagegen einzuwenden, wenn Schulen im Schwimmunterricht Burkinis für muslimische Mädchen zulassen.

Kniet nur nieder vor Allah, ihr rückgratlosen, politisch korrekten Gutmenschen. Und ja, es stimmt: es gibt keine schleichende Islamisierung, denn sie rast schon. FG


07:22
 | rt: Hundreds of fetishists hold erotic S&M party on German lake

Hundreds of pleather-clad S&M enthusiasts descended on Germany’s Lake Constance for a boat party with a difference on Saturday. The ‘Torture Ship’ is the world’s largest BDSM [Bondage and Discipline, Dominance and Submission, Sadism and Masochism] and fetish party to take place on a moving barge.

Das müssen wohl die ärmsten Schweine der deutschen Gesellschaft sein, wenn sie sich zur Demütigung des eigenen Ichs noch extra treffen müssen. Lesen die denn keine Zeitung. Das tägliche Lesen der Nachrichten reichen bei mir locker aus um meine masochistischen Gefühle zu erfüllen. Die absolut perversen Taten der Chefdomina führen einen doch die täglich an die psychische Belastungsgrenze und die Selbsterniedrigung wird zum täglichen Ritual. Haben die Teilnehmer den Schuß nicht gehört oder sind es einfach nur Analphabeten? TB

24.06.2018

16:21 | faz:  Sexismus bei der WM : Der Fußball gehört euch nicht

s fing schon vor dem ersten Spiel an. Da postete der Bayerische Rundfunk auf Facebook die Erklärung „Abseits für Mädels“, bei dem die Regel am Beispiel eines Schuhgeschäfts erklärt wurde. Sie wissen schon, weil Frauen, pardon, Mädels sich bekanntlich nur für Schuhe interessieren. Was dann geschah, wiederholte sich bei einigen weiteren Marketing-Posts zur WM: Menschen reagierten empört, das Unternehmen erklärte, das sei doch witzig gemeint gewesen, und löschte den Quatsch.torfrauen

Faz goes taz! Fehlt nur noch, dass die FeminNazi eine Frauenquote für die Aufstellung fordert. Mindestens 5 Feldspielerinen und in der 2. Halbzeit TorfrauINNEN! TB


10:03 I RT: Nazi-saluting drunk tries to escape on tug vehicle after EasyJet rampage

Paul Anthony Burgoyne, 51, fiel als betrunkener Easy Jet Passagier auf, nachdem er von einem Besatzungsmitglied beim Start des Flugzeugs aufgefordert wurde, die Sonnenblende neben ihm hochzuziehen. Er empfand dies als diktatorischen Befehl, erhob sich, hob den rechten Arm zum Hitlergruß und schrie: "Jawohl mein Führer". Der Flugzeugkapitän erklärte ihn daraufhin für fluguntauglich und ließ ihn aus dem Flugzeug entfernen. 
Burggoyne verfluchte den Piloten, fasste ihn am Hals und zertrümmerte dessen Armbanduhr. Als er das Flugzeug verließ trat er gegen das Schleppfahrzeug, welches noch mit dem Flugzeug verbunden war, schlug einen Mann vom Bodenpersonal nieder und erklomm das Schleppfahrzeug um es in Betrieb zu nehmen. Schließlich wurde er überwältigt.
Der Strafverteidiger von Burgoyne bezeichnete dessen Verhalten als "Explosion an Wut" und "unwürdig".

Interessant, daß die Briten - offenbar aller sozialen Schichten - ein gewisses, erotisches NS-Faible haben. NS-Symbolik als "Gag", als Zeichen des Protests, des Unbehagens, der Provokation - für jeden Briten ist etwas dabei. TQM

 

09:30 | conviva: Fifa leitet Verfahren gegen Shaqiri und Xhaka wegen Doppeladler ein

Der Doppeladler-Jubel von Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri hat Folgen: Der Weltfussballverband Fifa leitet nach dem 2:1-WM-Sieg der Schweiz gegen Serbien ein Verfahren ein und prüft Sanktionen gegen die beiden albanisch-stämmigen Schweizer Nationalspieler.

KEIN ÖZIL 2.0! Vor dem Hintergrund des massiven Auspfeiffens der beiden Spieler durch die serbischen Fans während des gesamten Spieles über, ist die Geste verständlich und emotionell nachvollziehbar aber nicht unbedingt klug. Und vor allem die FIFA-Funktionäre die latent von Verfahren bedroht sein sollten, die unemotionelle und professionelle Korruption zum Inhalt haben, sollten mit Verfahren wegen emotionalen, 10sekündigen Gesten schon eher vorsichtig sein! TB

23.06.2018

20:16 | mintpressnews: The Entire Western World Lives In Cognitive Dissonance 

et us begin with the family separation issue. The separation of children from immigrant/refugee/asylum parents has caused such public outcry that President Trump has backed off his policy and signed an executive order terminating family separation.

The horror of children locked up in warehouses operated by private businesses making a profit off of US taxpayers, while parents are prosecuted for illegal entry, woke even self-satisfied “exceptional and indispensable” Americans out of their stupor. It is a mystery that the Trump regime chose to discredit its border enforcement policy by separating families. Perhaps the policy was intended to deter illegal immigration by sending the message that if you come to America your children will be taken from you.

16:29 | Bild: Ohne Flaschen kann ich nicht leben

München Hauptbahnhof: Die Sozialhilfeempfängerin (480 Euro im Monat) schleicht mit zwei Tüten und einem Rollkoffer durch die Abfahrtshalle. Von Abfalleimer zu Abfalleimer. Ihr Ziel: Pfandflaschen.

Hier zeigt der Kapitalismus wieder einmal seine hässliche Fratze: Jene, die sich mit dem Sammeln von Pfandflaschen über Wasser halten wollen, werden gnadenlos niedergeschrien. Ist dass das Deutschland, "in dem wir gut und gerne leben?" IV

08:58 | n-tv: Löw muss liefern, Mexiko ohne Mörderpuppe

An seinem Kraftort Sotschi muss Joachim Löw heute die deutsche Mannschaft wieder in die Spur bringen. Belgien begibt sich stur auf Titelkurs, Mexiko legt gegen wunderliche Südkoreaner nach, wohl ohne ihren Helden Lozano.

Jogi hat heute die Wahl zwischen einer mutigen (teilw. politischen) Entscheidung und einem halbfaulen Kompromiss. Mutig wäre den versagenden (sowohl verhaltenstechnisch als auch auf dem Felde) Özil vom Platz zu stellen und auch andere Schlechtleister durch Jungs zu ersetzen, die noch das Wollen haben Ihr Bestes für Mannschaft und Nation zu geben und ihr eigenes Ego nicht über die Interessen der Nation (sic!) stellen! TB

11:46 | Nachtrag: aus Sotschi hört man, dass die Schweden wieder in der Überzahl sein. Eine kleine Fangruppe meinte aber, dass heute noch Nachschub in Form von 5000 Fans kommen sollen. Allerdings haben das die Deutschen schon vor 75 Jahren etwas weiter nordöstlich von Sotschi auch geglaubt! TB

11:57 | Leser-Kommentar zum grünen TB-Kommentar
die noch das Wollen haben Ihr Bestes für Mannschaft und Nation zu geben...TB
Man sollte den Spielern vieleicht mal sagen, dass es sich um die WM 2018 handelt und sie für Deutschland spielen. Spiele der Nationen. Vieleicht aber auch liegts an den Trikots, das sie das nicht wissen.

 

 

Man sollte den Spielern vieleicht mal sagen, dass es sich um die WM 2018 handelt und sie für Deutschland spielen.

Spiele der Nationen. Vieleicht aber auch liegts an den Trikots, das sie das nicht wissen.

12:41 | Leserkommentar:

Unter der Laterne,
da stand der Löwi lang,
schaute in die Ferne
und es wurd‘ ihm bang.

Könnt‘ er die Zeit doch nur nochmal dreh‘n,
wär‘ es um manches wieder so schön.
Wie einst damals in Berlin.

22.06.2018

17:04 | rt: Brazilian fans lose jobs after World Cup videos humiliating Russian women 

Several Brazilian men have become the target of outrage in their home country, after a series of videos of them encouraging Russian women to repeat sex slang without knowing its meaning went viral.

The most prominent, which has attracted over 15,000 comments on Instagram alone, features a group of Brazilian men surrounding a single Russian woman, as she joins with a seemingly joyous chant whose words are actually “Buceta rosa” (“pink p*ssy”).

 Manch gestandener Mann des Westens muss erst nach Russland reisen um über ein schmerzhaften Weg Manieren im Umgang gegenüber den russischen Frauen zu lernen. P

14:24 | Unzensuriert: Afrikaner in Schwimmwesten: Benetton macht Mittelmeermigranten zu neuen Markenmodels

Das italienische Bekleidungsunternehmen Benetton ist dafür bekannt, überspitzte und oftmals fragwürdige Werbung in jegliche politische Richtung zu veröffentlichen


08:23
 | daiilyfranz: Erkennt die Lemminge - und folgt ihnen nicht!

Wir alle kennen die ideologisch getriebenen Herolde, die unentwegt ihre Botschaften vom neuen Menschen ins Publikum schmettern. Die führenden Vertreter des totalen Säkularismus und des postmarxistisch-kultursozialistischen Denkens haben sich mittlerweile selber den Status von Hohepriestern verliehen - allerdings ohne diese Usurpation klar auszusprechen. Sie behaupten, keiner Religion anzugehören und verfechten im selben Atemzug ihre Ideologie mit einem Eifer, der selbst den fanatischen Vertretern gewisser Glaubensrichtungen alle Ehre machen würde.

Im Gegensatz zu den Religionen jedoch ziehen diese Hohepriester 50 und mehr Prozent von der Produktivität des Gläubigen aber auch vom Ungläubigen ab. Und Austreten ist auch nicht! TB

21.06.2018

14:09 | anderweltonline: Linksjugend ruft öffentlich zur Begehung von Straftaten auf – niemand kümmerts

Sichtbare Bekenntnisse zu Schwarz-Rot-Gold an Autos, Balkonen und Hausfassaden, den Nationalfarben, die unsere Kicker bei der Fußball-WM in Russland repräsentieren, sind dieses Mal doch sehr überschaubar. Für die politischen Nachwuchskräfte aus dem linken Lager jedoch immer noch zu viel. Mit ihrer Aktion „Deutschland knicken“ ruft die Jungorganisation der Linken dazu auf, Deutschlandfahnen -wimpel, -Rückspiegelüberzieher etc. zu entwenden und am besten auch gleich zu vernichten. Das ist unverhohlener Aufruf zu Diebstahl und Sachbeschädigung, also zur Begehung von Straftaten – und zwar durch Angehörige einer politischen Partei.

Wie die Linksjugend Hamburg (der einzige Jugendverand der Linken, der sich offen gegen diesen Wahnsinn wendet) richtig gesagt hat, stellt die WM das einzige Ereignis dar, an dem noch irgendwie ein Zusammengehörigkeitsgefühl in Deutschland herrscht. Auch das noch den Menschen wegzunehmen wäre der Gipfel des Wahnsinns. Oder um es wieder mit der Linksjugend Hamburg auszudrücken: Wenn man jemanden beim Stehlen erwischt, soll man ihn mit einer geballten proletarischen Faust bearbeiten! IV

09:44 I ag: Protest ersetzt Leistung

In den sozialen Medien üben Studenten Kritik an der Uni Hohenheim in Stuttgart. Unter anderem beschweren sie sich über fehlende Ruhe, formelle Fehler und den unfairen Schwierigkeitsgrad der Prüfung. Vorangegangen war folgender Vorfall: An der Universität Hohenheim haben rund 50 Studenten während einer Prüfung in Finanzwirtschaft gleichzeitig eine Prüfung abgebrochen und danach Atteste vorgelegt. Alle kamen vom selben Arzt und lieferten die gleichen Diagnosen. Die Uni wittert Betrug.

Im Sinne der sozialistischen Gleichheits-, Gerechtigkeits-, Gender-, Solidaritäts-, work-life-balance-, etc. Ideologie kann die Lösung nur in der Verleihung akademischer Grade per Geburt liegen. Aus historischer Verantwortung "Bachelor" für weiße Männer, "Master" für Frauen, "Doktor" für alle nicht weißen Ethnien, "Professor" für Angehörige bunter Randgruppen. HP

09:10 | jouwatch: Vollnazi & Vollmeise: Die Reichsflugscheibe

Die Junge Freiheit berichtet von einem neuen Naziskandal. Der Modellbauhersteller Revell hat eine Nachbildung der legendenumwobenen „Reichsflugscheibe“ im Programm, einem nie gebauten Nazi-Ufo mit der unschönen deutschen Modellbezeichnung „Flying Saucer Haunebu“. Es ist wieder alles ganz schrecklich. Die üblichen Verdächtigen kriegen sich bereits nicht mehr ein vor lauter Empörung. Die Geschichte vom fliegenden Modellbauzimmer.

Eine dazu ergänzende Doku finden Sie hier! TB

09:04 | Leser-Kommentare zu den Leugnern der Klimaerwärmung von gestern

(1) Ich setze noch einen drauf. Ich bin ein Zeitgenosse, der einer demokratischen Parteilinie anhängt, Argumente seitens der AfD nachvollziehen kann, die aktuelle Ausländer-, Flüchtlings- und Muslimpolitik nicht nachvollziehen kann und auch mit Skepsis gegenüber der CO2 verursachten Klimaerwärmung steht - und jetzt kommts: Ich atme täglich mehrfach und mag Erdbeeren. Das alles steht selbstverständlich in kausalem Zusammenhang und belegt unwiderruflich, dass ich ein rechtsextremer Rassist bin. Ich habe nur selten bei Heise so einen Blödsinn gelesen. Die Redaktion wird einen Leserbrief erhalten.

(2) Lügner sind oft auch Journalisten
Menschen mit ausgeprägter Denkschwäche publizieren gerne

20.06.2018

20:02 | heise: Rassisten sind oft auch Leugner der Klimaerwärmung

Bei Zeitgenossen, die einer rechten Ideologie anhängen, ausgeprägt auch bei AfD-Wählern und -Politikern, fällt auf, dass Ausländer-, Flüchtlings- und Muslimablehnung nicht nur zusammenhängt, sondern meist auch mit Skepsis gegenüber der Klimaerwärmung verbunden ist. Typisch dafür ist Alice Weidel, für die die "gesamte Klimahysterie" an "den Haaren herbeigezogen". Rainer Kraft, der Klimaexperte der AfD, erklärte in einem Interview: "Ich wüsste nicht, welcher Effekt das sein soll, dass CO2 zur Erwärmung beiträgt." Es gäbe nämlich keinen gar keinen Treibhauseffekt.

Florian Rötzer hat mit diesem Artikel leider ganz tief in die Schublade der globalistischen Elitenklischees vom Volk gegriffen. Wer "Fremdenfeindlichkeit" mit Moslemablehnung und Klimaerwärmung als Triade des ewigen "Reaktionärs" zusammensetzt und für Propagandazwecke einsetzt, lebt in der Mottenkiste von SOS-Mitmensch, dem DÖW und anderen Kasperlvereinen des Linksliberalismus. Schade, dass heise neben kompetenten Artikeln zur Außenpolitik auch so einen Blödsinn veröffentlicht. IV

13:39 | rt: "Vertuschung endemischen Ausmaßes": Tausende Pädophile sollen für die Vereinten Nationen tätig sein

Ein ehemaliger hochrangiger Mitarbeiter der Vereinten Nationen erhebt schwere Vorwürfe. Demnach sollen über 3.000 Pädophile als Hilfsarbeiter für die UN tätig sein. Doch über Sexualdelikte in den eigenen Reihen gebe es eine Vertuschung "endemischen Ausmaßes".

09:51 I RT:  Nazi flying saucer model removed from Amazon in Germany after public outcry

Die Modellbau Firma Revell nahm eine fiktionale fliegende Nazi-Untertasse "Haunebu II" aus dem Amazon Sortiment. Das Modell wurde seit Mai um 49,99 Euro verkauft und wurde dem Jahr 1943 zugeordnet, als Prototyp, der nie fertiggestellt werden konnte, wegen der Kriegsereignisse. Jens Wehner, Historiker am Militärmuseum Dresden meinte gegenüber NDR, daß es "unsinnig und gefährlich sei, denn Nazis Fähigkeiten zuzurechnen, die sie nie hatten."

Nach diesem herben Rückschlag für Neu-Schwabenland und alle Reichsbürger heißt es warten bis die Polkappen schmelzen - dann tritt die Wahrheit zu Tage! TQM

 

09:54 | ET: Haisenkos „Verschwörungstheorie“ zur WM – Warum „Die Mannschaft“ in der Vorrunde ausscheiden wird

... Der WM-Titel der deutschen Nationalmannschaft 2014 in Brasilien ist in den Köpfen hängen geblieben. Denkt der Deutsche an Brasilien, so hat er ein positives Gefühl auch gegenüber dem Land, eben weil Deutschland dort Weltmeister geworden ist. Das darf in Russland nicht geschehen. Nach dem großartigen Erfolg in Brasilien wurde die deutsche Nationalmannschaft umgetauft. Sie ist jetzt weder deutsch noch national, eben nur noch „Die Mannschaft“. Man mag das für kleinlich halten, aber ich sehe hier durchaus den Trend, große Leistungen aus Deutschland zu entnationalisieren, damit ja kein Nationalstolz aufkommen kann.

Özil, Umbenennung, politisch motivierte Aufstellungen. Gleich der Deutschen Mark, hat man Euch auch das Deutschen Nationalteam genommen und beides sind wesentliche Bestandteile dafür, Euch Deutschland zu nehmen. Und was macht der Deutsche? Er kapierts nicht (Euro) oder ist zerknirscht und schleicht schüchtern als Fan neben den opulent patriotisch geschmückten und  siegreichen Mexikanern einher, um auch etwas von nationaler Freude abzubekommen - auch wenns eine andere Nation ist! TB


08:31 | achgut: Sag beim Torschuss leise „Bravo“

Vorausschicken möchte ich Folgendes: Fußball gehört zu den Dingen des Lebens, die mir völlig am Gemüt vorbeigehen. Ebenso wie Wagner-Opern, die Lindenstraße und das Oktoberfest. Gäbe es alle diese Angebote nicht, ich würde sie auch nicht vermissen. Aber es gibt Menschen, die sich gerne den Tannhäuser, Mutter Beimer oder den Zillerthaler Hochzeitsmarsch auf der Wiesn antun, und dann sollen sie es eben machen. Mir ist alles recht, wobei ich nicht mitmachen muss.


08:08
 | Times Of Israel: Saudi entertainment chief sacked over Russian circus leotards

Der Chef der von Kronprinz MBS erst kürzlich geschaffenen "General Unterhaltungsbehörde" wurde per Dekret entlassen, da es in Sozialen Medien zu Protesten und Aufruhr konservativer Kräfte kam. Anlaß war eine Tournee einer russsischen Zirkustruppe in Riad, bei der die Trapez-Künstlerinnen unverschleiert und in engen Trikots auftraten. Ein Youtube Video in dem sich Saudis über die "nackten Russinnen" beschwerten wurde 300.000 Mal geteilt. Es ist noch unklar, ob die Zirkus-Tournee somit beendet ist.

Und erst der Feuerschlucker der Alkohol in den Mund nimmt!!! Dafür aber kann der russische Zirkus-Zauberer getrost Holzkisten mit Menschen zersägen und der Messerwerfer herzhaft treffen - solche Bilder sind durchaus landestypisch und ein unterhaltsamer Kontrast zur monotonen Schwertköpfung auf verstaubten, öffentlichen Hinrichtungsplätzen! TQM

19.06.2018

16:49 | Zeit: Diese 33 Fragen über Rassismus sollte man sich ehrlich stellen

Bin ich rassistisch? Wahrscheinlich. Ein Fragebogen, der Unbehagen auslösen könnte – und vier Personen, die sich beim Beantworten ihren eigenen Vorurteilen stellen.

Ein neues Prachtexemplar der "antifaschistischen" Multikultipropaganda! Wer sich einfach nur über ein besonderes Beispiel grassierender Realitätsfremdheit in linksliberalen Kreisen lustig machen will, beantwortet alles 33 Fragen. Frage 33 "Wie oft geben dir Menschen in deinem Umfeld das Gefühl, dass du nicht zu dieser Gesellschaft gehörst?" kann auch sicher jeder Österreicher in Ottakring, Favoriten oder einem anderen Multikultibezirk mit einem schallenden "Ja!" beantworten! IV

12:17 | ET: Claudia Roth: „Die Nationalmannschaft ist Spiegelbild unserer multikulturellen und multireligiösen Gesellschaft“

Roth: „Man kann auch ein guter Nationalspieler sein, ohne die Hymne zu singen und die Hand aufs Herz zu halten“

Diese Frau hat doch echt eine Schraube locker! Mit solchen Politiker ist Deutschland wirklich am Ende. KO

17:04 | Eri Wahn: 

 ... und Claudia Roth ist Spiegelbild einer links-grün-versifften Negativauswahl in der deutschen Parteienlandschaft.

10:38 | Leser-Zuschrift zur Mannschaft-Schlete von gestern must read!!!

Eine Unverschämtheit, was der Herr Schneider da so schreibt. Schliesslich ist "die Mannschaft" noch vom Ramadan geschwächt. Etwas mehr Rücksicht, bitte!

18.06.2018

19:33 | Epoch Times: Prozess um Mordfall von Kandel unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Hinter verschlossenen Türen hat vor dem Landgericht Landau in Rheinland-Pfalz der Prozess um den Mord an einer Schülerin in Kandel begonnen. Ein mutmaßlich aus Afghanistan stammender Flüchtling soll seine Exfreundin erstochen haben.

19:22 | jouwatch: Schlepperin heiratet ihren 30 Jahre jüngeren Flüchtling mit Kopftuch per Telefon

Das muss wahre Liebe sein. Die als „Schlepperin aus Leidenschaft“ bekannt gewordene Schweizerin Barbara Schwager hat ihren „Flüchtling“ jetzt in Italien geheiratet. Das aber nicht auf einem Standesamt oder gar in einer Kirche, sondern nach islamischen Recht per Telefon. Ein pakistanischer Imam hat die Trauung vorgenommen. Stolz trägt „Bobo“ ihr Kopftuch, wie der 27-jährige Nadeem seine dreißig Jahre ältere „Geliebte“ nennt.

15:03 | Mädchen-Mord in Barsinghausen: 16-Jährige lag vor Grundschule, halbnackt, blutüberströmt

Das Mädchen lag halbnackt und blutüberströmt bei der Grundschule auf einem Grünstreifen.

14:46 | Business Insider: „Bekennt sich nicht“: Kritik an Mesut Özil, weil er nie die deutsche Hymne mitsingt

Wer ganz genau hingeschaut hat, konnte es wieder erkennen. Mesut Özil hat geschwiegen, während andere deutsche Spieler vor dem ersten WM-Spiel gegen Mexiko die Nationalhymne gesungen haben.

13:05 | jouwatch: Björn Höcke: Die Mannschaft – Die Transformation ist vollendet

Die internationalen Fußballturniere galten lange Zeit als ein Freiraum, in dessen Zusammenhang Deutsche noch patriotisch feiern durften. Entsprechend genervt reagieren die Antideutschen in den Wochen der Länderspiele. Die Antifa zerstört Auto-Fähnchen und Claudia Roth kann mit ihrem Unbehagen nicht an sich halten und fordert deutsche Fans zur »Zurückhaltung« beim Feiern auf.

09:26 | b.com: Was ist der Unterschied zwischen einer WM in Frankreich und einer in Russland

Was ist der Unterschied zwischen einer EM in Frankreich und einer WM in Russland? In Frankreich wurden allen deutschen Fans am Stadioneingang die deutschen Fahnen abgenommen wohingegen die Russen allen deutschen Fans eine Deutschlandfahne in die Hand drücken. ... schreibt mein Freund Steffen Krug, ein regelmäßige Besucher der La-Mannschaft-Spiele bei Großereignissen! Er meint auch weiter: wenn die Menschen in Deutschland wüßten, was für eine geile Party hier in Russland abgeht, dann wären auch mehr Menschen aus Deutschland gekommen. 

Ich kann Krug nur Recht geben. Ich befinde mich gerade in Moskau, da ich heute Alexandr Dugin zu einem Arbeitsgespärch und Interview über die neuesten geopolitischen Entwicklungen treffen werde. Hier ist der Bär los, 100.000e Menschen feiern in einer großartigen Stadt eine einzigartige Party. Ohne Ausschreitungen, bestens organisiert und ohne einem mir so verhaßten sichtbaren Polizeistaat. Die Ordnungskräfte halten sich dezentest im Hintergrund.

"Wenns nach der Anzahl und dem Lärm der Besucher geht, gwinnens die Mexikaner", habe ich vor dem Spiel nach Hause gemeldet. Und genaus war es. Einer schier unendliche Masse wunderschön herausgeputzter mexikanischer Fans dominierte die Stadt. Die paar braven und ordentlich ruhigen Deutschen störten dabei nicht. Nicht nur am Spielfeld auch bei den Fans wurde gestern sichtbar: Deutschland ist in höchstem Maße verstört und demnächst komplett zerstört. Zerstört von einer Polit-Junta mit schädlichster Ideologie, die nichts anderes im Schilde führte. War ich in den letzten Wochen wieder optimistischer für Deutschland, die Erlebnisse hier in Moskau haben mich wieder einmal eines Besseren belehrt! La Mannschaft, die wenigen zerknirschten Fans, die Scheu der deutschen vor dem Osten, die Unruhe im Nationalteam, die schwache Leistung des Unruhestifters, der trotzdem ein "Leiberl" hatte, der politische Druck auf den Trainer, dies alles sind offene Signale an uns, sich endlich zu bewegen und zu tun was des verantwortungsvollen Bürgers Pflicht ist!

10:16 | Leser-Kommentare
(1) In frappierender Art und Weise ist die Situation von Angela Merkel und Jogi Löw verblüffend ähnlich. Beide kämpfen um den Machterhalt, können diesen aber eigentlich nur durch das Brechen von ideologischen Grundsätzen und Fundamenten sichern - eine Charakterfrage! Wenn sie jetzt mit Ihrer ideologischen Grundausrichtung brechen, dokumentieren sie für alle (auch die Nichtfachleute) öffentlich ihre Fehlentscheidungen der Vergangenheit!

(2) Ich war auch vor Ort im Stadium und möchte hier eines feststellen: am Ende des Spiels kamen alle Spieler der Mannschaft in die Deutschland-Kurve nur einer fehlte: Özil. Auch wenn man im Moment nicht beliebt ist, gehört es zum guten Ton - vor alem als Spielmacher, sich bei den weitgereisten Fans sich zu bedanken. Beweisfotos liegen bei.

(3) Kommentar eines deutschen Freundes in Moskau:  Mal eine Frage an die Ruhrpott-Fraktion: wieso seid ihr eigentlich die einzigen Fans einer Bundesliga-Mannschaft die hier in Moskau in ihren Vereinstrikots herumlaufen? Von keiner anderen Mannschaft hat man dergleichen beobachten müssen.

17.06.2018

19:24 | Kuh darf nach unerlaubtem Grenzübertritt der EU-Außengrenze weiterleben

Eine Kuh aus Bulgarien darf trotz des unerlaubten Übertritts der EU-Außengrenze weiterleben: Dem trächtigen Rind drohte ursprünglich der Tod, weil EU-Richtlinien die Rückführung aus Serbien in die EU verboten.

15:44 | Cicero: Die Nazibeschimpfung

Als Nazi beschimpft zu werden, gilt als sicheres Erpressungsmittel. Doch damit wird kritisches Denken auf gefährliche Weise eingedämmt. Die betonte Vielfalt der Linken wird zur Vielfalt der Gleichdenkenden.

14:11 | RT: Israelischer Abgeordneter: Jüdische Rasse ist das auserwählte, das klügste und herausragendste Volk

Die "jüdische Rasse" sei die klügste der Welt und besitze das größte menschliche Kapital. Genau deshalb seien die Israelis besonders skeptisch gegenüber den aktuellen Korruptionsermittlungen gegen Benjamin Netanjahu, sagte ein israelischer Parlamentarier.

In Israel bricht mittlererweile schon beim kleinsten Anlass das Rassengerassel und Auserwähltheitsgeraune aus. In diesem Fall, um von den Korruptionsermittlungen gegen Benjamin Netanjahu abzulenken. Es wäre interessant zu wissen, ob die Nazis damals auch so argumentiert haben. Ernst Jünger wusste schon: Eine Rasse, die andauernd ihre Überlegenheit in die Welt hinausposaunen muss, kann nicht viel wert sein. IV 

13:47 | jouwatch: Die weiße Massai: „Das Unlogische lockt die Frauen“

„Das Unlogische lockt die Frauen.“ (Michel de Montaigne, Politischer Philosoph und Essayist 1533-1592). Was trieb diesen französischen Denker dazu, eine These zu äußern, die heute noch engagierte Feministinnen mit Schaum vor dem Mund zum posthumen Verriss animieren könnte, vorausgesetzt, sie würden sich mit jener Literatur überhaupt befassen? Misogynie? Dummheit? Gehässigkeit? Eher nicht.

13:54 | dazu ergänzend - nzz: «Für Frauen hat sich die Sicherheit im öffentlichen Raum verschlechtert» TB

09:18 | Sputnik: Schrecklicher Tod: Riesen-Schlange verschlingt 54-Jährige

Auf der indonesischen Insel Sulawesi ist im Innern einer acht Meter langen Python der Leichnam einer vermissten Frau gefunden worden, wie die Zeitung „The Jakarta Post“ unter Verweis auf die örtliche Polizei am Freitag in ihrer Online-Ausgabe schreibt. Laut Medienberichten hatte im Oktober 2017 ein Bewohner Indonesiens erklärt, allein eine Sieben-Meter-Netzpython bezwungen zu haben. Ihm zufolge hatte die Schlange zwei Fußgängern den Weg versperrt, weshalb er seine Hilfe angeboten habe. Es sei ihm gelungen, die Python zu töten, doch wegen der dabei erlittenen Verletzungen habe er stationär behandelt werden müssen. Die getötete Schlange sei danach gebraten worden und habe viele Menschen satt gemacht.

Wie schrecklich als Schlangenfraß zu enden! Vielleicht aber auch eine rauchfreie alternative zur indischen Witwenverbrennung? Höchste Zeit, daß Mekel einen ausgedehnten, naturnahen, Staatsbesuch in Indonesien antritt. TQM

16.06.2018

17:02 | oe24: Nackte Radler erobern Wien

Ob splitternackt, bemalt oder doch mit Stoff an der Haut - hier ging es um den Spaß und die Message.

Dekadenz im Endstadium. Vielleicht kann man so etwas mit Wasserwerfern heilen? IV

16:32 | amerika21: Parlament legalisiert Abtreibung in Argentinien

Das Abgeordnetenhaus in Argentinien hat mit knapper Mehrheit von 129 zu 125 Stimmen für einen Gesetzesentwurf zur Legalisierung von Abtreibungen gestimmt. Mit einer Marathonsitzung von insgesamt 22 Stunden, in der bis zuletzt das mögliche Abstimmungsergebnis nicht abzusehen war, enden auch Monate öffentlicher Diskussionen, die das Land polarisierten. Frauenrechtlerinnen feiern das Ergebnis.

16:20 | sputnik: „The Sun“ veröffentlicht Fake-Bilder, um Russland anzuschwärzen

Die britische Boulevardzeitung „The Sun“ hat Bilder des russischen Fotografen Dmitri Markow ohne dessen Erlaubnis veröffentlicht und sie dabei als Zeugnisse des „hoffnungslosen russischen Alltags“ ausgegeben.

09:27 | ts: „Marsch für die Familie” am 16. Juni in Wien

Seit 2012 findet in Wien der Marsch für die Familie als Gegenveranstaltung zur Regenbogenparade statt. Am Samstag will man in der Innenstadt gegen „Gender-Wahnsinn” und Frühsexualisierung auf die Straße gehen.

WAAAAS? Ein Marsch FÜR das alte Konzept "Vater, Mutter, Kind"? Wie NAZI kann man den sein, dass man dafür noch eintritt? Gehört verboten! TB

10:00 | Leser-Kommentare
(1) Warum nur in Wien und nicht in Köln, Hamburg oder Berlin? Was kippt man den Schlafmichel schon frühmorgens in den Kaffee?

Was ihr in Eurem demokratischen Kaffeee habt? AudiA8, DSDSS, Energiewende, scHeidi Klum, Let's Dance, Bruce Darnell,  und eine WM ohne Nationalmannschaft! Mehr braucht es nicht um die Deutschen einzulullen! TB

(2) ..also...wenn ich da hin geh' zu dem "Marsch für die Familie" ...werd' ich dann "bachheimerisch exkomunisiert" und darf am Montag nicht mehr kommen..?

08:35 | info-dierkt:  WM – Party – Patriotismus und der Hass auf das Eigene

Die Fußball – WM in Russland ist gestartet und keiner von uns wird um dieses sportliche Großereignis herumkommen. In den nächsten Wochen werden wir wieder überall in der BRD Deutschlandfahnen wehen sehen. Egal ob am Auto oder am Balkon oder im Garten am Fahnenmast, in diesen 4 Wochen sind alle Schwarz – Rot – Gold. Oder sollte ich eher sagen Schwarz – Rot – Geil

In der Disziplin Selbsthass ist Deutschand schon jetzt Weltmeister! Wir gratulieren nicht TB

15.06.2018

19:25 I RT: Australian special forces ‘killed Afghan’, used his prosthetic leg as a cup

Die in Afghanistan stationierte Special Air Service Einheit Australiens soll einen unbewaffneten Afghanen erschossen haben und seine Beinprothese zu ihrer Basis nach Perth mitgenommen haben. Dort diente es als Trinkgefäß für Bier bei deren Zechgelage. Ferner tauchten Fotos auf, die australische Militärfahrzeuge in Afghanistan mit Hakenkreuzflaggen zeigen. Der australische Premierminister bezeichnete diese Vorkommnisse als absolut inakzeptabel.

Diese unkultivierten Australier! Jetzt wissen wir was die Australier vom Reinheitsgebot halten. Weisse Aborigines, die Bier statt aus gläsernen Stiefeln aus Kunststoffprothesen trinken - absolut ekelhaft und stillos! TQM

10:39 | bi: Die Menschen werden immer dümmer — jetzt gibt es einen wissenschaftlichen Beweis

Wer sich ansieht, welche technischen Fortschritte wir Menschen allein in den vergangenen Jahrzehnten gemacht haben, der kommt schnell zu dem Schluss, dass die Menschheit immer intelligenter werden muss.

Die Dauer-Alimentation durch sozialistische Allmosen-Politik lässt die Menschen träger werden, denkfaul und sie strengen sich weniger an. Ob sie dümmer sind, wage ich eher zu bezweifeln. TB

14.06.2018

07:10 | BBC: Einstein's travel diaries reveal physicist's racism

Albert Einsteins Reisetagebücher klären nun seine rassistische Einstellung auf.Auf seinen Reisen zwischen 1920-1923 durch den Nahen Osten und Asien verfasste Albert Einstein Reisetagebücher. Obwohl er später den Rassismus als "Krankheit der weissen Leute" bezeichnete, schilderte in seinen Aufzeichnungen ganz andere Eindrücke. 
So bezeichnete er die Chinesen als "fleißige, schmuddelige, begriffstutzige Menschen", in Ägypten angekommen beizeichnete er die Menschen als "Levantiner aller Schattierungen, wie aus der Hölle gespuckt", in China meinte er, daß die "Chinesen ein seltsames Herdenvolk seien, die sih nicht über andere Rassen ausbreiten sollen. Mehr Automaten, als Menschen und mit geringem Unterschied zwischen Mann und Frau."

Sind wir froh, daß die Skinhead- und Hooligan-Szene nicht in der BBC herumstöbert. Das schrill-hippe Einstein T-Shirt mit der herausgestreckten Zunge könnte sonst gar neues Mode-Accessoire der dumpfen Rassisten werden, die sich auf den jüdischen Emigranten mit einem IQ 148 berufen. Und dann müßte man Einsteins-Konterfei an allen Schulen und Rechtsrock-Konzerten polizeilich verbieten! TQM

07:34 | Leser-Kommentare
(1) Vielen, vielen herzlichen Dank ! Da ich meine t-shirts seit Jahren selbst gestalte und professionell drucken lasse, haben Sie mich auf eine vorzügliche Idee gebracht ! Wenn Sie möchten, sende ich Ihnen demnächst ein fertiges Exemplar (teilen Sie mir Ihre Größe mit),- natürlich umsonst. Als kleine Aufmerksamkeit für Ihre brillanten Artikel und Kommentare.

Werter Leser, besten Dank! Bin schon sehr gespannt auf Ihre Gestaltung und nehme Ihr Angebot dankend an - werde es auch tragen!
Chinesische Automaten-Menschengröße: Large  - Mitteleuropa (vor der Zuwanderung aus den Pygmäen-Wäldern Afrikas): Medium  TQM

Du kannst es tragen, TQM! TB

(2) Ui, da sonst recht gute Beiträge von TQM kommen, muss ich hier unbedingt einschreiten. Die Skinheadbewegung ist definitiv unpolitisch (gut, soweit man dies heute noch sein kann). Diese Bilder der stiefelschwingenden Nazis (ähm, wer ist heute alles "Nazi"?) wurde von den Medien prima in die Köpfe der Massen gepflanzt. Zwei drei Bildchen nach einem Brandanschlag von Skinheads in der Bildzeitung und das Böse hat sich manifestiert. Sie sind übrigens optisch das genaue Gegenbild der Hippiebewegung. Hippie mit langem Haar, Sandalen und bunten Klamotten - Skins mit Glatze, Stiefeln und uni(formiert) gekleidet. Beide traten etwa zur gleichen Zeit auf. Ein Fall für "Teile und Herrsche"?
Also bitte nicht alle über einen Kamm scheren. Es lohnt sich mal weiter zu recherchieren.
Da kann nur Horizonterweiterung rauskommen.

10:05 I Werter Leser, besten Dank für Ihren Beitrag. Erstens war mein Beitrag humorig-sarkastisch gemeint um die politisch-korrekte Religionspolizei auf den Plan zu rufen und vorzuführen. Zweitens ist mir schon klar, daß die Skinhead Bewegung, so etwas wie aus dem deklassierten Arbeiter White-Trash der sterbenden britischen Industrie hervorkam - um es etwas unfreundlich zu sagen. Zumindest in Österreich waren jedoch die Skins schon recht(s) einschlägig und zwar fast ausnahmslos - aber darum ging es mir gar nicht. TQM

(3) Ja - und wenn wir schon dabei sind, er war nicht nur Rassist, sondern auch Jude - und böse Zungen behaupten, er hätte die sog. Relativitätstheorie abgepinnt (was, wenn es stimmt, ebenfalls nicht verwundern würde).


09:56 | Leser-Nachtrag zu "Good Morning Mainz/Vietnam"

... hier nun die gewünschte Kurzfassung: Die Causa Susanna und die AfD ► https://tinyurl.com/y7xzmn94

13.06.2018

20:01 | FAZ: „Es gibt keine Integration mehr“

Was passiert, wenn die Mehrheit einer Stadt Einwanderer sind? In Amsterdam und Rotterdam ist das so. Der Integrationsforscher Maurice Crul über Diversität als Norm – und die Ängste der ehemaligen Mehrheitsgesellschaft.

19:44 | achgut: Frauenmord in Alanya: Rapper bereits 2009 wegen Totschlags verurteilt

Eine Deutsche wurde im türkischen Alanya tot im Meer aufgefunden. Ein deutsch-libanesischer Rapper ist dort unter Mordverdacht festgenommen worden. Es ist eine Meldung, die angesichts des Mordes an der erst 14-jährigen Susanna in der Flut von Nachrichten fast untergeht. Auch, weil der mutmaßliche Mord an einer 35-jährigen Deutschen nicht in Deutschland, sondern in der Türkei begangen wurde. Dabei hätte die Tat genauso gut hier passieren können. Der Täter lebt in Neukölln, soll nach Informationen, die Achgut.com vorliegen, seit Jahren seine Nachbarn terrorisieren und wurde bereits 2009 wegen Totschlags verurteilt.

Die Leseratte:

Unter den Morden an Susanna und Luliana ist dieser Mord an einer Deutschen in der Türkei in der Berichterstattung ein wenig untergegangen. Hier wird der Mörder näher beleuchtet - ich gestehe, mir kommt das Grausen! Das totale Staatsversagen wird täglich immer offensichtlicher! Ein sog. Deutsch-Libanese, der sich Rapper nennt, der sich vermutlich mit Hilfe von Drogen das Gehirn zerstört hat und seitdem "psychische Probleme" hat, im Wahn schon 2009 einen Menschen erstochen hat, wegen Totschlags verurteilt wurde, unter Auflagen frei kam (er musste bestimmte Medikamente nehmen und das regelmäßig per Blutprobe nachweisen), in einer betreuten Wohngruppe in Neukölln untergebracht war und dann aus Deutschland in die Türkei abgehauen ist, wo er seine Medikamente offenbar nicht mehr nahm und jetzt einen weiteren Menschen ermordet hat. Das ist eine unglaubliche Geschichte und man kann sich nur noch an den Kopf fassen. Hoffentlich behalten in die Türken dort.

18:47 | breitbart: WATCH: Two Transgender Athletes Dominate Girls at State Track Championships 

Terry Miller of Bulkeley, Connecticut, a transgender student, set a “record” for the girl’s competition in the 100 and 200-meter runs, according to the Daily Wire.
The second place finisher was also a transgender student, Andraya Yearwood of Cromwell.
....Also raising eyebrows over the big win, only months ago during the winter indoor season, Bulkeley was competing on the boys’ team, according to reports.

Well the world is groomed to tolerate... P
Heute ist mir nach Mädchen aber gestern war ich ein Mann/Bub oder sowas. P

16:15 | Stern: Unbekannter uriniert in Geschäft auf Siebenjährige

Sexuelle Belästigung in einer Drogerie: Ein Mann pinkelte auf das Oberteil eines Mädchens. Die Polizei in Lüdenscheid bittet um Hinweise.

15:37 | jouwatch: Malmö: Transgender-Schwimmtag endet dank Migranten im Fiasko

Erneut scheitert in Schweden eine linke Idee grandios an der Wirklichkeit. In der Migranten-Hochburg Malmö starteten die linken Gemeinderätin und die Vorsitzende der Feministenpartei das Programm „Extra Schwimmzeiten für Transgender-Menschen“ im örtlichen Freibad. Doch nicht die „Queeren“ stürmten das Freibad, sondern neugierige Migranten auf der Suche nach „exotischen Anblicken“.

14:35 | jesus: «Abtreibungs-Überlebende» überreichten 414'000 Unterschriften 

08:48 | fp: Alice Weidel will die deutsche Fußball-Nationalmannschaft nicht anfeuern

Zwei Tage vor Beginn der Fußballweltmeisterschaft hat die Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag, Alice Weidel, erklärt, sie habe Probleme, der deutschen Nationalmannschaft zu applaudieren.

Könnte Sie auch gar nicht - weil es keine gibt! Das einzige Land der Welt das sein Team nicht mehr richtig benennen darf! Die Nationalmannschaft ist zur  Bunttruppe mit 2,3 Spielern die schon länger hier spielen, mutiert! TB


08:52 | Leser-Kommentar zur grünen Missen-Forderung von vorgestern

Na, na IV, das ist aber ungerecht. Bei den Grüninnen gibt es sehr wohl wirklich hübsche Frauen. Z.B. äh, äh, mmmh, äh, …ach nix.

12.06.2018

19:51 | Bild: Acht Jungen missbrauchen Mädchen im Wald

Nach BILD-Informationen soll die Gruppe bulgarisch-stämmiger Jugendlicher die Schülerin am 21. April im Parkbad „angemacht“ haben. Das Mädchen war mit Freundinnen dort, trat gegen 18 Uhr den Heimweg an. In einem Waldstück am Schwimmbad traf die 13-Jährige erneut auf die acht Jugendlichen.

Für derartigen menschlichen Abfall darf es genau nur eine Perspektive geben: Züge, Flugzeuge und Schiffe, welche sie in die Heimat zurückbringen, wo sie nach geltendem Recht abgeurteilt werden. Zumindest so lange, bis in Deutschland Folter-, Prügel und Todesstrafe noch nicht wiedereingeführt wurden, um ihnen mit gleicher Münze heimzahlen zu können! IV

19:46 | jouwatch: Ali B.s mutmaßliches zweites Opfer ist ein deutsches 11-jähriges Mädchen

Die Polizei korrigiert Angaben zu einem mutmaßlichen weiteren Opfer des geständigen Mörders der 14-jährigen Susanna. Es handelt sich nicht, wie vorab angenommen, um ein Mädchen mit Flüchtlingsstatus. Das mutmaßlich von Ali B. vergewaltigte 11-jährige Mädchen besitzt laut der Staatsanwaltschaft die deutsche Staatsangehörigkeit.

19:41 | Epoch Times: Stell dir vor, es ist Tag der deutschen Veteranen – aber keiner geht hin!

Am 1. Juni wurde der Veteranen der Bundeswehr gedacht, die seit 1990 ihr Leben ließen. Direkt vor dem Reichstag in Berlin, ohne Beteiligung durch Vertreter der Politik, mit einigen Journalisten und ein paar dutzend Teilnehmern. Und dies bei der Armee Europas, die an militärischer Bedeutung nach Großbritannien und Frankreich auf Platz drei steht.

19:26 | kath.net: Deutsche Grüne: Miss-Wahl nicht nur schöne Frauen

Sprecherin für Kinder, Jugend und Familie möchte, dass bei Miss-Wahlen keine Menschen ausgeschlossen werden

Bei den Vogelscheuchen, welche bei den Grünen dahinvegitieren, ist diese Forderung keine Überraschung. Jedesmal wenn ich eine Grüne sehe, kann ich die saudi-arabische Forderung nach verpflichtender Ganzkörperverschleierung verstehen. IV

19:11 | Gatestone Institute: Deutschlands Migranten-Vergewaltigungskrise: "Versagen des Staates"

Die Vergewaltigung und Ermordung eines 14-jährigen jüdischen Mädchens durch einen abgelehnten irakischen Asylbewerber hat ein neuerliches Schlaglicht auf Deutschlands Vergewaltigungskrise geworfen, die, begleitet von staatlicher Komplizenschaft und öffentlicher Apathie, seit Jahren unvermindert weitergeht.
Tausende von Frauen und Kindern wurden in Deutschland vergewaltigt oder anderweitig sexuell genötigt, seit Bundeskanzlerin Angela Merkel mehr als eine Million zumeist männliche Migranten aus Afrika, Asien und dem Nahen Osten willkommen hieß.

10:45 | kath-net: Deutsche Grüne: Miss-Wahl nicht nur schöne Frauen

Kein Aprilscherz. Die Grünen in Deutschland möchten, dass in Zukunft bei einer Miss-Wahl auch weniger schöne Damen teilnehmen sollen. Dies meint laut einem Bericht der B.Z. zumindest die deutsche Grün-Politikerin Marianne Burkert-Eulitz, die Sprecherin für Kinder, Jugend und Familie: "Bei Miss-Wahlen werden grundsätzlich Menschen unserer Gesellschaft ausgeschlossen."

Nette Idee, aber weit behind the curve: die Finnen haben damit ja schon 2017 begonnen! TB

12:50 | Leser-Kommentare
(1) Nicht aufregen, demnächst läuft das ganze Weibsvolk eh in der Burka rum. Ob gewollt oder nicht, sei dahin gestellt. In Bezug auf C. Roth und A. Hofreiter kann das allerdings auch ein Segen sein.

(2) Mit Ihrem Vorschlag wollte sich die Dame wohl selbst schon mal für eine Teilnahme zur mISS-Wahl ins Gespräch bringen. Wer von dem seltsamen Doppelnamen noch nicht ausreichend genug abgeschreckt ist, der suche mal nach den Bildern der Namensträgerin.

(3) Leseratte: Habs nachgesehen, vielleicht sollte die Grünin Burkert-Eulitz lieber an einer Mister-Wahl teilnehmen?

Wir haben intern in der Redaktion gewettet, wie lange es wohl dauern würde, bis jemand eine GrünIN für Misterwahlen nennen wird. Hat länger gedauert als wir erwartet hätten! TB

(4) Frauen ohne Doppelnamen, Leute, die ihren Lebensunterhalt mit ehrlicher Arbeit verdienen, Bildungsabschluß, Deutschland lieben: Eigenschaften, die Menschen grundsätzlich von der Eignung als Grünen-Funktionär/-in ausschließen. Ich fordere deswegen ein Verbot dieser Dumpfbäck*innen-Sekte ...

(5) Ihr seid alle zutiefst böse. Möge euch die schlimmste Strafe widerfahren und die Kaffeemaschine in der Aida für zwei Tage streiken … .

Oh Gott, alles nur DAS  nicht, bitte! TB


07:57
 | fz: Gemeinsam sind wir blöd

Von Schwarmintelligenz ist die Rede, wenn sich eine Gruppe klüger verhält als Einzelpersonen. Doch oft haben wir es eher mit Schwarmdummheit zu tun.

Dies gilt besonders für Deutsche Bundestagswahlen! TB


10:50 | Leser-Kommentar zur Mannschaft von gestern

Auf dem Kanal von Ali Bashar (Causa jüd. Susanna) ist echte Hardcore-Hate Speech beobachtbar; dort tobt sich seit Tagen im Kommentarbereich von 4 Videos der Lynch-Mob teils sehr extrem aus:
https://youtube.com/channel/UC2bHshYuujA7TvhZez61Tzg

Fazit: Dies ist wohl "gute" Hate Spech und deshalb darf sie sein.

11.06.2018

20:09 | jouwatch: “Good morning Mainz/Vietnam”: Als die Menschen vor Susannas Bild niederknien, verstummt der Antifa-Mob!

Mainz, Sonntag, 15 Uhr. Die Luft unter den feuchten, dichten Laubdächern am Helmut Kohl Platz steht. Monsunklima wie im Dschungel. Keine hundert Meter entfernt ist Merkels Fußvolk hinter Polizeiabsperrungen in Stellung gegangen. Sie würden uns wahrscheinlich gerne mit Napalmbomben bewerfen – wenn sie denn welche hätten – und so müssen sie sich mit Trillerpfeifen und hysterischen Schreien begnügen, die man schwerlich als „menschliche Stimmen“ ausmachen kann.

18:53 | MsW: WM 2018 – Warum „Die Mannschaft“ die Gruppenphase NICHT übersteht! + Video

Heute Morgen hat die Zensur auf meinem Youtube-Kanal mit aller Härte zugeschlagen. Mein letztes Video „Bilderberger – Warum sie auf die Anklagebank gehören“ wurde aufgrund von angeblicher „Hassrede“ gelöscht. Diese Aktion ist anscheinend darauf zurückzuführen, dass immer mehr Menschen dem Kanal folgen und er somit eine Gefahr für die Einheitsmedien geworden ist. Ich bleibe dennoch in guter Stimmung und möchte mich an dieser Stelle für eure große Anteilnahme bedanken.

Weil das Wort Nation nicht mehr vor und manche Spieler nicht mehr dahinterstehen! TB

17:37 | Epoch Times: SCHLAU-Workshops: Sexualerziehung zur Akzeptanz sexueller Vielfalt hat keine rechtliche Grundlage

Worauf sind SCHLAU-Workshops in Schleswig-Holstein in der Praxis tatsächlich ausgerichtet – auf Akzeptanz oder auf Toleranz? Da Ersteres verfassungsrechtlich verboten ist, will die AfD-Fraktion von Schleswig-Holstein nun eine Aufklärung von Seiten des Bildungsministeriums.

09:07 | fassadenkratzer: Der absehbare Zerfall der Gesellschaft durch die Massenzuwanderung

Der hier schon mehrfach zitierte Hamburger Philosoph Lars Grünewald listet vier Problemgruppen auf, die sich notwendig ergeben müssen und die alle eng miteinander zusammenhängen:
1. ein Kommunikationsproblem,
2. ein Verarmungsproblem,
3. ein Kriminalitätsproblem,
4. ein Verdummungs- oder Bildungsproblem.

10.06.2018

19:37 I Dailymail: Sadistic killer who was born a man but sent to a female prison for murder because he identified as a woman only to be moved for sleeping with inmate is set for £20,000 sex-change operation paid for by YOU

Die sadistische Killerin Paris Green, geborene Peter Laing bekommt vom britischen Steuerzahler eine Geschlechtsumwandlung um 20.000 Pfund spendiert. Sie fühlt sich als Frau seit 2011 und sitzt lebenslänglich seit 2013 in Haft, da sie Robert Shankland ermordete. Mit zwei Komplizen folterte und ermordete sie nach mehreren Stunden Shankland. Erst wurde sie in ein Frauengefängnis gesteckt, da sie aber Sex mit Zellen-Genossinnen hatte wurde sie in eine andere Haftanstalt überstellt. Die Familie ihres Mordopfers ist erbiot darüber, daß die Mörderin eine nicht-lebensnotwendige  Operation bezahlt bekommt, die Anstaltsleitung sagt jedoch, daß es ein Menschenrecht sei.   

Ein kleines "warm-up" für den "Tatort"-freien Sonntag Abend, obwohl nicht einmal der Tatort aus Münster in seinem kühnsten Drehbuch die Abartigkeit der britischen Gesellschaft und die Verkommenheit seiner Politik nahe kommt! TQM


18:33 | huff: Mord an Susanna: Wie Deutschland zu einem gespaltenen Land wurde

Mehr als ein halbes Dutzend Demonstrationen und Trauerkundgebungen haben sich wegen des grausamen Mordes an der 14-jährigen Susanna angekündigt. Die einen marschieren gegen kriminelle Flüchtlinge und illegale Einwanderung. Die anderen gegen Vorurteile und Rassismus. Die AfD lädt zur Mahnwache. Motto: “Es reicht!”

Bambusrohr bemerkt
Das Interessante am Artikel sind die Kommentare, und das in der ultralinken Huff. Dreht sich etwa der Wind?


13:16 | jouwatch: Merkel will keine Verantwortung für den BAMF-Skandal übernehmen

So dreist muss man erst mal lügen können. Dieser Beitrag erschien zuerst in der „Freien Welt“ und zeigt uns, dass das Merkel-Regime zu den skrupellosesten Systemen überhaupt gehört

12:43 | Spiegel: Die Top-Erfolge der deutschen Geschichte

Die kalkulierte "Vogelschiss"-Provokation war widerwärtig. Was dabei ein bisschen unterging: Auch der Rest, das mit den "1000 erfolgreichen Jahren deutscher Geschichte", ist gefährlicher Unsinn.

Dieser Artikel aus der Feder von Christian Stöcker ist gefärlicher antideutscher und individualistischer Schwachsinn. Wer so etwas schreibt hat Geschichte vielleicht gelernt, aber nicht verstanden. Für alle Apologeten des "Globalen Dorfes" natürlich ein gefundenes Fressen, da die historische Gewachsenheit von Völkern in Abrede gestellt wird.  Hier nur zum mahnenden Beispiel! IV

09:41 | jouwatch: Dass Minotauros-Syndrom

Die Reihe der durch Angehörige der (von Merkel & Co. unberechtigter Weise ins Land gelassenen) Millionen fremdländischer Männer vergewaltigten und /oder abgeschlachteten jungen deutschen Frauen erstreckt sich inzwischen bis an den Horizont. Männer, die, einer in archaischen Denkmustern des Früh-Mittelalters steckengebliebenen Religion folgend, Frauen, die nicht der eigenen Religions-Gemeinschaft angehören, entweder als Objekte des freien Konsums, oder aber – falls bereits Anfänge von Vertraulichkeit stattgehabt haben – als dingliches Eigentum betrachten.

09.06.2018

19:15 I BBC mit Foto: Trooping the Colour: Guardsman first to wear turban

Anläßlich des Geburtstags der Queen erschien das erste Mal ein 22-jähriger Sikh aus Leicester der Grenadier Garde nicht in Bärenfellmütze, sondern im Turban, was seine Mutter zu Tränen rührte.

Das ganze erinnert am Foto an ein Suchbild aus der Kindheit, auf dem man 5 Fehler suchen mußte. So etwas Lächerliches! Was kommt als nächstes? Erleben wir den ersten nigerianischen Debüttanten am Wiener Opernball, der statt Frack einen landestypischen "Pyjama" trägt, wie es Prince Phillipp formulierte? Oder den austro-indischen Gardisten in Neu-Delhi, der statt Turban den Auseer-Hut trägt??? TQM

16:30 | jouwatch: CDA-Landesvorstand: Wäre Susanna nicht von einem Iraker ermordet worden, wäre sie halt irgendwie anders gestorben

Susanna wäre ohnehin gestorben. Daran glaubt die Christdemokratin (CDA) Venny Lang. Denn hätte sie nicht dieser Iraker ermordet, wäre sie vielleicht „von einem Auto überfahren worden oder jemand anders hätte sie getötet“.

Da wundert man sich über die Wahnsinnige an der Spitze der Christdemokraten - dabei ist die Basis auch schon derart strunzendeppat, dass die Tür ned zugeht! TB

18:42 | Leser-Kommentare zum hübschen Trampl von der CDA
(1) Die Showeinlage der Claudia Roth (das Ding mit der Ablehnung der Schweigeminute) war schon heftig, aber das hier ist der Knaller. Allerdings weigere ich mich, an Zufall oder Dummheit zu glauben.

(2) Ist jetzt der Mord an deutschen Mädchen Gottes Fügung? Das ist eine sehr makabere Auslegung des Christentums und das von einer Christdemokratin. Ein gewaltsamer Tod ist nie gottgewollt. Es macht mich sprachlos. Ich würde empfehlen, dass sie ihre Meinung der trauernden Mutter ins Gesicht sagt. Dazu hätte sie sicher keinen Mut. Aber im Internet kann sie die Eltern ungestraft leicht verhöhnen. Was ist aus unserem Land geworden.

16:09 | danisch: Gala Global

Ich war heute vor dem Theater. Nein. Nicht drin. Davor. Bei der Gala Global. Aber auch nur, weil mir jemand eine Karte geschenkt hatte. Dabei waren die schon reduziert. Ich wusste auch vorher überhaupt nicht, worauf ich mich einlasse.
Eigentlich war es kein Theater, sondern eine als Theater getarnte Propagandaveranstaltung für das Weltbürgertum, gemeint ist die Abschaffung der Staaten und die Schaffung einer von allen Menschen demokratisch gewählten Weltregierung.

16:05 | ET: LIVESTREAM Berlin: Interview mit Leyla Bilge – „Demokratie statt Merkulatur“

Unter dem Motto „Wir sind kein Freiwild …, Nirgendwo!!!“ ruft Initiatorin Leyla Bilge zum Frauenmarsch Berlin auf. LIVESTREAM und LIVE-TICKER direkt aus Berlin. Die Polizei ruft immer wieder dazu auf, sich nicht provozieren zu lassen.

13:14 | Alles Schall und Rauch: Döpfner erklärt, was "The 'post-truth' world" bedeutet

Unser Kollege Dan Dicks hat den Vorstandsvorsitzen von Axel Springer und Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger, Mathias Döpfner, als mehrfachen Teilnehmer der Bilderberg-Konferenz vor dem Tagungshotel in Turin zwei Fragen stellen können. Das ganze fand im Laufschritt statt, denn Döpfner eilte zum Eingang.

Wichtiger Beitrag über das transatlantische Netzwerk der Bilderberger, welches hinter verschlossenen Türen tagt. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit werden dort die "größten Bedrohungen" für die Globalisierung und westliche Hegemonie diskutiert. Dieses Jahr stehen der Populismus und Russland auf dem Plan. IV

12:37 | tichy: Merkel – Auftrag an Weise: Die schlimmen Bilder abstellen!

Zu wenig Personal? Dann wird eben gepfuscht, wenn es darum geht, Lizenzen zu verteilen, in den kommenden Jahren Milliardenbeträge auszuschütten an Zuwanderer und deren Alimentation.

08:53 | pp: „Merkeljugend“ gegen Merkelkritikerin Marie-Thérèse Kaiser: Elternhaus mit Eiern beworfen

Die linksgrüne Merkeljugend schreckt nicht vor Sippenhaft zurück. Wie im Falle der Hamburger Anti-Merkel-Protestantin Uta Ogilvie, deren Haus ungeachtet dessen, dass dort auch ihre Familie, ihr Mann und kleine Kinder, schlafen, nachts in feiger, hinterhältiger Manier mit Farbe beschmiert und Scheiben eingeworfen wurde, so nun auch bei meiner Freundin Marie-Thérèse Kaiser.

Der Kampf um Toleranz erfordert halt manchesmal ungewöhnliche Mittel! TB

08.06.2018

20:01 | Shitstorm auf Merkels Facebook-Profil: „Reichen Ihnen unsere toten Töchter noch immer nicht?“

Die Leiche der von zwei Migranten vergewaltigten und ermordeten und dann an den Bahngleisen verscharrten Susanna Feldman wurde just zu dem Zeitpunkt gefunden, als Angela Merkel im Bundestag in einer besonderen Fragestunde den Abgeordneten wieder einmal mitteilte, dass sie in Sachen Flüchtlingspolitik alles richtig gemacht habe und an einen Kurswechsel überhaupt nicht zu denken sei.

19.23 | NeoPresse: Denk- und Sprechverbote: SPRINGER-Chef kritisiert die politische Korrektheit

Überraschende Meinungsäußerung aus dem Hause Springer: In Deutschland gäbe es zunehmend Denk- und Sprechverbote, so der Chef des Hauses, Mathias Döpfner, in ungewohnter Offenheit laut der eigenen Zeitung „Welt“. Die Aussagen decken sich mit der Wahrnehmung zahlreicher Leser sogenannter Alternativer Medien.

18:58 | welt: AfD verärgert Bundestag mit unangekündigter Schweigeminute 

Die von der AfD eingelegte Schweigeminute für Susanna F. sorgt für Empörung im Bundestag. Der Partei wird die „politische Instrumentalisierung von Opfern“ vorgeworfen. Ein FDP-Politiker spricht von einem „Gefühl der Fremdscham“.

Auf b.com wird auch längst davon Abstand genommen über Einzellfälle zu berichten.... P

08:27 | n-tv: Grüne fordern Gratis-Kondome bei Hartz IV

Frauen, die auf Hartz IV oder Bafög angewiesen sind, sparen aus Kostengründen teils an der Verhütung - und haben ein höheres Risiko, ungewollt schwanger zu werden. Die Grünen wollen das ändern. Ihr Motto: Sichere Verhütung darf nicht vom Geldbeutel abhängen.

Eine Forderung der Grünen, wie immer etwas kostspielig! Günstiger wäre es, wenn die Männer in Hartz IV-Haushalten dreimal täglich ein Strandfoto von Claudia Roth (immerhin ists ein Grüne Forderung) verpflichtend betrachten müssten. Dann hätte sich die Sache mit der Fortpflanzung auch erledigt! TB

10:35 | Die Zecke zur zentralen geplanten Nachwuchs-Planung
Ja, ja. Und ich fordere das kostenlose Ganzkörperkondom für Grüne, damit deren verbales Ejakulat nicht die ganze Umgebung versaut.

07.06.2018

15:32 | jouwtach: Kopiert die„Linksjugend“ die „Hitlerjugend“?

Es gibt drei Sorten von Nazis. Einmal die „Original-Nazis“, die man aber mittlerweile vernachlässigen kann, einfach, weil die meisten von ihnen bereits das Zeitliche gesegnet haben. Dann gibt es die Neo-Nazis, die man aber ebenfalls nicht sonderlich ernst nehmen muss, weil sie von hunderttausenden mit Millionen Euros gefütterten Nazi-Jägern regelmäßig in die Höhlen zurückgetrieben werden, so bald sie auch nur einen Finger heben, um sich zu kratzen.

13:12 | lengsfeld: Auf zum Frauenmarsch am 9.Juni in Berlin!

Mit diesem Appell begann der Kampf Louise Otto Peters für Frauenrechte. Jetzt 150 Jahre später müssen wir wieder von vorn anfangen, um unsere Sicherheit und Freiheit von den Apartheid- Muslimen des real existierenden Islam zurückzuerobern.
Seyran Ates, Necla Kelek, Leila Bilge, Ronai Chaker, Sabatina James – sie alle sind Vorkämpferinnen für Freiheit, Recht und Gleichberechtigung, haben einen muslimischem Hintergrund und wissen deshalb genau, welche Freiheit sie im Islam unter dem Scharia-Recht vermissen. Wir unterstützen sie dabei, weil wir sonst unsere Rechte ebenfalls verlieren.

06.06.2018

17:46 | welt: „Miss America“ verbannt die Bikinis aus dem Wettbewerb

Leicht bekleidete junge Frauen, die über einen Laufsteg staksen - das war einmal. Bei dem jährlichen Miss-America-Wettbewerb müssen sich die Teilnehmerinnen nicht mehr im Badeanzug zeigen. Das teilten die Organisatoren am Dienstag mit. Die Frauen würden nicht mehr nach ihrem Aussehen beurteilt, hieß es in einer Mitteilung.

Als ich 1985 Juror bei der Wahl zur "Miss Semmering 1985" im Tanzfassl war ja, man hat mein Expertentum schon früph erkannt), hab ich den Gipfel der Ästhetik erklommen und seitdem brauche ich keine Misswahlen mehr. (Da war wirklich eine Kandidatin mit einem Holzbein - hat nicht gewonnen)! Ich persönlich brauche also weder Misswahlen noch Misswahlen mit Bikini-Show! Aber das Abschaffen der "swimmsuit-challange" bei der Wahl der Miss USA sowie die Entfernung der Boxenhasen im F!-Gechäft kann durchaus auch als Anfang der Burkarisierung der westlichen Frauenwelt aufgenommen werden. Zumindest ich seh das so! TB


15:03
 | eva-herman: Das Ende der »Herrenmenschen«

Unsere Nachbarin sagt, dass »jetzt alles anders wird« in Deutschland. Und das sei auch gut so. Viel mehr Vielfalt, und ein frischer Wind. Die vielen Flüchtlinge, sagt sie, »sind jetzt schon fast alle integriert.« Sie ist froh darüber, denn die Kanzlerin »hatte eben doch recht recht«, auch wenn sie aus Bayern ständig Ärger bekäme. Die Deutschen, findet unsere Nachbarin, »haben ja schon immer viel Power gehabt«, aber zu viel sei eben auch nicht gut. Sonst kämen sie wieder auf »dumme Gedanken«.


16:59 | Leser-Kommentar zur feministischen Pornokompetenz
Ähm, ich bin ziemlich am hadern. Ich würde gerne umschulen und Pornodarsteller werden. Warum? Die Rente mit 70 kann ich irgendwie nachvollziehen. Die Erektion mit 70 nicht in jedem Falle. Folglich bekomme ich Viagra von der deutschen Rente bezahlt. Zweimal Reha auf den Malediven inklusive. Vielleicht habe ich auch noch Glück und die alten fetten Schnecken sagen NEIN! Jetzt mal im Ernst: Kommen noch Steigerungen, oder sind das die letzten Hirnflatulenzen der Vollpfosten?

05.06.2018

17:34 | Jürgen Fritz: Warum werden Helden in postheroischen Gesellschaften gehasst?

Die Haltung „Ich schulde nichts, daher muss ich nichts rückerstatten“ ist für jede Kultur selbstmörderisch, für eine politische Gemeinschaft sowieso. Diesen Selbstmord gilt es zu verhindern. Dazu muss den Menschen wieder verdeutlicht werden, wer welchen Wert für die Gesellschaft hat und wem welche besondere Wertschätzung gebührt. Unsere Helden verdienen nicht den Hass, der bedingt durch den Gleichheitsfetisch aus einem Gefühl der Minderwertigkeit entsteht, wenn man feststellt, selbst kein Held zu sein. Sie verdienen unsere besondere Achtung, Wertschätzung und Dankbarkeit.


17:30 | tichy: Berliner SPD: Jusos machen mobil mit feministischer Pornokompetenz

Die Protagonisten geben vorher zu Protokoll, dass sie einverstanden sind. Ja heißt ja, und nein heißt nein. Niemand wird herabgewürdigt oder gegen seinen Willen gefilmt. Nicht zu vergessen sind die garantiert guten Arbeitsbedingungen am Set und die anständige Bezahlung.

Eine Gesellschaft die keine Scham mehr kennt ist eine kranke Gesellschaft. Die Bagetellisierug der widerlichsten Sachen der Welt, wie Prostitution und Pornographie zählt seit jeher zum linksliberalen Repertoire. Die Jusos der SPD setzen hier der Dekadenz wieder einmal die Krone auf. IV

09:05 | Die Zecke "Köln sucht Drogenkonsumraum"

Köln gibt gerade mal wieder ein großartiges Beispiel für den Niedergang der Gesellschaft ab. Die Stadt Köln sucht für die entsprechende Klientel händeringend nach einem DROGENKONSUMRAUM (!!). Der bisherige potentielle Vermieter, der einen Raum am Neumarkt, dem zentralen Verkehrsknotenpunkt von Köln, zur Verfügung stellen wollte (siehe hier: https://www.ksta.de/koeln/koeln-drogenkonsumraum-kommt-in-die-thieboldsgasse-am-neumarkt-28436318 ), hat einen Rückzieher gemacht, weil ihm das Sicherheitskonzept nicht ausreichend genug war. Jetzt sucht die Stadt Köln verzweifelt einen neuen Raum, um die 3/4 Millionen EURO Umbaukosten und die 10-Jahres-Mietgarantie, die im Raum stehen (siehe obigen Bericht), auch garantiert zu verbraten. Ehrlich gesagt kann ich das Problem der Stadt Köln nicht nachempfinden, denn allem Anschein nach gibt es bereits einen DROGENKONSUMRAUM in Köln: Das RATHAUS.


08:24
 | zero-h: British School Forces Boys To Wear "Gender-Neutral" Skirts Instead Of Shorts

A private secondary school in Oxfordshire, England is banning its male students from wearing shorts during the summer months, and is instead requesting that they wear a more "gender neutral" ensemble that includes that staple of men's athletic wear: The skirt. According to the Daily Mail, Chiltern Edge Secondary School's rule change comes after an unfavorable ruling by a government agency tasked with overseeing educational standards.

200 km nördlich tragens auch die Männer seit 100erten von Jahren und viele findens cool! Von daher würde ich das jetzt nicht unbedingt dem allgemeinem Bunttrend zuordnen! TB

04.06.2018

19:43 | Der Life-Ball – Eine Propaganda des Werteverfalles

Alljährlich dominiert ein Ereignis die österreichische Medienlandschaft, welches immer mehr Züge eines Staatsaktes angenommen hat: Der Life Ball. Offiziell wurde er immer als Zeichen gegen die „Homophobie“ und „Intoleranz“ innerhalb unserer Gesellschaft gefeiert. Angesichts der Tatsache, dass Homosexuelle im heutigen Österreich nicht verfolgt, sondern hofiert werden (siehe „Conchita Wurst“), mutet dieser Beweggrund absurd an.

19:07 | danisch: Links – Rechts

Die LINKE unter Lafontaine und Wagenknecht ist anscheinend zu der Erkenntnis gekommen, die ich schon seit Jahren schreibe: Es gibt eigentlich keinen Rechtsruck, es gibt eine Linksflucht. Die merken, dass ihnen die Leute davonlaufen.
Es gab eine Zeit, da wollte Lafontain nach linksaußen, da war ihm die SPD nicht links genug. Jetzt will er plötzlich nach rechts, weil da halt gerade die Wähler hinlaufen.

Leserkommentar:

zur sog."Sammlungsbewegung" Lafontaine/Wagenknecht, einige
scharfsinnige Hinweise von Hadmut Danisch. Weiterhin alles Gute aus Hamburg - auch wenn Herr Bachheimer gerade eine
böse (nach wie vor dubiose) Blackout-Erfahrung gemacht hat!

15:55 | f-p: Lafontaine und Wagenknecht: Linke Sammlungsbewegung soll im September starten

Oha, jetzt ist es „amtlich“: Deutschlands Glamourpaar unter den Salonkommunisten kündigt nun endgültig die bereits mehrfach angekündigte „Linke Plattform“ an. Was den Verlautbarungen zu entnehmen ist, lässt nichts Gutes erahnen. „Parteiübergreifend“ bedeutet, dass die üblichen Verdächtigen aus SPD, LINKE und GRÜNEN als alter Wein in neue Schläuche gefüllt werden. Was soll dabei schon heraus kommen. Wer die gesellschaftliche Spaltung überwinden will, muss die Rechten mit einbeziehen, alles andere sind Lippenbekenntnisse.

Die Zeichen der Zeit erkannt - es gibt zu wenig links in Deutschland! Wird sicher große Nachfrage herrschen. Eines muss ich Lafontaine jedoch lassen. Brillanter Redner. Haber mir einmal eine Live-Rede von ihm in Wien rein- und dadurch den Unmut meins Umfeldes zugezogen! TB

16:32 | Leser-Kommentar
(1) apropos sahra w. (lieber sahra als scharia):  http://www.achgut.com/artikel/politik_der_schoenen_maennern 
"Der einzige schöne Mann auf dem Feld der deutschen Spitzenpolitik ist in meinen Augen Sahra Wagenknecht. ..."

Der übliche Disclaimer: Die Leser-Meinungen müssen nicht unbedingt ......! TB

(2) ich hatte einen Traum......Sahra Wagenknecht, welche bekanntlich eine Göthe-Verehrerin ist, durchstreifte eines Nachts,
Faust II.....bei den Aussagen Mephisto´s fiel es ihr wie Schuppen von den Augen...... plötzlich verstand Sie..... das (Geld)system erkannt.....
40 Jahre den falschen Propheten gefolgt..... als couragierte Frau gestand sie sich ihren Falschweg ein..... sie trat aus ´die Linken´ aus, und in die AFD ein......um den libertären Flügel um Peter Böhringer und Dr. Meuthen zu stärken........ ja mei, man wird ja mal von Sahra träumen dürfen.....


10:24
 | sportbuzzer: Kanzlerin Merkel im DFB-Trainingslager eingetroffen - Dinner mit Mannschaft

Angela Merkel hat die deutsche Nationalmannschaft im Trainingslager in Südtirol besucht - zum gemeinsamen Abendessen und anschließenden Gesprächen mit den Spielern.

Der regiernende Weltmeister bei der Präsentation des WM-Balles: offensichtlich hat sich die FIFA bei der Ausgestaltung des Balles umorientiert. Ent- gegen den ursprünglich präsentierten Vorschlägen des WM-Balles 2018 in weiß-schwaz-grau hat man sich für - ganz dem Zeitgeist entsprechend - das buntere weiß-himmelbleu entschieden! TB

14:00 | dazu passend - fw: Merkel flieht vor dem BAMF-Skandal zur WM-Mannschaft! TB


12:18 | Silverado zu den Hijabistas
Sehe ich auch so. Manchmal kommt es mir vor, als ob manche, und ich betone, manche Anti-Islam-Eiferer "diese" Moslems beneiden: Einerseits "kontrollieren" die ihre Frauen noch, andererseits holen sie sich, was sie wollen, wenn eine Frau, nach muslimischer Programmierung, offensichtlich keine Scham hat ergo es nich besser verdient.
Da schaut der in seinen von den Berufsverweigerern eingeredeten Schuldgefühlen (dazu gehört mMn auch die moderne, ich nenne sie mal schwedische Interpretation) Gefangenene dumm aus der Wäsche: einerseits ja Schatzi, gerne Schatzi, wie Du willst Schatzi, andererseits darf er nie die Sau raus lassen, denn dann kränkt er ja, erklärt man ihm ständig, die empfindsame weibliche Seele. Ich frage mich allerdings, warum dann so viele Frauen Shades of Grey mögen. Dass zwischen die Sau raus lassen und Vergewaltigung/Nötigung ein großer Unterschied besteht, darüber sind sich Männer und Frauen, die Spaß miteinander haben, einig. Dass wir auf visuelle Reize reagieren (ja der Sommer ist schön), heißt ja nicht, dass jede mit dir will; du willst ja auch nicht mit jeder, oder? Was an Sex dekadent sein soll, weiss ich auch nicht. Schließlich ist er die Grundlage für unsere Existenz. Amöben machen halt nicht so ein Theater darum.

03.06.2018

14:55 | Spiegel: Die Hijabistas sind los

Fließende Schleier, Goldbrokat, üppige Stickereien: Islamische Mode in Indonesien ist Märchenprinzessin statt Aschenputtel. Die Macher haben gute Chancen, damit Weltmarktführer für sittsame Couture zu werden.

Sittsame muslimische Mode ist in der Tat eine der Sachen, welche sich Europa vom Islam abschauen kann. Gerade in den heutigen Zeiten totaler Degeneration und des moralischen Niedergangs in der westlichen "Non-Stop-Disco" Gesellschaft des totalen liberalen Hedonismus, in denen viele Frauen wie Huren herumlaufen, ist die Bewahrung der weiblichen Würde ein revolutionärer Akt. Dass das dem Westen nicht passt, weil er dem Menschen in der totalen Konsumgesellschaft jede Form von Würde und Anstand nehmen will, ist nur konsequent. IV

18:36 | Leser-Kommentar
Ihr Kommentar zu den Hijabistas ist jetzt aber nicht Ihr Ernst? Zwischen muslimischer Sittsamkeit und 'herumlaufen wie eine Hure' gibt's ja wohl noch einiges dazwischen, auch bei uns in Westeuropa. Gehen Sie doch ein wenig vorurteilsfreier durch die Strassen. Europa braucht sich vom Islam nichts abschauen, schon gar nicht in Sachen Mode. Wir haben großartige Modemacher.
Jetzt wollen uns schon westliche Männer in den Schleier verpacken. Was ist das für ein abstruses Weltbild? Never, ever!

Es muss ja ausserdem wahnsinnig angenehm sein in Indonesien, bei tropischen Temperaturen, langärmelig, mit Kopftuch, langen Röcken, herum zulaufen. Aber Hauptsache sittsam! Schluss mit Lebensfreude!? Wir sind jetzt sittsam! Ich bekomme die Krise, wenn ich so etwas lese. Diese aufgesetzte Sittsamkeit kann man schreddern. Kann man uns Frauen mit dem Sch... bitte in Ruhe lassen?!

Die traditionelle Kleidung viel früher in Indonesien und Teilen Südostasiens bestand bei Frauen übrigens aus einem Sarong um die Hüften geschlungen und oben ohne. Durch die Kolonialisierung wurde ihnen das bereits abgewöhnt. Jetzt als nächsten Schritt, der Hijab? Nichts für ungut.


14:46 | Anbruch: Star shopping – Implizite Modernekritik in Form von zeitgenössischer Rapmusik

Musiker und andere Künstler haben in ihren Werken seit jeher versucht, dem Rezipienten etwas mit auf den Weg zu geben. In vergangenen Epochen geschah dies selbstverständlich auf ganz andere Art und Weise als heute, doch auch zeitgenössische Musik vermag es manchmal, dem Zuschauer oder Zuhörer zu verändern, zu beeinflussen oder, im wahrsten Sinne des Wortes, zu begeistern.
Die folgenden Zeilen widmen sich einem Phänomen, das seit einiger Zeit durch die endlosen Weiten des Internets, der Discotheken und Konzerthallen der westlichen Welt wummert und dem aufgeschlossenen Hörer Dinge aufzuzeigen vermag, die manch anderem wohl verborgen bleiben: Modernekritik in Form der auf die Spitze getriebenen Symbiose von Musik und liberalistischem Ultrahedonismus.

14:19 | wdr: So ist das Leben eines deutschen Millionärs - Ungleichland (1/3)

Deutschland ist ein reiches und mächtiges Land. Aber auch ein geteiltes. Die Vermögen hier sind so ungleich verteilt wie in wenigen Industriestaaten. Der Wirtschaft geht es gut. Aber trotzdem ist es der unteren Mittelschicht in den letzten Jahren nicht gelungen, Wohlstand aufzubauen. Lange hat Christoph Gröner mit sich gerungen, dann hat er zugestimmt, sich sieben Monate mit der Kamera begleiten zu lassen - in Vorstandssitzungen, auf Baustellen, privat. Was bedeutet es für ein Land, wenn die einen so viel mehr haben als die anderen? Die erste Folge Ungleichland - Reichtum.

14:05 | PI: Der anormale Zustand: Frieden, Freiheit und Wohlstand

Alle Deutschen, die nach 1945 in den „alten Bundesländern“ zur Welt gekommen und dort aufgewachsen sind, können sich glücklich schätzen. Sie haben in ihrem Leben nur Frieden, Freiheit und eine gesicherte Existenz kennengelernt. Da es sich dabei um die überwältigende Mehrheit der Westdeutschen handelt, hat dies zu einer Mentalität geführt, die bestehenden Verhältnisse als Gott gegebenes Naturgesetz mit ewiger Bestandskraft zu betrachten. Dinge wie Krieg, Hunger, bittere Armut und Revolution sind jenseits des Vorstellungsvermögens der breiten Bevölkerung und können nach deren Weltbild allenfalls in den Krisenherden dieser Welt stattfinden.

02.06.2018

12:52 | heise: Kommentar: Musk, Zuckerberg, Cook & Co. schaden der Gesellschaft

Gegenwärtig wird wieder einmal deutlich, wie wenig IT-Bosse von gesellschaftlichen Institutionen halten, die ihnen im Weg stehen.

12:21 | Krone: Video: Attacke mit „Zombie“-Messer in London

Unfassbare Szenen aus London: Ein Video (siehe oben), das aktuell in sozialen Medien geteilt wird, zeigt einen tobenden Radfahrer, der mit einem riesigen Messer auf einen Autofahrer losgeht.

07:29 | SPON: Aktivistinnen verteilen Abtreibungspillen mit Mini-Roboter

Crossey-Malone: Diese Pillen gelten als sicher, sie sind von der zuständigen EU-Behörde zugelassen. Außerdem sind wir bei unserer Aktion einen besonderen Weg gegangen. Wir haben mit der niederländischen Organisation "Women on Web" zusammen earbeitet, die Frauen online über eine sichere Abtreibung informiert. Mit ihrer Unterstützung konnten wir während der Aktion von den Niederlanden aus ärztliche Beratung für die Frauen anbieten. Die Pillen haben wir per Mini-Roboter verteilt, auch der wurde von den Niederlanden aus bewegt. So musste sich niemand strafbar machen.

Unglaublich der Kontrast, wenn man aus einem gesellschaftlich intakten Land wie Armenien kommend wieder mit den Pestbeulen der "Westlichen Wertegemeinschaft" konfrontiert wird. Ein Blick auf die Fotos der Fratzen dieser Aktivistinnen lässt einen darüber ins Grübeln geraten was, wenn deren Mütter auch diese Pillen eingenommen hätten? Lediglich religiöse Barrieren hindern einen daran diesen Gedanken etwas Positives abzugewinnen. TQM

01.06.2018

19:30 | jouwatch: Kultur-„Bereicherung: Deutsche Kinder sollen in Bezug auf Tiere „umlernen“

Jugendliche „Bereicherer“ missbrauchen Baby-Vogel neben Streichelzoo als Fußball und töten ihn aus Freude am Töten

08:34 | b.com: Wie genau laufen Livewetten beim Fußball ab? b.com-Leserservice

Livewetten bringen für sportbegeisterte Fans nicht nur allerhand Action und ein hohes Maß an Spannung, sondern auch die Chance auf hohe Gewinne mit sich. Zugleich fordern Fußball Livewetten aber auch ein gewisses Maß an Konzentration und Disziplin. Ebenso sollte natürlich auch ein gewisses Maß an taktischem Handlungsvermögen vorhanden sein. Wer auf Live Wetten setzen möchte muss unbedingt die richtigen Strategien nutzen, denn nur so können hohe Gewinnsummen erzielt werden. In den nachfolgenden Zeilen möchten wir dir nicht nur zeigen, wie Fußball Livewetten ablaufen, sondern dir zugleich auch hilfreiche Tipps, Tricks und Strategien näherbringen.

31.05.2018

08:55 | bz: Syrer darf trotz zweier Ehefrauen Deutscher werden

Ein Syrer, dessen Einbürgerung in Deutschland wegen einer verschwiegenen Zweitehe aberkannt wurde, kann wieder hoffen: Das deutsche Bundesverwaltungsgericht hat ein Schlupfloch gefunden.

Vor dem Gesetz sind alle gleich! Alle? Goldstück müßte man sein! TB

18:47 | Ragnarök
nteressant. Deutscher werden mit zwei Ehefrauen? Also nur damit ich das richtig verstehe. In Deutschland ist eine sogenannte Vielehe (mit mehr als einer Frau nicht erlaubt). Zwei sind mehr als Eins. Wie funktioniert nur der "Zaubertrtick"?
Anscheinend sich zu den Grundrechten bekennen - und alles andere ablehnen? Würde wohl nicht nur mich sondern vermutlich auch unsere Steuerabteilung. Die mit einem Bein im Kittchen steht, wenn sie was falsch macht.Denn das scheint der Schlüssel zum Erfolg zu sein. Alles ablehnen außer dem Grundgesetz. Dann könnte man ja sogar hemmungslos Geldwäsche betreiben, die GEZ nicht bezahlen und einiges mehr. Denn das ist in Dingen geregelt, die man anscheinend NICHT anzuerkennen braucht. Was glaubt IHR, wie ihr spart, wenn ihr folgendes nicht anzuerkennen braucht…
* Geldwäschegesetz: Ihr könnt Drogengelder gegen Provision versteht sich waschen bis zum Umfallen (aber bitte nicht über 60 Grad…). Denn ihr schadet niemandem direkt. Und noch nicht einmal strenggenommen indirekt. Denn A (Dealer) verkauft seine Ware (Drogen) dem Konsumenten (Süchtigen). Da gibt es keine Herleitung aus dem Grundgesetz denke ich.
* Rundfunkstaatsvertrag
Tja. Auch as wäre sofort irrelevant. Insbesondere die Beiträge. Also rund 20 Euro im Monat sparen… Sind Richter sogar auf Bundesebene nicht großzügig? Und es wird besser. Viel besser.
* Einkommensteuergesetz
Ihr habt richtig gelesen. Verabschiedet euch schon mal von dem Steuerabzug auf eurem Lohnzettel!
* Dieselfahrverbote
Was diskutiert eigentlich jeder darüber? Ich meine ich glaube nicht, dass jemand wegen jedem Fahrverbot das Grundgesetz ändert? Nossir.
* Kraftfahrzeugsteuer
Ähm. Auch die fällt weg. Macht sich am Geldbeutelauch bemerkbar
* Waffengesetz

Auch interessant. Warum organisiert man sich noch Pistolen & Co zur Heimverteidigung, wenn Sturmgewehre viel besser sind. Gilt ja nicht mehr in dem Fall. Oder das herumlaufen mit Pistolen. Sind halt einfach praktischer. Wer benötigt noch einen Waffenschein und warum? Im einzigen noch gültigen Gesetz ist das jedenfalls denke ich auch nicht geregelt.

Die Liste lässt sich SEHR umfangreich fortsetzen. Denn jedwede Reglementierung außer dem Grundgesetz viele sofort weg. Wenn jemand raus kriegtm wie man das hinbekommt wären wohl ich und alle anderen sehr Dankbar. Wer IMMER noch glaubt, dass in Deutschland alles „ordentlich“ ist oder nicht „gefaked“. Hmmmmm. Welchen BEWEIS benötigt ihr noch? Ich meine mehr als Bundesrichter geht wohl nur durch das Bundesverfassungsgericht. Lesen hilft. Eigene Schlussfolgerung ziehen hilft. Ach ja. Empörung ablegen hilft auch. Und genießen dabei – wie sich die Kulisse mehr und mehr demontiert. ..

Schön nachdenken und die Sachen aus mehr als einer Perspektive betrachten. Ach ja. Ich bin ja ein Verfechter von physischem Gold. Lässt sich auch aus vielen verschiedenen Perspektiven betrachten. Aber eines bleibt ganz objektiv Wahr. Ist sich ein Metall, dass derzeit nur sehr schwer zu fördern ist und nicht beliebit vervielfältigt werden kann. Ob man in 100 Jahren, 10.000 oder mehr Jahren etws dafür bekommt? Weiß keiner. Ich weiß dagegen sicher in 100 Jahren bekommt man für Euro’s vermutlich genau so viel wie für DDR Mark. Nichts. Aber psssst.

30.05.2018

19:25 | unzensuriert: Bayerische Rundfunk empfiehlt Nicht-Moslems, „aus Respekt“ Ramadan-Fastenbrechen zu veranstalten

Der Bayerische Rundfunk veröffentlichte in seinem Jugendmagazin "Puls" am 26. Mai einen Artikel unter dem Titel „So helft ihr euren Freunden im Ramadan“. Oberhalb des Titels stehen noch die Worte „Fasten-Knigge“. Der Beitrag besteht im Wesentlichen aus Verhaltensregeln für Nicht-Moslems während des Ramadan.

12:32 | gloria.tv: Kardinal: Der Westen hat nichts anzubieten als Leere

Sarah nannte den Westen “ein betrunkenes Boot in der Nacht”, das nicht genug Liebe habe, um die Kinder anzunehmen und sie im Mutterleib zu beschützen noch um die Alten zu respektieren oder die Kranken zum Tod zu begleiten.

"Der Westen ist ein betrunkenes Boot in der Nacht." Das meine ich auch! Dieser Katholische gehört leider zu einer Minderheit. Aber er hat Recht. “Das Einzige, was er (der Westen) zu bieten hat, ist Leere und Nichts.“ KO

15:02 | Leserkommentar:

“Die westliche Gesellschaft, die beschlossen hat, sich ohne Gott zu organisieren, ist in Lügen und Selbstsucht gefallen.“
Damit hat er recht. Ich frage mich nur, warum er ausgerechnet jetzt damit kommt. Ist doch eine alter Hut. Dass das so kommt, hat Paulus dem Timotheus schon vor rund 2.000 Jahren in einem Brief geschrieben.

"Das eine sollst du noch wissen: In diesen letzten Tagen werden schlimme Zeiten auf uns zukommen.
Die Menschen werden nur sich selbst und ihr Geld lieben. Sie werden überheblich und anmaßend sein, Gott verlästern und sich weigern, auf ihre Eltern zu hören. Dank und Ehrfurcht kennen sie nicht.
Sie lassen andere im Stich, sind unversöhnlich und verleumden ihre Mitmenschen. Ihr Leben ist ohne Hemmungen, brutal und rücksichtslos. Sie hassen alles Gute,
Verräter sind sie, die sich nicht beherrschen können und nur sich selbst für wichtig halten. Nichts als ihr Vergnügen haben sie im Kopf, und Gott ist ihnen völlig gleichgültig."
2. Timotheus 3,1-5

 

08:19 | twitter: Gedenkveranstaltung Solingen musste abgebrochen werden

Kommentar der Einsenderin
Petrus gegen Allah 1:0!! Bitte unbedingt die Kommentare lesen!

09:55 | Der Exzentriker
Der Exzentriker: Hier eine weitere sportliche Begegnung Petrus (eigentlich lieber Donar – Thor) gegen den Wüstengott. Beim Bardentreffen in Nürnberg im Jahre 2016 spielte eine Flüchtlilantenband (wir erinnern uns, Nürnberg ist massiv übergutmenschlich). Was super Klasse war: Die Goldstücke beginnen zu spielen im Stil von hochaggressivem Techno-Rock und der gnädige Himmel öffnet seine Schleusen. Buchstäblich nach den ersten drei Tönen beginnt es stark zu regnen. Alle Zuhörer verlassen den Konzertplatz auf der Insel Schütt und suchen Schutz vor dem Regen. Gut geschützte Kopftuchdamen (Kopftuch war imprägniert) so 3-4 Damen, bleiben und jubeln hochbegeistert den Fachkräften zu. Die haben nach circa 40 Minuten aufgehört zu spielen, da eh keiner zuhörte und siehe da, wirklich fast augenblicklich hörte der Regen auf und die Sonne kam raus. Wie heißt es auf Neudeutsch: Ich schwöre. Eine Erklärung hätte ich auch, aber die passt nicht in die Thinkbox von „Bachheimer“.


08:43 | Leser-Kommentar zum Eintrag der leseratte von gestern

Sehr geehrter Herr Bachheimer, besten Dank für Ihre gute Arbeit. In Zeiten der Dunkelheit und Vernebelung strahlt das Licht der Aufklärung umso heller und wärmer.  Danke ich werde Ihr Lob dem Team weitergeben! TB

Liebe "Leseratte", Ihrem Kommentar zum Fall "Tommy Robinson" kann ich leider nicht folgen. Zum Glück ist das Berichterstattungsverbot mittlerweile aufgehoben worden und immer mehr Details dieses höchstfragwürdigen Schnellverfahrens dringen ans Tageslicht. Dazu hilfreich ist das Interview, welches Alex Jones mit dem Kameramann von Tommy Robinson, Caolan Robertson führte, welcher der besagten Verhandlng beiwohnte. https://www.youtube.com/watch?v=O-vbuZCAMQs

1. Selbst bei anhängigen Bewährungsstrafen ist es in Rechtsstaaten üblich einen angeblichen Verstoß gegen Bewährungsauflagen in einem ordentlichen Gerichtsverfahren aufzuklären. Von dieser juristischen Praxis hat sich das Schnellverfahren gegen Tommy Robinson aber weit entfernt. Robinson hatte keinen Zugang zu seinem Anwalt und zu seinen Angehörigen. Die Anklage lautete auf "Violating the peace" (in etwa Ruhestörung), die Beweisaufnahme war unzulänglich und zur Krönung wurde das Verfahren von genau demselben Richter geleitet, der auch das Verfahren gegen die Vergewaltingungsgang leitete, über das Robinson kurz vorher berichtetet hatte.

2. Der verhandelnde Richter gab sogar zu, den von Robinson durchgeführten und im Sinne der Beweisaufnahme streitgegenständlichen Livestream in nur wenigen Ausschnitten gesehen zu haben. Darüber hinaus ließ sich der Richter ein, daß die Verurteilung von Tommy Robinson und das Strafmaß von 13 Monaten Haft nichts mit der ausgesetzten Bewährungsstrafe zu tun habe, sondern eigenständig zu begreifen sei.

3. Zusammengefaßt läßt sich festhalten, daß es sich im Fall Tommy Robinson wiederum um ein politisch motiviertes Urteil handeln dürfte, welches die Zielsetzung verfolgt einen unbequemen Kritiker des herrschenden gesellschaftlichen Niedergangs mundtot zu machen. Darüber hinaus sollte man im Hinterkopf behalten, daß es in den sog. "Grooming Gang" Verfahren um Menschenraub und Vergewaltigungen von zumeist Minderjährigen und Kindern handelt. Diese bandenmäßig organisierten Straftaten haben sich flächendeckend über vier Jahrzehnte unter Mitwisserschaft und z.T. auch Mittäterschaft der Behörden in Großbrittannien ereignet. Einen solchen Komplex bezeichnet man nicht nur landläufig als "Organisierte Kriminalität". In der britischen Politik werden daher sicherlich einige darin verstrickte Politiker, Staatsanwälte, Richter und sonstige Staatsangestellte ein vitales Interesse daran haben, denjenigen, welcher diese Vorfälle immer wieder ins Licht der Öffentlichkeit trägt, nämlich Tommy Robinson zum Schweigen zu bringen.

In Fall Robinson geht es letztlich um Justizmißbrauch und Einschränkung der freien Meinungsäußerung…und sollte uns daher alle angehen.

London has fallen - mich sehn die dort nicht so schnell wieder! TB

29.05.2018

19:46 | Gatestone Institute: Schnelle Ungerechtigkeit: Der Fall Tommy Robinson

In Großbritannien haben Vergewaltiger das Recht auf ein vollständiges und faires Verfahren, das Recht auf die Rechtsvertretung ihrer Wahl, das Recht, genügend Zeit zur Vorbereitung ihrer Fälle zu haben, und das Recht, zwischen den Sitzungen ihres Verfahrens gegen Kaution nach Hause zu gehen. Diese Rechte wurden Tommy Robinson jedoch nicht gewährt.

19:57 | Die Leseratte:

Thommy Robinson hatte sein(e) Verfahren bereits früher. Er bekam Bewährungsstrafen. Jetzt hat er gegen die Bewährungsauflagen verstoßen und die Bewährung wurde kassiert, er musste einfahren. Es war kein neues Verfahren erforderlich, er sitzt im Gefängnis wegen der früheren Verfahren, die längst abgeschlosen sind, daher die schnelle Abfertigung. Allerdings düfte in diesem Fall das Verbot, darüber zu berichten, nicht mehr gelten. Das ist schon merkwürdig.

28.05.2018

10:30 | sz: Spaenle will Hotline für Juden einrichten

Bayerns neuer Antisemitismusbeauftragter Ludwig Spaenle (CSU) will angesichts wachsender Judenfeindlichkeit eine Kultur des Hinschauens fördern. "Auch niederschwellige Formen von Judenbeschimpfungen, die nicht unbedingt strafrechtlich relevant sind, sollen so bekanntgemacht werden", sagte Spaenle der dpa. Dazu plant der einstige Kultusminister eine Art Hotline für die in Bayern lebenden Juden nach Vorbild der Berliner Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS).

19:31 | Der Indianer
Die Republik im Volkssturm. Was mich zur Frage führt, wer bitte sind Juden ? Ich kenne diese Volksgruppe nicht. Ich kenne Israelische Staatsangehörige und ich kenne Staatsangehörige die sich Deutsch bezeichnen. Wir haben also Deutsch, die in Bayern leben, manche meinen, die nennen sich Bayern. Oder sind sind Israelies "Semiten" ? Als Semiten werden (historische) Völker bezeichnet, die eine semitische Sprache sprechen. Der deutsche Historiker August Ludwig von Schlözer prägte 1781 den Begriff mit Bezug auf die Völkertafel der Genesis – siehe dazu Semitismus. Die Bibel führt die Abstammung Abrahams auf Sem, den Sohn Noahs, zurück.

DIE SEMITISCHE RASSE
UND DIE ABSTAMMUNG MUHAMMADS (صلى الله عليه و سلم)
Die Araber gehören zur semitischen Rasse.
Unter all den verschieden Menschen, haben die Semiten zur Zivilisation der Menschheit am meisten beigetragen.
Arabien, wird als mögliche Geburtstätte der Semiten angesehen.

Im Laufe der Zeit wanderten diese frühen Semiten in verschiedenen Teilen der Welt aus und wurden dann bekannt als die Babylonier, Assyrer, Chaldäer, Amoriter, Phönizier, Kanaaiter und die Hebräer. Es waren auch die Semiten, aus denen die drei großen Religionen hervorgingen: Das Judentum, das Christentum und der Islam. Der Begriff "Semit" kommt von dem Wort "Sem oder Shem", welcher nämlich der älteste Sohn Noahs (as) war.

Hach jetzt bin ich klüger, es ist eine Religion und der Islam bezeichnet uns als Kufar, Ungläubige, mit denen man machen kann was man will.

Zum Beispiel Kopf abschneiden. Ja solche Dinge sind, sozusagen die "niederschwellige Formen" des Ausdrucks der drei Religionen. Da erscheint die multikulturelle Vereinigung doch ganz in einem anderen Licht. Es geht darum, alle zu vereinen. Da wir auf der Arche das schon hatten.

Deshalb stelle ich Vermutung auf, im Archeprogramm war irgendein Softwarefehler, Bug, Trojaner, o.ä oder wuchs auf der Arche auch ein Apfelbaum, der dann seine "Erkenntnis" abwarf, was heisst der Apfel wurde gegessen. Ich bin mal wieder verwirrt, doch ist es faszinierend.


08:57
 | presse: "Der Zeitgeist ist, dass Leistung nicht mehr in ist"

.... Im Alltag habe ich mich zu oft darüber geärgert, dass immer dieselben anpacken. Viele andere hingegen schieben eine ruhige Kugel, schmücken sich aber nachher mit den Ergebnissen. Diese Pseudo-Elite, nervt nicht nur mich, sondern sie fällt auch in der Wirtschaft negativ auf.

Besonders in der Politik gibts das schon länger. Hier gibts 2 Lager (so wie ich es halt erlebt habe). Die einen, die ein wirkliches Anliegen haben und für oder gegen etwas kämpfen und die anderen, die einen gut dotierten Job wollen und mit der Arbeit der Erstgenannten hausieren gehen. Die haben keine Zeit zum Arbeiten da alles für die Selbstdarstellung draufgeht. Ich habe in der Politik derart viele solche widerliche Typen kennengelernt, dass man fast das Vertrauen in die Menschheit verlieren möchte! Hat meinen Blick auf die Menschheit sehr verändert! TB

18:20 | Der Goldguerilla
Den Leuten ist deren Leistungsunwilligkeit weniger zum Vorwurf zu machen, als dem manipulativen sozialistischen Regime. Die Leute sind zu Opfern diverser sozialistischer Strömungen geworden, nachdem sie auf dessen Propaganda hereingefallen sind. Der Sozialismus hat regelmäßig den Menschen in den Mittelpunkt gerückt, ihn mit allerlei erdenklichen, umfangreichen Rechten ausgestattet, dabei aber vergessen, ihn auch an seine Pflichten zu erinnern.

Der Sozialismus hat vielen konstruktiv denkenden Menschen den Lebensweg erschwert. Im Laufe der politischen Entwicklung mußten wertschöpfende Leistungsträger vermehrt Energie und Kraft aufwenden, um nur den Status Quo erhalten zu können bzw. überhaupt an Lebensstandard nicht einzubüßen. Von Vermögenszuwachs konnte im Laufe der Jahre ohnehin immer weniger die Rede sein. Kein Wunder also, dass anständiges produktives Arbeiten mehr und mehr aus der Mode kam. Einhergehend mit der fortschreitenden Leistungsunwilligkeit blieb im übrigen auch die Spargesinnung der Menschen auf der Strecke.

Der sozialistische Staat hat mit seiner unendlichen Steuergier bei weitem den Bogen überspannt. Die Folgen werden wir noch stark zu spüren bekommen, wenn arbeitsfähige Menschen vermehrt Arbeit verweigern, weil es für sie keinen Sinn macht. Denn der Mehr-Verdienst durch Mehr-Arbeit wird ja gleich wegbesteuert. Jene, die übrigbleiben und Bereitschaft an den Tag legen mehr leisten zu wollen, werden dazu gezwungen, ihre Preise deutlich zu erhöhen. Noch lebt die Gesellschaft von der Substanz, die vorangegangene Generationen aufgebaut hatten. Wenn diese eines Tages aufgebraucht sein wird, wird breite Ernüchterung in der Gesellschaft einsetzen und viele werden es einfach nicht mehr packen.

Die Gesellschaft ist von einer Produktivgesellschaft zu einer Konsumgesellschaft mutiert. Nicht selten stehen ältere Arbeitnehmer am Ende ihres jahrzehntelangen Arbeitslebens mit nichts da, da es ihnen von Staats wegen verunmöglicht wurde, konsequenten Vermögensaufbau zu betreiben. In einigen Fällen kommt dann noch persönliches, wirtschaftliches Unvermögen dazu, dass die Leute am Ende ihres Arbeitslebens vor den Scherben ihrer Existenz stehen. Die Lehre vom wirtschaftlichen Haushalten kommt in der Ausbildung seit jeher zu kurz. Die verwöhnte Jugend dagegen ist es gewohnt, Dinge nur einfordern zu müssen und diese auch umgehend zu bekommen, ohne dafür etwas leisten zu müssen. Das Konsum-Selbstverständnis wird noch eine ganze Generation an kranken Seelenkrüppeln hervorbringen.

WEG MIT DER SOZIALISTISCHEN LEISTUNGSFEINDLICHKEIT !
HER MIT DEM STEUERBEFREITEN LEISTUNGSPRÄMIEN-SYSTEM !

19:40 | Der Goldguerilla
Der Goldguerilla hat ja Recht mit seiner Aussage, dass wir aufgrund des Sozialismus noch Generationen lang Seelenkrüppel hervorbringen werden. Was die zukünftige Generationen zu Seelenkrüppeln macht ist jedoch weniger der regenerative Konsum als viel mehr Impfungen, Strahlung und Elektrosmog….was Retroviren entstehen lässt, die dann genau die Krankheiten hervorbringen (HIV, Krebs, Schizophrenie usw.), die die Leistungsfähigkeit mindern. Anbei ein erstaunlicher Vortag eines erfahrenen Arztes, der das Thema mal genauer unter die Lupe genommen hat und durch Beobachtungen und Schlussfolgerungen zu erstaunlichen Erkenntnissen bezüglich der Leistungsfähigkeit gekommen ist.
https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=E1ajjkG6z90

27.05.2018

15:25 | jfb: Diskriminierung des Schlechteren ist nichts Schlechtes, sondern etwas Gutes

Jede Entscheidung basiert auf einer Bevorzugung. Wer A vorzieht, hat eine geringere Wertschätzung für B und C. Doch die westliche Welt, ganz besonders die neuen Linken neigen zu einer undifferenzierten Hypersensibilität gegenüber jeder Wertschätzung des Eigenen, ja entwickeln regelrecht eine Paranoia vor der Ausgrenzung fremder Kulturen, was nicht nur irrational ist, wie Naomi Seibt aufzeigt, sondern auch schädlich.

08:44 | lengsfeld: Grüne Menschenjagd in Deutschland

Die Spitze des Eisbergs, die den Ungeist der links-grünen Meinungsmache markiert, wurde von einem besonders ruchlosen Zeitgenossen formuliert: „Gegen Nazis wenden wir nur Nazimethoden an.“ Was Anfang des Jahres noch ein linksextremistischer Spruch war, hat nun das links-grüne Establishment erreicht. Mitten in Deutschland wird wieder Menschenjagd betrieben – diesmal unter dem Banner: „Nie wieder!“ Gemeint ist damit die eher unwahrscheinliche Rückkehr der Nazidiktatur. Aber

26.05.2018

08:39 | sse: Harvey Weinstein Leaves Police Precinct in Handcuffs

This is just the tip of the iceberg. The NYPD are itching to get their hands on the pedophiles and pedovores after viewing the revolting video of Hillary Clinton and Huma Abedin and their shocking treatment of a young girl that made seasoned police veterans sob and vomit. Look at this guy. He’s laughing. Psychopaths, the whole lot.

Dabei ist Harvey doch "nur" den Karriere-geilen Schlampen an den Pelz gegangen. Wie wohl werden all die Pädo-Polit-Promis demnächst vorgeführt werden? Wie Hannibal Lecter? TB

25.05.2018

16:18 | Spiegel:  Harvey Weinstein stellt sich New Yorker Polizei

Nach Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs in Dutzenden Fällen hat sich der US-Filmproduzent Harvey Weinstein den Behörden gestellt. Die Ermittler werfen ihm unter anderem auch Vergewaltigung vor.

Wäre ich der Verteidiger von Weinstein ....  ich würde sagen: "Es waren eindeutig Rollenspiele mit Drehbuch!" TS

09:00 | ET: Sexuelle Übergriffe: Verhaftung von US-Filmproduzent Harvey Weinstein steht bevor

Die Luft wird immer dünner für den früheren Hollywood-Mogul Harvey Weinstein: Nach mutmaßlichen sexuellen Übergriffen wurden erst die Ermittlungen gegen ihn in den USA auf Bundesebene ausgeweitet, am Freitag soll er nun Berichten zufolge verhaftet werden.

Der gehört eigentlich aus dreierlei Gründen verhaftet:
1. weil er das gemacht, was wir alle wissen und was eines echten und vor allem so mächtigen Mannes unwürdig ist;
2. weil wir alle jetzt von irgendwelchen Weibern medial belästigt werden, die es in Hollywood, in Banken und in anderen Konzernen probiert haben sich hochzuschlafen, denen es aber nicht gelungen ist. Und diese Weiber erniedrigen sich jetzt selbst aber auch unsere Gesellschaft durch ihre Präsenz.
3. weil wir jetzt diese ganzen Solidaritätsbekundungen (für die Opfer von etwas, was leider ohnehin immer schon da war) von talentlosen Menschen ertragen müssen, die sich jetzt halt über diese Schiene wichtig machen müssen! TB

09:23 | Leser-Kommentar zum grünen TB-Kommentar
Schon wieder. Es fehlt einfach der Zustimmungsbouton. Irgendwie sollte man einfach zustimmen können, wenn jemand das schreibt, was man selber fühlt.

24.05.2018

12:43 | pp: Caritasverband und Erzbistum Berlin rufen zu Protest gegen AfD-Demo in Berlin auf

Im Rahmen des „Bündnisses für ein weltoffenes und tolerantes Berlin“ und gemeinsam mit Atheisten-Verbänden, dem umstrittenen Zentralrat der Muslime sowie der Linkspartei und den Grünen rufen der katholische Caritas-Verband und das Erzbistum Berlin zum Protest gegen die AfD-Demo am kommenden Sonntag auf.

So lieb und furchtbar gut! TB

16:53 | Leser-Kommentar
Ist diese Kirche nun eine Hurenkirche, oder ist deren Haupt der Stellvertreter Jesu? Jesus sagte zumindest, mein Königreich ist nicht von dieser Welt (Johannes 18,36). Ich tendiere zur Hurenkirche, aber das trifft auch die Protestanten. Apropo, Post liebes Spätzlein!

23.05.2018

19:32 | Info Direkt: Christof Zellenberg: 1968 schadet unserer Gesellschaft bis heute!

Was viele denken, sprach der Ökonom Christof Zellenberg in der Diskussionssendung „Sex, Drugs und Revolution – was blieb von 1968 ?“ am 13.05. „im Zentrum“ aus:
„Unsere Gesellschaft stirbt aus.“

Für ORF-Verhältnisse kam es in der Sendung zu einer erstaunlich offenen Diskussion, welche auch die Lebenslügen unserer Gesellschaft in Frage stellte. Während die anderen Diskussionsteilnehmer, darunter u.a. die Schauspielerin Chris Lohner, Johanna Zechmeister von der ÖH, 1968 als Jahr der Befreiung von allen Zwängen feierten, sah Christof Zellenberg das 50 jährige Gedenken ganz anders.


Lesenswerter Beitrag über die Dekadenz- und Hedonismusrevolte von 1968. Die vergangene Diskussion im ORF darüber war dank Christof Zellenberg sehr sehenswert. Manchmal dürfte dem Küniglberg-Wahrheitsministerium doch noch der ein oder andere Beitrag durchrutschen! IV

 

14:50 | MMNews: Steinbrück sieht Fortschritt der Integration kritisch

Der frühere SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat sich kritisch zum Fortschritt der Integration geäußert. Angela Merkels Satz "Wir schaffen das" sei über den "Charakter einer politischen Autosuggestion" nie hinausgekommen, so Steinbrück in einem Beitrag für die Wochenzeitung "Die Zeit". Man habe ein Problem, welches ohne Gegensteuerung wachsen werde.

Gerne erinnern wir uns an seine an die Schweiz gerichtete Aussage "Die Zeit des Zuckerbrotes ist vorbei"! Bis zu Martin Schulz war der der Super-GAD - Größter anzunehmender Depp - der SPD. Dann kam jedoch Maddin, die Lichtgestalt. Ist Euch eigentlich aufgefallen ,dass die SPD bei dne letztn beiden Wahlen mit Steinbrück und Schulz die jeweils aussichtslosesten, unsympathischsten Vollhirnis an die Spitze gestellt haben, um Trullas Wahl ja nicht zu stören? TB

Die Leseratte
Darf der das? Der ist doch in der SPD? Hoffentlich wird er jetzt nicht exkommuniziert. Erste vorsichtige Kritik an der Integration. Leider vergisst er, dass die weitaus meisten "Flüchtlinge" längst dem Schulalter entwachsen sind. Wer geht mit denen den "langen, mühsamen Weg der Wertevermittlung"?

15:17 | Leser-Kommentare
(1) es ist wirklich unsäglich, wenn sich Ex-Politiker oder System-Maden nach ihrer aktiven Zeit diametral zum vorherigen äußern.....
sollte wie bei einer Isolvenz strafrechtlich als Meinungs-Verschleppung geahndet werden.......

(2) Na, na Herr TB. Die SPD hat doch dazugelernt, mit Nahles an der Spitze. Und den Ralf Stegner haben die auch noch in petto….


10:00 | jf-blog: Diskriminierung des Schlechteren ist nichts Schlechtes, sondern etwas Gutes

Jede Entscheidung basiert auf einer Bevorzugung. Wer A vorzieht, hat eine geringere Wertschätzung für B und C. Doch die westliche Welt, ganz besonders die neuen Linken neigen zu einer undifferenzierten Hypersensibilität gegenüber jeder Wertschätzung des Eigenen, ja entwickeln regelrecht eine Paranoia vor der Ausgrenzung fremder Kulturen, was nicht nur irrational ist, wie Naomi Seibt aufzeigt, sondern auch schädlich.

09:08 | staatsstreich: Reden über Ethno- und Nationalmasochismus

“Nationalmasochismus” heißt ein soeben erschienener Sammelband, den ein kleiner deutscher Verlag herausgebracht hat. Acht Autoren umkreisen dabei ein Phänomen, dessen Existenz die wenigsten Deutschen und Österreicher leugnen würden, das sie aber trotzdem nur schwer definieren könnten. Selbst die Beiträger des besprochenen Sammelbands sind sich über das Wesen des Phänomen uneinig, über das sie schreiben.

Meiner Meinung nach kein Phänomen, welches wir als Deutsche oder Österreicher selbst entwickelt haben. Es wurde uns "von oben" per Medien und Rechtssprechung ins Hirn implementiert. Die Spitze dieser geistigen Fehlentwicklung ist wohl Frau Rambatz! In 100 Jahren noch werden Forscher sich darüber die Köpfe zerbrechen. Gottseidank bin ich Steirer, daher ist der Österreich-Masochismus für mich sowieso keine Option! TB

22.05.2018

19:22 | sputnik: Protest gegen AfD: Pfarrer trägt Kopftuch bei Messe - Bischof distanziert sich

Aus Protest gegen die AfD-Bundestagsfraktionsvorsitzende Alice Weidel und aus Solidarität mit Muslimen hat ein Pfarrer bei einer Messe in der Aalener Marienkirche (Baden-Württemberg) ein Kopftuch getragen. Mit seiner Aktion sorgte er für viel Aufsehen. Der Bischof der Diözese Rottenberg-Stuttgart, Gebhard Fürst, distanzierte sich vom Pfarrer.

08:30 | nzzformat: Trans Kinder: Coming-out im Kindergarten

Luana und Mia sind durch und durch Mädchen, zumindest im Kopf. Geboren wurden die beiden zwar als Jungen, doch ihre körperlichen Geschlechtsmerkmale passen nicht zu ihrer empfundenen Geschlechtsrolle. Die Diagnose Gender-Dysphorie, das Unwohlsein mit dem angeborenen Geschlecht, wird immer öfter und immer früher gestellt und immer öfter auch mit weitreichenden Konsequenzen.

21.05.2018

17:06 | SPON:  Polizei erwischt 20 Familien beim Schulschwänzen

Die bayerische Polizei macht Jagd auf Schulschwänzer. Nicht nur in Memmingen, auch in Nürnberg und München kontrollierten Beamte Familien an Flughäfen - mit unterschiedlichem Ergebnis. Polizeikontrolle beim Check-in: Mit dieser Maßnahme sorgte die Polizei im bayerischen Memmingen für Aufsehen. Im Visier hatten die Beamten vor allem Kinder, beziehungsweise deren Eltern. Denn immer wieder lassen Eltern ihre Kinder die Schule schwänzen, um früher in den Urlaub starten zu können - obwohl in Deutschland die Schulpflicht gilt.

Der Vorteil dieser Aktion .... für Deutsche benötigt man keine Hundertschaft, es gibt auch keine Drohungen von Seiten der Bürger .... wie Schafe ....! Doch ich frag mich ... wieviele hat die Polizei für die Abschiebung eingefangen, wieviele Vergewaltiger, Diebe und Sozialdiebe konnten gefasst werden?  TS

19:03 | Die Leseratte:

Weil der hart arbeitende eigene Steuerzahler mal die Regeln nicht penibel beachtet, wenn er mikt der Familie in einen verdienten und selbst bezahlten Urlaub fliegen will, wird er vom Staat drangsaliert. Wenn die von eben jenem alimentierten Goldstücke sich nicht an die Regeln halten, muss man aber kultursensibel sein. An muslimischen Feiertagen erscheinen die lieben Kleinen nicht in der Schule, und wenn die türkische Familie nach "Hause" fährt, warten die auch nicht immer auf den Beginn der Ferien.

Ausgerechnet der Obergrüne Boris Palmer (schon in der Vergangenheit aufgefallen durch Anfälle von Realitätssinn) hat dies passend kommentiert und in einen Kontext gestellt.

https://philosophia-perennis.com/2018/05/21/gruenenpolitiker-palmer-zu-migranten-und-deutschen-es-darf-nicht-zweierlei-mass-geben/

Zitat:
„Die bayrische Grenze ist sicher. Es kommt nicht mal ein Schüler mit seinen Eltern in den Urlaub, wenn er einen Tag zu früh fliegt. Ein schönes Beispiel, wie der Staat das Recht durchsetzen kann, wenn er seine Bürger ins Visier nimmt. Ordnungsgeld, versauter Urlaub, Familienstreit, Ärger mit der Schule. Das überlegt man sich künftig zweimal.

Was denken sich aber diese Bürger, wenn sie in der Zeitung lesen, dass in Flüchtlingsklassen oft die Hälfte der Schüler nicht zum Unterricht erscheint und dagegen nichts unternommen wird? (Das berichten mir Lehrer von Vorbereitungsklassen direkt). Was denken sich diese Bürger, wenn sie lesen, dass über den Allgäu Airport hunderte von nicht berechtigten Asylbewerbern aus Georgien einreisen, ohne dass die Polizei sie daran hindern kann? (Das hat mit der Leiter der Erstaufnahme in Bamberg direkt erklärt. Folge der Visafreiheit).

Wenn der Staat zum Nachteil seiner Bürger ganz verschiedene Maßstäbe anlegt, riskiert er das in ihn gesetzte Vertrauen.

12:18 | jouwatch:  Antrag abgelehnt! Keine Gedenktafel für Opfer des Kommunismus an Karl-Marx-Statue

Mit den Stimmen aller Trierer Stadtrats-Fraktionen – der SPD, UBT, der Linken, der Grünen und der CDU – wurde der AfD- Antrag, die Opferverbände kommunistischer Gewaltherrschaft bei der Formulierung der geplanten Gedenktafel an der Karl-Marx-Statue einzubeziehen, abgelehnt.

Peter Böhringer:  
So sind sie, die einheitssozialistischen Altparteien von SED-Linke bis CDU: An die Opfer des (natürlich nur "schlecht umgesetzten") Marxismus-Sozialismus-Kommunismus darf nicht erinnert werden. Obwohl es (nach seriösen Recherchen, zusammengefasst in einem Buch schon von 1997) über 100 Millionen Opfer waren... *)

Begründung der Neo- und Pansozialisten von Blutrot bis Schwarz im Trierer Stadtrat: Der AfD-Antrag sei "zu populistisch"...
=> Man stellt also nun eine FÜNF Meter hohe (!) Marx-Status auf - völlig unkritisch bzgl. der mörderischen Folgen der ökonomisch-unnatürlichen da auf Zwang und Gewalt aufbauenden und empirisch inzwischen tausendfach widerlegten Visionen des manischen Pleitiers K. Marx!
=> Roland Baader Lesen: "Kreide für den Wolf" (1991): Der Sozialismus ist nicht tot. Und weil Hegel als Marx-Vorläufer ja gut zum Post passt - hier ein ganz aktuelles Beispiel vom totalitären Wüten der absurd dialektischen, ja orwellianischen Neohegelianer, Neomarxisten von 2018 - in diesem Fall die besonders Extremen von der taz (Artikel vom 18.5.2018):

"Der Schriftsteller*innenverband [in ver.di] erwägt den Ausschluss von AfD-Mitgliedern. Es ist nötig, die Freiheit des Wortes zu beschränken, um sie zu bewahren." [sic]

*) Opferzahlen des Kommunismus laut Schwarzbuch - nur bis 1997. Der aktuelle, immer offener gewalttätige bunte Multikulti-Sozialismus fordert täglich weitere Opfer - und der Zusammenbruch des aktuellen Geldsozialismus der Zentralbanken hat das Potenzial, noch Millionen weitere Opfer hervorzubringen! Das unten sind nur die PHYSISCHEN Mordopfer. Die ÖKONOMISCHEN Armutsopfer sind hier nicht mitgerechnet!

Sowjetunion: 20 Millionen Opfer 
China: 65 Millionen  
Vietnam: eine Million  
Nordkorea: 2 Millionen  
Kambodscha: 2 Millionen  
Osteuropa: eine Million  
Lateinamerika: 150.000  
Afrika: 1,7 Millionen  
Afghanistan: 1,5 Millionen  
https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Schwarzbuch_des_Kommunismus

Liebe Leser, lieber Peter Böhringer .... ich finde eine Gedanktafel ist zuviel des Guten. Es geht billiger und einfacher ...... Tauben füttern .... ganz viel die Tauben füttern ... so richtig fett füttern. Fütter die Tauben bis sie platzen ..... TS

20.05.2018

14:25 | Focus:  Pistorius verurteilt Angriff auf Polizistenfamilie

Rund 60 zum Teil vermummte Personen sind am Freitagabend auf das Grundstück und schließlich in das Haus eines Polizisten in Hitzacker in Niedersachsen gelangt. Nach einer Demonstration sei die Gruppe laut eines Polizeisprechers vor dem Anwesen des Beamten erschienen und habe versucht, ihn und seine Familie mit Transparenten und Protestrufen einzuschüchtern.

„Über die Ereignisse, die sich gestern Abend in Hitzacker vor dem Haus und offenbar sogar auf dem Grundstück eines Polizisten zugetragen haben, bin ich zutiefst bestürzt!“. ...... „absolut davon entsetzt“ ........„eine neue Dimension der Gewalt gegen Polizeibeamte“  ..... dies ist erst der Beginn! TS

17:11 I HLohse
Das ist das Ende der Gerechtigkeit, wenn Diebe und Körperverletzer straffrei davon kommen, 150-tausend Haftbefehle nicht vollstreckt werden, abgelehnte Asylbewerber nicht abgeschoben werden....während Falschparker und Temposünder gnadenlos verfolgt werden.Auch die POLIZEI sollte wissen, auf welcher Seite sie steht. Zu einer Zeit, wo die Polizei noch den Schutzmann kannte fühlte sich der Bürger auch noch sicher,-heute wo sie die Falschen schützt, muss sie damit rechnen dass Gewalt gegen Polizeibeamte erst der Beginn einer neuen Ära darstellt.

19.05.2018

18:21 I faz: Minister streiten über drittes Geschlecht

In der Bundesregierung gibt es Kontroversen darüber, wie das Personenstandsrecht besser auf Menschen ohne eindeutiges biologisches Geschlecht zugeschnitten werden kann. Justizministerin Katarina Barley und Familienministerin Franziska Giffey (beide SPD) blockieren laut „Spiegel“ einen Gesetzentwurf von Innenminister Horst Seehofer (CSU). Darin sei vorgesehen, dass sich Menschen, die weder weiblich noch männlich sind, in Ausweispapieren künftig in der Kategorie „anderes“ eintragen lassen können.

Ich würds unentschieden oder schöner "Remis" nennen! TB

Eri Wahn
Jetzt bekomme ich aber ein Problem. Der "Rat für deutsche Rechtschreibung" nimmt immer die einfachsten Beispiele, um ihr furchtbares Wirken, das Deutschland unheimlich nach vorne bringt, zu demonstrieren; hier: Kolleg*innen. Wenn ich mich aber in Zukunft über die Grün*innen hier im Blog auslassen möchte, müsste ich wohl wegen der Umlautbildung, die schon die Germanen kannten, schreiben "Dumpfba*äckinnen". Ich hoffe, die Redaktion lässt das durchgehen ...

18:58 I Die Leseratte zum 3.
Für sog. Transmenschen ist das garnicht gedacht. Es geht hier meines Wissens ausschließlich um Hermaphroditen, gemeinhin auch Zwitter genannt. Der Begriff "inter" ist da einfach nicht zutreffend, sie sind nichts dazwischen, sondern sowohl als auch, also "beides". Da "beides" nicht optimal wäre, da der betreffende Mensch sich äußerlich zumeist der einen oder anderen Seite zuneigt, ist "anders" doch schön neutral. Und "divers" ist Erbsenzählerei, bedeutet im Grunde doch dasselbe, klingt halt nur vornehmer. Komisch, dass bei solchen unwichtigen Dingen die Sozinnen sofort mit Haarspaltereien beginnen, sich bei der Frauenfeindlichkeit der Moslems aber schön bedeckt halten.


14:54 I ET: Die Elite fordert: Arbeite, konsumiere, gehorche – Heiko Schrang im Video

Der Mai ist eigentlich der Wonnemonat, die Natur erblüht in unendlich vielen Farben. In der Politik erhitzen sich die Gemüter an „Kopftuchmädchen“ und Özil, die Ereignisse überschlagen sich. Heiko Schrang weist in seinem Pfingst-Video daraufhin, dass es wichtig ist, sich dessen bewusst zu werden. Dazu sei es nötig, aus dem Kreislauf der Angst und Manipulation zu befreien. Doch wie?

18:27 I Leser-Kommentar
.. ich habe auch 'ne geile Therapie - "Gerichts"vollzieher morgens ab 8 aufrauchen (wegen diverser und nachweisbar massenhafter Urkundsdelikte und anderen sich daraus ergebenen Straftatbeständen wird es in Bälde einen sog. "OGV" weniger geben). Wenn jeder Tag so begänne, würde ich glatt vor Glück - so genannt sterben. ☺

11:13 | Der Waldbauernbub zum "Beitrag eines b.com Mitgliedes Nürnberg der ersten Stunde" von gestern

Ich kann glaube ich die Gedankengänge des Nürnberger Lesers nur allzugut nachvollziehen weil ich denke, selbst wohl in einer ähnlichen Situation
gewesen zu sein.

b.com ist wie Alkohol. Es ist ein wunderbares Genussmittel aber man muss selbst wissen wie man damit umzugehen hat. Der Weg in die Sucht geht oft
schneller als man denkt. Die Dosis macht das Gift. Und die verträgliche Menge b.com ist für jeden von uns eine andere. Also freuen wir uns b.com zu haben, quasi der Matrix entkommen zu sein, streicheln brav die Banner und achten darauf nur so viel zu konsumieren wie wir selbst vertragen können.

Es bringt nichts Menschen bekehren zu wollen, wenn sie noch nicht dazu bereit sind. Der Effekt bei "verwandten Seelen" ist ein ungleich höherer. Und obendrein für einen selbst wesentlich erbauender.

Was kommen wird wird kommen. Aber wir alle die b.com lesen haben einen enormen Wissensvorsprung und können die vergangenen und zukünftigen
Ereignisse wesentlich besser einordnen, unsere Schlüsse daraus ziehen und die notwendigen Handlungen setzen. Aber es wäre sinnlos, entlang des Weges sich des Lebens nicht mehr zu erfreuen. Oder hören wir auf zu lachen, nur weil wir wissen, daß wir alle einmal sterben werden?

18.05.2018

12:25 | Leserbeitrag - von einem Bachheimer-Club Mitglied Nürnberg der ersten Stunde

Ich frage mich die ganze Zeit in welchem Film wir uns gerade befinden... 
In meinen mittlerweile 47 Lebensjahren hab ich ja schon einiges in Frage gestellt aber was da aktuell abläuft ist so unglaubwürdig das ich mich ernsthaft frage: was läuft hier ab?

Kann es sein, das gerade in den paar Jahren, in dem ich auf dieser Welt leben darf alles den Bach runter geht?

Warum muß gerade jetzt die Währung kollabieren, die Sparer ihres Lebenswerkes beraubt werden, die Jahrhunderte alte Kultur unserer Heimat zerstört werden, die Menschheit mit Gift und künstlich herbeigeführten Krankheiten niedergerafft werden und womöglich haben wir bald den 3.Weltkrieg !!!

Oder ist es vielleicht so, das es "schon immer" so oder so ähnliche Situationen gab, aber wir durch die schnellen Verbreitungswege des Internets einfach viel zu viele Informationen erhalten (und auch einiges davon vielleicht gar nicht der "echten Wahrheit" entspricht) und wir uns deshalb über Sachen den Kopf zerbrechen, die unsere Vorfahren nicht gestört haben weil sie sie nicht erfahren haben???

Vieles können wir nicht ändern und vieles sollen wir auch gar nicht wissen - ich frage mich ernsthaft ob ich nicht ein entspannteres Leben führen könnte, wenn ich nicht seit mindestens 3 Jahren täglich b.com, HG, Epochtimes, N8chtwächter etc. lesen würde ???

Mein ganzes Dasein dreht sich nur noch darum, auf das Kommende vorbereitet zu sein mit allem was dazu gehört (Vorräte, möglichst autarkes Leben, Ersparnisse sichern mit EM etc) und das kostet mich echt viel Energie.

Mein Leben hat sich verändert seit ich weiß, das ich nicht der einzige bin der spürt, das wir nur Marionetten in einem Theater sind.

Auch meine Frau findet das ich mich in den letzten Jahren verändert habe und mich immer mehr von unseren Freunden abschotte, weil ich es nicht ertrage nur von "Gutmenschen und Schlafschafen" umzingelt zu sein.

Ich hoffe so sehr, das "das Ereignis" bald eintreten wird und wir endlich mit der Wahrheit konfrontiert werden, denn dieses ewige warten und wissen das alles nur eine große Show ist macht mich mürbe.....

12:50 | Leser Kommentar:
So ist es "Morpheus", Ihr Leben wäre entspannter, aber Sie haben nunmal die Matrix verlassen! 

18:07 | Leser Kommentar:
(zum Leser von 12:25):
So ist das, und glauben Sie mir; Sie sind nicht alleine! der Leser von 12:50 hat vollkommen recht, wenn man einmal mit dem Durchblicken angefangen hat, gibt es kein Zurück mehr! Das dabei einiges an Altgewohntem auf der Strecke bleibt ist selbstredend und kann gar nicht ausbleiben. Dafür treten aber neue Dinge ins Leben, wie neue Bekannte die sich mit der Zeit zu neuen Freunden entwickeln, evtl. auch eine geschlechterübergreifende Freundschaft der besonderen Art!? Tip: Den alten Ballast saußen lassen - kostet nur unnötig Energie!

18:37 | Der Indianer:
Welche Matrix, werter Leser ? Ich bin da 18 Jahre dran und seit 2006 fast täglich online, dort wo alles begonnen hatund sich weitergespinnt. Da in diesen Jahren weder die Welt untergegangen ist, noch der Kaiser gekommen usw.
Stelle ich mal die These auf, das ist keine Matrix, sondern das was man als "Leben" an sich bezeichnet. Subjektiv hat man eine Wahl getroffen hat und lebt diese halt. Ohne Zweifel ist die Frage des Club-Mitgiedes berechtigt. Weil man läuft auf Messers Schneide, seine Balance zu halten und vor allem Dingen seine persönliche Lebenfreude.
Zudem baut man für sich massive Muster auf, die sehr störend sein können. (nicht müssen) Was heisst, man hat seine eigene "Matrix" aufgebaut. Ein Patentrezept gibt es nicht, man kann in sich fühlen, ob einem das noch dient und wenn sich das mies anfühlt, kann man zur Entscheidung kommen es zu wandeln, das es event. erträglicher für einen wird.
Deshalb wird man kein "Morpheus" da dieser ein "Held" ist und anführt. Wir hingegen stehen in der Wüste und rufen dem Massenbewusstsein zu, es solle aufwachen. Leider ist es so, es hört uns nicht und macht weiter, als wäre nichts gewesen. Im Grunde geht es nur darum, auf welcher Seite willst du stehen und welche Erfahrungen willst Du dadurch machen. Oder anders, es gibt keine "Matrix" sondern was will ich erfahren. Authentisch sein, weil es für einem wichtig ist, sich selber treu sein. Das andere ist die Bühne, das Rad des Lebens, wo es sich das ganze abspielt.

11:45 | jouwatch:  Die Grünen bereiten die Diktatur vor

Die europäischen Elitaristen konnten die parlamentarische Demokratie als etwas Egalitäres noch nie wirklich leiden. Ihnen schwebte immer eine regierende „Geistesaristokratie“ als Führerriege vor, unter der man sich natürlich jeweils selbst verstand. Das war im Bolschewismus leninscher und stalinscher Prägung so, im Nationalsozialismus, im italienischen Faschismus und in allen anderen Sekten der europäischen Jugendbewegung, also auch im Kommunistischen Bund Westdeutschlands (KBW), der die deutschen Zügel heute fest in der Hand hält.

 

08:16 | diepresse:  "Baby Hitler" Kurz: Kein Verfahren gegen Satire-Magazin

Auf einem Sujet der "Titanic" war Kanzler Kurz im Fadenkreuz abgebildet worden. Der Verdacht der "öffentlichen Aufforderung zu Straftaten" wurde nun verworfen.
Das deutsche Satiremagazin "Titanic" muss wegen seines "Baby-Hitler töten!"-Bildes über Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) keine Konsequenzen fürchten. Wie die Generalstaatsanwaltschaft Berlin sagte, wurden die diesbezüglichen Ermittlungen eingestellt. Eine "Öffentliche Aufforderung zu Straftaten" sieht die Behörde nicht. Und für ein Verfahren wegen Beleidigung fehlte ein Strafantrag des Kanzlers.

.... die repressive linke Gesellschaftsordnung darf alles, sogar den öffentlichen Aufruf zum Mord. Dies selbstverständlich verpackt in Satire. Dies geht sogar soweit, dass eine "junge Linke mit alten Denkmustern" eine Veranstaltung stürmen kann, dem Kanzler das Mikrofon "stiehlt" um die einzige Wahrheit zu verkünden. Die Störung einer Veranstaltung, Demonstration oder sonstiger öffentliche Veranstaltungen erfüllt einen Strafbestandteil und dieser bleibt bei rosarot, leicht Rot und tief Rot ohne Konsequenzen. TS

17.05.2018

20:01 | Krone:  Vor Kindern: Asylwerber als Sexstrolche in Bad

Ein abartiges Schauspiel boten zwei Sexstrolche am Dienstagnachmittag vor Kindern des Hallenbades Vöcklabruck (OÖ). Die Asylwerber saßen im Kinderbecken und befriedigten sich selbst. Geschockte Eltern alarmierten den Bademeister, der die beiden sofort aus dem Wasser holte und des Bades verwies - Strafanzeige!

Wenn wir die Entwicklungen auf unserer schönen Erde betrachten, dann kommen wir an Darwins Evolutionstheorie nicht vorbei. Um es grob zu umreißen, haben diejenigen Individuen die zufällig für die vorhandenen Umweltbedingungen besser angepasst sind als andere, einen Selektionsvorteil und überleben häufiger.
Gilt das auch für eine Kultur und die mit ihr verwobene Politik?
Gilt das dann auch für die Strategien von Parteien, wenn ihr Ziel lediglich sein wird, an der Macht zu bleiben?

Zynisch könnte man anmerken, teile und herrsche.... Bei Europa fällt mir nur noch das Truthahnphänomen ein. HP

18:06 I pp: Politische und kulturelle Evolution – gibt es soetwas?

 

15:17 | jouwatch: An alle Muslime: Horst hat es gar nicht so gemeint und wünscht Euch einen gesegneten Ramadan!

Horst Seehofer (CSU) hat sein Mutimediateam startgenau zum muslimischen Fastenmonat Ramadan angewiesen, Twitter, Facebook und die Internetseite des Bundesinnenministeriums mit seinen aller besten und herzlichsten Wünschen in Richtung unsere Muslime zu bestücken.

Die Leseratte
Liebe Bayern, die ihr auf keinen Fall den "braunen Schmutz" wählen dürft, weil nur die CSU das wahre Bayern ist: Euer Innenminister kriecht gerade den Moslems in den Allerwertesten. Und er belässt es nicht bei einem einfachen Satz a la "gute Wünsche zum Ramadan", sondern schlängelt sich fast bis zum Magen durch. Kotz! Wann hat der Mann, in dessen Heimat nun wieder Kruzifixe hängen sollen, eigentlich seinen Landsleuten zuletzt schöne Weihnachten oder Ostern gewünscht?

16:54 I Der Indianer
Werte Leseratte, ich fühl mich hier nicht betroffen, bin ja meines Zeichens Oberfranke. Für Bayern und Deutschland ist das natürlich betrüblich. Doch die Moslems haben ja ein schwerer Los zu tragen, mehr oder minder. Dürfen erst Essen wenn die Sonne untergangen ist und der Mond aufgeht und Alk. ist ihnen auch verboten. Das christliche Fasten ist hier beschwingter. härter zwar, doch Starkbier das man allgemein unter Bock und Doppelbock kennt ist erlaubt. So wird verhindert, das der Bock zum Gärtner wird oder so ähnlich. Und das mit den Kruzifixen könnte man auch entspannen. Einfach Teppiche nehmen mit Kreuzmotiv, das geht auch als Wandteppich. Und falls am Teppich-Kreuz einer hängt, das kann man leicht lösen, man nennt einfach Kunstwerke. Und wenn das nicht klappt, hat man jederzeit die Option den Teppich dazu zu verwenden, ihn zu legen, sich darauf knien vorzugsweise nach Osten. Und da der Horstl nicht mehr nach Berlin fliegen muss und zurück, liegt der Teppich halt nun permanent im Hauptquartier, als Bettvorleger das passt doch ?

16.05.2018

19:48 | RT:  Neues aus den Unterklassen: Deutschlands Straßenkinder

Streetworker warnen vor einem massiven Anstieg der Jugendobdachlosigkeit in Deutschland in den kommenden drei Jahren. Besonders Heimkinder seinen betroffen. Das Bundesfamilienministerium allerdings fühlt sich nicht für sie verantwortlich.

Diese soziale Politik der Grünen, der SPD und der Linken zeigt sich auf den Straßen .... ob es nun Kinder oder Senioren sind, alles was nicht zur Produktivität beiträgt .... wird vergessen. TS

15.05.2018

11:40 | BZ: Farid Bang beschimpft Alice Weidel als „Nazi-Bitch” und droht ihr

Der 31-Jährige veröffentlichte am Montagabend auf Instagram einen rund 20 Sekunden langen Ausschnitt, in dem er Weidel unter anderem als „Nazi-Bitch” bezeichnet und droht, ihr das Nasenbein zu brechen. Weidel reagierte zunächst nicht auf den verbalen Angriff.

".... Nutte du weißt, die Polizei findet Dich in der U-Bahn liegend .... weil Du mir den Pass abnehmen wolltest, wie beim Fussball spielen." Ein bisschen das Nasenbein möchte der marokkanische Gesangsdiarrhoeiger auch noch. Hier zeigt sich wieder einmal, auf durchaus anschauliche und verständliche Weise die kritische Sicht der gut Integrierten und Beklatschten auf unsere Politiker. Die soziale Satire und überspitze Form des künstlerischen Protest gegen eine deutsche Politikerin, darf man nicht so ernst nehmen. Auch die selbstkritsiche Betrachtung seines Körpers "mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen" ist in Wirklichkeit nur ein geistiges Bild seines aktuellen Körperfettanteils. Würde sich jedoch Frau Weidel in kritischer Form äußern, dass wäre dann schon Rassimus. TS

14:22 I Leser-Kommentar
"Ende April gab die Bertelsmann Music Group bekannt, sich von den beiden Rappern getrennt zu haben."
Machen wir es der Bertelsmann Music Group doch einfach nach. Vor dem "Echo" kannte den doch eh nur Gesocks. Brauchen wir hier nicht.


10:00 | Epoch:  Gauland: Ostdeutsche erkennen Probleme, die im Wohlstand geprägten Westen nicht klar gesehen werden

"Ich glaube, die Ostdeutschen sind wacher und durch die Bürgerrechtsbewegung 1989 auch geschulter darin, Probleme zu erkennen, die im stärker vom Wohlstand geprägten Westdeutschland nicht so klar gesehen werden", so Gauland.

Was sollen wir nun mit dieser Erkenntnis anfangen? TS

09:00 | jouwatch:  Huch? Vertrauen in Rechtsstaat schwindet

In Deutschland erodiert laut einer Umfrage das Vertrauen in die Rechtsprechung. Nur noch 55 Prozent der wahlberechtigten Deutschen haben großes oder sehr großes Vertrauen in die Arbeit von Justiz und Gerichten, so eine Umfrage des Berliner Meinungsforschungsinstituts Pollytix für das Nachrichtenportal T-online. 43 Prozent haben eher geringes oder gar kein Vertrauen mehr in die Arbeit der Justiz.

 

08:08 | Leser Kommentar zum Indianer vom 14.05.

Nun ist seit Urzeit auffällig, daß Rothäute Gedanken des Originells versuchen, auch bei b.com mit seltsamen Fra(s/g)en abzubilden.
Und einer dieser Ureinwohner hat sich ja nun am 13.05. auf b.com mit viel Geschwurbel geoutet, vom Originell abhängig zu sein, aber gleichzeitig dort noch eigene offene Rechnungen zu sehen.

Nun gut, mit all dem hat b.com gottlob nichts gemein.
Hinter jeder Vermutung einen Sinn vermuten ist Sache von HG und falsch.
Einfache Nachrichten in die eigene Schublade zu pressen ist Sache von HG und auch falsch.
Information ohne Färbung geht anders ... b.com eben.

Und Rothäute mit Hang zu Hysterie und Wikipedia sollten sich mit ihren irrelevanten Fragen an HG wenden, besonders wenn sie an folgenden Satz zu o.g. Artikel Anteile erkennen sollten:
"Auch fast alle alternativen Medien fressen diese Täuschungen. Weil sie sich nicht vorstellen können, was wirklich kommt.WE."

Und um es UNSEREM Indianer leicht zu machen (der ja im Entsorgen seines PC durchs Fenster schon eine gute Alternative angedacht hat):
Seit unserem (lonely-) Star-Verteidigungsminister "von Gutti" ist die Bundeswehr zu einem sparsamen Verwaltungshaufen degeneriert und umerzogen.
Und wenn da die Winterunterhosen alle und verteilt sind, meint das nicht mehr automatisch, daß da neue schon bestellt oder geliefert sind.
So einfach ist die Geschichte und das mit dem Denken (... lassen, weil man selbst nicht drauf kommt) ...
Und es ist keine Glaubensfrage ... also nicht von "ich glaube aber" abhängig ...

14.05.2018

19:55| Tagesspiegel: Eine Armee ohne Unterhosen

Bedingt abwehrbereit... der Bundeswehr mangelt es nicht am Geld. Dafür an nachhaltiger Unterwäsche. Ein Kommentar.

Der Indianer:
Also irgendwie kapiere diese Nachrichten nicht, ausser sie hätten ein Ziel. Ob man allerdings damit Uschi in Luft auflöst, denk ich mal eher nicht. Oder ?

 

16:44 | rt: Achtjähriges Mädchen beschwert sich bei Modemarke wegen Sexismus, bekommt Arbeitsangebot

Das achtjährige Mädchen Eleanor Hanson aus der englischen Grafschaft West Yorkshire hat sich beim Unternehmen Fat Face beschwert, da sie im Einkaufsladen keine Mädchenshorts mit ausreichend großen Hosentaschen finden konnte. Bei ihrer Suche musste sie entsetzt feststellen, dass nur Shorts in der Jungenabteilung große Hosentaschen hatten. Sie musste diese schließlich kaufen, damit sie auf dem Bauernhof ihrer Familie Hühnereier in die Taschen einsammeln konnte.

Von der diskriminierten Käuferin zur Modedesignerin mit nur acht Jahren! Damit dürfte Großbritannien das neue Land der unbegrenzten Möglichkeiten sein! IV

10:28 | addendum: „Allgemeiner Schwimmunterricht findet an meiner Schule nicht statt“

".... Allgemeiner Schwimmunterricht findet in meiner Schule nicht statt, weil wir da mit vehementen Widerständen der Eltern zu rechnen haben: von wegen sie werden krank, die Haare werden nicht trocken – und wahrscheinlich spielen da auch die religiösen Ängste eine Rolle, dass man da keine geeigneten Garderoben hat, oder dass es vielleicht einen männlichen Schwimmlehrer gibt für die Mädchen.

Die Ramadan-Zeit ist auch insofern problematisch, als beim Sportunterricht ganz viele muslimische Kinder dann am Turnen nicht teilnehmen, weil sie nichts trinken dürfen, nichts essen dürfen, schwach sind. Die Eltern schreiben für diese Zeit Entschuldigungen, und ich muss das einfach akzeptieren als Entschuldigung, dass die Kinder nicht am Unterricht teilnehmen."

Wenn Sozialutopisten eine Gesellschaft an die Wand fahren, müssen es - wie immer - andere ausbaden. Obwohl, zynisch betrachtet ist das natürlich auch ein (altes) Geschäftsmodell.... HP

 

13.05.2018

19:13 | sputnik: Messer-Attacke in Paris: Tschetschenien-Chef redet Tacheles

Wie er weiter ausführte, geben die vorliegenden Informationen den Grund zur Annahme, dass Asimow mit den Sicherheitskräften und Geheimdiensten Frankreichs in Kontakt gestanden habe. Das werfe viele Fragen auf, die derweil unbeantwortet blieben.

 

19:13 | jouwatch: Werdet endlich nüchtern, ihr toleranzbesoffenen Linken!

Liebe Christine Buchholz und liebe Cornelia Möhring, Sie beide vertreten die Meinung, das Neutralitätsgesetz, welches Lehrkräften das Zeigen von religiösen oder weltanschaulichen Symbolen im Unterricht verbietet, wirke sich in der Praxis wie ein Berufsverbot für muslimische Frauen aus. Ist das wirklich so? Wenn ja, würde das ja bedeuten, den muslimischen Frauen wäre das Kopftuch schon im Mutterleib auf den Schädel gewachsen und sie hätten keine Wahl. Das ist es aber nicht, wie mir ein Biologe glaubhaft versicherte.

12.05.2018

19:29 | unzensuriert: Sarrazin in Hambach: "Europa scheitert an der Masseneinwanderung." 

Am 5. Mai 2018 fand das seit 1832 etablierte „Hambacher Fest“ im deutschen Hambach statt. Kritische Denker analysierten dort die Lage Deutschlands und Europas. Neben Imad Karim und Daniele Ganser war auch Thilo Sarrazin als Redner geladen.

In gewohnt analytischer Schärfe nahm er zentrale Paradigmen des politischen und medialen Mainstreams auseinander. Aufzeichnungen aller Vorträge sind auf Youtube nachsehbar.

 

19:25 | rt: "Von Heiko Maas halte ich nichts!" Lisa Fitz im RT-Deutsch Interview

Mitten im blühenden Moskau traf sich RT Deutsch mit Lisa Fitz. Einer mutigen Kabarettistin, die sich noch traut, sich eine eigene Meinung zu bilden und diese auch öffentlich kundzutun.

Schlagfertig und wortgewandt. Dass sie in den Mainstream-Medien dafür nicht nur kritisiert, sondern auch beschimpft wird, nimmt sie hin. Und lacht darüber.

11.05.2018

09:02 | fassadenkratzer:  Der Kampf der „Sozialdemokratischen Partei Deutschlands“ gegen Deutschland

Die SPD-eigene Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) hat Mitte Februar 2018 eine politische Kampfschrift unter dem Titel „Leitbild und Agenda für die Einwanderungsgesellschaft“ veröffentlicht.1 Danach soll Deutschland in ein neutrales Siedlungsgebiet von Menschen unterschiedlichster Kulturen verwandelt werden, wo das deutsche Volk mit seiner Kultur nicht mehr Herr im Hause ist, sondern nur Teil einer Vielfalt von religiösen und kulturellen Lebensformen, in der es schließlich absehbar als Minderheit überstimmt und verdrängt werden wird.

Leser Kommentar:
Die SPD-eigene Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) hat Mitte Februar 2018 eine politische Kampfschrift unter dem Titel „Leitbild und Agenda für die Einwanderungsgesellschaft“ veröffentlicht. Danach soll Deutschland in ein neutrales Siedlungsgebiet von Menschen unterschiedlichster Kulturen verwandelt werden, wo das deutsche Volk mit seiner Kultur nicht mehr Herr im Hause ist, sondern nur Teil einer Vielfalt von religiösen und kulturellen Lebensformen, in der es schließlich absehbar als Minderheit überstimmt und verdrängt werden wird.

10.05.2018

13:16 | thedailyfranz:  Stahlgewitter und Komplotte

Die Linke ist am Ende. Und sie spürt den nahenden politischen Tod. Im medizinischen Sprachgebrauch nennt man diese Phase des vergehenden Lebens die "Agonie". Übersetzt bedeutet der Begriff Agonie den "Todeskampf". Und weil es natürlich (und zum Glück) nicht um ein wirkliches Sterben geht, sondern nur um einen Verlust von Macht, Einfluss, ideologischer Kraft und Kompetenz, haben die Proponenten der Linken genug Energie übrig, um sich diesem finalen Kampf ausgiebig zu widmen. Auch wenn sie wissen, dass er so, wie sie ihn führen, nicht zu gewinnen ist, werfen sie noch alles in die Schlacht, was sie in ihren Arsenalen finden können. 

12:23 | Bild:  Dieser Hass macht Angst!

Andreas P. (47) ist seit 26 Jahren Polizist. Er hat den Beruf gewählt, um Menschen zu helfen, für Sicherheit und für Gerechtigkeit zu sorgen. Er wurde zu Freiwild, zum Prügelknaben für einen wilden Mob (rund 50 Leute, meist männliche Migranten) im Hauptbahnhof.   
In BILD spricht der Erste Polizeihauptkommissar und frühere GSG-9-Mann über die heftigen Angriffe nach einer routinemäßigen Überprüfung:

Die Wange der Rechtschaffenen? TS

11:44 | Epoch:  Asylbewerber klagen auf Demo in Ellwangen: „Falsch verhalten hat sich nur die Polizei“

Nach den Vorfällen in der Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) in Ellwangen organisierten Bewohner der Einrichtung mit Unterstützung eines Freiburger Vereins eine Mahnwache, Aufzug und Kundgebung in Ellwangen. Alle Veranstaltungen verliefen ruhig. Bunte Fahnen, Trommeln, dazwischen die Rufe „Stop Deportation“, „We are here, we will stay“ (Wir sind da, wir werden bleiben) und „Hoch die internationale Solidarität“ (einige Anhänger der MLPD, der marxistisch-leninistischen Partei Deutschlands schlossen sich der Demo an) – so ziehen die ca. 200 Demo-Teilnehmer durch Ellwangen, berichtet die „Schwäbische Zeitung“.

Die Schläger, jene Menschen die das Gesicht der Rechtschaffenen geschlagen haben, maschieren in Ellwangen und wollen auch bleiben. Was ist nun dran an der Sicht der Schläger, dass die Polizei sich falsch verhalten habe? Wie erklärte der Bürgermeister und der Polizei-Einsatzleiter die gegebene Situation ..... das Gespräch war wichtig um die Sitaution zu befrieden. Steht dies nicht zum krassen Widerspruch unseres Lederhosenministers, der keine Geduld mit derartien Vorfällen hat ... könnte ja die Statistik aus 992 verfälschen. Doch was mich noch mehr verwundert, wieso habt der Bürgermeister, die Polizei-Einsatzleitung und die Demonstraten in Kandel nicht so zueinander gefunden? Wieso haben die Kommunisten sich nicht mit den blassen blonden blutenden vergewaltigten Frauen so eine gewisse Solidarität empfunden? Ach ja, diese rechten Weiber ..... nicht schützenswert .... TS

08:53 | Geolitico:  Das ignorierte Gewaltpotenzial

Die Polizeiaktion in Ellwangen zur Festnahme eines Afrikaners schockiert die Republik. Wie sollen die Sicherheitskräfte gegen Gewalt von Migranten vorgehen? 
Die Republik ist schockiert. Bei einer Polizeiaktion im baden-württembergischen Ellwangen zeigt sich bei den zugewanderten Flüchtlingen eine Gewaltbereitschaft, die weite Teile der Politik und der Medienlandschaft offenbar völlig überrascht hat. Hat man es in dieser Form wirklich nicht für möglich gehalten, oder wollte man bestimmte Entwicklungen eventuell gar nicht zur Kenntnis nehmen?

In Europa wurde die Bevölkerung nie gefragt ob sie bereit ist fremde Kulturen aufzunehmen und in ihre Gemeinschaft zu integrieren. Diese Gesellschaft, egal ob Spanien, Frankreich, Deutschland oder Polen, ist mit der importierten Gewalt nicht mehr vertraut und die Migranten bringen jene Gewalt mit, vor denen sie in der Heimat geflogen sind. Die Polizei wurde über Jahre, wenn nicht sogar über Jahrzehnte totgespart und daher hat die Ausbildung und die Mannstärke gelitten. So war es möglich, dass sich Paralellstrukturen bilden konnten und die Politik und die "Gesellschaft" ist jetzt plötzlich überrascht, dass nach dem Zuzug von Millionen von Migranten der Topf übergeht. Es fehlt den Migranten der Respekt vor der Ordnungsmacht und die Polizei kann und wird sich diesen nicht verschaffen können, solange die Weltversteher an den entscheidenden Stellen sitzen. TS 

09.05.2018

18:30 | Focus:   SPD will Gefährder einbeziehen 

Die älteste Volkspartei Deutschlands erreichte jüngst in einer Umfrage nur halb so viel Zustimmung wie CDU und CSU – das ist bedauerlich für das Parteiensystem in Deutschland und sicher kein Grund zur Häme. Seit Jahren zerbrechen sich kluge Menschen – längst nicht nur aus dem SPD-Umfeld – den Kopf darüber, wie man der Partei wieder auf die Füße helfen kann.

Die SPD arbeitet kräftig an ihrem Untergang .... soweit so gut, geht mich ja nichts an, doch das Deutschland darunter leiden muss .... TS

16:32 | Der Goldguerilla   

Die Krux der heutigen Gesellschaftsordnung ist in erster Linie auf eine Fehlinterpretation authentisch demokratischer Grundsätze zurückzuführen. Auf Basis dieser Themaverfehlung war es für Interessenverbände aller Art im Laufe der Zeit ein relativ leichtes Spiel sich herauszubilden, zu positionieren und sich in weiterer Folge in der Gesellschaftsstruktur immer breiter und erfolgreicher zu manifestieren.

Die Einflußnahme von Vereinen, Verbänden und Institutionen auf die Gesellschaftsordnung ist natürlich von unterschiedlicher Stärke. Spitzenpositionen in der heutigen Gesellschaftsordnung erlangen allen voran politische Parteien. Kein Wunder, bringen sie doch Thematiken zur Sprache, die von allgemeinem Interesse sind, was aber noch lange nicht zu bedeuten hat, dass die einzelnen Interessen verschiedener gesellschaftlicher Gruppen von den Parteien auch ernsthaft und gewissenhaft vertreten werden. Viel mehr steht der Selbstzweck von maximaler Machtballung der Parteien im Vordergrund. Solange dem gemeinen Bürger erfolgreich vorgegaukelt werden kann, dass für eine funktionierende Demokratie Parteien unabdingbar seien, so lange wird der Wähler Lug und Trug mächtiger Amtsträger aufsitzen.

Die heutige Gesellschaftsordnung baut in zunehmendem Maße auf Pseudo-Interessenverbänden auf, die lediglich darauf abzielen, maximale Dominanz gegenüber Wählern und Zwangsmitgliedern auszuleben. Eigener Erhalt und eigene Selbstverwirklichung sind ihre vorrangig verfolgten Ziele, selbstverständlich auf Kosten der Steuerzahler. Das Zeitalter politischer Massenpsychologie wird aber im Rahmen einer weitverbreiteten Politikverdrossenheit immer unpopulärer. Absolut-Herrscher, worunter auch Parteienkonstrukte modernen Zuschnitts zu subsumieren sind, wollen diese Tatsache natürlich nicht wahrhaben und können diese auch nicht akzeptieren. Falls das Volk eine ernstzunehmende Veränderung gesellschaftlicher Strukturen herbeiführen will, wird es nicht umhin kommen, sich verstärkt in die politische Gestaltung einzubringen. Der Reformprozess vom Übergang einer passiven Fremdbestimmung in eine aktive Selbstbestimmung macht wesentlich mehr Engagement der Menschen erforderlich. Die Delegation der poltischen Verantwortung im Rahmen der indirekten Demokratie hat sich im Endeffekt bislang immer als fataler Fehler für die Menschen herauskristallisiert.

Ein neues Gesellschaftsmodell ist zwar grundsätzlich denkbar und auch möglich zu realisieren, setzt aber einen höheren Reifegrad der jeweiligen Gesellschaften voraus. Genauso wie aus ökonomischer Sicht der Profitegoismus des Einzelnen in Summe eine Verbesserung des Wohlstandes der ganzen Gesellschaft bewirkt, kann auch die persönliche Verantwortungswahrnehmung des Einzelnen in Summe zu einer markanten Verbesserung der Gestaltung der Gesellschaftskultur führen. Bedingung dafür ist aber die Kleinstrukturiertheit von Staaten, Dezentralisierung, Goldstandard, Weisenrat, direkte Demokratie, Abschaffung der Parteien und Lean Management. Small is beautiful !

WEG MIT DEN ALTEN GESELLSCHAFTS-CRASHMODELLEN !
HER MIT DEM EUROPA DER TAUSENDEN KANTONE !

US Secretary of State Mike Pompeo is on his way back to the United States from North Korea together with three Americans who had been held hostage in the country, President Donald Trump said in a statement on Wednesday.

Trump said that Mike Pompeo was on his way back to the United States from North Korea together with three Americans who had been held hostage in the country.

09:25 | jouwatch:  Ellwanger Afrikaner organisieren jetzt auch noch eine Demo

Sie fühlen sich missverstanden und zu Unrecht an den Pranger gestellt. Die afrikanischen „Flüchtlinge“ aus der Ellwanger LEA wollen am Mittwoch demonstrieren und ihre Sicht darstellen. Denn sie haben die Polizei nicht angegriffen. Die afrikanische Wahrheit lautete: Das Vorgehen der Polizei sei „bürgerkriegsähnlich“, inszeniert und politisch motiviert“ gewesen. Die Medien haben skandalisiert.

..... es wird so schön!!!!  So bunt! TS

08:17 | Epoch:  Familiennachzug: Mindestens 26 000 Angehörige wollen kommen

Knapp drei Monate vor dem geplanten Inkrafttreten der gesetzlichen Regelungen zum Familiennachzug für Flüchtlinge haben bereits 26 000 Angehörige Terminanfragen an Deutschlands Auslandsvertretungen gerichtet, um ihre entsprechenden Visa-Anträge einzureichen.

siehe auchFahrt über die Grenze belegt die Verlogenheit der CSU!

 »Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.«...... TS

08.05.2018

15:23 I jouwatch: Der braune Dreck von Kandel

2017 feierte Bürgermeister Poß überschwänglich Kandels braune Vergangenheit – Sympathien mit Gewalttätern und reflexartiges Vergessen haben in der „Stadt“ eine lange „rotbraune“ Tradition

Die Leseratte
Da hat einer ein bisschen in der Vergangenheit gewühlt und Erstaunliches zu Tage gebracht:
Kandel hat die Stadtrechte erst unter Adolf Hitler verliehen bekommen, als Belohnung weil es im Dritten Reich eine tief dunkelbraune Stadt war, so viele Menschen hatten dort NSDAP gewählt! Die anderen wählten die Bayernpartei, eine Vorgängerpartei der CSU, und nur 10 % die SPD. Nach dem Krieg hatte auf einmal die SPD die Mehrheit. Woher kamen plötzlich die vielen zusätzlichen Stimmen? Das waren die ehemaligen NSDAP-Wähler! Denn die früheren Wähler der Bayernpartei wählten jetzt CDU/CSU. Die SPD in Kandel ist also die Nachfolgerpartei der NSDAP, die früheren "nationalen Sozialisten" wählten folgerichtig die neuen Sozialisten.

16:40 I Leser-Kommentar zur Leseratte
Richtig! Ich habe mich, zwar schon vor Jahrzehnten, mit den Wahlergebnissen der 20er - 50er Jahre beschäftigt. Soweit es meine Erinnerung noch hergibt waren vielfach die vormals roten (SPD) Hochburgen später die braunen (NSDAP) Hochburgen. Diese wandelten sich erstaunlicherweise nach dem Krieg wieder auf rot.
Bei Parteigängern, so habe ich im Verlauf meiner Jahre festgestellt, ist ein ähnliches Muster zu erkennen: Vater in der NSDAP, Sohn/Tochter völlig auf links getrimmt. Was soll uns das sagen?!

12:01 | eingeSCHENKT:  Joachim Starbatty: Rede auf dem Neuen Hambacher Fest (05.05.2018)

Joachim Starbatty ist Ökonom und Politiker. Er war langjähriges Mitglied der CDU und später Mitglied der AfD, aus welcher er im Jahr 2015 wieder austrat. 1997 zog Joachim Starbatty vor das Bundesverfassungsgericht, um den Euro zu stoppen, 2008 wollte er den Vertrag von Lissabon kippen. 2011 klagte Joachim Starbatty beim Bundesverfassungsgericht gegen die Subventionen gegen Griechenland. Joachim Starbatty ist Mitglied der Partei Liberal-Konservative Reformer und Mitglied im Europäischen Parlament.
Am 5. Mai 2018 sprach er auf dem Neuen Hambacher Fest. Hier seht ihr die komplette Rede.

13:01 I nuoviso: Das neue Hambacher Fest (alle Vorträge) – Starbatty, Sarrazin, Lengsfeld, Wimmer u.v.m.! TB

07.05.2018

15:04 | oe24:  Mit 19km/h unterwegs: Radler muss Strafe zahlen

Hätte der Mann nicht Ausweis und Bargeld dabeigehabt, hätte er eine Anzeige bekommen.
Fotograf Lukas Beck erlebte am Samstag kurz vor 18 Uhr eine böse Überraschung. Der passionierte Radfahrer musste in der Argentinierstraße in Wien 30 Euro Strafe zahlen, weil er bergab mit 19km/h unterwegs war. Die Begründung: Auf ungeregelten Radfahrerüberfahrten dürfen sich Radler nur mit höchstens 10km/h nähern. Die Polizei hat die Geschwindigkeit mit einer Laserpistole gemessen.

Es gibt böse Menschen (vor allem in der Redaktion) die meinten ..... dies kann nur TQM sein ...... unter Pseudonym und im Geschwindigkeitsrausch ..... satte 19 km/h .... ob ihm schlecht wurde können wir nicht sagen .... blass schaut er schon ein wenig aus. TS

08:05 I ebaum: 37 Women Before and After Third-Wave Feminism Hit Them

Ich weiß zwar nicht, was der 3rd-Wave-Feminism genau ist, mögen tu ich ihn aber ned! TB

06:42 | FAZ:  Unionsfraktionschefs fordern Wertekunde für Flüchtlingskinder

Wie können Flüchtlingskinder besser in die deutsche Gesellschaft integriert werden? Die Fraktionschefs der Union fordern einem Bericht zufolge speziellen Unterricht.
Die Chefs der Unionsfraktionen von Bund und Ländern wollen einem Zeitungsbericht zufolge für Kinder von Flüchtlingen bundesweit sogenannte Rechtsstaatsklassen beziehungsweise einen Wertekunde-Unterricht an Schulen einführen.

Die Union, die SPD und vor allem die Linken wollen dauernd irgend welche Werte vermitteln. Na, da hätte ich einmal den Vorschlag, diesen Wertekatalog den Deutschen zur Prüfung vorzulegen! Gehört jetzt das Kreuz in die Amststuben oder nicht? ...... und schon haben wir den Salat. Wird dann mit den lieben Kinderchen auch eine Gendertoilette besucht ..... eine Schwulenbar? Wie reagieren die Eltern dann von Ali und Aischa ....... TS

06.05.2018

20:50 I Radfahrer beschleunigt auf 300 km/h und stirbt – VIDEO

Wie es heißt, war Gissy bei einer Testfahrt auf einem mit Wasserdampf angetriebenen Trike (Dreirad) im Nordosten Frankreichs mit einer Geschwindigkeit von ca. 300 Stundenkilometern unterwegs gewesen. Dabei soll er die Kontrolle über sein Gefährt verloren haben, einen Abhang heruntergerast und gegen einen Erdwall geprallt sein.

Leichensack, statt "Gelbes Trikot" - meine Hoffnung TB bergauf lässig zu überholen hat einen Rückschlag erlitten! TQM

a.) nicht einmal den Berg runter!!!!!
b.) Zwei rosa bekleidete .... mit rosa Fahrräder ..... mit süssen rosa Sockerl ..... und Katzi-Motive .... Hallo Katzi ... 
c.) Spiel-Satz und Sieg für TS

06:42 I TQM ad a: Begab ist die Erdanziehungskraft mein Verbündeter!
 

09:35 I jouwatch: Grüne Hochburg im Kollwitzkiez, Prenzlauer Berg – „Nirgendwo wirst du mehr Abschaum und Verkommenheit versammelt finden“

Willkommen im Kollwitzkiez in Prenzlauer Berg, dem biodeutschen Biotop mitten in Berlin. Vollgestopft bis zum Kotzen mit hippen Gutmenschen, reinrassigen Kindergärten und dem obligatorischen Adoptivkind aus Südasien oder Afrika, das zusammen mit seinen blonden Brüderchen und Schwesterchen im Dreier-Buggy durch das sauberste Kiez der Stadt chauffiert wird. Aufgebretzelte Milfs marschieren wie die Unifomierten durch die Straßen, eine gleicht der anderen in Alter, Kleidung und Aussehen, während sie ihre Designerkinder wahlweise an der Hand oder im Wagen vor sich her schieben.

Völlig treffende Beschreibung. Am besten (nicht im Wortsinn) an diesem Kiez gefällt mir ein Park mit wenigen Bäumen und kaum Gras, wo die Menschen Sonntag-Nachmittag im Dreck herumliegen, -sitzen und -irren und das Ganze sich zu einem Mad-Max-Szenario verbindet - einen halben Steinwurf von den teuersten Wohnungen der Stadt! Spooky! TB


08:36
 | RT:  ‘Not your toy’: 5,000 feminists go on topless SlutWalk in Tel Aviv in spirit of #MeToo (PHOTOS)

Rund 5000, überwiegend Frauen, nahmen in Tel Aviv am "Schlampenmarsch" teil. Sie protestierten damit gegen Bekleidungskonventionen, Belästigung und Rechtfertigung von Vergewaltigung. Die Bewegung entstand 2011 in Toronto, nachdem die Polizei Frauen aufforderte sich nicht "schlampenhaft" zu kleiden.

Ausgerechnet in Israel, berühmt-berüchtigt für seine schönen Frauen, muß es wohl ein hartes Auswahlverfahren gegeben haben um diese Selektion an hässlichen und verstörten Exemplaren zusammenzustellen. Man müßte vollstes Verständnis dafür aufbringen, wenn Israel für diese Zielgruppe eine offene Siedlung in Gaza baut und sie dorthin aussiedelt - ganz ohne lästiger, patriarchaler Staatsorgane. TQM

 

05.05.2018

09:22 I sein: Würdevolles Mann-Sein: Was für Männer braucht das Land?

Ich habe in den letzten 25 Jahren mit einigen Tausend Männern gearbeitet. Im Rahmen des von mir gegründeten Projekts „Im Kreis der Männer“ hatte ich die Ehre, vielen Männern sehr nahe kommen zu dürfen. Es waren Männer im Alter von 18-78 Jahren mit den verschiedensten Berufen – Ingenieure, Ärzte, Architekten, Handwerker, Künstler, Beamte, Pädagogen, Soldaten, Juristen, Studenten… –, sie waren arm und reich, groß und klein… und alle hatten die Ahnung und die Hoffnung, dass das „Unter-Männern-Sein“ ihrem Leben etwas Wertvolles zu geben hat.


08:53
 | nzz: Deutschland wollte Soft-Polizisten – die stehen jetzt in bedrohlichen Situationen ohnmächtig da

Die missratene Festnahme eines Asylbewerbers in Baden-Württemberg zeigt: Die deutsche Öffentlichkeit hat ihre Polizisten so weit domestiziert, dass sie mitunter nicht ernst genommen werden. Das ist im Ernstfall dann aber auch wieder nicht recht.

Die neue Deutung der Staatsgewalt: wer darf wie stark Gewalt ausüben.
Absteigend nach Gewalt-Einsatz-Erlaubnis
1. Der* selbstradikalisierte Gläubige
2. Der traumatisierte Flüchtling
3. Der in der Ehre gekränkte Bruder
4. Der antifaschistische Kämpfer fürs Gute
5. Der Hooligan
6. Der Klassischer Gastarbeiter
7. Der deutsche Polizist
8. Der deutscher Steuerzahler/Bürger! TB
* gilt auch für INNEN

09:43 I Der Systemanalytiker ergänzt
9. Der mittellose flaschensammelnde deutsche Rentner, der sich die GEZ nicht leisten kann

10:55 I Der Kolumbianer
Schon richtig, aber eine Streifenwagenbesatzung von brutalen Superbullen hätte gegen 200 aggressive Afrikaner (sorry, ich meinte natürlich 200 traumatisierte Hilfsbedürftige) auch nichts ausrichten können. Es war von Anfang an blauäugig zu denken, dass ein paar Streifenpolizisten, die wahrscheinlich sonst nur Strafzettel verteilen, dieser Situation auch nur annähernd gewachsen wären.

13:45 I Leser-Kommentar zum Kolumbianer
Doch, der Schusswaffengebrauch wäre angemessen und nötig gewesen. Ich meine auch, es waren mehr als eine Streifenbesatzung, also mindestens 4 Beamte. Ein Schuss ins Bein eines Angreifers wirkt Wunder, ggf. mehr. So eine lächerliche Aktion, dazu eine noch lächerlicher Aktion ein paar Tage später, wo man solche Kriminelle dann zum Teil in andere Aufnahmelager überführt, anstatt sofort alle Personen auszufliegen nach Afrika. Wir leben hier schon lange nicht mehr im Rechtsstaat, also kann dieser faschistisches Unrechtsstaat auch wie es bei Deutschen üblich ist, rabiater zu Werke gehen Punkt

04.05.2018

19:02 | kenfm: Tagesdosis 03.05.2018 – Parallelwelten: Marina Abramović und ihr Spirit Cooking

Performance Kunst hat nur ein vorrangiges Ziel. Die strikte Selbstdarstellung und damit verbundener, im Bestfall finanzieller, Erfolg. Eine der vermeintlich wichtigsten Persönlichkeiten dieses Genre heißt Marina Abramović. Die gebürtige Serbin, 71jährig, erhält aktuell in der Bundeskunsthalle zu Bonn, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur & Medien, ihre große Werkschau.

10:06 | Die Zecke zu den nackten Jeans von gestern

Des Kaisers neue Kleider in der Neuinterpretation? Und nein, liebe Leserin. Ich behaupte jetzt mal stellvertretend: Selbst Männer finden das Ganze nur noch lächerlich.

03.05.2018

19:22 | sputnik: Neuer Trend in Frauenmode? „Nackte“ Jeans präsentiert – FOTOs

Der US-Bekleidungshersteller Carmar hat ein neues Hosenmodell mit dem Namen „Extreme cut out jeans“ („Jeans mit extremen Ausschnitten“) vorgestellt, berichtet das Onlineportal Metro.

Kommentar der Einsenderin
Hier kann man sich den Einkauf der „Hose“ sparen. Sie erfüllt nicht ihren Zweck den Körper zu schützen und wärmen. Man kann sie gleich ganz weglassen. Oder finden Männer solchen Unsinn schön?


17:00 I Dailymail:  Lifeboatman with 15 years' service is one of two sacked after their 'jokey' tea mugs showing naked women were branded a 'safeguarding risk' in case visiting school children saw them

Zwei Angehörige der britischen Seerettung aus Whitsby wurden per Telefon fristlos entlassen, einer davon, obwohl er seit 15 Jahren als Freiwilliger der Seerettung angehörte. Dies geschah, nachdem eine führende Mitarbeiterin oim Hauptquartier herausfand, daß die beiden aus Teetassen trnaken, auf denen nackte Frauenkörper abgebildet waren. Sie wurden aufgefordert die Teetassen unverzüglich zu zertrümmern, da sie von Schulkindern entdeckt werden könnten und ein Sciherheitsrisiko darstellten.  Kollegen der Seerettung hielten die Strafe für übertrieben.

Ja im bigotten Britannien, wo LBGTX-Propaganda unterrichtet wird ist ein nackter Frauenkörper am Teehäferl eine richtige Hetero-Sauerei! Tausende Fernfahrerkabinen, Polizei- und Armeespinde gehören auf pin-up Poster durchsucht und die Täter entlassen und  abgeurteilt! TQM 


16:10 I BBC: Janelle Monae reflects on how the media covered her coming out as pansexual

Die Pop Sängerin und Filmschauspielerin Janelle Monae outete sich letzte Woche in einem Interview als "Pansexuelle". Sie möchten anderen Mut machen. Ursprünglich dachte sie, daß sie bisexuell sei, aber "pansexuell" ist mehr, da es sich um nicht nur der Neigung zu zwei Geschlechtern handle, sondern Transexuelle, Intersexuelle, etc, inkludiere.

Wieder was gelernt, das heisst also, daß "Pansexuelle" sozusagen sexuelle "Allesfresser" sind und in sämtliche Toiletten Zutritt haben müssen. Da fragt man sich, welche Neigung, oder Fetisch der Paneuropäer Bernd Posselt hat??? TQM

18:24 | Leser-Kommentar
Ich finde es immer wieder bezeichnend, dass sich immer wieder Personen zu irgendeinem Schaß "outen", die man erst googlen muss. "Janelle, who the fxck is Janelle?" (frei nach dem Smokie Cover von Gompie). Naja, wenns denn schee macht und es sonst keine Aufmerksamkeit mehr gibt. Ich denke mal, dass b.com auch ohne diese wichtigen Informationen äußerst lesenswert bleibt. Wobei, ein wenig erheiternd ist es schon, auch wenn man eigentlich Mitleid zeigen müsste.

18:48 I Werter Leser, betrachten Sie das mit Humor - das ist ja sozusagen die "Müllkippen-Rubrik", obwohl es schon auch ein Barometer der totalen Verblödung ist und daher "Gesellschaft im Niedergang" lautet. Nach dem heutigen Bericht weiß ich gar nicht mehr  was ich von Panflöten halten soll und ob mir die 50 Folgen Pan-Tau als Kind geschadet haben - der tschechische Man mit der Melone - war der abartig? Beging  er furchtbare  Schandtaten im verkleinerten Zustand??? TQM

 

12:40 | epoch:  „Durchhaltespenden“: Essener Tafel erhält mehr Geldzuwendungen

Die Essener Tafel hat rund 50.000 Euro mehr Spenden eingenommen als im Vergleichszeitraum 2017. Es handele sich dabei vor allem um viele kleine Beträge, mit denen die Spender ihren Zuspruch für das Vorgehen der Tafel ausdrücken wollten, heißt es.

Das ist die gelebte politische Problemlösung! Darf man eigentlich Fragen, ob Frau Nahles auch mal in Essen war und sich über die soziale Umverteilung (von Deutsch auf Flüchtling) schlau gemacht hat? Oder macht sie wieder Bätschi  ...... TS

10:00 | Geolitico:  Islamische Konflikte im Pflegeheim

Die Grünen wollen Flüchtlinge als Pfleger. Haben die sich mal Gedanken darüber gemacht, dass unsere Pflegeheime gar nicht islamischen Vorstellungen entsprechen?  
Was hat sich der Bundesvorsitzende der Grünen, Robert Habeck, nur dabei gedacht? Die Grünen fordern ein Bleiberecht für Flüchtlinge, die in der Pflege arbeiten. Hat er sich das wirklich gut überlegt? Offenbar nicht, denn er übersieht ganz offensichtliche Probleme, die sich für moslemisch Pflegekräfte in deutschen Pflegeheimen aus dem islamischen Rechtssystem zwangsläufig ergeben.

Sicher wird es zu der einen oder andern Geschlechtertrennung kommen, vielleicht auch zur Trennung von Kopf und Rumpf. TS

02.05.2018

15:19 | ET: Berliner-Preis erntet Kritik: 3000 Euro fürs sichtbare Lesbischsein – bevorzugt der Staat lesbische Frauen?

Grünen-Politiker Dirk Behrendt hat einen neuen Preis ausgelobt. Der Preis soll lesbische Frauen auszeichnen, die sich in besonderer Weise bemerkbar machen. Aber "was soll der neue Preis bewirken?", fragt BZ-Kolumnist Gunnar Schupelius.

Die Rechnung der grünen Strategen ist doch ganz einfach: je mehr deutsche Schwule und Lesben es gibt, desto weniger Deutsche gibt es in 30 Jahren, desto mehr Platz für die angehimmelten Goldstücke aus den anderen Kultur- und Religionskreisen. Nur wie die Goldstücke mit den Preisträgern dann verfahren werden, soweit denkt das grüne Genie nicht! TB

01.05.2018

13:20 | ET: Genderideologie und das dritte Geschlecht: Wissenschaftlich unhaltbar und doch erfolgreich

Die Erfolge der Genderideologie sind überwältigend. Wer hätte noch vor 20 Jahren gedacht, dass es eine Ideologie mit einer wissenschaftlich unhaltbaren Kernaussage zu mehr als 200 Lehrstühlen und Universitätsinstituten bringen könnte? Dieser Frage gehen Autoren von "Philosophia-Perennis" nach.

Es gibt wohl kaum eine Triebkraft, die den Untergang unserer Kultur mehr beschleuligt als die Genderideologie. Man fragt sich, wie kommende Generationen diesen Irrweg benennen werden. KO

 

10:00 | dieunbestechlichen:  Linker „Drogenarbeitsschutz“ in Hamburg – Dealer und Konsumenten demonstrieren gegen Polizeikontrollen

Am Samstagnachmittag zogen eine bunte Truppe zum teils afrikanische, linke und andere Ballastexistenzen in Hamburg von der Reeperbahn zum Schanzenviertel. Sie protestierten einmal mehr gegen die Polizei. Vor rund zwei Jahren wurde wegen der überbordenden Drogenkriminalität in Hamburg die sogenannte „Task Force Drogen“ eingeführt. Daraufhin wurden 2017 mehr als 500 Dealer festgenommen und mehr als 7.600 Strafanzeigen gestellt. Pro Tagen wurden rund 90 Personen kontrolliert, gegen 199 seien Haftbefehle erlassen worden. 
Hauptsächliche Operationsgebiete der Task Force Drogen sind das Schanzenviertel, St. Georg und St. Pauli.

09:01 | Epoch:  Ipsos-Studie: Soziale Gerechtigkeit ist Deutschen wichtiger als individuelle Freiheit

Soziale Gerechtigkeit ist den Deutschen offenbar wichtiger als die eigene individuelle Freiheit. "Unsere Daten belegen, dass es in Deutschland eine große Sehnsucht nach mehr sozialer Gerechtigkeit gibt", so Robert Grimm, Direktor für Politik- und Sozialforschung bei Ipsos.

mission completed .... TS

08:05 | Terrorspatz:   Der systemerhaltende Sozialist!

Es ist wieder soweit, das Proletariat feiert seinen Sieg über den Kapitalismus, so wie jedes Jahr, den Tag der Arbeit, Tag der Arbeiterbewegung oder Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse. Doch es bedarf einer Namensänderung, denn der Sozialismus aus der geschichtlichen Vorzeit existiert nicht mehr.
Der Arbeitersozialismus ist tot.

Der Zeitgeist, die Globalisierung, der Liberalismus und die Digitalisierung hat Einzug in den Wortschatz der systemerhaltenden Sozialisten gefunden,  vorbei die Zeit des Klassenkampfes, es ist das Zeitalter des Handyvergleichs, der Anzugschau und der toten roten Nelken am Revers. Die heutigen Sozialisten zelebrieren einen Gedenktag und nicht mehr.

Der moderne Linke globalisiert die Gleichheit, systematisiert sein Denken und das Denken der anderen. Der neue Klassenkämpfer bedient sich des  Kapitalisten, um sein schwindendes Klientel zu versorgen. Der moderne und gute Rote ist ein Versorger geworden, wenig für alle und mehr für sich. Der österreichische Sozialist Christian Kern, nennt seinen Genossen Ludwig einen sozialdemokratischen Zentristen. Er baut hier bereits auf eine digitalisierte  Version eines SPÖ Mitglieds, der bei Google den Sinn nachschlagen kann, um somit zu erkennt wie hochintellektuell der Genosse Kern ist.

Doch was meint C. Kern mit Zentrist … „Mit Zentrismus meinen Marxisten all jene Kräfte, die zwischen reformistischen und revolutionären Positionen schwanken. Der Begriff entstand als Bezeichnung eines Flügels innerhalb der SPD, das „marxistische Zentrum“ um Kautsky und Bebel, das zwischen dem rechten und dem linken Flügel schwankte. Zentristische Organisationen entstehen oftmals unter dem Druck von Massenradikalisierungen.“

Der geneigte b.com Leser hat sofort ein Wort im Blick … es ist das „schwankte“ …. ja der moderne Genosse legt sich nicht fest, er gibt keine Linie vor und im Zweifel verrät er seine eigenen Ideale und alle anderen gleich mit dazu. Der moderne Sozialist „kämpft für die soziale Gerechtigkeit“ und dieser immerwährende Kampf findet auch jetzt kein Ende.

Trotzki schrieb: „Der Zentrismus mag nicht beim Namen genannt werden.“

Sicher für uns Bachheimer Leser ist Zentrismus etwas Böses, Schlechtes oder gar Anstößiges, doch in Wahrheit ist es nichts anderes als eine Definition aus den dunklen Tagen des Klassenkampfes und trotzdem ist es auch so?

Frank-Walter Steinmeier meinte einmal: „Wenn ich manche Bankmanager höre, denke ich: Geht mal raus und guckt, wie eure Kunden leben! Offenbar fehlt am oberen Ende der Einkommensskala das Vorstellungsvermögen dafür, dass es Familien gibt, die von 1000 Euro leben müssen.“

Ich finde hier einen Zentristen der ersten Stunde, Wasser predigen und Wein saufen. Die SPD hatte die letzten acht Jahre in einer GroKo verbracht und reformiert  und reformiert und reformiert und doch hat sich die Gesellschaft, die soziale Gerechtigkeit nicht verbessert. Es wurde für viele gleichmäßig schlechter und aus dieser Regelmäßigkeit der Verschlechterung bezieht der Sozialismus seine Wähler. Ich behaupte der Sozialismus schafft sein eigenes mittelmäßiges Klientel, denn durch die staatliche Versorgung besteht keine Notwendigkeit mehr die Schaffenskraft, die uns allen zu eigen ist einzusetzen, der sozialisierte Mensch verkommt und mutiert zum versorgten Systemling.

Doch der vorwährende Klassenkampf, die Gleichschaltung der Gesellschaft, hat in den letzten Jahren einen Rückschlag erlitten. Das linke Europa wurde durch eine  weltweite Krise erschüttert, Europa war das Epizentrum. Zwar ging der Anstoß dieser Krise von Amerika aus, doch die Klassenkämpfer waren bis zur Detonation auch die Trittbrettfahrer dieses Raubtierkapitalismus, Worte wie Liberalisierung, und Globalisierung waren in vielen Kampfesreden zu hören, den Vermögenssteuer oder Spekulationssteuer waren die Zauberworte für manchen Genossen, die Frucht des Risikos zu kassieren, in Form von Steuern.

Bedingungsloses Grundeinkommen, hier meint der aufgeklärte Sozialist seine Steuereinnahmen, die er nach dem Gutdünken an sein Klientel verteilen kann, es nicht der Klassenkampf der mehr reizt, es ist nur mehr das Verwalten seines Eigen das Anliegen. So wie er verteilt, verschuldet er sich auch! Der Währungskrieg, die milliardenschweren Rettungspakete, die Niedrigzinspolitik. Hier wurde nicht Rücksicht genommen auf Arm und Reich, auf Schuldige und Unschuldige oder gar ein Verursacherprinzip eingeführt, nein hier wurde auf alles und jedes ohne Rücksicht auf Geschlecht, Alter und Einkommen abgewälzt. Der Sozialist rettet seinen erbittertsten Feind.

Ich darf hier nochmals an Frank-Walter Steinmeier verweisen, der auch hier in der Realität angekommen ist, der Bankmanager verspekuliert und die Familien,  die von 1000 Euro leben mussten, durften noch die verursachten Schulden der Bankmanager schultern, inklusive Zinsen versteht sich doch von selbst.

Selbst in der ureigensten Disziplin des Arbeiterschutzes versagte der gerechte Linke, die Schaffung des „Arbeiters zweiter Klasse“ …….. die Leiharbeiter, die begrenzten Arbeitsverträge, Arbeit außerhalb der Tarifverträge. Der „Mensch dritter Klasse“ wurde mit Harzt IV geboren, hier fördert der Staat und fordert doch nichts.

Auch im Weltfrieden ist das Engagement sehr mau, die Waffenexporte in die weltweiten Krisenregionen schlagen sich in den Auftragsbüchern der Kapitalisten nieder, die Friedensgenossen nicken es nur ab.

Doch wo geht die Reise hin, in keinem Fall in eine Restauration des Sozialismus. Der Weg der Genossen führt in einen EU-Radikalismus, den Vereinten Staaten von Europa. Diese aggressive Politik, welches als die zentrale Idee hat, einen bürokratisierten ArbeiterInnenstaat zu schaffen, in dem Demokratie nur dann eine Rolle spielt, wenn es den Gleichen der Gleichen opportun erscheint.

….. und die schlechte Nachricht ist, die systemabhängige Gesellschaft dazu, haben Sie bereits geformt.  

30.04.2018

07:48 | FAZ:  Bundesregierung will Soforthilfe für Terroropfer verdreifachen

Hinterbliebene von Opfern eines Terroranschlags sollen künftig 30.000 Euro bekommen. Die bisher ausgezahlten Beträge seien „viel zu wenig“, kritisiert der Opferbeauftragte der Bundesregierung.
Die Bundesregierung will die Soforthilfe für Hinterbliebene von Terroropfern auf 30.000 Euro verdreifachen. Der Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz habe gezeigt, dass bei der Hilfe für Angehörige viel verbessert werden müsse, sagte der Opferbeauftragte der Bundesregierung, Edgar Franke (SPD), der „Rheinischen Post“ vom Montag.

Was ist das Leben eines Bürgers wert?  Wie wäre es damit, nach jedem Terroranschlag geht der Innenminister und der oder die Kanzlerin lebenslang ins Gefängnis, da diese ja berufen sind das beste für Deutschland zu machen, ist es selbstverständlich auch die Konsequenzen zu tragen. TS

29.04.2018

17:08 | orftv:  Rücktritte in Nobelpreis-Komitee

Ein weiteres Jurymitglied des Literaturnobelpreises ist zurückgetreten. Der Skandal um sexuelle Belästigung weitet sich derweil aus – auch Kronprinzessin Victoria von Schweden soll Opfer geworden sein.

Das ist natürlich Dynamit für alle Frauenrechtlerinnen. TS

16:10 I Dailysabah: Swedish meatballs based on Turkish recipe, country's official Twitter account says

Der offizielle Twitter-Account Schwedens gibt bekannt, daß die schwedische Nationalspeise "Kötbullar",  eigentlich von den türkischen "Köfte" abstammen und von König Karl XII. im frühen 18. Jahrhundert aus der Türkei nach Schweden gebracht wurden. 

Es handelt sich dabei um jene Fleischhackbällchen, die bei Ikea so häufig verkauft werden wie Teelichter. Wenn jetzt auch noch das Billy-Regal sich als Ideenklau entpuppt bleibt gar nichts mehr von der schwedischen Identität, außerhalb der No-Go-Zonen von Stockholm und Göteborg. TQM


10:54 | wächter: Dieser „Glückliche Hacker“ stahl 280 Million Dollar von US-Banken und gab sie palästinensischen Spendenorganisationen

Je nachdem, wen Sie fragen, ist Hamza Bentelladj entweder ein Robin Hood-artiger Held oder ein Cyber-Age-Ganove. Der 27-jährige algerische Informatik-Absolvent wurde in einem US-Gericht verurteilt, weil er mit einem Computervirus Geld von mehr als 200 amerikanischen Banken und Finanzinstituten gestohlen hat. Er gab Berichten zufolge das ganze Geld an palästinensische Wohltätigkeitsorganisationen.

Modern Times Robin Hood - nimmt von den Bankerln im Modern Times Sherwood Forrest! TB

09:32 | vera-lengsfeld: Die verschwiegenen Kirchenschändungen in Deutschland

„Es wird nicht nur gestohlen in Kirchen, sondern es werden auch die Kirchen als Toiletten benutzt, die Beichtstühle und die Orgelemporen als Lotterbett missbraucht, der Altarraum als Kulisse für Pornodrehs provokativ geschändet, die Tabernakel aufgebrochen und Hostien für satanische Riten entwendet sowie allerlei Verwüstungen angerichtet wie z.B. die Zerstörung von wertvollen alten Kirchenfenstern etc. und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in ganz Europa, besonders in Frankreich.“

Eine Zivilisation steht und fällt mit der Kultur. Wenn Europa seine eigene Kultur nicht mehr schützen kann oder schützen möchte, geht es sicher unter. In Russland z.B. geht man gegen solche Umtriebe vor. Auch in islamischen Ländern würde man so eine Schändung der eigenen Kultur niemals zulassen. KO

08:45 | Jeder Zweite scheitert am Deutschtest

Hunderttausende Flüchtlinge sollen in Integrationskursen Deutsch lernen, doch viele von ihnen schwänzen die Kurse. Denn das System lädt zum Betrug ein.
Wer in Deutschland dauerhaft leben möchte, der muss auch Deutsch sprechen. Die Sprache ist wichtig, um Arbeit zu finden, Anträge auszufüllen und auch einfach, um neue Menschen kennenzulernen. Kurz gesagt: Ohne Deutsch keine Arbeit, keine Integration. Im April 2016 erklärte der damalige Bundespräsident Joachim Gauck: „Je früher Menschen, die wahrscheinlich bleiben werden, die deutsche Sprache lernen und arbeiten können, desto besser für uns alle. Sonst riskieren wir, dass aus Frust und Langeweile Gewalt und Kriminalität werden oder politischer und religiöser Extremismus gedeihen kann.“

siehe auchGrüne fordern Scharia-Kurse an Volkshochschulen

Dies wäre nun der geeignete Moment für die Heimreise. Streichen aller Gelder, reduzieren auf Sachleistung und ab diesem Moment würden sich die Flüchtlingszahlen rabide verringern. Für unsere Bürger ist es ein "Muss" diese Zustände zu ertragen, zu bezahlen und ohne Mitspracherecht weitere Flüchtlinge in unserem Land aufzunehmen. Hier stellt sich die berechtigte Frage, wer hat sich zu integrieren, die Europäer oder die Flüchtlinge aus einem unbekannten Land, denn wieviele der Flüchtlinge sind wirklich Syrer? Vor der Krise, war kein Geld für Pension, Bildung oder gar die Familie da, da wurde eine Wirtschaftskrise als Grund genannt, die schlechten Zahlen der Wirtschaft oder auch die EU mit ihren Regularien. Was wurde aus dem Sparkurs vor 2015? Jede bisherige Reform der Gesetzte, Sozialleistungen oder Grundaufgaben des Staates führte nur zur Verschlechterung für die Bürger. Stehen Wahlen an so wie in Bayern, nun da wird auf Kreuz, Christentum und Nation gemacht, doch kaum ist die Wahl vorüber und das Ergebnis entsprechend, gehört der Islam, diese Kultur und die Kriminalität wieder zu Deutschland. TS

18:15 | Leser-Kommentar zu den geforderten Schariakursen
Da brauch ich glaub ich keinen Scharia-Kurs. Ich traue mir zu, sowas praktisch zu tun. Also man nehme eine Frau, eine die einem nicht gefällt, exemplarisch fällt mir hier unter anderen die Grüne Göre Eckart ein. Man gräbt diese Frau bis zum Hals in die Erde ein und bewirft den Kopf dann mit kleinen und größeren Steinen bis sie tot ist. Ah, nein.
Lieber doch nicht. Das macht man nicht. So etwas ist nicht richtig. Aber eine gehörige Tracht Prügel täte ihr gut.

28.04.2018

19:46 | rheinpfalz:  Kreis Germersheim: Ärztinnen fürchten um "Leib und Leben"

Alle 45 niedergelassenen Haus- und Fachärztinnen haben einen Brandbrief an die Kassenärztliche Vereinigung unterschrieben. Anlass sind die Bedingungen, unter denen sie in der Bereitschaftszentrale Germersheim ihren Dienst leisten müssen. Mittlerweile zahlen sie für Vertretungen lieber bis zu 1000 Euro – für 13 Stunden Dienst.

Eri Wahn:
Was mich an der Meldung besonders erschreckt: Germersheim, das ich persönlich kenne, ist eine relativ kleine Stadt, mit ca. 20.000 Einwohner. Wenn es dort bereits "Bezirke gibt, wo selbst andere Helfer nur mit zusätzlichen Schutz hingehen", weiß man, daß die Situation nicht nur in den Großstädten verheerend ist. Es wird in dem Artikel leider nicht klar, ob es sich speziell um Erlebnisse der multi-kulturellen Art handelt. Davon ist aber auszugehen. Auch der Lösungsvorschlag an die kassenärztliche Vereinigung - einer der vielen Funktionärsverbände, die das hohe Lied der Umvolkung singen - geht natürlich zu Lasten derjenigen, die schon länger hier krankenversichert sind: Einfach einen zusätzlichen Sanitäter als Fahrbereitschaft für die Ärztinnen einsetzen. Kann man bei Ärzten auch nicht anders erwarten: Symptombekämpfung eben …

 

19:25 | Focus:  „Jüdisches Leben schützt man nicht dadurch, dass man Muslime ausgrenzt“

Der stellvertretende Geschäftsführer des Jüdischen Weltkongresses (WJC), Maram Stern, hat sich gegen eine Ausgrenzung von Muslimen in Deutschland ausgesprochen.  
Zwar gebe es bei vielen, die hierzulande Zuflucht gefunden hätten, einen „abgrundtiefen Hass auf Israel und auf Juden“, schrieb er in einem Beitrag für den „Spiegel“ (Samstag). Aber jüdisches Leben schütze man nicht, indem man Muslime ausgrenze.

... voll der Checker!!! ..... echt jetzt!!!!  TS

09:15 | t-online: Sängerin outet sich als pansexuell

Jemand der pansexuell ist, beschränkt sein sexuelles Begehren nicht auf eine bestimmte Gruppe, sondern ist offen für alle Arten der Sexualität. Im Unterschied zu Bisexuellen begehren Pansexuelle nicht nur zwei Geschlechter. Auch Transsexuelle, Zwitter, Transgender oder andere sexuelle Identitäten gehören dazu. Das heißt nicht automatisch, dass Pansexuelle auf alle sexuelle Identitäten stehen, sondern sich grundsätzlich zu mehreren Sexualitäten hingezogen fühlen beziehungsweise das Begehren nicht von der Sexualität abhängig machen.

Das "Schöne" an unseren Zeiten - jede Woche wird ein neues Geschlecht bzw. eine sexuelle Ausrichtung erfunden, die dann genau 2!!! von  8 Milliarden interessiert und die anderen 7.999.999.998 müssen den Scheiß ertragen! TB

27.04.2018

20:00 | jouwatch:  „Ich werde als Hurensohn beschimpft, weil ich Deutscher bin“

Bei der heutigen Diskussion im Bundestag zur Religionsfreiheit hat MdB Petr Bystron (AfD) den Redner Lars Castellucci (SPD) mit der Christenfeindlichkeit an Berliner Schulen konfrontiert. „Sie werfen uns vor, wir würden die Christenverfolgung instrumentalisieren. Das ist ein sehr schwerwiegender Vorwurf“, sagte Bystron, und zitierte einen Artikel aus dem Tagesspiegel vom 11.4.2018.

.... und irgend wann, wird ein nicht so psychisch gefestigter Deutscher oder einfach ein Vater, dem es reicht ...... und dann haben wir wieder den Salat. TS

18:48 | oe24:  Hausdurchsuchung bei Identitären-Chef

Zudem wurde das Spendenkonto der rechtsextremen Gruppe gesperrt.
Identitären-Chef Martin Sellner kommt einfach nicht zur Ruhe. Nachdem der selbsternannte Patriot in den letzten Wochen mehrfach an der Einreise nach England gehindert wurde, wurde jetzt seine Wohnung von der Polizei durchsucht. Das schreibt die Identitäre Bewegung auf Facebook.

Nun gut, man kann zu den Identitären stehen wie man möchte, ebenso steht es jeden frei Martin Sellner zu mögen oder auch nicht. Fakt ist, wenn man Besuch von der Staatsgewalt bekommt, na und? Jetzt ehrlich, hat er was zu verstecken, zu verbergen oder liegt was rum was nicht rumliegen sollte? Nein, also sehen wir es wertfrei ...... es wurde eine Hausdurchsuchnung gemacht. Punkt. Doch was möchte man erreichen? Die Identitären in den Untergrund drängen, wo sie besonders benötigt werden? Die Identitären-Wehrwölfe ... die Untergrund Keller irgendwas? Wie schön wäre es für die Linke, wenn Sellner und seine Identitären in den Untergrund gingen, hier könnte man nun endlich diese Struktur im Verborgenen verfolgen, für die wir die letzten Jahre bereits Millionen ausgegeben haben, endlich wär da was. So eine NSU-Nachfolge Aktion wäre toll. Was kann Martin Sellner machen? Nun, die gewohnte Opferrolle bei der Suche nach einem Bankkonto kann nun nicht mehr aufrecht erhalten werden .... Martin Sellner #ichbinkeinOpfer ... oder einfach so ausgedrückt ..... Klappe aufgerissen ... Rechnung bekommen .... und? Weitermachen und kein Opfer sein. TS

 

16:40 | nme: Abba to release first new material in 35 years

Abba have announced the release of their first new material in 35 years, after the pop icons got together to record two new tracks together.

The Swedish Eurovision icons recently announced that they’ll be touring in the form of virtual holograms in 2019. Now, a press release has circulated revealing that new songs are coming soon.

Obwohl mir die 4 Schweden 1979 so manche erste Berührungen und Annäherung bei den Mädels ermöglicht haben (bin tief dankbar), steh' ich denen äußerst skeptisch gegenüber und das hat einen Grund: einer der Männer ist ein Befürworter der Bargeldabschaffung! So viele Hits kann man goa ned schreiben, um so einen Fauxpas gut zu machen! Zuerst den Hit "Money Money" schreiben und dann fürs Bargeldverbot einstehen! tz, tz tz! TB

18:17 | Leser Kommentar:
Das ist es ja, die haben ihr Bargeld schon abgeschafft, verkonsumiert, die sind blank, deshalb müssen die ja schnell noch ein Liedchen trällern, damit die Kasse wieder stimmt.

Eigentlich sollte diese Offenbarung von TB unter .... der Kollaps stehen. Die schüchternen ersten Versuche sich dem weiblichen Wesen zu nähern, so jung und unschuldig mit seine "Hallo Katzi"-Schulranzen .... die Zahnspange und das kurze Hoserl.... die schlotternden Knie .... TS

26.04.2018

09:18 | jouwatch: “Berlin trägt Kippa”: Hilfloser Schlag ins Leere!…

Die große, von der gleichgeschalteten Propagandapresse und Politikern aufgeblasene Aktion gegen Antisemitismus „Berlin trägt Kippa“ ist nichts weiter als ein hilfloses Schattenboxen gegen einen Feind, der so fest zu unserer Gesellschaft gehört, dass jeder Kampf gegen ihn verlogen und vor allem aussichtslos erscheint. Es ist so, als ob jemand, der ständig Zahnschmerzen hat, sich permanent in die eigene Fresse haut, anstatt endlich zum Zahnarzt zu gehen, um sich diesen ekelhaften, stinkenden, vereiterten, ständig schmerzenden Unhold mit der Wurzel ausreißen zu lassen.

11:16 I dazu ergänzend - jouwatch: Deutschland trägt Kippa und Schuster hetzt gegen die, die islamischen Antisemitismus bekämpfen! TB

12:30 I Leser-Ergänzung
Ich versuchte am heutigen Tag bei Krone.at (Artikel: Deutschland trägt Kippa: Tausende gegen Judenhass) ein Kommentar zu posten. Das Kommentar lautete: 
"Deutschland trägt Kippa." Bravo. Das empfinde ich in etwa so, als wenn jemand einen "Tirolerhut" gegen seine Krebserkrankung tragen würde.
Deutschland möge erkennen, dass dessen "Elite", dem Antisemitismus, insbesondere seit dem Schicksalsjahr 2015, Tür und Tor geöffnet
hat. Seit Jahren wird an den Symptomen und nicht an der Ursache "herumgedreht". Ein Arzt wird nicht mit guten Worten auf ein bös-
artiges Geschwür einreden, - er wird es entfernen. Alles Andere wird nicht funktionieren. Wer sich in unserer Gesellschaft nicht zurecht-
findet, sollte dahin zurückkehren, wo er herkam.   Sie dürfen 3 x raten, ob der Kommentar veröffentlicht wurde.

16:29 | Die Zecke
Versteh´ich nicht, diese ganze Diskkussion. Warum halten die jüdischen Bewohner Berlins nicht einfach eine Armlänge Abstand, so wie die Kölner Frauen? Detaillierte Tips kann man sich bestimmt bei Frau Reker holen.

25.04.2018

17:53 l zero-h: Belgium: First Islamic State In Europe?

According to the French magazine Causeur, "the program is confusingly simple: replace all the civil and penal codes with sharia law. Period". Created on the eve of the 2012 municipal ballot, the ISLAM Party immediately received impressive results. Its numbers are alarming.

Eri Wahn
Endlich mal eine Partei mit einem klaren Programm. Ich bin mir auch sicher, daß der Wähler hinterher auch genau das bekommt, was versprochen wurde! Es gibt in Brüssel wahrscheinlich nur Widerstand aus einer Richtung: Junckers Weinkeller mit ein paar 10.000 Flaschen (die untern lagern, nicht die, die oben sitzen) wird dann nämlich geschlossen ...


11:30 | derStandard:  Moscheeverein Atib: Erdoğans Arm in die türkische Diaspora

Kriegspielende Kinder in einer Moschee haben viele irritiert. Was tun die Behörden?
Die Ermittlungen zu den vor einer Woche bekannt gewordenen Vorkommnissen in einer Wiener Moschee laufen. Kinder wurden angehalten, in Tarnanzügen Szenen aus der Schlacht von Gallipoli/Çanakkale aus dem Ersten Weltkrieg nachzustellen. Dabei wurden sie fotografiert und gefilmt. Die Konsequenzen sind noch unklar, das Kultusamt untersucht die Vorfälle, auch die Stadt Wien hat eine Prüfung angeordnet.

Der türkische "Kulturverein" ATIB befindet sich zur Zeit in den Schlagzeilen. Der Standard hat zur Causa eine gute Zusammenfassung gebracht. Am besten wohl die Feststellung Gungörs, dass der Verein in einer nicht-militarisierten Gesellschaft zu Recht Besorgnis erzeugt. Kurz: Wir müssen nur Angst vor ATIB haben, weil wir liberalisierte Weicheier sind. Mehr muss man zur 5 Kolonne der Türkei in Österreich nicht sagen. IV

13:05 I Eri Wahn
Soll ich mal einen (deutschen) Selbstversuch wagen? Ich biete unserem Kindergarten an, die Ardennen-Offensive von 1944 mit den Kindern nachzuspielen. Wollen wir wetten, daß ich im Morgengrauen - ohne jemals den Kindergarten besucht zu haben - des folgenden Tages die GSG9 in persönlicher Begleitung eines parteibuchhafteten Oberstaatsanwalts bei mir in der Wohnung hätte? Das Einzige, was ich noch prüfen könnte, wäre die Qualität der Matratzen in einer Zelle im Isolationstrakt ...


10:05 | kath.net:  „Hier wird der Tierschutz über den Menschenschutz gestellt“

Europäischer Gerichtshof weist Klage von One Of Us zurück - Alexandra Linder/ALfA: "Damit wird jede Bürgerinitiative zur Farce"  Straßburg-Augsburg (kath.net/pm) Zur Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes in Bezug auf die Bürgerinitiative One of Us am 23.4.2018 sagte Alexandra Linder, Bundesvorsitzende der ALfA, in Augsburg: Seit dem 1. April 2012 gibt es das direktdemokratische Instrument der europäischen Bürgerinitiative.

 

08:41 | Epoch:  Justizvollzug in fast allen Ländern überlastet – Islamisten das größte Problem

Die Zustände in deutschen Gefängnissen sind besorgniserregend. Eine Gruppe von Gefangenen bereitet dem Justizvollzug besonders Sorgen: die Islamisten. Die Zustände in deutschen Gefängnissen sind besorgniserregend. Eine Umfrage der Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben) unter den Justizministerien der 16 Bundesländer ergab eine Auslastung von bis zu 100 Prozent, so etwa in Baden-Württemberg.

Man könnte es ja machen wie in Bayern ..... man hängt ein Kreuz auf und alles wird gut. TS

06:52 | Welt:  Bundesregierung ließ 350 Ditib-Imame aus der Türkei einreisen

Die Opposition kritisiert die Einreise von Ditib-Imamen aus der Türkei. Rund 350 sollen im Jahr 2017 zum Predigen nach Deutschland gekommen sein. Ob sie nach Ablauf ihrer Arbeitsvisa ausgereist sind, weiß niemand. Trotz der Spitzelaffäre um zahlreiche Ditib-Imame hat die Bundesregierung der türkischen Religionsbehörde Diyanet im vergangenen Jahr die Entsendung von 350 islamischen Geistlichen nach Deutschland genehmigt.

Daten sind das neue Öl und Informationen das neue Gold, scheint aber nur auf die eigenen Bürger zuzutreffen. TS

24.04.2018

15:15 I deutschland-pranger: Was läuft hier falsch?

Auch wenn es keiner wirklich wahr haben will. Deutschland ist das Land der Gutmenschen und Spießbürger, der Angsthasen und Obrigkeitshörigen. Mit zusammengekniffenem Hintern gibt der brave Durchschnittsbürger gerne freiwillig jede mögliche Verantwortung an eine der für jedes nur erdenkliche Schein-Problem geschaffenen staatlichen Stellen ab. Als geborener Besserwisser möchte der Deutsche trotzdem Jedem mit Rat und Tat zur Seite stehen, selbst wenn er keine Ahnung hat, wovon er gerade redet. Deutsche glauben grundsätzlich, was ihnen die „Obrigkeit“ einredet. Selbst kleinste Probleme zu lösen ist inzwischen zur wichtigen Staatsaufgabe geworden. Das ist eben bequem.


10:26
 | faz: Oberbürgermeister Salomon unterliegt in erster Wahlrunde

Freiburgs amtierender Oberbürgermeister Salomon nennt es einen Denkzettel. In der ersten Runde der OB-Wahl schafft der Grünen-Politiker es nur auf Platz zwei. Sieger ist der erst 33 Jahre alte Martin Horn.

Auf dem ersten Blick jetzt nicht ungewöhnlich, liest man jedoch das ...

Kommentar des Einsenders
Der Grüne Oberbürgermeister von Freiburg, Salomon, hat die erste Runde der Wahl verloren. Das ist umso bemerkenswerter, als Salomon überhaupt der erste Grüne OB einer deutschen Großstadt war. Freiburg ist eine von Grüner Denke durchzogene Universitätsstadt mit vielen jungen Wählern. Daher ist dieser Denkzettel den die Grünen hier nun bekommen haben nicht zu unterschätzen! Die Wähler wenden sich von den Grünen ab. Verarsche war gestern. Mal seh´n wie´s weitergeht, in jedem Fall spannend.

.... versteht man, warum wir regionale Ereignis wie dieses bringen! Ist nicht regional sondern epochal! TB

23.04.2018

19:32 | RT: "Enjoy Cocaine": Amazon entfernt fragwürdige Kinderkleidung aus Sortiment

Immer wieder nehmen Online-Händler anstößige Produkte in ihr Sortiment auf, die von Internetnutzern entdeckt und erst dann vom Anbieter gelöscht werden. So geschah es auch Amazon, der bis vor kurzem Kinderkleidung mit der skurrilen Aufschrift "Enjoy Cocaine" (zu Deutsch: "Genieße Kokain") im Angebot hatte. Die Aufschrift auf den Lätzchen und T-Shirts erinnert stark an das Coca-Cola-Logo. Darunter ist eine weiße, für die Droge typische Spur zu sehen.

 

08:15 | BaZ:  Europa am Scheideweg  +++ must read +++ 

Minderheitenkollektiv oder Citoyen-Individuum? Die Konzepte, die sich gegenüberstehen, sind unversöhnlich. Jährlich kommen Millionen von Muslimen aus Nahost und Afrika nach Europa. Die EU, darunter auch Deutschland, sowie andere europäische Staaten stehen nackt da, ohne ein Politikkonzept im Sinn von Policy zu haben, um damit umzugehen. Das ist keine These, sondern die Realität. Meine Empfehlung lautet: Europa soll mit selbstbewusster Identität einen Ausweg aus diesem Dilemma finden und dabei an den Grundlagen dieser Identität festhalten.

Europa und insbesondere Deutschland stehen nicht am Scheideweg, wir sind schon vor einiger Zeit links abgebogen. TS

22.04.2018

16:02 I Dailymail:  Man with Asperger's says he has been accused of being a NAZI after Third Reich links of doctor who named the condition were uncovered

Nachdem bekannt wurde, daß der österreichische Arzt Dr. Asperger, der das nach ihm benannte Syndrom erforschte eine dunkle NS-Vergangenheit in seiner Vita zu verzeichnen hatte, wurde der 25-jährige Tom Bradley mit wüsten Beschimpfungen als "Nazi" überhäuft, da Leute dachten, daß Leute, die an dem Asperger Syndrom leiden, ein idelogisches Naheverrhältnis zu Dr. Asperger hättenund "rechtslastig" seien. Beim Asperger Syndrom handelt es sich um eine Art des Autismus..

Der Wahnsinn kennt keine Grenzen! Werden nun Mongoloide als "wilde Reiter" und "siamesische Zwillinge" als thailändisches "Doppelpack" verunglimpft? TQM

 

09:02 | Der Wegscheider:   ... Kriegsspiele und der letzte linke Rest ...

In dieser Folge (21.04.2018) des "Der Wegscheider" wird wieder die Woche satirisch analysiert. Treffsicher und punktgenau ein Wochenbericht von Dr. Ferdinand Wegscheider!

21.04.2018

13:12 | Gatestone:  A Month of Islam and Multiculturalism in Germany: March 2018

Anti-Semitism is running rampant at German primary schools, according to Heinz-Peter Meidinger, president of the President of the German Teachers' Association (Deutschen Lehrerverbandes, DL). He also said that videos of beheadings are commonplace at German schools, and that female pupils are being threatened with murder. "In chat forums like WhatsApp, movies such as ISIS beheading videos are spreading like wildfire."

12:20 | ET:  Kandel-Demo: Antifa attackiert Polizisten mit Knallkörpern – Polizei überrascht von Aggressivität der Linken

Nach den Angriffen der Antifa auf die Polizei in Kandel wurden 20 Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Polizei zeigte sich überrascht über die Aggressivität der Linken. Allerdings muss noch Video-Beweismaterial ausgewertet werden, wodurch es zu weiteren Anzeigen kommen könnte, sagte der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) am Mittwoch im Innenausschuss des Landtags in Mainz.

Die "A.Nahles-Doktrin" wäre eine mögliche Lösungsvariante! TS

09:07 | dailyfranz: Das Leben ist rechts

Die Linken bezeichnen die Rechten gern als Reaktionäre. Doch das ist zu Ende gedacht sachlich falsch, weil in Wirklichkeit die Reaktionäre auf der linken Seite des politischen Spektrums zu Hause sind. Linke reagieren nur, sie agieren nicht. Warum das so ist, kann man leicht erklären und beweisen: Alles, was "Rechts" ist, war immer schon da. Und alles, was links ist, entwickelte sich lediglich als Reaktion auf das Rechte. Um das im Grundsatz zu verstehen, müssen wir einen Schritt zurücktreten und uns die Entwicklungsgeschichte im Ganzen ansehen.

08:20 | Sputnik: Sicherheitsratschef Patruschew für Schutz russischer Werte vor westlichem Einfluss

Der Sekretär des Sicherheitsrates Russlands, Nikolai Patruschew, hat zum Schutz russischer Werte vor dem verderblichen Einfluss des Westens aufgerufen.
„Besondere Aufmerksamkeit sollte der Abwehr des destruktiven Einflusses aus dem Ausland geschenkt werden, der eine Verwässerung traditioneller geistiger, moralischer und kultureller Werte Russlands zum Ziel hat. Das Gleiche gilt auch für Probleme der Informationssicherheit“, sagte er.

Absolut richtig! Schon längst ist die "Westliche Wertegemeinschaft" synonym für Unrecht, Verkommenheit, Selbstzerstörung und Zerstörung! Zeit, die "Östliche Wertegemeinschaft" zu promoten! TQM

18:57 | H Lohse zum Schutze der russichen Werte
Schutz der russischen Werte......und Abwehr vor destruktiven Einfluss so lautet das Verständnis einer Nation, die noch an Kultur, Tradition und Werte ihrer Ahnen festhält. Wer diese Werte mit Füssen tritt und eine ganze Nation bewusst "Fremden Herrschern" überlässt, der darf von seinem Volk keine Loyalität mehr erwarten. Wer dazu noch einen Eid geschworen hat und diesen dann wiederholt bricht, der nimmt auch die "Brandstifter" auf, welche zuvor in Ungarn als persona non Grata des Landes verwiesen wurden. Eine Biedermännin und ihr Brandstifter hat einen Namen: "G. Soros". Ein Lehrstück ohne Lehre, -Max Frisch lässt grüßen.
https://lichterschein.com/2018/04/20/farbrevolutionen-bald-made-in-germany-open-society-stiftung-von-george-soros-zieht-nach-berlin/

....was in Ungarn nicht taugt, ist gut genug für dieses "leichtgläubige Volk" mit Namen DEUTSCH

20.04.2018

13:54 | Eri Wahn "kollektive Geisteskrankheit"

Ich lebe im “Speckgürtel” von Stuttgart in einer mittelgroßen Gemeinde mit ca. 12.000 Einwohnern. Heute Vormittag mußte ich privat Besorgungen in unserer Ortsmitte erledigen. Auf dem Weg dorthin habe ich zwei Beobachtungen gemacht, die die ganze Geisteskrankheit des jetzigen Systems klar aufzeigen. Zuerst traf ich auf eine Gruppe aus der hiesigen Kleinkindbetreuung (meiner Einschätzung nach waren die Kinder so um die 2 Jahre alt), die sich voller Interesse das Geschehen an einem Bauplatz angesehen haben. Das ganze begleitet von „Großraum-Kinderwägen“ für jeweils 4-6 von den Hüpfern (ich denke es waren insgesamt 10 Kinder; vom Augenschein her eher Zentral-Europäer) und zwei von ihren Begleitern von Berufs wegen, natürlich Deutsche. Da ich sie persönlich kenne, kann ich das auf jeden Fall bestätigen. Ein paar hundert Meter weiter ist mir dann die Erscheinung der anderen Art begegnet: Mit Kopftuch und langem Mantel verhüllt (bei 20 Grad!) hat die wahrscheinlich leibliche Mutter Aische und Mohammed rechts und links neben sich her trollen (also mindestens im Alter der obigen Kinder), nur der kleine Mehmet lag noch im Kinderwagen; könnte natürlich auch eine Zuleika gewesen sein .

Was ich damit sagen will: Die typische Frau, die hier „sozialisiert“ – sprich gehirngewaschen – ist, gibt ihr (einziges, höchstens Geschwister-) Kind früh morgens brav in der Kinderbetreuung (gegen saftige Gebühren) ab, um sich "selbst verwirklichen" zu können, sprich für eine Staatsquote von ca. 70% für das System anschaffen zu gehen. Aus diesen Abgaben werden dann auch die ganzen sozialen Leistungen für die zweite Mutter (möglicherweise auch der ganzen Familie, falls gar kein Einkommen besteht) finanziert, damit sich diese Familie durch den Geburten-Dschihad möglichst effektiv vermehren kann. Von den Protagonisten des Systems, die ja das zweite Familien-Modell, falls es von Kartoffeln praktiziert wird, prinzipiell ablehnen, hört man zu dem Thema natürlich nichts! Auch ein Fall von kognitiver Dissonanz, speziell bei den Gutmenschen ...


09:26
 | elektor:  Goldman Sachs: „Lohnt es sich, die Kranken zu heilen?“

Die Verbindung von Technologie und Kapitalismus kann extreme Exzesse hervorrufen. Ein Bericht der Investmentbank Goldman Sachs über Biotechnologie und Gentherapie ist ein Beispiel dafür.
Medizinische Innovationen könnten dazu führen, dass Menschen in einem Rutsch geheilt werden. Anstelle von langwierigen und damit kostspieligen Behandlungen könnte etwa eine Gentherapie zu einer one shot cure führen.

14:32 | Leser-Kommentar
Betreiber und Helfer eines Systems, das von der Krankheit lebt, können sich die Gesundheit ihrer Opfer nicht leisten!
http://antiterror-info.org/exchange/latr/Gesunde_in_Kranke_umwandeln-Nr_10-02_Seite_451_DAe.pdf

Deutsches Ärzteblatt, Heft 10, Oktober 2002, Seite 451: "Der Wettbewerb zwingt zur Erschließung neuer Märkte. Das Ziel muß die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein, also in Menschen, die sich möglichst lebenslang sowohl chemischphysikalisch als auch psychisch für von Experten therapeutisch, rehabilitativ und präventiv manipulierungsbedürftig halten, um „gesund leben“ zu können."

19.04.2018

17:17 I fjb: Erfolgreich Zukunft verhindern

Ist es übertrieben, zu behaupten, der Begriff der individuellen Freiheit sei heutzutage und fast vollständig durch jenen der Gerechtigkeit ersetzt? Oder anders gesagt: Das, was wir Demokratie nennen, sei bloss noch ein Kampf zwischen Ideologien und eine Gesellschaft, die soviel Ideologie brauche wie heute, grundsätzlich unfrei und krank? Ich wage zu behaupten, nein.

D R I N G E N D E   L E S E E M P F E H L U N G !  HP

15:00 I Dailymail mit Foto:  Mother is left in hysterics after her two-year-old daughter covers herself head to toe in EYELINER - and it took her half an hour to scrub if off

 Die 21 jährige Mutter zweier Töchter aus dem englischen Sunderland, fand ihre etwa 2 jährige Tochter im Kinderzimmer  vor - von oben bis unten schwarz angemalt mit dem gesamten Gel ihres schwarzen Eyeliners. Die Reinigung ihrer Tochter bedurfte einer 1/2 Stunde schrubben in der Wanne. Noch tagelang blieben schwarze make up Spuren um die Augen.

Eigentlich hatte die Mutter Glück, daß sie nicht wegen des rassisitischen "Blackfacing" ihrer Tochter angezeigt wurde! Für solche Fälle empfielt sich hinkünftig die Notfallnummer der Weißhelme, die Kinder auch mitten in der Nacht gründlich abschrubben! TQM

 

13:52 | Gatestone:  Turkey's Erdogan Threatens France

 "Why hasn't any 'kind-hearted' anti-Assad Arab state (e.g. Saudi) taken any Syrian refugees? Shouldn't countries that spent billions on arming militants (including terrorists) in the name of 'liberating' Syrians take refugees in? The only Syrian refugees that got attention in the Gulf states are the vulnerable underage girls they bought in the name of marriage." — Dr. Abbas Kadhim.

"Why not bring Christians and Yazidis from the Muslim world here first?... Finally, why not bring Muslim girls and women who are already in flight from honor-based violence, including from honor killing, here next -- before we extend visas, green cards and asylum to Muslim boys and men?" — Professor Phyllis Chesler.

"It is ironic that millions of Muslims are trying... to reach the borders of a civilization they have historically blamed for all the world's evils... is it 'Islamophobic' to point out that there is no war in Greece, Serbia, Hungary, or Austria?" — Burak Bekdil, BESA Center for Strategic Studies.

 

08:07 | hessenschau: Ein Gießener darf die AfD ungestraft "rechtsextrem" nennen

Die Gießener AfD ist mehrfach juristisch gegen den Vorsitzenden des Kreisausländerbeirats vorgegangen. Doch der konterte - und darf die Partei nun ungestraft "rechtsextrem" nennen.

Und dürfen alle anderen nun die entscheidenden Richter linksextrem nennen? TB

16:06 | Leser-Kommentar
"Und dürfen alle anderen nun die entscheidenden Richter linksextrem nennen? TB" Antwort: Wie wär's mit unzulässiger Ausnahmegerichtsbarkeit? Das läst sich sogar unwiderlegbar feststellen! Die 'Eidesstattliche' (Versicherung an Eides Statt) - Inquisition BRD-Gerichte
http://antiterror-info.org/port/html/die-eidesstattliche.html

Aber daran wird das Aus für Deutschland [s. auch https://tinyurl.com/ybbtrqfx  ] ebensowenig rütteln, wie am Geldsystem - denn Geldsystem & Justiz sind zwei von 4 systemrelevanten Eckpfeilern, den die Terror-Herrschaft über die Völker (das ist weltweit so) ermöglichen! Also Leute, erwacht und macht Euch frei (Ihr müßt es selbst tun - es kommt kein Befreier!)!

Die Jones-Plantage
https://youtube.com/watch?v=ex2WjHvQKAU


07:35 | Kurier:  Atib-Moschee: Wo Kinder als Leichen kein Problem sind

Das sei „wie Fasching “, sagt der ehemalige Obmann des Vereins. Atib will nun strengere Kontrollen. Sie sind genervt und verärgert, verstehen nicht, dass Journalisten vor Ort sind. Nur wegen dieser Fotos. Der Falter veröffentlichte Bilder einer Facebook-Seite aus der zum Kulturzentrum gehörenden Moschee in der Dammstraße in Wien-Brigittenau, auf denen Kinder im Volksschulalter in Uniform zu sehen sind. Auf denen sie Leichen spielen, zugedeckt mit türkischen Flaggen. In einem Gebetsraum mitten in Wien.

Die subtile Definition von Fasching auf türkisch ....... tote Kinder! Keine Kreuze mehr in Schulklassen, kein Schweinsbraten mehr in den Horten, keine Osterhasen, Weihnachtsmärkte oder gar das Christkindl und jeder Österreicher, Deutsche oder Europäer hat gefälligst auf die Befindlichkeiten moslemischer Gruppen zu achten. Diesen Herrschaften ist es jedoch erlaubt eine Schlacht aus dem Ersten Weltkrieg nachzustellen, die Märtyrer der Türken. Gut, warum stellen die Kindergärten in Wien nicht die erfolgreiche Abwehrschlacht der Türkenbelagerung dar, so quasi Völkerverbindend mit den ATIB Vereinen? Ist ja nur Theater, ist ja nur Fasching! Würde es so sein, da würd´s dem Iman sein Hauberl bis nach Istanbul hauen und die Regierung würde vor dem Rücktritt stehen, die Kirche wäre entsetzt und weiter? Die Linken würden bereits zum Frühstück Feuer und Schwefel speien. Doch in Wien geht das, solange das Rathaus so besetzt ist. TS

 

06:39 |  Dailymail: Man who claims painkillers turned him GAY says he will stay on the drugs because he fears going back straight again

Der 23-jähirge, arbeitslose Scott Purdy behauptet, daß ihn das Schmerzmittel Pregabalin schwul machte und sein Interesse an seiner Freundin verlieren ließ. Als Teenager war er an beiden Geschlechtern interessiert, nachdem er aber beim Go-Kart fahren einen Unfall hatte und Schmerzmittel nehmen mußte, überkam ihn ein unbändigbares Verlangen nach Männer. Gleichzeitig ließ er immer mehr von seiner Freundin ab, umarmte und liebkoste sie kaum mehr.
Obwohl ihm sein schwuler Arzt nicht dazu rät weiterhin Schmerzmittel zu nehmen nur um schwul zu bleiben, hat er dennoch Angst die Mittel abzusetzen und in sein unerfülltes Hetero-Leben zurückzukehren. Sein Arzt meint hingegen, daß er auch schon einmal das Schmerzmittel nahm und dadurch nicht noch schwuler wurde. 

Heisst es dann "eingeschränkte Verkehrstauglichkeit, Übelkeit und schwules Verlangen" unter den Nebenwirkungen im Beipacktext? Wenn an den Nebenwirkungen der Schmerzmittel eine Ehe zerbricht, kann man den US-Hersteller Pfizer auf Verschwulung klagen? Wenn jedoch ein Schwuler nach Einnahme hetero wird - gilt er als geheilt, oder als geschädigt? TQM

18.04.2018

19:05 | Gatestone:  Let Turkish Scholars Speak: See What Islamism Is About

In a 2016 fatwa, the Directorate of Religious Affairs (Diyanet), Turkey's highest religious authority, ruled that it was not forbidden in Islam if a father felt lust for his own daughter "on condition that the daughter is older than nine."
According to celebrity Islamist scholar Nureddin Yıldız, Allah allows men to beat their wives not to torture them or hurt them but only to relax.
Yıldız's sermon on "what would the ummah lose if women work" is a must-read piece to understand the typical Islamist thinking on gender equality, family and tribal ambitions to grow still more numerous.

 Demnächst die gelebte Realität in deutschen Frauenträumen. TS

12:13 | geolitico: Darum ist Gleichmacherei gefährlich

Starke gesellschaftliche Kräfte betreiben seit Jahren die Gleichstellung und Gleichbehandlung aller Menschen und Gruppen in der Gesellschaft. Unter diesen wohlklingenden Begriffen verbirgt sich ein Missbrauch des Gleichheitsprinzips, das nur im Recht als Gleichheit vor dem Gesetz seine Gültigkeit haben kann. Denn die Menschen sind im übrigen nicht gleich, sondern sehr unterschiedlich.

DER kardinalfehler aller Linken: sie versuchen Gleichzumachen anstatt Gleichzubehandeln! TB

09:34 I CNN: Starbucks will close 8,000 US stores May 29 for racial-bias training

Kevin Johnson, CEO von Starbucks, traf die beiden schwarzen Männer, die aus einem Starbucks Lokal von der Polizei auf Wunsch des Betreibers hinausgeworfen wurden, obwohl sie nur auf einen Freund warteten. Dies führten zu einer landesweiten Diskussion über Starbucks und Rassismus. Nach einem Gespräch mit den beiden entschuldigte sich Johnson und ordnete an, daß am 29. Mai, nachmittags, alle 8000 Starbucks Filialen geschlossen werden um ein Mitarbeiter-Training in Rassensdiskriminierung anzubieten.

BBC berichtet von einem zweiten Vorfall, wo einer US-Mohrin der WC-Code verweigert wurde, ein Weisser diesen aber ohne vorab Konsumation bekam. Furchtbar - ab 30. Mai gibt es dann keinen "black coffee" mehr, keine "brownies" und schon gar keine "white chocolate cookies"! Ist es nicht furchtbar rassistisch, daß auch die Afro-Mitarbeiter dem Anti-Rassismus Training ausgesetzt werden, oder nehmen sie in der Opferrolle Teil am Rollenspiel - das wäre aber wieder rassistisch! TQM

 

07:58 | Handelsblatt:  Starbucks schließt 8000 Filialen für Schulungen gegen Rassismus

Zwei Schwarze fliegen aus einem Starbucks. Das Ereignis befeuert eine Rassismus-Debatte. Die öffentliche Reaktion folgt prompt – die Maßnahmen sind ungewöhnlich. Am 29. Mai wird die amerikanische Kaffeehaus-Kette Starbucks mehr als 8000 Filialen schließen, um ihre Mitarbeiter so zu schulen, dass sie keine rassistischen Entscheidungen mehr fällen. Das gab das Unternehmen am Dienstag bekannt. Insgesamt werden rund 175.000 Mitarbeiter von der Schulung betroffen sein.

Sehr bedenklich, stellen wir uns vor in Wien! Hier gibt es ein koffeinhaltiges Getränk in kleiner Form ...... dieses wird sogar in zwei Varianten serviert. Der "kleine Braune" und der "kleine Schwarze" ..... muss ganz Österreich jetzt auch ein Rassimustraining machen?  TS

17.04.2018

19:10 | Krone:  Passanten stoppen mit Jagdmesser bewaffneten Mann

Spektakuläre Szenen haben sich am Wochenende im walisischen Cardiff abgespielt. Ein mit einem Jagdmesser bewaffneter Mann floh vor der Polizei, als er von mutigen Passanten gestoppt wurde. Der Vorfall wurde von der Dashcam eines Autofahrers aufgenommen.
er 20-jährige Muaz Tarafdar lieferte der Polizei auf einem Fahrrad eine wilde Verfolgungsjagd durch das Stadtzentrum. An einer Kreuzung springt ihm plötzlich ein mutiger Fußgänger in den Weg und stößt Tarafdar vom Fahrrad.

Die englische Verteidigung steht ....... TS

17:05 | Gatestone:  Germany: Crackdown on Middle Eastern Crime Families

 Middle Eastern crime clans now control large swathes of German cities and towns — areas that are effectively lawless and which German police increasingly fear to approach. The crime families, which have thousands of members, have for decades been allowed operate with virtual impunity: German judges and prosecutors were unable or unwilling to stop them, apparently out of fear of retribution. 
"The police cannot win a war with the Lebanese because we outnumber them." — Criminal clan members to Gelsenkirchen Police Chief Ralf Feldmann.
Peter Biesenbach, now Justice Minister of North Rhine-Westphalia, had repeatedly called for an official inquiry to determine the scope of clan activity. Those pleas had been rejected by his predecessor, because such a study would be politically incorrect.

18:37 | Leser Kommentar:
Das Problem ist, dass sich die Polizei an Recht und Gesetz zu halten hat. Selbst nach einer echten Notwehrsituation springt irgendwo eine Künast aus dem Gebüsch und bemängelt, dass man nicht erst auf die Beine geschossen, oder alternativ eben nicht die Armlänge Abstand eingehalten hat. Wehe dem, der auch nur eine Millisekunde zu früh in Panik gerät. Die andere Seite interessiert sich einen feuchten Kericht um die hiesigen Bestimmungen und ist, was die natürliche Beißhemmung angeht, auf keinen Fall zimperlich. Wenn dem Staatsanwalt, Richter, Polizisten ein Bild seine Tochter, wie sie freudig auf dem Schulhof spielt zugesteckt wird, ist er meist lieb zu den Facharbeitern. Alles geschehen in Bremen - Miri-Clan. Aber das ist kein neuzeitliches Problem, das geht schon lange so. Das Ausmaß hat natürlich zugenommen, das ist ja nicht nur aus dem Artikel zu entnehmen, sondern ganz offensichtlich. Es wird sich nur etwas ändern, wenn es auch politisch gewollt ist und deshalb wird das zumindest in den nächsten 3,5 Jahren nix.

 

16:39 | Geolitico:  Die neue Frauenfeindlichkeit

Unsere Autorin schlägt Alarm: „Die Politik spricht uns Frauen das Frausein und unsere Selbstbestimmung ab. Wir Frauen müssen uns unsere Rechte zurückerkämpfen!“
Wir leben in einer Zeit, in der die Rechte der Frauen und Mädchen massiv beschnitten werden. Unsere Freiheit wird durch die Politik und ihre schreibenden Claqueure auf dem Altar des Multukultigötzen geopfert, damit sich die „Elite“ selber feiern kann.

Ich war schon immer ein Freund und Befürworter der Frauenbewegung. Joggen ohne BH zum Beispiel, befreit Euch Mädels. TS

16:55 | Leser Kommentar:
Bin auch für Frauenbewegung, aber rhytmisch soll sie sein......

19:30 | EriWahn:
„Rechte der Frauen und Mädchen massiv beschnitten werden“ kann wohl nur ein Wortspiel sein, um uns Männer zu verwirren! Rechte von vermeintlich rechten Frauen zu beschneiden ist nämlich völlig legitim. So hat z.B. die offensichtlich eher linke Malu Dreyer zur Frauendemo in Kandel „angekündigt, dass die Landesregierung prüfen wolle, ob man die Proteste in Kandel verbieten könne!“. Mädchen ohne Aufschrei durch eher linke Frauen zu beschneiden, geht auch völlig in Ordnung (https://www.focus.de/regional/muenchen/muenchen-800-maedchen-in-muenchen-droht-genitalverstuemmelung_id_8638652.html). Nur wenn vermeintliche Frauen in ihren linken „Rechten“ beschnitten werden, werden linke Frauen zu Hyänen! Selbst verwirrt …

16.04.2018

19:50 I Penis-Witz über One-Night-Stand endet fatal

Marina K. traf sich mit einem Mann in einem Café in Wolgograd. Das Date verlief offenbar gut, denn statt nach Hause zu gehen, ging das Paar in eine gemietete Garage, um Sex zu haben. Dort machte Marina laut Daily Mail einen fatalen Fehler: Sie spottete über den Penis ihres Lovers. Der Mann rastete laut Polizei völlig aus, erwürgte Marina und vergrub ihre Leiche in einem nahegelegenen Wald.

Wieder brachte ein Penis den Tod - diesmal ohne Kokain. Das und das HIV-Outing des Conchitus Wurst, haben heute ganz Österreich total geschockt!!! TQM

15:34 | achgut: Vom Gebrauch der Ohrfeige

Ohrfeigen sind etwas außer Mode gekommen. Auch in der Politik. Was dem zivilen Klima gut tut. Selbst Beleidigungen werden damit gemeinhin nicht mehr geahndet. An und für sich ein guter Zustand.Helmut Kohl war der vorerst letzte Politiker, der eine Flegelei per Ohrfeige zu den Akten legen wollte. Matthias Schipke, seines Zeichens Juso-Chef von Halle, bewarf am 10. Mai 1991 Bundeskanzler Helmut Kohl mit einem Ei. „Ich hatte Wut im Bauch und die wollte ich Kohl zeigen“. Sagte er 25 Jahre später.

Die Leseratte
Eigentlich nur eine kleine Begebenheit, aber zeigt auch viel über unsere Gesellschaft: Eine Ohrfeige führt zu Diskussionen, während ein Messerangriff mit schweren körperlichen Folgen nur mehr ein Gähnen entlockt. Vera Lengsfeld ist bei einer Demo neulich die Hand ausgerutscht, als ein pubertierender Antifant (im alter ihrer Enkel, wie sie sagt) sie direkt ins Angesicht schlimm geleidigt hat. Entlockt wahrscheinlich der Mehrheit von uns ein Schmunzeln. Aber der Jüngling hat natürlich Anzeige erstattet - wegen Körperverletzung! Süß.

11:53 | SZ:  Bayern will psychisch Kranke wie Straftäter behandeln

Depressive Menschen sollen in Bayern künftig registriert werden - und behandelt, als wären sie Straftäter. Das ist kein Hilfe-, sondern ein Polizeigesetz. Bayern plant nicht nur das umstrittene, superscharfe neue Polizeigesetz, um massiv gegen echte und angebliche Gefährder vorzugehen. Bayern plant auch eine Art Polizeirecht gegen psychisch kranke Menschen. Der Entwurf für ein "Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz" führt zur Mollathisierung des Rechts: Depressive Menschen sollen künftig nach Regeln, die bisher nur für Straftäter galten, in Krankenhäusern festgesetzt werden können - ohne dass (wie bei Gustl Mollath) eine Straftat vorliegt. So steht es im Gesetzentwurf, der vom Kabinett Söder verabschiedet worden ist.

"Einer flog über den Biergarten" ..... die bayrische Version. Nicht nur das die Stigmatisierung durch die Gesellschaft bereits eine Belastung für den kranken Menschen darstellt, es wird jetzt auch noch eine amtliche Stigmatisierung vorgenommen. Das gegebene Beispiel in diesem Artikel würde ich gerne um ein weiteres ergänzen. Eine Frau wird vergewaltigt, der Täter wird freigesprochen! Die Frau ist schwerst traumatisiert und hat aufgrund dieser Situation immer wiederkehrende Selbstmordgedanken. Diese Suizidalität zwingt die behandelnden Ärzte nun zu welcher Vorgangsweise? Wird die Polizei bei der Entlassung auch über die Diagnose informiert? Bayern unter Söder scheint das Labor für die DDR 2.0 zu werden. In diese Fall ..... „A frische Mass mit am saubern Foam“ und bei einem zuviel ... „Da hast dir einen Schiefern ei’zogn“?  TS

15.04.2018

15:49 | contra-mag:  Ali Baba und die 40 Geschlechter

In die Wunderwelt der multiplen Gender-Freaks entführt uns eine Aufklärungsbroschüre linker und grüner Expert*innen: Schwule und Lesben sind Heilige, Normalsex ist von gestern, jeder deutsche Familienvater dafür ein Nazi… Doch das Ganze wird noch toller, wenn erst die Rapefugees mitmischen – selbstverständlich nur, um Frauenrechte zu schützen.

15:30 | unbestechlichen: Enthüllt: Die perversen „Geheimcodes“ der Kinderschänder! – So kommunizieren Pädokriminelle untereinander!

Unbehelligt leben Pädokriminelle mitten unter uns. Sie geben vor Kinder zu „lieben“ & vergewaltigen oder ermorden sie. Mit den hier aufgeführten Geheimcodes kommunizieren die Kinderschänder untereinander. Wir zeigen Ihnen, welche geheimen Zeichen sie nach Außen tragen und wie sie diese erkennen können.

11:13 l ET: Karl Marx-Statue in Trier aufgestellt – Kritiker verurteilen die Schenkung

Die Stadt Trier will sich mit Karl Marx auseinandersetzen, so lautet zumindest die Rechtfertigung des Baudezernenten der Stadt zur Aufstellung der umstrittenen Bronze-Statue. Kritiker verurteilen die Annahme des Geschenks aus China.

Besser man stellt seine Statue auf, damit die Ewiggestrigen eine Pilgerstätte haben (who cares?), als man lässt seine Theorien bzw. die Verwiekluchung derselben wiederauerfstehen! TB

09:17 | focus:  Schutzgelderpressung, Raub, Mord: Die Macht der Libanesen-Clans wächst

Mit einer Null-Toleranz-Strategie will NRW-Innenminister Herbert Reul gegen kriminelle Großfamilien im Ruhrgebiet vorgehen, um zu verhindern, dass rechtsfreie Räume in Städten wie Essen, Duisburg oder Gelsenkirchen entstehen. Eine große Herausforderung, denn der Einfluss der Familien nimmt stetig zu. Eine Analyse.

Ein Baum kann erst Wurzeln schlagen, wenn man ihn in die Erde setzt! Ich wähle bewusst dieses einfache Beispiel, damit jene grünen Mitleser auch verstehen, worum es geht. Wir haben in den 80er Jahren eine nicht unbeträchtliche Zahl von geflohenen, verfolgten und asylberechtigten Menschen in Deutschland aufgenommen. Die Toleranz gegenüber diesen Menschen, führte zu einer Subkultur und jegliche Ablehnung wurde in das dunkle braune Reich verdammt. Nunmehr nach über 30 Jahren, kämpft die Justiz und die Polizei gegen diese Auswüchse mit einer Null Toleranz-Strategie, die sie all die Jahre nicht aufgebracht hat. Ich möchte hier ein wenige weiter denken, diese Anzahl von "Schutzbedürftigen" ist im Vergleich zu 2015 relativ gering, nun stellt sich die Frage wie wird diese "Massenmigrationsbewegung" die kriminelle Landschaft in 30 Jahren verändern? TS

14.04.2018

19:49 | jf: Für solche „Künstler“ ist in Deutschland kein Platz

Während deutschlandweit Schüler vor allem jüdischen Glaubens in ihren Schulen gemobbt oder sogar körperlich attackiert werden, ehrt die Echo-Jury ausgerechnet sogenannte Künstler, die in ihren Liedtexten Antisemitismus und damit zusammenhängende Gewalttaten verherrlichen. Damit nicht genug, fand die Preisverleihung auch noch gleichzeitig mit dem jährlich in Israel stattfindenden Holocaust-Gedenktag statt.


09:00 | Leser Beitrag

"Der CDU-Politiker sagte dem "Kölner Stadt-Anzeiger", viele junge Fanatiker würden über das Internet radikalisiert. Er befürchte, dass man demnächst auch radikale Kinder in den Blick nehmen müsse, weil diese gefährlich werden könnten. Reul plädierte für eine Gesetzesnovelle, damit die Sicherheitsbehörden auch Kinder unter 14 Jahren überwachen könnten. Das ist bisher nicht  möglich."  
http://www.deutschlandfunk.de/islamistische-kinder-reul-cdu-will-auch-unter-14-jaehrige.1939.de.html?drn:news_id=871715

Aber die Maschierenden Kinder kommen ja aus Herford da ist er ja auch zuständig.
https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/herford-moschee-kinder-marschieren-in-uniform-mit-spielzeugwaffen-100.html

08:22 | jouwatch:  Hamburg: Augenzeuge behauptet: Baby wurde von Vater Mourtala M. geköpft!

Unserer Redaktion ist heute Nacht dieses Video zugeschickt worden. Es soll kurz nach der Ermordung der jungen Hamburgerin und ihrem Baby auf dem U-Bahnhof Jungfernstieg entstanden sein. Bei Minute 1:10 hört man, wie der Augenzeuge sagt: „Dem Baby wurde der Kopf abgeschnitten“. Der aus dem westafrikanischen Niger stammende 33-jährige Mourtala M. hatte am Donnerstag Vormittag erst seine kleine Tochter Mariam (1) in ihrem Kinderwagen und dann seine Ex-Freundin Sandra P. abgeschlachtet.

.... das gehört zu Deutschland. TS

06:45 | Focus:  Söder unterstützt in Islam-Debatte Seehofer - und fordert eigenen Islamunterricht

In der von Horst Seehofer losgetretene Islam-Debatte stärkt ihm Markus Söder den Rücken. Auf die Frage im Interview mit dem „Spiegel“, ob diese Religion zu Deutschland gehöre, sagt der bayerische Ministerpräsident: „Der Islam ist nicht identitätsstiftend und kulturprägend für unser Land, selbst wenn er Realität in vielen deutschen Städten ist.“

Wir errinnernSöder: "Der Islam ist ein Bestandteil Bayerns"

Tja, wie die Zeiten sich ändern, im Jahr 2012 in Nürnberg vor 1000 Ditib-Türken, da war der Islam noch ein fixer Bestandteil. Doch im Wahlkampf 2018, da darf der Islam nicht mehr in Bayern zuhause sein. Oder ist das wegen der AfD?   TS

07:15 | Leser Kommentar:
Ja, und es ist Wahlkampf in Bayern. Und da will man wieder den Wähler in die Falle locken.

13.04.2018

12:57 | Focus:  Polizei erschießt Mann vor Bäckerei in Fulda: „Bedienstete mit Stein angegriffen“

Dramatische Szenen haben sich rund um das Medizinische Zentrum "Medicum" abgespielt. Am frühen Freitagmorgen gegen 4:20 Uhr kam es in der Flemingstraße im Münsterfeld zu einem groß angelegten Polizeieinsatz.
Wie die Staatsanwaltschaft Fulda am Mittag mitteilte, hat ein 19-jähriger Afghane in einem Bäckereiladen mehrere Personen angegriffen und teilweise schwer verletzt. Er wurde im weiteren Verlauf von der Polizei erschossen.

Psychische Störung .... TS

16:42 l Indianer
Was wird das erst, wenn die mit was anderen schlagen, werfen als mit Steinen. Weshalb man ihn gleich erschießen. Wobei der Satz im Artikel es in sich hat: "Die eintreffenden Polizeistreifen wurden sofort mit Steinen und vermutlich einem Schlagstock attackiert". Mehrzahl Steinen, ein "vermutlicher Schlagstock", die Steine waren anscheinend nicht vermutlich. Haben Polizisten auch Teaser dabei ? Da der Täter keine Fernwaffe hatte die man Schusswaffe nennt, warum nicht auf Beine geschossen. Im übrigen wie soll man sich das vorstellen, lief der Täter mit Steinsack rum, aus dem er sich bediente. Was mich an den Satz erinnert, wenn ihr keine Munition mehr habt, werft mit Steinen...

17:51 | Leser-Kommentar:
der hatte wohl eine tuete steinharter broetchen dabei und wollte sich beim baecker beschweren... also eher erleichtern... von den broetchen... ansonsten handelt es sich vermutlich nicht um einen fang- sondern einen fehlschuss der moeglicherweise emotional aufgewuehlten ordnungskraefte...

18:50 | Leser Kommentar:
Man muß erst mal abwarten. Nur ein Polizist hat geschossen. Gegen ihn wird ermittelt. War es Notwehr? Vielleicht. Hat er evtl. aus Angst oder anderer Gründe überreagiert? Vielleicht. Der Afghane soll polizeibekannt gewesen sein wegen Körperverletzung. Noch mal dreht dieser Afghane sicher nicht so durch, das ist sicher. Und das dürfte sich auch bei einigen Neudazugekommenen rumsprechen, die glauben alles machen zu können. Klingt hart, ist aber so.

Lieber vor sechs Geschworenen stehen, als von sechs Kollegen getragen zu werden. TS


12:00 | ET:  Antisemitismusbeauftragter will Kriminalitätsstatistik überprüfen – „Flüchtlinge haben Hassbild von Juden an Grenze nicht abgelegt“

Der neue Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat eine Überprüfung der Kriminalitätsstatistik angekündigt. Die meisten antisemitischen Straftaten seien laut der Statistik rechtsradikal motiviert. Die Realität sehe jedoch anders aus.

Gut, jetzt prüft ein "Beauftragter" die Statistik und kommt zu welchen Ergebnis? Wie ist die Reaktion auf das zu erwartende Ergebnis? Jammern und weiter so .... bei so "Kleinigkeiten" wird man doch die Kanzlerin nicht mit dem Defibrillator erwecken. TS

10:20 I oe24: Arzt tötet Geliebte mit Kokain-Penis

Ein deutscher Arzt (42) wurde verhaftet, weil er mindestens vier Frauen beim Sex heimlich Kokain verabreicht haben soll - über seinen Penis! Ein Opfer starb an den Folgen einer Überdosis. Das berichtete BILD.

Der von FeministInnen oft als Waffe bezeichnete Penis existiert also so wirklich! Keine Agatha Christie, kein Inspektor Columbo, hätten es je gewagt eine derartig anrüchige Waffe in ihren Plot einzubauen - Tod durch Coke-Job! Ist es aber wirklich denkbar, daß die Opfer so unschuldig und unwissend waren, daß sie weißes Pulver am Penis als Standard betrachteten, Staubzucker, oder  Baby-Puder vermuteten? Ein zweifelsohne interessanter Ermittlungsbericht! TQM

10:55 | Leser Kommentar:
 Ich vermute eher, dass die Beiden sich bereits vorher schon ne dicke Line reingezogen haben. Dann passieren solche Dinge natürlich.

11:05 I TQM dazu: Also waren es wenigstens linientreue Frauen???

18:34 | Leser Kommentar:
siehe Link:  Meck-Pomm: Mehr als hundert Kilogramm Kokain in Ananaskisten entdeckt
Er war noch nicht fertig ...... 

 

09:40 | ET:  Säuglinge und kleine Kinder werden zunehmend Opfer von Kinderpornografie

Nach Angaben des Bundeskriminalamtes (BKA) sind zunehmend auch Kleinkinder und sogar Säuglinge Opfer von Kinderpornografie.
Der Anteil der in Videos oder auf Fotos missbrauchten Kindern unter sechs Jahren sei in den vergangenen Jahren gestiegen, sagte eine BKA-Sprecherin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben).
Genaue Zahlen konnte die Polizeibehörde nicht nennen, es gebe jedoch ein „hohes Hinweisaufkommen“ zu Fällen von sehr jungen missbrauchten Kindern – auch Säuglinge.

12.04.2018

09:30 | achgut:  Bruchpiloten im freien Fall

Ich will mich heute bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben, dass unsere „Gemeinsame Erklärung 2018“ bis jetzt von fast 120 tausend Unterstützern gezeichnet wurde. Bei Caroline Fetscher vom Tagesspiegel, bei Simone Rafael, der rechten Hand von Anetta Kahane, formerly known as „IM Victoria", von den Belltower News, bei Michel „Paolo Pinkel" Friedman und bei Max „Dieter" Moor von ttt, bei Ernst Elitz von Cicero und natürlich bei der unermüdlichen, unersättlichen und unvollendeten Juli Zeh, die sich mutig hinter Angela Merkel gestellt und eine sehr originelle Theorie entwickelt hat, was „den Konservatismus so attraktiv“ macht.

Leser Kommentar:
Broder-Artikel – herrlich und auf den Punkt. Eine knallharte Abrechnung mit der internationalistischen und völlig weltentrückten Linken, die ihre eigenen Lebenslügen und offenkundigen Widersprüche vom „liberalen, guten ISlam“ und von der „offenen Scharia-Gesellschaft“ nicht mehr kaschieren kann und zur Kompensation ihrer unvermeidlichen kognitiven Dissonanzen inzwischen in den offene Surrealismus abgedriftet ist. Es fehlt übrigens unten in der Aufzählung noch der Süddeutsche Beobachter (ehemals „SZ“).

08:10 | NZZ:  Zahl der Hinrichtungen und Todesurteile geht weltweit zurück

Amnesty International verzeichnet einen leichten Rückgang bei den Hinrichtungen und deutlich weniger Todesurteile. Aber auch 2017 wurden fast 1000 Menschen hingerichtet. Wie viele es genau sind, ist unklar. Das liegt vor allem an China.

Die Zahlen gehen zurück .... aber genaues wissen wir nicht! TS

11.04.2018

17:09 | jouwatch: Im Angebot auf Amazon: Kauf Dir eine Burka!

Auf Amazon kann zum Schnäppchenpreis eine „Authentic Damen afghanisch Burka“ – auch in den Trendfarben gelb, grün und rot – erworben werden. Wenn der Artikel hält, was die Kundenrezension verspricht, dann lohnt sich der Kauf allemal! Und Kundennachfrage zum Artikel werden kompetent und umfassend beantwortet!

17:35 | LeserINNEN-Kommentar
Praktisches Kleidungsstück: Es erspart den Friseur, die Kosmetikerin, die Diät und verändert das Leben nachhaltig...

19:15 l Eri Wahn "Burka ist nicht Feinstaubrelevant"
Gegen Feinstaub in europäischen Städten völlig ungeeignet; soll aber bei Sandstürmen in Saudi-Arabien echte Wunder wirken. Könnten die kaufenden Schleiereulen sammt der begleitenden männlichen Bückbeter das bitte im Dauerversuch überprüfen ...


13:07
 | jouwatch:  Die teuflische Liaison mit dem Islam

Die unheilige Verbindung von großen Teilen des linken Spektrums unserer Gesellschaft mit dem konservativen, ja auch radikalen Islam ist darauf ausgelegt, unsere Werteordnung und auch damit unsere christliche Kultur zu zerstören.

17:56 l Der Indianer
Interessant in dem Zusammenhang ist, das sich der Islam wie auch das Christentum auf den "gleichen einen Gott" beziehen. In diesem Kontext könnte der "eine Gott" leicht wieder mal auf den göttlichen Gedanken kommen, eine Sintflut o.ä. zu senden. Ob es dann allerdings eine "Arche" gibt, ist wohl im Moment offen.

19:17 | Gerhard Breunig zur teuflischen Liaison
was Viele in der heutigen Zeit übersehen, sind die wahren christlichen Botschaften, die sowohl den Kommunisten, als auch dem Islam völlig konträr entgegenstehen. Seine Prinzipien sind es, die unseren Glauben ausmachen sollten, nicht der Unsinn, den uns die Kirche seit Jahrhunderten vorgaukelt.
Ist es überhaupt bekannt Deinen Lesern bekannt, dass Jesus und Buddha viel gemeinsam haben? Man kann das nachlesen, wenn man sucht.

Ein gutes Beispiel ist, dass wir keine Schuld auf uns laden sollen. Und was tun wir, wir zahlen Tag für Tag mit SCHULD-Geld. Wir verschieben permanent unsere Schuld auf Andere. Dadurch entsteht immer wieder neue, noch größere Schuld. Der Weg, den Jesus vorgibt, ist es, diese Schuld anzunehmen. Dann wird sie uns vergeben. Es ist der einzige Weg in der heutigen Welt, Schulden wirklich zu bezahlen. Wie das geht?
Da sollte Jeder selbst mal recherchieren.

Damit möglichst Wenige darauf kommen, wie der ganze Rummel hier wirklich läuft, muss möglichst viel abgelenkt werden. Die Kirche funktioniert offensichtlich nicht mehr. Um die Sklaven bei der Stange zu halten, werden gerade die größeren Geschütze aufgefahren. Sowohl die Kommunisten als auch der Islam sind meiner Ansicht nach die größten Feinde der Freiheit und damit das geeignete Werkzeug, die erwachenden MAssen doch noch Unten zu halten.

10.04.2018

19:10 | jouwatch:  Köln: CDU-Affäre um „Flüchtlingshotel“ weitet sich aus

32.500 Euro pro Monat verdient derzeit die Kölner CDU-Politikerin Andrea Horitzky mit ihrem „Flüchtlingshotel“ in Köln-Dellbrück (PI-NEWS berichtete). Kritiker sprechen bei dieser Form der Asylbewerberunterbringung schon lange von einer Art „Gelddruckmaschine“ für klamme Hoteliers.

Wir können davon ausgehen, dass dies nicht der einzige Fall in Deutschland oder auch Österreich ist. Mit dem Geld der Bürger ist nichts zu teuer. TS

16:27 l Eri Wahn: "Der Islam gehört zu Deutschland"

Zwei Meldungen aus meiner weiteren Umgebung zum Thema: "Der Islam gehört zu Deutschland". Eine (wohl deutsche - Konvertitin?) wurde zuerst bei der Reisepass-Beantragung für ihr Kind (wo will die wohl hin, wer bezahlt das?) und dann beim "Neubürgerempfang" wegen Vollverschleierung abgewiesen und zwar von einem Bürgermeister, der der Meinung ist, daß der Islam zu Deutschland gehört https://www.welt.de/politik/deutschland/article175292435/Weinheim-Oberbuergermeister-weist-verschleierte-Frau-bei-Neubuerger-Empfang-ab.html . Frage an den Bürgermeister: Welche Teile des Islam gehören jetzt dazu? Warum muß der Steuerzahler für die Schleiereule aufkommen, wenn das Rathaus sie nicht einmal in ihrer ganzen Pracht haben will? Pforzheim möchte beim Foto für den Führerschein von der bisherigen Regelung abweichen und keinen "Glaubensnachweis" mehr einfordern https://www.swr.de/swraktuell/bw/streit-um-fuehrerschein-foto-mit-kopftuch-stadt-pforzheim-rueckt-von-glaubensnachweis-ab/-/id=1622/did=21475128/nid=1622/1eo7w28/index.html , falls jemand mit Kopftuch auftaucht. Die Regelung gilt übrigens auch für Nonnen! Eine "Islamisierung" findet nicht statt, nur bei den Vorschriften nehmen wir vorsichtshalber auf die Befindlichkeiten unserer Kulturberichterstatter Rücksicht? So fängt es immer an …

08:36 | anderwelt: Joggen nur noch mit Keuschheitsgürtel? Danke, Frau Merkel!

Was haben wir uns nicht für realitätsverachtende Plattheiten anhören müssen, wenn es um die Abwehr sexueller Gewalt von Migranten geht. Armlänge Abstand halten und ähnlicher Unsinn. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis auch dieses Thema kommerzialisiert wird: Die „Safe Shorts“ stehen jetzt zum Verkauf.

Tja, wer Mitglieder/Flüchtlinge/Geflüchtete aus mittelalterlichen Gesellschaften in großer Zahl in eine moderne Gesellschaft einführt, darf sich nicht wundern, dass diese sich nur allzugern in unserer modernen Weiblichkeit einführen wollen. Für viele der Neuankömmlinge die einzige Form der Integration. Und was macht unsere Gesellschaft, Sie begibt sich nun auch wieder zurück ins Mittelalter und schützt sich bzw. die Keuschheit der Damen mit mittelalterlichen Mitteln! Schade nur, dass wir das nicht auch steuerlich machen. Das Zehent wäre natürlich viel angenehmer als das Halbe (50 %)! TB

Kommentar der Einsenderin
Meines Erachtens begeben sich Frauen in akute Lebensgefahr, wenn sie diese Hosen tragen. Diese jungen, gewalttätigen notgeilen jungen Männer werden vermutlich sehr frustriert sein und ihre Wut an der Frau auslassen, die sie behindert, ihre Geilheit zu befriedigen. Statt zur Vergewaltigung kommt es zu schwerer Körperverletzung und schlimmsten Falls zum Mord.

11:05 l Ragnarök zum Rückfall ins Mittelalter
Jetzt muss ich mich einfach auch einmal zu Wort melden. Da wir in modernen Zeiten leben und der „Spaß“ ähm nicht mehr lustig ist. Wie die Einsenderin sagt – die Gefahr ist dann doch ernstlich gegeben, da „Notgeile“, die nicht zum Zuge kommen durchaus gewalttätig werden können. Und wer ist bitte geeigneter als das bereits am Boden liegende Möchtegern-Opfer.
Kurz zu den modernen Zeiten: Ja, es werden Zentnerweise mittelalterliche Personen importiert. Und diese schicken (stren mittelalterlichen Metallteile) gibt es anscheinend auch für Männer. Die naheliegende Lösung wäre dann doch eben genau diesen äh Personen genau so etwas anzupassen und erst wieder abzunehmen wenn das Asylverfahren positiv abgeschlossen ist, der Sprachkurs und der Wertekurs erfolgreich abgelegt wurden. Oder eben bei Rückführung. Beim Platz nehmen im Flieger in die Heimat. Na da können diese speziellen „Schätzchen“ durchaus aggressiv gegenüber sich sein. Denn eines dürfte klar sein – mit einer solchen äh Unterwäsche – dürfte nichts mehr gehen. Eigenartig. Es ist einfach nur alles eine Frage der richtigen Vorzeichen. Mittelalterliche Methoden (ok, auf Modern getrimmt für Männer) für mittelalterliche Personen.

Ob da nicht ein, zwei nach 2, 3 Monaten freiwillig in den Flieger nach Hause klettern? Nehmt mich mit, nehmt mich mit?
Eine kleine Anekdote dazu: Über meinen Bekanntenkreis habe ich von einem Fall von einer Lehrerin gehört – ein unmöglicher Schüler der mit der Hauptschule überfordert war und nichts lernen wollte. Die Eltern zum Gespräch eingeladen (natürlich nebst Dolmetscher und „Taxi“ Service). Der Dolmetscher hat nur mit dem Kopf geschüttelt. Ein ganz seltener und enervierend primitiver Dialekt bei den Eltern und die Quintessenz „Sohn nicht dumm. Er prächtiges Teil haben“. Ähm. HIER hätte ich gesagt wäre es ein Dienst für die Meschheit die „Hardware“ gleich festzuschweißen. Wollen wir die vielmals propagierte Bildungsgesellschaft umdefinierenin Einbildungsgesellschaft? Nicht erwähnt werden muss wohl dass besagte Personen äh schon länger in Deutschland leben. Und äh kein Wort Deutsch sprechen.Im Grunde bin ich für einen IQ Test. Kleiner Zimmertemperatur von Oktober bis März erschießen – die restlichen Monate zurückfliegen. Am besten abwerfen – spart man sich die Landung. Wäre ich gemein – würde ich sagen ein Tempo als Fallschirm reicht.

16:01 l Eri Wahn fordert "mehr Sorgfalt"
Lieber TB, bitte die Eye-Catcher etwas sorgfältiger auswählen: Man kann sich gar nicht vorstellen, welche Kommentare man bekommt, wenn man heute bachheimer.com im Großraum-Büro aufruft ... Nur der Interesse halber: Welcher der Redakteure hat sich zur Verfügung gestellt? Oder gibt es vielleicht doch eine heimliche Redakteuse?

Wir haben gewürfelt, wer sich als Modell zur Verfügung stellen muß - TS hat verloren! TB

16:03 l Leser-Kommentar
Meines Erachtens begeben sich Frauen in akute Lebensgefahr, wenn sie diese Hosen tragen. --> STIMMT und sieht dazu noch DÄMLICH aus
Diese jungen, gewalttätigen notgeilen jungen Männer werden vermutlich sehr frustriert sein (SIND DIE DOCH ANDAUERND)
und ihre Wut an der Frau auslassen (DARIN SIND SIE UNANGEFOCHTENE WELTMEISTER),
die sie behindert, ihre Geilheit zu befriedigen. Statt zur Vergewaltigung kommt es zu schwerer Körperverletzung (ZIEMLICH UNANGENEHM)
und schlimmsten Falls zum Mord. (LIEBER TOT, ALS ERLEBENDE)

Ich rate nur in Gruppen (so ca. zu zehnt, - größere Gruppen bergen wiederum die Gefahr in derselben vergewaltigt zu werden) joggen zu gehen (und immer
schön zusammen bleiben ;-) ), alternativ wäre die Überlegung zur Anschaffung eines "Laufbandes" (praktisch wenn es mal regnet, oder zu viele "Refugees" ob
der sommerlichen Temperaturen und mangels Beschäftigung um die Häuser ziehen. Zur Eigensicherung beim Joggen empfiehlt sich ein sog. "Latthammer" (gibt
es auch praktische Vorrichtungen zum Mitführen - im Baumarkt Ihres persönlichen Vertrauens). Mit dem (Hammer) kann man dem liebes hungrigen, tollen und geistig
verwirrten Neusiedler eine auf die "Zwölf" geben (Hammer sind noch erlaubt zu führen). - Verhindert auch zukünftige Amokläufe / Amokfahrten, ect.

Schlussendlich wäre das Wahlverhalten zu überdenken. In der Regel sollte man sich von etablierten Parteien, die, welche für diesen derzeitigen status quo ver-
antwortlich zeichnen, Abstand halten (mehr als eine Armlänge).

17:20 | Leser Kommentar - Wir haben gewürfelt, wer sich als Modell zur Verfügung stellen muß - TS hat verloren!
Also durfte er nicht? Wer hat denn gewonnen? Man sieht ja nix... :-)

08.04.2018

09:00 | jouwatch:  Paris: 5000 Euro Strafe für den Begriff „Migranten Invasion“

In Frankreich ist ein konservativer Politiker zu einer hohen Geldstrafe verurteilt worden, weil er den Begriff „Migranten Invasion“ benutzt hatte. 
Ein Gericht in Paris befand Nicholas Dupont-Aignan habe zu Hass und Diskriminierung angestiftet, weil er im Januar letzten Jahres gesagt hatte: „Im Jahr 2016 kompensierten die Sozialisten den Rückgang der Geburtenrate durch die Migranten Invasion.“ Dieser Satz kostet ihn jetzt 5000 Euro Geldstrafe, berichtet Le Figaro.

Meinungsfreiheit? Echt jetzt? TS

10:20 | Leser Kommentar:  
Eine eigene Meinung zu haben wird offenbar ein Luxus.  Das ist nicht nur in Frankreich oder Deutschland so.
Auch in der Schweiz passiert ähnliches.  
http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Uni-St--Gallen-laesst-Daniele-Ganser-fallen-31988166

07.04.2018

20:42 | jouwatch:  Das feige Wegschauen der Gutmenschen

Früher schaute der deutsche Gutmensch weg als die jüdischen Nachbarn „abgeholt“ worden. Und heute? Es ist nicht anders! Feigheit aufgrund totalitärer Drohungen mit Diskreditierung, Verleumdung, Bestrafung, Ausgrenzung und Isolation. Alternativ schlichtweg Dummheit aufgrund Minder-Informiertheit, Desinformation und staatlich-medialer Indoktrination. Die Angst regiert. Denunzianten sind eifrig am Werk. Epochen wiederholen sich und viele Akteure merken selbst nicht, dass sie in die Fußstapfen genau derer treten, vor denen man uns immer gewarnt hat.

08:07 | Focus:  "Es gibt in Bereiche, wo der Rechtsstaat handlungsunfähig ist"

„Die Aufgabe des Staates ist es, für Recht und Ordnung zu sorgen. Diese Handlungsfähigkeit war in den letzten Jahren oft nicht mehr ausreichend gegeben“, sagte Jens Spahn in einem Interview der „Neuen Zürcher Zeitung“.

Vier Fragen:  Wo? Seit wann? Warum? Was wird dagegen getan? .... mehr ist nicht nötig um ein Nazi, Rechter oder Populist zu sein. TS

09:06 | Leser Kommentar:   
Die Polizeimacht in Deutschland ist absolut ausreichend, genügend Gesetze vorhanden und die Gesetzeslage ist eindeutig. Man muss nur alles anwenden. Durch aktives Eingreifen der Politik wurde die Handlungsfähigkeit der Polizei massiv untergraben. Die Justiz legt die Gesetze nach Lust und Laune aus, wobei es bei bestimmten Gruppen zu übertriebenen Strafen und bei anderen Gruppen zu rein gar nichts kommt.
Wenn hier wieder nach schärferen Gesetzen geschrien wird und die Polizei aufgerüstet werden soll, der hat eindeutig das geistige Niveau eines schimmeligen Brotes.
Vorhandene Gesetze müssen angewendet werden und der Polizeiapparat muss wieder normal funktionieren können, der wurde kaputt gespart.
Für Flaschparker, "Raser" und GEZ-Verweigerer hat man aber komischerweise noch genügend Schlagkraft.

14:00 | Der Goldguerilla  
Hochrangige Politiker und Beamte der westlichen Welt werden nicht müde, das rechtsstaatliche Prinzip, das das Fundament für demokratische Prozesse ausmacht, als Erfolgsmodell darzustellen. Kaum einer bemerkt aber, dass eine einigermaßen gute Funktionsfähigkeit des Rechtsstaates so gut wie nie gegeben ist. Recht haben und Recht bekommen divergieren mitunter dermaßen, dass man als Betroffener dem Wahnsinn verfallen kann. Solange die Einforderung von Recht eines einfachen Bürgers eine Frage von Leistbarkeit ist, ist der gerühmte Rechtsstaat in seiner bestehenden Form ohnehin in Frage zu stellen. Nicht selten wird eine etwaige Beharrung auf Recht zum finanziellen Himmelfahrtskommando für den Kläger.

Laufend gibt es Berichterstattungen über die Überlastung der Gerichte sowie Beschwerden von Richtern über zu wenig Personal an den Gerichten. Bis zu einem gewissen Grad ist die Handlungsunfähigkeit des Rechtsstaates aber selbst verschuldet, einerseits durch die Richter, andererseits durch den Gesetzgeber. Zunächst ist festzuhalten, dass es zu viele sinnlose und überflüssige Gesetze gibt. Zwei Drittel bis drei Viertel der Gesetze könnten gewiss problemlos ersatzlos gestrichen werden. Richter würden dadurch erheblich entlastet und Verfahren beschleunigt werden.

Nicht jedes Gerichtsverfahren ist zwangsläufig so komplex und kompliziert, dass es sich über Jahre hinziehen muß. Zahlreiche Fälle sind unter Standarddelikte zu subsumieren, die relativ einfach und schnell entschieden werden könnten. Hiezu bedarf es lediglich die Einführung von Kurzverfahren und Schnellrichtern. Der aktuelle Status an Gerichten besteht bedauerlicherweise aber darin, eine Mücke zu einem Elefanten aufzublasen. So geschehen einem alleinerziehenden Vater einer minderjährigen Tochter, der nach dem Ableben der Lebensgefährtin bzw. der Mutter des Kindes um die Alleinobsorge beim Jugendamt am Bezirksgericht ansuchte. Die verantwortlichen Richterinnen hätten das über den kurzen Weg erledigen können, haben den Akt aber so lange verschleppt und verschlampt bis der Vater die Volksanwaltschaft einschaltete, welche wiederum das Ministerium mit dem Fall befaßte. Eine Bagatellaffäre zog sich somit fast über ein halbes Jahr.

In einem anderen Fall betreffend eine Mahn- und Räumungsklage eines Mieters wurde die amtshandelnde Richterin mit dem Vorwurf konfrontiert, dass der Mieter über Monate der Mietzinszahlungen säumig ist. Aus der Sicht des Vermieters erfüllt der Mieter den Strafbestand eines Betruges bzw. Diebstahls. Die Richerin meinte, dass dies lediglich eine zivilrechtliche Angelegenheit sei und daher strafrechtlich nicht verfolgt würde. Er kann zwar zivilrechtlich exekutiert und delogiert werden, aber er wird nicht strafrechtlich verurteilt. Kurios ist, dass wenn einer eine Trafikantin überfällt und mit ein paar hundert Euro Losung davonläuft, von der Polizei gestellt wird, zu Gefängnisstrafe verurteilt wird. Im Gegensatz dazu ist interessant, dass der nicht zahlende Mieter einen Schaden von mehreren tausend Euro anrichten und lediglich zivilrechtlich belangt werden kann. Speziell in Mietrechtsangelegenheiten ist der Rechtsstaat dringend dazu aufgefordert, seine Handlungsfähigkeit zu beschleunigen, zumal es sich um eindeutige Sachverhalte handelt. Die Handlungsunfähigkeit des Rechtsstaates begünstigt bedauerlicherweise nach wie vor in einem starken Ausmaß das Verbrechertum. Glauben und Vertrauen in den derzeit agierenden Rechtsstaat kann man nur verlieren.

WEG MIT DEM UNRECHTSSTAAT !
HER MIT DEM KAHLSCHLAG DES GESETZESDCHUNGELS !

18:20 | Leser Kommentar:  
Es sollte JEDEM klar werden, dass ALLE Gerichte nichts mit gefühltem Recht oder gar Gerechtigkeit zu tun haben. Wir sind im (See-) Handelsrecht, überall auf der Welt und dort sind derzeit nur die Piraten unterwegs. Es geht um Geld, Geld Geld, sonst nichts. Verabschiedet euch von der Vorstellung, dass es um Recht oder Gerechtigkeit geht.

Mord ist aus deren Sicht ein Kapitalverbrechen, weil dadurch dem Staat Kollateral entzogen wird - er verliert damit schlicht an Kreditwürdigkeit.

Im Gefängnis (öffentliches Warenhaus) wird der Körper des Mörders "eingelagert", damit er keinen Schaden erleidet, bis die erforderlichen Ausgleichsbuchungen erfolgt sind. Das kann bei Mord schon mal 15 Jahre dauern.

Vergewaltigungen schränken dagegen oft nur die Leistungsfähigkeit der Betroffenen ein. Deshalb wird hier weniger restriktiv verfahren.

Wer sich mit den BAR Vermutungen beschäftigt hat, der erkennt, dass unsere "Gerichte" nur der verlängerte Arm der Banken sind.
Sie erfüllen eine ähnliche Funktion, da sie fiktive Dinge in Verbindlichkeiten konvertieren können. Banken machen das aus der Unterschrift, Gerichte aus der Anklage und dem Urteil.

Nachsatz des Lesers ......   
wie schlagkräftig der "Rechtsstaat" in der Demokratischen Volksrepublik Germanistan noch ist, durfte ich in den letzten Jahren genießen. Für 4 (vier !!!!) Worte in einem Artikel über den Hooten Plan (Zuchtbulle, niedrig IQ Fraktion, Testosteronbulle, Vergewaltigungspotential), den ich anläßlich Merkels absichtlichem Staatsversagen im September 2015 geschrieben hatte, wurde 2016 mein Haus durchsucht, mein Laptop beschlagnahmt (hab ich bis heute nicht zurück) und im Dezember 2017 eine Farce von "Gerichtsverhandlung" durchgezogen. Ich hatte damals im Artikel schon das beschrieben, was drei Monate später in Köln und anderswo (heute überall) passierte. Obwohl ich alle Anschuldigungen in einer Erklärung unter Eid widerlegt habe, wurde das Urteil verkündet. Ich soll ein komplettes Monatsgehalt dafür abdrücken. Der "Staatsanwalt war nicht mal selbst anwesend. Es geht in diesen "Gerichten" nur um eines - um Geld, das man den Leuten dort abziehen will. Männlich-deutsch-systemkritisch ist in solchen Fällen eine besonders nachteilig Konstellation.

Da ich dummerweise etwas anders handle, als die Piraten in den "Gerichten" es erwartet haben, kam erst kurz vor Ostern eine "Rechnung" der "Staatsanwaltschaft". Ein schriftliches Urteil vom Richter habe ich bis heute (4 Monate danach) immer noch nicht. (Die wissen wahrscheinlich warum).
Dafür wurde mir pünktlich zu meinem Geburtstag (welch ein Zufall - es gibt nur 364 andere Tage im Jahr) eine "Ermittlung" wegen "Nötigung" angekündigt.
Das muss man sich mal vorstellen. Die rücken mit 4 Mann an, erschrecken meine Frau, drohen mir mit Gewalt, wenn ich mein Eigentum nicht her gebe, zwingen mir einen Prozess auf, obwohl es KEINEN GESCHÄDIGTEN gibt und ich bin der, der nötigt......
Ich habe noch nie irgendjemand absichtlich irgend etwas böses angetan. Es reicht inzwischen in diesem "besten Deutschland, das es je auf deutschem Boden gegeben hat allerdings schon wieder aus, eine andere Meinung zu haben, um von diesem "Staat" verfolgt, geplündert und kriminalisiert zu werden..

06.04.2018

19:55 |  Brainybab48:  Demonstration von 10.000 Nato-Soldaten - gegenwärtge und ehemalige

10.000 Soldaten und Ex-Soldaten verbünden sich öffentlich gegen die N.A.T.O. und werfen ihre Medallen, Verdienste und Auszeichnungen weg um sich so symbolisch vom Krieg abzuwenden. Die Reden in diesem Video sind sehr ergreifend und bringen die Situation auf den Punkt. "N-A-T-O - WE DON'T KILL FOR YOU NO MORE!"

17:00 | MindMap 4:  ES REICHT: Der SELBSTMO.RD des DEUTSCHEN: WAHNSINNIGE machen Politik & ER spielt VERBLÖDET mit!

"Der Wahnsinn regiert Deutschland, Europa, die Welt - gesteuert durch die US-Regierung und der US-Marionette Angela Merkel! Langversion mit Dirk Müller, 'Merkel', Mindmap4, Dokumaterial - ja, mit insbesondere Deutschland im Fokus. Und die Masse schläft weiter. Ein (noch deutscher) Wutbürger macht sich auch hier wieder Luft. Die Wahrheit ist - auch wenn es viele noch glauben wollen - die Welt ist dem Wahnsinn verfallen und gehorcht Wahnsinnigen in Politik, Wirtschaft und natürlich im Finanzsystem. Geld, Profit und Macht, das ist das, was interessiert - was und wer dem nützt wird 'verwertet' und dann weggeworfen - ist nur Mittel zum Zweck.  

12:06 | jouwatch:  Die weltoffene „Soziale Stadt“ mit 120 Nationalitäten, in der kein Deutscher leben will

Wie viele andere „Problem-Zonen“ in Deutschland ist auch Bonn-Neu Tannenbusch nicht erst seit der rechtswidrigen, unkontrollierten Masseninvasion gewalttätiger islamischer Herrenmenschen ein sozialer Brennpunkt: Schon immer war der Stadtteil eine schlechte Adresse, bekannt für hohe Arbeitslosigkeit, Ausländerkriminalität (Serien- und Intensivtäter), Rekrutierung von Salafisten (eine arabische Protzmoschee und eine türkische DITIB-Moschee befinden sich in unmittelbarer Nähe), Jugend- und Drogendealer-Banden.

Das soziale Terrarium ... oder Deutschland der Zukunft. TS

09:40 | derwächter:  Oxfam Studie beweist: IWF und Weltbank finanzieren Projekte die tausende arme Menschen um ihre Arbeit bringen

Eine Studie von Oxfam und Urgewald belegt: Der IWF (Internationale Währungsfonds) und die Weltbank finanzieren über ihre International Finance Corporation private Finanzinvestoren, deren Projekte viele tausend Menschen um ihre Existenzgrundlage bringen.  
Wer die Zentrale der Weltbank-Gruppe in Washington unweit des Weißen Hauses betritt, kann es nicht übersehen: „Unser Traum ist eine Welt frei von Armut“ prangt in großen Lettern über dem Empfang. Doch das Versprechen vom Kampf gegen die Armut gerät in der Praxis der weltgrößten Entwicklungshilfeorganisation immer wieder zum Kampf gegen die Armen.  

08:08 | dieunbestechlichen:  Dr. Majid Rafizadeh: „Es gibt keinen moderaten Islam!“

Dr. Majid Rafizadeh ist Business Stratege, Harvard-Stipendiat, Politikwissenschaftler und hat mehrere Bücher über den Islam und die US-Außenpolitik verfasst. Er stammt aus dem Iran und hat deshalb einen tiefen Einblick in diesen. Er warnt in seinem neuen Artikel vor dem Begriff „moderater Muslim“.

Die Verbindung Islam mit ungebildeten Massen ist bereits Sprengstoff genug, bringt man diese Kultur in einen "freien westlichen Staat" so kann diese Gruppe oder auch Masse nur ins Abseits geraten. Die einzige Lösung für diese Sekundärgesellschaft ist die Gewalt und die Radikalisierung im Glauben, da aufgrund fehlender Bildung diese Türen weit geöffnet wird, der Koran bzw. die Botschaft sind die einzige greifbare Ordnung die zur Verfügung, steht um sich gegenüber der "westlichen Wertegesellschaft" abzugrenzen. TS

05.04.2018

20:20 I Breitbart: Eight Members of Iran’s ‘Women’s’ Soccer Team Are Men Awaiting Sex Change Surgery

"The Telegraph" beschwerte sich darüber, daß 8 "Spielerinnen" der iranischen "Frauen"-Fußballmannschaft Männer seien. Ein iranischer Vertreter gestand diesen Umstand ein, meinte jedoch lediglich, daß sie die Geschlechtsumwandlungen operativ noch nicht abgeschlossen hätten. Dies sei jedoch ein unethisches Verhalten, da sie schneller und stärker als Frauen seien, hielt die Zeitung entgegen.
Dafür hat die Nationaltrainerin der iranischen Fußballmannschaft, Niloufar Ardalan, ein anderes Problem: Sie wollte neulich ihr Team zu Spielen nach Malaysien begleiten, ihr Mann machte jedoch von seinem Recht Gebrauch und erlaubte es ihr nicht.

Eine kohlrabenschwarze "französische" Nationalmannschaft, 8 Männer in der iranischen "Damen"-Fußballmannschaft man fragt sich, was man noch so alles vorgesetzt bekommt. Was für ein Theater über vermeintliche russische Doping-Sportler und dann Männer als Gewichtheberinnen, Ringerinnen und Fußballspielerinnen - absurd! TQM 

16:55 | NZZ:  «Der deutsche Staat kapituliert vor dem Islam»

Deutschland brauchte eine kritische Islam-Debatte, aber die werde von der Politik unterdrückt, sagt der Islam-Experte Bassam Tibi im Gespräch. So würden die mächtigen muslimischen Verbände bestimmen, wo es langgehe. 

Die kritischen Geister im eigenen Land werden geknebelt, doch ab und an ..... TS

06:59 | oe24 mit Foto: Perverser hat Sex mit dem 9. Loch

Die britische Polizei jagt derzeit einen Mann, der auf einem Golfplatz in Merseyside Sex mit dem 9. Loch gehabt hat. Geschockte Golfer beobachten den Mann, wie er sich mit heruntergelassener Hose an dem Golfplatz "verging". Dabei ließ er sich am Ostermontag auch nicht vom strömenden Regen abhalten.

Very british! Was tat er mit den anderen 8 Löchern? Gruppensex??? TQM

17:41 | Terrorspatz:  
Das kommt davon, wenn man die falsche App benutzt und das Navi spinnt. Link -   Der Penis der Zukunft – Biohacker packt aus

03.04.2018

20:45 I RT:  Transgender New Zealand weightlifter has ‘full support’ of Commonwealth Games organizers

Die Organisatoren der Commonwealth Spiel 2018 bestätgiten, daß sie dem Transgender Gewichtheber Laurel Hubbard am Damen-Gewichtheben teilnehmen lassen. Ursprünglich hieß Hubbard Gavin und nahm an Herren-Gewichtheben Wettkämpfen teil, ehe er sich vor ein paar Jahren umoperieren ließ. Australien beschwerte sich letztes Jaqhr darüber, daß Hubbard bei Damenwettkämpfen mitmachen darf. 
Selber hat aber Australien einen 100 Kg schweren, australischen Footballspieler, der in der Damenliga mitspielen wollte, dies untersagt.

Was haben wir alles verpasst! Mike Tyson´s Comeback als Frauenboxer? Otto Wanz als grazile Damen-Wrestle-Puppe? TQM

 

12:01 | jouwatch:  Jüterborg: Flüchtlingshelfer sollen Straftaten verschweigen

In Jüterborg sollen Mitarbeiter der Flüchtlingshilfe Straftaten ihrer „Schützlinge“ bewusst verschweigen und nicht zur Anzeige bringen. Das behauptet ein Flüchtlingshelfer, der jetzt die Konsequenzen zog und seinen Rücktritt verkündete.   
In einer hitzigen Diskussion hatte Raban von Studnitz seinen Mitstreitern bei der Flüchtlingshilfe vorgeworfen, Straftaten von Flüchtlingen zu verheimlichen. Doch die finden das richtig und beschlossen darüber hinaus mehrheitlich, auch den Inhalt der Diskussion nicht zu veröffentlichen.

Das Erfolgsmodell von European Homecare sucht halt viele Nachahmer ..... da stört so eine kleine Straftat einfach. Aber im Grunde ist diese sowieso egal .... die Justiz ist mit den vielen Freisprüchen überfordert. TS

31.03.2018

19:08 l cicero: „Sämtliche Differenzen der modernen Gesellschaft befinden sich in Aufruhr“

Haben Sie sich auch schon mal gefragt, in was für nervösen Zeiten wir aktuell leben? Dann sollten Sie unbedingt die neuesten Äußerungen des Gegenwartsphilosophen Peter Sloterdijk lesen. Ein Fundstück

Wohl das beste Ostergeschenk, dass wir Euch (Dank der Leseratte) machen können! TB


17:30 I Dailymail mit Fotos: 
Revellers enjoy a VERY Good Friday night out (but they probably weren't such happy Easter bunnies this morning!)

Ein gelungener "Good Friday", Karfreitag in England, wo die Kirchgänger der "Church of England" weit weniger als 1% betragen: Komasaufende "Alkleichen" und straßenstrichartige "Partygeherinnen" kugeln betrunken durch die Nacht. Das britische Kontrastprogramm zu den zugereisten Säurewerfern, Gruppenvergewaltigern und Scharia-Ordnern. Wer noch einmal in EU-Europa von "europäischer Zivilisation" spricht, soll sich das ansehen und dann reden! TQM

 

09:50 | wächter: Jahrbuch Sucht: Die Deutschen trinken und kiffen zu viel

Der Konsum von Tabak, Alkohol und illegalen Drogen ist in Deutschland weit verbreitet. Den größten gesellschaftlichen Schaden richtet der Alkoholkonsum an. Cannabis wird unter den illegalen Drogen am häufigsten konsumiert – mit deutlich weniger Verwerfungen.

Recht habt's! Bei der Regierung tät' ich auch Saufen! Oder habt's Ihr diese Regierung, weil Ihr saufts? TB

10:22 l Der Indianer
Glaub ich nicht. Bei zu viel saufen und kiffen, wäre bald randalieren angesagt. Davon merk ich überhaupt nix.

Werter Indianer? Was stopfen Sie sich denn in Ihre Friedenspfeiffe? Randalieren nach Kiffen? Nie und nimmer. Ein echter Kiffer verschiebt die Randale auf morgen - leider hat er morgen in der Früh dann wieder den ersten Bong im Mund es wird weiterverschoben. Es ist so ähnlich, wie beim Abbau der Staatsschulden - wird auch immer auf das nächste Jahr verschoben! TB

10:42 l Der Indianer antwortet
Bei kniffen mögen sie recht haben. Da kenn ich mich nicht nicht so aus. Hab das mal vor mehr als 40 Jahren ausprobiert, hab nur gekotzt, nix Paradies. Da ist randalieren natürlich nicht drin. Und beim saufen bin ich mir auch nicht mehr so sicher, wo wird eigentlich noch öffentlich gesoffen, ausser auf der Wiesn ? In den eigenen vier Wänden macht dies wohl nicht Masse, sicher selber zerlegen. Legales rauchen ist sehr eingeschränkt, da dies ja tödlich ist, ausserdem lese gerade bei Tabakumpacken in eine neutrale Hülle, blind wird man ebenfalls. Tod und blind und trotzdem steigern wird das Bruttosozialprodukt, das soll erst mal einer nachmachen.

12:02 l Bambusrohr ergänzt
Ich danke TB für die österliche Inspiration....für den, Ostern noch nichts vor hat.....an den Indianer: kotzen muss man vom Kiff nur, wenn man ihn mit Alkohol kombiniert, ist nur geübten Regierungsgeschädigten zu empfehlen.

30.03.2018

17:27 l jouwatch: Der Islam in Deutschland als politisch-ideologischer Spaltungsfaktor

Gehört der Islam zu Deutschland als positiv zu akzeptierender Faktor und verdient aufgrund seiner angeblich nahtlosen bzw. unproblematischen Integrierbarkeit in eine säkular-demokratische Gesellschafts- und Lebensordnung den Deckungsschutz der „Religionsfreiheit?

Die Leseratte
Sehr fundierter Artikel über den Islam in Deutschland, seine Wahrnehmung in der Bevölkerung (untermauert durch sehr viele Umfragen), die Veränderungen der Einstellung zum Islam hier trotz der Anfeindungen von Einwanderungsbefürwortern.


17:10 l jouwatch: Männerstreik: Akademisierung als Liebestöter

Bei Freunden. Der Sohn, 22, kommt ins Zimmer, abgekämpft, glücklich. Gerade haben er und seine Mannschaft in letzter Sekunde ein Hockeyspiel gewonnen. Man spürt noch die Ekstase, den Jubel, die Lust an Wettkampf und Sieg. Freundliches Hallo, kurzer Bericht über Spiel und Triumph, dann entschuldigt er sich: Er müsse sich auf die morgige Vorlesung vorbereiten. Die Frage seiner Mutter, was aus dem hübschen Mädchen geworden sei, mit dem sie ihn kürzlich in der Stadt getroffen habe, beantwortet er schon im Gehen: „Sie wollte mit mir Germany’s Next Top-Modell sehen. Das war’s dann!“ Ein kluger Mann.

Aber da muß man dem Nerd ausnahmsweise Recht geben. Ein Film über einen südostösterreichischen Oster-Brauch ist geiler als Germanys next Top Model! TB

07:11 | orf.at: Kreml-Sprecher nennt Weinstein-Opfer „Prostituierte“

Als „Prostituierte“ hat Kreml-Sprecher Dmitri Peskow die Frauen bezeichnet, die Missbrauchsvorwürfe gegen Hollywood-Produzent Harvey Weinstein erhoben haben. „Vielleicht ist er ein Schuft, aber keine von ihnen ist zur Polizei gegangen. Nein, sie wollten zehn Millionen Dollar verdienen“, sagte der Sprecher des russischen Präsidenten Wladimir Putin nach Angaben des Radiosenders Moskauer Echo.
„Wie nennt man eine Frau, die für zehn Millionen Dollar mit einem Mann geschlafen hat? Eine Prostituierte“, sagte Peskow einem Bericht zufolge vor Studenten. Die Schauspielerinnen seien Stars geworden und hätten viel getan, „das nicht mit dem Konzept von Ehre und Würde vereinbar ist“.

Genau so ist es - Hausverstand wird bei der Verblödung in der "Westlichen Wertegemeinschaft" das wertvollste Exportgut Russlands! TQM

09:54 l Leser-Kommentar "Zu Kreml-Sprecher nennt Weinstein-Opfer „Prostituierte“
Da hat der Kreml-Sprecher zum Teil Recht.Es stellt sich jetzt nur noch die Frage wo der Reiz war und immer noch ist,transvestigierte Männer zur Frau sexuell zu belästigen.Finde den Fehler.

29.03.2018

15:49 l opp24: Im Dienste der politischen Werte? – Anspruch und Wirklichkeit

Politiknahe Stiftungen dienen in erster Linie den Interessen ihrer Parteien und denen der Stiftungslenker – so die verbreitete Kritik. Wie Leitlinien umgangen werden und welchen Nutzen Entscheidungsträger sich aus dem Konstrukt Stiftung zukommen lassen, kann auch ohne Insiderwissen anhand der Medienkritik und der Jahresberichte in Erfahrung gebracht werden.

12:11 | Die Zecke zu Obdachloser enthauptet

Es wird zunehmend schwieriger, die Gräueltaten einem "Deutschen Staatsbürger", einem "Mann" oder dem "Täter" zuzusprechen, ohne im Kopf der in Deutschland schon länger Lebenden eine ganz bestimmte Vorstellung über den Täter hervorzurufen. Ob diese Vorstellung stimmt oder nicht, macht bald keinen Unterschied mehr aus. Enthaupten ist nicht unbedingt typisch deutsche Handwerkskunst. Das Meinungskartell wird zunehmend Probleme bekommen. Aber vielleicht ist dies ja alles so gewollt? Wer kennt sich da heute noch aus.

13:11 l Der Systemanalytiker
Aus meiner Sicht kann es gut sein, dass es immer mehr gewollt ist, solche "Meinungsprobleme" durchsickern zu lassen. Dies würde genau der ersten goldenen Regel für Herrschende entsprechen: "Teile und herrsche". Wenn dann genügend Sprengkraft erzeugt ist, dann werden sich die geteilten Gruppen (aus der Sicht der Herrschenden) hoffentlich gegenseitig bald an den "Kopf und Kragen" gehen, was dann in den Geschichtsbüchern wiederum als "Bürgerkrieg" tituliert wird.

28.03.2018

19:55 | oe24:  Obdachloser in Deutschland enthauptet

Horror-Tat. Grausiger Tod eines Obdachlosen in Koblenz in Deutschland - der Mann wurde von unbekannten Täter enthauptet. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Eine Sonderkommission ermittelt. Die Beamten wollten zunächst keine näheren Einzelheiten zur Tat bekanntgeben. Bis zum Mittwochabend war noch kein Verdächtiger gefasst.


08:57
 | jouwatch: Malu Dreyer verkündet: „Es ist genug Heimat für alle da!“

Asozialisten zeigen immer klarer, wessen und welche Allmachtsansprüche sie vertreten. Ein besonderes Beispiel für diese Gattung ist die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD).

A-Sozialisten! Sind das Sozialisten für Ausländer? TB

Kommentar des Einsenders
Die Vertrterin der Scharia Partei gibt sich keinerlei Mühe mehr, ihren inzwischen offenen Verrat zu tarnen oder zu verklausulieren. Auch die Bilder zeigen das deutlich. Abgesehen von der Frage, wie indoktriniert und ideologisiert die
Ministerpräsidentin ist, muß man vermuten, daß sie dumm ist. Der Wind wird hoffentlich sehr bald noch viel deulicher drehen,
als es jetzt in Ansätzen zu sehen ist. Dann kommt Malu Dreyers großer Auftritt. Aber ich wollte doch nur ähhh.....

27.03.2018

18:49 l ET: Historiker: Gewalttätiger Antisemitismus kommt nicht von AfD-Wählern, sondern von Muslimen

"Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen", so der deutsch-israelische Historiker Michael Wolfsohn. Er sieht eine wachsende Gefahr im Antisemitismus von Muslimen in Europa.

Die Leseratte
Schlimm, wenn jemand wie Wolfsohn das unserer Regierung und den Abgeordneten öffentlich sagen muss! Es ist für die Machthaber in der gegenwärtigen politischen Situation aber einfach zuuu verlockend, diese besorgniserregende Erscheinung als Keule gegen rechts zu benutzen.


16:11 l standard: Vom unaufhaltsamen Aufstieg der Tracht

Da hopsten sie, die Einheimischen, saisonal und nach Programm gutturale Laute gurgelnd, in vierschrötiger Kleidung und mit tierischem Fetisch dekoriert, für Besucher durch die Mehrzweckhallen und Wirtshäuser. Schon der bayrische Kabarettist Gerhard Polt rief einst Anni, der Kellnerin, zu: "Anni, hau d' Kassettn nei, a Tourist sitzt in da Goststuben", und dann ging eine Blechblaslawine an Geräuschen los.

Ich trage gerne Tracht 5 - 10 Mal im Jahr (meine Mutter fast täglich) und wir lassen uns das sicher nicht von einer linksversifften frustrierten  Oiden madig machen. Aber schauen Sie sich die Dame, die so einen Haß-Schwachsinn von sich gibt, einmal an. Ihr Foto sagt ohnehin schon alles! TB

14:10 | ET:  Schock in Frankreich nach Tötung von Holocaust-Überlebender – Verdächtige in U-Haft

Nach dem gewaltsamen Tod einer 85-jährigen Holocaust-Überlebenden in Paris hat die französische Justiz zwei Verdächtige in Untersuchungshaft genommen. 
Ihnen werde vorsätzliche Tötung aufgrund der tatsächlichen oder vermeintlichen Zugehörigkeit des Opfers zu einer Religion vorgeworfen, bestätigten Justizkreise der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. Das Opfer Mireille Knoll war den Angaben zufolge Jüdin.

Was unterscheidet die Toten von Trèbes und Mireille Knoll in den Augen des Spiegels?  Nun in Trèbes waren alle ruhig und die Demokratie konnte es verkraften. Mireille Knoll hingegen ist kein gewöhnliches Opfer, sie hat den Wahnsinn der Nazis (der Echten) überlebt und wurde nunmehr Opfer der neuen Wahnsinnigen. Ach, die Betroffenheit ist eine andere, Macron und Collomb reagieren empört und sind wieder einmal entschlossen. Doch wie ist es mit den Toten von Trèbes, wo ist hier die Entschlossenheit? Ist diese Wahnsinnstag weniger Rassitisch oder weniger Ausdruck von der Religion des Friedens? TS

10:51 | Spiegel: "Alle sind ruhig geblieben"

Die Franzosen reagieren auf den islamistischen Terror in ihrem Land anders als nach den Anschlägen vor drei Jahren. Das Attentat von Trèbes deutet an: Frankreichs Demokratie ist offenbar reifer geworden. Wie sehr sich die Stimmung in Frankreich in den vergangenen Jahren verändert hat, lässt sich an diesem Samstag nach dem Terrorattentat in dem südfranzösischen Städtchen Trèbes besser verstehen als je zuvor. Vier Tote sind zu beklagen, darunter ein Gendarm, der für andere sein Leben opferte.

Bereits in der Einleitung stellt dieser Tintenfritze seine bemerkenswerte Verdummung zur Schau .... "die Demokratie ist offenbar reifer geworden", dies nach vier Toten. Ein Reife der Gesellschaft, nach der Ermordung von vier Menschen abzuleiten ist schlicht weg eine impertinente Frechheit. Le Pen hätte nach seinen Ausführungen die Zeichen der Zeit nicht erkannt und die Weiterentwicklung der Nation nicht erkannt. Vielleicht ist diese Gesellschaft durch die ständige "Alles wir gut und wir schaffen das"-Propaganda abgestumpft, die ständige Gewalt und Abnormalität wurde zum Alltag? Wie sonst erklärt sich der Journalist die "Alle sind ruhig geblieben"-Stimmung, es wurde Routine. Die Fakten liegen auf dem Tisch, es kann nur islamischer Terror sein, warum sollte ein Innenminister das Offensichtliche erklären, selbst sein Chef lässt sich nicht mehr aus der Ruhe bringen und spielt sein "business at usual" Spiel in Brüssel weiter, es ist doch schon egal ob vier, zehn oder hunderte sterben, sind ja nur Begleitschäden auf dem Weg der Umfärbung und Neubevölkerung, wenn stört es da, dass ein paar früher über den Jordan springen? Wenn nun der Autor meint, die Vorurteile lasse nach und die Toleranz wird gelebt, nun da würde ich mich nicht täuschen. Der Widerwillen in der Bevölkerung steigt, die Schwelle des Protestes ist noch nicht erreicht und die kritische Masse des Widerstandes ist noch klein, doch vergessen wir eines nicht, diese Artikel und die Handlungsweise von Macron und den restlichen Eliten, lassen uns den Stellenwert in ihrem Wertekanon erkennen.  "Im Grunde wissen die Franzosen, dass die Demokratie mit den Mitteln der Demokratie immer gewinnen wird" und in Frankreich haben die Toleranzwerte wieder das Niveau von 2008 erreicht ..... diese Sätze lassen den kritsichen Geist hoffen .... warum, die Eliten verkennen die Situation und geben uns den Spielraum weiter Tag für Tag gegen dieses Spiel anzukämpfen. TS

11:00 | Leser Kommentar:
Die Äusserungen von G.Blume sind Ausdruck einer Form der Geisteskrankheit, die sich nicht mehr mit üblichen Methoden. behandeln lässt. Abartig mit was Leute Geld verdienen.

10:20 | Die Zecke -  20:00 | SZ:  In Frankreich geht die Angst um

Genau diese Entwicklung meine ich, wenn ich immer mal wieder anmerke, man solle sich dringend mit der Entwicklung des ehemals christlich geprägten Libanon befassen. Es könnte soweit kommen, dass die autochthone, christliche Bevölkerung einmal ihre Heimat verlassen muss, wenn sie nicht an "Heimatliebe" sterben will. Wenn es nicht frühzeitig eine starke Gegenbewegung gibt, natürlich. Doch die sehe ich zur Zeit noch nicht. Und in vier Jahren (nach Ende der aktuellen Legislaturperiode mit weiterhin grenzenloser Zuwanderung und Familienzusammenführung in dieser Zeit) dürften die Fakten so geschaffen sein, dass ein Umdrehen nicht mehr möglich ist. Es sei denn, man zöge kriegsähnliche Zustände in Betracht. Man sollte dieses Thema unbedingt in seine Zukunftsplanungen oder -pläne einbeziehen. Es sieht wirklich nicht rosig aus.

18:03 l Eri Wahn
Komisch, vor ein paar Tagen konnte es dem SPEICHEL nach einem Anschlag gar nicht genug Aufregung und Menschen auf den Straßen geben (http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/usa-hunderttausende-demonstrieren-gegen-waffengewalt-a-1199759.html). Im Artikel über Frankreich wird Macron dafür gelobt, sich rauszuhalten. Bei Trump klingt das sogar als Abschnittsüberschrift so: "Trump war lieber in Mar-a-Lago" - nicht nach dem Attentat, sondern während der Demo!!! Das muß so etwas wie kognitive Dissonanz bei Tintenklecksern sein. Offensichtlich auch noch hoch ansteckend ...


06:51
 | FAZ:  Religiöses Mobbing alarmiert Politiker

An deutschen Schulen häufen sich die antisemitischen Vorfälle. An einer Berliner Grundschule wurde ein Mädchen sogar mit dem Tod bedroht. Politiker und Verbände fordern nun Konsequenzen – und wollen bei den Eltern ansetzen.

Ich nix verstehn .... TS

26.03.2018

20:00 | SZ:  In Frankreich geht die Angst um

Die Holocaust-Überlebende Mireille Knoll wurde vergangenen Freitag mit Messerstichen übersät in ihrer Pariser Wohnung gefunden.  Der Fall weckt in der jüdischen Gemeinde böse Erinnerungen, im April 2017 gab es einen ähnlichen Fall. Die Regierung um Präsident Macron versucht, die Zustände zu verbessern. Vergangene Woche stellte sie einen nationalen Plan gegen Rassismus und Antisemitismus vor.

Zuerst trifft es die jüdische Minderheit in unserer Gesellschaft, der Hass des Islam sucht in unserer Gesellschaft die Schwachen. Das die jüdische Gemeinde dem mit Schrecken entgegen sieht ist klar und nicht zu leugnen. Die Buntwelt der Linken kennt diesen Hass des Islams auf diesen Teil unserer Gesellschaft nicht, den alles ist ja gut und zu schaffen. Gegen Rassismuss und Antisemitismus kann man Pläne schmieden soviel man will, es führt ja doch nur auf die Unterdrückung der eigenen Bevölkerung hinaus, jene "neuen Teile" unserer Gesellschaft berührt das nicht, den es sind genau diese Teile die sich hinter dem Rassismus verstecken, solange sie noch in dieser "geringen" Anzahl in unserer zahmen Gesellschaft leben. Doch der Tag kommt, wo diese Gesellschaft auch den Hass auf das Christentum spüren wird, die bisherigen Attentate sind dann nur ein "Kindernachmittag" gegen das Kommende.  TS

12:08 | jouwatch:  Wie George Soros und der Guardian den „Facebook-Skandal“ inszenierten

Seit einer Woche bombardieren uns alle Medien mit einem angeblichen Facebook-Skandal um den Wahlkampf von Donald Trump. Was wirklich dahintersteckt ist noch viel erschreckender, schreibt. Was war passiert? Steve Bannon und Milliardär Robert Mercer hatten mithilfe der Datenkrake Cambridge Analytica die Facebook-Daten von bis zu 330 Millionen Amerikanern ausgewertet und für den Trump-Wahlkampf genutzt.

08:40 | mopo:  Hochzeitskorso eskaliert – Fahrer ballern um sich

Der türkische Autokorso einer Hochzeitsgesellschaft ist am Sonnabend auf der Autobahn 226 völlig aus dem Ruder gelaufen: Aus den Autos wurden zunächst Schüsse abgegeben, später stellte sich ein Daimler quer und blockierte die Fahrbahn. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an, es wurden sechs Schusswaffen sichergestellt.

Afrin liegt an der A226. TS

12:31 | Leser Kommentare
(1) Folgt man dem Artikel-Link zum eskalierten Hochzeitskorso, wird das inzwischen schon relativiert:
Der SPD-Abgeordnete Kazim Abaci und der Hochzeitsfotograf Mucahid Güler weisen darauf hin, dass man für diese Tradition doch Verständnis aufbringen sollte: https://www.mopo.de/hamburg/hochzeitskorso-eskaliert-spd-mann-erklaert---viele-tuerken-sind-einfach-sehr-emotional---29924188?dmcid=sm_fb_p&utm_campaign=Echobox&utm_medium=social&utm_source=Facebook
Also bloß keine Aufregung – unsere Welt wird halt einfach bunter 😉

(2) Eri Wahn: Frage an Radio Eriwan: Ist das nicht wieder ein Beleg dafür, daß die Waffengesetze verschäft werden müssen? Im Prinzip ja, aber nur für Deutsche. Aber noch dringender ist es, daß der neue Heimatminister endlich die rechtliche Lücke der "Hochzeitsgesetze" schließt unter besonderer Berücksichtigung der Abschaffung von Diskriminierung multikulturellen Schießtums und der Anerkennung von polygamen Eheschließungen als Erwerbsminderungsgrund. Nur so können auch unsere neuen Mitbürger in den Gutmenschen-Chor einstimmen: "Deutschland, ein Land in dem wir gut und gerne heiraten!".

 

08:15 | bild: Messerattacken in ganz Deutschland

Immer mehr Messer-Attacken in Deutschland. BILD dokumentiert, was allein an diesem Wochenende geschah.

Auch in Österreich wurde der März zum Monat der langen Messer. Wir müssen noch ein wenig geduldig sein! Integration kann dauern. Abschlachten der Einheimischen geht wahrscheinlich schneller! TB

21:08 | Die Leseratte:
Mir ist aufgefallen, dass plötzlich über die täglichen Messerattentate berichtet wird, unter Nennung der Nationalität der Messerstecher! Sogar auf ntv gab es im Videotext eine Auflistung, in welchen Städten am Wochenende Angriffe stattgefunden hatten usw., Bild hat berichtet und andere MSM auch. Ich staune nur noch, ändert sich da gerade was?

25.03.2018

08:18 | tichy: Fahndungsaufrufe: „Rechte Intellektuelle“

„Rechte“ Intellektuelle werden gejagt. Die taz gab den Ton vor: Man solle sie jagen, bis sie sich „nicht mehr zum Bäcker trauen“. ZEIT und WELT sind mit dabei. Wahn und Witz vermischen sich - und das ist das Problem.

Faschismus pur - nur von der richtigen Seite halt! TB

08:36 l dazu passend liefert die Deutsche Welle das Bedrohungsszenario: Das braune Netzwerk! TB

17:09 | Leser-Kommentar

Abgesehen von dem üblichen systemischen Gejammer, sind auch interessante Infos enthalten (bei solcherlei Darbietungen besteht die Kunst darin, nur die Infos herauszufiltern), bspw. wie sehr der Merck'sche Sohnemann von Mahler & Co. angtan ist. Dazu muß man wissen, daß es seit Jahren solche "Heroen" wie Mahler, Haverbeck, Schäfer, Ittner, Schönborn & Co. sind, die immer wieder ohne Notwendigkeit bestimmte Themen (z.B. 9-11, Justiz, Geldsystem) mit ihrer Sicht bezgl. Holo verknüpfen und so deren Aufklärung/Anprangerung zum Teil beinahe unmöglich machen (was möglicherweise mitunter auch der tiefere Sinn sein könnte)! Das sollte auch mal so langsam von den "Aufgewachten" gemerkt werden! Insofern ist mit den sog. "Rechten Intellektuellen“ nicht viel anzufangen, ein Haufen, den kein Mensch wirklich braucht (Denken kann man auch alleine, also ohne "Vordenker"!), denn die sind erfahrungsgemäß - auf deren Art - noch verblödeter als der sog. Otto Normalverbraucher. Darbietungen wie "Das braune
Netzwerk" sind also in gewisser auch eine Resonanz (Widerhall) der tatsächlichen Verhältnisse und nicht nur bloße Propaganda. So wird z.B. der Schwachsinn (und andere Schwachsinnigkeiten) von der BRD-GmbH (deren Nachweis konnte bis dato nicht erbracht werden - die Indizienlage deutet auf ein Firmen-Konglomerat unklarer Unternehmensform hin, nicht mehr - aber auch nicht weniger) noch immer verbreitet - sogar gelegentlich hier bei b.com (... wie oft habe ich deshalb schon interveniert, einmal, zehnmal, hmm?) und genau über den Schwachsinn freuen sich die Widerhaller, wie z.B. auch: https://youtube.com/watch?v=AVGduWlPIpg 
So ein Ginsburg und andere Typen dieser Art haben nur deshalb Futter, weil sie gefüttert werden - und das in der Regel von den sog. "Rechten Intellektuellen“! Amen!

24.03.2018

19:38 | jouwatch: Merkels untertänige Bananenrepublik

Viel Begeisterung generiert Dr. Gottfried Curio von der AfD mit dieser brillanten Rede bei den Merkelmüden. Da er die Rede im Bundestag gehalten hat und weil Dr. Curio Politiker ist, geht es naturgemäß um die Verfehlungen der Bundeskanzlerin und ihrer politischen Kopfnickertruppe.

Die Leseratte
Also, ein flammendes Plädoyer für die Demokratie ist das nicht gerade, auch wenn Herr Erdinger das nur beiläufig erwähnt. Aber er hat ja recht, das Volk kann seine demokratischen Rechte nur wahrnehmen, wenn es auch informiert ist. Millionen von desinformierten, manipulierten und abgelenkten "Wählern" kann keine vernünftigen Entscheidungen mehr treffen.

23.03.2018

14:53 l vera lengsfeld: Wir werden immer mehr! Eine Woche „Gemeinsame Erklärung 2018“

Am vergangenen Donnerstag traten 30 prominente Autoren, Journalisten, Professoren und Wissenschaftler mit einer Erklärung an die Öffentlichkeit, in der sie sich mit den Demonstranten solidarisieren, die gegen die Beschädigung unseres Landes durch die illegale Masseneinwanderung und für die Wiederherstellung der Rechtsstaatlichkeit an unseren Grenzen auf die Straße gehen.

Ich hab auch schon unterzeichnet! TB

10:53 | achgut: Kandel-Tours for free, mit SPD und DGB!

Kandel ist ein eher beschauliches deutsches Städtchen mit nicht einmal 10.000 Einwohnern. Bei airbnb werden immerhin 20 Unterkünfte in der „schönen Südpfalz“ offeriert, tripadvisor führt schöne Gaststätten auf, 14 davon in der Kategorie „deutsch“, jeweils acht „europäisch“ und „mediteran“, einmal „griechisch“ gibt’s auch noch. Zu einer Touristenattraktion hat sich der 2006 eröffnete Hochseilgarten „Fun Forest“ entwickelt. Die Kandeler selbst zieht es eher hinaus in die weite Welt, das örtliche Busunternehmen offeriert Fahrten nach Lourdes, zum Open Air-Konzert in Berlin, zu „Donau in Flammen“ in Linz und in das „Wein- und Ferienland Mosel“.

22.03.2018

15:50 | focus:  AfD will Berliner Moschee neben Kirche verhindern - Stadtrat findet Aktion widerlich

In Berlin soll eine Moschee in unmittelbarer Nachbarschaft einer evangelischen Dorfkirche entstehen. Hinter dem Bau steht ein dubioser Verein, der möglicherweise Verbindungen zu islamistischen Gruppen hat. Das Vorhaben ist seit langem umstritten, nun fährt die AfD in dem Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg eine wütende Kampagne gegen die Moschee und stößt damit auf Empörung.

Leser Kommentar:
Ich finde die Haltung des Baustadtrates widerlich, Moschee kann gebaut werden, wenn neben der Hagia Sophia in Istanbul eine grosse Kirche errichtet werden kann. 
Der besagte Baurat stelle den Antrag und lasse sich dann bei der Grundsteinlegung steinigen…

19:11 | Bambusrohr:
Wäre alles kein Problem, wenn die inhaltlich bereits zum Islam konvertierte evangelische Kirche ihre nicht besuchten Gotteshäuser aufgeben und den Muslimen zur Verfügung stellen würde. Diese haben nachweislich kein Problem damit, Kirchen zu Moscheen umzufunktionieren. So wäre allen gedient, die Evangelikalen wüssten ihre Goldstücke auch spirituell versorgt und jeder bekäme, was er begehrt. So wäre das Thema nicht mehr Gegenstand einer öffentlichen Endlosdebatte, bei der ständig versucht wird, eine Drehtür zuzuschlagen. Umdekorieren statt neu zu bauen heißt also die Devise. Das ginge schnell sowie lautlos und würde den Ehrengästen der evangelischen Gemeinde die Zeit des Wartens verkürzen.

08:20 | Krone:  Starker Anstieg: 2017 mehr als 4700 Sexattacken!

Die Zahlen belegen es nun schwarz auf weiß: Seit Beginn der Flüchtlingsbewegung im Jahr 2015 kam es zu einem eklatanten Anstieg bei Sexangriffen in Österreich, wie die aktuelle Kriminalstatistik 2017, die am Donnerstag im Lauf des Tages präsentiert wird, beweist. Die „Krone“ hat bereits jetzt die ersten Details - die Fakten sind alarmierend: Vor allem Sexübergriffe mit Waffengewalt nahmen ab dem Jahr 2015 stark zu.

Kaum hat sich der Rauch rosaroten Nebelgranate verzogen, zeigt sich das wahre Gesicht der Situation und die Vermutung liegt nahe, dass die Dunkelziffer noch schlimmer ist. Nichts desto trotz verwundert mich der Platz 2 der Statisitik ..... Deutschland ..... 2014 bereits auf Platz 2 und 2017 wieder und sogar mit einer leichten Steigerung. Ausweisen können wir die Deutschen nicht, den es gilt der freie Personenverkehr  und hier liegt wahrscheinlich der Grund für Platz 2. Freier Personenverkehr bedeutet nicht .... Hurra, die Mitzi Tant (Tante Maria) nehma .... Was nun die Afghanen, Rumänen, Serben, Türken und sonstige betifft, hier helfen keine höheren Strafen, hier hilft nur die Anwendung der bereits bestehenden Gesetze und diese Anwendung ohne Dunkelrabatt oder Herkunftsskonto. Die Devise lautet "Einfahren und Abfahren". TS

21.03.2018

18:54 l YT: Bundestag hört sich die Voraussage über seinen eigenen Niedergang an

Nennen wir die Dinge endlich beim Namen. Deutschland erlebt gegenwärtig seine zweite gesellschaftliche Nachkriegsrevolution, die das Land stärker verändern wird als seinerzeit der Umsturz von 1989. Und anders als alle Revolutionen zuvor, ist es eine Revolution, die in den Köpfen der Menschen und nicht auf der Straße ausgetragen wird. Sie wird gespeist und geboren aus dem freien Wissens- und Meinungsaustausch der Bürger im Internet, die beginnen, ihre eigenen Ziele und Bedürfnisse zu definieren und nicht länger bereit sind, sich von einer volksfernen Politik des Merkelismus, die ihren Bedürfnissen zuwider läuft, bevormunden zu lassen.

Schon älter aber für all die, die es noch nicht gehört haben. Ab 01:30 beschreibt er genau die B.com- und ähnliche Bewegungen! TB


18:56 l achgut: Ich bin ein Arsch und das ist gut so

Ich fühle mich angesichts der #metoo-Debatte, dem Frauentag, der Gender-Diskussion, dem Integrationsdiskurs und den Inklusionsgesprächen, dem Bodyshaming-Streit, der Kapitalismuskritik und dem Tafel-Bashing etwas einsam. Ich bin anscheinend allen egal. Nur weil ich keine bisexuelle hermaphrodite arbeitslose belästigte Frau mit Migrationshintergrund, Behinderung, Übergewicht und leerem Bankkonto bin. Da interessiert sich kein Aas für mich.


15:38 l Georg Schramm: "Der amerikanische Traum", die GroKo und der Krieg: "Reich gegen Arm"

Kommentar des Einsenders
Treffende Analyse der fiskalischen Situation, auch wenn schon 2 Jahre alt

12:42 | Welt:  Teilnehmer der „Merkel muss weg“-Kundgebung schwer verletzt

Zwei Männer haben in Hamburg einen mutmaßlichen Teilnehmer einer „Merkel muss weg“-Demo attackiert und schwer verletzt. Die Täter traten nach Polizeiangaben an einem U-Bahnhof auf das 37-jährige Opfer ein, das danach ins Krankenhaus musste. In Hamburg besuchen jeden Montagabend bis zu 300 Leute die Demo, die zum Teil von der rechten Szene initiiert sein soll.

Sicher ist wenn einem die Argumente ausgehen, dann tretten wir sie. Sicher ist auch, das beim Volkssterben von der schönsten Seite, ab und zu nachgeholfen werden muss. Wie ist es eigentlich mit den Sprengstofffunden, der politischen und tatsächlichen Art? Für was benötigt die Linke soviel Sprengstoff, um eine Veranstaltung in Zukunft zu sprengen .... von der schönsten Seite? TS


11:01 l ef: Wir Weicheier

Van Creveld fragt sich: „Wie kann es sein, dass Nationen, die bis zum Zweiten Weltkrieg für Hunderte von Jahren nahezu die gesamte Welt beherrschten (nur Thailand und Äthiopien blieben von der westlichen Kolonisierung verschont), nicht mehr imstande sind, siegreich Kriege zu führen?“ Vom Verlust asiatischer und afrikanischer Kolonien über eine desaströse Intervention in Suez und den Vietnamkrieg bis hin zu den fatale Konsequenzen zeitigenden Militärabenteuern im Nahen Osten und in Nordafrika, konnten die Westmächte entweder ihre militärischen Ziele nicht wie geplant erreichen oder erlitten sogar peinliche Niederlagen.

08:41 | unzensuriert: Queere Stadt Wien hat genug Geld für Geschlechterverwirrung

Presseaussendung: Die vielfältigen Wiener Vereine im LGBTIQ-Bereich sind wichtige PartnerInnen der Stadt, wenn es darum geht, sicherzustellen, dass in der Menschenrechtsstadt Wien alle Menschen, also auch Lesben, Schwule, bisexuelle, transidente und intersexuelle Menschen, in allen Lebensbereichen gleichberechtigt und frei von Diskriminierung leben können. 2019 wird die Europride in Wien stattfinden und die Augen der Welt werden sich einmal mehr auf unsere Stadt richten. Mit dem Queeren Kleinprojektetopf fördern wir seit 2010 niederschwellig zahlreiche Projekte in diesem Bereich und können auf diese Projektvielfalt auch im internationalen Vergleich sehr stolz sein.

Kann mir nicht erklären, warum mir das ausgerechnet jetzt einfällt. Aber, liebe Leser, kennen Sie zufällig diesen Film(titel)? TB

08:55 l Leser-Kommentare
(1) tja, da kann einem doch nichts anderes mehr einfallen! Und…., da gab es einen sympathischen Revoluzzer vor über 2000 Jahren. Der hat dies bereits auch schon gesagt. ;-)
Habe jedenfalls heute morgen wieder herzlich über die Kommentare gelacht; denn nur mit einer großen Portion Humor kann man das ertragen.

(2) Bambusrohr: Das alles Entscheidende ist: dieses Mal wissen ganz genau, was sie tun. Das ist der Unterschied "zu damals“.

20.03.2018

12:30 | journalistenwatch:  Menschen und Frauenbild im Islam -Gewaltspirale gegen Frauen in DE seit 2015

Neben den häufigen Übergriffen auf Christen in orientalischen Ländern, wobei es offenbar darum geht, die noch Ausharrenden komplett zu vernichten, schnellt auch hierzulande die Kriminalität durch die so genannten „Schutzsuchenden“ galoppierend in die Höhe. Das Rad des Wahnsinns dreht sich kontinuierlich schneller.

 

11:37 | AZ:  800 Mädchen in München droht Genitalverstümmelung

In München sind rund 800 Mädchen zwischen vier und acht Jahren von Genitalverstümmelung bedroht. Frauenärzte und Gesundheitsreferat sind alarmiert - und versuchen, aufzuklären. München - Sie sagen: "Ich bin die Reine" oder "die Pharaonische Tradition wurde an mir ausgeführt". Damit umschreiben betroffene Frauen ein fürchterliches Thema, eine gravierende Menschenrechtsverletzung, die gegen nationales und internationales Recht verstößt: die weibliche Genitalverstümmelung. Global wird sie FGM abgekürzt, das für "Female Genital Mutilation" steht.

Ist dies die Art von islamischer Lebensweise die jetzt auch zu Deutschland gehört? Ist dieses bunte Treiben im Sinne der Genderbewegung? TS

12:13 | Leser Kommentar: 
Und wie ist das bei den Männern? Auch eine gravierende Menschenrechtsverletzung?  Muss da der Natur nachgeholfen werden? (Fimosen ausgenommen)

... der männliche Trieb wurde bereits durch eine erfolgreiche "geistige Beschneidung" entfernt. Wollen Sie nochmals über eine Woche das Bild von der Roth oder Merkel auf der Titelseite? TS

12:23 | Leser Kommentar:
...und wollen Sie das aufgrund dieser Bilder Ihre männliche Leserschaft schwul wird?

... wir können Sie gegen eine kleine Spende, davor bewahren. ;-) ... übrigens der Leser von 12:13 hat damit angefangen.  TS

19.03.2018

20:08 | SZ:  Der revolutionäre Vorstoß des saudischen Kronprinzen

Mohammed bin Salman will es den Frauen seines Landes künftig selbst überlassen, ob sie die schwarze Abaya tragen. Es ist nicht sein erster Reformvorschlag - sondern Teil eines Plans, der die Monarchie bewahren soll.

Na dann Mädels .... oba mit der Wäsch. TS

18.03.2018

19:20 | Leser Beitrag:

Aus erster Hand gestern von einem jüdischen Rabbi erfahren (ich kam heute aus Weimar zurück): Er wurde in ERFURT von arabischem Typ aggressiv angegangen! Er meinte, wenn ihm das in Berlin passiert wäre, würde er das noch verstehen, aber dass sowas nun auch schon in Erfurt passiert, war für ihn unfassbar. Dazu sagte er, dass die Judenfeindlichkeit von Rechts gleichbleibend,d.h. unverändert in der Intensität ist, dazu kommt nun seit geraumer Zeit Judenfeindlichkeit von Links und den Flüchtlingen! Es wurde auch bemängelt, dass nix für Synagogen gemacht wird. - Aber eine Moschee nach der anderen wird in Deutschland gebaut (siehe Grafik unten) und auch im Ausland kräftig durch Geld des deutschen Steuerzahlers gefördert: https://michael-mannheimer.net/.../merkel-regime.../

17:23 l cicero: Lasst sie doch reden!

Meinungsfreiheit ist dann Meinungsfreiheit, wenn die abweichende Meinung zumindest als legitim wahrgenommen wird. Das aber ist oft nicht der Fall. Linke treten gern als oberste Schiedsinstanz auf, die definiert, was man sagen darf.

12:32 | tichy: Eine Gesellschaft knickt ein. Vor den Dauerempörten.

Durch das Nachgeben werden vor Jahrzehnten hart erkämpfte Errungenschaften und liberale Werte wie künstlerische Freiheit, Meinungsfreiheit und Toleranz über den Haufen geworfen.

17.03.2018

20:04 l pp: Geht es Euch wirklich um die Sicherheit von Frauen oder um das Überleben Eurer Ideologie?

Mit einigem Erstaunen lasen wir am 08. März im Pfalz Express eine Erklärung der Gleichstellungsbeauftragen aus der Region Landau, die sich anläßlich der Frauenwochen „Brot und Rosen“ von „Kandel ist überall“ und unserem Frauenbündnis distanzierten. Inhaltlich unterstützt wurde die Erklärung vom Frauenzentrum ARADIA in Landau.

09:07 | geolitico: Die Feminismuslüge der Linken

Der „Feminismus“ der Gegenwart ist in etwa so frauenfreundlich wie einst der real existierende Sozialismus. Und es ist nur der oftmals nicht hinterfragten Vermengung von Frauenrecht und Feminismus zu verdanken (wie der verhängnisvollen Verquickung von „links“ und „gut“), dass all die selbsternannten TV- und Polit-„Feministinnen“ für Frauenrechtskämpferinnen gehalten werden und damit ihr Geld verdienen.

Frauen - Geld verdienen - Einkommensteuer zahlen! Real gelebter und höchst erwünschter Feminismus! TB

16.03.2018

19:27 | jouwatch:  Die Opfer der merkelschen Willkommenskultur

Längst ist die Grenze der Unerträglichkeit überschritten, wenn im Wochenrhythmus mitten in Deutschland messermetzelnde Afghanen, marodierende Syrer oder blutrünstige Marokkaner ihre Gastgeber überfallen, ermorden oder gar hinrichten. Politiker können gar nicht mehr so schnell kondolieren, wie in unseren Städten Blut vergossen wird. Stattdessen igeln sie sich ein und schützen wichtige Verpflichtungen vor.

 

09:45 | GeoLitico:  Zersetzung einer Gesellschaft

Wer eine Gesellschaft beherrschen will, muss sie gezielt zersplittern. Die Strategie, mit der Politik eine Bevölkerung in den Kampf mit sich selbst stürzt.
Es ist von großer Wichtigkeit, aus der unmittelbaren, oft emotionalen Verflochtenheit in die täglichen Ereignisse des Zeitgeschehens immer wieder zurückzutreten und den Überblick und Zusammenhänge zu suchen. Dann kann man bemerken, dass vieles Ausdruck von politischen Methoden und Strategien ist, mit denen planmäßig bestimmte Ziele der Herrschenden verfolgt werden. Die Bevölkerung ist da oft nur Manövriermasse, in der Gruppen gegeneinander ausgespielt werden, um ein Aufwachen und geschlossenen Widerstand zu verhindern. Manches gelingt allerdings auch nicht.

09:15 | ET:  SPD-Fraktionsvize Högl gegen CDU/CSU-Fraktion: „Widerliche Lebensschützer*innen“

Das Thema Abtreibung ist ein sensibles, aus religiöser aber auch ethischer Sicht. In den USA hat es mit einer riesigen Industrie zu tun. 2015 gab es einen Skandal wegen illegalem Handel mit Babyteilen durch den größten Abtreibungskonzern des Landes. Soll es in Deutschland auch in diese Richtung gehen? Die Große Koalition ist sich nicht so ganz einig, ob für Abteibungen Werbung gemacht werden dürfe oder wie bisher nicht.

Diese Frau ist einfach krank. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. TS

07:55 | bild: Eltern-Aufstand gegen Pubertäts-Theater

Im Theaterstück nach dem preisgekrönten Jugendroman „Die Mitte der Welt“ am Düsseldorfer Schauspielhaus (Junges Schauspiel) geht’s um Pubertät, Neid, Eifersucht, Freundschaft, (schwule) Liebe, Ausgrenzung. Viele Schulklassen haben es schon gesehen. Aber jetzt gibt es empörte Proteste von Eltern.

Wenn Schulen - verpflichtend für alle Schüler - eine gemeinsamen Ausflug dorthin unternehmen, ist das mehr als fragwürdig. So was DARF nur auf Freiwilligkeit der Schüler basieren! Die Direktoren und Professoren sollten dafür verantwortlich gemacht und zur Rede gestellt werden. Ich kenne ein paar Holzfäller aus der Obersteiermark die noch nie in Düsseldorf waren und sich freuen würden.  TB

15.03.2018

18:13 | mm: Antifa: 92 Prozent der linken Terroristen leben noch bei Mutti

Danach leben 92 Prozent der Antifa-Mitglieder noch bei Mama und Papa, lassen sich am elterlichen Tisch durchfüttern – und gegen dann gut genährt zu den Demos, von denen sie, nachdem sie dort meist gewalttätig gegen Menschen mit anderer politischen Meinung vorgingen, wieder nach Hause zu Mama gehen und mit ihr allein oder der Familie (wenn vorhanden) lammbrav zu Abend essen.

13.03.2018

19:55 l publico: Amazon y otros emporios comerciales venden ropa 'antifa' con las consignas anticapitalistas de fábrica

Kommentar des Einsenders
Na toll, jetz wird schon mit Antifa-Mode Geld verdient.... :(

Die Mode sollte ja immer die Gesellschaft wiederspiegeln, oder? TB

17:12 | jouwatch: Genderwahn in Großbritannien: „Papa, danke, dass Du so eine tolle Mutter bist!“

Großbritannien ist im Genderwahn. Jetzt kündigt der Grußkarten-Hersteller Waitrose geschlechtsneutrale Karten zum Muttertag an. Das M-Wort solle nicht mehr so oft vorkommen, damit der M-Tag mehr „transgender „ wird.

12.03.2018

19:00 | jouwatch:  Britischer Justizskandal: Gefängnisstrafen für diejenigen, die vor Vergewaltiger warnen wollten!

In Großbritannien sind die Islamkritiker und Britain First Politiker Jayda Fransen, 32 und Paul Golding, 36, zu mehrmonatigen Haftstrafen wegen „Hassverbrechen“ verurteilt worden. Ihr „Verbrechen“: Sie hatten vor vier Männern warnen wollen, die eine 16-jährige vergewaltigt hatten und auf freiem Fuß waren.

Was ist bei den Briten los? Zuerst schieben sie Martin Sellner wieder ab ... oder lassen ihn gar nicht rein (soll ja schon mal vorkommen), dann wird Lauren Southern verhaftet und soll sogar aus Europa abgeschoben werden. TS

16:40 | jouwatch:  Muslimische Vergewaltiger – mehr als 1000 Opfer: Neuer Missbrauchsskandal erschüttert Großbritannien

In Großbritannien bahnt sich der schlimmste Kindesmissbrauchsskandal der Geschichte an: Seit den 1980er-Jahren sollen rund 1000 Mädchen in der rund 160.000 Einwohner Stadt Telford von asiatischen, muslimischen Gangs unter Drogen gesetzt, vergewaltigt und zur Prostitution gezwungen worden sein. Laut Recherchen der britischen Tageszeitung Mirror, deutet alles darauf hin, dass Polizei und Sozialarbeiter seit den 80er Jahren davon wußten und bis 2007 nichts dagegen unternahmen und bewußt schwiegen. Die Vergewaltigungsopfer, manche nicht älter als 11 Jahre, sollen in den Polizeiakten als „Prostituierte“ geführt worden sein, Hintergrund und Angaben zu den Täter nicht gespeichert worden sein – aus Angst vor Rassismus-Vorwürfen.

Egal wie unangenehm ein Thema ist .... man bringt es sofort vom Tisch mit dem Vorwurf des Rassismus. TS

16:26 | faktum-magazin:  Twitter: Eine 14-Jährige stirbt, Renate Künast kommentiert zwinkernd.

Was interessiert eine Grüne die Opfer am Altar der Buntwelt? TS

12:20 | bto:  Demografie, Bildung und gescheiterte Zuwanderung ruinieren Deutschland und Europa

Gunnar Heinsohn ist den Lesern von bto gut bekannt. Seine Überlegungen zur Funktionsweise unseres Wirtschaftssystems (→ Eigentumsökonomik), den Ursachen von Krieg und Terror (Demografie) und vor allem zur Bedeutung von Bildung sind auf diesen Seiten prominent vertreten.

→ So einleuchtend: Entscheidend ist die Art der Zuwanderung für den Integrationserfolg
→ Das sollten die Jamaiker-Träumer lesen!

Heute werfen wir einen erneuten Blick auf den fundamentalen Wandel, vor dem wir stehen:

10:56 I krone: Lehrerin: „Viele Schulen in Wien außer Kontrolle“

Bei Schuldirektoren und Lehrern wächst die Sorge vor einem stärker werdenden Einfluss des Islam und vor islamischen Schülern, die sich immer mehr von der Gesellschaft entfernen - doch reden traut sich darüber öffentlich kaum jemand. „Viele Schulen geraten zunehmend außer Kontrolle“, bricht jetzt Susanne Wiesinger, seit 25 Jahren Lehrerin im größten Wiener Schulbezirk Favoriten, im Interview mit der Rechercheplattform „Addendum“ (siehe Video oben) ihr Schweigen. Es ist das erste Mal, dass eine Personalvertreterin der sozialdemokratischen Lehrergewerkschaft so offen über die Probleme in den Wiener Klassenzimmern spricht.

Gehört eigentlich in die Rubrik "der drohende Kollaps". Andererseits, die Hoffnung stirbt zuletzt. HP

09:16 l tagesspiegel: „Ich lasse ihn eine Salsiccia-Wurst kaufen“

Jahrelang sammelten sie Beweise, hörten Telefonate ab, beobachteten Clan-Mitglieder. Zu Beginn der Woche führten Ermittler in Deutschland und Italien schließlich eine der größten Aktionen gegen die italienische Mafia in den letzten 20 Jahren durch. Die Polizei nahm etwa 170 Personen fest, elf davon in Deutschland. Die Vorwürfe reichen von der Mitgliedschaft in einer mafiösen Vereinigung bis hin zu versuchtem Mord und Erpressung.

Die sollen froh sein, dass sich nicht die steirische Mafia um Sie kümmert. Kernöl (gesund), Schilcherwein (bekömmlich) und das Fett-Schleampal vom Schwein knusprig gebraten mit in Karree eingeschnittener Haut (für Nicht-Steirer ganz schön gfährlich) sind wiet gefährlicher als so a Itaka-Salami! TB

08:51 | Leser-Widerspruch zum Indianer-Beitrag über die wütenden Mütter von gestern

Werter Herr Indianer!
Ich widerspreche vehement im Detail!
Natürlich bedarf es gewisser Grundrahmen.
Diesen ist jedoch absolut Genüge getan, wenn ich in einem gegebenen Fall einen Brief mit "Guten Tag!" beginne und mit "In Erwartung Ihrer Stellungnahme - Unterschrift" beende.
Unhöflichkeit ist nicht vonnöten, aber jegliche Freundlichkeit ist gleichwohl durchaus vermeidbar.Mir sind ausreichend viele Zeitgenossen geläufig, die ich weder "freundlich" grüße noch "sehr ehre"....

11:37 | Leser Kommentar:
Exakt. Und wie man es konkret angeht, wenn man es bspw. mit Schwerstverbrechern zu tun hat, hier ein Beispiel: https://tinyurl.com/Anrede-SchwerstverbrecherIn dem Fall verlief anschließend ein Vollstreckungsverfahren im Sand - Ersparnis für den angeblichen "Schuldner": EUR 25.000 - und wenn sie nicht pleite geht, glaubt die Bank (sog. "Gläubiger") bis in alle Ewigkeit - Amen!

11.03.2018

14:00 l jouwatch: Wütende Mutter schreibt Jens Spahn: Ohne die Tafel wäre ich schon verhungert, Sie empathieloser Mensch!

„Sehr geehrter Herr Spahn und auch an ihre abgehobenen Kollegen, die das vielleicht lesen! Mit Fassungslosigkeit und auch Wut habe ich ihre Äußerungen zum Thema H4 und den Tafeln zur Kenntnis genommen und spontan entschieden, mich dazu zu äußern, weil ich selbst davon betroffen bin und denke, dass ich im Namen vieler spreche , denen es ähnlich geht....

14:24 l Leser-Kommentar
Auch wenn es nur Phrasen sind - sie haben eine Wirkung: "Sehr geehrter" suggeriert dem Empfänger, daß alles gut ist und wenn man sich am Ende noch als Freund präsentiert (mit freundlichen Grüßen oder gar Hochachtungsvoll), dann sollte man nicht darüber verwundert sein, wenn das Gesagte in's Leere geht. Simple Psychologie ...

18:10 l Der Indianer zum Kommentar darüber
Werter Leser, um ein Zusammenleben der Spezies Mensch zu ermöglichen, bedarf es gewisser Grundrahmen. Und das ist, wie sie sagen relativ simpel. Wenn wir Menschen ansprechen und anstatt S.g. Herr...o.ä. zu verwenden, sondern es mit dem Namen belegen würden, die uns von der gegenwärtigen Gefühlslage eingegeben wird. Meinen sie da wirklich das würde den Empfänger der Nachricht, aufmerksamer, gefühlsvoller, gewogener machen um das Anliegen, das man hat ihm anzutragen gedenkt ? Zudem sollte man den "Wortsinn" nicht verkennen. Ihr Beispiel "Mit freudlichen Grüssen" ist z.b. neutrale Aussage. Mit besten Grüssen, eine wohlwollende Sympathie. Hochachtungsvoll hingegen ist in dem Bezug auf heute, eher negativ abgrenzend. Man sollte nicht vergessen, das die menschlichen Sprachen viele Schichten haben. Denn nicht alles ist simpel.


09:00 l focus: „Wandel der Geschlechterverhältnisse“: Wie die AfD von verunsicherten Männern profitiert

Auf die Frage, ob die AfD davon profitiere, dass Deutschland mit Angela Merkel ein weibliches Staatsoberhaupt hat, antwortete er: „Man kann gar nicht überschätzen, wie sehr der Wandel der Geschlechterverhältnisse die männlichen Wähler verunsichert. Männer radikalisieren sich, weil sie ihre Machtpositionen verlieren oder meinen zu verlieren.“

Bambusrohr
Der Wind weht seit dem Weltfrauentag merklich heftiger, der Tonfall zwischen den Zeilen wird schärfer: Nun werden Männer mit Radikalen, Rechtsextremen und Machthunger in Verbindung gebracht. Der Begriff Mann wird wohl demnächst mit AFD Wähler, folglich Nazi, gleich gesetzt werden. Ob den Frauen deswegen bald ein einseitiges Schnellscheidungsrecht eingeräumt wird (Ehen mit Männern sind nichtig)…ist zu befürchten. Es stehen harte Zeiten bevor für die letzten ihrer Art.


07:58
 | vera lengsfeld:
Lieber Suhrkamp-Verlag,
(must read)

wenn noch Jemand Zweifel haben konnte, dass Deutschland in eine Gesinnungsdiktatur verwandelt wird, dann haben Sie mit Ihren Tweet, mit dem Sie sich von Ihrem Erfolgsautor Uwe Tellkamp distanziert haben, einen unwiderlegbaren Beweis geliefert, dass der Meinungskorridor in unserer Gesellschaft systematisch immer mehr verengt wird.

Ein Brief Lengsfelds an eine Suhrkamp-Schergen, der sich in einem Tweet von einem Suhrkamp-Autoren distanziert hat! Verlags-Deutungs-Hoheits-Peinlichkeit allererste Güte! TB

08:47 l Leser-Ergänzungen
(1) Kulturpalast Dresden: STREITBAR mit Uwe Tellkamp und Durs Grünbein:
Ausgerechnet nach einer einer Diskussion zum Thema "Meinungsfreiheit" hat sich der Suhrkamp Verlag von seinem Dresdner Star-Autor Uwe Tellkamp (49, „Der Turm“) distanziert. Der Autor geriet mit seinen Aussagen auf die Schlachtbank des politisch-medialen Komplexes.
https://www.youtube.com/watch?v=4X4ArZAcmbg  (Langversion, 2 Std.)
https://www.youtube.com/watch?v=u8TrevOZW9k  (Kurzversion, 20 Minuten)
Die Tonqualität ist nur bei der Einleitung durch die OB schlecht ...

(2)  laut Wikipedia wird der Suhrkamp-Verlag von Jonathan Landgrebe und Ulla Unseld-Berkewicz geführt. Über die weiß Wiki folgendes zu berichten:
"Jonathan Landgrebe ist der Enkel des Philosophen und Phänomenologen Ludwig Landgrebe[1]. Sein Urgroßvater ist der aus einer jüdischen Familie stammenden deutsche Jurist, Autor und Maler Arthur Goldschmidt"
"Ulla Berkéwicz ist die Tochter des Arztes und Autors Werner Schmidt (1913–2007) und der Schauspielerin Herta Stoepel. Der Name Berkéwicz, den sie später als Künstlernamen[2] annahm, ist abgeleitet vom Namen ihrer jüdischen Großmutter, Berkowitz"
Tja. Das war jetzt keine Meinungsäußerung, nur Zitate

Der Leser stellt hier einen Zusammenhang her, den wir in der Redaktion freilich nicht finden können! TB

10.03.2018

19:56 | ET:  Spahn bezeichnet Hartz IV als ausreichend: Niemand muss in Deutschland hungern – auch nicht ohne Tafel

Deutschland habe "eines der besten Sozialsysteme der Welt", meint der designierte Gesundheitsminister Jens Spahn von der CDU. „Niemand müsste in Deutschland hungern, wenn es die Tafeln nicht gäbe“, sagte Spahn den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagsausgabe) mit Blick auf die Debatte um die Zurückweisung von Ausländern bei der Essener Tafel. Mit Hartz IV habe „jeder das, was er zum Leben braucht“.

Die Probleme von oben zu sehen ist nunmal der richtige Ansatz ....... Richtung 10%! TS

15:43 | danisch: Stinkt’s wieder nach 5 vor Hitler?

... Die Parallelen sind aber schon erkennbar: Man hat einer Mittelschicht – also denen, die was zu verlieren hatten und die die Gesellschaft tragen – immer höhere Steuern aufgedrückt und immer weniger Gegenleistung erbracht. Man könnte sagen, der Staat hat quasi seine Kunden verloren, weil das Produkt „Staat” immer teurer und immer schlechter wurde. Anscheinend hatten die damals irgendwann die Schnauze voll.

09.03.2018

16:45 | rt:  Berlin in Angst: Deutsche Einwohner fühlen sich zunehmend unsicher (Video)

Das Sicherheitsempfinden der deutschen Berliner hat merklich nachgelassen. Fühlten sich letztes Jahr noch zwei Drittel der Deutschen in Berlin sicher, so sind es heute nur noch 56 Prozent. Der Prozentsatz derer, die sich sehr unsicher fühlen, stieg von 9 auf 16 Punkte.

.... es sind nur mehr wenige Deutsche die sich ängstlich fühlen .... zumindest in Berlin. TS

15:25 I Sputnik: Heiße Soldatinnen sorgen für Skandal in israelischer Armee – FOTOs

Nur einen Tag nach dem Weltfrauentag, kam es mit diesen sexistischen Fotos israelischer Soldatinnnen zu schweren israelischen Angriffen auf die Männerwelt. Während Russlands Soldatinnen ebenso zu einem hormonellen Chemiewaffeneinsatz taugen, ist bei der Bundeswehr eher Vorsicht vor den Gemeinschaftsduschen geboten!!! TQM

dazu passend:  "GNTM": Heidi Klum attackiert eine Kandidatin wegen der Größe ihres Busens

... will man Karriere machen ..... muss man einige Knöpfe drücken. TS

 

14:16 | ET:  Mordfall Keira in Berlin: Mutter findet 14-Jährige brutal ermordet im Zimmer – Ex-Freund flüchtig – Generalstaatsanwaltschaft ermittelt

Maria, Mia und nun Keira? - 20 Messerstiche soll die 14-Jährige gehabt haben, als die Mutter sie blutüberströmt in der Wohnung entdeckt. Wenig später ist ihr Kind tot. Die Polizei fahndet nach ihrem Ex-Freund. Mittwoch, 7. März, Berlin: Wieder wurde ein Mädchen ermordet. Diesmal eine 14-Jährige, in Berlin, in einer Drei-Zimmer-Wohnung in der Plauener Straße in Alt-Hohenschönhausen

Was muss noch alles geschehen? TS

16:30 | Die Leseratte:
Zum erneuten Mordfall an einem Mädchen in Berlin:
Der Kommentar von TS impliziert alles, was in dem Artikel NICHT gesagt wird. Jedem von uns dürfte bei den Worten "Messerstiche" und "Ex-Freund" dasselbe durch den Kopf gegangen sein. Jetzt geht den Verantwortlichen dort der Arxxx auf Grundeis, weil sie weitere Demonstrationen wie in Kandel befürchten, diesmal aber in Berlin. Denen ist auch klar, dass sie nicht ständig so etwas veranstalten können wie beim Marsch der Frauen kürzlich.

Zusätzlich haben die im linksgrün versifften Berlin natürlich vor nichts mehr Angst, als dass dieser unfassbare Mord (in der eigenen Wohnung!) von den "Rechten missbraucht" werden könnte. Widerlich, einfach nur widerlich.

12:20 | Focus:  Pöbelnde Wachkräfte bedrängen Israel-Stand auf Berliner Tourismusbörse

Auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin ist die Polizei zum Schutz des Israel-Standes vor pöbelnden Mitarbeitern einer Sicherheitsfirma ausgerückt. Das bestätigte am Freitagmorgen eine Polizeisprecherin.

... und ein weiterer Eintrag in der Statistik Gewalt von Rechts! TS

09:04 | unzensuriert:  Neubrandenburg: Nach Notwehr-Schuss - Polizist im Visier krimineller arabischer Migranten

In Neubrandenburg muss ein Polizist, der einen mutmaßlichen Einbrecher erschoss, von Kollegen beschützt werden. Bedroht wird er vom Umfeld eines arabischen Familienclans, dem der Erschossene angehört haben soll.

Abschieben .... und zwar alle. TS

08:08 | Welt:  „Die Wahl zwischen drei Cousins ist auch keine freie Wahl“

Die SPD feiert den Internationalen Frauentag. Die Neuköllner Bürgermeisterin Franziska Giffey spricht dabei auch strittige Themen an. Man dürfe bestimmte Ungerechtigkeit nicht mit Blick auf vermeintliche kulturelle Eigenheiten akzeptieren. Es soll ein „entspannter“ Abend werden. Das sagt Elke Ferner, Vorsitzende der sozialdemokratischen Frauen, langjährige Abgeordnete im Bundestag und zuletzt Staatssekretärin im Familienministerium. In einem Veranstaltungssaal in Berlin-Neukölln feierten führende Politikerinnen der SPD den Internationalen Frauentag.

Die 16 Prozent Nymphen zirpen ihr ewig Lied ..... Frau von Teilzeit zu Vollzeit .... Mädchen stärken ..... Frauen und Männer das gleiche Geld. Nun diese Regierung arbeitet daran, denn die Suche nach Pfandflaschen stärkt die Rückenmuskulatur und es ist ein Vollzeitjob ... und Pfand gibt es immer den Gleichen für Männer und Frauen!  TS

08.03.2018

16:36 l ET: Barley und Kramp-Karrenbauer regen Debatte über Frauenquote im Bundestag an

Bundesfrauenministerin Katarina Barley (SPD) und CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer plädieren für eine Debatte über eine Frauenquote in den deutschen Parlamenten.

Ich bin heute leider schon zu müde um einen derartigen Schwachsinn zu kommentieren! TB

Die Leseratte
Es gab mal Zeiten, da zählte die Eignung, die Befähigung und der Wille des Bewerbers, ein entsprechendes Amt auszuüben. Offenbar sind nicht so viele Frauen bereit, sich auf die Ochsentour durch die Parteien zu quälen. Die sollten lieber bei ihrer Basis ansetzen, wo jede Menge Seilschaften für sich selbst sorgen und nicht bereit sind, ihre eigene "Wichtigkeit" mal zurückzustellen. Eine Quote für den Bundestag widerspricht dem GG, aber das interessiert die Damen des Feminats ohnehin nicht mehr, wurde ja überwiegend von Männern verfasst.


09:41 | jouwatch:  Adolf Hitler: Neustart bei den Grünen

Was würde Hitler machen, in der heutigen Parteienlandschaft? whiterabbitradio vermutet ihn bei den Grünen. Denn dort könnte er seine Ideen am besten umsetzen: Diversity. Mit Vielfalt zum Interationalen Sozialismus. IS statt NS.
Ein großer Hit auf youtube: „Anti Racist Hitler“ (Unten eingebunden) eine Parodie die sich auf Äußerungen von Barbara Spectre einer der Propagandisten des „historisch einzigartigen“ Multikuli-Experiments Europa bezieht. Hatten wir ja aktuell gerade gehabt mit Yascha „Tagesthemen“ Mounk.

09:05 | dieunbestechlichen:  „Bis auf den letzten Blutstropfen“ – Türkischer Moscheeverein Wien lässt Kinder Märtyrergelübde ablegen (Video)

 „Wir schwören auf Gott, Heimat, Volk, Fahne, das Heilige Buch und das Schwert. Unsere Märtyrer, Kriegsveteranen und unser Führer sollen sicher sein. Wir werden als idealistische türkische Jugend gegen Kommunismus, Kapitalismus, Zionismus und jeglichen Imperialismus bis zum letzten Atemzug und bis zum letzten Blutstropfen kämpfen. Für unsere patriotische Türkei werden wir bis zum Turan streiten. Wir werden keine Hindernisse anerkennen. Wir werden nicht zurückschrecken. Wir werden nicht untergehen. Wir werden es schaffen.“

Ein weiteres Beispiel gelunger Integration. TS

06:33 | Kurier:  Weltfrauentag: "Wir machen zu viel unbezahlte Arbeit"

900 Jahre – so lange dauert es noch, bis Frauen und Männer weltweit gleichberechtigt sind, falls die Fortschritte im gleichen Tempo erfolgen wie bisher. Katharina Mader von der Wirtschaftsuni Wien, die sich selbst als feministische Ökonomin bezeichnet, hofft, "dass es nicht ganz so lange dauert, bis wir so weit sind".

07.03.2018

18:24 I ptb: Im vergangenen Jahr 101.200 Abtreibungen – (K)Eine Schlagzeile

"... Was geht, wenn die politische Richtung stimmt

Auch das, so gebe ich zu, ist alles nicht wirklich vorstellbar, macht aber vielleicht die Dimensionen deutlich, über die wir hier reden. Dazu ein anderer Vergleich: Die gesundheitlichen Auswirkungen von Stickoxiden und Feinstaub auf Menschen sind keineswegs so eindeutig, wie es die Medien mit Rückenwind von interessengesteuerten NGOs glauben machen wollen. Dazu kommt noch, dass die Belastung der Luft in den vergangenen Jahren immer weiter gesunken ist. Mit jetzt angestrebten Dieselfahrverboten wird also vermutlich kein Mensch weniger früh sterben als bislang auch. Dagegen ist der Tod eines ungeborenen Kindes bei einer Abtreibung sicher. Aber es gibt nichts, kaum eine Notiz von den grauenhaften Zahlen in dem was man so Mainstreammedien nennt."

Jeder Vergleich hinkt, mancher macht sicher, so viel zur gewählten Rubrik! HP

20:06 | Leser Kommentar:
Der Geburtenjihad durch die Invasoren ist das Eine, und das, das Andere. Ach nee....Selbstbestimmung, Emanzipation....!

16:45 | RT:  Rauchbombe, Faustschläge und Verletzte: Maskierte "Antifa"-Angehörige stürmen Vortrag an Uni

So genannte antifaschistische Demonstranten haben am Montag die Veranstaltung eines angeblichen Sprechers der "Alt-Right" im King's College London gestürmt. Als die Demonstranten mit Antifa-Flagge in den Saal eindrangen, kam es zu chaotischen Szenen. Der Vortrag wurde unterbrochen, Raufereien brachen aus, eine Rauchbombe detonierte und angeblich wurde ein Fenster zerschmettert.

 

15:17 l faz: Wenn das Genus mit dem Sexus must read

Dealer, Gefährder, Terrorist, Kriegsverbrecher, Salafist, Dschihadist, IS-Anhänger, Straftäter, Intensivtäter und Einbrecher sind Wörter, die überall verwendet werden, in der „taz“ wie in dieser Zeitung, im „Spiegel“ wie in der „Zeit“. Niemand möchte mit solchen Wörtern behaupten, dass Frauen keine Drogen vertreiben, nicht in Wohnungen einbrechen oder keine Straftaten begehen.

16:19 | Leser Kommentar:
Vielen Dank! Endlich jemand, der mit dem Mist aufräumt. Nun habe ich etwas Lektüre für unsere Gleichstellungsbeauftragte. Sie will einfach nicht verstehen, dass es keine Salzstreuerin gibt - kleiner Scherz, aber sie ist dicht dran

 

08:50 I RT:  Indian butcher chops off son’s hand over ‘porn & cellphone addiction’

Ein 45-jähriger indischer Metzger in Hyderabad, schlug seinem 18-jährigen Sohn mit dem Fleischermesser im Schlaf die rechte Hand ab, da er nicht von seinem brandneuen Handy ablassen wollte und permanent Pornos ansah und spielte. Indien hat nach den USA und GB die dritthöchste Besucherzahl auf Pornhub.

Jetzt kann man also kaum mehr von einem "Handy" reden. Zumindest eine Hand ist weg und Porno-Seiten manövrieren und dabei eine Hand "frei" zu haben ist vorbei - wie schrecklich - vielleicht geht "Siri" zur Hand??? TQM

 

08:26 | ET:  Essener Tafel: Merkel wird sich kein eigenes Bild über die Lage machen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat derzeit „keine Pläne“ für einen Besuch bei der Essener Tafel. Das berichtet die „Bild“ in ihrer Mittwochausgabe. Die Anlaufstelle für Bedürftige hatte in der vergangenen Woche einen zeitweisen Aufnahmestopp für Ausländer beschlossen. Kanzlerin Merkel kritisierte den Entschluss der überforderten Essener Tafel, vorerst keine neuen Bedarfskarten an Ausländer auszugeben, mit dem Satz: „Das ist nicht gut“.

.... wo Deutsche sind, wenn auch arme, ist Merkel nicht zu finden. TS

10:11 l Das darf einen jetzt auber auch nicht allzusehr wundern. Denn die deutschen Armen sind wirklich arm und haben keine Handys (zur Verfügung gestellt bekommen). Keine Handys - keine Selfies. Da verzichtet Trulla dann schon mal gerne! Ausserdem könnt ja die so verhasst Deutschland-Fahne vor der Essner Tagel hängen. Ein absolutes No-Go für Trulla! TB

10:13 l Leser-Kommentar
Das überrascht nicht. Merkel hat sich doch nie ein Bild von der Realität gemacht. Solchen Naturblonden sage ich immer: "Es mag sein, dass das in deinem Kopf so aussieht, aber wir anderen sind hier draussen." Ich bin jedoch zufrieden, dass man diesen Fall publiziert hat. Bei Lanz und Co. hat man wieder vor Betroffenheit unter sich gemacht. "Hart, aber unfair" wäre es, bundesweit die Tafeln für eine Woche zu schliessen. Möglicherweise würden die zuständigen Volksvertreter dann mal über ihre eigentlichen Aufgaben nachdenken. Nämlich dann, wenn das hungernde "Pack" sich mit dem jeweiligen Abgeordneten "beschäftigt".

06.03.2018

08:35 | Leser-Kommentar zum "feuchten Hymnentraum der Frauenbeauftragten" (von gestern)

Gestern 18:45 führte RTL Aktuell eine Umfrage zur Änderung der Nationalhymne durch. Am Ende der Nachrichten das Ergebnis: 95 % nein, 5 % Ja Einige Tausend Teilnehmer. Es sollten öfter spontan die Bevölkerung befragt werden und wir bekommen realistische Ergebnisse.


08:36 l Die Leseratte zum "Dänentum" von gestern

Das zeugt in erster Linie von totaler Hilflosigkeit. Aber wie man sieht, wachen die Skandinavier langsam auf aus ihrer Multikulti-Besoffenheit - und das nicht freiwillig, sondern sie werden brutal geweckt von eben jenen, denen sie bisher in den Arsch gekrochen sind. Die lieben "Wilden" sind eben nicht so "edel, hilfreich und gut", wie der naive Schwede oder Däne sich das erträumt hat. Glückwunsch!

Die Ghettos aufzulösen heißt aber im Klartext, dass die Kriminellen nicht mehr unter sich wüten, sondern zukünftig inmitten bis dato intakter Nachbarschaften angesiedelt werden sollen, wo sie dann die Dänen großflächig terrorisieren werden. Oder träumen die immer noch davon, dass die lieben Invasoren dort durch das gute Beispiel plötzlich alle ganz lieb werden? Die haben da immer noch keine Perspektive, sehen dafür aber täglich, wie man leben KÖNNTE, wenn man denn was gelernt hätte und arbeiten würde. Die Pariser sagen zu ihren Banlieues: Gut dass sie da sind und nicht hier bei uns in der Straße. Was sie da machen, ist mir egal, hauptsache sie sind weit weg. Sagt eigentlich alles.